20. Jan.

Ausgabe vom 28.01.1975

Seite 1
  • Im Blickpunkt der Volksvertretung

    Nachdem die 13. Tagung des Zentralkomitees der SED ihre richtungweisenden Beschlüsse gefaßt und die Volkskammer das Gesetz über den Volkswirtschaftsplan 1975 verabschiedet hatte, nahmen die Kollektive in Industrie und Landwirtschaft Kurs auf hohe Produktivität und Effektivität der Arbeit. Im Sinne der Hauptaufgabe wollen sie durch wachsende Leistungen in der sozialistischen Produktion neue Voraussetzungen schaffen, um das materielle und kulturelle Lebensniveau des Volkes weiter zu erhöhen ...

  • Enge Integration fördert Wissenschaft und Technik Tage der ÖSR in der DDR eröffnet/ Erfahrungsaustausch mit Wissenschaftern und Techniem des Nachbarlandes / CSSR-Regierangsdelegation in Berlin herzlich empfangen

    . Berlin (ND). Am Montagnachmittag wurden im Festsaal des Hauses der Ministerien in Berlin .Tage der Wissenschaft und Technik der CSSR in der DDR" feierlich eröffnet. Bis zum 1. Februar werden in Berlin und sieben Bezirken zahlreiche Zusammenkünfte von Arbeitern, Technikern und Wissenschaftlern stattfinden ...

  • Begegnung mit Japans Ministerpräsident Miki

    Günter Mittag überbrachte die Grüße der DDR-Repräsentanten

    Tokio (ADN-Korr.). Der Leiter der in Japan weilenden Regierungsdelegation der DDR, Dr. Günter Mittag, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, traf am Montag mit dem japanischen Ministerpräsidenten, Takeo Mild, zu einem Gespr&th zusammen ...

  • Wachsend« Kooperation

    „Auf der Grundlage der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED und des XIV. Parteitages der KPTsch haben die Kooperation in Wissenschaft, Technik und Produktion und der Erfahrungsaustausch zwischen unsere^ Parteien, Staatsorganen, gesellschaftlichen Organisationen, Betrieben, Instituten, wirtschaftsleitenden Organen sowie wissenschaftlich-technischen und kulturellen Einrichtungen einen Umfang erreicht, wie er in der Geschichte unserer beiden Länder ohne Beispiel ist", hob Dr ...

  • WGB-Tagung beginnt heute in der Hauptstadt der DDR

    Alexander Schelepin von Herbert Warnke willkommen geheißen

    Berlin (ND). In der Hauptstadt der DDR beginnt am Dienst** eine außerordentliche Bürotagung des Weltgewerkschaftsbundes. Auf der Tagesordnung der dreitägigen Beratung, an der hervorragende Gewerkschaftsführer aus aller Welt teilnehmen, stehen die Verschärfung der Krise der kapitalistischen Linder und ihre Auswirkungen auf die Existenzbedingungen der Werkatigen ...

  • Beratungen DDR-UdSSR über aktuelle Fragen

    Hermann Axen und Oskar Fischer zu Arbeitsbesuch in Moskau Freundschaftliches Gespräch mit Andrej Gromyko im Kreml

    Moskau (ADN). Zu einem freundschaftlichen Arbeitsbesuch sind am Montag Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, sowie die Mitglieder des ZK der SED Oskar Fischer, Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, und Paul Markowskl, Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK der SED, in Moskau eingetroffen ...

  • Salut untersucht Sonnenstrahlung

    Moskau (ADN). Die Orbitalstation Salut 4 hatte bis Montag 11.30 Uhr MEZ 510 Erdumkreisungen, davon 240 »mit der Besatzung, vollführt, meldet TASS. In der Nacht zum Montag haben die sowjetischen Kosmonauten Gubarjow und Gretschko mit einem Bordteleskop zum erstenmal Sonnenspektrogramme gewonnen. Mit dem ...

  • Alvaro Cunhal verurteilt scharf Provokationen

    Lissabon (ADN-Korr.). Nachdrücklich ntfc der Generalsekretär der Portugiesischen Kommunistischen Partei, Alvaro Cunhal, die schweren Zwischenfälle verurteilt, die pseudorevolutionäre Kräfte am Wochenende in Porto provoziert hatten, um den nach dort einberufenen Parteitag der Zentrumspartei CDS zu verhindern ...

  • EWG: 25 Millionen leben unterhalb der Armutsgrenze

    London (ADN-Korr.). Mindestens 25 Millionen Einwohner der neun Mitgliedsstaaten der EWG leben unterhalb der Armutsgrenze, schreibt die Londoner „Times" am Montag in einer Analyse. In Frankreich werde geschätzt, daß 14,5 Millionen Menschen in der „Armutszone" leben. In Großbritannien weisen offizielle Statistiken darauf hin, daß fast sieben Millionen Menschen in diese Kategorie fallen ...

  • X. Parteitag der KP

    ndiens Feierlich« Eröffnung in Vijayawada

    Vijayawada (ADN). Mit dem feierlichen Hissen der roten Parteifahne wurde am Montag in Vijayawada der X. Parteitag der Kommunistischen Partei Indiens, an dem mehr als 1500 Delegierte teilnehmen, eröffnet. Als Ehren- , gaste weilen Abgesandte von über 35 Bruderparteien in der Hafenstadt an der indischen Ostküste, darunter eine Delegation der SED unter Leitung von Werner Jarowinsky, Kandidat des Politr büros und Sekretär des ZK ...

  • Übor 200Filmvorfüttrungon

    Zu einem umfangreichen Programm wissenschaftlich-technischer Filme aus dem Nachbarland, die in mehreren Bezirken der DDR gezeigt werden, bildete am Montag eine Festveranstaltung in Karl-Marx-Stadt den Auftakt. Es sind über 200 Filmvorführungen in 37 Städten und 55 Betrieben und Instituten der DDR vorgesehen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 3: Spiel mit offenen Karten bringt Gewinn für uns alle Seite 4: Zum Tode von Fritz Selbmann Seite 5: Sportmeldungen Seite 6: Die Krise des Kapitalismus und die Aufgaben der Gewerkschaften Seite 7: Nachrichten aus aller Welt Seite 8: Leser zum .Mosaik der Freundschaft"

Seite 2
  • Das Hauptanliegens Werterhaltung

    Wichtige Vorhaben der Bürgerinitiative in Städten und Gemeinden sollen am 8. Mai fertiggestellt sein

    Berlin (ND). Nachdem In vielen StXdten und Gemeinden die diesjährigen Programme für den „Mach mltl"- Wettbewerb beschlossen sind, haben Bürger tatkräftig mit der Verwirklichung ihrer Pläne begonnen. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Verbesserung der Wohnverhältnisse, insbesondere durch Werterhaltungsarbeiten ...

  • Hunderttausende Arbeitsplätze sind spürbar verbessert worden

    Darauf könnte man heute schon ein* Wette abschließen: In welchem Betrieb auch Immer ^Überlegungen zur besseren, produktiveren Nutzung des verfügbaren Arbeltsvermögens angestellt werden, als nächstliegende Lösung, als dl* erfolgversprechendste, wird meist schon die wissenschaftlich« Arbeitsorganisation (WAO) genannt ...

  • Genosse Fritz Selbmann

    Nachruf des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    Im Alter von 75 Jahren verstarb unser Genosse Fritz Selbmann. Mit Ihm verliert unsere Partei *ln*n tr*u*n, kampferprobten G«noss«n, dar sein ganzes Leben In den Dienst der Arbeiterklasse und Ihres revolutionären Kampfei gestellt hat. Fritz Selbmann, der 1920 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse wurde, war ein* Persönlichkeit, dl« Im Kampf gegen Imperialistisch« Unterdrückung und Faschismus stets Mut und Un*rschrock*nh*lt b*wl*i*n hat ...

  • Delegation junger Genossen aus Frankreich empfangen

    Aussprache Paul Verners mit MJCF-Generalsekretär J. M. Catala

    Berlin (ADN). Zu einer freundschaftlichen Aussprache empfing Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Montag im Hause des Zentralkomitees eine Delegation der Kommunistischen Jugendbewegung Frankreichs (MJCF) unter Leitung ihres Generalsekretär!, Jean Michel Catala. Im Verlauf* dar Begegnung Informierte Paul V*rn*r dl* französischen G*nou*n üb*r die vielfältigen Initiativen, mit denen die Werktätigen dar DDR und ihre Jugend In Verwirklichung der Buchlüss* du VIII ...

  • Sozialismus und Frieden sind zuverlässig geschützt

    Generaloberst Heinz Keßler sprach vor Propagandisten

    Berlin (ADN). Der welthistorisch« Sieg der Völker der Sowjetunion und ihrer ruhmreiches Streitkräfte über den Hitlerfaschismus leitete einen neuen Abschnitt des revolutionären Weltprozesses ein und bildete eine wichtige Voraussetzung für die Schaffung der Organisation der Staaten des Warschauer Vertrages ...

  • DDR steht fest an der Seite des vietnamesischen Volkes

    Berlin (ND). Dl* DDR wird weiterhin den sozialistischen Aufbau in der DRV allseitig unterstützen und zur Festigung der befreiten Gebiet* und der Verwirklichung des Selbstbestimmungsrechts der sUdvietnamesischen Bevölkerung beitragen. Das wurde am Montag in Berlin auf einer erweiterten Sitzung des Sekretariats des Vietnamausschuss«s du Solidaritätskomitees der DDR zum zweiten Jahrestag der Unterzeichnung des Pariser Vi*tnamabkomm*ns unterstrichen ...

  • [Genosse Prof. Helmut Koch]

    Nachruf des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    Am 26. Januar 1975 verstarb unser Genoss* NPT G«n#rolmusJkdlr*ktor Prof. Helmut Koch, Dirigent 'beim Rundfunk der DDR, Direktor a*r Barllner Slngakad«ml«, Ordentliches Mitglied der Afcod*mJ« d*r Künste d«r DDR und Vorsitzender dei, Choraussdnisses der DDR. Mit Helmut Koch verlieren wir «ln«n Genossen, d*r sich um dai sozlialrstlsch* Musikleben d«r DDR groß« Verdienste erworben und d«ssen künstlerisch« Arbeit verpflichtende Maßstab* gesetzt hat ...

  • Theaterintendanten berieten kulturpolitische Aufgaben

    Berlin (ND). Die Intendanten der Schauspiel- und Musiktheater unserer Republik traten am Montag im Club der Kulturschaffenden „Johannes R. Becher" in Berlin zu einer vom Ministerium für Kultur einberufenen Konferenz zusammen. Im Mittelpunk der Beratungen standen die kulturpolitischen Aufgaben im Jahre 1975 ...

  • Erfahrungsaustausch beim ZK der PVAP

    • Ein* Delegation dei ZK der SED unter Leitung von Harry Bretichnelder, stellvertretender Leiter der Abteilung Planung und Finanzen dei ZK, be> suchte auf Einladung d*i ZK der PVAP dl* VR Polen. Sie machte sich mit der Parteiarbeit der polnischen Bruderpartei bei der Durchfahrung das Volkiwtrtichaftiplan*! vertraut ...

  • Trtfftn mit Funktionärtn im Zentralrat der FDJ

    Berlin (ADN). Zu Problemen dei Klassenkampfes In Frankreich iprach der zu einem Freundichaittbwuch In der DDR wellende Generalsekretär der Bewegung der KommunlitUchen Jugend Frankreich!, Jean Michel Catala, am Montag Im FDJ-Zentralrat vor Funktionären des sozialistisch« Jitgendyerbandei, unter ihnen der 1 ...

  • M<mdstaubaumahmen am Alexanderplatz vorgestellt

    Berlin (ADN). Großes Interesse fanden claktronenmlkroskopische Aufnahmen von Mondstaub, dl« der sowjetische Wissenschaftler Prof. W. Splwak am Montag in Berlin vorstellte. Er zeigt« diese und andere rasterelektronenmlkroikopische Aufnahmen In der Kongreßhalle am Alexanderplatz auf der VIII. Arbeltstagung ...

  • Mansfeldjugend übernimmt Komsomolerfahnmgen

    H«ttit*dt (ADN). Angeregt durch das Beispiel - des Leninschen Komsomol wollen die - Jugendlichen-* 4*s El*ktrob«trl*b*s Hettstedt im Werk Anlagenund Gerätebau des Mansfeld Kombinates einen Tag im Monat mit •ingesparten Material arbeiten. Gegenwärtig diskutieren die FDJ-Mltglleder in den sechs Jugendbrigaden und zwei Jug«ndmtiitarbereichen, wl* j«d«r ainzaln* daiu beitragen kann, wartvolle Kupferdraht* und ander* Grundmaterialien •lniuiparen ...

  • Soldaten ehren Vermächtnis des Leutnants Lutz Meier

    Elslaban (ND). Soldaten und Offiziere der Granztruppen der DDR trafen sich am Wochenende mit Kumpeln und FDJlern des Mansfeld Kombinates „Wilhelm Pieck" am Grabe von Leutnant Lutz Meier in Ahlsdorf, der im Januar 1972 in Ausübung seines Dienstes an der Staatsgrenze der DDR zur BRD einem hinterhältigen Mordanschlag zum Opfer gefallen war ...

  • GISAG-Kollektive liefern termingerecht an UdSSR

    Leipzig (ADN). An das Gießereikombinat Kupjansk sind die ersten Exportlieferungen dieses Jahres von Gießereimaschinenbauern aus Leipzig und Schmiedeberg adressiert. Neun automatische Großformanlagen aus dem GISAG-Kombinat für Gießereiausrüstungen und Gußerzeugnisse sind 1975 für die UdSSR bestimmt, nachdem im vergangenen Jahr bereits die gleiche Anzahl geliefert worden war ...

  • Wärme aus dem RAW-Heizwerk für Halberstädter Wohnungen

    Magdeburg (ND). Über 400 Wohnungen sowie zahlreiche gesellschaftliche Einrichtungen im neuen Halberstädter Wohngebiet „Clara Zetkln" werden künftig vom Heizhaus des Reichsbahnausbesserungswerkes mit Wärme versorgt. Die Leistung des neuen RAW- Heizwerkes wurde nach Absprache mit den örtlichen Staatsorganen von vornherein so konzipiert, daß es auch die in der Umgebung wachsenden Wohnkomplexe mitversorgen kann ...

  • Spezialisten aus der VR Polen restaurieren Potsdams Marstall

    Potsdam (ND). Der polnische Staatsbetrieb für Denkmalpflege, Sitz Gdansk, hat die Rekonstruktion des Potsdamer Marstalls übernommen. Das historische Bauwerk wurde von Nering und später von Knobelsdorff gestaltet. Gegenwärtig arbeiten die polnischen Spezialisten die Projekte auf der Grundlage Knobelsdorffscher Bauzeichnungen aus ...

  • Clodomiro Almeyda In Berlin herzlich verabschiedet

    Berlin (ADN). Clodomiro Almeyda, ehemaliger Außenminister der Regierung Allend*. verließ am 27. Januar nach *inwöchig*m Aufenthalt dl* DDR. Auf dam Z*ntralflughaf*n Berlin wurd* •r von Dr. Horst Grunert, Stellvertreter des Ministers für Auswärtig* Angelegenheiten der DDR, leitenden Mitarbeitern du ZK der SED und V«rtr«t«rn du Büros Antifaschlstlschu Chll* herzlich verabschiedet ...

  • Handelsprotokoll für 1975 mit VR China unterzeichnet

    Peking (ADN). Das Abkommen über den Warenaustausch und Zahlungsverkehr zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik China Im Jahr 1975 wurde in Peking vom Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der DDR Dr. Kurt Fenske .und dem Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der VR China Tschen Diiä unterzeichnet ...

  • •J

    seum in Sonneberg mit seinem ständigen Ausstellungszentrum in Schleusingen, die Staatlichen Museen in Meiningen, das Museum Schloß Wilhelmsburg Schmalkalden und das Waffenmuseum Suhl. In den Staatlichen Museen Meiningen fanden neun Sonderausstellungen und mehr als 50 Vorträge und Konzerte statt.

  • Museen zwischen Rennsteig und Rhön sind viel besucht

    Suhl (ND). Ober 600 000 Besucher zähten im vergangenen Jahr die 17 Museen des Bezirkes Suhl. Besondere Anziehungspunkte für die Gäste aus dem Inund Ausland waren das Museum für Glaskunst in Lauscha, das Spielzeugmu-

Seite 3
  • Einfluß der Arbeiterklasse

    Für uns ist klar, daß das Wohlfühlen im Wohngebiet unabdingbar zur ständig besseren Befriedigung der wachsenden materiellen und geistigen Bedürfnisse der Werktätigen gehört, daß es nicht zuletzt neue Initiativen fördert — im Betrieb ebenso wie im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden — Mach mit!" ...

  • In neuen Dimensionen

    Das macht deutlich, welch hohe volkswirtschaftliche Verantwortung diese drei Werke tragen. Das gegenseitige Geben und Nehmen über Betriebs- und Kreisgrenzen hinweg ist wächtiger Quell,., für die Intensivierung. Wenn er künftig noch besser ausgeschöpft wird, so hieß es auf der Beratung, werden in diesem letzten Jahr des laufenden Fünfjahrplans Reserven in neuen Dimensionen erschlossen ...

  • Kontrollposten und die Reserven

    An verschiedenen Arbeitsplätzen wurden kürzlich im Werk teil Diode des Berliner Werkes für FernsehelelctrotVik Tafeln angebracht Sie weisen darauf hin, daß dort Jugendliche an einem bestimmten MMM- Objelct arbeiten. Gleichzeitig wird der geplante materialökonomische Nutzea der Neuerung ausgewiesen. Einer ...

  • Bäuerinnen und die Technik

    Korrespondenz aus Schwerin von Michael Chudzinski

    Wir sind stolz auf unsere Frauen. Das ist die einhellige Meinung der 63 Parteimitglieder in der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Gerdshagen im Kreis Güstrow. Wie sie das meinen, erklärt Genosse Hans-Gerd Hesselbarth, stellvertretender Leiter der KAP, an einem Beispiel: „Durchgehende Schichtarbeit wäre bei uns eine Illusion, wenn wir nicht viele weibliche Mähdrescherkapitäne hätten ...

  • Gegenseitig helfen

    Die Grundorganisationen der WEMA- Betriebe wenden die bisherigen Erkenntnisse in der Arbeit mit dem Plan Wissenschaft und Technik austauschen. Sie machen sich gegenseitig damit bekannt, welch« Erfahrungen mit dem Einsätz von Parteikommissionen zur wissenschaftlichen Durchdringung des Reproduktionsprozesses und beim Erschließen von Reserven gesammelt wurden ...

  • Wachsende Aktivität im Wohngebiet

    Zur Entwicklung des gesellschaftlichen Lebens in Vorbereitung des 30. Jahrestages der Befreiung

    Von Ralf Steingraeber,1. Sekretär der SED-Kreisleitung Hoyerswerda Im Bericht des Politbüro« an die 13. Tagung dei ZK der SED wurde auch dargelegt, daß lieh du Sekretariat des Zentralkomitees mit den Erfahrungen der Kreisleitung Hoyerswerda bei der Entwicklung des gesellschaftlichen Leben« in den städtischen Wohngebieten beschäftigte ...

  • Mit den Problemen vertraut

    Fun ihre zielgerichtete und koordinierte Tätigkeiit im Wohngebiet hat «ich die Arbeit mit dem Parteiaktiv bewährt. Seine Aulgaben bestehen- in erster Linie darin, die Mitglieder und Kandidaten mit den Problemen und Zielen der Entwicklung des Territoriums vertraut zu machen. Dazu werden einheitliche Argumentationen ...

  • Spiel mit offenen Karten bringt Gewinn für uns alle „IM KOMBINAT NEBENAN"-Parteikollektive im Bezirk Gera verstauen Erfahrungsaustausch

    Vor genau einer Woche berichtete Nu an dieser Stelle darüber, wie die beiden Chemiekombinate Buna und Leuna unter Führung der Parteiorf anisationen die Erfahrungen der Besten austauschen und welche wertvollen Reserven erschlossen werden, wenn man sich „IM KOMBI- NAT NEBENAN" umschaut. Einen Tag später trafen sich im Bezirk Gera die 1 ...

  • Schwerpunkt Materialeinsatz

    Schmiedeberg. Die Werktätigen des Betriebes „Ferdinand Kunert" Schmiedeberg aus dem .GISAG-Komblnat wollen in diesem Jahr den Materialeinsätz gegenüber 1974 um 2,5 Prozent senken. Dieses Wettbewerbsziel gehört zu den wichtigsten Themen der Mitgliederversammlungen im Januar und Februar. Die Abteilungsparteiorganisationen orientieren darauf, bereits im Stadium der Entwicklung von Erzeugnissen einem verringerten Materialverbrauch größte Beachtung zu schenken ...

  • Klubkeller und Diskotheken

    Neue Beziehungen der gegenseitigen Hilfe zwischen den Familien und ein einfühlsames Miteinander entwickeln sich In den Häusern. Da werden Klubkeller, eingerichtet,.kulturelle Veranstaltungen organisiert und im Wettbewerb der Nationalen Front Projekte Verwirklicht, deren Nutzen über, das eigene Wohngebiet hinausreichit So wurde in einem Wohnbezirk ein Planetarium gebaut, das alle Schulen für den Unterricht verwenden ...

  • Beifrag zur Integration

    Hermsdorf. Im Sintermetallbetrieb des Kombinats Keramische Werke Hermsdorf stehen die Werktätigen vor der Aufgabe, die für sie völlig neue Produktion von Halbschalen — elektronische Bauelemente: — als Beitrag zur sozialistischen ökonomischen Integration' aufzunehmen. Die Mitgliederversammlungen der A1PO werden dazu genutzt dieses Vorhalben politisch-ideologisch gut vorzubereiten ...

  • Konkrete Vorschlage

    Die drei „Schwestern" stehen also -mit der billigsten .Investition Erfahrungsaustausch schon auf gutem F<uß. Das Denken in engen Betriebs- und Kombinatsgrenzen ist zweifellos zurückgedrängt. Aber hoch existiert, wie 'die Praxis zeigt, Vorbildliches und Unzulängliches dicht nebeneinander. Nunmehr kommt es darauf an, verstärkt die Erkenntnisse der Besten zu studieren und in allen drei Betrieben anzuwenden ...

  • Arbeitsprogramm der Gruppe

    Rostock. Die Motorenbauer aus dem Rostocker Dieselmotorenwerk wollen in diesem Jahr 90 Prozent der Steigerung der, Arbeitsproduktivität durch' Maßnahmen des Plans Wissenschaft und Technik erreichen'. Die Parteikollektive haben sich auf dieses hohe Ziel eingestellt und in den Januar-iVersainmlungen konkrete Aufgaben dazu beschlossen ...

Seite 4
  • Politik und Literatur waren für ihn eins

    Das Herz unseres Genossen und Freundes Fritz Selbmann hat aufgehört zu schlagen. Wir wußten — besonders in letzter Zeit -, wie schwer er erkrankt war. Dennoch packt uns die Nachricht von sednem Ableben im Innersten. Warum? Weil ein alter erfahrener Repräsentant der Arbeiterklasse von uns schied, dessen ganzes Leben ihrem revolutionären Kampf gewidmet war ...

  • Erster Schritt auf einem guten Weg

    Bemerkungen zum Forum „Junge Künstler 74"

    Die erste Jahresausstellung „Junge Künstler '74" schließt in dleter Woche ihre Pforten. Kurz zuvor, gleichsam als abschließenden Höhepunkt, hatte» das Ministerium für. Kultur und der Verband Bildender Künstler der DDR als Veranstalter sowie die gastgebende Galerie Junge Kunst Frankfurt die ausstellenden Künstler zu einem Forum eingeladen ...

  • Letzter Gruß dem Kameraden und Genossen

    Zum Tode Fritz Selbmanns / Von Wilhelm G i r n u s

    Was bleibt in dieser Stunde noch zu sagen? Ich denke, wir sprechen von dem harten, unerbittlichen, manchmal auch kantigen Widerstandskämpfer, wie wir ihn kennen und achten lernten in der „langen Nacht". Phrasen waren nicht Deine Sache, nur die Tat zählte bei Dir. Als Du nach sieben Jahren Zuchthaus in Sachsenhausen zu uns stießest, gehörtest Du vom ersten Tag an zur illegalen Lagerleitung des Widerstandes ...

  • Die Musik wurde zum Gemeingut des Volkes

    Konzerttage „Neue bulgarische Musik 75"

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Hans Kämmerer Ein Kunsterlebnis von besonderem Rang führt gegenwärtig allabendlich die Sofioter in die Konzertsäle der Stadt: die Leistungsschau „Neue bulgarische Musik 75". Im Verlauf von knapp zwei Wochen werden auf 14 verschiedenen Veranstaltungen 100 neue Werke von 60 bulgarischen Komponisten zu Gehör gebracht, die »amtlich im vergangenen Jahr entstanden sind ...

  • Eine neue Begegnung mit „Aschenbrödel"

    Ballettinszenierung in der Komischen Oper Berlin

    leichter Ironie bis zur Groteske ist die Darstellung des Hofschranzentums mit einem trottelhaftschläfrigen König (Jack Theis), einem devot-bestechlichen Zeremonienmeister (Klaus Kretzschmar abwechselnd mit Gerd Blabusch) und etlichen, treffend charakterisierten dumm-schlauen Grafen- und Generalsfamilien gesteigert ...

  • Hallenser Künstler bereiten III. Festival der Freundschaft vor.„#

    Hallt (ADN). Mit neuen Inszenierungen und Ausstellungen bereiten die Künstler und i Volkskunstschaffenden aus Halle das III. Festival der Freundschaft der Jugend der UdSSR und der DDR im Mai in der Saalestadt vor. So arbeitet du Landestheater Halle an der DDR-Erstaufführung des sowjetischen Bühnenstückes „Im Morgengrauen ist et noch still" ...

  • Teatr Powszechny begann mit dem Spielbetrieb •

    Warschau (ADN-Korr.). Mit einer Inszenierung von Andrzej Wajda wurde am Wochenende in Warschau du Teatr Powszechny, du jüngste Theater der polnischen Metropole, eröffnet. Der bekannt« Film- und Bühnenregiiseur wählt« für die erste Premiere des neuen Hauset du Stück „Der Fall Danton" von Stanislawa Przybyszewska ...

  • Rekordbesuch in der Friedrich-Ausstellung

    Dresden (ND). Die Sonderausstellung „Caspar David Friedlich und sein Kreis", die gegenwärtig im Dresdner Albertinium zu sehen ist, besuchten bisher, über 130 000 Interessenten aus allen Teilen unserer Republik und vielen Ländern der Welt Um noch recht vielen die Möglichkeit zu «eben, diese bis zum 16 ...

  • Zweitägige Beratung im Armeemuseum der DDR

    Dresden (ADN). Eine fachlichmethodische Beratung über Prpblerne der musealen' Darstellung der Militärgeschichte der DDR fand im Anmeemuseum der DDR in Dresden statt An dieser im Auftrage des Museumsrates' beim Ministerium für Kultur vorbereiteten' zweitägigen Zusammenkunft nahmen- neben Mitarbeitern aus Geschichtsmuseen Vertreter der für ...

  • Schriftstellerverbände werden in Havanna tagen

    Havanna (ADN-Korr.). Kuba ist im Februar erstmals. Gastgeberland einer Jahrestagung der Vorsitzenden der Schriftstellerverbände sozialistischer Staaten. Sie findet vom 19. bis 28. Februar in Havanna statt und wird diesmal u. a. auch ausführliche Informationen über Probleme der kubanischen Literaturentwicklung iowit über die aktuelle Situation in der «panischsprachigen Literatur auf dem amerikanischen Kontinent entgegennehmen und diskutieren ...

  • Konzertpublikum . feierte Takahiro Sonoda

    Dresden (ADN). Ovationen erntete der 44jährige japanische Pianist Takahiro Somoda in Dresden, wo er am Sonntag in einem Konzert der Philharmonie Beethovens 4. Klavierkonzert spielte. Einige Tage zuvor hatte Takahiro Sonoda in einem Klavierabend das Dresdner Publikum mit Interpretationen von Werken Mozarts, Schuberts, Ravels, Skrjabins und seines Landsmannes Akutagawa begeistert ...

Seite 5
  • FUSSBALL

    Neubrandenburg: Hallenfußballturnier (Repräsentativmannschaften) : 1. FC Hansa Rostock, 2. DHfK Leipzig, 3. Post Neubrandenburg. Die DDR-Mannschaft nutzte ebenfalls jede Trainingsmöglichkeit. In den Mittagsstunden machte Trainer Heinz Lindner mit der Paarlaufgilde vor den Toren Kopenhagens einen Konditionslauf ...

  • Bronislaw Czech war am Krokiew 61m gesprungen

    Vor einiger Zeit erschien in einer Warschauer Sportzeitung eine Reportage, die vor über vier Jahrzehnten schon einmal veröffentlicht worden war. Sie galt dem Skispringer Bronislaw Czech, der zu den ersten Weltruf erringenden polnischen Wintersportlern- zählte und an den Olympischen Winterspielen 1928,1932 und 1936 teilgenommen hatte ...

  • Drei Titelverteidiger sind in Kopenhagen dabei

    . Aui dem Eisparkett der modernen Brondby-Halle von Kopenhagen herrscht seit Tagen Hochbetrieb. Die Eiskunstlaufelite Europas nutzt die letzten Stunden, sich mit den Gegebenheiten für die am heutigen Dienstag mit der Herrenpflicht beginnenden Titelkämpfe vertraut zu machen. Bei den Damen, Im Paarlauf und im Eistanz sind die Titelträger dei Vorjahres wieder dabei, und sie Haben alle Chancen, ihre Würde mit Erfolg zu verteidigen ...

  • Meister erst im fetzten Spiel?

    Von Eckhard Galley Für beide Vertretungen kann es nur ein Ziel geben: Jedes Spiel gewinnen. Gelänge das bis zum 8. Februar, würde das Treffen ASK-Magdeburg in der Frankfurter Ernst-Kamleth-Halle eine wichtige Vorentscheidung bringen, Ob es an diesem Tag schon den neuen Meister zu verkünden gilt, Ist ...

  • Zur Person

    # Der Sieg beim „Großen Preis von Berlin" ist der erste größere Internationale Erfolg des Frankfurter Armeesportlers. Man hatte Wolfgang Hübner nicht einmal Chancen auf den ersten Rang im Mittelgewicht eingeräumt, und noch viel weniger ihm die prozentual beste Leistung zum Weltrekord zugetraut, für die der „Große Preis" vergeben wird ...

  • Di» afclwffr MP-TatWI« Die schnellsten Mädchen

    Die Australierin Sonja Gray schwamm am Wochenende bei den Neuseelandspielen in Christchurch über 100 m Freistil 58,20 s und verbesserte ihre bisherige Bestzelt gleich um sieben Zehntelsekunden. In der ewigen Weltbestenliste schob sich aber noch vor sie die Kanadierin Gall Amundrud, die — wie erst jetzt bekannt wurde — vor vier Wochen in Vancouver 58,1 s erzielte ...

  • SKISPORT

    Ramsau (Osterreich): Nordische Ski Wettbewerbe: 30 km Männer: 1. Martinsen 1:28:29,77 h, 2. Myrmo (beide Norwegen) 1:29:08,01, 3. Simon (CSSR) 1:28:50,00, 4. Braa 1:30:45,37, 8. Safstuen (beide Norwegen) 1:31:08,05, 6. Beran (CSSR) 1:31:23,51; 5 km Frauen: 1. Suhonen (Finnland) 18:50,84, 2. Paulu (CSSR) 18:57,06, 3 ...

  • FAUSTBALL

    Herren-Oberllsa: ISO Hirschfelde-Lok Wittstock 30:28,' -Chemie Zeltz 34:23, Lok Dresden-Lok Wittstock 2129, -Chemie Zeitz 43:24. - Stand: 1. Hirschfelde 20:0 Punkte, 2. Dresden 16:4, 3. SG Görlitz 10:4, 4. Wittstock und Zeitz je 8:12, 8, Einheit Jüterbog 6:14, 7. Rotation Dresden 4:16, 8. Fortschritt Glauchau 2:12 ...

  • HOCKEY

    Manneroberlisa: Lok Magdeburg gegen Lok Güstrow 8:6, Magdeburg gegen Tiefbau Berlin 9:7. Dresden: Hallenturnier: Einheit Zentrum Leipzig (DDR-Feldmeister) gegen Empor Leipzig-Lindenau 11 :B, -Motor Niesky 25:8. Einheit Zentrum Leipzig für Endrunde der DDR-Meisterschaft qualifiziert.

  • Vielseitig und interessant - die Arbeit in der Handelsflotte Wir warten auf Ihre Mitarbeit

    Bereich Deck Abschluß 8. Klasse, Facharbeiterabschluß in einem technisch' orientierten oder handwerklichen Beruf. Bereich Maschine Abschluß 10. Klasse, Facharbeiterabschluß in einem maschinentechnischen Beruf. Heizer

    Voraussetzung Facharbeiterabschluß in einem der nachstehend genannten Berufe: Maschinist für Wärmekraftwerksanlagen, Maschinist für Wärmekraftwerke, Hochdruckheizer Elektriker Facharbeiterabschluß Elektromonteur, Elektroinstallateur

  • FECHTEN

    Jena: Internationales Juniorenturnier: Damenflorett: 1. Messerschmidt (SC Einheit Dresden), Herrenflorett: 1. Robak (Polen), Degen: 1. Clszek (Polen), Säbel: 1. Muller (ASK Potsdam).

  • KEGELN

    M0cheln: Sonderligaturnier: 1. Motor Dresden-Neustadt 5608 Punkte, 2. Carl Zeiss Jena 5586, 3. Buna Halle-Neustadt 5485. - Stand: 1. Jena 28 Punkte, 2. Dresden-Neustadt 24.

  • Grundstück

    noch für diese Saison, evtl. auch für einige Jahre zu pachten. VEB Textllwerk Auerbach 97 Auerbach, Hofau 2 Ruf: 2744/45 Auerbach

  • EISHOCKEY

    CSSK-Melsterschaft: Kladno gegen Gottwaldov 8:0, Spitze: 1. Kladno 45:17 Punkte, 2. Jihlava und Pardubice je 39:23.

Seite 6
  • Das Volk Vietnams fordert: Pariser Abkommen erfüllen!

    Zum zweiten Jahrestag der Unterzeichnung des Friedensdokuments

    Von unserem Korrespondenten Karl Heinz Hagen, Hanoi Vor zwei Jahren, am 28. Januar 1973 morgens um sieben Uhr Hanoier Zeit, begann für die Menschen in den Städten und Dörfern Nordvietnams die Stunde des Friedens. Die Drucker von „Nhan Dan" verließen nach 36stündiger Arbeit mit schwarzgeränderten Augen, ...

  • Die Textilarbeiterinnen von Big Chief wollen ihr Recht

    Betriebsbesetzung - bewährtes Mittel im Kampf um Arbeitsplätze

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Die ersten Aktionen der französischen Werktätigen im neuen Jahr gelten dem Kampf für die Erhaltung der Arbeitsplätze. Seit dem 8. Januar sind die drei Betriebe dei führenden Textilunternehmens Big Chief in La Röche iur Yon, in Caillere (Vendee) und in Parii von den insgesamt 800 Arbeiterinnen — meist Junge Mädchen - besetzt ...

  • Gewicht einer Jahresbilanz

    Seit dem vergangenen Wochenende liegt die endgültige Abrechnung zwölfmonatiger angestrengter Arbeit von Millionen Sowjetbürgern im Jahre 1974 vor: Hunderte Ziffern, lange Zahlenkolonnen, fast zwei Zeitungsseiten. Nüchterne Statistik, doch eine höchst interessante, erfreuliche, Lektüre für jeden Bürger der UdSSR, aber, auch für jeden Freund des Sowjetlandes, für seine Partner und Verbündeten ...

  • Madrid klammert sich an seine letzte große Kolonie

    Volksbefragung in Spanisch-Sahara soll hinausgezögert werden

    Von Karl-Heinx Werner Die Regierung in Madrid hatte Im Herbat 1974 der. UNO ihr Wort gegeben, daß die Bevölkerung der Kolonie Spmndsch-Sahara ta der ersten Hälfte diese« Jahres in einem Volksentscheid über ihm Zukunft selbst befinden könne. Bisher aUerddngs ist noch niditsi über entsprechende konkrete ...

  • Existenzunsicherheit

    Für Millionen und aber Millionen von Werktätigen in allen Ländern, mit kapitalistischem System ist im Augenblick die Verschärfung der Wirtschaftskrise das dringendste Problem, das ständig eine extreme Verschärfung ihrer Lebens- und Arbeitsbedingungen mit sich 'bringt Die galoppierende - Inflation, die schwindelerregende Höhe der Preise drücken sich für ...

  • Politik der Ausbeutung

    Die Ursachen der Krise sind jedoch nicht hierin zu suchen. Die kapitalistische Wirtschaftskrise hat ihren Ursprung in der Gesellschaftspolitik und in der Wirtschaftsführung der kapitalistischen' Regierungen, die den Belangen des Profits unterworfen sind. In der Ausbeutungspolitik und in den Widersprüchen eines Systems, das unfähig ist, die Probleme unserer Zeit zu lösen, müisen die Ursachen der Krise gesucht werden ...

  • Solidarität im Kampf

    — Koordanierung des Kampfes der Arbeiter- geigen die Machenschaften der multinationalen Gesellschaften, die ihre Aktionen auf verschiedene Länder und Kontinente ausdehnen, auf internationaler Ebene; gegen ihre Politik der Mehrausbeutung, wn ihrer Allmacht entgegenzutreten. — Organisierung der Solidarität ...

  • Einheitliche Aktion gegen Profitmacher

    Die Krise des Kapitalismus und die Aufgaben der Gewerkschaften

    Von Pierre G e n s o u s, Generalsekretär des Weltgewerkschaftsbundes Die außerordentliche Sitzung des WGBiBüros, die in Berlin vom 28. bis 30. Januar abgeheilten, wird, hat zum Ziel, die Probleme zu untersuchen, die sich' aus der andauernden Verschärfung der Krise in den kapitalistischen Ländern ergeben, ...

Seite 7
  • Neuesdeutschland

    Neues Deutschrand /28. Januar 1975 /Seife 7 AUSSENPOLITIK Somalia: Die ersten zwanzig Fischereigenossenschaften Mogadischu (ADN-Korr./ND). Mit der Gründung der ersten zwanzig Fischereigenossenschaften Somalias ist ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Versorgung in diesem ostafrikanischen Staat erfolgt ...

  • Ohne PKP Demokratie in Portugal unmöglich

    Generalsekretär Alvaro Cunhal gab Pressekonferenz in Lissabon

    Lissabon (ADN-Korr.). Demokratie In Portugal Ist ohne oder gar gegen di« Kommunisten unmöglich, betonte der Generalsekretär der Portugiesischen KP, Alvaro Cunhal, am Montag auf einer ■tark besuchten internationalen Presse» konferem in Lissabon. »Wer die Kommunistische Partei isolieren will, riskiert ■loh selbst zu isolieren, sich von der Arbeiterklasse und den breiten Volksmassen in unserem Lande abiuwenden", erklarte Alvaro Cunhal ...

  • Vereint Machenschaften der Reaktion vereiteln

    Eröffnungsrede von S. A. Dange auf dem X. Parteitag der KP Indiens

    Vijayawada (ADN-Korr./ND). Im Zeichen gewachsener Ideologischer und organisatorischer Festigkeit begannen dl« Delegierten mm X. Parteitag der KP Indiens am Montag In der Allende- Hall« von Vijayawada Ihr« Beratungen. In seiner Eröffnungsrede stellte der Parteivorsitzende S. A. Dange fest, daß sich das gesamte Imperialistische System heute in einer tiefen Krise befinde, während sich die Welt der sozialistischen Völkerfamilie krisenfrei zum Wohl der Menschen weiter entwickelt ...

  • USA-Einmischung stoppen!

    Marsch in Washington für Einhaltung des Pariser Abkommens

    Washington (ADN-Korr.). Mit einem beeindruckenden Fackelzug zum Weißen Haus haben Demonstranten am Sonntagabend, dem zweiten Tag des Protestes gegen die fortdauernde Einmischung der USA in Indochina, die strikte Erfüllung des Pariser Abkommens gefordert, des-, sen Unterzeichnung sich am gestrigen Montag zum zweitenmal,jährte ...

  • Die gerechte Sache der Patrioten Chiles wird siegen

    Internationale Solidarität für die Eingekerkerten vielfach bekräftigt

    Berlin (ADN/ND). Politiker, Organisationen und Werktätige haben auch am Wo* chenbeglnn die weltweit erhobene Forderung nach Freilassung aller eingekerkerten chilenischen Patrioten nachdrücklich bekräftigt. IUDAPEST. Die Unterstützung der fortschrlttHch«n Kräfte ChH«i lit organischer Bestandteil d*r Außenpolitik der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei und der Ungarischen Volksrepublik und In völligem Einklang damit auch der Solidarität aller Ungarn ...

  • Kurz berichtet

    Naturschutz an der BAM Moskau. Ein Naturschutzprogramm für die ostsibirischen Taigagebiete an der künftigen Balkal-Amur-Maglstrale wird gegenwärtig von sowjetischen Wissenschaftlern ausgearbeitet. > -. Streikerfolg in Bolivien La Paz. Die über 5000 bolivianischen Bergarbeiter haben nach zwei Wochen ihren Streik gegen die Schließung und Besetzung von vier Rundfunksendern und für die Durchsetzung besserer Arbelts- und Lebensbedingungen erfolgreich beendet ...

  • Aktionseinheit dringlich

    Stellungnahme des ZK der KP Dänemarks zur Lage nach den Wahlen

    Kopenhagen (ADN-Korr.). „Durch die Folketing-Wahlen wurden die Probleme nicht gelöst. Die politische Krise verstärkte lieh. Der Kampf, wer die Lasten der ökonomischen Krise des kapitalistischen Systems tragen soll, verschärfte sich gleichzeitig, und in diesem Kampf kann sich das arbeitende Volk nur auf die eigene Aktivität verlassen ...

  • Warnung vor Linksextremismus

    Lissabon (ADN-Korr.). Angesichts der jüngsten Ereignisse in der nordportugiesischen Stadt Porto hat PKP-Generalsekretär Alvaro Cunhal vor dem Linksextremismus ausdrücklich gewarnt. In einer Rede vor den Delegierten des ersten nationalen Treffens der Kommunistischen Studentenunion Portugals (UEC) in Lissabon konstatierte •r, In der gegenwärtigen Situation sei dar Linksextremismus «in Instrument der Reaktion ...

  • Edward Gierek sprach auf Festsitzung in Katowice

    Warschau (ADN). „Die Einheit von Denken und Handeln der sozialistischen Länder ist die beste Garantie der friedlichen Entwicklung", stellte der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, in Katowice auf einer Festsitzung zum 30. Jahrestag 4er Befreiung der Stadt durch die Sowjetarmee fest. Er betonte: „Wir werden diese Einheit mit allen Mitteln festigen ...

  • Bonn Ist Jetzt der größte Handelspartner Südafrikas

    London (ADN-Korr.). Die BRD hat Großbritannien als größten Handelspartner Südafrikas überholt. Da« «eht aua einem Bericht der britischen- Zeitung „Dadly Mail" vom Montag hervor. Danach' habe die BRD im vergangenen Jahr allein in neun Monaten mehr nach Südafrika exportiert als im tanzen Jahr 1073. Während die BRD 1073 noch, für 370 Millionen Pfund Sterling Waren nach Südafrika ausführte, erreicht« der Warenaustausch von Januar hl« September 1074 di« Summe von S00 Millionen Pfund ...

  • Sozialisten auch weiterhin in der Regierung

    Soares verlangt Klärung des Bündnisses der Koalitionsparteien

    Lissabon (ADN). Die Portugiesisch« Sozialistisch« Partei (PSP) und dl« Demokratische Volkspartei (PPD) werden auch weiterhin in der Regierung mitarbeiten. Diese Entscheidung beider Parteien wurde am Montag auf einer Pressekonferenz in Lissabon mitgeteilt. PSP und PPD hatten sich vor einigen Tagen scharf ...

  • KPTsch und KP Belgiens für Erfolg der Berliner Konferenz

    Brüssel (ADN). Eine von Jozef Lenart, Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch und Erster Sekretär des ZK der KP der Slowakei, geleitete KPTsch- Delegatlon hat bei ihrem elnwöchigen Besuch in Belgien Gespräche mit einer Delegation der KP Belgiens geführt, die unter Leitung des Vorsitzenden der Partei, Louis van Geyt, stand ...

  • Somalia: Die ersten zwanzig Fischereigenossenschaften

    Mogadischu (ADN-Korr./ND). Mit der Gründung der ersten zwanzig Fischereigenossenschaften Somalias ist ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Versorgung in diesem ostafrikanischen Staat erfolgt. Gleichzeitig werden mit sowjetischer Hilfe Anstrengungen zur Entwicklung der Hochseefischerei und zur verstärkten Verarbeitung der Fänge als Fischkonserven unternommen ...

  • Dollarkurs auf Talfahrt

    Frankfurt (Main) (ADN). Die seit Jahrzehnten stärksten Kurseinbußen erlebte am Montag der krisengeschüttelte USA-Dollar an westeuropäischen Devisenbörsen. In Stockholm und Oslo sackte die USA-Währung auf den niedrigsten Stand seit Herbst 1940 ab. In Frankfurt (Main) wurde mit 2,31 DM je Dollar ebenso wie in Brüssel das niedrigste Kursniveau seit Juli 1073 erreicht ...

  • Edgar Faure fordert Rückzug des Aggressors Israel

    Damaskus (ADN-Korr.). Frankreich betrachtet d«n Rückzug dar lsra«llschen B«satzungstrupp«n von allen okkupierten arabischen Gebieten und die Gewährleistung der legitimen nationalen Recht« das palästinensischen Volkes all unabdingbar« Voraussetzungen für «Inen dauerhaften Frieden Im Nahen Osten. Du erklärte dar Präsident-der französischen ; Nationalversammlung, Edgar Faure, In einem Interview mit der syrischen Nachrichtenagentur SANA ...

  • Rassisten lehnen Freilassung Abraham Fischers ab

    Kapstadt (ADN). Das südafrikanisch« Rassist«nr«gim« hat Haftverschonung für den todkranken Lenin-Friedenspreisträger Abraham Fischer abgelehnt Fischer, einer der Führer der Südafrikanischen Kommunistischen Partei, ist zu lebenslänglich Gefängnis verurteilt und liegt im Gefängnishospital von Pretoria im Sterben ...

  • BRD-Menschenschmuggler In Großbritannien verurteilt

    London (ADN). Zwei auf friacher Tat gefaßte Men«chenschrnuggler aua der BRD sind von einem Gericht in Southampton su Haftstraf«n verurteilt worden. Die Täter, zwei 24 bzw. 31 Jahre alte Männer aus Köln, hatten versucht, zwei xwlschen Rücksitz und Motor ihrer Wagen versteckte Personen nach Großbritannien einzuschmuggeln ...

  • Sadat In Frankreich begrüßt

    Paris (ADN). Der Präsident Ägyptens, Anwar el Sadat, ist am Montag zu einem offiziellen Besuch in Frankreich eingetroffen. Auf dem Pariser Flughafen Orly wurde er von Präsident Valery Giscard d'Estaing begrüßt. Die französische Presse betont, die Haltung der Regle-, rung des Landes zur Nahostkrise - sie beruht auf der UNO-Resolution 242 — habe günstige Voraussetzungen für die Festigung der ägyptisch-französischen Beziehungen geschaffen ...

  • Arismendl betont Einfluß sozialistischer Staaten

    Moskau (ADN). Die Einheit der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung sei heute notwendiger denn je, betonte der Erste Sekretär des Zentralkomitees der KP Uruguays, Rodney Arlsmendi, in einem Gespräch mit dem Moskauer Fernsehen. Besonders würdigte er die Rolle der von der Sowjetunion geführten sozialistischen Staatengemeinschaft, die einen enormen Einfluß auf die Entwicklung des Kampfes der Arbeiterklasse ausübt ...

  • 220 Btjtrtob« von ctor Junta r«pr!vatlsi«rt

    luenos Aires (ADN). 220 Betriebe hat die Junta nach Angaben des Vizepräsidenten der „Entwicklungsgtfellichaft", Javier Palaclos, seit September 1973 Insgesamt wieder reprivatisiert. Seinen Worten zufolge will die Militärjunta die Verstaatlichungen weltgehend rückgängig machen. Lediglich In 20 Unternehmen beabsichtigt sie, vorübergehend eine staatliche Beteiligung aufrechtzuerhalten ...

  • Rahman ernannte Kabinett

    Daoca (ADN). Der Präsident der VR Bangladesh, Shelkh Mujlbur Rahman, hat jetzt sein neues Kabinett ernannt, dem alle elf Minister der vorhergehenden Regierung angehören. Mujibur Rahman bekleidet künftig auch das Amt des Verteidigungsministers. Bis zur Rückkehr des wiederberufenen Außenministers Dr. Kamal Hossein aus dem Ausland wird er dessen Amtsgeschäfte ebenfalls wahrnehmen ...

  • Was sonst noch passierte

    Nur mit Mühe -konnte der sibirische Jäger G. Korapelnikow sein Leben gegen einen .toten" Wolf verteidigen. Der Mann hatte das Tier Im Amur-Gebiet erlegt und es sich über die Schulter geworfen, um helmzugehen, Plötzlich verbiß sich der vermeintlich getötete Räuber In seinen Arm, so daß sich nochmals ein Kampf auf Leben und Tod entspann ...

  • BrutaUr | Terror In Saigon

    Mit Schlogstöcken gehen Zlvllpollzlsten des Thleu-Reglmes gegen demonstrierende buddhistische Mönche In Saigon vor. Mit Einsätzen dieser Art versuchen Armee und Polizei des Regimes Jegliche Opposition gegen Thleu zu brechen Telefoto: ZB/AP

  • Flick-Imperium befindet sich wieder in einer Hand

    Bonn (AiDN-Koit.). Friedrich Karl Flick, Sohn des In Nürnberg abgeurteilten Nazikriegeverbrechers, ist BRD-

Seite 8
  • darfrmndKhafr

    Freund und Genossen begrüßen konnten: Generalleutnant IIja W. Winogradow, Militärattache der Botschaft der UdSSR in der DDR. Während eines Freundschaftstreffens mit den Elektroapparatewerkern sprachen wir' über den bevorstehenden 30. Jahrestag der Befreiung. Generalleutnant Winogradow war 1945 als Befreier nach Berlin gekommen ...

  • Die Pflege von Grünanlagen wird künftig hoher vergütet

    Magistrat stellt zusätzlich 2,5 Millionen Mark bereit

    Rund 40 Prozent aller Grünanlagen der Hauptstadt liegen unmittelbar an Wohnhäusern. Immer mehr Hausgemeinschaften entschließen sich zur Pflege. Der Magistrat unterstützt diese „Mach mit!"-Vorhaben durch besondere Maßnahmen. Das teilte Dr. Helmut Lichey, Direktor des Stadtgarteniamtes, in einem Gespräch mit ...

  • Besseres Leistungsvermögen bei Lederwarenreparaturen

    257 Annahmestellen für Kunden in allen Stadtbezirken

    Im vergangenen Jahr erfüllte die Versorgungsgruppe für die Reparatur von Schuh- und Lederwaren ihren Plan mit 101,6 Prozent, die Arbeitsproduktivität ist planmäßig gestiegen. Das zeugt von guten Leistungen der Kollegen j in diesem Dienstleistungsbereich. Allerdings, das schreiben uns-Leser, waren die Lieferzeiten nicht das ganze Jahr über stabil ...

  • Winterferien mit Spiel und Arbeit

    Es sind nur noch wenige Tage, dann heißt es wieder für Tausende Berliner Mädchen und Jungen: Winterferien. Einige denken dabei an frostlclare Tage im schneebedeckten Gebirge, andere freuen sich auf einen gemeinsamen Urlaub mit den Eltern in einem Ferienheim. Auch Wanderungen, Bastelnachmittage und zahlreiche Veranstaltungen der Arbeitsgemeinschaften, in Pionierund Kulturhäusern laden ein ...

  • Dokumente, Gemälde, Fotos zur Befreiung

    ' Die Mitarbeiter der Abteilung Geschichte des Märkischen Museums bereiten zur Zeit eine Sonderausstellung „30 Jahre Befreiung Berlins" vor. Es werden darin außer Dokumenten und Originalen auch Gemälde und Plastiken"'gezeigt;vdiä' sich au! dieses Thema beziehen. Ferner vermitteln Operationspläne der Sowjetarmee ein Bild von den letzten Kampfhandlungen bis zur Befreiung der Stadt vom Faschismus ...

  • Die kurze Nachricht

    MACH MIT! Für den Kaufhallenneubau Marienburger-, Ecke Winsstraße wollen die Bürger aus dem Wohnbezirk 73 in Prenzlauer Berg Erdarbeiten ausführen. Um dem Altbaugebiet ein schöneres Aussehen zu geben, erhalten die Balkons neue Farben und Blumenkästen. FOTOCHRONIK. Über die Entwicklung der Köpenicker Wohnbezirke 30, 33 und 36 werden die Ausschüsse der Nationalen Front bis Ende Februar Fotomappen anfertigen ...

  • Havariedienst in Pankow

    Ein einheitliches System des Havariedienstes für dringende Instandsetzung in Häusern besteht seit Januar im Stadtbezirk Pankow. Der Havariedienst umfaßt die Gewerke Heizung, Warmwasser, Sanitär- und Elektroinstallation. Bei für die Wohnraumwerterhaltung gefährlichen Defekten, wie z. B. Wasserrohrbrüchen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Kurz vor Vollendung seines 84. Geburtstages starb am 5. Januar Genosse Bruno J a e g e r aus der WPO 2. Er gehörte seit 1921 der Partei der Arbeiterklasse an und war Träger der Ehrennadel des ZK für 50jährige treue Parteizugehörigkeit. Trauerfeier: 28. Januar, 14 Uhr, Krematorium Baumschulenweg. SED-Kreisleitung Friedrichshain Aus der WPO 52/53 starb im Alter von 77 Jahren Genossin Rosa Hühner ...

  • Jugendstunden in der Archenhold-Stemwarte

    * Interessante Aspekte der Astronomie und Raumfahrt der Sowjetunion gehören zu den umfangreichen Themen, die sich die Mitarbeiter der Archenhold- Sternwarte für 1975 vorgenommen haben. In einer Veranstaltungsreihe berichten Mitarbeiter der Sternwarte u. a. in Vorträgen über ihre persönlichen Begegnunt gen mit sowjetischen Astrono- ' men ...

  • Mitteilung der Partei

    Die nächste Veranstaltung im Zyklus VII - „Für leitende Propagandisten und Gesprächsleiter der Schulen der sozialistischen Arbeit", findet am Mittwoch, dem 29. Januar 1975, 15.30 Uhr, in> der Bildungsstätte der Bezirksleitung der SED Berlin, Französische Straße 35, statt Thema 2: „Mit vereinter Kraft geht es schneller voran" ...

  • Obst aus Kleingärten für das Feierabendheim

    Rund 700 Kleingärtner der Anlage „Kaulsdorfer Busch" wollen 1975 im „Mach mit!"-Wettbewerb Wege und Zäune in Ordnung bringen sowie das Kulturhaus und ihre Parzellen verschönern. Sie verpflichteten sich zu 8500 Stunden. Dem Feierabendheim Biesdorf-Süd soll kostenlos Obst zur Verfügung gestellt werden ...

  • Gespräch für Pädagogen

    .Arn Donnerstag, dem 30..Januar, um 19 Uhr findet für Lehrer und Erzieher im Haus des Lehrers ein Gespräch zu aktuellen politischen Problemen und Fragen der ökonomischen Entwicklung der Hauptstadt Berlin statt. Gesprächsleiter ist Genosse Horst Kümmel, Mitglied des Sekretariats der Bezirksleitung Berlin-der SED und Vorsitzender der Bezirksplankommission ...

  • S-Bahn-Gleisbauarbeiten

    Am 30. und 31. Januar wiiid in den Zeit von 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr der durchgehende S-Bahn- Zugbetrieb in Lichtenberg unterbrochen. Die Reisenden werden gebeten, Fahrzeitverlängerungen vor Fahrtantritt zu berücksichtigen und die Aushänge auf den S-Bahnhöfen zu beachten.

Seite
Im Blickpunkt der Volksvertretung Enge Integration fördert Wissenschaft und Technik Tage der ÖSR in der DDR eröffnet/ Erfahrungsaustausch mit Wissenschaftern und Techniem des Nachbarlandes / CSSR-Regierangsdelegation in Berlin herzlich empfangen Begegnung mit Japans Ministerpräsident Miki Wachsend« Kooperation WGB-Tagung beginnt heute in der Hauptstadt der DDR Beratungen DDR-UdSSR über aktuelle Fragen Salut untersucht Sonnenstrahlung Alvaro Cunhal verurteilt scharf Provokationen EWG: 25 Millionen leben unterhalb der Armutsgrenze X. Parteitag der KP Übor 200Filmvorfüttrungon In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen