21. Mär.

Ausgabe vom 17.01.1975

Seite 1
  • Im Wettbewerb zahlt jedes Prozent mehr Produktivität Kollektive setzen sich für die konsequente Ausnutzung aller Intensivierungsfaktoren ein Paul Yemer beriet mit Gewerkschaftsvertrauensleuten im Kombinat Umformtechnik Erfurt

    Berlin (ND). In rascher Nutzung wissenschaftlich-technischer Neuerungen, sparsamstem Umgang mit Material sowie effektiverer Nutzung der'Arbeitszeit sehen die Werktätigen in allen Wirtschaftsbereichen Hauptwege zur erfolgreichen Lösung ihrer anspruchsvollen 75er Aufgaben. Der Leistungsaufschwung der Volkswirtschaft, der dank schöpferischer Arbeit vieler tausend Kollektive 1974 auf dem bewährten Weg des VIII ...

  • Beileid zum Tode Georgi Traikows

    Telegramm der DDR an VR Bulgarien

    Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Vorsitzenden des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien Genossen Todor S h i w k o w Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Bulgarien Genossen Stanko Todorow Sofia 1 Teure Genossen! ■ Nehmen Sie aus Anlaß des Ablebens ...

  • Freundschaftskundgebung mit Werktätigen Warschaus

    Delegation der SED unter der Leitung von Konrad Naumann zum 30. Jahrestag der Befreiung in der Hauptstadt Volkspolens

    Warschau (ND-Korr.). Zu einer begeisternden Kundgebung der Freundschaft gestaltete sich am Donnerstag, dem Vorabend des 30. Jahrestages der Befreiung der polnischen Hauptstadt vom Faschismus, ein Meeting in den Warschauer Glühlampenwerken „Rosa Luxemburg". Der Leiter der SED-Delegation, der Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Fest an der Seite der Kommunisten Boliviens

    Grüße des ZK der SED zum 25. Jahrestag der Gründung der KPB

    Liebe Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Euch anläßlich des 25. Jahrestages der Gründung der Kommunistischen Partei Boliviens herzliche Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße. Die Kommunisten Boliviens kämpfen seit. Jahrzehnten gegen die ausländische imperialistische Einmischung, für die demokratischen Grundrechte des Volkes und den sozialen Fortschritt ...

  • Arismendi dankt für Solidarität

    Moskau (ND-Korr.). „Meine Freilassung aus dem Gefängnis des diktatorischen Regimes in Uruguay verdanke ich der Kampagne der internationalen Solidarität." Das betonte der Erste Sekretär des ZK der KP Uruguays, Rodney Arismendi, am Donnerstag auf einer internationalen Pressekonferenz in Moskau. Worte herzlichen, ...

  • Gluckwünsche an B.N.Ponomarjow

    Gratulation des Zentralkomitees der SED zum 70. Geburtstag Kandidat des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei d«r Sowjetunion Genossen B. N. Ponomarjow Moskau Teurer Genosse Boris Nikolajewitschl Zu Ihrem 70. Geburtstag übermittle ich (hnen im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen ...

  • Londoner „Financial Times": Rekordwadishim in der DDR

    London (ADN-Korr.yND). Unter der Überschrift „Rekordwachstum in der DDR" informiert die in der britischen Hauptstadt erscheinende Zeitung „Financial Times" am Donnerstag in einem Beitrag über den von der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik veröffentlichten Bericht zur Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1974 ...

  • Besatzung von Salut begann mit Sonnenbeobachtungen

    Moskau (ADN). Die Kosmonauten I Alexej Gubarjow und Georgi Gretschko begannen an ihrem fünften Arbeitstag in der Orbitalstation Salut 4 mit sonnenphysikalischen Beobachtungen. Sie maßen u.a. die Intensität der Ultraviolettstrahlung der Sonne. Des weiteren untersuchten sie Strahlungen in der Ionosphäre, Prozesse, die mit Bodengeräten nicht erfaßt werden können ...

  • Auf dem Kurs der Hauptaufgabe

    Die ersten Wochen dieses Jahres sind erfüllt von großen Initiativen. Die Planbilanz 1974 weist aus, daß sich der seit dem VIII. Parteitag der SED erreichte Aufschwung auf allen Gebieten mit hoher Dynamik fortsetzt. Damit sind günstige Voraussetzungen für einen weiteren Leistungsanstieg geschaffen. Am Plan 1975 hat die Arbeit mit guten Erfolgen begonnen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 3: Beginn des neuen Jahres mit sehr guten Ergebnissen Seite 4: Mit der Gesellschaft wächst auch die Rolle der Familie Seite 5: Aktuelle Sportberichte Seite 6: Zum 30. Jahrestag der Befreiung Warschaus Angola auf dem Weg zur Freiheit Seite 7: Internationale Nachrichten und Korrespondenzen

Seite 2
  • Bei Anderen Gelesen

    Neues Deutschland / 17. Januar 1975 / Seite 2 NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN BEGEGNUNGEN - DEPESCHEN - EHRUNGEN Zu Trauerfeiern nach Sofia gereist Eine Delegation der DBD unter Leitung jhres Vorsitzenden, Ernst Goldenbaum, ist am Donnerstag zur Teilnahme an den Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen bulgarischen Staatsmann und Vorsitzenden der bulgarischen Bruderpartei, Georg! Traikow, nach Sofia gereist ...

  • Kommentare und Meinungen

    Was verbindet Strauß mit Peking?

    Der Besuch, den Franz Josef Strauß zur Zeit in China absolviert, hat der WelN Öffentlichkeit noch einmal ins Gedächtnis gerufen, daß Peking zum Mekka der westeuropäischen Reaktion und der Entspannungsfeinde geworden ist. In der Reihe dieser Pilger findet man solche markanten „Politiker der Stärke" wie den amerikanischen Senator Henry Jackson und den Vorsitzenden der CDU in der BRD, Helmut Kohl, die alle im Jahre 1974 in Peking mit großen Ehren empfangen wurden ...

  • Parteiaktivtagung vor dem III. Freundschaftsfestiral

    Balle (ND). 600 Parteiaktivisten des Bezirkes Halle berieten am Donnerstag über die Vorbereitung des III. Festivals der Freundschaft zwischen der Jugend der UdSSR und der DDR, das in der Bezirksstadt vom 14. bis 19. Mai 1975 stattfinden wird. Siegfried Lorenz, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Jugend des ZK, legte in einem Referat über Fragen der Jugendpolitik die politischideologischen Aufgaben der Partei vor dem 30 ...

  • Abschied von Genossen Richard Stahlmann

    Trauerfeier auf dem Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde

    Berlin (ND). In tiefer Anteilnahme gaben am Donnerstag Angehörige und Kampfgefährten ihrem verstorbenen Genossen Oberst a. D. Richard Stahlmann, Träger des Karl-Marx-Ordens und anderer'hoher Auszeichnungen, mit militärischem Zeremoniell das letzte Geleit. Auf dem Zentralfriedhof in Berlin- Friedrichsfelde erwiesen gemeinsam mit den Familienangehörigen der Kandidat des Politbüros des ZK der SED und Minister für Staatssicherheit, Generaloberst Erich Mielke, das Mitglied des ZK der SED und 1 ...

  • letztes Geleit f Ur Genossin Herta Geffke

    ZK der SED •würdigte auf Trauerfeier die vorbildliche Kämpferin

    Berlin (ND). Einer mutigen und kampferprobten Kommunistin, der am 29. Dezember 1974 im Alter von 81 Jahren verstorbenen Genossin Herta Geffke, erwiesen zusammen mit ihren Angehörigen Kampfgefährten und Freunde am Donnerstag die letzte Ehre. Während der ergreifenden Trauerfeier des Zentralkomitees der ...

  • Vertiefung der Intensivierung ist Schlüssel zum Erfolg

    Werner Krolikowski beriet mit Parteifunktionären für Wirtschaft

    Berlin (ND). In der Parteihochschule „Karl Marx" in Berlin fand am Donnerstag eine Beratung mit den Sekretären für Wirtschaft der Bezirks- und Kreisleitungen, den Parteiorganisatoren des ZK sowie den Parteisekretären der Industrieministerien statt. Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, erläuterte in Auswertung der 13 ...

  • Sitzung der Grenzkommission

    Vereinbarte Mitteilung

    Bonn (ADN-Korr.). Die Grenzkommission aus Beauftragten der Regierungen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland führte am 15. und 16. Januar 1975 in Würzburg ihre 17. Sitzung durch. Die Grenzkommission nahm den Bericht der Arbeitsgruppe Grenzmarkierung über den weiteren Fortgang ihrer Tätigkeit entgegen ...

  • Persönliche Botschaft an Partei- und Staatsführung

    H. Boumediene dankt für Glückwünsche Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Revolutionsrates und des Ministerrates der Demokratischen Volksrepublik Algerien, Houari Boumediene, übermittelte dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, dem Vorsitzenden des Staatsrates, Willi Stoph, und dem Vorsitzenden des Ministerrates, Horst Sindermann, eine in herzlichen Worten gehaltene persönliche Botschaft ...

  • Schuljugend zu glühenden Internationalisten erziehen

    Harry Tisch beriet mit Pädagogen

    Rostock (ND). Über die zielstrebige Verwirklichung der schulpolitischen Aufgaben,-die der VIII. Parteitag der SED stellte, sowie über die Auswertung der 13. ZK-Tagung b'eriet am Donnerstag in Rostock Harry Tisch, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und i. Sekretär der Bezirksleitung, mit Schulräten, Lehrern, Pionierleitern, Elternvertretern und Parteisekretären von Großbetrieben ...

  • Jugend der DDR und Polens festigen ihre Beziehungen

    Berlin (ADN/ND). Die auf Einladung des FDJ-Zentralrates" in der DDR weilende polnische Jugenddelegation hat am Donnerstag nach einem Besuch, im Mansfeld Kombinat von Berlin aus die Heimreise angetreten. In einer Veröffentlichten Mitteilung wird u. a. festgestellt, daß alle Begegnungen eine Manifestation der Freundschaft und Brüderlichkeit zwischen der Jugend der DDR und der VR Polen waren ...

  • Beratungen über weitere Zusammenarbeit mit USAP

    Kurt Hager in Budapest begrüßt

    Budapest (ND-Korr.). Auf Einladung des ZK der USAP ist Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Donnerstag zu Gesprächen über aktuelle Fragen der ideologischen Zusammenarbeit zwischen der SED und der USAP in Budapest eingetroffen. Er wird von den Mitgliedern des ZK der SED Hannes Hörnig, Leiter der Abteilung Wissenschaft des ZK, und Otto Reinhold, Direktor des Instituts für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED, begleitet ...

  • Stern der Völkerfreundschaft für Prof. Dr. K. Otsuka

    Tokio (ADN-Korr.). Im Auftrage des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, überreichte der Botschafter der DDR in Japan, Horst Brie, am Donnerstag dem Präsidenten der Freundschaftsgesellschaft Japan—DDR, Prof. Dr. Kinnosuke Otsuka, den Orden „Stern der Völkerfreundschaft". Prof. Dr. Otsuka, ...

  • DEFA-Film „Looping" im „International" uraufgeführt

    Berlin (ADN). Der Breitwandfarbfllm der DEFA „Looping" (Szenarium: Manfred Freitag/Jochen Nestler nach einer Erzählung von Joachim Plötner, Regie: Kurt Tetzlaff) wurde am Donnerstagabend im Berliner Filmtheater „International" als erster DEFA-Film im neuen Jahr festlich uraufgeführt. Filmschöpfer und die Hauptdarsteller Hans-Gerd Sonnenburg und Marina Krogull stellten sich nach der Aufführung dem Publikum vor und erhielten herzlichen Beifall ...

  • ZK der SED gratuliert Genossin Charlotte Küter

    Herzlichste Glückwünsche übermittelt das ZK der SED der Schauspielerin Genossin Charlotte Küter zum 75. Geburtstag. „Dein gesellschaftliches Wirken und Dein künstlerisches Schaffen waren stets dem Kampf gegen den Faschismus und für den Aufbau des Sozialismus gewidmet. Große Verdienste erwarbst Du Dir um die demokratische Erneuerung und sozialistische Entwicklung des künstlerischen Lebens in unserer Republik", schreibt das ZK in der Grußadresse ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Beginn des neuen Jahres mit sehr guten Ergebnissen

    Wettbewerbsauftakt 1975 im Kombinat Umformtechnik Erfurt in Anwesenheit von Paul Verner

    Schon die Ergebnisse der ersten Tage des neuen Planjahres beweisen, daß die Werktätigen im Kombinat Umformtechnik Erfurt den seit dem VIII. Parteitag der SED erreichten Aufschwung mit hoher Dynamik fortsetzen. Die Vertrauensleute konnten in ihrer Vollversammlung feststellen, daß mit der Auslieferung von Maschinen im Wert von fünf Millionen Mark in der ersten Januardekade ein erfolgreicher Planstart gelang ...

  • Die Leistung liegt taglich 100 Tonnen über der Norm

    Von'Rudi Behrens, Anlagenfahrer im VEB Zuckerfabrik Delitzsch

    Fast 20 Wochen laufen nun bei uns alle Anlagen auf Hochtouren, und zwar in drei Schichten. Von den Kollektiven werden bei der Verarbeitung der Zukkerrüben beispielhafte Ergebnisse erzielt. Witterungsbedingte Rückstände konnten aufgeholt und der Plan vom er-* sten Tag 1975 an überboten werden. Das entspricht völlig den Vorhaben im Wettbewerb ...

  • Bürgerinitiative auf Vorhaben des Planes gerichtet

    Das , gemeinsame „Mach mit ["-Programm hat zum Ziel, vielfältige Reserven zur Erfüllung dieses Planes zu erschließen. In der ersten Etappe bis zum 30. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus wollen die Bürger unserer Stadt in •ihrer Freizeit einen Wert von 20 Millionen Mark schaffen. Der Schwerpunkt Hegt bei der weiteren Verbesserung der Wohnbedingungen ...

  • Es geht um Kupfer, Messing und Bronze

    Kupfer, dieses rote, dehnbare Metall, ist für mich eigentlich mehr als nur ein sehr gefragter Rohstoff. In 25 Jahren Hüttenarbeit wächst es einem fast ans Herz. Mit einem Blick erkennt man Blasen, Risse oder Narben auf der Oberfläche. Man weiß, wie die Greßmannsdiaften die Ofen gefahren haben. Am Beginn des neuen Planjahres kann ich sagen, daß wir In letzter Zeit unsere Abbrondvertuste immer mehr senken kannten ...

  • Gute und effektive Gesundheitsfürsorge

    Auf einer Vertrauensleutevollversammlung des medizinisch-ambulanten Versorgungsbereiches I Karl-Marx-Stadt beschlossen wir vor kurzem unser Wettbewerbsprogrdmm für 1975. Allen unseren Mitarbeitern geht es darum, die vertrauensvollen Beziehungen zwischen den Patienten und uns ständig weiter zu verbessern, ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu erhalten, zu fördern und wiederherzustellen ...

  • Institutspreis geschaffen

    Die verstärkte Initiativforschung soll die Voraussetzungen für neue Ideen und Möglichkeiten schaffen. Dieser Punkt wird im Wettbewerbsprogramm besonders betont, wobei die Worte Erich Honeckers auf der 13. Tagung, daß eine weitsichtige Grundlagenforschung für die langfristige, planmäßige Entwicklung unserer Volkswirtschaft von entscheidender Bedeutung ist, einen konkreten Inhalt bekommen ...

  • Volle Nutzung der Rohstoffe bestimmt Forschungsarbeit

    Berliner Chemiker erweitern ihre Vorhaben im Wettbewerb 1975

    Das Zentralinstitut für Organische Chemie (ZIOC) der Akademie der Wissenschaften der DDR gehört zu jenen Kollektiven,- die vor dem 25. Jahrestag der Gründung unserer Republik durch Verleihung eines Ehrenbanners ausgezeichnet wurden. Die Mitarbeiter des ZIOC gaben nun das Startsignal für den sozialistischen Wettbewerb in den wissenschaftlichen Einrichtungen der AdW ...

  • Partnerschaft mit der UdSSR

    Hier gilt es, engstens mit den Instituts- und Praxispartnern in der DDR und den sozialistischen Bruderländern, insbesondere in der UdSSR, zusammenzuarbeiten. Das Institut will, um ein Beispiel zu nennen, zusammen mit dem Unionsinstitut für synthetische Harze in Wladimir die Reaktivität von Polyolen in bezug auf die Polyurethanbildung untersuchen, um damit zur weiteren Rationalisierung bei der Herstellung von Polyurethanen beitragen ...

  • Gut genutzte Wissenschaft

    Dresden. Im VEB Arzneimittelwerk Dresden sollen 70 bis 80 Prozent der Steigerung der Arbeiteproduktivität in diesem Jahr durch verwirklichte Maßnahmen des Planes Wissenschaft und Technik, der Rationalisierungskonzeption und der Anwendung der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation erreicht werden. Gleichzeitig ist u ...

  • Ziel ist ein Tag Vorsprung

    Brandenburg. Die Arbeiteproduktivität um acht Prozent und die Bauproduktion um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr zu steigern, haben sich die Werktätigen des VEB Industrie- und Spezialbau Brandenburg im Wettbewerb vorgenommen. Initiativschichten sollen Weitere Reserven für die Produktion erschließen: Anliegen der Kollegen ist es, bis zum 30, Jahrestag der Befreiung einen Tag Planvorsprung zu erreichen ...

  • NEUES VOM WETTBEWERB

    Jugendaufgebot gestartet

    Magdeburg. Mit einem Kampfmeeting ist am Mittwoch im Kaliwerk Zielitz im Kreis Wolmjrstedt ein Jugendaufgebot der Kaliindustrie zur weiteren Erhöhung des Aufkommens an Kalidüngemitteln begonnen worden. Die Betriebe und Werke des VEB Kombinat Kali haben in diesem Jahr 3,18 Millionen Tonnen Reinkali zu produzieren ...

  • Gartenbaubetriebe nutzen Abwärme der Kraftwerke für Gemüseanbau

    Kraftwerke und Gewächshäuser in enger Nachbarschaft, ein Bild, das nicht nur in Finken- der Kraftwerke, um ihre hohen Wettbewerbsziele bei der Produktion von Treibgemüse zu heerd, Kreis Eisenhüttenstadt, anzutreffen ist, sondern ebenso in Vockerode an der Elbe erreichen. In diesem Jahr, so sieht es der Volkswirtschaftsplan vor, sollen in der DDR u ...

  • Schwere Arbeit beseitigt

    Blankenstein. Mit dem Einbau eines automatischen Rollenwechslers in der Pergamentieranlage des VEB Zellstoffund Papierfabrik Rosenthal in Blankenstein wird die bisher schwere körperliche Arbeit für zwölf Arbeiter wesentlich erleichtert. Zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen 'werden außerdem eine Be- und Entlüftung montiert und der Rollentransport rationalisiert ...

  • Monatlich wird abgerechnet

    Rlesa. In den produktionsvorbereitenden Abteilungen und Fertigungsbereichen des VEB Rohrkombinat Stahl- und Walzwerk Riesa wollen die Werktätigen den Plan Wissenschaft und Technik im I. Quartal 1975 zu 25,5 Prozent verwirklichen. Neuerer, Rationalisatoren und sozialistische Arbeitsgemeinschaften werden monatlich die Erfüllung des Wettbewerbsziels abrechnen, 80 Prozent des 1975 geplanten Zuwachses der Arbeiteproduktivität aus dem Plan Wissenschaft und Technik abzusichern ...

  • Nachnutzbare Neuererideen

    Karl-Marx-Stadt. Eine Ausstellung über nachnutzbare Neuerermethoden und Forschungsergebnisse wird gegenwärtig vom VEB Rationalisierung des Ministeriums für Werkzeug- und Verarbeitungsmaschinenibau vorbereitet. Sie soll im Februar vor allem Anregungen (Ur die Rationalisierung wichtiger Produktionshaupt-, und -nebenprozesse in der metallverarbeitenden Industrie Reben ...

  • Große Lemfreude bei ORWO

    Wolfen. 875 Frauen der Filmfabrik Wolfen nehmen in diesem Jahr an verschiedenen Qualifizierungslehrgängen des Werkes teil: "Im vergangenen Jahr haben sich allein in der Filmaufarbeitung über 200 Arbeiterinnen qualifiziert. 120 befinden sich gegenwärtig noch in der Ausbildung. 1975 werden 73 Frauen ihr Hoch- und Fachschulstudium beenden ...

  • Schüler fertigen Rasenmäher

    •Neptun" heißt der Handrasenmäher, den Rostocker Schüler im Polytechnischen Zentrum der Neptunwerft montieren. Mehr als 10 000 dieser begehrten Geräte sind bisher schon über diese Fließstrecke gerollt Foto: ZB/Brumberz

Seite 4
  • Bildungswesen Kubas wird weiter vervollkommnet

    Havanna (ADN-Korr.). Das gesamte Schulsystem Kubas soll eine neue, höhere Qualität erlangen. Auf der Basis erprobter marxistisch-leninistischer Erkenntnisse in der Pädagogik wurde ein Programm für die Jahre bis 1980 ausgearbeitet, das ab sofort schrittweise verwirklicht wird. Folgende Veränderungen wurden beschlossen: Die Grundschulausbildung dauert künftig sechs Schuljahre; die Mittelschulausbildüng umfaßt die Klassen 7 bis 9; die Oberschulausbildung endet nicht mehr wie bisher in der 13 ...

  • Mit der Gesellschaft wächst auch die Rolle der Familie

    Warum wir die Studenten sorgfältig auf die Zusammenarbeit mit den Eltern vorbereiten müssen

    Von Oberstudienrat Dr. Karl Hauser, Direktor des Instituts für Lehrerbildung Staßfurt trieb und andere gesellschaftliche Kräfte beteiligt sind. Mit der dynamischen Entwicklung entstehen immer höhere Anforderungen an die Erziehung, wächst zunehmend die Rolle der Familie als Erziehungsgemeinschaft. Zu den Vorzügen des Sozialismus zählt, daß er zugleich die neuen Bedingungen dafür schafft, um diese anspruchsvollen Forderungen zu meistern ...

  • Konkrete Untersuchungen

    Um die Ausbildungszeit so gewinnbringend wie möglich zu nutzen, suchen die Lehrerbildner auch bei weiteren Themen nach Anknüpfungspunkten. Im großen Schulpraktikum finden die Studenten dann unter der Anleitung erfahrener Mentoren weitere Gelegenheit, die Beziehungen Lehrer—Eltern im Aktiv, beim Hausbesuch oder in der Klassenversammlung unmittelbar zu erleben und zu studieren ...

  • Aus Freundesland Neue Schulkleidung für jungen in der UdSSR

    Moskau (ADN-Korr.). Die ersten Modelle einer neuen Schulkleidung für sowjetische Schüler gehen jetzt in Serien^ fertigung. Sie wurden in Zusammenarbeit des; Unionshauses für Mode mit Konfektionsbetrieben entwickelt und gemeinsam mit Schülern erörtert und getestet. Der Schnitt ist neuesten Modetendenzen angepaßt ...

  • Winferferien ohne Langeweile

    Das Pionierhaus „Julius Fucik" der Kreisstadt Sonneberg verschickt in diesen Tagen seinen Veranstaltungsplan für die bevorstehenden Winterferien, den alle Pionierfreundschaften des Kreises erhalten. Er gibt Anregungen und Hinweise, wie die Ferienprogramme vervollständigt und ergänzt werden können, zumal die gegenwärtige Wetterlage so manches Fragezeichen setzt ...

  • Immer günstigere Bedingungen

    Alle diese Bemühungen würden der Forderung entgegenkommen, die unser Minister für Volksbildung, Genossin Margot Honecker, am 13. November auf der Delegiertenkonferenz zur Wahl des Elternbeirates ah der 11. Oberschule Leipzig/Nordost mit den Worten zum Ausdrude brachte: „Wenn wir heute feststellen können, ...

  • Rat des Lehrers gefragt

    Die Familie ist der entscheidende Vermittler zwischen Persönlichkeit und Gesellschaft. Sie wird mehr und mehr Bewährungsfeld für die Kinder in umfassendem Sinne. Hier lernen und arbeiten sie, helfen einander, tauschen mit ihren Eltern und Geschwistern freimütig Gedanken aus, pflegen und fördern die zwischenmenschlichen Beziehungen ...

  • Wasser wissenschaftlich gekocht

    Physikunterricht in der 6b der 37. Oberschule im Neubaugebiet Berlin-Lichtenberg. Die Schüler sind dem Wasser auf der Spur. Jeder hat zu Hause schon mal Kaffeeoder Teewasser gekocht. Was geht dabei vor sich? Im Unterricht bei Fachlehrerin .Siegrid Stage (im weißen Kittel) wird nun "mit Thermometer und Uhr untersucht, in welcher Zeit sich eine bestimmte Wassermenge erwärmt ...

  • Schulnotizen Beratungen der Pionierleiter

    Berlin. In allen Bezirken der Republik finden gegenwärtig Problemdiskuesionen als Bestandteil des Schuljahresauftrages mit Freundschaftspionierleitern statt. Sie stehen unter der Leitung des Bezirksvorsitzenden der Pionierorßanisation „Ernst Thäknann". Auf diesen Beratungen werden die bisherigen Ergebnisse bei der Erfüllung des Pionier-* und FDJ-Auftrages „Folgt dem Weg des roten Sterns" erörtert und Schlußfolgerungen für die künftige Arbeit gezogen ...

  • Im Museum der Roten Armee

    Eberswalde-Finow. Parteisekretäre und Direktoren sowjetischer Mittelschulen trafen sich in Eberswalde-Finow mit ihren Partnern aus fünf Kreisen des Oderbezirkes. Sie besichtigten gemeinsam ein Museum, in dem die Ruhmestaten der Sowjetarmee gewürdigt werden; u. a. ist auch' der-Kampfweg einer Einheit im Großen Vaterländischen Krieg zur Befreiung der Völker vom Faschismus dargestellt ...

  • Preis für MMM-Exponat

    Neubrandenburg. Der Bezirksvorstand der KDT verleiht in diesem Jahr einen Wanderpreis an ein Schülerkollektiv, das in Verbindung mit einer Betriebssektion der KDT hervorragende Ergebnisse in der MMM- und Neuererbewegung aufweisen kann. Das Exponat muß durch ein Schülenkollektiv einer polytechnischen bzw ...

  • Torgelower Kunstausstellung

    Torgelow. Der Zirkel für bildnerisches Volksschaffen an der EOS Torgelow stellt gegenwärtig in der „Galerie im Keller" bulgarische Druckgrafik aus. Die Arbeiten geben einen interessanten Einblick in das Schaffen von 14 Künstlern des befreundeten Bruderlandes. Durch die Zusammenarbeit des Zirkels mit der Hochschule für Bildende Künste in Berlin werden im Keller der Torgelower Schule weitere Ausstellungen stattfinden ...

  • Spenden für Vietnams Schulen

    Neubrandenburg. In der Solidaritätsbewegung „Schulen für Vietnam" haben Jung- und Thälmannpioniere sowie FDJler des Bezirkes Neubrandenburg im vergangenen Jahr über 360 000 Mark gespendet Es ist das bisher beste Ergebnis. Zu den fleißigen Spendern gehörten u. a. die Pionierfreundschaft „Wilhelm Pieck" ...

  • Kinderheim hat gute Freunde

    Halle. Umfangreiche materielle Hilfe bei der Renovierung des Kinderheimes „Freundschaft" in Halle-Trotha leisten Brigaden des Waggonbaus Ammendorf. Schon acht Jahre bestehen enge Beziehungen zwischen dem Betrieb und dem Heim, in dem vorwiegend elternlose Kinder wohnen. Vier Kollektive haben jeweils die Patenschaft über eine Gruppe übernommen ...

  • Jugend in Sachsenhausen

    Oranienburg. In den ersten vier Monaten des Schuljahres 1974/75 besuchten 28 424 Schüler aus zehn Bezirken unserer Republik in Jugendstunden die Nationale Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen. Sie sprachen u. a. über das Thema „Mut und Heldentum in unserer Zeit". In der Mahn- und Gedenkstätte besteht eine sehr gute Möglichkeit, den Mädchen und Jungen dazu anschaulich Erfahrungen der Geschichte zu vermitteln ...

  • Pioniere ehrenSowjetsoldaten

    Strausberg. Das. Andenken an die gefallenen Sowjetsoldaten wollen die Einwohner von Strausberg mit einem „Platz der Befreiung" ehren. Das Objekt, an dem sich junge Pioniere in der internationalen Aktion „Salut, Pöbeda!" mit entsprechenden Aufträgen beteiligen, soll am 8. Mai eingeweiht werden.' ,

Seite 5
  • Springerduell mit CSSR-Gastgebern

    Knapper DDR-Sieg zum Auftakt der Freundschaftswoche

    Von unserem Sonderberichterstatter Horst Schiefelbein Spindleruv Mlyn im Herzen des Riesengebirges war erster Austragungsort der XI. Springerwoche der Freundschaft, die am Donnerstagnachmittag 95 Konkurrenten aus sieben Ländern zusammenführte. Doch es ging in diesem Riesenaufgebot am St.-Peters- Berg nach den Regeln der Sprin-- gerwoche nicht um den Einzelerfolg, sondern um den Mannschaftssieg, dem die besondere Startnummernfolge, d ...

  • Nicht der Einzelsieg, sondern die Staffel ♦ •.

    Begegnung mit dem UdSSR-Skilangläufer Wjatscheslaw Wedenin

    Es schien gewagt, mit ihm vierzig Minuten vor einem 30-km- Lauf ein Gespräch über den Sinn des1 Sports zu führen. Als wir Wjatscheslaw Wedentoin einem hellen, weiten Klassenzimmer beim Präparieren der Bretter störten — die 'Dorfschule von Kawgolowo diente den einzelnen Nationalmannschaften' bei den kürzlich dort ausgetragenen internationalen Wettkämpfen als Wachsquartier —, dauerte sein Erstaunen über das um diese frühe Stunde ungewöhnliche Anliegen nur ein paar Sekunden ...

  • EISSCHNELLAUF

    internationale Wettbewerbe in Davos: Männer: 500 m: 1. Bazen 40,03, 2. Bleeker (beide Niederlande) 40,25, 3. Granath (Schweden) 40,32,... 16. Wunderlich 41,80, 17. Jander 41,87, Winter (alle DDR) stürzte. 500 m Frauen: 1. Holzner- Pflug (BRD) 43,59, 2. Järnström (Schweden) 43,75, 3. Korsmo (Norwegen) 44,74 ...

  • „Sport", Zürich

    Der Sieger der Vierschanzentournee von 1972 Ingolf, Mork (Norwegen) wird in der Schweizer Zeitung »Sport" mit seinem Urteil über die diesjährige Vierschanzentournee zitiert: „,Es hängt alles von der Absprungtechnik und der Trainingsqualität ab. Die Österreicher haben einfach die Absprungtechnik Schmids und Steiners kopiert Auf dem Tisch geschieht das Entscheidende ...

  • Schnelle Trainingszeiten

    Beim Training vor den am Sonnabend beginnenden 22. Rennschlitteneuropameisterschaften in Olang (Italien) erzielten die Italiener die besten Zeiten: Männer - 1. Brunner (Italien) 46,20 s (Bahnrekord), 2. Fiedler (DDR) 46,29, 3. Zyla (Polen) 46,31... 7. Titelverteidiger Rinn (DDR) 46,57. Frauen — 1. Felder (Italien) 38,25, 2 ...

  • DTSB-Bundesvorstand tagte in Berlin

    Am 16. Januar 1.975 trat der Bundesvorstand des Deutschen Turn- und Sportbundes der DDR unter Leitung seines Präsidenten Manfred Ewald im Haus des Zentralrates der FDJ in Berlin zu seiner dritten Tagung zusammen. Das Referat über die weiteren Aufgaben im Leistungssport hielt der Vizepräsident des DTSB der DDR, Bernhard Orzechowski ...

  • Ratschlag zum Wochenende

    Damenskirennen

    Erster Start bei den XVII. Internationalen Damenskirennen ist am heutigen Freitag um 10 Uhr. Auf der Strecke „Rund um den Kiel" in der Nähe von Mühlleithen wird der 10-km-Lauf ausgetragen. Sonnabend zur gleichen Zeit ist die 5-km-Entscheidung. Am Sonntag fällt der Startschuß zur 4 X 5-km-Staffel schon um 9 Uhr ...

  • # Um Handballpunkte

    Meisterrunde Männer; Aue gegen Magdeburg (Sonnabend 17 Uhr), SC Leipzig-SC Empor (Sonntag 11 Uhr), Abstiegsrunde: Dessau-SC Dynamo (Sonnabend 17 Uhr); Post Schwerin-Eisenach' (Sonntag 11 Uhr in Wismar); Meisterrunde Frauen: Wismar—Magdeburg (Sonnabend 17 Uhr), TSC-SC Leipzig (Sonnabend 1(5.15 Uhr), Abstiegsrunde: EBT Berlin—Halle (Sonnabend 15 Uhr in der TSC-Sporthalle), DHfK-Rangsdorf (Sonnabend 17 Uhr) ...

  • Tischtennis mit Assen

    In Stendaf beginnt heute das internationale Turnier des DTTV der DDR mit den Mannschaftswettbewerben. Sonnabend folgen die Einzeldisziplinen. Finalspiele: Sonntag ab 14.30 Uhr.

  • SCHWIMMEN

    In Sydney (Frauen): 100 m Freistil: Gray 59,1, 100 m Schmetterling: Stove 1:04,8, 200 m Brust: Whitfield 2:44,0, 1500 m Freistil: Turral (alle Australien) 16:51,0.

  • # Puckjagd in Weißwasser

    Das dritte und vierte Spiel um die DDR-Meisterschaft zwischen SC Dynamo und Dynamo Weißwasser findet heute (18.30 Uhr) und morgen (17 Uhr) in Weißwasser statt.

  • • Auf dem Holzoval

    Winterbahn in der Berliner Werner-Seelenbinder-Halle: Freitag, 19.30 Uhr: Großer MIFA-Preis, Sonnabend, 18 Uhr: 1001 Runde (bereits ausverkauft).

Seite 6
  • BRD: Von der Schulbank gleich zur Stempelstelle

    250 000 Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren sind arbeitslos

    Von unserem Bonner Korrespondenten Dieter Wolf „Für viele Schüler, die ins Berufsleben wollen, ist die Zukunft schon vernagelt, noch ehe sie angefangen hat Für sie hat das Berufsleben nur dies zu bieten: keine Lehrstelle, keinen Job . . ." Dieses Bild zeichnete zur Jahreswende das BRD-Gewerkschaftsorgan „Welt der Arbeit" für 1975 ...

  • Höhere Investitionen für die Landwirtschaft Syriens

    Die erste Reisernte des Landes brachte gute Hektarerträge

    Von unserem Korrespondenten Günter Hundro, Damaskus Die syrische Landwirtschaft — noch immer eine Hauptquelle des Nationaleinkommens — erlebt gegenwärtig eine 'Umwälzung vom Regenfeldbau zur Bewässerungswirtschaft. Dank dem gewaltigen Staudamm am Euphrat und weiteren Dämmen, die mit Unterstützung der Sowjetunion und Bulgariens ...

  • In der Industrie auf Platz 2

    v Drei Dezennien nach der Befreiung vom Faschismus wird hier an der Weichsel viel von Rekorden gesprochen. Die Hauptstadt, die in Volkspoleh auf dem Gebiete der Industrie den zweiten Platz einnimmt und auf dem Gebiete der Wissenschaft und Kultur den ersten, steht dieses Jahr vor Leistungen, die bislang nicht erreicht wurden, so in der Industrie, im Wohnungsbau und in der Wissenschaft ...

  • Angola auf dem Weg zur Freiheit

    Der „Algarve-Gipfel", die Spitzenkonferenz vom 10. bis 15. Januar <in Südportugal über Angolas Entkolonialisierungsweg in die volle Unabhängigkeit, ist in mehrfachei Hinsicht von großer Bedeutung. Zunächst: Vertreter Portugals sowie der angolanischen Bewegungen MPLA, FNLA und. UNITA einigten sich auf die Bildung einer gemeinsamen Koalitionsregierung, die in der Obergangszeit vom 31 ...

  • Arbeiterklasse sieht an der Spitze des Kampfes

    Genosse Arismendi sprach über die Lage in Uruguay. Das Regime arbeitet mit amerikanischen Monopolen, seiner wichtigsten Stütze, aber auch- mit Monopolen und reaktionären Kreisen aus der BRD zusammen. „Die Diktatur hat keinerlei Massenbasis. Sie wird nur unterstützt von Spitzen der Finanzoligarchie und hohen Militärs: Zugleich aber sind innerhalb der Armee heftige Widersprüche aufgebrochen, und sie vertiefen $ch ...

  • Im breiten Bündnis für die Zukunft Uruguays

    Rodney Arismendi auf Pressekonferenz in Moskau: Neue Aktionen für die Befreiung Luis Corvaläns und Tausender Mitstreiter

    Von unserem Korrespondenten Dieter Brückne; Pressekonferenz mit Genossen Rodney Arismendi in Moskau. Mit herzlichem Beifall begrüßten Hunderte sowjetische Journalisten und ausländische Korrespondenten den Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Uruguays, einen befreiten Kommunisten, einen standhaften Patrioten und glühenden Internationalisten, einen in aller Welt bekannten Arbeiterführer Lateinamerikas ...

  • Warschau - Symbol des neuen Polens

    Vor 30 Jahren befreite die Sowjetarmee die Weichselmetropole

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Arthur Boeck Auf der berühmten Warschauer Trasse zwischen dem Markt in der Altstadt und dem Drei-Kreuze-Platz wirken die Schaufenster gerade in diesen Tagen noch magnetischer als sonst. Das will schon etwas heißen, da solch bekannte Einkaufsstraßen wie- die Nowy Swiat und die Krakowskie PrzedmieScie zu,dieser Strecke gehören ...

  • Politik des Sozialismus inspiriert die Völker

    Das Friedensprogramm der KPdSU und seine Verwirklichung durch die UdSSR und die Staaten der sozialistischen Gemeinschaft haben große Bedeutung für die Aktivierung der Befreiungsbewegung der Völker in Lateinamerika, betonte Genosse Arismendi. Die Existenz v des revolutionären Kubas als ein Teil dieser Gemeinschaft inspiriert den Befreiungskampf der übrigen lateinamerikanischen Völker ...

  • Die Stadt erstand aus Ruinen

    Viele Fotos verdeutlichen auch die historisch große Leistung, die nach jenem 17. Januar vollbracht wurde. So heldenhaft, wie die Bürger Polens ihr Warschau während der Okkupation verteidigt hatten, so entschlossen packte jetzt das ganze Land an, um ganze Trümmergebirge abzutragen und auf ihrem Grund ein neues Warschau zu errichten, die Hauptstadt eines neuen Polens — Volkspolens ...

  • Bei anderen gelesen:

    Neues Programm in Äthiopien

    Der „Ethiopien Herold" befaßte sich kürzlich ausführlich mit dem neuen Programm des Milrtärrates, das er als „sozialistisch" bezeichnet. In dem Artikel heißt es wörtlich: „Sein Ziel ist wirtschaftliche Entwicklung Innerhalb einer kurzen Frist, und nur dieses System kann helfen, die nationalen Ressourcen zu erschließen und zu nutzen ...

  • Tag des Sieges wird vorbereitet

    Warschau begeht die Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der Befreiung von den faschistischen Okkupanten angesichts des menschlichen, menschenwürdigen Lebens in der aufblühenden Stadt und im ganzen Lande voller Dankbarkeit für die Sowjetarmee und die Opfer des eigenen Volkes im Kampf um sein Glück. Viele der gesellschaftlichen Veranstaltungen an diesem 17 ...

Seite 7
  • Vereint Abenteuer des Imperialismus vereiteln

    Gemeinsamer Appell der kommunistischen und Arbeiterparteien der kapitalistischen Länder Europas gegen Kriegsdrohungen der USA

    Paris (ADN-Korr.). In einer gemeinsamen* Erklärung haben sich die koniniunistischen und Arbeiterparteien der kapitalistiscfaen Länder Europas gegen die Kriegsdrohungen des amerikanischen Präsidenten und gegen die Vorherrscfaaftsansprfiche des USA-Imperialismus gewandt. Die Erklärung hat folgenden Wortlaut: ...

  • Angola wählt im Oktober

    Abkommen über Unabhängigkeit von Dr. Waldheim begrüßt

    Lissabon (ADN-Korr ./ND). Eine' kollektiv geführte Ubergangsregierung wird zusammen mit einem portugiesischen Hochkommissar vom 31. Januar bis zum 11. November, dem Eintritt in die Unabhängigkeit, die Machtbefugnisse in Angola übernehmen. Wie aus den 54 Artikeln des Abkommens von Alvor, das am Mittwochabend ...

  • USA-Einmischungspolitik verurteilt

    Öffentlichkeit weist Diskriminierung gegenüber UdSSR zurück

    Berlin (ADN/ND). Die Politik der Einmischung und Diskriminierung, wie sie der USA-Kongreß beim Handelsabkommen mit der Sowjetunion betrieb, wird in der internationalen Öffentlichkeit scharf zurückgewiesen. Rom (ADN-Korr.). Die italienische Zeitung „Unitä" betont: „Kein Land, das unabhängig sein will, kann eine solche Handlungsweise akzeptieren, um so weniger konnte es die Sowjetunion ...

  • Bund mit der Sowjetunion fest und unverbrüchlich

    „Prawda"-Beitrag von Werner Lamberz zur ideologischen Arbeit

    Moskau (ADN). Die „Prawda" veröffentlichte am Donnerstag einen Beitrag von Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, unter der Überschrift: „Zu den Hauptrichtungen der ideologischen Arbeit der SED". Darin wird festgestellt, daß unsere Partei seit Anbeginn der ideologischen Arbeit stärkste Beachtung schenkte ...

  • Tel Aviv eskaliert seine Terroriiberf alle

    • Schwere Kämpfe im Arkoub-Gebiet Libanons # Friedliche Gebiete unter pausenlosem Feuer

    Beirut (ADN-Korr.). Israel hat seine Aggression gegen Südlibanon in den vergangenen 24 Stunden weiter eskaliert. Die gesamte Arkoub-Region, insbesondere die Gebiete um Kfar Shouba, Rachaya ej Foukhar und Hebbarye, lagen am Donnerstag fast pausenlos unter dem Beschüß durch schwere israelische Artillerie ...

  • WGB ruft zum Tag der Solidarität mit Chiles Volk

    Appell an alle Arbeiter- und Gewerkschaftsorganisationen

    Prag (ADN). Der 'Weltgewerkschaftsbund (WGB) hat an alle Arbeiter- und Gewerkschaftsorganisationen der Welt appelliert, den Jahrestag der Gründung der chilenischen Einheitsgewerkschaft CUT am 12. Februar als Tag der internationalen Solidarität mit dem chilenischen Volk zu begehen. In einer in Prag veröffentlichten ...

  • Kurz berichtet

    Verhandlungen UdSSR-Japan Moskau. Die Außenminister der UdSSR und Japans, Andrej Gromyko und Kiishi Miyazawa, haben am Donnerstag in Moskau offizielle Verhandlungen aufgenommen. Odessa 13. Millionenstadt Moskau. Mit der Geburt eines neuen Erdenbürgers erreichte die Einwohnerzahl der Schwarzmeerstadt Odessa die Millionengrenze ...

  • Strauß als erster Politiker der BRD bei Mao Tse-tung

    Peking (ADN). Der seit Sonntag in Peking weilende CSU-Vorsitzende Strauß ist am Donnerstag als erster BRD-Politiker von Mao Tse-tung empfangen worden, berichtet DPA. Die BRD-Agentur fügt hinzu, daß diese Nachricht „in Pekinger diplomatischen Kreisen große 'Überraschung ausgelöst" habe. Am gleichen Tage wurde Strauß in einem Pekinger Krankenhaus vom chinesischen Ministerpräsidenten Tschou En-lai empfangen, meldet Hsinhua ...

  • UdSSR und Australien: Entspannung fortführen

    Moskau (ADN). Die Übereinstimmung oder Ähnlichkeit der Standpunkte der UdSSR und Australiens zu einer Reihe wichtiger internationaler Probleme wird in einem gemeinsamen Kommunqu6 über den am Donnerstag beendeten Besuch des australischen Premierministers Edward Gough Whitlamin der UdSSR festgestellt. Beide Seiten bekräftigten ihre Bestrebungen, konsequent darauf hinzuwirken, daß die Entspannung auf alle Gebiete der Welt ausgedehnt und unumkehrbar gemacht wird ...

  • Industrieproduktion der USA geht zurück

    Washington (ADN). USA-Präsident Ford habe am Mittwoch vor dem Kongreß die düsterste Botschaft über die Lage der Nation in Friedenszeiten seit der Wirtschaftskrise der 30er Jahre abgegeben, heißt es in Betrachtungen westlicher Nachrichtenagenturen. Illustriert werde die pessimistische Einschätzung durch jüngste statistische Angaben, denen zufolge z ...

  • „Krise erreichte noch nicht den Tiefpunkt"

    Bonn (ADN-Korr.). Die allgemeine Krisenlage der BRD-Wirtschaft beschäftigte die sogenannte konzertierte Aktion in Bonn. Vertreter von Regierung, Gewerkschaften, Unternehmen und Banken bilanzierten die Ausgangsdaten für die weitere wirtschaftliche Entwicklung, die nach Ansicht von Konjunkturexperten „ihren Tiefpunkt noch nicht erreicht hat" ...

  • Yerbindungsbüro der RSY beim Sitz der UNO in Genf

    New York (ADN-Korr.). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim hat der Eröffnung eines Verbindungsbüros der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam beim europäischen Sitz der Vereinten Nationen in Genf zugestimmt. Dies teilte ein UNO-Sprecher in New York offiziell mit. Wie der Sprecher sagte, erfolgt die Eröffnung des Verbindungsbüros' der RSV im Einklang mit einer Erklärung, die der UNO-Generalsekretär bei der Unterzeichnung der Pariser Vietnamabkommen abgegeben hatte ...

  • UNO-Botschafter der BRD attackiert Weltorganisation

    München (ADN). Der UNO-Botschafter der BRD, von Wechmar, hat die Entscheidung der UNO in der Palästina-' frage als „Verletzung des Geistes der UN-Charta" bezeichnet. Nach Presseberichten äußerte von Wechmar in München, die Weltorganisation sei heute zu einem „Instrument der Entwicklungsländer geworden, die ihre zahlenmäßige Überlegenheit verwenden wollten, um ihre Ziele durchzusetzen" ...

  • Daressalam: Deklaration des OÄU-Befreiungskomitees

    Daressalam (ADN-Korr.). Die Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) wird ihr Hauptaugenmerk auf den Unabhängigkeitskampf Simbabwes und Namibias richten. Das wird in der Abschlußdeklaration der jüngsten Tagung des OAU-Befreiungskomitees in Daressalam verkündet. Das Komitee sichert dem Afrikanischen Nationalrat von Simbabwe (ANC) seine volle Unterstützung zu ...

  • Annexionsstreben erneut bekräftigt

    Tel Aviv (ADN). Der israelische Ministerpräsident Rabin hat erneut das Annexionsstreben seiner Regierung bekräftigt. Sein Land werde selbst im Rahmen eines endgültigen Friedensvertrages das syrische Golan-Gebiet nicht räumen, erklärte er. ^ Erstmals hatte am Mittwoch »wie Obung des „Zivilschutzes" in der israelischen Hafenstadt Haifa stattgefunden ...

  • Unglück in der Warnaer Werft „Georqi Dimitroff"

    Sofia (ND/ADN-Korr.). Neun Personen starben und 39 Arbeiter wurden verletzt, als am Mittwochnachmittag im Maschinenraum eines Schiffes auf der Georgi-Dimitroff-Werft in Warna aus ungeklärter Ursache Kohlendioxid entstand. Wie die bulgarische Presse am Donnerstag weiter meldete, wurden alle Maßnahmen für die medizinische Betreuung der Verletzten getroffen ...

  • Israel verlangt weiter« Dollars

    Washington (ADN). Der gegenwärtig in den USA weilende israelische Außenminister Allon hat die Forderung nach verstärkter finanzieller Unterstützung und nach weiteren Waffenlieferungen durch die USA erneuert. Tel Aviv hat bekanntlich von den USA Finanzhilfe in Höhe von 2,5 Milliarden Dollar verlangt. Allon hatte am Mittwoch mit USA-Außenminister Kissinger die Lage im Nahen Osten sowie die israelisch-amerikanischen Beziehungen erörtert ...

  • Jacques Chirac für allseitige Entwicklung der Beziehungen

    Paris (ADN). Frankreichs Ministerpräsident Jacques Chirac hat die außerordentliche Bedeutung der Entwicklung der Beziehungen zur Sowjetunion betont. Auf seine für März geplante Reise in die UdSSR Bezug nehmend, sagte er bei einem Treffen mit Journalisten: „Für Frankreich sind die Beziehungen zur Sowjetunion von besonderer Wichtigkeit, und wir wollen zu deren allseitiger Entwicklung beitragen ...

  • Sprecher des Weißen Hauses zu Beziehungen USA-UdSSR

    Washington (ADN). USA-Präsident Gerald Ford sei überzeugt, daß die Verbesserung der, Beziehungen zwischen den USA und der UdSSR wichtig für den Frieden und die Stabilität ist, erklärte am Donnerstag der Pressesprecher des Weißen Hayses, Ronald Nessen. Ford sei deshalb entschlossen, die Politik der Entspannung in den Beziehungen zur Sowjetunion fortzusetzen ...

  • Legalitat der PKP offiziell bestätigt

    Lissabon (ADN-Korr.). Eine Delegation der Portugiesischen Kommunistischen Partei ist am Mittwoch im Obersten Gericht Portugals empfangen worden, wobei die Legalität der Partei offiziell bestätigt wurde. Am 26. Dezember hatte die PKP die erforderlichen Unterlagen entsprechend dem Parteiengesetz als erste politische Partei1 des Landes eingereicht ...

  • lührende Faschisten in Lissabon verhaftet

    Lissabon (ADN-Korr.). Der ehemalige Militärgouverneur von Guinea-Bissau, Arnaldo Schultz, und der ehemalige Minister für Inneres, Dr. Santos jun., sind in der Nacht zum Donnerstag in Lissabon verhaftet worden. Als Begründungen gaben die Morgenzeitungen die Verbindung dieser Personen mit der faschistischen Geheimpolizei PIDE/DGS an ...

  • Abschließende Gespräche Edward Giereks in Kuba

    Havanna (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, und die von ihm geleitete Delegation beendeten am Donnerstag ihren einwöchigen offiziellen Freundschaftsbesuch in Kuba. Abschließende Gespräche zwischen den Delegationen beider Länder fanden im Revolutionspalast von Havanna statt ...

  • Was sonst noch passierte

    Ohne Schneidbrenner oder Sprengstoff gingen in Efkhart im USA- Bundesstaat Indiana zwei Tresorknacker zu .Werke": Sie schleppten den bei einem Einbruch in ein Restaurant .erbeuteten* Geldschrank zu einem nahegelegenen Bahngleis und ließen ihn von einem Güterzug überrollen.

  • Für USA-Truppen in Thailand

    Bangkok (ADN). Ein Sprecher des thailändischen Außenministeriums erklärte laut Reuter in Bangkok, China habe Thailand wissen lassen, daß es „keine Notwendigkeit für einen vollständigen Abzug der amerikanischen Truppen aus Thailand" sehe.

Seite 8
  • Die LKW-Pritsche vom Schrottplatz

    „Mensch, alles haben wir schon erfunden, nur keinen passenden Regenschirm für den Fennpfuhl", so wollte uns Fritz Lehmann bei dem Dauerregen der letzten Wochen in Stimmung halten. Nicht nur die Tiefbauer und unsere Vorlaufbrigaden standen unter Wasser, auch die Montage hatte mit Regen und Sturmböen zu tun ...

  • über unser Nachbarland CSSR

    Jahresprogramm des Kultur- und Informationszentrums

    Das Jahresprogramm 1975 des Tschechoslowakischen Kulturund Informationszentrums Berlin wird wesentlich bestimmt durch den 30. Jahrestag der Befreiung des Nachbarlandes vom Faschismus. Auch das V. Treffen der 85 Brigaden und Kollektive, die in der DDR den Ehrennamen „Julius Fuöik" tragen, im April steht im Zeichen des Befreiungstages, der im Bruderland am 9 ...

  • Geborgen im alten Haus am Sterndamm

    Wie Nachbarn sich gegenseitig gut unterstützen

    1904 ist es erbaut worden, das alte graue Haus am Sterndamm 109, das innen so blitzblanke Türschilder und saubere Treppen hat. Die bunten Scheiben in den Fluren sind geputzt — das Haus hat seine Pflege. Das machen die Mieter, von denen die Hälfte der Bewohner 1904 schon lebte, also heute Rentner sind ...

  • Wie heißt dein liebstes Buch?

    Die Kinderbibliothek „Arkodi Gaidar" in der Köpenicker StroBe im Stadtbezirk Mitte zählt nicht zu den großen Büchereien. Aber die Kinder im Kietz sind gern dort. Es stört sie nicht, daß die Regale in dem ehemaligen Laden eng stehen. Ständig ist der Tisch umlagert, schließlich wollen sie doch wissen, wie sich das neue Buch liest ...

  • Programmvorschau Studio Camera

    Das Filmtheater in der Oranienburger Straße 54 zeigt in der kommenden Woche folgende Filme: 19. 1.«- 15 Uhr: Alfons Zitterbacke (DDR, Regie: Konrad Petzold), 17.30 Uhr: Sonnenblumen (Italien/Frankreich, R.: Vittorio de Sica), 20 Uhr: Das Narrenschiff (USA, R.: Stanley Krämer); 20. 1. - 15 Uhr: Alfons Zitterbacke, 17 ...

  • Die kurze Nachricht

    AUSSTELLUNG. Im Zentralen Haus der DSF sahen bisher 5000 Besucher die Ausstellung mit Arbeiten der Malerei, Grafik und Plastik sowjetischer Volkskünstler. Sie ist noch bis zum 9. Februar geöffnet. LITERATURGESPRXCH. Im Kreiskulturhaus „Erich Weinert" spricht am 17. Januar, 20 Uhr, Günter Hofe über seinen neuen Roman „Schluß-Akkord" ...

  • Schweizer Literatur in der Stadtbibliotfiek

    Eine Ausstellung „Bücher aus der Schweiz" wurde am Donnerstag in der Berliner Stadtbibliothek eröffnet. Gezeigt werden 1200 Titel aus allen Wissensgebieten - Belletristik, Kinder- und Jugendliteratur, Sprach- und Literaturwissenschaft, Musik, Theater, Film, Geschichte, bildende Kunst, Naturwissenschaften, Reisebücher u ...

  • Obetieitiingsbauarbeiten

    Am Sonntag, dem 19. Januar, werden in Pankow in der Zeit von 5 bis 16 Uhr Arbeiten an der Oberleitung durchgeführt. Die Straßenbahnen verkehren wie folgt: Linie 22 nur zwischen Ro senthal und Grabbeallee/Bürgerpark; Linie 46 wird aufgeteilt: Teil 1: Niederschönhausen, Schillerstraße — Grabbealle/Bürgerpark; Teil 2: Gleisschleife am Steinberg — Am Kupfergraben; Linie 49 verkehrt in der genannten Zeit nicht ...

  • Straßensperrung

    Wegen der Beseitigung eines Schadens an der Wasserversorgungsleitung wird die Straße Altbiesdorf zwischen Köpenicker Straße und Chemnitzer Straße für die Zeit vom 18. Januar, 19 Uhr, bis 20. Januar, 5 Uhr, für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Umleitung des Fahrzeugverkehrs erfolgt in beiden Richtungen über Köpenicker Straße, Heesestraße, Heerstraße, Chemnitzer Straße ...

  • Tips für den Haushalt

    Ratschläge und Tips erteilen auch in diesem Monat die sieben DFD-Beratungszentren der Hauptstadt. Wie man Wirtschaftsgeld richtig einteilt, erfahren Sie beispielsweise am 21. Januar in der Markthalle, Karl-Liebknecht- Straße. Am gleichen Tag unterrichtet Sie in der Baumschulenstraße 36 die GHG Haushaltchemie über die richtige Anwendung der Waschmittel' ...

  • Junge Arbeiter der EAW sichern hohe Qualität

    Die Jugendbrigade „Karol Swierczewski" der EAW Treptow hat sich verpflichtet, durch die konsequente Anwendung des Systems der fehlerfreien Arbeit die Ausschußquote um ein Viertel zu senken. Damit beteiligen sich die Jugendlichen dieses deutsch-polnischen Kollektivs zugleich an dem Vorhaben der FDJ-JGrundorganisation des Berliner Großbetriebes, bis zum Jahrestag der Befreiung insgesamt Materialkosten von zwei Millionen Mark einzusparen ...

  • Bürgerberatungsstelle

    Im Rat des Stadtbezirks Prenzlauer Berg, Nordmarkstraße 17, wurde eine Beratungsstelle für die Bürger eingerichtet. Erfahrene Mitarbeiter betreue«, die Besucher, helfen ihnen, Auskünfte einzuholen oder Aussprachen in den Fachabteilungen zu vereinbaren. Das Büro Ast montags von 8 — 16 Uhr, dienstags, mittwochs, donnerstags von 8 — 19 Uhr und freitags von 8 — 15 Uhr geöffnet ...

  • Bezirkskunstausstellung

    Der Kulturbund lädt am Sonntag, dem 19. Januar zu einem Besuch der Bezirkskunstausstellung ein. Joachim Pohl macht die Besucher dort mit neuen Werken der Malerei, Grafik und Plastik bekannt. Interessenten treffen sich am Fernsehturm (Ausstellungseingang) um 10 Uhr.

  • Autobahnzubringer fertig

    Der Autobahnzubringer Nord zwischen den Anschlußstellen Pankow-Heinersdorf (Anschluß Pasewalker Straße) und Berlin- Buchholz (Anschluß F 109) wird am heutigen Freitag urn 11 Uhr für den Verkehr freigegeben.

Seite
Im Wettbewerb zahlt jedes Prozent mehr Produktivität Kollektive setzen sich für die konsequente Ausnutzung aller Intensivierungsfaktoren ein Paul Yemer beriet mit Gewerkschaftsvertrauensleuten im Kombinat Umformtechnik Erfurt Beileid zum Tode Georgi Traikows Freundschaftskundgebung mit Werktätigen Warschaus Fest an der Seite der Kommunisten Boliviens Arismendi dankt für Solidarität Gluckwünsche an B.N.Ponomarjow Londoner „Financial Times": Rekordwadishim in der DDR Besatzung von Salut begann mit Sonnenbeobachtungen Auf dem Kurs der Hauptaufgabe In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen