22. Okt.

Ausgabe vom 13.08.1957

Seite 1
  • Mit der UdSSR für die gemeinsame sozialistische Sache

    r\as Auftreten der sowjetischen ■*-' Partei- und Regierungsdelegation in der DDR, vor allerti die historische Rede des Genossen Chruschtschow vor der Volkskammer der DDR hat einige schwer Belehrbare um etliche Hoffnungen ärmer gemacht Auch für diejenigen, die von Differenzen zwischen den beiden Staaten, ihren Regierungen oder Ihren Parteien träumten, wird nun eins klar sein: Die FreundschafVzwischen der DDR und der Sowjetunion hat eine feste und unerschütterliche Basis ...

  • MITTEILUNG

    über die Verhandlungen zwischen Delegationen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Kommunistischen Partei der Sowjetunion „Am Montag, dem 12. August, wurden in Berlin die am 7. August begonnenen Verhandlungen zwischen Delegationen der

    Berlin (ND). In Hunderten von Briefen, die in diesen Tagen in unserer Redaktion eingehen, bekunden Arbeiter, Bauern, Angestellte und Angehörige der Intelligenz ihre Sympathie für die Repräsentanten der Sowjetunion. Sie beschränken sich aber nicht auf politische Erklärungen, sondern geben zugleich neue Verpflichtungen ab, um durch gute Taten den weiteren Aufbau des Sozialismus bei uns und in den befreundeten Staaten beschleunigen zu helfen ...

  • Die Verständigung wird siegen

    So, wie sich die Regierungen; der UdSSR und der DDR an einen Tisch setzen, um über dem Frieden dienende Probleme zu beraten, so müssen sich alle Deutschen an einen Tisch setzen, um eine Annäherung beider deutscher Staaten herbeizuführen. Angestellter Schulz, Wiebelitz, Kreis Salzwedel Der Freundschaftsbesuch ...

  • In Wort und Tat mit unseren sowjetischen Freunden

    Delegationen der SED und KPdSU setzten ihre Beratungen fort Völlige Einmütigkeit beider Parteien in allen erörterten Fragen

    • B e r 11 n (ADN/ND). Nachdem die beiden Gruppen der sowjetischen Partei- und Regierungsdelegation von ihren Reisen durch die Deutsche Demokratische Republik nach Berlin zurückgekehrt sind, setzten am Montag die Delegationen der SED und der KPdSU ihre Verhandlungen fort. Über die Verhandlungen wurde folgende Mitteilung veröffentlicht: tei Deutschlands und der Kommunistischen Partei der Sowjetunion fortgesetzt ...

  • Wir treten für den Sozialismus ein

    Beiden Verhandlungen zwischen den Delegationen der SED und der KPdSU Entschluß bestärkt, und mit diesem Schritt auf dem sozialistischen Weg bringen wir unsere Verbundenheit zur Partei der Arbeiterklasse und unserem Arbeiter - und - Bauern - Staat zum Ausdruck. ' Gustav Spoerl, Johannes Grö* ber, Franz Bauer, :; " Lobenstein , Als Innenmechanisator für den MTS-Bereich Groß-Kochberg weiß ich die Hilfe der Sowjetunion zu ermessen ...

  • N. S. Chruschtschow, A. f. Mikojan, Walter Ulbricht, Otto Grotewohl

    Alle friedliebenden Berliner demonstrieren:

    Für das nationale Programm der Regierung der DDR! Gegen den nationalen Verrat Bonns! Für einen deutschen Staatenbund! Für Westdeutschlands Freiheit von NATO-Ketten! Für die Entfernung fremder Truppen und Militärstützpunkte! Gegen NATO-Atomwaffen und NATO-Wehrpflicht in Westdeutschland! Für die Niederlage ...

Seite 2
  • Schwache Positionen und minderwertige Methoden

    Der Besuch... der »wjetischen Partei- und Regierungsdelegation strapaziert Nerven und Herz der Bonner kalten Krieger. Schon vor dem Eintreffen unserer sowjetischen Genossen hatte Adenauer, vom Alpdruck des bösen Gewis- Bens und der zu erwartenden Heden Chruschtschows und Mikojans geplagt, den Rat gegeben, man solle möglichst gar nichts über den Aufenthalt der sowjetischen Partei- und Regierungsdelegation in der westdeutschen Presse und im Rundfunk veröffentlichen ...

  • Die Genossen und der Kampf um Planvorsprung

    Unter der Losung „Eine gute Tat für unsere gemeinsame sozialistische Sache" breitet sich gegenwärtig in. unserer Republik eine-bedeuUame ' Bewegung aus. In Industriebetrieben erklären sich Arbeiter bereit, bis zum 40. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution zehn Tage Planvorsprung zu erreichen und die Exportrückstända aufzuholen ...

  • Schlosser Turn wird Mitglied der Partei

    in den letzten Tagen haben wir über 1000 Hochleistungs- und Sonderschichten, geleistet. Die Brigade Schubert hat sich vorgenommen, im August 35 Meter Vortrieb mehr zu erreichen. Anläßlich des Staatsbesuches haben sich bisher 83 Prozent aller Wismutbrigaden dem Aufruf ihrer Neuerer und Staatstitelträger angeschlossen, bis zum Jahrestag der Oktoberrevolution einen Planvorsprung von 15 Tagen zu erreichen ...

  • Jetzt DGB-Beschlüsse verwirklichen

    „Der auf der, Volkskammer' Sitzung am 8. August von Walter Ulbricht- unterbreitete Vorschlag, bereits am 1. Januar des- neuen Jahres iBit^.#iivsr -Konföderation beider deutscher Stäate'ri"zu begin- ,nen, ist zu realisieren, wenn. sich auch in Westdeutschland alle an der Entspannung und Wiedervereinigung interessierter* Kräfte gegen die Politik der Aufrüstung und der Vertiefung der Spaltung Deutschlands zusammenschließen ...

  • Die Deutschlandfrage können nur die Deutschen selbst lösen

    London (ADN). Die britische Nachrichtenagentur Reuter berichtete am Wochenende in einer Meldung au6 Berlin über die Eindrücke der gegenwärtig in der DDR wellenden sieben britischen Labourebgeordneten. Zur Frage der deutschen Wiedervereinigung erklärten die Mitglieder der Labourdelegation: „Wo wir uns bewegten und mit den Menschen sprachen, wurde uns klar, daß das Problem der Wiedervereinigung die allerwichtitste Frage war ...

  • „tiettbetiUdw V>MUa

    Die Zeitung schreibt am 10. August: „Verschiedene Zeltungen versuchen, die Reise Chruschtschows als ein ^großes Tamtam' abzutun und ihr jede wirkliche Bedeutung abzusprechen. Es kann bezweifelt werden, ob diese einfache Methode des Vogels Strauß auf die Dauer sinnvoll ist." ' Die Zeitung meint sodann, der Vorschlag der DDR für eine deutsche Konföderation Bei keine Eintagsfliege ...

  • IJ

    Die Warschauer Zeitung schreibt: „Es ist selbstverständlich, daß, solange zwei deutsche Staaten mit verschiedenen politischen und gesellschaftlichen Systemen bestehen, eine Vereinigung Deutschlands nur auf dem von der Regierung der DDR vorgeschlagenen Weg erfolgen kann. Das ist der einzig reale Weg ■ und nur er kann zu einem vereinten deutschen Staat führen, der die Garantie gibt, niemals den Frieden zu verletzeii und in Freundschaft mit seinen Nachbarn zu leben ...

  • „fleße )W#e

    Die Coburger „Neue Presse schreibt am 10. August unter der "Überschrift „Die Russen und wir", man dürfe, wenn man die Äußerungen der sowjetischen Staatsmänner abwäge, nicht vergessen, daß der Angriff der Faschisten auf die Sowjetunion diesem Lande unermeßlichen Schaden zugefügt habe. Wer könnte es der ...

  • Zum 7.11. zehn Tage Vorsprung

    Wir übermitteln der sowjetischen Partei- und Regierungsdelegation unsere Kampfesgrüße. Den führenden sowjetischen Genossen teilen wir mit, daß die Arbeiter und die technische Intelligenz des Betriebes viele Verpflichtungen zu Ehren des 40. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution übernommen haben ...

  • „Volkdimte"

    Da* Zentralorgan der Kommunistischen Partei Österreichs, die „Volksstimme", schreibt in einem Leitartikel: „Die Vorstellung, daß die Sowjetunion etwa die DDR als .diplomatisches Wechselgeld herausgeben' könnte, ist absurd und unterschiebt den Beziehungen, wie sie zwischen gleichberechtigten sozialistischen ...

  • In Wort und Tat mit unseren sowjetischen Freunden

    (Fortsetzuno von Seite 1)

    das schöne Tagesergebnis von 129 Prozent. Dia Fabriken 4 und 5 erreichten 102 und 109 Prozent, während die Kumpel des Kraftwerkes 5 ihre Tagesaufgaben mit 7 Prozent Übererfüllten. -,* Die Belegschaft des gesamten Braunkohlenwerkes will bis zum Jahresende 30 000 Tonnen Briketts guter Qualität zusätzlich über den Plan produzieren ...

  • Besuch von großer politischer Bedeutung

    Das Echo der Presse zum Aufenthalt der sowjetischen Delegation in der DDR

    Berlin/Bonn (ND). Nach wie vor beschäftigen sich viele ausländische Zeitungen ausführlich mit dem Besuch der sowjetischen Partei- und Regierungsdelegation in der Deutschen Demokratischen Republik. Auch viele westdeutsche Organe widmen diesem Ereignis — entgegen den Anweisungen der Adenauerschen Presselenkung_ — große Aufmerksamkeit ...

  • Adenauer: Spaltung Deutschlands bis 1969

    Es gibt keine Revisionsklaysel für NATO«Verträge / Der USA-Regierung ausgeliefert

    Hannover (ND). Westdeutschland müsse bis zum Jahre 1969 Mitglied der NATO bleiben. Eine Revisionsklausel, die einen Austritt ermögliche, gäbe es nicht. Mit dieser Erklärung auf einer von starken Polizeitruppen gesicherten Wahlkündgebung der CDU in Hannover bestätigte Adenauer erneut, daß er keine friedliche Wiedervereinigung Deutschlands will ...

  • ,Mo*bbeuUd\<*

    per Norddeutsche Rundfunk erklärte am 9. August: „Chruschtschow hat gestern sein.Angebot wiederholt: Wenn die' USA sich aus Europa zurückziehen, würden auch die Sowjets Osteuropa räumen Sollte der Westen dieses Angebot nicht näher prüfen? Bietet sich hier nicht doch vielleicht ein-Ansatzpunkt für ein ...

  • Der Würde des deutschen Volkes entsprechend

    Pas westdeutsche Historiker« ehepaar Dr. Arno und Anneliese Peters aus -Säckingan in Südbaden meint, die Vorschläge der DDR- seien;-":realistisch■?-"und» entsprächen in hohem Maße der Würde des deutschen Volkes. Der Plan zur Schaffung eines deutschen Staatenbundes sei/ die einzige Möglichkeit, der Einheit ...

  • Die DDR hat unsere Wünsche ausgesprochen

    Handwerker aus beiden Teilen Deutschlands, die am Wochenende an den Feierlichkeiten zur Einweihung des „Hauses des Handwerks" in Neubrandenburg teilnahmen, stimmten in einer Aussprache ebenfalls dem von der Regierung der DDR dargelegten Weg zur "friedlichen Lipsung der deutchen.

  • Hochleistungsschicht im Braunkohlenwerk

    ,j- zu Ehren des- Besuches der sowjetischen Delegation fuhren einige Betriebsteile des Braunkohlenwerkes „Friedenswacht" am Freitag Hochleistungsschichten. Die Abteilung, Grube, Kleinleipisch erreichte einschließlich der Werkbahn

  • MANCHESTER. GUARDIAN

    Als eines der bisherigen Ergebnisse des Besuche nennt die liberale englische Zeitung die volle Unterstützung des DDR-Vorschlags zur Bildung eines Staatenbundes durch die Sowjetunion.

  • Wiedervereinigung nur über Konföderation

    Der Arheiter;

Seite 3
Seite 4
  • in AYosHau Die Stimme von fünf Kontinenten Erklärung des Internationalen Festivalkomitees zum Abschluß der .VI. Weltfestspiele

    Moskau (ND). Auf der großen Abschlußfeier der VI. Weltfestspiele der Jugend und Studenten am Sonntagabend im Moskauer Lenin-Stadion hat der Präsident des Weltbundes der Demokratischen Jugend, Bruno Bernini, als Mitglied des Internationalen Festivalkomitees eine Erklärung verlesen. Die Erklärung des Internationalen Festivalkomitees hat folgenden Wortlaut: „Liebe Freunde in der ganzen Welt! Unsere wunderbaren VI ...

  • Abschied von Moskau

    Letzter Festivalbericht unserer Moskauer Korrespondentin Katja Stern

    Zum letzten Mal versammelt sich die Jugend der Welt am Sonntagabend gemeinsam mit den Moskauer Gastgebern im Lenin-Stadion. Der Abend des letzten Festivaltages ist angebrochen — mitten in dem grünen Teppich des Stadions ist das Emblem des Festivals gebettet, auf das die Fahnenträger zugehen, die zum letztenmal die Flaggen aller 131 teilnehmenden Nationen ins Stadion tragen ...

  • Adenauers Herrschaft beenden!

    Offener Brief des FDGB-Bundesvorstandes an die westdeutschen Arbeiter

    Berlin (NDJ. Der FDGB-Bundesvorstand hat an alle westdeutschen Arbeiter und Gewerkschafter einen offenen Briet gerichtet, in dem am 15. September zu einer klaren Entscheidung gegen Adenauer aufgerufen wird. Da das Ergebnis der Wahlen bedeutende Konsequenzen für die westdeutsche Arbeiterschaft und die künftige Politik der Bundesrepublik haben werde, könne die Gewerkschaft als größte Arbeiterorganisation dazu nicht schweigen, heißt es in dem Brief ...

  • CDU-Kurs—das ist die Spaltung „Der Spiegel": Wiederwahl des Bonner Kanzlers wäre nationales Unglück

    Hannover (ADN). Wer am 15. September Adenauer seine Stimme gebe, der wähle die Fortdauer der Spaltung Deutschlands. Eine Entscheidung für Adenauer und damit für die NATO bedeute einen Verzicht auf die Wiedervereinigung. Dies unterstrich der SPD-Vorsitzende Öllenhauer am Wochenende auf einer -•Wahikund- ■gebung in Hannover ...

  • Unsere Medaillen-

    qewinner

    Nachdem am Donnerstag die m*isten Disziplinen des Internationalen Kulturwettstreits abgeschlossen waren, erfolgte am Freitagabend in den drei größten Konzertsälen Moskaus, im Großen Saal des Konservatoriums, im Tschaikowskisaal und Im Kolonnensaal des Gewerkschaftshauses, die Siegerehrung. Von 3109 Jugendlichen, ...

  • Arbeiter lassen sich nicht vertrösten

    Betriebsrat der Unterweserwerft: Tarifvertrag noch vor Bundestagswahlen kündigen

    Bremerhaven (ADN). Die Metallarbeiter dürfen sich nicht hinhalten lassen und bis nach den Bundestagswahlen mit dem Lohnkämpf warten, forderte der Betriebsrat der Bremerhavener Unterweserwerft, ' Willi Müller, am Freitag in einer Stellungnahme gegenüber einem Korrespondenten des Berliner Pressebüros. Die gegenwärtige Hochkonjunktur auf den Werften biete alle Chancen, um die Lohnforderungen durchzusetzen ...

  • Festival der Kurzfilme

    In der Gruppe Kurzfilme beim Moskauer Filmfestival gelang es der Jugend der DDR, einen beachtlichen Erfolg ""zu erringen. Je eine Silbermedaille erhielten die DEFA- Spielfilme „Martina Tagebuch" und der entzückende Puppenfilm „Die gestohlene Nase". Eine Bronzemedaille erwarb eich der einzige Silhouettenfilm dea Festivals, „Frechheit siegt nicht"* Danach erlangten wir nach der Sowjetunion den dritten Platz unter 19 Ländern ...

  • Bonner Staat deckt Polizeischläger

    Düsseldorf (ND/ADN). Die Mülheimer Polizeiführung hat es abgelehnt, Disziplinarmaßnahmen gegen den ppljze.iwachtmeister zu ergreifen, der am, Sonnabend vor einer Woche, den 47jährigen Stadtverordneten der SPD und Betriebsrat Hans: Wirtz. .auf offener Straße überfiel und mit einem Kinnhaken zu Boden schlug ...

  • NATO-Manier

    Mannheim (ADN). Wegen versuchter Kindestötung sind ein Oberleutnant der Bonner NATO-Armee und seine Ehefrau festgenommen worden. Der bei der Standortverwaltung Mannheim eingesetzte Offizier hatte seine dreijährige Tochter in der Mannheimer Dienstwohnung eingeschlossen, ohne ihr irgendwelche Nahrungsmittel zurückzulassen ...

  • Bielefeld sperrt Platz für Adenauer-Kundgebung

    Bielefeld (ADN)- Die Mehrheit des Bielefelder Stadtparlaments hat am Wochenende einen Dringlichkeitsantrag der CDU-Fraktion ahn gelehnt, den Kesselbrink, den größten im Zentrum der Stadt gelegenen Platz, für eine Adenauer- Kundgebung am 4. September freizugeben.! FDP und SPD stimmten gegen den CDU.-Antrag ...

  • Typhus im Margarinewerk

    Nürnberg (ADN). Die Zahl der an Typhus erkrankten Betriebsangehörigen der zur Hamburger Margarine-Union AG (Unilever-Konzem) gehörenden Vereinigten Margarinewerke in Nürnberg hat sich am Wochenende von neun auf vierzehn erhöht. Etwa 20 weitere Personen, die ebenfalls alle in der Fabrik beschäftigt sind, stehen unter Krankheitsverdacht; Die ersten sechs Typhusfälle in der Belegschaft der Werke waren am vergangenen, Donnerstag entdeckt worden ...

Seite 5
  • Land der Neubauten: Ostsibirien

    Unerschöpfliche Naturaeichtümer in den Dienst des Volkes / Von W.Krotow

    Osteibirlen erstreckt sich auf einen gewaltigen Raum von Bieben Millionen Quadratkilometern und ist damit ebenso groß wie die Vereinigten Staaten von Amerika. Was die Vielfalt, die Größe und Qualität der Rohstoff- und Energiequellen Ostsibiriens anbetrifft, «o steht dieses Gebiet an einer der ersten Stellen in der UdSSR ...

  • UdSSR — Bollwerk einer großen Zivilisation

    Erklärung der Delegation der KPI über ihre Reise in die Sowjetunion

    Es ist ganz offenkundig, daß der Lebensstandard der Bevölkerung der Sowjetunion in den letzten drei bis vier Jahren rapide gestiegen ist. Das Sowjetvolk steht heute geschlossener denn je um die Kommunistische Partei." Einheit des Sowjetvolkes gestärkt Weiter heißt es in der Erklärung: „Es besteht kein Zweifel daran, daß die Einheit des Sowjetvolkes und seine Geschlossenheit um die Partei in beträchtlichem Maße durch die historischen Beschlüsse des XX ...

  • \Die Sowjetunion — unserHandels-\ | partner — unser Freund j I Von Eleonore S t a i m e r, Stellvertreter des Ministers für Außenhandel 1 uuiiwiimMiHiiiinminiiiumuiiiiimiiiittiinmiiniiii und Innerdeutschen Handel niHiniiiiiiiiiiiiiiiHimiiimiiwimtiiii

    Immer wieder hat die DDR durch die Sowjetunion erfahren, was brüderliche Hilfe bedeutet, was es heißt, einen so starken, treuen und , erfahrenen Freund wie die UdSSR in ihrem gerechten Kampf um das einheitliche, demokratische und friedliebende Deutschland an der Seite zu wissen, in diesem Kampf ist die ...

  • Paris wertet den Franc ab

    Neue einschneidende Maßnahmen / Algerienkrieg jserrüttet Frankreichs Wirtschaft

    Pari» (ADN/ND). Die französische Regierung hat am Sonnabend neue einschneidende Maßnahmen bekanntgegeben, die die französisch« Währung retten und damit vor allem den Folgen des Algerienkrieges entgegenwirken sollen. Finanzminister Gaillard gab bekannt, daß alle Importe, mit Ausnahme von Rohstoffen, Stahl und elektrischer Energie, mit einer Abgabe von 20 Prozent belegt werden sollen ...

  • Vor wichtigen Beschlüssen in Tokio Vollsitzung des Weltkongresses gegen A- und H-Waffen eröffnet / Kundgebung in Japans Hauptstadt

    Tokio (ADN). über 5000 Delegierte, darunter etwa hundert Ausländer am 22 Ländern, sind am Montag in Tokio zur ersten Voll* Sitzung des 3. Weltkongresses gegen die Atom- und Wasserstoffbomben zusammengetreten. Die Vollkonferenz wird fünf Tage dauern. Schon in der vergangenen Woche batt« eine Reihe vorbereitender Sitzungen stattgefunden, auf denen zahlreiche Delegierte über den Kampf ihrer Völker für dss Verbot der Kernwaffen und der Versuche berichteten ...

  • Araberstaaten rufen Sicherheitsrat an

    UNO soll Maßnahmen gegen britische Oman-Aggression ergreifen

    Kairo (ADN). Der Politische Ausschuß der Arabischen Liga, der am Montag erneut zusammentrat, hat das britische Vorgehen gegen Oman einstimmig als „flagrante Aggression gegen die Souveränität, die Unabhängigkeit und territoriale Integrität Omans." verurteilt. Eine entsprechende Resolution, die von allen ...

  • Kommunisten führen auch in Westjava

    Dritter großer Wahlsieg in Indonesien / Westmächte stark beunruhigt

    Dj*k*rta (ADN/ND). Nach ihrem großen Wahlsieg in Zentralund Ostjava, wo sie nach den bisher vorliegenden Meldungen über fünf Millionen Stimmen erhielt, hat die Kommunistische Partei Indonesiens jetzt auch in einer Reihe großer StSdte Westjavas alle anderen Parteien überflügelt. In Bandung Stimmten 90 000 Menschen, das sind 40 Prozent aller Wahlberechtigten, für die Kandidaten der KP ...

  • Streikkundgebung auf dem Trafalgar-Square

    London (ADN-Korr.), Dia EntseWossenheit der streikenden Londoner Markthallen- und Hafenarbeiter, ihren Ausstand bi« zum Sieg fortzusetzen, bekräftigten Sprecher der Streikleitung der Markthallen- sowie Hafenarbeiter am Sonntagnachmittag *uf einer kämpferischen Kundgebung auf dem Trafalgar-Square im Zentrum der britischen Hauptstadt, an der nahezu 10 000 Menschen teilnahmen; Sie forderten von der Ge^ werkschaftsfuhrung, die Streiks endlich anzuerkennen ...

  • Hohe Verluste der Kolonialtruppen

    Algier/P*rl« (ADN). Die Kampftttiekeit der algerischen Befreiungsarmee hat sich nach westlichen Agenturberichten am Wochenende verstärkt. Bei Kämpfen im Berggebiet südlich von Algier erlitten die französischen Truppen schwere Verluste. Während der letzten 14 Tage waren die Franzosen schon zweimal gezwungen, Ihre hohen Verluste bei den Gefechten mit algerischen Einheiten zuzugeben ...

  • Washington droht

    Washington (ND). Nach Berichten der Nachrichtenagentur Associated Press wird die -gesamte strategische Planung der USA gegenwärtig von Präsident Eisenhower und dem Nationalen Sicherheitsrat überprüft. Sie soll so abgeändert werden, daß die Vereinigten Staaten jederzeit an der Lage sind, „einen kleineren Atomkrieg zu führen" ...

  • Festivalteilnehmer überfallen

    Zürich (ADN). Die Schweizer Festivaldelegation wurde am Sonntag bei ihrer Rückkehr aus Moskau auf dem Züricher Bahnhof von faschistischen Rowdys überfallen. Ein Mob von etwa 300 Personen stürzte sich nach Einfahren des Zuges auf die Jugendlichen und begann eine Schlägerei. Unter cten Augen der Polizei wurden Angehörige der Delegation mißhandelt und ihres Gepäcks beraubt ...

  • Lohnerhöhungen in Polen

    Warschau (ADN). Die Regierung der Volksrepublik hat beschlossen, die Löhne für mehrere Kategorien von Arbeitern, die von den Lohnregelungen von 1956 und 1957 noch nicht erfaßt worden waren, aufzubessern. Die hierfür erforderlichen Gelder sollen durch eine am Montag in Kraft tretende 15prozentige Preiserhöhung für alle alkoholischen Getränke, die mehr als elf Prozent Alkohol enthalten, erzielt werden ...

  • Rettungsversuche aufgegeben

    Bern (ADN/ND). Nach zehntägigen Bemühungen mußte die Rettungsaktion für die an der Eiger- Nordwand in Bergnot geratenen Alpinisten am Montag endgültig aufgegeben werden. Nur einer der vier Bergsteiger konnte am Sonntag geborgen werden. Die Hoffnung, die drei anderen noch lebend retten zu können, Ist ...

  • 40 neue Städte im Jahr

    Moskau (ADN). Rund 40 neue Städte mit je 100 000 Einwohnern entstehen jährlich in der Sowjetunion, teilte der Präsident dter Akademie für Bauwesen und Architektur der UdSSR, Nikolai Bechtin, mit. In diesem Jahr sollen im Landie etwa 34 Millionen Quadratmeter Wohnfläche ihrer Bestimmung übergeben werden ...

  • Flugzeugkatastrophe in Kanada forderte 79 Opfer

    Ottawa (ADN). Mit 73 Passagleren und 6 Besatzungsmitgliedern an Bord ist am Sonntag ein viermotoriges Flugzeug der kanadischen Luftverkehrsgesellschaft „Maritime Central Airways" unweit der kanadischen Stadt Quebec abgestürzt und völlig ausgebrannt. Alle 79 Per» 6onen kamen ums Leben.

  • Lahr gab Note ab

    Moskau (ADN). Der westdeutsche Sonderbotschafter Lahr hat am Montag im sowjetischen Außenministerium eine Note abgegeben. Lahr hatte Ende Juli die in Moskau geführten Verhandlungen plötzlich abgebrochen und war nach Bonn gereist. Vor einigen Tagen kehrte er wieder nach Moskau zurfirk.

  • weisen.

    Eine noch ernstere Aufgabe ist jedoch die termingerechte und qualitätsgemäße Einhaltung der Lieferverpflichtungen im Anlagen- und Maschinenexport. Die gegenseitige Hilfe ist ein für beide Partner gleichbedeutendes Prinzip und hat zum Inhalt, daß die DDR durch ver-

Seite 6
  • Mitte

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM Redaktion: Berlin W I. Mauerstr. 39/40. Tel. 2vos« — Verlag: Berlin N 54, Schönhauser Allee 176. Tel. 42 59 31 — AOonnementsprels monatlich 3.50 DM — Alleinige Anzeigenannahme; Alie Filialen der DEwAG-Werbung: t. Z. qültis Anzeigenpreisliste Nr. 9 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor ...

  • Siegerbrigade ist dabei

    Vom VEB Betonwerk Grünau gehen alle Kollegen, außer der Belegschaft der zweiten Schicht, zur Kampfkundgebung. Auch die Brigade Blank, Sieger im innerbetrieblichen Wettbewerb, marschiert mit. Die Kollegen werden den sowjetischen Staatsmännern stolz ihre Siegerfahne zeigen. Antwort an westliche Kraftmeier In der Svk-Halle des volkseigenen Kabelwerkes Oberspree sprachen wir mit dem Maschinenhelfer Krause, der auch zur Abschlußkundgebung geht ...

  • Westjustiz deckt Nazis

    Amtsgericht Tiergarten: Nazis, Amerikaner, Justiz — alles gleich

    Dieser Tage erhielt der 1. Sekretär der Kreisleitung Neukölln der SED, Heinz Tomaszik, vom Amtsgericht Tiergarten folgendes Schreiben: „Strafbefehl. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt Sie. am 16.-Mai 1957 zu Berlin ohne Genehmigung des Kommandanten des amerikanischen Sektors oder dessen ermächtigten ...

  • Täve Schur auf dem Wege nach Wareghem

    Die .Stimroung'junsejfek Weltmeisterschafts-Teams: zurückhaltend und zuversichtlich -

    Am-'Montagnachmittag kam unser Aufgebot, zu den' Straßehweltmeistersdiäften aus ' Leipzig nach Berlin, verlud hier die Räder und startete dann am Abend im Schlafwägenzug nach Lüttich, wo das Vorkommando unserer Sektion der Mannschaft die. letzten Hinweise für die Reise zum Schauplatz der diesjährigen Weltmeisterschaften geben, wird ...

  • Gestapomethoden

    Vernehmungsmethoden nach dem Vorbild der Gestapo wurden gegenüber der 74jährigen SED-Parteiveteranin Gertrud Funck aus Wedding angewandt. Bei einem Verhör am 26. Juli, wo sie als Zeugin über einen Angestellten der Westberliner Post, der Mitglied der DSF ist, aussagen sollte, wurde ihr bis zur Vernshmungsunfähigkeit zugesetzt ...

  • Höchstpreise für Obst und Gemüse

    Ab sofort gelten für den gesamten Einzelhandel (HO, Konsum und Privat) in Berlin folgende Verbraucherhöchstpreise: Weißkohl 0.32 DM je ke. Rotkohl 0,38 DM je kg. Wirsingkohl 0,36 DM je kg. Biumenkohl 0 30 bis 40 cm 1,70 DM, I 25 bis 30 cm 1,30 DM, II 20 bis 25 cm I DM. III 15 bis 20 cm 0,85 DM, IV 10 bis 15 cm 0,55 DM je Stück ...

  • INTERNATIONALE SPORTUMSCHAU

    ■■■■■■■■■■■IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIMIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIMIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIMIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIr

    DDR-Siege in Finnland Friedrich Janice und Günther Havenstein (beide DDiR) belegten in einem 5000-m-Lauf am Sonntag in Lappeenranta (Finnland) in 14:08,8 min bzw. 14:09,2 min die ersien beiden Plätze. Dritter wunde der Ffnne Auer vor dem französischen Marathon-Olympiasieger Alain Mimoun, dessen Zwischenzeit von 13:45,6 min über drei Meilen neuen französischen Rekord bedeutet ...

  • Erste Kommentare /

    'In Ost und West werden die gesamtdeutschen Rudermeisterschaften ausführlich kommentiert. Man findet in westlichen Blättern neben sachlichen Einschätzungen wie immer quch Rechenkunststücke einiger Berichterstatter, die das Grünauer Treffen zu einem »großen Triumph" des westdeutschen Ruderverbandes stempeln wollen ...

  • AU F M AR S C H P LAN für die Massenkundgebung

    Mittel

    Stellplatz: Friedrichstraöe südlich von Unter den Linden — Spitze Unter den " Linden. Abmarsch: IS.I5 Ohr. Marschweg:, Unter den Linden bis Marx-Enaels-Platz. Mitte II Stellplatz: Bur*straße, Spitze Littenstraße. Abmarsch: 15.20 Uhr. Marschweg: Littenstraße — Bodestraße — Straße Am Dom ■— Marx-En«els- Platz ...

  • Gleichberechtigung der Frau

    fjer Vertretertag der IG Metall in nehmern um die Vergünstigungen des L^ Westberlin beschloß am 24. Februar neuen Manteltarifvertrages betrogen den Entwurf für den- neuen Mantel- werden. Tatsächlich ist die Tariftarifvertrag. Darin wird gefordert: Kommission bei den Verhandlungen Gleichberechtigung der 53000 Frauen bereits knieweich geworden ...

  • DDR-Mannschaft gewann Slowakei- Rundfahrt

    Mit einem Sieg des DDR-Teams in der Mannschaftswertung und des Franzosen Le Don im Einzelklassement ging am Sonntag in Bratislava die Slowakeirundfahrt zu Ende. Günter Oldenburg besetzte als bester deutscher Fahrer einen' ausgezeichneten zweiten Platz vor Kappel, während sich Erwin Wittig als 22. plazierte ...

  • BERLINER NOTIZEN

    101 jahrigen Geburtstag feiert am 16. August Wilhelm Siedel ün Feierabendheim Eichbuschallee 8. Das Postorchester, einziges Berliner Blasorchester, wird im Rahmen des NAW am Mittwoch, ab 16 Uhr, im Tierpark spielen. Quoten der Bärenlotferie: Gruppe I- kein Gewinner; II: 20 le 9470,20 DM; III: 1506 je 77,80 DM;-IV: 42 692 je 2,70 DM ...

  • Unsere Reporter sprachen mit Berlinern

    „Genosse Chruschtschow hat in seiner großen Volkskammerrede zum Ausdruck gebracht, daß man das deutsche Volk in den Fragen seiner Wiedervereinigung nicht ignorieren darf, und daß die Verantwortung der vier Großmächte nur darin bestehen kann, dem deutschen Volk zu helfen, durch Verhandlungen die Lösung der nationalen Frage selbst zu finden ...

  • Heiter bis wolkig

    über Skandinavien gelegene Tief schwächt sich weiter ab. Eine neue noch über dem Ostatlantik lag, zieht bis Dienstag nach Südwestfrankreich und wird Deutschland nicht beeinflussen. Sehr warm ist es zur Zeit über Mittel- und Süditalieni wo bereits in den frühen Morgenstunden Temperaturen um 30 Grad gemessen werden ...

  • Bekanntmachung der Volkspolizei

    Das Präsidium der Volkspolizei Berlin gibt bekannt, daß anläßlich der Kundgebung der Berliner Bevölkerung auf dem Marx-Engels-Platz am 13. August ab 14.30 Uhr der Fahrzeugverkehr einschließlich Radfahrverkehr bis zur Beendigung der Demonstration innerhalb des nachstehenden Sperrkreises nicht gestattet ...

  • Mitteilungen der Berliner Parteiorganisation

    14. August tenberg, 17 Uhr, Verwaltung, Poet, Lichtenberg: Im VEB Wellpappe, Fernmeldewesen, Gesundheit; in der 16 Uhr, Produktionsbetriebe, Energie, Kreisleitung, Zimmer 15, 17 Uhr Transport/Verkehr; im Rathaus Lieh- WPO; Sekretärseminar.

Seite
Mit der UdSSR für die gemeinsame sozialistische Sache MITTEILUNG Die Verständigung wird siegen In Wort und Tat mit unseren sowjetischen Freunden Wir treten für den Sozialismus ein N. S. Chruschtschow, A. f. Mikojan, Walter Ulbricht, Otto Grotewohl
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen