17. Nov.

Ausgabe vom 20.12.1955

Seite 1
  • Ober die Arbeit des Staatsapparates

    TWahezn drei Wochen weilte auf -L~ Einladung der Volkskammer eine Delegation des Obersten Sowjets zu einem freundschaftlichen Gedanken- und Erfahrungsaustausch in unserer Republik. Die Mitglieder der Delegation besuchten zahlreiche Bezirke und diskutierten mit Mitarbeitern des Staatsapparates, mit Arbeitern, Bauern und Angehörigen der Intelligenz über vielfältige Staats- und wirtschaftspolitische Aufgaben ...

  • Die politische Vorbereitung bestimmt den Erfolg

    —— Aus der Konferenz des Bezirkes Schwerin sollten alle Bezirke lernen / MTS auf die wichtigsten Fragen orientieren

    Am Freitag und Sonnabend vergangener Woche kamen in Schwerin über 300 Traktoristen, Brigadiers, leitende Funktionäre der MTS, des Staateapparates, Vertreter von Parteien und Massenorganisationen zusammen, um über die bisherige Arbeit der MTS des Bezirks Schwerin und die neuen Aufgaben für das Jahr 1956 zu beraten ...

  • Reise Bulganins und Chruschtschows beendet / Neutralitätsvertrag verlängert

    Kabul (ADN/Eig. Ber.). Der sowjetische Staatsbesuch in Afghanistan fand mit der Unterzeichnung von drei wichtigen Dokumenten seinen Abschluß: 1. Gemeinsame sowjetisch-afghanische Erklärung, in der prinzipielle Einmütigkeit über die Weltprobleme, insbesondere die Bedeutung der friedlichen Koexistenz, festgestellt wird ...

  • Otto Grotewohl in Phoengjang

    Empfang durch Kim Ir Sen / Ehrenbürger der Patenstadt Hamhung

    Phoengjang (ADN/Eig. Ber.). Umjubelt von mehr als 20 000 Einwohnern Phoengjangs traf am Sonntagabend — wie bereits kurz berichtet — die Regierungsdelegation der DDR mit Ministerpräsident Otto Grotewohl an der Spitze in einem Sonderzug in der Hauptstadt der Koreanischen Volksdemokratischen Republik ein ...

  • Heckert-Werk will Plan für 1956 erhöhen

    Fräsmaschinenproduktion wird weiter mechanisiert / Plan der neuen Technik

    Karl-Marx-Stadt (Eig. Ber.). Die Arbeitsproduktivität bis zum Jahre 1960 um 60 Prozent zu steigern, sieht der Plan der neuen Technik vor, den die Werktätigen des Fritz-Heckert-Werkes auf ihrer 2. ökonomischen Konferenz am Sonnabend beschlossen. Die Belegschaft dieses bekannten Herstellers von Fräsmaschinen hatte am gleichen Tage den Jahresplan, den Exportplan sowie ihren Anteil am Fünfjahrplan erfüllt ...

  • Große Nachfrage nach Industriewaren

    Lebhafte Weihnachtseinkäufe in den Städten der DDR

    Berlin (Eig. Ber.). Ein Rekordweihnachtsgeschäft ist in diesem Jahr in der Deutschen Demokratischen Republik zu verzeichnen. Besonders starker Andrang herrschte die ganze letzte Woche über im Industrieladen für Radiound Fernsehtechnik in der Stalinstraße von Rostock. Neben Musiktruhen im Werte von je ...

  • SDAG Wismut erfüllte Jahresplan

    Berlin (Eig. Ber.). Den Jahresplan 1955 erfüllten vorfristig am 16. Dezember 1955 die Arbeiter, Angestellten und die technische Intelligenz der Sowjetisch-Deutschen- Aktien-Gesellschaft Wismut Die vorfristige Jahresplanerfüllung ist mit das Ergebnis der Erfolge im Wilhelm-Pieck-Aufgebot Ordnung. Der ...

  • Erste neue 50-MW-Turbine der DDR

    Bergmann-Borsig erfüllte Versprechen gegenüber Wilhelm Pieck

    Berlin (Eig. Ber.). Die erste in der Deutschen Demokratischen Republik konstruierte 50-Megawatt-Turbine wurde gestern auf dem Prüfstand im volkseigenen Betrieb Bergmann-Borsig in Berlin-Wilhelmsruh fertig montiert. Die Arbeiter und Ingenieure von Bergmann-Borsig erfüllten damit eine Verpflichtung, die sie im Januar dieses Jahres bei einem Besuch Präsident Wilhelm Pieck abgegeben hatten ...

  • Konsumgenossenschafter danken für die Hilfe

    Leipzig (ADN). Für Hilfe und Unterstützung dankten 1300 Teilnehmer der Festveranstaltung zum 10. Jahrestag des Neuaufbaues der Konsumgenossenschaften in Grußadressen unserem Präsidenten Wilhelm Pieck und dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. In dem Telegramm-an Wilhelm Pieck heißt es u ...

  • Geschmückte Häuser zu Ehren der Kampfgruppen

    Frankfurt (Oder) (ADN). Zu einer machtvollen Demonstration trafen sich am vergangenen Sonntag die Mitglieder der Kampfgruppen des Bezirkes Frankfurt (Oder) in der Bezirkshauptstadt. Der erste Sekre-* tär der Bezirksleitung Frankfurt (Oder) der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands dankte auf einem Meeting den Kampfgruppen für ihren Einsatz ...

  • Sudan erklärt Unabhängigkeit

    Khartum (ADN). Zu einer unabhängigen und souveränen Republik wird der Sudan in einer Entschließung erklärt, die am Montag vom sudanesischen Parlament einstimmig gebilligt wurde. Großbritannien und Ägypten, die das Land seit 1899 gemeinsam verwaltet haben, werden in der Entschließung zur Anerkennung der Unabhängigkeit aufgefordert ...

  • Tscherwenkoff an Bulganin

    Sofia (ADN). Aus Anlaß der Aufnahme der Volksrepublik Bulgarien in die UN hat der Vorsitzende des Ministerrats der Volksrepublik Bulgarien, Wylko Tscherwenkoff, an den Vorsitzenden des Ministerrats der UdSSR, N. A. Bulganin, ein Telegramm gerichtet, in dem er der Sowjetunion für ihre Initiative in den UN dankt ...

  • Ruf zur Heimkehr

    Bukarest (ADN). Die rumänische Zeitung „Scinteia" veröffentlichte' am Sonntag die Erklärung eines der Führer des rechten Flügels der ehemaligen Sozialdemokratischen Partei Rumäniens, Konstantin Titel Petrescu. In der Erklärung wendet sich Petrescu an seine politischen Freunde im Ausland mit der Aufforderung, in die Heimat zurückzukehren und sich am Aufbau des Landes zu beteiligen ...

  • Tschu Teh in Moskau

    Moskau (ADN). Die Delegation der Volksrepublik China unter Leitung von Marschall Tschu Tehj die die Deutsche Demokratische Republik und die Rumänische Volksrepublik besuchen wird, ist am Sonntag in Moskau eingetroffen. Bei der Ankunft wurden die Gäste von A. I. Mikojan, W. M. Molotow und G. K. Shukow begrüßt ...

  • Abkommen Ungarn—Schweden

    Stockholm (ADN). Ein Abkommen über den Warenaustausch im kommenden Jahr ist zwischen der Ungarischen Volksrepublik und Schweden unterzeichnet worden* Ungarn wird Waren im Werte von 27 Millionen Kronen exportieren und von Schweden Industrieerzeugnisse im Werte von rund 22 Millionen Kronen erhalten.

  • Jordanien gegen Kriegspakt

    Amman (ADN). Zu Demonstratio-t nen gegen die geplante Einbezie* hung Jordaniens in den Bagdad* pakt kam es auch am Montag in mehreren Städten des Landes. In der Hauptstadt Amman sind die Werktätigen in einen Generalstreik getreten.

Seite 2
  • Fortsetzung

    A 20. Dezember 1955 / NEUES DEUTSCHLAND / Nr. 297, Seite 2 Sie verdienen die 2. So sehen die „Märtyrer" der Bonner Regierung in Wirklichkeit aus Berlin (Eig. Ber.). Am vergangenen Sonnabend traf «*- wie wir bereits berichteten — aus der Sowjetunion ein größerer Transport von faschistischen Kriegsverbrechern in der DDR ein, die besonders schwere Kriegsverbrechen begangen haben und denen deshalb das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR die weitere Verbüßung der Strafe nicht erlassen konnte ...

  • Massenmörder im weißen Kittel

    Während des faschistischen Krieges war als Hauptarzt in dem berüchtigten Konzentrationslager Sachsenhausen der SS-Hauptscharführer Dr. Heinz Baumkötter, geboren 1912 in Burgsteinfurth (Westfalen), tätig. Er ist einer der Kriegsverbrecher, die von einem Sowjetischen Militärtribunal zu 25 Jahren Freiheitsentzug verurteilt wurden ...

  • Bonner Absichten an der Saar gescheitert

    Dreiviertelmehrheit der Gleichschalter nicht erreicht / Quittung für SPD / KP im neuen Landtag

    Saarbrücken (Eig. Ber.). „Der Ausgang der Landtagswahlen an der Saar", so berichtet die westdeutsche Nachrichtenagentur DPA, „hat in politischen Kreisen der Bundeshauptstadt Überraschung ausgelöst." Das betretene Echo aus Bonn hat folgende Ursachen: i haben die sogenannten „Hei- •*•• matbund"-Parteien ...

  • Jagd auf Greise und Kinder

    ■Konrad Heinrich Schneider, geboren 1925 in Kassel, seit 1943 Angehöriger des 3. Regiments der 3. SS-Panzerdivision „Totenkopf" als Rottenführer, wurde am 9. Januar 1948 zu 25 Jahren Freiheitsentzug verurteilt. Schneider sagte vor Gericht u. a. aus: „Im September 1943 befand ich mich im Dorf Alexandrowka im Gebiet Dnepropetrowsk, wo ich zusammen mit dem Soldaten Schmidt zwei alte Leute und zwei Kinder erschoß, weil sie sich weigerten, ein Haus zu räumen, welches der Regimentsstab brauchte ...

  • Warum Gustav Bolck eine schlechte Reise hatte

    SS-Leute ließen die Katze zu früh aus dem Sack

    Offenbar wollen manche Leute den Gnadenakt der Sowjetunion, die den größten Teil der ehemaligen Kriegsverurteilten vorzeitig freiließ, durchaus nicht richtig verstehen. Erneut entpuppen sich in diesen Tagen, sobald sie in Friedland auf westdeutschem Boden sind, die Unbelehrbaren unter den faschistischen Verbrechern als die Scharfmacher für neuen Terror und neuen Krieg ...

  • Ihre Opfer waren wehrlose Menschen

    Der Unteroffizier der Feldgendarmerie der ehemaligen faschistischen Wehrmacht Helmut Schmiederer, geboren 1913 in Zürich, wurde am 25. Januar 1949 zu 25 Jahren Freiheitsentzug verurteilt. Schmiederer machte über seine Verbrechen u. a. folgende Aussagen: „Im Juli 1942 wurde eine Gruppe zusammengestellt ...

  • So sehen die „Märtyrer" der Bonner Regierung in Wirklichkeit aus

    Berlin (Eig. Ber.). Am vergangenen Sonnabend traf «*- wie wir bereits berichteten — aus der Sowjetunion ein größerer Transport von faschistischen Kriegsverbrechern in der DDR ein, die besonders schwere Kriegsverbrechen begangen haben und denen deshalb das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR die weitere Verbüßung der Strafe nicht erlassen konnte ...

  • Mannheimer DGB-Funktionäre fordern klassenbewußte Gewerkschaftspolitik

    Gegen antikommunistische Hetze / Betriebsratswahl auf der Westfalenhütte respektieren!

    Mannheim (ADN/Eig. (Ber.). Die gewerkschaftlichen Vertrauensleute der Belegschaft der Mannheimer Motorenwerke haben am vergangenen Donnerstag auf ihrer Sitzung gefordert, daß die Politik des DGB unverzüglich auf die Verwirklichung der Beschlüsse des 3. DGB- Kongresses gegen die Remilitarisierung Westdeutschlands und auf die Durchführung des DGB- Aktionsprogramms ausgerichtet wird ...

  • DGB-Führer handeln im Unternehmer-Auftrag

    Gewerkschafter erklären „Siebener-Ausschuß" zur Spaltung des DGB für undemokratisch

    Bonn (Eig. Ber.). Der am Freitag auf Vorschlag des DGB-Vorsitzenden Walter Freitag und unter Lei-* tung des Bonner Sabotageministers Kaiser (CDU) gebildete sogenannte „Siebener-Ausschuß" zur Gleichschaltung des DGB mit der Adenauer-Politik wird die offizielle Bezeichnung „Grundsatzausschuß" führen. Wie ...

  • Terrorwelle vor Weihnachten

    , Adenauer-Gerichte fällen Willkürurteile am laufenden Band

    München (ADN). Die westdeutsche Justiz verstärkt gegenwärtig den Terror gegen westdeutsche Bürger, die für Verständigung und Frieden eintreten. So erhielt der 27jährige Redakteur des „Bayerischen Volksechos" Franz Diettrich von der Münchener Strafvollstreckungsst,elle eine auf sieben Tage befristete Ladung zum Strafantritt, weil er vor dreieinhalb Jahren zwei Artikel ver-i öffentlicht hatte, die sich gegen die Adenauersche Remilitarisierungs-^ Politik wandten ...

  • Französische Juristen gegen KPD-Prozeß

    Karlsruhe (ADN). Die Absetzung des KPD-Verbotsverfahrens verlangen französische Juristen aus Strasbourg in einem Protesttelegramm an den Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe, Dr. Wintrich. Dem Zirkel gehören Rechtsanwälte, Richter und Jura* Studenten an. 1547 Unterschriften gegen die Weiterführung des KPD-Verbotsprozesses wurden in den letzten Tagen bei Bürgern aus verschiedenen Kreisen der Bevölkerung in Rheinland-Pfalz gesammelt ...

  • SPD-Franen mahnen zum Frieden

    Nürnberg (ADN). Auf einer Weihnachtsfeier sozialdemokratischer Frauen und Helferinnen der Arbeiterwohlfahrt in Nürnberg stellte Ursula Wolfring fest, daß in Westdeutschland heute das drohende Gespenst des Faschismus und Militarismus bittere Wahrheit geworden sei. Zur gleichen Zeit, da aufgerüstet und rekrutiert werde, wachse die Not der Bevöl-i kerung ...

  • Bezeichnende Entscheidung

    Düsseldorf (ADN). Als bezeichnendes Beispiel dafür, daß in Westdeutschland die Terrormethoden Hitlers wieder ungestraft propagiert werden können, charakterisiert die „Neue Rhein-Zeitung" am Sonnabend den Fall Petri. Der Bonner Student Klaus Petri, Sohn eines höheren SS-Offiziers, hatte in der Bonner Studentenzeitung erklärt: „Ich bin der Meinung, daß die nationalsozialistischen Konzentrationslager als politische Maßnahme am Platze waren ...

  • In der DDK beschert

    Magdeburg (ADN/Eig. Ber.). Reich beschenkt wurden 630 westdeutsche Kinder, darunter viele Töchter und Söhne eingekerkerter Patrioten, aus Helmstedt, Wolfenbüttel, Salzgitter, Braunschweig und Hannover, bei einer Weihnachtsfeier am vergangenen Sonntag im Magdeburger Herrenkrug. Die Geschenke waren von den Mitgliedern aller Industriegewerkschaften der Elbestadt gespendet worden ...

  • Im Inn ertrunken

    Kegensburg (ADN). Drei Baggerarbeiter ertranken in der Nacht zum Sonnabend in der Innmündung bei Passau, während sich ein vierter schwimmend ans Ufer retten konnte. Die Arbeiter wollten mit einem Kahn von Passau zu dem in der Flußmündung liegenden Bagger ihrer Baufirma übersetzen. Dabei stießen sie gegen eine Schute und kenterten ...

  • USA-Düsenjäger abgestürzt

    Trier (ADN). Zwei Düsenjäger des USA-Luftstützpunktes Spangdahlem in der Eifel gingen am Sonntag in Trümmer. Einer von ihnen stürzte kurz nach dem Start ab. Bei der anderen Maschine setzte beim Landen das Düsenaggregat aus. Bereits am Donners- Sg war in der Nähe des Flug- . atzes ein USA-Düsenjäger abgestürzt ...

  • 1000 Ml ans IVordrhein-YVeslialen

    Dusseldorf (ADN). Jugendliche aus Nordrhein-Westfalen haben zur Unterstützung der in westdeutschen Gefängnissen inhaftierten Patrioten und ihrer Angehörigen 1000 D-Mark gesammelt. Sie übersandten diesen Betrag der nordrhein-westfälischen Gemeinschaft zur Wahrung der Rechte des Volkes in Wuppertal.

  • Jugendliche Auforänber

    Pforzheim (Eig. Ber.). Bei einer Verkehrskontrolle gelang es der Kriminalpolizei, zwei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren festzunehmen. Die Jungen hatten fünf Tage vorher einen Personenkraftwagen gestohlen, um damit Raubzüge zu unternehmen.

Seite 3
  • 11 neue Mitglieder für die LPG „IV. Parteitag"

    Genossenschaftsbauern und Einzelbauern besprachen die weitere Entwicklung des Dorfes

    „Jetzt ist es für die Genossenschaften vor allem wichtig, die IV. LPG-Konferenz auszuwerten. Das darf aber nicht nur innerhalb der LPG geschehen, daran müssen auch die Einzelbauern der Gemeinde teilhaben. Alle Bauern sollen wissen, welche Perspektive die Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften in unserer Republik haben", sagte der Vorsitzende der LPG „IV ...

  • Am Hießband ist die Arbeit sogar noch leichter

    Bessere Röhrenproduktion im Funkwerk Erfurt / Qualität steigt

    Fließbandfertigung ist heute in vielen Betrieben schon keine unbekannte Sache mehr. Im VEB Funkwerk Erfurt, in der Abteilung Empfängerröhren, ist jetzt, nach vielen Jahren unproduktiver Einzelanfertigung, die Fließbandfertigung eingeführt worden. 12 Bänder laufen zur Zeit, und an jedem arbeiten fünf bis acht Frauen ...

  • Wo sind die Fehler?

    Einige Mängel und Fehler hindern FDJ-Leitungen und Funktionäre, wirksam unter der gesamten Jugend zu arbeiten, so die Trennung der politischen Fragen von den persönlichen Interessen der Jugend. Es gibt wenig offenen Meinungsstreit und Auseinandersetzungen darüber, daß jeder Jugendliche sich bemühen muß, seine persönlichen Interessen nicht von den gesellschaftlichen zu trennen ...

  • Die Arbeitsweise der Leitungen ändern

    In* dem Beschluß des Sekretariats des 'Zentralrates „Schluß mit dem Papierkrieg" und über das FDJ- Studienjahr 1956 sowie über die Verbesserung der Arbeit mit der hJungen Welt" ist der Weg gezeigt, wie Inhalt, Form und Methode der Arbeit zu ändern sind. Was heißt Veränderung der Arbeit der Leitungen der FDJ? Sie bedeutet eine Kampfansage gegen den Bürokratismus in unseren Leitungen und eine große Hilfe bsi der Entwicklung neuer Kader, die es verstehen, richtig mit der Jugend zu arbeiten ...

  • Täglich 3 kg Milch mehr von jeder Kuh in Worin

    Genossenschaften des Kreises Cottbus wollen pflanzliche Produktion steigern

    In mehreren Arbeitsbesprechungen berieten die Mitglieder der Viehzuchtbrigade der LPG „Thomas Münzer" in Worin, Kreis Seelow, die nächsten Aufgaben nach der IV. LPG-Konferenz. Die Arbeitsgruppen des Rinderhofes, die in diesem Jahr mehr als 100 000 Liter Milch über den Plan produzierten und für ihre Erfolge ...

  • Wie können die Genossen helfen?

    .Die Leitungen der Parteiorganisationen sollten regelmäßig zur Arbeit der FDJ und zu den Problemen der Jugend aus dem jeweiligen Bereich konkret Stellung nehmen. Der Einsatz von Beratern der Parteileitungen für die Gruppen und Grundeinheiten der FDJ hat sich sehr gut bewährt. Im VEB Horch-Werk Zwickau hat z ...

  • Wie soll es weitergehen?

    Aus all dem ergibt sich, daß die Verantwortung des Verbandes in der Erziehung der ganzen Jugend größer geworden ist. Sollen die Leitungen der FDJ alle Jungen und Mädchen führen, dann ist das Wichtigste, die Aufklärungsarbeit so zu verbessern, daß die Gesamtheit der Jugend sich von ihr angesprochen fühlt ...

  • Der Plan im Mittelpunkt der Produktionsberatung

    Betriebsgewerkschaftsleitung des VEB Bodenbearbeitungsgeräte Leipzig lernte aus den Weisungen des 25. Plenums Arbeitszettel erhält. „Schreibt alles auf einen. Ihr spart damit in der Verwaltung Zeit und auch Papier." Vorschläge für die Zubringer- Abte

    Mehrere Kollegen forderten eine bessere Zusammenarbeit zwischen der Abteilung Grauguß und dem Räderbau. „Überall besteht Bringepflicht", erklärte Kollege Schmidt, „nur für den Grauguß gilt das nicht. Es muß wieder so sein wie früher, daß die Gußputzer früher mit der Arbeit beginnen, damit wir zu Arbeitsbeginn die fertigen Räder vorliegen haben ...

  • Ein Greifswalder Beispiel

    Die Genossen in der Bootswerft Greifswald gaben ein nachahmenswertes Beispiel: Uni die Jugendarbeit zu verbessern, führten die Genossen der Parteileitung mit allen Jugendlichen des Betriebes persönliche Aussprachen durch. Sie interessierten sich für d>ie Meinung der Jugend zu den politischen Tagesfragen, informierten sich über ihre Interessen und halfen, geeignete Freunde zu finden, die in die Leitung der FDJ gewählt werden können ...

  • Kontrolle am Wandbrett

    In der Zeit vom 10. bis 15. des (Monats berät die Werkleitung mit den Funktionären der Partei- und Gewerkschaftsleitung sowie einigen Aktivisten und Neuerern über alle nicht in den Bereichen gelösten Vorschläge. Jeder von ihnen wird genauestens geprüft und einem Wirtschaftsfunktionär bzw. Werkleitungsmitglied mit Termin zur Realisierung übergeben ...

  • Beseitigt Hindernisse in der Jugendarbeit

    in unserer Partei ,wird nach dem :äü. Plenum des Zentralkomitees sehr stark über die Rolle der FDJ, Ihre Arbeit und über die Hilfe, die die Partei der Jugend gibt, diskutiert. Mit Recht wird gefragt: Wie haben die Genossen in der FDJ die Beschlüsse der Partei und des Verbandes erfüllt? Was sind die Ursachen ...

  • Mehr Hilfe den Gruppenleitern

    Der wichtigste Funktionär im Verband ist der Gruppenleiter. Von seiner Fähigkeit, die Jugend zu führen, hängen unsere Erfolge in der Gewinnung der gesamten Jugend für den Aufbau des Sozialismus ab. In den Gruppen und Grundeinheiten der FDJ muß in erster Linie ein richtiges Jugendleben organisiert werden ...

  • Partei und FDJ

    Der Jugendverband kann diese Aufgabe nur mit Hilfe der Partei lösen. Immer war und ist die Hilfe und Anleitung der Partei der Arbeiterklasse die Grundvoraussetzung dafür, daß die Jugend und ihre Organisation den richtigen Weg gehen. Stalin sagte einmal, daß die Sicherung der führenden Rolle der Partei ...

Seite 4
  • Ideologische Fragen im Mittelpunkt

    Bemerkungen zu der Berliner Bezirkskonferenz des Deutschen Schriftstellerverbandes

    Der grundlegende Gedanke des Referates, das Nationalpreisträger Ludwig Renn auf der Berliner Bezirkskonferenz des Deutschen Schriftstellerverbandes zur Vorbereitung des IV. Schriftstellerkongresses im Januar hielt, war: „Der Künstler, der Großes schaffen will, muß das Neue ungeteilt wollen. Er muß das Neue zu dem Motor machen, der ihn treibt ...

  • Auf den Spuren von Friedrich Engels

    Reportage aus dem Rheinland / Von Maximilian S c h e e r

    „— und wird vielleicht bald wieder in Exerzierplatz zurückgetauft, wie die Dinge hier liegen", ergänze ich. „Ja — da fahren Sie..." In der Nähe des Elberfelder Rathauses führt der Weg einen steilen Hang hinauf, an der Paradestraße vorbei (die vorsorglich ihren Namen behielt). Dort, am „Exerzierplatz", liegt das Gebäude des Superintendenten ...

  • VATER UNSERER JUGEND

    Über Walter Bartels Buch „Wilhelm Pieck"

    Wenn wir in Walter Bartels Buch vom Leben Wilhelm Piecks*) zu lesen beginnen, so kommt uns bald der Gedanke, daß man eigentlich nicht lesen, sondern nur zuhören sollte, zuhören im Kreise aufgeregt und mit angehaltenem Atem lauschender Kinder. Walter Bartel plaudert aus der für uns aile so lehrreichen Vergangenheit unseres Arbeiterpräsidenten Wilhelm Pieck ...

  • Zumutungen

    Ein Genosse, der auf dem Gebiet der Musik tätig ist, erzählte kürzlich von einer Diskussion über das Musikprogramm des Rundfunks. Seiner Kritik an Sendungen von niedrigem Niveau und seiner Forderung, mehr gute Musik zu bieten, wurde entgegengehalten: „Aber man kann doch den Werktätigen nicht ein Violinkonzert zumuten ...

  • Wider die Reaktion

    Feierstunde zu Ehren amerikanischer Antifaschisten im Deutschen Theater, Berlin

    Zusammen mit dem Bezirksvoi> stand Berlin des FDGB und nnderen demokratischen Organisation nen veranstaltete das Deutsche Theater am Sonntag eine Morgenfeier, die zwei bedeutenden Führern der [amerikanischen Arbeiterbewegung gewidmet war: Joe Hill und Steve Nelson. Hill wurde vor 40 Jahren von den Justizbütteln des USA-Kapitalismus ermordet ...

  • „Der Tag des großen Gelehrten Wu"

    Eine Aufführung des Berliner Ensembles

    Als „Volksstück aus dem alten China" bezeichnet, findet sich im Spielplan des Berliner Ensembles eine Aufführung mit dem Titel: „Der Tag des großen Gelehrten Wu". Ganz abgesehen davon, daß es kühn ist, den alten Chinesen diese Zusammenstellung der Dramaturgen des Theaters als ein Produkt ihrer Zeit zu unterstellen* dünkt es auch zweifelhaft, ob sich dieser ironiedurchsetzte Intellektualismus, der das Stück ausmacht, vor dem Publikum bewährt ...

  • Julian Sitkowetzki gastierte in Berlin

    Das außerordentlich hohe Niveau der Musikpflege in dter Sowjetunion ist uns in den vergangenen Jahren durch die zahlreichen Konzertreisen hervorragender So* listen und Ensembles immer Wien der bewiesen worden. Am Sonntag stellte sich in der deutschen Hauptstadt zum ersten Male ein junger Geiger vor, von dessen Leistungen wir bisher nur durch Presse-« meldtungen erfahren hatten ...

  • (1. Fortsetzung)

    „Das weiß ich leider nicht", sagt er hilflos. Genier' dich nicht, guter Mann; ich nehm dir's nicht übel, aber sagen kann ich dir nicht, daß ich das Kirchenbuch suche, in dem die Geburt von Friedrich Engels verzeichnet sein muß. Dort wird wohl vermerkt sein, wo der „radikalchristlich-preußischen Familie" das Knäblein geboren wurde ...

  • AUS DEM KULTURLEBEN

    Kulturaustausch DDR—Bulgarien

    Der Arbeitsplan für 1956 zum Kulturabkommen zwischen der DDR und der Volksrepublik Bulgarien wurde am Freitag in Sofia unterzeichnet. Der Arbeitsplan sieht eine Reihe gegenseitiger Besuche von Künstlern, Wissenschaftlern, Schriftstellern und anderen Kulturschaffenden vor, (ADN) Bettelstudenten Etwa 25 Prozent der Studenten, die an der Freiburger Universität studieren, seien hilfsbedürftig und müßten ihr Leben in irgendeiner Form durch Almosen fristen ...

  • Sowjetunion — bester Freund der Völker Asiens

    Heft 51 der „Neuen Zeit" erschienen

    Der Leitartikel „Die Sowjetunion und die Völker Asiens" begründet die Unterstützung des nationalen Befreiungskampfes der Ostvölker durch die Sowjetunion. Das ablehnende Verhalten der Sowjetunion zum Kolonialsystem ist kein zeitweiliges, das auf taktischen Erwägungen beruht, sondern es wurzelt in den Grundprinzipien des Sowjetstaates als eines Staates von neuem, sozialistischem Typus ...

Seite 5
  • Im werdenden Phoengjang

    s Unsere Regierungsdelegation in der Hauptstadt Koreas l Von Armin Müller

    In Phoengjang wird jetzt der erste Schnee fallen. Der Winter im nördlichen Korea gleicht dem Winter bei uns. Der Sommer aber ist länger, heißer und trockener. Mittags, wenn die Sonne steil über den staubigen Steinen steht, flimmern die Lüfte, als sei die Erde ein Backofen. Um diese Stunde nistet eine seltsame Taubheit in den Ohren, man spürt die Zunge im Munde liegen wie einen schweren, rissigen Klumpen und verzichtet darauf, mit seinem Begleiter zu sprechen ...

  • Bündnis beider Länder bekräitigt

    Nach Abschluß der Verhandlungen zwischen der Regierung der UdSSR und der Königlichen Regierung Afghanistans wurde von den Ministerpräsidenten N. A. Bulganin und Mohammed Davud Khan eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet, in der es heißt: Die Reise der Staatsmänner der Sowjetunion in das befreundete ...

  • Washington will Wettrüsten verschärfen Aber NATO-Konferenz offenbarte tiefe Gegensätze / Presse zur Pariser Ratstagung

    Die Pariser Tagung des NATO- Rates in der vorigen Woche wird von zahlreichen Zeitungen kommentiert. Dabei heben die Blätter vor allem zwei Dinge hervor: erstens das Bestreben der herrschenden Kreise der USA, das Wettrüsten neu anzukurbeln; zweitens der immer offensichtlicher werdende Antagonismus zwischen den einzelnen NATO-Staaten ...

  • Frankreich muß Kurs ändern

    Maurice Thorez sprach zu seinen Wählern / Einheitslisten auch in den Departements Creuse und Vosges

    Paris (ADN/Eigr. Ber.). Nachdem schon im Departement Orne eine Einheitsliste der demokratischen Kräfte für die Parlamentsneuwahlen am 2. Januar aufgestellt wurde, sind ähnliche Verbindungen auch jetzt in den Departements Creuse und Vosges eingegangen worden. Im Departement Creuse kandidieren kommunistische, sozialistische und linksorientierte radikalsozialistische Vertreter gemeinsam ...

  • NATjO-Anschlag auf Griechen aufgedeckt

    Türkischer Konsul entfachte Pogrome durch vorgetäuschten Bombenwurf auf eigenes Gebäude

    Athen (ADN/Eig, Ber.); Ein griechisches Gericht hat am Wochenende den türkischen Generalkonsul und seinen Stellvertreter in Saloniki für schuldig befunden, im September dieses Jahres einen Sprengstoffanschlag auf sein eigenes Konsulatsgebäude vorbereitet zuhaben; Damit war das Signal für die schweren ...

  • UdSSR gewährt langfristigen Kredit

    übereinkommen über die sowjetisch-afghanischen Wirtschaftsbeziehungen

    In dem gemeinsamen sowjetischafghanischen Kommunique über die Wirtschaftsbeziehungen heißt es: fcDie Regierungen der beiden Länder haben mit Befriedigung festgestellt, daß sich zwischen der UdSSR und Afghanistan auf der Grundlage des gegenseitigen Vorteils Handels- und Wirtschaftsbeziehungen entwickelt haben ...

  • Amerikaner bewundern sowjetische Automatisierung

    Führende Fachleute im „Kaganowitsch"-Kugellagerwerk in Moskau

    In der Sowjetunion weilende amerikanische Ingenieure und Reporter sowie der amerikanische Botschafter Charles E. Bohlen haben nach einem Bericht der „New York Times" kürzlich das große „Kaganowitsch"-Kugellagerwerk in Moskau besichtigt. „Die amerikanischen Fachleute", heißt es in der Zeitung, „haben den großen Leistungen der sowjetischen Ingenieure, die den Fabrikationsvorgang planten, und den sowjetischen Maschinen, die diese Planung in die Tat umsetzten, uneingeschränktes Lob gezollt ...

  • Nehru: Weltmacht China gehört in die UN

    Empfang für Frau Sung Tsching-ling beim indischen Staatspräsidenten Prasad

    Neu Delhi (ADN); Der indische Staatspräsident Dr. Rajendra Prasad gab am Sonntag in seiner Residenz einen Empfang für die stellvertretende Vorsitzende des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses der Volksrepublik China* Frau Sung Tsching-ling. Auf die^ sem Empfang hielt Ministerpräsident Nehru eine Rede, in der er sich erneut für die Aufnahme der Volksrepublik China in die Organisation der Vereinten Nationen einsetzte ...

  • Verräter in Korea zum Tode verurteilt

    Phoengjang (ADN). Das Oberste Gericht der Koreanischen Volks-* demokratischen Republik hat den ehemaligen Sekretär der Kommunistischen Partei Südkoreas und Außenminister der Koreanischen Volksdemokratischen Republik, Pak Hen Jen, wegen Spionage, Mord, Hochverrat und Terror zum Tode verurteilt. Der Angeklagte hat sich in allen Fällen schuldig bekannt ...

  • Neue Demonstrationen in Jordanien

    Unerhörte Gewaltmaßnahmen gegen Gegner des Bagdadpakts / Delegationen bei König Hussein

    Amman (ADN/Eig; Ber.); zu neuen Demonstrationen und Streiks gegen die Absicht der Regierung Majali, dem aggressiven Bagdad- Pakt beizutreten, kam es am Sonnabend und Sonntag in mehreren Städten Jordaniens. Aus über zehn Provinzstädten wurden Proteststreiks und Demonstrationen gemeldet. In der Hauptstadt Amman ging die Polizei gegen eine Kundgebung von Studenten vor, wobei es einen Toten und sieben Verletzte gab ...

  • Claudia Jones in England eingetroffen

    London (ADN). Claudia Jones, die tapfere Kämpferin und führende Funktionärin der Kommunistischen Partei der USA, ist am Donnerstag in Southampton angekommen. Zu ihrem Empfang hatten sich — wie der „Daily Worker" berichtet —» zahlreiche Freunde eingefunden, die die aus den USA ausgewiesene Patriotin herzlichst begrüßten ...

  • Aus Francos Kerkern befreit

    Wien (ADN-Korr.). Nach elfjähriger Haft wird der österreichische Antifaschist Josef Orlitsch aus seinem spanischen Kerker befreit werden. Orlitsch, der in der Internationalen Brigade in Spanien gekämpft hatte, wurde 1944, als er seine spanische Frau nach Frankreich holen wollte, von der Franco-Polizei ...

  • [Kurz gemeldet

    Einen Staatsbesuch in den USA wird der italienische Präsident Gronchi vom 28. Februar bis zum I. März nächsten Jahres machen. Zwischen der CSR und Ceylon wurde das erste Handelsabkommen für 1956 unterzeichnet. Ungarische Brückenbauer sind in Ägypten eingetroffen, um den Aufbau der ersten von Ungarn gelieferten Nilbrücke vorzubereiten ...

  • Streik gegen Gangster

    Paris (ADN). Alle Pariser Taxichauffeure sind am Sonnabend in einen Streik getreten, mit dem sie gegen die sich häufenden Gangsterüberfälle auf Taxifahrer und die ungenügenden Schutzmaßnahmen von behördlicher Seite protestieren; Unmittelbarer Anlaß des Streiks ist die Ermordung eines Chauffeurs, der am Sonnabend beigesetzt wurde ...

  • Tschiang blieb draußen

    Moskau (ADN/Eig. Ber.). Nach seiner Rückkehr aus Neu Delhi, wo er an der 101. Tagung des Exekutivkomitees der Interparlamentarischen Union teilgenommen hatte, hob der sowjetische Vertreter J. J. Palzekis besonders hervor, daß die Frage der Anerkennung der parlamentarischen Gruppe der Volksrepublik China positiv gelöst wurde ...

  • Tschou En-lai empfing Konsul Uruguays

    Peking (ADN). Der Ministerpräsident und Außenminister der Volksrepublik China, Tschou En-lai, empfing am Wochenende den Konsul der Republik Uruguay in Hongkong, Mauricio Nayberg. Die Gesprächspartner tauschten ihre Ansichten über die Entwicklung des Handels zwischen beiden Ländern aus und brachten den Wunsch nach freundschaftlichen Beziehungen zwischen ihren Völkern zum Ausdruck ...

  • Dulles verspricht neue Rüstungsmilliarden

    Washington (Eig. Ber.). Um dem Erhöhung der USA-Militärhilfe an Widerstand mehrerer NATO-Part- die Satelliten auf drei Milliarden ner gegen die amerikanischen Pläne Dollar in Aussicht gestellt. Bisher S^lSKWgÄÄgS bet^en die gesamten ameri- Dulles nach Abschluß der NATO- kanischen Aufwendungen im Aus- Konferenz in Paris für 1956 eine land nur 2,7 Milliarden Dollar ...

  • Piratenangriff abgeschlagen

    Fukien (ADN). Bei einem Piratenangriff von acht USA-„Thunderjet"-Jägern Tschiangkaischeks auf das Küstengebiet der südostchinesischen Provinz Fukien sind von Flakeinheiten der chinesischen Volksbefreiungsarmee zwei Flugzeuge abgeschossen worden; Eine weitere Maschine wurde beschädigt. Die Eindringlinge ...

  • Moskau erfüllte Staatsplan

    Moskau (ADN). Die Industrie Moskaus und des Moskauer Gebietes hat bis zum 14. Dezember den Staatsplan für 1955 in der Bruttoproduktion und für die Mehrzahl der wichtigsten Erzeugnisse in der Warenproduktion vorfristig erfüllt. Gegenüber dem Vorjahr wurde die Industrieproduktion um 11 Prozent erhöht.

  • Truppenparade zu Ehren Titos

    Addis Abbeba (ADN). Zu Ehren des jugoslawischen Staatspräsidenten fand in Addis Abbeba eine Militärparade statt, die Tito neben Kaiser Haile Selassie und einer großen Zahl führender äthiopischer Würdenträger auf einer Ehrentribüne abnahm^

  • Ausgangssperre in Meknes

    Rabat (ADN/Eig. Ber.). Die französischen Behörden in Meknes, der viertgrößten Stadt Marokkos, haben für die Zeit nach 20 Uhr erneut die Ausgangssperre angeordnet, nachdem es zu Zwischenfällen im Marokkanerviertel gekommen war.

Seite 6
  • Staubfreiere Luft hebt die Arbeitsfreude

    Das 25. Plenum stellt die Aufgabe, neue moderne technische Geräte und Methoden in die Produk-^ tion einzuführen. Wir haben jn unserer Abteilung 13 a nach dieser Forderung gearbeitet und das Stoß-, tränkverfahren erprobt und angewandt. Seit Mitte November arbeiten wir auf dem Abbau 365 in unserer Abteilung im zweitägigen Zyklus ...

  • • Einfach aber int ressant

    Warum aber konnten sie sich so schwer entschließen, die Diskussion zu beenden-? „Ja, schau mal, Genosse", oagte mir am nächsteh Tag Genosse Zobel, ein Dozent der Greifswalder Volkshochschule, „man muß eben ein wenig erfinderisch sein. Wenn man beispielsweise auf einem Plakat ankündigt, daß ,Uber den fortschrittlichen Kartoffelanbau!' gesprochen wird, " dann kommt kaum einer ...

  • Aufbauhelfer als Bauhilfsarbeiter

    Ein Schritt vorwärts im Nationalen Aufbauwerk

    Dresden (ADN). Dresdner Einwohner, die bisher bei der Enttrümmerung ihrer Heimatstadt halfen, sind seit einiger Zeit innerhalb des Nationalen Aufbauwerkes auch im direkten Bau tätig. Auf der Volksbaustelle Südvorstadt, wo mit Hilfe von 5 Millionen DM zusätzlicher Regierungsmittel 600 Wohnungen entstehen, sind die Aufbauhelfer nach 90 000 Stunden Enttrümmerungsarbeit jetzt beim Ausschachten der Fundamente für die Kellergeschosse und bei Transportarbeiten beschäftigt ...

  • Un§ere LPG hat einen Futterplan

    Ich möchte einiges aus unserer JJPG berichten. Es ist bekannt, daß wir Anfang dieses Jahres begonnen haben, entsprechend den Beschlüssen der 3. Konferenz, das Leistungsprinzip im Kuhstaü konsequent anzuwenden. Die Parteileitung wies den Vorstand darauf hin, daß man in der Viehzucht das Leistungsprinzip anwenden müsse, um höhere Einnahmen zu erreichen ...

  • In jeder Brigade Parteigruppen /

    Regierung Foto: Burmeister Normenaktiv. Dieses Aktiv legte für jede Arbeit die Norm fest. Ich bin der Ansicht, daß dies richtig ist, da man jeweils die Struktur der LPG berücksichtigen muß. Die Arbeit nach Leistung war denjenigen, die unserer LPG nicht gut gesinnt sind, ein Dorn im Auge. Ein Großbauer sagte beispielsweise zu einer Genossenschaftsbäuerin: „Ihr seid ja verrückt, jetzt fangt ihr wieder mit dem Akkordsystem an!" Diese Genossenschaftsbäuerin erteilte ihm die richtige Antwort ...

  • J

    KURZ BERICHTET

    Westberliner Fußballer ohne Chancen Sicherer 4 :1-Sieger wurde eine Fußballauswahl Niedersachsens im Poststadion gegen die gastgebende westberliner Stadtelf. Der Verlierer enttäuschte nach dem letzten überraschenden 2 : 0 über Hamburg auf der ganzen Linie und verdankte es nur der mangelnden Einsatzfreude der gegnerischen Stürmer, daß die Niederlage in erträglichen Grenzen blieb ...

  • Lehrreiche Winterabende im Dorf

    Sonnen- und Schattenseiten der bäuerlichen Winterschulung im Kreise Greifswald

    Sechzehn Einzelbauern kommen in einem Zimmer des Schulungsgebäudes im Dorfe Stresow um acht Uhr abends zur Schulung zusammen und können sich um elf Uhr nur mit Mühe trennen ... so interessant und lehrreich war der Abend. Woran lag das? Bevor der Greifswalder Kreisvorstand der VdgB (BHG) sich damit beschäftigte, einen Themen- und Terminplan für 80 bis 85 Ortsorganisationen aufzustellen, nahm er Einsicht in den Spielplan des Kreislichtspielbetriebes ...

  • 4PP @M^T

    DDR-Schwimmer starteten in Peking Sechs DDR-Siege / Vier chinesische Rekorde vor 3000 Zuschauern

    Die kleine Schwimmerdelegation der DDR absolvierte auf ihrer Reise durch die Volksrepublik China am Sonntagnachmittag in Peking den ersten Wettkampf gegen die Spitzenklasse des gastgebenden Landes. 3000 Zuschauer waren in die neue Pekinger Schwimmhalle gekommen, die zum ersten Mal Schauplatz einer internationalen Veranstaltung wurde ...

  • Der junge Bauer — Referent

    Was Pflichtgefühl und Gewissenhaftigkeit betrifft, können die Behrenhofer Bauern noch manches vom jungen Karl Wendenburg in Mesekenhagen lernen. Der Fünfundzwanzigjährige, der dem kranken Vater die Leitung der fast 15 ha großen Wirtschaft abgenommen, also einen gehörigen Batzen Arbeit auf seine Schultern geladen hat, wird dessenungeachtet im Sommer 1956 sein Staatsexamen als staatlich geprüfter Landwirt ablegen ...

  • Spartak Sofia kommt nach Berlin

    Berlins Fußballanhänger, denen das Länderspiel der DDR-Auswahl gegen Bulgarien noch in guter Erinnerung ist, werden am zweiten Weihnachtsfeiertag erneut mit dem bulgarischen Fußball Bekanntschaft machen können. Der SC Dynamo Berlin wird an diesem Tag im Walter-Ulbricht-Stadiom gegen Spartak vSofia ein Freundschaftsspiel bestreiten ...

  • SC Dynamo besiegte „Roter Stern" Prag

    Lempio bezwang Olympiasieger Zachara

    In der ausverkauften Magdeburger Hermann - Gieseler - Sporthalle besiegte am Sonntagabend die Boxstaffel des SC Dynamo Berlin die Auswahl von Roter Stern Prag mit 11 : 9 Punkten. Die Gäste aus der Tschechoslowakischen Republik erschienen durchweg mit der besseren Kondition, die Dynamo-Boxer jedoch glichen diesen Vorteil mit großem kämpferischen Einsatz aus ...

  • Deutschlandsender

    Nachrichten: 4.00, 5.00, 5.30, 6.00, 6.30, 7.00, 8.00, 10.00, 12.00, 13.00, 15.00, 17.00, 19.00, 21.00, 23.00, 24.00, 2.00 Uhr. 8.30: Klingende Kurzweil — 9.00: Kurz und bündig — 9.30: Beliebte Opernklänge — 10.10: Interessantes für die Frau — 11.00: Musikalisches Allerlei — 12.10: Sendung für den Bauern — 12 ...

  • Berliner Rundfunk

    Nachrichten: 4.30, 5.00, 6.00, 7.00, 8.00, 10,30, 12.30, 13.30, 17.30, 19.30, 21.30, 23.00, 0.30 Uhr. 8.40: Achtzig bunte Minuten für die Frau — 10.05: Sowjetische Armee- Ensembles musizieren — 10.40: Beschwingte Weisen — 11.25: Tanzmusik — 12.00: Mittagskonzert — 13.00: Landfunk -^ 13.40: Aus Deutschlands Hauptstadt — 14 ...

  • Handballmeisterschaft der Frauen noch offen

    Am Wochenende gab es bei den Punktspielen der Hallenhandball- Liga bei Männern und Frauen wichtige Vorentscheidungen. Durch das 5 :5-Unentschieden zwischen den Frauenmannschaften von Fortschritt Weißenfels und Lokomotive Rangsdorf bleibt hier die Meisterschaft nach wie vor völlig offen. In den weiteren ...

  • Kubicki Spurtsieger im Querfeldeinrennen

    Ludwigsfelde war am Sonntag der Austragungsort eines bezirkst offenen Querfeldeinrennens. Hierzu waren Fahrer aus Rathenow, Pots-> dam, Wildau, Luckenwalde, Hennigsdorf und die einheimischen Traktorsportler erschienen. Die Junioren hatten sechs Runden auf dem mit einigen Hindernissen versehenen 2,4 km langen Kurs zurückzulegen ...

  • Das Gegenstück

    Ebenfalls interessant — wenn auch in anderem Sinne — war am nächsten Abend die Schulung im Dorfe Behrenhoff. Auf der Tagesordnung stand dasselbe Thema wie am Vorabend in Stresow. Doch welch ein Unterschied in der Behandlung und im Ablauf der Diskussion. Der Referent, ein Dozent der Fachschule für Landwirtschaft in Greifswald, ließ in seinen Darlegungen völlig den „roten Faden" vermissen, er häufte zusammenhanglos Teile seines Fachwissens vor den wenigen Zuhörern auf ...

  • Radio DDR

    Nachrichten: 4.30, 5.00, 6.00, 7.00, 8.00, 10.00, 12.00, 13.00, 17.00, 18.00, 20.00, 22.00, 24.00 Uhr. 8.40: Achtzig bunte Minuten für die Frau — 12.10: Landfunk — 12.20: Musik zur Mittagspause — 14.10: Musikalische Dorfbilder — 15.00: Kinderfunk — 15.30: Singt Stalin und sein Werk! — 16.10: Das Streichorchester Oswald Heyden spielt — 16 ...

  • Fernsehen

    10.30—11.00: Technische Versuchssendung — 13.30—15.00: Augenzeuge 50/55 — Im Geiste der Freundschaft — Tschuk und Geck — Das erste Atomkraftwerk !der Welt — 17.00 bis 18.00: Meister Nadelohr erzählt Märchen für unsere Kinder — 20.00—22.00: Stalin zum Gedenken, eine literarische Sendung zum 76. Geburtstag — „Am Ende der Nacht" (Wiederholung) — „Die Flamme von Paris", Ballett ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetteraussichten: Am Dienstag bei mäßigen Winden um West wolkig mit zeitweiligen Aufheiterungen. Nur vereinzelt Schneeschauer. Tagestemperaturen bei oder wenig über null Grad, nachts leichte bis mäßige Fröste. Sonnenaufgang am 20. Dezember 8.13 Uhr, Sonnenuntergang 15.53 Uhr, Mondaufgang 10.58 Uhr, Monduntergang 22 ...

  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Redaktion: Berlin W 8, Mauerstr. 39740, Tel. 22 03 41 — Verlag und Anzeigenabteilung: Berlin N54, Schönhauser Allee 176, rel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatl. 3,50 DM (für Anzeigen gilt z. Z. Preisliste Nr. 9) — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 3erün C 111, Kurstraße, Konto-Nr. 1/1898 — Postscheckkonto: »Neues Deutschland", Berlin Nr ...

  • Zwei Feierabendheime

    Karl-Marx-Stadt. Zwei neue Feierabendheime entstanden in Ehrenfriedersdorf und Zschopau im Bezirk Karl-Marx-Stadt, für die 80 000 DM aus dem Staatshaushalt aufgebracht wurden. Damit konnte ein langgehegter Wunsch der Rentner erfüllt werden. (ADN)

Seite
Ober die Arbeit des Staatsapparates Die politische Vorbereitung bestimmt den Erfolg Reise Bulganins und Chruschtschows beendet / Neutralitätsvertrag verlängert Otto Grotewohl in Phoengjang Heckert-Werk will Plan für 1956 erhöhen Große Nachfrage nach Industriewaren SDAG Wismut erfüllte Jahresplan Erste neue 50-MW-Turbine der DDR Konsumgenossenschafter danken für die Hilfe Geschmückte Häuser zu Ehren der Kampfgruppen Sudan erklärt Unabhängigkeit Tscherwenkoff an Bulganin Ruf zur Heimkehr Tschu Teh in Moskau Abkommen Ungarn—Schweden Jordanien gegen Kriegspakt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen