20. Feb.

Ausgabe vom 27.01.1953

Seite 1
  • Es wird kein neues Oradour geben!

    Die Herstellung friedlicher und freundschaftlicher Beziehungen zwischen dem deutschen und dem französischen Volk ist von entscheidender Bedeutung für die Festigung des Friedens in Eur.opa. Diese Tatsache begreift heute jeder friedliebende Mensch in unseren beiden Ländern, denn in der Vergangenheit haben die deutschen und die französischen Imperialisten dadurch, daß sie unsere Völker mehrfach aufeinanderhetzten, unsagbares Leid über beide Nationen gebracht ...

  • Die Wahrheit über die Mordlisten des BDJ

    1. Fuhrer und Funktionäre der Kommunistischen Partei Deutschlands. Namentlich aufgeführt wurden di,e Mitglieder des Parteivorstandes der KPD: Max Reimann, Fritz Rische, Otto Klook, Oskar Neumann, Jupp Angenforth, die kommunistischen Bundestagsabgeordneten Heinz Renner, Gustav Gundelach, Oskar Müller, Hugo Paul ...

  • Appell an das deutsche und französische Volk

    gegen die Ratifizierung der Kriegsverträge von Bonn und Paris

    Die Völker Deutschlands und Frankreichs werden von der Gefahr eines neuen Krieges bedroht. Die Verträge von Bonn und Paris dienen der Schaffung einer aggressiven europäischen Armee unter dem Kommando des amerikanischen Imperialismus. Die Bonner und Pariser Verträge bedeuten das Wiederaufleben des Nazismus und Militarismus und die Wiederherstellung der Wehrmacht in Westdeutschland ...

  • Aktionen der Arbeiter werden die Pläne der DGB-Führer durchkreuzen

    Frankfurt/Main (ADN/Eig. Ber.). In einem Kommentar nimmt die in Frankfurt/Main erscheinende „Sozialistische Volkszeitung" zu dem Verlauf der am Wochenende in Rüdesheim stattgefundenen Landesdelegiertenkonferenz des DGB Hessen Stellung. Das Blatt stellt fest, daß der Verlauf dieser Konferenz in keiner ...

  • Der Ruf nach Freilassung der Rosenbergs muß millionenfach verstärkt werden!

    Washington. USA-Präsident Eisenhower hat noch nicht über das Gnadengesuch des unschuldig zum Tode verurteilten Ehepaares Rosenberg entschieden. Angeblich soll das Gesuch noch beim Justizminister liegen. Es besteht die Gefahr, daß die faschistische USA-Justiz den Mord heimlich vorbereitet, um die Stimme der Weltöffentlichkeit auszuschalten ...

  • Die Betriebsarbeiter handeln

    Lorrach (Eig. Ber.). Das ganze südbadische Textilgebiet steht im Zeichen großer Lohnbewegungen. In Lörrach und Brombach ruht die Arbeit. Überall finden gewaltige Protestkundgebungen der Textilarbeiter gegen die Adenauer-Regierung statt. Für die Führung der Lohnbewegung in Süd-Baden wurde in Lörrach die Bildung des zentralen Aktionskomitees gefordert ...

  • In unserer heutigen Ausgabe:

    Der Kampf der Französischen Kommunistischen Partei für die Einheit ihrer Reihen / Von Leon Mauvais, Mitglied des Politbüros der KPF..................Seite 3 „Geheimakten Solvay" / Besprechung des ersten DEFA-Films in diesem Jahr..................Seite 4 Bürokraten versperren den Besten der Arbeiterklasse den Weg in die Partei / Einige Fälle verantwortungsloser Behandlung von Aufnahmeanträgen ...

  • Dresdener appellieren an die Arbeiter Westdeutschlands

    Dresden (ADN). 60 000 Einwohner der Stadt Dresden richteten am Sonntag, dem 20. Jahrestag des Blutbades im Dresdener Keglerheim, von einer machtvollen Großkundgebung den eindringlichen Appell an die Arbeiterklasse Westdeutschlands, unverzüglich eine feste Aktionseinheit zum Sturz der Adenauer-Regierung und im Kampf p^en die Kriegsverträae zu schnr>_ ...

Seite 2
  • Faschistische Gefahr und DGB-Vorstand

    Das, wovor erfahrene Gewerkschafter in der Deutschen Demokratischen Republik ihre westdeutschen Kollegen seit Jahren immer wieder gewarnt haben, ist eingetreten. Mit den zur Macht gekommenen Monopol- und Konzernherren tauchen Zug um Zug jetzt ihre faschistischen Hilfstruppen auf. Es vergeht kaum ein Tag, wo nicht eine neue derartige Mordgruppe mit engsten Verbindungen zur Adenauer-Regierung und zu den amerikanischen Okkupanten ans Tageslicht treten ...

  • Antwort des Volkes: Streiks und Demonstrationen

    Die italienischen Werktätigen haben unter der Führung ihrer Avantgarde, der Kommunistischen Partei Italiens, getreu den großen Lehren, die Genosse Stalin auf dem XIX. Parteitag der KPdSU formulierte, auch bei dieser Gelegenheit verstanden, das Banner der Freiheit und Unabhängigkeit zu erheben. In einer von Tag zu Tag mehr anschwellenden Bewegung von Streiks und Kundgebungen forderten die werktätigen Massen Italiens ehrliche Wahlen und gleiches Stimmrecht für alle Bürger ...

  • Jungtraktoristen an erster Stelle bei der Frühjahrsbestellung

    Konferenz junger Traktoristen in Halle am Sonntag beendet

    Halle (ADN). Die erste Zentrale Konferenz junger Traktoristen der Maschinen-Traktoren - Stationen in Halle wurde am Sonntag nach zweitägigen ernsthaften Beratungen abgeschlossen. In einem Aufruf fordern die Konferenzteilnehmer alle Jungen und Mädchen sowie alle Leitungen der Freien Deutschen Jugend auf, bei der Vorbereitung und reibungslosen Durchführung der ersten Frühjahrsbestellung im sozialistischen Aufbau durch vorbildliche Arbeit das Beispiel zu geben ...

  • Das italienische Volk kämpft gegen das Wahlschwindelgesetz

    Unaufhörlich, in immer rascherem Tfempo entfaltete sich in den vergangenen zwei Monaten in Italien der Kampf gegen das „Wahlschwindelgesetz" de Gasperis, durch das die christlich-demokratische Regierung die Überreste des parlamentarischdemokratischen Systems beseitigen will. Damit will sie sich eine parlamentarische Mehrheit sichern, die sie bei freien Wahlen nicht mehr erhalten könnte ...

  • De Gasperi droht mit Staatsstreich

    Diese Krise, die immer breitere Kreise erfaßt, veranlaßte den Ministerpräsidenten de Gasperi, wegen des Wahlschwindelgesetzes die Vertrauensfrage im Parlament zu stellen. Damit wollte er die parlamentarische Billigung für das gesamte Gesetz erzwingen und die Debatte über Zusatz- und Abänderungsanträge verhindern ...

  • Es geht um Krieg oder Frieden

    Schon diese Ziffern erklären, weshalb de Gasperi dieses antidemokratische System einführen will. Der Zweck dieses Manövers ist, wie Genosse Togliatti in seiner Rede vor der Kammer am 8. Dezember 1952 erklärte, die Liquidierung des parlamentarischen und verfassungsmäßigen Regimes und der Übergang zu einem Regime der Oligarchie ...

  • Sitzung der deutsch-polnischen Kommission zur Realisierung des Kulturabkommens

    Eorlln (ADN). Vom 19. bis 26. Januar 1953 weilte in der Deutschen Demokratischen Republik eine Delegation aus der Volksrepublik Polen unter der Führung des Ministers für Kultur und Kunst der Volksrepublik Polen, Wlodzimierz Sokorski, zur Sitzung der gemischten deutsch-polnischen Kommission zur Realisierung des Kulturabkommens ...

  • Wismut-Kumpel wollen bis zum 1. Mai fünf Monatspläne erfüllen

    Chemnitz (Eig. Ber.). Auf der 1. Wirtschaftskonferenz der IG Wismut, die am Sonntag in Chemnitz stattfand, verpflichteten sich die besten Kumpel der Wismut anläßlich des „Karl-Marx-Jahres" die Planaufgaben für die ersten 5 Monate des Planjahres 1953 bereits bis zum 1. Mai, dem Kampftag der internationalen Arbeiterklasse, zu erfüllen ...

  • Frankreichs Patrioten fordern Aaslieferung: des SS-Mörder-Generals Lammerdina:

    Straßburg (Eig. Ber.). Im Namen aller französischen Patrioten ruft die deutschsprachige Straßburger Zeitung „L'Humanit6" auf, bei der Präfektur und beim britischen Konsulat in Straßburg, 5, Avenue de la Paix, die Auslieferung des SS-Mörder- Generals Lammerding zu fordern. Lammerding, der schon 1951 vom ständigen französischen Militärgericht in Bordeaux zum Tode verurteilt wurde, befehligte am 10 ...

  • Neue USA-Bakterien verbrechen in Korea

    Sieben Terrorflugzeuge der Interventen am Sonntag abgeschossen

    Phoengjang (ADN). Über die Fortsetzung des grausamen Bakterienkrieges gegen die koreanische Zivilbevölkerung berichten Korrespondenten der Zentralen Koreanischen Telegraphenagentur aus dem Gebiet Sariwon. Danach haben in der letzten Zeit amerikanische Pestflieger über verschiedenen Bezirken mit epidemischen Krankheiten infizierte Insekten abgeworfen ...

  • Bulgarien protestiert gegen Tito-Spionage

    Jugoslawische Botschaft in Sofia leitet die Diversantentätigkeit

    Sofia (ADN). In einer Note an die Tito-Regierung erhob das Außenministerium der Volksrepublik Bulgarien schärfsten Protest gegen die ständige feindliche Tätigkeit der Tito-Clique gegenüber der Volksrepublik Bulgarien, die in Sabotage, bewaffneten Überfällen, Ermordung bulgarischer Bürger und Spionage zum Ausdruck kommt ...

  • Friedensrat des Bezirks Erfurt gebildet

    Erfurt (ADN). Der Friedensrat des Bezirkes Erfurt ist am Freitag in Anwesenheit des Generalsekretärs des Deutschen Friedensrates, Heinz Willmann, gebildet worden. In den neuen Vorstand wurden unter anderen der Verdiente Lehrer des Volkes, Dr. Wiedemann, und der Held der Arbeit, Dr. Schediga vom Kaliwerk „Glück auf", Sonderhausen, gewählt ...

  • Oberspion Allen Dulles jetU Chei aller USA-Agenten

    Washington (ADN/Eig. Ber.). Präsident Eisenhower hat am Sonnabend Allen Dulles zum Leiter der „Central Intelligence Agency" (CIA), der USA- Hauptspionage- und Sabotageorganisation ernannt. Allen Dulles, der Bruder des neuen USA-Außenministers und Kriegstreibers John Foster Dulles, organisierte schon ...

  • RumämscheNationarversammlung wählte Regierung

    Bukarest (ADN). Die Große Nationalversammlung der Rumänischen Volksrepublik wählte in ihrer Sonnabendsitzung ihr Präsidium und bestätigte die Zusammensetzung der neuen Regierung. Zum Vorsitzenden des Präsidiums wurde Dr. Petru Groza, zum Vorsitzenden des Ministerrates Gheorghe Gheorghiu-Dej gewählt. Stellvertretende Vorsitzende des Ministerrates sind Josif Chisinevschi, Gheorghe Apostol, Chivu Stoica und Gh ...

  • Solidaritätsbewegung muß eingekerkerte Patrioten befreien!

    Berlin (ADN). Auf einer Pressekonferenz erhob der Zentralrat der Freien Deutschen Jugend schärfsten Protest gegen die faschistische Terrorwelle des Adenauer-Regimes in Westdeutschland, die sich besonders gegen die deutsche Jugend richtet. Über 50 Jugendliche sind allein in den letzten beiden Wochen wegen ihres Kampfes gegen den Generalkriegsvertrag in die Gefängnisse der Adenauer-Justiz geworfen worden ...

  • Polens Volksbildungsminister begrüßt FDJ-Delegierte

    Potsdam (ADN). 400 Teilnehmer einer Bezirksdelegiertenkonferenz der FDJ begrüßten am Sonntag in Potsdam begeistert den Volksbildungsminister der Volksrepublik Polen, Sokorski. Er weilt mit einer Delegation zu einem Freundschaftsbesuch in der Deutschen Demokratischen Republik. „Im Auftrage des polnischen ...

  • Überreichung des Stalinpreises an Andre Stil

    Paris (ADN). Der Botschafter der UdSSR in Frankreich, Pawlow, überreichte am Sonnabend dem Schriftsteller und Chefredakteur der „Humanite", Andre Stil, im Namen der sowjetischen Regierung die Urkunde und die Medaille des Stalinpreises. Die hohe Auszeichnung war Andre Stil 1951 für seinen Roman „Der erste Schlag" verliehen worden ...

Seite 3
  • Über die Arbeitsmethode von Karl Marx

    Die im folgenden wiedergegebenen Zeilen aus der Broschüre von M. Glasser „über die Arbeitsmethoden der Klassiker des Marxismus-Leninismus" (erschienen im Dietz Verlag) sind für uns heute mehr als nur eine fesselnde Darstellung aus dem Schaffen des größten Sohnes der deutschen Nation. Wenn wir über die ...

  • von Leon Mauvais, Mitglied des Politbüros der KPF

    und Führung des nationalen Aufstandes im August 1944 herabzusetzen und zu verschleiern. Das Politbüros wies nach, daß der Standpunkt Martys und Tillons, die zu beweisen suchten, die Arbeiterklasse Frankreichs hätte im August 1944 die Macht ergreifen können, nicht nur falsch, sondern auch gefährlich ist ...

  • Der Kampf der Französischen Kommunistischen Partei für die Einheit ihrer Reihen

    Entsprechend dem einmütigen Vorschlag der Parteizelle, der Andre Marty angehörte, beschloß das Departementskomitee Seine der Französischen Kommunistischen Partei am 4. Januar 1953 einstimmig, Marty aus der Französischen Kommunistischen Partei auszuschließen. Mit größter Kraft wurde die ideologisch-politische Einheit der Partei demonstriert ...

  • 5TAL X&n(n@ «X \ltve X'unton 5oi/iefiaue dt Xenint et les Tiots L. Ein Dokument des proletarischen Internationalismus

    An der Spitze des Widerstandskampfes gegen die deutsch-faschistischen Eroberer stand in Frankreich während des zweiten Weltkrieges die Kommunistische Partei Frankreichs. Ihr Kampf um die Verjagung der deutschen Okkupanten war zutiefst durchdrungen vom Geist des proletarischen Internationalismus. Das ...

Seite 4
  • „Geheimakten Solvay" /

    Das Spielfilmstudio der DEFA zeigt den ersten Film dieses Jahres: „Geheimakten Solvay". Das Drehbuch schrieben Dr. Karl-Georg Egel und Richard Groschopp, Regie führte Nationalpreisträger Martin Hellberg. Dieser Film gestaltet zum erstenmal realistisch das Gesicht unserer Arbeiter, dieses heroische -und dabei so einfache Gesicht, er zeigt zum erstenmal die historische Rolle unserer Arbeiterklasse ...

  • Es war an einem Sommertag in Oradour

    Aus Ilja Ehrenburgs Roman „Sturm" (Verlag Volk und Welt)

    Heute wird Ilja Ehrenburg, der Träger des Stalin-Friedenspreises, einer der hervorragendsten sowjetischen Schriftsteller und Repräsentanten der weltumspannenden Friedensbewegung, 62 Jahre alt. In der ganzen Welt wird sein Name von den arbeitenden Menschen mit Verehrung und Liebe genannt. Die Völker kennen ...

  • HERR GÖTZE AUF DER EISSCHOLLE

    Die Untersuchung schleppte sich hin. Die Teilnahme an Jupp Kudiatzecks Unglück flaute langsam ab. Sobald Kruschin den Kumpeln, die noch auf der Zeche schafften, mit dem Vorschlag zu einem größeren Protest kam, zogen sie scheu die Köpfe ein. Die langen Kämpfe und die Hungerzeiten hatten ihre Widerstandskraft erschöpft und sie waren abgestumpft ...

  • Aus dem Programm des deutschen demokratischen Rundfunks

    Dienstag, 27. Januar

    Berlin I Nachrichten: 5.00; 6.00; 7.00; 8.00; 10.00; 12.00; 13.00; 18.00; 20.00; 22.00; 24.00; 1.00. 10.10- Wie der Mensch zum Riesen wurde: Die Geschichte der Moskauer Universität — 11.00- Die Frau in unseren Tagen — 12.20: Für die Werktätigen auf dem Lande — 13.15- Berliner Stunde — 14.10: Zum 85. Todestag von Adalbert Stifter - 15 ...

  • Erfolgreiche Republik-Premiere in Staßfurt

    Bei der festlichen Werkpremiere von „Geheimakten Solvay" in Staßfurt äußerten die Werktätigen ihre Begeisterung durch Selbstverpflichtungen. Der Natronbetrieb will sein erhöhtes Jahressoll 1953 bis zu Stalins Geburtstag erfüllen. Die Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft Löderburg verpflichtete sich, das ganze Saatgetreide aus eigenen Mitteln zu decken ...

  • Wie wird das Wetter 1

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Nachdem ein Hochdruckgebiet über Mitteleuropa Aufheiterung mit Frostverschärfung brachte, werden die über Island und Nordwesteuropa gelegenen Störungen bald wieder auf unseren Raum übergreifen. Wetteraussichten: Schwache auf Süd zurückkehrende Winde. Nach klarer, kalter Nacht im Laufe des Tages wieder Bewölkungszunahme, Tagestemperaturen bei null Grad, in der Nacht zum Mittwoch nicht mehr so kalt ...

Seite 5
  • Facharbeiter nach neuen Methoden qualifiziert

    Zur schnellen Erfüllung unserer Pläne brauchen wir immer mehr Facharbeiter. Bei einer Überprüfung verschiedener Facharbeiterbrigaden der Bau-Union Bitterfeld und Riesa auf der Großbaustelle der Großkokerei „Mätyäs Räkosi" in Lauchhammer ermittelte ich auf diesem Gebiet noch große Reserven. Was stellte ich bei den Zimmererbrigaden fest? Zehn Kollegen arbeiten in einer Brigade ...

  • Mangelnde Wachsamkeit

    Im Mai vorigen Jahres wurde auch Rudolf Günther durch Beschluß der Betriebsparteiorganisation „Agfa- Wolfen" als Kandidat in unsere Partei aufgenommen. Wo sich seine Aufnahmeunterlagen jetzt befinden, konnte er bis heute nicht erfahren. Die Kreisleitung Bitterfeld behauptet, sie seien bereits durch Kurier an die zuständige Grundeinheit abgesandt worden ...

  • „Aktenverlagerung" als Ausrede

    „. . . Dir zur Mitteilung, daß Deine Unterlagen zum zweiten Male am 20. August 1952 dem Stadtbezirk I zur weiteren Bearbeitung übergeben wurden. Daß eine sofortige Ausstellung des Parteidokumentes nicht erfolgen konnte, liegt darin begründet, daß die Grundbücher, welche bisher auf den Kreisleitungen ...

  • Die Bonner Politik ruiniert den Mittelstand

    Stillegungen — Konkurse — Zwangsvollstreckungen — Verschuldungen

    Bonn (Eig. Ber.). Das Bonner Regime verschlechtert durch seine Preis- und Steuerpolitik nicht nur fortgesetzt weiter die Lebenshaltung der Arbeiter und Angestellten und vergrößert ständig die Zahl der strukturellen Arbeitslosen. Durch die einseitige kredit- und steuerpolitische Begünstigung der Monopolisten und des Großgrundbesitzes wird auch dem gewerblichen Mittelstand, dem Handwerk, den kleinen Unternehmern und den werktätigen Bauern immer stärker die Existenzgrundlage entzogen ...

  • Mehr Initiative bei der Überwindung kritisierter Mißstände!

    Jeder Leser und Volkskorrespondent, der an uns schreibt, wird verstehen, daß von den Tausenden von Zuschriften, die wir monatlich erhalten, nicht jede abgedruckt werden kann. Die Werktätigen, die an ihre Zeitung „Neues Deutschland" schreiben, verlangen mit Recht, daß ihre Kritik beachtet wird und die aulgedeckten Mängel schnellstens beseitigt werden ...

  • Bemerkungen der Redaktion

    Dürfen die oben geschilderten positiven Beispiele irgend jemanden zur Selbstzufriedenheit veranlassen? Nein, keinesfalls! Bedurfte es bei allen der hier geschilderten Beispiele wirklich des Eingreifens zentraler Stellen? Jeder sieht, daß dies nicht notwendig gewesen wäre, wenn die örtlichen oder bezirklichen Funktionäre der Partei- und Massenorganisationen und des Staatsapparates, die hier genannt sind, besser auf Kritiken der Werktätigen reagieren würden ...

  • Bürokraten versperren den Besten der Arbeiterklasse den Weg in die Partei

    Einige Fälle verantwortungsloser Behandlung von Aufnahmeanträgen

    „Deine Kandidatenkarte wird wohl bald kommen", so vertröstete der Genosse Sekretär der Betriebsparteiorganisation vom Wismut-Schacht Niederpöbel den Kumpel Carl-Heinz Herrmann. Carl-Heinz war als vorbildlicher Arbeiter schon im September 1952 durch einstimmigen Beschluß der Mitgliederversammlung als Kandidat in die Partei der Arbeiterklasse aufgenommen worden ...

  • Vordringlich Material für Ersatzteile

    Bariin (Eig. Ber.). Die Parteileitung der DHZ Metallurgie hat sich mit den im „Neuen Deutschland" vom 22. Januar 1953 geschilderten Schwierigkeiten in der Ersatzteilfrage für Landmaschinen beschäftigt und die verantwortlichen Genossen beauftragt, zu prüfen, was von der DHZ Metallurgie getan werden muß, um die Sicherung der Produktion von Ersatzteilen für Landmaschinen zu gewährleisten ...

  • Bessere Frühjahrsbestellung1 durch sozialistischen Wettbewerb

    Berlin (Eig Ber.). Die Belegschaft des volkseigenen Großlandwirtscliaftsbetriebes „August Bebel" in Quedlinburg hat alle volkseigenen Güter unserer Republik aufgerufen, die Vorbereitung und Durchführung der Frühjahrsbestellung im sozialistischen Wettbewerb auszuführen. In ihrem Wettbewerbsaufruf verpflichten sich die Kollegen aus Quedlinburg, die noch zu pflügende Winterfurche nach Aufbruch des Wetters innerhalb von acht Tagen auf einer Fläche von 200 Hektar zu schaffen ...

  • Pionierleiter ohne Gehalt

    Man sollte meinen, daß in der „Freien Deutschen Jugend" jede bürokratische Entartung besonders entschieden bekämpft wird. Das ist nicht immer so. Die Pionierleiterinnen an der Zentralschule Eckartsberga bzw Oberheldrungen, Erna Spudlich und Hertha Hunger, erhielten monatelang durch die verantwortungslose Arbeit des Abteilungsleiters „Junge Pioniere" im Kreisvorstand der FDJ Kölleda, Richard Stephan, kein Gehalt ...

  • Ausfall des Schulunterrichts nicht nötig

    Auch der Brief unseres Lesers Willi Venske aus Salzwedel ist ein Beweis dafür, wie rasch manche Unzulänglichkeiten überwunden werden können, wenn die schöpferischen Energien der Werktätigen voll zur Entfaltung kommen. Herr Venske ist Mitglied des Elternbeirates der Commeniusschule 2 in Salzwedel. Dort wird im Zweischichtensystem gearbeitet ...

  • Der beste Lehrling ohne Prämie

    Der Traktoristenlehrling Herbert Becker aus Nöthnitz kann auch ein Lied davon singen, daß noch mancher Funktionär des Staatsapparates nur von der Sorge um den Menschen schwätzt, ohne danach zu handeln. Kollege Becker erhielt eines Tages von der damaligen VVMAS Sachsen folgenden Brief: „Werter Kollege! Du wurdest uns von Deiner Kreisverwaltung, Abteilung Berufsausbildung, als bester Traktorist bzw ...

  • Mehr Initiative, auch bei der Reichsbahn!

    Gerade die täglichen Erlebnisse der werktätigen Menschen unserer Republik entscheiden darüber, ob das Vertrauen zur Regierung und zur Partei gefestigt wird. Die Leserin Ruth Lehmann aus Köthen berichtete uns beispielsweise, daß der Arbeiterzug Köthen-Dessau, der Köthen um 5.50 Uhr verläßt, ständig überfüllt war ...

  • fertiggestellt

    Breitungen Die MTS Breitungen im Bezirk Suhl stieß auf Schwierigkeiten beim Bau eines Lehrkombinats. Dies ging au.= dem Brief des Leiters der MTS, Wagner, hervor, den wir Anfang November erhielten. Obwohl mit den zuständigen Stellen beim Rat des Bezirks geklärt worden war, daß das Bauvorhaben am 15. Oktober 1952 fertiggestellt sein muß, ist der Termin nicht eingehalten worden ...

  • 95 Waggons Butter aus der Sowjetunion

    Frankfurt/Oder (ADN). Am Wochenende trafen auf dem Grenzbahnhof Frankfurt/Oder wiederum 95 Waggons Butter aus der Sowjetunion ein. Das ist im Laufe des Monats Januar der fünfte Buttertransport, der auf dem Schienenwege die Deutsche Demokratische Republik erreichte. Seit dem Beschluß des Ministerrats ...

Seite 6
  • Theaterbesuch auf neuer Grundlage

    Die im „Neuen Deutschland" am 22. Januar veröffentlichte Mitteilung der Deutschen Volksbühne über die von ihr beabsichtigte Beendigung ihrer Tätigkeit hat verständlicherweise die am fortschrittlichen Kulturleben besonders interessierten Theaterbesucher und Bühnenschaffende zu der manchmal etwas von Sorge erfüllten Frage nach dem „was dann" veranlaßt ...

  • Der Fall Kramm und die Menschenräuber

    Zu den beliebtesten Hetz- und Lügenmeldungen des Rias und der Westpresse gehören die „Menschenraub"-Märchen. Sie dienen der psychologischen Kriegsvorbereitung und sollen die westberliner Bevölkerung in Angst- und Panikstimmung versetzen, um sie vom Kampf um die Verbesserung ihrer Lebenslage abzuhalten ...

  • Ein ungebetener Gast in Gar misch

    Pest-Ridgway, der Mörder Tausender koreanischer Frauen und Kinder, ist in dem westdeutschen Wintersportort Garmisch-Partenkirchen eingetroffen. Diese Nachricht hat unter den deutschen Sportlern Bestürzung und Empörung hervorgerufen. Es gibt kaum einen Menschen in der Welt, der nicht die Untaten dieses amerikanischen Generals kennt ...

  • Berlins Theater sind beim Aufbau dabei

    Friedrichstadt-Palast Sieger im Wettbewerb* um die beste kulturelle Betreuung der Aufbauhelfer

    Am Sonntagvormittag erlebten die besten Auf bauhelf er und Bauarbeiter der Stalinallee im Friedrichstadt- Palast drei frohe Stunden. Sieben Theater des demokratischen Sektors waren erstmalig zusammen in einer Programmfolge vertreten. Und das hatte seinen besonderen Grund: Am Sonntag wurden die Sieger im Aufbauwettbewerb der künstlerischen Betriebe ausgezeichnet ...

  • Deine PARTEI ruft dich

    und Wohngebieten, Parteihaus, kleiner Saal. Thema: Werbung für VP Mitte: 17.30 Uhr, Vorbesprechung der Kreis-Senminar-Lehrer für Stalinbiographie in der Kreisleitung. Treptow: 17 Uhr, Parteiaktivtagung im Werk II BMHW, Schnellerstraße, Kultursaal. Wir gratulieren unserem Genossen Robert Marquard zu seinem 70 ...

  • Familie Kubilke: planer" im Bezirksamt Friedrichshain

    Als Orje vor einigen Tagen von der Arbeit kam, merkte Mutter Kubilke soiort, daß ihm irgend etwas über die Leber gelaufen war. Nach dem Abendbrot erkundigte sie sich nach dem Grund seiner Verstimmung. „Heute ist mir bald der Kragen jeplatzt. Du weeßt doch, daß wir an der Händelschule unsere neue Baustelle, den Block G-Süd, einrichten ...

  • Gesamtdeutsche Leichtathletikmeisterschaften

    Mannschaftsmeisterschaften der Jugend in der deutschen Hauptstadt

    Die bevollmächtigten Vertreter der Sektion Leichtathletik der Deutschen Demokratischen Republik, Kurt Edel, Gerhard Hoffmann und Hans Pechmann, und des Deutschen Leichtathletikverbandes, Dr. Max Danz, Karl Beuermann und Fredy Müller, führten in Kassel erfolgreiche Besprechungen über die sofortige Wiederaufnahme des gemeinsamen Sportverkehrs auf Grund der in Berlin getroffenen Vereinbarungen ...

  • Vierter Weltrekord in Alma-Ata

    Juri Sergejew verbesserte seine eigene Bestleistung

    Die sowjetischen Eisschnellaufmeisterschaften in Alma-Ata wurden nach den so überaus erfolgreich verlaufenen Wettbewerben der Frauen mit den Titelkämpfen der Männer fortgesetzt. Die 28 Teilnehmer, die sich um den Preis des Ministerrats der Kasachischen Sowjetrepublik bewerben, ließen die Serie der Weltrekordleistungen nicht abreißen ...

  • Vor gesamtdeutscher Fußballmeisterschaft

    Sektion Fußball der DDR gab den Anstoß

    Die Sektion Fußball der Deutschen. Demokratischen Republik teilt mit: „Auf Grund eines Briefes des Präsidenten der Sektion Fußball der Deutschen Demokratischen Republik, Fritz Gödicke, an den Vorsitzenden des Deutschen Fußball-Bundes, Dr. Bauwens, vom 30. Dezember 1952, in dem die Sektion Fußball der Deutschen Demokratischen Republik eine gemeinsame Besprechung zwischen Vertretern beider Verbände vorschlug, hat Herr Dr ...

  • Die größte Lotterie seit 1920

    Die öffentliche Einschüttung der Lose der an der Aufbaulotterie beteiligten Drei-Prozent-Sparer findet am Freitag ab 14 Uhr im Theatersaal des Hauses der Presse in Berlin statt. Es ist die größte Lotterie, die seit 1920 ausgetragen wird. Wegen der hohen Zahl der Beteiligten beginnt die öffentliche Auslosung der Gewinne erst am Sonnabend und wird voraussichtlich am 2 ...

  • öffentliche Lektion

    Mittwoch, 28. Januar, 18 Uhr, Auditorium maximum der Humboldt-Universität. Thema: „Der gemeinsame Kampf des französischen und deutschen Proletariats gegen die Ruhrbesetzung 1923. Die Zerschlagung der separatistischen Umtriebe durch die Arbeiter an Rhein und Ruhr" Lektor- Genosse Franz Dahlem, Mitglied des Politbüros des ZK der SED ...

  • Dienstag, 27. Januar

    Mitte: 17.30 Uhr, Vorbesprechung der Kreis-Seminarlehrer für Grundschule II in der Kreisleitung. Die Methodische Anleitung Thema 4 für Grundschule II kann in der Kreisleitung, Abt. Propaganda, abgeholt werden. Friedrichshain: Tagung des Agitatoren- Aktivs fällt aus. Weißensee: Beginn der Thälmann-Ausstellung im Betrieb Groß-Drehmaschinenbau „7 ...

  • Nach zwölf Stunden abgebrochen

    Der mit großer Spannung erwartete Stlchfiarrfpf Um die sowjetische Schachmeisterschaft zwischen dem Weltmeister Michail Botwinnik und Großmeister Mark Taimanow nahm am Sonntag in Moskau seinen Anfang. Im überfüllten Konzertsaal des Zentralhauses der Sowjetarmee brachte jedoch die erste der insgesamt sechs Partien nach zwölfstündigem Kampf noch keine Entscheidung ...

  • Mittwoch, 28. Januar

    Lichtenberg: Sekretär-Seminar zu den üblichen Zeiten an den bekannten Orten. Thema: Verbesserung des Parteilehrjahres. Weitere Demokratisierung unserer Staatsmacht. Pankow: 17.30 Uhr, 1. Seminar zur Qualifizierung der Propagandisten und Assistenten im Kulturraum des Bezirksamtes. Friedrichshain: 17.30 ...

  • Abcnduniversitat

    3. Allgemeiner Lehrgang. Dienstag, 27. Januar, 18 bis 21 Uhr. „Deutschland in den Jahren 1871 bis 1890. Der junkerlich-bürgerliche Raubimperialismus. Die Entwicklung der deutschen Arbeiterbewegung. Das Kompromiß von Gotha. Der heroische Kampf der deutschen Sozialdemokratie gegen das Sozialistengesetz" ...

Seite
Es wird kein neues Oradour geben! Die Wahrheit über die Mordlisten des BDJ Appell an das deutsche und französische Volk Aktionen der Arbeiter werden die Pläne der DGB-Führer durchkreuzen Der Ruf nach Freilassung der Rosenbergs muß millionenfach verstärkt werden! Die Betriebsarbeiter handeln In unserer heutigen Ausgabe: Dresdener appellieren an die Arbeiter Westdeutschlands
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen