20. Feb.

Ausgabe vom 25.01.1953

Seite 1
  • Alle Kräfte zur Vorbereitung der Frühjahrsbestellung!

    Die diesjährige Frühjahrsbestellung hat eine ganz besondere Bedeutung, ist es doch die erste Frühjahrsbestellung seit der Entstehung von Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften in unserer Republik. „Die weitere Entwicklung der Produktionsgenossenschaften und die Schaffung neuer Produktionsgenossenschaften hängen wesentlich davon ab, ob die Frühjahrsbestellung so durchgeführt wird, wie das planmäßig notwendig ist ...

  • Zu den Fragen von Handel und Versorgung

    Die Schwierigkeiten auf einigen Gebieten der Versorgung der Bevölkerung im IV. Quartal 1952 haben das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands veranlaßt, eine gründliche Untersuchung der Arbeit des Ministeriums für Handel und Versorgung durchzuführen. Bereits während der Untersuchung zeigte sich, daß feindliche kapitalistische Elemente im Handel eine bewußte Schädlingsarbeit ausübten ...

  • Wachsende Aktionseinheit gegen die faschistische Bonner Politik

    Korrespondenz aus Westdeutschland

    Dusseldorf. Angesichts der wachsenden Faschisierung Westdeutschlands im Interesse der amerikanischen Kriegspläne gewinnt die Volksbewegung für die Wiederherstellung der Einheit Deutschlands und den Abschluß eines Friedensvertrages schnell an Breite und Tiefe. Besonders das von der Bonner Regierung verabschiedete ...

  • Geheimer militaristischer Apparat in ganz Westdeutschland

    Neben dem BDJ sind mit Wissen und unter ausdrücklicher Billigung durch die USA von den Adenauer und Lehr weitere Terrororganisationen organisiert worden, die unter der ^irmierung „Soldatenbünde", „SA- Traditionsabteilung Horst Wessel" und „Gesellschaft für Wehrkunde" — um nur einige zu nennen —■ zur Terrorisierung der friedliebenden Bevölkerung eingesetzt werden ...

  • Adenauers BDJ rüstet ungestört zum Bürgerkrieg

    Aktive Beteiligung westdeutscher Regierungsstellen / Aufsehenerregende Enthüllungen in Friedberg (Hessen) / Neue Mordlisten gefunden

    Berlin/Bonn (Eig. Ber.). Zwischen dem 10. und 13. Januar dieses Jahres wurde bei streng geheim gehaltenen Haussuchungen in Friedberg (Hessen) neues umfangreiches Material über die terroristische Tätigkeit des sogenannten Bundes Deutscher Jugend in Westdeutschland und dessen Verbindung zur Bonner Regierung und dem amerikanischen Geheimdienst (CIC) gefunden ...

  • Warum wird das Graubuch nicht veröffentlicht?

    Im Zusammenhang mit den beschlagnahmten Mordlisten in Friedberg richtete die „Sozialistische Volkszeitung" folgende Fragen an den hessischen Ministerpräsidenten Zinn: „Stimmt es, Herr Ministerpräsident, daß sich unter dem beschlagnahmten Material genaue Aufzeichnungen befinden über die Methoden, wie man die Patrioten in einen Hinterhalt locken kann, um sie dort ...

  • Ausstellung „China und Korea klagen an" eröffnet

    Berlin (ADN). Die Ausstellung Sekretär der SED-Bezirksleitung „China und Korea klagen an" über die barbarische USA-Bakterien- Kriegführung gegen Korea und China wurde am Sonnabend vormittag im Berolina-Hochhaus in Berlin eröffnet. An der Eröffnungsfeier nahmen unter anderen Minister Luitpold Steidle, der Vorsitzende des Korea-Hilfsausschusses, Professor Dr ...

  • 20000 Hamburger demonstrierten für Verständigung

    Max Reimann sprach auf der bisher größten Kundgebung der Hansestadt

    Hamburg (ADN). Über 20 000 Einwohner der Hansestadt Hamburg bekundeten in den Abendstunden des Sonnabend auf einei gewaltigen Kundgebung mit dem KPD-Vorsitzenden Max Reimann ihre feste Entschlossenheit zum Kampf gegen die Kriegspolitik der Adenauer-Regierung. Auf dieser machtvollsten Kundgebung, die ...

  • In unserer heutigen Ausgabe:

    Aulgaben der Wissenschaft bei der Schaffung der Grundlagen des Sozialismus / Rede des Genossen Walter Ulbricht auf der Tagung der Akademie der Wissenschaften.....Seite 3 Ein neuer Beweis der Überlegenheit des Sozialismus / Aus dem Bericht über die Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes der UdSSR im Jahre 1952 , ...

Seite 2
  • Die fortschreitende Isolierung der USA und ihrer Lakaien und die Rolle der rechten Sozialdemokraten

    Wenn Eisenhower als neuer USA- Präsident außenpolitische Inventur macht, findet er eine Reihe höchst zweifelhafter Posten vor. Einer der unsichersten ist das System der Kriegspakte in Europa, das die USA- Diplomatie in den letzten Jahren zu organisieren suchte. Noch immer steht die Ratifizierung dieser Pakte durch die Parlamente in Paris und Bonn aus, und die kleineren Staaten Westeuropas legen erst recht keine Eile an den Tag ...

  • Zu den Tragen von Handel und Versorgung

    (Forlsetzung von Seite 1)

    sich mit wesensfremden Aufgaben belastete, wird in ein reines Handelsministerium umgewandelt, welches die Entwicklung des staatlichen Handels nach den Beschlüssen der II. Parteikonferenz zu sichern hat und die Versorgung der Bevölkerung durch den Kleinhandel gewährleistet. Die Aufgaben des operativen Handels werden von den rein verwaltungstechnischen Aufgaben abgegrenzt, und eine Festlegung der Verantwortlichkeit der einzelnen Mitarbeiter wird gewährleistet ...

  • Was jür die rechten SPD-Führer Greuelmärchen sind

    Daß in diesen Tagen Adenauer und die ehemaligen USA-Hochkommissare von Clay bis McCloy eifrig bemüht sind, die wachsende Faschisierung Westdeutschlands im Interesse der amerikanischen Kriegspläne zu leugnen und zu vertuschen, ist leicht begreiflich. Man versteht, wie unangenehm es den Organisatoren dieser Entwicklung ist, daß die demokratische Öffentlichkeit in Deutschland und in der ganzen Welt sozusagen „vorzeitig" alarmiert worden ist ...

  • Weitere Maschinenlieferungen aus der Sowjetunion

    Frankfurt/Oder (ADN). Umfangreiche Maschinenlieferungen aus der Sowjetunion für die verschiedenen Wirtschaftszweige der Deutschen Demokratischen Republik trafen in der zweiten Januardekade auf dem Grenzbahnhof Frankfurt/Oder ein. Darunter befanden sich drei große, nach den neuesten Erkenntnissen konstruierte Schaufellader, zwei Bej tonpumpen, zwei Steinbrechaggregate vom Typ SM 8 und eine Anzahl elektrischer Hebezüge für die Mechanisierung der Bauindustrie ...

  • Junge Traktoristen beraten in Halle

    Haue (Eig. Ber.). Am 24. Februar wurde in Halle die Konferenz junger Traktoristen eröffnet. Unter der Losung „Vorwärts, junge Traktoristen, in die erste Reihe der Erbauer des Sozialismus!" beraten über 700 der besten Jungtraktoristen aus der gesamten Republik darüber, wie sie bei der Festigung der Produktionsgenossenschaften und jetzt bei der Vorbereitung der Frühjahrsbestellung noch besser als bisher mitarbeiten können ...

  • Grußtelegramm von Wilhelm Pieck

    Liebe junge Freunde! Ich danke Euch recht herzlich für die Einladung zu Eurer Konferenz. Anderweitige Verpflichtungen halten mich jedoch von dem Besuch Eurer Konferenz ab, so daß ich Euch meine besten Wünsche für den Erfolg Eurer Beratungen schriftlich übersenden muß. Aus dem Aufbau der Grundlagen des Sozialismus in der Landwirtschaft erwachsen auch Euch, den jungen Traktoristen, neue große und schöne Aufgaben ...

  • Spitzen brigaden der Steinkohle rufen zur ständigen Planerfüllung auf

    Thüringer Metall- und Maschinenbaubetriebe wollen Jahresplan bis zu Stalins Geburtstag erfüllen

    Zwickau (ADN). Die Spitzenbrigaden Franik, Japs, Pytel, „Max Reimann" und „Freundschaft" im Zwickauer Steinkohlenwerk „Karl Marx" haben die Werktätigen sämtlicher Steinkohlenbetriebe aufgerufen, durch Ausnutzung aller betrieblichen Möglichkeiten eine ständige Planerfüllung zu gewährleisten. „Der Plan in der Steinkohle wurde am 20 ...

  • Grußtelegramm von Waller Ulbricht

    Liebe junge Traktoristinnen und Traktoristen! Ich danke Euch für die Einladung zu Eurer Konferenz. Es ist mir leider nicht möglich, an dieser teilzunehmen. Die wichtigste Basis für die Schaffung der Grundlagen des Sozialismus in der Landwirtschaft sind die Maschinen - Traktoren - Stationen. Sie haben eine besonders hohe Verantwortung bei der Bildung und Festigung der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften und bei der Stärkung des Bündnisses der Arbeiterklasse mit den werktätigen Bauern ...

  • Großkundgebung in New York zur Rettung der Rosenbergs

    New York (ADN). Tausende Werktätige von New York, darunter Rabbiner und Geistliche aller christlichen Kirchen, forderten auf dem Strauss- Square in einer Großkundgebung vom USA-Präsidenten Eisenhower die sofortige Aufhebung des Todesurteils an Ethel und Julius Rosenberg. Das amerikanische Komitee zur Rettung des unschuldig verurteilten Ehepaares hat zu einem Massenappell an Eisenhower aufgerufen ...

  • Grußtelegramm von Otto Grotewohl

    Liebe Freunde, Traktoristen der MTS! Zu Eurer Konferenz sende ich Euch die Grüße der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik. Große Aufgaben stehen für die Arbeit auf dem Lande bei der Schaffung der Grundlagen des Sozialismus vor Euch. Eure Beratungen dienen dem Erfahrungsaustausch und der Zielsetzung, ...

Seite 3
  • Die wissenschaftliche Arbeit planmäßiger gestalten!

    Die Lösung der wissenschaftlichen Aufgaben der Deutschen Akademie der Wissenschaften erfordert, daß zu einer Planung der wissenschaftlichen Arbeit übergegangen wird. Der Vizepräsident der Akademie, Professor Erte.l, hat in seinem Referat Vorschläge des Präsidiums zur Teilnahme der Deutschen Akademie der Wissenschaften am Aufbau des Sozialismus vorgetragen ...

  • Die Erkenntnisse des Marxismus-Leninismus in der Arbeit der Akademie anwenden!

    Die Arbeiten auf dem Gebiet der Gesellschaftswissenschaften sind bisher in der Deutschen Akademie der Wissenschaften zurückgeblieben. Die Orientierung der Deutschen Akademie der Wissenschaften auf die Unterstützung der großen geschichtlichen Aufgabe der Schaffung der Grundlagen des Sozialismus in der ...

  • Die Sowjetwissenschaft steht an der Spitze der Wissenschaft in der Welt

    Bei aller Hochachtung, die wir vor den wissenschaftlichen Traditionen haben — ich meine damit die Ergebnisse der fortschrittlichen Wissenschaft — so müssen wir doch bei der Festlegung der weiteren wissenschaftlichen Aufgaben der Akademie uns stets der Tatsache bewußt sein, daß mit dem Beginn der neuen Epoche der Weltgeschichte, seit der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, sich auf dem Gebiete der Wissenschaft eine revolutionäre Umwälzung vollzogen hat und vollzieht ...

  • Für die Entfaltung aller schöpferischen Fähigkeiten des Volkes

    Die Deutsche Akademie der Wissenschaften als das höchste wissenschaftliche Zentrum Deutschlands ist besonders an der Schaffung der Grundlagen des Sozialismus interessiert, denn der Aufbau des Sozialismus entspricht den Gesetzen der gesellschaftlichen Entwicklung. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse der Natur- und Gesellschaftswissenschaften werden im Kampf um den Aufbau des Sozialismus im Interesse des Volkes im Leben angewandt ...

  • Aufgaben der Wissenschaft bei der Schaffung der Grundlagen des Sozialismus

    Rede des Stellvertreters des Ministerpräsidenten und Generalsekretärs des ZK der SED, Walter Ulbricht, auf der Sondersitzung der Deutschen Akademie der Wissenschaften am 22. Januar

    Hochverehrter Herr Präsident! Meine Herren Mitglieder der Deutschen Akademie der Wissenschaften! Verehrte Anwesende! Im Namen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands begrüße ich Sie herzlich und wünsche Ihrer Tagung gute Erfolge ...

  • Kampf der kapitalistischen Ideologie!

    Die Schaffung der Grundlagen des Sozialismus in der Deutschen Demokratischen Republik ist verbunden mit dem gleichzeitigen Kampf gegen die kapitalistische Ideologie im Bewußtsein der Menschen. Die Vertreter der reaktionären Klassen sind interessiert an der Erhaltung und Vorbereitung unwissenschaftlicher Anschauungen, die sie als Wissenschaft auszugeben versuchen ...

Seite 4
  • III. Einführung der modernen Technik in der Volkswirtschaft

    Das Wachstum und die Vervollkommnung der sozialistischen Produktion erfolgte im Jahr 1952 wie auch in den vorangegangenen Jahren auf der Grundlage der Einführung der Errungenschaften der sowjetischen Wissenschaft und Technik. Im Jahre 1952 schuf der sowjetische Maschinenbau etwa 600 außerordentlich wichtige neue Baumuster und Typen von Maschinen und Geräten, die einen weiteren technischen Fortschritt der Volkswirtschaft gewährleisten ...

  • IX. Kultureller Aufbau, Gesundheitsschutz und der Städte Ausbau

    Im Jahre 1952 wurde das kulturelle Niveau des Sowjetvolkes weiter gehoben. Im Zusammenhang mit der Entwicklung der 7-Jahres- und der Oberschulen stieg die Zahl der Schüler in den 5. bis 10. Klassen im Jahre 1952 um mehr als 1 500 000, dabei wuchs die Zahl der Schüler in den 8. bis 10. Klassen um eine Million an ...

  • Bauern des hessischen Kreises Büdingen kämpfen um ihr Land

    Lüneburger Heide bedroht / SPD-Minister uninteressiert

    Frankfurt / Main (ADN/Eig. Ber.). Landrat, Kreisrat und IG Bürgermeister des hessischen Kreises Büdingen haben schärfsten Protest gegen die Beschlagnahme von über 3000 Hektar Acker- und Waldgelände durch die amerikanische Okkupationsmacht erhoben. Die amerikanischen Behörden haben dieses Gebiet erneut zur „zeitweisen Benutzung für militärische Zwecke" angefordert, nachdem bereits im Dezember vergangenen, Jahres eine Beschlagnahme angekündigt worden war ...

  • IV. Landwirtschaft

    maschinen sowie Maschinen und Ausrüstungen für Viehzuchtstationen. Dank des erhöhten Standes der technischen Ausrüstung der Landwirtschaft wuchs das Ausmaß der Mechanisierung der landwirtschaftlichen Arbeiten in den Kollektivwirtschaften und Sowjetgütern weiter an. Im Jahr 1952 haben die Maschinenund Traktorenstationen mit ihrem Traktoren- und Maschinenpark drei Viertel der wichtigsten Feldarbeiten in den Kolchosen geleistet ...

  • II. Anwachsen der Industrieproduktion

    Bei der Herstellung der wichtigsten Arten von Industrieerzeugnissen sind im Jahre 1952 im Vergleich zu 1951 folgende Änderungen eingetreten (Prozentzahlen im Verhältnis zum Jahre 1951): Roheisen 114, Stahl 110, Walzgut 112, Eisenbahnschienen 153, Stahlrohre 114, Kupfer 115, Zink 124, Blei 117, Kohle ...

  • VII. Entwicklung des Warenumsatzes

    Im Jahre 1952 nahm der Sowjethandel einen weiteren Aufschwung. Auf der Grundlage der auf dem Gebiete der industriellen Produktion und der landwirtschaftlichen Erzeugung, der Steigerung der Arbeitsproduktivität und der Senkung der Selbstkosten erzielten neuen Erfolge führte die Regierung am 1. April 1952 eine neue Senkung der staatlichen Einzelhandelspreise für Massenbedarfsartikel — die fünfte Preissenkung nach der Abschaffung des Kartensystems — durch ...

  • X. Das Anwachsen des Volkseinkommens und des Einkommens der Bevölkerung

    Das Volkseinkommen der UdSSR stieg im Jahre 1952 im Vergleich zum Jahre 1951 um 11 Prozent, Die Verbesserung der materiellen Lage der Bevölkerung der UdSSR fand ihren Ausdruck in dem steigenden Geld- und Reallohn der Arbeiter und Angestellten, in den erhöhten Einnahmen der Bauern sowohl durch die gesellschaftlich betriebene Kolchoswirtschaft als auch aus dem Hoflandstück und aus der persönlichen Wirtschaft ...

  • VIII. Die Erhöhung der Zahl der Arbeiter und Angestellten und die Steigerung der Arbeitsproduktivität

    Die Anzahl der Arbeiter und Angestellten in der Volkswirtschaft der UdSSR betrug Ende 1952 41,7 Millionen und war damit um 900 000 höher als Ende 1951. In der Industrie, in der Land- und Forstwirtschaft, im Bau- und Verkehrswesen erhöhte sich die Zahl der Arbeiter und Angestellten im letzten Jahr um 725 000 Personen ...

  • VI. Das Anwachsen der Investitionstätigkeit

    Im Vergleich zum Vorjahr betrug der Umfang der staatlichen Investitionen im Jahre 1952 111 Prozent. Im Jahre 1952 wurden in allen Zweigen der Volkswirtschaft bedeutende neue Produktionskapazitäten in Betrieb genommen. Erfolgreich erfüllt wurden die für das Jahr 1952 für den Bau der großen Wasserkraftwerke und Bewässerungssysteme an der Wolga, am Dnepr und am Amu-Darja gestellten Planaufgaben ...

  • Italienische Kampffront gegen de Gaspens Wa h I betr ugsg e§ctz

    Rom (ADN). Auf einer Konferenz von Abgeordneten, die der kommunistischen und der sozialistischen Partei Italiens angehören, wurden mehrere wichtige Maßnahmen zur Verstärkung des Kampfes gegen das von der reaktionären Mehrheit der Abgeordnetenkammer gebilligte Wahlgesetz der Regierung de Gasperi beschlossen ...

  • CSR-Protest an französische Regierung

    Prag (ADN/Eig. Ber.). Das Außenministerium %er Tschechoslowakischen Republik hat der französischen Botschaft in Prag eine Note übermittelt, In der gegen die völkerrechtswidrige Verhaftung zweier Mitarbeiter des tschechoslowakischen Handelsattaches in Paris protestiert wird. In der Note wird festgestellt, daß die Pariser Polizeipräfektur auf die beiden verhafteten tschechoslowakischen Staatsangehörigen einen Druck ausübte, um sie zu bewegen, ihr Vaterland zu verraten ...

  • Provisorischer Vorstand und Beirat der Jüdischen Gemeinde gebildet

    Berlin (ADN). Von Vertretern der jüdischen Bevölkerung des demokratischen Sektors von Groß-Berlin wurde am Mittwoch ein Provisorischer Vorstand und Beirat der Jüdischen Gemeinde Berlins gebildet. In einer Erklärung des Vorstandes und Beirats heißt es: „Der Provisorische Vorstand und Beirat der Jüdischen Gemeinde werden in engster Verbindung mit der demokratischen Staatsmacht zum Wohle der gesamten jüdischen Bevölkerung verantwortungsbewußt wirken ...

  • Ungarn ertüllte Repnralionsverpflichtungen

    Budapest (ADN). Die Regierung Jahre bemessene Frist um zwei Jahre der Ungarischen Volksrepublik hat verlängert, ihre Reparationsverpflichtungen ge- „ .. . n, .., fiu genüber der Sowjetunion, die im Rumäniens Plan ubereriullt Waffenstillstandsabkommen vom 20. Bukarest (ADN). uie rumänischen Januar 1945 und in dem am 10 ...

  • I. Erfüllung des Produktionsplans in der Industrie

    Der Jahresplan für die Bruttoproduktion für das Jahr 1952 wurde von der Industrie zu 101 Prozent erfüllt. Im Jahre 1952 wurden bedeutende Mengen industrieller Erzeugnisse über den Plan hinaus produziert: Roheisen, Stahl, Walzgut, Stahlrohre, einzelne Buntmetalle. Kohle. Erdöl, Benzin, Petroleum, Dieselöl, ...

  • Amerikaner fordern von Eisenhower des Koreakrieges Been

    gung

    New York (ADN). Über 5000 Amerikaner haben bisher einen Appell des Ausschusses „Rettet unsere Söhne" unterschrieben, in dem die sofortige Feuereinstellung in Korea gefordert wird. Der Appell wurde dem neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten, Eisenhower, übermittelt. Der Ausschuß hat sich das Ziel gesetzt, für den Appell eine Million Stimmen zu sammeln ...

  • V. Die Steigerung der Transportleistung im Eisenbahn-, Schiffs- und Kraftverkehr

    Der Jahresplan für den Frachtenumschlag im Eisenbahnverkehr für das Jahr 1952 wurde übererfüllt. Im Vergleich zu 1951 nahm der Frachtenumschlag um 9 Prozent zu. Der allgemeine Plan für die durchschnittliche Tagesbeladung wurde von der Eisenbahn mit 104 Prozent erfüllt. Der Frachtenumschlag in der Binnenschiffahrt ist gegenüber 1951 um 12 Prozent gesteigert worden» » Der Frachtenumschlag in der Seeschiffahrt erhöhte sich gegenüber 1951 um 9 Prozent ...

  • Ungarn weist USA- Einmischungsversuch zurück

    Budapest (ADN). Das Außenministerium der Ungarischen Volksrepublik weist in einer Antwortnote an die USA-Regierung deren Forderung nach Überprüfung der Rechtmäßigkeit eines von einem ungarischen Gericht geführten Prozesses gegen vier amerikanische Flieger als einen Einmischungsversuch in die inneren Angelegenheiten Ungarns zurück ...

  • Ein neuer Beweis der Überlegenheit des Sozialismus Bericht des Statistischen Zentralamtes beim Ministerrat der UdSSR über die Erfüllung des Volkswirtschaftsplans der UdSSR im Jahre 1952

    Das Statistische Zentralamt beim Ministerrat der UdSSR veröffentlichte eine Mitteilung über die Ergebnisse der Erfüllung des staatlichen Plans für die Entwicklung der Volkswirtschaft der UdSSR im Jahre 1952. In dieser Mitteilung heißt es unter anderem: Die Entwicklung der Industrie, der Landwirtschaft ...

  • 5,3 Millionen DM für Faschisten

    Bonn (Eig. Ber.). Einen Etat von insgesamt 5,33 Millionen D-Mark hat Adenauer dem Kriegsministerium Blank für das Jahr 1953 zugebilligt. Mit dieser riesigen Summe, die neben den sogenannten „Verteidigungskosten der Bundesrepublik" gleichfalls von den westdeutschen Steuerzahlern aufgebracht werden muß, bezahlt Blank vor allem seinen Mitarbeiterstab, der überwiegend aus Faschisten und ehemaligen Kriegsverbrechern besteht ...

Seite 5
  • Was der Kreis Seelow noch nicht gelernt hat

    Sorgloses Verhalten der Partei- und Staatsorgane bei der Vorbereitung der Frühjahrsbestellung

    Neubarnim ist eines der vielen Dörfer des Kreises Seelow, die unmittelbar im Oderbruch liegen. Heute sind zwar alle Felder noch tief verschneit, aber bald werden wieder die Traktoren rattern, um die Äcker mit junger Saat zu bestellen. Viel Arbeit wird es in diesem Frühjahr geben, denn die Herbstaussaat wurde nicht geschafft ...

  • Generalvertrag oder soziale Sicherheit

    Bemerkungen zur Sozialpolitischen Tagung der SPD

    All die schönen Reden, die zwei Tage lang auf der Sozialpolitischen Konferenz der SPD In Hannover gehalten wurden, werden solange leere Worte bleiben, solange um das eigentliche westdeutsche Kernproblem herumgeredet wird. Die Geschichte des Imperialismus zeigt, daß es ihm unmöglich ist, Kanonen und gleichzeitig Butter zu produzieren ...

  • Eine Z mme künRig 18 D-Mark teurer

    eiz isi

    Bonn (ADN). Die Miete für den sogenannten „sozialen" Wohnungsbau soll in Westdeutschiana auf den enormen Preis von 1,20 bis 1,30 D-Mark je Quadratmeter Wohnfläche erhöht werden. Für den privaten Wohnungsbau soll sogar jegliche Begrenzung des Mietpreises wegfallen. Das kündigte der Bonner Minister für Wohnungsbau in der letzten Bundestagssitzung an ...

Seite 6
  • AN EINEM SONNTAG/

    An einem Sonntag um 10 Uhr oends wurde der Apotheker Walter ) Philipps in seinem Hause erschosen. Die Nachbarn hatten den Schuß vohl gehört, machten sich jedoch :ceine Gedanken darüber, da sie wie ler gottselige Philipps an jenem Abend gerade den „Fall Schutzengel" fernsahen, den eine derart v/üste Schießerei begleitete, daß der Schuß des Mörders auf den alten Apotheker darin einfach unterging ...

  • Bemerkungen zum Theaterkongreß

    Der erste Theaterkongreß der Deutschen Demokratischen Republik fand am 17. und 18. Januar im Haus der Volkskammer in Berlin statt. Teilnehmer waren nahezu 400 Intendanten, Dramaturgen, Theaterwissencchaftler und Schauspieler. Die Staatliche Komrnission für Kunstangeiegenhciten hatte mit dem Hauptreferat „Das sowjetische Theater — unser Vorbild im Kampf um den sozialistischen Realismus", das der Direktor des Theaterinstituts in Weimar, Prof ...

  • Hauskonzert und Empfang bei Präsident Pieck

    Der Präsident der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieck, hatte am Freitagabend zu Ehren der Künstler, die im Freundl jhaf tsmonat in der Sowjetunion gastiert haben, zu einem Hauskonzert und einem Empfang in seinem Amtssitz in Berlin-Niederschönhausen eingeladen. Das Hauskonzert wurde ausgeführt ...

  • Berlin II

    Nachrichten: 4.33; 5.30; 6 30- 8.30- 14.30; 19.30; 21.30; 24.00. 7.00- Leitartikel des Organs des ZK der SED „Neues Deutschland" — 10.00: Die Woche im Funk — 11.00: Neue Maßnahmen unserer Regierung zur Unterstützung der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften __ 11.15: Tanzmusik — 12.30: Aus den Sümpfen werden Reisfelder — 13 ...

  • Wie wird das Wetterl

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Die atlantischen Störungen haben wieder auf das gesamte Gebiet der DDR übergegriffen. Die wechselhafte, meist stark bewölkte und zeitweise zu Niederschlägen führende Witterung dauert an. Wetteraussichten: Nur gebietsweise kurze Bewölkungsauflockerung, meist wieder stark wolkig und strichweise etwas Regen oder Sprühregen ...

  • Aus dem Programm des deutschen demokratischen Rundfunks

    Sonntag, 25. Januar Berlin I

    Nachrichten: 5.00; 6.00; 7.00- 8.00' 11.00; 13.00; 18.00; 21.00; 24.00; 1.00. 11.10: Stimmen deutscher Patrioten — 12.00: Kommentar zum Sonntag — 12.15: „Lied der Einheitsfront" — 12.20: Musik — 13.10: Heimatgeschichtliches aus dem Bezirk Suhl — 14.00: Melodien ungarischer Komponisten — 15.00: Kinderfunk — 15 ...

Seite 8
  • 3. Ständige Kommissionen

    a) Zur besseren Durchführung der in Groß-Berlin zu lösenden Aufgaben und zum Zwecke der Einbeziehung der Werktätigen in die Leitung der Organe der Staatsmacht wählt die Volksvertretung Groß- Berlin Ständige Kommissionen für folgende Aufgabengebiete: Haushalt, örtliche Industrie und Handwerk, Volksbildung, ...

  • Ein Meister und sein Weg

    Helmuth Mitlöhner bisher bester Teilnehmer der II. Skimeisterschaften der SV Vorwärts KVP

    bchon recht früh zogen diesmal die Torläufer hinaus zu dem Hang, den die weithin sichtbare Schanze krönte. Unweit des Ausbaus hatte man die Fahnen des Torlaufs abgesteckt, und hier wurde nun die Alpine Kombination entschieden. Würde es Günther Delling gelingen, den knappen Vorsprung, den er beim gestrigen Abfahrtslauf gegenüber dem DDR-Meister Helmuth Mitlöhner herausgeholt hatte, zu behaupten? Das war die Frage, die diesen Wettbewerb zu einem hochinteressanten Duell werden ließ ...

  • 3. Die Arbeitsorganisation des Magistrats

    a) Der Oberbürgermeister (Vorsitzende) leitet die Arbeit des Magistrats. Er bereitet die Vorschläge für die Tagesordnung der Tagungen der Volksvertretung Groß-Berlin vor, beruft diese ein und eröffnet sie. b) Dem Oberbürgermeister unterstehen unmittelbar die Plankommission, die Abteilung Kader und die Abteilung Finanzen ...

  • Die Volksvertretung von Groß-Berlin

    I. Volksvertretung Groß-Berlin

    1. Zusammensetzung und Funktionen a) Die Volksvertretung Groß-Berlin ist das höchste Organ der Staatsmacht in Groß-Berlin. Die Volksvertretung Groß-Berlin sichert die Festigung und Entwicklung der demokratischen Errungenschaften und schützt die Rechte der Bürger. Sie gewährleistet die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung ...

  • Empörung über die Brotpreiserhöhung wächst

    Reuter und Adenauer einigten sich auf Kosten der westberliner Bevölkerung

    Die nun auch für Westberlin beschlossene Brotpreiserhöhung hat in der westberliner Bevölkerung empörte Proteste ausgelöst. Noch vor einigen Tagen hatte die westberliner Kriegshetzerpresse von „Sonderregelungen" für die Westsektoren geschrieben, um die Bevölkerung Irrezuführen. Dem gleichen Zweck diente auch der vor kurzem inszenierte Scheinkonflikt zwischen Adenauer und Reuter ...

  • 2. Die Aufgaben des Magistrats von Groß-Berlin

    a) Der Magistrat von Groß-Berlin gewährleistet den Schutz und die Festigung der gesellschaftlichen Ordnung, den Schutz der Rechte der Bürger und die Einhaltung der Gesetze und Verordnungen. Der Magistrat unterstützt die Verteidigungsfähigkeit der Deutschen Demokratischen Republik. Er leitet den wirtschaftlichen und kulturellen Aufbau in Groß-Berlin und ist verantwortlich für die Anleitung und Kontrolle der ihm unterstellten Organe ...

  • 4. Abteiinngen und selbständige Referate des Magistrats und sonstige Organe der Staatsmacht von Groß-Berlin

    a) Abteilungen und Referate des Magistrats und Organe der Staatsmacht von Groß-Berlin, die dem Oberbürgermeister unterstehen oder von ihm beaufsichtigt werden. Plankommission, Kader, Finanzen, Beschwerde- und Beratungsstelle, Pressestelle, Jugendfragen, Kirchenfragen, Förderungssteile für die Intelligenz, Volkspolizei, Staatsanwaltschaft, Justiz und Gerichte, Kommission für Staatliche Kontrolle, Oberpostdirektion, Statistik, Vertragsgericht ...

  • Erschütternde Notlage der westberliner Kinder

    Das furchtbare Elend, in das der Reuter-Senat durch seine Frontstadt- Politik die westberliner Kinder gebracht hat, mußte am Freitag die Leiterin des westberliner Hauptjugendamtes, Ella Kay (SPD), zugeben. Von den rund 300 000 westberliner Schulkindern befinden sich etwa 45 000 in einer körperlichen Verfassung, die von den Schulärzten als „mangelhaft" oder „ungenügend" bezeichnet wird ...

  • Deine PARTEI ruft dich öffcntllche Lektion

    Mittwoch, 28. Januar, 18 Uhr, im Auditorium maximum der Humboldt-Universität, Unter d'en Linden, 6. Thema: „Der gemeinsame Kampf des französischen und deutschen Proletariats gegen die Ruhrbesetzung 1923. Die Zerschlagung der separatistischen Umtriebe durch die Arbeiter an Rhein und Ruhr" Lektor" Genosse Franz Dahlem, Mitglied des Politbüros des ZK der SED ...

  • „Rückblick auf den Zunker-Pro-

    zeß" ist das Thema eines Vortrags am Mittwoch, 28. Januar, 19 Uhr, im Klub der Kulturschaffenden, Berlin W 8, Jägerstraße 2—3. Es spricht Prof. Dr. Anders, Pathologisches Institut der Humboldt-Universität. Berlin (Eig. Ber.). Die Deutsche Investitionsbank teilt mit: Am 28. Januar 1953 ab 10 Uhr findet der Konsultationstag für alle Berliner Investitionsträger in den bekannten Räumen der Bezirksämter statt ...

  • West-Justiz hat Angst vor Dr. Kaul

    In der letzten Sitzung des Schöneberger Parlaments teilte der westberliner Justizsenator Kielinger mit, daß gegen Dr. Kaul Anklage wegen Beleidigung und Verächtlichmachung westberliner Justizorgane erhoben werden soll. Mit diesem Verfahren soll die Durchführung eines anderen Prozesses verhindert werden, zu dessen Einleitung sich die westberliner Staatsanwaltschaft auf das beharrliche Drängen des bekannten Verteidigers gezwungen sah ...

  • Montag, 26. Januar

    Mitte: 18 Uhr, Kreisabendschule allgemein, Lektion, Thema IX, 2. Teil, Volkskammer, Luisenstr. 59/60. Kreisabendschule, Einjahreslehrgang, 18 Uhr, Vorbesprechung aller Lehrer und Assistenten in der Kreisleitung. — Dialektischer Materialismus, Zimmer 306. — Politökonomie, Zimmer 402. — Deutsche Geschichte wird auf Freitag, den 30 ...

  • Dienstag, 2". Januar

    Friedrichshain: Kreisabendschule, 17 Uhr, im parteihaus, großer Saal. Alle Zirkel, die bisher in der Händelschule getagt haben, finden in der Zehnklassenschule, Rigaer Str. 81, statt. Mitte: Kreisabendschule allgemein. Vorbereitungsseminar für alle Lehrer und Assistenten zum Thema VII und VIII in der Kreisleitung, Thälmannsaal ...

  • 2. Die Mitglieder der Volksvertretung Groß - Berlin

    a) Die Mitglieder der Volksvertretung Groß-Berlin haben die besondere Aufgabe, der Bevölkerung die Gesetze, Verordnungen und weitere Maßnahmen der Staatsmacht zu erläutern und eine ständige enge Verbindung mit der Bevölkerung zu pflegen. b) Die Mitglieder der Volksvertretung Groß-Berlin sind insbesondere ...

  • Auiklarungssonntag der Nationalen Front

    Am heutigen Sonntag werden über 12 000 Aufklärer und Mitarbeiter der Nationalen Front in der Zeit zwischen 10 und 13 Uhr die Einwohner des demokratischen Sektors aufsuchen, um sie von dem Inhalt und über die Bedeutung der vom Magistrat beschlossenen Verordnung über die weitere Demokratisierung der Staatsorgane von Groß-'Berlin zu unterrichten und mit der vorläufigen Ordnung über ihren Aufbau und ihrer Arbeitsweise vertraut zu machen ...

  • II. Der Magistrat von Groß-Berlin

    1. Die Mitglieder des Magistrats

    Das vollziehende und verfügende Organ der Volksvertretung Groß- Berlin ist der Magistrat von Groß- Berlin. Er wird in der konstituierenden Sitzung der Volksvertretung Groß-Berlin aus deren Mitte in folgender Zusammensetzung gewähl*-- Der Oberbürgermeister (Vorsitzender des Magistrats), 8 Stellvertreter des Oberbürgermeisters, der Sekretär des Magistrats, 8 weitere Mitglieder ...

  • III.

    Diese Vorläufige Ordnung tritt mit ihrer Veröffentlichung im Verordnungsblatt für Groß-Berlin in Kraft. Der Magistrat von Groß-Berlin Friedrich Ebert, Oberbürgermeister Für den Aufbau und die Arbeitsweise der örtlichen Organe der Staatsmacht in den Stadtbezirken von Groß-Berlin wurde eine ähnlich gegliederte „Vorläufige Ordnung" erlassen ...

  • Westberliner Jugendring gespalten

    Der westberliner Landesjugendring, dem alle westberliner Jugendverbände außer dem faschistischen BDJ angehörten, wurde auf Veranlassung amerikanischer Hintermänner vom Reutersenat gespalten. Reuter wurde beauftragt, nur noch solche Jugendorganisationen finanziell zu fördern, die aktiv die Frontstadtpolitik unterstützen ...

  • STREIFLICHTER AUS BERLIN

    Konsultationstag für Investitionsträger

    Alle säumigen Hausbesitzer und Verwalter werden nochmals vom Präsidium der Volkspolizei aufgefordert, ihre Hausbuchmeldungen bis spätestens 27. Januar bei der örtlichen Volkspolizei-Reviermeldestelle abzugeben.

  • Vorläufige Ordnung für den Aufbau und die Arbeitsweise der Organe der Staatsmacht von Groß-Berlin

    Auf Grund des § 2 der Verordnung über die weitere Demokratisierung des Aufbaus und der Arbeitsweise der Organe der Staatsmacht von Groß-Berlin vom 19. Januar 1953 wird folgende „Vorläufige Ordnung" erlassen:

  • Ein Forum der freien Aussprache

    des Kreisfriedenskomitees Lichtenberg findet am heutigen Sonntag, 25. Januar, 10 Uhr, im Kino „Vorwärts", TYeskowallee, statt.

  • Spart Strom in den Spitzenzeiten!

    Die Hauptbelastungszeiten (Spitzenzeiten) im Stromverbrauch liegen in der Zeit von 6.30 bis 8.30 Uhr und von 16.30 bis 20.30 Uhr.

Seite
Alle Kräfte zur Vorbereitung der Frühjahrsbestellung! Zu den Fragen von Handel und Versorgung Wachsende Aktionseinheit gegen die faschistische Bonner Politik Geheimer militaristischer Apparat in ganz Westdeutschland Adenauers BDJ rüstet ungestört zum Bürgerkrieg Warum wird das Graubuch nicht veröffentlicht? Ausstellung „China und Korea klagen an" eröffnet 20000 Hamburger demonstrierten für Verständigung In unserer heutigen Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen