16. Okt.

Ausgabe vom 13.01.1948

Seite 1
  • Rundfunk und Demokratie

    Pressefreiheit in der Demokratie ist eines der beliebtesten Themen. Vielfach wird dieses Problem mit einem bösen Seitenblick auf die Ostzone sehr laut upd auch sehr tendenziös behandelt, eng damit im Zusammenhang steht die Frage: Rundfunk und Demokratie. In einer Sendung „Problematik im Äther" hat der Chefredakteur des Berliner Rundfunks, Bruno Goldhammer, am letzten Sonntagmittag interessante Mitteilungen gemacht ...

  • Auch eine Planwirtschaft

    In den richtigen Händen Washington, 12. Jan. (ADN). Senator Thotn a s, der mit der Untersuchung der Getreidespekulation in den USA beauftragt ist, mußte öffentlich zugeben, daß er selbst an der Börse mit Getreide spekuliert hat Auf der Liste der Getreidespekulanten, die vom USA-Landwirtschaftsministerium veröffentlicht worden ist, steht auch der Name seiner Frau ...

  • Proteste gegen Frankfurt

    Das deutsche Volk wird niemals die Frankfurter Maßnahmen anerkennen

    Braunschweig, 12. Jan (ND). „Nicht Bizonien — sondern Einheit Deutschlands", lautet die Überschrift der Plakate, die in den Straßen Braunschweigs auf die Gefahr hinweisen, die durch die Frankfurter Tagung für Deutschland heraufbeschworen wurde und zum Kampf für eine ungeteilte, freie Republik und zum Deutschen Volkskongreß nach Bremen aufrufen ...

  • Schwere Kämpfe in Palästina

    Jerusalem. 12. Januar (ADN). Arabische Streitkräfte drangen am Sonnabend erneut über die syrisch-palästinensische Grenze vor und griffen ein jüdisches Dorf in der Nähe von Katamon an. Das sich entwickelnde Feuergefecht dauerte 18 Stunden. Bei einem Überfall einer arabischen Kampfgruppe auf eine jüdische Siedlung an der Eisenbahnlinie Jerusalem—Jaffa wurden am Sonntag zehn Juden getötet ...

  • Zwei Jahre Volksrepublik Albanien

    Tirana, 12. Jan. (ADN). Das albanische Volk beging am Sonntag im ganzen Lande in begeisterten Feiern den zweiten Jahrestag der Ausrufung der Albanischen Volksrepublik. Die junge Volksrepublik kann trotz der kurzen Zeit ihres Bestehens auf bedeutende Erfolge im Wiederaufbau, in der Entwicklung der wirtschaftlichen Kräfte des Landes und in der Verbesserung des Lebensstandards der werktätigen Bevölkerung zurückblicken ...

  • 1 ruiiioiiis strategischer Haushaltsplan

    25 Prozent Militäretat — 440 Millionen für Japan

    EH Milliarden Dollar sind allein für militärische Zwecke vorgesehen. Die Kosten des Atomprogramms für 1949 werden von Truman auf 660 Millionen Dollar veranschlagt, das sind 44 Prozent mehr als im Vorjahr. Von den 6,8 Milliarden Dollar, die während der nächsten 16 Monate zur Durchführung des sogenannten Marshall-Plans ausgegeben werden sollen, erscheinen vier Milliarden in dem neuen Haushaltsplan ...

  • ..Ein gefährlicher Schritt"

    Ostzonen-CDU verurteilt

    Berlin, 12. Jan. (ADN). Die am 12. Januar in Berlin unter Teilnahme der Mitglieder des Koordinierungsausschusses zusammengetretenen CDU-Landesvorsitzenden der sowjetischen Zone nahmen mit Bestürzung von der in Frankfurt am Main getroffenen Entscheidung über die Neuorganisation in der Bizone Kenntnis, ...

  • Das Programm von München

    München, 12. Jan. (ND). Die katastrophale Lage in Deutschland und die bestehenden Spannungen unter den politischen Parteien und Organisationen erfordern die Wahrung überparteilicher Lebensinteressen des deutschen Volkes. Der deutsche Volkskongreß in Bayern macht es sich zur Aufgabe, auf überparteilicher und überkonfessioneller Basis der Meinung des deutschen Volkes in bezug auf die Einheit Deutschlands Ausdruck zu verleihen ...

  • Das Wichtigste aus Berlin

    Freiwillige Tbc-Schutzimpfung

    Berlin, 12Jan. (ADN). Das Berliner Landesgesundheitsamt hat etwa 2500 Personen aus allen Sektoren persönlich eingeladen, sich als erste Berliner freiwillig der Calmette-Schutzimplung gegen Tuberkulose zu unterziehen. Wenn sich genügend freiwillige Interessenten finden, soll die Schutzimpfung Anfang Februar beginnen ...

  • Chronische Inflation

    Paris, 12. Jan. (ADN). Die Inflation in Frankreich sei chronisch geworden, erklärte am Sonntag der französische Landwirtschaftsminister P f 1 i m 1 i n in einer Rundfunkrede an die Bauern. Er forderte die Bauern auf, die von der Regierung Schuman aufgelegte Zwangsanleihe zu unterstützen und versprach, aus den Mitteln der Anleihe landwirtschaftliche Maschinen anzukaufen ...

  • Frankfurter Pläne machen Schule

    Nürnberg. 12. Jan. (ADN). Bestrebungen zur Bildung einer katholischen Union Bayerns mit Österreich sind nicht nur gerüchtweise im Gange, sondern stellen handfeste Pläne dar. Dies erklärte der Vorsitzende der bayerischen FDP, Dr. D e h 1 e r, auf der Landesausschußtagung seiner Partei in Schwabach. Dr ...

  • Lohnerhöhungen im Baugewerbe

    Berlin, 12. Jan. (ADN). Für rund 45 000 Berliner Bauarbeiter sind bisher die Lohnerhöhungen tariflich vereinbart worden, die auf Grund der Direktive Nr. 61 der Alliierten Kommandantur ermöglicht wurden. Die Erhöhungen betragen in den Bau-Haupt- und Nebengewerben 20 Prozent, in der Baustoffindustrie 16 Prozent ...

  • Stadtrat Klingelhöfer stimmt zu

    Berlin, 12. Jan. (ADN). Endlich ist auch ein Ausschuß aus Vertretern des FDGB und der Abteilung für Wirtschaft gebildet worden, der die Durchführung der Kotikowvorschläge auf dem Gebiete der Berliner Wirtschalt beraten soll. In den Vorbesprechungen ist — wie aus Gewerkschaftskreisen verlautet — mit Stadtrat Klingelhöfer eine grundsätzliche Einigung darüber erzielt worden, daß von den Gebrauchsgütern 60 Prozent bevorzugt an Berliner Werktätige geliefert werden sollen ...

  • Geistliche

    Warschau, 12. Jan. (PPD). Der Bund der Polen in Deutschland, Teilverband III (Westfalen), lud vor einigen Wochen drei Geistliche aus Polen, unter ihnen Tomasz Kolakowski, ein, die Weihnachtsfeiertage in Westfalen zu verbringen. Die Geistlichen wandten sich Anfang Dezember an die zuständigen britischen Behörden in Warschau zur Erteilung des betreffenden Einreise- Visums ...

  • „Segen des Fortschritts"

    London, 12. Jan. (ADN). Rätselhafte Krankheiten treten in steigendem Maße unter den Arbeitern der Atomforschungsinstitute in Großbritannien und der Atomindustrie in den Vereinigten Staaten auf, heißt es in einem Bericht des britischen Gewerkschaftsverbandes. Er fordert verstärkte Sicherheitsmaßnahmen für diese Arbeiter ...

  • Deutscher Studententag in Berlin

    Berlin, 12. Jan. (ND). Die Universität Berlin und die Berliner Technische Universität haben alle deutschen Studenten zur Teilnahme an einem deutschen Studententag am 20. bis 22. Januar in Berlin aufgefordert. In dem Aufruf wird darauf hingewiesen, daß die akademische Jugend aus ihrer Zurückhaltung heraustreten müsse, und daß sie das Recht und die Pflicht habe, ihren Beitrag zur Gestaltung Deutschlands zu leisten ...

  • Sonntag, dem 18. Januar 1948

    Es spricht: WILHELM P I E C K

    Treffpunkt und Abmarsch 10 Uhr am Bahnhof Frankfurier Allee

Seite 2
  • Doppelspiel

    Die Eingliederung Westdeutschlands in das System des Marshall-Planes wird heute von den Befürwortern des Projekts mit einer Selbstverständlichkeit ausgesprochen, die darauf schließen läßt, daß einigen Staatsmännern noch nie der Gedanke kam, Deutschland könne die Teilnahme ablehnen. Nicht einmal beiläufig ...

  • Reinen Tisch ...

    Jakob Kaiser sprach In Berlin nur zwei Tage nach dem Frankfurter Verrat an der deutschen Einheit, bei dem seine parteipolitischjn Freunde Im Westen ein gerüttelt Maß historischer Schuld auf sich genommen haben. Vcm 8. bis 10. Januar war Zeit genug, alles zu bedenken, wenn man Anspruch darauf erhebt, ein „führender Politiker" zu sein ...

  • Volksfront in Italien

    Zum 6. Parteitag der Kom munistischen Partei Italiens

    In Italien gärt es. Die dollarhörige Politik de Gasperis trägt ihre Früchte. Massenarbeitslosigkeit, Inflation, Streiks und Unruhen. Die Zahl der Arbeitslosen ist auf über 2 Millionen gestiegen. Der Banknotenumlauf, der Ende 1946 noch 393 Milliarden Lire betru?. ist seit Juni 1947 von 5S4 Milliarden auf 687 Milliarden im Oktober angewachsen ...

  • Ernährungselend in der Bizone

    Berlin, 12. Jan. (ND). Die Lebensmittellage In der Bizone verschärft sich immer mehr. Raymond A. J o a n e s , der Leiter der Ernährungs- und Landwirtschaftsabteilung der amerikanischen Militärregierung für Deutschland, hat am vergangenen Sonnabend die Herabsetzung der gegenwärtigen Lebensmittelrationen der Bizone auf 1200 Kalorien für Normalverbraucher angekündigt ...

  • Pressestimmen zu Frankfurt

    Berlin, 12. Jan. (ND) Die verhängnisvollen Beschlüsse von Frankfurt stehen weiterhin im Mittelpunkt des Interesses, Die „Tägliche Rundschau" vertritt in-ihrem Leitartikel vom 11. Januar- „Ein bedeutsamer Schritt zur Spaltung Deutschlands" folgende Auffassung: Wie dies bereits zur Gewohnheit geworden ist, wurde auch die Bildung der Regierung Bizonien? ohne jede Teilnahme und ohne Wissen des Kontrollrats durchgeführt ...

  • Aufstieg durch eigene Kraft

    3 Monate Befehl 234 — Die Ostzone als Vorbild

    Immer deutlicher zeigt sich, wie sehr „234" als Hebel nicht nur dsr Steigerung der Produktion und damit dei Besserung des Lebensniveaus anzusehen ist, sondern wie sehr er gleichzeitig das ideologische Ringen um ein neues Verhältnis zur Arbeit, das in der demokratisierten Wirtschaft der sowjetisch besetzten Zone im Entstehen begriffen ist, gewaltig fördert ...

  • Erfreuliches Wahlergebnis für unsere Partei

    Potsdam, 12. Jan. (Eig. Ber.). Bei den letzten Gemeindewahirn in W a 1 d o w (Kreis Luckau)' im Jahre 1046 konnte die Liste der CDU nicht anerkannt werden, weil sie zu spät eingereicht wurde. Infolgedessen stand nur die SED-Liste zur Abstimmung. Die dadurch geschaffenen Verhältnisse nahmen trotz größtem Entgegenkommen von seiten der SED einige CDU-Leute zum Anlaß fortgesetzter Angriffe auf die Gemeindevertretung, die die Zusammenarbeit immer unerfreulicher gestalteten ...

  • Besonderen Beifall erhielt der Sekretär der

    italienischen Sozialisten, Lelio Basso, der betonte, daß alle Versuche der reaktionären Kräfte, das Bündnis zwischen Sozialisten und Kommunisten zu sprengen, zum Scheitern verurteilt seien. Der sozialistische Parteitag in Florenz würde das bestätigen. Basso unterstrich damit die Ausführungen Pietro Nennis, ...

  • Zehn-Prozent-fÜaii§el wird nicht aufgehoben

    München, 12. Jan. (ND). Der Vemssungsausschuß des bayerischen Landtages lehnte den Antrag der KPD auf Aufhebung der Zehn-Prozent-Klausel bei 5 Stimmenthaltungen der SPD, FDP und des Deutschen Blocks mit Mehrheit ab. Diesen ablehnenden Beschluß begründete der Verfassun damit, daß „die al*e bayerische von 1919 durch die Zehn-Prozent-Klausel nicht verletzt wurde, weil sie durch das Nasigesetz vom 30 ...

  • „über Parteien steht Deutschland

    München, 12. Jan. (ND). In einem Interview erklärte das Mitglied des vorbereitenden Ausschusses für den Volkskongreß in Bayern, Geheimrat Professor Dr. Karl Voßler: „Ich habe unterschrieben, weil der Kongreß überparteilich tat und ich selbst überparteilich bin, weil der Kongreß auf Deutschlands Einheit hindrängt, die gegenwärtig in großer Gefahr ist ...

  • Verfassungsbruch in Bayern

    München, 12. Jan. (ADN). Die bayerische Staatsregierung und einseitig konfessionelle Kreise seien bestrebt, entgegen dem klaren Wortlaut der Verfassung Gemeinschaftsschulen ohne Befragung der Elternschaft in Konfessionsschulen umzuwandeln, stellt der Landcshauptausschuß der FDP auf seiner Tagung in Schwabach fest ...

  • Rahmenvertrag für Textilindustrie

    Berlin, 12. Jan. (ADN). Der Tarifvertras für die Textilindustrie in der sowjetischen Besatziin^szone ist nunmehr zum Abschluß gekommen. Durch ihn wird den seit Jahrzehnten angestrebten Zielen rler gewerkschaftlich organisierten Textilarbeiter nach gleichem Lohn für gleiche Arbeit und Leistung nung getragen ...

  • Wettbewerb zwischen Kohlengruben

    Senftentcrg (ND). Die Grube Marga im Kreis Lausitz-Fläming ist für das Land Brandenburg mit einem Braunkohlenwerk aus Sachsen-Anhalt in den Wettbewerb getreten. Die Belegschaft der Grube Marga ist stolz, die Aufgabe für das Land Brandenburg und damit für sämtliche volkseigenen Betriebe durchführen zu können und wird sich dieser Auszeichnung durch restlose Erfüllung der Forderungen des Befehls 234 würdig erweisen ...

  • Erich Kastner zum Volkskonarefi

    München, 12. Januar (ND). Dsr bekannte Dichter Dr. Erich Kästner richtete an den vorbereitenden Ausschuß des Deutschen Volkskongresses in Bayern folgendes Telegramm. „Die Einheit DsutNhlar.ds und e n vernünftiger Frirden gehören auch zu meinen Wünschen." inituiiiiiiiiiiniiiiiuiiffliniiiiiimiHHiiii

  • Schumachers Peitsche

    Tübingen, 12. Jan. (ADN). Jeder Angehörige der Sozialdemokratischen Partei, der sich am Vo'.kskongreß beteiligt, habe den rücksichtslosen. Ausschluß aus der Partei zu gewärtigen, erklärte Justizminister Dr. Schmid, der Landisvorsitzende der SPD von Südwürttemberg-Hohenzollern.

  • Keine Umsiedler mehr für Mecklenburg

    Schwerin, 12. Jan. (ADN). Die Umsiedler- Aufnahme für das Land Mecklenburg sei abgeschlossen, erklärte der Präsident der Zentralverwaltung für Umsiedler, Engel, in einer Konferenz in Schwerin.

  • Eine zweite Lizenz

    München, 12. Januar (ND). Als weitere Organisation neben der KPD hat nunmehr auch die deutsche Friedenscesellschaft dem Volkskongreß für Bayern seine Lizenz zur Verfügung gestellt.

Seite 3
  • Das neue Steuerffeseiz

    Das neue Kontrollratseesetz bringt einige geringfügige Erleichterungen für die Steuerpflichtigen, deren Einkommen 426 RM monatlich nicht übersteigt. Diese Erleichterung besteht in der Hauptsache darin, daß bei Monatseinkommen von 300 RM und weniger der von den Einkünften abzugsfähige Pauschbetrag für Werbungskosten und Sonderausgaben von bisher 39 RM auf 65 RM erhöht worden ist ...

  • Bf 0 D 0 U

    er von neuem den Kopf auf die Erde sinken ließ. „Nun mußt du aber gehen!" rief er dann streng, als er sich wieder gefaßt hatte. „Man weiß nicht, was heute hier noch passieren kann Ich will jedenfalls die Verantwortung nicht haben." Sich besinnend, blickte Irmgard ins Tal, „Nein, nein!" rief sie plötzlich ...

  • „Hier röhrt die Natur"

    Mahlers „Siebente" Im Berliner Sender

    Wenn wir auch heute schon Gustav Mahler als Vorläufer von Schostakowltsch zu werten beginnen, so Ist es doch wünschenswert, die Werke dieses lange Verfemten viel öfter, als es geschieht, einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, die mit dem Geistesgut dieser aparten Figur unter den Tondichtern noch allzu wenig vertraut Ist ...

  • WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

    Speisefettproduktion in der Ostzone

    Berlin (ADN). Da? Produktionssoll des vierten Quarta.s 1947 ist in der sowjetischen Besatzungszone bei Butter und Margarine mit 104 Prozent, bei Spsiseö'. mit 101 Prozent erfT.lt worden. Dieses Ertfebn's ist um so beachtlicher, a.s infolge organisatorischer M'.mgel und Verstöße gegen <!ie Plandiszplin das Produ^tionssol! am 30 ...

  • Ibsens „Baumeister Solneß" im Renaissance-Theater

    Ibsen ist einer der stärksten Anreger des modernen Theaters. Kein anderer Autor hat mehr zur Konstituierung d&s zeitkritischen Gesellschaftszweckes beigetragen. Dennoch haben viele seiner Werke, die um die Jahrhundertwende d?n Spielplan beherrschten, an Bedeutung für die Bühne verloren. Die Form wirkt immer noch meisterlich und vorbildlich, wenn auch manchmal allzu methodisch in der Durchführung ...

  • Polnische Künstler in der Staatsoper

    Das erste Gastkonzert polnischer Künstler, des 34jährigen Dirigenten des Warschauer Philharmonischen Orchesters Andrzej Panufnik und der bekannten Koloratursopranistin Ewa Bandrowska- Turska, stand unter dem Protektorat des Brigadegenerals Dr. J. Prawin, Chef der polnischen Militärmission in Berlin, Und- gestaltete sich zu einem musikalisch bedeutungsvollen Ereignis der Saison ...

  • Amerikanische Studenten für Gerhart Eisler

    Eine der größten Jugendorganisationen der Vereinigten Staaten, „Anierican Youth for Democracy", hat Gerhart Eisler aufgefordert, an verschiedenen Universitäten der USA über seinen „Fall" zu sprechen. Der tapfere deutsche Antifaschist wurde bekanntlich im vergangenen Jahre zu zwölf Monaten Gefängnis verurteilt, weil er sich angeblich geweigert habe, vor dem berüchtigten Ausschuß "zur Untersuchung „unamerikanischer Umtriebe" auszusagen ...

  • V

    „Ja, ja, geh nur schnell!" stimmte er schroff zu. „Was willst du denn hier? Hier ist kein Platz für dich!" Die Flüchtenden am Fuße des Hügels waren In ihrer Erschöpfung langsamer gegangen. Hein vernahm ihr Fluchen und sagte sich, daß er nicht mehr länger zusehen dürfe. Eben wandte er sich, um einen von Walter Remßcheids Leuten herbeizuwinken, ala zwei Flugzeuge mit hämmernden Maschinengewehren auf den Hügel zustießen ...

  • Britische Künstler protestieren

    Prominente englische Künstler sandten ein Telegramm an Präsident Truman und protestierten gegen die angedrohte Deportierung des Bruders von Gerhart Eisler, Komponisten Hanns Eisler, gegen den am nächsten Donnerstag in Los Angeles ein Prozeß wege* „unamerikanischer Betätigung" geführt werden wird. Die ...

  • Berliner Rundfunk

    Mittelwelle: 356,7 m = 841 kHz. «5,5 m = 722 kHz

    Dienstag, 13. Januar 6.00 und 7.00: Wetter und Nachrichten / 8.30: Suchdienst / 9.00: Schulfunk / 11.00: Nachrichten, anschl.: Aus Stadt und Land / 12.00: Frauenfunk 12.45: Landfunk / 13.00: Nachrichten und Wetter anschl.: Stadtreporter / 14.00: Tägliche Zeitungsschau / 14.15: Konzert / 15.15. Sonate für Violine und Klavier 15 ...

  • KURZN4CHR1CHTEN

    Frankfurt a. Main (ADN). Ein Plan für eine beschleunigte Instandsetzung reparaturbedürftiger Fahrzeuge der Binnenschiffahrt wird zur Zeit im bizonalen Verwaltungsamt für Wirtschaft ausgearbeitet. Suhl (ADN). 150 Tonnen Nährmittel monatlich stellt zur Zeit die Nährmittelfabrik „Hilona" in Suhl her. Sie beschäftigt 50 Arbeiter ...

  • Zentralprohleme der akademischen Jugend

    Die Errichtung einer zentralen Instanz für das Volksbildungswesen, die Schulreform, der Aufbau der neuen Universität und die Bekundung des Wunsches, auf der kommenden Friedenskonferenz gehört zu werden, sind die Hauptthemen einer Tagung, zu der der Studentenrat der Universität Berlin und die Studentenvertretung der Technischen Universität, Berlin-Charlottenburg, die Studentenvertreter aller deutschen Universitäten und Hochschulen für den 19 ...

Seite 4
  • Wochen rückte

    Als die ehemalige Bezirksbürgermeisterin Ella Kay wegen Sabotage der Holzaktion abgesetzt wurde, schrieben die westlich lizenzierten Blätter, diese Begründung sei eine Verdrehung der. Tatsachen. Es sei nach bestem Wissen und Gewissen gearbeitet worden, und wenn der Erfolg nicht so wäre, wie man ihn gewünscht hätte, läge das lediglich an den Tücken der jeweiligen Objekte ...

  • Letzte Berliner Neuigkeiten

    Merkblatt für die Haushalte

    Tempelhof: An Kinder vom ersten Lebensjahr ab auf Abschnitt S 1 des Januar-Bezugsausweises A, gekoppelt mit dem Abschnitt S l der Januar-Brotkarte IV a für Säuglinge, 500 g Obst. Die Kundenbindung für Obst bleibt weiterhin aufgehoben. Dieser Aufruf und der Aufruf K".k/A verlieren mit Ablauf des 31. Januar 194a ihre Gültigkeit ...

  • fape tie<}t< bfocti K.o.uybe*. 9.1$Hk

    Zunächst sah es nach einem schnellen Ende aus, denn die schwere Rechte des Norddeutschen schickte Tiedtke in den beiden ersten Runden je einmal bis 9 und 8 zu Boden. Der Kasseler erholte sich jedoch erstaunlich rasch und-mußte nach neun ausgeglichenen Minuten erst in der 6. Runde erneut den Boden aufsuchen ...

  • ^Ht&tßMitet $d\uiüiinkmpl in 1}e

    Das große Ereignis des interzonalen Schwimmkampfes in Berlin war der Zweikampf unserer schnellsten deutschen Brustschwimmerinnen: Gisela Graß und Ruth Müller-Henschel (Cuxhaven). Es war ein Zusammentreffen, auf das die deutschen Schwimmer schon lange gewartet haben, denn die einstige Weltrekordinhaberin der 100-m-Strecke, die Leipzigerin Gisela Graß, startete bei der vorjährigen deutschen Meisterschaft in Frankfurt am Main nicht ...

  • ti'dto&$bo4 tttzh h\ ?^Hf

    Charlottenbure scheiterte an Pankow

    Charlottenburg wurde von Pankow 1:0 geschlagen — das war die Fußball-Sensation des Sonntags! Obwol vielen Fachleuten diese Niederlage des Meisters keineswegs sooo überraschend gekommen ist, waren doch auch sie nicht wenig verblüfft, wie sich doch das Fehlen eines einzigen Stürmers, Hanne Berndt, selbst auf eine Mannschaft auswirken kann, die von vorn bis hinten mit wirklichen Könnern besetzt erscheint ...

  • l\ü)i 4eq&\ tfvdtdä ity ,rftiebtid[ f-)to

    Den Hauptkampf der Berufsboxer am 25. Januar im Berliner Friedrichstadt-Palast bestreiten Conny Rux und der Dortmunder Hans Stre-ecki. Erstmals in Berlin stellt sich der. starke Hamburger Leichtgewichtler Domke vor. Er ist mit Börgemann ge- Daart. Die weiteren Kämpfe lauten: Sehmauser (Nürnberg) gegen Peyler (Berlin), Teichmann gegen Lewanskowski (Hamburg) und Spuhl gegen Braun (Hamburg) ...

  • }ö ^Akto fovidtptot

    In dem Sportverlag Berlin, Neustädtische Kirchstr., erschien eine interessante Broschüre unter dem Titel „30 Jahre Sowjeteport". Dieses kleine Sportwerk vermittelt uns einen sehr anschaulichen Einblick in den Sport der Sowjetunion und in das Leben seiner bekannten und berühmten Sportler. Besonders lesenswert ist die Entwicklung der sowjetischen Sportgeschichte und ihrer überragenden Leistungen auf allen Gebieten ...

  • für die Wirtschaft

    kommt heute nur noch aus Sachsen z.u uns. Es besitzt nicht die holzfreie Qualität wie früher. Es kommt deshalb vor, daß sich der Farbfilm nicht so leicht löst wie es sein müßte. Der Graphiker liefert den Motiventwurf für jedes neue Abziehbild. Den nächsten Arbeitegang führt der Lithograph aus. Er überträgt den Entwurf auf gewaltige Drucksteine ...

  • Abziehbilder - nicht nur für Kinder

    Ein begehrter Artikel

    Abziehbilder kennt ein jeder aus seiner Kindheit. Sie zauberten nach dem Befeuchten mit Wasser farbenprächtige Märchenbilder auf das Papier. Doch auch die Wirtschaft braucht Abziehbilder. Wir begegnen ihnen überall, wo wir sie eigentlich gar nicht vermuten. Oft sieht man total verschmutzte Straßenbaihnwagenr auf denen nur noch das Wappen der BVG unverändert hell hervorleuchtet ...

  • •eine Partei, die SED, rnll Diät

    L.V., Org.-Abt.: Sitzung der Kreiszeitungsobleute, 13. Januar, 18 Uhr, Landesverband. Lichtenberg: Referentenvorbesprechung, 13. Januar, 19 Uhr. Neukölln: Öffentliche Versammlungen, 13. Januar, 19 Uhr, Hermann-Joseph-Haus, Karl.Marx-Straße. Referent: Karl Litke; 13. Januar, 19 Uhr, Volkshaus Britz, Blaskowallee ...

  • VVN Prenzlauer Berg gegründet

    Im Lichtspielhaus Skala fand am Sonntag die Gründungsversammlung der VVN Prenzlauer Berg statt. Die 1100 anwesenden Mitglieder wählten zwölf Delegierte für die am IB. und 17. Januar in Berlin stattfindende Delegiertenkonferenz der VVN Groß-Berlin. Bei dieser Gelegenheit forderte Braß von den Konzentrationären eine verstärkte Solidarität, die sich auch auf alle noch abseits stehenden Kameraden ausdehnen müsse, um sie für die überparteiliche VVN zu gewinnen ...

  • Wie wird das Wetter mwrfen?

    (Eigener Bericht)

    Übersicht: Fortdauer des veränderlichen Westwetters, verhältnismäßig milde, zum Wochenende leichter Temperaturrückgang. Voraussage für Berlin: Bei mäßigen, zeitweise auffrischenden Winden um Südwest bis West wechselnd wolkig, einzelne Schauer, Tageshöchsttemperatur über 5 Grad, nachts meist über 0 Grad ...

Seite
Rundfunk und Demokratie Auch eine Planwirtschaft Proteste gegen Frankfurt Schwere Kämpfe in Palästina Zwei Jahre Volksrepublik Albanien 1 ruiiioiiis strategischer Haushaltsplan ..Ein gefährlicher Schritt" Das Programm von München Das Wichtigste aus Berlin Chronische Inflation Frankfurter Pläne machen Schule Lohnerhöhungen im Baugewerbe Stadtrat Klingelhöfer stimmt zu Geistliche „Segen des Fortschritts" Deutscher Studententag in Berlin Sonntag, dem 18. Januar 1948
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen