20. Nov.

Ausgabe vom 14.11.1987

Seite 1
  • Erich Honecker empfing Außenminister Afghanistans

    Abdul Wakil überbrachte Grüße Dr. Najibulldhs / DDR unterstützt die Politik der nationalen Versöhnung in der DRA / Solidarität bekräftigt

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Freitat im Amtssitz des Staatsrates den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Demokratischen Republik Afghanistan, Abdul Wakil, Mitglied des Politbüros des ZK der Demokratischen Volkspartei Afghanistans ...

  • Treffen mit einer Delegation der PASOK aus Griechenland

    Vertrauensvolle Beziehungen zwischen beiden Staaten gewürdigt

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei' Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demo- 'kratischen Republik, Erich Honecker, empfing am Freitag eine Delegation der Panhellenischen Sozialistischen Bewegung (PA- SOK) Griechenlands. Der ...

  • Erich Honecker übermittelte Beileid an Michail Gorbatschow

    Staatstelegramm zum Ableben von Armeegeneral Waleri Belikow

    Teurer Genosse Michail Sergejewitsch Gorbatschow! Mit tiefem Schmerz haben das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, der Staatsrat und das Volk der Deutschen Demokratischen Republik die Nachricht vom Ableben des Kandidaten des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion,/ des Oberkommandierenden der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, Genossen-Armeegeneral Waleri Alexandrowitsch Belikow, vernommen ...

  • Kondolenzschreiben an die GSSD

    Erich Honecker: Wir verlieren einen zuverlässigen Kampfgefährten und guten Freund

    Mit tiefem Schmerz haben das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei „ Deutschlands, der' Staatsrat, der Ministerrat und das Volk der Deutschen Demokratischen Republik die Nachricht vom Ableben des Kandidaten des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, des Oberkommandierenden der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, Genossen Armeegeneral Waleri Alexandrowitsch Belikow, vernommen ...

  • Begegnung mit DKP-Delegation im Zentralkomitee

    Kurt Hager empfing Willi Gerns Gäste beendeten Studienbesuch Berlin (ADN). Zum < Abschluß ihres einwöchigen Studienaufenthaltes in der DDR empfing Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Freitag eine Delegation, der Deutschen Kommunistischen Partei unter Leitung von Willi Gernsi, Mitglied des Präsidiums und des Sekretariats des DKP-Parteivorstandes ...

  • Armeegeneral Waleri Belikow

    Berlin (ADN). Der Oberkommandierende der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, Armeegeneral Walen Belikow, Kandidat des Zentralkomitees der KPdSU und Abgeordneter des .Obersten Sowjets der UdSSR, ist am Donnerstag in Wünsdorf an akutem Herzversagen verstorben. Er war seit 1986 in dieser Dienststellung ...

  • Tiefe Anteilnahme bekundet

    Egon Krenz, Heinz Keßler und Erich Mielke kondolierten bei der GSSD in Wünsdorf

    Wünsdorf (ADN). Zum Ableben des Oberkommandierenden der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, Armeegeneral Waleri Belikow, nahmen am Freitag in Wünsdorf der Marschall der Sowjetunion Nikolai Ogarkow, Mitglied des ZK der KPdSU, und das Mitglied des Militärrates und Chef der Politischen "■ Verwaltung der GSSD, Generaloberst Nikolai Moissejew, Beileidsbekundungen entgegen ...

  • Schreiben an den UdSSR-Minister für Verteidigung

    Werter Genosse Minister! Im Namen des Kollegiums des Ministeriums für Nationale Verteidigung und aller Angehörigen der Nationalen,Volksarmee und der Grenztruppen der DDR übermittle ich Ihnen mein tiefempfundenes Beileid zum Tode des Oberkommandierenden der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, Genossen ...

  • in Rumänien

    Margot Honecker sprach mit Amtskollegen in Bukarest Bukarest (ADN). Der zu einem mehrtägigen Aufenthalt in Rumänien weilende Minister für Volksbildung der DDR, Dr. h. c. Margot Honecker, traf am Freitag in, Bukarest zu einem abschließenden Gespräch mit dem Minister für Erziehung und Unterricht der SRR, Prof ...

  • Neue Initiative

    Nikaraguas für Waffenstillstand

    Washlngton (ADN). Der nikaraguanische Präsident Daniel Örtega hat am Freitag in Washington eine neue Initiative zur Verwirklichung des mittelamerikanischen Friedensabkommens unterbreitet. Seine Regierung schlägt vor, ab 5. Dezember einen einmonatigen Waffenstillstand mit den gegen Nikaragua operierenden Contras zu schließen ...

  • denken. Dann trugen sie sich in das Kondolenzbuch ein.

    Zur Kondolenz für Armeegeneral Waleri Belikow, der in seiner Dienststellung enge Kontakte zu Kollektiven von Werktätigen und (Fortsetzuna auf Seite 2)

Seite 2
  • Was Sonst Noch Passierte

    Politik Neues Deutschland / 14./15. November 1987/ Seite 2 Grüße an Hundertjährige Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert Alma Lübbe in Leipzig und Martha^ Müller in KittliU, Kreis Löbau, herzlich zum 100. Geburtstag. Volksbildungsminisler beendete Besuch (Fortsetzung von Seite 1) nette und ...

  • Treffen im Ministerium für Nationale Verteidigung

    Heinz Keßler empfing Vertreter befreundeter Armeen

    Berlin (ADN). Anläßlich einer turnusmäßigen Tagung leitender Kader der rückwärtigen Dienste der Armeen der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages empfing Armeegeneral Heinz Keßler, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, am Freitag die Delegationsleiter der Bruderarmeen ...

  • mit Afghanistans im

    Herzliche Begegnung Willi Stophs mit Abdul Wakil

    Berlin (ADN). Zu einer freundschaftlichen Unterredung empfing am Freitag der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Demokratischen Republik Afghanistan, Abdul Wakil. Willi Stoph informierte seinen Gast über die großen Anstrengungen aller Werktätigen der DDR zur Erfüllung der Beschlüsse des XI ...

  • SPD-Politiker besichtigte das Keramikkombinat Hermsdorf

    Stadtrundgang Dr. Dieter Spöris im Zentrum von Gera

    Gera (ADN). Über das Leistungsangebot des Kombinats VEB Keramische Werke Hermsdorf und die sozialen Bedingungen in der Produktion informierte sich am Freitag das Mitglied des Vorstandes der SPD-Bundestagsfraktion, der Spitzenkandidat seiner Partei für die Landtagswahlen 1988 in Baden-Württemberg, Dr ...

  • Tür für einen konstruktiven Dialog steht allen offen

    Afghanischer Außenminister sprach vor Presse in Berlin

    Berlin (ADN). Die Übereinstimmung in der Beurteilung aktueller Fragen der internationalen Politik bezeichnete der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Demokratischen Republik Afghanistan, Abdul Wakil, als wichtigstes Ergebnis seines ersten offiziellen Besuches in der DDR. Auf einer Pressekonferenz am Freitagnachmittae in Berlin erklärte er, daß ...

  • mit der DDR in wichtigen Fragen

    Delegation der PASOK gab Pressekonferenz in Berlin

    Berlin (ADN). Der Besuch der "Delegation der Panhellenischen Sozialistischen Bewegung (PA- SOK) Griechenlands in der DDR hat die engen freundschaftlichen Beziehungen zwischen der SED und der PASOK sowie zwischen den Völkern der DDR und Griechenlands bestätigt. Das erklärte Delegationsleiter Thanassis Tsouras, Mitglied des Exekutivbüros, am Freitag auf einer Pressekonferenz in Berlin ...

  • FDJ-Mitglieder erfüllen das Vermächtnis Ernst Thälmanns

    Treffen zum 55. Jahrestag der ZK-Tagung des KJVD

    Prieros (ND). Gemeinsam mit Veteranen der Arbeiterjugendbewegung beging am Freitag die Freie Deutsche Jugend auf einer Festveranstaltung in Prieros den 55. Jahrestag der letzten legalen Tagung des Zentralkomitees des Kommunistischen Jugendverbandes Deutschlands (KJVD). An der' Bezirksjugendschule der ...

  • Unterredung mit Politiker der UdSSR in Berlin

    Erich Mückenberger informierte

    Ober Volksvertretungen der DDR Berlin (ADN). Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums, der Volkskammer • der DDR, empfing am Freitag den Leiter des Sekretariats des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Rubzow, zu einem - freundschaftlichen Gespräch. Er informierte den Gast über die Anstrengungen- der Werktätigen- der DDR zur Verwirklichung der Beschlüsse des XI ...

  • Schweizerische Eidgenossenschaft

    Berlin (ADN). Am Freitag empfing der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Dr. Franz Birrer, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens. Erich Honecker würdigte den guten Stand der sich zum beiderseitigen Nutzen entwickelnden Beziehungen ...

  • blik Venezuela, Dr. Jaime Lusinchi, und wünschte dem Botschafter Erfolg in seiner Tätigkeit. Demokratische Republik Madagaskar

    Berlin (ADN). Zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfing der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Demokratischen Republik Madagaskar, Simon Raboara Rabe. In dem anschließenden ...

  • Botschafter in der DDR akkreditiert

    Erich Honecker empfing Diplomaten zur Entgegennahme der Beglaubigungsschreiben Republik Venezuela

    Berlin (ADN).« Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Venezuela, Dr. Jose Lujs Salcedo-Bastardo, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens. Im Gespräch wurde festgestellt, daß die Standpunkte der DDR und der Republik Venezuela in internationalen Grundfragen weitgehend übereinstimmen ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Dr. Karl-Heinz Gerstner

    Die herzlichsten Glückwünsche zum 75. Geburtstag am Sonntag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Dr. Karl-Heinz Gerstner in Kleinmachnow, Kreis Potsdam. In der Grußadresse heißt es: »Dein Wirken als Journalist in der Redaktion der .Berliner Zeitung', in der Du seit vier Jahrzehnten arbeitest, ist darauf gerichtet, die Pohtik unserer Partei überzeugend zu erläutern und besonders auf dem Gebiet der Wirtschaftspolitik Zusammenhänge zu verdeutlichen ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    der Grundlage einer zielklaren Gesellschaftskonzeption, die dynamisches Wirtschaftswachstum, Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik, Stabilität und Vollbeschäftigung ebenso' wie die ständige Vervollkommnung der sozialistischen Demokratie beinhalte, beweise die DDR, wie durch den Sozialismus soziale Sicherheit, sozialer Fortschritt und allseitige Erhöhung des Lebensniveaus gewährleistet werden ...

  • Genössen Prof. Dr. Henry Stahl

    Am Sonntag begeht Genosse Prof. Dr. Henry Stahl in Dresden seinen 60. Geburtstag. Das Zentralkomitee der SED sendet ihm die herzlichsten Glückwünsche. In dem GruBschreiben heißt es: .Dieses Jubiläum ist uns Anlaß, Deine ideenreiche und fruchtbare wissenschaftliche Tätigkeit bei der Entwicklung und Anwendung der elektronischen Datenverarbeitung in unserem Lande hervorzuheben ...

  • Volksbildungsminisler beendete Besuch

    (Fortsetzung von Seite 1) nette und Studios für die Zirkelarbeit auf gesellschaftswissenschaftlichem, technischem und kulturellem Gebiet berichtete die Vorsitzende des Landesrates der Pionierorganisation, Poliana Cristescu, von den guten Kontakten des größten Pionierhauses Rumäniens zum Berliner Pionierpalast „Ernst Thälmann" ...

  • DFD-Solidanlätsspende von zwei Millionen Mark

    Leipzig (ADN). Eine Solidaritätsspende in Höhe von zwei Millionen Mark übergab Ilse Thiele, Vorsitzende des DFD, am Freitag an den Präsidenten des Solidaritätskomitees der DDR, Kurt Seibt. Während eines Meetings im Herder-Institut der Karl-Marx-Universität Leipzig bekräftigte Ilse Thiele, daß die aktive Solidarität mit den Frauen der national befreiten und der um ihre Befreiung kämpfenden Völker Herzenssache sei ...

  • WHO-Repräsenfant bei Gesundheitsminister

    Berlin (ADN). Zu einem Gespräch empfing am Freitag der Minister für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, den Präsidenten der 40. Weltgesundheitsversammlung der WHO, Dr. Johan van Londen, der anläßlich des XI. Kongresses der Gesellschaft für Gerontologie in der DDR weilt. Der Minister informierte über die Ergebnisse auf dem Gebiet ...

  • Tiefe Anteilnahme bekundet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Soldaten in der DDR hatte, waren weitere Vertreter von Ministerien und Massenorganisationen erschienen/ unter ihnen Mitglieder der Freien Deutschen Jugend und der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" sowie der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft. In den Garnisonen der Gruppe der sowjetischen ...

  • NVA-Offiziere beendeten Inspektion in der BRD

    Berlin (ADN). Die Gruppe von Offizieren der Nationalen Volks^ armee, die seit Mittwoch militärische Handlungen von Truppen der Bundeswehr im Raum nordöstlich von Kassel inspizierte, hat ihre Tätigkeit beendet und ist am Freitagnachmittag in die DDR zurückgekehrt. Die Inspektion war von der Regierung der DDR am Montag bei der Regierung der BRD entsprechend den Festlegungen des Dokumentes der ...

  • Neues Deutschiand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred K°bs, Dieter Brüdner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Luck, Dr. Wolfgang Spickermann,' Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Genossen Heinz Eichler

    Grußadresse zum 60. Geburtstag

    Lieber Genosse Heinz Eichler! Zu Deinem 60. Geburtstag übermitteln Dir das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Staatsrat der Deutschen Demokratischen Republik die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. i ' Mit unserer Gratulation verbinden wir den Dank für Deine von hohem ...

  • Grüße an Hundertjährige

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert Alma Lübbe in Leipzig und Martha^ Müller in KittliU, Kreis Löbau, herzlich zum 100. Geburtstag.

Seite 3
  • Erfolgreich den Weg der Veredlung beschriften

    Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees der SED

    Liebe Kolleginnen und Kollegen! Liebe Genossinnemund Genossen} Zum „Tag des Metallurgen" 1987 übermittelt Euch das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands herzliche Grüße und Glückwünsche. ' Durch hohe Leistungen Und schöpferische Initiativen im sozialistischen Wettbewerb habt Ihr einen bedeutungsvollen Beitrag erbracht, um die auf das Wohl des Volkes und die Sicherung des Friedens gerichteten Beschlüsse des XI ...

  • Für gute Wartung und Pflege der Technik

    Unsere Verantwortung sehen wir darin, die Auslastung der Technik sowie ihre Wartung und Pflege zu erhöhen und die Instandsetzungsleistungen 1988 auf 154 Millionen Mark sowie die Ersatzteilaufbereitung auf 43,3 Millionen Mark zu steigern. Die Kollektive in den Betrieben des Landbaus und der Melioration ...

  • Pläne bei Milch und Fleisch überboten

    Durch die umfassende Intensivierung auf der Grundlage ständiger Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit erzielten wir in der pflanzlichen Bruttoproduktion im Durchschnitt der letzten fünf Jahre 53,9 Getreideeinheiten je Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche. Wenn Wir Dir heute mitteilen können, daß wir in diesem ...

  • Sozialistische Demokratie fördert Schöpfertum aller

    Schöpfertum und Leistungsbereitschaft der Genossenschaftsbauern und Arbeiter kommen am besten dort zum Tragen, wo die sozialistische Demokratie ihre Heimstatt hat, wo die Prinzipien der' sozialistischen Betriebswirtschaft voll angewandt werden. Deshalb wirken wir verstärkt dafür, das, sozialistische ...

  • Im Auftrat der Teilnehmer der Bezirksparteiaktivtagunc der Land-, Forst- und NahrunKSgüterwirtschaft des Bezirkes Dresden

    Hans Modrow , Mitglied des ZK der SED, 1. Sekretär der Bezirksleitung Dresden der SED Dr. Dieter Schulze Kandidat des ZK der SED, Leiter der AIV „Oberlausitz" Niesky Siegfried Neubert , ' Sekretär der Bezirksleitung Dresden der SED , > Kart-Walter Richtet 1. Stellvertreter des Vorsitzenden dies Rates des Bezirkes Dresden , Dr ...

  • Zuchtprogramm für Spitzenleistungen

    So, wie wir heute beraten, setzen wir unsere ganze Kraft dafür ein, im ganzen Bezirk die Rinderproduktion im Komplex Aufzucht, Reproduktion, Milchproduktion und Rindermast beispielgebend zu entwickeln und dabei Spitzenleistungen anzustreben. Als eine' bedeutende Leistungsreserve sehen wir für eine stetig steigende Tierproduktion den beschleunigten züchterischen Fortschritt, entsprechend unserem Zuchtprogramm bis 1990, an ...

  • Eine Million Stunden gespart

    Wettbewerbsinitiatoren des Bezirkes Rostock berieten

    Rostock (ND). Die Anwendung von Schlüsseltechnologien im Schiffbau, in der Bauwirtschaft und in zahlreichen weiteren Betrieben des Bezirkes Rostock ipag in diesem Jahr zur Einsparung von einer Million Arbeitsstunden bei. In der Industrie wunde der Materialverbrauch um "10,8 Prozent gesenkt. Wie weitere Reserven für den Leistungsanstieg erschlossen werden können, berieten am Freitag in Rostock 1200 Initiatoren und Neuerer des Küstenbezirks ...

  • Bauern des Bezirkes Dresden lösen ihr Wort mit steigenden Erträgen ein

    In diesem Jahr 56,5 Getreideeinheiten je Hektar erreicht/ Wohnbedingungen in den Dörfern wesentlich verbessert / Wissenschaft undTechnik sind entscheidend für neue hohe 88er Ziele

    Lieber Genosse Erich Honecker! Von unserer Bezirksparteiaktivtagung aus ist es uns ein Bedürfnis, dem Zentralkomitee der SED und Dir persönlich im Auftrag aller Genossenschaftsbauern und • Arbeiter der sozialistischen Landwirtschaft die herzlichsten Kampfesgrüße zu übermitteln. Gleichzeitig sprechen wir Dir, verehrter Genosse Erich Honecker, unseren Dank für Deinen unermüdlichen persönlichen Einsatz und Dein Wirken für den Frieden und zum Wohle unseres Volkes aus ...

  • VKSK bereichert Leben auf dem Lande

    Eine immer größere Anzahl Bürger unseres Bezirkes sieht in der aktiven Mitarbeit im VKSK einen hohen gesellschaftlichen Beitrag zur weiteren Stärkung unserer Republik und für eine sinnvolle Freizeitgestaltung. Deshalb fördern wir die Bereitschaft, 1988 36 000 Tonnen Obst und 13 000 Tonnen Gemüse, 400 Tonnen Honig, 130 Millionen Stück Hühnereier und 5640 Tonnen Weißfleisch für die Versorgung der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen ...

  • Kooperation wird weiterentwickelt

    Der weiteren Entwicklung der Kooperationsbeziehungen werden wir auch künftig die gebührende Beachtung schenken und das erreichte Eigenprodukt der Kooperation noch stärker zum Bewertungskriterium machen. Auf den im Dezember und Januar stattfindenden ökonomischen Konferenzen in den Kooperationen der LPG ...

  • Über 630 000 Bauern und Gärtner in der VdgB

    Meißen (ADN). Das Präsidium des Zentralvorstandes der Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe tagte am Freitag in der LPG Saatbau. Krögis, Kreis Meißen. Manfred; Scheler, l. Sekretär des Zentralvorstandes, teilte mit, daß der VdgB gegenwärtig. 631163 Mitglieder, Genossenschaftsbauern und -gärtner, angehören ...

  • Elbtal wird Zentrum des Gemüseanbaus

    Entscheidend für diesen Ertragsanstieg ist auch für uns das breite Anwenden des wissenschaftlich-technischen Fortschritts. Dabei steht die Arbeit mit schlagbezogenen Höchstertragskonzeptionen und Höchstleistungsschlägen mit den Schwerpunkten Boden- und Bestandsführung, , Schaderregerüberwachung sowie Prozeßoptimierung im Mittelpunkt ...

  • Parteisekretär, Staatlicher Forstwirtschaftsbetrteb Löbau Gunter Schmidt Direktor, VEB Meliorationsbau Dresden

    Gunter Pissang Direktor, VEG (Z) Tierzucht Kamenz Norbert Hermann < Vorsitzender der LPG Pflanzenproduktion Priestewitz

Seite 4
  • Die» Villa Lassen "lädt zum Bestich ein

    Neugestaltetes Hauptmann-Museum in Erkner wird eröffnet / Von Horst Thomas

    Zum 125. Geburtstag des Dichters wird das neugestaltete Gerhart-Hauptmann-Museum der DDR am heutigen Sonnabend in Erkner, Kreis Fürstfenwalde, eröffnet. In diesem zweigeschossigen Gebäude hatte Hauptmann vom 20. September 1885 bis zum 15. September 1889 sein Heim. Mit seiner Frau Marie und den drei in Erkner geborenen Söhnen wohnte er zwischen seinem 23 ...

  • Ein imponierendes künstlerisches Werk

    1862 bis 1946: Die Daten markieren n^cht nur ein Leben von fast vierundachtzig Jahren, denen ein imponierendes künstlerisches Werk entstammt, sie verweisen vor allem auch auf die geschichtliche Dimension, aus der dieses Werk erwuchs, in der es gesehen werden muß. * Der Knabe war immerhin bereits im neunten Lebensjahr, als 1871 schließlich das ...

  • Variationen auf ein ewig junges Thema

    Kurios^besinnliche „Schauspielereien" mit Renate Richter und Jan Josef Lief ers

    Von Dr. Volker M ü 11 e1 r Wieder einmal „Schauspielereien". Erfreuliche Kunde dieser Sendung, daß sich den altbewährten Schreibern und Gestaltern der beliebten Minidramen neue Kräfte zugesellten. Sowohl Bulenspiegel-<Lektorin Sonja Schnitzler als auch Regisseurin Gabriele Denecke _ gaben mit diesen fünf abwechslungsreichen Alltagsepisoden ihr Fernsehdebüt ...

  • Annäherung an die Ideenwelt Goethes

    So konnte,er den Großteil seines Werks, dem Kaiserreich zugehörig, als die ästhetische Opposition dazu und zugleich als die Vorwegnahme von Weimar deuten. Das war nur möglich, weil Hauptmann seine soziale Parteinahme für die Unterprivilegierten des Kaiserreichs schließlich ver.- innerlicht hatte zu einer allgemeinen Humanität des Mit? leids — „Das Mädel, was muß die gelitten han" heißt die Quintessenz in der „Rose Bernd" —, zu einer Humanität des sozialen Friedens ...

  • Dessau: Auftakt für Podium des Arbeiterlieds

    Dessau (ND-Korr.). Mit einer Solidaritätsveranstaltung wurde am Freitag in Dessau das 10. Podium 'des Arbeiterlieds eröffnet. Singeklubs und Liedermacher aus allen Bezirken der DDR, darunter der Berliner Oktoberklub und „Signal" aus Buna, nehmen teil. nahm er gemeinsam mit seinen Freunden Wanderungen durch die Schwäbische Alb, und dabei philosophierten sie über die Zukunft ...

  • Repräsentant einer Literatur, die sozialen Wandel erstrebte

    Vor 125 Jahren wurde der Dichter Gerfiärt Hauptmann geboren Von Prof. Dr. Eike M i d d e 11 ,

    Vor 125 Jahren — am 15. November 1862 — wurde Gerhart Hauptmann im schlesiachen Obersalzbrunn geboren; er starb am 6. Juni 1946 in Agnetendorf, beigesetzt wurde er in der Morgenstunde des 28. Juli auf Hiddensee: neben Angehörigen und Freunden erwiesen Wilhelm Pieik und Johannes R. Becher sowie Vertreter der sowjetischen Militäradministration dem toten Dichter die letzte Ehre ...

  • Warum der Kaiser seine Loge kündigte

    Zum Kaiserreich gehörten die Widerstände, denen Hauptmann zu begegnen hatte, aber auch die Triumphe über die Obrigkeit. Schließlich war die öffentliche Aufführung der i, Weber" im Deutschen Theater nicht mehr zu verhindern gewesen. Wilhelm lt. kündigte deshalb im Haus in der Schumannstraße seine Loge ...

  • Vom Reichswehroffizier zum aktiven Widerstandskämpfer

    Er setzte mutig sein Leben für die sofortige Beendigung des faschistischen Krieges ein

    Von Dr. Anncros* Dieter Ungewöhnliche Betriebsamkeit herrschte am Nachmittag und Abend des 20. Juli 1944 im Oberkommando des Heeres in der Berliner Bendlerstraße (heute Stauffenbergstraße): Ein Fernschreiben jagte das andere. Wehrmachtsdienststellen und Kommandeure vbn Truppenteilen und Militärschulen erhielten Einsatzbefehle ...

  • MaftgofrKchor Initiator der Aktion vom 20. Juli 1944

    Noch im Herbst schloß er sich einer bürgerlichen Widerstandsgruppe im Oberkommando des Heeres und 'im Generalstab an, zu der unter anderen die Generale Friedrich Olbricht und Fritz Lindemann sowie Oberst Albrecht Ritter Mertz von Quimheim gehörten. Schon bald wurde Stauffenberg selbst zum Motor dieser Bewegung, die neben Offizieren hohe Beamte und Geistliche sowie sozialdemokratische Intellektuelle in sich vereinte und ebenso heterogen in ihren Motiven und Zielstellungen war ...

  • Frankfurt (Öder) erneut Treffpunkt für Liedermacher

    13 Sänger und Duos dabei

    Die 9. Tage des Chansons werden vom 18. bis 22. November in Frankfurt (Oder) stattfinden. Wie Matthias Görnandt, Vorsitzender der Sektion Chanson/Liedermacher des Komitees für Unterhaltungskunst, in einem ADN-Gespräch mitteilte, soll das alle zwei Jahre veranstaltete nationale Liederfestival eine Übersicht über den künstlerischen Leistungsstand dieses Genres in der DDR geben ...

  • Humanistisch gebildeter Aristokrat'

    Die praktische Ader hatte Stauffenberg von seinem Vater, der als Oberhofmarschall im Dienste des württembergischen Königs Wilhelm II. stand. Die alteingesesr sene Adelsfamilie verfügte zwar über einen Landsitz, lebte aber zumeist in Stuttgart in einer weiträumigen Wohnung im königlichen Schloß. Die Stauffenberg- ...

  • Konferenz über das Erbe Müntzers in der DDR

    Balle (ADN). Eine wissenschaftliche Arbeitstagung zum Erbe Thomas Müntzers fand am Freitag in Halle statt. An der vom Staats.- sekretär im Ministerium für Kultur, Kurt Löffler, geleiteten Beratung nahmen Historiker, Kulturschaffende sowie Leiter von Müntzer-Gectenkstätten aus der DDR teil. Im Hauptbeitrag referierte Prof ...

  • Schiller-Tage des Kulturbundes in Weimar eröffnet

    Weimar (ADN). Die Schiller- Tage 19,87 wurden am Freitag in Weimar anläßlich des 228. Geburtstages des Dichters mit Kranzniederlegungen am Goethe- Schiller-Denkmal und in der Goethe-Schiller-Grufy eröffnet. Die vom Zentralen Arbeitskreis „Friedrieh Schiller" des Kulturbundes der DDR jährlich veranstalteten Tage stehen diesmal unter dem Motto „Schiller in der russischen und sowjetischen Literatur" ...

  • Tübke-Monumentalbild der Presse vorgestellt

    Bad Frankenhausen (ADN). Das von Werner Tübke geschaffene Monumentalbild „Frühbürgerliche, Revolution in Deutschland" im Bauernkriegs-Panorama Bad Frankenhausen ist am Freitag der internationalen Presse'vorgestellt worden. Der stellvertretende Kulturminister der DDR Dr. Dietmar Keller und Prof. Tübke erläuterten den Werdegang dieses bedeutenden Werkes ...

Seite 5
  • Michail Gorbatschow sprach auf dem Plenum des Moskauer Stadtparteikomitees

    Moskau (TASS). Ein Plenum des Moskauer Stadtkomitees der KPdSU fand am «Mittwoch statt. Auf ihm ergriff der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Michail Gorbatschow, das Wort. Er informierte über die Tagung des ZK der KPdSU vom 21. Oktober, auf der Fragen, die mit dem 70. Jah- / restag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution und einigen aktuellen Aufgaben der Umgestaltung zusammenhängen, zur Erörterung standen ...

  • Vorschläge Nikaraguas zielen auf nationale Aussöhnung

    Sprecher des Repräsentantenhauses begrüßt Fortschritte

    Washington (ADN). Die neue Initiative Nikaraguas sei ein weiterer Beweis seines Streben« nach Frieden, betonte Präsident Daniel Ortega vor Journalisten in Washington. Die Vorschläge seien darauf gerichtet, entsprechend der von den mittelamerikanischen Staatsoberhäuptern in Guatemala getroffenen Übereinkunft eine nationale Aussöhnung herbeizuführen und den Contras däe Rückkehr in das politische Leben Nikaraguas zu ermöglichen ...

  • DDR-Politiker zu im schwedischen Gesprächen Reichstag

    Treffen Gerald Cöttings mit Parlamentsabgeordneteri

    Von unserem Korrespondenten Jochen P r e u ß I e r Stockholm. Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Gerald Götting, Präsident der Liga für Völkerfreundschaft, hatte am Freitag in Stockholm weitere Begegnungen mit Repräsentanten des Gastgeberlandes. Bei einem Rundtischgespräch im schwedischen Reichstag wurde die gemeinsame Verantwortung beider Länder für die Sicherung des Friedens betont ...

  • Ärztevereinigung begrüßt Gipfeltreffen in Washington

    Beratung der Organisation in Prag zu Abrüstungsfragen

    Von unserem Korrespondenten Olaf S t a n d k e Prag. Unter dem Motto „Frieden in Europa — Zukunft der Menschheit" begann am Freitag in Prag das 3. Europäische Regionalsymposium der Organisation „Internationale Ärzte für die Verhinderung des Nuklearkrieges" (IPPNW). Mehr als 450 Ärzte, Medizinwissenschaftler und Studenten aus 25 Ländern beraten bis Sonntag im Plenum und in acht Arbeitskreisen über ihren Beitrag zur Befreiung der Menschheit von der atomaren Bedrohung ...

  • Defizit im USA-Außenhandel bei 128,17 Milliarden Dollar

    BRD und Frankreich warnen vor Folgen für Weltwirtschaft

    WMhlncton (ADN). Die USA- Außenhandelsbilanz wies im September mit 14,08 Milliarden Dollar noch immer ein enormes Monatsdefizit auf. In Finanzkreisen der USA wurde zu Vorsicht bei der Bewertung der leichten Verbesserung der Export-Import- Bilanz gegenüber August geraten." Es wird darauf verwiesen, daß sich in den bisher bilanzierten neun Monaten dieses Jahres bereits ein Minus von 128,17 Milliarden Dollar angehäuft hat, fast fünf Milliarden mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum ...

  • Diskussion auf dem Plenum des Moskauer Stadtparteikomitees

    Moskau (TASS), Diskussionsredner charakterisierten das Verhalten Boris Jelzins als politisches Abenteurertum, als einen Dolchstoß in deii Rücken der Partei, der darauf abzielte, die Moskauer Parteiorganisation dem Zentralkomitee der Partei" entgegenzustellen und Spaltung in die Reihen der Partei zu tragen ...

  • UNO-Plenum wendet sich gegen USA-Einmischung

    New York (ADN). Die 42. Tagung der Vollversammlung der Vereinten Nationen forderte am Donnerstag die USA in einer mit Mehrheit verabschiedeten Resolution auf, die von ihnen finanzierten militärischen und paramilitärischen Aktionen in und gegen Nikaragua einzustellen. Das Plenum1 verlangte die volle ,Ein-s haltung -des Urteilsspruchs des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag vom 27 ...

  • Mosaik

    3500 Entlassungen stehen bevor Washington. Die USA-Fluggesellschaft Eastern Airlines kündigte die Entlassung von 3500 Beschäftigten an. In diesem Jahr seien bereits 19 Flugzeuge verkauft worden. Bus stürzt« in Abwasserkanal Mexiko-Stadt Mindestens 40 Men-> sehen sind am Freitag bei einem Busunglück im Bezirk Tlahuac südlich von Mexiko-Stadt ertrunken ...

  • Finnische Kommunisten zu Studienbesuch in DDR

    Berlin (ADN). Auf Einladung des ZK der SED weilte vom 10. bis 14. November 1987 eine Delegation der Kommunistischen Partei Finnlands unter Leitung des Mitgliedes des Sekretariates des ZK, Veikko Väntänen, zu einem (Studienbesuch in der DDR. Während ihres Aufenthaltes in Berlin und Potsdam machte sie sich mit der Verwirklichung der Beschlüsse des XI ...

  • Polizei Pretorias nahm im Haus Winnie Mandelas zehn Jugendliche fest

    Soweto (ADN). Dutzende südafrikanische Polizisten und Soldaten haben am Freitag im Morgengrauen das Haus von Winnie Mandela in Soweto umstellt und rund eine Stunde' lang durchsucht. Wie Augenzeugen berichteten, wurden zehn Jugendliche in Handschellen abgeführt. Sie sind Mitglieder einer Fußballmannschaft, die von der Ehefrau des seit mehr als 25 Jahren eingekerkerten ANC-Führers Nelson Mandela gegründet wurde ...

  • Griechischer Tanker im Golf erneut angegriffen

    Al-Manamah (ADN). Der unter griechischer Flagge fahrende Tanker „Fortuneship L" ist am Donnerstagabend im Golf erneut von Flugzeugen angegriffen worden, teilten Schiffahrtskreise in Bah-- rein mit. Das Schiff sei von zwei Raketen getroffen und von der Besatzung aufgegeben worden. Bagdad (ADN). Die irakische Luftwaffe habe am Donnerstagabend und in der Nacht zum Freitag im Golf vier Seeziele, darunter zwei „sehr große", angegriffen und getroffen, berichtete die irakische Nachrichtenagentur INA ...

  • UNO wählte Richter für Internationales Gericht

    New York (ADN). Die Vollversammlung und der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen wählten in getrennten Sitzungen fünf Richter für den Internationalen Gerichtshof in Den Haag. Die Wahl wurde erforderlich, weil die neunjährige Amtszeit von fünf Mitgliedern des Gerichts Anfang nächsten Jahres abläuft. Beide Gremien bestätigten in geheimer Wahl die Richter Roberto Ago (Italien), Mohammed Bedjaoui (Algerien), Stephen Schwebe! (USA) und Nikolai Tarassow (UdSSR) für eine weitere Amtsperiode ...

  • Shultz und Schewardnadse tauschten Botschaften zu Genfer Gesprächen aus

    Washington (ADN). Von den Außenministern der USA und der UdSSR, George Shultz und Eduard Schewardnadse, seien Botschaften ausgetauscht worden, um die Genfer Gespräche über den Vertrag zur Beseitigung der nuklearen Mittelstreckenraketen voranzubringen, teilte der Sprecher des US-amerikanischen Außenministeriums, Charles Redman, am Donnerstag in Washington mit ...

  • Sowjetische Inspektoren sollen diplomatische Immunität erhalten

    London (ADN). Über eine Gesetzesvorlage, die diplomatische Immunität für sowjetische Inspektoren . vorsieht, wenn diese nach Unterzeichnung eines Vertrages über die Beseitigung der Mittelstreckenraketen USA-Basen in Großbritannien aufsuchen^ beriet-der zuständige Ausschuß des britischen Unterhauses. David Mellor, Staatsminister im Außenministerium, erklärte vor dem Ausschuß, die britische Regierung sei am Erfolg eines solchen Abkommens zwischen der UdSSR und den USA absolut interessiert ...

  • Neue Grenzverhandlung Indien-China in Delhi

    Delhi (ADN). Eine chinesische Delegation unter Leitung des stellvertretenden Außenministers Liu Shuqing traf am Freitag zur Teilnahme an der 8. Runde der indisch-chinesischen Grenzgespräche in Delhi ein.. Bei seiner Ankunft sagte Liu gegenüber Journalisten, China hoffe auf eine baldige Regelung der Grenzfrage ...

  • beendet

    Konsultationen BRD-Frankreich

    Karlsruhe (ADN). Zweitägige Konsultationen zwischen dem Bundeskanzler der BRD, Helmut Kohl, und dem Staatspräsidenten Frankreichs, Frangois Mitterrand, sind am Freitag in Karlsruhe beendet worden. Beide Seiten trafen, wie mitgeteilt wurde, Vereinbarungen zur Zusammenarbeit auf militärischem und wirtschaftlichem Gebiet und kündigten für Anfang 1988 die Bildung eines Sicherheits- und Verteidigungsrates an ...

  • Belgrad und Bukarest für Zusammenarbeit zwischen Balkanstaaten

    Belgrad (ADN). Für den Ausbau von Zusammenarbeit und Verständigung auf dem Balkan haben sich der .Vorsitzende des Präsidiums der SFRJ, Lazar Mojsov, und Rumäniens Präsident Nicolae Ceausescu bei Gesprächen in Belgrad eingesetzt. Dazu könne das von Jugoslawien vorgeschlagene und für Anfang nächsten Jahres vorgesehene Außenministertreffen der Balkanstaaten einen wertvollen Beitrag leisten ...

  • DDR-Solidaritätssendung für Kinder Simbabwes

    Harare (ADN). Eine vom Solidaritätskomitee und vom UNICEF-Nationalkomitee der DDR sowie von kirchlichen Organisationen der DDR zusammengestellte Solidaritätssendung ist in Harare übergeben worden. Sie enthält Medikamente für die Kinder Simbabwes. Mit der Hilfssendung unterstützt die DDR die humanitäre Arbeit des UNO-Kinderhilfsfonds (UNICEF) in dem afrikanischen Land ...

  • Präsident Chinas zu Staatsbesuch in Italien

    Rom (ADN). Der Präsident der Volksrepublik China, ^Li Xianhian, ist am Freitag zu einem dreitägigen Staatsbesuch in Italien eingetroffen. Er wurde auf dem Flughafen Ciampino vom italienischen Außenminister Giullo Andreotti begrüßt und danach von Staatspräsident ~ Francesco Cossiga empfangen. sLi Xiannian weilte zuvor zu einem viertägigen Staatsbesuch in Frankreich ...

  • Festakt zum Jubiläum der sowjetischen Miliz

    Moskau (ADN). Zum 70. Jahrestag der Gründung der sowjetischen Miliz fand am Freitag in Moskau eineFestveranstaltung mit Werktätigen der Hauptstadt, des Moskauer Gebietes und Mitarbeitern von Organen für Inneres statt. Unter den ausländischen Gästen befand sich eine vom Minister des Innern der DDR, Armeegeneral Friedrich Dickel, geleitete Delegation ...

  • Rom: Liberale Partei verläßt die Regierung

    Rom (ADN). Die Liberale Partei Italiens hat am Freitagabend ihren Austritt aus der Koalitionsregierung von Ministerpräsident Giovanni Goria beschlossen, teilte ein Parteisprecher in Rom mit. Hintergrund für den Rückzug der Liberalen sind Meinungsverschiedenheiten in der 5-Parteien- Koalition über den zweiten Entwurf des Haushaltseesetzes 1988 ...

  • Washington unterstützt weiterhin afghanische Konterrevolutionäre

    ...

  • Was sonst noch passierte

    Fast 300 Kilometer steckten der Katze Luzifer in den Pfoten, o)s sie endlich weder be! ihrer achtjährigen Herrin ankam. Sie war dem Mädchen während der Ferien in Varberg. an der Westküste Schwedens entlaufen und erreichte den Heimatort Tingsryd in der Ostseeprovinz Blekinge vier Wochen später.

Seite 7
  • Karl Liebknecht und Potsdam

    Eine Ausstellung an historischer Stätte mit vielfältigen, aufschlußreichen Dokumenten Von Heiner Schultz

    Als die Hegelallee in Potsdam noch Kaiser-WilheLm-AUee hieß, befand sich im Haus Nummer 38 eine Gaststätte. Hier trafen sich am 4. November 1914 die Potsdamer Sozialdemokraten zu ihrer Monatsversammlung. Karl Liebknecht sprach aum Thema: „Die deutsche Schwerindustrie und der Krieg"? In der Diskussion kritisierten die Versammlungsteilnehmer die Haltung den sozialdemokratischen Reichstagrfraktion zum imperialistischen Kriege ...

  • Dem Frieden gedient

    Fernando Birri, der Filmemacher, Schriftsteller und Poet, unser Freund und Kampfgefährte, hat in Worte gekleidet, was in diesen Tagen Filmschaffende in vielen Ländern der Erde bewegt. Wicht wenige von ihnen gehören seit Jahrzehnten zu den ständigen Teilnehmern ^ dieses Welttreffens der Dokumentaristen ...

  • Immer Flagge gezeigt

    Bis zur' Stunde haben sich schon über 1000 Teilnehmer aus 65 Ländern, aus Berlin (West), von der PLO und vom Afrikanischen Nationalkongreß in Leipzig zum 30. Festival angemeldet. Das hat mit dem guten Ruf zu tun, den die, größte internationale kulturelle Veranstaltung auf dem Boden der DDR weltweit genießt, | auch mit der-i Tatsache^ daß1-sieh '' die Leipziger- Flimfwoche;nle? als ; kontemplativ,'/als uein-Forum- be- ' schaulicher Bestandsaufnahme empfunden hat ...

  • „Das Pflugwesen, es entwickelt „Die Erde ist unsere Mütter" ist der Titel eines dänischen Dokumentarfilms im UNO/ „Der unerklärte Krieg", DDR-Fernsehfilm von sich" (DDR) von Winfried Junge UNESCO-Programm Fotos: DEFA, DDR-Fernsehen, Statens Filmce

    in einer Grußbotschaft mit Freude .. der .ständigen;, Verwendung seiner Friedenstaube in ihrer letzten Fassung als Symbol der Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche zu. Was sich seitdem in den Leipziger Festivalldnos „Oapitol" und „Oasino" vollzogen hat, ist ein Stück Geschichte des Dokumentarfilms und der Fernsehpublizistik ...

  • 'Weiterwirkende Kunst

    Die Leipziger Dokumentarfilmwoche hat aber nicht nur politische Zeichen gesetzt, sie hat auch zur künstlerischen Rangerhöhung des Dokumentarfilms und der Fernsehpublizistik beigetragen. Beispiele dafür sind die leidenschaftlichen Filme Roman Karmens, die bildhaften Reportagen von Jürgen Böttcher und ...

  • Der Gruß Picassos

    Zum Kreis der Förderer des Leipziger Festivals, die sich 1961 In einem Ehrenpräsidium zusammenfanden, gehörten Roman Kannen (UdSSR), Jerzy Bossak und Tadeusz Makarczynski (Polen), Elmar Klos (CSSR), Ion Popescu-Gopo (Rumänien), Peter Bokor (Ungarn), Stanley Formen (Großbritannien), Vladimir Pozner (Frankreich), ...

  • ►-T

    Retrospektiven sind Leipziger Preisträgerfllmen und Filmen der mittelasiatischen Sowjetrepubliken gewidmet. Studenten der Hochschule für Film und Fernsehen der DDR sind mit einem eigenen Programm vertreten, n

  • Zahlen. Fakten und Daten von der Filmwoche

    Ein festliches Konzert zur 30. Dokumentär- und Kurzfllmwoche in Leipzig findet am 20.. November im Neuen Gewandhaus mit dem Thomanerchor und dem Rundfunkorchester statt.

Seite 8
  • Die Saat für künftige MMM-Jahrgänge gelegt

    30. Zentrale Messe der Meister von morgen demonstriert, was Schulen und Betriebe gemeinsam leisten können

    Es ist nichts Neues, daß auf der Zentralen Messe der Meister von morgen Schüler zu den Ausstellern gehören. Ihre Leistungen bestehen neben denen junger Facharbeiter und Wissenschaftler, Lehrlinge und Studenten.- Gewiß zählen die Arbeiten der Mädchen und Jungen nur selten zu den spektakulären, aber interessant ...

  • Frauen vom DFD arbeiten in Elternvertretungen mit

    Christel Hoffmeister: Die 88 D FD-Gruppen unseres Kreises arbeiten kontinuierlich mit den Schulen ihres Territoriums zusammen. Das hat Tradition, denn seit ihrem Gründungskongreß im Jahre 4947 sieht unsere Organisation eine wichtige Aufgabe in der Unterstützung der Schule und der Familie bei der Erziehung der Heranwachsenden ...

  • e über Stenografie bis iu Mode 88 og

    Leipziger Schülerakademie mit rund 300 Veranstaltungen

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz Bock Verblüffende Experimente aus Physik und Chemie,, Besuche in der Musikbibliothek, ein Zirkel Mikroelektronik — das sind Beispiele aus dem vielseitigen Angebot der Leipziger Schülerakademie für Mädchen und Jungen aus 8. Klassen, die in diesem Jahr erstmals zu Veranstaltungen eingeladen werden ...

  • Naturlehrpfad gl«ich vor d»r Haustür

    Als wir die Kinder aus Lüderitz, Schönhausen, Kamern, Klietz, Angern in Bertingen besuchten,' herrschte große Aufregung.'Nach dem Unterricht und einem kräftigen Mittagessen stand für alle der Touristenmarsch bevor. Über 5,4 Kilometer durch Wald und Flur sollte er führen, und an mehreren Stationen wollten die Klassen ihre Kräfte messen ...

  • Und ab«nds Li«d«r am Lagerf«u«r

    Beim Üben schien alles noch so einfach, und nun ließ sich die richtige Marschrichtungszahl so schwer - bestimmen! Die zierliche Janine brachte das1 nicht aus der Fassung! Ihr machte die Wanderung, wie überhaupt der Aufenthalt im Pionierlager, Spaß. „Wir lernen die Kinder, ihre Erlebnisfähigkeit, ihre Neigungen," Charaktereigenschaften von einer Seite kennen, die uns zu Hause zum Teil verschlossen blieb", betonte, Regina Rudel ...

  • Neues lehrbuch MW rÖBOPMM

    Zum Schuljahr 1987/88 erhielten die Mädchen und Jungen der 10. Klassen ein weiterentwickeltes Russischlehrbuch. In zehn Lektionen lernen die Schüler, sich mit sowjetischen Gesprächspartnern in einfacher Form russisch zu unterhalten, sich auf Reisen im Freundesland selbständig zu orientieren oder sowjetische Gäste im Heimatort zu begrüßen ...

  • Busfahrplan im Interesse Apoldaer Schü/er geändert

    In unserer Ausgabe vom 24725. Oktober, Seite 7, berichtete Holm Ludwig über seine Arbeit als Abgeordneter des Bezirkstages Erfurt und als Mitglied eines Elternaktivs an der Theodor-Neubauer-Oberschule Apolda. Holm Ludwig hatte in seinem Beitrag auch angefragt, warum der Schulbus aus Rödigsdorf und Oberroßla nicht am Stadtrand von Apolda halten kann, um mehreren -Kindern feinen zwei bis drei Kilometer langen Weg zu ersparen ...

  • Konferenz der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften in Berlin

    Berlin (ND). „Der Große Oktober und die Pädagogik" — unter diesem Thema veranstaltete die Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR in dieser Woche eine Konferenz, die dem 70. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution gewidmet war. Zu der Beratung im Haus der sowjetischen Wissenschaft und Kultur in Berlin wurden auch namhafte Wissenschaftler und Pädagogen aus der UdSSR begrüßt In den Referaten von Akademiepräsident Prof ...

  • Mit Rucksack und Ranzen zum Lernen nach Bertingen

    Eine Woche in der Altmark / Pionierlager beherbergt die Kinder Von Birgitt Pö11sc h (Text) und Ingrid Rot h er (Bild)

    Rot und gelb gefärbte Blätter an den Bäumen, samtbraune Hüte der Maronen, strahlender Sonnenschein — der Herbst zeigte sich von seiner schönsten Seite, als 200 Mädchen und Jungen die letzte Oktoberwoche im Zentralen Pionierlager „Friedrich Engels" Bertingen in der Altmark verbrachten. Ferien in der Schulzeit? ...

  • Treff zu Übungsstunden vor dem Hallensportes!

    Schwerin (ND). Mehr als zwei Drittel der 19 000 Schweriner Schüler bereiten sich auf das traditionelle Leichtathletik-Hallensportfest der Bezirksstadt vor. Die jungen Sportler treffen sich zu Ubungsstunden, Klassenausscheiden und Wettkämpfen mit Nachbarschulen. Am 21. und 22. November ermitteln dann die besten 3500 Mädchen und Jungen, in der Sport- und Kongreßhalle in den Disziplinen Medizinballstoßen, Weitsprung, Hochsprung, 50- Meter- und 800-Meter-Laut und der 4X2-Runden-Staffel ihre Sieger ...

  • Galerie indischer Kinderzeichnungen

    Herzberc (ND-Korr.). 100 Kinderzeichnungen aus Indien sind gegenwärtig in der kleinen Galerie der Otto-Nagel-Oberschule Schffnewalde zu sehen. Sie wurden von dem bekannten Grafiker und Kinderbuchillustrator Manfred Bofinger zur Verfügung gestellt, mit dem die Schule seit mehreren Jahren freundschaftliche Beziehungen unterhält ...

  • Unterwegs durch den Wildpark Christianental

    Mardeburr (ND-Korr.). An der Station Junger Naturforscher und Techniker Wernigerode beschäftigen sich Schüler in einer Arbeitsgemeinschaft mit Tieren der Heimat. Oft sind die Mädchen und Jungen unterwegs im Wildpark Christianental. Hier werden in Gehegen und Volieren 48 Arten geschützter und jagdbarer Wildtiere betreut ...

Seite 9
  • Der Autor

    dahin tragen zu lassen und mit den Blicken dieses oder jenes Detail einzufangen, das schon von weitem auf ihn zuraste, ein Dorf, ein markantes Gebäude, ein von Weiden gesäumter Bach, Erntemaschinen auf den Feldern, die Lachmöwen dort, ein Trupp, zählte er, von über zwanzig Rotmilanen auf einem Hochleitungsmast, der kreisende Bussard ...

  • Wenn Liebe kommt, wenn Liebe geht

    Auszug aus „Nahe der Grenze", 4. Buch von „Der Friede im Osten", Mitteldeutscher Verlag , > Die Zeichnung zu dieser Leseprobe schuf für „Neues Deutschland" der Grafiker Kurt-Hermann Kühn

    noch, schliff den Text. Dann schrieb er ihn nieder: Der See. Er träumt dahin und regt sich nicht. Ich aber seh mit unruhvollem Sinn sein Widerlicht. Es sind die Wolken, die da ziehen, und hinter ihnen, sagt man, sei noch Land. Ich möchte fliehen, fliehen, fliehen ins Unbekannt.

Seite 10
  • Öl aus dem Gestein gerüttelt

    Neue sowjetische Technologien erhöhen die Ausbeute

    den Gesteinsporen oder als sehr zähe Flüssigkeit gleichmäßig verteilt in Gesteinsschichten. In erster Linie richteten die sowjetischen Wissenschaftler ihre Anstrengungen auf Verbesserungen der traditionellen Methoden, die mit Wasser das lErdöl aus dem Gestein pressen. Mittels mehrmaliger Änderung der Flußrichtung des Wassers durch die Lagerstätte konnte der Ausbeutungsgrad verschiedener Fundstätten um drei bis fünf Prozent erhöht werden ...

  • Das Ungeborene raucht mit

    Etwa die Hälfte aller Frauen in der DDR raucht. Das ist in den meisten Industrieländern so. Dieser Unsitte unterliegen vor allem junge, im gebärfähigen Alter befindliche Frauen. Doch nicht nur die Raucherinnen schaden damit ihrer Gesundheit, ebenso leiden darunter all zu oft jene, die ungewollt mitrauchen müssen, und dazu gehören auch die im Mutterleib heranwachsenden Nachkommen ...

  • Für Lehr- und Ausbildungszwecke

    Diese neue Technik und Technologie eröffnet für die Bürokommunikation und für innerbetrieb-' liehe Informations- und Rapportsysteme effektive Einsatzmöglichkeiten: Die zu übermittelnden Nachrichten werden elektronisch verfaßt, übertragen und gespeichert. Die Informationsübertragung und -speicherung erfolgt in Bruchteilen einer Sekunde ...

  • Ein einziges Kabel genügt

    Als Kammumkatiansmedium finden vorzugsweise Koaxialkabel Anwendung, wie sie aus der Fernsehempfarigstechnik bekannt sind, Glasfasern (Lichtweilenleiter) oder einfache Telefonleitungen. Dabei ist charakteristisch, daß im allgemeinen nur ein einziges Kabel bzw. ein einziger optischer Leiter eine Vielzahl von Computern verbindet Der elektronische oder optische Datentransport zwischen den Computern erfolgt mit hohen Übertragungsgeschwindigkeiten ...

  • Gentechnischer Zeitcode

    Aus Labor entwichene Organismen zerstören sich selbst

    Um den Umgang mit gentechnisch veränderten Mikroorganismen sicherer zu machen,, entwikkelten Wissenschaftler der Technischen Universität Kopenhagen ein AiBC-Schutz genanntes Verfahren. ABC (Active Biological Containment) steht für aktive biologische Eindämmung. Dabei wird eine Art genetischer Zeitcode in die Laborprodukte der Gentechnologie eingebaut, der dafür sorgt, daß Mikroorganismen, die aus dem Labor entkommen öder absichtlich eingesetzt werden, nach kurzer Zeit zugrunde gehen ...

  • Bleibt Modelloase unbewohnt?

    Ägyptens Ost-Oweinat scheint zu abgelegen zu sein

    Bis vor kurzem war Ost-rOweinat nichts als ein trockenes, ödes Wüstengebiet an einer alten Karawanenstraße vom Mittelmeer nach Sudan. Jetzt gedeihen hier — mitten in der im äußersten Südwesten Ägyptens liegenden Gegend — die verschiedensten Pflanzen. Sie holen ihre Nahrung aus einem riesigen Reservoir fossilen Wassers, das sich unterirdisch auf einer Fläche von etwa 200 000 km2 ausbreitet ...

  • Machu Picchu ist noch Jung"

    Bisherige Theorien über Entstehung der Stadt widerlegt

    Die Inka-Stadt Machu Picchu ist wesentlich jünger, als bisher angenommen wurde. Machu Picchu gilt als eine der am besten erhaltenen Ruinenstätten Perus. Ihre Tempel, Wohnstätten, Terrassen, Zeremonienplätze liegen etwa 2500 m hoch über einer steilen Schlucht des Urubamba-Flusses. Die Mauern der Gebäude sind noch weitgehend intakt ...

  • Produktivität wird vervielfacht

    Aus. alledem. ergeben sich bedeutsame Zeit- und Kostenersparnisse . und i ein, i > hoher; -Grad an Flexibilität. Gleichsam nebenbei erledigt das lokale Netz innerbetriebliche Informationsdienste, z. B. in Form der elektronischen Post. Die Computerindustrie der DDR. ist auf die neue Nutzungsform der Computertechnik langfristig eingestellt ...

  • Seit zwei Jahren in Dubna eingesetzt

    Eine Version dieses Prototyps erweist U; a. im Vereinigten Institut für Kernforschung Dubna (UdSSR) seit über zwei Jahren seine Nützlichkeit. Im Informatik-Zentrum an der Technischen Universität Dresden, das auch ein Zentrum der Lokalnetzforschung und -entwicklung ist, arbeiten Personalcomputer sowohl -untereinander als auch Mittel- 'und Großrechner auf der Basis dieser neuen Technik zusammen ...

  • Lokale Netze erweitern Nutzen der Computer

    Die effektive Nutzung der Computertechnik läßt sich durch den Einsatz lokaler Netze wesentlich erhöhen und erschließt qualitativ neue Möglichkeiten. Unter einem lokalen Netz versteht man ein Verbundsystem von mehreren Computern in territorial begrenzten Bereichen: in einem Verwaltungsgebäude, einem Fertigungsabschnitt, einem glänzen Produktionsbetrieb oder einer Lehr- und Forschungsstätte ...

  • Schiffsdaten

    Einen Schiffsdaten-Rekorder, der ähnlich einem Flugschreiber alle wichtigen Angaben über den Kurs des Schiffes sowie seine Seetüchtigkeit erfaßt, hat die Gesellschaft . zur Schiffsklassifikation „Lloyd's Register of Shipping" jetzt vorgestellt Das Gerät kann 60 verschiedene Werte bis zu 54 Tage speichern ...

  • Iltisneuzüchtung

    Die Kreuzung von Iltis und Sibirischem Nerz gelang Wissenschaftlern der Versuchsfarm des Biologischen Instituts Nowosibirsk. Aus der Kreuzung ging ein Bastard hervor, der sich durch ungewöhnliche Größe —gemessen an einem Iltis — und ein dichtes hellbraunes Fell auszeichnet. Im Gegensatz zu anderen Kreuzungen dieser Art konnten sich die UtisVNerznachkommen vermehren und gesunde, kräftige Junge zur Welt bringen ...

  • Süßstoff

    Brasilien wird in Kürze die Produktion eines natürlichen Süßstoffes aufnehmen, der um vieles süßer als Zucker ist Die aus dem Stevia-Strauch gewonnene Substanz ist außerdem kalorienfrei. Großes Interesse findet der neue Süßstoff bei Übergewichtigen und Diabetikern sowie den Produzenten alkoholfreier Getränke ...

  • Gliedertiere

    Spuren von 550 Millionen Jahre alten Gliedertieren in den geologischen Formationen von Nordgrönland haben Forscher Grönlands entdeckt. Die Abdrücke weisen auf ein. sechs Zentimeter langes Gliedertier, eine primitive Form, und eine Art Stammvater der Trilobiten, hin. Die sehr gut erhaltenen Abdrücke dieser Hunderte Millionen Jahre alten Tiere stellen einen bedeutungsvollen Beitrag zur Vervollständigung der Entwicklungslehre dar ...

  • Reinigungsalgen

    Grünalgen, die häufig in Süßwasserseen anzutreffen sind — Chlorella vulgaris und Chlorella pyrenoidosa — scheinen sich nach bisherigen Kenntnissen ausgezeichnet als Filter zur Abscheidung von Schwermetallen in Abwassern zu eignen. Eine große Pilotanlage, in der die Fähigkeiten verschiedener Algenarten ...

  • Riesenameisen

    Die größten Ameisen, die je festgestellt wurden, lebten vor etwa 50 Millionen Jahren und hatten eine Länge von sechs Zentimetern und- eine Fljügelspannweite von 15 cm. Die Funde„wurden unlängst in der Grube Messe! (BRD) gemacht <

Seite 11
  • In Italien zweimal um entscheidende Punkte

    Heute Schweden Gast / Mittwoch DDR-Olympiaelf in Rom

    Mit der UdSSR, England, Dänemark, Irland und Gastgeber BRD stehen fünf der acht Mannschaften für die EM-Endrunde 1988 im Fußball fest Die sechste kommt am Sonnabend hinzu — Schweden oder Italien. Die Skandinavier (10:4 Punkte) müssen im seit Wochen ausverkauften „San Paolo" von Neapel gegen die Italiener (9:3) gewinnen, um ganz sicher zu sein ...

  • Schon Vorentscheidung zur Halbzeit gefallen?

    Kasparow führt erstmals / Karpows Fehler in 11. Partie

    Von Wolfgang Uhlmann, Internationaler Großmeister Mit 6,5:5,5 Punkten zugunsten von' -Weltmeister Gani Kasparow ist die erste Halbzeit im Kampf um die WM-Krone im Schach in Sevilla abgeschlossen worden. In deh.ersten zwölf Partien zog der Herausforderer Anatoli Karpow zweimal in Front jedoch gelang es dem Titelverteidiger, schnell wieder den Ausgleich herzustellen und mit seinem Sieg in der 11 ...

  • MoHnn_____

    Gastgeber Ungarn gewann ein Vierländerturnier im Männerhandball, nachdem im letzten Spiel ein 22:22 (12:9) gegen die UdSSR gelang. Endstand: 1. Ungarn 66:50 Tore/5:1 Punkte, 2. UdSSR 64:54/ 5:1, 3. Bulgarien 2:4, 4. Österreich 0:6. 2:3 wie im ersten Vergleich unterlag Finnlands Eishockeyauswahl zu Hause auch im zweiten Spiel der Olympiamannschaft Kanadas ...

  • Einstige Olympiasiegerin jetzt auf Talentesuche

    Sjoukje Kossmayer-Dijkstra mit jungen Eisläufern in Berlin

    Während sich die jungen Eiskunstlauf-Talente aus zwanzig Ländern beim „Pokal dar Blauen Schwerter" in Berlin erst ihre Sporen verdienen wollen, sind am Rande der Eisbahn auch zwei Olympiasiegerinnen dieses Metiers anzutreffen: die Beste von 1980 Änett Witt-Pötzsch (DDR) als Preisrichterin und die Goldmedaillengewinnerin von 1964 Sjoukje Kossmayer-Dijkstra als Leiterin der niederländischen Mannschaft ...

  • Nichts für schnelle Rennen

    Das Übersetzungsverhältnis von Kettenblatt und Zahnkranz ist 1:1. Schnelle Rennen kann man mit diesen Rädern nicht bestreiten. Aber da oft aus dem Stand Hindernisse überwunden werden müssen, ist eine andere Übersetzung nicht ratsam. Zwei Bremsen, Freilauf, keine Klingel, Schaumgummipolsterungen sind Zubehör ...

  • Mit dem Rad über Tisch, Bank und Steine

    Fahrradtrial — eine noch junge Sportart in unserem Land

    Von Eckhard Galler Uber Stock und über Stein? Kein Problem.- Eher schon, wenn es heißt, über Tisch und über Bank. Und das noch mit dem Fahrrad! Wer Fahrradtrial "betreibt, lernt das bald. Dieser jüngste Sproß des ADMV hatte seine Wiege Anfang der 80er Jahre im Bezirk Karl-Marx-Stadt. Mittlerweile entstanden auch Sektionen in den Bezirken Potsdam, Halle, Magdeburg und in Berlin ...

  • Drei Mannschaften mil 4:0 Zählern vorn

    Nach dem zweiten Spieltag lagen beim Handballturnier der Frauen in Norwegen um den Polarcup die UdSSR, die* Gastgeber und Südkorea mit 4:0 Punkten vorn, während Jugoslawien, die DDR und Ungarn noch ohne Punktgewinn sind. Bei der 19:24 (6:12)-Niederlage gegen Weltmeister UdSSR ließen sich unsere Frauen in der ersten Halbzeit regelrecht überrumpeln ...

  • Mit großem Spaß dabei

    Für 1988 steht erstmals eine DDR-Bestenermittlung in Aussicht. Bei den Mädchen hätte da Angelika Stieger gute Erfolgsaussichten. Sie wurde in diesem Jahr Bezirksmeister. „Fahrradtrial, das ist was für mich. Da braucht, man Geschicklichkeit, Kraft - und' Ausdauer. Zudem macht's großen Spaß, vor allem mit Herrn Nagel, der seine ganze Freizeit für uns gibt", sagte sie ...

  • Führung gefestigt .

    Mit der besten Kurzkur untermauerte Ronny Winkler im Wettbewerb der Jungen seine Führung nach der Pflicht. Der 16jährige Karl-Marx-Städter zeigte alle sieben geforderten Elemente fehlerfrei. Stand: Winkler 1,0, Frank (Kanada) 2.8. Sonnabend: ab 10.30 Uhr und ab 14.30 Uhr Kür. Sonntag: ab 15 Uhr Schaulaufen ...

Seite 12
  • Zwischen Nebelwand und Glitschbahn

    MC „Schleizer Dreieck" lud jedermann zur Fahrt in die kalte Jahreszeit ein

    „Achtung Wintertest" — als Verkehrszeichen dürfte ein solches Schild am Straßenrand einmalig sein, aber am Stadtausgang von Schleiz in Richtung Start- und Zielbereich der bekannten Rennstrecke überraschte es am vergangenen Wochenende kaum jemand. Wer hier stoppte und sich das blaue Teilnehmerkärtchen reichen ließ, war startberechtigt bei diesem Wettbewerb für je^ dermann, dem Wintertest 87 des MC „Schleizer Dreieck" ...

  • Möhrenaussaat noch jetzt

    Kurz vor -Eintritt der Fröste, also noch bis weit in den November und auch Dezember hinein, können Möhren ausgesät werden. Der Reihenabstand sollte 20 bis 30 Zentimeter betragen. Je 10 m2 Anbaufläche sind 8 g Saatgut erforderlich. Das Saatbeet — leichte und schnell erwärmbare Böden — muß natürlich gründlich vorbereitet und auch gut abgesetzt sein ...

  • Kombination

    Waagerecht: (Kreuzworträtsel): 1. Blume, 2. Kopfschmuck, 3. männlicher Vornarne, 4. Wissenschaftszweig, 5. Qualle, 6. subtropische dickfleischige Pflanze, 7. inselreicher See in Finnland, 8. italienischer Maler (1575-1642), 9. Heidekraut, 10. Gestalt aus .Till Eulenspiegel", 11. Himmelsrichtung, 1,2 ...

  • Neugierige Stachelaale

    Zu den Zierfischen, die durch Körperform und Verhalten auffallen, gehört unbedingt der Stachelaal (Mastacembelus pancalus). Die langgestreckten, bandförmigen Tiere, die auf gut 15 Zentimeter heranwachsen, sind allerdings mit den echten Aalen nicht verwandt. Unsere Exoten sind braun gefärbt, wobei den Körper lehmfarbene Tüpfel schmükken ...

  • Ginkgo—lebendes fossil

    Seit zwölf Jahren besteht der Freundeskreis Ginkgo im Kulturbund. Wir fragten seinen Leiter Erwin Hemke, welches Ziel sich diese Vereinigung gestellt hat. „Wir möchten viele Menschen für den Schutz des Ginkgobaumes gewinnen. Er gehört entwicklungsgeschichtlich, zu den ältesten Pflanzenarten der Erde ...

  • Baudenkmälern auf der Spur

    Als Natur-, und Heimatfreund zieht es unseren Le-: ser Karlheinz Oehme beim Wandern zu historischen Baukunstwerken. Er empfiehlt .dazu einen Ausflug, der am Hauptbahnhof Dresden beginnt: Mit dem Bus fährt man zunächst bis Bannewitz-Nöthnitz. Das dortige Schloß hat eine interessante Vergangenheit, denn hier verwaltete der Altertumsforscher Winckelmann die Bibliothek mit 42 000 Bänden ...

  • Wie halten Sie sieh fit, Prof. Dr. Winter?

    Prof." Dr. Rudolf Winter ist Generaldirektor des Werkzeug maschinenkotmbiinqtes „ Fritz' Heckert" in Karl-Marx- Stadt. Er gehört dem Zentralkomitee der SED an, ist Vorsitzender des Gesellschaftlichen Rates und Ehrensenator der Techirviischen 'UrViversität KarN Mart-Stadt. Wir fragten den nun Sechzigjährigen, was er zum Fitbleiben rät ...

  • Ein Kohlrabi für 55 Mann

    Günter ClauQen aus Schwanebeck berichtete, angeregt- durch unser Kohlrabi-Foto, das wir am 24725. 10. auf dieser Seite veröffentlichten, über einige Rekordergebnisse seiner diesjährigen Ernte: „Von 50 Kohlrabipflanzen habe ich etwa 600 kg geerntet. Der größte wog 18 kg,, fünf Stück je 17 kg. Die größte Runkelrübe (Futterrübe) wog 11 kg ...

  • Auflösungen der Knobelseite vom 31.70.//. Ih

    ND-Preisfrage

    Mit den Bezeichnungen Vße (gesuchtes Restvolumen), V (Vollkugelvolumen), Vz (Zylindervolumen), VK ' (Kalottenvolumen) und den in der Skizze angegebenen Größen gilt VRe = V - Vz v = 4nR3/3; vz = l^tn; VK 5(3R - A)/3 Nach Einsetzen in die Ausgangsgleichung und unter Berücksichtigung der Beziehungen r2 = Ri i ...

  • Sondermarkeiu Che Guevara

    Den 20. Todestag des Revolutionärs und Internationalisten Ernesto Che Guevara nahm das kubanische v Post- und Fernmeldeministerium zum Anlaß, eine Sondermarke herauszugeben. Der 50-Centavo-Wert wurde als Briefmarke gedrückt. Auf dem violetten mit Ches Namenszug versehenen Hintergrund ist die Sondermarke zu, sehen, die 1968 anläßlich des 100 ...

  • Kalender-Echo

    „Ich habe durch den Beitrag ,Die Kehrseite der Kalender' (ND v. 15./16. 8.) 16 neue jKalender-Tauschpartner gewonnen, darunter zwei Hobby-Sammler aus der UdSSR und einen aus der VR Polen", schreibt Jacqueline Sachse aus Leipzig. „30 Leser schickten mir ganz spontan Taschenkalender zu. Inzwischen erfuhr, ich auch, daß ein Angermünder Sammler die ältesten (1910) und eine Rostockerin mit 18 000 wohl sicher die meisten Taschenkalender in der DDR besitzen ...

  • Denksport

    Treppenstufen - Mit dem 84. Schritt steht er mit beiden Beinen oben, Chemie-Puzzle - Helium, Kalium, Kupfer, Nickel, Tellur, Indium, Kobalt, Mangan, Silber, ZIrkon.

Seite
Erich Honecker empfing Außenminister Afghanistans Treffen mit einer Delegation der PASOK aus Griechenland Erich Honecker übermittelte Beileid an Michail Gorbatschow Kondolenzschreiben an die GSSD Begegnung mit DKP-Delegation im Zentralkomitee Armeegeneral Waleri Belikow Tiefe Anteilnahme bekundet Schreiben an den UdSSR-Minister für Verteidigung in Rumänien Neue Initiative denken. Dann trugen sie sich in das Kondolenzbuch ein.
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen