22. Sep.

Ausgabe vom 17.02.1987

Seite 1
  • Int Wettbewerb auf Parteitagskurs: Kollektive erhoben ihre Leistungen

    Planvorhaben bei Baumaschinen werden überboten / Zulieferer von Fahrzeugelektrik beschleunigt Erneuerung der Erzeugnisse / Arbeitsbedingungen weiter Verbessert

    Von unseren Korrespondenten Halle. Die Überbietung der Planziele um eine Tagesleistung gehört zu den Wettbewerbsvorhaben, die sich die 1300 Werktätigen1 des VEB Baumaschinen Gaitersleben zur Verwirklichung der Beschlüsse des XI. Parteitags für das I. Quartal dieses Jahres gestellt haben. Qualitätsgerecht wollen die Spezialisten für die Fertigung von Straßenbaumaschinen unter anderem bis Ende März 58 Schwarzdeckenfertiger und 85 Anhängewalzen liefern ...

  • Einhellig gegen Tests nuklearer Waffen

    Der Präsident der italienischsowjetischen Handelskammer, Rinaldo Ossola, konstatierte mit Befriedigung, daß sich Handelsund Wirtschaftsbeziehungen zwischen Ost und West verbessert hätten. Nach Meinung der Wirtschaftsexperten, die an dem Forum teilnahmen, müssen noch bestehende Hindernisse wie Protektionismus ...

  • Treffen verkörperte Weltöffentlichkeit

    Michail Gorbatschow bezeichnete das dreitägige Forum, das rund 1300 prominente Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur sowie kirchliche Würdenträger aus mehr als'80 Ländern vereinte, als eine Verkörperung der Weltöffentlichkeit. Die Außenpolitik der UdSSR werde von ihrem Interesse an der schöpferischen Arbeit zur Entwicklung des Landes geprägt ...

  • Erneut Gefechte in Beirut und um palästinensische Lager

    Israelische Terrorangriffe heizen die Spannungen an

    Beirut JADN). Sowohl im vorwiegend moslemischen Westteii Beiruts als auch im christlichen Ostbeiruter Vorort Dbaye kam es in der vergangenen Tagen wieder zu Schießereien rivalisierender Milizen. So brachen im Westbeiruter Stadtgebiet ' von Sanaya Auseinandersetzungen ; zwischen Amal-Gruppen einerseits sowie Kräften der Sozialistischen Fortschrittspartei und deren Verbündeten andererseits aus ...

  • Besatzer beschossen Kinder im okkupierten Gaza-Streifen

    Zionistische Behörden schlössen arabische Universität

    Gaza (ADN). Israelische Besatzungssoldaten schössen am Montag auf protestierende Kinder im i okkupierten Gaza-Streifen. Nach Informationen aus Krankenhäusern wurden dabei mehrere zwölf- und 13jährige Schulkinder verletzt. Ein israelischer Militärsprecher gab den Einsatz zu. Demonstrationen ereigneten sich im besetzten Ostteil Jerusalems, wo nach Berichten von Nachrichtenagenturen fünf Personen verhaftet wurden ...

  • Botschaft von Spyros Kyprianou an Erich Honecker

    Prof. Dr. Heinrich Homann empfing Abordnung aus Zypern Berlin (ADN/ND). Eine Botschaft des Präsidenten der Republik Zypern, Spyros Kyprianou, an den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, wurde am Montag in Berlin von einer Delegation der Demokratischen Partei Zyperns unter Leitung ihres stellvertretenden Generalsekretärs, Stathis Kittis, übergeben ...

  • Kurs Washingtons gegenüber Südafrika ist gescheitert

    Mehrheit befürwortet Sanktionen gegen Rassistenregime

    Washington (ADN). Die Politik des „konstruktiven Engagements" der Reagan-Administration gegenüber Südafrika ist gescheitert. Diese Schlußfolgerung zieht ein von der USA-Regierung eingesetzter Untersuchungsausschuß* in einem jetzt veröffentlichten Abschlußbericht. Die Mehrheit der in dem Ausschuß mitwirkenden Vertreter aus Politik und Wirtschaft der USA spricht sich für abgestimmte internationale Bemühungen zur Verhängung von Sanktionen gegen Südafrika aus ...

  • Chinesische Jugenddelegation in Magdeburg

    Gespräch mit Werner Eberlein Batrieb und Hochschul« besucht Magdeburg (ADN). Die Delegation des Kommunistischen Jugendverbandes Chinas unter Leitung des i. Sekretärs des ZK, Song Defu, war -am Montag im Bezirk Magdeburg zu Gast. Am zweiten Tag des offiziellen Freundschaftsbesuches in der DDR weilten die Gäste gemeinsam mit dem 1 ...

  • Internationaler/ Trainingskurs zur Atomsicherheit

    Künftige IAEA-Inspektoren werden in der DDR ausgebildet Berlin (ADN). Für zukünftige Inspektoren der Internationalen Atomenergieorganisationy (IAEA) begann am Montag ein Trainingskurs in der DDR. Dieser Kurs, der bereits zum achtenmal statte findet, ist Bestandteil der Ausbildung von Wissenschaftlern ...

  • Teststopp liegt im Interesse der Vereinigten Staaten

    Versuchsverbot würde Waffenneuentwicklungen verhindern

    Professor Richard Garwin vom Forschungszentrum „Thomas Watson" betonte, es läge sehr im Interesse der USA, alle Nukleartests zu verbieten.^Ein solches Verbot würde zur Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen beitragen und die Entwicklung von nukleargespeisten Waffen wie \ Röntgenlasern, die eine bedeutende Komponente des Weltraumrüstungsprogramms SDI bilden, verhindern ...

  • Gespräch mit Delegation des Obersten Sowjets

    Horst Sindermann begrüßte Suleman Tatliew in Berlin Berlin (ADN). Der Präsident der Volkskammer der DDR, Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, empffng am Montag eine Delegation des Obersten Sowjets der UdSSR zu einem Gespräch. Sie wird geleitet vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Präsidiums des- Obersten Sowjets Suleman Tatliew, Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der Aserbaidshanischen SSR ...

  • C-Waffen-Abbau kann automatisch überwacht werden

    Beratung über Kontrolltechnik '

    Helsinki (ADN). Eine Überwachung von Abrüstungsmaßnahmen auf dem Gebiet chemischer Waffen sowie ihrer Produktion ist weitgehend automatisch möglich. Zu diesem Schluß kam eine internationale Expertenkommission mit Teilnehmern aus zehn Ländern — darunter der Sowjetunion, den USA und Japans — zum Ende ihrer Beratungen in Helsinki ...

  • Empfang im Kreml-Kongreßpalast

    Kenneth Galbraith; Berater mehrerer ehemaliger USA-Präsidenten,, rief dazu auf, alles dein Interesse am Überleben der Menschheit unterzuordnen, da ein Kernwaffenkrieg weder Kapitalisten noch Kommunisten verschonen würde. Der Schauspieler und< Regisseur Peter Ustinov wertete das Moskauer Forum als praktische Demonstration dafür, wie mit gegenseitigem Respekt der Dialog geführt werden könne ...

  • Internationales Friedensforum in Moskau erfolgreich abgeschlossen

    Rede Michail Gorbatschows vor den Teilnehmern aus mehr als 80 Ländern / Vertreter der Arbeitskreise informierten über Ergebnisse der Diskussion / Pressekonferenz zum Abschluß Es berichten Gerd P r o k o t, Frank Herold und Wilhelm Wurdak

    Moskau. Im Interesse des Überlebens der Menschheit hftlt die Sowjetunion unbeirrbar an ihrem Ziel einer kernwaffenfreien Welt fest und wird Weiter entschlossen für die Beendigung der nuklearen Tests, für eine einschneidende Reduzierung jder Kernwaffen und danach für deren Liquidierung wirken. Das bekräftigte ...

  • Präsident des Weltfriedensrates in der DDR

    Meinungsaustausch mit Romesh Chandra Berlin (ADN). Der Präsident des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, hält sich auf Einladung des Friedensrates, der DDR in Berlin auf. Mit den Mitgliedern des Präsidiums des Weltfriedensrates Manfred Feist, Mitglied des ZK der SED, und Werner Kumpel, Generalsekretär ...

  • Welt meistert itel an Marjo Matikainen

    Finnischer Sieg im 5-km-Langlauf

    Oberstdorf (ND). Die Finnin Marjo Matikainen wurde am Montag bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften in Oberstdorf (BRD) Titelträgerin über 5 km im klassischen Stil. Sie behauptete sich in 14:45,7 min vor der UdSSR-Läuferin Anfissa Reszowa (14:49,3 min) und der Schweizerin Evi Kratzer (14:52,5 min) ...

  • Bildungserfolge in China

    Peking. Das Bildungswesen Chinas konnte im vergangenen Jahr weitere Erfolge erzielen. Das berichtete „China Daily". Gegenwärtig besuchen 49 Millionen Kinder Mittelschulen, rund vier Prozent mehr als 1985. Die 1054 Universitäten und Hochschulen zählen rund 1,9 Millionen Studenten, zehn Prozent mehr als 1985 ...

  • Massenprotest in Salvador

    San Salvador. In der salvadorianischen Stadt San Miguel forderten rund 10 000 Menschen von der Duärte-Regierung die Wiederaufnahme des Dialogs mit der Befreiungsbewegung FDR/FMLN. Sie protestierten gegen, die Zwangsrekrutierungen durch die Armee und verlangten die Beendigung der USA-Einmischung.

  • Fast 282 Mio Sowjetbürger

    Moskau. In der, Sowjetunion leben, gegenwärtig nach Angaben der Zentralverwaltung für Statistik 281,7 Millionen Menschen. 1986 nahm die Bevölkerung um 2,9 Millionen und damit erstmals seit mehreren Jahren um mehr als ein Prozent zu.,

  • Katakomben-Restaurierung

    Athen. Die berühmten frühchristlichen Katakomben auf der Kykladeninsel Milos werden befestigt und restauriert, nachdem sie jahrelang wegen Einsturzgefahr für die Öffentlichkeit nicht zugänglich waren.

  • Wahlvorbereitungen

    Addis Abeba, Mit einer Beratung aller Einwohnervereinigungen — Kebeles — der Hauptstadt Addis Abeba begannen in Äthiopien die Vorbereitungen auf die ersten demokratischen Parlamentswahlen im Land.

  • Epidemie in Jakarta

    Jakarta. In der indonesischen Hauptstadt forderte eine Dengue,- Fieber-Epidemie während der (letzten zwei Wochen neun Mehschenleben. Die Viruskrankheit wird durch Mücken übertragen.

Seite 2
  • Täglich160 Züge lausitzer Kohle

    Schneller Wagenumlauf ist das Ziel / Alle Großkraftwerke aus jedem Tagebau belieferbar

    120 Kilometer lang wäre die Wagenschlange mit der Menge an Kohle, die jeden Tag aus den 15. Förderstätten des Braunkohlenkombinates Senf tenberg zu den Verbrauchern zu transportieren ist. Diese Waggons belegten die Strecke zwischen Berlin-Lichtenberg und Cottbus. In der Tat verkehren täglich mehr als 160 Kohlezüge zwischen Gruben, Grabenbunkern und Verladestationen des Senftenberger Kombinates und den Lagerplätzen der Verbraucher ...

  • Bauern und Wissenschaft

    Steigende Erträge durch die Anwendung neuester Erkenntnisse der Wissenschaft zu erreichen, das bezeichnen die Genossenschaftsbauern der LPG Köcheistorf im Bezirk Schwerin derzeit als ihre wichtigste Aufgabe. Die Arbeitsgruppe Wissenschaft und Technik dieser Genossenschaft, als deren Mitglieder die erfahrensten Spezialisten von der Jahreshauptversammlung bestätigt wurden, ist dabei der Inspirator ...

  • Die Krise und die Kinder

    .Mutter weint viel, weil wir soviel Schulden haben und die Miete bald nicht mehr zahlen können. Ich finde, wir sollten Papa irgendwie Mut machen, daß er vielleicht wieder ein bißchen Lebenswillen hat. Er hat es aber schon angedeutet, er möchte nicht mehr leben. Ich finde, daß die Welt der letzte Dreck ist, was es im ganzen Leben gibt ...

  • Glückwunsch des ZK der SED an Genossen Harald Hauser

    Grußadresse zum 75. Geburtstag

    Lieber» Genosse Harald Hauset! Das Zentralkomitee der Sozialistischen' Einheitspartei Deutschlands übermittelt Dir zu Deinem 75. Geburtstag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. \ / ■ - Schon in jungen Jahren fandest Du den Weg in die Reihen unserer Partei. Ihr Kampf forderte auch von Dir ein hohes Maß an Entschlossenheit, politischer Klarheit und persönlichem Mut Diese Erfahrungen prägten Dein weiteres gesellschaftliches, publizistisches und literarisches Wirken ...

  • Chinesische Jugenddelegation besuchte Bezirk Magdeburg

    (Fortsetzung von Seite 1) / mächtigte Botschafter der Volksrepublik China in der DDR, Ma Xusheng. ' Am Vormittag wurden die Gäste vom Rektor der TH Magdeburg, ' Prof. Dr. Reinhard Probst, und vom Sekretär der FDJ-Grundorganisation, Jürgen Schmidt, herzlich willkommen geheißen. Der FDJ-Sekretär berichtete über Initiativen der 4000 Studenten im „FDJ-Auf trag XI ...

  • Meßcomputer verarbeitet Daten für 6000 Farbnuancen

    Coswig: CAD-System geht im Plastwerk vorfristig in Betrieb

    Coswiff (ND-Korr.). Die Daten von etwa 6000 möglichen Farbnuancen für 328 Folien- .und 100 Kunstlederartikel enthält der Speicher eines Farbmeßcomputers,] der Ende Februar zwei Monate vorfristig im VEB Cowaplast Coswig in Betrieb geht Als CAD-System angelegt, sind gleichzeitig verfügbar die Daten aller vorhandenen Farbpigmente und auch die Rezepturen, um optimale Gemenge entsprechend den gewünschten Färb- und Glanzeffekten für die Finalprodukte zu erzielen ...

  • Begeisternde Programme Liederfestival der FDJ

    Stürmischer Beifall für Sänger aus dreizehn Ländern

    Berlin (ND). Das 17. Festival des politischen Liedes wurde am ,Montag mit begeisternden Veranstaltungen fortgesetzt. Auf vielfältige Weise brachten die Sänger und Musiker aus dreizehn Ländern ihren Standpunkt zu den bewegenden Lebensfragen unserer Zeit zum Ausdruck. Die berühmte argentinische Sängerin Mercedes Sosa war im Palast der Republik zu erleben ...

  • Erneut Schneefall von Nord bis Süd

    Weiterhin hohe Wasserstände in den Flüssen der DDR

    Berlin (ADN). Mit Neuschnee waren zum Wochenbeginn alle Bezirke der DDR bedeckt. Im Bezirk Magdeburg erreichte die Schneedecke örtlich bis zu 15 Zentimeter Höhe. Der Winterdienst war mit zahlreichen Räum- und Streufahrzeugen im Einsatz. In den Mittelläufen der Elbe, Oder, Spree und Havel bewegen sich gegenwärtig" die Wasserstände zwischen ein bis zwei Metern über Normal ...

  • Spezialistenlager für junge Erfurter Erfinder

    Gotha (ADN). „Forschen, Erfinden, Konstruieren" steht auf dem Programm eines neuntägigen Spezialistenlagers für naturwissenschaftlich-technisch begabte Schüler des Bezirkes Erfurt, das am Montag in Ohrdruf begann. Die Mädchen und Jungen aus 9. Klassen hatten sich in den vergangenen Wochen mit originellen Einfällen bei Ideenwettbewerben ihrer Heimatkreise für diese Erfinderschule qualifiziert, die gemeinsam von der FDJ und der Kammer der Technik veranstaltet wird ...

  • Erfolgreiche Zusammenarbeit im Agrarbereich

    Gast aus der Sowjetunion im Landwirtschaftsministerium Berlin (ADN). Der Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft, Bruno Lietz, empfing am Montag in Berlin den Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatlichen Agrar-Industrie- Komitees (GOSAGROPROM) der UdSSR Nikolai Kulinitsch zu einem Gespräch ...

  • ZK der SED gratuliert Dr. Georg Mielk«

    Die herzlichsten Glückwünsche zum' 60. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Dr. Georg Mielke in Schildow, Kreis Oranienburg. In der Grußadresse heißt es: .Als langjähriger Regisseur des Fernsehens der Deutschen Demokratischen Republik habeVi Sie großen Anteil an der kulturellen Bereicherung seiner Programme ...

  • Gäste aus Afghanisfan im Bezirk Gera

    Jen» (ADN). Über die Verbindung von moderner Großproduktion und der Pflege handwerklicher Traditionen informierte sieft eine in der DDR weilende afghanische Studiendelegation am Montag im Porzellankombinat Kahla. Die Gäste, unter ihnen Stammesführer, Lehrer, Offiziere, Arbeiter, Schriftsteller und Mitarbeiter des Staatsapparates, erfuhren, daß in der Wirtschaftsvereinigung Haushalt- und Hotelporzellan in 40 verschiedenen Formen mit über 2000 Dekoren hergestellt wird ...

  • Botschafter der DDR bei Präsident der Malediven

    Male (ADN). Der Präsident der Republik der Malediven, Maumoon Abdul Gayoom, hat DDR- Botschafter Helmut Höhlig zur Übergabe des Beglaubigungsschreibens empfangen.' Der Botschafter übermittelte herzliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die von ^Präsident Gayoom ebenso erwidert wurden ...

  • Physikfalenfe aus allen Bezirken im Wettstreit

    Güstrow (ADN). Der XV. Physikwettbewerb der DDR begann am Montag an der Pädagogischen Hochschule „Liselotte Herrmann" Güstrow. 60 Schüler der 9. bis 12. Klassen aus allen Bezirken qualifizierten sich in Auswahlklausuren für die Teilnahme an diesem Wettstreit der Physikasse. Sie müssen während der einwöchigen Olympiade Aufgaben aus der Mechanik; der Optik, der Elektrizitäts- und Wärmelehre sowohl 'theoretisch als auch experimentell lösen ...

  • Gespräch mit Delegation des Obersten Sowjets ,

    (Fortsetzung von Seite 1) \

    plan für die Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR zu verwirklichen. Die Abgeordneten sehen darin einen wirksamen Beitrag zur Erfüllung der Beschlüsse des XI. Parteitages der SED. Die' Gesprächspartner würdigt ten die engen und freundschaftlichen Beziehungen zwischen den obersten Volksvertretungen beider Staaten und sprachen sich für deren weitere Vertiefung aus ...

  • Internationaler Trainingskurs der IAEA

    (Fortsetzung von Seite 1)

    materialkontrollsystem der DDR und den in der Praxis angewandten Überwachungsmethoden vertraut gemacht. Die wiederholte Durchführung solcher Kurse ist ein Beispiel für die Bereitschaft der DDR, nicht nur ihre international eingegangenen vertraglichen Vereinbarungen zur ausschließlich friedlichen Nutzung der Kernenergie voll zu erfüllen, sondern auch aktiv an der Weiterentwicklung von Kontrollverfahren und der Ausbildung von Inspektoren für solche Kontrollen mitzuwirken ...

  • Symposium in Bombay stellt Technologien vor

    Bombay (ADN). Ein von der Kammer für Außenhandel der DDR organisiertes Symposium ist am Montag in Bombay eröffnet worden. In seinem Verlauf werden indischen Wissenschaftlern, Technikern und Wirtschaftsvertretern Technologien und Verfahren aus dem Werkzeugmaschinenbau, der Chemie, dem Chemieanlagenbau, der Elektrotechnik/ Elektronik' sowie der Braunkohleveredelung vorgestellt ...

  • Treffen von Beauftragten der Regierung der DDR und des Senats von Berlin (West)

    Berlin (West) (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des DDR-Komitees zum 750jährigen Bestehen von Berlin Staatssekretär Kurt Löffler ist am 13. Februar 1987 mit dem Chef der Senatskanzlei von Berlin (West) Detlef Stronk, stellvertretender Leiter des Arbeitskreises zur Koordinierung der 750-Jahr- Feier, in Berlin (West) zusammengetroffen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Lude, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Umgestürzter Lastzug behinderte Verkehr

    Magdeburg (ADN). Auf, der Autobahn Berlin—Marienborn, Kreis Haldensieben, kam am Montag ein Tanklastzug aus Großbritannien aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und stürzte um. Der •Fahrer erlitt Verletzungen und wird1 im Krankenhaus medizinisch betreut Vorübergehend mußte der Verkehr mit entsprechender - Geschwindigkedtsbegrenzung an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden ...

  • DDR-Wissenschaftler in Moskau empfangen

    Moskau (ADN). Der Sekretär des ZK der KPdSU Wadim Medwedjew hat am Montag das Mitglied des ZK der SED Helmut Koziolek, Direktor des Zentralinstituts für sozialistische Wirtschaftsführung beim ZK der SED, empfangen. Während eines freundschaftlichen Gesprächs informierte er über die Durchführung der Beschlüsse? des XXVII ...

Seite 3
  • Konkrete Plattform für umfassendes Sicherheitssystem

    Man kann sagen, wir haben nach langem Ringen eine neue Denkweise geschaffen, die die Kluft zwischen der politischen Praxis und den allgemeinmenschlichen moralisch-ethischen Normen beseitigen soll, Auf dem höchsten Forum der sowjetischen Gesellschaft — auf dem Parteitag der KPdSU vor einem Jahr — legten wir unsere Anschauung von der Welt, unsere philosophische Konzeption ihrer Gegenwart und Zukunft dar ...

  • Reykjavik war ein Durchbruch, eine Stunde der Wahrheit

    Ich möchte insbesondere noch auf Reykjavik eingehen. Es gab dort kein Scheitern, sondern einen Durchbruch. Es wären keine turnusmäßigen Verhandlungen, sondern es war eine Stunde der Wahrheit, als sich die gewaltige Perspektive ein wenig öffnete, den Weg zu einer kernwaffenfreien Welt Mi besdireiten. ...

  • Zweite Arche Noah würde eine nukleare Sintflut nicht überstehen

    Ich sage das, um erneut zu betonerr./wie nahe 'die Menschheit heute'an einer Grenze angelangt ist, die — falls man sie überschreitet — ein Zurück nicht zuläßt. Der erste Weltkrieg hat seine Zeitgenossen durch die bis dahin nie dagewesenen Dimensionen von Leid und Zerstörung, durch die Grausamkeit und den technischen Automatismus des Vernichtungsprozesses erschüttert ...

  • Wir setzen das Werk unserer großen Revolution fort

    Unser Hauptvorhaben besteht darin, das Potential des Sozialismus durch die Einbeziehung aller Kräfte des Volkes zu erschließen. Dazu ist erforderlich, daß alle unsere gesellschaftlichen und staatlichen Organisationen, alle Arbeitskollektive und Künstlerverbände vollwertig'und vollberechtigt funktionieren ...

  • Abschreckung ist dem Wesen nach eine Politik der Drohung -

    Zweitens. Betrachten wir die Doktrin der Abschreckung von einer anderen- Seite.. Ihrem Wesen nach ist sie eine Politik der Drohung. Jedes Verhaltensmodell hat seine innere Logik. Wenn die Drohung ein Mittel der Politik ist, so ist der Wunsch natürlich, daß diese Drohung in jedem Falle und von allen ernst genommen wird ...

  • Weltweit formiert sich eine machtvolle Bewegung

    Ich will mich nicht in eine Polemik darüber einlassen, ich möchte nur feststellen, daß alle neben einem Defizit an neuem Denken auch ein Defizit an Vertrauen empfinden. Idi habe hier nicht die Absicht, gründlich auf die Ursachen für diese Situation einzugehen, obwohl sich viel dazu' sagen ließe. Wir müssen jetzt vorwärts schauen und dürfen nicht im Banne' der Vergangenheit bleiben ...

  • Wir brauchen stabilen Frieden und Berechenbarkeit der Beziehungen

    Das Forum verkörpert wahrhaft die Weltöffentlichkeit. Den sowjetischen Menschen sind die Ideen des Forums, die Sorgen und Stimmungen, die Sie hierher geführt haben, nahe und verständlich. In diesem Sinne wende ich mich nochmals an Sie -mit Worten des Willkommens und des Dankes für die von Ihnen in diesen Tagen geleistete Arbeit ...

  • Neue, schöpferische Wege zur Lösung lange bestehender " Probleme suchen

    Dafür aber muß man das Beste, was in der Geschichte erreicht wurde, aufspüren, pflegen und einander vermitteln, muß man neue, schöpferische Wege zur Lösung lange bestehender Probleme suchen. / Nicht nur der Fortschritt der Menschheit, sondern sein bloßer Fortbestand hängen davon ab, daß wir in uns die Kraft und den Mut finden, den Bedrohungen in der heutigen Welt entgegenzutreten ...

  • Für eine Welt ohne Kernwaffen, für das Überleben der Menschheit

    ee Rede Michail Gorbatschows vor den Teilnehmern des internationalen Friedensforums in Moskau

    Meine Damen und Herren! Genossen 1 ■• Seit der Mensch begann, sich Gedanken über die Zukunft zu machen, haben sich die besten Köpfe verschiedener Länder und Völker sicherlich unablässig die Frage nach dem Schicksal der Welt und nach der Zukunft der Menschheit gestellt. Noch vor relativ kurzer Zeit galten ...

  • Weltraumrüstung würde Risiko um ein Vielfaches erhöhen

    Das Thema der nuklearen Abschreckung hat noch einen weiteren Aspekt. In der Politik muß man das Problem des Rationalen und des Irrationalen beachten. Besonders in unserer komplizierten Welt, wo selbst der Inhalt dieser Begriffe sehr stark beeinflußt ist von den Besonderheiten der historischen Erfahrungen der Völker, von den unterschiedlichsten politischen Kulturen, Traditionen und von vielem Anderen ...

  • Krieg hat aufgehört, die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln zu sein

    Wir sind zu Schlußfolgerungen gelangt, die uns zwangen, bestimmte Dinge zu überprüfen, die früher als Axiome galten. Denn nach Hiroshima und Nagasaki hat ein Weltkrieg aufgehört, die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln zu sein. Im Feuer eines Nuklearkrieges werden die Urheber einer solchen Politik selbst untergehen ...

Seite 4
  • Durch Bruch des ABM-Vertrags wird Genfer Verpflichtung mit FUßen getreten

    Im November 1985 haben Präsident Reagan und ich in Genf die Verpflichtung übernommen, „ein Wettrüsten im Weltraum zu verhindern und es auf der Erde zu beenden, die nuklearen Rüstungen zu begrenzen und zu reduzieren und die strategische Stabilität zu festigen". Das haben wir in Genf mit der gemeinsamen Erklärung unterschrieben ...

  • Die UdSSR fordert für sich nichts, was sie anderen verweigern würde

    Die UdSSR fordert für sich nichts, was sie anderen verweigern würde, sie verlangt keinen .Deut mehr Sicher,htedtv als beispielsweise die USA haben. Allerdings akzeptiert die Sowjetunion auch keinen für sie nachteiligen Zustand und keine Diskriminierung. Sehen Sie sich all unsere Vorschläge an. In ihnen gibt es nicht den Versuch, irgendeine unserer Waffen aus den Verhandlungen auszuklammern ...

  • Neue Horizonte der Zusammenarbeit öffnen sich

    In die postnukleare Ära muß die Menschheit, nachdem sie die nuklearen Gebrechen überwunden hat, gestärkt eintreten. Sie wird Immunität gegenüber Gewalt und den Versuchen erlangen, anderen den eigenen Willen aufzuzwingen. Gegenwärtig sind die internationalen Beziehungen durch den Kult der Stärke und der Militarisierung des inneren Gehalts beraubt ...

  • Ideen zur Schaffung kernwaffenfreier Zonen unterstützt

    , I . ' Wir haben keine Ansprüche auf die Wahrheit in letzter Instanz. Wir reagieren bereitwillig auf Vorschläge, die andere Länder, politische Parteien, gesellschaftliche Bewegungen und auch einzelne Personen unterbreiten. Die Sowjetunion unterstützte die Ideen der Schaffung eines kernwaffenfreien Korridors in Mitteleuropa sowie kernwaffenfreier Zonen in Nordeuropa, auf dem Balkan, im SUdpazifik und in anderen Regionen ...

  • Regelung regionaler Konflikte - ein Gebot der Zeit

    Wohin führt es, wenn man solche Ansichteta beibehält? Zur Zunahme regionaler Konflikte. Die Flammen der Feindschaft lodern. Ihre Grenzen weiten sich gefährlich aus, der Kreis jener Staaten wächst, deren Interessen direkt oder indirekt davon betroffen sind. Die regionalen Konflikte belasten den allgemeinen Zustand der internationalen Beziehungen ...

  • Bauern nutzen Computer für steigende Milchproduktion

    Jahreshauptversammlungen in über zwei Dritteln der LPG

    Erfurt (ND,-Korr.). Bei einer Senkung des spezifischen Futterverbrauchs von drei Prozent wollen die Genossenschaftsbauern der LPG Taubach/Oberweimar, Kreis Weimar, die Leistungen je Kuh in diesem Jahr gegenüber 1986 um durchschnittlich 50 Kilogramm steigern. Das beschlossen sie auf ihrer Jahreshauptversammlung ...

  • Geschichte Berlins von den Anfängen bis zur Gegenwart

    Vielfältiges Angebot aus dem Programm von Dietx

    Berlin (ND). Der Dietz Verlag Berlin wird im Jahr 1987 rund. 210 Titel herausbringen. Darüber informierten Cheflektor Peter Läuter sowie weitere leitende Mitarbeiter des Parteiverlages auf einer Pressekonferenz am Montag in Berlin. 15 Veröffentlichungen sind dem Jubiläum unserer Hauptstadt gewidmet, ...

  • Bereit zum Kampf gegen alle Formen. des Terrorismus

    Die Welt von heute leidet noch unter einem anderen Unheil, das ist der Terrorismus. Ein schreckliches Obel. Aber wie ich bereits unlängst sagte, ist der Versuch, es mit Hilfe des Staatsterrorismus auszumerzen, ein noch größeres Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Durch diese „Methode" kommen noch mehr Menschen ums Leben, werden Völkerrecht und Souveränität der ...

  • Kernenergie einzig zum Guten nutzen

    Unser großer Gelehrter Wladimir Iwanowitsch Wernadski warnte bereits 1922 — bedenken Sie, das war vor 65 Jahren! —: „Die Zeit ist nicht mehr fern, da der Mensch die Kernenergie in die Hand bekommt, eine Energiequelle, die es ihm ermöglichen wird, ein neues Leben nach seinem Wunsch aufzubauen. Wird es ...

  • Für eine Welt ohne Kernwaffen, für das Oberleben der Menschheit

    (Fortsetzung von Seite 3)

    war nicht umsonst. Mit unserem Moratorium haben wir gezeigt, daß ein Versudjjverzicht eine reale Sache ist, wenn der politische Wille vorhanden ist. ;, Vor diesem angesehenen Auditorium mochte ich erklären, und damit Dr. Lown antworten, der uns aufgerufen hat, das Moratorium zu verlängern: Die Sowjetunion gibt ihr Ziel nicht auf, die Kernwaffentests zu beenden und zu erreichen, daß die vorhandenen Kernwaffenvorräte einschneidend reduziert und dann vollständig beseitigt werden ...

  • LDPD-Mitglieder wirken an der Umweltgestaltung mit

    Erfahrungsaustausch mit Vertretern aus den Bezirken

    Berlin (ADN). Zu einem Gespräch über die Mitverantwortung der LDPD bei der Verwirklichung sozialistischer Umweltpolitik traf sich am Montag in Berlin der Parteivorsitzende Prof. Dr. Manfred Gerlach mit Parteimitgliedern, die in allen Bezirken aktiv für die Gestaltung und den Schutz der Umwelt tätig sind ...

  • Pößnecker KDT-Mitglieder bereiten Automatisierung vor

    Rotasym: Wälzlagerfertigung wird umfassend modernisiert

    Gera (ND-Korr.). Mit der umfassenden Rekonstruktion und Modernisierung der Maschinenfließreihe 3 zur Hartbearbeitung von Wälzlagerringen ist im VEB Rotasym Pößneck begonnen worden. Zu den neuen wissenschaftlich-technischen Lösungen, die hier in die Praxis übergeführt werden, gehören moderne Verket-? tungseinrichtungen, die in Gemeinschaftsarbeit mit der Berliner Werkzeugmaschinenfabrik entstanden ...

Seite 5
  • Botschaft des Friedens von Berlin in die Welt

    Humanistische Werte aus 750 Jahren Geschichte bewahrt

    Damaskus (ADN). Die humanistischen Werte aus 750 Jahren Berliner Stadtgeschichte haben heute Gestalt angenommen und öffnen den Blick in eine strahlende Zukunft. Das stellte die syrische Kultürministerin Dr. Nadjah al-Attar in einem Gespräch fest. Bei ihrem jüngsten Besuch im Dezember 1986 habe sie vor allem die Fortschritte'im Baugeschehen, der DDR-Metropole bewundert ...

  • DKP mit eigenen Kandidaten bei der Landtagswahl im April in Hessen

    Ellen Weber: Die Arbeiter brauchen eine aktive kommunistische Partei

    Frankfurt (Main) (ADN). Die DKP wird sich mit eigenen Kandidaten an der hessischen Landtagswahl am 5. April beteiligen und in allen Wahlkreisen mit einer Landesliste auftreten. Dieser Beschluß wurde am Wochenende von den Teilnehmern , der Bezirksdelegiertenkonferenz der DKP Hessen in Frankfurt (Main) gefaßt ...

  • Iren stimmen heute ein neues Parlament ab

    Nächste Regierung tritt schweres ökonomisches Erbe an

    Dublin (ADN). Am heutigen Dienstag finden in Irland vorgezogene Parlamehtswahlen statt. Die daraus hervorgehende Regierung wird ein schweres ökonomisches Erbe anzutreten haben. Zeitungsberichten zufolge verhindert die hohe Staatsverschuldung der-„Grünen Insel" eine dringend notwendige Wirtschaftsbelebung, die wiederum zur Begleichung der Schulden erforderlich wäre ...

  • UNO: DDR-Sprecher betont konstruktives Verhältnis Staat-Kirche

    Genf (ADN). Ip. der Debatte der 43. Tagung der UNO-Menschenreditskommission in Genf über die Verwirklichung der Erklärung gegen religiöse Intoleranz und Diskriminierung unterstrich DDR- Sprecher Thomas Adling am. Montag die konstruktive Entwicklung der Beziehungen zwischen Staat und Kirche in der DDR auf der Grundlage des gegenseitigen Vertrauens ...

  • Schwedens Bevölkerung ehrt das Andenken Olof Palmes

    Zum Jahrestag des Mordes wird Friedenskampf bekräftigt

    Von unserem Korrespondenten Jochen P r e u 6 I e r Stockholm. Am 28. Februar, da sich zum erstenmal der Tag der Ermordung von Olof Palme jährt, wird in ganz Schweden Leben und Werk des früheren Ministerpräsidenten und engagierten Friedenspolitikers geehrt Die Kundgebungen, Demonstrationen, Kranzniederlegungen und Gedenkveranstaltungen in allen größeren Orten des Landes sollen die Entschlossenheit bekunden, im Sinne Palmes für Frieden und atomare Abrüstung zu kämpfen ...

  • China beendete Ausbau der höchstgelegenen Fern Straße

    Bessere Erschließung des Autonomen Gebiets Tibet möglich

    Peking (ADN). Die höchstgelegene Fernverkehrsstraße der Volksrepublik China, die 1600 Kilometer lange Verbindung zwischen den Autonomen Gebie- ' ten Ginghai, und Tibet im Westen des Landes, ist umfasT send modernisiert und ausgebaut worden. Während der mehr als zehnjährigen Arbeiten erhielt die Strecke durchgehend festen Belag, mehr als 2200 brücken und Tunnel wurden errichtet oder rekonstruiert ...

  • Kommission der SI beriet über Abrüstungsvorschläge

    Vorbereitung der nächsten Generalversammlung erörtert

    Helsinki (ADN). Den baldigen Abschluß von Verträgen über den Abbau der Mittelstreckenraketen und über die Verminderung der konventionellen Rüstungen in Europa fordert die Abrüstungskommission der Sozialistischen Internationale (SIDAC). ■' In einem in Helsinki veröffentlichten Kommunique wird mit-/ geteilt, ...

  • Mof ambique unterstützt den Kampf gegen Rassismus

    Regierung des Apartheidstaates der Aggression angeklagt

    Maputo (ADN). Die Unterstützung Mocambiques für das kämpfende Volk von Südafrika unter der Führung des ANC hat Augusto Macamo, Mitglied ' des ZK der Frelimo-Partei und Generalsekretär des Gewerkschaftsverbandes OTM, bekräftigt. Auf einer Festveranstaltung anläßlich des Tages der Solidarität und Freundschaft ...

  • In YR Bulgarien gelang Züchtungsexperiment

    Hs. Sofia. In der Versuchsstation für Büffel- und Pferdezucht in der nordostbulgarischen Stadt Schumen ist das erste Büffelkalb Bulgariens geboren worden, bei dem die Methode der Embryotransplantation zur Anwendung kam. Wie mitgeteilt wurde, ist das der zweite Fall in der Weltpraxis überhaupt nach einem erfolgreichen Versuch an der USA-Universität in Florida ...

  • Frauen in der BRD stehen im Berufsleben hintenan

    Bonn (ADN). „Frauen sind nicht nur überdurchschnittlich von Arbeitslosigkeit betroffen, sondern' haben auch unter der Lehrstellenknappheit in besonderem Maße zu leiden", konstatierte die „Saarbrücker Zeitung" zur Lage der Frauen in der BRD. Mittlerweile geht die Hälfte aller arbeitelosen Frauen bei den Arbeitsämtern leer aus ...

  • USA betreiben ein geheimes außenpolitisches Programm

    Labyrinth obskurer Verbindungen für getarnte Aktionen

    New York (ADN). Die Waffenlieferungen der USA in Spannungsgebiete wie die Golfregion und Mittelamerika seien Teil eines außenpolitischen Geheimprogramms, der Administration, schrieb die „New York Times". Nach Angaben des Blattes sei in den vergangenen Jahren ein außenpolitischer Pai;allel\Apparat zur Durchführung von Geheimaktionen - geschaffen worden ...

  • IKP-Generalsekretär führte politische Gespräche in Stockholm

    Stockholm (ADN), Der Generalsekretär der Italienischen Kommunistischen Partei (IKP), Alessandro Natta, hat die Übereinstimmung der italienischen Kommunisten, der schwedischen Sozialdemokraten und der Linkspartei-Kommunisten (VPK) in den Fragen der Abrüstung und Entspannung betont. Auf einer Pressekonferenz am Montag in Stockholm sagte er, bei seinen Gesprächen mit dem VPK-Vorsitzenden Lars Werner sowie mit Vertretern der Sozialdemokraten seien Möglichkeiten für ein geeintes Handeln der ...

  • Flüchtlingslager wurden mit Lebensmitteln versorgt

    Amal-Milizen ließen mehrere Lastwagen passieren

    Beirut (ADN). Die Bewohner der von Amal-Milizen belagerten palästinensischen Flüchtlingslager El Buss und Borj Ech Chemali in Südlibanon sind am' Montag erstmals seit über vier Monaten wieder mit Lebensmitteln versorgt worden. Die Milizen ließen' mehrere Lastwagen in die in der Nähe der Hafenstadt Tyr gelegenen Camps einfahren, die rund 47 Tonnen Mehl sowie Fischkonserven und Milch transportierten ...

  • Kampuchea steigert die Kautschukproduktion

    Phnom Penb (ADN). Der Entwicklung der Kautschukproduktion wird in der kampucheanischen Volkswirtschaft große Bedeutung beigemessen. Nach Angaben der Hauptverwaltung für Kautschuk der südostasiatischen Volksrepublik sind bis Ende 1986, dem siebenten Jahr der Restaurierung der Kautschukplantagen, fast 36 000 Hektar wieder für die Zapfung' nutzbar gemacht worden ...

  • Tel Aviv verdoppelte in Besatzungstruppen

    Gegenwärtig rund 3000 Soldaten und Offiziere stationiert

    ' Beirut (ADN). Israel verdoppelte in jüngster Zeit die personelle Stärke seiner dn Südlibanon stationierten Truppen, berichteten libanesische Rundfunksender. Gegenwärtig befänden sich rund ■ 3000 israelische Soldaten und Offiziere auf libanesischem Boden. Unter anderem sei eine weitere Infanteriebrigade in die von Tel> Aviv beanspruchte sogenannte Sicherheitszone verlegt worden ...

  • All-Parteien-Meeting zur Lage in Punjab beendet

    Delhi (ADN). Führende Vertreter indischer Parteien haben die Bevölkerung des Unionsstaates Punjab zum Widerstand gegen die extremistischen Elemente sowie zur Verteidigung der nationalen Integrität Indiens aufgerufen. In einer Erklärung, die am Montag nach Abschluß eines von Premierminister Rajiv Gandhi ...

  • Spanische Bergarbeiter traten in den Streik

    Madrid (ADN). Die Bergleute des asturischen Kohlereviers in Nordspanien traten am Montag ' zum zweitenmal in diesem Monat in einen 48-Stunden-Streik. Sie protestierten damit" "gegen den Plan der' Monopolgesellschaft Hunosa, in den nächsten zwei Jahren die Belegschaft um 2000 Kumpel zu verringern. Hunderte Mineros demonstrierten am Montag vor dem Sitz der Regionalregierung in Oviedo und forderten Unterstützung ihres Kampfes gegen die Willkür des Unternehmens ...

  • Israel weist erneut Nahost-Konferenz zurück

    Tel Aviv (ADN): Israel hat erneut die weltweit erhobene Forderung nach der von der Sowjetunion vorgeschlagenen internationalen Nahost-Konferenz zurückgewiesen. Vor seiner Reise in die USA erklärte jetzt Israels Regierungschef Yitzhak Shamir, eine derartige Konferenz habe nichts zu tun mit den Interessen seines Landes ...

  • Arbeitsorganisation bereitet Tagung vor

    Genf (ADN). Mit einer Reihe von Ausschußsitzungen begann -der Verwaltungsrat der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) am Montag in Genf die unmittelbare Vorbereitung seiner 235. Tagung. Auf der umfangreichen Tagesordnung der Zusammenkunft vom 2. bis 6. März stehen unter anderem der Bericht eines Untersuchungsausschusses über die Berufsverbote in der BRD sowie ein Bericht der achten Tagung des Beratenden Ausschusses für Afrika ...

  • Simbabwe kämpft gegen Wildererbanden

    Harare (ADN). Simbabwes Wildhüter sind in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam mit den Sicherheitskräften erfolgreich gegen schwerbewaffnete Wildererbandeh vorgegangen, die vor allem auf das schwarze Nashorn Jagd gemacht hatten. Die Überlebenschancen für eine der am meisten bedrohten Tierarten Afrikas sind dadurch in Simbabwe erheblich gestiegen ...

  • Urteile im Bonner Parteispenden-Prozeß

    Bonn (ADN). Im Bonner Parteispenden-Prozeß sind am Montag alle drei Angeklagten wegen Steuerhinterziehung , verurteilt worden. Die ehemaligen Bundeswirtschaftsminister Otto Graf. Lambsdorff und Hans Friderichs müssen 180 000 DM beziehungsweise 61 500 DM Geldstrafe bezahlen. Der ehemalige Manager des Flick-Konzerns Eberhard von Brauchitsch wurde zu zwei Jahren Haft mit Bewährung verurteilt Vom Vorwurf der Bestechung und Bestechlichkeit wurden die Angeklagten freigesprochen ...

  • Regime in Pretoria läßt inhaftierte Kinder foltern

    Pretoria (ND). Die südafrikanische Rassistenpolizei verhaftete während des seit acht Monaten geltenden Ausnahmezustands^ Tausende von Kindern und Jugendlichen. Wie das Komitee zur Unterstützung der Eltern von Inhaftierten am Montag bekanntgab, sollen viele der jungen Schwarzen im Alter von sieben bis 18 Jahren gefoltert worden sein ...

  • „Die Grünen" Portugals für Afomwaffenverbot

    Ws. Lissabon. Für ein atomwaffenfreies Portugal hat sich die Partei „Die Grünen" ausgesprochen. Auf einer Sitzung ihres Nationalrates in Lissabon wurde ein Vorschlag angenommen, der ein Verbot der Stationierung, der Lagerung oder des Transportes von Nuklearwaffen in Portugal vorsieht. „Die Grünen" fordern außerdem die Schließung aller ausländischen Militärstützpunkte auf dem nationalen Territorium ...

  • Grabstätten am Olymp entdeckt

    Athen (ADN). Drei Friedhöfe aus der mykenischen Epoche sind bei Ausgrabungen am 2917 Meter hohen Olymp in Mittelgriechenland entdeckt worden. Die Grabstätten aus den Jahren 1300 bis 1200 v. u. Z. und darin vorgefundene Grabbeigaben wie Vasen und Schmuck seien außerordentlich gut erhalten, berichteten Archäologen ...

  • Protest Obdachloser

    New York (ADN), Erschwingliche Wohnungen sowie Arbeitsplätze forderten Hunderte Obdachlose, die bei bitterer Kälte durch die Innenstadt" von New York demonstrierten. Zu der Protestaktion hatte die Vereinigung der Obdachlosen aufgerufen. Scharfe Proteste löste das Vorgehen der~ Polizei aus, die über die Demonstranten herfiel ...

  • Frankreich: Kernreaktor nach einer Havarie abgeschaltet

    Paris (ADN). Der 1200-Megawatt-Reaktor des französischen Kernkraftwerkes Creys-Malville ist in der vergangenen Woche wegen einer Havarie abgeschaltet worden. Wie die Kraftwerksdirektion jetzt mitteilte, war es zu einem Schaden am Röhrensystem für die Ableitung des unter Hochdruck stehenden Wasserdampfes gekommen ...

  • Was sonst noch passierte

    „Schwein" hatte eine 45jährige Wohnungsinhaberin in der «.Gemeinde Oeutrange (Frankreich). Ein ausgewachsener Schwarzkittel hatte erst ihre Wohnung verwüstet und sieh dann, im Bett der Besitzerin zur Ruhe gelegt. Ein herbeigerufener Feuerwehrmann erlegte schließlich das unternehmungslustige Wildschwein ...

  • Kosmos-Satellit 1820 in der UdSSR gestartet

    Moskau (ADN). Der 1820. Satellit der Kosmos-Serie ist in der UdSSR gestartet worden. Er gelangte -auf eine Umlaufbahn mit den Parametern: maximale Entfernung 273,2 Kilometer, minimale Entfernung 185,9 Kilometer, anfängliche Umlaufzeit 88,8 Minuten, i j Bahnneigungswinkel <>,. 64,8. Grad*

Seite 6
  • Parteilich im Leben wie in allen seinen Büchern

    Dem Schriftsteller Harald Hauser zürn 75. Geburtstag-

    Von Gerhafd Leo Ein ganz unwahrscheinliches Auto, auf drei Rädern, mehr der selbständig rollende Seitenwagen eines Motorrades, langgestreckt und silbergrau getönt wie eine Rakete, raste über die damals noch ziemlich leeren und spärlich beleuchteten Boulevards von Paris. Es war im Oktober 1944, wenige Wochen nach der Befreiung der französischen Hauptstadt von der Naziokkupation ...

  • Bauernmärkte stellen alte Bräuche vor

    VdgB im Bezirk Leipzig fördert kulturelles Leben auf dem Land Durch die VdgB im Bezirk Leipzig werden derzeit 39 Volkskunstkollektive gefördert. Zu ihnen gehören die Tauchaer Jagdhornbläser, die Tanzgruppe beim Kreisvorstand Altenburg, Karnevalklubs in Neußen und Schrebitz sowie das Blasorchester „Die Jahnathaler" ...

  • Nachdenkliches über einen Unruhigen

    Fernsehfilm von-Gunter Friedrich nach einer Erzählung Günter Görlichs

    Von Dr. Volker Müller Was' soll man halten von diesem Teufelskerl Paul Stojahn, den ein rastloses Arbeitsleben als Baggermonteur um den Erdball getrieben hat, der darüber seine Familie aufs Spiel setzte und sie schließlich verließ, und der nun, nach Jahrzehnten, wieder zu Hause anklopft? Nicht jeder in der Familie Stojahn empfindet so wie Enkel Markus, der dem temperamentvollen Manne unbefangen entgegentritt, den plötzlich aufgetauchten Opa Paul in,sein Herz schließt ...

  • Zeitgeschichte in Porträts

    Ausstellung mit 100 Fotos von Thomas Billhardt

    Von Dietmar Eisold „Am liebsten fotografiere ich lachende Kinder, wenn das mög-- lichtwäre in der ganzen Welt..." Dieser Satz von Thomas Billhardt fiel mir ein, als ich durch seine Ausstellung „100 Fotos" im Erdgeschoß des Palastes der Republik ging. Die Auswahl bringt manches Bild von lachenden, ins Spiel vertieften Kindern ...

  • Leidenschaftliches Bekenntnis zum Frieden in vielen Sprachen

    Stimmungsvolles Programm zur Eröffnung im Palast der Republik Von Birgit Galle und Günter Görtz

    Kämpferischer Elan und Optimistisch-Heiteres, das waren -die bestimmenden Töne des Eröffnungskonzertes beim Fest der Roten Lieder am Sonntag1 im Palast der Republik. Da bedurfte es keiner einstimmenden Ouvertüre, sondern vom ersten Lied an — alter Tradition folgend die Begrüßungs-Helalilu-Verse des Oktoberklubs — war das Publikum gleich bei der Sache ...

  • Anziehend für Musikfreunde aus aller Welt

    Zu Vier Anrechtsreihen und verschiedenen anderen Lieder-, Konzert- und literarisch-musikalischen Abenden sind hallesche Musikfreunde in das Händel- Haus eingeladen. Rund 70 Veranstaltungen weist das Programm der laufenden Spielzeit aus. So wird im März die Leipziger Gruppe „Junge Musik" von der Musikhochschule der Messestadt unter anderem Werke von Hindemith und Jolivet interpretieren ...

  • 14 Konzerte-zu den 22. Musiktagen in Frankfurt (Oder)

    Frankfurt' (Oder) (ADN). Die 22. Festtage der Musik werden ge- v genwärtig in Frankfurt (Oder) vorbereitet. In 14 großen Konzerten und musikalisch-Uterarischen Veranstaltungen erklingen Werke der Klassik und des sozialistischen Gegenwartsschaffens. Traditionsgemäß eröffnet das Phil, harmonische Orchester des Kleist- Theaters die Festtage am 27 ...

  • Kulturnotizen

    MUSEUMSTAGE. Einmal im Monat lädt in diesem Jahr das Schweriner Schloßmuseum ältere Bürger zu einem Museumstag ein. Griechische, römische und deutsche Sagen und Legenden' stehen dabei ebenso auf dem Programm der Führungen wie Geschichten über das Petermänn- * dien. BAUERNKERAMIK. Den Traditionen der märkischen und nördlichen Lausitzer Bauerntöpferetj verbundene Keramik ist in der Babelsberger Ladengalerie ausgestellt ...

  • Alte Bluesmelodien mit aktualisierten Texten

    Vom Gesang und dieser Geste der Solidarität war das Publikum begeistert. Lud Murphy kommt aus der Schule des berühmten Pate Seeger, engagiert- sich wie ihr Vorbild in der Antiapartheidbewegung und tritt gegen die Hochrüstung in ihrem Lande auf. Das Gefühl für den Blues hat sie im Blut. Bei „Bourgeois Blues" und/ anderen traditionellen, mit aktualisiertem Text versehenen Liedern war das zu erleben ...

  • Gesänge spenden Kraft in schweren Kämpfen

    Aus der Erfahrung, daß geeintes Handeln zum Sieg über die Reaktion führt, ziehen die im Lande kämpfenden und zum Exil gezwungenen Chilenen Kraft in ihrem schweren Kampf. .So auch die in Mexiko lebende chilenische Gruppe Illapu. Die Sänger und Instrumentalisten nutzen alte indianische Instrumente und Melodien, um ihre Botschaften zu vermitteln ...

  • Sonderschau mit Werken Franz Vetters in Gotha

    Gotha (ADN). 60 Zeichnungen, Aquarelle und Druckgrafiken von Franz Vetter (1886 bis 1967) sind seit Sonnabend in einer Sonderausstellung des Schloßmuseums Friedenstein in Gotha zu sehen. Das Museum erinnert anläßlich des 20. Todestages an den Maler, dessen jahrzehntelanges Schaffen eng mit seiher Wahlheimat Thüringen verbunden war ...

  • Pohüscher Pianistin mit Ehrennadel ausgezeichnet

    ■ Warschau (ADN). Die polnische Pianistin Haiina Czerny-Stefanska ist am Sonnabend mit der Ehrennadel der Liga für Völkerfreundschaft der DDR ausgezeich-/* net worden. Die Ehrung, die im, DDR-Kultur- und Informationszentrum in Krakow stattfand, wurde ihr für ihre Verdienste um die Annäherung zwischen beiden Staaten *und ...

  • Foto: Banse Lassalle-Stück an den Erfurter Bühnen

    Erfurt (ND). Als DDR-Erstaufführung brachten die Städtischen Bühnen Erfurt am Sonnabend das Schauspiel „Lassalle fragt Herrn Herbert nach Sonja. Die Szene ein Salon" von Christoph Hein heraus. Die Regie hatte Ekkehardt Emig übernommen, die Ausstattung als Gast Jörg Wolf, und die Musik komponierte Klaus Vogel ...

Seite 7
  • Bald Titelkämpf e ohne klassische Rennen?

    Finnin Marjo Matikainen gewann die 5-km-Entscheidung

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Mit dem Frauen-,, Sprinterrennen" -^ daß der Begriff nicht so sehr übertrieben ist, sah man daran, wie bald nebenher laufenden Trainern die Luft ausging — klang am Montagmorgen die. „klassische Woche" der Ski-WM in Oberstdorf (BRD) aus. Vom heutigen Dienstag an gilt die Regel: „Die freie Technik beinhaltet die Anwendung aller Skilanglauf techniken ...

  • einer kleinen Schar: 34 Medaillen in zehn Jahren

    In überragender Staffel je zwei Zinnwalder und Oberhofer

    Von Jürgtn Fischer Noch in der Nacht nach ihremdritten Triumph bei den Weltmeisterschaften in Lake Placid (USA) gingen die DDR-Biathleten auf Reisen. Vorerst noch nicht nach Hause, sondern nach Calgary in Kanada. Bei Wettkämpfen mit einem großen Teil der WM-Kontrahenten werden die Männer um den dreifachen Titelgewinner ' Frank-Peter Roetsch Bekanntschaft mit Schießstand und Laufstrecken im Canmore-Areal machen, in dem in exakt einem Jahr die olympischen Biathlonmedaillen vergeben werden ...

  • Weitere Gastspiele

    4.April, 19.30 Uhr- Volksbühne

    8. bis 26. April ■ Friedrichstadtpalast Holiday on Ice (Niederlande) am 8.4., 19 Uhn Nr. 300-0804 am 9.4., 19 Uhr: Nr. 300-0904 am 10.4., 19 Uhr: Nr. 300-1004 am 11.4, 15 Uhr: Nr. 300-1104/1 am 11.4., 19 Uhr: Nr. 300-1104/2 am 12.4., 15 Uhr: Nr. 300-1204/1 am 12.4, 19 Uhr: Nr. 300-1204/2 am 14.4, 19 Uhr: Nr ...

  • Zwickauer auf dem Wege nach Leipzig

    Die Sportstudenten an der Pädagogischen Hochschule in Zwickau haben ganz besondere Erfahrungen mit den traditionsreichen Turn- und Sportfesten in Leipzig. Vor vier Jahren beispielsweise waren sie als Sieger im Wettbewerb des Übungsverbandes der Sportstudenten ausgezeichnet worden. Das verpflichtet natürlich ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, richtete an Jürgen Wirth, Frank-Peter Roetsch, Matthias Jacob und Andre" Sehmisch folgendes Glückwunschtelegramm: • „Zum Staffelsieg bei1 der Biathlon-Weltmeisterschaft in Lake Placid übermittle ich Ihnen die allerherzlichsten Glückwünsche ...

  • Auch das K*g«ln auf d»r g«lb*n Kart«?

    Es zählt jede intensive Betätigung, die den Körper beansprucht und gesundheitsfördernden Wert besitzt, denn die Aktion soll mit dazu beitragen, Beweglichkeit, / Ausdauer und Kraft durch vielfältige sportliche Aktivitäten zu erhöhen. Deshalb können auf den gelben Karten, die an jedem Zeitungskiosk erhältlich sind, auch die Sportarten eingetragen werden, die — wie Kegeln oder auch Wandern — nicht erwähnt sind ...

  • JAHRE BERLIN

    am 29.4., 19 Uhr: Nr. 060-2904 am 30.4., 19 Uhr: Nr. 060-3004 am 1.5., 15 Uhr: Nr. 060-0105/1 am 1.5.. 19 Uhr: Nr. 060-0105/2 am 2.5., 15 Uhr: Nr. 060-0205/1 am 2.5., 19 Uhr: Nr. 060-0205/2 am 3.5., 19 Uhr: Nr. 060-0305 1.5.: Nr, 020-0105 2.5 • Nri 020-0205 Nr. 020-0304 Nr. 800-1404 Nr. 080-0404

Seite 8
  • Wo sith einst Windmühlen drehten Ortschronisten erforschen Historie der ehemaligen Kolonistensiedlühg'Fried'ricKshagen

    Wo heute die Bölschestraße für einen Einkaufsbummel wirbt, Müggelwasser für viele Berliner Haushalte aufbereitet und Bier in alle Welt geliefert wird, wuchs vor über 230 Jahren noch dichter Wald. Erst als ein Befehl des preußischen Königs Friedrich II. an seinen bei der Kurmärkischen Kammer beschäftigten Kriegs- und Domänenrat Pfeiffer erging, die Einwanderer aus Böhmen, der Pfalz und Württemberg irgendwo vor den Toren Berlins unterzubringen, wurde man auf die alles in ...

  • Mobile Bibliothek mit 6000 Büchern an Bord

    Mit der Berliner Autobücherei unterwegs in Heinersdorf

    Von Ingrid Först«rling Jeden Tag verläßt ein Spezialfahrzeug den Hof der Berliner Stadtbibliothek. „Berliner Autobücherei" steht in großen Lettern auf der Seitenwand des 15 Meter langen Zuges. Rund 6000 Bücher, 60 Schallplatten und ebenso viele Tonbandkassetten hat er „an Bord". 22 Haltestellen werden angelaufen ...

  • Handwerker unserer Stadt erweiterten Leistungsangebot

    Pankower Friseur-PGH bedient auch in sechs Betrieben

    Etwa zwei Drittel der Reparaturen und Dienstleistungen in der örtlichen ■Versorgungswirtschaft, dem stadtbezirksgeleiteten Bauwesen und der Kfz- Instandhaltung in der Hauptstadt werden von den über 31200 im Berliner Handwerk Beschäftigten ausgeführt. So erbrachten die 159 PGH und rund 4500 privaten Handwerksbetriebe im ...

  • Winfersporfwefferbericht

    25/7, Pulver, Ski möglich, -5; Hasselfelde 25/7, Pulver, Ski möglich, -3; Stolberg 15/4, Pappschnee, Ski möglich, —1. WESTLICHER THÜRINGER WALD: Kleiner Inselsberg 40/6, Pulver, Ski möglich, —4; Huhlaer Skihütte 22/2, Pappschnee, Ski möglich, -2; Brotterode 26/4, Pulver, Ski möglich, —4; Tambach-Dietharz 8/3, Wechselschnee, Ski stellenweise möglich, -2 ...

  • Zum Bummel in die „Promenade''

    Unsere Leserin Dagmar Schmidt aus Marzahn schrieb uns, daß sie mit ihrer Familie in der Marzahner Promenade - unweit der Franz- Slenzer-Straße - gern spazierengeht und einen ^ Einkaufsbummel unternimmt. Obwohl man hier und da noch an Baustellen vorbei müsse und es manchmal unbequem ist, sei doch schon ein schöner Boulevard entstanden, der Zuspruch findet ...

  • Erholsam und vergnüg/ich soll auch die 37* sein

    Von Birkenwerder bis Borgsdorf durch das Tal der Briese

    Wanderfreunde haben sich den kommenden Sonntag vorgemerkt, die 37. ND-Wanderung steht bevor. Eine erholsame und vergnügliche Orientierungstour wollen die Organisatoren wieder auf die Beine stellen! Im folgenden geben wir noch einmal Hinweise über den Verlauf dieses Tages. Start: Ab S-Bahnhof Birkenwerder kann zwischen 8 und 11 Uhr auf die Strecke gegangen werden, ausgerüstet mit Startund Wanderkarten, verabschiedet von Latschenpaule und munteren Klängen ...

  • Wettervorhersage

    bis Sonnabend, den 21. Februar 1987 Das südeuropäische Tiefdruckgebiet verlagert sich in den nächsten Tagen nur wenig, so daß die von diesem Tief bewegte Luftmassengrenze zu etwas kälterer Luft über Nordeuropa auch in der Folgezeit für unser Gebiet wetterbestimmend bleibt. Es wird überwiegend stark bewölkt oder neblig-trüb, sein, kurzzeitige Aufheiterungen sind gegen Ende im Norden am wahrscheinlichsten ...

  • Erfahrungsaustausche und Nachnutzungsbörse

    Auch in diesem Monat lädt das Berliner Bezirksneuererzentrum in der Frankfurter Allee 110 (unweit,, vom gleichnamigen S-Bahnhof) zu einer Reihe von Erfahrungsaustauschen eint So wird am heutigen Dienstag ab 14 Uhr über Ergebnisse und Vorhaben der- Nullfehlerproduktion im VEB Goldpunkt Berlin berichtet ...

  • Die kurze Nachricht

    DESIGN. Eine Ausstellung über Design in Rumänien wurde am Montag am Berliner Fernsehturm eröffnet. Die Exposition präsentiert bis 28. Februar optische und elektronische Geräte, Transportmittel, Glas, Porzellan, Spielzeug sowie Möbel, Bekleidung und Werbegrafik. BATSGESPRÄCH. Ergebnisse und Vorhaben auf dem Gebiet der Volksbildung im Stadtbezirk Marzahn stehen am kommenden Sonnabend ab 9 ...

  • NeuesDeuischiand

    Redaktion und Verlag: Franz-Mehrini-Platz l, Berlin, 1017, Telefon: Sammelnummer »ISO, für Lesertrafen Und -meinunf en (Montag. bis Freitag) : 5 n 16 86. Anzelfenverwaltunf: Verlas Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, Franz-Mehring-Platz 1, Berlin, 1017, Telefon: 5 SS 2471/27 77/2177. Anzeigenannahme: Verl*g Neues Deutschland und Anzeigenannahmestellen In Berlin und In den Bezirken ...

  • Dank im Rathaus an Mitarbeiter des Handels

    Werktätige aus gastronomischen und Handelseinrichtungen Berlins wurden am Montag arir läßlich des Tages der Mitarbeiter des' Handels geehrt. Auf einer Festveranstaltung im Roten Rathaus würdigte Herbert Meyer,' Stellvertreter des Oberbürgermeisters, die guten Leistungen. 24 Handelsmitarbeiter erhielten die „Medaille für hervorragende Leistungen im Handel der DDR", 13 Kollektive des Handels, der Gastronomie und der Arbeiterversorgung nahmen! Ehrenurkunden und Prämien entgegen ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    7. Spielwoctie 19S7 5 aus 35 (Sonntagziehung): 44 Fünfer mit je 31 712 Mark, 6754 Vierer mit je 308 Mark, 190 639 Dreier mit je 18,50 Mark. 6 aus 49 (1. Ziehung): Kein Sechser, 1 Zusatzfünfer mit 220 759 Mark, 120 Fünfer mit je 2451 Mark, 6955 Vierer mit je 42 Mark, 123 794 Dreier mit je 5,50 Mark. 6 aus 49 ...

  • Mitteilung der Partei

    Die Anleitung der Kreispropagandistenaktive und Leitpropagandisten zum Thema 6 des Parteilehrjahres erfolgt Mittwoch, den 18. Februar, von 14.30 bis 18 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung Berlin der SED, Französische Straße 35. SED-Bezirksleitung . Bildungsstätte

  • Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr geahndet

    Die Verkehrspolizei hatte zehn Kontrollstellen zwischen Flughafen und Zentrum, vor allem in den Stadtbezirken Treptow und

Seite
Int Wettbewerb auf Parteitagskurs: Kollektive erhoben ihre Leistungen Einhellig gegen Tests nuklearer Waffen Treffen verkörperte Weltöffentlichkeit Erneut Gefechte in Beirut und um palästinensische Lager Besatzer beschossen Kinder im okkupierten Gaza-Streifen Botschaft von Spyros Kyprianou an Erich Honecker Kurs Washingtons gegenüber Südafrika ist gescheitert Chinesische Jugenddelegation in Magdeburg Internationaler/ Trainingskurs zur Atomsicherheit Teststopp liegt im Interesse der Vereinigten Staaten Gespräch mit Delegation des Obersten Sowjets C-Waffen-Abbau kann automatisch überwacht werden Empfang im Kreml-Kongreßpalast Internationales Friedensforum in Moskau erfolgreich abgeschlossen Präsident des Weltfriedensrates in der DDR Welt meistert itel an Marjo Matikainen Bildungserfolge in China Massenprotest in Salvador Fast 282 Mio Sowjetbürger Katakomben-Restaurierung Wahlvorbereitungen Epidemie in Jakarta
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen