14. Dez.

Ausgabe vom 28.03.1981

Seite 1
  • Die Kurze Nachricht

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: 58 50 (Sammelnummer). Abonnementspreis monatlich 3.50 Mark 36. Jahrgang / Nr. 74 B-Ausgabe Einzelpreis 15 Pf w^ Proletarier aller Lander, vereinigt euch! ues Deutschland Sonnabend / Sonntag, ^m T" 2B.I29. März 1981 ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIAUSTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 5-kg-GoIdklumpen Irkutsk ...

  • Ehrenbanner für die Besten Neue Objekte übergeben

    Horst Dohlus, Kurt Hager, Erich Mielke, Günter Mittag, Harry Tisch, Werner Jarowinsky und Inge Lange dankten bewährten Kollektiven

    Ber lin (ND). Mit der Übergabe weiterer Ehrenbanner des ZK der SED an Betriebe und Einrichtungen wurden am Freitag deren herausragende Leistungen im Wettbewerb zu Ehren des X. Parteitages gewürdigt. Am gleichen Tage wurden bedeutende Investitionsund Rationalisierungsobjekte in Betrieb genommen. Ehrenbanner ...

  • Hohe Ehrungen für verdiente Werktätige und Kollektive

    Festliche Veranstaltung mit Horst Sindermann in Berlin

    Berlin (ADN). Hervorragende Leistungen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des X. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands wurden am Freitag in Berlin mit hohen staatlichen Auszeichnungen gewürdigt, die der Vorsitzende des Staatsrates der DDR auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums uts Ministerrates verdienten Werktätigen und Arbeitskollektiven verliehen hat ...

  • Stäbe und Truppen meistern moderne Kampfhandlungen

    Komplizierte Luftlagen in den Operationen bei „Sojus 81" / Wirksame Unterstützung für Landstreitkräfte / Integrierte Stäbe bewähren sich / Neue Methoden der Kriegskunst

    Berlin (ND). Truppenteile der Luftstreitkräfte und der Luft- Verteidigung der Nationalen Volksarmee und der Sowjetarmee meisterten am Freitag bei „Sojus 81" im Mittelabschnitt des Übungsraumes komplizierte Luftlagen, die während der Kommando-Stabsübung im Verlauf der Operationen entstanden waren. In engem Zusammenwirken von Fliegerkräften, der Fla-Raketenund Funktechnischen Truppen wurde die Luftherrschaft behauptet und die Landstreitkräfte bei ihren Handlungen wirksam aus der Luft unterstützt ...

  • Prasidiumsmitglied der SPD bekräftigt „Nein" zu Raketen

    Eppler: UdSSR hat lebenswichtige Fragen angesprochen

    Bonn (ADN). Das SPD-Prasidiumsmitglied Erhard Eppler hat seine ablehnende Haltung zum NATO-Raketenbeschluß bekräftigt und sich! dafür eingesetzt, die sowjetischen Vorschläge über ein Moratorium zur Stationierung von Mittelstreckenraketen nicht voreilig abzuweisen. In einem Interview1 mit der „Frankfurter Rundschau" vom Freitag betont der SPD-Politiker, Leonid Breshnew habe mit seinen Vorschlägen lebenswichtige Fragen angesprochen, die „ausgelotet" werden müßten ...

  • 50 Menschen Opfer der Bluttat am Rio Lempa

    Einzelheiten über Terror der Juntatruppen El Salvadors

    San Francisco (ADN). Mindestens 50 Salvadorianer, darunter viele Frauen und Kinder, sind dem Massaker zum Opfer gefallen, das die Junta-Soldateska und honduranische Soldaten in der vergangenen Woche am Rio Lempa verübt haben. Das berichtete ein Korrespondent der USA- Zeitung „San Diego Union", der den Tatort besuchte und mit Augenzeugen sprach ...

  • Erstmals im All Hologramme aufgezeichnet und gesendet

    Neues Experiment mit Laseranlage an Bord von Salut 6

    Moskau (ADN>. Versuche zur Aufnahme dreidimensionaler Bilder sowie ihrer Übermittlung zur Erde haben am Freitag im Orbitalkomplex Salut 6/Sojus T 4/Sojus 39 begonnen. Das Experiment „Hologramm", das von sowjetischen und kubanischen Wissenschaftlern gemeinsam vorbereitet worden war, ist ein erster ...

  • Sonntag beginnt Sommerzeit 1981

    Um 2 Uhr eine Stunde vorgestellt Berlin (ADN). In der Nacht zum Sonntag tritt in der DDR die Sommerzeit in Kraft. Die Uhren werden am Sonntag, dem 29. März, morgens von 2.00 Uhr auf 3.00 Uhr vorgestellt. Am 27. September wird die Sommerzeit mit dem Zurückstellen den Uhren von 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr wieder beendet ...

  • UNO: PLO brandmarkt Will kurmaßnahme Israels

    New York (ADN-Korr.). Als offizielles Dokument des UNO- Sicherheitsrates ist am Freitag ein Protest der PLO gegen die Versuche des israelischen Besatzungsregimes veröffentlicht worden, die illegale Annexion palästinensischen Landes durch Verwaltungsmanipulationen in okkupierten Städten zu festigen. Im Auftrag des PLO-Vorsitzenden Yasser Arafat ersucht der UNO-Vertreter der PLO, Zehdi Terzi, um Schritte gegen den israelischen Landraub ...

  • Weiter Hochwasser in der SFRJ und Bulgarien

    Belgrad (ADN-Korr.). Das Hochwasser von Save und Donau ging auch am Freitag im Raum Belgrad nicht zurück. Trotz des aufopferungsvollen Einsatzes der Werktätigen, Jugendlichen und Armeeangehörigen sind weit über 5000 Wohngebäude überschwemmt, 25 Betriebe steinen unter Wasser. Die Flutwelle der Donau hat unterhalb Smederevo weitere Ortschaften erreicht ...

  • Volk Uruguays kämpft um Rechte

    Solidaritätskundgebung in Kuba Havanna lADN-Korr.). Der Exekutivsekretär der „Frente Amplio" im Ausland, Hugo Villar, hat erklärt, Terror und Repression könnten weder den Freiheitswillen des uruguayischen Volkes brechen noch das faschistische Regime vor einer Niederlage retten. Villar sprach am Donnerstag anläßlich des 10 ...

  • Zwei Weltrekorde für Christa Rothenburger

    Alma-Ata (ADN). Zum Auftakt des traditionellen Eisschnellauf- Landerkampfes zwischen der UdSSR und der DDR auf der Hochgebirgsbahn in Medeo bei Alma-Ata verbesserte die 21jährige Dresdnerin Christa Rothenburger am Freitag gleich beide Sprintweltrekorde. Über 500 m blieb sie mit 40,28 s genau vier Zehntelsekunden ...

  • UdSSR für Vertrag über Gewaltverzicht

    USA-Vertreter lehnte erneut ab New York (ADN-Korr.). Die UdSSR hat alle UNO-Mitgliedstaaten aufgefordert, an die Ausarbeitung eines Weltvertrages über die Nichtanwendung von Gewalt in den internationalen Beziehungen realistisch heranzugehen. Das könnte dazu beitragen, erklärte Wladimir Fedorow am Donnerstag im zuständigen UNO-Sonderausschuß, die Gefahr eines Kernwaffenkrieges und damit einer nuklearem Katastrophe beseitigen zu helfen ...

  • Protest gegen das Apartheidregime

    Aktion Johannesburger Studenten

    Johannesburg (ADN). Hunderte Studenten der Johannesburger Witwatersnand-Universität haben gegen- die Apartheidpolitik Südafrikas protestierst und die Freilassung der auf der KZ-Insel Robben Island eingekerkerten Führer dies Afrikanischen. Nationalkongresses! (ANC) gefordert. Zu den Aktion kam es auf einer Wahlveranstaltung der regierenden Nationalpartei ...

  • 7000 Komsomolzen zu Großbaustellen

    Einsatz an Planschwerpunkten

    Moskau (ND-Korr.). Zu ihrem Einsatz an Brennpunkten des neuen Fünfjahrplans verabschiedet wurden am Freitag in Moskau Hunderte Mitglieder der in diesen Wochen gebildeten Komscmolbauabteilung „XXVI. Parteitag" Aus allen Teilen des Landes begeben sich die Mitglieder der Freiwilligenbrigade, die insgesamt 7000 Mädchen und Jungen umfaßt, zu Großbaustellen ...

  • Weigel-Medaille erstmals verliehen

    Anerkennung für Arno Wyzniewski

    Berlin (ND). Die Helene-Weigel-Medaille 1981 wurde am Freitag im Brecht-Zentrum der DDR in Berlin dem Schauspieler Arno Wyzniewski verliehen. Er erhielt die Auszeichnung für seine hervorragende Danstellung der Lenin-Figur in Schatrows Schauspiel „Blaue Pferde auf rotem Gras" im Berliner Ensemble. Im ...

  • Nikaraguas Mord an Milizionär

    Sömoza-Söidner verübten Biuttat

    Managua (ADN-Korr.). Empörung hat in Nikaragua die Ermor-* düng eines Volksmalizionärs durch Exnationalgardisten ausgelöst. Die Somoza-Söldner waren von Honduras aus in das Grenzgebiet vorgedrungen undi hatten die Bluttat verübt. Es war das zweite derartige Venbrechen innerhalb einer Woche. „Barricada", Organ der Sandinistischen Front (FSLN), hat in, einem: Leitartikel die USA aufge-| fordert, zur Ausbildung von ehe-! maligen Somoza-Nationalgardisteni auf ihrem Territorium Stel-i lung ziu nehmen ...

  • Auszeichnung an Ortsausschuß

    Beispielhafte Ergebnisse im „Mach mit ["-Wettbewerb erzielt Schwerin (ND). Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, überreichte am Freitag dem Ortsausschuß Rastow der Nationalen Front den Vaterländischen Verdienstorden in Silber. Die hohe Auszeichnung war dem Ausschuß vom Staatsrat der DDR für beispielhafte „Mach mit!" -Leistungen der Bürger des Gemeindeverbandes Rastow im Kreis Schwerin-Land verliehen worden ...

  • Nu am Wochenende

    Seite 9 ■ Was aus den Pionieren wurde, die den VIII. Parteitag begrüßten Seite 10: Gegensätzliche Konzepte für die achtziger Jahre Seite 11: Schau in die Flamme, Junge, sie wird einmal dir gehören Seite 12: Natur und Wissenschaft Seite 13- Ernst Thäimann und das Bündnis mit den Bauern Seite 14 Neu im ...

  • 5-kg-GoIdklumpen

    Irkutsk. Ein Goldklumpen von fast fünf Kilogramm Gewicht ist im sibirischen Goldbergwerk „Artjomowskaja" gefunden worden. Da er zu den größten jemals entdeckten Nuggets gehört, soll er nicht verarbeitet, sondern unversehrt als einmaliges „Geschtenk der Natur" im Museum aufbewahrt werden.

  • Singapur: Hitzewelle

    Singapur. Die höchsten Temperaturen seit 45 Jahren sind in dieser Woche in Singapur gemessen worden. Die Quecksilbersäule auf der in der Nähe des Äquators gelegenen Insel kletterte bis auf 33,6 Grad im Schatten und lag damit um 2,5 Grad höher als sonst um diese Jahreszeit.

  • KurM berithfmt

    Bauern gegen EG

    Bonn. 25 000 Landwirte aus allen Teilen der BRD protestierten am Freitag in Bonn gegen die unsoziale Agrarpolitik der westeuropäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EG), die ihre Existenz bedrohe.

  • USA-Lieferungen

    Washington. Die USA wollen an das südkoreanische Regime 30 Kriegsflugzeuge vom Typ F 16 mit den dazugehörigen Ausrüstungen liefern. Der Auftrag hat einen Umfang von 900 Millionen Dollar.

Seite 2
  • Agrarpiloten erhöhen die Flugstunden

    Kontra der Arbeitsspitze / Wartung und Pflege außerhalb der Saison / Sowjetische Flieger helfen

    Jahr für Jahr haben wir Agrarflieger in den Monaten März bis Anfang Juni eine große Arbeitsspitze zu bewältigen. Alle Getreideflächen sind — damit sie reichlich Körner ansetzen — zweimal mit Stickstoff zu versorgen. Bei dieser Arbeit sind unsere „Hummeln" (Z37) und „Raben" (PZL106) durch ihre Leistungsfähigkeit und durch den Wegfall von Boden- und Pflanzenbeschädigungen dem Einsatz von Bodengeräten um ein Mehrfaches überlegen ...

  • Bei F/a-Raketensoldaten der MVA und der Sowjetarmee

    Militärisches Können an den Startrampen nachgewiesen

    „Ziel 9002 aufgefaßt." „Raketenstart erfolgt." „Ziel 9002 vernichtet." In diesen knappen Sätzen spiegelt sich konzentrierte und angespannte Arbeit vieler Offiziere in einer Feldführungsstelle der Fla-Raketentruppen auf dem Territorium der DDR wider. Hier wird im Verlaufe des Freitag ein Abschnitt des Übungsraumes überwacht und der eventuell notwendige Einsatz der Raketen koordiniert ...

  • Kulturbund zog erfolgreiche Bilanz

    Aktionsprogramme der Bezirksorganisationen zum X. Parteitag der SED abgerechnet

    Berlin (ADN). Die Aktionsprogramme der Bezirksorganisationen des Kulturbundes zum X. Parteitag der SED wurden am Freitag auf einer Tagung des Präsidialrates des Kulturbundes in Berlin abgerechnet. Der Präsident des Kulturbundes, Prof. Dr. Hans Pischner, überreichte der Leiterin der Abteilung Kultur des ...

  • Hohe Ehrungen für verdiente Werktätige und Kollektive

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ständig bessere Befriedigung der materiellen und kulturellen Bedürfnisse der Bürger. Die Einheit von Wirtschaftsund Sozialpolitik könne es nur auf der Grundlage des Volkseigentums an Produktionsmitteln geben, und diese organische Einheit zwischen Arbeit und Lebensniveau sei gleichzeitig ein mächtiger Kraftquell für hohe Leistungen ...

  • Gute Erfolge in der Industrie und Landwirtschaft erreicht

    Räte der Bezirke Erfurt und Neubrandenburg berichteten

    Berlin (ND). Auf beachtliche Erfolge in der zu Ende gehenden Wahlperiode konnten die Räte der Bezirke Erfurt und Neubrandenburg verweisen, die am Freitag vor ihren Bezirkstagen Rechenschaft legten. Die Ratsvorsitzenden konnten in ihren Berichten hervorragende Initiativen zum X. Parteitag der SED in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens hervorheben ...

  • Die aktive Mitarbeit ulier ist Merkmal unserer Demokratie

    Erich Mückenberger bei Bürgern in der Gemeinde Rastow

    Schwerin (ND). Die Gemeinde Rastow in der Nähe Schwerins gehörte vor einem Jahr zu den Initiatoren des „Mach mit!"- Wettbewerbs. Ein wichtiges Anliegen der Bürger dieses Dorfes war seinerzeit, durch Rekonstruktion, von StallanJageni zusätzliche Plätze für die Tierhaltung zu gewinnen. Am Freitag konnte der Ortsiausschuß Rastow der Nationalen Front eine erfolgreiche Bilanz des Gemeiindeveribandes ziehen, dein das Dorf angehört ...

  • Chirurgiekongreß beendet

    Neue erfolgreiche Behandlungsmethoden vorgestellt

    Berlin (ADN). „Einer Vielzahl von praktisch tätigen Chirurgen konnten Empfehlungen für die ambulante und stationäre Behandlung von Patienten gegeben werden", sagte in einem ADN- Gespräch Prof. Dr. Werner Kothe, wissenschaftlicher Leiter des XIII. Kongresses der Gesellschaft für Chirurgie der DDR, der am Freitag in Berlin zu Ende ging ...

  • „Solidarnosc" provozierte Streik

    PAP: Rapide Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage

    Warschau (ADN-Korr.). In der Volksrepublik Polen ist am Freitagvormittag von der „Solidarnosc"-Führung in fast allen Bereichen der Volkswirtschaft ein sogenannter Warnstreik provoziert worden, der das Leben im Land weitgehend lahmlegte. Das geht aus Meldungen der Nachrichtenagentur PAP hervor. Die „Solidarsnosc" ...

  • Vereinbarungen mit Säo Tome und Principe

    Berlin (ADN). Die 2. Tagung der Gemischten Kommission DDRt- Säo Tome und Principe ist am Freitag in BenMo beendet worden. Die Delegationen wurden vom Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der DDR Roland Schumann und vom Minister für Handel der DR Säo Tome und Principe, Fausto Soares da Vera Cruz, geleitet ...

  • Wissenschaftlicher Rat zum KPdSU-Parteitag

    Berlin (ND). Die 18. Tagung des Rates für Wissenschaftlichen Kommunismus fand am Freitag in der Akademie für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED statt. Auf der Tagesordnung stand die Auswertung des, XXVI. Parteitages der KPdSU Im Mittelpunkt des Referates des' Vorsitzenden dies Rates;, Prof. Dr ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossin Alice Zadek Zum 60. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED der Genossin Alice Zadek in Berlin die herzlichsten Glückwünsche. In dem Grußschreiben heißt es: „Mutig und entschlossen kämpftest Du in der Widerstandsgruppe .Herbert Baum' gegen den Faschismus. In der Zeit Deiner Emigration in England setztest Du den Kampf für den Frieden und gegen den Faschismus fort ...

  • Ingenieure losten 6500 Aufgaben

    Cottbus (ND). Mit der Lösung von rund 6500 Aufgaben auf wissenschaftlich-technischem Gebiet haben die Mitglieder des Bezirksverbandes Cottbus der Kammer der Technik ihre Verpflichtungen in Vorbereitung des X. Parteitages erfüllt und in wichtigen Bereichen gezielt überboten. Das gehört zur Bilanz, die am Freitag auf einer Bezirksaktivtagung der KDT in Cottbus gezogen wurde ...

  • Festlicher Auftakt für Theatertage der Jugend

    Meiningen (ADN/ND). Mit der Premiere der „Winterschlacht" von Johannes R. Becher wurden am Freitagabend im Meininger Theater die diesjährigen Theatertage der Jugend festlich eröffnet. Die Theatertage, die gemeinsam von der FDJ und den Bühnen unseres Landes veranstaltet werden und bereits zum 1:4. Male ...

  • Plan der Zusammenarbeit inBudapestunterzeichnet

    Budapest (ADN). Ein Plan der Zusammenarbeit im Gesundheitswesen und in der medizinischen Wissenschaft zwischen der DDR und Ungarn für die Jahre 1981 bis 1985 wurde am Freitag in Budapest unterzeichnet. Das Dokument signierten der Stellvertreter des Ministers für Gesundheitswesen der DDR Prof. Dr. Konstantin Spies und der Staatssekretär im Ministerium für Gesundheitswesen der Ungarischen Volksrepublik Dr ...

  • Gratulation für Armeegenerat Schawrow

    Berlin (ADN). Armegeneral Iwan Schawrow, Vertreter des Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages in der Nationalen Volksarmee, beging am gestrigen Freitag seinen 65. Geburtstag. Bei einer Beratung anläßlich der Kommando-Stabsübung „Sojus 81" in einer Führungsstelle der NVA gratulierte ihm Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung ...

  • Flaggenwechsel auf neuem Ausbildungsschiff

    Rostock (ND). Künftig wird sich die praktische Ausbildung der Studenten der Ingenieurhochschule für Seefahrt Warnemünde/ Wustrow mit der Übernahme eines Seiitentrawlers des Typs III wesentlich verbessern'. Der Trawler, der am Freitag übergeben wurde, war mit Unterstützung des Rostocker Kombinates für Seeverkehr und Hafenwirtschaft umgebaut worden ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen ...

  • die VDR Jemen übergehen

    Solidaritätssendung für

    Aden (ADN-Korr.). Eine Sondermaschine der INTERFLUG hat am Donnerstag eine Solidaritätssendung der DDR nach Aden, der Hauptstaidt der VDR Jemen, gebracht. Die HMifsgüter — Medikamente, medizinische Geräte und Textilien — wurden mit Spenden der Bevölkerung der DDR finanziert. Kurt Krüger, Generalsekretär des Solidaritätskornitees der DDR, übergab sie dem Rat für Frieden und Solidarität der VDR Jemen ...

  • Antrittsbesuche im Ministerrat der DDR

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Islamischen Republik Mauretanien in der DDR, Mohamed Ghali Ould el Bou, und den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter des Haschemitdschen Königreiches Jordanien in der DDR, Hani Bahjat Taübara, zu Antrittsbesuchen ...

Seite 3
  • Das Beste zum X* Parteitag! Alles zum Wohle des Volkes!

    Pumpspeicherwerk mit voller Leistung am Neil Bedeutender Schritt zur Stärkung der Energiebasis Horst Dohlus bei Bauarbeltern und Kraftwerkern in Markersbach

    Fünf Monate vor dem geplanten Termin wurde am Freitag im Pumpspeicherwerk Markerslbach die volle Leistung erreicht. Damit erfüllten die bis zu 3000 an Bau und Ausrüstung beteiligten Werktätigen ihre Verpflichtung zum X. Parteitag der SED. Horst Dohlus gab auf einem Meeting mit Erbauern und Kraftwerkern den letzten von sechs Pumpspeichersätzen für den Dauerbetrieb frei ...

  • Auftrag der Arbeiterklasse wird jederzeit in Ehren erfüllt

    Armeegeneral Erich Mielke auf Kampf meeting der Tschekisten

    Aui einem Kampfmeeting überreichte Armeegeneral Erich Mielke Kollektiven eines operativen Dienstbereiches, eines Sicherungsbereiches und der Bezirksverwaltung Berlin des MfS die Ehrenbanner des ZK der SED. Mit dieser hohen Ausszeichnung wurden ihre bei der Erfüllung der zu Ehren des X. Parteitages übernommenen Kampfaufgaben und Verpflichtungen vollbrachten herauisragendem Leistungen,, beispielgebenden Initiativen und die dabei unter Beweisi gestellte hohe Einsatzbereitschaft gewürdigt ...

  • Ein Teil des Charite-Neubaus seiner Bestimmung übergeben

    Kurt Hager, Konrad Naumann und Gerhard S c h ü r e r anwesend

    Die Arbeiten am Neubau der Berliner Charite — dem größten Investitionsobjekt im Bereicht des5 Hoch- und Fachschulwesens sowie des Gesundheitswesens, dessen Verwirklichung der IX. Parteitag der SED beschloß — gehen, ihrem Abschluß entgegen. Ein Dreivierteljahr früher als geplant wurde am Freitag der funktionsdiagnostische Trakt des Chirurgisch- Orientierten Zentrums seiner Bestimmung übergeben ...

  • Bauelemente für zukünftige Roboter

    Anläßlich der 6. Kreasdetegiertenkonferenz der SED an der Akademie der Wissenscbaiten berichteten wir Ihnen, sehr geehrter Genosse Honecker, über Verpflichtungen von Mitarbeitern und Kollektiven zur Üfoerbietung der Planziele des Jahres 1981. Wir können Ihnen mitteilen, daß im Rahmen des Wettbewerbs zu Ehren des X ...

  • Auseinandersetzung mitAntikommunismus

    Lieber Genosse Erich Honecker, getreu der ihr übertragenen Verantwortung wird die Akademie der Wissenschaften der DDR durch den gezielten Einsatz ihrer gesellschaftswissenschaftlichen Potentiale wirksamer zur weiteren schöpferischen Ausarbeitung und Verbreitung der revolutionären marxistisch-leninistischen ...

  • Spezielles Augenmerk der Mikroelektronik

    Zu Ehren des X. Parteitages haben Vertrauensleute-Vollversammlungen in den einzelnen Forschungseinrichtungen der Akademie weitere Verpflichtungen übernommen, die auf eine Prof. Dr. sc. med. Dr. h. c. W. Sc heier Präsident der AdW der DDR Dr. phil. H. Klemm 1. Sekretär der SED-Kreisleitung Prof. Dr.-Ing ...

  • Weltstand ist Richtschnur unseres eigenen Schaffens

    • Grundlagenforschung auf technischen Fortschritt ausgerichtet • Beiträge zur geistig-kulturellen Entwicklung unseres Volkes

    Lieber Genosse Erich Honiecker! Das Präsidium der Akademie der Wissenschaften der DDR bekundet am Vorabend des X. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands seine feste Verbundenheit mit der auf die Sicherung des Friedens und auf das Wohl des Volkes gerichteten Pnlitik der Partei ripr Arbeiterklasse und seine Entschlossenheit, diese Politik uneingeschränkt zu unterstützen und engagiert mitzugestalten ...

  • Hauptrichtungen sorgfältig bestimmt

    Die Akademie wird das wissenschaftliche Niveau ihrer Forschung, ihre Leistungsfähigkeit und gesellschaftliche Wirksamkeit weiter erhöhen und auf der Grundlage einer sorgfältigen Einschätzung der Entwicklungstendenzen von Wissenschaft und Technik in der Welt die Grundlagenforschung entschiedener auf die Hauptrichtungen des wissenschaftlich-technischen Fortschrittes in unserem Lande ausrichten ...

Seite 4
  • Rutionelle Fertigung noch den Maßstäben der achtxiger Juhre

    Harry Tisch im Schwermaschinenbau „Karl Liebknecht" Magdeburg

    Vorschlaghammer und Grobfeile gehören zwar längst nicht mehr zu den dominierenden Werkzeugen der Schwermaschinenibauer. Doch der automatisierte Fertigungsbereich, der am Freitag im Beisein von Harry Tisch und Kurt Tiedke, 1. Sekretär der* Bezirksleitung, im Magdeburger Karl-Liebknecht-Werk in Betrieb gesetzt wurde, weist noch einen Schritt weiter in die Zukunft ...

  • Dimensionen des Bauens

    Wer damals so dachte und sprach, mußte sich bald korrigieren, denn er hatte lediglich offenbart, wie schlecht er Heinz Wudy kannte. „Sicherlich", so gibt er heute gerne zu, „hatte ich mte meinen h Berlin-Einsatz anfangs rulhiger vorgestellt. Das Interesse an der Großstadt und den Dimensionen des Bauens hier spielten eine Rolle, der Reiz des Neuen, auch das Geld ...

  • Bedeutender Leistungsanstieg mit Hilfe der Mikroelektronik

    Inge 1 a n g e im VEB Elektromotorenwerk Wernigerode

    Elektromotoren aus Wernigero'de finden überall in der Volkswirtschaft Anwendung: In Industrie und Bauwesen werden Maschinen und Anlagen zu über drei Vierteln durch elektrische Antriebe bewegt. Die Erzeugnisse aus dem Harzstädtchen haben auch international einen guten Ruf. Leistungsstark und leichtgewichtag, ...

  • Das Beste zum X. Parteitag! Alles zum Wohle des Volkes!

    Auszeichnung an Chemiearbeher überreicht Veredeln—dos ist unser Weg zu höherer Effektivität und Güte Günter Mittag und Werner Felfe auf Meeting in Bitterfeld

    CKB — das ist die Kurzformel für eins der großen Chemiekombinate unseres Landes und für ein kraftvolles Zentrum der Arbeiterklasse. Mehr als 60 Milliarden Mark Warenproduktion der Industrie der DDR werden aus Zulieferungen des Chemiekombinates Bitterfeld hergestellt. Grundlage für die rund 4000 Erzeugnisse sind vorwiegend einheimische Rohstoffe wie Steinsalz, Kali, Kalk und Anhydrit ...

  • Vorhaben zuverlässig und in guter Qualität verwirklicht

    Werner Jarowinsky bei Werktätigen in Potsdam

    „Die Potsdamer Brauer brauten aus Malz, Gerste und Hopfen einen gar wohlschmeckenden zünftigen Tropfen ", hieß es im Trinkspruch des Braumeisters Alois Turcer, als am Freitag in Potsdam eine moderne Brauerei den Dauerbetrieb aufnahm. Werner Jarowinsky hatte zuvor während eines Meetings im Sudhaus die Automatik zur Würzeproduktion eingeschaltet ...

  • Die Hauptstadt fragt auch seine Handschrift

    Warum sich ein Thüringer Jugendbrigadier auf Berliner Baustellen zu Hause fühlt

    Fragt man Heinz Wudy nach seinem Zuhause, so überlegt er erst ein wenig bei der Antwort. Denn einerseits liegt dieses Zuhause im thüringischen Fehrenbach. Dort kommt der 29jährige Bauarbeiter her, dort leben die Eltern und Geschwister, dort wohnt und arbeitet seine Frau, und dort wächst seit gut einem halben Jahr der jüngste Wudy, Sohn Sascha, heran ...

  • Verpflichtender Auftrag

    Heinz Wudy hat in Berlin schnell erfahren, daß die Meinung eines so- engagierten Arbeiters besonders gefragt ist. Inzwischen haben seine Erfahrungen schon manche Entscheidung beeinflußt, die weit über den Rahmen seines Kollektivs hinausging. Sein Diskussionsbeitrag auf der 7. Baukonferenz im Vorjahr ist nur ein Beispiel dafür ...

Seite 5
  • Mit dem Titel „Held der Arbeit11 geehrt

    Walter Behlich, Bereichsleiter im VEB Wamo-wwerft Warnemünde; Christa Behrendt, Gruppenleiterin im VEB Fernsehgeräte- Werk „Friedrich Engels" Staßfurt; Harald Bethke, Schichtleiter im VEB Petrolchemisches Kombinat Schwedt, Stammbetrieb; Hartmut Biebei, Meister der Former- und Kokillenafoteilung im VEB ...

  • Blick in bekannte Werke und neue Manuskripte

    Berliner Schriftsteller lasen zum X. Parteitag im TiP

    Von Klaus-Dieter Schönewerk und Ursula Scholz Schriftstellerlesungen im TiP haben Tradition, auch solche, bei denen Literatur mit vielen Stimmen zu Wort kommt. Am Donnerstag konnte Intendantin Vera Oelschlegel 17 namhafte Berliner Autoren begrüßen, die taum X. Parteitag der SED aus vorliegenden Büchern oder Manuskripten lasen, einen Einblick in ihre Werkstatt und ihr Werk gaben ...

  • Poesie genießt Ansehen in der Gesellschaft

    Für diesen Satz in der Rede von Hermann Kant standen auf der Buchmesse sehr viele Neuerscheinungen als Beweis. Ob Erzählungen wie die von Gerhard Holtz-Baumert unter dem Titel „Erscheinen Pflicht" oder Romane wie Helmut Sakowskis „Verflucht und geliebt", ob Kinderbücher wie Günter Görlichs „Das Mädchen ...

  • Der Schutz des Friedens ist stets erstes Anliegen

    Wesentliche Gründe dafür, daß in unserem Land die Literatur ihren Platz mitten im Leben des Volkes gefunden hat und Werke von DDR-Autoren so kraftigen gesellschaftlichen Widerhall finden, hatte Hermann Kant, der Präsident des Schriftsteller.verbandes der DDR, in seinem sehr schönen und mit viel Beifall bedachten Festvortrag zur Eröffnung der diesjährigen Buchmesse genannt ...

  • DDR-Grafik in Venedig gezeigt

    Ausstellung junger Künstler am Markusplatz

    Von Helga Radmann In einem Winkel der Kolonnaden des Markusplatzes in Venedig hat seit fast 80 Jahren die Kunstgalerie der Stiftung Bevilacqua la masa ihren Sitz. In diesen Wochen ist die berühmte und um das Kunstschaffen im In- und Ausland sehr verdiente Galerie Gastgeber für die Arbeiten von 12 jungen bildenden Künstlern aus der DDR ...

  • Kulturnotizen

    EHRUNG. Aus Anlaß des 80. Geburtstages von Hans Grundig und des 75. Geburtstages von Lea Gr.utndig wird in Riesa eine Ausstellung mit Linolschnitten, Lithographien und Radierungen beider Künstler gezeigt. AUSSTELLUNG. Eine Ausstellung mit etwa 60 Aquarellen, Handzeichnungen und Druckgrafiken von Ruth Klatte ist gegenwärtig im kulturhistorischen Museum Strateund zu sehen ...

  • Unsere Republik—ein Land guter Bücher und lesefreudiger Bürger

    Hermann Kants Bemerkungen zur Literatur der DDR / Rückblick auf die Leipziger Buchmesse I Von Elvira Mollenschott

    Als weltoffener Partner hat sich die DDR auch bei der diesjährigen Leipziger Buchmesse wieder erwiesen. Die Stände der über 1000 Verlagsunternehmen, die«im Messehaus am Markt ausstellten; und unter denen die 78 DDR-Verlage mit ihren rund 10 000 Titeln ein beeindruckendes Bild literarischer, verlegerischer und buchkünstlerischer Leistungen boten, übten Tag für Tag auf die Besucher der Messestadt starke Anziehungskraft aus ...

  • Erfolgreiche Tournee des GewandhausoTchesters

    Washington (ADN-Korr.). Das Leipziger Gewandhausorchester setzte seine Tournee durch die USA mit stürmisch gefeierten Auftritten in den Bundesstaaten Kansas, Missouri und Illinois fort. Mit minutenlangen Ovationen dankten die mehr als 2000 Zur hörer am Mittwoch im Großen Saal des „Kranert-Zentrums für die darstellenden Künste" im USA-Staat Illinois den unter der Leitung von Kurt Masur musizierenden Gästen aus der DDR ...

  • Kinderzeichnungen aus DDR erhielten in Japan Goldmedaillen

    Tokio (ADN-Korr.). Zeichnungen von 21 Kindern aus der DDR sind bei der 11. internationalen Kinderkunstausstellung in Japan ausgezeichnet worden, vier davon mit Goldmedaillen. Rico Renhacks „Spiel mit meinem Hund" erhielt die Auszeichnung des japanischen Außenministers. Der Wettbewerb, der alljährlich von ...

  • „Carmen"-Premiere im Nationaltheater Weimar

    Weimar (ADN). Bizets Oper „Carmen" erlebte am Donnerstag im Deutschen Nationaltheater Weimar ihre erfolgreiche Premiere. Die musikalische Leitung hatte Rudolf Bräuer, Regie führte Per E. Fosser. Nächi Puccinis „Tosca" ist dies bereits die zweite Inszenierung des norwegischen Gastregisseurs am Deutschen Nationaltheater ...

Seite 6
  • Ein Freibrief für dunkle Geschäfte der „Firma"?

    Der CIA sollen im Rahmen der imperialistischen Globalstrategie noch größere Befugnisse eingeräumt werden

    Von Gerd P r o k o t „Eine interessante Katze" ließ nach Meinung der „Los Angeles Times" der stellvertretende Direktor der Central Intelligence Agency (CIA), Inman, aus dem Sack, als er kürzlich von einem Sonderausschuß des Senats nach den künftigen Aufgaben des Geheimdienstes befragt wurde. Inman erklärte, die „Verbesserung der Qualität des amerikanischen Geheimdienstes und der prognostischen Fähigkeit der CIA" werde vor allem in zwei Richtungen erfolgen : 1 ...

  • 80 Prozent der Mitglieder aus der Arbeiterklasse

    Die besten, konsequentesiten Kader schlössen sich, 1966 in: der Sozialistischen Einheitspartei Neuseelands (SUP) zusammenu. In ihr haben seither die Marxisten- Leninisiten und prinzipienfesten Internationalisten des Landes ihre politische Heimat. Die SUP ist, wie der langjährige Nationalsekretär der Partei, George E ...

  • Eine französische Kleinstadt mit dem Hamen Descartes

    Arbeiter als Museumsführer im Geburtsort des Philosophen

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Rene Deseartes (1596-1650) ist der einzige französische Philosoph, nach dem eine Stadt benannt ist. Es handelt sich um seinen Geburtsort, das frühere La Haye, 300 Kilometer südwestlich von Paris im Tal der Gartempe an den Ufern des reizvollen Flusses Creuse gelegen ...

  • Unerklärter Krieg des Rassistenregimes

    Denn die südafrikanischen Aggressoren und ihre NATO-Hintermänner haben sich bis heute nicht mit dieser Entwicklung abgefunden und ihren unerklärten Krieg gegen das angolanische Volk fortgesetzt. Allein in den ersten beiden Monaten dieses Jahres wurden 150 Verletzungen des angolanischen Luftraumes, zehn Bombenangriffe, sechs Kommandounternehmen mit Kampfhubschraubern und fünf Luftkämpfe gezählt ...

  • feser fragen

    Wer greift Charta des April an?

    Der Kampf um Portugals Verfassung, die seit dem 25. April 1976 in Kraft ist, wurde vom jüngsten Plenum des ZK der PKP als „zentrale Schlacht" gekennzeichnet, „von deren Ausgang wesentlich die Zukunft der demokratischen Ordnung abhängt". Während in der vergangenen Legislaturperiode 1976-1980 jede Abänderung der Konstitution untersagt war, hat nunmehr das irrt letzten Oktober gewählte Parlament dazu erstmalig Vollmachten ...

  • Unterstützung für die Moskauer Vorschläge

    Die Kommunisten Neuseelands verteidigen indes nicht nur die sozialen Interessen der breiten Volksmassen. An erster Stelle tritt die SUP für eine antiimperialistische Politik des Landes ein, die dazu beiträgt, den Frieden zu erhalten. Daher fordert sie die Herauslösung des Landes aus dem ANZUS-Militärpakt mit den USA und Australien, die Umwandlung des Indischen Ozeans und des Stillen Ozeans in Friedenszonen und bemüht sich, die neuseeländische Öffentlichkeit für diese Ziele zu gewinnen ...

  • Gute Bilanz der Jugend zum XII.BKP-Parte.tag

    Aktion Materialökonomie half Reserven aufdecken

    Von Michael Müller. Sofia Mehr als 14 000 Kationalisierungslösungen sollen 1981 und 1982 im Rahmen der bulgarischen Jugendneuererbewegung in den Betrieben des Landes eingeführt werden. Das entspricht einem volkswirtschaftlichen Nutzen von 200 Millionen Lewa. Die ökonomischen Ergebnisse der TNTM- Klubs — etwa mit unserer Messe der Meister von morgen vergleichbar — würden damit wiederum um etwa zehn Prozent über denen der letzten beiden Jahre liegen ...

  • Bolivien: Regime weiter isoliert

    Regierungsumbildung nur eine kosmetische Operation

    Von Dieter Wolf, Quito Wie Vertreter der im Untergrund gebildeten „Regierung der Nationalen Einheit" Boliviens mitteilten, ist die kürzlich erfolgte Kabinettsumbildung in La Paz deutlicher Ausdruck der schwachen Position, über die der Diktator General Garcia Meza verfügt. Das Militärregime sei nach acht Monaten Herrschaft „im eigenen Lande völlig" und „in der internationalen Arena weiterhin isoliert" ...

  • I. MPLAKongrefi war ein Meilenstein

    Dieser historische Sieg wurde in den vergangenen Jahren dazu genutzt, die MP-LA in eine Avantgardepartei umzuwandeln, die Volksmacht zu stärken und die Gnundlagen einer neuen Ordnung zu schaffen. Ein hera/usragender Meilenstein war daibei der I. MPLA-Kongreß im Dezember 1977, auf dem sich die „Volksbewegung zur Befreiung Angolas" zur MFLA-Partei der Arbeit konstituierte, auf den Marxismus- Leninismus orientierte und für einen sozialistischen Entwicklungsweg entschied ...

  • Dem Wohl des Volkes von Neuseeland verpflichtet

    Kommunisten begingen 60. Jahrestag der Parteigründung

    Von Mariin K a u d e r s Ein kleiner Kreis von Marxisten traf sich am 27. März 1921 in der Stadt Auckland, um die Kommunistische Partei Neuseelands zu gründen. Beeinflußt vom der, Großen Sozialistischen Oktoberrevolution und der Politik der III. Internationale, hatten sie sich vorgenommen^ für eine sozialistische Entwicklung auch auf der pazifischen Doppelinsel zu kämpfen ...

  • VR Angola verteidigt und stärkt seine Revolution

    Vor fünf Jahren erlitt die Aggression gegen die Volksmacht ein schmähliches Ende

    Von unserem Korrespondenten Hans Q u a a s , Luanda Mit ihrem größten Volksfest, dem dreitägigen „Carnaval da vitoria", feiert an diesem Wochenende die 8-Millionen-Bevölkerung der VR Angola den 5. Jahrestag des Sieges über die kombinierte imperialistisch-rassistische Aggression. Damals waren schon vor der Proklamation der Volksrepublik am lr ...

  • Friedensinitiative aus Nordjütland

    Gewerkschafter Dänemarks gegen Hochrüstungswahn

    Von Ulla Jessing, Kopenhagen „Es ist Zeit, daß die Gewerkschaftsbewegung ihre ganze organisierte Kraft in den Dienst des Friedens stellt". Das erklärten 200 Gewerkschaftsfunktionäre aus Nordjütland in einem in der dänischen Presse veröffentlichten Appell an alle Arbeiter in den nordischen Ländern. Die jütländischen Arbeatervertneter haben aus diesem Grunde eine Friedenskonferenz organisiert, die vom 23 ...

  • Mit Selbstvertrauen auf dem Zukunftsweg

    Mit der Schaffung der Organe der revolutionär-demokratischen Volksmacht wurde ein wichtiger Schritt bei der Zerschlagung des alten Staatsapparates getan. Gefestigt wurde das Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern. Im Gesundheits- und Bildungswesen erzielte man in diesen wenigen Jahren mehr Fortschritte als zuvor in Jahrhunderten ...

  • Skikda — die zweite Industriezone Algeriens

    Die Industrie- und Hafenstadt Skikda östlich der Hauptstadt Algier nimmt unter den Wirtschaftsgebieten des Landes den zweiten Rang ein. Mit ihren Gasverflüssigungsanlagen, einer Erdölraffinerie sowie Anlagen für die Herstellung von Grundstoffen für die Kunststoffindustrie bietet die etwa 90 000 Einwohner ...

Seite 7
  • Ungarns Volk begrüßt die Initiative der UdSSR

    Kommunique über Plenum des ZK der USAP veröffentlicht

    Budapest (ADN-Korr.). Das Zentralkomitee der Ungarischen Sozialis tischen Anbei terpsrtei (USAP) bekräftigt seine Überzeugung, daß die „friedliche Koexistenz zwischen Staaten unterschiedlicher Gesellschaftsordnung, die Verteidigung der Entspamnungsergebnisse und die Minderung der internationalen Spannungen dem gemeinsamen Interesse der Menschheit dienen" ...

  • Stationierungsplan stoppen

    Verhandlungen mit UdSSR müssen schnellstens begonnen werden

    Berlin (ADN). „Wer die industriell betriebene Menschenvernichtung in den faschistischen Konzentrationslagern überlebte, fühlt heute die innere Verpflichtung zum Kampf gegen die geplante industrielle Massehvernichtung durch Neutronenbomben und Nukiearraketen." Dies erklärte der Präsident des Internationalen Auschwitz-Komitees, Dr ...

  • Mosaik

    Friedensratspräsident gestorben

    Mexiko-Stadt. Im Alter von 68 Jahren ist am Donnerstag der Präsident des mexikanischen Friedensrates, Natah'o Vazquez Pa/Iares, gestorben. Er gehörte dem Präsidium des Weltfriedensrates an. Blindenschreibmaschinen Tunis. Zehn Blindenschreibmaschinen hat DDR-Botschafter Helmut Guerke im Namen des Blinden- und Sehschwachenverbandes der DDR dem Generalsekretär des Nationalen Blindenverbandes Tunesiens, Mohamed Raihi, übergeben ...

  • Komitee des RGW beriet über Forschungskooperation

    Weitere Maßnahmen auf Tagung in Moskau beschlossen

    Moskau (ADN). Die 23. Tagung des RGW-Komitees für wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit ist am Freitag in Moskau beendet worden. Die Delegation der DDR wurde vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Wissenschaft und TecR- nik, Dr. Herbert Weiz, geleitet. Das Komitee schätzte den erreichten Stand der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit der RGW-Länder ein und beschloß Maßnahmen zur weiteren Erhöhung ihrer Effektivität ...

  • Kurs auf militärische Entspannung richten!

    UdSSR-Vertreter weist NATO-Erpressungsversuche zurück

    Madrid (ADN-Korr.). Die Dele^ gationen des Madrider Treffens sollten ihre volle Aufmerksamkeit darauf konzentrieren, daß nunmehr im Bereich der militärischen Entspannung und Abrüstung von Worten zu Taten übergegangen wird. Das haben Sprecher der UdSSR und der CSSR am Freitag in Madrid gefordert. In Erwiderung ...

  • Handel sozialistischer Länder entwickelte sich erfolgreich

    Warenumsatz im RGW wuchs 1980 um 8,2 Prozent

    Moskau (ADN-Korr.). Die 60. Tagung der Ständigen Kommission des RGW für Außenhandel fand vom 25. bis 27. März in Moskau statt. Auf der vom bulgarischen Außenhandelsminister Christo Christow geleiteten Tagung war die DDR durch Außenhandelsminister Horst Solle vertreten. In einem Kommunique wird konstatiert, daß sich der Handel der Mitgliedsländer des RGW im Jahre 1980, dem abschließenden Jahr des Planjahrfünfts, erfolgreich weiterentwickelt hat ...

  • Vorschlage der DKP für eine soziale Wohnungspolitik

    Spekulation, Wucher und Willkür müssen beseitigt werden

    Bonn (ADN-Korr.). Die Deutsche Kommunistisehe Partei hat am Freitag der BRD-Öffentlichkeit Altemativvorschläge für eine demokratische Wohnungspolitik im Interesse der arbeitenden Bevölkerung unterbreitet. Auf einer Pressekonferenz in Bonn forderte die Partei, das Wohnungswesen zu einer sozialen Aufgabe ...

  • München: Neofaschistischer Überfall

    Polizei lehnte eine Verfolgung der Schlägertruppe ab

    Bonn (ADN). Die „Humanistische Union" in München hat gegen den Vorsitzenden der neonazistischen „Volkssozialistischen Bewegung.", Friedhelm Busse, und seine Schlägertruppe Strafanzeige erstattet, meldete PPA. Die Terroristen hatten sich während einer Versammlung der „Humanistischen Union" im „Deutschen Museum" im Saal verteilt ...

  • Entwicklung der DDR ermutigt Friedenskräfte

    Tokio (ADN-Korr.). „Viele Japaner, die in, jüngster Zeit die DDR besuchten, haben sich davon überzeugt, daß die DDR wirtschaftlich und politisch weiter erstarkt ist. Das ist gut für ihre Bürger und für den Frieden in der Welt", erklärte Toshikazu Yamaguchi, Generalsekretär der Verbindiungskonferenz der Fügusndschaftsgesellschaften Japan —DDR ...

  • HusAk sprach vor Zentralkomitee der Nationalen Front

    Prag (ADN-Korr.). Den Frieden zu erhalten und den weiteren erfolgreichen Aufbau der entwikkelten sozialistischen Gesellschaft in der CSSR zu garantieren, hat der Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, Gustav Husäk, am Freitag in Prag als Hauptanliegen der CSSR-Politik in den 80er Jahren bezeichnet ...

  • BRD: Judenmörder machte Karriere

    Chef von Sicherheitskommando

    Bonn (ADN). Der frühere Offizier der Nazipolizei Rolf Buescher, gegen den wegen Ermordung jüdischer Bürger in Polen zur Zeit in Hamburg verhandelt wird., wan 1948 in den Polizeidienst übernommen worden. Hier hat er, wie seine Vernehmung am Freitag ergab, rasch Karriere gemacht. Zehn Jahre lang war er Leiter des polizeilichen Begleitkommandos des Bundespräsidenten ...

  • Aufruf zum Kampf gegen Neonazismus

    Appell des Rombergparkkomitees

    Dortmund (ADN). Zu verstärkten Aktionen für die Sicherung des Friedens und gegen Neonazismus hat das internationale Rombergparkkomitee aufgerufen. Das Komitee, dem Widerstandskämpfer aus der UdSSR, Polen, der DDR, Frankreich, Belgien, den Niederlanden und der BRD angehören, betont, dies erfordere die ...

  • Uganda kündigt Schritte gegen Banditentum an

    Daressalam (ADN-Korr.). Maßnahmen der Regierung! gegen das Banditenunwesen hat der Vizepräsident und Verteidigungsminister Ugandas^ Paulo Muwanga, am Donnerstag vor dem Parlament angekündigt. Er betonte, wie die tansanische Nachrichtenagentur Shihata berichtete, daß die Behörden keine Mühe scheuen werde», kriminelle Elemente zu bekämpfen ...

  • Kampf gegen 01 an Bretagneküste

    Paris (ADN-Korr.). Ein Jahr nach dem Untergang des Tankers „Tanio" vor der Küste der Bretagne liegt das Bugteil des Schiffes mit 8000 Tonnen öl noch immer auf dem Meeresgrund. Der Tanker war im März vergangenen Jahres mit 26 000 Tonnen öl an Bord im Sturm vor der westfranzösischen Küste mittschiffs auseinandergebrochen ...

  • OAU warnt die USA vor Einmischung in Angola

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Die Onganisation der Afrikanischen Einheit (OAU) hat die USA vor einer Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Volksrepublik Angola gewarnt. In einer in Addis Abeba veröffentlichten Erklärung wird die Absicht der USA verurteilt, die von Südafrika aufgehaltene Terrororganisation UNITA offen zu unterstützen ...

  • Erfolgreiche Entwicklung in Kubas Bildungswesen

    Havanna (ADN-Korr.). Das kubanische Bildungswesen, das in den ersten Jahren der Revolution nicht einmal genug Lehrkräfte hatte, verfügt heute über mehr als 200 000 Lehrer und Dozenten. 3500 von ihnen sind gegenwärtig in internationalistischer Hilfe in Angola und in Nikaragua im Einsatz. Diese Angaben machte der Erste Sekretär des ZK der KPK, Fidel Castro, Vorsitzender des Staatsrates und Ministerrates Kubas, in einer Rede zum Abschluß des 5 ...

  • FMLN hält Positionen in vier Provinzen

    El Salvador: Heftige Gefechte nahe dem Guazapa-Vulkan

    San Salvador (ADN). Die salvadoxianische Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) hält ihre Positionen in den Provinzen Morazän, Chalatenango, Ouscatlän und Cabanas. Das hat der Verteidigungsminister der Junta, Oberst Garcia, bestätigt. Zu heftigen Gefechten zwischen den Patrioten und Junta-Soldaten ist es in der Nähe des Guazapa- Viulkans gekommen ...

  • ANC-Vertreter dankt DDR für solidarische Haltung

    New York (ADN-Korr.). „Das hohe Ansehen der DDR bei den um Freiheit und Unabhängigkeit kämpfenden Völkern beruht auf ihrer prinzipienfesten Haltung^', erklärte der Ständige UNO-Beobachter des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) von Südafrika, Johnstone Makatini, in einem ADN-Gespräch. Die DDR habe diesen Völkern in ihrem schweren Kampf stets Hilfe geleistet und setze diese Politik konsequent fort ...

  • Mo^ambique brandmarkt aggressives Vorhaben

    Lissabon (ADN-Korr.). Die Forcierung des Wettrüstens durch die USA und die in diqsem Zusammenhang bekräftigte Absicht, das Neutronenwaffenprojekt voranzutreiben, beschwören ernste Gefahren für Europa, aber auch für die ganze Welt herauf. Das betonte der Außenminister der Volksrepublik Moc,ambique, Joaquim ...

  • Konzerne verMagen

    Singapur (ADN-Korr.). Neuseeländische Soldaten, die im Giftkrieg der USA gegen Vietnam eingesetzt waren und schwere gesundheitliche Schäden erlitten haben, beabsichtigen, gerichtliche Schritte gegen 19 USA-Chemiekonzerne zu unternehmen. Wie der in Auckland erscheinende „New Zealand Herald" schreibt, wollen sie sich damit den bereits 11 000 Klägern aus den USA und Australien anschließen ...

  • Was sonst noch passierte

    „Hier ist Kommissar Barianni von der Verbrechensbekämpfung, Achtung! Gleich wird es bei Ihnen eänen Überfall geben. Verteidigen Sie sich nicht! Laßt alles geschehen! Wir werden die Übeltäter am Ausgang festnehmen." Diesen Anruf nahm am 20. März ein Pariser Juweliier entgegen — und der verhielt sich dementsprechend, als dann zwei maskierte Männer seinen Laden ausraubten ...

  • Polnisches Flugzeug auf Inlandflug verunglückt

    Warschan (ADN-Korr.). Bei der mißglückten Landung einer Verkehrsmaschine der polnischen Fluggesellschaft LOT am Donnerstagabend auf dem Flughafen der nordpolnischen Stadt Slupsk ist ein Passagier ums Leben gekommen. 27 Personen wurden verletzt. 19 von ihnen, darunter die vier Besatzungsmitglieder, bedürfen der weiteren medizinischen Behandlung ...

  • Pentagon will Luftbasis auf Azoren erweitern

    Lissabon (ADN-Korr.). Die USA wollen ihre Luftwaffenbasis Lajes auf dem portugiesischen Azoren-Archipel erweitern und modernisieren. Das bestätigte Portugals Außenminister Goncalves Pereira nach offiziellen Gesprächen mit der USA-Regierung. Der Lissabonner Presse zufolge versicherte der Minister, daß sich seine Regierung dem amerikanischen Wunsch gegenüber „aufgeschlossen" zeige ...

  • „Jagd auf Kranke"

    Bonn (ADN). Unternehmer der BRD machen Presseberichten zufolge gegenwärtig verstärkt „Jagd auf Kranke" Die „Welt der Arbeit" verweist auf Erfahrungen der Arbeitsämter, nach denen Mitarbeiter „aussortiert" werden, die öfter gefehlt haiben und zu Krankheiten neigen. Vor Arbeitsgerichten würden Kündigungein wegen Krankheit schon bei verhältnismäßig geringen Fehlzeiten als „sozial gerechtfertigt" angesehen ...

  • 175 000 USA-Bergleute gegen Entlassungen

    Washington (ADN-Korr.). 175 000 US-amerikanische Bergarbeiter und Untertage-Bauanbeiter traten am Freitag gegen den von den Kohlekonzernen geplanten Sazialabbau in den Streik. Alle Bergwerke in den östlichen Bundesstaaten des Landes liegen still. Die Streikenden stehen unter starkem politischem und ökonomischem Druck: Mehr als 20 000 Bergarbeiter sind bereits entlassen worden ...

  • Große Beteiligung bei Wahlen in Phnom Penh

    Phnom Penh (ADN-Korr.). An den Wahlen zu den revolutionären Volkskomitees, die am vergangenen Sonntag in der kampucheanischen Hauptstadt Phnom Penh abgehalten wunden, haben sich nach vorläufigen Angaben weit mehr als 90 Prozent der Einwohner beteiligt, wurde am Freitag bekannt. Für die aufgestellten Kandidaten wurden bis zu 89 Prozent der Stimmen abgegeben ...

  • Hessen: Jugendhausleiter mit Berufsverbot belegt

    Frankfurt (Main) (ADN). Der Leiter des Jugendhauses Thomas- Mann-Straße in Frankfurt (Main), Peter Bagus, ist von dem privaten Trägerverein des Hauses mit Berufsverbot belegt worden. Der Sozialarbeiter wurde mit der Begründung fristlos entlassen, gegen Vorstandsbeschlüsse über eine „parteipolitisch neutrale ...

  • VereinbarungSimbabwe- CSSR über Beziehungen

    Salisbury (ADN). Simbabwe und die CSSR vereinbarten die Aufnahme diplomatischer Beziehungen. Bei der Unterzeichnung eines entsprechenden Abkommens in Salisbury erklärte Simbabwes Außenminister Witnes Marigwenlde, mit dhrer Hilfe und solidarischen Haltung erwiesen sich die sozialistischen Staaten als natürliche Verbündete der Entwicklungsländer ...

Seite 8
  • Ein Berliner Kaffeehaus mit Blick auf den Alex

    Mocca-, Spezialitäten- und Palatschinken-Bar laden ein

    von Klaus Weber Die Weltzeituhr ist als Treffpunkt weithin bekannt und beliebt. In enger Nachbarschaft, im Erdgeschoß des Einrichtungshauses, ist jetzt ein weiterer hinzu-; gekommen, das neue Berliner Kaffeehaus. Seine Gastlichkeit hat sich in den Wochen seit der Eröffnung im Februar schnell herumgesprochen, und seine Lage macht es besonders anziehend ...

  • Die langem Kerls mit dem Wasserkopf

    Geschichtliches und Gegenwärtiges über ein Gewerk und seine Türme in Berlin

    „Ja, es hat schon seinen Sinn, daß ich Wasserträger bin. ." — heißt es in dem bekannten Lied von Isaak Dunajewski. Noch Mitte des 19. Jahrhunderts gehörten sie zum Straßenbild in und um Berlin. Viele Bewohner am Prenzlauer Berg beispielsweise mußten Tag für Tag ihr Wasser am Stadttor von Fässern privater Wasserhändler holen ...

  • Hobby-Treff In der Hoernlestraße

    Da, wo Berlin am meisten Berlin ist, haben die Fotoamateure vom Kulturbund Köpenick manchen guten Schnappschuß getan. Ihre Bilder sind am 28. und 29 März beim „Treffpunkt Hobby" im Jugendklub Hoernlestraße neben vielem anderen Sehenswerten ausgestellt. Die Fachgruppen, Interessen- und Arbeitsgemeinschaften des Kulturbundes haben diese Wochenendveranstaltung gemeinsam mit dem FDJ-Aktiv des Klubs in der Hoernlestraße vorbereitet ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Während im größten Teil der DDR ein Hochdruckkeil wetter bestimmend ist, wird der Nordosten von einem schwachen Tiefausläufer beeinflußt. So ist es im Nordosten und Osten vor allem vormittags gebietsweise noch stark bewölkt, und vereinzelt können Schauer auftreten. Die Höchsttemperaturen liegen dort nur um 8 Grad Celsius, während sonst heiteres, teils wolkiges und niederschlagsfreies Wetter vorherrscht ...

  • Die kurze Nachricht

    GESPRÄCH. Zum 62. Universitätsgespräch lädt im Rahmen der XVI. Studententage die Humboldt-Universität für kommenden Dienstag, 17 Uhr, ein. Im Senatssaal des Universitätsgebäudes Unter den Linden geht es diesmal um „Aktualität und Historizität in der Wissenschaftsgeschichte" AUSSTELLUNG. Mitglieder der Gruppe „Rot" des Studios „Otto Nagel" zeigen vom 31 ...

  • Bis hoch zum Fernsehturm

    Das größte Wasserwerk steht am Müggelsee in Friedrichshagen. 50 Prozent der Sladt werden von ihm versorgt, so die Stadtbezirke Mitte und Marzahn bekommen Wasser von dort. Viele Zwischenpumpstationen sind dabei nötig. Und damit die Berliner und ihre Gäste auch 207 Meter über der Stadt ihren Kaffee trinken können, hat der Fernsehturm eine extra Druckstatipn ...

  • Sport am Wochenende

    Fußball: Im Stadion Alte Försterei gibt es am Sonntag eine Doppelveranstaltung. Bezirksligist Union II empfängt um 13.15 Uhr Dynamo Lichtenberg, anschließend folgt ab 15 Uhr das Liga- Ortsderby KWO gegen 1. FC Union. Radsport: Mit dem Rennen Berlin—Bad Freienwalde—Berlin wird am Sonntag die Saison der Straßenfahrer eröffnet ...

  • Linden, Kastanien und Platanen unter der Schere

    Gespräch mit Werner Gebhardt, Fachdirektor für Stadtgrün

    # Wie oft kommen denn Linden, Ahorn, Platanen, Kastanien oder Schneebeeren, Spiraeen und Forsythien, also all das, was in unserer Stadt am häufigsten wächst, „unter die Schere"? Das läßt sich nicht exakt bestimmen, denn jeder Baum wächst anders, und der Schnitt hängt von vielen Faktoren ab. So von der Art des Gewächses, von der Bodenbeschaffenheit, vom Klima, von den Umweltbedingungen ...

  • Bauarbeiten bei S-Bahn

    Am 30. März wird der durchgehende elektrische S-Bahn-Zug- Betrieb zwischen den Bahnhöfen Berlin-Karlshorst—Berlin-Köpenick in der Zeit von 5 bis 14 Uhr wegen Bauarbeiten unterbrochen. In dieser Zeit verkehren die Züge von Berlin-Friedrichstraße in Richtung Berlin-Friedrichshagen/ Erkner im Abstand von zehn Minuten nur bis Berlin-Karlshorst und zurück ...

  • Eisenbahner feierten den „Ball der Besten"

    120 Eisenbahner des Reichsbahndirektionsbezirkes Berlin erlebten am Freitag mit ihren Angehörigen frohe Stunden beim traditionellen „Ball der Besten" im Kulturhaus der Eisenbahner in Berlin-Karlshorst. Für hervorragende Leistungen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des X. Parteitages der SED verlieh der Präsident der Reichsbahndirektion Berlin, Reichsbahnoberdirektor Jürgen Glaser, hohe Auszeichnungen ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Am 16. März starb im Alter von 72 Jahren unser verdienter Genosse und Spanienkämpfer Walter Vo ß e I e r aus der WPO 027 Er war seit 1928 Mitglied der Par tei der Arbeiterklasse und wurde für seine Treue zur Partei mit der Ehrenurkunde des ZK der SED ausgezeichnet. Genosse Voßeler war Träger der Medaille ...

  • Russischolympiadesieger wurden ausgezeichnet

    Mit der Auszeichnung der besten Leistungen fand am Freitag auf einer Festveranstaltung im Zentralen Haus der DSF die 17. Bezirksolympiade der russischen Sprache ihren Abschluß. Von den 771 Schülern, die an den neun Kreisolympiaden teilnahmen, hatten sich für den Bezirksausscheid mehr als 100 Kandidaten qualifiziert ...

  • Theatertag im Club

    Anläßlich des Welttheatertages laden der Club der Kulturschaffenden „Johannes R. Becher" in der Otto-Niuschke-Straße 2/3 und der Zentrale Klub der Gewerkschaft Kunst „Die Möwe" Hermann-Matern-Straße am heutigen Sonnabend um 13.30 Uhr zu Gesprächen, Künstlerporträts, Puppen- und Pantomimentheater und Tanz ein ...

  • Neues Deutsch land

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehrlng-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 38 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto • Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09. — Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG, Anzeigenzentrale Berlin, Postanschrift: ...

  • Mitteilung der Partei

    Mittwoch, 1. April 1981, von 14.30 bis 17.30 Uhr „Entwickelte sozialistische Gesellschaft" Mittwoch, 1. April 1981, von 14.30 bis 17.30 Uhr Bezirksleitung Berlin der SED Bildungsstätte

Seite 9
  • Begegnung —10 Jahre später

    Auf der Suche nach zehn Mädchen und Jungen, von denen ein Parteitagsprotokoll berichtet Von Dr. Jochen Zimmermann

    # Aus dem Protokoll: „Ich komme aus der Valentina-Tereschkowa- Oberschule Karl-Marx-Stadt und heiße Elke Seidel. Meine Mutti ist auch hier. Als wir uns zu Hause verabschiedeten, haben wir abgemacht: Jeder erfüllt seine Aufgabe so gut wie nur möglich, Mutti als Parteitagsdelegierte und ich als Diskussionsredner ...

  • Was aus den Pionieren wurde, die den VIII. Parteitag begrüßten

    Es war am 19. Juni 1971:

    Eine Pionierdelegation begrüßte den VIII. Parteitag der SED. Zehn Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren standen als Sprecher am Rednerpult — der kleinste mußte für seinen Vortrag auf eine Fußbank steigen. Sie berichteten im lustigen Wechselgespräch den Delegierten im Namen aller Pioniere von großen Leistungen, sprachen von ihren Wünschen an die Partei und an die Zukunft ...

  • Das Wertvollste, was der Mensch besitzt...

    # über die Zeit, das Leben und die Epoche # Unsere Verantwortung vor Geschichte, Gegenwart und Zukunft Von Hajo Her bell

    tigen Vergangenheit ihn nicht bedrückt, und er sterbend sagen kann. Mein ganzes Leben, meine ganze Kraft habe ich dem Herrlichsten auf der Welt - dem Kampf um die Befreiung der Menschheit — geweiht." Schon geht es, wie wir sehen, nicht mehr nur um Dinge, die den einzelnen betreffen. Zeit ist nicht allein Lebensspanne ...

  • einen Betrieb auch nur von innen gesehen zu haben — da liegt doch alles drin!"

    % Aus dem Protokoll: „Ich bin Gabriele Koch, noch ziemlich jung, aber schon doppelt so alt wie unser Halle-Neustadt. Heute haben wir schon zehn neue Schulen, und noch viel mehr Kindergärten und -krippen haben wir. (Beifall)" Auch die dreiundzwanzigjährige G a b i Koch war nicht leicht zu finden, sie trägt jetzt den Familiennamen Hoffmann ...

Seite 10
  • Mit der Sprache auch unsere Lebensweise kennenlernen

    Leipziger Herder-Institut besteht seit drei Jahrzehnten

    Die Sprache nicht allein als eine Grammatik, sondern als ein „Organ der Vernunft und gesellschaftlichen Tätigkeit, als das Werkzeug jeder Kultur und Unterweisung, als Band der Geselligkeit und der guten Sitten, als das echte Mobil der Beförderung der Humanität in jeder Menschenklasse zu betrachten", forderte Johann Gottfried Herder (1744 bis 1803) in Opposition zu einer Gesellschaft, derem Wesen alles andere als Vernunft und Menschlichkeit zugrunde lag ...

  • Dauererscheinungen und zyklische Krise

    Auch in den kapitalistischen Ländern war zu Beginn der siebziger Jahre viel von sozialen Reformen die Rede. Mit ihrer Hilfe sollte der Imperialismus an das neue internationale Kräfteverhältnis angepaßt, der Herausforderung des Sozialismus begegnet und die inneren sozialen Gegensätze gemildert werden ...

  • Sozialbudget der USA radikal gekürzt

    Verfolgt man die Strategiediskussion in der kapitalistischen Welt, so stellt man als erstes fest, daß sie von den aggressivsten Kräften des Imperialismus, beherrscht wird. Diese setzen alles daran, um nach innen und außen eine Politik des Drucks und der Erpressung durchzusetzen. Gegenüber den sozialistischen Ländern sind sie auf Konfrontationskurs gegangen ...

  • Eine Botschaft und ihre Interpreten

    Unter dem grünen Banner des Propheten Mohammed treten heute politische Kräfte auf, die starken Einfluß auf die Volksmassen in vielen Ländern Asiens und Afrikas ausüben. Das zeigte besonders deutlich die „islamische Revolution" in Iran, die das USA-hörige Schahregime hinwegfegte. Dem großen Informationsbedürfnis über die mohammedanische Religion, das daraufhin bei uns entstanden ist, kommt das vorliegende Büchlein entgegen ...

  • Die alten und neuen Braunen

    Noch sind die Wunden des faschistischen Völkermordes in Europa nicht verheilt, da wachsen in zahlreichen kapitalistischen Ländern neue Anhänger dieser wahnwitzigen Ideologie heran. Das zeigen Attentate in München und Mailand, Putschversuche in Spanien, Rassenausschreitungen in Großbritannien und Hetzmaterial aus den USA ...

  • Gegen die Fälscher des Marxismus

    Die Oktoberrevolution — „nur ein Unfall der Geschichte", der reale Sozialismus — „ganz anders als geplant", „keinesfalls eine Alternative für die .wahre', die westliche Demokratie"? So verschieden Thesen bürgerlicher Ideologen sich auch darbieten, sie laufen auf dasselbe hinaus: Kampf gegen den realen Sozialismus und den Fortgang der menschlichen Gesellschaft ...

  • Verschärf u ng des Klassenkampfes

    Demgegenüber lernen viele Arbeiter in den kapitalistischen Ländern den wissenschaftlich-technischen Fortschritt zuerst als „Jofokiller", als Vernichter von Arbeitsplätzen kennen. Viele der sozialen Widersprüche der Gegenwart, vor allem die Massenarbeitslosigkeit, haben ihre Quelle in der kapitalistischen Anwendung moderner Technologien bei niedrigem oder fehlendem Wachstum der Wirtschaft ...

  • Gegensätzliche Konzepte für die achtziger Jahre

    • Die Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik im Sozialismus • ,Minuswachstum', Arbeitslosigkeit, Hochrüstung im Imperialismus Von Prof. Dr. Otto R e i n h o I d

    Die marxistisch-leninistischen Parteien der sozialistischen Länder legen gegenwärtig aiuf ihren Parteitagen die Strategie für die weitere wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung im neuen Fünfjahrplanzeitraum fest. Zur gleichen Zeit entwickeln auch die herrschenden imperialistischen Kreise in den USA und anderswo politische und wirtschaftliche Strategien, mit denen sie einen weiteren Machtverluat des Imperialismus in den achtziger Jahren verhindern wollen ...

  • Fluch und Segen des Technik-Fortschritts

    Zu den brennendsten Fragen gehört in unserer Zeit die Bewältigung der wissenschaftlich-technischen Revolution, insbesondere deren soziale, politische und gei1- stig-morälische Folgen. Auf dem XXVI. Parteitag der KPdSU ebenso wie in der Vorbereitung des X. Parteitages der SED wurde und1 wird hervorgehoben, ...

  • Rationalisierung für und gegen den Menschen

    Kündigung: Empört diskutieren die 1 400 Beschäftigten der Kreidler-Werke in Stuttgart. Der Betrieb soll wegrationalisiert werden. Per Anschlag am schwanen Brett erfuhren sie von ihrer Kündigung Fotos: ZB/dpa, ZB/Müller Zwei Fotos — nachdenkliche Gesichter hier wie dort. Und doch dokumentieren sie einen grundlegenden Unterschied ...

  • Hegel-Kolloquium an Greif swaWef Universität

    Greifswald (ND). Aus Anlaß des 150. Todestages von Georg Wilhelm Friedrich Hegel veranstaltete das Institut für Philosophie der Ernst-Moritz-Arndt- Universität ein Kolloquium zum Thema „Philosophische Systeme in der Geschichte und ihr Einfluß auf die Entwicklung der Wissenschaft" . An dem Kolloquium, das zugleich den Auftakt für eine Serie von Veranstaltungen zum 525 ...

  • Tagungzur automatischen Informationsverarbeitung

    Potsdam (ADN). Eine internationale Tagung über automatische Sprachverarbeitumg wurde am Freitag im Schloß Cecilienhof in Potsdam beendet. An dem Erfahrungsaustausch beteiligten sich 70 Wissenschaftler und andere Fachleute aus der DDR, Bulgarien, der CSSR, der VR Polen, der UdSSR, der ÜVR sowie aus Österreich ...

  • Jugendforscher wie Sozialpolitiker berieten

    Berlin (ND). Aufgaben der Jugendforschung, wie sie sich aus dem Zentralen Plan für die gesellschaftswissenschaftliche Forschung 1981 bis 1985 ergeben, standen im Mittelpunkt einer Tagung, zu der der Wissenschaftliche Rat für Jugendforschung am Mittwoch eingeladen hatte. Der Wissenschaftliche Rat für ...

  • Studentenaustausch mit Partnerhochschulen

    Erfurt (ADN). 160 Studenten der Pädagogischen Hochschule Erfurt/Mühlhausen werden in diesem Jahr zum Sprachpraktikum in der Sowjetunion erwartet. Innerhalb des Studentenaustausches mit Partnereinrichtuhgen erweitern sie ihre Russischkennjtnisse. Neben diesen Kurzauferithalten weilen jährlich etwa 30 Studenten — künftige Russischlehrer — für ein Jahr am Pädagogischen Institut Kaluga ...

Seite 11
  • Von handfesten Männern und einem alten Turm

    Der eine pusselt und baut sein Lebtag lang auf sedner Laube und führt allen Besuchern die Neuerungen der Saison vor. Der Tischler Herbert Köppert im VEB Waggonbau Görlitz und seine neun Freunde gehören ebenfalls ztu dem Menschenschlag, der sich beim Werkeln erholt. Doch der Gegenstand ihrer Liebe ist umfassender ...

  • Die Spuren im Flußbett

    Verfechter ebenjener „Schöpfungswissensehaft" waren es, die jetzt, im März 1981, eine Neuauflage des berüchtigten Affenprozesses betrieben. Nicht in der Tennessee-Stadt Dayton, sondern vor dem höchsten Gericht des Staates Kalifornien in Sacramento war der Termin anberaumt. Als Kläger trat der 37jährige Kelly Segraves vor die Schranken ...

  • Eiserne Antwort auf eine Schlüsselfrage

    Die Gießereibranche — ganz am Anfang der Produktionskette zur fertigen Maschine — hatte dafür von allen Zulieferzweigen das ungünstigste Ausgangsniveau. Die Kapazität war zu gering. Eine Maschine aber ist effektiv nur dann in großen Stückzahlen herzustellen, wenn möglichst viele Teile schnell und präzise gegossen werden können ...

  • Bilanz der dritten Arbeitergeneration

    Da geht es ihm wie Iwan Litomanow. Der ist nicht Hochschullehrer geworden. „Ein wichtiger Beruf", meint der 29jährige überzeugt. „Aber davon haben wir zur Zeit mehr als Gießereispezialisten. Deshalb will ich als Ingenieur in der Produktion meinen Mann stehen. Anfangs dachte ich wirklich, das Kombinat sei für mich nur Durchgangsstation ...

  • Schau in die Flamme, Junge, sie wirdeinmal dirgehören..

    Vier Komsomolzen aus Iehtiman und eine Urkunde von 1900 aus dem örtlichen Museum Von unserem Sofioter Korrespondenten Michael Müller

    Es ist fast ein Jahr her, da war schon einmal so zusammensaßen. Damals gab es Brot und Salz, Ansprachen, Beifell und eine Schere, die ein buntes Band zertrennte. Ein Guß Wasser aus einem kleinen Kupferkessel glättete — nach bulgarischer Sitte — den Weg in die Zukunft: Die Eisengießerei von Iehtiman, ...

  • Der Affenprozeß in neuer Auflage

    arbeiter Respekt vor seinem; weißen Herren haben, wenn der auf die gleichen Vorfahren verweisen müßte wie sein Lohnsklave. Namhafte Naturwissenschaftler, von der Verteidigung als Zeugen aufgeboten, blieben in dem Prozeß ungehört. John Thomas Scopes wurde für schuldig befunden und zu einer Geldstrafe von 100 Dollar verurteilt ...

  • „Einen Fuß in der Tür"

    Segraves triumphierte. Darwin und die Welt der ernsthaften Wissenschaft waren als „Spekulanten" eingeordnet. „Wir haben unser Ziel reduziert, weil wir so eine bessere Chance für einen Teilerfolg sahen", gab er zu. „Wir gehen Schritt für Schritt vor." Und ein gewisser Dr. Robert Kofahl — er nennt sich „wissenschaftlicher Berater" des Segravschen Forschungszentrums — frohlockte: „Jetzt haben wir hier einen Fuß in der Tür ...

  • Gesetz kontra Natur

    Was half es da, daß der Angeklagte — ein Biologielehrer namens Scopes — niemals zu behaupten gewagt hätte, der ehrenwerte Mr. Bryan habe sich in früheren Zeiten als Ringelwurm durch Tennessees Boden gewühlt. John Thomas Scopes hatte die Schüler der Thea County High School in Dayton lediglich gelehrt, daß sich die lebende Natur im Laufe von Millionen Jahren aus einfachsten Formen entwickelt hat, daß Menschen und Affen die gleichen Vorfahren haben ...

  • Jeder vierte kommt aus dem Dorf

    „Die Industrialisierung kam erst mit dem Sozialismus in unser Land", fährt er fort. „Woher aber so schnell gute Facharbeiter nehmen? Das war bei weitem nicht nur ein Problem der 50er Jahre. Auch in unserer modernen Gießerei kommt von 2000 Leuten jeder vierte vom Dorf. Bei unsi sieht man, wie mit der Industrialisierung die Arbeiterklasse wächst, und das habe ich auch selbst gespürt ...

  • Charles Darwins wissenschaftliche Abstammungslehre stand im kalifornischen Sacramento wieder vor Gericht

    „Wollen Sie mich etwa glauben machen, daß ich einst ein Wurm war und mich im Staub krümmte?" Die ganze Entrüstung, die William Jennings Bryan angesichts eines derart niederträchtigen Gedankens befallen hatte, schwang in diesem Ausruf mit. Und Bryans Wort als Vertreter der Anklage verfehlte seine Wirkung nicht- Schließlich war der Anwalt zuvor Außenminister der USA und hatte sich gar — wenngleich erfolglos! — um das höchste Amt der Vereinigten Staaten beworben ...

Seite 12
  • Aquaristik

    Neues Deutschland / 28./29. März 1981 / Seite 12 Natur und Wissenschaft DieSonne liefert geniigendStrom Ein Versuchshaus, das alle notwendige Energie - für Heizung, elektrischen Strom, Warmwasseraufbereitung - von der Sonne bezieht, wurde auf dem Gelände des Forschungsientrums des japanischen Elektronikkonzerns Sharp in Tenri aufgebaut ...

  • Neuer Beschleuniger-Riese für Serpuchow

    Erweiterte Möglichkeiten für Hochenergiephysiker zur Erforschung der Mikroweit

    In der Sowjetunion wurde der Bau eines Super-Beschleunigers beschlossen. Damit werden die sowjetischen Hochenergiephysiker zusammen mit ihren Kollegen aus elf sozialistischen Ländern, die im Vereinigten Institut für Kernforschung (VIK) an der Erforschung der Mikroweit arbeiten, noch tiefer in die Struktur der Elementarteilchen eindringen können ...

  • Ein Haus der gefrosteten Filme

    Kälte soll chemischen Veränderungen entgegenwirken

    über längere Zeiträume Reaktionen ablaufen, die dazu führen, daß die Farben ausbleichen und verblassen, daß es zur Zerstörung der Farben kommt. Um diesen Prozeß aufzuhalten oder wenigstens wesentlich zu verlangsamen wird das Prinzip der Kühllagerung angewandt. Langjährige wissenschaftliche Untersuchungen in einem Forschungsinstitut der UdSSR haben die günstigsten, d ...

  • Hyazinthen überwuchern Flüsse

    Rapide Verbreitung der Pflanzen in tropischen Ländern

    Die zarten lilablauen Blüten der Wasserhyazinthe mit ihren wie Segel wirkenden Blättern haben ein neues Gebiet erobert: Auf einer Länge von 1600 km des Kongoflusses in Zaire reihen sich Pflanze an Pflanze und bilden einen riesigen schwimmenden Teppich. Die anmutig wirkende Wasserpflanze ist in vielen tropischen Ländern der Erde zur Plage geworden ...

  • Wird Australiens Fauna kleiner?

    Verschiedene Arten von Tieren bereits stark gefährdet

    Seit der europäischen Besiedlung von Australien, die vor fast 200 Jahren in der Nähe der heutigen Millionenstadt Sydney begann, sind eine Reihe von Pflanzen und Tierarten auf dem fünften Kontinent ausgerottet worden. Allein im Bundesstaat Neusüdwales können 20 verschiedene Säugetiere nur noch im Museum bewundert werden ...

  • Belebtes Gewebe

    Wie ist das erklärbar? Im durchblutungsgestörten Gewebe ist der Stoffwechsel des Sauerstoffs gestört. Daher ist die Frage interessant, ob es möglich ist, dem kranken Gewebe Sauerstoff zuzuführen. In der Tat kann man bereits eine halbe Stunde nach der UV-Bestrahlung eine Zunahmeides Sauerstoffgehalts im arteriellen Blut nachweisen ...

  • Geschichte einer Entdeckung

    Die Geschichte des UV-Lichtes und seiner heilenden Wirkung beginnt 1801, als der Jenenser Physiker J. W. Ritter die UV- Strahlung im Sonnenspektrum entdeckt. Damit setzte das Interesse für die „chemisch wirksame Strahlung" ein. Doch waren die Ergebnisse oft von Zufällen abhängig. Erst mehr als 100 Jahre später, als UV-Licht auch künstlich erzeugt werden konnte, beginnt — nunmehr unabhängig von der Sonnenstrahlung — eine intensivere Erforschung dieses Teils des Lichtspektrums ...

  • UV-Licht wirkt gegen Durchblutungsstörung

    Nach bisherigen Erkenntnissen verändern Rauchen, Fehlernährung, Bewegungsmangel sowie andere sogenannte Risikofaktoren die Arterien (Schlagadern) derart, daß sich schließlich Blutgerinsel auflagern und damit die Arterien verengen. Als Folge tritt eine verminderte Durchblutung ein und das Gewebe unterhalb eines solchen Verschlusses oder einer Einengung erhält weniger Sauerstoff und Energieträger ...

  • Wie sich die Gallmilbe auf Pflanzen festsetzt

    Im Institut für Phytopathologie Aschersleben der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR gehen Forscherkollektive unter anderem der Frage nach, wie die Oberflächenstruktur von Pflanzen beschaffen ist und welche Bedeutung sie für die Resistenz gegenüber tierischen Schädlingen hat. Zu den Untersuchungsobjekten im Rasterelektronenmikroskop, das ein Auflösungsvermögen von 5 bis 10 nm (1 Nanometer = 10-6 mm) hat, gehören die Gallmilben ...

  • Hilfe ist möglich

    Um diesen schweren Eingriff in das Leben eines Menschen so selten wie möglich: vornehmen zu müssen, suchte die medizinische Wissenschaft nach anderen Möglichkeiten und fand sie in der Bestrahlung des Blutes mit ultraviolettem Licht. In unserer Republik wird die UV-Blutbestrahlung mit einem im VEB Thelta Zella-Mehlis hergestellten Gerät „Ultramed-B 1" vorgenommen ...

  • Sinnvoll einordnen

    Auch die Kombination geiäßchirurgischer Eingriffe mit der UV-Blutbestrahlung führt zu günstigeren Behandlungsergebnissen als die konservative Methode ohne Bestrahlung. Sowjetische Wissenschaftler teilten mit, daß die Methode auch in die Behandlung des Herzinfarktes und der Angina pectoris einbezogen werden kann ...

  • DieSonne liefert geniigendStrom

    Ein Versuchshaus, das alle notwendige Energie - für Heizung, elektrischen Strom, Warmwasseraufbereitung - von der Sonne bezieht, wurde auf dem Gelände des Forschungsientrums des japanischen Elektronikkonzerns Sharp in Tenri aufgebaut. Eine große Fläche des Hausdaches bedecken Solarzellen, welche die Sonnenenergie in elektrische umwandeln ...

  • Friedhof der Dinosaurier

    Die Überreste von Dutzenden Dinosauriern sind nahe der Stadt Zigong in der zentralchinesischen Provinz Sichuan entdeckt worden. Wissenschaftler der chinesischen Akademie der Wissenschaften datieren das Alter der Funde auf rund 140 bis 160 Millionen Jahre. Die aus der Zeit des Jura stammenden Knochen gehören zu verschiedenen Saurierarten ...

  • Sattelrobben gefährdet

    Sattelrobben im St.-Lorenz- Golf in Kanada sind erneut be-i droht. Es gibt zu wenige Eisschollen, auf denen sie ihre Jungen zur Welt bringen können. Werden die Jungen im Wasser geboren, ertrinken sie. Die trächtigen Weibchen suchen nach Angaben der Internationalen Gesellschaft zum Schutz von Tieren (IFAW) bedauerlicherweiae nicht die größeren, jedoch weiter entfernten Eisschollen auf, sondern drängen sich auf den wenigen Plätzen im Golf ...

  • Rohstoffsuche

    Japans Anrtarktisexpeditionen erhalten einen neuen Eisbrecher. Das 11 000 t große Schiff soll im November nächsten Jahres fertig sein und im Sommer 1983 die 25. Expedition zur Station Showa bringen. Aus Zehntausenden Vorschlägen für die Taufe des Eisbrechers wurde am Montag der Name „Shirase" ausgewählt ...

  • Nachrichten aus der Forschung Meteoritensee

    Der Elgygytgyn-See auf der Tschuktschenhalbinsel im Nordosten der UdSSR entstand im' Krater eines Meteoriten, der vor etwa dreieinhalb Millionen JaJP-1 ren auf die Erde niedergegangen war und dessen Masse 100 bis 150 Millionen Tonnen betrug. Der Krater ist von ring- und bogenförmigen Brüchen umgeben ...

  • Einkristalle von höchster Reinheit

    Silizium-Einkristalle von höchster Reinheit werden im VEB Spurenmetalle Freiberg gezüchtet. Die Rohlinge sind wichtige Ausgongsmaterialien für Halbleiter und mikroelektronische Bauelemente. Die Qualität der Einkristalle wird unter anderem von der Meßlaborantin Christine Kaden untersucht. Der noch vertretbare ...

  • Manganknollen

    Indischen Forschern ist es gelungen, vom Meeresboden vor der Küste Indiens Manganknollen zu fördern. Wie dje Fachleute vom Nationalen Institut für Ozeanographie (NIO) in der südindischen Stadt Panaji mitteilten, sind die Mtaeralproben aus einer Tiefe von 4500 m gewonnen worden. Die geförderten Mineralknollen enthalten auch Nickel, Kobalt, Kupfer und Spuren von Gold ...

  • Antarktisexpedition

    Geologen der fünften Antarktisexpedition der Polnischen Akademie der Wissenschaften fanden Spuren alter Vereisungen, die darauf hinweisen, daß die Antarktis schon vor 70 Millionen Jahren, das heißt früher, als bis^ her angenommen, von Eis bedeckt war.

Seite 13
  • Einheit — geschmiedet im gemeinsamen Kampf

    Kolloquium in Halle zum 35. Jahrestag der SED-Gründung

    Mehr als 1000 Versammlungen mit 300 000 Kommunisten und Sozialdemokraten dienten allein in Sachsen-Anhalt dazu, die Vereinigung von KPD und SPD vorzubereiten,. Dieses Detail gehört zu jenen Forschungsergebnissen, die auf dem Kolloquium der Historiker-Gesellschaft zum 35. Jahrestag der SED mitgeteilt wurden ...

  • Öffentliches Bekenntnis zur Politik der KPD abgelegt

    Eine Delegation von werktätigen Bauern aus der Eifel, einer vorwiegend kleinbäuerlich strukturierten Mittelgebirgsgegend westlich des Rheins, hatte ihm auf einer großen KPD-Kundgebung in Köln am 7. März 1931 eine Willenserklärung überreicht. Darin wandten sich die Bauern vertrauensvoll an die KPD, „damit sie uns hilft, den Kampf gegen das System der Ausplünderung, gegen die Wuchersteuern und gegen den Hunger zu führen" ...

  • Auswirkungen der Agrarkrise

    wie im Weltmaßstab, zeigt sich auch in Deutschland der gleiche dauerhafte Charakter der Agrarkrise. Die Hochschutzzölle, die einen Versuch darstellen, die Schere zwischen Industrie- und Agrarpreisen zu schließen, werden für die Bauern, für den Kleinbesitz, völlig wirkungslos gemacht. Zwar steigen die Preise der Waren der Landwirtschaft, aber zugleich wenden die Herstellungskosten, besonders für Futtermitte), Düngemittel, Maschinen, Geräte, Werkzeuge außerordentlich verteuert ...

  • Die Leidenschaft litt keine Pause

    Sandwich ist das vornehme Wort englischer Herkunft für das, was man in Sachsen herkömmlich eine Doppelbemme nannte. Der Begriff ist tatsächlich von feinster Herkunft, er geht auf John Montagu, 4. Grafen von Sandwich (1718 bis 1792), zurück. Der edle Herr war aufs Kartenspielen geradezu versessen, wie berichtet wird ...

  • Techniker und Dichter

    Max Maria von Weber — ein Pionier des Eisenbahnwesens

    Vor einem Jahrhundert, am 18. April 1881, erlag Max Maria von Weber in Berlin einem Herzschlag. In seiner Geburtsstadt Dresden wurde er neben den Särgen seiner Gattin und seines berühmten Vaters beigesetzt. Der Sohn Carl Maria von Webers war nicht im Schatten des großen Musikers geblieben. Mit der ihm eigenen Tatkraft hatte er sich einen Platz in der Geschichte der Produktivkräfte gesichert — als einer der Pioniere des deutschen Eisenbahnwesens ...

  • Kommunisten zeigten den revolutionären Ausweg

    Ausführlich sprach Ernst Thäimann zur Landarbeit der Partei auf der ZK-Tagung im Mai 1931, die das Bauernhilfsprogramm verabschiedete. Er orientierte darauf, stärker als bis dahin außerparlamentarische Aktionen auszulösen. „Wir werden zu diesem Zweck ein Bauernhilfsprogramm aufstellen, das den Bauern eine große Hilfe bringt und zugleich den revolutionären Ausweg zeigt", sagte er ...

  • Lichtgeld auch für Buchankauf

    Berliner ÜB im Überblick

    Als die Berliner Universitätsbibliothek (ÜB) vor 150 Jahren gegründet wurde, standen als Etat lediglich 500 Taler und Überschüsse aus dem Licht- und Holzgeld zur Verfügung, welches die Studenten an die Universität abführen mußten. Bescheiden wie diese Mittel waren auch! die Quellen, aus denen die Buchsammlung zunächst gespeist wurde: Doublet - ten der Königlichen Bibliothek (heute Staatsbibliothek) und Pflichtexemplare von Verlagen ...

  • Engels-Brief in der CSSR entdeckt

    Zeugnis einer Reise via Prag

    Ein Brief* den Friedrich Engels im September 1893 aus Berlin, wo er sich einige Tage aufhielt, an die Prager Redaktion der Zeitschrift „Socialni demokrat" geschickt hatte, wurde unlängst im Archiv des Nationalen Schrifttums in Stare Hrady gefunden. Das Schreiben dokumentiert die Beziehungen von Engels zur tschechischen Arbeiterbewegung ...

  • Unter der Aktionslosung: „Das Gesicht dem Dorfe zu!"

    In der von den Kommunisten initiierten Kampagne zur Enteignung der Fürsten (1925/26) zeigte sich, daß Teile der Kleinund Mittelbauern von großagrarischer Beeinflussung gelöst und für den gemeinsamen Kampf mit der Arbeiterklasse gewonnen wurden. Nachdrücklich beschäftigte sich Thäimann mit den Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise auf die Lage der Klein- und Mittelbauern und zeigte den Genossen, wie dem demagogischen Gerede der Nazipartei auf dem Lande begegnet werden muß ...

  • Mehrere'Jubiläen an der Universität Greifswald

    Greifswald (ADN). Die Geschichte der Greifswalder Ernst- Moritz-Arndt-Universität weist 1981 als ein Jahr mit zahlreichen Jubiläen aus. Jeder der Höhepunkte — vom 35. Jahrestag der Neueröffnung am 15. Februar bis zur 525-Jahr-Feier im Herbst — macht sichtbar, wie hier die Verpflichtung zum Bewahren und Weiterführen humanistischer Traditionen verwirklicht wird ...

  • DDR-Archäologe nahm an Grabung in Ägypten teil

    Kairo (ADN-Korr.). Der Äyptologe Dr. Walter F. Reinike, Abteilungsleiter im Zentralinstitut für Alte Geschichte und Archäologie der Akademie der Wissenschaften der DDR, beendete unlängst einen mehrwöchigen Arbeitsaufenthalt im östlichen Nildelta. Er beteiligte sich dort auf Einladung der Universität Zagazig an der Vermessung und Dokumentierung von Ausgrabungen in dem Ruinenhügel Teil Basta nahe der Provinzhauptstadt Zagazig ...

  • Technisches Denkmal noch ständig in Betrieb

    Dresden (ADN). 80 Jahre alt wird im Frühjahr Dresdens Schwebeseilbahn, die zwischen den Stadtteilen Loschwitz und Oberloschwitz einen Höhenunterschied von 84 Metern bewältigt. Als technisches Denkmal unter Schutz stehend, erweist sie sich noch heute als unentbehrlich. Dafür spricht ihre Beförderungsleistung, die bei 750 000 Personen pro, Jahr liegt ...

  • Gebiet Turkmemens seit 7000 Jahren besiedelt

    Aschdiabad (ADN). Seit 7000 Jahren leben Menschen auf dem Gebiet der heutigen mittelasiatischen Sowjetrepublik Turkmenien. Zu diesem Schluß gelangten sowjetische Wissenschaftler nach der Ausgrabung der Stadt Altyn- Depe. Besonders fiel in der Stadt ein Adelsviertel mit gut gebauten Häusern auf, in deren Innerem Keramikgefäße und Schmuck entdeckt wurden ...

  • Steinerne Landkarte in Inka-Siedlung entdeckt

    Lima (ADN). Ein französisches Forscherehepaar hat in Peru eine Inka-Siedlung entdeckt. Es fand Steinzeichnungen, die eine Landkarte der im Südosten des Landes gelegenen Gegend Pantiacolla darstellen. In diesem Gebiet habe sich das Paititi-Königreich befunden, dessen Hauptstadt nun entdeckt wurde. Eine Expedition soll den Fundort näher erforschen ...

  • Front gegen die Macht der Junker und Kapitalisten

    Ernst Thäimann und das Bündnis mit den werktätigen Bauern/Von Dr. Josef Reinhold

    „Bauern! Eure Hilfe liegt in unserem gemeinsamen Kampf an der Seite des revolutionären Proletariats! Die Kommunistische Partei hilft euch, diesen Kampf gegen Not, Ausbeutung und Enteignung zu organisieren, geht führend voran." So antwortete Ernst Thäimann in einem Brief am 25. März 1931 den Eifelbauern ...

Seite 14
  • Kindheitserlebnisse in einem sibirischen Dorf

    Viktor Astafjew: Ferne Jahre der Kindheit. Aus dem Russ. von Lieselotte Remane. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1980. 354 S., Leinen, 7,80 Mark. Kindheitserinneruhgen hat Viktor Astafjew aufgeschrieben — wie er mit Großmutter Pilze suchen ging, wie im Hause Kohl für den Winter geschnitten, wie Heu eingebracht wurde, wie er seine neuen Hosen verdarb und mit anderen Jungen heimlich auf Fischfang zog ...

  • Der Fangstoß für das Reich des Sonnensohns

    Volker Ebersbach: Francisco Pizarro. Glanz und Elend eines Conquistadors. Biographie. Verlag Neues Leben, Berlin 1980. 438 S., 67 Illustr., 1 Karte, Leinen, 18,60 Mark. Die Eroberung und Zerstörung des Inkareiches durch Francisco Pizarro 1531/1533 steht in einer Reihe mit dem großen Raubzug des Hemando Cortez ein Jahrzehnt zuvor gegen den Staat der Azteken auf dem Gebiet des heutigen Mexiko ...

  • Genau beobachtet und auch vergnüglich erzählt

    Günter Striegler: Siebzehn Pfund Pfifferlinge. Erzählungen. Verlag Tribüne, Berlin 1980. Reihe AN- GEBOTE. 95 S., brosch., 2 Mark. Hier wird kein Pilzfiachfouch rezensiert, eher ein Buch der pfiffigen Heiterkeit. Autor Günter Striegler, unter schreibenden Arbeitern gewichtiger Vertreter eines leichten Erzähltons, legt sein Debütbändchen vor ...

  • Wiederentdeckung eines klassischen Arbeiterfotografen

    Walter Ballhausei'Johannes R. Becher: Überflüssige Menschen — Fotografien und Gedichte aus der Zeit der großen Krise. Verlag Philipp Reclam jun„ Leipzig 1981. 275 Seiten, Leinen, 30 Mark. Johannes R. Becher, der Dichter, muß nicht vorgestellt werden. Walter Ballhause hingegen, der Schöpfer der in diesem Band veröffentlichten Fotografien, bedarf noch fler bekanntmachenden Publizität ...

  • Wenn ein „Wanderer" des Wegs kommt...

    Paul Gränz/Peter Kirchberg: Ahnen unserer Autos. Eine technik-historische Dokumentation, transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1980. 3., bearb. Aufl., 231 S., zahlr. Abb., celloph. Pappband, 19,80 Mark. Liebhaber alter Autos — ob als Besitzer eines Oldtimers oder als technisch und historisch Interessierte an den Vorfahren unserer heutigen Kraftfahrzeuge — werden sich freuen, daß nunmehr die 3 ...

  • Kurz notiert

    •„Geschichte der DDR", das von einem Autorenkollektiv erarbeitete erste Hochschullehrbuch zu dieser Thematik wurde vom VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften während der Internationalen Leipziger Buchmesse in der dortigen Universitätsbuchhandlung der Öffentlichkeit übergeben. # Der Zweibänder „Die Kongresse der Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands unter dem Sozialistengesetz" aus dem Zentralantiquariat der DDR ist soeben ausgeliefert worden ...

  • Ellis sucht seinen Vater

    Kristian Humbsch: Ellis und die Insel. Verlag Neues Leben, Berlin 1980. 141 S., Pappband, 4,80 Mark. Ein Mann bricht alle Brücken hinter sich ab, verzieht mit unbekanntem Ziel. Er glaubt sich freimachen zu müssen von den Alltagsproblemen, die ihn, den Maler, bedrücken. Zurück bleiben seine Ehefrau und seine zwei Söhne ...

  • Leserbriefe

    Projekte der Seefahrt und keine Spinnerei

    Ein Dankeschön dem sachkundigen Autorenquartett und dem Verlag Technik Berlin für die vierte Auflage des Buches „Schiffe und Schiffahrt von morgen" (25 Mark). Es wird in seiner aktualisierten Fassung sicher weit über den maritim interessierten Leserkreis hinaus Anerkennung finden. Einmal spricht mich ...

  • Verteufeltes Mann-Alter — verfrühter Aprilscherz?

    Man könnte annehmen, der Qruckfehlerteufel habe sich rächen wollen. In die Enge getrieben (vgl. die Leserbriefspalte auf der Bücherbordseite im ND vom 21./ 22. März 1981), produzierte er einen „verfrühten Aprilscherz". Denn Heinrich Mann wurde zwar, wie Ihr richtig geschrieben habt, am 27. März 1871 geboren, aber es sind eben seit jenem Tage nicht 100, sondern 110 Jahre vergangen ...

  • Akademie-Verlag Berlin

    R. E. Barlow/F. Proschan: Statistische Theorie der Zuverlässigkeit. 2. Aufl. 250 S., 58 Abb., Leinen, 48 Mark. VEB Gustav Fischer Verlag Jena Detlev Barthelmes: Hydrobiologische Grundlagen der Binnenfischerei. Reihe Einführung in die Hydrobiologie. 252 S., 100 Abb., 25 Tabellen, 5 Tafeln, Leinen, 28 Mark ...

  • Verlag für die Frau Leipzig

    Uta Bruhm-Schlegel/Otmar Kdbat vel Job (Hrsg.): Junge Frauen heute. Wie sie sind — was sie wollen. Publikationen des Zentralinstituts für Jugendforschung Leipzig. 96 S., brosch., 6,80 Mark. Belletristik/Literaturwissenschaft Aufbau-Verlag Berlin und Weimar Uwe Berger: Nur ein Augenblick. 99 Reiseskizzen ...

  • Staatsverlag der DDR

    Autorenkollektiv, Leitung Gerhard Schüßler: Der demokratische Zentralismus — Theorie und Praxis. 218 S., brosch., 8 Mark. Autorenkollektiv, Leitung Michael Benjamin: Staatliche Leitung bei der Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft. 253 S., Pappband, 12 Mark.

  • Verlag der Nation Berlin

    Hans Bodenschatz: Die Jäger im Schnee. Roman. 256 S., Leinen, 8,20 Mark. Jean Villain: Momentaufnahmen. Reportagen aus einem Vierteljahrhundert. 462 S., Leinen, 11,50 Mark. Peter Edel: Die Bilder des Zeugen Schattmann. 10. Aufl. 556 S., 1 Abb., Leinen, 11,80 Mark.

  • Philipp Reclam jun. Leipzig

    Wieland Herzfelde/Hans Marqüardt (Hrsg.): Pass auf! Hier kommt Grosz. Bilder, Rhythmen und Gesänge 1915—1918. Mit Texten von Else Lasker-Schüler, Wieland Herzfelde und Theodor Däubler. 112 S., Illustrationen, Leinen, 15 Mark.

  • Dietz Verlag Berlin

    Hermann Axen: Starker Sozialismus — sicherer Frieden. Ausgewählte Reden und Aufsätze. Hrsg.: Institut für Marxismus- Leninismus beim ZK der SED. 606 S., 1 Frontispiz, Leinen, 8,50 Mark.

  • VEB Fachbuchverlag Leipzig

    Rudolf Döring/Manfred Koch/ Herbert Zeltner: Wärmetechnische Isolierung. 2. Aufl. 282 S., 237 Bilder, 58 Tabellen, Pappband, 16,80 Mark.

  • Mitteldeutscher Verlag Halle

    Ilse Seehase/Dietmar Endler: Roman im Gespräch. Beiträge aus sechs sozialistischen Ländern. 392 S., Leinen, 12 Mark.

  • Buchverlag Der Morgen Berlin

    Gotthold Ephraim Lessing: Sinngedichte. 132 S., 33 Stiche von Daniel Chodowiecki, Pappband mit Schuber, 11,30 Mark.

Seite 15
  • Neuesdeutschland

    Neues Deutschland / 28.729. März 1981 / Seite 15 Sport SKISPORT Langlaufwettbewerbe in Samen (Schweiz), Herren — 15 km: 1. Seim 43:13 min, 2. Aketun (beide Norwegen) 44:05, 3. Behle (BRD) 44:16. Damen — 7,5 km: 1. Subova 22:42 min, 2. Paulu (beide CSSR) 23:27. RINGEN Landerkampf im Freistil in Atlantic City: Gastgeber USA-UdSSR 2:8 ...

  • Torhüter James Corsi hielt 34 Scharfschüsse

    Nur Italien nach dem 4:1 gegen Polen noch unbezwungen

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Holz Man könnte es Duplizität der Ereignisse nennen: Vor zwei Jahren beim WM-Eishockeyturnier der B-Gruppe im rumänischen Galati waren es die Niederländer, die, gerade aus der C-Gruppe aufgestiegen, für Furore sorgten. Verstärkt durch ein Dutzend einstiger Kanadier flämischer Abstammung, errangen sie auf Anhieb den Gruppensieg und damit das Recht, in drei Wochen in Schweden in der A-Gruppe zu spielen ...

  • Auftakt wieder mit reizvollem Parallelfahren

    34. Friedensfahrt wieder mit starker Beteiligung Von Eckhard G a 11 e y

    Um 18 Uhr wird am 8. Mali auf der Berliner Karl-Marx-Allee vor dem Kino International das erste Rennfahrer-Paar den Friedensfahrt-Auftakt geben. Die beiden fahren 3,5 Kilometer bis zur Pettenkofer Straße. Hier wenden sie und spurten zum Ziel zurück. Das Parallelzeitfahren beim 7-km-Prolog - das erstemal gab es diesen originellen Auftakt vor drei Jahren — wird an diesem Freitagabend wieder Tausende Berliner ins Zentrum unserer Hauptstadt locken ...

  • An diesem Wochenende

    viel Judoprominenz beim Turnier in Potsdam

    Halbschwergewichts-Olympiasieger Robert van de Walle (Belgien) wird der prominenteste Gast des 12. internationalen Judo-Turniers am Sonnabend und Sonntag in Potsdam sein, für das 15 Landesverbände gemeldet haben. Zu diesem traditionellen Turnier, bei dem sich alljährlich ein Großteil der Weltspitze ein Stelldichein gibt, haben sich auch die UdSSR, die CSSR, die Mongolische VR, Polen, Kuba, Jugoslawien, Ungarn, Bulgarien und die Niederlande angesagt ...

  • Rennfahrer starten in die neue Straßensaison

    Das traditionelle Rennen Berlin — Freienwalde — Berlin über 124 km ist am Sonntag — Start 9 Uhr, Zielankunft 12.35 Uhr Malchower Weg — nationaler Auftakt der Straßenrennsaison 1981, die ihre Höhepunkte in der 34. Internationalen Friedensfahrt und in den Weltmeisterschaften Ende August in Prag hat. Mit ...

  • Was geschieht bei Punktgleichheit?

    Walter Eisner, Rostock: Wie wird eigentlich bei der Eishockey- Weltmeisterschaft der B-Gruppe in Italien verfahren, wenn am Ende zwei Mannschaften punktgleich an der Spitze stehen? Wer steigt dann in die A-Gruppe auf? Am Sonnabend: DDR-Polen 17.30 Uhr, Fernsehen, 2. Programm ab 21.30 Uhr, am Sonntag; DDR-Italien 21 ...

  • Fußball-Junioren speien um die EM-Qualifikation

    Die Fußball-Junioren der DDR bestreiten am Sonntag ini Radöm gegen Polen ihr erstes Qualifika-i tionaspiel für die Endriunde der 1. Junioren-Europameisterschaft, die vom 25. Mai bis 3. Juni in der BRD stattfindet. Das Rückspiel wird am 12. April in Anklam abgetragen. Das Aufeebot: Tor: Michalowski (FC Rot-Weiß Erfurt), Hoffmeister (1 ...

  • Magdeburg und Dresden bei Abstiegskandidaten

    Exnationalspieler Jürgen Sparwasser mit Prognosen und Antworten auf Fragen unserer Leser

    Nach dem dramatischen FDGB- Pokal-Halbfjnale nun wieder eine Punkterunde im spannenden Fußballtitelkampf. Einen neuen Spitzenreiter dürfte es nach dem 19. Spieltag nicht geben, denn Tabellenführer BFC Dynamo ist auf eigenem Platz gegen Wismut Aue klarer Favorit. Magdeburg und Dresden, wie auch Jena weitere Titelanwärter, müssen zu den am Tabellenende plazierten Vertretungen Stahl Riesa und Sachsenring Zwickau reisen ...

  • Springen am Fichtelberg zum Abschluß der Saison

    Skispringer aus sieben Landern haben für den „Freie Presse"- Pokalwettbewerb gemeldet, der am Sonntag auf der Fichtelberg- Schanze in Oberwiesenthal ausgetragen wird. Österreich hat sich mit 180-m-Skiflieger Armin Kogler, einem der erfolgreichsten Springer der nacholympischen Saison, Hans Wallner, Hans Millonig und Alfred Groyer angesagt ...

  • irmfned Jakuseh. Karl-Marx-Stadt:

    Hätten Sie sich in Ihrer aktiven Zeit zugetraut, als Stürmer wie Eberhard Vogel von einem Tag zum anderen auf die Liberoposition zu wechseln? Mir wurde diese Aufgabe seinerzeit nie gestellt, doch zugetraut hätte ich mir einen Versuch auf dieser Position. Auf alle Fälle habe ich großen Respekt vor Eberhard Vogel, dem es bisher so gut gelang, diese neue Aufgabe zu bewältigen ...

  • Torrn • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Internationale Vergleiche: HFC Chemie-Malmö FF 2:0, Torfolge: 1:0 Schübbe (6.), 2:0 Peter (11.). - FC Karl Marx-Stadtr-Atvidaberg FF 1:1, Torfolge: 1:0 Ihle (44.), 1:1 Martindal (57., Foulstrafstoß), 75. Spielabbruch wegen Sturms und Regens, 1. FC Union Berlin-PS Oulu (Finnland) 4:1. WM-Qualifikation, Asiengruppe 2, Turnier in Riad: Irak—Bahrein 2:0 ...

  • Hans-Peter Wohllebe, Rostock:

    welche Eindrücke haben Sie von der Fairneß auf den Rängen? Sie hat zweifellos zugenommen. Positiv wirkt sich aus, daß Spieler, Trainer und Funktionäre — wie beispielsweise in Magdeburg — über die Massenmedien einen Dialog mit den Fußballanhängern führen. Eine Reserve ist aber nach wie vor die Einflußnahme von Zuschauer zu Zuschauer ...

  • Mein Tip

    Zwickau—Dresden {erste Halbserie 2:3) 0 HFC Chemie-Leipzig (1:3) 1 Jena-FCV Frankfurt (2:1) f Riesa-Magdeburg (1:5) 2 BFC Dynamo-Aue (5:0) 1 Böhlen-Erfurt (2:0) 0 Rostock-Kari-Marx-Stadt (0:2) 1 Spielbeginn: 15 Uhr.

  • SKISPORT

    Langlaufwettbewerbe in Samen (Schweiz), Herren — 15 km: 1. Seim 43:13 min, 2. Aketun (beide Norwegen) 44:05, 3. Behle (BRD) 44:16. Damen — 7,5 km: 1. Subova 22:42 min, 2. Paulu (beide CSSR) 23:27.

Seite 16
  • Bonsai erfordert Geduld

    Zahlreiche Leser fragten auf Grund unseres Beitrages „Bonsai — die Kunst der kleinen Bäume" nach Techniken der Verzwergung. Unser Tokioter Korrespondent Dr. Andreas Kabus antwortet: Bonsai — was so viel bedeutet wie Baum in der Schale — ist eine jahrhundertealte asiatische Kunst, ein interessantes aufwendiges biologisches Experiment, das Jahre in Anspruch nimmt ...

  • KreuMgitier

    1. Teemaschine, 2. Führer des größten Sklavenaufstandes im Römischen Reich, 3. bebilderte Zeitschrift, 4. Lehre vom Schall, 5. Studentengehalt, 6. Schriftstück, 7 antike Wurfmaschine, 8. geschliffener Edelstein, 9 instrumentales Eröffnungsstück, 10. Nebenfluß der Havel, 11. Bildungseinrichtung, 12. Fanghaar der Blätter insektenfangender Pflanzen, 13 ...

  • Freizeit für alte Zeitmesser

    Belegarbeit brachte Dresdner Elektrotechniker zum systematischen Sammeln

    Sem heutiger Beruf hat ganz und gar nichts mdt seinen Freizeitfreuden zu tun: Der Dresdner Dieter Lange ist Diplomingenieur für Elektrotechnik beim Kombinat Robotron-Meßelektronik. Am Feierabend repariert er mit Hingabe alte Uhren und sammelt sie auch. Seine Wohnung gleicht einem kleinen Uhrenmuseum, durch das er mit Sachkenntnis und spürbarem Sammlerstolz führt ...

  • Die kleinen alten Tricks

    Tapezieren ist ein weitverbreitetes Heimwerkerhobby geworden. Häufig ist die Freude am eigenen Werk aber getrübt, weil es an handwerklichen Erfahrungen noch fehlte. Da wird dem Untergrund oft zu wenig Beachtung gewidmet. Tapeziert werden können alle trockenen gesunden Putzoder Holzflächen, Frischer Putz sollte etwa sechs Monate alt sein, bevor er das erste Mal beklebt wird ...

  • Rechtzeitig die Gehölze spritzen

    Bereits vor dem Austrieb finden sich an den Zweigen die Wintereier von Blattläusen, vom Apfelblattsauger und von dem Kleinen Frostspanner. Besonders an der geringelten Rinde der Kurztriebe in Knospennähe kann man mit einer Lupe die Eier erkennen. Blattlauseier sind glänzend schwarz und etwa einen halben Millimeter lang, die Eier des Apfelblattsaugers dagegen hellgelb und spindelförmig, die Eier des Kleinen Frostspanners orange und tönnchenartig ...

  • Flußbootstypen aus Portugal

    Wenn Schiffe auf portugiesischen Briefmarken erschienen, dann waren es bisher vor allem Karavellen des „Goldenen Zeitalters" der Entdeckungen im 15. und 16. Jahrhundert. Ende Februar jedochi kamen nun auch kleine und bescheidene Verwandte, Segelboote der Flußschiffahrt, zu Ehren. Sechs mehrfarbige Marken ...

  • Schlag nach bei: Karl Kraus

    (1874-1936)

    Hindernis ist die Die Moral ist ein Einbruchswerkzeug, welches den Vorzug hat, daß es nie am Tatort zurückgelassen wird. Keine Grenze verlockt mehr zum Schmuggeln als die Altersgrenze. Die stärkste Kraft reicht nicht an die Energie heran, mit der manch einer seine Schwäche verteidigt. Mit einem Blick ein Weltbild erfassen, ist Kunst ...

  • Tertiärsteine

    Sternberger Gestein ist eine sandige Zusammenballung, die durch kalkige, to-, nige oder eisenhaltige Bindemittel zusammengehalten wird. Erstmals fand es wegen seiner eigenartigen, an Tortenstücke erinnernden Formen (deshalb auch „Sternberger Kuchen" genannt) im Jahre 1711 in einer Dissertation an der Rostocker Universität Erwähnung ...

  • Frühjahrsbörse in Leipzigs Zoo

    Die Züchter der vier Leipziger Fachgruppen für Aquaristik veranstalten am 12. April von 10 bis| 12 Uhr in der Leipziger Zooschule ihre traditionelle Zierfischund Wasserpflanzenbörse. Um den Wünschen der Besucher noch besser Rechnung zu tragen, werden 140 Becken aufgestellt, aus denen man wählen kann ...

  • Interessantes Welt-Erbe

    Mit Datum vom 10. März hat die äthiopische Post eine Serie von sechs Sonderwertzeichen (5, 15, 20, 30, 80 Cent und 1 Birr) zu einem: außergewöhnlichen Thema herausgegeben. Unter dem Titel „Welt- Erbe" sind berühmte Gesehichts- bzw. Naturdenkmale aus sechs Ländern vereint: der Wawel in Krakow (Polen); ...

  • Hoih im Süden der Löwe

    Abschied von den Sternbildern des Winters! — Mitte des Monats berührt der rechte Fußstern des Sternbildes Orion, Rigel, gegen 22 Uhr Sommerzeit den westlichen Horizont, und bereits eine Stunde später ist das. Sternbild untergegangen. Die Szenerie des albendlichen Sternhimmels wird von den FrühMngssternfoildern beherrscht, von denen das große Trapez des Löwen zweifellos am eindrucksvollsten ist ...

  • Muskat

    Muskat, auch Muskatnuß, Suppennuß genannt, stammt wie die „Muskattalüte" von den Früchten des immergrünen, bis zu 100 Jahre alt werdenden Muskatnußbaumes, der in Indonesien und Malaysia anzutreffen ist. Die äußerlich pfirsichähnlichen Früchte platzen zur Zeit der Reife in zwei Hälften und legen den Samen frei ...

  • Nachsehen

    Als Dvofak in Brno eine seiner Sinfonien dirigierte, ging er nach der Probe zum Friseur Beim Haareschneiden riet der Figaro dem Kunden, sich schnell eine Karte zu besorgen. An der Abendkasse gäbe es sicher nur noch Stehplätze. „Ja, ja", seufzte der Komponist verdrießlich, „jedesmal, wenn der Dvofak dirigierte, habe Ich stehen müssen ...

  • Nachspeise

    Zahlreiche Proben waren nötig, um ein neues Werk des Berliner Komponisten Butting zur Uraufführung zu bringen. Endlich war es soweit. Generalmusikdirektor Rolf Kleinen trat ans Pult, schlug die Partitur auf und entdeckte einen Zettel, auf den jemand geschrieben hatte: „Nicht jeder Butting ist eine Götterspeise ...

Seite
Die Kurze Nachricht Ehrenbanner für die Besten Neue Objekte übergeben Hohe Ehrungen für verdiente Werktätige und Kollektive Stäbe und Truppen meistern moderne Kampfhandlungen Prasidiumsmitglied der SPD bekräftigt „Nein" zu Raketen 50 Menschen Opfer der Bluttat am Rio Lempa Erstmals im All Hologramme aufgezeichnet und gesendet Sonntag beginnt Sommerzeit 1981 UNO: PLO brandmarkt Will kurmaßnahme Israels Weiter Hochwasser in der SFRJ und Bulgarien Volk Uruguays kämpft um Rechte Zwei Weltrekorde für Christa Rothenburger UdSSR für Vertrag über Gewaltverzicht Protest gegen das Apartheidregime 7000 Komsomolzen zu Großbaustellen Weigel-Medaille erstmals verliehen Nikaraguas Mord an Milizionär Auszeichnung an Ortsausschuß Nu am Wochenende 5-kg-GoIdklumpen Singapur: Hitzewelle KurM berithfmt USA-Lieferungen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen