21. Mär.

Ausgabe vom 02.01.1978

Seite 1
  • In Betrieben vom ersten Tage an hohe Wettbewerbsleistungen

    Planstätt in wichtigen Bereichen der Wirtschaft / Minister bei Kohlekumpeln und Eisenbahnern

    Berlin (ND). Millionen Werktätig* in allen Teilen der Republik beginnen heute die Arbeit an der Verwirklichung der Planziele für das Jahr 1978. Kollektive wichtiger Betriebe und Einrichtungen unserer Volkswirtschaft, so in der Kohleund Energiewirtschaft, in der Chemie, im Verkehrswesen, in der Landwirtschaft ...

  • Glückwünsche für ein gutes 1978

    Austausch von Grüßen mit Staatsoberhäuptern, Führern von Bruderparteien und Regierungschefs

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, und der Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, Leonid Iljitsch Breshnew, tauschten anläßlich des Jahreswechsels die herzlichsten Grüße und Wünsche für das Jahr 1978 aus ...

  • Danneberg am weitesten

    DDR-Skispringer gewann überlegen in Garmisch-Partenkirchen

    • SKISPORT: Mit einem Erfolg des Olympiazweiten Jochen Danneberg endete der zweite Sprunglauf der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen. Der ASK-Springer aus Oberhof erreichte in beiden Durchgängen mit 95 und 93,5 Metern die größten Weiten und wiederholte mit der Gesamtnote von 235,6 überlegen seinen Vorjahreserfolg ...

  • Rationeller und leichter

    Otto Arndt würdigte ferner solche Wettbewerbsinitiativen, die mit Hilfe von Wissenschaft und Technik auf die weitere Erleichterung der Arbeitsbedingungen der Eisenbahner gerichtet sind sowie zu höherer Qualität und Effektivität führen. Wie das praktisch erreicht werden kann, beweist zum Beispiel die Inbetriebnahme einer elektrodynamischen Gleisbremse auf dem Pankower Rangierbahnhof ...

  • Vierte Woche für Salut-Besatzung

    Moskau (ADN). Die Besatzung der sowjetischen Orbitalstation Salut 6 begann am Sonntag ihre vierte Arbeitswoche. Den Beginn des neuen Jahres in den Zeitzonen der UdSSR feierten die Kosmonauten Juri Romanenko und Georgi Gretschko zunächst mit den Bewohnern der Tschufctschen-Halbinsel. Insgesamt konnten die beiden Kosmonauten 15mal den Jahreswechsel erleben — ihre Station umkreist in 24 Stunden fast 16mal die Erde ...

  • steigt weiter

    Düster* Aussichten in Welt des Kapitals

    Bonn (ADN-Korr.). Die Mehrzahl der Wirtschaftszweige in der BRD sieht dem eben begonnenen Jahr 1978 mit „gedämpften Erwartungen" entgegen. Das ergab eine Umfrage, die das Institut der BRD-Wirtschaft in Köln bei Präsidenten und Vorsitzenden von 20 Wirtschaftsverbänden durchgeführt hat. In der Stahlindustrie wird ein weiterer Produktionsrückgang erwartet ...

  • Mit Zuversicht ins neue Jahr

    Der bedeutsame Artikel des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, zur Jahreswende hat große Beachtung in unserer Republik wie auch jenseits der Grenzen unseres Landes gefunden. Die Ursache liegt in der eindrucksvollen Bilanz, die wir für 1977 auf innen- und außenpolitischem Gebiet ziehen können, sie liegt in unserer sicheren Perspektive ...

  • Rascherer Waggonumlauf

    BERLIN. Mehr als 1700 Güterwaggoris werden im Durchschnitt an jedem Tag auf dem Rangierbahnhof Berlin-Pankow aufgelöst und zu neuen Zügen zusammengestellt. Diese verantwortungsvolle Arbeit verrichten erfahrene Rangierer, Fahrdienstleiter und Stellwerksmeister, denen Verkehrsminister Otto Arndt am Neujahrsmorgen stellvertretend für alle rund 240 000 Eisenbahnerinnen und Eisenbahner der Republik beste Grüße und Wünsche für ein erfolgreiches 1978 überbrachte ...

  • Kurs der Hauptaufgabe wird kontinuierlich fortgesetzt

    Rund 20 000 Burger haben in den vergangenen Jahren Einzug ins Füllen der Gießpfanne an einem Kupolofen in der Harlaß-Gießerei Neubaugebiet von Gero-Lusan gehalten. 1*78 wollen die Bau- Karl'Marx-Stadt. Bereits seit Oktober 1977 arbeiten die Kollektive arbeiter im Bezirk 5000 neue Wohnungen errichten ...

Seite 2
  • Wird die BRD

    kommunistisch ?

    Berlin (ADN). Anonyme Briefe wandern bei uns in den Papierkorb. Anders ist es offensichtlich im „liberalen Magazin" in der BRD, das sich auf Grund seiner „kritischen Haltung zu Ost und West" die Aufgabe stellt, „gegen die Vormachtstellung Moskaus" Stellung zu nehmen. Das Pikante dabei ist, daß ein im Grunde seines Herzens antikommunistisches Blatt einen „demokratischen Kommunismus" anbietet ...

  • Guter Ratgeber für Motorisierte

    466 Sportklubs des ADMV der DDR / Interessante Veranstaltungen zur Aus- und Weiterbildung

    Für Freunde des Motorsports sind das Sachsenring-Rennen bei Hohenstein, das Schleizer Dreieckrennen und das Rennen auf dem Teterower Bergring drei Hauptereignisse des Jahres. Zwischen 60 000 und 120 000 Zuschauer kommen zu diesen Veranstaltungen. Diese drei größten Motorsportveranstaltungen in der Republik werden vom Allgemeinen Deutschen Motorsport-Verband der DDR organisiert ...

  • Gemiiseanbauer machen sich die Wissenschaft xunutze

    Spezialisierte LPG in Dresden wendet viele neue Verfahren an

    Dresden (ND). Mit reichlich 5000 Hektar Anbaufläche zählt der Bezirk Dresden zu den größten Gemüseproduzenten in unserer Republik. Er hat für die Vitaminversorgung in anderen Industriegebieteii einen wesentlichen Beitrag zu leisten. Die guten Ergebnisse des Jahres 1977 — durch zusätzlichen Anbau auf 1400 Hektar konnten 20 000 Tonnen Ger müse mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres erzeugt werden — -sind eine solide Ausgangsposition für das neue Jahr ...

  • Sturmböen in weiten Teilen der DDR

    Straßenwinterdienst im Einsatz / Umschlag in Seehäfen erschwert

    Berlin (ADN). In weiten Teilen der Republik hat sich zum Jahreswechsel der Winter mit Temperaturen um den Gefrierpunkt und Schneefällen eingestellt. Wie der Meteorologische Dienst der DDR bereits am Silvestertag mitteilte, hält dieses winterliche Wettergeschehen auch in den ersten Januartagen an. Mit Neuschnee bis zu 15 Zentimeter Höhe konnten im Bezirk Suhl Bewohner sowie Zehntausende Urlaubsgäste den Jahreswechsel feiern ...

  • Froher Jahresauftakt mit vielen ausländischen Gasten

    31 Reisegruppen auf einem bunten Silvesterball in der Hauptstadt

    Berlin (ADN). Mit viel Spaß und guter Laune verbrachten in bunt geschmückten Gaststätten 28 000 Berliner und Gäste der Hauptstadt die Silvesternacht. 31 Reisegruppen mit mehr als 1400 Teilnehmern — unter anderem aus der Sowjetunion, Polen, Ungarn, Italien und Norwegen — feierten den Jahreswechsel dn Berlin auf einem internationalen Silvesterball im Saalbau Friedrichshain ...

  • 3067 neue Unterrichtsräume werden 1978 fertiggestellt

    Sozialistisches Bildungssystem wird kontinuierlich entwickelt

    Bertin (ADN). Für die 2,6 Millionen Schüler der DDR beginnt am Dienstag nach den Festtagsferien wieder der Unterricht. Für sie werden laut Volkswirtschaftsplan im Bereich Volksbildung in diesem Jahr 3067 neue Unterrichtsräume und 2375 Internats- und Heimplätze entstehen. Im Volkswirtschaftsplan, der ...

  • In Gondeln zum Gipfel des Fichtelbergs

    Schwebe- und Drahtseilbahnen befördern Millionen Touristen

    Jahrlich etwa eine Million Ausflügler befördert die Fichtelberg-Schwebebahn von Oberwiesenthal auf den Gipfel des höchsten Berges der Republik. -Während der sechsminütigen Fahrzeit zwischen Tal- und Bergstation überwindet die Bahn auf einer Strecke von 1175 Metern einen Höhenunterschied von 303 Metern ...

  • Bonn sucht neuen Chef für Geheimdienst

    Bonn (ADN). Wie die BRD-Zeitung „Welt am Sonntag" berichtet, sucht Bonn einen neuen Chef für den Geheimdienst. Im neuen Jahr erreicht der Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Generalleutnant Gerhard Wessel, das Pensionsalter. Im Bonner Kabinett gibt es unterschiedliche Meinungen über seinen Nachfolger ...

  • Unsere Arbeiterveteranen sind überall liebevoll betreut

    Berlin (ADN). Die Volkssolidarität der Hauptstadt hat gegenwärtig rund 100 230 Mitglieder. 7200 Volkshelfer unterstützen ehrenamtlich die Betreuung betagter Berliner. Sie kümmern sich in den Wohnbezirken und im eigenen Haus um die älteren Bürger. Dabei leisteten sie in diesem Jahr rund 313 210 Stunden Nachbarschaftshilfe ...

  • Ein erweitertes Aftgebot von

    ügendtourrst-Reisen

    Berlin (ADN). Das Jugendreisebüro der DDR „Jugendtourist" wird sein Angebot im neuen Jahr wiederum wesentlich erweitern. 1977 waren mehr als 212 000 Mädchen und Jungen mit „Jugendtourist" unterwegs. Knapp die Hälfte davon verbrachte erlebnisreiche Urlaubs- und Ferientage im Ausland. 80 000 Gäste aus 40 Ländern besuchten über flas Reisebüro für junge Leute die Bezirke der DDR ...

  • Verstärkte Solidarität der BerBner Gewerkschafter

    Berlin (ADN). Das Solidaritätsaufkommen der Bertiner Gewerkschafter in diesem Jahr beträgt 26,3 Millionen Mark. Damit spendeten sie im Geiste des proletarischen Internationalismus 2,3 Millionen Mark mehr als im Vorjahr zur Unterstützung des Kampfes der Werktätigen in aller Welt um Fortschritt und nationale Unabhängigkeit ...

  • Fachantausbildung nach überarbeiteten Programmen

    Berlin (ADN). Einer gründlichen Überarbeitung wird gegenwärtig die auch international anerkannte Facharzt/ Fachzahnarztordnung unterzogen, nach der in der DDR die Weiterbildung der Ärzte und Stomatologen erfolgt. Eine Neufassung dieser gesetzlichen Ordnung war erforderlich, nachdem im Jahre 1976 für die Grundstudienrichtungen Medizin und Stomatologie neue Lehrpläne verbindlich eingeführt worden waren ...

  • Grußtelegramm zum Jahrestag der Unabhängigkeit Sudans

    Berlin (ND). Glückwünsche zum Jahrestag der Erlangung der Unabhängigkeit der Demokratischen Republik Sudan übermittelten der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, und der Vorsitzende des Ministerrates, Willi Stoph, dem Präsidenten und Ministerpräsidenten der DR Sudan, Generalmajor Gaafar Mohamed Nimeri ...

  • Glückwunsch für neues Staatsoberhaupt von Kuweit

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, übermittelte Scheich Jabir al-Ahmad al- Jabir Al-Sabah anläßlich dessen Einsetzung als Emir des Staates Kuweit ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. In ihm werden dem neuen Staatsoberhaupt viel Erfolg, Schaffenskraft und persönliches Wohlergehen in seinem hohen Amt gewünscht ...

  • Konsum betreut Werktätige von fast 3500 Betrieben

    Berlin (ADN). Erstmals erreichten die 198 Konsumgenossenschaften der DDR - im Vorjahr einen Warenumsatz von über 30 Milliarden Mark. Gegenüber dem Vorjahr verkauften sie für 1,1 Milliarden Mark mehr Waren. Anteil an dieser Leistungssteigerung in den mehr als 38 000 Verkaufsstellen, Gaststätten und Warenhäusern hat der Wettbewerb ...

  • Grenzverletzer festgenommen

    Berlin (ADN). Am 30. Dezember 1977 verletzte im Raum Beendorf, Kreis Hai-- densleben, der BRD-Bürger Ernst Glinke vorsätzlich die Staatsgrenze der DDR. Er wurde ohne Anwendung der Schußwaffe unverletzt festgenommen. Die näheren Umstände der Grenzverletzung werden gegenwärtig durch die zuständigen Organe der DDR geprüft ...

  • BeHeid der DDR zum Ableben von Emir Sabah

    Berlin (ADN). Zum plötzlichen Ableben des Emirs des Staates Kuweit, Scheich Sabah as-Salim Al-Sabah, übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, dem neuernannten Staatsoberhaupt des Staates Kuweit, Scheich Jabir al-Ahmad al-Jabir Al- Sabah, ein Beileidstelegramm ...

  • Erneut BND-Spione festgenommen

    Berlin (ADN). Die Sicherheitsorgane der DDR haben die Einwohner von Berlin (West) Wilhelm W. und Gertrude L., die als Spione des Bundesnachrichtendienstes der BRD systematisch Spionage auf dem Territorium der DDR durchführten, festgenommen. Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet und Haftbefehle erlassen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Gruß an Hundertjährigen

    Berlin (ND). Herzliche Grüße zui Vollendung des 100. Lebensjahres übermittelt der Vorsitzende des Staatsrates der DDR Ernst Freese in Ueckermünde, Ortsteil Bellin. Er wünscht dem Jubilar Gesundheit und Wohlergehen.

Seite 3
  • Statistisches

    Neues Deutschland / 2. Januar 1978 / Seite 3 INNENPOLITIK Unser Wort, zu dem wir stehen Von Kurt Große, Brigadier an der Taktstraße 5 des Baukombinats Leipzig Aber wir haben uns davon leiten lassen, daß der Kurs des Wachstums, des Wohlstandes und der Stabilität fortgeführt werden soll, denn er ist für uns alle gut ...

  • Ein guter Plan, eine gute

    Wir sind 14 000 Beschäftigte im größten Braunkohleveredlungskombinat der DDR. Was wir produzieren und wie effektiv wir es tun, das beeinflußt in einem Staate wie dem unseren, in dem alle geschaffenen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Werte dem Volke gehören, die Pläne und Erwartungen jedes einzelnen ...

  • Aus dem Volkswirtschaftsplan t97B

    0) Mit einer Steigerung des produzierten Notionaleinkommens auf 105,2 Prozent, der industriellen Warenproduktion in der Volkswirtschaft auf 105,7 Prozent und der Arbeitsproduktivität im Bereich der Industrieministerien auf 105 Prozent sind Ziele gesetzt, die der Fortsetzung unseres auf Wachstum, Wohlstand und Stabilität gerichteten Kurses dienen ...

  • Unser Wort, zu dem wir stehen

    Fast 30 Jahre schon bin ich Bauarbeiter. Sicher liegt's an meinem schönen Beruf und ein wenig auch am Charakter, daß es mich stets gereizt hat, die Nase vorn zu haben und Neues mitzugestalten. Das Neue für mich 1978 die ersten Elfgeschosser der Wohnungsbauserie 70-1200, an denen meine Montagebrigade vom Sommer an in Leipzig-Grünau arbeiten wird ...

  • Spiegelbild sozialen Fortschritts

    Seit gestern ist das neue Arbeitsgesetzbuch in Kraft, das die Volkskammer am 16. Juni 1977 einstämmig beschlossen hat. Das Gesetzeswerk, dos die grundlegenden Lebensinteressen alter arbeitenden Menschen berührt, widerspiegelt die tiefgreifenden gesellschaftlichen Fortschritte, die sich vor allem nach dem VIII ...

  • Rationalisierung erschließt große innere Kraftquellen

    Wenn demnächst auf unserer Vertrauensleutevollversammlung die Wettbewerbsvorhaben zum 30. Jahrestag der DDR beraten und beschlossen werden, stehen drei Vorhaben ganz gewiß im Zentrum der Aufmerksamkeit: der Bau einer Pfannenslampfanlage für die Maxhütte, die weitere Intensivierung der Grobblechstraße ...

  • Hohe Ertrage sind unsere wichtigste Bündnispf licht

    An der Schwelle eines neuen Jahres ist der Blick nach vorn gerichtet. Was wir erreichen wollen, liegt klar vor uns: Unser Land soll noch schöner und wohnlicher werden. Dazu wollen auch wir, die 150 Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern der LPG Pflanzenproduktion Groningen, Bezirk Magdeburg, beitragen ...

  • zuverlässig voran auf bewährtem Kurs

    Ein n*u*s Planjahr hat begonnen, das dritte im Planjahrfünft 1976 bis 19M. Für alle Kollektive hält es große Aufgaben bereit: Kraftiger noch als im Vorjahr soll der Leistungszuwachs in der Wirtschaft sein. Der Plan geht davon aus, daß wir trotz veränderter außenwirtschaftlicher Bedingungen unser großes sozialpolitisches Programm erfolgreich wie bisher fortführen ...

Seite 4
  • Blick in die Geschichte der Fotografie

    Ausstellung in der Galerie „Roter Turm" Halle

    Von üblichen Fotoausstellungen unterscheidet sich die Ausstellung „Medium Fotografie", die die Galerie Koter Turm Halle bis zum 19. Februar 1978 zeigt, durch ihren politisch-historischen, kulturgeschichtlichen und letztlich auch künstlerischen Anspruch. Sie will in Form einer Autorenausstellung der Begegnung ...

  • Ein Millionenpublikum erlebte die „Neunte"

    Zur Direktübertragung aus dem Palast der Republik

    Festliche Aufführungen der IX. Sinfonie Ludwig van Beethovens zum Jahreswechsel sind in unserem Lande langbewährte Kunsttradition. Sie hat ihren Ursprung im engen Bezug der revo- ' lutionären deutschen Arbeiterbewegung zu diesem genialen klassischen Komponisten, zu seinem von hohen sittlichen Idealen erfüllten Werk, und bringt auf sehr einprägsame Weise die lebendige Aneignung dieses großen Musikerbes durch unsere sozialistische Gesellschaft zum Ausdruck ...

  • Zeitgenössisches und Klassik in unseren Theatern

    Auf ein erfolgreiches Theaterjahr 1977 können die Schauspielbühnen der Republik zurückblicken. Meistgespielter Dramatiker war Bertolt Brecht, dessen 80. Geburtstag im Februar dieses Jahres von den progressiven Theaterschaffenden in aller Welt mit neuen Inszenierungen begangen wird. An den DDR-Bühnen wurden im zu Ende gegangenen Jahr 32 Inszenierungen von Werken dieses bedeutenden sozialistischen Dramatikers herausgebracht ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    AUF DER SPUR DES WOLFES. Spielfilm (mit Untertiteln). Unzählige Schlachten hat der Kommandeur Grigori Iwanowitsch Kotowski geleitet. Sein Name war gefürchtet und gehaßt von allen Feinden der jungen Sowjetmacht. 1921, schon gegen Ende des Bürgerkrieges, erhält er den Auftrag, die in den Wäldern bei Tambow versteckten Banden des Atamanen Antonow zu liquidieren ...

  • Bildschirm aktuell

    REFLEKTOR. Diese neue Sendereihe, die alle zwei Wochen ausgestrahlt wird, will wissenschaftliche Erkenntnisse auf populäre Art vermitteln. Sie basiert auf Filmmaterial vorwiegend aus sozialistischen Ländern. (Monfag, 20.45 Uhr, II. Programm) GESTATTEN: FERENC LISZT. Diese Sendung stellt mit einem Konzert aus dem Kursaal von Bad Lauchstädt das Büdapester Kammerorchester vor ...

  • Polnische Museen warten mit neuen Vorhaben auf

    Warschau (ADN-Korr.). Zwanzig neue Skansen wird es im Jahr 1978 in Polen geben. Damit erhöht sich die Zahl dieser beliebten Freilichtmuseen, die vor allem große Touristenattraktionen sind, auf insgesamt vierzig. Einer der größten Komplexe entsteht bei Zakopane, er wird die schönsten Zeugnisse der Goralenarchitektur vereinen ...

  • 2000 Dichterstimmen auf Schallplatten und auf Tonbändern

    Moskau (ADN-Korr.). Rund 2000 Stimmen berühmter Dichter und Schriftsteller wurden bisher vom Tonarchiv des Staatlichen Literaturmuseums in Moskau gesammelt. Die „klingende" Bibliothek wird in Kürze ein eigenes Museum eröffnen. Zu den ältesten Aufzeichnungen gehören eine Reihe Briefdiktate Lew Tolstois aus dem Jahr 1908 ...

  • Jazz in der Kammer mit profilierten Musikern

    Berlin (ADN). Zwei Konzerte beendeten den 77er Jahrgang vom „Jazz in der Kammer". Akteure der beiden ausverkauften Abende waren die Mitglieder von Ulrich Gumperts Workshopband. Zu diesem Werkstatt-Orchester gehörten profilierte DDR-Jazzer wie Ernst- Ludwig Petrowsky (Saxophon), Conrad Bauer (Posaune), Günter Sommer (Schlagzeug) und Klaus Koch (Bass) ...

  • Laientheater probt ein chilenisches Stück

    Sömmerda (ADN). Mit der Inszenierung des chilenischen Stükkes „Die guten Tage, die schlechten Tage" von Isedora Aguirre, aus dem Spanischen übersetzt von Fritz Rudolf Fries, will sich das Arbeitertheater im Büromaschinenwerk Sömmerda an einem bevorstehenden Leistungsvergleich von Laientheatern der südlichen DDR-Bezirke in Weimar beteiligen ...

  • Nachtgeschichten

    Nach ersten Theatererfolgen stellt sich der Autor Albert Wendt nun mit seinem ersten Fernsehfilm vor. In seinen „Drei kleinen Nachtgeschichten" („Die Grille", „Die Weihnachtsmänner" und „Der Drache") begegnen uns Menschen, die in unserer Nachbarschaft leben. Doch bei den nächtlichen Ereignissen zeigen sich neue Seiten, Charakterzüge, Verhaltensweisen, die zugleich »überraschend sind ...

  • Jugendklub

    Neu im Angebot des Jugendfernsehens 1978: Jugendklub TV 2. Einmal im Monat original aus dem Studio ein ganzer Fernsehabend für junge Leute mit publizistischen Beiträgen, Musik, Filmen und Diskussionsrunden. Interessante Gäste werden aktuelle Fragen beantworten, die auch telefonisch vom Zuschauer gestellt werden können ...

  • Schaufenster

    Nach der ersten erfolgreichen Sendung „Schaufenster" absolviert Heinz Rennhack diesmal sein Praktikum als Schau-Meister in einer Bar. Er erlernt den neuen Beruf von Grund auf, um sich später für den Gastronomiezweig zu entscheiden, der ihm am meisten Spaß macht. Gast in der Sendung „Wieder mal Heinz Rennhack ...

  • Klassikerparodien

    Kabarettdirektor Stulpe ist im Berlin der Jahrhundertwende wieder dabei, ein neues Programm aufzustellen. Was bietet man dem verwöhnten bourgeoisen Publikum? Da kommt die Idee: Klassikerparodieni! Stulpe meint natürlich, daß eine Parodie nichts als platten Spaß bringt. Seine Mitarbeiter treten jedoch den Beweis an, daß eine Parodie viel mehr sein kann ...

  • Saisonrückblick

    Der traditionelle Saisonrückblick mit Kammersänger Reiner Süß bringt die besten und interessantesten Ausschnitte aus den fünf Sendungen des Jahres 1977: ein Frühlings-Medley, Karel Gotts Darbietungen, die Musikshow mit Rex Gildo und Ausschnitte aus der Geburtstagsfeier für den tschechoslowakischen Komponisten Jaromir Vejvoda ...

  • Ausstellung mit Werken von Herbert Wegehaupt

    Schwerin (ADN). Eine Sonderausstellung ist gegenwärtig im Staatlichen Museum Schwerin zu sehen. Sie zeigt rund 120 Gemälde, grafische Arbeiten und Studien des 1959 verstorbenen Greifswalder Künstlers Herbert Wegehaupt. Das Museum am Alten Garten und seine Abteilungen an den Schlössern Schwerin und Güstrow wurden 1977 von rund 350 000 Kunstfreunden aus der DDR und dem Ausland besucht ...

Seite 5
  • Ein erfolgreiches Jahr für den Sozialismus

    Partei- und Staatsführer richteten Botschaften an ihre Völker

    Moskau (ADN). Das ZK der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und der Ministerrat der UdSSR haben dem Sowjetvolk zum neuen Jahr herzliche Glückwünsche übermittelt. Unter Hinweis auf die im vergangenen Jahr verabschiedete Verfassung und auf die Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag der Großen Sozialistischen ...

  • Notwendigkeit des Ausbaus der Entspannung bekräftigt

    Kommunique zum Abschluß der offiziellen Gespräche VR Polen—USA

    Warschau (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, und USA-Präsident Jimmy Carter haben in einem Kommuniaue ihre Befriedigung über die in Warschau geführten offiziellen Gespräche zum Ausdruck gebracht. Die Fortsetzung der Besuche auf höchster Ebene wie auch die Besuche anderer führender Persönlichkeiten beider Länder dienten den Interessen beider Seiten sowie der Vertiefung der Entspannung und der internationalen Zusammenarbeit, heißt es in dem Kommunique ...

  • Mit Beginn 1978 rollt in der BRD eine neue Preiswelle an

    Gesetzesänderungen belasten Bevölkerung in Milliardenhöhe

    Bonn (ADN-Korr.). Am ersten Tag des neuen Jahres sind in der BRD eine Reihe von Geseixen und Verordnungen in Kraft getreten, die zu einer empfindlichen Preiswelle führen. Besonders die über eine Million Erwerbslosen, die Kurzarbeiter, Rentner und zwei Millionen Fürsorgeempfänger werden hart von den Preissteigerungen betroffen ...

  • Erklärung der Regierung Vietnams Beziehungen zu Kampuchea

    Für Lösung des Grenzproblems im Interesse der Völker beider Länder

    Hanoi (ADN). In einer Erklärung zu dem Entschluß der Regierung von Kampiichea, die diplomatischen Beziehungen zur Sozialistischen Republik Vietnam zu unterbrechen, weist die Regierung der SRV alle gegen sie erhobenen Anschuldigungen energisch zurück. In der Erklärung der vietnamesischen Regierung wird festgestellt, daß es Kampuchea sei, das provokatorische Handlungen gegen die SRV verübe ...

  • PLO wendet sich gegen die Oklcupationspläne Begins

    Yasser Arafat vor Aktivisten des palästinensischen Widerstandes

    Anläßlich des 13. Jahrestages des Beginns des bewaffneten Kampfes gegen den Zionismus — zugleich Gründungsdatum der größten palästinensischen Organisation „Fatah" — bekräftigten die Teilnehmer ihren Willen, mit aller Entschlossenheit den Kampf für1 die Verwirklichung der legitimen Rechte des palästinensischen Volkes fortzusetzen ...

  • Katholische Kirche Chiles gegen das „Referendum"

    Mexikanische Presse brandmarkt das Betrugsmanöver Pinochets

    Santiago (ADN). Die Katholische Kirche Chiles hat sich gegen das für den 4. Januar vorgesehene „Referendum" gewandt. Laut westlichen Nachrichtenagenturen hat das Ständige Komitee der Katholischen Bischofskonferenz in Chile ein entsprechendes Kommunique herausgegeben. Der Klerus forderte Pinochet auf, „im allgemeinen Interesse die Volksbefragung fallen zu lassen oder aufzuschieben" ...

  • BRD-Kanzler Schmidt: 1978 wird kern leichtes Jahr

    Bonn (ADN-Korr.). 1978 werde für die BRD kein leichtes Jahr, erklärte BRD- Kanzler Schmidt in seiner Ansprache zum Jahreswechsel 1977/78. „Wir werden abermals viel Kraft brauchen, um das, was wir erreicht haben, zu bewahren", erklärte Schmidt. Auf die Krise in den kapitalistischen Staaten eingehend, sagte er, man sei an den Untiefen der Weltwirtschaftsrezession noch nicht vorbei ...

  • Nafionalrat der KPI nahm Dokumente für Partei tag an

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Der Nationalrat der KP Indiens hat auf seiner jüngsten Tagung in Neu-Delhi Dokumente für den bevorstehenden XI. Kongreß der Partei angenommen, der vom 31. März bis 7. April stattfinden wird. Wie KPI-Generalsekretär Rajeswara Rao auf einer Pressekonferenz in Neu-Delhi mitteilte, billigte der Nationalrat den politischen Bericht über die Tätigkeit der Partei seit ihrem X ...

  • Nicolae Ceausescu sprach in Bukarest vor Diplomaten

    Bukarest (ADN). Der Generalsekretär der RKP und Präsident der SRR, Nicolae Ceausescu, hat bei einem Empfang für die Leiter der in Bukarest akkreditierten diplomatischen Vertretungen zur Lage im Nahen Osten Stellung genommen. Rumänien ist an der Herstellung eines gerechten und dauerhaften Friedens in ...

  • Carter in Indien

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Am Sonntag ist USA-Präsident Carter zu einem dreitägigen Indien-Besuch in Neu-Delhi eingetroffen. Auf einem Empfang unterstrich Carter die „tiefen Beziehungen der Freundschaft und die Ähnlichkeit der Ansichten" zwischen den USA und Indien. Indiens Ministerpräsident Moraji Desai betonte in seiner Entgegnung die „unzerstörbaren Bande der Freundschaft" zwischen beiden Staaten ...

  • Von Rom bis New Yorks Krise verschärft sich

    Rom (ADN-Korr.}. In der Industrie Italiens sind die Produktionskapazitäten gegenwärtig nur zu 70 Prozent ausgelastet. Wie der Mailänder „Corriere della Sera" schreibt, rechnet jeder fünfte Betrieb mit einer „Verminderung der Beschäftigtenzahl". Das Blatt stellt fest: „Die Krise verschlimmert sich also weiter ...

  • Militär gegen Bauern Haitis

    Port-au-Prince. Einheiten der Streitkräfte Haitis und der Leibgarde des Diktators Duvalier haben verstärkte Repressalien gegen hungernde Bauern eingeleitet. Die Truppen gingen in den von großer Trockenheit heimgesuchten Gebieten gegen Bauern vor, die von den Behörden Unterstützung gefordert haben. Gasexplosion in Frankreich Paris ...

  • Boeing 747 mit 213 Menschen vor Indien ins Meer gestürzt

    Bombay (ND). Sechs Kilometer vor der Küste bei Bombay ist am Sonntag ein Flugzeug vom Typ Boeing 747 der indischen Gesellschaft Air India mit 213 Menschen an Bord explodiert und ins Meer gestürzt. Nach ersten Berichten der indischen Nachrichtenagentur Samachar soll keiner der 190 Passagiere und und 23 Besatzungsmitglieder die Katastrophe überlebt haben ...

  • Kurz berichtet

    Neuer Flughafen für Hanoi

    Hanoi. Ein neuer internationaler Flughafen ist am Sonntag 30 Kilometer nördlich von Hanoi seiner Bestimmung übergeben worden. Er hat eine 2800 Meter lange Riste. Junge Ärzte Mocambiquer Maputo. 16 Absolventen erhielten zum Jahreswechsel in Maputo ihre Diplome als praktischer Arzt. Gegenwärtig sind in Mocarmbique etwa 300 Ärzte tätig, die fast ausschließlich Ausländer sind ...

  • IKP-Vorsitiender Longo ruft zu Wachsamkeit vor Reaktion

    Rom (ADN-Korr.). Zur verstärkten antifaschistischen Wachsamkeit bei der Verteidigung der demokratischen Errungenschaften gegen die reaktionären Umsturzversuche hat der Vorsitzende der Italienischen KP, Luigi Longo, in der „Unitä" alle fortschrittlichen Kräfte des Landes aufgerufen. Der aus dem Kampf gegen den Faschismus hervorgegangenen parlamentarisch-demokratischen Ordnung drohten ernsthafte Gefahren, betonte er ...

  • Hungerstreik für Amnestie in Bolivien

    La Paz (ADN). Ehefrauen von verhafteten bolivianischen Bergleuten haben mit ihren 13 Kindern kurz vor Jahreswechsel im Sitz des bolivianischen Erzbischofs in La Paz einen Hungerstreik begonnen. Sie verlangen eine Amnestie für alle wegen politischer und gewerkschaftlicher Tätigkeit Eingekerkerten, darunter für ihre Angehörigen ...

  • NATO-Befehlshaber sprach sich für Neutronenwaffe aus

    New York (ADN). Der oberste Befehlshaber der NATO für Europa, USA-General Haig, sprach sich in einem vom amerikanischen Nachrichtenmagazin „Newsweek" veröffentlichten Interview für die Stationierung der Neutronenbombe in Europa aus. Er forderte von den NATO-Staaten, diese Massenvernichtungswaffe in das Arsenal der NATO aufzunehmen ...

  • Wieder Terrorakt des Regimes in Paraguay

    Caracas (ADN). Bei einem Polizeiüberfall auf das Gebäude des paraguayischen Zentrums für Sozialforschung in Asuncion sind 20 Gewerkschafter festgenommen worden. Das lateinamerikanische Gewerkschaftszentrum der Werktätigen (CLAT) forderte in einer in Caracas verbreiteten Erklärung die sofortige Freilassung der Gewerkschaftsfunktionäre und verurteilte energisch diesen Willkürakt des Stroessner- Regimes ...

  • Jemenitische AR unterstützt die äthiopische Revolution

    Addis Abeba (ADN-Korr.). „Volk und Regierung der Jemenitischen Arabischen Republik unterstützen und bewundern die äthiopische Revolution unter Führung von Oberstleutnant Mengistu Haile-Mariam." Das erklärte der Vorsitzende des Obersten Militärischen Kommandorates der JAR, Oberstleutnant Ahmed al Ghashimi, in einer persönlichen Botschaft an Mengistu ...

  • Was sonst noch passierte

    Für das Dorf Tikjaband lim Kaukasus begann das neue Jahr mit zwei Ereignissen besonderer Art: Dem mit 142 Jahren ältesten Bürger der Sowjetunion, Medshid Agajew, wurden zwei Ururenkel geboren, und seine Kusine Agabani Schirwanowa beging ihren 110. Geburtstag. Vorausgegangen war eine Silvesterfeier im Kreis von Hundertjährigen ...

  • Südafrikas Polizei foltert in Namibia mit Elektroschocks

    London (ND). Die südafrikanische Rassistenpolizei foltert' in Namibia schwarze Gefangene mit Elektroschocks, um ihnen Geständnisse zu erpressen. Das berichtete am Sonntag die Londoner „Suday Times", die sich auf eidesstattliche Erklärungen von Gefangenen stützt, die selbst von den Vorster-Bütteln mißhandelt wurden ...

  • Pentagon baut militärische Präsenz im Ausland aus

    Washington (ADN). Der Zeitschrift „U. S. News and World Report" zufolge will das Pentagon die militärische Präsenz der USA im Ausland weiter ausbauen. Die Zahl der außerhalb der Vereinigten Staaten stationierten amerikanischen Truppen wuchs allein 1977 um 27 000 Mann auf rund eine halbe Million Soldaten an ...

  • Türkische Regierung durch Mißtrauensvotum gestürzt

    Ankara (ADN). Die türkische Regierung unter Ministerpräsident Demirel ist am Wochenende durch einen von der Opposition im Parlament gestellten Mißtrauensantrag gestürzt worden. Unmittelbar nach Bekanntwerden des Abstimmungsergebnisses hat Demirel seinen Rücktritt eingereicht.

Seite 7
  • Glatt und eng ist die neue Mode auf dem Eis

    Vielfältige Anstrengungen um schnellere Zeiten

    Von Wolfgang Richter Als 1862 Mr. Watkins aus den USA auf Berliner Eis den sogenannten New-Yorker Clubschlittschuh vorführte, nahm eine Umwälzung im Schlittschuhlauf Europas ihren Anfang. Dieser erste Ganzmetall-Schlittschuh verdrängte die Holzsohlen, in deren Mitte eine Eisen- oder Stahlschiene eingelassen war ...

  • Moskaus Handballer in Berlin Turniersieger

    Entscheidung fiel erst in der letzten Minute / Moskau bezwang Berlin 9:8 / Budapest Dritter

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y Die Stimmung in der Berliner Dynamo-Halle erreichte beim 22. Neujahrsturnier dm Handball erst im letzten Spiel ihren Höhepunkt. Gastgeber Berlin und Moskau waren in ihren ersten drei Treffen bis dahin unbezwungen (6:0 Punkte) und trafen nun aufeinander ...

  • Zum zweiten Male vor Weltmeisterin

    Roswitha Stenzel bezwang erneut Margit Schumann

    Von Hans A 11 m e r t Eine lange Erfolgsbilanz hat die angehende Physiotherapeutin Roswitha Stenzel noch nicht vorzuweisen. Aber sie ist ja auch erst 18 Jahre alt und doch schon zweifache DDR- Meisterin. Den ersten Titel holte sie sich in der vorigen Saison auf ihrer Heimatbahn in Oberwiesenthal, und nun verteidigte sie die Meisterwürde am vorletzten Tag des alten Jahres auf der Oberhofer Kunsteisbahn erfolgreich ...

  • Mit Aufsetzerbällen den Torwarf Überlisten

    # Mit 17 Toren war der Linksaußen der Moskauer Mannschaft am erfolgreichsten. Der 27jährige Spieler vom sowjetischen Meister ZSKA zeichnete sich auch als sicherer Vollstrecker bei Siebenmeterwürfen aus. ND: Mit 1,80 Meter Körpergröße Sind Sie für einen Handballer relativ klein. Ist das von Nachteil? Sergej Tschikalajew: Das hängt auch von der Größe des Gegenspielers ab ...

  • Statistisches

    Alle Ergebnisse: Berlin—Österreich 15:12, Moskau—Bratislava 19:8, Budapest—Österreich 16:10, Berlin—Bratislava 16:8, Moskau gegen Budapest 14:9, Moskau gegen Österreich 14:11, Berlin gegen Budapest 13:9, Bratislava gegen Österreich 12:10, Budapest gegen Bratislava 17:10, Moskau gegen Berlin 9:8. Abschlußstand: 1 ...

  • Nächster Gegner im Teteschach ist Island

    Beim ersten Tele-Schachwettbewerb der internationalen Föderation Schach und Fernschach (FIDE und ICCF) trifft die DDR- Auswahl im Halbfinale auf Islands Vertreter. Die andere Paarung lautet UdSSR gegen den Sieger Portugal—Niederlande. Dies ergab die Auslosung, die unter Leitung des Verbindungsmannes der beiden internationalen Schachverbände und Präsidenten des DSV der DDR Arnim Heintze (/Berlin) erfolgte ...

  • Aeroflot rechnet mit 500 000 Olympiagästen

    Die Aeroflot, Generalauftragnehmer für den Luftverkehr zu den Olympischen Spielen 1980, bereitet sich bereits intensiv auf den Großauftrag vor. Nach Angaben des stellvertretenden Ministers für Zivilluftfahrt der UdSSR Sergej Pawlow wird die Fluggesellschaft für die Beförderung von 300 000 ausländischen Gästen und 200 000 Olympiabegeisterten innerhalb des Landes zu sorgen haben ...

Seite 8
  • Erst 30., nun Fünfter

    Die Finnen geigten in Garmisch- Partenkirchen, daß sie für die Weltmeisterschaften in Lahti nicht nur Ylianttila zur Verfügung haben. Puikkonen zeigte zwei sehr sichere Sprünge (85,5 m und 84 m), denen es nur noch an der Weite mangelt, und Törmänen wurde im zweiten Durchgang für seinen 87,5-m-Sprung mit 53,5 Haltungspunkten belohnt — nach Danneberg die höchste Note im ...

  • Algerien rüstet für Afrikani&che Sportspiele

    Das Jahr 1978 wird für Algerien mit den Afrikanischen Sportspjplen im Sommer in Algier einen bedeutenden Höhepunkt auf dem Gebiet der Körperkultur bringen. Für das Veranstalterland hat dieses internationale Ereignis zugleich eine große nationale Bedeutung, denn die Spiele sind ein erster umfassender Test für die algerische Sportbewegung nach der Einleitung einer tiefgreifenden Sportreform ...

  • Meinungen

    Jochen Danneberg (DDR): „Ich habe mich heute voll konzentriert, denn ich wollte unbedingt den unbefriedigenden Start von Ob&rstdorf durch ein besseres Ergebnis korrigieren. Ich kann sagen, da« neue Jahr hat gut für mich begonnen, aber auch für die .gesamte Mannschaft. Nachdem Yiianttila im zweiten Durchgang erneut aufs Ganze ging, blieb mir nichts anderes übrig, als ebenfalls noch mal alles zu wagen ...

  • Die größten Weiten

    Danneberg, der mit seinem Sprung in Oberstdorf alles andere als zufrieden gewesen war, beherrschte in Garmisch-Partenkirchen das Feld eindeutig, erzielte in beiden Durchgängen die größten Weiten und wurde auch mit überzeugenden Haltungsnoten bewertet. Aus der Schar seiner 74 Rivalen hatten an diesem ...

  • Weißpflog zuerst bei 90 m

    Falko Weißpflog hatte im ersten Durchgang — nach vier Springern war eine Verkürzung des Anlaufs beschlossen worden — als erster die 90-m-Marke erreicht und wurde erst von Ylianttila übertroffen, der die gleiche Weite erzielte, aber mit einem Haltungspunkt mehr belohnt worden war. Henry Glaß schob sich mit einem 89-m-Sprung in die Nähe der beiden, aber dann sorgte Jochen Danneberg mit 95 m dafür, daß die Fronten bereits ziemlich klar wurden ...

  • Einmal ist keinmal

    „Ich habe bisher keinen einzigen Neujahrslauf verpaßt, und darauf bin ich stolz", meinte Herbert Hill. Der 55jährige Pädagoge läuft auch sonst das ganze Jahr über. „So an die fünf Kilometer in der Woche. Denn gänzlich ohne Sport? Nein, das wäre nichts für mich." Ob es denn nicht schwerfalle, sich ausgerechnet am Neujahrsmorgen zu überwinden, wollten wir von- ihm wissen ...

  • Auflösungen der Rätsel aus unserer Ausgabe vom 31.12. 1.1.

    Kreuzworträtsel: Waagerecht: 1. Matinee, 5. Steak, 8. Bake, 9. Tempo, 12. Ist, 14. Ries, 15. Ulk, 17. Teil, 19. Manila, 20. Erl, 21. Egge, 24. Trab, 25. Ter, 26. Schnee, 28. Trog, 30. Hag, 31. Tein, 33. Gag, 35. Selen, 37. Bete, 38. Hagel, 39. Karpf en. - Senkrecht: 1. Meerrettich, 2. Tüte, 3. Nem, 4 ...

  • Polens Schachmeister m Potsdam erfolgreich

    Sieger des 6. Internationalen Potsdamer Schach-Weihnachtsturniers wurde der polnische Landesmeister Ryszard Skrobek mit sechs Punkten aus sieben Runden. Er war bei diesem Turnier, an dem 122 Spieler aus der UdSSR, Polen, Ungarn und der DDR teilnahmen, vor seinem. Landsmann Andrzej DjieniszewsWt und dem DDR-Spieler Hans-Jürgen Himmel (Motor Gohlis Nord Leipzig/ jeweils fünf Punkte) erfolgreich ...

  • Axel Peschel gab Start frei

    „Wenn man diesen Strom sportbegeisterter Berliner sieht, lacht einem das Herz", freute sich Axel Peschel. Er, der einst im Rennsattel zu Hause war und 1968 Friedensfahrtsieger werden konnte, hatte wenige Minuten nach elf Uhr den Meilenstart freigegeben und sich danach mit seiner Familie per pedes auf die Strecke begeben ...

  • Schleife und Laufkalender

    Nun, umsonst gab es hier am Neujahrsvormittag wirklich nichts. Höchstens eine gelbe Schleife und einen Berliner Laufkalender, der, mit einer pfiffigen Zeichnung des Karikaturisten Erich Schmitt illustriert, Auskunft über die weiteren Meilentreffs in der DDR-Hauptstadt für 1978 gibt. Aber Schleife und Kaiender mußten sportlich erworben werden — beim Lauf über die aufgeweichten Wege des knapp 2000 m langen Kurses quer durch den Friedrichshain, Nicht um eine rekordverdächtige Zeit ging es hier ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehrtng-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 SO. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter, Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 27 15 und alle DEW AG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Vielerorts Meilenläufe

    Meilenläufe um die Jahreswende sind aber auch anderswo längst zur Gewohnheit geworden. Beim Erfurter Silvesterlauf starteten rund 5000. Sie wurden von der Hürden-Olympiasiegerin Johanna Klier und dejn Viererbob-Weltmeister Hans-Jürgen Gerhardt auf die Strecke geschickt. Nahezu 5000 Leipziger beteiligten sich am ersten Tag des neuen Jahres in den drei Volkssportzentren Cla ra -Zetki n - Pa rkj Ma ria nnen pa rk und Sportanlagen Teichstraße am Meilenlauf ...

  • Dannebergs Vorsprang: 8,5 m und 14,4 Punkte

    Der Oberhofer ASK-Springer wiederholte seinen Vorjahrssieg in Garmisch-Partenkirchen

    Von unserem Berichterstatter Heinz Wagner Der Unterschied zu Jochen Dannebergs Vorjahrssieg beim Neujahrssprunglauf auf der Garmischer Olympiaschanze war verblüffend minimal: Damals war er insgesamt einen Meter weniger gesprungen, hatte einen Haltungspunkt mehr erhalten, dabei eine um 0,4 Punkte niedrigere Gesamtnote kassiert und schließlich einen Vorsprung zum Zweiten von 12,9 Punkten erkämpft — diesmal waren es noch 1,5 Punkte mehr ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Zwischen einem kräftigen Tiefdruck über dem Nordmeer und hohem Luftdruck über Südeüropa. gelangt milde Meeresluft in unser Gebiet. Dabei ist es wolkig bis bedeckt, und gelegentlich tritt etwas Regen oder Sprühregen auf. Die Tagestemperaturen liegen im Tiefland um 5, im Bergland bei oder etwas über null Grad ...

  • „Sechs Tage"-Beginn auf Berliner Winterbahn

    Innerhalb der 26. Winterbahn- Saison in der Berliner Werner- Seelenbinder-Halle beginnt am heutigen Montag der vierte „Sechs Tage"-Wettbewerb der Radsportler. Auf der Startliste des Rennens über insgesamt 2750 Runden (470,250 km), das zum zweitenmal als Großer Preis der „Jungen Welt" ausgetragen wird, stehen u ...

  • 16 neue Gemeinschaften im Bezirk Leipzig

    In 16 Sportgemeinschaften mehr als im vergangenen Jahr können die Einwohner des Bezirkes Leipzig regelmäßig Sport treiben. Zu den neuen Gemeinschaften gehört die BSG Nahrung und Genuß, wo Arbeiter und Angestellte der Leipziger Großhandelsgesellschaft Nahrungs- und Genußmittel in vier Sektionen ihren sportlichen Wünschen nachkommen können ...

  • Große Felder beim Oberhof er Skisilvester

    Sieger der Hauptwettbewerbe bei den 14. Silvesterlangläufen der Skisportler in Oberhof wurde über 15 km bei den Männern Arnd Krause in 46:01 min vor seinem Nationalmannschaftsgefährten Peter Anders (beide ASK Oberhoi/47:15) und Siegfried Kautz (SC Motor Zella-Mehlis/ 47:19). In der 5-km-Loipe der Frauen gab es einen Erfolg von Veronika Schmidt (SC Motor Zella-Mehlis) in 22:17 min vor Sigrun Filbrich-Krause (23:29) und Carola Anding (beide ASK Oberhof/23:53) ...

  • Stefan Nordwig bezwang gesamte Spitzenklasse

    Den 4. Erfurter Silvesterlauf gewann am Sonnabend Stefan Nordwig vom einheimischen SC Turbine. Nach drei Runden um das Georgi-Dimitroff-Stadion sicherte sich der Erfurter den Pokal des Oberbürgermeisters der Blumenstadt vor Ralf Pönitzsch (SC Karl-Marx-Stadt) und Jürgen Sträub (ASK Potsdam). Dann folgten Marathon-Olympiasieger Waldemar Cierpinskd und Manfred Kuschmann (beide SC Chemie Halle) sowie Eckehard Lesse (SC Magdeburg) ...

  • Yolleyballerkmenmis Schwerin Turniersieger

    Mit dem Gesamtsieg des SC Traktor Schwerin klang in Neubrandenburg ein internationales Volleyballturnier der Frauen aus. Der Turniersieger gewann alle vier Spiele und brachte am Ende bei 12:4 Sätzen 8 Punkte auf sein Konto. Zweiter wurde Roter Stern Prag (10:8/7) vor dem SC Dynamo Berlin (10:9/6), Dinamo Bukarest (7:11/5) und Lewski Spartak Sofia (5:12/4) ...

  • Mit Rekord in das neue Jahr gestartet

    Mehr als 8000 beim 7* Berliner Neujahrslauf dabei

    Von Jürgen Holt Das Gedränge auf der Wiese am Märchenbrunnen im Berliner Friedrichshain schien kein Ende zu nehmen, „Jibt 'et hier wat umsonst?" fragte ob des Andranges scherzhaft einer der Berliner, die im Trainingsanzug und Laufschuhen oder auch in Hut und Mantel in Scharen herbeigeströmt waren. Sie ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, sportlich in das neue Jahr zu starten — beim traditionellen Berliner Neujahrslauf, der seine siebente Auflage erlebte ...

  • Lotto • Toto • 6 aus 49

    250 Mark auf die Endzahl 2168; 100 Mark auf die Endzahl 185; 50 Mark auf die Endzahl 657; 25 Mark auf die Endzahl 84; 10 Mark auf die Endzahl 5; und zusätzlich PKW — Trabant — auf alle Lose mit der Nummer 515829; Reisen für je zwei Personen auf die Endzahl 58157. Die Gewinnauszahlung erfolgt in der Zeit vom 4 ...

  • Ergebnisse des zweiten Sprunglaufes

    1. Jochen Danneberg (DDR) 2. Kari Ylianttila (Finnland) 3. Henry Glaß (DDR) Weite Weitennote Haltungsnote Gesamtnote,. 93,5 65,6 52,5 118,1

Seite
In Betrieben vom ersten Tage an hohe Wettbewerbsleistungen Glückwünsche für ein gutes 1978 Danneberg am weitesten Rationeller und leichter Vierte Woche für Salut-Besatzung steigt weiter Mit Zuversicht ins neue Jahr Rascherer Waggonumlauf Kurs der Hauptaufgabe wird kontinuierlich fortgesetzt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen