24. Jan.

Ausgabe vom 03.01.1976

Seite 1
  • Sein Leben und Wirken sind uns Ansporn bei der Lösung der Aufgaben unserer Zeit

    Erich Honecker in seiner Festansprache: Die Erfahrungen des großen Arbeiterführers begleiten uns auf dem Weg zum IX. Parteitag der SED Aufführung des Dokumentarfilms „Wilhelm Pieck - Sohn des Volkes"

    Berlin (ND). Zum 100. Geburtstag von Wilhelm Pieck fand am Freitag in der Staatsoper zu Berlin eine Festveranstaltung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates, des Ministerrates und des Nationalrates der Nationalen Front statt. In seiner Festansprache würdigte ...

Seite 2
  • „Stoff" nach Maß für die Hochöfen

    Moderne arbeitserleichternde Technik bei der Roheisenerzeugung im Eisenhüttenkombinat Ost

    Im Eisenhüttenkombinat Ost nahm vor zwei Wochen, wie wir kurz berichteten, eine moderne Sinteranlage den Probebetrieb auf. Dem Aufbau der leistungsfähigen Technik zur Aufbereitung von Erz für die Roheisenerzeugung, einem Gemeinschaftswerk mit der Sozialistischen Republik Rumänien, fingen umfangreiche Studien auch der Technologien in Eisenwerken der UdSSR, der CSSR, Polens und anderer Länder voraus ...

  • Gute Kontakte zu Ländern in aller Welt weiter gefestigt

    Interview zur Arbeit der Liga für Völkerfreundschaft der DDR

    Berlin (ADN/ND). Zur Arbeit der Liga für Völkerfreundschaft der DDR im vergangenen Jahr gewährte deren 1. Vizepräsident, Horst Brasch, Mitglied des ZK der- SED, dem ADN ein Interview An erster Stelle erwähnte er den Anteil der Liga zur weiteren Annäherung der sozialistischen Staaten und Nationen. Er führte aus ...

  • Pf lanzenbauer intensivieren zielstrebig ihre Produktion

    Margarete Müller: Reserven für Ertragssteigerung erschließen

    Neubrandenburg (ND). Die 420 Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern der LPG Pflanzenproduktion Kotelow konnten am Freitag auf der Jahreshauptversammlung eine erfolgreiche Bilanz ihrer Arbeit seit dem VIII. Parteitag der SED ziehen. Dank zielstrebir ger Intensivierung ist die Pflanzenproduktion um reichlich 30 Prozent gesteigert worden ...

  • Überall in unserem Staat ist sein Bild lebendig

    Erfurt. Alois Bräutigam, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Erfurt, würdigte das kampferfüllte Lebenswerk und die menschliche Größe Wilhelm Piecks. Er unterstrich den hervorragenden Beitrag, den der Arbeiterführer zur Vereinigung der beiden Arbeiterparteien in Thüringen geleistet hat ...

  • Herrliche Glückwünsche an das Volk von Burma

    Staatstelegramm zum Jahrestag der Erringung der Unabhängigkeit

    Exzellenz! Anläßlich des 28. Jahrestages der Erringung der Unabhängigkeit Burmas übermitteln wir Ihnen, der Burmesischen Sozialistischen Programmpartei, dem Staatsrat und dem burmesischen Volk herzliche Glückwünsche des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates sowie des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Hohe Wettbewerbsleistungen zu Ehren des IX. Parteitages

    Hettstedt. Auf einem Arbeitermeeting in der Hettstedter Kupfer-Silber-Hütte weihten die Werktätigen des Mänsfeld Kombinates „Wilhelm Pieck" eine Gedenkstätte für den ersten Arbeiterpräsidenten unseres Landes ein. Ein Relief, das von Volkskünstlern des Kombinats geschaffen und in Mansfelder Kupfer gegossen wurde, trägt seine Worte: „Macht die deutsch-sowjetische Freundschaft zur ...

  • Bergbau- und Hüttenkombina

    Mehr Zinn aus dem Freiberger

    Freiberg (ND). Termingerecht wurde gestern in der ersten Aufbaustufe einer neuen Zinnhütte des Freiberger Bergbau- und Hüttenkombinates „Albert Funk" der Probebetrieb aufgenommen. Herzlich begrüßte Gäste waren das Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Karl-Marx- Stadt, Paul Röscher, der die Anlage feierlich ihrer Bestimmung an die Werktätigen übergab, und der Kandidat des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Gerhard Weiss ...

  • Schnee, Regen und Sturmböen im Flachland und im Gebirge

    Berlin (ADN/ND). Schnee, Regen und Sturmböen bestimmten am Freitag das Wetter in der Republik. Ergiebige Niederschläge fielen südlich der Linie Wernigerode—Cottbus als Regen, während sich nördlich davon eine Schneedecke von zwei bis sechs, stellenweise sogar zehn Zentimeter Höhe bildete. Der Berliner Winterdienst war rund um die Uhr im Einsatz ...

  • Fackelzug der Jugend in Wilhelm-Pieck-Stadt Guben

    Wilhelm-Pieck-Stadt Guben. In einem feierlichen Appell am Vorabend des 100. Geburtstages Wilhelm Piecks legte die Jugend des Kreises Guben vor der Kreisleitung der SED Rechenschaft darüber ab, wie sie bisher zur Vorbereitung des IX. Parteitages der SED beigetragen hat. Junge Rationalisatoren und Neuerer des Kreises gewannen mit ihren Ideen und Initiativen im zurückliegenden Jahr Materialreserven im Werte von 4,1 Millionen Mark sowie 112 000 Arbeitsstunden ...

  • Als Kommunist für das Glück des Volkes

    Werktätige gedachten des 100. Geburtstages von Wilhelm Pieck

    B e r 1 i n (ND). In vielen Städten und Betrieben fanden am Freitag festliche Veranstaltungen statt, in denen die Bürger das Andenken Wilhelm Piecks ehrten. Kollektive der Werktätigen gedachten des großen Arbeiterführers, indem sie sich in seinem Sinne neue Leistungen zur weiteren Stärkung des sozialistischen Staates und zur ständigen Hebung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus des Volkes zum Ziel setzten ...

  • Neues tropenmedizinisches Fachbuch für DDR-Ärzte

    Rostock (ADN). Das erste in der DDR erarbeitete Lehrbuch über Tropenkrankheiten wird Anfang dieses Jahres für Ärzte, Medizinstudenten und weitere Interessenten vorgelegt. Die Autoren Dr. Kurt Ziegler von der Universität Rostock und Dr. Granz von der Karl-Marx-Universität Leipzig gingen bei der Erarbeitung des Manuskriptes davon aus, daß die Probleme der Tropenmedizin auch in Europa immer mehr zu einem Artliegen für den praktisch tätigen Arzt werden ...

  • Kalikumpel aus Zielitz mit höheren Förderleistungen

    Wolmirstedt (ADN). Jede vierte Tonne Kali aus der Gesamtproduktion der DDR soll in diesem Jahr in Zielitz gefördert und aufbereitet werden. Maßnahmen für den vorgesehenen hohen Leistungsanstieg berieten Werktätige dieses Betriebes mit Dr. Kurt Singhuber, Minister für Erzbergbau, Metallurgie und Kali, am Freitag ...

  • Glasarbeiter mit günstiger Startbasis ins neue Planjahr

    Jena (ADN). Erzeugnisse im Wert von 15,3 Millionen Mark mehr als 1975 wetden die Kollektive des VEB Jenaer Glaswerk Schott und Genossen im neuen Jahr produzieren. 8,3 Prozent ihrer Jahresaufgaben wollen sie Ende Januar abrechnen. Das berichteten Vertreter des Betriebes am Freitag dem Minister für Glas- und Keramikindustrie, Werner Greiner-Petter ...

  • „Tage der Produktion' und Industriestände im CENTRUM

    Berlin (ND). Den 2500 Mitarbeitern;des CENTRUM-Warenhauses der Hauptstadt dankte am Freitagmorgen Gerhard Briksa, Minister für Handel und Versorgung, für ihrer guten Arbeitsergebnisse. In. herzlichen Gesprächen berichteten die Werktätigen dieser Handelseinrichtung dem Minister, wie sie die größeren Anforderungen in diesem Jahr bewältigen wollen ...

  • Enges Zusammenwirken auf Gebiet der Agrarwissenschaft

    Berlin (ND). 360 Themen enthält der Forschungsplan der Agrarwissenschaftler der DDR für 1976. Eine ganze Reihe davon wird in enger Kooperation mit sowjetischen Instituten bearbeitet. Unter Leitung des VEB Landbauprojekt Potsdam und des Zentralen Projektierungsinstituts der UdSSR wird ein Anlagentyp für industriemäßige Rinderhaltung entworfen, der sowohl in der UdSSR als auch in der DDR gebaut werden soll ...

  • „Schweriner Volkszeitung" erscheint im Offsetdruck

    Schwerin (ND). In der neuen Rotationshalle auf dem Schweriner Großen Dreesch setzte Heinz Ziegner, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung, am Freitag kurz vor Mitternacht mit einem Knopfdruck die neue Rollenoffsetdruckmaschine in Bewegung. Mit dieser modernen Drucktechnik wird künftig ein großer Teil der Auflage der „Schweriner Volkszeitung", Organ der Bezirksleitung der SED, in Schwerin fertiggestellt ...

  • Militärdelegation der DDR besucht die Republik Indien

    Heinz Hoffmann leitet die Abordnung

    Berlin (ADN). Auf Einladung der indischen Regierung wird Anfang Januar 1976 eine offizielle Militärdelegation der Deutschen Demokratischen Republik unter der Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der SED Armeegeneral Heinz Hoffmann, Minister für Nationale Verteidigung der DDR, der Republik Indien einen Besuch abstatten ...

  • Heute um 10.00 Uhr findet aus Anlaß des 100. Geburtstages von Wilhelm Pieck eine feierliche Kranzniederlegung

    des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik des Nationalrates der Nationalen Front der Deutschen Demokratischen Republik

  • Reisezugwagen entgleisten

    Furstenwalde (ADN). Vier Reisezugwagen des D 246 entgleisten am Freitagmorgen aus bisher ungeklärten Gründen auf dem Bahnhof Fürstenwalde. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Reisenden konnten ihre Fahrt fortsetzen.

Seite 3
  • Kampf für den Frieden und gegen Faschismus

    Davon ausgehend beschlossen die Delegierten der Reichskonferenz des Spartakusbundes an der Jahreswende 1918/19 die Gründung der Kommunistischen Partei Deutschlands. Damit war der Grundstein für die marxistisch-leninistische Kampfpartei des deutschen Proletariats gelegt. Zu ihren Begründern gehörte unser Genosse Wilhelm Pieck ...

  • Kampf und Leben im Dienst seiner Klasse

    Liebe Genossinnen und Genossen! Am 3. Januar 1876 wurde Wilhelm Pieck in Guben geboren. In den 100 Jahren, die seitdem vergangen sind, hat sich die Welt von Grund auf verändert. Dieser Wandel stand im Zeichen des revolutionären Siegeszuges der Arbeiterklasse, in deren Dienst Wilhelm Pieck sein ganzes Leben gestellt hat ...

  • Für den Triumph der Sache des Proletariats

    Immer wird uns bewußt sein, welchen hervorragenden Anteil unsere Genossen Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl an diesem Triumph der Sache des revolutionären Proletariats hatten. Durch ihren Händedruck besiegelten sie ein Werk, mit dem das Streben unzähliger Kommunisten und Sozialdemokraten Erfüllung fand ...

  • Von den lehren Lenins jederzeit geleitet

    Als zu Beginn des ersten Weltkrieges die rechten Führer der Sozialdemokratie offen in das Lager der Bourgeoisie übergingen, verrieten sie die Interessen des Volkes und vollzogen sie die Spaltung der deutschen Arbeiterbewegung. Der Name Wilhelm Pieck aber bleibt für immer mit dem leuchtenden Beispiel der Spartakuskämpfer verbunden, die — wie Lenin schrieb — die Ehre des deutschen Proletariats retteten ...

  • Dem Wohl des Volkes galt sein Wirken

    Liebe Genossinnen und Genossen! Das Entstehen und Gedeihen der Deutschen Demokratischen Republik krönte das Kämpferleben unseres Genossen Wilhelm Pieck. In unseren sozialistischen Staat der Arbeiter und Bauern ist sein Vermächtnis eingegangen. Es lebt in den Zielen, Erfahrungen und Erfolgen unserer Partei, lebt in den Taten der Kommunisten unseres Landes, in den Leistungen der Arbeiter, der Genossenschaftsbauern, der Angehörigen der ...

  • Sein Vermächtnis wurde in unserer Republik erfüllt

    Festansprache des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker

    Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freunde! Meine Damen und Herren! Mit tiefer Bewegung begehen wir den 100. Geburtstag Wilhelm Piecks, des Kampfgefährten von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg, des Mitbegründers und langjährigen Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Deutschlands, des Vorsitzenden der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des ersten Präsidenten unserer Deutschen Demokratischen Republik ...

Seite 4
  • In enger Freundschaft zum Sowjetvolk

    Liebe Genossinnen und Genossen! Wilhelm Pieck hat viel dafür getan, daß die Freundschaft mit der Sowjetunion zur Herzenssache des ganzen Volkes unserer Deutschen Demokratischen Republik wurde. Ihm war es vergönnt mitzuerleben, wie sich bei der Arbeiterklasse, den Bauern, der Intelligenz und besonders bei der Jugend unseres Landes eine internationalistische Haltung zur Sowjetunion herausbildete ...

  • Die Partei— stark im Vertrauen der Massen

    Wilhelm Pieck handelte stets nach dem Grundsatz, daß die Partei stark ist durch das Vertrauen der Massen und daß sie, um Vertrauen zu gewinnen, ihnen Vertrauen entgegenbringen muß. Beeindruckend war immer wieder, wie aufmerksam und feinfühlig er auf all das reagierte, was die Werktätigen bewegte. Festigkeit ...

  • Ernstes und Heiteres dicht nebeneinander

    Claus Hammels Komödijs nach Fontane im Fernsehen

    „Ich bin eine arme Frau", klagt Komrnerzienrätin Jenny Treibe!, während sie sich ein kostbares Kollier um den Hals legt. Mit dieser kleinen Einstellung war der Charakter einer von Theodor Fontane meisterlich beschriebenen preußischen Fabrikantengattin der Gründerzeit, in ein treffendes optisches Bild gefaßt ...

  • Pannkoken riemelf von Schiffbauern humorig serviert

    „Pannkoken riemels", auf Hochdeutsch „Pfannkuchenreime", servierten die Mitglieder der Niederdeutschen Bühne Wismar im Dezember dem Publikum zum Jubiläum ihrer fünfzigjährigen Laienspielarbeit. Der gebürtige Wismaraner Hans Draenpaehl schrieb für die Aufführung die Texte, in denen die Volkskünstler mit der Urwüchsigkeit der plattdeutschen Mundart die Entwicklung ihrer Werft- und Hafenstadt und der umliegenden Dörfer liebenswürdig-humorvoll skizzieren ...

  • New DEFA-Filmwochen in York erfolgreich

    New York (ADN-Korr.). Mit Konrad Wolfs Film „Der nackte Mann auf dem Sportplatz" gingen jetzt die ersten DDR-Filmwochen in den USA im New-Yorker „Museum of Modern Art" zu Ende. Über 12 000 Amerikaner sahen mehr als zwanzig Filme aus der DDR. Filme aus dem sozialistischen deutschen Staat waren in den USA bisher kaum bekannt ...

  • Ensembles der DDR weilten in 27 Ländern

    ND-Gespräch mit Hermann Falk, Generaldirektor der Künstleragentur, zum Gastspielaustausch

    Die Künstleragentur der DDR kann eine respektable Bilanz für das vergangene Jahr vorweisen. Die Bemühungen, einerseits den wachsenden kulturellen Bedarf durch ein vielseitiges und interessantes Angebot ausländischer Gastspiele befriedigen zu helfen, und andererseits repräsentative Leistungen unserer Künstler im Ausland vorzustellen, zeigten gute Ergebnisse ...

  • Kulturnotizen

    KARIKATUR. Eine Ausstellung mit Arbeiten des sowjetischen Karikaturisten Jewgeni Gurow ist gegenwärtig unter dem Motto „Fast nach der Natur" im Potsdamer Kulturhaus „Hans Marchwitza" zu sehen. 50 Zeichnungen geben einen Einblick in das Schaffen des Künstlers. BACH. Einen Bach-Zyklus, der auch Werke von Söhnen des Thomaskantors einbeziehen soll, wird das Märkische Museum Berlin auch 1976 im Gotischen Saal veranstalten ...

  • Kinderzeichnungen aus 75 Ländern in Moskau ausgestellt

    Moskau (ADN-Korr.). Tausende Moskauer Kinder drängen sich indiesen Tagen in den Räumen der Akademie der Künste, wo die internationale Ausstellung von Kinderzeichnungen „Ich sehe die Welt" zu sehen ist. Eine Jury unter Leitung des Moskauer Malers und Akademiemitglieds Juri Pimenow hat die Auswahl der 1500 schönsten Arbeiten für die Schau getroffen ...

  • Wajdas „Gelobtes Land" wurde bester Film Polens

    Warschau (ADN-Korr.). Andrzej Wajdas „Gelobtes Land" ist aus der traditionellen Jahresumfrage der polnischen Zeitschrift „Ekran" als bester polnischer Film des Jahres 1975 hervorgegangen. Regisseur des Jahres wurde in der Umfrage ebenfalls Andrzej Wajda vor Jerzy Antczak („Nächte und Tage"), bester Kameramann Jerzy Wojcik („Als die Blätter von den Bäumen fielen") ...

  • Sein Vermächtnis wurde in unserer Republik erfüllt

    (Fortsetzung von Seite 3)

    und schöpferischen Kräfte des Volkes. Heute verwirklichen wir diese politische Grundlinie zum Wohle des Volkes, entsprechend den Beschlüssen des VIII. Parteitages auf einer höheren Stufe der gesellschaftlichen Entwicklung in der DDR. Dabei verlieren wir trotz aller Erfolge nicht aus dem Auge, daß noch vieles zu tun ist für die Verwirklichung unserer Ziele, die den Interessen der Arbeiterklasse und aller Werktätigen entsprechen ...

Seite 5
  • Auf dem Weg lum Olympia-Favoriten

    Tourneesprunglauf-Doppelsieger Toni Innauer begann seine internationale Laufbahn früh / Von Klaus Ullrich

    Als in Oberstdorf plötzlich ein Jubeldior über den Sdianzenauslauf hallte, bevor noch überhaupt die erste Note im Kampf um den Sieg verkündet worden war, galt diese an Schanzen ungewöhnliche Kundgebung dem Favoriten: Toni Innauer. Später als die anderen Springer war er zur Schanze gekommen, aber seine Anhänger hatten ihn sofort erspäht und feierten schon seine Ankunft ...

  • DDR-Handballer spielen beim Ostseepokalturnier

    Mit dem 8. Ostseepokalturnier der Männer vom 6. bis 9. Januar in Schweden eröffnen die Handballer ihr Olympiajahr. Die DDR- Auswahl, die den Vorjahreserfolg zu verteidigen hat, trifft in der Gruppe B auf den WM-Sechsten Dänemark (7. 1. in Uppsala) und auf den WM-Vierten Polen (8. 1. in Täby). Nach den ...

  • Hansiudithen mit Tradition im Rennrodeln

    Diedrich und Herbert Hasenbalg, wurden sie vor einigen Jahren zum ASK Vorwärts Oberhof delegiert, wo sie um den Anschluß an das internationale Leistungsniveau rangen. Seit 1968 wurden bisher elf hoffnungsvolle Rennschlittensportler aus Ilsenburg zum Armeesportklub delegiert. „Die Tradition gründet sich auf eine systematische Nachwuchsarbeit", meint Kurt Eichel, Vorsitzender der BSG Stahl Ilsenburg ...

  • Di* aktuell* MD-Tafa«»» Die Punktrückstände

    Die Gesamtwertung der Vierschanzentournee steht immer mehr im Schatten der Bemühungen aller Mannschaften, möglichst bei allen vier Einzelwettbewerben vordere Plazierungen zu belegen, weil sie von entscheidender Bedeutung für die Nominierung der Olympiamannschaft sind. Dennoch ist ein Vergleich der Punktrückstände nach zwei Sprungläufen zu den Ergebnissen vergangener Jahre nicht uninteressant ...

  • Eishockey-WM Titel an UdSSR-Juniorenauswahl

    Mit einem überlegenen Sieg der UdSSR-Junioren ging die Eishokkey-Weltmeisterschaft am Donnerstag in Finnland zu Ende. Die sowjetischen Nachwuchsspieler kamen auch in ihrem letzten Treffen in Raumo mit Kanada zu einem überlegenen 5 : 2 (1 : 0, 1 : 0, 3 : 2)-Erfolg. Gastgeber Finnland besiegte in Björnborg die schwedische Auswahl mit 7:2 (2:0, 1:2, 4:0) ...

Seite 6
  • Steht Italien vor einer neuen Krise der Regierung?

    Sozialisten wollen dem Kabinett ihre Unterstützung entziehen

    Von unserem Korrespondenten Dr. Gerhard Feldbauer, Rom Vor dem Hintergrund der anhaltenden Wirtschaftskrise spitzen sich in Italien zu Beginn des neuen Jahres die innenpolitischen Auseinandersetzungen zu. Mit hoher Wahrscheinlichkeit droht in Rom der Ausbruch einer neuen Regierungskrise. Die Frage nach ...

  • Reiche Resistance-Tradition im Frankreich von heute

    Wertvolle Bücher, Erinnerungen, Erlebnisberichte, Dokumentationen

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo In der reichen historischen Literatur, die im vergangenen Jahr in Frankreich erschienen ist, dominiert eindeutig die Thematik der Resistance. Geschichtswerke, Erinnerungen, Erlebnisberichte, Dokumentationen und Enthüllungen sind in großer Anzahl herausgegeben und von vielen Millionen Lesern mit Interesse aufgenommen worden ...

  • Botswana will Valutazone der Rassisten verlassen

    Eigene Währung und Nationalbank für nahe Zukunft geplant Von Lothar K i 11 m e r

    Die 712 200 km2 der mit kaum einer Million Einwohnern fast menschenleeren Republik Botswana umschließen ein Land extremer Gegensätze und bizarrer Schönheit: Halbwüsten und Trockensteppen auf einer fast 1000 Meter über NN gelegenen Hochfläche, mit unbeschreiblichem Farbenspiel bei Sonnenauf- und Untergang; ...

  • die Maoisten

    Die chilenische militärfaschistische Junta hat dieser Tage mit den Pekinger Führern mehrere Abkommen geschlossen. Soweit bekannt wurde, verpflichtet sich China u, a., 1976 in Chile 40 000 Tonnen Kupfer zu kaufen. Neben den ökonomischen sollen auch die „kulturellen und sportlichen Kontakte vertieft" werden ...

  • Intensität und Kontinuität

    Die im ganzen Land spürbare Atmosphäre des Vertrauens und der Arbeit hat sich vor und gerade mit dem Parteitag merklich verstärkt. „Die Beschlüsse des Parteitages über den Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft", erklärte Stefan Ryfa, 1. Schmelzer im Edelstahlwerk Warschau, „liegen in unserem Interesse ...

  • Erste Erfolge auf Konto 1976

    Das zweite der • Probleme, die in Berichten der polnischen Presse voranstehen, betrifft die Kontinuität der Produktion — ebenso wie bei den Investitionsarbeiten. Deshalb unterstrich „Trybuna Ludu" *die Notwendigkeit kontinuierlicher Produktion — vom ersten bis zum letzten Tag des Monats, des Quartals, des Jahres und des Jahrfünfts" ...

  • Millionen geben ihre Burgschafft

    Arbeiterworte und Arbeitertaten nach dem VII. Parteitag der PVAP Von unserem Warschauer Korrespondenten Arthur B o e c k

    Aus allen Kegipnen Volkspolens treffen in diesen Tagen Delegierte des Mitte Dezember abgehaltenen VII. Parteitages der PVAP mit ihren Partei- und Betriebskollektiven sowie Bürgern aus ihren Wohngebieten zusammen. Das Anliegen dieser Zusammenkünfte: Informationen über die Beratungen und Beschlüsse von Warschau; andererseits der Gedankenaustausch über erste Produktionsinitiativen als Antwort der Werktätigen auf das vom VII ...

  • Bei anderen gelesen

    Wahrsager sehr gefragt

    Das Düsseldorfer „Handelsblatt" schrieb am Freitag zum steigenden Interesse für Wahrsagerei und Astrologie in der BRD und zu der Tatsache, daß sich führende Industrielle, Bankchefs und Politiker in verstärktem Maße von Hellsehern beraten lassen: „Nach dem völligen Versagen der vermeintlichen wissenschaftlichen Wirtschaftsprognosen in den vergangen drei Jahren suchen die Manager eine neue Orientierung ...

Seite 7
  • Blutige Zwischenfälle vor Gefängnissen in Portugal

    Demonstranten mit Waffen auseinandergetrieben / Drei Tote

    Lissabon (ADN-Korr.), Schusse von Angehörigen der Republikanischen Nationalgarde (CNR) gegen Demonstranten in der nordportugiesischen Stadt Porto tüteten am Neu jähr stau zu den blutigsten Zwischenfällen seit dem Sturz des faschistischen Regimes. Drei Todesopfer und sechs Verletzte sind die Bilanz der Ereignisse vor dem Custoias-Gefängnis, wo eine GNR- Truppe mit automatischen Waffen eine Solidaritätsdemonstration für die hier nach dem 25 ...

  • New York hält Mordrekord in USA

    Zahl der Verbreche» in Ländern des Kapitals enorm gewachsen

    Washington (ADN-Korr.). Die Verbrechen in den USA nahmen in den ersten neun Monaten des Jahres 1975 um elf Prozent zu. Das geht aus einem jetzt in Washington veröffentlichten FBI-Bericht hervor. Allein in New York City ist die Zahl der Verbrechen von 373 000 auf 424 000 gestiegen. In der größten Stadt der USA wurden von Januar bis September 1189 Menschen ermordet, 3143 Frauen vergewaltigt, 60 000 Raubüberfälle und 130 000 Einbrüche verübt ...

  • Im Krisendilemma bleiben Jugendliche auf der Strecke

    Keine Arbeit / Geringe Qualifikation / „Chancenungleichheit"

    Bonn (ADN). Eine Verschärfung der Jugendarbeitslosigkeit in der BRD in den nächsten Jahren sagt eine soeben erschienen« vergleichende Studie über Beschäftigungsprobleme Jugendlicher voraus. Danach wird die gegenwärtig bestehende „überproportionale Jugendarbeitslosigkeit" in der BRD mindestens bis 1980 anhalten ...

  • Lissabon: 1976 -ein schwieriges Jahr

    Einschneidende Teuerungen treffen portugiesische Bevölkerung

    Lissabon (ADN-Korr.). „Konkrete Opfer und Anstrengungen" hat Portugals Präsident General Costa Gomes in einer Ansprache von der Bevölkerung verlangt. Es sei unerläßlich, sehr schnell „ein neues ökonomisch-finanzielles Gleichgewicht" herzustellen, betonte er. 1976 werde für Portugal überaus schwierig werden, schreiben Zeitungen in ihren Leitartikeln zum Jahreswechsel ...

  • UdSSR half beim Bau von 900 Industriebetrieben

    Umfangreiche Unterstützung für annähernd 70 Entwicklungsländer

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion hat in den vergangenen 20 Jahren in annähernd 70 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas bei der Errichtung von rund 900 Industriebetrieben und anderen Objekten umfangreiche Hilfe gewährt, 472 dieser Produktionsanlagen sind bereits in Betrieb genommen. Wie die sowjetische ...

  • Peru festigt revolutionären Prozeß

    Präsident Morales zu Aufgaben der weiteren Regierungspolitik

    Lima (ADN-Korr.). Die Vertiefung der gesellschaftlichen Veränderungen, die Umwandlung der Struktur des Staates und die Erhöhung des Bewußtseins des Volkes zur politischen Organisation und zur Teilnahme am revolutionären Prozeß — das sind die Hauptrichtlinien, von denen sich die peruanische Regierung auch in Zukunft leiten läßt ...

  • Kurz berichtet

    Hanoi: 1,4 Millionen Einwohner Hanoi. Nach neuesten Angaben zählt Hanoi 1,4 Millionen Einwohner. Auf rund 600 Quadratkilometer Fläche gliedert sich die Stadt in vier innen- und vier Außenbezirke mit 180 Industriebetrieben. 43 neue Wasserkraftwerke Bukarest. 43 Wasserkraftwerke sind in den letzten 25 Jahren in Rumänien gebaut worden ...

  • Ngouabi: OAU muß Aggression gegen VR Angola verurteilen

    Brazzaville (ADN). Für eine Verurteilung der von den Kräften des Imperialismus und dem rassistischen Regime in Südafrika gegen die VR Angola entfesselten Aggression durch die für Januar vorgesehene außerordentliche Tagung der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) hat sich der Präsident der Volksrepublik Kongo, Marien Ngouabi, in einem Appell an die Nation ausgesprochen ...

  • Reaktion verzögert Lösung der libanesischen Krise

    Beirut (ADN-Korr). Trotz einer weiteren relativen Entspannung auf militärischem Gebiet sind in Libanon bis zum Freitag keinerlei sichtbare Fortschritte in den Bemühungen um eine Regelung der schweren innenpolitischen Krise erreicht worden. Auf politischem Gebiet zeichnete sich sogar eine Entwicklung ab, die von einigen Zeitungen als eine „ernsthafte Eskalation" bezeichnet wurde ...

  • Empörung über die Folterung britischer Ärztin durch Junta

    London (ADN-Korr.). Als ein „brutales und grausames System, das sich auf Kerker und Foltern stützt", hat die britische Ärztin Dr. Sheila Cassidy die Pinochet-Clique in Chile charakterisiert. Die Ärztin war kurz1 vor Jahreswechsel nach siebenwöchiger Haft in einer der Folterhöllen des Pinochet-Regimes unter dem Druck der Weltöffentlichkeit freigekämpft worden ...

  • Luxemburgische KP ruft zur Einheitsfront gegen Kapital

    Brüssel (ADN-Korr.). Die Luxemburgische KP hat auf ihrer jüngsten Parteikonferenz für die bevorstehende Periode die Hauptaufgabe gestellt, alle fortschrittlichen Kräfte des Landes zusammenzuschließen, um „die Gegenoffensive zum Großangriff des Kapitals auf den Lebensstandard der schaffenden Menschen zu entwickeln" ...

  • Unabhängigkeit angekündigt

    Beschluß Frankreichs über das Territorium der Afar und tssa

    Djibouti (ND). Frankreich will seiner letzten afrikanischen Kolonie, dem Territorium der Afar tund Issa am Ausgang des Roten Meeres, in Kürze die Unabhängigkeit gewähren. Allerdings, so erklärte ein Regierungssprecher in Paris, werde Frankreich in diesem Gebiet einen Militärstützpunkt unterhalten, um ...

  • Volkspolen hat gegenwärtig 34180 000 Einwohner

    Warschau (ADN-Korr.). 34180 000 Bürget der Volksrepublik Polen begrüßten das neue Jahr, geht aus den jüngsten Angaben des Hauptamtes für Statistik hervor, das ein neues demographisches Hoch vermeldet. Allein im Jahre 1975 hat die polnische Bevölkerung um 330 000 Personen zugenommen. Gemessen an der Bevölkerungszahl, nimmt Polen damit in Europa den siebenten und in der Welt den 22 ...

  • Italien: Angst vor neuen Entlassungen

    Rom (ADN-Korr.). „Es gibt keine Anzeichen dafür, daß wir 1976 aus der Krise herauskommen", schreibt „II Mondo", eine bürgerliche Wochenschrift Italiens. „Im Gegenteil, es gibt Anzeichen dafür, daß sie sich in einigen Aspekten im neuen Jahr verschlimmert." Einer dieser „Aspekte", die den italienischen ...

  • Provinz-und Stadträte in Spanien fordern Amnestie

    Madrid (ADN). Mehrere spanische Stadt- und Provinzräte haben sich in jüngster Zeit der Forderung nach einer umfassenden Amnestie für die politischen Gefangenen in Spanien angeschlossen. Wie Reuter berichtet, wandten sich u. a. die Stadträte von Pamplona und San Sebastian sowie der Provinzrat von Navarra mit entsprechenden Petitionen an König Juan Carlos ...

  • Senkung des Wasserspiegels in Unglücksgrube Chasnala

    Neu-Delhi (ADN-Korr ./ND). Die Bergungsarbeiten in der Kohlengrube Chasnala im indischen Unionsstaat Bihar, in der seit einer Woche 372 Bergarbeiter eingeschlossen sind, konzentrieren sich auf die weitere Entwässerung des Kohleschachtes. Der Wasserspiegel war bis Donnerstag um 7,32 Meter gesenkt worden ...

  • Erdölindustrie Venezuelas zu Jahresbeginn nationalisiert

    Caracas (ADN) Mit feierlichem Zeremoniell hat zu Jahresbeginn der venezolanische Präsident Carlos Andres Perez über den Anlagen des ölfeldes „Zumaque 1" zum erstenmal die Nationalflagge gehißt und damit der Herrschaft ausländischer ölgesellschaften im Lande ein Ende gesetzt. Gleichzeitig mußten mit dem Ablaufen der vor 60 Jahren gewährten Konzessionen rund 2,3 Millionen Hektar Land von den ölmonopolen zurückgegeben werden ...

  • USA: Viele Erwerbslose ohne Unterstützung

    Washington (ADN-Korr.). Die Fonds für Arbeitslosenunterstützung in 30 USA-Bundesstaaten sind nach einem Bericht der „Washington Post" infolge der seit 14 Monaten anhaltend hohen Arbeitslösenzahlen mit Beginn des neuen Jahres erschöpft. Die Behörden sind gezwungen, Anleihen aufzunehmen, um ihren Zahlungsverpflichtungen nachkommen zu können ...

  • Saudiarabisches Flugzeug in Istanbul brennend gelandet

    Istanbul (ADN). Ein mit 346 türkischen Mekkapilgern besetztes saudiarabisches Verkehrsflugzeug vom Typ DC 10 ist am Freitag brennend auf dem Flughafen von Istanbul gelandet. Eines der Triebwerke war laut AFP beim Anflug auf Istanbul plötzlich in Brand geraten. Dem Piloten glückte jedoch eine Notlandung neben dem Rollfeld des Flughafens ...

  • Ägyptischer Präsident wird im Oktober neu gewählt

    Kairo (ADN-Korr.). Durch Volksentscheid soll am 2. Oktober dieses Jahres ein neuer Präsident in Ägypten gewählt werden. Am 25. Oktober wird dann die Neuwahl zur Volksversammlung erfolgen. Wie Kairoer Zeitungen informierten, habe das Parlament Sadat aufgefordert, sich für eine Wiederwahl zu nominieren ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein 24jährigier mexikanischer Bauarbeiter erlebte einer» schweren Schock, als er nach einem Vollrausch aufwachte: *Er befand sich nicht mehr in Mexiko- Stadt, sondern über 3000 Kilometer entfernt in der kolumbianischen Hauptstadt Bogota, wohin er urtarklärlticherweirSe in einem Frachtflugzeug Qieraten war ...

  • Japan: Jeder dritte Absolvent arbeitslos

    Tokio (ND). 60 000 Jungen und Mädchen, die im März dieses Jahres japanische Hochschulen absolvieren, haben keine Aussicht auf Arbeit. Damit wird etwa jeder dritte Hochschulabsolvent 1976 in Japan arbeitslos sein.

Seite 8
  • Intendant ist der Feldbaubrigadier

    Was die Bauerbacher mit ihrem Dorftheater verbindet

    Von Werner H e i d r i c h 120 Haushalte weist die Statistik für die Gemeinde Bauerbach im Kreis Meiningen aus. In ihnen leben 395 Einwohner. 80 gehören dem Arbeiter-und-Bauern-Theater „Friedrich Schiller" an. Industrie- und Bauarbeiter, Genossenschaftsbauern, Lehrer, Angestellte, Schüler. Die meisten arbeiten in Meiningen, Suhl, Zella- Mehlis oder in der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Bettenhausen ...

  • Spitzensportler mit Mutzen aus Berlin

    Besuch in zwei kleinen Betrieben der Hauptstadt

    Blatter mit Unterschriften von Spitzensportlern unserer Republik im Original, bunte Kartengrüße aus aller Welt, viele persönliche Widmungen — all das erzählt eine interessant gestaltete Chronik im VEB Berliner Mützenmacher in der " Greifswal - der Straße 40. Für die 54 Modellierer, Zuschneider und Näher dieses kleinen Betriebes der bezirksgeleiteten Industrie ist all das, was diese Chronik mitteilt, ein Stück Geschichte und zugleich aktuelle Gegenwart ...

  • Ganze Straßenzüge sind wohnlicher geworden

    Spürbarer Fortschritt auch bei kleineren Reparaturen

    Seit 1971 verbesserten sich für weit über eine halbe Million Familien die Wohnverhältnisse durch Neu- und Ausbau sowie Modernisierung. Hinzu kommen Werterhaltungsmaßnahmen unterschiedlichen Ausmaßes, die unter Regie der örtlichen Räte jährlich an 400 000 Wohnungen durchgeführt worden sind. Dadurch sind für viele weitere Familien günstigere Wohnbedingungen geschaffen worden ...

  • Die kurze Nachricht

    REGIONALPROGRAMM. Radio DDR wird ab 5. Januar ein Regionalprogramm für die Bezirke Halle und Magdeburg ausstrahlen. Diese regionalen Informationssendungen werden Montag bis Freitag jeweils von 5 bis 7 Uhr gebracht. KRIPPENPLÄTZE. Über 300 Plätze in Kinderkrippen baute seit 1971 der Stammbetrieb des Mansfeld Kombinates Eisleben ...

  • Wo die Teelichte hergestellt werden

    Mit Interesse las ich den Beitrag „Wo ,Bronze' kunstvoll aus Wachs entsteht", in dem es um die Herstellung von Zierkerzen in der Kerzenfabrik Ebersbach und anderen Zweigwerken ging. Bei uns in Dobbertin, Bezirk Schwerin, gibt es einen kleinen Betriebsteil der Kerzenfabrik Ebersbach. Hier werden Teelichte hergestellt, die man in sehr vielen Haushalten als Wärmelichte verwendet ...

  • Grafiken aus der Zeit des Bauernkrieges

    Karl-Marx-Stadt. Nahezu 200 Arbeiten berühmter Meister, u. a. von Lucas Cranach, Albrecht Dürer und Hans Holbein, werden gegenwärtig in einer Sonderausstellung der Karl-Marx-Städter Kunstsammlungen gezeigt. An der Ausstellung „Grafik aus der Zeit des deutschen Bauernkrieges" sind auch die Staatlichen Museen Greiz, die Heidecksburg Rudolstadt und die Wartburgstiftung Eisenach mit Leihgaben beteiligt ...

  • Tausende Winterurlauber erholen sich im Harz

    Quedlinburg. Tausende Urlauber erholen sich gegenwärtig im Harzkreis Quedlinburg. Im FDGB-Ferienheim „Fritz Hekkert" Gernrode stehen für die 350 Gäste Baudenabende, forstund jagdkundliche Wanderungen sowie Rundfahrten durch den romantischen Winterwald des Harzes auf dem Programm. Im Luftkurort Friedrichsbrunn verbringen zahlreiche kinderreiche Familien frohe Urlaubstage ...

  • Neue Wildarten werden am Rennsteig heimisch

    Suhl. Im Gebiet zwischen Rennsteig und Rhön haben die Mitglieder der 53 Jagdgesellschaften des Bezirkes Suhl im vergangenen Jahr 2055 Dezitonnen Wildbret an den Handel geliefert. Durch gute Hege und Pflege der Wildbestände konnte gegen über 1974 das Aufkommen um 100 Dezitonnen erhöht werden. So ist der Rotwildbestand seit 1971 um 800 Tiere angewachsen ...

  • Süße Sachen kommen direkt aus der „Kanone"

    Magdeburg. Alleinige Hersteller von Puffreis in der Republik sind die Werktätigen der Schokoladenfabrik Wernigerode. In einer „Kanone" wird der Reis bei 8 bis 9 Atü mit Dampf gegart und um das 12- bis 14- fache aufgebläht. Im vergangenen Jahr produzierte das kleine Werk über 380 Tonnen kandierten bzw ...

  • 650 Verkaufsstellen erhalten schönes Gesicht

    Potsdam. Im Jahre 1976 erfolgen im Bezirk Potsdam in mehr als 650 Verkaufsstellen des Handels und in 140 Gaststätten Rationalisierungsmaßnahmen. In den vergangenen vier Jahren wurde bereits eine Vielzahl von Verkaufsstellen renoviert, erweitert und umgebaut. 25 neue Kaufhallen entstanden außerdem im Bezirk ...

  • Auch das gibt's

    Drei Zwillingspaare gehören zu den Schülern der Klasse 2 der Ernst-Schneller-Öberschule in der kleinen Gemeinde Taubenheim im Kreis Bautzen. Zwei Jungen, zwei Mädchen und ein „gemischtes" Paar Die Lehrerin hat es nicht einfach, denn zwei der Paare haben den gleichen Familiennamen und zwei Jungen dieser Paare auch noch die gleichen Vornamen ...

Seite 9
  • Wilhelm Pieck

    Du hast uns geführt, es war Oft nur ein einziges Wort, Das Kraft uns gab für ein Jahr — So gingen wir von Dir fort, Und blieben bei Dir zugleich, Wir haben von fern Dich gefragt, Und es war gut, wenn Du, Wenn Du hast „ja" gesagt. Du hast uns gelehrt, die Partei, Die Partei über alles zu lieben. Wir sind mit Dir alt geworden, Wir sind mit Dir jung geblieben ...

Seite 10
  • Wo Wilhelm Pieck sprach, gab es immer volle Säle

    Erinnerungen von Prof. Dr. Walter Barte!

    Ehe, eine Familie mit den Kindern Elly, Arthur und Lore. Das sei die ganze Erklärung. Bremen nannte er seine Lehrjahre als Partei- und Gewerkschaftsfunktionär. Voller Dankbarkeit sprach er über seine Bremer Genossen, die ihn zur zentralen Parteischule delegierten. Mit seinen Lehrern Rosa Luxemburg, Franz ...

  • Sein Name verpflichtet uns

    Brigadeleiterin des Kollektivs „Wilhelm Piedc" im Berliner Werk für Fernsehelektronik'

    Das Leben Wilhelm riecks, sein mehr als öOjähriger Kampf in der revolutionären deutschen und internationalen Arbeiterbewegung ist ein Vorbild für die Arbeiterklasse und ganz besonders für uns Jugendliche in der DDR. Ich arbeite im Jugendkollektiv „Wilhelm Pieck" im Berliner Werk für Fernsehelektroniik (WF) ...

  • Mit testen Vertrauen in des Volkes unerschöpfliche Kraft

    Aus Reden und Schriften von Wilhelm Pieck

    „Die Partei lehrte mich, unerbittlich gegen die Imperialisten und Militaristen und ihre Kriegsverbrecher zu kämpfen. Die Partei erzog mich zur Ehrlichkeit und Treue gegenüber der Arbeiterklasse und dem ganzen werktätigen Volk. Sie gab mir das feste Vertrauen in die unerschöpflichen Kräfte der Volksmassen ...

  • Solidarität - Prüfstein für Klassenbewußtsein

    „Solidarität — wen packt nicht dieses aufrüttelnde Wort? In welchem Kontinent bewegt nicht dieses Wort die revolutionären Massen zum hilfsbereiten, brüderlichen, proletarischen Handeln? Solidarität — das ist der Prüfstein des Klassenbewußtseins, unserer revolutionären Moral, Solidarität - das ist der Gegenpol zum Profit und Gewinnstreben der bürgerlichen Klasse, zum kapitalistischen Egoismus, der in seiner Geldgier skrupellos über Millionen Menschenleiber hinwegschreitet ...

  • Im Geist der Großen unseres Volkes handeln

    „Unser Volk und unsere Arbeiterklasse haben in ihrem Freiheitskampf große, in der ganzen friedliebenden Welt geachtete Gestalten hervorgebracht. Ich denke dabei an Thomas Müntzer, an die größten Deutschen des vorigen Jahrhunderts Karl Marx und Friedrich Engels, an Wilhelm und Karl Liebknecht, an August Bebel, Rosa Luxemburg und Clara Zetkin ...

  • Um den Lebensstandard kontinuierlich zu heben

    „Die unaufhörliche Verbesserung der Lebenslage der Arbeiter, Angestellten, Bauern und Intellektuellen ist ein Entwicklungsgesetz der neuen, wahrhaft demokratischen Gesellschaft, in der die Arbeiterklasse und ihre Verbündeten, die werktätigen Bauern und die Intellektuellen, die Herrschaft ausüben. Wir bauen die gesellschaftliche Produktion nicht für den Profit von Großkapitalisten, Bankiers, Junkern oder anderen Ausbeutern aus ...

  • Worte an die Jugend und über die Frauen

    „Die SED läßt der Freien Deutschen Jugend die breiteste Unterstützung angedeihen, weil sie in ihr die Möglichkeit sieht, nunmehr die Jugend über alle Gegensätze hinweg zu erfassen und für die großen Aufgaben zu gewinnen, die heute vor unserem deutschen Volke stehen. Darum auch der Rat und die Hilfe, die die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands der Freien Deutschen Jugend teilhaftig werden läßt ...

  • Staatliche Grundlage einer friedlichen Politik

    „Zum ersten Male in der Geschichte unseres Volkes haben wir mit der Bildung der Deutschen Demokratischen Republik eine feste staatliche Basis für die Entfaltung der Kräfte unseres Volkes zu einem friedlichen Leben geschaffen. Für immer vernichteten wir auf dem Gebiete der Deutschen Demokratischen Republik die materielle und politische Macht der Kriegstreiber, der Konzernherren, der Junker und Bankiers ...

  • Bündnis von Arbeitern, Bauern und Intelligenz

    „Von größter Bedeutung für die Verstärkung des gemeinsamen Kampfes ist die Bündnisfrage. Es geht darum, das Verständnis der Arbeiter, Bauern und Intellektuellen für die gemeinsam zu erfüllenden Aufgaben zu wecken und zu verstärken und daraus die Erkenntnis für die Zusammenarbeit und ein dauerndes Bündnis hervorzurufen ...

  • Ohne Sowjetunion kein Weltproblem zu losen

    „Lenins Ideen haben einen unvergleichlichen Siegeszug angetreten. Die Völker der Sowjetunion bauten einen mächtigen sozialistischen Staat, ohne dessen Mitwirkung heute keine Frage von Weltbedeutung geregelt werden kann und der die unerschütterliche Bastion des Friedens und des Fortschritts in der Welt ist ...

Seite 11
  • Stolze Fangergebnisse

    Doch ist der Anfang in vieler Hinsicht schwer. Noch lasten die Folgen durchstandener Entbehrung auf den Umsiedlern. Etwa 2000 Mädchen, Frauen, Greise und selbst junge Männer sind so von den vergangenen Strapazen gezeichnet, daß sie nicht zum Erwerb des Lebensunterhaltes der Familie beitragen können. Noch immer liegen Hunderte von ihnen in Sanitätszelten, werden von Ärzten und freiwilligen Helfern medizinisch versorgt, gepflegt und ernährt ...

  • li£®RIK*i

    Vor Jahren sagte mal jemand über Sibirien, hier brauche man nur den Finger in die Erde zu stecken und schon sprudelt Öl, strömt Erdgas. Er hatte recht, wenn er damit ausdrücken wollte, daß nach vorsichtigen Schätzungen 30 Prozent aller Weltvorräte an Erdöl, 32 Prozent allen Erdgases und sogar 52 Prozent aller Kohlevorkommen in der Sowjetunion liegen — und das' meiste davon in Sibirien ...

  • 30 Tage für 25 km

    Seit zehn Jahren aber steht der Name Samotlor für Erdöl, genauer- für das gegenwärtig größte und ergiebigste Revier der UdSSR. Fast 500 Millionen Tonnen wurden im vergangenen Jahr im ganzen Lande gefördert. 146 Millionen Tonnen kamen aus demTjumener Gebiet, davon wiederum rund 90 Millionen Tonnen aus Samotlor ...

  • Ein Experiment von Format

    Ehemalige Nomaden werden im Süden Somalias zu seßhaften Bauern und Fischern

    Von unserem Nahostkorrespondenten Wolfgang F i n c k für allemal aufzugeben und sich in beständig fruchtbaren Teilen des Landes als Bauern und Fischer anzusiedeln. Wie man in Somalia an diese Aufgabe herangeht, erlebten wir an Ort und Stelle. Am Strand von Brava ist Hochbetrieb. Junge Männer bereiten Fischfangboote zum Auslaufen vor, ältere sitzen im Kreis um ausgebreitete Netze und flicken schadhafte Stellen, Frauen und Mädchen sortieren Körbe voller zappelnder Fische ...

  • Großes soziales Beispiel

    Nicht nur, weil eine solche Entwicklung den Grundsätzen der Staatsmacht zur revolutionären Umgestaltung der gesellschaftlichen Verhältnisse des Landes entspricht und deshalb größtmögliche Förderung erfährt. Das gleiche Schicksal der ehemaligen Nomaden, ihr gemeinsamer Kampf ums Überleben und die ersten kollektiv errungenen Erfolge unter neuen sozialen Bedingungen haben dazu geführt, traditionelle Denkweisen zu erschüttern ...

  • Meister Kitaiew

    Nehmen wir Viktor Kitajew, Bohrmeister, Leiter der im ganzen Land berühmten Komsomolbrigade Kitajew. Sein Bohrturm, auf einer künstlichen Landzunge im Samotlor, wird gerade — von schweren Raupenfahrzeugen gezogen — Millimeter für Millimeter um etwa fünf Meter verrückt, um das nächste Bohrloch von gleicher Plattform niederzubringen ...

  • Das Herz der Seen

    Was ist Samotlor? Einer, der das ziemlich genau weiß, heißt Roman Iwanowitsch Kusowatkin, 1930 im Gebiet Uljanowsk geboren, Absolvent des Moskauer Petrolchemischen Instituts, dann Bohrmeister im Kuibyechewer Revier, wo die Erdölleitung „Freundschaft" ihren Anfang nimmt, seit 1968 Chef von Samotlor Er erzählt: Bis vor genau zehn Jahren war Samotlor nur ein einsamer See mitten in der Taiga, von kärglichen Birken auf sumpfigen Grund umgeben ...

  • Nie zuvor Fische gesehen

    Doch ging es nicht nur darum, den bedrängten Menschen Erste Hilfe zu leisten und einen akuten Notstand zu mildern, sondern zugleich die Überwindung eines aus kolonialer Vergangenheit ererbten sozialen Problems in Angriff zu nehmen. Es galt, die Nomaden zu bewegen, ihr von den Launen der Natur abhängiges ...

  • Milch und Flugzeuge

    Unser nächster Gesprächspartner ist Eduard Buschmarkin, Sekretär des Rayonkomitees der KPdSU von Samotlor. Er berichtet zunächst über Flugzeuge und Milch. Wissen sie, das ist so ungeheuer wichtig für uns. Seitdem wir den Flugplatz haben, leben wir schon fast wie

  • äiti&ii bälf Besuch in Nishnewartowsk und dem größten Erdölgebiet der UdSSR Samotlor Von Alfred Kobs

    oder der finnisch-ugrischen Sprachgruppe der Manzen übersetzen, jener Ureinwohner dieses Gebietes, die unter der Sowjetmacht 1930 hier ihren eigenen National - kreis bildeten.

Seite 12
  • Zurück aus der Kosmoszentrifuge

    Biosputnik Kosmos 782 brachte viele interessante Ergebnisse

    jeweiligen irdischen Gewichtes des Objektes simuliert werden. D(ie Zentrifuge begann sich zu drehen, als der Sputnik die Erdumlaufbahn erreicht hatte. Das Experiment mit den sich schnell vermehrenden Taufliegen, das gemeinsam mit amerikanischen Genetikern durchgeführt und ausgewertet wird, soll ergründen, ob eine sogenannte „genetische Spur" bei den nachfolgenden Generationen Auswirkungen zeigt, die mit einem lange andauernden Aufenthalt im Kosmos zusammenhängen ...

  • Wieviel Schlaf braucht der Mensch?

    Manchem genügen sechs Stunden / Träume gehören auch dazu

    Wieviel Schlaf braucht der Mensch, um sich körperlich und geistig zu erholen, um sich „wieder aufzuladen"? Prof. Dr. Karl Hecht führt in der Zeitschrift „Deine Gesundheit" (Nr. 12/75) an, manche geistig arbeitenden Menschen kämen mit sechs Stunden Nachtschlaf aus. Die Aussagekraft der in dieser Richtung geführten Versuche sei jedoch noch zu gering, um sie verallgemeinern zu können ...

  • Aus Gewohnheit nach alter Route

    Vogelfjuglinie gibt Aufschluß über Festlandsverhältnisse

    Die Vogelfluglinte entspricht den Konturen von früheren Festlandsgebieten, die heute unterhalb des Meeresspiegels liegen. Zu dieser Überzeugung kam Viktor Woronow, Mitarbeiter der Sachaliner Abteilung des fernöstlichen Zentrums der Akademie der Wissenschaften jder UdSSR. Der sowjetische Wissenschaftler stellte eine Karte der Vogelfluglinien zusammen und verglich sie mit den geographischen Verhältnissen des Beringmeeres ...

  • Aktivität war zu gering

    Die Produktion von Stickstoffdüngemitteln ist bekanntlich eine wichtige Aufgabe unserer chemischen Industrie. In der DDR wurden in der jetzt auslaufenden Fünfjahrplanperiode große Anstrengungen unternommen, um die Produktion von Stickstoffdüngemitteln auf 145 Prozent zu erhöhen. Zu der in den 80er Jahren errichteten Anlage im Petrolchemischen Kombinat Schwedt ist z ...

  • Erfolg nach kurzer Zeit

    Die vereinten Anstrengungen führten dazu, daß bereits in kurzer Zeit ein neuer Katalysator im Labormaßstab entwickelt werden konnte, der die gestellten hohen Anforderungen erfüllte. Dabei wurde durch, die Kooperation beider Partner von Anfang an sichergestellt, daß nur solche Laborentwicklungen vorangetrieben wurden, die gleichzeitig die besonderen Anforderun-* gen sowohl der großtechnischen Herstellung, der Anwendung in der chemischen Anlage als auch der Materialökonomie weitgehend erfüllten ...

  • Von Dr. Joachim V ö 11 e r

    Katalysatoren sind für viele ehemische Reaktionen unerläßlich. Sie beeinflussen z.B. entscheidend die Geschwindigkeit einer Synthese. Von großer Wichtigkeit für die Effektivität von Chemieanlagen ist daher die genaue Kenntnis, wie Katalysatoren im einzelnen wirken und welchen Belastungen sie dabei selbst ausgesetzt sind ...

  • Kurz berichtet

    DESINFEKTIONSSPRAY. Ein Dosier- Spray zur Hautdesinfektion vor Impfungen, Injektionen und Infusionen ist im Ankerwerk Rudolstadt entwikkelt worden. Arugeen-Spray, eine Kombination von Chlor-Metakresol und Chlorbenzylphenol, garantiert besonders bei Massenimpfungen spürbare Einsparungen an Zeit und Wirkstoff ...

  • Arabische Halbinsel driftet 5 Zentimeter pro Jahr

    Neue Beweise für die Kontinentaldrift erbrachte die Auswertung von Farbaufnahmen, die während des gemeinsamen. Sojus-Apollo-Fluges von den 0m«rik«jr»isehen Astronauten gemacht wurden. Danach bewegt sich Saut TASS die arabische Halbinsel mit der Geschwindigkeit von . fünf Zentimetern im Jahr in östlicher Richtung um eine imaginäre Achse im Bereich der Golan- Höhen ...

  • Der Katalysator erwies sich als Angelpunkt

    Der Bau chemischer Großbetriebe mit z. T. importierten Anlagen erfordert ganz beträchtliche Investmittel. Um so dringender ist die Forderung, diese Anlagen so rationell wie möglich zu nutzen. Einen wesentlichen Faktor dabei bilden die Katalysatoren. Die verschiedenen chemischen Reaktionen, die nacheinander ablaufen müssen, um z ...

  • Blutkörperchen einer 2200 Jahre alten Mumie

    Wissenschaftler der Wayne State University, Detroit (USA), untersuchten eine 2200 Jahre alte ägyptische Mumie. Dabei' gelang es ihnen, aus dem präparierten Gewebe ein weißes Blutkörperchen zu isolieren und unter einem Elektronenmikroskop sichtbar zu machen. Während rote Blutkörperchen bereits zu Beginn ...

  • Rohstoffe eingespart

    Darüber hinaus ist der neue Kontakt leichter als der alte. Bei seiner Herstellung werden 30 Prozent eines teuren Importrohstoffes eingespart. Der Gesamtnutzen durch den neuen TTK- Katalysator beträgt jährlich etwa 3 Millionen Mark. Für die erfolgreichen Forschung«- und Entwicklungsarbeiten wurde das gemeinsame TTK-Kollektiv aus dem Zentralinstitut für Physikalische Chemie und aus dem VEB Leuna- Werke „Walter Ulbricht" mit dem Orden „Banner der Arbeit" ausgezeichnet ...

  • Mittelmeer unter Kontrolle

    Ein Kontrollsystem zum Messen der ständig zunehmenden" Verschmutzung des Mittelmeeres haben nach Mitteilung des UNO-Umweltschutzprogramms (UNEP) Wissenschaftler aus 15 Mittelmeerländern in Genf be-? schlössen. Vom Frühjahr 1976 ab sollen rund Vierzig Laboratorien im gesamten Mittelmeerküstengebiet, vor allem in Fischereigewässern, Wasserproben entnehmen ...

  • Ursachen wurden erkannt

    Die gebrauchten Proben wurden systematisch untersucht und mit frischen verglichen. Dabei stellte sich heraus, daß die Ursache der Schädigung darin bestand, daß eine der Komponenten des Katalysators stark zusammengesintert war. Mit dieser Erkenntnis war die Zielstellung für eine Neuentwicklung gefunden: Der neue Katalysator mußte sinterfester als bisher sein ...

  • Genetiker Theodosius Dobzhansky gestorben

    Im Alter von 75 Jahren verstarb Ende Dezember der international bekannte Genetiker Theodosius Dobzhansky in Davis/Kalifornien (USA). Der in Kiew gebürtige Wissenschaftler war einer der namhaftesten Evolu-

Seite 13
  • Grand Prix in der Wohnung

    kaum austragen, denn die unterschiedlichen Rundenlängen zwischen Innenund Außenspur und entsprechende Kurvenradien der Fahrspuren lassen keinen echten Leistungsvergleich zu. Eine — wenn auch nicht ganz befriedigende — Lösung stellt der Fahrbahnwechsel (eine „Kreuzung" der Fahrspuren) dar. Deshalb gibt es hier immer eine gute Gelegenheit, Freude zu bereiten und einige weitere Fahrbahnstücken zusätzlich zu schenken, um eine 8förmige Rennstrecke aufbauen zu können ...

  • Warnung vor Winterglatte

    In Suhl: Prognosen aus Wetterlage und Mikroklima abgeleitet

    mikroklimatischen Einflüsse im Bereich der Fahrbahn berücksichtigen. Nur die richtigen Beziehungen zwischen Großwetterlage und Mikroklima ermöglichen es, eine brauchbare Prognose für Fahrbahnglätte aufzustellen. Voraussetzungen hierfür sind exakte meteorologische Messungen im betreffenden Straßennetz ...

  • In zehn Jahren verdoppelt

    Die sowjetische Seeflotte — sie umfaßt Handelsschiffe, Fischereifahrzeuge und Schiffe der technischen Flotte - hat sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Heute nimmt sie mit mehr als 7000 Schiffen verschiedenster Typen und einer Tonnage von fast 18 Millionen BRT den fünften Platz in der Weltrang- Mste ein ...

  • Universelle Ro-Ro-Schiffe

    Auf der Schiffswerft in Gdansk läuft der Bau einer Serie von fünf Ro-Ro- Schiffen, die u. a. im Verkehr Europa- Australien fahren sollen. Die „Skulptor Konenkow" ist das erste Schiff dieser Serie, das bereits an den sowjetischen Auftraggeber ausgeliefert wurde. Mit einer Tragfähigkeit von 17 500 t gehört dieses Ro-Ro-Schiff zu den bisher größten ...

  • Automatische Gegenkrängung

    Die Leningrader Shdanow-Werft baut Ro-Ro-Schiffe vom Typ „Newa". Dieser Typ weist interessante Merkmale auf. Die Ladekapazität für 242 Container oder 500 PKW kann auch für Pakete, Paletten, Trailer, Kleinbusse und sonstige rollende Güter in Anspruch genommen werden. Unsymmetrische Beladungen, bei jedem Schiff wegen der Schlagseite gefürchtet, werden hier durch eine Gegenkrängungsanlage ausgeglichen, die bei einem Neigungswinkel von mehr als zwei Grad automatisch in Aktion tritt ...

  • Taifun auf Luftkissen

    Ein Luftkissenfahrzeug, das bis zu zwei Tonnen Last transportieren kann, ist im Institut für Flugwesen in Ufa entwickelt worden. Die „Taifun" bewegt sich bis zu 120 Kilometer pro Stunde gleichermaßen gut über Wasser, Sumpf, Schnee und unebener Erde fort. Hindernisse bis zu einem halben Meter Höhe werden überwunden ...

  • Kp Information

    Anspruchsvolle Projekte

    Anspruchsvolle Aufgaben und neue schöpferische Initiativen weisen die „KDT-Pläne IX. Parteitag" aus, die von den Betriebssektionen der Kammer der Technik erarbeitet werden. So hat sich die Fachsektion Projektierung im Kombinat „Otto Grotewohl" Bohlen vorgenommen, bis Mitte des Jahres 1,5 Millionen Mark Kosten einzusparen ...

  • Mit voller Fahrt über die Weltmeere

    UdSSR modernisiert ihre Handelsflotte mit Transportern für Container, Trailer und Leichter / Von Dr.-Ing. Rolf Schönknecht

    In stürmischem Tempo vergrößert sich die Handels- und Fischereiflotte der Sowjetunion. Allein 1975 waren es etwa 100 Schiffe verschiedenster Typen und Größen, die der sowjetischen Seeflotte zugeführt wurden. Wenngleich die Sowjetunion selbst über große und leistungsfähige Werften verfügt, gehört sie auch zu den Hauptauftraggebern der sozialistischen Schiffbauländer, vor allem Polens und der DDR ...

  • Helium aus Naturgas

    Die Gewinnung von Helium aus Naturgas ist das Ziel von Experimenten, die sowjetische Experten und Wissenschaftler aus der DDR gegenwärtig im Forschungsinstitut für Naturgas in Baku durchführen. 'Vom Maschinenbau der DDR wurden dafür spezielle Apparaturen entwickelt. Sie sind für Orenburg bestimmt, wo sich eines der größten Naturgasvorkommen der Sowjetunion befindet ...

  • Türen mit Holzfolie

    Mit foliebeschichteten Türen werden Wohnungen auf der Großbaustelle Gera- Lusan ausgerüstet. Im Unterschied zum herkömmlichen Farbanstrich werden diese jetzt maschinell mit einer furnierartigen, optisch attraktiven Holzdekorfolie beklebt. Grundmaterial ist eine Polyestervariante, die relativ hohe Widerstandsfähigkeit gegen mechanische und chemische Einflüsse garantiert ...

  • Röntgenstrahl sortiert

    Ein Röntgenstrahier zum Sortieren von Kartoffeln wurde im VEB Transformatoren- und Röntgenwerk „Hermann Matern" Dresden entwickelt. Mit ihm ist es möglich, die Arbeitsproduktivität wesentlich zu steigern und Arbeitskräfte freizustellen. Das Gerät nutzt Röntgenstrahlen, die von verschiedenen Stoffen unterschiedlich stark geschwächt werden ...

  • Luftschiff unbemannt

    Ein funkgesteuertes Luftschiff, das keines Piloten bedarf, ist in Japan entwickelt worden. Der sechs Meter lange Flugkörper, dessen elastische Hülle mit Helium gefüllt ist, soll vor allem zur Anfertigung von Luftaufnahmen der Erde dienen. Zur Sicherung seiner Manövrierfähigkeit sind zwei anderthalb Meter lange Flügel sowie ein Stabilisator am Rumpfende angebracht ...

  • 70 000 PS brechen Polareis

    Auch der Schiffahrt auf dem nördlichen Seeweg gilt große Aufmerksamkeit. Um die Schiffahrt sicherer und länger betreiben zu können, wurde im vergangenen Jahr ein zweiter mit Kernenergie angetriebener Eisbrecher nach gründlicher Erprobung in Dienst gestellt. Die „Arktika" ist mit einer Antriebsleistung von 70 000 PS jetzt der stärkste Eisbrecher der Welt, dem das Schwesterschiff „Sibirj" folgen soll ...

  • Justierbare Decken

    Sogenannte höhenjustierbare Decken für den Wohnungsbau, in Zusammenarbeit zwischen dem Cottbuser Wohnungsbaukombinat und der Ingenieurhochschule für Bauwesen entwickelt, werden im Frühjahr 1976 erstmals bei Großversuchen erprobt. Die neuartigen Deckenelemente ermöglichen die Reduzierung des Estrichbelages um etwa ein Drittel und verringern dadurch spürbar den Materialaufwand ...

  • Aufsteckschlüssel

    In der Verkehrsmittelfabrik „Delta- Mielec" in Mielec wird ein Aufsteckschlüssel hergestellt, der die Montage an schwer zugänglichen Stellen erleichtert. Der patentgesehützte Schlüssel hat im unteren Teil einen Ring mit spreizbaren, federnden Haltern, die den Schraubenkopf oder die Mutter umfassen und diese vor einem Herausschieben^ aus dem Schlüssel schützen ...

Seite 14
  • Sammlung kühner Ideen für technische Leistungen

    Jewgeni Mushn: Maschinen des 20. Jahrhunderts. Ideen, Konstruktionen, Perspektiven. Aus dem Russ. VEB Verlag Technik, Berlin 1975, 400 S., 101 Abb., Leinen, 15 Mark. Jetzt, da das letzte Viertel des 20. Jahrhunderts begonnen hat, mutet der Titel beinahe schon historisch an. Doch nach dem Lesen der ersten Seiten packt einen das Zeitgemäße wie Zukunftsträchtige dieser populär aufbereiteten Sammlung von Ideen, Projekten, Versuchen und Modellen aus der großen Welt des Maschinenbaus ...

  • Jack Londons Leben — packend geschildert

    Als Verfasser packender Erzählungen über Alaska und die Südsee erfreut sich Jack London allgemeinen Ruhmes. Weniger bekannt ist, daß dieser große amerikanische Schriftsteller mit Leib und Seele Vorkämpfer der Arbeiterklasse und Agitator für die Sache des Sozialismus war. „Ich bin Sozialist", sagte er ...

  • Von Flüsterwitzen bis Zahnlückes Ansprachen

    Der Sammelband von Ruth Greuner erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit; er will Breite und Vielfalt von Themen und Formen der antifaschistischen Satire verdeutlichen, die in jenen Jahren vor allem in der politischen Emigration entstand. Zumeist bekannte Arbeiten von Welnert und Brecht stehen neben Kabarettexten von Werner Finck und den Geschwistern Erika und Klaus Mann, Flüsterwitze neben Robert Lucas' „Briefe des Gefreiten Adolf Hirnschal ...

  • Wie das Weltbildsich erweiterte

    Haack Geographisch-Kartographischer Kalender 1976. VEB Hermann Haack Gotha. 26 Blätter, Begleittexte von Werner Hörn, Zusammenstellung von Heinrich Täubert, Spiralbindung, 6,50 Mark. Karten alter Meister. 24 ausgewählte Reproduktionen. VEB Hermann Haack. 24 S., Text von Werner Hörn, Mappe 28,40 Mark ...

  • Das Recht und die Lösun ökonomischer Aufgaben

    Autorenkollektiv u. Ltg. v. W. W. Laptew: Sowjetisches Wirtschaftsrecht. Staatsverlag der DDR, Berlin 1975. 396 S., Leinen, 16 Mark. Mit dem Lehrbuch „Sowjetisches Wirtschaftsrecht" eines Autorenkollektivs unter Leitung des führenden sowjetischen Wirtschaftsrechtlers W. W. Laptew wird den Lesern in der DDR jetzt eine fundierte Darstellung wichtiger Gebiete der sowjetischen Wirtschaftsgesetzgebung zugänglich gemacht ...

  • Sie lebte und kämpfte an der Seite W.I. Lenins

    Über Nadeshda Krupskaja, die Lebens- und Kampfgefährtin Lenins, gibt es bei uns bereits eine Reihe wertvoller Veröffentlichungen, darunter eine von ihr 1925 verfaßte Autobiographie für die sowjetischen Pioniere. Nun hat sich auch die erfahrene und erfolgreiche Kinderlbuchautorin Lilo Hardel diesem Thema zugewandt ...

  • Leserbriefe

    Zauberland-Geschichten sind noch nicht zu Ende ...

    Erich Landt fragte auf der Literaturseite vom 20./21. Dezember 1975 u. a. nach dem vierten Band der Märchen von Alexander Wolkow. Er heißt „Der Feuergott der Marranen" und wurde jetzt vom Leipziger Kommissionsund Großbuchhandel ausgeliefert. Ob dieser Band der letzte sei? Alexander Wolkow beantwortet die Frage selbst: Meine lieben Leser! Mit den Abenteuern des Feuergottes wollte ich meine Geschichten über das Zauberland und seine Bewohner abschließen ...

  • Am meisten gekauft

    Belletristik Oscar Wilde; Sämtliche Dramen. Insel Verlag Leipzig. 18 Mark. Ludwig Turek: Mein Freund Bruno. Eulenspiegel Verlag Berlin. 7,80 Mark. Friedrich Wolf: Weihnachtsgans Auguste. Der Kinderbuchverlag Berlin. 6,50 Mark. Gerhard Holtz-Baumert: Trampen nach Norden. Der Kinderbuchverlag Berlin. 7,80 Mark ...

  • im Buchangebot

    Eine Auswahl

    Gesellschaftswissenschaften Dietz Verlag Berlin Autorenkollektiv: „Demokratischer Sozialismus" — Schein und Wirklichkeit. Hrsg.: Institut für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED. 180 S., brosch., 3,60 Mark. D. I. Tschesnokow: Der historische Materialismus als Soziologie des Marxismus-Leninismus ...

  • Verlag Die Wirtschaft Belletristik

    Militarverlag der DDR Michail Kolesnikow: Tschapaiews Kommissar. 406 S., Leinen, 8,70 Mark. Verlag der Nation Berlin brosch., 1,75 Mark. Joachim Specht: Perpetuum mobile. Roman einer Familie. 424 S., Leinen, 10,20 Mark. Verlag Neues Leben Berlin Helfried Schreiter: Einer besucht eine. 14 Geschichten ...

  • Brockhaus ABC Biologie. Binde- Martin Lindauer: Verständigung

    quote der 5., verbesserten Aufl., 916 S., 950 Abb., 14 Färb-, 18 Schwarzweißtafeln, Lederin, 29 Mark. VEB Gustev Fischer Verlaf Jena im Bienenstaat. 180 S., 83 Abb., brosch., 14,80 Mark. Greifenverlaf zu Rudolstadt Kurt Bachov: Waldgeschichten. Aus dem Jahr des Försters. 158 S., Fotos von Harald Lange, Leinen, 9,60 Mark ...

  • Paradies nach dem Sündenfall

    Interessante Impressionen vermittelt Fred Wander mit seinem in 2. Auflage erschienenen Buch (VEB F. A. Brockhaus Verlag Leipzig 1975. 184 S., zahlr. Fotos, Leinen, 11,50 Mark) Die allgemeinen Vorstellungen von den Niederlanden stellt der Autor in Frage. Gewiß, es gibt romantische Grachten, verträumte Fischerdörfer, Windmühlen, Holzschuhe, Tulpenfelder und Käse ...

  • Das Buch gab uns manche harte Nuß zu knacken auf

    Die Rätsel und Scherzfragen aus fünf Jahrhunderten „Rat zu, was ist das" (ND v. 20./21. 12. 1975) haben uns während der Feiertage so manche Nuß zu knacken aufgegeben. (Ein Glück, daß die Antwort im Buch zu finden war!) Wenn wir auch einigen bekannten Rätseln begegneten, zur Lösung der meisten brauchten unsere Kinder in starkem Maße unsere Hilfe ...

  • Karlheinz Renker: Grundlagen

    der Rehabilitation in der DDR. 3., Überarb. Auflage. 380 S., 75 Abb., 20 Tabellen, Leinen, 45,50 Mark.

Seite 15
  • Über das Geheimnis, wie Kriege geboren werden

    Zum 1. Band der DDR-Ausgabe der „Geschichte des zweiten Weltkrieges 1939-1945" /Von Oberst Prof. Dr. Heinz G ö p f e r t

    Der im Militärverlag der DDR erschienene 1. Band der sowjetischen Geschichte des zweiten Weltkrieges behandelt dessen Vorgeschichte bis zum Herbst 1935. Im ersten Teil dieses Bandes weisen die Autoren überzeugend nach, daß die aggressiven imperialistischen Kreise mit seiner Vorbereitung unmittelbar nach Beendigung des ersten Weltkrieges begannen ...

  • Erfahrungen vermittelt

    Waldemar Liemen: Bei der Parteileitung gibt es eine Arbeitsgruppe sozialistische Wehrerziehung, die mein Stellvertreter Kurt Queißer leitet. Diese Gruppe koordiniert die Arbeit der einzelnen Organisationen und Bereiche, gibt Denkanstöße. Sie ist ein Forum des Erfahrungsaustausches. Die Genossen beraten z ...

  • Treffs mit Genossen

    ND: Es wurden eine Reihe Fakten genannt, wie die Arbeitsgruppe Fragen der Wehrerziehung analysiert und Anregungen gibt. Wie hellen die Genossen eures Betriebe« vor allem der jungen Generation ? Waldemar Liemen: Die Arbeitsgruppe prüft in regelmäßigen Abständen, wie die nach ihrem Ehrendienst in den Betrieb zurückgekehrten Reservisten in unser großes Kollektiv wieder aufgenommen sind und die Brigaden ...

  • Menschen und Technik

    Mot.-Schützen, Panzer, Raketentruppen und Artillerie, Truppenluftabwehr und Fallschirmjäger — aus diesen Waffengattungen setzen sich die Landstreitkräfte der Nationalen Volksarmee zusammen. Dazu kommen eine Reihe Spezialtruppen und Dienste, wie die Pioniere, Nachrichtentruppen, Chemische und Rückwärtigen Dienste ...

  • Reservist als Ausbilder

    ober Manfred von Malottki sagen seine Arbeitskollegen aus dem VEB Metall Bützow, er fühle sich im Wasser ebenso wohl wie auf dem Lande. Denn seit Jahren hat er sich dem Tauchsport verschrieben. Ausdauer, Disziplin und allgemeine vormilitärische Kenntnisse, die sich der junge Schlosser in der Gesellschaft für Sport und Technik erworben hatte, halfen ihm bei seinem Dienst in der Nationalen Volksarmee ...

  • Seekriegsflotte der UdSSR mit guten Übungsergebnissen

    Moskau. Bei Übungen des Jahres 1975 haben U-Boote, Überwasserschiffe, Fliegertruppenteile, Kommandeure und Stäbe der sowjetischen Marine ihre Bereitschaft und Fähigkeit bewiesen, schwierige Lehrgefechtsaufgaben bei komplizierter und sich schnell verändernder Lage zu erfüllen. Das unterstrich Admiral W ...

  • Für die Landesverteidigung sind wir alle verantwortlich

    ND-Gespräch mit Waldemar L i e m e n .Sekretär der Parteiorganisation im Kalibetrieb „Werra"

    Zwischen Thüringer Wald und Rhön - im Kreis Bad Salzungen - arbeiten tagtäglich in den Gruben und Fabriken, Kraftwerken und Baustellen, Werkstätten und der Verwaltung des Kalibetriebes „Werra" mehr als 8000 Mensehen. Der Betrieb bringt alijährlich über 40 Prozent der DDR-Produktion an Kalidüngemitteln ...

  • Die Zivilverteidigung zog erfolgreiche Zwischenbilanz

    Berlin. Die in der Zivilverteidigung der DDR wirkenden Werktätigen aus, allen gesellschaftlichen Bereichen können eine erfolgreiche Zwischenbilanz in ihrer Parteitagsinitiative ziehen. Unter der Losung „Kampfauftrag IX. Parteitag — Höhere Einsatzbereitschaft der Zivilverteidigung in der Landesverteidigung der DDR" trugen sie zur störungsfreien Entwicklung der Volkswirtschaft, zur Ordnung und Sicherheit in den Betrieben sowie zur Verhinderung von Katastrophen bei ...

  • Enge Zusammenarbeit mit Soldaten der Sowjetarmee

    Berlin. An der Offiziershochschule „Franz Mehring" der Luftstreitkräfte/ Luftverteidigung fanden im zurückliegenden Ausbildüngsjahr 1974/75 über 160 Treffen der Waffenbrüderschaft statt. Ein von den Offiziersschülern geschaffener Lehrgefechtsstand wurde auch für das sowjetische Partnerregiment gebaut ...

  • Ehrungen für Neuerer der Bulgarischen Volksarmee

    Sofia. Auf der VIII. Nationalen Messe des technischen und wissenschaftlichen Schaffens der Jugend in der Stadt Plowdiw wurden u. a. sechs Grundorganisationen des Komsomol aus der Bulgarischen Volksarmee vom Minister für Volksverteidigung, Armeegeneral Dobri Dshurow, für hervorragende Neuererarbeit geehrt ...

  • Bei polnischen Waffenbrüdern zum Leistungsvergleich

    Warschau. Die polnische Hafenstadt Swinoujscie war Austragungsort des V. Leistungsvergleiches zwischen dem Truppenteil Rüben der DDR-Volksmarine und einer gleichartigen Einheit der Polnischen Seekriegsflotte. Auf dem Programm standen Wettkämpfe in den Navigations- und Artillerieabschnitten, im Funk- lund Signaldienst und im Schießen mit Handfeuerwaffen ...

  • ITIK

    Boden-Boden-Raketen auf Selbstfahrlafetten sind die Hauptfeuerkraft der Landstreitkräfte. Die Meisterung dieser Waffe erfordert von den Soldaten und Offizieren umfangreiche naturwissenschaftlich-mathematische Kenntnisse, ein hohes MaS an Disziplin und außerordentliche Exaktheit

Seite 16
  • Lissabon und Athen in Polen

    Jene Leute, die ein Telefonverzeichnis aphoristisch als spannendste Lektüre bezeichnen, sagen offenbar nur die halbe Wahrheit. Andere verweisen auf die Ortsverzeichnisse, die mindestens die zweite Hälfte bilden. Dieser Vergleich kommt gewiß dem in den Sinn, der sich etwas mit dem neuesten Ortsverzeichnis der VR Polen beschäftigt ...

  • Mini-Indonesien auf einen Blick

    „'Mini-Indonesien" heißt der überaus gut gelungene und größtenteils bereits verwirklichte Versuch, das über 1,9 Millionen Quadratkilometer umfassende Riesenreich der 13 667 Inseln auf dem 'knappen Raum von 100 Hektar gewissermaßen im Modell vorzustellen. »^-"=---- -•-- * - Zehn Kilometer vor der über ...

  • ZwischenKobras und Anacondas

    Abseits der gräßlich lärmenden', von Abgasen verpesteten und von Fahrzeugen fast ständig verstopften 10-Millonen-Stadt Sao Paulo liegt eine Oase der Ruhe. Auf gepflegten Wegen unter schattigen Palmen spazieren hier gern die Paulistas, wie die Einwohner dieser größten Stadt Südamerikas genannt werden ...

  • Mit Rucksack auf zur Chishi

    nsten. Als typisches Eiszeittal — einst von Gletschern ausgefüllt — hat es Aufstiege zu bieten, die nicht allzu schwierig sind. Und selbst der 2730 Meter hohe Gipfel Maljowiza lockt auch weniger erfahrene Alpinisten immer Wieder zum Besteigen.. Viele Hauptstädter fahren so, den Proviant im Rucksack, die 90 Kilometer nach Süden, um für einige Stunden die Natur zu genießen ...

  • Buschra lockt. Samia schockt

    Ob es Dutzende oder Hunderte sind, weiß niemand zu sagen. Offenbar gibt es im Arabischen so viele weibliche Vornamen wie schöne Mädchen unter der Sonne des Orients. Pate steht oft die Natur: Zahra — die Rose, Shaza — der Duft, Rima — das Reh. Doch Rosen welken schnell. Gar mancher Duft benebelt die Sinne ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Ein Gestein, 5. eine Lamaart, 9. sowjetischer Schwarzmeerlcurort, 10. Fußrücken, 12, Atomkernart, 13. eine Charaktertype der italienischen Stegreifkomödie, 16. Wacholderbranntwein, 17. Wundmal, 20. Ebnung, Gleichmachung, 22. Fischerboot mit Segeln, 23. Wink, Hinweis, 24. Aufhebung einer rechtmäßigen gerichtlichen Entscheidung, 29 ...

  • Unsere aktuelle Schachpartie

    Sizilianische Vesper

    Wir kommen noch einmal auf die bedeutendste internationale Veranstaltung des Deutschen Schachverbandes der DDR zurück, das Turnier um den Preis der Stadt Leipzig. Die Partien, die dort gespielt wurden, zeichneten sich durch hohen Kampfgeist aus. Während der Turniersieger, Großmeister Zeschkowski aus der UdSSR, seine Gegner meist positioneil erdrückte, kam es an den anderen Brettern vielfach zu direkten Königsangriffen, die nicht selten mit Bauern- oder Figurenopfern verbunden waren ...

Seite
Sein Leben und Wirken sind uns Ansporn bei der Lösung der Aufgaben unserer Zeit
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen