17. Feb.

Ausgabe vom 15.01.1974

Seite 1
  • Erfolg durch höheresTempo technischen Fortschritts

    Automatisiertes Werkzeugmaschinensystem in Zerbst übergeben / Devise zahlreicher Kollektive im Jubiläumsjahr der Republik: Neue Erzeugnisse und Verfahren rascher in die Produktion überführen Berlin (ND). In den Wettbewerbsprogrammen, die gegenwärtig auf Gewerkschaftsvertrauensleutevollversammlungen in allen Zweigen' der Volkswirtschaft beraten und verabschiedet werden, ist einem Ziel Vorrang eingeräumt: der Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts ...

  • Beratungen zwischen SED und FKP begannen

    Die Delegation des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands steht unter Leitung von Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und' Sekretär des ZK. Ihr gehören an: Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK; Heinz Geggel, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Agitation; Paul Markowski, ...

  • Die Beispielkraft des Sozialismus wachst

    Duclos: Übel des kapitalistischen Profitsystems immer klarer erkennbar Paris (ADN-Korr.). Die Beispielkraft des Systems in den sozialistischen. Ländern werde immer stärker. Das erklärte Jacques Duclos, Mitglied des Politbüros des ZK der FKP, in der Rh6ne-Stadt Givors, in der er einen neugebauten Sportpalast mit dem Namen „Salvador Allende" seiner Bestimmung übergab ...

  • Volksbildungsminister der DDR besucht Polen

    Margot Honecker führt Gespräche über die Vertiefung der Zusammenarbeit Warschau (ADN-Korr.). Der Minister für Volksbildung der DDR, Margot Honecker, Mitglied des ZK der SED, ist am Montag zu einem mehrtägigen offiziellen Besuch in Polen eingetroffen. Margot Honecker folgt einer Einladung des Ministers für Volksbildung und Erziehung der VR Polen, Jerzy Kuberski ...

  • „Rote Lieder" werden in Berlin erklingen

    4. Festival des politischen Liedes im Februar in der DDR-Hauptstadt Berlin (ADN). Unter dem Motto „Rote Lieder" wird vom 10. bis 16. Februar in Berlin das 4. Festival des politischen Liedes stattfinden. Die Veranstalter — FDJ-Bezirksleitung Berlin, Oktoberklub und Haus der Jungen Talente — betrachten das Festival als einen Beitrag zum 25 ...

  • Friedensfahrtkomitee der DDR konstituierte sich in Berlin

    Berlin (ND). Am Montagnachmittag konstituierte sich das Organisationskomitee für die 27. Friedensfahrt. Zu der Sitzung waren Vertreter aller Massenorganisationen und vieler staatlicher Institutionen erschienen, um erste Entscheidungen zur Vorbereitung des traditionsreichenr Ereignisses zu treffen. Die besondere Bedeutung der diesjährigen Fahrt ergebe sich aus der Tatsache, daß sie im 25 ...

  • Wintersturm zerstörte den Fernsehturm von Izmir

    Ankara (ADN/ND). Ein orkanartiger Wintersturm, der mit Spitzenböen von 100 Kilometern in der Stunde über Izmir tobte, hat den 148 Meter hohen Fernsehturm der türkischen Hafenstadt zerstört. Es sei noch ungewiß, so hieß es in ersten Agenturmeldungen, ob Menschenleben zu beklagen sind. In Anatolien haben die Schneemassen über'800 Dörfer von der Außenwelt abgeschnitten ...

  • Japan: Der Yen ist nur noch die Hälfte wert Wie 1964

    Tokio (ADN). Als „chaotisch" bezeichnen Tokioter Zeitungen die gegenwärtige Preisentwicklung in Japan, die eine weitere drastische Verteuerung der Lebenshaltungskosten zur Folge hat. „Yomiuri Shimbun" verweist darauf, daß in Japan heute für das gleiche Geld nur noch die Hälfte von dem zu erhalten ist, was man vor zehn Jahren dafür bekommen konnte ...

  • Bauern im Wettbewerb 74

    Zu den vielen Kollektiven, die bereits ihre Wettbewerbsvorhaben für 1974 beschlossen haben, gehören auch die Genossenschaftsbauern der LPG Bannewitz, Goppeln, Dresden- Kaitz. Sie erklären: Wir wetteifern im 25. Jahr unserer Deutschen De-r mokratischen Republik darum, den Plan 1974 zu erfüllen und zu überbieten, um die Bevölkerung noch besser mit Nahrungsmitteln zu versorgen ...

  • Arbeiterjugend will Aufgaben in guter Qualität erfüllen

    Kampfmeeting im Werk für Fernsehelektronik: mit Egon Krenz

    Berlin (ADN/ND). Auf einem Ksmpfmeetinr der FDJ-Grundorganisa- Uon „Conrad Blenkle" im BerUner Werk für Fernsehelektronik wurde «n Montag Egon Krenz, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretftr des FDJ-Zentralrates, begrüßt. Im Namen der 860 Mitglieder des sozialistischen Jugendverbandes des Betriebet beglückwünschte FDJ-Sekret&r Helge Stage den neugewXhlten 1 ...

  • Bauarbeiter wetteifern um die Erfüllung der Planziele

    Eine Kaufhalle mit 1200 Quadratmeter Verkaufsfläche entsteht im Dresdner Neubaugebiet Zschertnitzer Weg. Brigadier Sigfried Nobs und Meister Frank Hänig überprüfen die Montage. Wettbewerbsziel der Arbeiter dieses Neubaukomplexes ist es, bis zum Sommer neben 1450 Wohnungseinheiten auch noch zwei Schulen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Aus dem Alltag unserer Republik Seite 3: Was die wissenschaftliche Arbeitsorganisation kann Seite 4: Neue Dokumente über Drahtzieher der Bluttat an Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg Seite 5: Sportberichte Seite 6: Gespräch mit Prof. Iwan Popow, Mitglied des Politbüros der BKP Seite 7: Nachrichten ...

Seite 2
  • Erfahrungsaustausch mit Gästen aus der YR Bulgarien

    Auf Einladung des ZK der SED traf am Montag das Mitglied des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Leiter der Abteilung Außenpolitik und Internationale Verbindungen des ZK der BKP, Radenko Grlgorow, zu einem Besuch in der DDR ein. Auf dem Zentralflughafen Berlin wurden der bulgarische ...

  • Kommentare und Meinungen

    Bürgerinitiative und Plan

    Volkskammer und Bezirkstage haben die Volkswirtschaftspläne für 1974 beschlossen. Die Werktätigen machten diese Pläne nach breiter Diskussion zum Ausgangspunkt hervorragender Wettbewerbsinitiativen. In diesen Tagen und Wochen nun treten die Kreistage, Stadtverordneten- und Stadtbezirksversammlungen sowie Gemeindevertretungen zusammen, um die örtlichen Volkswirtschaftspläne zu beschließen ...

  • Betrieb aktiviert politische Arbeit in den Wohngebieten

    Vertrauensleute unterstützen Ausschüsse der Nationalen Front

    Berlin (ND). Der Aufruf des Nationalrates der Nationalen Front zum 25. Jahrestag der Gründung unserer Republik hat in Städten und Gemeinden froße Zustimmung gefunden. In Volkgveriretungen. Ausschüssen. Betrieben und Genossenschatten werden gegenwärtig Vorhaben erörtert und beschlossen, mit denen der Republikgeburtstag würdig vorbereitet werden soll und die zur weiteren Verbesserung der Arbeitiund Lebensbedingungen beitragen werden ...

  • Stralsunder Stadtgas nach neuer Technologie erzeugt

    Rationalisierung war Jugendobjekt / 25 Arbeitsplätze eingespart

    Von unserem Volkskorrespondenten Claus F o c k Stralsund. Mehrere Wochen lang wurde Ende des vergangenen Jahres im Energiekombinat Nord, Betriebsteil Stralsund, ein neuartiges Verfahren zur Herstellung von Stadtgas erprobt. Seit einigen Tagen nun liefern die Stralsunder Energiewerker das auf neue Weise erzeugte Gas ständig in die Nordbezirke ...

  • Freundschaftstreffen in der sowjetischen Botschaft

    ' Berlin (AiDN). Ein Freundschaftstreffen zum 20. -Jahrestag der Zeitschrift „Freie Welt" am Montag in der sowjetischen Botschaft in Berlin, Unter den Linden, bekräftigte die enge Verbundenheit zwischen den Völkern der DDR und der Sowjetunion. Zu der Begegnung hatte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Michail Jefremow, eingeladen ...

  • Botschafter der DDR in Bratislava empfangen

    Prag (ADN-Korr.). Jozef Lenart, Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch und Erster Sekretär des ZK der KP der Slowakei, hat am Montag in Bratislava den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in der CSSR, Gerd König, anläßlich seines Amtsantritts empfangen. In dem herzlichen und ...

  • Herzliche Gespräche mit Abordnung aus der DRV

    Berlin (ADN). Die gegenwärtig in der DDR weilende Freundschaftsdelegation aus der DRV unter Leitung von Truong Kien, Stellvertreter des Vorsitzenden des Verwaltungskomitees der Provinz Nghe An, würde am Montag in Berlin im Vietnamausschuß zu einem ersten Gespräch empfangen. Max Sefrin, Vorsitzender des ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Partnerstädte Polens und der DDR im Jubiläumsjahr

    Berlin (ADN). Werktätige von 75 Görlitzer Betrieben und Bürger aus den Wohngebieten bereiten für 1974 zehn Betriebsfestspiele zusammen mit polnischen Künstlern, Volkskunstschaffenden und Werktätigen aus Zgorzelec vor. Die örtlichen Volksvertretungen der Partnerstädte Schwedt und Plock haben ein Abkommen abgeschlossen, das zahlreiche gemeinsame Kulturveranstaltungen und Begegnungen der Bevölkerung beider Städte vorsieht ...

  • Georgi-Dimitroff-Museum in Leipzig mit Besucherrekord

    Leipzig (ADN). Über 100 000 Werktätige, Schüler und Studenten aus der DDR sowie zahlreiche Gäste aus dem .Ausland besuchten im vorigen Jahr das Georgi-Dimitroff-Museum in Leipzig. Das ist zugleich neuer Jahresbesucherrekord. Der historische Plenarsaal des ehemaligen Reichsgerichtes, in dem im Originalton ...

  • Beitrag der DBD zur Stärkung unserer Republik beraten

    Berlin (ADN). Der Parteivorstand der DBD beriet am Montag auf seiner 8. Sitzung in Berlin die Aufgaben, die sich' für die Demokratische Bauernpartei zur Verwirklichung der Beschlüsse der 11. Tagung des Zentralkomitees der SED und des Aufrufes des Nationalrates der Nationalen Front zur weiteren allseitigen Stärkung der DDR im 25 ...

  • 9000 Bürger sollen in junger Stadt eine Wohnung erhalten

    Halle-Neustadt (ADN). 9000 Bürger, vorwiegend Werktätige aus den Chemiekombinaten Leuna und Buna, werden in diesem Jahr in Halle-Neustadt eine Wohnung erhalten. Für die Bauarbeiter der Großbaustelle bedeutet das, die Arbeitsproduktivität gegenüber dein Vorjahr um 5,1 Prozent zu erhöhen und 2443 Wohnungen zu errichten ...

  • Hochschulstudenten der TH erarbeiteten Kampf Programm

    Merseburg (ADN). Ein „Kampfprogramm" ganz im Sinne des Beschlusses der 10. FDJ-Zentralratstagung haben die FDJ-Mitglieder der Technischen Hochschule für Chemie „Carl Schorlemmer' Leuna-Merseburg zu Ehren des 25. Jahrestages der DDR aufgestellt. Höchstleistungen im Fach Marxismus-Leninismus sind darin ihr Hauptziel ...

  • Woche der Freundschaft und Betriebsfestspiele in Zittau

    Zlttau (ADN). Mit einer Fotoausstellung über Land und Leute der Volksrepublik Polen wurde am Montag eine „Woche der Freundschaft" im Kreiskulturhaus Zittau eröffnet. Die Initiative dazu ging von den Werktätigen des VEB Oberlausitzer Textilbetrieb aus, die damit im Textilkombinat Zittau ihre 5. Betriebsfestspiele gemeinsam mit den Einwohnern begehen ...

  • Wieder Tau- und Regenwetter in Höhenlagen Thüringens

    Suhl (ADN). Seit Wochenanfang herrscht im Bezirk Suhl bis in die Kammlagen des Thüringer Waldes wieder Tauwetter. Am Montagmorgen betrug die Temperatur auf dem 916 Meter hohen Großen Inselsberg plus ein Grad Celsius. Leichter Sprühregen ließ in den Höhenlagen nicht nur die Schneedecke weiter zusammenschrumpfen, sondern führte auf den Fernverkehrsstraßen des südthüringischen Bezirkes in den Morgenstunden stellenweise auch zu kurzzeitiger Glatteisbildung ...

  • Köthener Großgeräte haben sich in Bulgarien bewährt

    Köthen (ADN). Zwei Großgeräte für den Kohleumschlag im Hafen Varna liefert der Förderanlagen- und Kranbau Köthen dieses Jahr in die Volksrepublik Bulgarien. Das erste der fast 70 Meter langen und 330 Tonnen schweren Geräte tritt direkt von der Leipziger Messe aus die Reise in das Bruderland an. Bulgarien gehört seit 1960 zu den bedeutendsten Abnehmern des Köthener Betriebes ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredokteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. COnter Kertzsdier, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Was die wissenschaftliche Arbeitsorganisation kann

    Ein Bericht aus dem Steingutwerk Elsterwerda / Von Erika Stangen und Bernhard Eckstein (Fotos)

    Es ist kein Zufall, daß man in Betrieben, die für besonders gute Ergebnisse sozialistischer Rationalisierung bekannt sind, auch die besten Erfährungen bei der wissenschaftlichen Organisation der Arbeit findet Denn hier werden Produlctivitätsquellen frei gelegt, die tatsächlich nur fließen, wenn unter Führung der Parteiorganisation die wissenschaftliche Arbeitsorganisation Bestandteil der Leitungstätigkeit und Anliegen aller im sozialistischen Wettbewerb wird ...

  • Die Wende begann mit ersten Schritten zur Rekonstruktion

    Diese Wende begann kurz nach dem VIII. Parteitag mit den ersten Schritten zur Rekonstruktion des Betriebes nach Gesichtspunkten wissenschaftlicher Arbeitsorganisation. Mit diesen ersten Schritten sind gründliche Analysen der Arbeitsprozesse und Arbeitsbedingungen gemeint. Es sei wichtig, das zu betonen, sagt Werkdirektor Kurt Bley ...

  • Aus unserer Leserbriefmappe

    Um einen Zeitgewinn von „nur" 15 Minuten

    Der Wettbewerb um einen' größeren Nutzeffekt aus jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit und jedem Gramm Material hat vielen Genossen und Kollegen Anstöße zu neuen Überlegungen gegeben. Ich möchte hier von einem Arbeiter schreiben, der im Motorradwerk Zschopau zu den Streitern für das Wahrnehmen der vollen Verantwortung an jedem Arbeitsplatz gehört ...

  • Energieverbrauch nach Kennziffern

    faserwerk Guiben heißt das, nicht nur die synthetischen Seiden in Menge und Qualität entsprechend den volkswirtschaftlichen Anforderungen zu produzieren, sondern gleichzeitig die wirtschaftliche Energieanwendung als untrennbaren Bestandteil des Produktionsprozesses zu sehen. Diesem Ziel dient eine praxisbezogene Produktiohspropaganda, und auch in den Wahlversammlungen haben sich die Genossen sehr offen und sachlich über Fragen der kontinuierlichen Energiebereitstellung ausgesprochen ...

  • 100 Tonnen Walzstahl

    Im Kreis Reichenbach haben wir eine Arbeitsgemeinschaft mit Vertretern aus 15 Metallbetrieben gegründet, die sich vorgenommen hat, zu einer optimalen Materialökonomie beizutragen. Es ist uns klar geworden, daß die Materialökonomie immer mehr zu einem bestimmenden Faktor für die Kosten der Erzeugnisse wird ...

  • Rationalisierungshilfe durch den Nachbarn

    Übrigens sind diese Neuerungen auch ein Beispiel für die gute Zusammenarbeit mit dem benachbarten Elfa-Werk. Die Genossen und Kollegen des Maschinenbaubetriebes machten es zu ihrem Anliegen, den KonsumgüterbetSieb durch Rationalisierungshilfe zu unterstützen, schnell mehr und besseres Geschirr auf den Markt zu bringen ...

  • Typenarbeitsplätze

    Typenprojekte für..Arbeitsplätze sind ein rationelles Mittel zur Durchsetzung wissenschaftlicher Arbeitsorganisation, das sich seit langem in der Sowjetunion bewährt. Ein Typenarbeitsplatz für einen bestimmten Beruf oder eine spezifische Tätigkeit ist nach modernen arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen gestaltet ...

  • Die Bedingungen wurden besser

    So haben sich die Arbeitsplätze der GuB- putzerinnen gewandelt. Früher mußten Brigitte Suffrian und ihre Kolleginnen zehnmal am Tag mit dem Eimer zur Wasser* leitung laufen. Das kostete etwa eine Stunde Arbeitszeit (Bild oben links). Jetzt hat jede Putzerin ein Waschbecken mit fließendem warmem Wasser am Arbeitsplatz ...

  • Von den Besten lernen — billigste Investition

    Die Erfahrungen des Steingutwerkes sind nicht nur für diesen Industriezweig von großer Bedeutung. In der DDR gibt es rund 2000 kleinere und mittlere Betriebe mit 100 bis 500 Beschäftigten. Sie bestreiten etwa ein Sechstel der industriellen Warenproduktion. Die Mittel und Wege, die in Elsterwerda zum Erfolg führten, sind allen diesen Betrieben zugänglich und größeren Betrieben natürlich erst recht ...

  • Der Gegenplan wird jetzt ausgearbeitet

    Nach erfolgreicher Rationalisierung unserer Gießerei und Putzerei in der Eisenhütte Ortrand bestimmen nun wir als Zulieferbetrieb von Graugußerzeugnissen die Entwicklung der Herde- .und Kochgeräteindustrie entscheidend mit. 6000 Tonnen produzieren wir nun jährlich mehr. Wir sind uns unserer großen Verantwortung bewußt ...

  • Ferienheim rekonstruiert

    Borna. 1,4 Millionen Mark werden ( 1974 im Ferrolegierungswerk Lippendorf ' für die Verbesserung der klimatischen Verhältnisse in den Arbeitsräumen ausgegeben. Verbessert wird auch das Werkküchenessen für die Schichtarbeiter. Das Betriebsferienheim in Johanngeorgenstadt bietet nach Abschluß von Rekonstruktionsarbeiten künftig 120 Urlaubern Platz ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben Internationales Neuererthema

    Aschersleben. Internationalen Charakter trägt der Jugendförderungsplan 1974 -frn-zum Mansfeldkombinat gehörenden Leichtmetallwerk Nachterstedt, das mit sowjetischer Hilfe errichtet wird. Zu den zwölf Vorschlägen junger Gießer, die in den Plan Aufnahme fanden, zählt die weitere Realisierung eines Neuererthemas, das FDJler und Komsomolzen gemeinsam in Angriff genommen haben ...

  • Saratow an erster Stelle

    Premnitz. Die Premnitzer Chemiefaserarbeiter sichern eine hohe Qualität ihrer Erzeugnisse durch die konsequente Nutzung sowjetischer Neuerermethoden. In den Wettbewerbsprogrammen aller Brigaden steht die Anwendung des Saratower Systems der fehlerfreien Arbeit an erster Stelle. Mit Hilfe von Arbeitsplatzanalysen wurden Fehlerquellen ermittelt und in einem Katalog erfaßt ...

  • Von Artern nach Bulgarien

    Artern. Ein großes Objekt der bulgarischen Milchwirtschaft wird in diesem Jahr von der Kyffhäuser-Hütte Artern mit kompletten Verarbeitungslinien ausgerüstet. Der Spezialbetrieb projektiert, liefert und montiert die gesamte Technologie für die Trinkmilch-, die Butter- und die Joghurtherstellung. Seit vielen Jahren ist die Nahrungsmittelindustrie des befreundeten Landes ein wichtiger Abnehmer von Anlagen und Ausrüstungen aus der Kyffhäuser-Hütte ...

  • Mehr Küchen aus Güstrow

    Güstrow. 20 650 Einbauküchen kommen 1974 aus dem Küchenmöbelbetrieb Güstrow. Das Kollektiv erhöhte die im Plan vorgesehene Zielstellung um 250 Küchen und nahm sich darüber hinaus vor, die Materialkosten je tausend Mark Warenproduktion um fast 25 Mark zu senken. Ihre Nachbarn im Walter- Griesbach-Werk werden dem Wohnungsbau im Jubiläumsjahr der Republik u ...

  • Parteiwahlen gaben uns neue Impulse

    Als Parteiloser habe ich mit großem Interesse den Verlauf der Parteiwahlen verfolgt. Die Impulse; die von ihnen für den Wettbewerb ausgehen, werden .sich vor allem bei der Rationalisierung unseres Werkes auswirken. So bilden wir jetzt spezielle Wettbewerbskollektive, die in diesem Jahr Schwerpunktprobleme der Rationalisierung lösen werden ...

Seite 4
  • „Pressefreiheit" für die Hetze gegen alle linken Kräfte

    Man trachtete den Führern der deutschen Kommunisten von der ersten Stunde der Revolution nach dem Leben — und dai bei Existenz einer sozialdemokratisch geführten Regierung, die sich „Rat der Volksbeauftragten" nannte, aber geschworener Feind derjenigen war, die für die Interessen des Volkes eintraten ...

  • Fünfzig Länder sind vertreten

    Eckhard Müller ist einer von den 100 Studenten aus der DDR, die gegenwärtig an der Universität von Baku eingeschrieben sind. Sie studieren an den Fakultäten Geologie, Chemie und Technologie der Plaste, Bohrtechnik sowie Maschinen und Ausrüstungen für Erdölanlagen. „Ein Drittel aller DDR-Studenten haben ihre Prüfungen mit der Note 9 bestanden", sagt uns FDJ-Sekretär Uwe Hacketal ...

  • Eine gezielte Verleumdung platzte wie eine Seifenblase

    Geleitet von blindem Antibolschewismus, unternahm die sozialdemokratisch geführte Reichsregierung große Anstrengungen, um die Führer der KPD als „Werkzeuge Sowjetrußlands" zu verleumden und dies als „Rechtfertigung" für die physische Liquidierung Karl Liebknechts und Rosa Luxemburgs zu benutzen. Ein in den Akten der Deutschen Bank aufgefundenes Dokument (siehe Faksimile) beleuchtet eine neue Seite dieser Versuche ...

  • 50 000 Mark als Prämie für reaktionäre Kopfjäger

    Doch noch etwas, kommt hinzu: Indem sie die Lüge vom „Spartakus^Aufstand "unter die Massen brachten, bereiteten bestimmte sozialdemokratische Führer den Boden, um die entscheidende Aktion zur moralischen und physischen Vernichtung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg einzuleiten. Der Sozialdemokrat Gustav Noske, der „Bluthund der Revolution", hatte etwa um den 10 ...

  • In Stichwörter!

    Eine KlausarUfung des Wissenschaftlichen Rates für soziologische Forschung der DDR befaßte sich kürzlich mit den Vorbereitungen auf den 2. Kongreß der marxistisch-leninistischen Soziologie der DDR, der im Mai 1974 stattfindet. Im Mittelpunkt der Beratung standen soziale Probleme der sozialistischen ökonomischen Integration sowie Fragen der Auseinandersetzung mit bürgerlichen Auffassungen von der Arbeiterklasse und der Persönlichkeit ...

  • Welche ,Ordnung' und .Ruhe' sie meinen...

    Erinnert man sich, wie vor vier Jahren, beim Ausbruch des Krieges, die einander jagenden tollen Märchen von Goldautomobilen, französischen Fliegern, vergifteten Brunnen, ausgestochenen Augen planmäßig und zielbewußt von Kriegshetzern durch ihre Agenten in Umlauf gesetzt wurden, um den bttnden Kriegsfuror ...

  • Unser Werk verlangt Klarheit und Tatkraft

    .Wir kennen keine verschiedenen sozialistischen Parteien mehr - wir kennen nur noch Sozialisten" — so klingt es am Schluß des Weltkriegs. Die Flagge eines neuen Burgfriedens ist gehißt; fanatischer Haß wird gesät gegen jeden, der sich dem neuen Einigkeitstaumel entgegenwirft. Und wieder sind die lautesten Rufer im Streit die Scheidemann und Konsorten ...

  • Die Mörder scheuten vor keiner Niedertracht zurück Neue Dokumente über Drahtzieher und Hintermänner der Bluttat an Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg vor 55 Jahren / Von Prof. Dr. HeinzWohlgemuth

    Unser Autor ist seit Jahren an der Parteihochschule „Karl Marx" beim Zentralkomitee der SED tätig. Er verfaßte die jetzt erschienene umfassende Biographie über Karl Liebknecht. Bei der Ausarbeitung des Werkes fand er einige Dokumente, die neues Licht auf bereits bekannte;Vorgänge um den heimtückischen Mord an Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg werfen ...

  • Vor fünf Jahren begann Etappe der Raumstationen

    Moskau (ADN/ND). Die Kosmonautik mache rasche Fortschritte bei der Schaffung von Orbitalstationen im Weltraum. Den Grundstein dafür haben vor fünf Jahren die beiden sowjetischen Raumschiffe Sojus 4 und 5 gelegt, schreibt TASS am Montag in einem Kommentar. Beide Raumschiffe waren miteinander auf der Umlaufbahn gekoppelt worden; danach stiegen die Kosmonauten Jelissejew und Chrunow um ...

  • Forschungsergebnisse von Agroinform an RGW-Länder

    Berlin (ND). Auf der Grundlage des Komplexprogramms des RGW wurde vor einiger Zeit mit dem organisatorischen Aufbau eines internationalen Systems der wissenschaftlich-technischen Information auf dem Gebiet der Landund Forstwirtschaft (IS Agroinform) begonnen, dem alle RGW-Länder angehören. Ziel des „IS Agroinform" ist es, die Land- und Forstwirtschaft der beteiligten Länder schnell und gezielt mit wissenschaftlich-technischen Informationen zu versorgen ...

  • Universitäten Greifswald und Besancon arbeiten zusammen

    Greifswald (ND). Die Rektoren der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Prof. Dr. Werner Imig, und der Universität Besancon, Prof. Dr. Jean Thibaut, haben am Sonntag ein Protokoll über die wissenschaftliche Zusammenarbeit unterzeichnet, das der gegenseitigen Unterstützung in Forschung, Erziehung und Ausbildung sowie dem Austausch von Informationen über die Entwicklung des Hochschulwesens in der DDR und in Frankreich dienen soll ...

  • Ausbildungsqualität bestätigt

    Viele fahren während der Ferien aber auch nach Hause. Nach Berlin, nach Strausberg, nach Aschersleben. Und bei Gesprächen mit Freunden und mit Fachleuten aus ihren künftigen Berufen finden sie die Gründlichkeit ihrer Ausbildung immer wieder bestätigt. Das macht sie stolz. Schon im zweiten Studienjahr beraten Ministerien und Betriebe über ihre künftigen Einsatzmöglichkeiten ...

  • Die Note „Ausgezeichnet" ist ihr erstrebenswertes Ziel

    Bei DDR-Studenten an der Universität von Baku zu Besuch

    „Unser erstes Praktikum glich einer regelrechten Expedition. Nach Alty-- agatsch. Das liegt 120 km von Baku entfernt. Mit Rucksack und Geologenausrüstung zogen wir in die Berge, untersuchten Gesteine. Die Nacht verbrachten wir bei aserbaidshanischen Bauern." Eckhard Müller, Geologiestudent im ersten Studienjahr an der Aserbaidshanischen Staatlichen Universität Baku, ist von seinem Studium in der Sowjetunion begeistert ...

  • ■trlin, dm U. J.uuor lil»

    Joh bltta um tU* KdlUi« unsthwd* Irmltmun« u« «. o» im« cwbanaatalla u w»lch,r mjha «orttdtt aaf ••a H»m.n «ar rmrar <*r ij-rt^uriffrusp. ( llohhom, u«. knaebft, L*T» u. ». ) «4*r Ihr» rrouaa lnakkoataa b»tUhan. loh b«*rf atr «a<flb«, ta at# o«lda* *lt ruatltob« fit«att- «aldar iur Sleharuag nn ...

Seite 5
  • Neubrandenburg erlebt die längste Ehrenrunde

    Am 8. Mai gegen 17 Uhr wird im Warschauer Stadion des Jahrestages die 27. Friedensfahrt gestartet, am 14. Mai erwartet die DDR die Fahrer am Grenzübergang Linken an der Oder-Neiße- Friedensgrenze. Bismark, Löcknitz, Zerrenthin sind die ersten Gemeinden, durch die die Fahrt auf dem Boden unserer Republik rollt ...

  • Erfolge und Probleme

    wer Gröditz sagt, denkt wohl zuerst an das Stahl- und Walzwerk, er weiß vielleicht auch, daß die Stadt im nördlichsten Zipfel des Bezirkes Dresden Hegt, und dem Fußbalfinteressenten ist bekannt, daß die Mannschaft TSG Gröditz in der Ligastaffel (D) gegen den Abstieg kämpft. Nie gab es hier einen bedeutenden internationalen Wettkampf, nie fährte der Kurs der Friedensfahrt durch die Straßen der Stadt, und keiln Bürger nahm jemals an Olympischen Spielen teil ...

  • Wichtige Vorhaben der TSG

    # 250 Erwachsene und 450 Jugendliche werden das Sportabzeichen der DDR „Bereit zur Arbeit und zur Verteidigung der Heimat" erwerben. # Die regelmäßige sportliche Betätigung der Kinder und Jugendlichen, insbesondere der Lehrlinge unseres Betriebes, , wird erweitert. In den Sportarten Handball, Fußball, Radsport, Boxen und Schach werden wir weitere Mannschaften und an der Betriebsberufsschule „Otto Buchwitz" eine Lehrlingsabteilung der TSG bilden ...

  • Programm aus Gröditz xum Nacheifern!

    Die TSG Gröditz rief alle Sportgemeinschaften der Republik zum Wettbewerb in diesem Jahr auf

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter Di* TSG Groditz beschloß auf ihrer Delegiertenkonferenz am Montag ihr Wettbewerbsprogramm für 1974. DTSB-Vizepräsident Werner Berg rief im Namen des Präsidiums des DTSB und der TSG Gröditz alle Sportgemeinschaften der DDR auf, eigene Wettbewerbsprogramme nach dem Beispiel der TSG Gröditz, den eigenen Erfahrungen und mit großer Initiative auszuarbeiten ...

  • Du findest bei uns vorteilhafte Arbeitsbedingungen:

    — Entlohnung nach Tarif Schwermaschinenbau — Mittagessen im modernen Werkrestaurant — vorbildliche Pausenversorgung — betriebseigene Ferienheime — betriebseigene Arztstation — Wohnungsvergabe an Facharbeiter — Spezialisten nach entsprechender Wartezeit — moderne Wohnheime für auswärtige Kollegen in Neubaugebieten; viele Möglichkeiten zur Aus- und ...

  • Aus der Visitenkarte

    # Gegründet im Jahr 1961 # 1410 Mittlieder, davon 55 Prozent Kinder und Jugendliche # Fast 16 Prozent der 9000 Einwohner sind TSG-Mitrlied # Von den 5000 Betriebsangehörigen des VEB Stahl- und Walzwerkes beteiligten sich 1973 92 Prozent am Betriebssport # Zur TSC gehören 14 Sektionen

  • ASPHALTKEGELN

    6. Sonderlljaturnier, Frauen: Motor Dresden-Neustadt 2387, Buna Halle 2376, Carl Zeiss Jena 2370, Stand: Halle 33 Punkte, Jena 24, Dresden 22.

  • Auch Du kannst dabeisein I

    Wir bauen in modernen Produktionshallen numerisch gesteuerte Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren.

    Wir suchen dringend: — Spitzendreher — Innenrundschleifer — Verzahner — Facharbeiter für Lager- und Umschlagprozesse (Transport)

Seite 6
  • Unsicherheit für Arbeiter — Höchstprofite für Monopole

    In der BRD wird mit über einer Million Arbeitslosen gerechnet

    Von unserem Bonner Korrespondenten Dieter Wolf Mit etwa einer Million Arbeitslosen in der BRD rechnet das Bundesanbedtsminiisteriurn für das kommende Frühjahr. Diese Mitteilung machte kürzlich Ministerialdirigent Dr. Hermann Ernst von diesem Ministerium. Zum gleichen Ergebnis kamen auch die Prognosespezialisten der Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg ...

  • MVR: Hohe Ziele im vierten Jahr des Fünfjahrplanes

    Sozialistischer Wettbewerb in Industrie und Landwirtschaft

    Von unserem Korrespondenten Hugo K r ö p e I i n , Ulan-Bator Der Plan 1974 ist „angespannt und erfordert die maximale Mobilisierung der Anstrengungen aller unserer Partei-, Staats- und gesellschaftlichen Organisationen". Dies erklärte Genosse Jumshagin Zedenbal, Erster Sekretär des ZK der Mongolischen ...

  • Lesotho im Würgegriff der Apartheid-Nachbarn

    Neue Terrorwelle Premier Jonathans gegen die Opposition

    Von Lothar K i 11 m e r In Lesotho, dem 30 344 km2 kleinen Königreich inmitten der südafrikanischen Apartheidrepublik, herrscht wieder Ausnahmezustand. Bewaffnete Aufständische hatten vor einigen Tagen fünf Polizeistationen angegriffen, waren aber nach ersten Erfolgen doch geschlagen worden und hatten sich in die Berge zurückgezogen ...

  • Wichtige Runde beginnt in Genf

    Die Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, die sich in 'Ihrer zweiten Phase befindet, geht heute in Genf in eine neue Runde von Beratungen. Für einen Monat hatten die drei Kommissionen und • elf Unterkommissionen über das Jahresende ihre Arbeit unterbrochen. An die Verhandlungen, die jetzt die Vertreter der 35 Teilnehmerstaaten aufnehmen, knüpft die Offentttchkeift mit Recht Erwartungen ...

  • Umfangreiches Lieferprogramm

    Der stellvertretende Vorsitzende des Ministerrates, zugleich bulgarischer Vorsitzender des gemeinsamen Wirtschaftsausschusses DDR—VRB, war gerade erst von Unterredungen aus der DDR zurückgekehrt. In unserem Gespräch hob er die übereinstimmenden Auffassungen unserer Parteien und Regierungen hervor, alle Anstrengungen zu unternehmen, um die sozialistische ökonomische Integration — auf dem im Komplexprogramm des RGW vorgezeichneten Weg — zum Nutzen aller zu vertiefen ...

  • Optimistische Prognose

    Unser Gesprächspartner machte besonders auf den starken Strukturwandel im bulgarischen Außenhandel zugunsten der verarbeitenden Industrie aufmerksam, weil er für unsere wirtschaftliche Zusammenarbeit immer größere Bedeutung gewinnt. Dank der sozialistischen Industrialisierung des Landes und im Ergebnis ...

  • Beitrag zum Komplexprogramm.

    Neben dem Austausch von wissenschaftlich-technischen Ergebnissen und Produktionserfahrungen sollten mehr als bisher Forschungs- und Entwicklungsaufgaben gemeinsam durchgeführt Werden, um die Ergebnisse ökonomisch rasch zu nutzen. Die bulgarische Seite sehe hier große Möglichkeiten vor allem bei Hebe- und Transportmaschinen, Metall- und Holzbearbeitungsmaschinen, in der Nachrichten- und ^Gießereitechnik, im Landmaschinenbau und in der Konsumgüterindqstrie ...

  • Miteinander zu beider Nutzen

    der VR Bulgarien / Von Werner G o I d s t e i n und Hans Kämmerer Die DDR und die Volksrepublik Bulgarien verbinden viele Jahre brüderlicher Freundschaft und allseitiger Zusammenarbeit, die auf dem Marxismus- Leninismus und dem gemeinsamen Bündnis mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Ländern sowie auf dem 'Freundschaftsvertrag zwischen beiden Ländern fußen ...

Seite 7
  • Berufsverbote in der BRD häufen sich

    Rigoroses Vorgehen gegen fortschrittliche Kräfte angekündigt

    Hannover (ADN). In der BRD häufen sich die Fälle von Berufsverboten gegen Kommunisten und andere fortschrittliche Krifte. Auf Grund des verfassungswidrigen Berufsverbotserlasses der Ministerpräsidenten der BRD-Länder wurde jetzt dem 23jährigen Klaus Dörries in Niedersachsen die Einstellung als Verwaltungsangestellter in der Landesversicherungsanstalt verweigert ...

  • Ein Sowjetfeind und Antikommunist

    „Prawda"-Artikel zu verleumderischen Machwerken Solshenizyns

    Moskau (ADN). „Im ideologischen Kampf gegen den Sozialismus schreckt die imperialistische Reaktion vor keinen Mitteln, einschließlich Fälschung und Verleumdung, zurück." Das wird in einem Artikel von I. Solowjew über die verleumderischen Machwerke Solshenizyns unterstrichen, den die „Prawda" am Montag unter dem Titel „Der Weg des Verrats" veröffentlichte ...

  • Komsomolzen stehen im Wettbewerb

    32 Millionen junge Arbeiter kämpfen um beste Ergebnisse

    Moskau (ADN-Korr.). Zu Ehren des 17. Komsomolkongresses, der im April dieses Jahres in Moskau stattfindet, haben sowjetische Mädchen und Jungen für du Planjahr 1974 hohe Verpflichtungen im sozialistischen Wettbewerb übernommen. Die jungen Maschinenbauer vom bekannten „Uralmasch"- Werk in Swerdlowisk beispielsweise wollen den Jahresplan vorfristig bis zum 15 ...

  • Sozialismus garantiert wachsenden Wohlstand

    Wladimir Sitnin gab Pressekonferenz über Preispolitik in der UdSSR

    Moskau (ADN-Korr.). Die Einzelhandelspreise in der Sowjetunion zeichnen sich im Gegensatz zu denen in den kapitalistischen Ländern durch Stabilität aus, die auch für die nScasten Jahre residiert ist. Das betonte der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Preise beim Ministerrat der UdSSR, Wladimir Sitnin, am Montag vor ausländischen Journalisten in Moskau ...

  • Thieu-Regime ahne Ausweg

    Erklärung der RSV / „Prawda" zu neuen Kriegsabenteuern Saigons

    Paris (ND). Das Außenministerium der Provisorischen Revolutionären Regierung der RSV hat in einer Sprechererklärung die jüngsten Angriffe der Saigoner Luftwaffe auf befreite Gebiete entschieden verurteilt! Die Bombardierungen hätten den Zweck, die Tätigkeit der Kontroll- und Uberwachungskommission zu stören ...

  • Ernsteste Krise in England seit den dreißiger Jahren

    KP Großbritanniens unterbreitet konkretes Aktionsprogramm

    London (ADN-Korr.). In einem Aktionsprogramm zum Kampf gegen die Wirtschaftskrise fordert die Kommunistische Partei Großbritanniens die sofortige Aufhebung der zwangsweise eingeführten Dreitagewoche, eine strenge Preiskontrolle und einen Mietenstopp. Außerdem wird die Einführung staatlicher Subventionen ...

  • Gespräche Sadat-Kissinger in Assuan

    Ägyptischer Plan für das Auseinanderrücken der Streitkräfte

    Assuan (ADN). Der Präsident der Arabischen Republik Ägypten, Anwar el Sadat, hat am Montag in Assuan USA-Außenminister Henry Kissinger zu Gesprächen über das AuseinanderrUkken der Truppen an der Suezfront empfangen. Kissinger war am Sonntagabend aus Israel kommend in Ägypten eingetroffen. Im Verlaufe ...

  • Schwedens Kommunisten tagten

    Stockholm. Das ZK der Linkspartei- Kommunisten (VPK) Schwedens hat auf einer Tagung in Stockholm die Lage nach den schwedischen Parlamentswahlen und die Aufgaben der Partei erörtert. Die Tagung .beschloß, den nächsten Parteitag für März 1975 einzuberufen. Präsident Tito besucht Indien Belgrad. Auf Einladung des indischen Präsidenten Giri und der Ministerpräsidentin Gandhi wird der jugoslawische Staatspräsident Tito in Kürze Indien einen offiziellen Freundschaftsbesuch abstatten ...

  • Preistreiberei von Athen bis Tokio

    ATHEN. Die Preise für Haushaltstrom sind in Griechenland um 20 bis 40 Prozent angestiegen. Benzin verteuerte sich um 70 und Heizöl um 33 Prozent Die Preise für Käse werden um 16 bis 18 Prozent heraufgesetzt LUXEMBURG. Brot und Brötchen sind am Montag in Luxemburg um etwa zwölf Prozent teurer geworden ...

  • Wien: Sowjetunion für konstruktive Verhandlungen

    Wien (ADN). Eine sowjetische Delegation unter Leitung von Oleg Chlestow, Mitglied des Kollegiums des Außenministeriums der UdSSR, ist zur Teilnahme an der zweiten. Phase der Verhandlungen über die Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa in Wien eingetroffen. Nach der Ankunft erklärte Oleg Chlestow: „Uns steht eine umfangreiche und komplizierte Arbeit bevor, doch hoffen wir, daß bei diesen Verhandlungen alle Partner guten Willen zeigen werden ...

  • Verfahren gegen zionistische Terroristen fortgesetzt

    Oslo (ADN). Der Prozeß gegen sechs zionistische Terroristen vor einem Gericht der norwegischen Hauptstadt ist am Montag fortgesetzt worden. Wie die „Prawda" feststellt, hat die Vernehmung der Angeklagten, die am 21. Juli vergangenen Jahres in Lillehammer den Marokkaner Ahmed Bouhiki auf offener Straße erschossen hatten, in der ersten Prpzeßwoche gezeigt, daß der Mord planmäßig und in Zusammenarbeit mit dem israelischen Geheimdienst ausgeführt wurde ...

  • Wirtschaftsorganisation „Interport" beginnt Arbeit

    Eine neue Organisation nimmt am heutigen Dienstag in Szczecin offiziell ihre Tätigkeit auf: „Interport". Es handelt sich um eine Wirtschaftsorganisation der >DDR und der Volksrepublik Polen, deren Wirken sich auf die Ostseehäfen beider Bruderländer erstreckt. Ziel dieser Organisation ist eine koordinierte Entwicklung und eine rationelle Nutzung der Hafenwirtschaftskapazitäten ...

  • Regionalkonferenz der ILO wurde in Genf eröffnet

    Genf (ADN-Korr,),, Die zweite europäische Regionalkonferenz der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) ist am Montagvormittag im Palast der Nationen in Genf eröffnet worden. Herzlich begrüßte der Präsident der Konferenz, O'Leary (Irland), die Delegation der DDR, die nach ihrer Aufnahme als Mitglied der Organisation am 1 ...

  • Tunis: Bourguiba verschiebt Referendum über die Fusion

    Tunis (ADN). Der tunesische Staatspräsident Bourguiba hat am Montag sein Kabinett umgebildet. Überraschend wurde u. a. der bisherige Außenminister Masmoudi entlassen. Laut AP hat Bourguiba nach seiner Rückkehr von den Verhandlungen über die Vereinigung Tunesiens und Libyens das für den 18. Januar geplante Referendum über die Fusion auf den 20 ...

  • Größter Massenmordprozeß im USA-Staat Texas

    Houston (ADN). Der »größte Massenmordprozeß der vergangenen zwanzig Jahre in den USA begann am Montag in Houston (Texas). Angeklagt ist der 17jährige Eimer Wayne Henly. Er hatte im Verlauf von drei Jahren gegen hohe Belohnung dem 33jährigen Arnold Croll 27 Kinder und Jugendliche zugeschleppt, die dann auf Rauschgiftparties viehisch mißbraucht, gefoltert, brutal ermordet und anschließend an verschiedenen Orten verscharrt wurden ...

  • Ungewöhnliche Welle von Verbrechen in der Schweiz

    Bern (ADN). Die Schweiz erlebt seit zwei Wochen eine für das Land ungewöhnliche Welle von Verbrechen. Nach polizeilichen • Angaben sind innerhalb der letzten 14 Tage sechs Morde, vier schwere Überfälle und drei Sprengstoffanschläge verübt worden. Am 6. Januar hatten Gangster unweit der österreichischen Grenze mit Maschinenpistolen-: salven zwei Schweizer Zöllner erschossen und einen Reisenden aus Österreich schwer verletzt ...

  • 150 Personen in Namibia widerrechtlich verhaftet

    Windhoek (ADN). Unter widerrechtlicher Anwendung des rassistischen südafrikanischen Paßgesetzes wurden am Sonntag zwischen Windhoek und Rehobot in Namibia (ehem. Südwestafrika) 150 Männer, Frauen und Kinder verhaftet. Sie waren auf dem Weg zu einer Kundgebung der Jugendliga der Südwestafrikanischen Volksorganisation (SWAPO), die für die Befreiung des Landes von der südafrikanischen Rassistenherrschaft kämpft ...

  • Mitterand: 1974 wird das schlimmste Jahr

    Paris (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär der Französischen Sozialistischen Partei, Francois Mitterand, erklärte am Montag, das Jahr 1974 drohe unter der gegenwärtigen Regierung „zum schlimmsten seit 1952" zu werden — hinsichtlich des Preisanstiegs, der Zunahme der Arbeitslosigkeit, des Handelsdefizits und der Bedrohung der Kaufkraft ...

  • Führender indonesischer Kommunist wurde umgebracht

    DJakarta (ADN). Said Ahmed Sofyan, der Führer des illegalen Kampfes der indonesischen Kommunisten in Westkalimantan und ehemalige 1. Sekretär des Provinzkomitees der KP Indonesiens auf der Insel, ist bei einer „Strafexpedition" der Reglerungstruppen umgebracht worden. Das gab der Chef des Informationszentrums ,im Ministerium für Verteidigung und Sicherheit Indonesiens bekannt ...

  • Tagung der Kommission für Zusammenarbeit UdSSR-BRD

    Bonn (ADN). Eine sowjetische Regierungsdelegation unter Leitung des stellvertretenden Ministerratsvorsitzenden Wladimir Nowikow ist am Montag in Frankfurt (Main) eingetroffen. Sie nimmt an der 3. Tagung der Kommission für wirtschaftliche und wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der BRD teil, die am gleichen Tag in Bonn eröffnet wurde ...

  • Leiter der Preisämter der RGW-Länder beraten

    Moskau (ADN). Eine dreitägige Beratung der Leiter der Preisämter der RGW-Mitgliedländer beginnt am heutigen Dienstag in Moskau. Im Mittelpunkt der Debatte stehen Fragen der Annäherung der Methoden bei der Inlandpreisbildung der RGW-Länder. An der Tagung nimmt aus der DDR der Leiter des Amtes für Preise beim Ministerrat, Minister Walter Halbritter, teil ...

  • Israelischer Überfall

    Beirut (ADN-Korr.). Bei einem verbrecherischen israelischen Überfall auf südlibanesisches Gebiet ist am Sonntag der 13jährige Ali Surour getötet worden, als er zusammen mit anderen Kindern vom Schafehüten nach Hause zurückkehren wollte. Zwei weitere Kinder, Fadl Surour und Tahsin Surour, wurden verletzt ...

  • Was sonst noch passierte

    Als der britische Lehrer Bobby Waters sein Auto neu gespritzt haben wollte, empfahl ihm ein Freund eine örtliche Werkstatt: „Sie ist langsam, aber gründlich." Das war vor fünf Jahren. Waters wartet noch immer auf sein Auto. „Wenn der Wagen fertig ist, wird er der bestaussehende seit Jahren In dieser Gegend sein", tröstet man ihn ...

  • Kurz berichtet

    Handelsgespräche UdSSR-Kuba

    Moskau. Ministerberatungen über die Entwicklung der sowjetisch-kubanischen Handelsbeziehungen finden gegenwärtig in Moskau statt. Konferenz der KP Norwegens Oslo. Eine Konferenz des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Norwegens über Fragen der Bildung einer sozialistischen Wahlunion wurde in Oslo beendet ...

  • Douglas-Home besucht sozialistische Länder

    London (ADN-Korr.). Der britische Außenminister Sir Alec Douglas-Home, wird Ende April Ungarn, Rumänien und Bulgarien besuchen. Es bestehe, der Wunsch, heißt es dazu in London, die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen mit diesen Ländern weiterzuentwickeln.

  • UNO: Internationales Jahr der Frau wird vorbereitet

    New York (ADN-Korr.). Eine Beratung der Frauenkommission der Vereinten Nationen hat am Montag in New York begonnen. Sie beschäftigt sich u. a. mit der Vorbereitung des Internationalen Jahres der Frau, das auf UNO- Beschluß 1975 durchgeführt wird.

Seite 8
  • Alle Reserven klug nutzen

    Im Rechenschaftsbericht konnte der wiedergewählte 1. Sekretär der Kreisleitung, Heinz Kimmel, feststellen, daß sich die Ausstrahlungskraft der Genossen in Betrieben, Einrichtungen und Wohngebieten durch das aktive politische Gespräch mit allen Werktätigen weiter erhöht hat. Der Plan 1973 wurde mit 22,2 Millionen Mark überboten, über 25 Millionen Mark trugen zur unmittelbaren Verbesserung der Arbeitsund Lebensbedingungen bei ...

  • Ehre ihrem Andenken! I

    Am 30. Dezember 1973 starb im Alter von 78 Jahren Genosse Walter Grewe aus der WPO 9. Er war seit 1924 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Genosse Grewe wurde für über 40jährige Zugehörigkeit mit der Ehrennadel und Urkunde geehrt. Urnenfeier: 21. Januar, 12.30 Uhr, Kremotorium Baumschulenweg. Kreisleitung Mitte Genosse Ernst H a n g o h r ist am 14 ...

  • Brigadewettstreit Berlin—Moskau

    Lutz Tietz und Angelika Plucnnski gehörten zu den Teilnehmern eines Freundschaftszuges, der im Oktober vorigen Jahres junge Bauarbeiter nach Moskau und Minsk brachte. Für beide war es die erste Reise ins Land Lenins, doch die Menschen, denen sie begegneten, Werke die sie besuchten, waren ihnen vertraut - arbeitet doch ihr Betrieb, das Berliner Wohnungsbaukombinat mU den Häuserbaukombinaten 1 und 2 in Moskau schon seit Jahren erfolgreich zusammen ...

  • Heißluftsauna und Massage für unsere Wohnungsbauer

    Neues Gesundheitszentrum in der Rüdigerstraße

    Die Bereichsarztstation III der Zentralen Poliklinik der Bauarbeiter, die seit 1953 besteht, Ist in den letzten Monaten vergrößert worden. In modern eingerichteten Anztröumen führen Frau Oberarzt Dr. Irene Rauschenbach und Frau Dr. Charlotte Peterhansel sowie ein Zahnarzt und ein Gynäkologe Sprechstunden durch ...

  • Wintersportwetterbericht

    HARZ: Schierke, 40 cm, verharscht, Ski möglich; Benneckenstein, 29 cm, nasser Schnee, Ski möglich. THÜRINGER WALD: Brotterode, 21 cm. nasser Schnee, Ski-möglich;. Großer .Inselsberg, 80 cm, Pappschnee, Ski gut; Spießberghaus, 25 cm, nasser Schnee, Ski möglich; Oberhof, 70 cm, nasser Schnee, Ski möglich; Stützerbach, 38 cm, nasser Schnee, Ski möglich; Masserberg, 28 cm, verharscht, Ski möglich; Neuhaus a ...

  • Vertrauensvolle Debatte

    Siegfried Kohls, von der Jugendbrigade „8. Mai" im Bergmann-Borsig, begründete Erfolge der Neuerertätigkeit des Kollektivs' mit dem persönlichen Einsatz der Genossen, die durch vertrauensvolle und überzeugende Gespräche mit allen Kollegen Initiative zu wecken verstehen. Genossin Johanna Granzow, Arbeiterin im VEB Niles, sprach über den Wert von Parteiaufträgen z ...

  • Hoher Einsatz lohnt

    Im Schlußwort würdigte Genosse Reginald Grimmer, Sekretär der Bezirksleitung, die Erfolge, die unter Führung der Partei durch die gemeinsamen Anstrengungen der Werktätigen in Pankow erreicht wurden. Durch die konsequente Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages wuchs das internationale Ansehen der (DDR ...

  • Verantwortung der Leiter

    Genosse Helmut Müller hob in seinem Schlußwort hervor, daß es der Kreisparteiorganisation Friedrichshain gelungen ist, die Kampfkraft1 de*' Partei" nach dem VIIK Parteitag weiter zu stärken. Dort, wo die Werktätigen spüren, daß ihre Vorschläge ernst genommen werden, geht es gut voran. Jede Aktivität und jede Anregung der Werktätigen sollte von den Leitern sorgfältig geprüft und ausgewertet werden ...

  • Sanderausstellung im Naturkundemuseum

    Eine Sonderausstellung zum Thema „Bedeutende Forschungsund Bildungsleistungen für die sozialistische Gesellschaft" ist der Beitrag der Mitarbeiter des Naturkundemuseums zum 25. Jahrestag der DDR. Sie wird Zeugnis ablegen von der vielseitigen Tätigkeit des Hauses in den Bereichen Zoologie, Mineralogie, Paläontologie, Anthropologie und Botanik seit 1949 und insbesondere seit Wiedereröffnung der Ausstellungsräume vor 20 Jahren ...

  • Wissenswertes aus dem Leben der Sowjetbürger

    Den siebenmillionsten Besucher erwartet in den kommenden Tagen das Zentrale Haus der Deutsch-sowjetischen Freundschaft. Seit Eröffnung im Jahre 1947 vermitteln Vorträge, Ausstellungen, Treffen mit sowjetischen Freunden und weitere kulturelle Veranstaltungen den Gästen des Hauses Wissenswertes und Interessantes aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur der- Sowjetvölker ...

  • Politisches Wissen regt iu Wettbewerbstaten an

    Reginald Grimmer sprach vor Genossen in Pankow

    tav Kulturhaus des VEB Bergmann-Borsig tagte die Kreisdelegiertenikonferenz von Pankow. Genosse Rolf Körte, als 1. Sekretär der Kreisleitung wiedergewählt, würdigte im Rechenschaftsbericht besonders die Leistungen der Energiemaschinenbauer. So konnte die Montage und Übergabe von Kraftwerksanlagen durch die Kollegen des VEB Bergmann-Borsig zum Teil vorfristig erfolgen ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: An der Südostflanke des bei Island liegenden Tiefs ziehen Tiefausläufer nordostwärts und beeinflussen unser Gebiet in abgeschwächter Form. Dabei bleibt der Zustrom milder Atlantikluft nach Mitteleuropa und damit das für die Jahreszeit ungewöhnlich milde Wetter mit Tageshöchsttemperaturen zwischen 5 und 10 Grad erhalten ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    2. Spielwoche 6 aus 49 (1. Ziehunr): Kein Sechser; FUnfer mit Zusatzzahl mit je 59 920 Mark; Fünfer mit je 2999 Mark; Vierer mit je 50 Mark; Dreier mit je 6 Mark. 6 aus 49 (2.Ziehung): Kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit 211050 Mark; Fünfer mit je 6395 Mark; Vierer mit je 67 Mark; Dreier mit je 5,50 Mark ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag. 1017 Berlin. Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 98 50. Abonnementsprei» monatlich 3,50 Marie — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinice Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Vorschläge der Arbeiter sorgfaltig auswerten

    Helmut Müller auf der Konferenz in Friedrichshain

    Bestimmend für die Kreisdelegiertenkoi\ferenz in Friedrichshain, an der Helmut Müller, 2. Sekretär der Bezirksleitung der SED, teilnahm, war ihre sachliche und konstruktive Atmosphäre. 468 Delegierte aus 215 Grundorganisationen — gewählte Vertreter von über zehntausend Kommunisten des Kreises — berieten in der Kongreßhalle ihren Anteil an der weiteren konsequenten Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • Diskussionsrunden und Werkstattabende

    Interessante Veranstaltungen sieht das Januarprogramm der beiden Pankower Jugendklubs vor. Eine Diskussionsrunde, die sich mit Problemen der Jugendkriminalität befaßt, wird vom Klub „Walter Husemann" für den 18. Januar vorbereitet. Ein großet-Tugendpreisskat ist am 23. Januar geplant. Vom Jugendklub Grabbeallee sind Werkstattabende mit dem Dramatischen Zirkel und mit der- Theatergruppe dieses Klubs vorgesehen ...

  • Gleisbauarbeiten bei der S-Bahn

    Am Donnerstag, dem 17. Januar, werden auf Grund dringender Bauarbeiten zwischen Blankenfelde und Schönefeld Omnibusse eingesetzt. Einige Züge der Verbindung Schönefeld und Wünsdorf verkehren nicht. Die Reisenden werden gebeten, die Aushänge auf den Bahnsteigen zu beachten. Der Schnellzug D 572 von Karl-Marx-Stadt nach Schöneweide wird umgeleitet ...

  • Spitzenbelastungszeiten für den Monat Januar

    Spitzenbelastungszeiten von 6.30 bis 8.30 und von 16.30 bis 20.30 Uhr. Stunde der höchsten Belastung: 7.00 bis 8.00 Uhr.

Seite
Erfolg durch höheresTempo technischen Fortschritts Beratungen zwischen SED und FKP begannen Die Beispielkraft des Sozialismus wachst Volksbildungsminister der DDR besucht Polen „Rote Lieder" werden in Berlin erklingen Friedensfahrtkomitee der DDR konstituierte sich in Berlin Wintersturm zerstörte den Fernsehturm von Izmir Japan: Der Yen ist nur noch die Hälfte wert Wie 1964 Bauern im Wettbewerb 74 Arbeiterjugend will Aufgaben in guter Qualität erfüllen Bauarbeiter wetteifern um die Erfüllung der Planziele In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen