21. Mär.

Ausgabe vom 04.01.1972

Seite 1
  • Santiago: KP Chiles beging ihren 50. Jahrestag

    Arbeitervertreter aus 34 Ländern herzlich begrüßt

    Santiago (ADN-Korr.). Im Zeichen der Treue zum Marxismus-Leninismus beging die KP Chiles am Sonntagabend mit einem Festakt den 50. Jahrestag, ihrer Gründung. Mit stürmischem Beifall hießen die 7000 Teilnehmer die Vertreter von 34 kommunistischen und Arbeiterparteien herzlich willkommen; unter ihnen eine ...

  • DRV-Sprecher verurteilt neue Drohungen der USA

    Pentagon will Krieg in Südostasien fortsetzen und ausweiten

    Washington/Paris (ADN^ND). USA- Präsident Nixon hat in der Nacht zum Montag im Rundfunk und Fernsehen neue Bombenüberfälle auf die DRV angedroht. T>er Sprecher der Delegation der DRV -bei der Pariser Vietnamkonferenz stellte dazu am Montag fest: „Die Erklärungen des USA^Präsidenten unterstreichen ...

  • Thomas Bauer. Kernformerbriga-

    dier, Jugendkollektiv .VIII. Parteitag" Alles für das Wohl dtts Volkes - diese Zielstellung des VIII. Parteitages ist für uns junge Arbeiter - des Jugendkollektivs „VIII. Parteitag' ein verpflichtender Auftrag, den wir tagtäglich erfüllen wollen. Auf uns ist immer Verlaß, wenn es darum geht, die ganz« Kraft für die Stärkung der Macht der Arbeiterklasse und für die planmäßige Erhöhung des Lebensniveaus unseres Volkes einzusetzen ...

  • Darum geht es

    Aus dem BeschluB der Schwermaschinenbauer % Entscheidende Voraussetzung für hohe Leistungen ist die Steigerung der Arbeitsproduktivität. Sie soll 1972 auf der Basis der Eigenleistung um sechs Prozent wachsen. # .Zur Verbesserung der bedarfsgerechten Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen Konsumgütern werden 65 000 Haushaltgasherde produziert ...

  • Finnland für praktische Schritte zur europäischen Sicherheitskonferenz

    Auch Ministerpräsident Bratteli: Norwegen bereit zur Mitarbeit

    Helsinki (ADN-Korr.), Finnland sei bereit, unter Berücksichtigung einer sechswöchigen Ankündigungsfrist mit den Vorbereitungsgesprächen der gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz zu beginnen. Das bekräftigte der Leiter der Politischen Abteilung im finnischen Außenministerium, Minister Klsto Hyvärlnnen ...

  • Rationalisierung - Basis für Plantreue

    Vertrauensmann Günter Borris unterstrich in der Diskussion die.Notwendigkeit der engen brüderlichen Zusammenarbeit mit sowjetischen Kollektiven. Sowjetische Erfahrungen und Neuerermethoden sollen zur ■ besseren Wettbewerbsführung beitragen. Meister Gerhard Geister legte dar, wie in seinem Bereich die Rationalisierung zum Ausgangspunkt des Kampfes um Planerfüllung gemacht wird ...

  • Planmäßig produzieren, klug rationalisieren, uns allen zum Nutzen Thälmann-Werk am Start des Wettbewerbs 1972

    Magdeburg (ND). „Was dar VIII. Parteitag beschloB, Wird sein. Dafür unser Wort und unsere Tatl" In dieser Feststellung gipfelt dar leschluB der, über 600 Vertrauensleute das VEB Schwermaschinenbau .Ernst Thälmann" Magdeburg lur Welterführung des Wettbewerbs im Jahre 1972. Am Montag legten sie fest, im Ringen um allseitige Planerfüllung nach der bewährten Losung vorzugehen: „PlanmäBig produzieren, klug rationalisieren, uns allen mm Nutzen ...

  • Autobahn längs der polnischen Ostseeküste

    Warschau (ADN-Korr.). Eine ins gesamt 330 Kilometer lange Autobahn wird in den Jahren bis 1975 längs des Westteils der polnischen Ostseeküste entstehen. Bei dem auf Initiative der Nationalräte der Wojewodschaften Szczecin, Koszalin und Gdansk in Angriff genommenen Werk werden weit' gehend bestehende Streckenabschnitte genutzt ...

  • Saigoner Söldner erlitten 1971 hohe Verluste

    Hanoi (ADN-Korr./ND). Heftige Schläge fügten die Volksbefrelungastireitkräfte Südvietnams im abgelaufenen Jahr 1971 den USA-Aggressoren und ihren Satelliten zu, die den Krieg In Indochina zu „vietnamisieren" suchen. Aus einem Kommunique des Oberkommandos der HSV-Streitkräfte, das am Montag auf einer Pressekonferenz in 'Hanoi veröffentlicht wurde, geht hervor: Nach noch unvollständigen ...

  • Unser Leitfaden im neuen Jahr '

    Als ihr Anliegen im Wettbewerb 1072 legten* die Vertrauensleute fest: „Die immer bessere Befriedigung der Bedürfnisse der Menschen ist das Hauptanliegen und der entscheidende Ausgangspunkt unserer ökonomischen Politik. Diese vom- Ersten /Sekretär des Zentralkomitees, Genossen Erich Honecker, im Schlußwort der 4 ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Genscher sollte seine Grenzen kennen I Seite 4: Wovon hangt die Entwicklung des * sozialistischen Bewußtseins ab? Seite 5: Sportberichte Seite 6: Der Baikal • wird nicht sterben Burmas Kampf vor und nach .. der Unabhängigkeit » Seite 8: Sowjetische Städte warten auf ihre Gäste

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Genscher sollte seine Grenzen kennen!

    Der Innenminister der BRD, Genscher, schüttete gewissermaßen als Neujahrsgruß einen Kübel abgestandener Hetze gegen die DDR aus. Für diesen Akt politischer Umweltverschmutzung stand ihm Springers »Welt am Sonntag" zur Verfügung. Mit den einschlägigen Schimpfwörtern geht es wieder einmal- gegen die Sicherung unserer Staatsgrenze ...

  • Genosse Karl Winter

    Nachruf. des Zentralkomitees Am Freitag, dem 31. Dezember 1971, verstarb kurz nach Voltendung seines 74. Lebensjahres unser Genosse Karl Winter. Sein ganzes Leben stand im Zeichen der Verwirklichung der Ziele der Arbeiterklasse. Am 15. Dezember 1897 wurde Genosse Karl Winter In einer Arbeiterfamilie, geboren und war seit frühester Jugend als Metallarbeiter tätig ...

  • Delegation des ZK der USAP in Berlin

    Auf Einladung des Zentralkomitees der SED traf eine Delegation des Zentralkomitees der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei am Montag zum Erfahrungsaustausch in Berlin ein. Die Delegation wird von Robert Klezl, Stellvertreter des Leiters der Abteilung Wirtschaftspolitik des ZK der USAP, geleitet ...

  • Bürger der DDR und Volkspolens besuchten Gedenkstätte

    Wllhelm-Pleck-Stadt Guben (ND- Korr.). Am neuen Grenzübergang herrscht auch an diesem ersten Werktag des Jahres 1972 reger Betrieb-. Fußgänger und Personenkraftwagen passieren nach beiden Seiten. Auf den Geschäftsstraßen beiderseits der Neiße sind polnische und deutsche Laute zu hören., Auch In der Ultea Wilhelms Plecka Nr ...

  • Bewährte Kooperation

    * „In Dedelow spürt man ein Stück des VIII. Parteitages. Unsere fleißigen Bauern und' Landarbeiter verstehen es hier, Voraussetzungen für den Übergang zu industriemäßigen Produktionsmethoden zu schaffen." Das erklärte Minister Georg Ewald, Kandidat des Politbüros und Vorsitzender des RLN der DDR, als er sich am Montag früh in der Kooperation Dedelow, Kreis Prenzlau, vom erfolgreichen Planstart 1972 überzeugte ...

  • Glückwünsche zum Jahrestag tfer Union von Burma

    Berlin (ADN). Anläßlich des 24. Jahrestages der Unabhängigkeit der Union von Burma Übermittelten der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, der Vorsitzende .des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, und der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, dem Vorsitzenden der Burmesischen Sozialistischen Programmpartei, des Revolutionären ...

  • Dank für hohen Einsatz der Berliner Bauarbeiter

    Am Montag bei Schichtbeginn besuchten Genosse Konrad Naumann, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin, der Minister für Bauwesen, Wolfgang Junker, Mitglied des ZK, sowie Oberbürgermeister Herbert Fechner, Kandidat des ZK, Baustellen der Hauptstadt, um den Bauarbeitern für Ihre hohe Einsatzbereitschaft herzlich zu danken ...

  • Minister berieten mit Arbeitern 72er Aufgaben

    Vom ersten .Tage an volle Kraft auf Planziele konzentriert

    Berlin (ND/ADN). Beste Wünsche für ein erfolgreiches Jahr 1972 überbrachten Mitglieder des Ministerrates am Montag Werktätigen von Betrieben und Genossenschaften. In Gesprächen am Arbeitsplatz erläuterten sie wichtige Planziele. \ neuen Jahres haben die Werktätigen des VEB Vereinigte Papier- und Zellstoffwerke Schwedt den Planstart gut gemeistert ...

  • Botschaft an Präsidenten der Republik Indien

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, hat dem Präsidenten der Republik Indien, V. V. Giri, eine persönliche Botschaft übermittelt. Darin würdigt Walter Ulbricht im Namen des Staatsrates der DDR die auf Initiative der Regierung Indiens erfolgte Einstellung aller Kampfhandlungen auf dem indischen Subkontinent als eine erneute Bestätigung der auf Frieden und Sicherheit gerichteten Außenpolitik Indiens ...

  • Mü 70 Organisafionen in Asien und Afrika verbunden

    Berlin (ADN/ND). Das Afro-Asiatische Solidaritätskomitee in der DDR ist mit 70 Organisationen in den afro-asiatischen Ländern freundschaftldch. verbunden. Darüber informierte der Generalsekretär des Komitees, Edmund Roehner, am Montag. Er berichtete u. a. über die Vorbereitungen des Komitees auf die V ...

  • So warm war der Dezember seif über 90 Jahren nicht

    Potsdam (ADN). Den wärmsten, Dezember seit über 90 Jahren brachte das Jahr 1971. Du geht aus der am Montag veröffentlichten Bilanz des Hauptamtes für Klimatologie in Potsdam hervor. Die Mitteltemperatur von 4,2 Grad Celsius lag um 3,8 Grad über dem Normalwert. Extreme Temperaturen wurden am 21. Dezember mit plus 12 ...

  • Wettbewerbsaufgaben bekannt

    Der Minister für Schwermaschlnenund Anlagenbau, Gerhards Zimmermann, beriet am Montag zu Produktionsbeginn mit Schiffbauern .der Rostocker Neptunwerft. Sie (bekräftigten in Gesprächen mit dem Minister an der Helling, in Vormontagehallen und am Ausrüstungskai, daß sie Ihre abrechenbaren Wettbewerbsaufgaben gut beraten haben und genau kennen ...

  • Nützliche Zusammenarbeit mit Eisenacher Künstlern

    Elsenach (ADN). 22 Verträge des Volkseigenen Automobilwerkes Eisenach mit Künstlern der Wartburgstadt sollen 1972 zur weiteren Erhöhung des kulturellen Lebensniveaus der Werktätigen in diesem Großbetrieb beitragen. Eine für beide Selten nützliche Zusammenarbeit sieht eine zwischen der Betriebsgewerkschaftsleitung und dem Landestheater Elienach abgeschlossene Vereinbarung tür das erste Halbjahr 1972 vor ...

  • Kurs auf Rationalisierung

    Mit herzlichen Worten dankte in den frühen Morgenstunden des Montags auf einem Arbeitermeeting; der Minister für1 Verarbeitungsmasehlnen-und Fahrzeuge bau, Dr. Rudi Georgi, Kandidat des ZK, den Werktätigen des Berliner Wälzlagerwerkes „Josef Orlopp" für ihre guten Arbeitsergebnisse. Die Montiererin Gudrun Müller berichtete dem Minister, wie ihre Brigade die sozialistische Rationalisierung vom Beginn des Planjahres an fortführen will ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Numerik-Training ist ein Pflichtfach für Lehrlinge

    Schmalkalden (ADN). Um hohe Ausbildungsergebnisse in Theorie und Praxis zu erreichen, werden 4*e 480 Lehrlinge im VEB Werkzeugkombinat Schmalkalden, darunter 120 Mädchen, an Trainingsgeräten für numerisch gesteuerte Werkzeugmaschinen ausgebildet. Auf diese Weise lernen die zukünftigen Facharbeiter für Fertigungsmittel, Zerspanungsfacharbeiter und Maschinenbauzeichner am besten den Aufbau, die Funktionsweise und Wartung der Maschinen kennen, an denen sie später tätig sein werden ...

  • Pionierrepublik bereitet Rätetreffen vor

    Altehhof (ADN). Im Zeichen der Vorbereitung des ersten Treffens der Pionierräte der DDR im August In Dresden steht das neue Jahr In der Pionlerrepubllk „Wilhelm Pieck" am Werbellinsee. Das Treffen der besten Thälmannpioniere findet aus Anlaß des 20. Jahrestages der Verleihung des Namens „Ernst Thälmann" an die sozialistische Kinderorganisation statt ...

  • Nach Häfenrekonstruktion Güterumschlag verfünffacht

    Torf au (ADN). Mit 225 000 t erzielte der Eibhafen Torgau 1971 die höchste Umschlagleistung seit seinem Bestehen. Voraussetzung dafür schuf die Im vergangenen Jahr abgeschlossene Rekonstruktion, durch die sich die Umschlagkapazität des einzigen Hafens Im Bezirk Leipzig verfünffacht hat. Zwei moderne Portalwippkrane gewährleisten kürzeste Be- und Entladezelten für Schiffe und Waggon» ...

  • Erfolgreiche Kooperation Erfurter Cemüseproduzenten

    Erfurt (ADN/ND). Auf eine vierjährige -erfolgreiche Arbeit kann der Kooperationsverband „Erfurter Frischgemüse" verweisen, dem landwirtschaftliche und gärtnerische Produktionsgenossenschaften aus sieben Kreisen de» Bezirkes angehören.- Seit seiner Gründung hat sich die Gemüseproduktion um rund zwei Drittel auf über 452 000 Tonnen erhöht ...

  • Agrarpiloten stehen vor Start ins neue Planjahr

    Anklam (ADN/ND). Letzte Überprüfungen der Maschinen vor dem Stavt Ins neue Planjahr erfolgen gegenwärtig auf dem Wirtschaftsflugstützpunkt Anklam der INTERFLUG. Planmäßig wollen die Agrarpiloten von der zweiten Januardekade an die Felder der LPG und VEG mit Dünger versorgen. Die Anklamer Wirtschaftsflieger haben 1971 In den Bezirken Neubrandenburg und Rostock u ...

  • 450 000 Bürger besuchten Neubrandenburger Kulturhaus

    Neubrandenburf (ADN). Mit 450 000 Besuchern verzeichnete das Neubrandenburger „Haus der Kultur und Bildung" 1971 ein Rekordergebnis. Bürger aller Bevölkerungsschichten gehen im Neubrandenburger Kulturhaus In 50 Zirkeln und Arbeltsgemeinschaften Ihren Interessen und Neigungen nach. ,. Zu den zahlreichen ausländischen Gästen, die 1971 in diesem geistig-kulturellen Zentrum der mecklenburgischen Bezirksstadt gastierten, gehörten u ...

  • Erster Unterrichtstag in neuerbauter Schule

    Bischofswerda (ADN). Für 500 Jungen und Mädchen aus dem Neubaugebiet der Bischofswerdaer Südvorstadt begann der erste Schultag Im Jahr 1972 In einer neuerbauten Oberschule. Sie wurde am Montag feierlich eröffnet. Mit diesem Neubau besitzt die ostsächsische Kreisstadt Blschofswerda nunmehr drei polytechnische Oberschulen und eine erweiterte Oberschule ...

  • Kranzniederlegung am Grab von Wilhelm Pieck

    Berlin (ADN). Mitglieder des. Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands legten am Montag am Grab Wilhelm Piecks in der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde ein Blumengebinde nieder. Die Ehrung erfolgte anläßlich des 96. Geburtstages des hervorragenden Arbeiterführers und Präsidenten des ersten deutschen Arbeiter-und-Bauern- Staates ...

Seite 3
  • Kommentare Und Meinungen

    Neues Deutschland / 4. Januar 1972 / Seite 3 WIRTSCHAFT Planmäßig produzieren, klug rationalisieren, uns allen zum Nutzen „Was der VIII. Parteitag beschloß, wird sein" Dafür unser Wort und unsere Tat! Die Hauptkraft der Durchführung der sozialistischen Rationalisierung s,ind tlio Neuerer und Rationalisatoren ...

  • Überall Kultur- und Bildungspläne

    Die Aus- und Weiterbildung und die Entwicklung des geistig-kulturellen Lebens werden zur Entwicklung des sozialistischen Bewußtseins im Wettbewerb genutzt. Das bedeutet für uns. — daß jeder zweite Thalmannwerker durch zielgerichtetes Lernen sein Wissen und Können erhöht und dazu besonders die aufgaben- und objektbezogene ...

  • Ziel und Inhalt unseres Wettbewerbs

    Mit den differenzierten, den konkreten Aufgaben des Werkes und seiner Betriebe entsprechenden Wettbewerbsführung wollen wir 1972 um hohe Leistungen an jedem Arbeitsplatz kämpfen. Dazu bestehen die Ziele und der Inhalt des sozialistischen Wettbewerbs für uns vor allem darin: — für die Versorgung der Bevölkerung hochwertige Konsumgüter zu produzieren und die dazu gehörende Ersatzteilversonjunß und Dienstleistungen zu Kowähiieisten ...

  • Wiederholbar

    ■Mit der Verwirklichung der von Lenin begründeten Prinzipien der Öffentlichkeit, Vergleichbarkeit, Wiederholbarkeit fortschrittlicher Arbeitsverfahren und der wirkungsvollen Anwendung moralischer und materieller Interessiertheit wollen wir ein lebendiges Wetteifern zwischen den Kollektiven, frei von formalen Zügen, entwickeln ...

  • Sowjetische Erfahrungen umfassend nutzen

    Als volkswirtschaftlich bedeutender Zulieferbetrieb, als Produzent von Konsumgütern und Ersatzteilen zur bedarfsgerechten Versorgung der Bevölkerung, als Hersteller hochwertiger Exporterzeugnisse und als Produzent von Ausrüstungen für bedeutende Industriezweige unserer Republik, wie z. B. die Metallurgie und die Kabelindustrie, wissen wir um unsere hohe Verantwortung gegenüber der ganzen Volkswirtschaft ...

  • Sparsam mit Rohstoffen, Material und Energie

    7 Die Kosten zu senken und die sparsamste Verwendung von • Rohstoffen, Material, Energie und Hilfsstoffen sowie die optimale Ausnutzung der Maschinen zu sichern, sind wichtige Wettbewerbsaufgaben. Dazu wollen wir die ökonomische Zielstellung des Planes Wissenschaft und Technik mit 12,5 Millionen Mark verwirklichen und die Kosten je 100 Mark Warenproduktion um 1,61 Mark senken ...

  • Zulieferungen haben bei uns Vorrang

    5 Wir werden die termln-, Sortiments- und qualitätsgerechte • Erfüllung der Zulieferungen sichern. Dazu wollen wir — die Zulieferverpflichtungen gegenüber unseren Kooperationspartnern so realisieren, daß bei Gießerei- und Schmiedeerzeugnissen die letzte für das Jahr 1972 fällige Auslieferung spätestens bis 15 ...

  • Was der VIII. Parteitag beschloß, wird sein Aus dem Beschluß der Verlrauensleute-Vollversammlung des YEB Ernst-Thälmann-Werk Magdeburg zur Organisierung und Führung des sozialistischen Wettbewerbs im Jahre 1972

    Auf der Grundlage der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED hat die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik den Fünfjahrplan 1971-1975 und den Volkswirtschaftsplan 1972 beschlossen. Als Arbeiter, Angestellte und Angehörige der Intelligenz des Ernst-Thälmann-Werkes Magdeburg erklären wir: Dies« Pläne, durchdrungen von der auf dem VIII ...

  • Gemeinschaftsarbeit für wissenschaftlichen Fortschritt

    3 Wir setzen uns für die Verwirklichung des Wlssenschaft- • lich-technischen Fortschritts < ein. Dazu wollen wir — die Arbeit mit sozialistischen Arbeitsund Forschungsgemeinschaften, in weiche die besten Neuerer und Facharbeiter aus.der Produktion einbezogen werden, zur Lösung der wichtigsten Forschungsund Rationalisierungskomplexe weiter entwickeln und eine schnelle Überleitung der Ergebnisse in die Produktion sichern, — in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit mit Hochschulen in ...

  • Arbeitsbedingungen spürbar verbessern

    Zur Intensivierung der Produktion nutzen wir die sozialt) listische Rationalisierung in der ganzen Vielfalt ihrer Möglichkeiten bei gleichzeitiger Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen. Dazu wollen wir mit der weiteren Anwendung von Erdgas und Veränderungen der Produktions- und technologischen Struktur, insbesondere in den metallurgischen Betrieben, 50 Arbeitsplätze einsparen ...

  • „Planmäßig produzieren, klug rationalisieren, uns allen zum Nutzen"

    weiterzuführen mit dem Ziel, die Aufgaben des Betriebsplanes 1972 allseitig kontinuierlich und vertragsgerecht sowie in hoher Qualität zu erfüllen. Der sozialistische Wettbewerb ist für uns das Hauptfeld, auf dem wir unsere Interessen an der stetigen Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen durch hohe Leistungen in der Produktion realisieren ...

  • Rationelle Organisafion an jedem Arbeitsplatz

    Die wissenschaftliche Arbeitsorganisation wird von uns als Bestandteil der' sozialistischen Rationalisierung voll genutzt. Mit der Anwendung der Methoden des Arbeitssludiums, der Arbeitsgestaltung, der Arbeitsnormung und der Arbeitsklassifizierung schaffen wir besonders bei den Rationalisierungsvorhaben Arbeitsbedingungen, die eine hohe Effektivität der Arbeit, hohe Arbeitssicherheit und die volle Entfaltung der schöpferischen Fähigkeiten der Kollektive ermöglichen ...

  • Massenbewegung: Meine Hand für mein Produkt

    Die Qualität der Produktion werden wir erhöhen, indem wir "•—gegenüber 1971 den Ahlcii von Erzeugnissen mit dem Gütezeichen Q bezogen auf die. industrielle Warenproduktion um 19 Prozent erhöhen, — die Prinzipien der fehlerfreien Arbeit (nach dep Beispiel der Saratowcr Methode),' angefangen von der Forschung und Entwicklung bis zum Absat« der Erzeugnisse, durchsetzen, , —durch hohe Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit die Einhaltung der Klassifiz ...

  • Vertragsgerechter Export stärkt Wirtschaftskraft

    Die Exportverpflichtungen werden vertragsgerecht in "hoher »Qualität erfüllt. Damit stärken wir die Wirtschaftskraft der DDR und vertiefen unsere Ökonomischi" Zusammenarbeit, besonders mit der Sowjetunion und den sozialistischen Staaten Tia7.11 wollpn wir

Seite 4
  • Große Zukunft für „schnelle Brüter"

    Arbeitsgemeinschaft Kernwissenschaften der TU Dresden wertete Ergebnisse der Genfer Atomenergiekonferenz aus

    Das erste Kolloquium der neugegrundeten Arbeitsgemeinschaft Kernwissenschaften der Technischen Universität Dresden befaßte sich kürzlich mit den Ergebnissen der 4. Internationalen Konferenz über die friedliche Anwendung der Atomenergie. Die Berichte wurden von den Mitgliedern der DDR-Delegation gegeben, dleV an der Genfer Konferenz teilgenommen hatten ...

  • Zahnverlusten auf der Spur

    Aufschlußreiche Untersuchungen in Rostock-Lütten Klein

    Von unserem Beiirkskorrespondenten Günter Brock Rostock. Das stömatologische Ambulatorium in Rostock-Lütten Klein hat im vergangenen Jahr eine umfangreiche Untersuchung über das Auftreten der Zahnfleischerkrank ung Parodontopathla angestellt. Das Ergebnis der Untersuchung: Von 1358 Einwohnern dieses Rostocker Neubauviertels weisen 83,6 (Prozent Zahnfleischschädigungen im frühen oder fortgeschrittenen Stadium auf, Zahnfleischerkrankungen sind vorwiegend ein« Folge mangelhafter Mundpflege ...

  • Blick für das Ganze

    Es gibt genügend Beispiele dafür, daß unzureichende Anforderungen an ein gegebenes Qualifikationsniveau negative Auswirkungen auf die Persönlichkeitsentwicklung einzelner Arbeiter oder ' auch Angehöriger des ingenieurtechnischen Personals ausüben. Deshalb sollten insbesondere die Partei- und Gewerkschaftsorganisationen sowie die Leitungskräfte der Wirtschaft die geistigen Anforderungen in der materiellen Produktion zielstrebig fördern ...

  • Geistige Interessen nutzen

    Wenn wir von der Aufgabe sprechen, mehr und mehr die ganze Arbeiterklasse und alle. Werktätigen zur bewußten Teilnahme an der Lösung der Aufgaben zu befähigen, so müssen wir folglich die komplizierte Dialektik zwischen der Entwicklung solcher wie der eben charakterisierten objektiven Bedingungen einerseits und der ideologischen bzw ...

  • Zahl der Facharbeiter wuchs

    Was den Quahfikationsgrad betrifft, so gab es 1970 52,5 Prozent Facharbeiter, 37,9 Prozent angelernte und noch 9,6 Prozent ungelernte Arbeiter. Dabei darf jedoch nicht übersehen werden, daß nur 23 Prozent aller Arbeiterinnen in der Industrie (gegenüber 48 Prozent aller Frauen in der Landwirtschaft) Facharbeiter sind ...

  • Arbeitshaltung wandelte sich

    Allerdings treten diese einzelnen Merkmale und Züge des sozialistischen Bewußtseins in verschiedenen Etappen des Aufbaus und der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaft in unterschiedlichen- Erscheinungsformen auf. Sie stellen sich in unterschiedlichen Ausdrucksformen dar. Beispielsweise sind seit dem Beginn der Entwicklung des sozialistischen Volkseigentums in der Industrie der DDR erst 25 Jahre vergangen ...

  • Wovon hängt die Entwicklung dos sozialistischen Bewußtseins ab?

    Zu einigen aktuellen Fragen der ideologischen Arbeit / Von Erich Hahn

    Welche Entwicklungsstufe des sozialistischen Bewußtseins ist für die entwickelte sozialistische Gesellschaft charakteristisch? Diese Frage gewinnt nach den Beschlüssen des VIII. Parteitages eine zunehmende praktische Bedeutung. Die Wirksamkeit der ideologischen Arbeit der Partei hängt wesentlich davon ...

  • Unsere soziale Struktur

    In diesem Sinne stellte der Erste Sekretär des Zentralkomitees, Genosse Erich Honecker, auf dem VIII. Parteitag unserer Partei die Aufgabe: „Durch die lebensnahe Vermittlung der marxistisch-leninistischen Wissenschaft will unsere Partei erreichen, daß nicht nur ihre Mitglieder und Kandidaten, sondern ...

  • Verantwortung der Genossen

    Natürlich - dies muß immer wieder betont werden — alle solchen Faktoren wirken nur über die ideologische Arbeit der Partei, die den Werktätigen ständig aufs neue derartige objektive Prozesse als gesellschaftliche Erfordernisse und persönliche Anforderungen Ins Bewußtsein ruft. Deshalb forderte Genosse Erich Honecker auf der 4 ...

  • Südpolargewässer bieten großen Fischreichtum

    Leningrad (ADN/ND). Eine Expedition sowjetischer Ichthyologen auf dem Forschungsschiff „Akademiemitglied Knipowltsch" entdeckte in Südpolargewässern große Vorräte an Meeresprodukten. Die Forscher gelangten zu denn Ergebnis, daß es möglich sei, auch im antarktischen Winter erfolgreich Fischfang zu betreiben ...

  • Nützliche Zusammenarbeit bei der Kosmosforschung

    Moskau (ADN). Die bisherigen Ergebnisse der sowjetisch-französischen Experimente zur Erforschung des Weltraumes haben bewiesen, daß diese Zusammenarbeit für die UdSSR und Frankreich gleichermaßen nützlich sind. Das erklärte der französische Wissenschaftler Dr. Jean-Claude Husson vom Zentrum für kosmische Forschungen gegenüber einem „Iswestija"-Korrespondenten ...

  • „Bioputs-2" halt kranke Herzen künstlich in fang

    Moskau (ADN). Mitarbeiter des Forschungsinstitutes für mediziniiehen Gerätebau der UdSSR haben ein Gerät entwickelt, das imstande ist, den Blutkreislauf künstlich aufrechtzuerhalten. Die besondere Eigenart des Gerätes, du die Bezeichnung „Biopuls-2" trägt, besteht darin, daß es das Blut im Takt des kranken Herzens pumpt und sich automatisch auf den natürlichen Pult einstellt ...

  • Ober die Befreiungsmission der sowjetischen Streitkräfte

    Moskau (ADN). Im Moskauer'Verlag für Politische Literatur ist das Buch „Die Befreiungsmission der sowjetischen Streitkräfte wahrend des zweiten Weltkrieges" erschienen. Die redaktionelle Leitung lag in den Händen des Verteidigungsministers der UdSSR, Marschall Andrej Gretschko, der auch das Vorwort schrieb ...

  • Zentrum für Kardiologie wird in Moskau errichtet

    Moskau (ADN). Mit dem Bau eines Kardiologischen Zentrums, des größten seiner Art in Europa, wird in diesem Jahr in Moskau begonnen. Zu den wichtigsten wissenschaftlichen Aufgaben dieser Einrichtung gehören Forschungen über physiologische Reaktionen des Menschen auf kurzfristige Einflüsse, zum Beispiel auf emotionale Spannungszustande oder Arbeitsüberlastungen, ferner Untersuchungen über die Regulierung des Herz- und Gefäßsystems ...

Seite 5
  • Der 144. stieß vor!

    Die Vierschanzentournee vor dem Finale in Bischofshofen

    Von Klaus Ullrich Als Yukio Kasaya in den letzten Tagen des alten Jahres sein Training auf der Bergisel-Schanze in Innsbruck aufnahm, konnte er in einer Jubiläumsbroschüre „20 Jahre Springertournee" seinen Namen nur nach mühseligem Suchen in der Liste der erfolgreichsten Teilnehmer auf Position 144 finden ...

  • Der stärkste Lehrling kommt aus Jonneberg

    Der derzeit stärkste Lehrling der DDR heißt Diethardt Wolf und kommt aus der Sonneberger Berufsschule „Adolf Wicklern". Er schaffte 20 Klimmzüge, 8,70 m im Schlußdreisprung aus dem Stand, 35 Beugestütze am Hochbarren und 43 Kniebeugen mit dem 25-kg-Gewicht (in einer Minute). Mit 545,5 Punkten führt er in der Sonderwertung der Wochenzeitung „Volksarmee" vor Jörg Schneidewind (BBS des VEB Kombinat Kali Bischofferode/ 474 Punkte) ...

  • Pokalsiege für Kaunas und Gastgeber Rostock

    Gewinner des 13. Internationalen Neujahrsturniers des SC Envpor Rostock wurde am Sonntagabend in der Sporthalle Marienehe bei den Frauen der Europacupsieger von 1968, Shalgiris Kaunas, vor dem SC Empor Rostock, Confektia Bukarest und, einer Nachwuchsvertretung des SC Empor. Im entscheidenden Spiel um den Pokal der „Ostsee- Zeitung" erzielte Shalgiris Kaunas gegen uie Sieben des Veranstalters einen 8:6 (5:3)-Erfolg ...

  • SG KPV 69 Halle schlug rumänischen Vizemeister

    Einen guten Jahresauftakt halte der DDR-Basketballmeister der Damen, SG KPV 69 Halle, der bei einem internationalen Turnier in Berlin mit 72 :60 (26 :35) den SC Bukarest bezwang. Die ausnahmslos aus Sportstudentinnen bestehende Mannschaft des rumänischen Vizemeisters ^konnte bis weit in die zweite Halbzeit hinein das Spiel bestimmen ...

  • Plast- und Elastwerkstoffe sind zukunftsweisend I

    Die Verarbeitung und Anwendung dieser Werkstoffe gewinnt auf allen Gebieten unserer Volkswirtschaft Immer mehr an Bedeutuni. Die Aneignung des nötigen Fachwissens bietet Ihnen die Ingenieurschule für Gummi- und Plasttechnologie 124 Füntenwalde (Spree)-Süd, Tränkeweg im Direkt-Fern- und Abendstudium zum Ingenieur für die Technologie der Plast- und Elastverarbeitung — Ingenieur für Chemieanlagenbau im postgradualen Studium zum Fachingenieur für Plastanwendung und -Verarbeitung ...

  • Kurz berichtet

    Sportler des Jahres in der CSSR wurde Eiskunstlaufweltmeister Ondrej Nepela vor Tennisspieler Jan Kodes, Diskus-Europameister Ludvik Danek und den Radball-Weltmeistern Gebrüder Pospisil. Torwart Jewgeni Rudakow (Dynamo Kiew)' wurde in der UdSSR zum Fußballspieler des Jahres gewählt, Auf den Plätzen folgten Mit-" teUeldsRielerilWiktor'Kolotow (Dynamo Kiew) und- Stürmer^ Eduard- Markarow (Ararat Jerewan) ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    EISHOCKEY

    Ahearne-Cup: Galt Hörnet s- (Kanada)—Djugaarden Stockholm 5:3 (3:2, 2:1, 0:0), Södertälje-Spartak Moskau 6:6 (4:3. 1:0. 1:3). Spitze- Moskau 9:1 Punkte. Länderspiel in Davos: Schweiz gegen Rumänien 5:0 (1:0*1:0, 3:0). In Arosa: ASK Leningrad gegen Slovan Bratislava 5:3 (2:1, 2:2. 1:0). ... Turnier in SL Louis: Steven»* ;Buick:(USA)~Dukla Jihlava 6:3 (&0 ...

  • FAUSTBALL

    Damenoberliga, dritter Spieltag: Görlitz-Weißwasser 33:27. Görlitz gegen Schwerin 39:20, Görlitz gegen Rathenow 36:21, Hirschfelde gegen Weißwasser 35:35, Hirschfelde gegen Schwerin 32:30, Hirschfelde gegen Rathenow 51:19, Pentacon Dresden—Weißwasser 27:29, Dresden gegen Schwerin 25:32, Dresden gegen Rathenow 28:28 ...

  • AchtungI Wir geben unsere neue Betriebsbezeichnung bekannt!

    Ab 1. Januar 1972 führen wir den Namen: VEB Ingenleürbetrieb für Anlagen Berlin Betrieb des VEB Schwermaschinenbau-Kombinat „Ernst Thälmann" Magdeburg 10t Berlin, Karl-Uebknecht-Str. 32 Unsere alte Betrietabezeichmuw war: VEB Schwermaschinenbau-Kombinat „Ernst Thälmann" Magdeburg _..,*, Werk Ingenieurbetrieb, Generalauftragnehmer komplette metallurgische Anlagen Berlin 102 Berlin, Karl-Uebknecht-Str ...

  • 10-km-Lauf durch Tanna

    Der Potsdamer ASK-Läufer Dr. Frank Gottert sicherte sich deri Sieg im ersten Silvesteclauf Vom •Tanna. Im Hauptlaüf über lO-kni' verwies er seinen Bruder Klaus (SC Motor Jena) und Clausnitzer (Dynamo Karl-Marx-Stadt) auf die Plätze. Sieger bei den Frauen über ebenfalls 10 km durch die Straßen .von Tanna wurde Jutta Reichmann (Lok Plauen) ...

  • Anmeldungen für Betriebsveranstaltungen nehmen

    Ruf 4 61 Ruf 4 30 Ruf 3 36 Ruf 24 59 Ruf 3 38 Ruf 22 57 Ruf 22 73 entgegen: FDGB-Heim „Fritz Heckert", Gernrode FDGB-Heim „Stubenberg", Gernrode FDGB-Heim „Freundschaft", Gerhrode FDGB-Heim „Käthe Kollwitz", Stecklehberg FDGB-Heim „Gustav Zabel", Friedrichsbrunn FDGB-Heim „Bodetal", Thale FDGB-Heimbereich ...

  • SKISPORT

    Langlaufwettbewerb in Borlänge (Schweden): 16 km, Männer: 1. Magne Myrmo 50:36 min, 2. Odd Martinsen (beide Norwegen) 50:54, 3t 'Nils Gry In (Schweden) 51:25. SCHACH.; ,,h '.., ,. Turnier in Hastings: nach fUnf Runden: Anatoli Karpow (UdSSR) 4 Punkte, Ulf Andersson (Schweden), Wiktor Kortschnoi (UdSSR) ...

  • Generalprobe in Garmischt

    pischen Bahnen verlaufen, muß man niemandem sagen. Daß sich jedoch Bonn mit besonderen Plänen trägt, sollte man im Münchener Organisationskomitee zum Anlaß nehmen, einen Blick in die olympischen Regeln zu werfen und

  • Ferlenlagertautch

    Bieten Ferienlager mit einer Kapazität von etwa 60 Betten im Erzgebirge in 2 oder auch 3 Durchgängen, m Suchen Ferienlager mit gleicher Kapazität in 2 Durchgängen. Angebote unter ND 01 DEWAG, 1054 Berlin.

  • Freie Kapazität

    für Lehrgänge, Schulungen, Betriebsveranstaltungen wie Brigadefeiern u. ä. steht in den Monaten Januar, März, April, November und Dezember 1972 in unseren FDGB-Heimen zur Verfügung.

  • TENNIS

    Internationale australische Meisterschaften: Halbfinale: Mel Anderson (Australien)—Alexander Metreweli (UdSSR) 6:2, 7:6. Finale : Ken Rosewall (Australien)-Anderson 7:6, 6:3, 7:5.

Seite 6
  • Burmas Kampf vor und nach der Unabhängigkeit

    28-Millionen-Volk unterstützt progressive Entwicklung

    Von unserem Südostasienkorrespondenten Frieder R e i n h o I d Zwischen Tenasserim im Süden und den Kachinbergen im Norden begeht die Bevölkerung Burmas heute den 24. Unatohängigkeitstag. Sie gedenkt des historischen Ereignisses vor nunmehr fast einem VierteTjahrhundert, da nach jahrzehntelanger britischer Kolonialherrschaft und japanischer Okkupation in Rangun der „Union Jack" endgültig ...

  • Nationälcharta - Programm der Entwicklung Iraks

    Kommunistische Partei begrüßt Dokument der Baath-Führung

    Von Karl-Heinz Werner Die Öffentlichkeit Iraks diskutiert gegenwärtig den Entwurf der Nationalcharta, den Präsident Ahmed Hassan e! Bukr im Namen der Führung der irakischen Baath-Partei Mitte November verkündet hatte. Darin werden alle progressiven und nationalen Kräfte und Parteien aufgerufen, im Rahmen einer Nationalen Front am Aufbau des Landes mitzuwirken ...

  • Seouler Hirngespinste, Maulkörbe und Torpedos

    Wozu die Palc-Tschong-Hi-Clique den Ausnahmezustand braucht

    Von Dr. Klaus Steiniger Seit dem 6. Dezember lebt Südkorea wieder einmal unter Ausnahmezustand. Erst im Zusammenhang mit den großen Studentenunruhen vom Oktober, bei deren grausamer Niederschlagung das Pak-Tschong-Hi-Regime Tausende feldmarschmäßig ausgerüsteter Soldaten zu Straßenkampfoperationen einsetzte, hatte Seoul die ohnehin zu einer Karikatur zusammengeschrumpften „bürgerlichen Freiheiten" drastisch eingeschränkt ...

  • Die, Gefahr ist gebannt

    Auf dem XXIV. Parteitag der KPdSU unterstrich der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Genosse Leonid Breshnew, noch einmal den grundsätzlichen Standpunkt in dieser Frage, als er unter starkem Beifall der Delegierten ausrief: „Nicht nur wir, auch die folgenden Generationen müssen all das Gute genießen können, was die herrliche Natur unserer Heimat bietet ...

  • Der Baikal wird nicht sterben

    ■v.

    Im 9. Fünfjahrplan wird der Umweltschutz konsequent verstärkt Von unserem Moskauer Korrespondenten Dieter Wolf Nüchtern lautete der Titel des neuen Beschlusses: „Maßnahmen für die Gewährleistung der rationellen Ausnutzung und Bewahrung der Reichtümer des Baikalsee-Beckens." Mit diesem Dokument, unterzeichnet vom Zentralkomitee der,KPdSU und vom Ministerrat der UdSSR, wurde eine der größten Umweltschutzdebatten in der Geschichte der Sowjetunion abgeschlossen ...

  • Auf frischer

    Tat ertappt

    Seit dem 30. Dezember veröffentlicht der Washingtoner Kolumnist Jack Anderson exakt belegte Berichte über die Aktivitäten der USA-Führungsspitze während des indisch-pakistanischen Konflikts* Sein Material stammt aus erster Hand: Geheimprotokolle mehrerer Beratungen einer Sondergruppe unter Vorsitz von „Chefsicherheitsberater" Henry Kissinger, die mit der Vorbereitung von „Entscheidungen über Krieg und Frieden" beauftragt ist ...

  • Bei anderen gelesen:

    „Political Affairs": Eine starke Kraft

    über das Wachsen des politischen Bewußtseins der amerikanischen Jungarbeiter schreibt die theoretische Zeitschrift der KP der USA u.a.: „Jungarbeiter unter 30 Jahren stellen jetzt etwa 35 Prozent des gesamten Arbeiterheeres der USA. Unter ' vielen jugendlichen Arbeitern von heute herrscht eine neue Stimmung von Kämpfertum, Zorn und Aktionsbereitschaft ...

Seite 7
  • „Rabotnitschesko Delo"zum Charakter der chinesischen Wirtschaftspolitik

    Sofia (ADN). Bei der maoistischen Linie des „Vertrauens in die eigenen Kräfte" in der Wirtschaftspolitik handelt es sich In Wirklichkeit um eine Trennung Chinas von den sozialistiichen Staaten und um seine Bindung an das kapitalistische Wirtschaftssystem. Sie ist daher „in ihrem Charakter reaktionär" ...

  • Verstärkter Einfluß auf die internationale Lage

    „Prawda" zum Kampfergebnis der sozialistischen Gemeinschaft

    Moskau (ADN). Als das Hauptergebnis des Kampfes und der Arbelt der fortschrittlichen Menschheit im vergangenen Jatir bezeichnet die ,.Frawda" die standige Festigung der Kräfte des Friedens und des Sozialismus. In seinem Leitartikel stellt das Organ des ZK der KPdSU am Montag fest, daß „die sozialistische Weltgemeinschaft, ihre wachsende Einheit und konsequente Friedenspolitik immer stärkeren Einfluß auf ' die gesamte internationale, Lage ausüben ...

  • Zayyat: UdSSR aufrichtiger Freund

    Verstärkte Ausrüstung Tel Avivs durch USA scharf verurteilt

    Kairo (ADN-Korr./ND). „Die Sowjetunion ist ein aufrichtiger Freund Ägyptens und wird es bleiben." Diese Feststellung traf der Erste Sekretär des ZK der Arabischen Sozialistischen Union, Abdel Salam el Zayyat, am Sonntag vor Studenten und Professoren der Universität Alexandria. Entschieden wies er die 'Zweckmeldung aus der Propagandamaschinerie Israels und imperialistischer westlicher Staaten zurück, daß es zwischen Ägypten und der UdSSR „geheime Vereinbarungen" gäbe ...

  • DRV: Produktion plus 14 Prozent

    Trotz barbarischer USA-Luftüberfälle, die weite Teile des Landes verwüsteten, gelang es den Werktätigen der DRV, den Staatsplan der industriellen Produktion in vielen Kennziffern zu überbieten. Der Wert der Bruttoproduktion von Industrie und Handwerk stieg um 14 Prozent, wobei die zentralgeleitete staatliche Industrie eine Steigerung gegenüber 1970 um 17,5 Prozent erzielte ...

  • r

    I Rassismus — Geißel von Millionen I Tatsachen klagen menschenfeindliche Ideologie an

    New York (ADN/ND). Das von der UNO ausgerufene. Aktionsjahr gegen Rassismus und Rassendiskriminierung - 1971 - war gekennzeichnet von machtvollen Protestbewegungen gegen die Träger dieser imperialistischen Ideo'ogie und von weltweiten Anklagen gegen deren menschenfeindliche Praktiken: USA: Nach wie vor stützt Washington als Zentrum des Rassismus reaktionäre Kräfte in aller Welt Im Lande selbst werden noch immer 25 Millionen Neger brutal unterdrückt und diskriminiert ...

  • Kurzarbeit für 90 000

    Für rund 90 000 Beschäftigte des Volkswagenkonzerns in der BRD begann die erste Arbeitswoche im neuen Jahr mit Kurzarbeit. Einschneidende Lohnverluste sind die Folge. Wie ein Konzernsprecher am Montag in Wolfsburg mitteilte, wird die Arbelt für zunächst fünf Tage in allen BRD-Betrieben dieses großen Autounternehmens stillgelegt oder die Arbeitszeit drastisch, verkürzt Als Begründung wurden Absatzschwierigkeiten genannt ...

  • Fidel Castro sprach auf Kleinbauernkongreß

    Havanna (ADN/ND). Der Erste Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Kubas und Ministerpräsident der Revolutionären Regierung, Fidel Castro, hat in seiner Schlußansprache auf dem 4. Kongreß des Nationalen Kleinbauernverbandes (ANAP) den Beitrag der kubanischen Bauernschaft zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung der Republik gewürdigt ...

  • Sheikh Mujrirar Rahman Freilassung angekündigt

    Neu-Delhi (ADN/ND). Der pakistanische Präsident Zulfikar Ali Bhutto hat am'Montag dem pakistanischen Rundfunk zufolge die Freilassung von Sheikh Mujibur Rahman „nach mindesten» einer weiteren Gesprächirunde In Pakistan" bekanntgegeben. Nach Angaben des Rundfunks hatte Bhutto auf einer Massenkundgebung in Karatschi die Kundgebungitellnehmur um Billigung der Maßnahme ersucht ...

  • 3 000 Intellektuelle auf den Mordlisten

    Doceo. Wenigstens drei Millionen Einwohner von Bangla Desh sind er-8 mordet, verstümmelt daer eingekerkert worden, berichtet „Prawda"-Sonderkorrespondent Iwan Stschedrow am Montag aus Dacca. Der Massenmord war lange vorher geplant. Noch in der Nacht vor Ihrer Kapitulation haben die westpakistanischen ...

  • Reichstagswahlen in Finnland beendet

    Helsinki (ADN-Korr.). Ohne große Veränderungen gingen am Montag die zweitägigen Wahlen zum finnischen Reichstag zu Ende. Nach Auszählung von 57 Prozent der Stimmen am Montagabend ergaben sich Unter anderem für die Sozialdemokratische Partei Finnlands (SPFi) sowie die Demokratische Union des Finnischen Volkes (SKDL) - mit der KP Finnlands als stärkster Kraft — Stimmengewinne ...

  • Kurz berichtet

    Sportflugzeug rammt« Auto Rom. Ein, ungewöhnlicher Unfall ereignete sich auf dem Flughafen der italienischen Adriostadt Pesaro; Bei der. Landung erfaßte ein ausrollendes Sportflugzeug mit einer Tragfläche ein über die Piste fah' r«nrl>< Auto. Silvester mit Ausnahmezustand Westberlin. Zwei Tote und eine große Zahl von Verletzten forderten Unfälle und Schlägereien in -der Silvesternacht in Westberlin ...

  • Nixon zu Verhandlungen mit der Sowjetunion

    Washington (ADN/ND.). In einem Rundfunk- und Fernsehintertview sprach sich USA-Präsident Nixon für Verhandlungen mit der Sowjetunion auf höchster Ebene aus. Voraussetzung sei, daß sie „gut geplant" sind. Es sei nach seiner Meinung an der Zeit, solche Verhandlungen zu führen. „iDas historische Westberlin-Abkommen ...

  • Präsident Pakistans gab Nationalisierungen bekannt

    Karatfehl (ADN/ND). Der Präsident Pakistans, Bhutto, hat In seiner Neujahrsansprache die Nationalisierung einer Reihe von Betrieben des Erzbergbaus bekanntgegeben. Es handelt sich dabei In erster Linie um die Smaragdfundorte in Swat, im Norden Pakistans. In nächster Zeit sollen, wie die Presse unter Berufung auf Reglerungskreise berichtet, auch einige andere Industriebetriebe nationalisiert werden ...

  • 110 OOO auf der Straße

    Mehr als 110 000 Menschen sind gegenwärtig in den Niederlanden arbeitslos. Offiziell wird mit einem Ansteigen der Arbeitslosenziffer in deiv kommenden Monaten um 40 Prozent gerechnet Hausbesitzer und Wohnungsvermieter setzen drastische Mieterhöhungen durch. Im vergangenen Jahr war das allgemeine Preisniveau um annähernd acht Prozent gestiegen ...

  • Besatzer provozierten neue Zusammenstöße in Belfast

    Belfast (ADN). Der von den britischen Besatzern in Nordiriand provozierte Terror hat am Montag in Belfast weitere 61 Verletzte gefordert. Sie wurden bei einer Bombenexplosion vor einem Kaufhaus verwundet. Unter Einsatz von CS-Gas stürmte in der Nacht zum Montag britische Soldateska den katholischen Klub von Belfast ...

  • Sorgfältig „studiert"

    Erst nach sorgfältigem Studium der Gästeliste setzten am ' Sonntag fünf Gangster bei einem - Überfall auf das New-Yorker Hotel „Pierre" Ihre Spe; zlalwerkzeuge an. Aus 50 ausgewählten Safes raubten sie eine Million Dollar. Zuvor hatten sie 16 Angestellte und drei Hotelbewohner mit Waffen bedroht, gefesihnen ...

  • Was sonst noch passierte

    Während überall das neue Jahr begrüßt wurde, zeigte die Fluganzeigetafel auf dem Londoner Flughafen Heathrow den 32. Dezember als Datum an. Konstatierte ein Angehöriger der Flugleitung: „Das muß ein Irrtum sein."

Seite 8
  • Sowjetische Städte warten auf ihre

    mehrerer Hinsicht vorteilhaft — einerseits gewähren wir einen Preisnachlaß, zum anderen sind viele Sehenswürdigkeiten nicht so überlaufen wie im Sommer. N D : Was sieht das Programm der anderen Monate vor? W. I. Chominsky: Uns freut es besonders, daß wir im Jubiläumsjahr der Gesellschaft für Deutsch-- ...

  • Lotto-Tolo-Quoten

    1. Spielwoche: Bärenlotterie: kein Fünfer; kein Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 4020 Mark; Dreier mit je 60 Mark; Zweier mit je 2,50 Mark. 5 aus 45: kein Fünfer; Vierer mit Zusatzzahl mit je 14 720 Mark; Vierer mit je 736 Mark; Dreier mit Zusatzzahl mit je 220 Mark; Dreier mit je 11 Mark. Zahlenlotto: kein Fünfer; Vierer mit Zusatzzahl mit 101460 Mark; Vierer mit je 20 292 Mark; Dreier mit je 95 Mark; Zweier mit je 3 Mark ...

  • Im Takt bleiben

    Das im Bau befindliche Wohnensemble Frankfurter Allee-Süd ist die dritte Station. Brigadier Heinz Ritter spricht über Erfahrungen der Fließfertigung im Wohnungsbau. Sie ist gewissermaßen der Schlüssel, damit von Jahr zu Jahr mcfhr Wohnungen ih der Hauptstadt gebaut werden können. „Die Fließfertigung hat sich durchaus bewährt", schätzt der Brigadier ein ...

  • 5300 Wohnungen planmäßig übergeben

    Die Berliner Bauschaffenden haben den Plan 1971 erfüllt. Tausende Arbeiter, Meister, Ingenieure und Projektanten des Wohnungsbaukombinates, des BMK Ingenieurhochlbau, des VEB Kombinat Tiefbau, des VEB Ausbau und der anderen Baubetriebe haben eine anerkennenswerte und beachtliche Leistung vollbracht. Vor allem wird die Hauptstädter freuen, daß die Ziele im Wohnungsbau erreicht wurden ...

  • Junge Heiter der Glashütte

    Das neue Jahr begann in der Stralauer Glashütte auf besondere Art: Neun Jugendliche aus Verwaltungsabteilungen anderer Berliner Betriebe wurden Montag früh am Fabriktor durch den Generaldirektor der WB Haushalts- und Verpakkungsglas, Josef Kuffner, und Werkdirektor Karl-Heinz Richter herzlich begrüßt ...

  • LESERBRIEF Gemeinsam arbeiten und feiern

    Wir wohnen in einem Altbau im Stadtbezirk Prenzlauer Berg, rn einer Hausversammlung legten wir kürzlich Rechenschaft über unsere Arbeit im Jahr 1971 ab und besprachen die Aufgaben für dieses Jahr. In 890 Stunden erarbeiteten wir einen Wert von über 3000 Mark bei der Werterhaltung und Verschönerung unserer Wohnungen ...

  • Unterrichtstag im WF

    Modernes polytechnisches Zentrum für 1700 Köpenicker Schuler

    Über 1700 Schüler aus Schulen des Stadtbezirks Köpenick erhalten gegenwärtig im Werk für Fernsehelektronik eine polytechnische Ausbildung. Ihnen steht ein modern ausgestattetes polytechnisches Zentrum zur Verfügung, in dem 33 Lehrer und Lehrmeister Grundbegriffe der Metallverarbeitung und der Elektrotechnik/ Elektronik vermitteln ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung; 12.15 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 20.05 Von der Operette zum Musical; 21.05 Aus Musikstudios von Radio DDR. Berliner Rundfunk: 9.Q0 Schlag nach bei Shakespeare; 9.55 Unterhaltungsmusik; 13.40- Mustca serena; 15.00 Sing mit, Pionier; 15 ...

  • Leben und Wirken Georg. Dimitroffs

    Zwei wichtige Ereignisse stehen 1972 im Mittelpunkt der Tätigkeit des Bulgarischen Kulturzentrums In Berlin: der 90. Geburtstag Georgi Dimitroffs und das zehnjährige Bestehen des Hauses. „Foren, Vorträge, Ausstellunigen, Filmabende, Konzerte und andere Veranstaltungen werden diese Höhepunkte im Programm ebenso berücksichtigen, wie die traditionellen Wochen der Deutsch-Bulgarischen Freundschaft", berichtete die Direktorin des Kulturzentrums, Ana Walnarowa, in einem Pressegespräch ...

  • Fenster mit einem Zettel

    Dann gilt der Besuch dem Betonwerk Grünau, der „Wiege" der Wohnhäuser, wo die Montageelemente für die 10- und llgeschossigen Häuser hergestellt werden. Meine Hand für mein Produkt — das gilt für die Grünauer. Montagefertige Fenster tragen z. B. einen Zettel mit dem Namen der Brigade. Einige Kollegen erläutern den Gästen, wie sie durch Rationalisierung die Schallisolierung und die Abdichtung der Fensterrahmen weiter verbessern ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetteren twicklunj: An der Westseite eines über Osteuropa liegenden Hochdruckgebietes liegt unser Raum in einer schwachen östlichen Strömung. Ein Tiefdruckgebiet über Frankreich gewinnt vorübergehend Einfluß auf unser Wettergeschehen. Am Dienstag ist es dabei meist bedeckt, wobei es in den südlichen und mittleren Bezirken vereinzelt zu Niederschlägen kommt, die / im Bergland als Schnee fallen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19-22 Uhr: „Der Freischütz"***); Komische Oper (22 25 55), 19-22.40 Uhr: „Der Fiedler- auf dem Dach"**); Metropol- Theater (2017 39), 20 Uhr: Konzert ' (BSO); Deutsches Theater (42 8134), keine Vorstellung; Kammersptele (42 55 50), keine Vorstellung; Kleine Komödie (42 85 50), 20 Uhr: „Der Parasit" (Spielplanänderung)***); Berliner Ensemble (42 31 60), 19-22 ...

  • (ADN)

    der sowjetischen Schule Karlshorst lädt in den nächsten Tagen der Pionierpark „Ernst Thälmann" ein. Gemeinsam mit „Väterchen Frost" werden die Kinder bei Spiel und Tanz frohe Stunden verbringen. Der Pionierpark in der Wuhlheide erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Jährlich verbringen dort 500 000 Mädchen und Jungen ihre Freizeit ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus I: Die Geschichte der KPdSU - Die fünfte Veranstaltung (Vortrag zu Thema 4 und 5) findet am Mittwoch, dem 5. Januar, 16 Uhr, in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt. Thema: Der Kampf W. I. Lenins um die Herausbildung der Partei der Bolschewiki. Die Allgemeingültigkeit der Leninschen Lehre von der Partei neuen Typus ...

  • Neues Deutschland

    i:.xi,.,;t:ijn im Berlin, M»u> rttraßr 39/4D. Tel. 22 03 41 - Verlag: UM uerlin. Schönhauser Allee 176, Tel. 42 OS 41 - Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6W1-14-1I. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 151N — Alleinice Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR - Zur Zeit gilt die Anzeigenprdsllste Nr ...

  • Partnerschaft mit Stadtbezirk von Rom

    Seit einem Jahr hält der Stadtbezirk Weißensee enge freundschaftliche Beziehungen zum' Stadtbezirk Villa Gordiani in Rom. Erst vor wenigen Tagen weilte eine Delegation des Komitees der Freunde der DDR aus der italienischen Metropole in Berlin, um sich über die Entwicklung der DDR-Hauptstadt eingehend zu informieren ...

Seite
Santiago: KP Chiles beging ihren 50. Jahrestag DRV-Sprecher verurteilt neue Drohungen der USA Thomas Bauer. Kernformerbriga- Darum geht es Finnland für praktische Schritte zur europäischen Sicherheitskonferenz Rationalisierung - Basis für Plantreue Planmäßig produzieren, klug rationalisieren, uns allen zum Nutzen Thälmann-Werk am Start des Wettbewerbs 1972 Autobahn längs der polnischen Ostseeküste Saigoner Söldner erlitten 1971 hohe Verluste Unser Leitfaden im neuen Jahr ' In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen