20. Feb.

Ausgabe vom 15.01.1953

Seite 1
  • Zum Jahrestag der Ermordung Karl Liebknechts und Rosa Luxemburgs

    An der Schwelle des Karl-Marx- Jahres 1953 gedenkt die deutsche Arbeiterklasse in Verehrung und Dankbarkeit jener geschichtlichen Persönlichkeiten, die in Deutschland inmitten des tiefsten sozialdemokratischen Verrats bestrebt waren, den revolutionären Kern der Lehre von Marx und Engels zu bewahren, die Arbeiterklasse in ihrem Geiste zu erziehen und in den Kampf zu führen ...

  • Brigade „Ernst Thälmann'* ruft zum Wettbewerb im Karl-Marx-Jahr

    Berlin (Eig. Ber.). Zu Ehren des größten Deutschen, Karl Marx, des Schöpfers des wissenschaftlichen Sozialismus, ruft die Brigade „Ernst Thälmann" vom Berliner Glühlampenwerk alle Werktätigen in der Deutschen Demokratischen Republik zum sozialistischen Wettbewerb im Karl-Marx-Jahr 1953 auf. Die Brigade „Ernst Thälmann" hat unter der Leitung ihres Brigadiers Stolinski mit der Werkleitung einen Brigadeplan aufgestellt ...

  • Den Frieden verteidigen, heißt Adenauers Kriegs vertrage zerreißen!

    C7 '

    Hamburg (ADN). Ein großes Transparent mit der Aufforderung „Wir müssen Adenauer stürzen!" wurde von jungen Friedenskämpfern in der Halle des Hamburger Hauptbahnhofs entrollt und an Luftballons hochgelassen. Das Transparent schwebte lange Zeit unter dem Hallendach, begrüßt von zahlreichen Menschen auf den Bahnsteigen ...

  • rührnngsung ehemaliger Soldaten" in Westdeutschland: Kriegspakle widersprechen nationalem Interesse

    München (Eig. Ber.). Der „Führungsring ehemaliger Soldaten" in Westdeutschland nimmt in der letzten Ausgabe seines in München erscheinenden Rundbriefes zu der. beabsichtigten Ratifizierung der Kriegspakte von Bonn und Paris Stellung. Er schreibt, daß „die staatsrechtliche Verankerung der Teilung Deutschlands durch einseitige vertragliche Bindungen — obendrein unter Preisgabe wesentlicher Rechte eines souveränen Staates — den übergeordneten nationalen Interessen widerspricht ...

  • Ruhrkumpel zum Lohnstreik fest entschlossen

    Flugblätter rufen zum Kampf / Aufgabe der Streikleitung: Belegschaften mobilisieren

    Bochum (ADN/Eig. Ber.). Die Entschlossenheit der Ruhrkumpel, auch gegen den Willen der rechten Gewerkschaftsführer in den Streik zur Erzwingung höherer Löhne zu treten, bekundeten Delegationen mehrerer Ruhrzechen beim Hauptvorstand der IG Bergbau in Bochum. Die Bergarbeitervertreter wiesen darauf hin, daß im ...

  • Generalmajor Trus§ow an Brigadegeneral Gard

    Scharfer Protest gegen unverschämte Provokation amerikanischer Soldateska und westdeutscher Polizei an der Demarkationslinie

    Berlin (ADN). Wie bekannt wird, haben sich am 9. Januar dieses Jahres im Bezirk Hirschberg (24 Kilometer südwestlich von Plauen) acht amerikanische Militärkraftwagen, mit zahlreichen amerikanischen Militärangehörigen und bayerischen Polizisten besetzt, der Demarkationslinie zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und Westdeutschland genähert ...

  • Kundgebungen ron Stralsund bis Görlitz: Ethel und Julius Rosenberg dürfen nicht sterben!

    vier Krebsforschungsinstitute in Gen USA gleichlautende Telegramme, sich für die Aufhebung des Todesurteils gegen Ethel und Julius Rosenberg einzusetzen. „Euch Kämpfer gegen die Geißel des Krebses rufen wir auf: Rettet Ethel und Julius Rosenberg!" Magdeburg: Tausende Einwohner der Elbestadt Magdeburg versammelten sich im Maxim-Gorki-Saal des Meßgeräteund Armaturenwerkes „Karl Marx", um gemeinsam mit Angehörigen der Deutschen Volkspolizei gegen den ...

  • Mathematiker-Tagung in Berlin eröffnet

    Am Mittwoch wurde in der Humboldt-Universität, Berlin, eine von den Mathematischen Instituten der Berliner Universität veranstaltete Mathematiker' Tagung erö'linet. An der Tagung nehmen mehr als 100 Mathematiker aus der DDR und aus Westdeutschland sowie aus den Ländern der Volksdemokratie teil. Unser Bild zeigt Teilnehmer der Tagung: den bedeutenden polnischen Mathematiker Prof ...

  • Berlin:

    Auf der Jahresversammlung des Groscurth-Ausschusses wurde auf Vorschlag von Professor Dr. Steiniger ein Telegramm an Präsident Truman beschlossen, in dem es heißt: „Das Ehepaar Rosenberg ist unschuldig, die Verurteilung daher ungesetzlich. Verhindern Sie durch Begnadigung einen Justizmord! Alle anständigen Menschen werden sonst Sie persönlich dafür verantwortlich machen ...

  • Stralsund:

    28 000 Werftarbeiter, Bauleute, Hausfrauen, Künstler und Geschäftsleute erhoben am Montag auf dem Alten Markt in Stralsund scharfen Protest gegen das ungeheuerliche Verbrechen, das die amerikanische Mordjustiz an Ethel und Julius Rosenberg plant. Chefdramaturg Timm zeigte in leidenschaftlicher* Worten die Haltlosigkeit des auf Meineid und Lüge basierenden Urteils auf und erklärte, der Prozeß gegen die Rosenbergs sei der Reichstagsbrandprozeß der USA ...

  • Nationalpreisträger Hans Marchwitza: „Gebietet diesem Mord Einhalt!"

    „Setzt alle Menschen in Bewegung und gebietet diesem Mord Einhalt!", erklärte der bekannte Schriftsteller Nationalpreisträger Hans Marchwitza in einer Stellungnahme, in der er die Rettung des unschuldig verurteilten Ehepaares Rosenberg fordert. „Unsere Liebe, unsere Herzen diesen beiden, Ethel und Julius ...

  • Görlitz:

    In einer ergreifenden Kundgebung erhoben die Einwohner der Grenzstadt Görlitz am Dienstag die Forderung, dem von der faschistischen amerikanischen Justiz zum Tode verurteilten Ehepaar Rosenberg die Freiheit wiederzugeben. Der große Konzerthaussaal konnte die Männer, Frauen und Jugendlichen nicht fassen ...

  • J. W. Stalin empfing Frau Sang Ttching-ling und Professor Kao Mo-jo

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende Frau Sung Tsching-ling, der Witwe des Ministerrates der UdSSR, J. W. Sun Jat-sens, und dem Vorsitzenden Stalin, hatte am Dienstag eine Unter- des Chinesischen Friedenskomitees redung mit der stellvertretenden und Präsidenten der Akademie der Vorsitzenden der Gesellschaft für Wissenschaften der Volksrepublik Chinesisch-Sowjetische Freundschaft, China, Professor Kuo Mo-jo ...

  • Heringsdorf:

    In Heringsdorf protestierten 700 Einwohner in einer Kundgebung gegen die beabsichtigte Vollstreckung des Todesurteils an Ethel und Julius Rosenberg. Große Bewegung bemächtigte sich der Teilnehmer, als ein Mädchen einen Brief Ethel Rosenbergs an ihre Verwandten vorlas, aus dem die Sehnsucht Frau Rosenbergs nach ihren Kindern spricht ...

  • Mirow/Neustrelitz:

    Von einer Protestkundgebung sandten die Einwohner der Stadt Mirow/Neustrelitz an den USA-Präsidenten die Forderung, die beiden amerikanischen Patrioten Ethel und Julius Rosenberg zu retten. Der Chefarzt der Inneren Abteilung des Krankenhauses in Demmin, Dr. Paschke, rief: „Jetzt, in den letzten Stunden ...

Seite 2
  • 50 MM. DM Einsparung durch spanlose und spansparende Formung Ingenieure Kutscher und Spillner organisieren sparsamsten Materialverbraudi im IFA-Schlepperwerk Brandenburg

    Zur Erweiterung und Unterstützung wird. Die BGL und die Betriebspar- gaben des erzielten Nutzens allen des Rationalisatorenplanes der Na- teiorganisation des IFA-Schlepper- Kollegen des Betriebes die zehn bistionalpreisträger Rubbel und Nau- Werkes unterstützen diesen Beschluß her verwirklichten Vorschlage darmarin wird im IFA-Schlepperwerk ihres Rationalisatorenkollektivs ...

  • Adenauers Kriegsgeschrei und die SPD-Führung

    Gerade jetzt, wo in aller Welt die tmüberhörbare Forderung nach Verständigung mit der Sowjetunion erhoben wird, geht Adenauer zu der zügellosesten Antisowjethetze über. Er fordert die „Verschärfung des kalten Krieges", das heißt "den heißen Krieg und versucht mit seinem .Geschrei über angebliche sowjetische Aggressionsabsichten seine eigenen Anschläge auf den Frieden zu verdecken ...

  • Bevölkerung der Berliner Randgebiete fordert Schutz gegen Provokationen

    Berlin (ADN). Die Bevölkerung der Berliner Randgebiete, die unmittelbar an die Westsektoren grenzen, diskutiert empört über die ständigen Provokationen, die von westberliner Terror- und Mordorganisationen an den Sektorengrenzen erfolgen. In Schreiben an die Regierung der Deutschen Demokrat tischen ;Bepufolik, ...

  • Massenentlassungen in der westdeutschen Industrie — Folge von Adenauers Rüstungspolitik

    Stuttgart (ADN). Seit Beginn der Woche arbeitet auch die Belegschaft der Daimler-Benz A. G. in Stuttgart- Untertürkheim verkürzt, nachdem bereits wenige Tage zuvor von den Direktionen der Adam Opel A. G. in Rüsselsheim und den Kölner Ford- Werken der gleiche Beschluß bekanntgegeben worden war. Aus Hannover wird gemeldet, daß die Hanomagwerke die 40 - Stunden - Woche eingeführt haben ...

  • Erfolge der Frauen im Aufgebot für den Frieden

    Tausende neuer DFD-Mitglieder in Berlin / Chemnitzer Frauen besonders akiv

    Berlin (Eig. Ber.). Im Gebäude der Volkskammer in Berlin beginnt heute die 5/36. Bundesvorstandssitzung des DFD, auf der unter anderem ein Abschlußbericht über die Durchführung des Aufgebotes der deutschen Frauen und Mütter gegeben wird. Die uns aus der Republik und Berlin über dieses Aufgebot vorliegenden Berichte zeigen, daß die Frauen durch ihre Einsatzbereitschaft große Erfolge in diesem Aufgebot erreicht haben ...

  • Frankreich fordert strenge Bestrafung der SS-IVlörder von Oradoar

    Bordeaux (Eig. Ber.). Am Mittwoch begann vor dem französischen Militärgericht in Bordeaux die Verlesung der Anklageschrift gegen die SS-Mörder von Oradour. Am Dienstagnachmittag hatte das Gericht entschieden, daß das Verfahren gegen die 13 elsässischen SS-Verbrecher im Oradour-Prozeß nicht vom Verfahren gegen die deutschen Angeklagten abgetrennt wird ...

  • Wall Street fürchtet Frieden in Korea

    New York (ADN). Zur Verschärfung der amerikanischen Aggression in Korea hat die Wall-Street-Zeitschrift „Business Week" in einem Artikel über die Perspektiven der amerikanischen Wirtschaft im Jahre 1953 aufgerufen. „Dadurch kann die geschäftliche Aktivität auf einem hohen Niveau gehalten werden", gesteht die Zeitung zynisch ein ...

  • Verstärkung des Befreiungskampfes in Vietnam

    Saigon (ADN). „Die vordringliche Aufgabe des vietnamesischen Volkes im neuen Jahr ist die Verstärkung und Festigung der Widerstandskräfte zur Schaffung der Grundlagen für einen endgültigen Sieg im nationalen Befreiungskampf", heißt es in einem Beschluß des Ministerrates der Demokratischen Republik Vietnam ...

  • Tagung des Moskauer Marx-Eogels-Lenin- Instituts über Stalins neues Werk

    Moskau (Eig. Ber.). Im Moskauer Marx-Engels-Lenin-Institut beim ZK der KPdSU wurde am Dienstag eine wissenschaftliche Tagung eröffnet, die dem genialen Werk des Genossen Stalin „ökonomische Probleme des Sozialismus in der UdSSR" gewidmet ist. An der Tagung nehmen wissenschaftliche Mitarbeiter des Moskauer MEL-Instituts, des Lerün-Zentralmuseums und des Instituts für Parteigeschichte beim Moskauer Stadtkomitee der KPdSU teil ...

  • Fehlschaltung unterbrach Stromversorgung

    Berlin (ADN). Ein Sammelschienenkurzschluß wurde durch eine Fehlschaltung am Dienstag um 17.13 Uhr in einem Großkraftwerk verursacht. Hierdurch wurden zahlreiche Hochspannungsleitungen des Verbundnetzes spannungslos, und die Energieversorgung war in vielen Gebieten, insbesondere im Norden und in der Mitte der Deutschen Demokratischen Republik unterbrochen ...

  • Neue Lieferungen von Edelpelzen aus der Sowjetunion

    Leipzig (ADN). Größere Importe sowjetischer Edelpelzfelle sind seit Jahresanfang am Leipziger Brühl eingetroffen. Die ersten umfangreichen Teilsendungen enthielten Persianer, Breitschwänze, Murmel, Weißfüchse, Hermelin, Peshaniki, Iltisse und Wiesel. Weitere Transporte mit Nerzen, Murmel, Hermelin und anderen Fellen werden in den nächsten Tagen erwartet ...

  • ßiank sammelt „strategische Erfahrungen"

    Bonn (Eig. Ber.). Der zukünftige Kriegsminister Westdeutschlands, Theodor Blank, hat von den westlichen Besatzungsmächten die Rückgabe des Archivs des Hitlergeneralstabes gefordert, um die faschistischen Kriegspläne auszuwerten. Wie der Bonner Korrespondent der italienischen Zeitung „Paese Sera" berichtet, ...

  • Spaltung unter i Rcchtssozialisten

    Korn (ADN/Eig. Bcr.). Der Exekutivaussehuß des Provinzverbandes Vicenza der rechtssozialistischen Partei Italiens hat sich unter Hinweis auf die USA-hörige Politik der Parteileitung losgelöst und seine Unabhängigkeit erklärt. Der Anlaß zu dieser Spaltung ist die Zustimmung der rechten Parteiführung zu dem reaktionären Wahlgesetzentwurf de Gasperis ...

  • Hexenjagd auf amerikanische Hochschullehrer

    New York (ADN/Eig. Ber.). Die Hexenjagd in den USA gegen alle des Fortschritts Verdächtigen soll nunmehr auch auf die Universitäten und Hochschulen ausgedehnt werden. So haben drei Ausschüsse des USA- Kongresses, unter ihnen der berüchtigte McCarran-Ausschuß, den Auftrag erhalten, an 25 großen Universitäten in den ganzen Vereinigten Staaten Gestapo-Verhöre durchzuführen, um die Entlassung aller fortschrittlichen Dozenten einzuleiten ...

  • Aus dem Ausland

    Der Absturz einer USA-Superfestung nördlich von Marysville in Kalifornien kostete am Dienstag die aus zwölf Mann bestehende Besatzung das Leben. Mit dem Bau einer Penicillin- Fabrik ist in der Volksrepublik Rumänien begonnen worden. . In Taiyuan, Nordostcliina, nähert sich Chinas größtes Schwermaschinenbau-Kombinat, mit seinen 20 km Straßen- und Schienenwegen und seiner 150 t schweren Vertikaldrehbank, seiner Vollendung ...

  • Eine Geistesblüte aus den USA

    .Dr. Conant ist lür den Posten eines Hochkommissars besonders geeignet, well er als Pädagoge in der Lage ist, dem deutschen Volk und seinen Politikern die Ideale und Ziele der Vereinigten Staaten zu interpretieren.' (.Neue Ztg.")

Seite 3
  • Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg-die Begründer der Kommunistischen Partei Deutschlands

    Tat war die Gründung der Kommunistischen Partei Deutschlands. Genosse Walter Ulbricht charakterisiert die Bedeutung dieser Parteigründung mit den Worten: „Die geschichtliche Bedeutung der Gründung der KPD, die infolge der verspäteten Trennung vom Opportunismus in der Zeit der schärfsten Kämpfe erfolgen mußte, besteht darin, daß damit der Grundstein für eine marxistischleninistische Partei und für die Einheit der deutschen Arbeiterklasse auf revolutionärer Grundlage gelegt wurde ...

  • Zwei Kämpfer für Frieden und Sozialismus

    Karl Liebknecht war den Sozialisten aller Länder schon vor dem ersten Weltkrieg als ein unerbittlicher Gegner des deutschen Imperialismus, als Kämpfer für Frieden, Freiheit, Demokratie und Sozialismus bekannt. Sein Name wurde während des ersten Weltkrieges zum Inbegriff des Kampfes gegen den imperialistischen Krieg ...

  • ihr

    Sieben Jahre nach der Niederwerfung des Hitlerfaschismus haben in Westdeutschland und Westberlin dieselben Kräfte, die den Mord an Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg organisierten und durchführten, schon wieder die Macht in den Händen. Schon wieder werden dort faschistische Banden bewaffnet, um die Kämpfer für den Frieden zu terrorisieren ...

Seite 4
  • der USA

    ie Völker Jugoslawiens werden nicht Sklaven f 7 • _ • / Von Pero Popivoda, jugoslawisches -Imperialisten Sem / Mitglied des Weltfriedensrates

    Das glückliche Leben des Sowjetvolkes, seine großartigen Siege im friedlichen Aufbau, der Aufschwung und das Aufblühen der Wirtschaft und Kultur der Länder der Volksdemokratie zwingen uns Jugoslawen immer wieder, über das Schicksal unseres Vaterlandes nachzudenken, das durch die amerikanischen Unterdrücker und die von ihnen gekaufte Tito-Clique in eine fürchtbare Kata» Strophe gestürzt wurde ...

  • Vom Aufbau des Sozialismus, in der Deutschen Temokrätischen Republik

    Siegerbetriebe im Wettbewerb des ill. Quartals (2. 12., 3. 12., 4. 12.) Über einige Fragen der Ernährung / Von Ministerpräsident Otto Grotewohl (9. 12.) Der Kirmesspruch / Von Margot Pfannstiel (11.12.) Von der 4. Tagung des Nationalen Komitees für den Neuaufbau der deutschen Hauptstadt / Ergebnisse der Arbeit 1952 und über die Weiterführung des Aüfbaus 1953 (14 ...

  • Die deutsche Medizin und die Lehre I.P.Pawlows

    Das Ministerium für Gesundheitswesen und das Staatssekretariat für Hochschulwesen haben unsere Mediziner zu einer Pawlow-Tagung aufgerufen, die gegenwärtig in der Kongreßhalle in Leipzig durchgeführt wird. Es War schon längst an der Zeit, eine solche Tagung zu organisieren. In seinem Schlußwort auf der ...

  • Vom Kampf des deutschen Volkes für Frieden und nationale Einheit

    Appelliert an das nationale Gewissen der Bundestagsabgeordneten / Rede von Präsident W. Pleck (2. 12.) Warum Nein zum Generalkriegsvertrag? / Eine Darstellung vom militärischen Standpunkt (2. 12.) Das deutsche Volk entschied bereits gegen den Generalvertrag / Sonderseite (3. 12.) Berichte von der Debatte über die Kriegspakte im Bundestag (Sortderseiten 4 ...

  • Bedeutsame Mathematiker-Tagung in Berlin

    Teilnehmer aus den Volksrepubliken und aus Westdeutschland anwesend

    Berlin (Eig. Ber.). Am Mittwoch wurde in dem neuen Hörsaal der mathematischen Institute der Humboldt-Universität zu Berlin eine Mathematiker-Tagung eröffnet. Die Bedeutung dieser Tagung wird unterstrichen durch die Anwesenheit von bekannten Wissenschaftlern, den Mathematikern Prof. Dr. Kuratowski und ProL £>r ...

  • Die wichtigsten Beiträge im Monat Dezember 1952

    Der Kampf der Volker gegen die Kriegsbrandstifter

    Antworten J. W. Stalins auf Fragen eines Korrespondenten der „New York Times" / (Extrablatt am 25.12; . „ND" 28.12.) Zu den Antworten J. W. Stalins / Leitartikel (28. 12.) Warum wird der Krieg in Korea Ververschleppt? / Leitartikel der „Prawdä" Vom 29. 11. (2. 12.) Mars regiert Eisenhowers Kabinett Von Nationalpreisträger Albert Norden (10 ...

  • Besorgnis ig London und Washington über Abkommen Ägypten-Sudan

    Kairo (AbN/Eig. Ber.). Die ägyptische Regierung gab am Dienstag den Text eines Abkommens bekannt, das eine ägyptische Mission am Wochenende mit den vier großen Parteien des Sudan abgeschlossen hat. Dadurch kam der britische Botschafter in Kairo, Stevenson, mit dem Text eines britischen Entwurfes für einen Sudanvertrag zu spat ...

  • Internationale Agrarwissenschaftliche Konferenz in Prag

    Prag (ADN). In Prag ist am Dienstag eine internationale Konferenz von Landwirtschaftswissenschaftlern eröffnet worden. An der Konferenz nehmen sowjetische Delegierte mit dem stellvertretenden Präsidenten der Lenin-Akademie für Landwirtschaftswissenschaftert, Olschanski, an der Spitze sowie Delegierte aus den Volksdemokratien Und der Deutschen Demokratischen Republik teil ...

  • Herausgabe der Werke I. P. Pawlows in deutscher Sprache

    Leipzig (ADN). Die Herausgäbe sämtlicher Werke des großen sowjetischen Physiologen und Mediziners I. P. Pawlow bereitet der Akademie- Verlag Berlin für das Jahr 1953 vor. Zur Pawlow-Tagung in Leipzig liegt die Schrift „Die Lehre I. P. Pawlows und die moderne Naturwissenschaft", die der Schüler I. P Pawlows, K ...

  • Wissenschaftler aus der CSR auf der Pawlow-Tagung

    Berlin (ADN). Zur Teilnahme an der Pawlow-Tagung, die heute in Leipzig begann, sind am Dienstag abend in Berlin zwei tschechoslowakische Wissenschaftler, Professor Dr. Vilem Laufberger, Vizepräsident der Akademie der Wissenschäften der , Tschechoslowakischen Republik, und Dozent Dr. Zdenek Servit, stellvertretender Direktor des biologischen Instituts der Tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften, eingetroffen ...

Seite 5
  • Der Hetze des Klassenfeindes im Betrieb jede Basis entziehen

    Die Parteiorganisation im VEB Lowa Waggonbau Weiiriar muß enger mit den Werktätigen zusammenarbeiten

    Überall, wo unsere werktätigen Menschen neue Erfolge für den planmr.ßigen Aufbau des Sozialismus erkämpfen, versuchen die Agenten dei" amerikanischen Imperialisten unsere stürmische Aufwärtsentwicklung ta bremsen. So auch im VEB Lowa Waggonbau Weimar, der mit dreieinhalbtausend Arbeitern wohl der größte Betrieb in Weimar ist ...

  • Schafft mehr technisch begründete Arbeitsnormen!

    Die Bedeutung der technisch begründeten Arbeitsnormen für die Erfüllung des gesamten Planes im Zusammenhang mit der Steigerung der Arbeitsproduktivität ist offenbar noch nicht erkannt. Sonst könnten nicht solche Fälle auftreten, wie wir sie beim VEB Großdrehmaschinenbau „7. Oktober" (Niles) in Berlin vorfanden ...

  • Alarmierende Mängel beim Beginn des Volkswirtschaftsplanes 1953

    Der Volkswirtschaftsplan 1953 ist von der Staatlichen Plankommission gemeinsam mit den Ministerien, S'taatssekretariaten, Bezirken, Betrieben und Institutionen ausgearbeitet und von der Volkskammer zum obersten Gesetz erhoben. Gegenüber den vergangenen Jahren wurden die Voraussetzungen geschaffen, daß jeder Betrieb Vor dem Beginn des neuen Jahres seine Aufgaben kennen und die Durchführung des Planes gründlich vorbereiten konnte ...

  • Neuerer nicht versauern lassen!

    , Um aber mit der Aufklärungsarbelt gleichzeitig wirtschaftliche Erfolge zu erzielen, dazu gehören auch Kenntnis vom Produktionsablauf, Erfahrungen in der Neuererbewegung. Auch in dieser Beziehung kann sich die Parteileitung auf eine ganze Reihe erfahrener Genossen stützen. Da ist z. B. der Genosse Rutkowski, ein im ganzen Betrieb bekannte! Neuerer ...

  • Bürokraten wollten Neuerer der Landwirtschaft einsperren

    In Mirow „verschwand" der Themenplan

    Wie in der Industrie, fand auch in den volkseigenen landwirtschaftlichen Betrieben, den MTS, VEG und Staatlichen Forstwirtschaftsbetrieben der Plan der Rationalisatoren, der Nationalpreisträger Rudi Rübbel und Siegfried Naumann, größtes Interesse. Das kam vor allem in der Übernähme zahlreicher Verpflichtungen zur Steigerung der Produktion, zur Senkung der Selbstkosten und zur Verbesserung der Arbeitsorganisation zum Ausdruck ...

  • Das Vertraqssystem verwirklichen!

    Ein alarmierendes Ergebnis zeigen die Kontrollen über die Vertragsabschlüsse. Zum großen Teil gibt es noch keine Verträge bzw. nur vorläufige Vereinbarungen. Auch für das Energiemaschinenprogramm sind noch nicht alle Verträge abgeschlossen. Die Vertragsgerichte werden darum aufgefordert, umgehend Kontrollen zu organisieren und alle Fälle hart zu bestrafen, wo die Abschlüsse für das Energieprogramm nicht getätigt wurden ...

  • Melkermeister Rlank arbeitet nach Stundenplan

    Melkermeister Blank vom VEG Salsitz, Kreis Zeitz, arbeitet in seinem Kuhstall nach einem genauen Stundenplan. Dadurch ist es ihm möglich, alle im Stall anfallenden Arbeiten in acht Stunden zu erledigen und trotzdem viermal zu melken. Entgegen der alten Arbeitseinteilung, die meistens eine Arbeitszeit von 12 bis 16 Stunden umfaßte, hat Melkermeister Blank mit seiner Brigade folgenden Plan aufgestellt: 3 ...

  • Gewerkschaft und Verwaltung hinken hinterher

    obwohl einige Maschinen-Traktoren-Stationen, Volksgüter und Staatliche Forstwirtschaftsbetriebe gute Erfolge erreichten, weist die Rationalisatoren- und Erfinderbewegung in der volkseigenen Landwirtschaft noch erhebliche Mängel auf. Der Grund hierfür ist, daß sieh weder der Zentralvorstand der Gewerkschaft Land und Forst noch das Ministerium für Land- und Forstwirtschaft um die planmäßige Entwicklung dieser Bewegung in allen Betrieben kümmern ...

  • Die Normen wurden ohne die Arbeiter gemacht

    In der Kernmacherei arbeitet die parteilose Kollegm Gfiößbäch. Sechs Jahre ist sie schon im Betrieb. Sie kennt ihre Arbeit und beherrscht jeden Handgriff genau. Dennoch blickt sie kaum einen Moment auf. „Entschuldigen Sie, aber ich habe wirklich keine Zeit, die Norm ;st nur schwer zu schaffen. Da muß man sich schon gewaltig anstrengen", sagt sie ...

  • Förmerbrig»de Möller spart 64000 Minuten ein

    Halle (ADNJ. 64 000 Minuten an Arbeitszeit wifd die Förtnerbrigaäe Wilhelm Müller äet WerkzeugmäSdilnehfäbrik Aschersleben durch eins freiwillige Nermerhö'hung Im Planjahr 1953 einsparen. Ifn gesamten Betrieb Wollen die Werktätigen in diesem Jähr insgesamt 5000 Normen überarbeiten, ürfi einen Voraussichtlichen wirtschaftlichen Nützen von 50 000 DM zu erzielen" ...

Seite 6
  • Colonel Foster ist schuldig"/

    Roger Vailland in den Kammerspielen des Deutschen Theaters

    Korea ... Welcher Deutsche könnte die Au^en verschließen vor der bestürzenden Parallele zwischen dem, was in dem fernen „Land des stillen Morgens" der offenen Aggression jenes 25. Juni 1950 voraufging, und der permanenten Provokation, zu der die gleichen amerikanischen Kriegseinpeitscher Deutschland ...

  • Die neuen Gehaltssätze der Lehrer in der Deutschen Demokratischen Republik

    Eine Unterredung mit Staatssekretär Laabs

    Auf Grund eines Beschlusses des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik wurde durch Verordnung vom 19. Dezember vorigen Jahres für die Lehrkräfte und Pionierleiter an den allgemeinbildenden Schulen, an den Einrichtungen d«r Lehrerbildung und an den Pädagogischen Schulen für Kindergärtnerinnen eine umfassende Neuregelung der Lehrergehälter vorgenommen, die am 1 ...

  • Kein Geld für junge Lehrer in Westdeutschland

    Über die katastrophale Lage des Lehrernachwuchses in Westdeutschland berichtet die „Norddeutsche Zeitung" in Hannover: „Aus Protest gegen die schlechte Lehrerbesoldung beschlossen an sieben der acht niedersächsischen Pädagogischen Hochschulen entweder alle oder aber fast alle Studierenden, sich in andere Berufe umschulen zu lassen ...

  • Berlin II

    Nachrichten: 4.33; 5.30; 6.30; 7.30; 10.30; 11.30; 16.30; 18.30; 21.30; 0.30. 8.15: Deutsche, auf die wir stolz sind: Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg — 11.00: Kompliziertes einfach gesagt: Choreographie — 12.00: Wir sprechen für Westdeutschland — 13.00: Für die Produktionsgenossenschaften — 14.00: Unsere Jugend lernt — 14 ...

  • Aus dem Programm des deutschen demokratischen Rundfunks

    Donnerstag, 15. Januar Berlin I

    Nachrichten- 5.00; 6.00; 7.00; 8.00; 10.00; 12.00; 13.00; 18.00; 20.00; 22.00; 24.00; 1.00. 10.10: Programm der KPD zur nationalen Wiedervereinigung Deutschlands — 11.00: Die Frau in unseren Tagen — 12.20: Für die Bauern — 13.15: Berliner Stunde — 14.10: Dem Gedenken Karl Liebknechts und Rosa Luxemburgs — 15 ...

  • Berlin III

    Nachrichten- 4.45; 5.45; 7.45; 9.45-12.45; 16.45; 18.45; 21.45; 0.45. 6.45: Leitartikel des Organs des ZK der SED „Neues Deutschland" — 7.15: Steno, Folge 276b — 8.15. Wir sprechen für Westdeutschland — 9.20: Kindergartenfunk — 12.C0: Für die Werktätigen im Maschinenbau — 12.35- Für die MTS — 14.00: Pionierfunk — 16 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Während in Mitteleuropa unter dem Einfluß des ausgedehnten Hochdruckgebietes leichter bis mäßiger Frost herrscht, bringen die im hohen Norden vorüberziehenden Tiefdruckgebiete den skandinavischen Ländern mildes Wetter. YVetteraussichten: Schwache, im Küstengebiet mäßige Winde um Südwest, überwiegend stark bewölkt, nur vereinzelt im Norden der DDR etwas Niederschlag ...

  • Wiederaufbau der Lutherstätten

    Der Wiederaufbau des Erfurter Augustinerklosters, das durch seine Lutherstätten weit über Deutschlands Grenzen hinaus bekannt ist, hat in den letzten Monaten weitere Fortschritte gemacht. Auf dem Zwischengebäude, das beide Klosterflügel miteinander verbindet, wurde der Dachstuhl errichtet und dieser Tage das Richtfest begangen ...

  • Gastausstellung des Museums Schwerin

    Die Deutsche Akademie der Künste am Robert-Koch-Platz eröffnet am Freitag, dem 16. Januar 1953, eine Gastausstellung des Staatlichen Museums Schwerin mit Werken des Landschaftsmalers Johann Alexander Thiele (1685 bis 1752), der der deutschen Landschaftsmalerei des 18. Jahrhunderts entscheidende Impulse gegeben hat ...

  • Theaterkonferenz in Berlin

    Vom 17 bis 18. Januar 1953 findet im Plenarsaal der Volkskammer in Berlin eine Theaterkonferenz über das Thema. „Das sowjetische Theater — unser Vorbild im Kampf um den sozialistischen Realismus an deutschen Bühnen" statt, zu der von der Staatlichen Kommission für Kunstangelegenheiten die Intendanten ...

Seite 8
  • Der „nicht eingeplante" Winter und die Straßenreinigung

    Zur Vorbereitung der heutigen Einwohner-Versammlung im Bezirk. Pankow

    In zahlreichen Leserbriefe^ an unsere Redaktion werden mit Recht die mangelhafte Straßenreinigung und Müllabfuhr angeprangert und vom Magistrat sofortige Maßnahmen zur Behebung der Mängel gefordert. Unser Leser Charles Dewey, Berlin- Pankow, Arkonastraße 1, schreibt uns u. a.: „Seit etwa 14 Tagen klappt die Müllabfuhr im Bezirk Pankow nicht mehr ...

  • Hamburger Arbeiter sahen die Slalinallee

    „Hier werden wahre Paläste für die Arbeiter gebaut"

    Vor einigen Tagen weilten zehn Hafen- und Werftarbeiter, Schauerleute und Angehörige der Seegewe^kschaft aus Hamburg zu einem Besuch des demokratischen Sektors in Berlin. Die zehn Hamburger, die bis auf einen Arbeiter alle parteipolitisch nicht organisiert sind, wollten die Stalinallee mit eigenen Augen sehen ...

  • <ff W OEf

    Alte Freundschaften wurden wie dar erneuert Von Erich Hansen

    Meisfer der Deutschen Demokratischen Republik im Zweier- und Viererbob Der bekannte Oberholer Bobfahrer schrieb uns wenige Stunden vor seiner Abreise nach Garmisch-Partenkirchen den nachstehenden Artikel, der sich auf die einige Tage zuvor durchgeführten gesamtdeutschen Verhandlungen in Garmisch bezieht ...

  • Charlotte Scholz, DDR-Mei>terin im Geräfe-Achtkampf

    Für Ihre hohen sportlichen Leistungen wurde die in vielen internationalen Wettkämpien bewährte DDR- Meisterin im Geräte-Achtkampl, Charlotte Scholz, am 3. v Januar 1953 mit dem Titel „Meister des Sports" ausgezeichnet. Wir veröffentlichen heute einen Bericht von Charlotte Scholz über ihr gemeinsames Training und Aultreten mit der sowjetischen Turndelegation Ende des vergangenen Jahres ...

  • Reuters Wohnungsbauprogramm zusammengebrochen

    Das sogenannte Wohnungsbauprogramm der westberliner Verwaltung ist völlig zusammengebrochen. Das zeigt die Lage auf der „Großbaustelle Lankwitz", die im September vorigen Jahres nach Meldung der westberliner Presse bereits in Angriff genommen sein sollte. Auf dem.Baugelände zwischen der Kaiser-Wilhelm- und der Havensteinstraße herrscht vier Monate nach dem angeblichen Arbeitsbeginn völlige Ruhe ...

  • Westberliner Metallarbeiter antworten auf Betrugsmanöver

    Die rücksichtslose Abwürgung aller Diskussionen über die Forderung der westberliner Metallarbeiter nach einer 15prozentigen Lohnerhöhung hat der Vorsitzende der IG Metall im westberliner DGB, Erich Galle, auf der letzten Vorstandssitzung gefordert. Er versuchte damit, den •reaktionären westberliner Unternehmerverband zu stützen; der verzweifelte Anstrengungen macht, die Metallarbeiter einzuschüchtern ...

  • Groicurlh- Ausschuß verleid igle im vergangenen Jahr 777 Patrioten

    Der Groscurth - Ausschuß führte am Dienstagabend im Haus der Presse in Anwesenheit von Vertretern der Parteien, Massenorganisationen und der Großbetriebe seine Jahresversammlung durch. Im Jahresbericht teilte der 1. Sekretär, Theo Schwieger, mit, daß im vergangenen Jahr 1511 Verhaftungen von Patrioten und Friedenskämpfern ...

  • Jetzt kann auch sonntags eingekauft werden

    Ab 18. Januar sind, wie bereits gemeldet, das HO - Warenhaus am Alexanderplatz und das HO-Bekleidungshaus in der Rathausstraße sowie die Imbißhalle in Karlshorst sonntags Von 14 bis 13 Uhr geöffnet. Die werktätigen Berliner und die Bevölkerung der Randgebiete Berlins haben diese Nachricht mit großer Freude begrüßt ...

  • „Für die Boxer der DDR wird viel getan"

    In unserer Ausgabe vom 9. Januar berichteten wir bereits von der bisher größten gesamtdeutschen Boxveranstaltung in Köln seit der Aulhebung der Oberweseler Beschlüsse. Im Kölner Williamsbau standen sich eine Auswahl der Sportvereinigung Empor, die nicht das stärkste Aufgebot dieser Sportvereinigung darstellte, und die Boxstaffel vom Mittelrhein gegenüber ...

  • Deine PARTEI ruft dich

    öffentliche Lektionen

    Heute, Donnerstag, 18 Uhr, im großen Lektionssaal des Parteikabinetts. Thema: „Die Aufgaben eines Zirkelleiters im Parteilehrjahr." Lektor: Friedrich K r a n c t z, Mitarbeiter des Parteikabinetts. Eingeladen sind die Kreisseminarlehrer aller Kategorien und Zirkellehrer. Freitag, 16. Januar, 18 Uhr, im großen Lektionssaal des Parteikabinetts ...

  • Propagandisten

    Wir erinnern noch einmal an die heute, Donnerstag, um 16 Uhr im kleinen Lektionssaal des Parteikabinetts stattfindende Besprechung der für Propaganda verantwortlichen Leitungsmitglleder der Betriebsparteiorganisationen. Einladungen wurden bereits herausgegeben. Bezirksleitung Groß-Berlin der SED heute, Donnerstag, an der methodisaien Lektion im Parteikabinett teil ...

  • Freitag, 16. Januar

    Pankow: Propagandisten: Um 17.30 Uhr finden die Kreisseminare zur Vorbereitung der Schulungsabende des Parteilehrjahres an den bekannten Orten statt. Friedrichshain: 17.30 Uhr, Propagandisten-Seminar (Lektion) im Parteihaus, großer Saal. Teilnehmer' Lehrer und Assistenten aller Zirkelkategorien sowie die Propagandakommission und alle Genossen Propagandisten ...

  • Die aufgerufenen Kohlenabschnitte

    der Hausbrandkarte 1952 verlieren am 31. Januar ihre Gültigkeit. Auf Abschnitt I aller Januar- Lebensmittelkarten des demokratischen Sektors werden bis 31. Januar 250 Gramm Zwiebeln abgegeben. „Was muß im Bezirk Prenzlauer Berg verbessert werden?", ist das Thema einer öffentlichen Einwohnerversammlung am heutigen Donnerstag, 15 ...

  • Abenduniversität

    3. allg. Lehrgang: Heute, Donnerstag, 18 bis 21 Uhr in der Humboldt-Universität, Auditorium-Maximum, Lektion über die Weiterentwicklung des Marxismus- Leninismus in dem Werk J. W. Stalins „ökonomische Probleme des Sozialismus in der UdSSR". Lektor: Genosse PecK.

  • STREIFLICHTER AUS BERLIN

    Wegen Stromkabelschadens mußte am Dienstagnachmitag ein U-Bahnzug der Linie A auf dem Bahnhof Märkisches Museum aus dem Verkehr gezogen werden, so daß zwischen Spittelmarkt und Alexanderplatz in beiden Richtungen eine einstündige Verkehrsstörung eintrat.

  • Nachruf

    Unser Genosse Wilhelm Borchert Ist verstorben. Seit 1909 politisch organisiert, war er bis zu seinem Tode ein aktiver Genosse. Die Beisetzung findet am 15. Januar um 15 Uhr auf dem Friedhof der Markusgemeinde in Hohenschönhausen statt. Kreis Lichtenberg

  • Wir gratulieren!

    Unser Genosse Alfred Stiller feierte am 14. Januar seinen .70. Geburtstag und sein äOjähriges Parteijubiläum. Er ist trotz seines hohen Alters ein aktiver Kämpfer für den Frieden und für die Einheit Deutschlands. Bezirksleitung Groß-Berlin der SED

  • Donnerstag, 15. Januar

    Mitte: 18 Uhr, Tagung der Propagandakommission, Kreisleitung, Zimmer 306. 18 Uhr, die Propagandisten aller Zirkelkategorien des Kreises Mitte nehmen

  • Volksbuhne, Berlin C 2, Inselstr. 12

    15. Januar: Abt. 66 (ausnw. Donnerstag) Deutsches Theater; Abt. 74 Staatsoper; Abt. 4 Theater am Schiffbauerdamm.

Seite
Zum Jahrestag der Ermordung Karl Liebknechts und Rosa Luxemburgs Brigade „Ernst Thälmann'* ruft zum Wettbewerb im Karl-Marx-Jahr Den Frieden verteidigen, heißt Adenauers Kriegs vertrage zerreißen! rührnngsung ehemaliger Soldaten" in Westdeutschland: Kriegspakle widersprechen nationalem Interesse Ruhrkumpel zum Lohnstreik fest entschlossen Generalmajor Trus§ow an Brigadegeneral Gard Kundgebungen ron Stralsund bis Görlitz: Ethel und Julius Rosenberg dürfen nicht sterben! Mathematiker-Tagung in Berlin eröffnet Berlin: Stralsund: Nationalpreisträger Hans Marchwitza: „Gebietet diesem Mord Einhalt!" Görlitz: J. W. Stalin empfing Frau Sang Ttching-ling und Professor Kao Mo-jo Heringsdorf: Mirow/Neustrelitz:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen