19. Dez.

Ausgabe vom 04.01.1952

Seite 1
  • Arbeiterklasse und Nation

    Die nationale Existenz des deutschen Volkes ist aufs äußerste bedroht. Die Annahme des Schuman- Plans durch den Bonner Bundestag, das heißt die Auslieferung der westdeutschen Kohlen-, Stahl- und Eisen- Wirtschaft unter die Oberhoheit des amerikanischen Finanzkapitals, und die in den Geheimbesprechungen ...

  • Ministerrat stimmte dem Entwurf eines Gesamtdeutschen Wahlgesetzes zu

    Berlin (ADN). Das Amt für Information teilt mit: In der ersten Sitzung des Ministerrats im Jahre 1952 stand die Beratung über den Entwurf eines Wahlgesetzes für Gesamtdeutsche Wahlen auf der Tagesordnung. An der Beratung nahmen die Mitglieder der Kommission teil, die von der Regierung eingesetzt wurde, um unter dem Vorsitz des stellvertretenden Ministerpräsidenten Walter Ulbricht den Entwurf des Wahlgesetzes fertigzustellen ...

  • Vom 76. Geburt§tag Wilhelm Piecks

    Berlin (ADN). Der Präsident der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieck, empfing an seinem 76. Geburtstage in seinem Amtssitz Schloß Niederschönhausen die Repräsentanten des politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Lebens der Deutschen Demokratischen Republik, Vertreter der Sowjetischen Kontrollkommission in Deutschland, das Diplomatische Korps und Abordnungen aus Betrieben, Verwaltungen und Schulen ...

  • Präsident Pieck bei den Aufbaukolonnen

    Geburtstagsglückwünsche der Aufbauhelfer / Mitglieder der IDFF halfen bei der Enttrümmerung

    Berlin (Eig. Ber.). Präsident Wilhelm Pieck besuchte am Donnerstag in Begleitung von Oberbürgermeister Ebert und Hans Jendretzki die Berliner an den Enttrümmerungsstätten in der Weberstraße. Mit Hochrufen und Sprechchören gratulierten die freiwilligen Aufbauhelfer ihrem Präsidenten zu seinem 76. Geburtstag ...

  • Aktion der „Notgemeinschaft" gegen die Wiederaufrüstung Westdeutschlands

    Essen (Eig. Ber.). Die westdeutsche Nachrichten-Agentur DPA verbreitete am Donnerstag folgende Mitteilung: Die unlängst von dem früheren Bundesinnenminister Dr. Gustav Heinemann und der Zentrumsvor1- sitzenden Helene Wessel gegründete „Notgemeinschaft für den Frieden" will den Bundestag in einer Petition bitten, jede Aufrüstung abzulehnen und die Bundesregierung zu einer Politik redlicher Verständigung und Bemühungen um die Wiedervereinigung Deutschlands zu veranlassen ...

  • Warnstreik der Ruhrkumpel gegen Schuman-Plan

    KPD-Parteivorstand wendet sich an Bundestagsabgeordnete / 1600 französische Arbeiter streiken

    Düsseldorf (Eig. Ber.). Mit einem Warnstreik protestierten 300 Kumpel der Schachtanlage „Ewald I/II" in Herten am Mittwoch auf das schärfste gegen die von der Bonner Regierung ohne Befragen der Bevölkerung beabsichtigte Ratifizierung des Schuman-Kriegsplanes. Die große Empörung der westdeutschen Werktätigen ...

  • Aus der Ansprache des Minislerpräsidenten Grotewohl

    „Hochverehrter Herr Präsident! Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik entbietet Ihnen zu Ihrem 76. Geburtstage die herzlichsten Glückwünsche. In Ihrer Person und in Ihrem Wirken sieht unser Volk nicht nur den Ausdruck seines eigenen kämpferischen Strebens nach Frieden, nationaler Unabhängigkeit, Einheit und Demokratie, sondern alle fortschrittlichen und friedliebenden Völker sehen darin die Verkörperung der demokratischen Friedenskräfte Deutschlands ...

  • Dr. Wirths Initiative wird überall erörtert

    Berlin (Eig. Ber.) In allen Teilen Deutschlands hat der Mahn- und Kampfruf des ehemaligen Reichskanzlers, Dr. Josef Wirth, an die Mitglieder des Bundestags und des Bundesrats gegen den Schuman-Plan große Aufmerksamkeit erregt. Selbst die westberliner Presse, die wegen ihres kanaillenhaften Kriegs! argons berüchtigt ist, muß Wirth bescheinigen, daß er „als aufrechter Demokrat bekannt ist" („Berliner Anzeiger"), daß er „zu den aktivsten und populärsten Politikern gehörte" („Telegraf") ...

  • N. M. Schwernik dankt Wilhelm Pieck

    Berlin (ADN). Der Präsident der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieck, erhielt vom Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, N. M. Schwernik, auf seine Neujahrsglückwünsche folgendes Danktelegramm: „Ich danke Ihnen, Genosse Präsident, für die freundschaftlichen Neujahrsgrüße und -glückwünsche ...

  • Weitere Hilfe aus der DDR

    Berlin (Eig. ßer.). Die Belegschaft der Flachglashütte in Radeburg will über das Plansoll des Betriebsplanes hinaus 10 000 qm Fensterglas für Berlin produzieren. Die Belegschaft des VE3 Sanar-Ofen- und Herdbau in Mühlhausen will im Jahre 1952 monatlich fünf Kachelöfen aus eingespartem Material in freiwilliger Mehrarbeit für den Wiederaufbau Berlins zur Verfügung stellen ...

  • Glückwünsche der Kommunistischen Partei

    Düsseldorf (ADN). Der Parteivorstand der KPD übermittelte dem Präsidenten ein Glückwunschschreiben, in dem es heißt: „Zu Deinem 76. Geburtstage übermitteln wir Dir im Namen aller friedliebenden Menschen Westdeutschlands herzliche und brüderliche Kampfesgrüße. Als Präsident der Deutschen Demokratischen Republik bist Du der Repräsentant des ganzen deutschen Volkes ...

  • Westdeutsche Geschenke für die besten Aufbaubrigaden

    Stuttgart (Eig. Ber.). Als Prämie für die beste Aufbaubrigade Berlins stiftete der Stuttgarter Kunstmaler, Professor Freiherr von Sternenfels, ein Ölgemälde. Eine weitere Spende überreichte ein Stuttgarter während einer Feierstunde der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft in Untertürkheim ...

  • Glückwünsche der Parteien und Organisationen

    Berlin (Eig. Ber.). Herzliche Glückwunschschreiben erhielt Präsident Wilhelm Pieck zu seinem 76. Geburtstag vom Hauptvörstand der Christlich-Demokratischen Union, vom Parteivorstand der Liberal- Demokratischen Partei Deutschlands, vom Parteivorstand der National- Demokratischen Partei Deutschlands und vom Parteivorstand der Demokratischen Bauern-Partei Deutschlands ...

Seite 2
  • Berliner Rundfunk

    4. Januar 1952 / NEUES DEUTSCHLAND / Nr. 3, Seite 2 Beim Aufhauprogramm Weltecho auf Stalin-Botschaft an japanisches Volk Tokio (ADN). Der Tokioter Rundfunk Übermittelte in seiner Dienstagmorgensenduhg die Neujahrsbotschaft J W Stalins an das japanische Volk im vollen Wortlaut und berichtete im Laufe des Neujahrstages mehrmals über die Ausführungen Stalins ...

  • Ministerrat stimmte dem Entwurf eines Gesamtdeutschen Wahlgesetzes zu

    (Fortsetzung von Seite l) offenkundig als lächerliche und erfolglose Bemühungen gezeigt. Dazu kommt nodi, daß die mit großem Geschrei vertretene Auflassung gewisser Bonner Kreise, daß eine solche ausländische Kommission eine unabhängige Kommission sei, sicherlich von denjenigen, die das behaupten, selbst nicht geglaubt wird ...

  • Weltecho auf Stalin-Botschaft an japanisches Volk

    Tokio (ADN). Der Tokioter Rundfunk Übermittelte in seiner Dienstagmorgensenduhg die Neujahrsbotschaft J W Stalins an das japanische Volk im vollen Wortlaut und berichtete im Laufe des Neujahrstages mehrmals über die Ausführungen Stalins. Die japanischen Zeitungen veröffentlichten den Wortlaut der Stalin-Botschaft am Mittwoch ...

  • Sie wollen das Volk mit Lügen betrügen

    Die Kriegsbrandstifter gehen ins freue Jahr mit einar neuen Schlappe. Die Plevenplan-Konferenz, die noch in den letzten Tagen des alten Jahres die Europa-Armee unter Dach und Fach bringen sollte, mußte ohne Ergebnis abgebrochen werden. Der tiefe Abscheu der Völker vor den amerikanischen Aggressionsplänert ...

  • Ztvei Entivürfe

    Am ersten Arbeitstag des neuen Jahres hat die Reglerungskommlssioti der Deutschen Demokratischen Republik die wichtigste aller vor unserem Volke stehenden Aufgaben behandelt: die Frage der Wiedervereinigung des Vaterlandes. Während Adenauer in seiner Ncit|ahrsbotschaft kehl Wort zu diesem dringlichsten ...

  • Wahlgesetzen!wurf entspricht dem Wunsche aller Deutschen

    Westdeutsche Gemeinden hunderprozentlg gegen Uemilitarisierungspolitik Adenauers

    Berlin (Eig. Ber.). Der Wahlgesetzentwurf der Regierungskommission der Deutschen Demokratischen Republik entspricht dem Wunsch aller Deutschen nach friedlicher Wiedervereinigung. Das beweisen zahlreiche Zustimmungen aus allen Teilen Deutschlands, Der frühere Abgeordnete des preußischen Landtags, Heinz ...

  • INationalkongreß mm Schutz der Kinder

    Volkskammerpräsident Dieckmann zur Eröffnung der heutigen Tagung

    Berlin (Eig. Ber.). Vom 4. bis 6. Januar findet in Berlin der Natiohalkongreß der „Deutschen Gemeinschaft zum Schutz der Kinder" statt. Prof. Dr. Robert Alt von der Pädagogischen Fakultät der Humboldt-Universität Berlin wird über „Die internationale Bewegung zum Schutz der Kinder" sprechen. Die Hamburger ...

  • Wahlerfolge des Linksblocks in Indien

    Ägypten lehnt USA-Pläne ab / Sieg der Aktionseinheit in Österreich

    Neu Delhi (ADN). Weitere große Wahlerfolge errang die Einheitsfront des indischen Linksblocks im Fürstentum Haiderabad. Im Bezirk Varagannapat erhielten die Kandidaten des Linksblocks 9400, die Indische Kongreßpartei — die Regierungspartei — 6600 und die Rechtssozialisten nur 2G00 Stimmen. In Travankor Kotschin erhöhte sich die Zahl der gewählten Kandidaten des Linksblocks auf 20 ...

  • USA-Heimkehrer erwartet Verhaftung .

    Interventenverluste in Korea / Weitere Verhandlungen in Panmunjon

    Toldo (ADN). Der Tokioter Korrespondent der amerikanischen Rundfunkgesellschaft NBC, Levine, berichtete am Mittwoch, daß Briefe amerikanischer Soldaten, die sich in koreanischen Kriegsgefangenenlagern befinden, an ihre Angehörigen in der Heimat vom amerikanischen Hauptquartier in Tokio geöffnet werden ...

  • Meldungen aus dem In- und Ausland

    Im Klemenit - Gottwald - Kombinat in Kuncice bei Ostrava (CSR) wurde am Dienstag der erste Hochofen angeblasen. Neu fertiggestellte Wohnungen bezogen am Jahreswechsel Hunderte von Warschauer Familien. Ein neues Wasserkraftwerk wurde am Sonntag in Stara Planina (Bulgarien) in Betrieb genommen. Umfangreiche Preiserhöhungen traten ab 1 ...

  • Pastor Niemöller in Moskau

    Moskau (ADN). Der Leiter des Außenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland, der hessische Kirchenpräsident Martin Niemöller ist am Mittwoch in Moskau eingetroffen. Pastor Niemöller, der einer Einladung des Vertreters des Moskauer Patriarchen in Deutschland, des Erzbischofs von Berlin und Deutschland, ...

  • USA empfehlen Koreakrieg als Beispiel

    Paris (ADN). Auf der Mittwochsitzung des 1. Politischen Ausschusses der UN forderte der USA-Delegierte Cohen unter Berufung auf das Beispiel der USA-Intervention in Korea die Erweiterung des gegen den Frieden gerichteten ungesetzlichen Systems der „kollektiven Maßnahmen".

  • Vietnam ersucht um Aufnahme in die UN

    Paris (ADN). Der Präsident der Demokratischen Republik Vietnam, Ho Tschi Minh, hat den Botschafter Vietnams in Peking bevollmächtigt, um Aufnahme der Demokratischen Republik Vietnam in die UN zu ersuchen.

Seite 3
  • VoTkspolen an der Schwelle des neuen Jahres

    Die Zeitschrift der Polnischen Ver= einigten Arbeiterpartei (PZPR), „Try= buna Wolnosci", veröffentlichte zum Jahreswechsel einen Artikel, dem xoir nachstehende Auszüge entnehmen'. Auf dem VI. Plenum des ZK der PZPR im Februar 1951 hatte Genosse Bierut darauf hingewiesen, daß der Kampf um den Frieden ...

  • Die erste Halbschicht

    klugem, offenem Gesicht, Leiter der Entwicklungsabteilung im EAW Treptow und technischer Direktor, ein fast verwegenes Aussehen gibt. Heute und zukünftig ab 17 Uhr — so oft es seine Zeit erlaubt — führt Dr. Mau hier in der Strausberger Straße das Kommando. „Wer hat noch nicht seine Aufbaukarte zum Abstempeln abgegeben? So lange die Wagen noch nicht zurück sind, alle ans Steineputzen ...

  • Bei den „Gipfelstürmern" von Berlin

    Der Ausdruck Gipfelstürmer hat seit Mittwoch in Berlin einen neuea Inhalt bekommen. Jahrelang boten die Trümmcrbertje einen Anblick, der den Berlinern immer wieder ins Herz schnitt. Jetzt gibt es im Friedrichshain kaum eine der zu Steinhaufen zusammengestürzten Ruinen, die nicht durch Fahnen oder Aufbaulosungen allen verkündet: Wir werden bald für immer verschwinden ...

  • Friedenswacht

    Im Kampfe um die Verwirklichung des Sechsjahrplanes und um die Festigung des Friedens ist die moralische und politische Einheit des polnischen Volkes erstarkt. Ein großartiger Beweis dafür war die nationale Volksbefragung für den Frieden. Die achtzehn Millionen Unter-* Schriften für einen Friedenspakt, die wahrend der Volksbefragung geleistet wurden, haben den Kriegstreibern, den Achesons und Trumans, eine unzweideutige Antwort gegeben ...

  • „Das war mein schönstes Geburtstagsgeschenk"

    Präsident Wilhelm Pieck besuchte die freiwilligen Aufbauhelfer in der Weberstraße

    Am 3. Januar, dem zweiten Tag rifes Nationalen Aufbauprogramms, flammten bei Einbruch der Dunkelheit wieder überall an den Enturümmerungsstätten die Scheinwerfer auf. Alle, die das Glück hatten, schon am ersten Tage mit dabei zu sein, wurden bereits am Vormittag im Betrieb mit Fragen bestürmt: „Wie war's?" ...

Seite 4
  • €s lieg? alles mm uns selber

    Roman über den Aufbau des Stahlwerkes Brandenburg

    21. Fortsetzung Auf dem Gang durch das Werk, bei dem Moritz erklärt, welche Gebäude da und dort einmal stehen werden, begegnen die Männer dem Oberbauleiter, einem Mann, von dem die Leute sagen, er sei so groß und breit wie ein Ofen. Er hat ein vergrämtes Gesicht; seine Stimme scheint aus der Tiefe eines Kellers zu kommen ...

  • ,Die Meere rufen' I

    Rufen die Meere wirklich? Hat der geschilderte Aufbau der Volkswerft Wolkow mit seinen Hemmnissen und Freuden wirklich den großen Atem, den der Titel verspricht? Er hat ihn nur zu einem Teil. Die Handlung ist dort stark, wo sie vom menschlichen Konflikt bewegt wird. Der Schiffer Reinhart hat, von seiner ...

  • ERNST-BARLACH-AUSSTELLUNG

    In der Deutschen Akademie der Künste

    Die Akademie der Künste zeigt gegenwärtig Werke des Plastikers und Zeichners Ernst Barlach, der 1938 in Mecklenburg verstorben ist. Die Akademie hat sich offensichtlich von dem Bestreben leiten lassen, der deutschen Öffentlichkeit das Werk eines Künstlers vorzuführen, von dem sie glaubte, daß in ihm das Streben zur Verbindung mit dem Volke, besonders mit der Bauernschaft lebe ...

  • Minister Wandel an Lehrer und Schüler

    Aus einer Rundfunkansprache zum Unterrichtsbeginn im neuen Jahr

    Zur Wiederaufnahme des Schulunterrichts im Jahre 1952 hielt der Minister für Volksbildung der Deutschen Demokratischen Republik, Paul Wandel, in der Heinrich- Schliemann-Schule in Berlin am Donnerstagmorgen eine Ansprache, die über den Rundfunk übertragen und in allen Schulen der Deutschen Demokratischen Republik in Gemeinschaftsempfängen abgehört wurde ...

  • Der Film über Präsident Wilhelm Pieck - ein großer Erfolg!

    Der in hundert Lichtspieltheatern und Vorführstellen des Landfilms in der DDR und im demokratischen Sektor von Berlin am 2. Januar angelaufene große Dokumentarfilm der DEFA „Wilhelm Pieck — das Leben unseres Präsidenten" hat überall einen überwältigenden Erfolg. Bereits jetzt melden zahlreiche Lichtspieltheater ausverkaufte Vorstellungen aut mehrere Tage im voraus ...

  • Deutschlandsender

    Sendungen des Tages: 16.35: Freundschaft der Völker mit der SU — 17.35: Die DDR im friedlichen Aufbau — 18.00: Konzert für die beste Wettbewerbsbrigade — 19.00: Wir sprechen für Westdeutschland — 19.45: „Die Magd als Herrin" — 21.50: Zum Parteischuljahr der SED. 11.00: Für die Hausfrau — 12.00: Landfunk — 12 ...

  • Mitteldeutscher Rundfunk

    12.10: Wir senden für die volkseigenen Betriebe — 12.25: Musik zum Mittag — 13.15: Volkstümliche Musik nach Tisch — 14.00: Pädagogischer Funk — 14.10: Aus dem Leben der Natur — 14.30 Kammermusik — 15.00: Hans und seine Bretter — 15.45: Wie sich die Bilder gleichen — 16.05: Das MDR- Orchester spielt — 17 ...

  • Berliner Rundfunk

    Sendungen des Tages: 16.05: Eine Reise durch die Volksdemokratien — 17.00: Hier spricht die KPD — 18.00: Friedensbewegung — 19.15: „Der Chirurg", Hörspiel — 21.00: Wir sprechen für Westdeutschland. 12.00: Landfunk — 12.10: Musik zur Werkpause — 12.50: Funkecho der Wirtschaft — 13.10: Berliner Stunde — 14 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Über die britischen Inseln und die Nordsee fließt kühle Meeresluft nach Mitteleuropa. Wetteraussichten: Am Freitag bei abflauenden Winden aus West wolkig mit Aufheiterungen, kühler. Tageshöchsttemperaturen nur wenige Grade über Null, nachts verbreitet leichte, örtlich mäßige Fröste ...

Seite 5
  • ,Schuinan-Plan wollen« heißt deut§ehe Einfielt nicht wollen44

    Das westdeutsche Nachrichtenmagazin „Der Spiegel" prangert in seinem Januar* Heft in außergewöhnlich scharfer Weise die Bonner Spaltungspolitik an. Iris* besondere wendet sich das Blatt gegen den Schümar^Plan, die wirtschaftliche Vor= Bereitung eines neuen Krieges, durch dessen Ratifizierung die Teilung Deutsch* lands ihre Krönung finden soll ...

  • Wunschaiibauplan für 1953 wurde beraten

    Zentrale Aussprache zwischen Ministein und VdgB-Funktioniiren

    Berlin (ADN). Der Vorbereitung zur Wunschanbaüplanung für die Ernte 1953 diente eine zentrale Konferenz der Staatlichen Plankommission, die am Mittwoch im Haus der Ministerien in Berlin stattfand. An der Konferenz nahmen der Vorsitzende der Staatlichen Plankommission und stellvertretende Ministerpräsident, ...

  • Die Besten des Volkes in die Reihen der Partei!

    Traktoristen und Landarbeiter stärken die Partei auf dem Lande Im Beschluß des Sekretariats des ZK der SED zur Neuaufnahme von Kandidaten der Partei heißt es u.a.: „Der Ruf unserer Partei ergeht an die klassenbewußten Arbeiter und Arbeiterinnen, die in den Maschinenausleihstationen und den volkseigenen ...

  • Arbeiter und Intelligenz schaffen Hand in Hand

    Auch in unserem Chemie-Werk gab es einige Genossen, die noch kein richtiges Verhältnis zu unserer technischen Intelligenz hatten. Diese Genossen waren der Meinung, daß die Intelligenz „zu hohe Prämien" erhält. Solche Ansichten wurden oft in Parteiversammlungen und auch in persönlichen Diskussionen geäußert ...

  • Wer ist vertragspflichtig?

    Vertragspflichtig sind alle volkseigenen und ihnen gleichgestellten Betriebe. Alle Betriebe und Handelsorgane der volkseigenen Wirtschaft haben im Rahmen der sich aus dem Volkswirtschaftsplan ergebenden gegenseitigen Beziehungen Verträge abzuschließen, die diese gegenseitigen Beziehungen, d. h. die Lieferung und Abnahme von Waren, Zahlungsverpflichtungen usw ...

  • FEWA-Werkes, Chemnitz

    Vorschläge zur Beschlußfassung unterbreitet. Die gefaßten Beschlüsse werden dann den Gewerkschaftsorganisatoren erläutert. So wurde z. B. beschlossen, in unserer Gewerkschaftsschule besonderen Wert auf die Erläuterung der Bedeutung der kameradschaftlichen Zusammenarbeit der Arbeiterklasse mit der technischen Intelligenz zu legen ...

  • Welche Folgen haben Vertragsverletzungen?

    In jedem Vertrag muß eine Vertragsstrafe (Konventionalstrafe) festgelegt sein, die bei Nichteinhaltung der vertraglich getroffenen Vereinbarung zu zahlen ist. Diese Konventionalstrafen sind in jedem Fall einer Vertragsverletzung von dem Partner zu zahlen, der den Vertrag verletzt hat. Die Zahlung der Konventionalstrafe befreit nicht von der Erfüllung des Vertrages oder des jeweils zu Vereinbarenden Schadenersatzes ...

  • Ein Jahr erfolgreicher Friedenskampf

    Nr. 52 der Zeitung „Für dauerhaften Frieden, für Volksdemokratie!" Im Leitartikel der Nr. 52 des Organs des Informationsbüros der Kommunistischen und Arbeiterparteien „Zwei Welten — zwei Bilanzen" wird ein Rückblick geboten auf die gewaltigen Erfolge der sozialistischen Sowjetunion, der volksdemokratischen Lander und der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • • Produktionsverpflgclilungen — das sdtaön§te Geschenk für unseren Präsidenten

    Unsere Werktätigen sichern guten Start für das 2. Planjahr

    Schwarza (Eig. Ber.). Im Thüringischen Kunstfaserwerk „Wilhelm Pieck" wurde am Geburtstag unseres Präsidenten Wilhelm Pieck der zweite Aktivistenplan des Betriebes fertiggestellt und dem Präsidenten durch eine Delegation des Betriebes übergeben. Der Aktivistenplan sieht eine Einsparung von 1 558 802,— DM vor ...

  • Das Allgemeine Vertragssystem - Bindeglied zwisdien den Betriehen

    zur Verordnung über die Einführung des Allgemeinen Vertragssystems

    Der Anregung des 6. Plenums des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands entsprechend, hat der Ministerrat der DDR in seiner Sitzung vom 6. Dezember die „Verordnung über die Einführung des Allgemeinen Vertragssystems für Warenlieferungen in der volkseigenen und der ihr gleichgestellten Wirtschaft" beschlossen ...

  • 422 Kumpel erfüllen ihren Förderplan mit 105

    Berlin (Eig. Ber.). In allen volkseigenen Betrieben wurde das neue Planjahr mit Verpflichtungen im Rahmen des Massenwettbewerbs im I. Quartal 1S52 begonnen, um dadurch die Planziele des ersten Vierteljahres übererfüllen zu können. Im Steinkohlenwerk Deutschland verpflichteten sich 422 Kumpel, den Förderplan des I ...

  • Riesa am beslen im Massenwettbewerb

    Hennigsdorfer Kumpel beste bei den Walzwerkern

    Riesa (Eig Ber.) Die Brigaden des Stahl- und Walzwerkes Riesa haben im Massenwettbewerb des IV Quartals 1951 ausgezeichnete Leistungen erzielt. Mit 112,6 Prozent Quartalsplanerfüllung siegten die Riesaer Stahlwerker in der Rohstahlproduktion vor der Max-Hütte, Thale und Hennigsdorf. Die Riesaer Walzwerker wurden mit einer Quartalsplanerfüllung von 116,7 Prozent Zweite, hinter den ausgezeichneten Kumpeln des Stahl- und Walzwerkes „Wilhelm Florin", Hennigsdorf, die 119,8 Prozent erreichten ...

  • Kumpel und Ingenieure erkämpften den Wettbewerbssieg für die Max-Hütte

    Die Eisenhüttenleute der Max=Hütte Unterwellenborn haben den erhöhten Operativplan übererfüllen können, Well sie neue Arbeitsmethoden anwandten und in engster Verbindung mit der technischen Intelligenz des Betriebes arbeiteten. Am Niederschachtofen wurde die Produktion von Gießereiroheisen um mehr als ein Drittel erhöht ...

Seite 6
  • Wann machst du deine nächste Aufbauschicht?

    Der erste Taq des Nationalen Aufbauproqramms — von einem Trümmerberg aus gesehen

    Barnim- Ecke Weinstraße ist der Arbeitsplatz des „Neuen Deutschland" Bevor wir hinkamen, war dort ein großer Schutthaufen. Als wir ihn aber erreicht hatten, verwandelte er sich mit Sekundenschnelle in einen kribbelnden, quirlenden Ameisenhaufen. Wir stürzten uns auf die Arbeit, als hätten wir uns jahrelang gerade nach diesen halben und ganzen Ziegelsteinen gesehnt ...

  • Jahresbilanz der westberliner Remilitarisierung

    Zwei Todesopfer und 20 Verletzte / 100 000 DM Manöverschäden im Grunewald

    Im vergangenen Jahre sind die Kriessvorbereitungen in Westberlin aus dem Stadium der geheimen, das Licht der Öffentlichkeit scheuenden Versuche herausgetreten. 1951 begannen die Verantwortlichen in Westberlin mit der offenen Remilitarisierung. Die Bilanz des verflossenen Jahres zeigt, daß diese Entwicklung dem einen Ziel dienen soll: einen neuen Krieg vorzubereiten ...

  • II. Lehrjahr

    Politische Grundschule: Termin wird noch bekanntgegeben Stalin-Biographie Fredtag, 11. Januar, 18 Uhr. Es nehmen teil: Demokratischer Sektor — Kreisseminarlehrer; Westkreise und Ministerien — Zirkellehrer (3 Std 1. T h e m a : J W Stalin über die Aufgaben in der Wirtchaft, III. Teil. nowleute am 17. ...

  • Jugendschwimmer gaben ein Beispiel

    ETV Hamburg im Hubertusbad / Drei neue Landesbestzeiten

    Die Knaben- und. Jugendschwimmer des ETV Hamburg folgten einer Einladung der BSG Rotation Berlin und kamen zum Jahreswechsel in die Deutsche Demokratische Republik, um in Brandenburg (Havel), Luckenwalde und Berlin mit der Jugend unserer demokratischen Sportbewegung Schwimmvergleichskämpfe durchzuführen ...

  • S1 P 0> ILT

    Die Sportler machen begeistert mit Immer neue Selbstverpflichtungen zum Nationalen Aufbauprogramm

    Unter den 45 000 freiwilligen Helfern, die am Mittwoch mit der Durchführung des Nationalen Aufbauprogramms Berlin begannen, waren auch zahllose Sportlerinnen und Sportler unserer demokratischen Sportbewegung. Welche Begeisterung der Vorschlag des ZK der SED zum Neuaufbau Berlins auch bei den Sportlern und Sportgemeinschaften in den Ländern der Republik gefunden hat, zeigen die täglich eingehenden zahlreichen Selbstverpflichtungen ...

  • Terminplan

    Deine Partei ruft dich für die Lehrerschulung des 1. und 2. Lehrjahres im Monat Januar Achtung, ausschneiden! I. Lehrjahr

    Politische Grundschule Dienstag, 22. Jan., 18 Uhr. Es nehmen teil: Demokratischer Sektor — Kreisseminarlehrer; Westkreise und Ministerien — Grundschullehrer (3 Stunden). Thema- Die Sowjetunion und die kapitalistischen Länder in den Vorkriegsjahren. Literatur Lehrbuch der Politischen Grundschulen I. Teil ...

  • Motor Oberschöneweide ist Favorit

    Volles Programm in der Fußball-Oberliga und DS-Liga

    Zu einer Neuauflage des Spiels Motor Oberschöneweide gegen Einheit Pankow kommt es bereits am Sonntag. Im ersten Spiel trennten sich beide Kontrahenten im Berliner Sportpark 0 : 0. Diesmal aber wird sich die Motor-Elf auf dem Platz an der alten Försterei in der Wuhlheide nicht überraschen lassen. Obwohl Motor Oberschöneweide noch auf den verletzten Hannemann verzichten muß, hat die Elf eine klare Favoritenstellung ...

  • „Halbzeit*4 auf der Weberwiese in Berlin

    Berlin (ADN/Eig.Ber.). Mit Termin- «orsprung schlössen die Arbeiter auf der Weberwiese das Jahr 1951 an diesem Wohnungsbauvorhaben ab. Die Hälfte der Bauzeit ist damit abgelaufen. Bis zum 1. Mai 1952 sollen an der Weberwiese 278 Wohnungen für die werktätige Bevölkerung entstehen. Am 1. September 1951 war der Grundstein für das Bauvorhaben Weberwiese, das aus dem Hochhaus, dem Block 15, dem Block 16 und dem Block 17 besteht, gelegt worden ...

  • Olympia-Teilnahme der CSR in Oslo

    Die Tschechoslowakische Republik beteiligt sich an den VI. Olympischen Winterspielen in Oslo mit einer Gruppe von 60 Sportlern. Der CS- Olympiarnannschaft gehören 26 Skiläufer, 20 Eishockeyspieler, Eiskunstläufer und -läuferinnen, vier Begleiter und drei Ärzte an. Die Eishockeymannschaft der CSR wird ...

  • Aus den Wohnungen getrieben

    Am Mittwoch, als im demokratischen Sektor Berlins das Nationale Aufbauprogramm begann, mußte die Laubenkolonie am Spandauer Weg und an der Fichtenstraße im französischen Sektor von ihren Bewohnern geräumt werden. Die französische Besatzungmacht will auf dem Gelände ein Warenhaus, ein Kino und Wohnbauten für die Besatzungstruppe errichten ...

  • Westdeutsche Schwimmer in Magdeburg

    Den gesamtdeutschen Sport- und Spielverkehr im neuen Jahr zu verstärken und die Freundschaft unter allen deutschen Sportlern zu festigen und zu vertiefen, ist eine der Hauptaufgaben der demokratischen Sportbewegung für 1952. Die BSG Aufbau Börde Magdeburg löst schon an den ersten Tagen des neuen Jahres ihre Verpflichtung ein, die freundschaftlichen Beziehungen mit den westdeutschen Sportlern zu erweitern ...

  • Bilanz des Freundschaftsmonats im EAW

    Eine 133prozentige Erfüllung des Jahresproduktionsplanes für 1951 melden die Elektro-Apparate-Werke Treptow als Ergebnis des Wettbewerbs im Monat der deutschsowjetischen Freundschaft, der am 21. Dezember abgeschlossen wurde. Damit ist einer der wesentlichsten Punkte dieses Wettbewerbes erfüllt worden ...

  • Wir gratulieren!

    Unsere Genossin Adelme Rau feierte am gestrigen Donnerstag ihren 70. Geburtstag. Trotz ihres hohen Alters nimmt sie aktiv am Parteileben teil. Wir wünschen unserer Genossin Rau einen gesunden Lebensabend. Kreis Wedding Unser Genosse Richard" Domsch feiert am heutigen Freitag seinen T5. Geburtstag. Er gehört schon seit Jahrzehnten der Arbeiterbewegung an und beteiligt sich trotz seines hohen Alters noch aktiv am Parteileben ...

  • Oberhof ist eingeschneit

    Frohe Kunde kommt zum Beginn des neuen Jahres für alle Wintersportler aus Oberhof. Nach langem Warten setzte in der Neujahrsnacht reicher Schneefall ein. Auf einer 20-cm-Neuschneedecke sind nun gute Trainingsmöglichkeiten für Ski und Rodel vorhanden, so daß mit den praktischen Vorbereitungen auf die III ...

  • Es lebe unser Präsident!

    Begeistert gratulierten am Donnerstag die freiwilligen Trümtnerkolonnen in de* Weberstraße ihrem Präsidenten Wilhelm Pieck zum j6. Geburtstag, als er sie gemeinsam mit Oberbürgermeister Friedrich Ebert und Hans Jendretzky an ihren Arbeitsstellen besuchte. Foto: Zentralbild

  • Lichtenberg

    VORWÄRTS, Karlshorsta.S-Bhf. 4.—7. 1. „Neue Kämpfer werden auferstehen", 8.—10. 1. „Wilhelm Pieck" I Treptow_________ CAPITOl, Adlershof 4.—7. 1. Siegreiche Schwingen", 8.—10. 1. „Die große Gelegenheit"

  • | Weißensee |

    FILMTHEATER JUGEND Weißensee, Langhansstr. 23—24 4.-7. 1. „Wilhelm Pieck", 8.—10. 1. „Befreites Land". Tägl. 16.00, 18.15 und 20.30 Uhr

  • PSHiüI

    QasS&ten,

    ■vn&ereb {/hü&identeiv (in J3g film MOIE ANWW TlöCNDM

Seite
Arbeiterklasse und Nation Ministerrat stimmte dem Entwurf eines Gesamtdeutschen Wahlgesetzes zu Vom 76. Geburt§tag Wilhelm Piecks Präsident Pieck bei den Aufbaukolonnen Aktion der „Notgemeinschaft" gegen die Wiederaufrüstung Westdeutschlands Warnstreik der Ruhrkumpel gegen Schuman-Plan Aus der Ansprache des Minislerpräsidenten Grotewohl Dr. Wirths Initiative wird überall erörtert N. M. Schwernik dankt Wilhelm Pieck Weitere Hilfe aus der DDR Glückwünsche der Kommunistischen Partei Westdeutsche Geschenke für die besten Aufbaubrigaden Glückwünsche der Parteien und Organisationen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen