14. Nov.

Ausgabe vom 03.11.1951

Seite 1
  • Regierungskommission erarbeitet Entwurf eines Wahlgesetzeis für verfassunggebende Nationalversammlung

    Regierungserklärung Otto Grolewohls vor der Volkskammer / Vorschlag für gesamtdeutsche Beratungen wird aufrechterhalten

    Berlin (Eig. Ber.}. Die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik nahm in ihrer außerordentlichen 15. Plenartagung am 2. November 1951 eine Regierungserklärung des Ministerpräsidenten Otto Grotewohl entgegen. Angesichts dGr Versuche Adenauers, gesamtdeutsche Wahlen zu verhindern, erklärte Otto ...

  • Gesetz über den Fünfjahrplan bewetst unseren Friedenswillen

    Mit der Annahme des Gesetzes über den Fünfjahrplan durch die Volkskammer am 1. November 1951 hat das wichtigste Gesetz für die friedliche und glückliche Zukunft unseres Volkes Rechtskraft erhalten. Das Gesetz über den Fünfjahrplan ist nächst der Verfassung das Grundgesetz unseres Lebens. Es gibt keine Frage unseres gesellschaftlichen Daseins, die vom Gesetz über den Fünfjahrplan nicht geregelt und festgelegt würde ...

  • Selbstverpflichtungen für die Erfüllung des Fünfjahrplanes

    Kundgebungen in allen Großbetrieben anläßlich der Annahme des Gesetzes über den Fünfjahrplan

    Vor der Belegschaft des Transformatorenwerkes „Karl Liebknecht" in Oberschöneweide sprach der Stellvertreter des Ministerpräsidenten, Walter Ulbricht. Er betonte, daß die Durchführung des Fünfjahrplanes eine große nationale Aufgabe sei und rief die Werktätigen auf, gemeinsam alle Kräfte zur Erfüllung des Fünfjahrplanes einzusetzen ...

  • Ministerrat über Warenabkommen mit Westdeutschland

    Berlin (ADN). Das Amt für Information teilt mit: Der Ministerrat nahm den Bericht des Regierungsbevollmächtigten für den innerdeutschen Handel, Joseph Orlopp, über den Stand des am 20. September 1951 abgeschlossenen Berliner Abkommens zur Kenntnis. Der Ministerrat stellt fest, daß auf Grund der Haltung Westdeutschlands die ordnungsgemäße Durchführung des Abkommens bisher verhindert wurde ...

  • Gemeinsame Erklärung aller Fraktionen

    Die Volkskammer billigt die Erklärung des Ministerpräsidenten über die ablehnende Haltung des Bundeskanzlers Adenauer und des Bundestages zum Vorschlage der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik vom 15. September 1951 und vom 10. Oktober 1951 zur Herbeiführung einer gesamtdeutschen Beratung ...

  • Der 7. November in der DDR

    Berlin (ADN). Das Ministerium des Innern der Deutschen Demokratischen Republik gibt bekannt: Dem 34. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution kommt in der gegenwärtigen Zeit eine besondere Bedeutung zu. Die Sowjetunion ist der aktivste Vorkämpfer für den Frieden und die stärkste Kraft im Friedenslager ...

  • Länderkammer billigte Fünfjahrplan-Gesetz

    Berlin (ADN). Die Länderkammer allem die Aufgaben der einzelnen der Deutschen Demokratischen Re- Länder der Republik hervor, publik beriet am Freitag in ihrer Die Länderkammer billigte das Ge* 5. Vollsitzung das Gesetz über den setz über den Fünfjahrplan in voller Fünfjahrplan und das Gesetz über Einmütigkeit ...

  • ABVS hilft Siemens-Plania zu Ehren des 7. November

    Die Gießer Willi Witthuhn, Ernst und Günter Pfitzmann und Heim 1 Ron at (von links nach rechts) verpflichteten sich, zum y. 'November 31 von Siemens-Plania benötigte Platten zur Lagerung von Elektroden außerhalb des eigenen Produktionsplanes zu gießen. Foto: Jodwn Moll

Seite 2
  • Regierungskommission erarbeitet Entwurf eines Wahlgesetzes für verfassunggebende Nationalversammlung

    maßlose Gewinne aus einem Aufeinanderprallen Deutschland^

    (Fortsetzung von Seite i) Potsdam wohnen. Mit diesen Deutschen lehnt Adenauer Verhandlungen ab. Das versteht das deutsche Volk nicht. Das wird es nie und nimmer verstehen können." Das ist eine vollkommen klare und eindeutige Situation. Wenn Herr Adenauer von der Freiheit für Gesamtdeutschland redet, ...

  • Die „Weh" bestätigt: McCloy verbietet den innerdeutschen Handel

    Brutaler Schlag gegen westberliner und westdeutsche Wirtsdiaft

    Berlin (Eig. Ber.). In ihrer gestrigen Ausgabe bestätigt die britisch lizenzierte „Welt", daß die Sabotage des innerdeutschen Handels auf amerikanische Befehle zurückzuführen ist and daß die westdeutsche und westberliner Wirtschaft den Schaden davon hat. Die „Welt" stellt einleitend fest: »Die Folgen, die sich aus dem plötzlichen Ende des Interzonenhandelsabkommens ergeben werden, sind noch nicht abzusehen ...

  • 30 Jahre Kommunistische Partei Belgiens

    Werte Genossen! Wir senden Euch zur Feier des XXX. Jahrestages der Gründung der Kommunistischen Partei Belgiens unsere brüderlichen Grüße. Vom ersten Tage ihres Bestehens an hat sich Eure Partei von den Ideen des Marxismus-Leninismus, von den Grundsätzan des revolutionären Klassenkampfes und des proletarischen Internationalismus leiten lassen ...

  • Werktätige unterstützen Regierungserklärung

    Mit Entschließungen und Selbstverpflichtungen wurde die neue Initiative der Volkskammer begrüßt

    Berlin (Eig. Ber.). Sofort nach Beendigung der Regierungserklärung des Ministerpräsidenten Otto Grotewohl trafen bei der Volkskammer und in unserer Redaktion zahlreiche Zustimmungserklärungen und neue Selbstverpflichtungen der Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik ein. Die Eisenbahner des ...

  • Westdeutsche Bevölkerung will Verständigung

    Ausschüsse und Arbeitskreise fordern Annahme des

    Braunschweig (ADN). Ein „Ausschuß für gesamtdeutsche Verständigung", in dem alle Bevölkerungskreise sowie sämtliche Parteien und Konfessionen vertreten sind, wurde in der Harzstadt Goslar gegründet. In einer vom Ausschuß gefaßten Entschließung heißt es: „Es ist eine Anmaßung, von Westdeutschland aus eine Wahlordnung für Gesamtdeutschland vorschreiben zu wollen ...

  • Delegiertenkonferenz aller westdeutschen Hafenarbeiter einberufen

    Offener Brief der Hafen-Betriebsgruppe der KPD an die SPD

    Hamburg (ADN/Eig. Ber.). Entgegen allen anderslautenden Zweckmeldungen der westdeutschen und westberliner Kriegshetzer-Presse setzen die Hamburger Hafenarbeiter ihren Streik gegen die Folgen der Remilitarisierung entschlossen fort. Weitere Betriebe haben sich den Streikenden angeschlossen, u. a. der Betrieb Kali-Umschlag mit rund 250 Beschäftigten ...

  • USA-Monopole fürchten den Frieden

    Zynisches Eingeständnis der „New York Herald Tribüne"

    New York (ADN). Die „New York Herald Tribüne" bestätigt in einem zynischen Bericht, daß die großen Monopole eine Entspannung der internationalen Lage und eine Verminderung der Rüstung am meisten fürchten, weil eine solche Entwicklung zum Ausbruch einer Wirtschaftskatastrophe in den USA führen würde. ...

  • Volkskammerappells

    und forderten ihre Verwirklichung. Rechtsanwalt Dr. Karl Löwenstein, Mitglied des bayerischen Landesausschusses für Volksbefragung, sprach zu den Arbeitern. Jugend von Uberau verweigert Kriegsdienst Frankfurt/Main (ADN). Als Beauftragter der 18- und 20jährigen jungen Männer der hessischen Gemeinde überau ...

  • Freitagsitzung in Panmunjon

    Panmunjon (ADN). Der Unterausschuß der Waffenstillstandskonferenz zur Erörterung der Frage der militärischen Demarkationslinie in Panmunjon vertagte sich am Freitag nach eineinhalbstündiger Sitzung auf Sonnabend.

  • Japaner gegen Separatvertrag

    Tokio (ADN). Über 7000 Studenten aus 20 Hochschulen Tokios protestierten vor dem Parlamentssebäude gegen die Ratifizierung des Separatvertrages und des Militärpaktes zwischen den USA und Japan durch das Parlament,

  • Dunapentele wird Stalinstadt

    Budapest (ADN). Die Umbenennung der Stadt Dunapent-ete, in der das gewaltige Donau - Hüttenkombinat entsteht, in Sicir—'.ndt, haben die Werktätigen der Stadt der un3arischen Regierung vorgeschlagen.

Seite 3
  • Die Durchführung des Planes gut organisieren

    Wenn es auf der Grundlage der antifaschstisch-demokratischen Ordnung und der bisher erzielten Erfolge möglich ist, einen solchen umfassenden Aufbauplan auszuarbeiten, so besteht die große Aufgabe der nächsten Zeit darin, allen Schichten unseres Volkes zum Bewußtsein zu bringen, daß der Fünfjahrplan ihr eigener Plan ist ...

  • Friedenspak* versperrt Weg zum Krieg

    Bericht über die Freitagsitzung

    Wien (ADN). Am zweiten Tag der Beratungen des Weltfriedensrates in Wien, die von der Vizepräsidentin Eugenie Cotton geleitet wurden, machte der bekannte britische Friedenskämpfer, Kronanwalt N. D. Pritt, im Namen der britischen Delegation folgende Vorschläge: Man solle eine Delegation zur UN- Vollversammlung nach Paris senden, die die Ansichten des Weltfriedensrats darlegen und Maßnahmen im Sinne der Erhaltung des Friedens fordern soll ...

  • Aus der Ansprache von Prof. Joliot-Curie

    In seiner Begrüßungsansprache zur Eröffnung der Tagung des Weltfriedensrates hatte Präsident Prof. Joliot-Curie betont, daß keine Schwierigkeiten die Entfaltung der Weltfriedensbewegung aufhalten konnten. Er hob besonders die drei unerschütterlichen Grundsätze der Weltfriedensbewegung hervor: 1. Die Überzeugung von der Möglichkeit des friedlichen Nebeneinanderbestehens verschiedener sozialer Systeme; 2 ...

  • Rudolf Kirchner (FDGB)

    Die im Fünfjahrplan geforderte verstärkte Einführung des Leistungslohnes muß unweigerlich die Aufmerksamkeit aller Wirtschaftsorgane ebenso wie der Gewerkschaften auf die Frage der Schaffung technisch begründeter Arbeitsnormen lenken. Technisch begründete Arbeitsnormen sind die Grundlage des Leistungslohnes ...

  • „Prawda" zur Tagung des Weltfriedensrates

    Moskau (ADN). Die „Prawda" widmet ihren Leitartikel am Freitag der in Wien eröffneten zweiten Tagung des Weltfriedensrates. „Erst ein Jahr ist seit dem Zeitpunkt vergangen", heißt es darin, „an dem der zweite Weltfriedenskongreß den Weltfriedensrat gründete, das repräsentativste Organ der Geschichte, dem Abgesandte aller Völker der Welt angehören ...

  • KurtVieweg (VdgB/BHG)

    „Wenn im Gesetz über den Fünfjahrplan den demokratischen Parteien und Massenorganisationen, insbesondere der VdgB, die Aufgabe gestellt wird, den Bauern und Landarbeitern die große Bedeutung des Fünfjahrplans zu erklären und sie davon zu überzeugen, daß die Realisierung der im Plan festgelegten Ziele in ihrem eigenen und im Interesse des ganzen deutschen Volkes notwendig ist, dann ist die Entfaltung einer breiten und beständigen Aufklärungs- und Kulturarbeit auf dem Lande das dringendste Gebot ...

  • Fritz Weifchaupt (DBD)

    Nicht nur wir, die wir an diesem Werke des Fünf jahrplanes arbeiten, sondern vor allem Millionen Brüder und Schwestern im Westen unserer Heimat werden unseren großen Friedensbau wachsen sehen, und sie werden sagen: in solch einem Hause möchten auch wir wohnen; denn es wohnt sich darin schön und in Frieden ...

  • Erna Schäfer (DFD)

    „Der Fünfjahrplan, unser großer Friedensplan, ist ohne die aktive und schöpferische Mitarbeit der Frauen nicht denkbar. In den Arbeitsstätten unserer Friedenswirtschaft ist den Frauen die Möglichkeit gegeben, die ihnen in unserer Deutschen Demokratischen Republik durch unsere Verfassung und besonders durch das Gesetz über den Mutter- und Kinderschutz und die Rechte der Frau gegebene Gleichberechtigung volle Wirklichkeit werden zu lassen ...

  • Ginmütige Zustimmung xum piinfjjahrptangesetz

    Hans-Paul Ganter-Gilmans (CDU)

    Daß wir heute dieses Gesetz beschließen können, ist darauf zurückzuführen, daß wir durch die Enteignung der Kriegsverbrecher und Naziaktivisten eine volkseigene Industrie geschaffen haben. Die Enteignung der Junker ermöglichte die Bodenreform. Damit ist unsere Wirtschaft demokratisiert. Es ist selbstverständlich, ...

  • Ilse Biesmann (FDJ)

    „Nichts unterstreicht mehr die Friedenspolitik unserer Regierung als die Tatsache, daß im Fünfjahrplan für die Zwecke der Jugendförderung 194 Millionen, davon 53,3 Millionen DM für Einrichtungen für die Jungen Pioniere zur Verfügung gestellt werden. In Westdeutschland dagegen haben die Amerikaner mit Zustimmung der Bonner Regierung viele Schulen für militärische Zwecke beschlagnahmt ...

  • Dr. Ralph Liebler (LDP)

    Noch kaum zuvor ist in einem Gesetz unserer Republik so klar sichtbar geworden, daß wir uns mit allem unseren Tun, mit allem unseren Streben dem ganzen deutschen Volk verantwortlich fühlen und seine Interessen wahrnehmen. Jeden Tag können wir diesen 'Plan auf ganz Deutschland ausdehnen, ihn dem ganzen deutschen Volk nutzbar machen ...

  • Professor Br. .mrgsn Kuczyncki (Kulturbund)

    Professor Kuczynski begrüßte besonders die Anregung, die Diskussion zwischen Schriftstellern, Künstlern, Arbeitern und Bauern über die schöpferischen Fragen der Kunst weiter zu entfalten und gab der Hoffnun3 Ausdruck, daß die Erfolge auf diesem Gebiet nicht ausbleiben werden. „Wir sind glücklich, in ...

  • Heinrich Homann (NDPD)

    Wir sind von der Notwendigkeit ausgegangen, daß die Lebensfragen unseres Volkes nur durch das feste Bündnis aller schaffenden Schichten unseres Volkes gelöst werden können, das auf der Grundlage eines echten und aufrichtigen Vertrauensverhältnisses stehen muß, um jene Kraft zu werden, die unseres Vaterlandes Frieden und Einheit erzwingt ...

  • Weitere Ziistimmungserklärungen der Massenorganisationen

    die Sorge um den Menschen stellen. Dieses Prinzip muß darin zum Ausdruck kommen, daß die richtige Ware sm richtigen Ort, zur richtigen Zeit und in der richtigen Weise angeboten und verkauft wird, und daß dabei eine Verkaufskultur entwickelt wird, die dem wachsenden Lebensstandard der Werktätigen in der Deutschen Demokratischen Republik entspricht ...

  • Fritz Beyling (VVN)

    „Nach der Auffassung der antifaschistischen Widerstandskämpfer sollte die Erinnerung daran, daß der Fünfjahrplan auf den demokratischen Umwandlungen im Gebiet der Deutschen Demokratischen Republik basiert, bei der Orientierung unserer Bevölkerung auf die neuen großen Aufgaben immer wieder wachgerufen werden ...

  • Georg Evenius (Sozialdemokrat. Fraktion)

    Der Abgeordnete unterstrich besonders die Bedeutung des Planes für die Zukunft eines einheitlichen Deutschland. „Kommt es zu gesamtdeutschen Beratungen und zur Beseitigung der Grenze innerhalb Deutschlands, dann wird uns die Durchführung des Planes zweifellos leichter werden. Aber diese Beseitigung der Grenze zwischen West und Ost kann auch erst die westdeutsche und die westberliner Wirtschaft zur Gesundung bringen ...

Seite 4
  • Mit der Kamera gemalt

    über die Anwendung der Farbe in der sowjetischen Filmkunst

    Die sowjetischen Filmschaffenden Sind bestrebt, die Farbe als Mittel zur Wiedergabe der Wirklichkeit im Film weitgehend anzuwenden. In den lebhaften Diskussionen über den Farbfilm wird jedoch die Fragestellung häufig zu sehr beengt; die einen sehen in diesem Problem nur die Technik der Farbwiedergabe, die anderen betrachten dieses Problem als eine besondere Aufgabe des Regisseurs, des Kameramannes oder des Farbtechnikers ...

  • M

    J u O Aus dem Russischen von A. E. Thoss, Verlag Volk und Welt, Berlin

    126. Fortsetzung Der Bursche nickte befriedigt mit dem Kopf, warf die Zügel hin und rief mit schriller Stimme: „Kommt her, alle Mann! Da habt ihr meine Arba!" Es gab bereits Stellen, wo sich der Rauch wie eine hohe Mauer erhob, zum Beispiel am Gemüsegarten, um den sich Chalilow, Sulimow und der russische Bauleiter kümmerten ...

  • Vorbild für die Entwicklung unserer Kultur

    Kulturkonferenz der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetisdie Freundschaft in Berlin eröffnet

    Berlin (Eig. Ber.). Am Freitagvormittag wurde eine im Auftrage des Zentralvorstandes der Gesellschaft für Deutsch=Sowjetische Freundschaft ein= berufene dreitägige Kulturkonferenz im Marmorsaal des Berliner Hauses der Kultur der Sowjetunion eröffnet. Die Konferenz bildet den Auftakt des am 7 November beginnenden Monats der deutsch-sowjetischen Freundschaft ...

  • Nina Nasarowa schreibt über den Wettbewerb zur persönlichen Maschinenpflege

    Antwortbrief der bekannten Stachanow-Arbeiterin an die Heldin der Arbeit, Frieda Hoffmann

    Berlin (ADN). Die sowjetische Stachanow=Arbeiterin und Initiatorin der Bewegung des Wettbewerbs zur Pflege der Maschinen und Werkzeuge in der Sowjetunion, Nina Nasarowa, hat in einem Schreiben der Heldin der Arbeit, Frieda Hoffmann, vom Sachsenwerk Radeberg, geantwortet. Die sowjetische Stachanow*Arbeiterin ...

  • Propagandisten besser anleiten!

    Kreisleitung Teltow korrigiert Mängel im Parteilehrjahr

    Am 15. September veröffentlichten wir den Brief eines Propagandistenlehrganges der Lackfabrik Kreis Teltow. Die Teilnehmer beschwerten sich darin, daß mehrmals Lektoren nicht erschien nen waren. Vor wenigen Tagen erhieU ten wir daraufhin ein Schreiben der Kreisleitung Teltow, das wir auszugs* weise wiedergeben: „Die Abteilung Agitation und Propaganda der Kreisleitung unterschätzte offensichtlich die ideologische Seite der Vorbereitung des 2 ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Sonnabend, 3. November

    Berliner Rundfunk Sendungen des Tages: 13.30: Wiederholung der Diskussion aus der Sitzung der Volkskammer zum Fünfjahrplan — 14.00: Wir lernen das Lied der Woche — 14.30: Literarische Tribüne — 15.20: Junge Welt — 19.15: Wunschkonzert für die Betriebe — 20.50: Forum der Kultur — 21.00: Wir sprechen für Westdeutschland ...

  • 9. Parteitag der KP Finnlands

    Helsinki (ADN). Der 9. Parteitag der Kommunistischen Partei Finnlands ist am Donnerstag in Helsinki eröffnet worden. Ein Begrüßungstelegramm der Kommunistischen Partei der Sowjetunion löste unter den Delegierten begeisterte Ovationen für Generalissimus Stalin und die Sowjetunion aus. Unter großem Beifall wurden ein Grußtelegramm der KP Chinas und die Begrüßungsansprachen der zahlreichen Vertreter der kommunistischen Bruderparteien aufgenommen ...

  • Protestflut gegen Terrorprozeß in Kassel

    Kassel (ADN). Beim Kommando der USA-Interventen in Kassel' treffen aus ganz Deutschland empörte Protestschreiben der Bevölkerung ein, in denen die sofortige Einstellung des USA-Terrorprozesses gegen mehrere junge deutsche Patrioten verlangt wird Die Jugendlichen werden beschuldigt, Sprenglöcher in der Eisenbahnbrücke bei Fulda zugemauert zu haben ...

  • Ägypter wehren britischen Aiigrill ab

    Kairo (ADN) Britische Truppen versuchten am Donnerstag, sich der Brücke von El Gamil an der Straße Port Said—Damiette außerhalb der Suezkanalzone zu bemächtigen. Die ägyptische Polizei und eine große Menschenmenge widersetzten sich dem Versuch und sperrten die Straße ab. Die Engländer mußten daraufhin unverrichteter Dinge abziehen ...

  • Ausländische Frauen kämpfen für Lilly Wächter

    Bonn (ADN). Taglich treffen beim USA-Hochkommissar McCloy Schreiben von Frauenorganisationen des Auslandes ein, die gegen die widerrechtliche Verurteilung der deutschen Friedenskampferin Lilly Wächter protestieren, so u. a. von dem Schwedischen Frauenverband, dem Cambridger Komitee zur Vorbereitung des Internationalen Frauentages, dem Präsidium der Albanischen Frauen-Union und vielen anderen Organisationen ...

  • Wie wird das WETTER

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Unter Einfluß von Meeresluft bleibt das wechselhafte milde Wetter bestehen. Wetteraussichten: Am Sonnabend bei schwachen bis mäßigen südwestlichen, später auf West drehenden Winden meist bedeckt und zeitweise etwas Regen. Tageshöchsttemperaturen um 10 Grad. Nachts Temperaturen bei 5 Grad ...

Seite 6
  • Sowjetische Aktivisten kommen nach Berlin

    Eine Fülle von Veranstaltungen zum Monat der deutsch-sowjetischen Freundschaft

    In wenigen Tagen, am 7. November, beginnt der Monat der deutschsowjetischen Freundschaft. Er wird mit einer Feier in der Staatsoper eingeleitet, auf der der Präsident der Gesellschaft, Oberbürgermeister Friedrich Ebert, sprechen wird. Gleichlaufende Veranstaltungen finden in allen Berliner Bezirken statt ...

  • 65 000 Angestellte liegen schon auf der Straße

    Mit den 20 000 westberliner Angestellten, die in Kürze auf die Straße fliegen weraen, weil in der Reuter- Verwaltung für tausende ehemaliger Nazibeamter und Berufssoldaten Platz gemacht wird, steigt die Zahl der erwerbslosen Angestellten in Westberlin nach offiziellen Angaben auf über 85 000. Die Deutsche ...

  • 300 Selbstverpflichtungen bei Siemens-Plania

    Staatsfunktionäre erläutern in Berliner Großbetrieben das Gesetz über den Fünfjahrplan

    In vielen Berliner Großbetrieben fanden am gestrigen Freitag aus Anlaß der Annahme des Gesetzes über den Fünfjahrplan Versammlungen statt, auf denen führende Vertreter der Regierung zu den Werktätigen über die gewaltigen Perspektiven sprachen, die der große Plan dem gesamten deutschen Volke eröffnet ...

  • Unsere Leser haben das Wort:

    Spart Strom „Kommt der Bewohner ländlicher Gegenden nach Berlin, so ist er darüber erfreut, mit welch .Riesenschritten im demokratischen Sektor der Aufbau der Hauptstadt seines Vaterlandes voranschreitet. Eins aber befremdet ihn immer wieder: Trotz amtlicher Bekanntmachungen wird in vielen Dienststellen Strom in einer Weise entnommen, als ob wir Strom im Überfluß hätten ...

  • Aktueller Sport in einem Satz

    BERLIN. Der westberliner VfL Tegel empfängt am heutigen Sonnabend um 19 Uhr zu Mannschafts- Vergleichskämpfen im Ringen und Judo die Staffeln der BSG Lokomotive Leipzig in der Tegeler Humboldtschule. BERLIN. In der neuen Aufstellung Siewert, Knaack, Hübscher, Jakob, Fischer und Klatt gewann die BSG Motor Friedrichshain Ost den ersten Kampf um die Judo-Mannschaftsmeisterschaft gegen die BSG Seelenbinder mit 12 :0 ...

  • Duldet Reuters Terror nicht!

    In einem Monat 105 Prozesse gegen Friedenskämpfer

    Die westberliner Terrorjustiz führte Im vergangenen Monat 105 Prozesse gegen Friedenskämpfer, in denen der Groscurth-Ausschuß mit seinen Anwälten die Verteidigung der verfolgten deutschen Patrioten übernahm. Prof. Dr. Neye wies auf der 4. Tagung des Groscurth-Ausschusses auf diese schändliche Statistik der Westberlinern „Freiheit" hin und rief die Bevölkerung auf, dem Terror durch entschlossenes Handeln Einhalt zu gebieten ...

  • iffW <O> MJT

    Die Übungsleiter-Ausbildung ist dringend Gute Übungsleiter sind Vorbedingung für erfolgreichen Kindersport

    Mit der Übernahme einer Patenschaft durch eine Sportgemeinschaft ergeben sich für diese bedeutende Aufgaben. Der körperlichen Erziehung unseres Nachwuchses wird im Gesetz zur Förderung der Jugend und des Sports und auch im Wettbewerbsplan der demokratischen Sportbewegung erhöhte Bedeutung beigemessen ...

  • Deine PARTEI ruft dich

    Semmarlehrer für Politökonomie 1. Lehrgang und Seminar für Philosophie 2. Lehrgang, bitte sofort Seminarplan im Büro der Abenduniversität abholen. Sonnabend. 3. November Lichtenberg: Alle Sekretäre der Grundorganisationen und die Zirkelsekretäre aller Schulungskategorien schmücken entsprechend der Bedeutung der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution ihre Schulungsräume zum 5 ...

  • Fußball Berlin hofft auf Punkte

    Den Mittelplatz in der DS-Fußball- Oberliga zu sichern, darum geht es für Motor Oberschöneweide am Sonntag, wenn auf dem alten Union- Sportplatz an der Försterei Wuhlheide gegen Motor Dessau gespielt wird. Nach dem überaus achtbaren 1 :1 der Oberschöneweider gegen Lokomotive Stendal, ist ihnen ein erfolgreiches Abschneiden gegen die Dessauer ohne weiteres zuzutrauen ...

  • Sieben Friedrichshainer Betriebe im Wettbewerb

    Dem Aufruf des Berliner Glühlampenwerkes, zum 7. November, dem Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, einen Produktionswettbewerb von Betrieb zu Betrieb zu entfalten, haben sich im Bezirk Friedrichshain bereits 6 volkseigene Betriebe angeschlossen, und zwar Berliner Bremsenwerk, Berliner Schnellwaagenfabrik, Technisches Büro für Nachrichtenwesen, BHZ Holz, HO-Industriewaren (Abt ...

  • Westberliner Metallarbeiter gegen Kuhhandel

    Das Geheimabkommen der rechten DGB-Führer über die Löhne wird allgemein abgelehnt

    Die zwischen den westberliner Unternehmern und rechten DGB- Führern getroffene Vereinbarung über die Metallarbeiterlöhne hat in den Betrieben allgemeine Ablehnung gefunden. Besonders die Arbeiter und Arbeiterinnen, deren Löhne unter dem Ecklohn liegen und deren Lohn kaum erhöht wird, protestieren gegen die Neuregelung ...

  • Streiflichter

    Die Kohlenhändler im demokratischen Sektor Berlins sind so gut mit Kohle eingedeckt, daß an die Verbraucher die dringende Bitte ergeht, die bisher aufgerufenen Braunkohlenbriketts unbedingt bald abzuholen, damit die Lagerräume für neue Anlieferungen frei -werden. Das erste Selbstbedienungsgeschäft der HO-Lebensmittel wurde am Donnerstag in der Dimitroffstraße, Ecke Lychener Straße, eröffnet ...

  • Junge DGB-Kollegen wollen nicht Stumm-Söldner werden

    Während in der AEG-Turbinenfabrik die Gerüchte über Kurzarbeit und Versetzungen sich verdichten, ■wird mit Zustimmung der rechten Betriebsratsmitglieder im Betrieb bereits für die westberliner militarisierte Polizeitruppe geworben. Am Ausgang des Betriebes wurde ein großes Plakat angebracht, das die Aufforderung zur Anwerbung für diese Truppe enthält ...

  • Studenten bildeten Katnpfaussdiuß

    Die Stumm-Polizei hatte sich bemüht, die Gründung dieses Ausschusses zu verhindern. Sie hatte den Studenten untersagt, die Räume des „Klosters zum guten Hirten" in der Residenzstraße, in denen die Gründungsversammlung eigentlich stattfinden sollte, zu betreten. Die Studenten führten daraufhin ihre Veranstaltung in einem anderen Lokal des Bezirks Wedding durch ...

Seite
Regierungskommission erarbeitet Entwurf eines Wahlgesetzeis für verfassunggebende Nationalversammlung Gesetz über den Fünfjahrplan bewetst unseren Friedenswillen Selbstverpflichtungen für die Erfüllung des Fünfjahrplanes Ministerrat über Warenabkommen mit Westdeutschland Gemeinsame Erklärung aller Fraktionen Der 7. November in der DDR Länderkammer billigte Fünfjahrplan-Gesetz ABVS hilft Siemens-Plania zu Ehren des 7. November
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen