16. Dez.

Ausgabe vom 15.11.1950

Seite 1
  • Überprüfung der Parteimitglieder und Kandidaten sowie Umtausch der Parteimitgliedsbüeher und Kandidatenkarien

    Der III. Parteitag hat das Zentralkomitee beauftragt, zu gegebener Zeit einen Umtausch der Parteimitgliedsbücher als Mittel zur Erziehung der Partei und zur Verbesserung ihrer sozialen Zusammensetzung durchzuführen. In diesem Beschluß des III. Parteitages kommt die hohe Bedeutung des Parteimitgliedsbuches zum Ausdruck als wichtigstes Dokument, das jedes Parteimitglied besitzt ...

  • National rat über Sicherung de§ Friedens

    Stellungnahme gegen die Remilitarisierung Westdeutschlands / Die nächsten Aufgaben der Nationalen Front

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). Der Nationalrat der Nationalen Front des demokratischen Deutschland trat am Dienstag im Haus der Ministerien in Berlin zu seiner 6. Tagung zusammen. Diese Tagung, an der zahlreiche Vertreter Westdeutschlands teilnahmen, erhielt ihre besondere Bedeutung durch die Tatsache, daß ...

  • Vor der Eröffnung des 2. Weltfriedenskongresses Mit Freude und Stolz erwartet die polnische Hauptstadt 2000 Delegierte aus 73 Ländern

    Berlin (Eig. Ber.). Während die Weltöffentlichkeit noch unter dem Eindruck des unerhörten Provokationsaktes der USA-hörigen britischen Labour-Regierung steht, ist die Bevölkerung der Hauptstadt der Volksrepublik Polen in einer Einmütigkeit, Begeisterung und Freude ohnegleichen darangegangen, Warschau, den Tagungsort des 2 ...

  • Gegen Remilitarisierung — für Gesamtdeutschen Rat

    Nationalrat ruft zum gemeinsamen Handeln zur Schaffung der deutschen Einheit

    Die Außenminister der UdSSR und der Volksdemokratien haben in ihrer Prager Konferenz, an der der Außenminister der Deutsehen Demokratischen Republik unmittelbar nach den Volkswahlen mitwirken konnte, unserem Volke einen einfachen, friedlichen Weg zur Einheit Deutschlands gewiesen. Ihren Vorschlag auf ...

  • Stahl und Kohle müssen dem Frieden dienen!

    Aufruf der IG Bergbau und Metall zum Kampftag gegen den Schuman-Plan

    „Noch sind die verheerenden Folgen des zweiten Weltkrieges nicht überwunden und wieder versuchen die Kriegstreiber Amerikas einen neuen Weltbrand zu entfachen. Alles, was s^e gegenwärtig in Westdeutschland tun, dient diesem Ziel. Ihr westdeutschen Metall- und Bergarbeiter sollt mithelfen, die Waffen zu produzieren, die sich gegen die Völker des Fortschritts und der Demokratie richten sollen ...

  • Präsident Pieck empfing Minister Kusu

    Neuer Chef der Rumänischen Diplomatischen Mission in Berlin

    Berlin (ADN). Wie die Präsidialkanzlei mitteilt, empfing am Dienstag, dem 14. November, der Präsident der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieck, im Beisein des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten, Georg Dertinger, den neuen Chef der Diplomatischen Mission der Rumänischen Volksrepublik bei der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik, Bevollmächtigten Minister Ichim Rusu ...

  • Heute Bildung der neuen Regierung

    2. Sitzung der Volkskammer / Regierungserklärung im Funk

    Berlin (Eig. Ber.). Die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik tritt am heutigen Mittwoch um 9 Uhr vormittags zu ihrer zweiten Plenarsitzung zusammen. Auf der Tagesordnung steht eine Erklärung des Ministerpräsidenten über die Bildung der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und eine Erklärung über das Programm der Regierung sowie die Wahl von Ausschüssen ...

  • Für Viermächte-Konferenz

    Paris (Eig. Ber.). Die Regierungen der USA, Großbritanniens und Frankreichs würden den sowjetischen Vorschlag für eine Viermächte-Konferenz in getrennten Noten beantworten. In diesen Noten würden sie sich grundsätzlich für eine solche Konferenz aussprechen, gleichzeitig jedoch unterstreichen, daß eingehende ...

  • Kommt zur Friedenskundgebung !

    Heute verabschieden sich die Berliner von der deutschen Delegation, die zum 2. Weltfriedenskongreß nach Warschau fährt. Wir rufen zu einer Friedenskundgebung auf '

  • um 17.30 Uhr vor dem Schlesischen Bahnhof

    Es sprechen deutsche Delegierte, die nach Warschau fahren. Groß-Berliner Komitee der Kämpfer für den Frieden.

  • Die USA-Aggression in China

    Chronik der fortgesetzten unverschämten USA-Provokationen

    (Fortsetzung aui Seite 2)

Seite 2
  • Die USA-Aggression in China

    (Fortsetzung von Seite 1)

    \vobei drei Arbeiter getötet und 19 verletzt werden. 29. August: Vier USA-Flugzeuge beschießen ein Dorf im Bezirk Kuandjan, töten einen Fischer und verletzen zwei. Drei Tote und fünf Verletzte sind das Ergebnis eines USA-Luftangriffs über dem Bezirk Koloutschy 22. September' Ein amerikanisches Flugzeug wirft 12 Bomben auf Antung ...

  • China klagt an j Von Georg Krauß

    Als Ende Juni amerikanische Divisionen auf Korea landeten, um das zusammenstürzende, an seinen eigenen Verbrechen zugrunde gehende Regime Li Syng Mans zu retten, hieß das in der Sprache der amerikanischen Kriegsbrandstifter eine „Polizeiaktion". Wenn die französische Regierung gegen das Volk von Vietnam tausende deutscher Freiwilliger einsetzt, findet im Lager der Imperialisten niemand etwas daran ...

  • Überprüfung der Parteimitglieder und Kandidaten sowie Umtausch der Parteimitgliedsbücher und Kandidatenkarten

    (Fortsetzung von Seite 1) fernen. Der nächste Schritt besteht darin, den einzelnen Parteigenossen durch die Leitung der Grundorganisationen Parteiarbeit zuzuteilen Es ist auch nicht zulässig, die Mitgliedschaft eines Parteimitgliedes zu streichen, weil es bestimmte programmatische Fragen der Partei noch nicht genau beantworten kann ...

  • USA-Iianonenkonige: Remilitarisierung unser Geschäft

    Stuttgarter Zeitung: Adenauer erfindet Bedrohung Westdeutschlands, um Aufrüstung durchzusetzen

    Bonn (Eig;- Ber.). Die Rüstungsmagnaten der USA haben beschossen, die westdeutsche Remilitarisierung zu ihrem großen Geschäft zu machen. Durch die Hohen Kommissare zwingen sie die „Bundesregierung", die Waffen für die westdeutsche Söldnerarmee aus den USA einzuführen. Es handelt sich dabei vor allem um Handfeuerwaffen, Minenwerfer und Panzerfahrzeuge ...

  • Neue Vereinbarung über Stromaustausch

    Berlin (ADN). Zwischen den Vertragspartnern des Frankfurter Abkommens wurde am Dienstag vereinbart, daß Westdeutschland Strom in das Gebiet der Deutschen Demokratischen Republik liefert. Die gleiche Energieledstung wird vom Demokratischen Sektor der Stadt Berlin nach Westberlin abgegeben. Die gegenseitigen Stromlieferungen beginnen frühestens am 16 ...

  • Schwere Kämpfe am Ischongschon

    Kommunique des Oberkommandos der koreanischen Volksarmee

    Hauptquartier der koreanischen Volksarmee (ADN). Die Volksarmee führt an allen Frontabschnitten heftige Kämpfe gegen amerikanische und Li Syng Man-Streitkräfte. Im Raum von Anju setzten die Truppen der Volksarmee die Kämpfe am Tschongschon-Fluß fort An der Ostküste, nordöstlich von Gildiu. brachten die Truppen der Volksarmee vorrückenden Einheiten des Gegners eine Niederlage bei und warfen sie nach Süden zurück, heißt es im Kommuniaue des Oberkommandos Peking (ADN) ...

  • Gegen Remilitarisierung - für Gesamtdeutschen Rat

    . (roiwetzung von Seite lj ..,.,

    Kriegstreiberei auf. Westdeutsche Fabrikanten und Hamburger Wirtschaftskreise fordern den friedlichen Ost-West-Handel und begrüßen den Gedanken eines Konstituierenden Rates für die Einigung Deutschlands. Wenn r',humacher diese Massenstimmung Jurch die Forderung nach Wahlen aufzufangen und abzubiegen versucht, so unternimmt er diese? Verwirrungsmanöver in der Gewißheit, daß Adenauer und erst rech' die Amerikaner jetzt keine Neuwahl zum Bundestag zulassen ...

  • Pleven geht vor Acheson in die Knie

    Zustimmung zur Bildung westdeutscher Söldnerdivisionen

    London (ADN/Eig. Ber.). Die französische Regierung Pleven hat unter dem starken Druck der USA in Geheimverhandlungen mit, Washington md London der Aufstellung von zehn Divisionen westdeutscher Söldnertruppen grundsätzlich zugestimmt, ergibt sich aus Erklärungen des französischen Delegierten Alphand in einer Sitzung des in London tagenden Ständigen Ausschusses des Nordatlantikpakt-Rates ...

  • Prager Beschlüsse bedeuten Hilfe

    Hessisches Verkehrsgewerbe für Gesamtdeutschen Konstituierenden Rat

    Bonn (ADN/Eig. Ber.). Bei einer Protestversammlurig des Kraftverkehrsgewerbes in Rheinhessen gegen die beabsichtigte Einführung einer Benzin- und Autobahnsteuer in Westdeutschland stimmten die anwesenden Vertreter einmütig den Prager Beschlüssen zu. Auf der Grundlage dieser Beschlüsse ließen sich die auftürmenden Schwierigkeiten in Westdeutschland beseitigen, wurde erklärt ...

  • Adenauers Hexenjagd scheitert

    Arbeitsgericht gegen Terrorerlaß / Wiedereinstellung erzwungen

    Coburg (Eig. Ber.). Die Außenstelle Coburg des Arbeitsgerichtes Bamberg entschied in einer Verhandlung, in der die Entlassung eines der KPD angehörenden Schuldieners der Stadt Rodach im Mittelpunkt stand, gegen die Stadtgemeinde und erklärte die auf Grund des Bonner Terrorbeschlusses ausgesprochene Kündigung für rechtsunwirksam ...

  • Wie Attlee intrigierte

    London (ADN/Eig. Ber.). Der britische Ministerpräsident Attlee hatte schon im September den diplomatischen Vertretern Großbritanniens in der ganzen Welt Obstruktionsanweisungen gegen die Friedensbewegung erteilt, die am Montag von der Agentur Telepress veröffentlicht wurden. In diesen Anweisungen werden genaue Richtlinien für die Erteilung von Einreisevisa gegeben in denen ausdrücklich festgestellt wird, daß keinem Ausländer, der mit der Organisierung des Weltfriedenskongresses beauftragt ist ...

Seite 3
  • Niemöllers politische Predigt

    Wahre Christen lehnen Remilitarisierung ab

    Berlin (ADN). Im Verlauf der Diskussion auf der Tagung des Nationalrats gab Pfarrer Busch, Dresden, folgenden Bericht über die Rede, die der evangelische Kirchenpräsident, Pastor Niemöller, am Montag in Tübingen gehalten hat: „Am 13. November 1950 hielt Kirchenpräsident Pastor Martin Niemöller in der Stiftskirche eine politische Predigt gegen die Remilitarisierung Westdeutschlands ...

  • Nur noch ein Stern auf der USA-Flagge /

    In seiner Komödie „Der Kaiser von Amerika , deren Übersetzung ms Deutsche 1930 im Verlag S. Fischer erschien, gibt der vor kurzem verstorbene große Gesellschaltskritiker und Friedensfreund George Bernard Shaw ein Zukunftsbild „vom Ende des 20. Jahrhunderts". Er schildert in diesem utopischen Rahmen den Zerlall des britischen Weltreichs, das zu einem Vasallen des amerikanischen Imperialismus geworden ist ...

  • USA-Ablenkungmanöver in den UN

    Griechenland-Debatte im Politischen Ausschuß

    New York (ADN). Der Politische Ausschuß der UN-Vollversammlung erörtert gegenwärtig die Frage der sogenannten „Bedrohung der politischen Unabhängigkeit und der territorialen Unverletzlichkeit Griechenlands". Hierzu liegt dem Ausschuß der Bericht der UN-Balkankommission vor, in dem in verleumderischer Weise versucht wird, das Weiterbestehen der Partisanenbewegung in Griechenland damit zu erklären, daß die Partisanen angeblich Hilfe von Bulgarien und Albanien erhalten ...

  • Geistliche zum 2. Weltfriedenskongreß

    Grußadressen nach Warschau

    Sechs Leipziger Pfarrer, unter ihnen die Professoren der theologischen Fakultät der Universität Leipzig, D. Emil Fuß und D. Dr. Johannes Leipoldt, begrüßen in einem Schreiben den 2. Weltfriedenskongreß und sagen darin u. a.: „Mit großer Freude haben wir die Tagung des Ersten Deutschen Kongresses der Friedenskämpfer erlebt ...

  • Warschau entscheidender Anstoß

    Prof. Dr. Baumgarten ist aus Westdeutschland an die Juristische Fakultät der Berliner Humboldt-Universität berufen worden. Er erklärte zum Zweiten Weltfriedenskongreß in Warschau: „Ich halte den Zweiten Weltfriedenskongreß für ein Ereignis von großer geschichtlicher Tragweite. Es gibt heute schon viele, ...

  • Die heldenhafte Sowjetjugend als Vorbild

    Grußadresse an den Leninschen Kommunistischen Jugendverband

    Die am 12. November, am Vorabend des II. Weltfriedenskongresses, zu einem Dreiländertreffen versammelten polnischen, tschechoslowakischen und deutschen jungen Kämpfer für Frieden und Demokratie sandten an das Zentralkomitee des Leninschen Kommunistischen Jugendverbandes der Sowjetunion eine Grußadresse ...

  • Im Namen des Friedens I von z™

    Laßt im Gedröhn der Maschinen und Schmieden uns schneller den Weg des Sechsjahrplans durchschreiten, Frieden durch Arbeit, Arbeit durch Frieden, Arbeit und Frieden gemeinsam erstreiten. Seht, wie die Unseren zahlreicher werden, die in dem Dunkel die Fackel entbrennen! Grüßet mit Handdruck alle aut Erden, ...

  • Zum Weltfriedenskongreß

    Zu Ehren des Zweiten Weltfriedenskongresses wird in Bukarest vom 13. bis 19. November eine ..Woche des sowjetischen Films" unter dem Leitwort „Der sowjetische Film im Kampf für den Frieden" veranstaltet.

Seite 4
  • Das Notizbuch des Agitators* Nr. 5 erschienen

    „Das Notizbuch des Agitators" Nr. 5 wird in den nächsten Tagen an die Kreisleitungen der SED ausgeliefert In diesem Heft sind eine ganze Reihe wichtiger Argumentationsmaterialien für die Aufklärungsarbeit enthalten. Im Abschnitt: „Argumente für Referate und Diskussionen" beschäftigt sich der erste Artikel mit den Vorbereitungen zum II ...

  • Lehre von internationaler Bedeutung und Gültigkeit

    Lenin nennt die marxistische Lehre „ die rechtmäßige Erbin des Besten, was die Menschheit im 19. Jahrhundert in Gestalt der deutschen Philosophie, der englischen politischen Ökonomie' und des französischen Sozialismus geschaffen hat." (W I. Lenin, A. W Bd. I, Verlag für fremdsprachige Literatur, Moskau 1946 ...

  • Der Sieg des Marxismus-Leninismus

    Die Geschichte hat Lenins prophetische Worte aus dem Jahr 1902 vollauf bestätigt. „Die Verwirklichung dieser Aufgabe, die Zerstörung des mächtigsten Bollwerks nicht nur der europäischen, sondern (wir können jetzt sagen) auch der asiatischen Reaktion, wilrde das russische Proletariat zur Avantgarde des Internationalen revolutionären Proletariats machen ...

  • Kommunique der Tagung des ZK der SED am des Kommunalpolitischen Beirates 11. November 1950 in Potsdam

    Die Tagung des Kommunalpolitischen Beirats des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands nahm Stellung zu der Auswertung der Volkswahlen und den kommunalpolitischen Aufgaben auf Grund der Beschlüsse des III. Parteitages. Der stellvertretende Leiter der Abteilung Staatliche Verwaltung beim Zentralkomitee, Willi Barth, behandelte in seinem Referat die wichtigsten kommunalpolitischen Aufgaben ...

  • Wahlen su den örtlichen Sowjets im Zeichen neuer Erfolge

    Seit den letzten Wahlen für die örtlichen Sowjets sind keine drei Jahre vergangen. Das Sowjetvolk hat in dieser kurzen Zeit gewaltige Erfolge erzielt. Die Arbeiterklasse der Sowjetunion, die Kollektivbauernschaft und die Geistesschaffenden arbeiten mit ungeheurer Begeisterung an der Verwirklichung des großen Programms für die Weiterentwicklung der Volkswirtschaft des Sowjetlandes ...

  • Weiterentwicklung und Bereicherung des Marxismus durch Lenin und Stalin

    Während also die deutschen Marxisten diese große historische Aufgabe nicht erfüllten, lösten die russischen Marxisten, untsr der Führung Lenins und Stalins, die gewaltigen Probleme, die in der Epoche der imperialistischen Kriege und der proletarischen Revolution vor der internationalen Arbeiterklasse ...

  • §§OTMTOffl®EI

    heute und morsten Sie sprechen in Warschau im Namen des Sowjetvolkes

    Alexander Tschutkich, Meister im Krassnocholmsker Kammgarn-Kombinat, gab im Januar 1949 den Anstoß für eine neue Bewegung unter den sowjetischen Arbeitern, die Bewegung zur Verbesserung der Qualität. Den Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik wurde sein Name bekannt, als im Februar 1950 der Cottbuser Webstuhlmeister Striemann an Tschutkich schrieb und um konkrete Ratschläge für die Entwicklung der Qualitätsbewegung bei uns bat ...

  • Weshalb wurde Rußland zur Geburtsstätte des Leninismus?

    Bereits aus den ersten Berichten über die bisher stattgefundenen Zirkel geht hervor, daß es längst nicht allen Genossen restlos klar ist, weshalb gerade das Studium der Geschichte der KPdSU (B) für unsere Partei und, darüber hinausgehend, für die deutschen Werktatigen von so entscheidender Bedeutung ist ...

  • Dem Literaturvertrieb mehr Augenmerk

    Ein schwerer Mangel ergab sich bei der Vorbereitung des Parteilehrjahres im Thüringer Volksverlag Gera. Dort konnten sowohl in den Zirkeln als auch in den Grundschulen von 55 Genossen nur 30 ein Lehrheft (Thema I) erhalten. Nur ein geringer Teil der Schüler war im Besitz des Kurzen Lehrgangs der Geschichte der KPdSU (B) ...

  • Getreidetrocknung bei 800 Grad

    Moskau. 800 Grad — das ist die Temperatur einer Gasflamme. Kann man bei einer solchen Hitze Getreide trocknen? Bisher konnte man es nicht. Niemand wagte die übliche Temperatur von 160 Grad zu überschreiten. Prof. N. Lurje, Doktor der technischen Wissenschaften, hat bewiesen, daß das „übliche" durchaus nicht unerschütterlich ist ...

Seite 5
  • Mehr als 100 Millionen Mark für Uraltkonten bereits ausgezahlt

    Seit mehr als sechs Wochen werden auf Grund des Gesetzes über die Auszahlung von Guthaben aus der Zeit vor dem 9. Mai 1945 von sämtlichen Kreditinstituten in den Ländern der Deutschen Demokratischen Republik und im demokratischen Sektor von Groß-Berlin an alle Personen, die bis zum 31. Dezember 1950 das 60 ...

  • 2 jähre volkseigene Handels -Organisation

    Das Geburtstagskind hat alle Erwartungen übertroffen

    Heute beglückwünschen wir die volkseigene Handelsorganisation, unsere HO, zu ihrem zweijährigen Bestehen Zwei Jahre sind im allgemeinen keine sehr lange Zeitspanne, aber welche beispiellose Entwicklung hat die HO in dieser kurzen Zeit genommen Waren es 1948 erst 25 Geschäfte und insgesamt 5036 Mitarbeiter, ...

  • „Aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken

    „Nanu, das soll erst zwei Jahre her sein, daß es eine HO gibt", sagte uns der Rentner Schöpke aus Berlin- Pankow, als wir ihn baten, uns zum zweijährigen Geburtstag der HO etwas zu sagen. „Zwei Jahre? Moment mal, 1948, ja, stimmt: Damals war meine Frau und ich über die HO gar nicht erfreut. Ich weiß noch, wie wir vor der ersten Schaufensterscheibe und sagten: Nee, für uns ist das nischt! Das hat sich ja nun geändert ...

  • Unterlagen in Westberlin

    8. Die Anweisung über die Umwertung vom 23. September 1948 besagt in Ziffer 4 b), daß die Vorlage des Sparbuchs allein nur dann für die Zwecke der Umwertung genügt, wenn das Kontoblatt nicht erhalten geblieben ist. Da nun das Kontenmaterial der ehemaligen Großbanken in Berlin (Deutsche Bank, Dresdner Bank, Commerzbank usw ...

  • Härten werden vermieden

    10. In den Fällen, in denen über das Konto eines Verstorbenen verfügt werden soll, kann der Erbe nur die auf ihn entfallende, aus seinem Erbteil zu errechnende Quote des Auszahlungsbetrages beanspruchen. Der Tatsache des Verzichts von Miterben, zumeist Kindern, ist insofern Rechnung getragen, als Verzichtserklärungen anerkannt werden, soweit sie vor dem Bankenschließungstag ausgesprochen wurden und notariell beglaubigt sind ...

  • Aus den Funkprogpranimen

    Mittwoch. 15. November 1950 Berliner Rundfunk 8.15. Festliche Musik — 9.00: Direktübertragung aus der Volkskammer mit der Regierungserklärung durch Ministerpräsident Otto Grotewohl — 11.00- Nachrichten, anschließend bis 19 Uhr Musik mit Einblendungen .vom Veii&af der Volkskammersitzung; dazwischen 12 ...

  • WETTER

    Wie ivird das

    Amtlicher Wetterbericht Die Temperatur um 11 Uhr 7 Grad. Der Luftdruck 99a mb = 749 mm schwach fallend. Wetterlage: Die Zuiuhr kühler Meeresluft dauert an. Wetteraussichten: Am Mittwoch und Donnerstag wechselnd, oft stark bewölkt und strichweise Regen oder Schauer Tageshöchsttemperaturen 5 bis 7 Grad ...

  • Deutschlandsender

    8.15 bis 20.00- Siehe Berliner Rundfunk — 20.10: Musik — 21.00- Wir sprechen für Westdeutschland — 21.30: Musik — ab 22.00- Siehe Berliner Rundfunk.

Seite 6
  • Wiederaufrüstung - Hauptpunkt des Westberliner „Wahlkampfes"

    „Ich kann Euch nicht helfen , sagte Louise Schroeder

    In Westberlin sind für den 3. Dezember Wahlen nach amerikanischem Muster angekündigt. McCloy und sein Westberliner Statthalter Taylor wollen, daß die Westberliner Bevölkerung dem geplanten Anschluß an Bonn „demokratisch" ihre Zustimmung gibt. Damit aber sollen die Westberliner der amerikanischen Kriegsvorbereitung in Westdeutschland zustimmen ...

  • HO

    seiner

    liner neugierig in den Laden strömen. Man hört wieder Stimmen der Enttäuschung. „Komm Mutter, det is' nischt für uns", zieht ein Mann seine Frau von einem Schaukasten fort, „det können sich nur Schieber kaufen." Die Preise für die ausgestellten Schuhe, Fahrräder, Anzüge und Mäntel sind für seine Lohntüte noch zu hoch ...

  • Der Friede wird den Krieg besiegen

    Auf der Zweiten Allunions-Konferenz der Kämpfer für den Frieden wurde ich in das Sowjetische Komitee zur Verteidigung des Friedens und als Delegierte der Sowjetunion zum Zweiten Weltkongreß der Friedenskämpfer gewählt. Das mir erwiesene Vertrauen betrachte ich als Zeichen der Verehrung von Millionen ...

  • Deine PARTEI ruft dich

    Organisations-Konferenz

    der SED Landesleitung Groß-Berlin am 16. November von 9 bis 18 Uhr int Schnellamt, Wilhelmstr. 66. Thema: „Wie verbessern wir unsere Org^anisatlonsarbeit?" — Referent: Genossin Lena Fischer. Mittwoch, 15. November Verlegt wird die für heute um 17 Uhr in der VAB Rungestraße vorgesehene Konferenz aller auf dem Gebiet der Sozial- u ...

  • Spielfreier Meister fiel zurück

    KWU Erfurt übernahm am Sonntag durch ein '4 : 0 über Union Oberschöneweide erneut die Tabellenführung, da Meister Motor Zwickau spielfrei war. Die Berliner erreichten in Erfurt nicht die letzthin gezeigte gute Form. Der Sturm operierte zu engmaschig, um sich gegen die Erfurter Hintermannschaft erfolgreich durchzusetzen ...

  • Neue Terrorwelle in Westberlin

    Die Antwort der Berliner Friedenskämpfer: Verstärkter Kampf gegen die Kriegshetzer

    Am Dienstag wurde in Westberlin eine nette Terrorwelle gegen die Friedensbewegung gestartet. Unter Ausschluß der Öffentlichkeit „verurteilte" „Amtsgerichtrat" Meyer den seit dem 24. Oktober verschleppten 17jährigen Friedenskämpfer Erich Boeck zu 6 Monaten „Jugendarrest" „Amtsgerichtsrat" Meyer hatte am 24 ...

  • STREIFLICHTER AUS BERUM

    kommenden Freitag im Rathaus Lichtenberg (Kantine, Möllendorffstraße). Beginn 19.30 Uhr. Das Schauspiel „AIP meine Söhne" wird in einer Kulturveranstaltung des FDGB Neukölln am morgigen Donnerstag um 19 Uhr in den EAW Treptow, Hoffmannstraße (am Bahnhof Treptower Park), gezeigt. Eintrittskarten 1 DM, für Rentner und Erwerbslose 0,50 DM ...

  • Genosse Otto Braß ist gestorben

    Ein Gehirnschlag machte am Montag einem Leben, das von Jugend an der Arbeiterbewegung gewidmet war, ein jähes Ende. Schon mit 16 Jahren fand unser Genosse Otto Braß den Weg zur Arbeiterbewegung. Er stand immer in den Reihen derjenigen, die die Einheit der Arbeiterklasse als den aHein richtigen Weg zur Erkämpfung des Sozialismus erkannten ...

  • Grober Rechtsbruch in Schöneberg

    Zur gleichen Stunde „verurteilte" der Schöneberger „Jugendrichter" Flecks die 16jährige Friedenskämpferin Gerda Wähler zu 14 Tagen Haft, weil sie im amerikanischen Sektor für den Frieden geworben hatte. Das sei „beleidigend für die USA- Besatzung'smacht", erklärte Flecks, und deshalb müsse er als deutscher „Richter" ihr „Vergehen" mit einer „Freiheitsstrafe ahnden" Auch in diesem Fall leistete man sich einen groben Rechtsbruch ...

  • Verbrecherischer Plan der West-BVG

    Wie jetzt bekannt wird, hat die West-BVG einen Plan ausgearbeitet der eine Unterbrechung aller Straßenbahnlinien vorsieht, die den demokratischen Sektor und die Westsektoren berühren. Da mit den Vorbereitungen und Bauarbeiten in den nächsten Tagen bereits begonnen wird, dürfte diese Maßnahmen sich als eine weitere Vertiefung der Spaltung auswirken ...

  • Erpressungsversuch in Neukölln

    Am Mittwochvormittag sollen die 15- und 16jährigen Friedenskämpferinnen Thea Weichsler, Marianne Sydow und Edeltraut Loll vor dem Jugendgericht Neukölln, das in Moabit tagen wird, wegen ihres Eintretens für den Frieden „verurteilt" werden. Auch hier plant man ein großangelegtes Justizverbrechen. Die drei Mädel wurden am 31 ...

  • ERSCH PKOUOP

    lst am 10. November 1950 nach schwerer Krankheit plötzlich verschieden. Er hat unermüdlich unter vollem Einsatz seiner Person an der gestellten großen Aufgabe verantwortungsfreudig und stets fortschrittlich gearbeitet. Sein Ableben bedeutet einen schweren Verlust. Wir alle werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren ...

  • DieGebur§stagsiiberrasc§iuiig derHO

    Der Kleinempfänger für 96 DM

    In der 300. Verkaufsstelle, die heute aus Anlaß des zweiten Jahrestages dar HO Berlin in der Königstraße M eröffnet wird, ist auch das Geburtstagsgeschenk für die Berliner, dieser Kleinempfänger für 96 DM, emsgestettt

  • 16 Tage in Norwegen

    erscheint aus technischen Gründen in unserer morgigen Ausgabe Ssokolow, Kapitän der „Spartak"-Mannschaft

Seite
Überprüfung der Parteimitglieder und Kandidaten sowie Umtausch der Parteimitgliedsbüeher und Kandidatenkarien National rat über Sicherung de§ Friedens Vor der Eröffnung des 2. Weltfriedenskongresses Mit Freude und Stolz erwartet die polnische Hauptstadt 2000 Delegierte aus 73 Ländern Gegen Remilitarisierung — für Gesamtdeutschen Rat Stahl und Kohle müssen dem Frieden dienen! Präsident Pieck empfing Minister Kusu Heute Bildung der neuen Regierung Für Viermächte-Konferenz Kommt zur Friedenskundgebung ! um 17.30 Uhr vor dem Schlesischen Bahnhof Die USA-Aggression in China
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen