17. Nov.

Ausgabe vom 09.04.1950

Seite 1
  • Auferstanden aus Ruinen

    Allzu groß ist die Zahl derjenigen Deutschen sicherlich nicht gewesen, die in den ersten Maitagen 1945 angesichts der unvorstellbaren Zerstörungen durch den Hitlerkrieg an die Wiedererstehung eines gesunden, schönen, deutschen Vaterlandes geglaubt haben. Es bedurfte der ganzen Autorität der sowjetischen ...

  • Wie die Amerikaner Deutschland spalteten

    Ehemaliges Mitglied der USA-Militärregierung in Deutschland stellt sich unter den Schutz der Tschechoslowakischen Regierung / Oberst a. D. George Wheeler macht aufsehenerregende Enthüllungen

    Professor Wheeler, der einen Lehrstuhl an der Prager Hochschule für Wirtschaftswissenschaft innehat, war während des Krieges im USA-Kriegsministerium als Wirtschaftsberater tätig. Er bekleidete den militärischen Hang eines Obersten der USA-Armee. Nach Kriegsende war er als politischer Beauftragter für die deutschen Arbeitsämter in der USA-Zone mit Entnazifizierungsaufgaben betraut ...

  • Wir denken an Wilhelm Piecks Worte

    Die Grüße der französischen Kommunisten an das deutsche Volk

    Paris (ADN). Der zwölfte Kongreß der Kommunistischen Partei Frankreichs hat einstimmig folgende Grußbotschaft an die SED beschlossen: „An die Genossen Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl und an den Parteivorstand der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Liebe Freunde! Der 12. Kongreß der Kommunistischen Partei Frankreichs drückt Euch seinen brüderlichen Dank für Eure herzliche Grußbotschaft aus ...

  • Otto Grotewohl dankt Ungarn

    Abreise der deutschen Regierungsdelegation aus Budapest

    Budapest (ADN). Die Regierungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik, die an den Feierlichkeiten zum fünften Jahrestag der Befreiung Ungarns teilgenommen hatte, ist am Sonnabend aus Budapest abgereist. Die Delegation wurde auf dem Bahnhof von Ministerpräsident Dobi und anderen Vertretern der ungarischen Regierung und des öffentlichen Lebens der Volksrepublik Ungarn verabschiedet ...

  • Wir werden den Frieden aktiv verteidigen

    „Schon bestehen fertige Pläne — heißt es in dem Nürnberger Aufruf weiter — wie man mit Atom- und Wasserstoffbomben Altersheime, Arbeitsstätten und die Wiegen unserer Kinder zerstören will. Hunderttausend arbeitswillige Hände sind in Westdeutschland zur Untätigkeit verurteilt. Sie sollen nun wieder Waffen schmieden und für einen neuen Krieg mißbraucht werden ...

  • Berlin dankt der Volkspolizei

    Vernichtung der Gladow-Bande ist Verdienst ihrer erfolgreichen Arbeit

    Berlin (Eig. Ber.). Zum Abschluß des Gladow-Prozesses spricht die Führung der Berliner Volkspolizei allen Volkspolizisten, die an der Unschädlichmachung der Gladow-Bande mitwirkten, ihren Dank aus. In hingebungsvoller Pflichterfüllung hat die Kriminalpolizei in mühevoller Kleinarbeit Hinweis auf Hinweis ...

  • Täglich 60000 Bockwürste für Berlin

    Berlin (ADN). Etwa vier bis fünf Tonnen Wurstwaren stellt der VEB Freytag in Weißensee täglich her. Davon sind etwa 'anderthalb Tonnen Bockwürste, die ebenso wie die 25 verschiedenen Wurstsorten in den HO- Geschäften Berlins verkauft werden. Die Volkseigenen Fleischwarenfabriken liefern täglich etwa 60 000 Bockwürste an die Berliner HO ...

  • Ein Erfolg der Lorca-Qualitätsbrigaden

    Straßenbahnwagen aus Werdau fährt zur Messe nach Polen Berlin (Eig.Ber.). Der erste Straßenbahnwagen aus dem neubegonnenen Serienbau der Lowa-Werke Werdau in Sachsen wurde gestern auf einem Transportfahrzeug zur Besichtigung durch die Straßen Berlins gefahren. Dieser Wagen, der überall dort, wo er anhielt, von den Werktätigen umringt und mit großem Interesse gemustert wurde, wird an der vom 29 ...

  • Toulon streikt gegen Tode§schiff

    Hafenarbeiter weigern sich, USA-Mordwaffen zu löschen

    Paris (ADN/Eig. Ber.). Der französische Flugzeugträger „Dixmude" ist mit amerikanischem Kriegsmaterial an Bord in Toulon eingetroffen. Die Nachricht von seiner Ankunft hat unter den Werktätigen der Stadt helle Empörung ausgelöst. Trotz der Anwesenheit starker Polizeikräfte fanden große Protestkundgebungen statt ...

  • Schwere britische Verluste in Malaia

    Partisanen greifet! Militärzug an / Londoner Proteste gegen Kolonialkrieg

    Singapur (ADN/Eig. Ber.). Mehrere Kompanien schottischer und indischer Elitetruppen sind am Freitag aus Hongkong in Singapur eingetroffen, da die Verluste des britischen „Expeditionskorps" im Kampf mit den malaiischen Patrioten außerordentlich schwer sind. Zur gleichen Zeit griffen malaiische Partisanen einen Militärzug auf der Linie Singapur—Kuala—Lumpur an ...

  • Drei Todesurteile im Gladott-Prozeß

    (Näheren Bericht lesen Sie auf Seite 8) Sparten der Volkspolizei erfolgte, zeichneten sich eine Reihe von Volkspolizisten durch ihren mutigen persönlichen Einsatz aus. Die erfolgreiche Tätigkeit der Berliner Volkspolizei zum Schütze der Sicherheit des werktätigen Berlins ermöglichte es, die

Seite 2
  • Warum sie die Jugend hassen

    Zur gleichen Zeit, wo die Filmtheater unserer Republik und des Ostsektors von Berlin den Schierke-Film zeigen, dieses Dokument der Lebensfreude schaffender junger Menschen, läuft in Westberlin ein Werbefilm über die Leinwand, den hungernde Studenten zeichneten, um den geschätzten zahlungsfähigen Filmbesucher darauf aufmerksam zu machen, daß Studenten heutzutage „gern bereit" sind, ihm seine Teppiche zu klopfen, seine Bierflaschen zu spülen ...

  • Wie die Amerikaner Deutschland spalteten

    Fortsetzung von Seite 1 „Ebenso, stellte Professor Wheeler fest, verhinderten die Amerikaner die Bildung eines einheitlichen deutschen Gewerkschaftsbundes. Sie entschieden darüber, wer an Gewerkschaftskonferenzen teilnehmen dürfte und wer von ihnen ausgeschlossen werden sollte. Dieses Werk der bewußten Spaltung Deutschlands fand damals in der Schaffung der Bizone seinen Höhepunkt ...

  • Erpressungs versuche

    Hamburg (ADN). Fragebogen, die offensichtlichen Spionagezwecken dienen, werden den aus der Sowjetunion heimgekehrten ehemaligen Kriegsgefangenen in Westdeutschland von der Vernehmungsabteilung der britischen Besatzungsbehörde in Lübeck zugestellt. Die Heimkehrer werden in genau formulierten Fragen ersucht, ...

  • Britische Schauprozesse spornen Brauer an

    Hamburgs SPD-Bürgermeister hilft Pressefreiheit knebeln / Anklage gegen „Volkszeitung"

    Dem Strafantrag des Sozialdemokratischen Hamburger Bürgermeisters ist, wie aus der Anzeige hervorgeht, eine in der „Hamburger Volkszeitung" veröffentlichte Stellungnahme des Landesvorstandes Hamburg der KPD zugrunde gelegt, die sich mit Brauers heuchlerischem „Appell an die englische Vernunft" kurz vor der Sprengung des Trockendocks „Elbe 17" befaßte ...

  • USA schalten Briten und Franzosen aus

    Ellbogenpolitik an der Ruhr / Paris beharrt auf „Schwebezustand"

    Bonn (ADN). Britische Beamte in Bonn bestätigten am Freitag, daß die Spannungen innerhalb der Hohen Kommission weiter angewachsen sind. Die Verschärfung der Situation sei besonders in der Donnerstagsitzung der Hohen Kommissare deutlich geworden, als der amerikanische Vertreter darauf bestand, das Gesetz Nr ...

  • Städte wetteifern für Deutschlandtreffen

    Chemnitz leitete ein / Leipzig hilft finanziell / Ein Stundenlohn

    Leipzig (ADN/Eig. Ber.). Mit dem von der Stadt Chemnitz eingeleiteten Wettbewerb der sächsischen Städte zur Unterstützung des Deutschlandtreffens und der von der Messestadt Leipzig übernommenen Patenschaft für die Pionier - Republik in der Berliner Wuhlheide wolle das Land Sachsen entscheidend mit dazu beitragen, daß das Treffen der 500 000 jungen Friedenskämpfer zu Pfingsten in Berlin ein voller Erfolg wird ...

  • Petersberger Abkommen wird nicht revidiert

    Washington dementiert / Militärische Gründe sind maßgebend

    Washington (ADN). Eine Erhöhung der westdeutschen Industrieproduktion dürfe nicht gestattet werden, da eine solche „im Interesse des europäischen Wiederaufbaus und der europäischen Sicherheit nicht notwendig" sei, erklärten zuständige Beamte des USA-Außenministeriums dem Vertreter einer führenden amerikanischen Nachrichtenagentur ...

  • Vor Aktionsprogramm für Westdeutschland

    Landesausschuß Nordrhein-Westfalen tagte / Wachsende Nationale Front

    Osnabrück (TH. Eig. Ber.). Der Landesausschuß Nordrhein-Westfalen der Nationalen Front hat den geschäftsführenden Ausschuß beauftragt, für Westdeutschland ein Aktionsprogramm auszuarbeiten. Der Landesausschuß tagte am Freitag in Osnabrück. Als wichtigste Punkte wurden der Kampf gegen das westalüierte Kolonialregime, gegen die widerrechtlichen Demontagen, die ständigen Immunitätsverletzungen von deutschen Abgeordneten und gegen die Knebelung der Pressefreiheit bezeichnet ...

  • Hauptsächlich Kriegsmaterial

    Bremen (ADN). Mit 17 897 Tonnen im März hat der zivile Güterumschlag in Bremerhavener Kaiserhafen seinen bisher niedrigsten Stand erreicht. Bremerhaven wird im verstärkten Maße zur Nachschubbasis für die amerikanischen Armeen in Westeuropa ausgebaut. Da sich die deutschen Hafenarbeiter weigern, Kriegsmaterial zu entladen, wurden hierfür von den amerikanischen Militärbehörden Söldnereinheiten und sogenannte „verschleppte Personen" eingesetzt ...

Seite 3
  • Eine t'amilie I >'<>» UeUa

    Der folgende Auszug ist dem neuen Buch von Hedda Zinner „Alltag eines nicht alltäglichen Landes" entnommen, das soeben im Verlag Kultur und Fortschritt erschienen ist. Die Red. i Ein Bauer, ein einfacher Bauer aus Sibirien, kämpfte im Kriege sozjsagen Schulter an Schulter mit einem Bauern aus dem Gebiet um Kursk, und sie wurden Freunde ...

  • Bettina und die Ungarn /

    „Was die Fürsten rasen, das büßen die Griechen!" Welcher deutsche Schriftsteller hat uns an diese Worte Homers erinnert, an diese jetzt wieder so blutig aktuelle Aussprache? Diese Sätze stehen in einem noch immer ziemlich unbekannten Pamphlet: „An die aufgelöste preußische Nationalversammlung", das, unter Pseudonym (da auch sie Verfolgungen ausgesetzt war) geschrieben wurde von Bettina von Arnim ...

  • „Wir müssen etwas Neues schaffen"

    Nationale Kulturgruppe derFDJim Sdiloß Köpenick /Es begann in Budapest/ Zum erstenmal heim Deutschlandtreiien

    Der Schuster Wilhelm Voigt würde staunen, könnte er heute durch Köpenick gehen, das er einmal als „Hauptmann" für drei Tage in Atem hielt. Wenn er am Schloß vorbei käme, würde er verwundert stehenbleiben und lauschen. Musik und Gesang junger frischer Stimmen schallen auf die Straße Und dann würde sein Blick auf das weitgespannte Transparent fallen, auf dem mit weißen Buchstaben zu lesen ist: Nationale Kulturgruppe der FDJ ...

  • Die Reisenden

    Einmal im Apnl fuhr ich mit Gaidar zum Angeln in eine abgelegene Gegend irgendwo im Walde, nicht allzu weit von Moskau entfernt. Spät in der Nacht fuhren wir mit dem Zuge von Moskau ab. Die Nacht war windstill und warm und verhieß einen sonnigen, klaren Tag. Wir verzichteten lieber auf den Schlaf und unterhielten uns dafür ein wenig ...

  • der Stadt

    links von der Bahnhofstraße standen junge Linden, die ihre Schatten auf den schwarzen Schotter der Straße warfen. Frauen schöpften Wasser aus den Brunnen, und es war, als linderte das Geräusch des plätschernden Wassers und das Klappern der Eimer ein wenig die Glut. Zweimal hatte der Junge vorübergehende Frauen schon um Wasser gebeten ...

  • Ungarische Weisen

    Bis in die Gipfel ihrer Kunst blieben die östlichen Völker mit der Volkskunst verbunden. Das lehrten uns kürzlich erst wieder die Werke von Smetana, Dvorak und Janaceks, die das tschechoslovakische Streichquartett aus Prag vermittelte; das lehrten uns auch die Schöpfungen neuerer, ungarischer Meister, ...

  • Es beginnt erst der Mensch

    von Max Zimmerino

    wo das Leben das Leben verbürgt. Es beginnt erst der Mensch, wo das Sterben verständlieh, weil die Jahre zur Neige gelebt, und wo endlich der menschliche Friede unendlich, wo das Schwert keine Gräber mehr gräbt. Es beginnt erst der Mensch, wo die Herzen erklingen, wo die Flamme der Menschlichkeit brennt, und wo Hände die toten Gesteine bezwingen, wo der Mensch sirh zum Menschen bekennt ...

Seite 4
  • Gesundheitspflege für das ganze Volk

    Interview mit dem Minister für Arbeit und Sozialfürsorge Luitpold Steidle

    Im Zusammenhang mit der bevorstehenden Neuregelung unseres Gesundheitswesens und der Vereinbarung eines Ärzte-Tarites veröffentlichen wir das nachstehende Interview unseres Dr. G. D.-Redaktiohsmitglieds mit dem Minister für Arbeit und Sozialfürsorge Luitpold Steidle. Wir behalten uns vor, uns mit der Lage der Ärzte noch in den nächsten Tagen näher zu beschäftigen ...

  • DFD auch in Westdeutschland gegründet /

    In Westdeutschland gibt es 120 verschiedene Frauenvereine, Bünde und Grüppchen. Die In ihnen organisierten fortschrittlichen Frauen, die versucht haben, diese Frauenorganisationen für den Kampf um den Frieden und den Kampf um die Einheit Deutschlands zu mobilisieren, konnten s4ch gegen ihre teilweise sehr reaktionären Führungen nicht durchsetzen ...

  • Ein verdienter Erholungsurlaub...

    Es war für alle am Aufbau unserer Friedenswirtschaft interessierten Menschen eine Selbstverständlichkeit, daß Hans Garbe und sein Kollektiv nach der feierlichen Übergabe des von ihnen umgebauten Ringofens von der Betriebsleitung einen vierzehntägigen kostenlosen Erholungsurlaub im betriebseigenen Heim in Saarow-Pieskow bewilligt bekamen ...

  • Warum erhöhte Pflichtablieferung?

    „Entsprechend der erhöhten Ergiebigkeit der Landwirtschaft wird die Veranlagung zur Pflichtablieferung landwirtschaftlicher Erzeugnisse neu geregelt." So heißt es einleitend zu dem am 22. Februar 1950 von der Volkskammer beschlossenen Gesetz über die Neuveranlagung zur landwirtschaftlichen Pflichtablieferung ...

  • Aktivist Garbe: Wir lassen um nicht aufhalten!

    Hier begründete die Genossin Eosemeier, 1. Sekretärin des Krciies Lichtenberg, den Zweck der Sitzung und analysierte in diesem Zusammenhang gleichzeitig das unbefriedigende Ergebnis der BGL-Wahlen. In ihrer Kritik an der Arbeit der Betriebsgruppe hob sie besonders das Fehlen der kollektiven Zusammenarbeit zwischen dem'Genossen Stanzig und der Betriebsgruppe hervor, das in offener Verletzung der Parteibeschlüsse über den Organisationsaufbau besonders zum Ausdruck kommt ...

  • So darf man Aktivisten nicht behandeln!

    Warum der BetriebsgruppeMekretär von Siemens-Plania abberufen wurde

    Der Aktivist Hans Garbe ist weit über seinen Betrieb, Siemens-Plania, und weit über Berlin hinaus bekannt geworden. Die IG Chemie des FDGB hat ihn zum Nationalpreis vorgeschlagen. Er kam zu dieser Auszeichnung auf Grund der Tatsache, daß dank seiner Initiative und der Arbeit eines von ihm geschaffenen Kollektivs von 7 Mann ein Ringofen mit 76 Kammern und 4 Überführungen in knapp zwei Monaten umgebaut wurde, ohne den Öfen stillzulegen ...

Seite 5
  • Wie Wird Das Wetter

    9. April 1950 / NEUES DEUTSCHLAND / Nr. 84, Seite5 AB Um die Neugestaltung des Familienrechts / Von Dr. Bans Nathan, Hauptabteilungslmter im Mini$terium der Juttia Als vor 80 Jahren nach jahrelangen Geburtswehen dag Bürgerliche Gesetzbuch dal Licht der Welt erblickte, waren sich alle fortschrittlichen ...

  • Um die Neugestaltung des Familienrechts /

    Als vor 80 Jahren nach jahrelangen Geburtswehen dag Bürgerliche Gesetzbuch dal Licht der Welt erblickte, waren sich alle fortschrittlichen Menschen darüber klar, daß große Teile des neuen Gesetzes schon in diesem Augenblick veraltet waren, das heißt, den gesellschaftlichen Verhältnissen einer hochindustrialisierten Gesellschaftsordnung nicht mehr entsprachen ...

  • Ungemütliches Österreich /

    Vier Wochen lang war die Wiener Staatsoper, Gralsheiligtum der internationalen Musikwelt, gesperrt. Die Bühnenarbeiter sämtlicher Staatstheater waren in den Streik getreten, um eine bescheidene Erhöhung ihrer Löhne zu erkämpfen. Der Finanzminister, ein Mann, der sich in der ersten Republik als scharfmacherischer Unternehmervertreter einen Ruf gemacht hatte, wollte von Zugeständnissen nichts wissen: sie mußten ihm in hartem Kampf abgerungen werden ...

  • Thorez: „Bruch mit Bonn, Anerkennung der Deutschen Demokratischen Republik'!

    Der wahre Sinn des NordatlanuK- paktes „Unter Führung 'der USA-Imperialisten soll der Nordatlantikpakt alle menschlichen und materiellen Hilfsmittel der Teilnehmerstaaten für einen Krieg gegen die Sowjetunion und die Volksdemokratien zusammentragen Diejenigen Mächte, die ihn unterzeichneten, haben iede Möglichkeit verloren, eine unabhängige und nationale Politik'zu betreiben ...

  • Geschlagen und behandelt wie Sklaven

    Bretzenhelm, gefangen. Ohne Wille, ohne Aussicht lauf eine Besserung lebten viele Tausende ihr eintöniges Lagerleben. Wir lagen in Erdlöchern ohne Decken, ohne Dach, Jeder Witterung preisgegeben. Für jeden, dtn es traf, war der Tod eine Erlösung. Tagelang war nichts anderes zu tun, all die Toten fortzuschaffen und zu warten, bis die Reihe an uns war ...

Seite 6
  • Aus Den Funkprogrammen

    Osterpreis in Karlshorst Die beiden Ostertage bringen interessante und stark besetzte Prüfungen. Karlshorst hat am Ostersonntag als Zuchtrennen den Großen Osterpreis der Amateure ausgeschrieben, in dem Insulaner, Frauke Plutarch, Elka, Wildo und Jarl für einen Erfolg in Frage kommen. Über 2400 m führt am Ostermontag das Mariendorfer Bruno- Hettwer-Rennen, in dem die besten Hengste an den Start gebracht werden ...

  • RFT Gera als Gast bei Weißensee

    Zahlreiche Freundschaftsbegegnungen im Osterhandball

    Von jeher wird das Osterfest im Lager der Spielarten zu einem ausgedehnten Freundschaftsverkehr benutzt. Dabei macht auch der Handball keine Ausnahme, und recht zahlreiche Freundschaftsbegegnungen zwischen Berliner und auswärtigen Mannschaften vertiefen den sportlichen Gedanken. Das Berliner Hauptereignis dürfte das heutige Turnier des SC Weißensee werden, der mit RFT Gera eine der spielstärksten Mannschaften der Deutschen Demokratischen Republik nach Berlin verpflichtete ...

  • Stadion Leipzig - Beweis des Aufbauwillens

    Der demokratische Sport dankt Regierung beim ersten Spatenstich für das Leipziger Schwimmstadion

    In einer eindrucksvollen Feierstunde wurde in Leipzig der Start zum ersten Bauabschnitt des großzügigen Sportforum-Projektes freigegeben. Sachsens Volksbildungsminister, Helmuth Holtzhauer, die Vertreter der demokratischen Sportbewegung, der deutschen Sportschule, der Trägerorganisationen, der Stadtverordneten ...

  • 33 Boxlurniersieger ermittelt

    VfB Berlin, SC Weißensee und VfB Pankow am erfolgreichsten!

    Das 1. Boxturnier des Sportausschusses Groß-Berlin ist gelaufen. Mit diesem Finale ist aber gleichzeitig die 1.Freiluft-Veranstaltung der Amateurboxer gestartet. Am Freitagnachmittag hatte VfB Pankow den Boxring auf dem Hof der Bach-Schule aufgestellt; da das Wetter günstig war, erschienen rund 1500 Zuschauer ...

  • Berlins Turnerinnen von Leipzig geschlagen

    Die Mannschaft der Messestadt in Altenburg mit 465,1 siegreich

    Nach ihrem acht Tage zuvor als Sachsenvertretung errungenen glatten Siege über die Ländermannschaften von Thüringen und Sachsen-Anhalt erstritten die Leipziger Turnerinnen am Karfreitag einen neuen beachtlichen Erfolg. Im Altenburger Volkshaus errangen sie vor 1200 Zuschauern, die über die ausgezeichneten Leistungen aller Turnerinnen begeistert waren, mit rund 5 Punkten Vorsprung vor Berlin einen Sieg, der sie endgültig zur besten Mannschaft der Republik einschließlich Berlins stempelt ...

  • GlanzleistungVogts (Dresden) im 10-km-Gehen

    Gelungene Werbeveranstaltung des SC Weißensee

    Wenn nicht der SC Weißensee am Karfreitag mit seinem Frühjahrs- Werbelauf „Quer durch Weißensee" eine Leichtathletik-Veranstaltung aufgezogen hätte, wäre das Osterfest ohne jegliche Wettbewerbsmöglichkeit für die Leichtathleten geblieben. So ging es auf einer 1,1 km langen Rundstrecke, die dreimal zu durchlaufen war, im Hauptlauf mit Beteiligung von 13 Mannschaften, recht lebhaft zu ...

  • BFC Alemannia jubiliert

    VfR Mannheim kommt zu Besuch nach Berlin

    Der BFC Alemannia, einer der Pioniervereine des Berliner Fußballsports, kann in diesem Jahre die Bilanz eines. 60jährigen Bestehens ziehen. Aus Anlaß seines Jubiläums veranstaltet der BFC Alemannia an beiden Osterfeiertagen ein Turnier, das den Titelträger des westdeutschen Fußballs, den VfR Mannheim, als interessanten Gast nach Berlin gebracht hat ...

  • Eintracht im Schweraihletiklager

    Gemeinsame Meisterschaften beschlossen Vertreter des Deutschen Sportaus- demokratischen Deutschland entschusses und des Deutschen Athleten- wickeln kann und soll, bundes hielten in München gemein- Es wurde im einzelnen beschlossen: ,amp Rpratungen ab die von dpm Die Bildung eines Arbeitsausschusses same Beratungen ab die von dem in itätischer Zusar>mensetzung von Wunsche nach sportlicher Zusammen- drei Vertretern jeder Organisation, arbeit getragen wurden ...

  • Absage der CSR-Sporflef an die Kriegshetzer

    Dreißig führende Sportler und Sport* lerinnen der Tschechoslowakei, daran-* ter der Olympiasieger und Weltrekordläufer Emil Zatopek, die oftmalige Meisterin im Eiskunstlauf Dagme* Lerchonva und der vielfache Fußball- Internationale I. Cajp, haben in einer Resolution den anglo-amerikanischen Kriegshetzern eine scharfe Absage erteilt ...

  • Berlins Turnmannschaft gegen Westfalen

    In einem Ausscheidungsturnen wurden Berlins Vertreter ermittelt, die am 16. April beim Vergleichskampf gegen Westfalen das Interesse der Hauptstadt wahrnehmen sollen. Erneut erwies sich Meister Heinz Boll (Nordost) als der Beste und blieb mit 57,0 Punkten aus den 6 Kürübungen am Barren, Pferdseit, Reck, Bodenturnen, Pferdsprung und an den Ringen überlegener Sieger ...

  • über 15 Kilometer in Leegebruch

    Mittelpunkt eines bunten Ostersportfestes ist in Leegebruch bei Veiten am Ostersonntag ein Langstreckenlaufen und -gehen über 15 km. Am Lauf nehmen u. a. die Charlottenburger Scholz, Weber, ferner Zander (Nordost Berlin), Gebhardt (Dresden) sowie weitere Bewerber aus Dessau, Jena und Dresden teil. Am 15-km- Gehen beteiligen sich u ...

  • Osterpreis in Karlshorst

    Die beiden Ostertage bringen interessante und stark besetzte Prüfungen. Karlshorst hat am Ostersonntag als Zuchtrennen den Großen Osterpreis der Amateure ausgeschrieben, in dem Insulaner, Frauke Plutarch, Elka, Wildo und Jarl für einen Erfolg in Frage kommen. Über 2400 m führt am Ostermontag das Mariendorfer Bruno- Hettwer-Rennen, in dem die besten Hengste an den Start gebracht werden ...

  • Berliner Handballsieg und Niederlage

    Zwei Berliner Handballmannschaften weilten zu Gastspielen in Süddeutschland. Meister BSV 92 schlug eine Kombination aus den Vereinen Lustzellinden und Hörnsheim mit 13 : 8 (5 . 3). Der Charlottenburger HC mußte dagegen bei Darmstadt 98 eine hohe 6 .16-(2 4)-Niederlage einstecken.

  • ASV Weißensee unterlag

    Einen Vergleichskampf der Boxamateure zwischen der BSG Hans Wendler Stendal und dem ASV Weißensee entschieden die Gastgeber vor 2500 Zuschauern in Stendal mit 14 . 9 Punkten zu ihren Gunsten.

Seite 7
  • LEONID SAIZEW.

    Copyright Verlag Kultur und Fortschritt, Berlin 1 Deutsch von Manfred von Busch Erstes Kapitel Ein wenig außer Atem vom schnellen Gehen, erreichte Ostap Kramow die Spitze der Kuppe. Noch blinkten die Sterne, während der Himmel schon einen hellen Schein zeigte. Aus dem grünlichen Morgendämmern traten Sträucher, Bäume, das Dach des Dorfklubs, Kolch'oshütten und Wirtschaftsgebäude hervor ...

  • Lokbrigade 441090: „Die Norm ist zu niedrig"

    Die bisher wichtigste Lehre aus dem 500er-Wettbewerb

    Erfurt (Eig. Ber.); Schon von weitem leuchtete uns im Bahnbetriebswerk Erfurt (Güterbahnhof) von einer Lokomotive die Aufschrift entgegen. „Fahrt frei 1 Unser Ziel 500 Kilometer am Tag." Vor knapp einer Stunde, 11.13 Uhr, ist der Schienenkoloß 44 1090 pünktlich in sein Heimat-Bw eingelaufen und wird nun rasch überholt, denn um 13 ...

  • „Für die erste Dekade gelangen zur Verteilung..."

    durchgeführten Arbeitsberatungen nach den alten Prinzipien weiterarbeiten. Ähnlich liegen die Verhältnisse bei den Ministerien für Handel und Versorgung der Länderregierungen. Ja, es gibt auch Verwaltungsangestellte im Ministerium für Handel und Versorgung der Deutschen Demokratischen Republik, die im alten Stil „weiter verwalten" Sie alle haben nicht erkannt, daß neue Methoden entwickelt werden müssen, wenn das Gesetz zum Wohle der Verbraucher durchgesetzt werden soll ...

  • Nachgedacht — und acfineü gemacht

    „Während wir hier die Produktion unseres Zellstoffs um 30 Prozent erhöhen, sprengen die Engländer in Watenstedt-Salzgitter wertvolle Anlagen, die der iriedlichen Erzeugung dienen könnten", stellten mit Erbitterung die Werktätigen im VEB Freiberger Zellstolt- und Papierfabrik in "Weißenborn lest. „Und wir wissen eine Antwort aut diese Zerstörung unserer Heimat", schreibt unser Volkskorrespondent F ...

  • Erhebliche Senkung der Ausschußquote

    Max-Hütte/tJnterwellcnborn (WH- Volkskorr.). Der Qualitätswettbewerb ..in unserem Preßwerk erzielte durch 'die Senkung der Ausschußquote auf l!54 Prozent in der Presserei und auf 0,49 Prozent in der Schmiede gegenüber den Vormonaten eine erhebliche Besserung der Qualität und gleichzeitig eine Steigerung der Produktion ...

Seite 8
  • Hat der Berliner ein goldenes Herz?

    In zwei Jahren hat sich allerhand geändert

    Für den, der wie ich nach über jweij ähriger Abwesenheit Berlin zum erstenmal wiedersieht, um hier seine berufliche Tätigkeit erneut aufzunehmen, ist die Wandlung Berlins erstaunlich. Ich meine das nicht nur rein äußerlich. Damals 1947: Die Schaufenster gefüllt mit Vasen, Aschenbechern und Trödelkram, den kein Mensch gebrauchen konnte ...

  • Berlin ist nicht Chikago

    Todesurteil für Gladow, Gabler und Rogasch / Lucie Gladow freigesprochen / Ein Prozeß und seine Lehren

    Mit der Urteilsverkündung ging gestern ein Prozeß zu Ende, — ein Prozeß, den die Berliner in jeder Phase mit größter Anteilnahme verfolgten und dessen Lehren gezogen und befolgt werden müssen, wenn uns Leben und Zukunft unserer Kinder lieb sind. Die Gladow-Bande wurde dank der unermüdlichen Tätigkeit unserer Volkspolizei unschädlich gemacht und ihrer gerechten Strafe zugeführt ...

  • Osterbesuch ganz privat

    Aktivistin einmal nicht am Arbeitsplatz / Hausfrau und Mutter mit Plänen

    Freundlich lacht die Frühlingssonne und die Wuhlheide prangt im ersten schmucken Grün. Unser Osterbesuch gilt der Aktivistin Anni Gent, die in der Sockelei der Röhrenfertigung des Oberspreewerkes tätig, jetzt im Januar zum drittenmal freiwillig ihre Arbeitsnorm erhöht hat. Aber nicht am Arbeitsplatz, sondern ganz privat wollten wir sie kennenlernen ...

  • Aus den Funkprvgrammen

    Sendungen des Tages: 12.00: Sonntagskommentar' von Schnitzler — 21.05: Aus der Rede von Albert Norden: Sechs Monate Deutsche Demokratische Republik. 10.15. Frühling der deutschen Klassik — 11.15: Hörermeinungen — 11.30: Bach-Kantate — 12.20: Mittagskonzert — 13.15. Sonntägliche Dorf runde — 15.30: Tanzmusik — 16 ...

  • 15 Mädchen mit USA-Flugzeug entführt

    Teile des Mozart-Chors sollen in Westdeutschland mißbraucht werden

    Wir berichteten bereits von den skandalösen Vorfällen, die sich abspielten, als Eltern nach Berlin gekommen waren, um ihre meist noch minderjährigen, zum „Dresdener Mozart-Chor" gehörenden Töchter nach Hause zu holen. In einem Sonderautobus der amerikanischen Militärregierung fuhr jnan sie zur „Verhandlung" in das Aufnahme-Studio des amerikanischen Soldatensenders AFN in Dahlem, wo man vor dem Mikrophon den Versuch unternahm, auch sie einzuschüchtern und zu erpressen ...

  • uns ist aufgefallen: Spanische Reiter zum 1 • Mai

    Von einem Volkskorrespondenten, dessen Namen wir im Interesse seiner persönlichen Freiheit (er wohnt im Ami-Sektor) nicht angeben können, eriahren wir, daß im Hot des Polizeihauptquartiers in der Friesenstraße spanische Reiter (das sind transportable Drahtverhaue) gebaut werden. Das geschieht ganz heimlich, aber mit aller Eile; Herr Dr ...

  • § TM Ei-FLM CM TE1K das B ER IHN

    Die Ausstellung „Kunstdenkmäler in Polen" in der Öffentlich-Wissenschaftlichen Bibliothek, Charlottenstraße 31, ist auch während der Osterfeiertage geöffnet. Eintritt frei. Anträge anf Umwertung der Uralt- Guthaben nehmen die Annahmestellen jetzt auch von Personen und -Unternehmen mit den Anfangsbuchstaben S und T entgegen ...

  • Verstärkt die Aktionseinheit der Werktätigen!

    Fünf Westberliner Bezirke des FDGB führten ihre Bezirkskonferenzen durch

    Die Gewerkschafter der fünf Westberliner Bezirke Reinickendorf, Charlottenburg, Wilmersdorf, Steglitz und Neukölln besprachen am Freitag in ihren Bezirkskonferenzen die kommende Gewerkschaftsarbeit. Der Vorsitzende deß FDGB Groß-Berlin, Adolf Deter, der im VEB Genschow in Treptow zu den Neuköllner Delegierten sprach, betonte, daß die Aktionseinheit aller Werktätigen in der nächsten Zeit unbedingt verstärkt werden müsse ...

  • Hausvertrauensleutewahlen

    dungen gehören von den gewählten Hausvertrauensleuten 1073 einer demokratischen Partei an, während 3611 parteilos sind. Mit mehr als 2000 durchgeführten Hausversammlungen, in denen 2042 Hausvertrauensleute gewählt wurden, liegt der Bezirk Prenzlauer Berg bei der Durchführung der Wahlen weitaus an der Spitze ...

  • Wir gratulieren!

    Unser Genosse Arthur Thedtner beging am 8. 4. seinen 75. Geburtstag. Schon in jungen Jahren in der Gewerkschaft und seit 1895 Mitglied der SPD, war er in den langen Jahren seiner Zugehörigkeit zur Arbeiterbewegung ein unermüdlicher Parteiarbeiter und Funktionär. SED Kreis Treptow .Ortsteil Treptow, Wohngruppe 1 Unser Genosse Hermann Angelrath und Frau aus Adlershof, Volkswohlstr ...

  • Nachrufe

    Unser Genosse . Willi Frank verschied ganz plötzlich am Tage seines 59. Geburtstages, am 6. April. Er war seit 30 Jahren Mitglied der Partei und 43 Jahre gewerkschaftlich organisiert. Mit ihm verlieren wir einen treuen und ergebenen Genossen. SED Kreis Reinickendorf Ortsgruppe Frohnau Ein tragisches Geschick entriß aus unserer Mitte am i ...

  • Wie wird da» WETTERT

    (Eigener Bericht)

    Übersicht: An den Osterfeiertagen herrscht im größten Teil Deutschlands noch ruhiges Hochdruckwetter. Voraussage: In Brandenburg und Mecklenburg wolkig bis heiter, ohne wesentliche Niederschläge. Im Süden unserer Zone zeitweise hohe lockere Bewölkung. Trocken. Tageshöchsttemperaturen 15 bis 13 Grad, nachts um 5 Grad ...

  • Prenzlauer Berg liegt an der Spitze

    Erfolgreicher Beginn der

    Täglich finden seit dem 3. April in allen Bezirken des Ostsektors Hausversammlungen statt, in denen die Bewohner ihre Hausvertrauensleute neu wählen. Bereits in den ersten drei Tagen wurden in etwa 3500 Hausversammlungen insgesamt 4855 Hausvertrauensleute gewählt. Von ihnen sind 1597 Männer und 3258 Frauen ...

  • MAX GERHARDT

    Sein vorbildlicher Charakter, Qie große Einsatzbereitschaft für die Partei wird allen Genossen und Mitarbeitern für alle Zeit ein Vorbild bleiben. Die Transportabteilung beirs- parteivorstand der SED Josef König Partei-Betriebsgruppe 9 Walter Joswig Betriebs-Gewcrkschaftsleitung Richard Teltow

Seite
Auferstanden aus Ruinen Wie die Amerikaner Deutschland spalteten Wir denken an Wilhelm Piecks Worte Otto Grotewohl dankt Ungarn Wir werden den Frieden aktiv verteidigen Berlin dankt der Volkspolizei Täglich 60000 Bockwürste für Berlin Ein Erfolg der Lorca-Qualitätsbrigaden Toulon streikt gegen Tode§schiff Schwere britische Verluste in Malaia Drei Todesurteile im Gladott-Prozeß
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen