13. Dez.

Mai 1962

  • Demonstrationen gegen Bonn

    Flugblattaktionen gegen Notstands- und Notdienstgesetze

    Berlin (ADN/ND). Am 1. Mai in Westdeutschland gegen die verderbliche Politik der Atomrüstung und Notstandsgesetz-' gebung, für bessere soziale Bedingungen zu demonstrieren, bekundeten wenige Stunden vor dem internationalen Kampftag der Arbeiterklasse viele DGB-Ortsausschüsse. Das DGB-Maikomitee der Bergarbeitersiedlung Westerholt bei Recklinghausen rief am Sonntagnachmittag nochmals zur Maidemonstration auf ...
  • Brehme und Musiol in Salzburg

    MZ-Maschinen triumphierten in der 125- und 250-ccm-Klasse

    Einen Doppeltriumph konnten die schnellen MZ-Maschinen aus Zschopau beim Großen Preis von Österreich, bei dem 8. Internationalen Rupert-Hollaus- Gedenkrennnen, feiern, der am 1. Mai auf dem Autobahn-Rundkurs Salzburg—Liefering in den Motorrad-Soloklassen 125 ccm, 250 ccm, 350 ccm und 500 ccm sowie in der Beiwagenkiasse entschieden wurde ...
  • Die „Tarifpartner"

    Rechte SPD- und Gewerkschaftsführer Wie Schumacher und Tarnow, die willig nach der amerikanischen Pfeife tanzten, haben.' damals aktiv bei der Restauration der Untemehmerverbände geholfen. Auf Warnungen ihrer kommunistischen Kollegen antworteten sie immer mit dem gleichen Argument; »Wir können als Gewerkschaften nicht bestehen, wenn wir keine Tsrifpartner haben ...
  • Panafrikanischer Jugendbund

    Conakry (ADN-Korr.). Mit dem Namen Panafrikanische Jugendbewegung (MPJ) ist von der Allafrikanischen Jugendkonferenz in Conakry eine neue Jugendorganisation gegründet worden. Ein entsprechender Beschluß .wurde auf der Abschlußsitzung der Konferenz gefaßt. Sitz der Organisation wird Conakry sein.
  • ZUM8.MAI

    Gewidmet der Nationalen Volksarmee / Von Max Z i m m e r i n g

    Staubwolken wirbelten im Sonnenschein. Es zogen Rotarmisten durch die deutschen Straßen, Wo in den Kellern kauernd Haß und Ängste saßen Und stummes Schrei'n. So brach die Freiheit ein mit Panzerstahl Und roten Fahnen, die der Feuersturm zerschlissen, In die Geschosse wütend Loch an Loch gebissen Im Todestal ...
  • Vorbereitung auf Machtkampf in EWG

    Das Erlahmen des wirtschaftlichen Wachstums im Jahre 1961 ist neben der widersprüchlichen Entwicklung auf dem Binnenmarkt aber auch auf eine Verschlechterung der westdeutschen Außenhandelslage zurückzuführen. Die Wachstumsrate des westdeutschen Exportes fiel von 16,3 Prozent im Jahre 1960 auf etwas über 6 Prozent im Jahre 1961 ...
  • „Atomare Piüauvnüyäaft"

    Zur Kernwaffendebatte auf der Athener NATO-Tagung / Von unserem militärpolitischen Mitarbeiter Oberst H. H e r b e 11

    Bei dieser „atomaren Piüauvnüyäaft", soll heißen: Partnerschaft, die der Bonner Kriegsminister Strauß auf der Athener NATO-Ratstagung verlangt hat, handelt es sich zunächst einmal um einen Druckfehler. Wir entnehmen ihn der „Welt" vom Sonnabend. Symbolisch ist er insofern, als es sich bei der Forderung Bonns tatsächlich um Druck und um Fehler, bei der Athener Debatte über diese Forderung aber um ein kaum geringeres Durcheinander handelt als bei den Buchstaben oben ...
  • Dreiländertreffen der Jugend

    Kundgebung in Saalfeld richtet Appell an westdeutsche Jugend

    .Saalfeld (ND). Zu einer Manifestation der Freundschaft gestaltet sich das Dreiländertreffen der Jugend der CSSR. Volkspolens und der DDR, das vom 6. bis 8. Mai in Saalfeld stattfindet. Von einer Kundgebung auf dem Markt in Saalfeld richteten die Jugendlichen am Vorabend des 8. Mai den Appell an die westdeutsche Jugend: „Schließt euch zusammen'zum ...
  • Freundschaftliche Begegnungen

    Berlin1 (ND). In den Hauptstädten der befreundeten volksdemokratischen Länder legten die diplomatischen Vertreter der DDR am Dienstag an den sowjetischen Ehrenmälern Kränze für die gefallenen Helden der Sowjetarmee nieder. Anschließend trafen die diplomatischen Repräsentanten der Sowjetunion und der DDR zu freundschaftlichen Begegnungen zusammen ...
  • Appetit des Aggressors gestärkt

    Scharf kommentiert die Warschauer „Trybuna Ludu" die NATO-Beschlüsse von Athen und die Zugeständnisse an die Bonner Ultras. „Das ist ein Türspalt für weitere Forderungen Bonns nach Ausrüstung der Bundeswehr mit Massenvernichtungswaffen. Die Erfahrung lehrt: Je mehr Zugeständnisse den Bonner Militaristen ...
  • Die Verantwortung des Arztes

    Leipzig (ADN). „Genügt es in der gegenwärtigen Situation, sich ausschließlich mit seiner beruflichen Tätigkeit zu befassen?" Diese Frage stellte und beantwortete Dr. Gerd Meusel, Kreistuberkulosearzt, Vorsitzender des Bezirksausschusses der Nationalen Front und Delegierter des Stadtbezirks Leipzig-Mitte zum Nationalkongreß auf der Delegiertenkonferenz ...
  • Verbindung zur Praxis

    Um diese Mängel schneller zu über« winden, findet demnächst unter der Leitung der ideologischen Kommission beim Politbüro des Zentralkomitees in Verbindung mit der Staatlichen Plankommission, dem Volkswirtschaftsrat und dem Staatssekretariat für das Hoch- und Fachschulwesen eine Konferenz mit Wirtschaftswissenschaftlern, und Wirtschaftsfunktionären statt, auf der konkrete und bindende Maßnahmen zur Überwindung des gegenwärtigen Zustandes festgelegt werden sollen ...
  • Dem XII. Parteitag der KPC entgegen

    Der für Oktober einberufene XII. Parteitag derKPC. der die »Perspektiven der weiteren Entwicklung der sozialistischen Gesellschaft in der CSSR" und den »Entwurf des neuen Statuts der KPC" erörtern wird, ist eine Sache des ganzen Volkes. Das wird nicht erst im Juni spürbar, wenn unter Kommunisten und Parteilosen die allgemeine Diskussion über die grundlegenden Dokumente beginnt ...
  • Eine neue Etappe...

    J")ie Gemeinsamkeit unseres Kampfes •*^ gegen den westdeutschen Militarismus und Revanchismus fand seinep beredten Ausdruck nach den, Schutzmaßnahmen unserer. Regieruns am 13. August 1961. Die Vielzahl der Versammlungen und Zusammenkünfte der tschechoslowakischen Werktätigen, ihre feste Versicherung, ...
  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen, Chefredakteur; Eberhard Heinrich, Dr. Günter Kertzscher, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Harri Czepuck, Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Georg Hansen, Willi Köhler, Karl-Ernst Reuter, Willi Siebenmorgen
  • SED — Fuhrerin aller Patrioten

    Das werktätige Volk der Slowakei, wie auch das Volk unserer gesamten Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik, verfolgt mit dem Gefühl der tiefen Solidarität den heldenhaften Kampf der fortschrittlichen Kräfte des deutschen Volkes gegen die finsteren Kräfte des westdeutschen Imperialismus. In den vergangenen i Tagen, bei den Feierlichkeiten zum 17 ...
  • ZK beglückwünscht Friedl Fürnberg *

    Berlin (ND). Zu seinem 60. Geburtstag übermittelte das Zentralkomitee Genossen Friedl Fürnberg, Mitglied des Politbüros der KPÖ, telegrafisch die herzlichen Glückwünsche und brüderlichen Grüße. In dem vom Ersten Sekretär des ZK, Walter Ulbricht, unterzeichneten Glückwunsch heißt es: „Wir ehren Dich als ...
  • Kriegsverbrecher an der Macht

    »Denken ist die erste Bürgerpflicht", heifit es im nationalen Dokument. „Das gilt auch für die Westberliner Kollegen " Unter dem Beifall der Vertrauensleute rief Kurt Kreitlow aus: „Wie lange wollt ihr eaefa noch das Treiben der Bonner und Westberliner Ultras mit ansehen?" In seinem Appell wies er nach, daß sich in Westberlin und Westdeutschland i nichts verändert habe ...
  • Unerschütterlich kämpfen wir Seite an Seite

    Fortsetzung von Seite 3

    beigeführte Spaltung Deutschlands wurde die organisch gewachsene deutsche Wirtschaft willkürlich zerrissen. Die Deutsche Demokratische Republik besitzt somit auf entscheidenden Gebieten keine nennenswerte eigene Grundstoffindustrie. Durch seine aggressive Politik und eine jahrelang durchgeführte systematische Störtätigkeit unter den Bedingungen einer offenen Grenze hat der westdeutsche Imperialismus der Deutschen Demokratischen Republik bedeutende Skonomische Verluste zugefügt ...
  • Es gibt viele Philipp Müller

    Man hat Philipp Müller erschossen. Aber es gibt in Westdeutschland viele Jugendliche, die die gleiche Überzeugung, den gleichen Mut und die gleiche Opferbereitschaft haben wie er. Ein glänzendes Beispiel dafür waren die Ostermärsche in diesem Jahr. Ich bin fest davon überzeugt, daß diese jungen Menschen, die ihr Vaterland, die Gerechtigkeit, die Wahrheit und den Frieden lieben, gemeinsam mit der älteren Generation die Dinge in Westdeutschland zum Besseren wenden werden ...
  • Hockeyerfolg gegen Finnland

    Helsinki (ADN). In einem Hockey- Länderspiel bezwang die DDR am. Sonn-.- abend in Helsinki Finnland knapp, aber verdient mit 2 :1 (1:0). Für die deutsche - Nationalmannschaft erzielten Mausert und Lippert die Tore, während die Gastgeber drei Minuten vor. dem Abpfiff durch Malin zum Ehrentreffer kamen ...
  • Modibo Keita in Moskau

    Moskau (ADN). Der Präsident der westafrikanischen Republik Mali, Modibo Keita, ist am Montag zu einem offiziellen Besuch der UdSSR in Moskau eingetroffen. Keita wurde auf dem Flughafen Wnukowo von Nikita Chruschtschow, Leonid Breshnew und anderen hervorragenden sowjetischen Persönlichkeiten sowie zahlreichen Vertretern der Moskauer Werktätigen begrüßt ...
  • Ins Schwarze getroffen

    Genosse Dr. Petrow hat mit seinen Bemerkungen über die Schaffung der Gruppenfließreihen ins Schwarze getroffen. In den Betrieben des Industriezweiges Polygraph-Maschinenbau herrscht im
  • KURZ BERICHTET

    PROVOKATION. Der ehemalige NS- Journalist und heutige Bonner Spionageminister Lemmer sowie der Nazidiplomat Etzdorf wurden als westdeutsche „Regierungsvertreter" zur Einweihung der wiederaufgebauten Kathedrale von Coventry entsandt AUTORASEREI. Ein mit überhöhter Geschwindigkeit fahrender amerikanischer PKW prallte in der Nähe von Grafenwöhr gegen einen Randstein und überschlug sich ...
  • Hauptaufgabe: Neue Technik

    Berechtigter Stolz auf ihr Werk sprach aus den Delegierten. Aber ist das ein Grund, Mängel nicht zu sehen? Natürlich nicht. Deshalb sprach die Konferenz auch offen aus, wo es noch nicht klappt. Der junge Ingenieur Herbert Jost wies auf eine wunde Stelle hin, (so kommt es jedenfalls dem Betriebsfremden vor): Mit Zeitrückgaben allein, auch wenn sie zur Normveränderung führen, werden wir unseren Aufgaben nicht gerecht ...
  • Trauerfeier in Rositz

    Leipzig (ADN). Für die durch einen tragischen Unglücksfall im VEB Teerverarbeitungswerk Rositz ums Leben gekommenen acht Arbeiter fand am Freitag in Rositz eine Trauerfeier statt. Der Leiter der Hauptabteilung Chemie im Volkswirtschaftsrat der DDR, Hans Adler, ehrte in einer Ansprache vor den Hinterbliebenen und den Arbeitskollegen das Andenken der Opfer des Unglücks ...
  • Bei alten Kampfgefährten

    Das Riesengebirge empfängt uns mit zwei bis drei Metern Schnee und grimmiger Kälte. Unsere Betreuer sind glücklich, als sie uns wohlbehalten in der Luschnibaude haben. Herrlich Ist das Panorama um die Baude. Die Koppe liegt zum Greifen nahe vor unseren Fenstern. Nun wird täglich trainiert. Die Jungen aus unserer Touristengruppe staunen, denn die Alten laufen „wie die Götter", aber auch die Jungen entwickeln große Fähigkeiten ...
  • Brandt will alle Verhandlungen auseinanderschießen lassen

    Größenwahnsinnige Forderung: Westmächte sollen zu „großen, schrecklichen Opfern" bereit sein Unverschämtes Bekenntnis zur Rolle des Störenfrieds / Will CDU rechts überholen

    Köln (ND). Ia seiner groß angekfinligten Grundsatzrede vor dem Bundestarteitag der Sozialdemokratischen Parei Westdeutschlands in Köln legte der Westberliner Frontstadtchef Brandt am Sonntag das politische Bekenntnis ab, weh in Zukunft jegliche Ansätze für eine Verständigung auseinanderschießen zu vollen ...
  • Skala von Presseanklagen

    „Hindu" und „Link" prangern die „Verstocktheit" und „Widerspenstigkeit" an, mit denen sich der Atomkanzler jeder Veränderung des Status quo in Westberlin zu widersetzen sucht. „Tribüne" erklärt unmißverständlich: „Kein westdeutscher Staatsmann hat das Recht, sein Veto gegen eine Lösung des Westberlinproblems einzulegen ...
  • Korneitschuk sprach in Moskau: Frieden verlangt hartnäckigen Kampf

    Konferenzen auch in Florenz, London und Kairo / Hat das State Department Angst?

    Berlin (ADN/ND). Die Vorbereitungen für den im Juli in Moskau stattfindenden Weltkongreß für Frieden und Abrüstung streben gegenwärtig in vielen Teilen der Welt einem Höhepunkt zu. In Moskau, Florenz, London und Kairo beschäftigten sich Konferenzen und Tagungen mit den Gedanken des Kongresses. Gleichzeitig jedoch — darauf weist die „Iswestija" hin — setzen die imperialistischen Regierungen ihren Machtapparat in Bewegung, um die Bürger ihrer Länder an einem Besuch dieses Kongresses zu hindern ...
Seite
Ein flüssiger Diamant in der Wüste Franco und Brandt Das Wort der Partei Korneitschuk sprach in Moskau: Frieden verlangt hartnäckigen Kampf ,OAS-Unternehmen verbrannte Erde' Mord Schadenfreud« und Furcht Saison hat begonnen „Observer": Mercury war überstürzt Neue Kämpfer Voraussage Endet Spaniens Nacht? Faschistische Barbaren wüten in Algier Kolonialwirtschaft Resistance gegen Adenauer Abschiedsempfang für Genossen Banaschak Delegation zum Kongreß gewählt Den Haag will verhandeln Volksräte auf allen Ebenen Washington will Kerntests im Kosmos vornehmen Erstmals in Novi Sad mit Kollektivschau Eichmanns Berufung abgelehnt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen