17. Mai.

Ausgabe vom 14.05.1962

Seite 1
  • Eine neue Etappe der Freundschaß zwischen DDR und CSSR

    Vor einer Woche feierten die Bevöl-^ kerung der Deutschen Demokratischen Republik und der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik ien Tag ihrer Befreiung vom Hitlerfaschismus durch die ruhmreiche Sowjetarmee. Seit diesem für unsere beiden Länder und die Welt historischen Ereignis vor 17 Jahren hat das werktätige tschechoslowakische Volle jnter Führung seiner Partei, der KPC, große Kämpfe geführt und granüose Veränderungen im Leben der Nation und seines Volkes verwirklicht ...

  • CSSR wird Gäste herzlich empfangen Von unserem Prttaer KorresDondenten Herbert Naumann

    Prag, die Moldaumetropole, hat sich über das Wochenende auf einen würdigen Empfang der von Präsident Novotny eingeladenen Partei- und Regierungsdelegation aus der DDR vorbereitet. Der Flugplatz, die Betriebe und öffentlichen Gebäude der Stadt sind mit den Staatsflaggen der DDR und der CSSR ge- , schmückt ...

  • Welle der Solidarität für Spanien

    Berlin (ADN/ND). Während 100 000 spanische Werktätige, unterstützt von der Mehrheit des Volkes, den Scherten Francos weiter die Stirn bieten, geht durch Europa eine Welle der Solidarität: MOSKAU. Auf einem Meeting im Moskauer Reifenwerk schilderte ein stür- misch begrüßter spanischer Arbeiter, de: jetzt in der UdSSR lebt, die katastro phale Lage der spanischen 'Arbeiterklasse Zahlreiche Versammlungen- fanden in Donbass und in den Gruben von Kara ganda statt ...

  • Brack* (Belgien) Etappensieger Klaus Ampler Zweiter

    Opole (ND). Die zehnte Etappe der Jubiläumsfriedensfahrt Berlin-Prag- Warschau endete mit dem Sieg des Belgiers Ferdinand Bracke, der damit den zweiten Tageserfolg für Belgien holte. Er benötigte für die 188 km 4:21:46 st. Das entspricht einem Stundenmittel von 43,2 st Nur vier Sekunden hinter Bracke erkämpfte Klaus Ampler (DDR) den zweiten Platz ...

  • Fruchtbringende Begegnung

    Gespräche sowjetischer und deutscher Neuerer in Karl-Marx-Stadt

    Kärl-Marx-Stadt (ND). Zu einer sehr herzlichen und fruchtbringenden Begegnung zwischen der aus Anlaß der Woche der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft in unserer Republik weilenden Delegation sowjetischer Neuerer und verdienten Neuerern der DDR kam es am Sonnabend im Klubhaus der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft in Karl- Marx-Stadt ...

  • Westberlin umwandeln

    Das in Kairo erscheinende „Journal d'Egypte" hat sich im Leitartikel seiner jüngsten Ausgabe dafür ausgesprochen, daß Westberlin in eine entmilitarisierte Freie Stadt umgewandelt werden muß und nicht weiter ein „Zentrum von Aktionen und Propaganda gegen die DDR und seine anderen Nachbarn" sein darf. ...

  • Europas Grenzen respektieren

    Auch die der indischen Kongreßpartei nahestehende „Hindustan Times" hat den provokatorischen Vorstoß Adennauers gegen die sowjetisch-amerikanischen Gespräche kritisiert. Washington hat „deutlich werden lassen", so hebt das Blatt hervor, „daß Adenauer nicht weiterhin das Hindernis auf dem Weg zu einem Ost-West-Übereinkommen bleiben kann" ...

  • Auseinandersetzung mit Säumigen

    Berlin. Im Mittelpunkt der zweitägigen Beratungen der Delegierten der Kreisparteiorganisation Pankow stand die massenwirksame politische Überzeugungsarbeit unter allen Schichten der Bevölkerung auf der Grundlage des nationalen Dokuments, die sich in neuen Taten für die Stärkung der DDR vor allem Im Produktionsaufgebot widerspiegeln muß ...

  • Die Tat der roten Hüttenwerker

    Die roten Hüttenwerker berichteten, daß sie zur Stärkung der Republik in den vergangenen vier Monaten den Plan der Roheisenerzeugung mit 101,6 Prozent erfüllten, die Arbeitsproduktivität über den Plan steigerten und den Lohnfonds nicht voll ausschöpften. Güstrow. Genossin Edith Baumann, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK, forderte die Delegierten des Kreises Güstrow auf, die Ideen des nationalen Dokumentes in hohe ökonomische Ergebnisse umzusetzen ...

  • Kampf um normale Verhältnisse in Westberlin

    Westberlin. „Vor uns allen steht die große Aufgabe, in Westberlin gesicherte Verhältnisse zu schaffen. Das kann nur durch eine grundlegende Änderung der Senatspolitik geschehen." Das stellte auf der Kreisdelegiertenkonferenz Kreuzberg der am Schluß wiedergewählte 1. Sekretär der Kreisleitung,. Martin Lind, fest ...

  • Adenauer ist ein Hindernis

    „Journal d'Egypte": Ohne DDE keine Lösung

    Berlin (ND). Immer häufiger wird in der internationalen Öffentlichkeit der Bonner Kanzler Adenauer als ein Störenfried bezeichnet, als ein Hindernis für fruchtbare Verhandlungen und internationale Entspannung. „Es ist unbestreitbar, daß man der Bundesrepublik erlaubt hat, innerhalb der westlichen Allianz zu mächtig zu werden", schreibt die Londoner Zeitung „Reynold News" am Sonntag ...

  • Ideen des nationalen Dokuments in hohe ökonomische Ergebnisse umsetzen

    Prag erwartet DDR-Staatsbesuch Kreisdelegiertenkonferenzen der Partei berieten Hauptaufgabe der Parteiorganisationen

    Eisenhuttenstadt. Viele Delegierte forderten die westdeutschen Arbeiter auf, sich endlich ihrer Verantwortung für die Rettung der Nation bewußt zu werden. Genosse Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung Frankfurt (Oder), legte den Delegierten dar, daß sich die Politik der Bonner Ultras nicht nur in einer Sackgasse befindet, sondern unweigerlich ihrem Ende entgegengeht ...

  • Neue Schleifmethode spart 16 000 Stunden

    Auf der Delegiertenkonferenz des Kreises Weißensee im Kulturraum des VEB „Elfe" sprachen zahlreiche Diskussionsredner, Arbeiter und Vertreter der Intelligenz über Probleme des wissenschaftlich-technischen Fortschritts und der strengen Sparsamkeit. Die Genossen Bachmann und Dipl.-Ing. Herder, VEB „7. Oktober", berichteten, wie in der Zahnflankenschleiferei ihres Betriebes eine neue Schleifmethode durchgesetzt * wurde, die eine jährliche Einsparung von 16 000 Stunden Fertigungszeit brachte ...

  • Chruschtschow in Sofia

    - Sofia- ■ (ADN). Ganz " Sofia—steht • lir Zeichen des am Montag beginnenden Besuches einer sowjetischen 'Partei- unc Regierungsdelegation, die von Nikitj Chruschtschow, Erster Sekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzender des sowjetischen Ministerrates, geleitet wird Die Delegation folgt einer Einladung des , ZK der Bulgarischen Kommunistischer Partei und der Regierung der ...

  • ASK-Handballer bezwangen Krauschwitz 20:16 Turntitel für Ingrid Fast und Günter Nachtigall Spannende Schlußphase in der Fußball-Oberliga

    Empor Rostock-Motor Jena 2:2 Akt. Brieske-ASK Vorwärts 2:3 Dynamo Berlin—Lok Leipzig 3:2 Lok St«ndal-SC Wismut 2:0 Turbine Erfurt-Einh. Dresden 1 :1 Mot. Zwickau-Aufb. Magdeb. 1:0 Rot. Leipzig-Chemie Halle 3:1

Seite 2
  • Eine neue Etappe...

    J")ie Gemeinsamkeit unseres Kampfes •*^ gegen den westdeutschen Militarismus und Revanchismus fand seinep beredten Ausdruck nach den, Schutzmaßnahmen unserer. Regieruns am 13. August 1961. Die Vielzahl der Versammlungen und Zusammenkünfte der tschechoslowakischen Werktätigen, ihre feste Versicherung, ...

  • Kampf gegen Franco

    Der Kandidat des ZK der KP Spaniens* Genosse Celestino Uriarte, gewährte dem „Neuen Deutschland" folgendes Interview: Frage: Welche Ursachen und Ziele hat der Streik in Nordspanien? Antwort: Er entzündete sich an wirtschaftlichen Forderungen. Jedoch sind schon zu Beginn politische Losungen aufgetaucht ...

  • Einig im Willen, DDR zu stärken

    Über 140 Kreiskonferenzen der Nationalen Front / In Stralsund Gerhard Grüneberg gewählt

    Berlin (ADN/ND). In lülen Teilen der Deutschen Demo« kratischen Republik fanden über das Wochenende Krcitkonferenzen der Nationalen Front statt. Der Verlauf der mehr als 140 Beratungen erbrächte den Beweis, daß die große Volksdiskussion über das nationale Dokument bei allen Schichten der Bevölkerung ...

  • USA bereiten neue Invasion vor

    Laotische Erfolge alarmieren Pentagon / 7. Flotte im Anmarsch

    Washincton/rokio/Banfkok (ADN/ND). Die jüngsten Erfolge der laotischen Patrioten bei der Abwehr der Provokationen der Boun-Oum-Putschisten — die Befreiung von Nam Tha und Tanoun — haben in Washington Alarmstimmung ausgelöst. „Präsident Kennedy hat am Sonnabend den amerikanischen Land-, See-und Luftstreitkräften den Befehl erteilt, sich für ein Eingreifen in Südostasien vorzubereiten", berichtet UPI aua Washington ...

  • DPR ist unbesiegbar

    Die Deutsche Demokratische Republik, der Vorposten des Sozialismus in Westeuropa, ist von der Geschichte berufen, zu vereiteln, daß von deutschem Boden je- Rltlf Wieder ein Krieg ausgeht. Der Erfüllung dieser historischen Mission dient die Mitgliedschaft des ersten deutschen Arbeiter-und-Bauern-Staates im Warschauer Verteidigungsbündnis ...

  • KURZ BERICHTET

    BESUCHER. 15Q00O Brasilianer haben die sowjetische Handels.- und Industrieausstellung in Rio de Janeiro in der ersten Woche seit ihrer Eröffnung besucht. „Sie bekamen zum ersten Male in ihrem Leben eine neue Welt, die Welt des Sozialismus, zu sehen", betont ein TASS- Korrespondent. BETRÜGER, Wegen fortgesetzten Diebstahls ...

  • Wir sind gegen den Krieg

    Die Sicherung des Friedens ist das oberste Prinzip der Staatspolitik der so- : Bialistischen Staaten. Sie sind im Warschauer Vertrag die feierliche Verpflichtung eingegangen, sich ip ihren internationalen Beziehungen der Drohung mit Gewalt oder ihrer Anwendung zu enthalten und ihra Internationalen Streitfragen mit friedlichen Mitteln cu lösen ...

  • Falkengruppe f ährt nach Leipzig

    Vorbereitungen für Arbeiterjugendkongreß in vollem Gange

    Leipzig (ADN/ND), Die Vorbereitungen für den Arbeiterjugendkongreß, der zu Pfingsten in Leipzig stattfinden wird, sind in .beiden deutschen Staaten in vollem Gange, Bisher haben sich allein aus Westdeutschland über 450 Jungen und Medchen vieler Jugendorganisationen — u, a. ein« Hamburger Falkengruppe, die gemeinsam nach Leipzig fahren will — als Teilnehmer angemeldet ...

  • Verteidigung - Sache de« Volkes

    Mit Beginn dieses Auibildungsjahres Ist die Nationale Volksarmee in eine neue Etappe ihrer Entwicklung eingetreten. Ihre Verantwortung für den Schutz des Vaterlandes, des Friedens und des Sozialismus hat sich erhöht, Das verlangt eine höhere Stufe der Gefechtsbereitschaft. Sie wird in dem Msjßa erreicht, ...

  • Das Pulver trockenhalten

    Strauß frohlockt, denn sein erpresserisches Spiel um Atomwaffen beginnt' Früchte zu tragen. Und er erklärt unverblümt, daß er das sogenannte .„Mitspracherecht" der NATO-Staaten über die Stationierung und den Einsatz amerikanincher Atomwaffen nur als ein „Minimalprogramm" betrachtet, als ersten Schritt, „dem einmal ein weiterer folgen könnte" ...

  • Hohe Gefechtsbereitschaft

    Die Nationale Volksarmee ist dia jüngste der Armeen des Warschauer Paktes. Kaum sechs Jahre alt, hat sie sich dank der Fürsorge der .Partei- und Staatsführung und der Verteidigungsanstrengungen der Werktätigen zu einer modernen sozialistischen Armee entwickelt, die einen hohen Stand der Gefechtsbereitschaft erreicht hat Das habeq die Verbände und Truppenteile der Nationalen Volksarmee bei der entschlösset nen und disziplinierten Durchführung der Sicherungsmaßnahmen am JS ...

  • Bonn stört weiter

    Die Ankündigung, daß der USA-Botschafter in Bonn, Dowling, in dieser- Woche Adenauer aufsuchen wird, um ihm einen geharnischten Protest Kennedys zu überbringen, hat die Ultrapresse in Wut versetzt. „Weder hier noch in Washington macht jemand die einzig sinnvolle Andeutung, die heißen könnte: Es ist gut, wir haben uns verstanden", klagt der Westberliner „Tag" ...

  • .. Quelles unserer Kraft

    Die verbündeten sozialistischen Armeen, an ihrer Spitze die Sowjetarmee, die führende Militärmacht des sozialistischen Lagers und der ganzen Welt, sind den Imperialistischen NATO-Armeen auf allen Gebieten überlegen. Die Hauptquelle der Macht und Unbesiegbarkeit der sozialistischen Armeen ist ihre Führung ...

  • Uneigennützige Helfer

    Berlin (ND). Zahlreiche LFG Typ 1 helfen jetzt den Genossenschaften vom Typ III uneigennützig mit Pflanzgut, um auch bei ihnen den Anbau Jedes geplanten Hektars mit Kartoffeln zu sichern. So stellte die LFG „Einheit" in-Niederlehme, Kreis Königs Wusterhausen, der LPG in Senzig 30 dt Pflanzgut zur Verfügung ...

  • OAS-Mordterrpr

    Algler (ADN). Unvermindert raste am Wochenende in Algerien der OAS-Mordterror weiter, 15 Personen wurden umgebracht, darunter der Leiter des Informationsamtes der Stadt Bone, Raymond Vignal, der auf offener Straße erschossen wurde. Am Sonntagvormittag, dem 4. Jahrestag de? Putsches, der de Gaulle zur Macht brachte, wurden fünf Moslems ermordet und 16 verletzt ...

  • Werftrohrleger im Aufgebot

    Wismar (ADN). Über 2SS00 Arbeitsstunden wollen die Arbeiter der Abteilung Rohrleitungsbau in der Mathias- Thesen-Werft Wismar bei der Ausrüstung von Seefahrtgastschiffen und von Fangund Verarbeitungsschiffen in diesem Jahr einsparen. Die Rohrschlosser stellten sich In dem jetzt beschlossenen einheitlichen Produktionsprogramm dieser wichtigen Abteilung zugleich das Ziel, bis zum 6 ...

  • Sieben Jahre Warschauer Vertrag

    Hstischen Armeen heute eine Feuerkraft und Beweglichkeit, wie sie für keine imperialistische Armee erreichbar sind. Die. Soldaten, Unteroffiziere, Offiziere und Qenerale unserer verbündeten Armeen sind treue Söhne des Volkes. Ihrer sozialistischen Heimat treu «rgeben, sind sie zu jeder Stunde bereit, ihr Vaterland und den Sozialismus gegen alle Feinde zu verteidigen und ihr Leben zur Erringung des Sieges über die imperialistischen Aggressoren einzusetzen ...

  • Potsdam feierte Jupp Angenfort

    Potsdam (ND). Mit stürmischem Beifall, Hochrufen auf die KPD und Sprechchören begrüßten am Sonnabend über 50QQ Jugendliche und Bürger der Stadt Potsdam Jupp .AngenfQrt auf einem Meeting der FDJ in der Postdamer Parkoper. Erneut erhob der mutige westdeutsche Patriot seine Stimme und klagte die Meuchelmörder des Nationalhelden Philipp Müller an ...

  • Prager Frühling eröffnet

    Prag (ADN). Mit Smetanas linzem* •chem Poem „Mein Vaterland" eröffnete, die tschechische Philharmonie am Sonnabend, dem 78. Todestag des großen tschechischen Komponisten, das internationale Musikfest „Prager Frühling", Neben vielen Künstlern der CSSR nehmen diesmal ausländische Musiker aus 13 Ländern, aus Bulgarien, der DDR, der Sowjetunion, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Jugoslawien, Mexiko, Polen, Rumänien, Spanien und den USA art den Festspielen teil ...

  • Dresden hinkt nicht mehr nach

    Durch straffe Leitung Rückstände in der Aussaat aufgeholt

    Bremen (ND). In den letzt«» Tagen, besonders aber am Sonnabend und Sonnttg, haben die Genossenschaftsbauern und Traktoristen im Bezirk Dresden große Anstrengungen gemacht, um aus der Reiht der „Hängebezirke" herauszukommen und den Republtkdurchschnitt bei der Frühjahrsbestellung zu erreichen. Bereits am Freitag überstieg der Bezirks-/ durchschnitt beim Kartoffelpflanzen die 70-Prozent-Grenze ...

  • Fichte-Museum in Rammenau

    Dresden (ADN), Ein Fichte-Museum, das in fünf großen Räumen einen Überblick über das Wirken des großen deutschen Philosophen und Patrioten gibt, wurde am Sonntag in Rammenau bei Bischofswerda, dem Geburtsort Johann Gottlieb Fichtes/ feierlich eröffnet, In mühevolles Kleinarbeit »ind Dokumente, Fotokopien, Erstausgaben der Werke Fichtes sowie weitere Zeugnisse seine« humanistischen Schaffens zusammengetragen worden ...

  • Meiningen holte auf

    Suhl (ND). Mitglieder der Ständigen Kommission des Bezirkstages Suhl waren am Freitag im Kreis Meiningen tätig, um zu gewährleisten, daß dieser Kreis beim Kartoffellegen schneller vorankommt. Dadurch wurde bei den Bestellarbeiten das Ergebnis von 69 auf 81 Prozent verbessert, Die LPG-Mitglieder in Sch»fhausen, Hindfeld, Melperi und Ktiten- •undheim werden jeweils ein bis drei Hektar Kartoffeln «bei1 den Plan «nbauen ...

  • Saarstreik geht weiter

    Saarbrücken (ND). Die 45 000 Bergarbeiter der Schaehtanlagen im Saargebiet führten auch am Wochenende ihren Streik gegen Ausbeutung und Teuerung fort. Nach einer Mitteilung der Zentralen Streikleitung verläuft der Streik ruhig und diszipliniert. Die Bergleute seien nach wie vor gewillt, trotz der Versucho der Bonner Regierung, den Streik abzuwürgen, ihren Kampf zu einem Erfolg zu fühwin ...

  • Grubenunglück

    Budapest (ADN-Korr.). Sieben Bergarbeiter wurden am Freitag während der zweiten Schicht in einem Schacht der Kohlenbergwerke von Tatabanya durch einen Einsturz eingeschlossen. Die sofort aufgenommenen Rettungsarbeiten dauern noch an. Die Untersuchungen über die" Ursache des Unglücks haben begonnen.

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen, Chefredakteur; Eberhard Heinrich, Dr, Günter Kertzscher, stellv. Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Harri Czepuck, "Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Georg Hansen, Willi Köhler, Karl-Ernst Reuter, Willi Siebenmorgen

Seite 3
  • Auf einen Blick

    SC Empor Rostock-SC Mot. Jena Z: Z Zuschauer: 22 000 - Schiedsrichters Kopeke (Wusterhausen). Empor: Pfennig; Rump, Zapf, Wrudc; Pankau, Minuth; BartheU. Leeb. Ernst, Kleiminger, Drews. Motor: Fritzsche; Otto, Strieksner (ab 70. verletzt), Kirsch; Woitzat, Eglmeyer; R. Ducke. Müller, Rock, Röhrer, Schymik ...

  • Störenfriede abgeblitzt

    m Essen fanden cn diesem Wochenende die Titelkämpfe des europäischen Judo- Verbandes statt. Getreu ihrer Roll« des Störenfriedet im internationalen >Sport versuchte die Adenauer-Regierung mit Unterstützung und Billigung der westdeutschen Sportführung alles, um die Teilnahme der DDR-Sportler an den Europameisterschaften zu verhindern ...

  • Motor Köpenick in Schwerin 1:0

    TSC bezwang Motor Eberswalde 4:0/ Lichtenberg erneut geschlagen

    in Staffel 1 der II. DDR-Lisa kam Spitzenreiter TSC Oberschöneweide gegen Motor Eberswalde zu einem sicheren 4;0-Erfolg. Bis zur Pause allerdings war die Begegnung ausgeglichen, nachdem Gollmitz In deitl. Minute einen Strafstoß nicht verwandeln konnte. Nach dem Seitenwechsel sorgten dann Wühn (47.), Deglow (60 ...

  • Simon gewann die Bahneröffnung

    Stehcrmenter Wustrow über 60 km nur Zweiter

    Der Deutsch« Fliegermeister Jürgen Simon (SC Einheit Berlin) gewann am Sonnabend auf der Radrennbahn in Berlin-We-lßenseo das erste Fliegerrennen der neuen Saison vor Hans-Jürgen Klunker (ASK Vorwärts Leipzig). Die ichnellst« 300-m-Zeit fuhr allerdings Karl-Heins Peter (SC Dynamo Berlin) mit 11,9 Sekunden, «1* er lieh vor Wifzorek (SC Einheit Berlin) den dritten Platz erkämpfte ...

  • 132 Monate Spielsperre

    Ali der MittelstOrmer der nlederrhtlnlschen Fußball'Amateurauswahl am Qstersonn» abend mit einem prächtigen Schuß den Tor* hüter der Limbacher StadtmonnschaU bezwungen hatte, riß er jubelnd die Arm« hoch. Freudestrahlend gratulierten leine Mann» schaftskomeraden, Es war ein schönes Tor in einem schönen Spiel ...

  • Von ADN-Korr#spondent Kwi O 11 v i e r

    verließ während der Konferenz den Sa^l, um einen Strauß roter Tulpen zu kaufen, den sie dann dem ehemaligen deutschen Obersten Petershagen und seiner Gattin überreichte. »Ich habe den Glauben an das Gut« im deutschen Volk zeitweilig verloren", sagte sie unter Tränen. Herzlich umarmte sie auch Erwin Geschonnek, und im Gespräch bemerkt« sia später: „Mein Vater wurde im Stutthof, meine Mutter in Ravensbrück, mein Vetter beim Warschauer Aufstand ermordet ...

  • Was geschah wirklich in Gateway?

    Weiß diese Frau, die als sehr großzügiges Fotomodell in Gateway ihr Leben fristet, mehr über den Mord an der leichtlebigen und viele Jahre jüngeren Frau des Politikers und Geschäftemachers K. T. Macduff? Am Tatort wird der Junge Bill Westin aufgegriffen. Aber war er der Täter? Für Macduff und seinen politischen Anhang steht von vornherein fest, daß Bill Wesün der Mörder ist ...

  • SC Potsdam in Dresden 2:5

    Dynamo Hohenschönhausen schlug ASK Vorwärts Neubrandenburg 3 :1

    In der I. DDR-Liga empfing Dynamo Hohenschönhausen im Zoschke-Stadion den ASK Vorwärts Neubrandenburg und gewann 3:1 (1:1). Der Erfolg der Berliner ist auf Grund ihrer guten Leistungen in der zweiten Halbzeit verdient. Rebentisch (B.), Ringmann (77.) und Stang (81.) schössen die Tore für den Sieger, während für die Gäste Boldt (14 ...

  • Spannende Schlußphase

    Gute Ausgangsposition des ASK / Prächtige Stendaler Elf

    Die erfolgreichste Mannschaft des letzten Meisterschaftsdrittels ist bisher unbestritten das „Schlußlicht" Lok Stendal, das seine Siegesserie mit einem 2 :0 über den SC Wismut Karl-Marx-Stiidt fortsetzte. Damit haben die Altmärker zu den übrigen abstiegsgefährdeten Mannschaften unmittelbar Anschluß gefunden ...

  • TSC II wurde Vizemeister

    Durch einen 6:1 (1 :1)-Erfolg über Motor Pankow wurde der TSC Oberschöneweide II Vizemeister der Berliner Stadtliga und damit Teilnehmer an den Aufstiegsspielen zur II. DDR-Liga. Durch Hartmann (TSC) und Paetsch stand es zur Pause noch 1: l;'Jda die Qberschöneweider bis dahin enttäuschten und der Pankower Torwart Wendt gute Paraden zeigte ...

  • Kämpfen wie Bachirew!

    .Schlacht unterwegs", Dpnlc oll denen, die diese* Meisterwerk geschaffen'hoben, ich hebe, et mir bereit« zweimal angesehen, um auch olle» ganz genau auf' nehmen tu können, Denn nach dem ersten Male not man diesen Film noqh gar nicht richtig verdaut. Ich wünsche mir« daß ihn sich sehr viele Menschen an* ...

  • Deutscher Rugbymeister siegte 8:6

    In einem internationalen Rugbyspiel be- »iegte der Deutsche Meister Stahl Hennigsdorf am Sonnabend auf eigenem Platz eine Gewerkgchnftiaüswahl von Toulouse mit 8 ; 0 (0 :3). Die französischen Gä»to w»ren swor in der 25, Minute mit 5:0 in-Führung gefangen, mußten Jedoch •chon bald nach der Pause nach drang« vollen Dreiviertelangriffen durch Lucha den Ausgleich hinnehmen, Tanke und Misgalskl erhöhte dann sogar auf B: 3, ehe die Gäste noch einmal auf 6 :8 her-, ankamen ...

  • Brosili«n-Wol« 3 :1

    FußbalMVeltmeister Brasilien war am Sonnabend in Rio de Janeiro Wales mit 3:1 (2:0) tiberlegen. Oarrincha (5.), Coutinho (31.) und Pele (68.) für den Sieger sowie Allchurch (53.) für die harten Waliser schössen die Tore. Die Brasilianer zeigten ein sehr schnelles Angriffs« spiel, mußten aber nach Verletzung Pepea (60 ...

  • Warschau erlebte „Gewissen in Aufruhr'

    .Dai Mädehtn auf dm Titelblatt« - einen Ferruahfüm, in dem fin« Reiht namhaftir Wiener KÜMtltr mitwirken, schrieb der wettdeut$che Autor Karl- Georg KÜIb - Mitarbeit Hermann Rodigatt - im Auftrag dtt Deuttchen Fernsehfunkt, < „Am Kreuzwege" heißt da$ netuFernsehspiel von Joachim Goll, in denen Mittelpunkt «ine junge, alleinitthende Frau tteht, die ein Kind erwartet ...

  • Tschuchrai — Verdienter Künstler

    Moskau (ADN). Der sowjetische Filmregisseur Grigori Tschuchrai ist mit dem Ehrentitel »Verdienter Künstler . der RSFSR" ausgezeichnet worden. Mit «einen Filmen „Der letzte Schuß", „Ballade vom Soldaten" und „Klarer Himmel" errang er Weltruhm, Die „Ballade vom Soldaten" wurde auf mehreren internationalen Filmfestspielen ausgezeichnet ...

  • DEFA-Premiere in Moskau

    Moskau (ADN-Korr.). Die traditionelle. Filmpremiere zur Woche der Deutsch-,- Sowjetischen Freundschaft fand in Moskau statt. In Anwesenheit von Drehbuchautor Horst Beseler und der Sehaüspielerin Christine Laszar erlebte der DEFA-Film „Der Tod hat ein Gesicht" im Premierentheater „Üdarnik" seine festliche Erstaufführung in der Sowjetunion ...

  • JugcndmeisterschafUn mit Rekorden

    Herausragende Athleten der Deutschen Jugendmeisterschaften im Gewichtheben waren «m Wochenende In Themar Lothar Block (SC Rotation Berlin) im Lelchtund Hans Wende (Motor Zittau) Im Leichtschwergewicht der A-Jugend, die Je zwei neue deutsche Rekorde aufstellten. Lothar Block »chaffte mit 110 Kilo im Stoßen und 370 Kilo Im olympischen Dreikampf und Hang Wende mit 185 und 127,6 Kilo Im Stoßen neue Bestleistungen ...

  • „Nackt unter Wölfen" als Film

    Weimar (ND). in diesen Tagen begann die Künstlerische Arbeitsgruppe „Roter Kreis" der DEFA im ehemaligen Konzentrationslager Bucherowald bei Weimar mit den Dreharbeiten zum Tot&lvisionfilm „Nackt unter Wölfen" nach dem Roman und einem Drehbuch von Bruno Apitz. Regie führt Frank Beyer, namhafte Schauspieler wie Erwin Geschonneck, 'Armin Mueller-Stahl, Gerry Wolf sowie eine große Komparserie wirken mit ...

  • UdSSR in Cannes

    Moskau (ADN). Die beiden Spielfilme „Als die Bäume hoch waren" und „Sieben Winde" werden als Beiträge der Sowjetunion auf dem zur Zeit in Cannes stattfindenden Internationalen Filmfestival gezeigt.

Seite 4
  • Deutscher Rekord zum Abschluß

    Gute Leistungen bei den Wettkämpfen des Deutschen Schützenverbandes

    Hoppegarten 1. R.: 1. Allons (Otto), 2. Artist, 3. Arana; Toto 50, Pl. 20, 26, 30, Ew. 399, Gr. Ew. 1701. - 2. R.: 1. Gobius (Franzke), 2. Akzent, 3. Florett; Toto 34, Pl. 14, 13, 23, Ew. 83, Gr. Ew. 971. - 3. R.: I. Sonate (Czaplewski), 2. Nitagar, 3. Zensor; Toto 18. Pl. 17, 33, 22, Ew. 202, Gr. Ew ...

  • Schußkraft des ASK ausschlaggebend

    Einem 27 :9-Erfolg am Donnerstag bei Traktor Lommatzsch ließen die Handballer des ASK Vorwärts Berlin Sonntag einen 20 :16 (10 : 8)-Erfolg gegen Stahl Krauschwitz folgen. Zwar-war ihr. Sieg nie ernstlich gefährdet, doch konnte der erste Anwärter auf den Oberliga-Staffelsieg seinen,Gast nie abschütteln und bot trotz der 20 Tore eine nicht ganz überzeugende Leistung ...

  • TAGEBUCH

    Die Friedensfahrt machte sie zu Gefährten eines langen Weges. Nie zuvor hatten sie sich gesehen. Seit sie sich zwei Wochen kennen, ohne mehr als Zeichen mit den Fingern wechseln zu können, sprechen sie mit Hochachtung voneinander. Der eine heißt Fritz Berger, ist Angehöriger unserer Volkspolizei, kommt aus Frankfurt (Oder), wo er Einsatzfahrer ist, der andere heißt Robert Thoms, kommt aus Wolverhampton in England, wo er Verkaufsleiter eines größeren Unternehmens ist ...

  • Titel für Föst und Nachtigall

    Berliner Turn-Meisterschaften hervorragend besetzt

    Die großartige Besetzung der Berliner Turnmeisterschaften am Wochenende in der Dynamo-Sporthalle mit der gesamten Meisterklasse des ASK Vorwärts bei den Männern und des SC Dynamo bei den Frauen erfüllte die hochgeschraubten Erwartungen nicht in entsprechendem Maße. Mit Ausnahme der neuen Titelträger ...

  • GESAMT-MANNSCHAFTSWERTUNG

    1. UdSSR 134:06:41 2. Polen 15:00 zur. 3. DDR 17:59 zur. 4. Belgien 31:42 zur. 5. Ungarn 37:24 zur. 6. Rumänien 38:05 zur., 7. Holland 47:13 zur, 8. Frankreich 57:56 zur., 9. CSSR 1:11:01 zur., 10. Bulgarien 1:18:50 zur., 11. England 1:30:52 zur., 12. Österreich 1:32:33 zur., 13. Jugoslawien 1:38:46 zur ...

  • HEUTE: OPOLE-WROCLAW

    Mit dem 100-km-Zeitfahren steht eine der schwersten Prüfungen der ganzen Fahrt auf dem Programm. Die Mannschaften starten in Abständen von fünf' Minuten. Drei Fahrer jeder Mannschaft werden am Ziel gewertet. Ihre Zeit wird wie beim Mannschaftszeitfahren der Olympischen Spiele gestoppt, wenn der dritte Fahrer über den Zielstreifen fährt ...

  • Herbert Weisbrods Urteil

    = Zum drittenmal hintereinander' = können wir zufrieden sein. Unsere § Fahrer — wieder kann ich 'keinen da- = von ausnehmen — waren bei allen = Vorstößen der jagdreichen und schwe- § ren Etappe dabei und bestimmten den H Rennverlauf weitgehend mit. Klaus i Ampler war in der ersten Spitze des | Tages vertreten und zeigte in der = letzten entscheidenden Phase seine I Klasse, als er allein zu Saidchushin = und Melichow aufschloß und Said- § chushin am Ende sogar deutlich i distanzierte ...

  • Offizielle Ergebnisse der 10. Etappe

    ETAPPEN-EINZELWERTUNG 1. Bracke (73) Belgien 4:20:46 2. Ampler (61) DDR 0:34 zur. 3. Saidchushin (29) UdSSR 1:08 zur. 4. Melichow (26) UdSSR 1:55 zur. 5. Tscherepowitsch (30) UdSSR 1:55 zur. 6. Petrow (28) UdSSR 2:12 zur. 7. Hasman (40) CSSR 2:12 zur. 8. Malten (39) CSSR 9. Nijdam (22) Holland 10. Gazda (52) Polen, alle gleiche Zeit 11 ...

  • GESAMT-EINZELWERTUNG

    1. Saidchushin (UdSSR) 44:38:39 2. Mslichow (UdSSR) 1:53 zur. 3. Gazda (Polen) 5:49 zur. 4. de Breuker (Belgien) 10:46 zur. > 5. Nijdam (Holland) 11:05 zur. 6. Zielinski (Polen) 11:41 zur. 7. Moiceanu (Rumänien) 12:26 zur. 8. Ampler (DDR) 12:40 zur. 9. Wiedemann (DDR) 13:39 zur. 10. Kapitonow (UdSSR) 13:48 zur ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    1. Austritt Wien-Vlcnna Wien 1:0 i. Rapid Wien-Linzer ASK 3:3 3. Grazer AK-Wlener SK 3:3 4. Dj-namo Dresden-3C Potsdam 5:2 5. Einheit Greifswalä-Chemie Zeitz 1:3 t, Fortscb. Wfißenfeis-Dyn. Eisleben i:0 7. Dynamo Hohenschönhausen gegen ASK Vorwärts Neubrandenburg 3:1 S. Motor Dessau-Wismut Gera 4:2 9 ...

  • ETAPPEN-MANNSCHAFTSWERTUNG

    1. UdSSR 13:07:16 2. Belgien 0:26 zur. 3. DDR 0:30 zur. 4. Rumänien 1:38 zur. 5. Polen 6. Ungarn, 7. Bulgarien, 8. England, alle gleiche Zeit, 9. Frankreich 2:16 zur., 10. Holland 2:36 zur., 11. CSSR 4:00 zur., 12. Österreich 6:22 zur., 13. Dänemark 19:15 zur., 14. Jugoslawien 29:44 zur., 15. Marokko 46:10 zur ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W 8, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: Berlin N 54, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 59 51 - Abonnementspreis monatlich 3,SO DM - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin N 58, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 4/1898 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, Berlin C 2, Rosenthaler Straße 28—31 ...

  • 62

    90 Die Prämien zu je 25 DM entfielen auf die Wertmarkenendnummer 608 und zu je 10 DM auf die Wertmarkenendnummer 108. (Zahlenangaben ohne Gewähr)

  • Vier Sekunden fehlten AmpBer1

    Zweiter belgischer Erfolg durch Bracke '/ Ampler auf Rang zwei vor Saidchushin DDR-Mannschaft rückte auf / Wieder Sturm und Regen

    Von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich und Dieter Wales

Seite
Eine neue Etappe der Freundschaß zwischen DDR und CSSR CSSR wird Gäste herzlich empfangen Von unserem Prttaer KorresDondenten Herbert Naumann Welle der Solidarität für Spanien Brack* (Belgien) Etappensieger Klaus Ampler Zweiter Fruchtbringende Begegnung Westberlin umwandeln Europas Grenzen respektieren Auseinandersetzung mit Säumigen Die Tat der roten Hüttenwerker Kampf um normale Verhältnisse in Westberlin Adenauer ist ein Hindernis Ideen des nationalen Dokuments in hohe ökonomische Ergebnisse umsetzen Neue Schleifmethode spart 16 000 Stunden Chruschtschow in Sofia ASK-Handballer bezwangen Krauschwitz 20:16 Turntitel für Ingrid Fast und Günter Nachtigall Spannende Schlußphase in der Fußball-Oberliga
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen