14. Dez.

Ausgabe vom 09.05.1962

Seite 1
  • Wollen die Dresdner keine Kartoffeln ?

    Bei der Frühjahrsbestellung haben wir dank der pflichtbewußten Arbeit vieler Genossenschaftsbauern und gefördert durch die öffentlichen Anbaukontrollen der ständigen Kommissionen der Bezirks- und Kreistage bedeutende Fortschritte erreicht. 70,5 Prozent der Kartoffeln und 92,1 Prozent der Zuckerrüben sind im Boden ...

  • DDR beglückwünscht CSSR zum 17. Jahrestag der Befreiung

    Zum 17. Jahrestag der Befreiung des tschechoslowakischen Volkes übersandten der Erste Sekretär des ZK und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Otto Grotewohl, der Präsident der Volkskammer der DDR, Drf Johannes Dieckmann, sowie der Präsident des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland, Prof ...

  • Washington und London korrigieren Bonner Kanzler

    Adenauer verließ Westberlin in USA-Militärmaschine

    Berlin (ND). Nach seinem zweitägigen provokatorischen Westberlinbesuch ist der Bonner Kanzler Adenauer am Dienstag in einer USA-Militärmaschine-unter Mißbrauch der Luftkorridore ■ über dem Territorium der DDK wieder nach Westdeutschland befördert worden. Während seiner Frontstadtvisite hatte er bei jeder ...

  • Dank den ruhmreichen Helden der Sowjetunion

    Feierliche Kranzniederlegungen zum 17. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus

    An der Spitze hinter der Ehrenabordnung der Nationalen Volksarmee, die die Kränze trug, schritten der Erste Sekretär und Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, der Präsident der Volkskammer der.DDR, Dr. Johannes Dieckmann, der sowjetische Botschafter M. G. Perwuchin, der Oberkommandierende der zeitweilig in der DDR stationierten Truppen, Armeegeneral Jakubowski, die Mitglieder und Kandidaten aeä-Politbüros Hermann Ma- „Unsterbliche Opfer ...

  • Paillier siegte in Prag

    Alle DDR-Fahrer kamen mit dem Hauptfeld im Stadion an

    Berlin. (ND). Bei der 6. Etappe von Karlovy Vary nach Präg über'172 Kilometer kam der Franzose Paillier zu einem Überraschungssieg vor dem Rumänen Dumitrescu und Zielinski (Polen). Die DDR-Fahrer befanden sich alle in der kurze Zeit später im Stadion eintreffenden großen Verfolgergruppe, der auch der Träger des Gelben Trikots, der Holländer Nijdam, angehörte ...

  • Seelow bestellt die letzten Rübenund Kartoffelfelder

    Jugend auf die Felder / Traktoristen fahren zwei Schichten

    Seelöw'tÄDN). Die Genossehschafts'- bauern-des Kreises Seelow setzten auch am Montag beispielhaft die sozialistische Hilfe von LPG zu LPG fort, um die letzten 10 Prozent der Zuckerrüben- und 20 Prozent der Kartoffelflächen zu bestellen. In Petershagen helfen.zum Beispiel Traktoren der Mallnower Genossenschaftsbauern ...

  • 22000 Studenten feierten German Titow

    San Franzisko (ADN/ND). Einen überaus herzlichen Empfang bereitete San Franzisko am Montag dem sowjetischen Kosmonauten German Titow. Kaum, daß er mit seiner Frau' Tamara das Flugzeug verlassen hatte, waren sie von einer großen .Menschenmenge umringt. Beide erhielten zur Begrüßung große Chrysanthemensträuße, immer wieder erschollen in russischer Sprache die ...

  • Tagesbefehl Marschall Malinowskis

    Moskau (ADN). „In der gegenwärtigen internationalen Situation verfolgen die Völker der Welt wachsam die Machenschaften der Aggressoren und kämpfen aktiv gegen den in Westdeutschland wiedererstandenen Faschismus und Militarismus", heißt es in einem Tagesbefehl des sowjetischen Verteidigungsministers Marschall Malinowski zum 17 ...

  • Ausländische Journalisten bei Chruschtschow

    Moskau (ADN). Der sowjetische Ministerpräsident Nikitä Chruschtschow hatte am Montag zusammen mit anderen führenden Mitgliedern der "KPdSU eine Begegnung mit Journalisten einer Reihe ausländischer Zeitungen. Die führenden Mitarbeiter von Zeitungen kommunistischer, Arbeiter- und anderer .fortschrittlicher Parteien weilen zu den Feierlichkeiten anläßlich des 50 ...

  • O AS-Banden jagen algerische Frauen

    Alsier (ADN/ND). Allein am Dienstag hat der immer grausamer werdende OAS- Terror in Algerien 49 Todesopfer gefordert. Aus Algier und seinen Vororten wurden 40 Tote gemeldet, darunter mehrere Frauen. In Oran wurden mindestens 9 Menschen ermordet. Am Montag waren 30 Algerier umgebracht worden. Um die algerische Bevölkerung zu Gegenaktionen zu provozieren, ermorden die Terroristen immer öfter- Frauen ...

Seite 2
  • Das Beispiel Spanien mahnt

    Ausnahmezustand, schwerbewaffnete Polizeitruppen im Einsatz gegen Arbeiter, Massenverhaftungen von Streikenden — das ist das Spanien dieser Tage. Die Faschisten haben ihr Notstandsrecht in Betrieb gesetzt. Und die westdeutsche Imperialistenpresse, voran das Hamburger Bourgeoisblatt „Die Welt", klatscht Freund Franco Beifall ...

  • „Combaf *: Anerkennung der DDR wird kommen

    Die DDR existiert und ihre Anerkennung durch die Westmächte Ist nur noch eine Frage der Zeit. Dies erklärt die französische Zeltung „Combat" im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von Berichten ihres Korrespondenten Jean Benoit über' Westberlin'und die DDR. Benoit schreibt: „Wenn, es «in .deutsches Wirtschaftswunder' gibt, dann diesseits der Elbe: Innerhalb von zehn Jahren hat die DDR ihren Handel entwickelt und eine-Industrie aufgebaut ...

  • Neue Arbeitsweise in Genf

    Jetzt auch inoffizielle Sitzungen / Polens Vertreter widerlegt „Argumente"

    Genf (ADN-Korr.). Die Abrüstungskonferenz der 18 Staaten in Genf beschloß am Dienstag, zu einer neuen Arbeitsweise überzugehen. Einer Empfehlung der indischen Delegation folgend, die von der UdSSR als Vorschlag präzisiert wurde, wird die Konferenz außer ihren offiziellen jetzt auch inoffizielle Sitzungen abhalten, über deren Inhalt die Öffentlichkeit zunächst nicht informiert wird ...

  • Studenten auf Madrids Straßen

    Solidarität mit Streikenden in Nordspanien / Brutaler Polizeiüberfall

    Madrid (ADN/ND), In der spanischen Hauptstadt bekundeten am Dienstag erneut die Studenten ihre Solidarität mit den Zehntausenden seit fast vier Wochen streikenden nordspanischen Arbeitern. Die Behörden versuchten die Demonstration zu verhindern, indem sie das Universitätsviertel durch ein starkes Polizeiaufgebot abriegeln ließen ...

  • .Prawda": Gefährliche NATO-Beschlüsse

    Als gefährlich bezeichnet die „Prawda" die auf der NATO-Ratstagung in Athen gefaßten Beschlüsse. Die Zeitung schreibt: „Alle Beschlüsse sind dem Hauptziel untergeordnet, das sich die Militaristenclique des USA-Kriegsministeriums und die Bonner Militaristen stellen — die NATO und vor allem die Bonner Bundeswehr mit Atomwaffen auszurüsten ...

  • 45000 Saarkumpel im Streik

    Aktiven Kampf gegen Teuerung und Ausbeutung aufgenommen

    Saarbrücken (ND/ADN). Die'45000 Arbeiter und Angestellten der Saarbergwerke AG, deren Besitzer der Bonner Monopolistenstaat ist, haben Dienstag geschlossen die Arbeit niedergelegt und damit den aktiven Kampf gegen Teuerung und verschärfte Ausbeutung aufgenommen. Seit 6.00 Uhr früh des 8. Mal ruht auf allen zwölf Förderanlagen des Saargebiets die Arbeit ...

  • Dreiländertreffen der Jugend

    Saalfeld (ADN). Das Dreiländertreffen der Jugend der CSSR, Volkspolens und der DDR wurde am Dienstag mit- einer Beratung über den Beitrag der Jugend der drei befreundeten Staaten zur friedlichen Lösung der Deutschlandfrage und des Westberlinproblems im Kulturpalast der . Maxhütte in Untenvellenbörh fortgesetzt ...

  • Ulbricht-Interview stark beachtet

    Berlin (ADN). Das Interview, das der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, den Chefredakteuren der „Prawda" und der „Iswestija" gewährte, findet in der westdeutschen Presse starke Beachtung. So berichtet z. B. die Mehrzahl der Zeitungen Nordrhein-Westfalens am Dienstag insbesondere über die Ausführungen Walter Ulbrichts zur Westbcrlinfrage und zur Situation, in der sich die Bonner Machthaber befinden ...

  • Ost-West-Gespräch in Brüssel: Zwei deutsche Staaten bestehen

    Brüssel (ADN-Korr.). Das Ost-West- Rundtischgespräch Ober Abrüstung und Frieden in Brüssel ist mit der Veröffentlichung eines Kommuniques durch die beiden Ko-Vorsitzenden — den belf wehen Staatsminister Henri Rotin und den sowjetischen Schriftsteller Hja Ehrenburg — beendet worden. Aus der DDR nahmen Prof ...

  • Agrarokonomen aufs Land

    Berlin (ADN). Die Mitarbeiter des neugegründeten Instituts für Agrarökonomik Tützplatz-Anklam wurden am Montag in Berlin Im Rahmen einer Feierstunde von dem wissenschaftlichen Direktor der Deutschen Akademie für Landwirtschaftswissenschaften zu Berlin, Prof. Dr. Plachy, Verabschiedet. Im Namen des Präsidiums der Akademie dankte Prof ...

  • Bauausstellung erweitert

    Berlin (ND). Die Ständige Deutsche Bauausstellung in der Berliner Karl- Marx-Allee wurde am 8. Mai, zu Beginn der Deutsch-Sowjetischen Freundschaftswoche, erweitert. Auf einem Freigelände gegenüber der Sporthalle wird jetzt an Hand zahlreicher Großplatten des industriellen Wohnungsbaues und anderer Bauelemente demonstriert, wie weit unsere Bauindustrie seit der Übernahme sowjetischer Erfahrungen für die Anwendung der Großblockbauweise In den Jahren 1955/56 gekommen ist ...

  • 10 000 demonstrierten gegen Bonn

    Straßburg (ADN). Zu Protestdemonstrationen gegen den deutschen JVIilitarismui wurden das Pressefest der „l'Humanite d'Alsace et Lorraine" in Straßburg und die Einweihung eines Denkmals für die Opfer der Nazibesetzung in Amneville bei Metz. An beiden Veranstaltungen nahmen etwa 10 000 ostfranzösische Bürger teil ...

  • Gefährliche Medizin

    Hamburg (ADN/ND), Über die gefährlichen Nebenwirkungen des In Westdeutschland bis vor kurzem unter der Handelsbezeichnung „Merrell 29" verkauften amerikanischen Medikaments Triparanol, das als „Medikament des Jahrhunderts" angepriesen worden war, berichtet das Hamburger Nachrichtenmagazin „Der Spiegel": „Nach Gebrauch des Medikaments, so teilte die Firma mit, seien viele Fälle von Haarausfall und Haarverfärbung beobachtet worden ...

  • Gute Taten auf den Feldern

    Neustrelitz (ND). Auf der machtvollen Kundgebung vor dem sowjetischen Ehrenmal in Neustrelitz hob Genosse Papst, Vorsitzender des Rates des Kreises, in seiner Ansprache hervor, daß die ökonomische Stärkung des Agrarbezirkes eine gute Würdigung des Tages der Befreiung sei. Die Traktoristen der MTS Neustrelitz ehrten den Festtag durch vorbildliche Leistungen auf den Feldern ...

  • Festakt beendete Tschaikowski-Wettbewerb

    Moskau (ADN). Der internationale Tschaikowski-Wettbewerb junger Musiker in Moskau wurde am Montag — dem Geburtstag des großen russischen Komponisten — mit einem Festakt beendet. Die besten Cellisten, Geiger und Pianisten, die fünf Wochen lang ihr Können gemessen haben, nahmen Medaillen und Diplome in Empfang ...

  • KURZ BERICHTET

    FLUKTUATION. 14 Prozent aller westdeutschen Werktätigen wechselten im vergangenen Jahr ihren Arbeitsplatz in der Hoffnung, bei der neuen Firma weniger stark ausgebeutet zu werden. EXPLOSION. Ein NATO-Düsenjäger explodierte am Montag beim Flug über einer Wohnstraße in Stade. Mehrere Häuser wurden von den herumfliegenden Flugzeugtrümmern beschädigt ...

  • Gizenga vogelfrei erklärt

    Leopoldville (ADN). Der von den reaktionären Kräften Kongos eingekerkerte kongolesische Patriot Antoine Gizenga ist durch eine Abstimmung in der Abgeordnetenkammer seiner parlamentarischen Immunität beraubt worden; Welches große Ansehen Gizenga beim kongolesischen Volk genießt, beweist die Tatsache, daß sich von den 137 Parlamentsabgeordneten nur 64 dazu bewegen ließen, für die Aufhebung der Immunität zu stimmen ...

  • Ausstellung über sowjetische Pioniere

    Berlin (ND). Vom Vorsitzenden der Pionierorganisation „Ernst Thälmann", Genossen Robert Lehmann, wurde anläßlich des Tages der Befreiung im Berliner Haus der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft In Anwesenheit sowjetischer Pioniere aus Rahnsdorf und Karlshorst eine Ausstellung mit dem Titel „40 Jahre sowjetische Pionierorganisation W ...

  • Ehrung am Lenin-Mausoleum

    Kranzniederlegung in Moskau / Die DDR dankt den Befreiern

    Moikau (ADN/ND). Aus Anlaß des Tages der Befreiung legten am Dienstag die Mitarbeiter der Botschaft der DDR in der UdSSR, die In Moskau arbeitenden DDR- Bürger und gegenwärtig in der sowjetischen Hauptstadt wellende Touristen aus der DDR am Lenin-Mausoleum einen Kranz nieder. An der Spitze des Zuges schritten Botschafter Rudolf Dölling und Minister Karl Mewis ...

  • Ehrenmal Wurde Blumenhain

    Dresden (ND). Über eine Stunde lang zogen Delegationen der Dresdner Betriebe, Verwaltungen, Schulen und Institutionen über den Platz der Einheit und verwandelten das Ehrenmal des Sowjetstaaten in einen Blumenhain. Vor das mit den Staatsflaggen beider Länder und den roten Fahnen der Arbeiterklasse geschmückte Denkmal mit den beiden brennenden Opferschalen traten Kranzabordnungen der Dresdner Werktätigen, Jugendliche und Armee-Einheiten ...

  • Im Geiste der Freundschaft

    Feierstunden und Kundgebungen in den Bezirken

    Leipzig (ADN). Mit Hunderten Kränzen bekundeten am Tage der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus die Bürger der Messestadt an vier Gedenkstätten ihre Liebe und Dankbarkeit gegenüber den Helden der Sowjetarmee. In dem Ehrenhain im Ostfriedhof, wo über 250 sowjetische Soldaten und 1270 von ...

  • „Halberstadt" ehrte belgische Naziopfer

    Brüssel/Berlin (ADN/ND). In der Antwerpener Schiffswerft „Mercantile" ehrten am Dienstag Kapitän und Besatzung des DDR-Frachters „Halberstadt" das Andenken der während des zweiten Weltkrieges von den deutschen Faschisten ermordeten belgischen Werftarbeiter. Brüderliche Grüße hat das Komitee der polnischen Jugendorganisation allen Jugendlichen der DDR übermittelt ...

  • Interview im Moskauer Fernsehen

    In einer Sondersendung aus Anlaß des Tages der Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus verbreitete das Moskauer Fernsehen am Dienstagabend Auszüge aus dem Interview, das Walter Ulbricht den Chefredakteuren der „Prawda" und der „Iswestija" gewährt hatte. Am Vorabend unseres Staatsfeiertages hatten ...

  • Freundschaftliche Begegnungen

    Berlin1 (ND). In den Hauptstädten der befreundeten volksdemokratischen Länder legten die diplomatischen Vertreter der DDR am Dienstag an den sowjetischen Ehrenmälern Kränze für die gefallenen Helden der Sowjetarmee nieder. Anschließend trafen die diplomatischen Repräsentanten der Sowjetunion und der DDR zu freundschaftlichen Begegnungen zusammen ...

  • Neuer Präsident Indiens

    Neu Delhi (ADN). Die beiden Hauser des indischen • Zentralparlaments in Neu Delhi haben den bisherigen indischen Vizepräsidenten Dr. Sarvepalli Radhakrishnan zum neuen Präsidenten des Landes gewählt. Die Wahl muß noch von den Provinzparlamenten bestätigt werden, gilt jedoch durch die Unterstützung der Kongreßpartei als gesichert ...

  • Abend mit Sowietkünstlern

    Potsdam (ND). In einer Gratulationscour im Anschluß an die Kranzniederlegungen überbrachten Potsdamer Werktätige den Vertretern der zeitweilig In der DDR stationierten sowjetischen Streitkräfte zahlreiche Geschenke der Freundschaft. Zu einem Höhepunkt des bedeutsamen Tages gestaltete sich die Festveranstaltung ...

  • Tag der DDR in Göteborg

    Göteborg (ADN-Korr.). Zu einem Empfang anläßlich des Tages der Befreiung hatte am Montag in Göteborg der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel und Innerdeutschen Handel Gerhard Weiß in den DDR-Ausstellungsräumen auf der gegenwärtigen „Svenska Maessan" eingeladen. Rund 200 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens dieser großen westschwedischen Hafenstadt, unter ihnen Parlaments- und Stadtabgeordnete sowie Vertreter des Diplomatischen Korps, hatten der Einladung Folge geleistet ...

  • Kampfmeeting der Jugend

    Erfurt (ND). Zu einem Kampfmeeting trafen sich am Tag der Befreiung in der Erfurter Thüringenhalle Mitglieder der Freien Deutschen Jugend mit einer Delegation des sowjetischen Jugendverbandei Komsomol sowie über 300 Mitgliedern des ungarischen Jugendverbandes und 400 Angehörigen des tschechoslowakischen Jugendverbandes ...

  • Filmfestspiele in Cannes eröffnet

    Cannes (ADN). Die 15. Internationalen Filmfestspiele in Cannes werden am Montag eröffnet. Mehr als 30 Länder, darunter auch mehrere sozialistische Staaten, nehmen an dem Wettbewerb teil, der bis zum 23 Mal dauern soll. Zum erstenmal werden' während des Festivales auch Wochenschauen in Wettstreit treten ...

  • Venezuela kämpft

    Caracar(ADN). Über 400 Personen, di« verdächtigt werden, an der Erhebung gegen den venezolanischen Präsidenten Betancourt in Carupano teilgenommen zu haben, sind bisher in der Stadt und deren Umgebung verhaftet worden. Nach offiziellen Angaben dauern in den Bergen nahe der Stadt die schweren Kämpfe gegen die Regierungstruppen an ...

  • Schnüffelaktion

    Düsseldorf (ADN/ND). Am Dienstag hat die Polizei von Nordihein-Westfalen eine weitere Fahndungsaktion nach Broschüren mit dem auf dem XXII. Parteitag der KPdSU beschlossenen Programm eingeleitet. Ein Polizeikommando durchwühlte die Redaktion und die Verlagsräume der Duisburger antifaschistischen Wochenzeitschrift „Tatsachen" ...

  • DDR-Schau in Belgrad

    Belgrad (ADN). Eine Fachausstellung der DDR-Büromaschinenindustrie unter dem Thema „Organisation und Mechanisierung der Venvaltungsarbeit" wurde am Montag in Belgrad eröffnet. Die von dem DDR-Außenhandelsunternehmen Büromaschinen-Export organisierte Schau fand das große Interesse der zur Eröffnung anwesenden hundert jugoslawischen Wirtschaftsfunktionäre und Mitglieder des Diplomatischen Korps ...

  • Protest vor US-Konsulai

    München (ADN/ND). Eine Gruppe Münchner Alomwaffengegner demonstrierte am Dienstagmittag vor dem amerikanischen Generalkonsulat in der bayerischen Landeshauptstadt gegen die amerikanischen Atomwaffenversuche. Eine Delegation der Demonstranten, darunter der katholische Schriftsteller Christian Meyer-Amery, gaben im Generalkonsulat ein an Kennedy gerichtetes Protestschreiben ab ...

  • Viertelstündige Arbeitsruhe in Belgien

    Brüssel (ADN-Korr.). Rund drei Millionen Belgier haben am Dienstag — einem Aufruf der „Bewegung des 8. Mai" folgend — für Frieden und allgemeine Abrüstung demonstriert. Im ganzen Lande wurde um 11.00 Uhr eine Gedenkminute gehalten, während der auch der Straßenverkehr ruhte. Hunderttausende Arbeiter unterbrachen ihre Beschäftigung für eine Viertelstunde ...

  • Neuer Test in der Atmosphäre

    Washington (ADN/ND). Die USA haben am Dienstag unter Mißachtung des Willens der gesamten friedliebenden Menschheit den sechsten atmosphärischen Kernwaffenversuch ihrer gegenwärtigen Testserie im Pazifik unternommen. Am Montag hatten die USA in der Wüste Nevada den 31. Atomversuch ihrer parallel laufenden unterirdischen Testserie unternommen ...

  • . Demonstrationen in Portugal

    Lissabon (ADN). Neue Demonstrationen gegen die faschistische Salazar-Diktatur haben am Dienstag in den portugiesischen Städten Lissabon und Oporto stattgefunden. Wie aus einem Reuterbericht hervorgeht, kam es in Lissabon zu Zusammenstößen zwischen' den Demonstranten und der Polizei, die die Demonstrationen ...

  • Philipp-Müller- Gedenkstätte

    Delitzsch (ADN). Das Vermächtnis des westdeutschen Patrioten Philipp Müller 2u erfüllen, der vor zehn Jahren unter den Kugeln der Bonner Polizeischergen sein Leben lassen mußte, gelobten am Tag der Befreiung Hunderte Jugendliche und Junge Pioniere der Kreisstadt Delitzsch bei der Einweihung einer Philipp-Müller-Gedenkstätte ...

  • Warnung an Unternehmer

    Feine (Niedersachsen) (ADN). 400 Arbeiter der Ilseder Hütte traten' am Montagvormittag im Hochofenwerk In Groß- Ilsede (Kreis Peine) in einen Warnstreik. Sie bekundeten damit ihren Unwillen über die schleppenden Tarifverhandlungen. ,., ,,. r

Seite 3
  • Meistertitel im Fechten vergeben

    Entscheidung auf Degen erst im Stichkampf / Säbel: Hornkohl vorzeitig ausgeschieden

    Die ersten beiden Titel bei den deutschen Fechtmeisterschaften in der Berliner Dynamo-Sporthalle fielen auf Florett an Werner Hanke (SC Einheit Dresden) und Brigitte Tänzer (SC Wissenschaft DHfK Leipzig). Hanke verwies im Finale mit sechs Siegen (davon vier mit 5 : 0) bei nur elf erhaltenen Treffern Jörg Hornkohl und Hans-Ulrich Jänicke (beide DHfK) mit je fünf Siegen auf die nächsten Plätze ...

  • Vier Landesrekorde

    Vier Landesrekorde der Leichtathleten und Schwimmer werden aus Ungarn gemeldet. Das wertvollste Ergebnis erzielte . Kugelstoßer Vilmos Varju, der mit 19,02 m zum erstenmal die 19-m-Marke übertraf und damit seinen alten Rekord von 18,67 m erheblich verbesserte. Für den zweiten Leichtathletik-Rekord sorgte die Diskuswerferin Jolan Kontsek, die ihre eigene Bestleistung von 53,85 m auf international beachtliche 54,92 m verbesserte ...

  • Pietzsch weiter erfolgreich Fährung in Capablanca-Gedenkturnier behauptet

    Im stark besetzten internationalen Capablanca-Gedenkturnier in Havanna setzte der internationale Schachmeister Wolfgang Pietzsch (DDR) am Sonntag seine aufsehenerregende Siegesserie fort und behauptete seinen ersten Platz im Feld der 22 Teilnehmer aus 12 Ländern. Pietzsch gab dem jugoslawischen Großmeister Matanovic in 37 Zügen das Nachsehen und führt jetzt mit 5,5 von 6 möglichen Punkten vor dem sowjetischen Großmeister Lew Polugajewski mit 5 Punkten ...

  • Es bleibt nicht beim Händeschütteln

    bringt großen Ökonomischen Nutzen Von unserem Prager Korrespondenten Herbert Naumann

    A m südlichen Fuße des Erzgebirges, ■**• just in dem Gebiet, von dem ein gewisser Herr Seebohm in Bonn immer wieder behauptet, es liege heute brach, werde nicht entwickelt und gleiche daher einer einzigen Einöde, liegt zwischen Most und Litvinov das größte chemische Werk der CSSR: der „Betrieb der tschechoslowakisch-sowjetischen Freund- Bchaff< in Zäluzi ...

  • Früher: Außer Spesen ...

    Das alles wäre im Grunde genommennatürlich noch nichts Besonderes, denn seitdem unsere beiden Länder durch ein gemeinsames Ziel eng miteinander verbunden sind, stehen gegenseitige Freundschaftsbesuche, der Austausch von Delegationen und kameradschaftliches Händeschütteln zwischen den Werktätigen beider Länder immer auf der Tagesordnung ...

  • Neues Denken brach sich TJahn

    An all diesen Beispielen erweist sich, von welch großer Bedeutung es ist, die Vorteile, die das sozialistische Weltwirtschaftssystem In sich birgt, auch durch planmäßige, zielstrebige Direktbeziehungen zwischen den Betrieben unserer beiden Nachbarländer voll auszunutzen. Gewiß: Die hier geschilderte höhere Stufe der Zusammenarbeit wurde nicht im Handumdrehen erreicht ...

  • SC Chemie schlug Schach-Spitzenreiter

    Für eine Überraschung sorgten die Schachspieler des SC Chemie Halle am Montag im zweiten Durchgang der 6. Runde zur Deutschen Meisterschaft in Leipzig. Die Hallenser gaben dem Spitzenreiter SC Einheit Dresden mit 5,5 :2,5 Punkten das Nachsehen, nachdem sie die erste Begegnung am Vortag mit dem gleichen Ergebnis verloren hatten ...

  • Erwartete Niederlage

    Ungarns Tischtennis-Frauen waren am Montagabend der deutschen Nationalmannschaft in Bad Kleinen bei Wismar erwartungsgemäß mit 3 : 0 überlegen. Der Länderkampf, in dem sich die Gastgeberinnen erst nach hartnäckiger Gegenwehr geschlagen gaben, hatte ausgezeichnetes Niveau. Die Einzelresultate: Sarolta Lukacs (U)-Sigrun Kuhz 2 :0, Eva Földi (U)-Ingrid Hollmann 2:1, Földi/Lukacs gegen Kunz^Doris Kaiweit 2 :0 ...

  • ... und sinnvolle Nutzung

    Besonders bedeutsam ist auch die gegenseitige Ausnutzung vorhandener Produktionsanlagen, im Grunde genommen also die volle Ausnutzung der vorhandenen Technik, wodurch in nicht wenigen Fällen- riesige Investitionsmittel eingespart wurden. Als die DDE- Chemiker z. B, für die Pyrolyse von Kohlewasserstoffen eine Pilotanlage brauchten, stellte sich heraus, daß in Zäluzi bereits eine solche existiert und benutzt werden kann ...

  • Heute: Exaktes Programm

    Heute ist das anders. Heute gibt es in Zäluzi, Leuna und Bohlen ein ganz exaktes Programm der Zusammenarbeit zwischen den Experten der drei Betriebe jeweils für ein ganzes Jahr voraus miteinander abgestimmt. Wenn heute Betriebsleiter, Ingenieure und Arbeiter von Zäluzi nach Leuna fahren, so wissen sie nicht nur, daß ihre Reise soundso viel kosten wird ...

  • An alles gedacht

    Damit ist die Zusammenarbeit natürlich noch nichr5'erschöpft/ Erfahrene Chemiker beider Länder organisieren bestimmte Fachkonferenzen, auf denen sie gegenseitig Vorträge halten und Erfahrungen auf theoretischem Gebiet austauschen. In den tschechoslowakischen Fachzeitschriften erschienen Darlegungen unserer und in der DDR-Fachpresse Artikel tschechoslowakischer Chemiker ...

  • Koordinierte Forschungen

    So konnte die DDR z. B. 200 000 DM einsparen, weil sie aus Zäluzi bestimmte Angaben über Propylenoxlerung erhielt und die Forschungsarbeit auf diesem Gebiet um sechs Monate verkürzen konnte. Ebenso konnten in der DDR 5000 DM Lohnkosten eingespart werden, weil sich nach der Übernahme von Erfahrungen aus der CSSR bestimmte Versuche zur Aromatengewinnung nach dem Eto-Verfahren erübrigten ...

  • 2 Millionen eingespart

    Über zwei Millionen Kronen Einsparungen — das war allein im Jahre 1961 das Ergebnis der Zusammenarbeit des „Werkes der tschechoslowakischsowjetischen Freundschaft" in Zäluzi mit den Leuna-Werken „Walter Ulbricht" und den Chemiewerken in Bohlen. Für Leuna und Bohlen wird der Nutzen nicht geringer gewesen sein ...

  • Zwei Siege in vier Spielen

    Von vier Freundschaftsspielen in Polen gewann Bulgariens Oberligavertreter Lewski Sofia zwei, spielte einmal unentschieden und unterlag einmal. In der letzten Begegnung trennte sich Lewski von LKS Lodz 0 : 0. Pokalendrunde perfekt Für die Endrunde um den „Junge- Welf'-Pokal der Fußball-Junioren am 23 ...

  • Berliner Fußball

    In der Fußball-Stadtliga wurden zwei Punktspiele nachgeholt. Der Meister SG Adlershof kam zu einem hohen 5 :1-Erfolg über den Tabellenletzten Motor Pankow. Im zweiten Treffen war Fortuna Biesdorf im Stadion Buschallee gegen Einheit Weissensee meist feldüberlegen und siegte 2:0. In einem Freundschafts- • spiel gewann Lichtenberg 47 gegen Rotation Berlin mit 4:1, und um die „Silberne Lok" spielten Lok-Schöneweide—Lok Haldensleben 6 :1 ...

  • Neuaubing westdeutscher Meister "

    Westdeutscher Mannschaftsmeister im Ringen wurde am Sonntag der Titelverteidiger ESV Neuaublng. In der entscheidenden Begegnung bezwang Neuaubing Einigkeit Aschaffenburg mit 14 :3, nachdem man den ersten Kampf mit 4 • 13 verloren hatte.

Seite 4
  • Französischer Erfolg durch Paillier

    Nur Sekundenverschiebungen in der Gesamtwertung / Freundschaftskundgebung am Start

    Von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich und Bieter Wales Es begann in Karlovy Vary bei Sonnenschein mit einer von den Tausenden am Start vielbejubelten Freundschaftskundgebung. Alle unsere Jungen erschienen mit Blumensträußen am Start, gratulierten den sowjetischen Fahrern zum Jahrestag des Sieges, während die Männer um Gainan Saidchushin in ihren weißgrünen Trikots sich mit Blumen und Gratulationen zum Tag der Befreiung revanchierten ...

  • Ernst Wolff gewann Apoldaer Moto-Cross

    Fahrer aus elf Staaten am Start / Sieger bei den Halblitermaschinen Roy East (Australien)

    Apolda hat 30 000 Einwohner. 20 000 davon waren am Tag der Befreiung als Zuschauer beim 11. Internationalen Moto-Cross-Rennen auf der 2000 m langen Strecke am Tannengrund, die am 9. September Schauplatz des letzten diesjährigen Weltmeisterschaftslaufes sein wird. Es war eine gute Generalprobe, denn insgesamt beteiligten sich 55 Starter aus 11 Staaten, darunter aus Österreich, Frankreich, Schweden, den USA, Australien und Westdeutschland ...

  • Gewichtheber-Weltrekorde

    Mit zwei neuen Weltrekorden warteten die sowjetischen Gewichtheber bei den Landesmeisterschaften in Tbilissi auf. Leichtgewichtler Wladimir Kaplunow brachte im olympischen Dreikampf 410 kg (132,5/122,5/155) zur Hochstrecke und überbot die bisherige Bestleistung seines Landsmannes Lopatin um 2,5 kg. Einen weiteren Weltrekord schaffte der 21jährige Wladimir Beljajew im Reißen der Mittelgewichtsklasse mit 137,5 kg ...

  • 17209 kleine Friedensfahrer

    Der Massensportwettbewerb „Treffpunkt Friedensfahrt" hat im Bezirk Magdeburg in diesem Jahr 17 209 Teilnehmer gefunden. Das ist ein Rekordergebnis. In 21 Kreisausscheiden in der Zeit vom 18. März bis 6. Mai wurden die besten „kleinen Friedensfahrer" ermittelt. Schon in den vergangenen Jahren hatten die rührigen Magdeburger Radsportfunktionäre hervorragende Beteiligungen an der „kleinen Friedensfahrt" erzielt ...

  • HEUTE VON PRAG NACH BRNO

    Die 7. Etappe von Prag nach Brno ist die längste der diesjährigen Fahrt und führt über 220 Kilometer. Mit der Ankunft der Fahrer in Brno wird ab 17 Uhr gerechnet. Zwanzig ' Jahre sind eine lange Zeit, lang , genug sogar, um zu vergessen. Doch:' Lidice darf nicht in Vergessenheit geraten. Es muß für unsere Generation ein unübersehbares Halte- ( ...

  • DDR-Judokas nach Essen

    Mannschaft des Deutschen Judo-Verbandes zur Europameisterschaft

    Eine leistungsstarke- Mannschaft des. Deutschen Judo-Verbandes (DJV) ist am Dienstag zu den Europameisterschaftenabgereist, die am Freitag und Sonnabend' in Essen stattfinden. Für die einzelnen Gewichtsklassen und Kategorien wurden folgende Kämpfer nominiert: Leichtgewicht: Günter.Wiesner (SC Dynamo Berlin) und Erich Zielke (ASK Vorwärts ...

  • Herbert Weisbrods Urteil

    = Ich übertreibe nicht: Das war eine | der kritischsten Etappen, die ich je- I mals während meiner längen Friedens- = fahrtpraxis erlebte. Vier Minuten Vor- | sprung, eine so starke Spitze und = keiner unserer Jungen dabei. Dank der 5 guten Zusammenarbeit mit den Hol- I ländern gelang es schließlich doch = noch, den Rückstand wettzumachen, § Der Träger des Gelben Trikots, Henk I Nijdam, hatte daran wieder großen I Anteil ...

  • TAGEBUCH

    Auf der 7. Etappe geht es nach dem Plan der Fahrt gen Brno, doch ehe noch die Rennfahrer den Schlaf aus den vielleicht immer noch müden Beinen schütteln werden, wird eine kleine Autokolonne vor dem Prager Hotel „International" in einer anderen Richtung aufbrechen. Hauptleitung, Schiedsrichter, Journalisten und Mannschaftsleiter fahren nach Lidice, jenem kleinen tschechoslowakischen Dorf vor den Toren Prags; dessen Name in aller Welt zum Begriff für unbarmherzige faschistische Grausamkeit wurde ...

  • Offizielle Ergebnisse der 6. Etappe

    ETAPPEN-EINZELWERTUNG

    1. Paillier (83) Frankreich 4:13:33 2. Dumitrescu (44) Rumänien 0:40 zur. 3. Zielinski (54) Polen 1:18 zur. 4. Tscherepowitsch (30) UdSSR 1:22 zur. 5. Nijdam (22) Holland 6. Ben Mohamed (109) Marokko 7. Gazda (52) Polen 8. Kvapil (38) CSSR o, Saidchushin (29) UdSSR 10. Cosma (43) Rumänien Tti: • Jongen-r (77) Belgien, ■ V2r Malten <39) CSSR, 13 ...

  • PUNKTWERTUNG VIOLETTES TRIKOT

    1. Tscherepowitsch (30) UdSSR 49 Punkte, 2. Nijdam (22) Holland 36, 3. Petrow (28) UdSSR 29, 4. Zielinski (54) Polen 23, 5. Saidchushin (29) UdSSR 19, 6. Ampler (61) DDR 18, 7. Hasman (40) CSSR 17, 8. Ruiner (69) Österreich 16, 9. de Breuker (74) Belgien 15, 10. Paillier (83) Frankreich 14, Dumitrescu (44) Rumänien 14, Melichow (26) UdSSR 14, 13 ...

  • * GESAMT-MANNSCHAFTSWERTUNG <

    1. Holland 78:54:27 2. UdSSR 0:32 zur. 3. Belgien 1:11 zur. 4. DDR 4:02 zur. 5. Polen 6:43 zur. 6. Österreich 16:18 zur., 7. Ungarn 16:19 zur., 8. Rumänien 17:39 zur., 9. CSSR 25:41 zur., 10. Frankreich 28:00 zur., 11. Bulgarien 43:45 zur., 12. England 45:39 zur., 13. Jugoslawien 58:31 zur., 14, Schweden 2:07:01 zur ...

  • ETAPPEN-MANNSCHAFTSWERTUNG

    1. Rumänien 12:44:33 2. UdSSR 0:12 zur. - 3. Polen 0:19 zur. 4. CSSR 0:23 zur. 5. DDR gleiche Zeit. 6. Frankreich 0:30 zur., 7. Belgien 0:52 zur., 8. Ungarn gleiche Zeit, 9. Holland 1:10 zur., 10. Marokko gleiche Zeit, 11. England 2:02 zur., 12. Österreich gleiche Zeit, 13. Jugoslawien 2:37 zur., 14 ...

  • GESAMT-EINZELWERTUNG

    1. Nijdam (22) Holland 26:13:13 2. Tscherepowitsch (30) UdSSR 2:14 zur. 3. Ampler (61) DDR 3!44 zur. 4. Petrow (28) UdSSR 4:09 zur. 11. de waard (20) Holland 8:09 zur., 12. Ruiner (69) Österreich 8:17 zur., 13. Moskwin (27) UdSSR 8:23 zur., 14. Juszko (87) Ungarn 8:26 zur., 15. Fornalczyk (51) Polen 9:08 zur ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W 8, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 - Verlag: Berlin N 54, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 59 51 - Abonnementspreis monatlich 3,50 DM - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin N 53, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 4^1898 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN. Berlin C 2, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWA6- Betriebe In den Beiürksstädten der DDR - Postscheckkonto Berlin 1456 ...

Seite
Wollen die Dresdner keine Kartoffeln ? DDR beglückwünscht CSSR zum 17. Jahrestag der Befreiung Washington und London korrigieren Bonner Kanzler Dank den ruhmreichen Helden der Sowjetunion Paillier siegte in Prag Seelow bestellt die letzten Rübenund Kartoffelfelder 22000 Studenten feierten German Titow Tagesbefehl Marschall Malinowskis Ausländische Journalisten bei Chruschtschow O AS-Banden jagen algerische Frauen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen