24. Mai.

November 1959

  • Die große Rede N. S. Chruschtschows

    Moskau (ADN). in seinem Bericht „Über ,, In den .westlichen Länder gebe esPolitidie internationale Lage und die Aüßen-;;ker; die die sowjetischen Kontrollvorschläge Politik der Sowjetunion" Vor dem Obersten .entstellen, obwohl, in seinen Ausführen« Sowjet der UdSSR führte der Vorsitzende gen auf der UNO-Vollversammlung wie des Ministerrats der UdSSR, Nikita Chru- ...
  • Chemie steigt nicht ab

    ■■ Alle drei Voraussetzungen, die gegeben sein mußten, um Chemie Grünau/Schmöckwitz den Klassenerhalt zu sichern, erfüllten sich. Die Berliner schlugen Dynamo Schwerin mit 4:2, Dynamo Hohenschönhausen blieb durch: ein Tor von Kühn mit .1 :0 bei Motor Stralsund siegreich, und Empor Neustrelitz erreichte bei Motor Rostock nur ein 0:0 ...
  • Gegenseitiges Entgegenkommen notwendig

    Die Prinzipien der friedlichen Koexistenz wurden auf der Konferenz von Bandung gut formuliert und späterhin auch von der Organisation der Vereinten Nationen gebilligt. Um es direkt zu sagen, bei der friedlichen Koexistenz müssen die Staaten einander im Interesse des Friedens entgegenkommen; Die friedliche ...
  • i

    Vi Vi Vl 0 0 1 0 Vi 1 Vi 1 1 1 1 1 1 Vi l Vi 20
  • Sozialistisches Tempo

    Die Schürfkolonnen, die 1955 den ersten Platz der Republik im ölreichtum begründeten, haben allein kurz »nach dem XXI. Parteitag der KPdSU, der auch die baschkirischen Erdölarbeiter beflügelte, drei neue Vorkommen entdeckt. Und in einem Wettbewerbsaufruf an die Kollegen im ganzen Land, der von Baku bis nach Sibirien ein starkes Echo fand, konnten sich die Baschkirier mit Gewißheit verpflichten: „1959 werden weitere sieben Erdölvorkommen für die Ausbeutung freigegeben ...
  • BERLINER NOTIZEN

    Auf vielfachen Wunsch werden der zweite und dritte Teil der Filmtrilogie „Der stille Don", die Sergej Gerassimow nach dem weltberühmten Roman von Michail Scholochow drehte, erneut vom 6. bis 12. November 1959 im Berliner Filmtheater, DEFA, Kastanienallee, gezeigt. 8596 Wohnungen wurden bis zum 31. Oktober übergeben ...
  • Die fotografischen Aufnahmen und die Bildübermittlung

    Durch die Entwicklung eines Gerätekomplexes für die fotografischen Aufnahmen und für die Bildübertragung der nicht einzusehenden Seite des Mondes, die von der automatischen interplanetaren Station auseffolgte, wurde erfolgreich die Aufgabe gelöst, ein Bildfunksystem für die Aufnahme von qualitativ guten Halbtonbildern und für ihre Übermittlung über eine nach Hunderttaüsenden von Kilometern zählende Entfernung zu schaffen ...
  • Legende und Wirklichkeit

    Budapest, 7. November 1959 .Auf den 8. November 1959 haben die Ungarn über fünf Jahre lang gewartet. Rache für die Schmach von Bernl" - dieses Zitat aus dem Westberliner „Abend" der letzten Tage Ist typisch für den Tenor,, unter dem ein großer Teil der in erstaunlicher Vielzahl am Wochenende in Budapest vertretenen westzonalen Zeitungen die Situation in der■• ungarischen Mannschaft vor dem Fußballänderkampf gegen die Bundesrepublik schilderten ...
  • Gemeinsam für Frieden an der Ostsee

    Grußtelegramm des ZK zum 40. Jahrestag der KP Dänemarks

    „Die Kommunistische Partei Dänemarks hat sich durch ihre Treue zum proletarischen Internationalismus, den sie gegen die Angriffe der verräterischen Revisionisten entschieden verteidigte, Hochachtung und Vertrauen in der revolutionären Arbeiterbewegung erworben", heißt es darin. „Eng waren stets die Beziehungen zwischen der deutschen und der dänischen Arbeiterbewegung ...
  • Wechselhaft

    Wetterlage: Das umfangreiche Tief mit dem Zentrum zwischen Island und Norwegen hat die, Hochdruckzone, die in den letzten Tagen vielfach nebliges Wetter brachte, nach Südosten abgedrängt.' Hintei1 dem Tiefausläufer, der bis zum Abend Deutschland überquert haben wird; fließ! Meeresluft aus nördlichen Breiten ein, die aber zunächst noch einen langen Weg übet den Nordatlantik ...
  • IDFF grüßt „die tapfere Frau

    Erschüttert erhob sich ein großer Teil der im Gerichtssaal anwesenden Journalisten und Beobachter aus Frankreich, Indien, aus dem Irak, aus Österreich, Italien, der DDR und aus der Bundesrepublik, als die fast völlig gelähmte 71jährige Frau auf einem Stuhl in den Gerichtssaal getragen wurde. Die Vertreterin der Internationalen Demokratischen Frauenföderation, die indische Journalistin JB ...
  • Von Dr. Stefan Dörnberg

    sehen Staatsmacht, die allmählich von unten nach oben aufgebaut wurde. Sie war ihrem Klasseninhalt nach eine demokratische Diktatur der Arbeiter, Bauern und des städtischen Mittelstandes unter Beteiligung auch anderer Schichten der Bevölkerung. So trugen zum Beispiel die Länderregierungen, die aus den ...
  • „Ob" in See gestochen

    Leningrad (ADN). Das Dieselelektroschiff „Ob" mit der fünften sowjetischen Antarktisexpedition an Bord ist am Donnerstag von Leningrad in See gestochen. Die Expedition will in etwa einem Monat an der Küste des sechsten Kontinents sein.
  • Schneller als im „\frirtschahswunder"-Land

    Nachfolgend veröffentlichen wir Auszüge aus einem Artikel, den Viktor Knivald, Korrespondent der Belgrader Zeitschrift „Komm nist",, nach einer Reise durch die Deutsche Demokratische Republik schrieb: „Auf dem V. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands wurde eine äußerst konkrete und ...
  • (ADN/ND)

    größere Anzahl von Menschen zu einem bestimmten Zeitpunkt zusammenkommt: auf Bahnhöfen, in Badeorten, Zeltlagern. In den Hauptandrangszeiten bedienen sich die Gäste selber, und dann bedient das Restaurant sie wieder auf die alte Weise. Die in der CSR erprobte und bewährte Praxis des Systems der Gruppenbedienung — Suppen-, Speise-, Getränkeund Zahlkellner, wobei der Zahlkellner verantwortlich für den ganzen Ablauf ist — wird auch weiterhin beibehalten und ausgebaut ...
  • Zur Diskussion

    Auf den von uns «eröffentlichten Brief der Genossin Hannelore Leonhardt „Das Fernsehprogramm muß besser werden" („ND" vom 2. November 1959) haben wir in den letzten Tagen eine Fülle von Zuschriften erhalten. Diese Briefe, ablehnende und zustimmende, Zossen insgesamt erkennen, daß sich der Fernsehfunk in der DDR zu einem politischen und* kulturellen Instrument von großer Bedeutung entwickelt hat ...
  • -DIE ABENDPOST", FRANKFURT (MAIN):

    Die verschworenen Marxisten, die Radikalen, .standen von vornherein auf verlorenem Posten. Ihre Anträge wurden, nicht zuletzt dank der straffen und kompromißlosen Regie vom Vorstandstisch, niedergebügelt. Die Sensation dieses außerordentlichen SPD-Parteitages war Herbert Wehner. Er, der Vielgeschmähte, der Bürgerschreck, entpuppte sich als der leidenschaftlichste Kämpfer für eine neue, eine moderne SPD ...
  • die Zulieferbetriebe einwandfreie Ware liefern.

    Einige Webereien und Veredlungswerke erschweren den Geraer Kolleginnen, ihre Verpflichtung einzuhalten, indem sie einen außergewöhnlich hohen Anteil zweite Wahl liefern. Das sind vor allem: VEB Textilkombinat Zittau, VEB Oberlausitzer Textilveredlungswerke Löbau, VEB Ausrüstung und Kunststoffverarbeitung Reichenbach, VEB Buntweberei und Färberei Neugersdorf ...
  • Empfang in der DDR-Botschaft

    Prag (ADN). Zu Ehren der tschechoslowakischen Partei- und Regierungsdelegation, die am Donnerstag zu einem Freundschaftsbesuch in die DDR kommen wird, gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der CSR, Georg Stibi. am Dienstag in Frag einen Empfang. An dem Empfang nahmen sämtliche Mitglieder der Partei- und Regierungsdelegation mit dem Ersten Sekretär des ZK der KPC und Präsidenten der CSR, Antonfn Novotny, - an der Spitze teil ...
  • Diei Tage beim Großhandel

    Vielleicht -wird einer'die Frage stellen: Und 'wenn die Margarine beim Großhandel liegenbleibt?* Dem ist nicht so*. Dreimal wöchentlich beliefert der Kommunale Großhandel sowie der Konsum seine HO- und Konsumverkaufsstellen. Ab 1; Januar 1960 werden auch die Geschäfte des Kommissionseinzelhandels in diesen Turnus einbezogen ...
  • Wenn du mit mir zum Tanze gehst. . .

    Unser Leser Hans-Dieter Danneberg aus Arnstadt in Thüringen spitzte seine Feder und sandte uns seinen Diskussionsbeitrag als Schlagertext; Heilte abend geht der Klaus mit der blonden Lilo aus. Lilo hat sich fein gemacht, nur der Klaus, der hat gedacht, daß man- doch als junger Mann im Pullover tanzen kann, und ist sehr verzagt, als die IMo sagt: Refrain: Wenn du mit mir zum Tanze gehst, so ist das wunderschön ...
  • Neuer Chefdramaturg

    Berlin (ND). Intendant Fritz Wisten hat mit Wirkung vom 15. Oktober den bisherigen Chefredakteur der Zeitschrift „Theater der Zeit", Fritz Erpenbeck, als Chefdramaturg an die Berliner Volksbühne verpflichtet.
  • WestlicheLügenmeldung

    Berlin (ADN). Westberliner Zeitungen veröffentlichten am Sonnabend eine Meldung der in Westberlin stationierten Lügen- und Agentenzentrale „Informationsbüro West", wonach das Ministerium für Außenhandel und Innerdeutschen Handel der DDR gegenwärtig mit der Regierung der UdSSR über einen kurzfristigen Warenkredit verhandeln soll ...
  • Anfang aus Trümmern

    Viele von denen, die damals ins Erzgebirge kamen, hatten nie eiften Schacht gesehen. Sie waren Bäcker, ■Fleischer, Schuster. Was sie suchten, war Arbeit und Brot, war ein Ausweg aus der Hoffnungslosigkeit. Nur ein kleiner Teil von ihnen, klassenbewußte Arbeiter, die gegen Faschismus und Krieg gekämpft hatten, stellte sich in den ersten schweren Wochen und Monaten aktiv an die Seite der sowjetischen Genossen und half ihnen, die neuen Arbeitsstätten für Tausende künftiger Bergarbeiter zu errichten ...
  • Watussl-Feudalherren . als Handlanger der Belgier

    Glaubten die Bahutus vor 40 Jahren noch, daß mit dem Abzug der deutschen Kolonialherren und dem Beginn der Treuhandschaftsverwaltung das Ende der Kolonialherrschaft gekommen sei, so sollten sie bald eines Besseren belehrt werden. Ebenso wie von den deutschen, wurden sie auch von den belgischen Imperialisten rücksichtslos unterdrückt ...
  • Beschluß des IOC nicht zu ändern

    Verständlicherweise spielte die Bedeutung des Internationalen Olympischen, Comitees und der Wert seiner Festlegungen in den weiteren Fragen eine besondere Rolle. Ritter von Halt unterstrich, daß die Mitglieder des IOC — dem er. selbst auch angehört — nicht die Delegierten ihrer Länder in dem internationalen Komitee, sondern nach den jahrzehntealten Statuten die Gesandten des Komitees in ihren Ländern sind ...
  • ' Adenauer die Suppe versalzen

    Mitarbeiter des Staatsapparates erläuterten den Bauern den engen Zusammenhang zwischen politischen und ökonomischen Fragen. Jeder Doppelzentner mehr Fleisch und Milch, trage dazu bei, die ökonomische Hauptaufgabe zu lösen; das sei von aktueller politischer Bedeutung. Das Ziel könne aber schneller erreicht werden, wenn möglichst viele Bauern, auch die Hungerstorfer, auf arbeiten ...
  • Nicht gut genug?

    Atoer das kann nicht der alleinige Grund dafür sein, daß einige „Heinzelmännchen" zur Zeit „arbeitslos" sind. Staunend hören wir von der Kreisvorsitzenden des DFD, Hildegard Q u e c k : „In manchen Bstrieben, z. B. in der Freitaler Lederfabrik und im VEB Radiogehäuse Tharandt, sagten uns Frauen: ,Mein Mann will sein Hemd nur von mir geplättet haben ...
  • Klares „Ja" für Afrika

    Sekou Toure, Präsident Guineas, der am •Freitag die Sowjethauptstadt nach einem achttägigen Besuch verließ, hatte drei Wochen zuvor vor der UNO eine Frage ge-s stellt, deren Beantwortung für die Entwick-: lung der Beziehungen seines Landes wie aller afrikanischen Völker zu den Staaten des Westens oder Ostens maßgebend ist: i,Seid ihr für die Befreiung Afrikas? Ja oder Nein?" Vom! Sowjetvolk kam ein klares Ja , das der Abreisende in seine Heimat mitnahm ...
  • Albanien feierte sein großes Fest

    Enver Hodscha sprach auf dem Festakl zum 15. Jahrestag der Befreiung

    Tirana (ADN). Zum 15. Jahrestag der Befreiung Albaniens vom Faschismus fand am Sonnabend im Ballett- und Operntheater von Tirana ein großer Festakt statt. Nach der Eröffnung durch Ministerpräsident Shehu würdigte Enver Hodscha in der Festansprache die gewaltigen Erfolge, die das albanische Volk auf politischem, wirtschaftlichem und kulturellem Gebiet in den vergangenen 15 Jahren erreicht hat ...
Seite
Standardisieren 10,5 Milliarden DM noch übertreffen Mit der USAP fest verbunden 600 ländliche Jugendobjekte Lebensmittel-Großschieber verhafte! Albanien feierte sein großes Fest Daume weist Ansinnen Adenauers zurück Neuereraktiv beim FDGB- Bundesvorstand gebildet Erweiterte Zusammenarbeit in Dubna Chruschtschow und Ulbricht in Budapest Im Fußball alles entschieden Lachen „Prawda": SPD-Programm bricht endgültig mit dem Marxismus UdSSR dankt für Glückwünsche Luis Carlos Prestes besuchte Dresden
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen