4. Mär.

Ausgabe vom 16.11.1959

Seite 1
  • Britische Presse greift Bonn an

    „Spectator": Bundesregierung in der Sackgasse / „Entlassen Sie Ihre Nazi-Generale"

    L o n d o n (ADN/ND). Die Bonner Politik »macht die deutsche Wiedervereinigung unmöglich", erklärt die große britische Sonntagszeitung „Observer" in einer kritischen Analyse der westdeutschen Politik am Vorabend des Adenauer-Besuchs in London. Wie der „Observer" mahnen4 auch der „Spectator" und andere britische-Zeitungen den Bonner Kanzler, die sich anbahnende internationale Entspannung nicht zu stören ...

  • „Lehrschau ist eine Pioniertat

    Führende Standardisierunssexperten in: Leipzig

    Leipzig (ADN). ,jDie Lehrschau der Standardisierung ist eine Pionier tat. Man kann die DDR nur dazu beglückwünschen." Mit diesen Worten charakterisierte der Präsident des Amtes für Standardisierung der CSR ,D o s t aj , die Lehrschau. Dostal, der ebenso wie der Leiter des Standardisierungsamtes Ungarns, Paul T a k a c s , und der Leiter des bulgarischen Amtes, Dipl,-Ing ...

  • Schwarz und kein Rot

    Im traurigen Monat November war's.u (Heine) Bonn. Als am Sonntagnachmittag die Mehrheit der 340 Delegierten des SPD-Parteitages das neue Grundsatzprogramm angenommen hatte, blickten sie noch einmal auf das Präsidium^ in dem der gesamte Parteivorstand vor einem tiefschwarzen Vorhang Platz genommen hatte ...

  • Radio Moskau: Hetzsender würjde Lage in Westberlin komplizieren

    Moskau (ADN). Die Absicht der Bonner Regierung, in Westberlin einen neuen Sender unter dem Namen „Deutschlandfunk" zu etablieren, bezeichnete Radio Moskau in einem Kommentar als Teil der ununterbrochenen Versuche der herrschenden Kreise Bonns, die ohnehin anomalen Zustände in Westberlin weiter zu komplizieren und zu verschärfen ...

  • Mehr Stahl aus Brandenburg

    Brandenburg (ADN). Mindestens 33 000 t Blockstahl können im Stahl- und Walzwerk Brandenburg im kommenden Jahr mehr produziert werden, wenn bis Dezember ■ drei Siemens-Martin-Öfen mit basischem Gewölbe ausgerüstet werden. Die Kommission für Parteikontrolle, die vor einigen Tagen von der zentralen Parteileitung" des Betriebes gebildet wurde, will dafür sorgen, daß die Öfen dementsprechend ausgerüstet werden ...

  • Hochöfner mit Siebenjahrplanfonds

    Stalinstadt (ND). Alle Besatzungen der Stalinstädter Hochöfen sind den Kumpeln vom Ofen V gefolgt und haben Siebenjahrplanfonds gebildet. Die sechs Hochofenkollektive wollen 'bis Jahresende Einsparungen in Höhe von 596 000 DM erzielen. Diese Summe soll dem Fonds des Siebenjahrplanes überwiesen werden ...

  • Georg Miske mit Rekord

    Mit 97,5 kg im beidarmigen Reißen des Federgewichts übertraf Georg Miske (ASK Vorwärts i Leipzig) am Sonnabend bei den Deutschen Meisterschaften der Gewichtheber in Ohrdruf seine eigene bisherige deutsche Bestleistung um 2,5 kg. Gleichzeitig holte er sich mit 317,5 kg*im Olympischen Dreikampf überlegen den deutschen Meistertitel vor Hunger (Karl- Marx-Stadt) mit 280,0 kg und Kasten (ASK ''Vorwärts Neubrandenburg) mit 255,0 kg ...

  • Ghana hielt sich gut

    Nur knapp mit 2:1 (0:1) Toren gewann die Fußballauswahl der Vereinigten Arabischen Republik am Freitag in Kairo ein Qualifikationsspiel zum Olympischen Turnier gegen Ghana. Mittelstürmer Gamfi hatte Ghana in der 38. Minute sogar 1:0 in Führung gebracht, ehe nach dem Wechsel den Gastgebern durch den Halblinken und zweifachen Torschützen Raafat (46 ...

  • 300

    standen hier Bäume und Sträucher. Im gesamten Gebiet der DDR sind in den ersten zehn Monaten dieses Jahres bisher 48 068 Neubauwohnungen ihren Mietern Obergeben worden. Das Programm für den Wohnungsbau 1959, das .70000 schlüsselfertige Wohnungen vorsieht, war bis zum 31. Oktober mit 68,7 Prozent verwirklicht ...

  • Verbesserter Mehrzweckradschlepper

    Erfurt (ND). In sozialistischer Gemeinsch.aftsar.beit haben die Konstrukteure im VEB Schlepperwerk Nordhausen den 33-PS-Radschlepper in den drei verschiedenen Leistungsklassen 33, 36 und 46 PS produziert. Durch eine Neukonstruktion der Hinterräder kann beim Umwenden der Felgen und Radscheiben eine Spurverstellung von 1300 mm bis 1700 mm erreicht werden ...

  • Russell AIBA-Präsident

    Zum Nachfolger für seinen kürzlich verstorbenen Präsidenten Emile Gremaux (Frankreich) wählte der Internationale Boxverband (AIBA) auf einer Tagung in Paris den bisherigen Schatzmeister des- Verbandes, den Engländer R. H. Russell. Russell wird vorerst,auch noch seine bisherige Funktion mit ausüben.

  • USA-Eishocfceyitieister klar geschlagen

    Der amerikanische Eishockeymeister Brockton erlitt in seinem ersten Spiel im Moskauer Sportpalast am Sonnabend gegen den sowjetischen Titelträger ZSK MO Moskau eine klare 3 :12-Niederlage. Die Drittel hießen: 2:3. 1:6, 0:3. (Ausführlicher Bericht siehe Seite 4)

  • SPD-Parteitagsmehrheit beschließt Godesberger Kapitulationsprogramm

    Vorstandsentwurf gegen 16 Stimmen gebilligt / 23 Delegierte stimmten gegen den Abschnitt „Landesverteidigung" — 42 gegen den Abschnitt „Wirtschaftsordnung" / Delegierter örtzen: Über den Niedergang der SPD von Erfurt bis Godesberg und von Marx bis

    Zeichnung: Manns

  • Wismut jetzt mit zwei Punkten vorn

    * 6

Seite 2
  • „BBC" und der kaum ehrenwerte Herr Thomas

    Wir begrüßen es, daß sich die öffentliche Meinung in England und auch die britische Regierung für Entspannung und internationale Verständigung einsetzen. Allerdings gibt es in England noch eine Institution, die von dieser Linie der britischen Politik und der öffentlichen Meinung des Landes noch nichts gemerkt zu haben scheint ...

  • Abitur mit Facharbeiterprüfung

    Lebhafte Diskussion auf dem Siebenjahrplanforum in Neubrandenburg im Beisein von Otto Grotewohl

    Neubrandenburg (ADN). An der Karl- Marx-Oberschule in Malchin werden die Schüler jetzt erstmalig so ausgebildet, daß sie zugleich mit dem Abitur in der Lage sind, die Facharbeiterprüfung z. B. im Acker- und Pflanzenbau, im Gartenbau oder als Landmaschinen- und Traktorenschlosser abzulegen. Dies berichtete die Verdiente Lehrerin des Volkes Dr ...

  • SPD-Parteitag beschließt Kapitulation

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sehen Forderungen der Arbeiterbewegung und der bisherigen SPD-Programme. Bad Godesbere (ADN-Korr./ND). Zur höchsten Eile bei der Erledigung der restlichen Anträge zum Grundsatzprogrammentwurf der SPD trieb gleich am Sonntagmorgen der Vorsitzende des letzten Beratungstages, Heinz Kühn (Köln). Obwohl die ...

  • Im Namen des wissenschaftlichen Ethos

    Der wissenschaftliche Rat der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin hat am Sonnabend einen Akt der Gerechtigkeit vollzogen, indem er einen Schandfleck vom Gewände der deutschen Wissenschaft beseitigt^? Dem Bonner Minister Theodor Oberländer wurde gemäß den geltenden ...

  • Wann geht Oberländer endlich?

    Ausländische Faschisten sollen Verbrechen von Lwow vertuschen

    Nürnberg1 (ADN). Den sofortigen Rücktritt des Bonner Ministers Oberländer und die Aufhebung des Verbotsantrags gegen die VVN forderten 300 ehemalige Widerstandskämpfer und Bürger der Stadt Nürnberg auf einer Protestversammlung. Tagelang hatten an allen Nürnberger Litfaßsäulen Plakate mit der Forderung „Wann geht Oberländer?" zu der Kundgebung eingeladen ...

  • Wehrt dem Bonner Militarismus CSR-Wissenschaftler mahnen die Universitäten der Welt

    Prar (ADN-Korr.) Nahezu 800 Professoren, Wissenschaftler und Vertreter des öffentlichen Lebens der CSR versammelten sich am Sonntag anläßlich des bevorstehenden 20. Jahrestages der Schließung tschechischer Hochschulen durch die Hitler- Faschisten zu einer gemeinsamen Kundgebung mit den zur Freundschaftswoche der Universitäten Prag und Berlin in der CSR weilenden Vertretern der Berliner Humboldt-Universität im Prager Karolineum ...

  • Schwarz und kein Rot

    (Fortsetzung von Seite 1)

    es in der Einzelberatung zu prinzipiellen Auseinandersetzungen. Aber laut Geschäftsordnung war das schon wieder zu spät, um auf den Gesamtzusammenhang zwischen der Anerkennung der sogenannten Landesverteidigung mit der des militaristisch-klerikalen Staates und der monopolistischen Wirtschaft hinzuweisen ...

  • Kommando Halt — und das sofort!

    Kundgebung der 22er / Stalingradjahrgang kämpft gegen Bonn

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). „Wir 22er werden nicht eher Ruhe geben, bis der ganze Spuk mit der Wiederaufrüstung beendet sein wird. Unsere Proteste sind keine Strohfeuer. Das mag sich der Bundesverteidigungsminister Strauß gut merken." Das rief am Sonntagvormittag der Angehörige des Jahrgangs 1922 Harry Winter aus Dörnigheim bei Hanau auf einer Kundgebung der Interessengemeinschaft der 22er in der Sporthallg, in Hanau aus ...

  • Truman war schlecht beraten

    Neue Kernwaffenversuche brächten ungeheuren Schaden

    Washington (ADN). Mit aller Entschiedenheit hat die Vereinigung der USA-Wissenschaftler die kürzlich vom ehemaligen amerikanischen Präsidenten Truman erhobene Forderung zurückgewiesen, die Kernwaffenversuche wieder aufzunehmen. Truman sei bei seinem Verlangen schlecht beraten gewesen, betont die Vereinigung, der mehr als 2000 Wissenschaftler und Techniker der USA angehören, in einer Erklärung ...

  • Sedow: Die „Luniks" bereiteten interplanetarischen Verkehr yor •

    Funkverbindung mit „Lunik III" aus unbekannten Ursachen unterbrochen

    Moskau (ADN/ND). Die hervorragenden Errungenschaften der sowjetischen Wissenschaft und Technik haben die erfolgreichen Mondflüge dieses Jahr ermöglicht, stellte Lenonid Sedow, der Präsident der internationalen Astronautenvereinigung, in einem Artikel in der „Prawda" fest. Der Sfart der kosmischen Raketen war ein neuer, großer Schritt in der Entwicklung der Weltraumflüge ...

  • Friedensarbeit soll frei sein

    Walter Diehl herzlich begrüßt / Ausland empört über Bonns Terror

    Nürnberg (ADN/ND). Ihre Solidarität*! mit den im Düsseldorfer Prozeß Angeklagten Friedenskämpfern brachten am SSnntag 600 Frauen aus ganz Bayern, der DDR, dem ""Saargebiet, Österreich, der Schweiz ^nd Frankreich auf einer internationalen Friedenskundgebung in Nürnberg zum Ausdruck. Mit stürmischem Beifall wurde der junge Angeklagte Walter Diehl begrüßt, der sich in einer kurAn Ansprache für einen entschlossenen Kampf um die Legalität der Friedensorganisation in der Bundesrepublik einsetzte ...

  • Belogen und betrogen

    Bielefeld (ADN). Belogen und betrogen wurde der Republikflüchtige Böttchermeister Ernst Schuchardt aus Obersuhlj der vor drei Jahren seine sichere Existenz* in der DDR mit der Unsicherheit im „goldenen Westen" vertauschte. Der Republikflüchtige fand nur als Hilfsarbeiter Beschäftigung und bezahlte seinen falschen Entschluß, die DDR zu verlassen, mit dem Verlust seiner Frau, die aus Gram und Leid über die ausweglose Lage der Familie im September starb ...

  • Kuba protestiert gegen amerikanische Einmischung

    Havanna (ADN). Kuba hat erneut scharf gegen die amerikanischen Einmischungsversuche protestiert. In einer in Washington überreichten Note werden die USA beschuldigt, „Anschläge ^egen Dr. Fidel Castro anzustiften", und ihnen werden Versuche nachgewiesen, Kuba „wirtschaftlich abwürgen" zu wollen. Die Regierung ...

  • China übergab an der Grenze indische Soldaten

    Peking (ADN). Chinesische Grenzposten haben am Sonnabend einer Abordnung der indischen Armee indische Militärangehörige übergeben, die sich in chinesischer Gefangenschaft befanden, meldet Hsinhua. Gleichzeitig wurden die sterblichen Überreste indischer Soldaten, die bei dem indisch-chinesischen Grenzzwischenfall am 21 ...

  • Chruschtschow schrieb an dänische Friedensfreunde

    Moskau (ADN). In einem Brief an den Vorsitzenden des dänischen Friedenskomitees, Thomas Christensen, bringt der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow seine Überzeugung zum Ausdrück, daß das friedliebende dänische Volk dazu beitragen wird; die Menschheit von der Gefahr eines Raketen- und Kernwaffenkrieges zu erlösen ...

  • Vorsitzender der KP Dänemarks im Ostseebezirk

    Rostock (ADN). Der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Dänemarks, Knud Jespej;sen, weilte mehrere Tage im Ostseebezirk Rostock. Er besichtigte u. a. den größten Schiffbaubetrieb der DDR in Warnemünde. Im neuerbauten Dieselmotorenwerk der Stadt traf er zu einer herzlichen Aussprache mit den Arbeitern zusammen ...

  • Kurt Masur dirigierte estnisches Sinfonieorchester

    Tallin (ADN). Generalmusikdirektor Kurt Masur vom Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin dirigierte im Talliner Konzertsaal „Estonia" das Sinfonieorchester des estnischen Rundfunks. Es erklangen Werke von Mozart, Richard Strauß. Ravel und Rachmaninnw.

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM: Hermann Axen, Chefredakteur; Georg Hansen, Dr. Günter Kertzsdier* stellv. Chefredakteure; Eßerhard Heinrich, Redaktionssekretär; Walter Florath,' Dr. Rolf Gutermuth* Willi Köhler, Karl-Ernst « Reuter, Ingo Seipt

Seite 3
  • Ddr-Oberliga

    Ich finde 4 den Artikel maßlos übertrieben, denn der Deutsche Fernsehfunk gibt sich wirklich die größte Mühe* in seinem Programm für jeden das Richtige zu senden. Der Montagabend ist dem Archivfilm vorbehalten, und ich kann keineswegs finden, daß Filme wie „Solistin Anna Alt", „Die drei Codonas", „Das Fräulein von Scuderi", „Tonelli" u ...

  • Wie steht es mit den Olympiavorbereitungen?

    BASKETBALL: Ausscheidungsspiele wurden von beiden Verbänden als Methode akzeptiert. Dem Vorschlag der. DDR, nach dem Beispiel des Fußballs die bessere Mannschaft zu entsenden, will der westdeutsche Verband nicht zustimmen. Die Entscheidung liegt bei den Olympischen Komitees, die bekanntlich auch das letzte Wort im Fußball hatten ...

  • Warum in Leipzig nur knapp zwei Stunden verhandelt würde

    Olympiaberatungen der Schwimmer Vorbild für alle Verbände

    Als der Präsident des Deutschen Schwimmsportverbandes, Heinz Deininger, am Sonnabend nach nur knapp zweistündigen Verhandlungen im Leipziger Hotel-„Astoria" bekanntgab, daß sich die beiden deutschen Schwimmverbände in dieser kurzen Zeit über alle prinzipiellen Fragen der Entsendung einer gemeinsamen Olympiamannschaft nach Rom geeinigt hätten — schien das zunächst eine Überraschung zu sein ...

  • Kommunique der beiden Schwimmverbände

    Am 14. November 1959 kamen die Vertreter des Deutschen Schwimmverbandes der Bundesrepublik 'Deutschland und des Deutschen Schwimmsportverbandes der Deutschen Demokratischen Republik zur Beratung über Fragen der Entsendung einer gemeinsamen Mannschaft zu den Olympischen Spielen 1960 zusammen. Es waren ...

  • Zur Diskussion

    Auf den von uns «eröffentlichten Brief der Genossin Hannelore Leonhardt „Das Fernsehprogramm muß besser werden" („ND" vom 2. November 1959) haben wir in den letzten Tagen eine Fülle von Zuschriften erhalten. Diese Briefe, ablehnende und zustimmende, Zossen insgesamt erkennen, daß sich der Fernsehfunk in der DDR zu einem politischen und* kulturellen Instrument von großer Bedeutung entwickelt hat ...

  • nen eingesetzt werden.(insgesamt kön-

    a. Adler) 2:35:08. Wien 1959: 1. Österreich 2:35, 5. DDR (Henning, Schober, Burek, Jörke) 2:46. : - - Das sind alles Zeiten, mit denen heute international nichts mehr zu gewinnen ist. Die Mannschaft, die Aussichten auf Medaillen geltend machen will, muß mindestens unter 2:20 fahren. In die Nähe dieser ...

  • Auf die richtige Mischung kommt es an

    „Der Mannschaftssport auf der Straße, der früher in Deutschland eine Reihe- spezieller Pflegestätten besaß, ist in unserer Republik als Meisterschaftswettbewerb bisher wenig oder, llliiliilliilli soweit es die \ Spitze der in den Illlilii Klubs vereinigten Fahrer betrifft. HU fast gar nicht gepflegt worden ...

  • Fernsehprogramm im Spiegel der Meinungen

    Leserbriefe zur Diskussion: „Das Fernsehprogramm muß besser werden"

    Aus Zeitmangel komme ich leider nur am Wochenende und montags dazu, mir unsere Fernsehprogramme anzusehen. Meinem dabei gewonnenen Eindruck nach halte «ich die Kritik von H. Leonhardt für überspitzt. Ich sehe mir die Programme gerne an und bin nur selten enttäuscht. Abwechslungsreichtum in der Thematik, moderne Aufmachung und sympathische Mitwirkende machen das Programm immer angenehm ...

  • = i i

    5 Berlin (Teske, Witt, Brüning, Kaske) 1:54:04,1 und für die schaft Müller, Möbius, Henning, Grabo 1:54:06, auf 100 km umgerechnet also etwa 2:22:30. bl bleiben, und in kurzen Straßenrennen bis höchstens 150 "km einsetzen. Das Planziel für die Spitze ist, bis dahin über 100 km eine Zeit vdn 2:18 zu sichern ...

  • die Belgien-Rundf aßenrennen bis dahin verschont

    itraisenrennen dis uanm verbuiunt ileiben, in Kriterien von 60 bis 90 km

Seite 4
  • Schütze des entscheidenden Toi es I

    Der Berliner. Dynamo-Stürmer Bley (links) erzielte im Punktspiel gegen Motor Zwickau mit einem genauen 20-m-Schuß das spielentscheidende Tor. Hier ist er mit dem Zwickauer Sdiüller im Kampf um den Ball Foto: Bach Mit Erfolg verteidigten die Berliner Frauen beim zweiten Dresdner Städtepokalturnier im Hallenhandball am Sonntag den im Vorjahr erstmalig vergebenen Wanderpreis ...

  • Magdeburg schaffte Aufstieg

    SC Aufbau Magdeburg und SC Chemie Halle trennten sich 1:1

    Tore: 0 :1 Strahl (26.), 1:1 Eckardt (52.); Schiedsrichter Müller (Kriebitzsch); Zuschauer: 16 000; Mit einer ausgezeichneten kämpferischen Leistung erreichte nun endlich der SC Aufbau Magdeburg den Aufstieg zur Oberliga. Nach dem überraschenden Führungstreffer der Chemie-Elf kämpften die Magdeburger aufopferungsvoll und „ erreichten in der 32 ...

  • Vorwärts vergab.die große Chance

    Nach.schwachem Spiel wurde in Zeitz 0 :2 verloren / Wismut spielte nur 3:3

    Da der Tabellenführer Wismut Karl-Marx-Stadt gegen die abstiegsgefährdete Erfurter Turbine-Mannschaft nur ein 3 :3 erzielte, hatte der Deutsche Fußballmeister ASK Vorwärts Berlin- die große Chance, erneut die' Tabellenführung zu er* Kämpfen. Diese Ghance wurde aber nicht genutzt, denn in Zeitz verloren die Armeesportler 0:2 ...

  • Das zweite Drittel entschied die hohe Niederlage

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Werner Gold stein Mit einem sportlichen Debakel endete das erste Spiel des amerikanischen Eishockeymeister 1959 „Brockton" am Sonntag im Moskauer Sportpalast. Der sowjetische Vorjahrsmeister ZSK Moskau erwies sich vor allem in den zwei letzten Dritteln des Freundschaftstreffens bedeutend überlegen ...

  • Post Erfurt wieder Radballmeister

    Bei den deutschen Jugendmeisterschaften im Hallenradsport verteidigte am Sonnabend in Luckenwalde Post Erfurt den Titel im Radball mit Erfolg. Busse/ Müller besiegten in der Endrunde zunächst den SC Motor Karl-Marx-Stadt mit 5:3 Toren und behielten auch in einem dramatischen Kampf- über Einheit Werder, dem stärksten Rivalen, mit 3 :2 die Oberhand ...

  • Motor Jena holte Ringerpokal Schott errang nun auch Titel im klassischen Stil

    In allen zehn Gewichtsklassen gab es bei den deutschen Meisterschaften der .Jugendringer im klassischen Stil: am Wochenende in Zella-Mehlis neue Titelträger. Obwohl die Jugendringer bisher in erster Linie die Kämpfe im Freistil bevorzugten,, zeigte nunmehr „der Nachwuchs .auch" im klassischen Stil schon ein sehr gutes Leistungsniveau ...

  • Tiefbau 4Meister der Berliner Stadtliga

    * SG Köpenick unterlag 3:5/ Motor Köpenick spielte nur 0 :0

    Freude und Niedergeschlagenheit stehen diesmal^, in der. Berliner,, Fußball- Stadtliga dicht nebeneinander. Schien die Meisterschaft für Tiefbau Berlin vor 14 Tagen schon verloren, so können die Weißenseer nun doch noch zur Meisterschaftsfeier rüsten. Sie schlugen in ihrem letzten Treffen die SG Köpenick mit 5 :3 (1 :2) ...

  • Vorwärts Cottbus noch ungeschlagen

    Am zweiten Spieltag der" Aufstiegsrunde zur 1. DDR-Fußball-Liga blieb Vorwärts'Cottbus wiederum ohne Punktverlust. Nach dem 3:0-Sieg beim SC Motor Karl-Marx-Stadt gelang diesmal 'ein knapper 2:1-Erfolg auf eigenem Boden gegen Wissenschaft Halle. Vor 6000 Zuschauern gingen die Saalestädter schon nach drei Minuten durch Hoffmann in Führung ...

  • Juniorenmeister wurde Seniorenmeister

    Deutsche Meisterschaften, der Gewichtheber mit ansprechenden Leistungen

    Die diesjährigen deutschen Meisterschaften im Gewichtheben fanden am Wochendene in den verschiedenen Klassen gleichzeitig in Ohrdruf, Bischleben und Herbsleben (sämtlich im Bezirk Erfurt) statt und boten auf diese Weise der Landbevölkerung eine Gelegenheit, Zeugen einer so bedeutenden Meisterschaft zu werden ...

  • DDR-Fußhalf in Zahlen

    DDR-Oberliga

    SC Wismut K.-M.-Stadt ASK Vorwärts Berlin SC Dynamo Berlin SC Motor Jena V...... SC Empor Rostock Fortschritt Weißenfell SC Lok Leipzig SC Akt. Brieske-Senftenb. Motor Zwickau Chemie Zeitz SC Rotation Leipzig Lok Stendal SC Turbine Erfurt ' , SC Einheit Dresden .... I. DDR-Liga Rotation Babelsberg—Fortschritt ...

  • Europarekorde bestätigt

    Der Europarat des Internationalen Leichtathletik-Verbandes (IAAF) bestätigte auf seinem Kalender-Kongreß am Sonnabend in Zürich eine ganze Reihe von Europarekorden, darunter auch die von Siegfried Valentin (DDR) über eine Meile (3 :56,5 min.) und einer deutschen Auswahlstaffel mit Valentin, Reinnagel, Hermann, Rich'tzenbain' über 4 X 1500 m (15 :11,4 min ...

  • . Oie richtige Xoto-Tipreihm

    1. Chemie Zeitz—ASK Vorw. Berlin .2:0 2. SC Turbine Erfurt—SC Wismut Karl-Marx-Stadt ' S: 3 3. SC Dynamo Berlin—Mot. Zwickau 1:0 4. Lok Stendal—SC Fortschritt • Weißenfels j : s 5. SC Mot. Jena—SC Rot. Leipzig l : o 6. SC Empor Rostock—SC Aktivist Brieske-Senftenberg z • i 7. Lok Weimar—Wismut Gera I : 0 8 ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W 8, Mauerstraße 39/40 Tel 22 03 41 — Verlag: Berlin N 54. Schönhauser Allee 176, Tel. 42 59 51 — Abonnementsprets monatlich 3.50 DM — Bankkonto: Berliner Stadt- Konto, Berlin N 58, Schönhauser Allee 1" Konto-Nr. 4/1898 — Alleinige Anzeigenannahme DEW G WERBUNG BERLIN. Berlin C 2. Rosenthaler Str ...

  • 86

    Die Prämien zu je 25 DM fielen auf tiie Wertmarkenendnummer 752 und zu je 10 DM auf die Wertmarkenendnummer 359. (Zahlenangaben ohne Gewähr.)

Seite
Britische Presse greift Bonn an „Lehrschau ist eine Pioniertat Schwarz und kein Rot Radio Moskau: Hetzsender würjde Lage in Westberlin komplizieren Mehr Stahl aus Brandenburg Hochöfner mit Siebenjahrplanfonds Georg Miske mit Rekord Ghana hielt sich gut 300 Verbesserter Mehrzweckradschlepper Russell AIBA-Präsident USA-Eishocfceyitieister klar geschlagen SPD-Parteitagsmehrheit beschließt Godesberger Kapitulationsprogramm Wismut jetzt mit zwei Punkten vorn
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen