25. Apr.

September 1955

  • Israel lehnt Waffenstillstand ab

    „AI Gomhouria": Dulles-Plan für Mittleren Osten dient nur Israel

    Kairo (Eig. Ber.). Während sich die Regierung Ägyptens bereit erklärt hat, einen Waffenstillstand an der israelisch-ägyptischen Grenze anzunehmen, zu dem der Chef der UN - Waffenstillstandskommission für Palästina, General Burns, aufgefordert hatte, hat die israelische Regierung diesen Vorschlag abgelehnt ...
  • Vietnam wünseht regen Handel mit allen Ländern

    Huynh Bavan gab Presseempfang / Dank an das deutsche Volk für moralische und materielle Hilfe

    Leipzig (Eig; Ber.). Auf einem Presseempfang, derj die vietnamesische Messedelegation am Mittwoch in Leipzig gab, beantwortete der Leiter der Delegation, Herr Huynh Bavan Fragen von Pressevertretern; „Wir sind sichtlich beeindruckt von der großen Sympathie, die uns von Seiten der Bevölkerung der DDR entgegengebracht wird", erklärte Huynh Bävan ...
  • Berlin 2. Programm

    Nachrichten: 4.30, 5.00, 5.30, 6.00, 7.00, 8.00, 12.00, 13.00, 15.45, 17.45, 19.45, 21.45, 24.00, 1.00 Uhr. 8.20: Kunterbunt am Vormittag >—* 12.10: Musik zum Mittag — 14.20: Heiter klingt die Woche aus — 15.15: Aus dem Volkskunstschaffen unserer Republik — 16.00: Ein Herr von Suppe bittet um Audienz ...
  • Weg mit den Junkern auch im Westen!

    Walter Ulbricht sprach mit westdeutschen Bauern und Landarbeitern

    Halle (Eig. Ber.). Gestern beantwortete der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats Walter Ulbricht in Halle,Fragen werktätiger Bauern und ('Landarbeiter aus Westdeutschland. Mit großem Interesse informierten sie sich über die Agrarpolitik der Regierung der DDR und verglichen sie mit der bauernfeindlichen Politik der Adenauer-Regierung ...
  • SC Dynamo schlug SC Rotation Leipzig 2:1

    Verdienter Sieg / „Moppel" Schröter zeigte Klassefußball

    Lpmbkp Torfolge: 1 ■ 0 Schröter (63.), 1 • 1 Hempel (67.), (Elfmeter), 2 • 1 Wrobel (73.); Zuschauer: 6000; Schiedsrichter: Neumann (Forst). In einem schönen und schnellen Spiel konnte Dynamo seinen Kontrahenten Rotation Leipzig, klarer als das Ergebnis zum Ausdruck bringt, mit 2 1 bezwingen. Mit dem Anpfiff waren die Berliner sofort im Bilde, zeigten ein sauberes Kombinationsspiel, versagten aber doch am Strafraum ...
  • Berlin gegen Faschisten-Provokation

    Adenauer begrüßt Landsmannschafts-Treffen

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). Adenauer hat. wie die französische Nachrichtenagentur AFP meldet, den Veranstaltern des am kommenden Wochenende in Westberlin geplanten chauvinistischen „Landsmannschafts-Treffens" eine Grußbotschaft gesandt. Damit unterstützt Adenauer kurz vor seiner Abreise nach Moskau diese großangelegte faschistische Provokation in Westberlin, die der Hetze gegen die Sowjetunion, Volkspolen und die CSR dienen soll ...
  • Bremer Unternehmer müssen zahlen

    Auswirkung des Hamburger Streiks / Urabstimmung gefordert

    Bremen (ADN/Eig. Ber.). Die Unternehmer der Bremer Werftindustrie haben sich angesichts der Kampfentschlossenheit der westdeutschen Arbeiter, die sich besonders in dem großen Streik der Hamburger Werftarbeiter zeigte, in Verhandlungen mit der IG Metall bereit erklärt, einen um 13 Pfennig höheren Stundenlohn zu zahlen ...
  • Nachbarn wundern sich

    Wenn es nämlich dunkelte, dann stand Margarete Putzke mitunter stundenlang vor der Werkstatt der Düsseldorfer Stahlbaufirma Josef Stallmann, Rather Broich 60. Sie wartete, bis der Chef den Betrieb verlassen hatte. Darüber wurde es manchmal 20 Uhr. Denn bekanntlich herrscht Konjunktur im Stahlbau. Die Nachbarn wunderten sich darüber, daß allabendlich eine Frau in anderen Umständen das Werkstattor belauerte ...
  • Mord und Brand als Geschäft

    Westdeutsche Illustrierte erhebt scharfe Anklage gegen westberliner Agentennester und ihre Bonner Hintermänner

    Hamburg (Eig. Ber.). „Zwei halbwüchsige Berliner Jungen ... erhielten im Frühjahr dieses Jahres von einem Agenten den Auftrag, die Kohlenvorräte des Elektrizitätswerkes Weimar mit Zündladungen in Brand zu setzen. Beim gleichen .Einsatz' sollten sie Sperrmauern der Saale-Talsperre fotografieren und dabei erkunden, wo man am besten Sprengladungen anbringen kann, wenn man die ganze Talsperre in die Luft jagen will ...
  • Die Arbeiterklasse — die führende Kraft im antifaschistischen Widerstandskampf

    wie alljährlich am zweiten Sonniag im September gedenken morgen die friedliebenden Menschen in ganz Deutschland der Millionen Opfer der faschistischen Schreckensherrschaft. Menschen aller Bevölkerungsschichten, aller Weltanschauungen wurden von den Schergen des Naziregimes eingekerkert, mißhandelt, ermordet ...
  • Die Aktionseinheit der Arbeiterklasse dient der Wiedervereinigung Deutschlands

    Es ist die Aufgabe der Arbeiterklasse, durch die Schaffung der Aktionseinheit eine solche Kraft zu entwickeln, die zur Zurückdrängung des Militarismus in Westdeutschland führt. Die Arbeiterklasse muß sich deshalb dafür einsetzen, daß sich durch den Austausch von Arbeiterdelegationen, durch Zusammenarbeit ...
  • Der 11. September in Berlin

    Am Rande der großen Kundgebung notiert

    Sonntagmorgen, Bleiern liegt ein TOuverhangener Hirnmel über Berlin. In den Verkehrsmitteln der BVG und der S-Bahn informieren sich die Berliner Werktätigen in der Morgenpresse über die Ereignisse in Moskau. Mit großer Empörung debattieren sie über das provokatorische Auftreten Adenauers. In der Linie A meint der Pankower Bauarbeiter Strzelk: „Mit seiner Unverschämtheit und den frechen Anmaßungen kann Adenauer international ebensowenig einen Blumentopp gewinnen wie bei uns ...
  • UdSSR bildet deutsche Kernphysiker aus

    Enge wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit UdSSR—DDR

    Berlin (Eig. Ber.). In den letzten Tagen hat in Berlin die IV. Tagung der Sowjetisch-Deutschen Kommission für wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und der Deutschen Demokratischen Republik ihre Arbeit bendet. Auf der Tagung, die in freundschaftlicher ...
  • Beginnender Umschwung in den britischen Gewerkschaften

    iTmiMiiimiiiininmiiiuiim Von unserem Londoner Korrespondenten Georg e MacDougall iimiiiiiiiiiniiiiiuiiiiiiiiiiiiii

    Ein großer Augenblick auf dem diesjährigen britischen Gewerkschaftskongreß stand bevor. Zwei Stunden hindurch hatten die Delegierten, die über acht Millionen Arbeiter vertreten, ihre Argumente vorgetragen: Es ging darum, die freundschaftlichen Bande zu den Gewerkschaften anderer Länder, vor allem zum Weltgewerkschaftsbund, fester zu knüpfen ...
  • J. Duclos brandmarkt Gewaltpolitik

    Empörung über Verbot der KP Algeriens / Neue Pariser Manöver in der Marokkofrage

    Paris/Rabat (ADN/Eig. Ber.). Das widerrechtliche Verbot der Kommunistischen Partei Algeriens durch die französische Regierung hat in der ganzen französischen Öffentlichkeit eine Welle der Empörung ausgelöst. In zahlreichen Resolutionen verurteilen die Werktätigen vieler Betriebe den Willkürakt der französischen Regierung als einen Anschlag auf die Unabhängigkeitsbewegung des algerischen Volkes ...
  • DDR-Pavillon — Anziehungspunkt in Saloniki

    Bereits größere Abschlüsse / Jahresversammlung der finnisch-sowjetischen Handelskammer

    Saloniki (ADN/Eig. Ber.). Auf der 20. Internationalen Messe in Saloniki ist der Pavillon der Deutschen Demokratischen Republik einer der Hauptanziehungspunkte. Griechische und ausländische Messebesucher bezeichnen den Pavillon als einen der schönsten, sowohl in der Gesamtgestaltung als auch in der Güte und Formschönheit der ausgestellten Erzeugnisse ...
  • Freundschaft ganz Deutschlands mit der Sowjetunion

    Tjie Regierungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik ist gestern bei ihrer Ankunft in Moskau von der Sowjetregierung mit großer Herzlichkeit empfangen und von der Bevölkerung freudig begrüßt worden. Darin kommen die guten freundschaftlichen Beziehungen und die enge Zusammenarbeit zum Ausdruck, die unsere Deutsche Demokratische Republik vom ersten Tage ihres Bestehens an mit der großen sozialistischen Sowjetunion verbinden ...
  • Verantwortlich sind die Westmdehte

    Wie die Tatsachen zeigen, ist für die Spaltung Deutschlands die Politik der Westmächte und ihrer Trabanten verantwortlich. Die gegenwärtige Situation ändert jedoch nichts am Standpunkt der Sowjetunion, die ein wiedervereinigtes demokratisches Deutschland wünscht, weil ein solches Deutschland die Voraussetzung für einen dauerhaften Frieden in Europa ist ...
  • DDR-Rumänien 3s2

    Erster Länderspielsieg unserer Auswahlmannschaft

    Bukarest (Eig. Ber.). Einen großen Erfolg feierte am Sonntag vor 90 000 Zuschauern im Bukarester Stadion „23. August" die Fußballauswahl der DDR im Länderspiel gegen die Elf der Rumänischen Volksrepublik. Die DDR-Auswahl, der in diesem Spiel lediglich eine Außenseiter - Chance eingeräumt wurde, gewann nach einer großen kämpferischen Leistung verdient mit 3 :2 Toren ...
  • Störversuche gegen gesamtdeutsche Physikertagung

    Aus Teilnehmerkreisen an der Tagung des Verbandes Deutscher Physikalischer Gesellschaften e. V. in Wiesbaden ist bekannt geworden, daß an eine Reihe von Wissenschaftlern aus der DDR individuelle Einladungen — angeblich von der Physikalischen Gesellschaft in Hessen —• verschickt worden sind. Im Gegensatz ...
  • (1. Fortsetzung)

    Auch seine Hütte steht im Ba-< nanenhain. Hundert Schritte entfernt von der Hütte der Nguyen Thi Deo, die der Bauer Schwester nennt. An seine Hütte ist, rund wie ein Holzdiemen, eine Lehmesse gebaut. Graue Rauchkatzen huschen aus dem schwarzen Rußmaul der Esse. „Wir sind Zuckerrohrbauern'% sagt er ...
  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Redaktion: Berlin W 8. Mauerstr. 39740, Tel. 22 03 41 — Verlag und Anzeigenabteilung: Berlin N54, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatl. 3,30 DM (für Anzeigen gilt z. Z. Preisliste Nr. 9) — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin C lll. Kurstraße. Konto-Nr. 1/1898 — Postscheckkonto: ...
  • Ein Faschist mehr

    Kiel (ADN). Der schleswigholsteinische Sozialminister Asbach (BHE) hat den ehemaligen Nazi- Reichssportpropagandaleiter Gustav Schierholz als seinen persönlichen Referenten und als Leiter des Pressereferats ins Sozialministe-^ rium berufen;
  • Fernsehen

    10.30: Technische Versuchssendung — 13.30: Der Zirkus spielt doch — 17.10: Drei Sack List — Unser Planet — die Erde — Drei Kameras auf Urlaub — 20.00: Aus dem Kulturleben — Wetterdienst — „3X3" (2. Folge) Ein fröhlicher Wettbewerb mit musikalischen Einlagen — Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk, ein Puppentrickfilm ...
  • Die Stadt Anatol

    Roman, Aufbau-Verlag 1955, 399 S., Halbleinen, 7,50 DM Der Hauptheld des Romans ist die legendäre Stadt Anatol. Wo sie liegt, verrät Kellermann nicht ganz genau. Immerhin kann man aus den Städtenamen und Eisenbahn-Querverbindungen, die im Laufe des Romans eine Rolle spielen, den Schluß ziehen, daß Anatol auf den rumänischen Erdölfeldern zu suchen wäre ...
  • „Ein fragwürdiges Unternehmen"

    „Washington Post" verurteilt Ballonaktion gegen UdSSR

    Die amerikanische Zeitung „Washington Post" unterstützte am Sonnabend in einem Kommentar die kürzlich vom sowjetischen Außenminister Molotow vorgebrachte Beschwerde über die Behinderung des Flugverkehrs in der Sowjetunion durch Propagandaballons, die die amerikanische Organisation „Kreuzzug für die Freiheit" ...
  • Scharfmacher in Wilhelmshaven

    Eine unerhörte Herausforderung gegenüber der Arbeiterklasse und ihren Gewerkschaften leisteten sich dieser Tage Unternehmer in Wilhelmshaven und ihnen hörige Behörden des Adenauerschen Staatsapparates. Zwei Nummern der Gewerkschaftszeitung, „Textil und Bekleidung" wurden unter Hinwels auf eine einstweilige Verfügung des Amtsgerichts Wilhelmshaven von Pcjizeibütteln beschlagnahmt ...
  • Radio DDR

    Nachrichten: 4.30, 5.00, 5.30, 6.00, 7.00, 8.00, 10.00, 12.00, 13.00, 17.00, 18.00, 20.00, 22.00, 24.00 Uhr. 8.20: Kleines Konzert —• 8.40: Achtzig bunte Minuten für die Frau — 12.20: Musik zur Mittagspause —. 15.00: Wir gehen dem Leben entgegen! „Jenny Marx" — eine Hörfolge aus dem Leben der Familie Marx — 15 ...
  • Grausame Massaker unter Algeriern 130 Patrioten niedergemetzelt / Befehl an Kolonialtruppen: Keine Gefangenen machen

    Algier (ADN/Eig. Ber.), 105 Algerier haben die französischen Kolonialtruppen während ih'-er Offensive in den Nementcha-Bergen am Rande der Sahara bisher ermordet. Die mit Kampfflugzeugen; Artillerie und Panzern angreifenden Truppen haben den Befehl, keine Gefangenen zu machen (\)i Weitere 25 Algerier wurden von den französischen Söldnern im Gebiet von Constantine in Ostalgerien getötet ...
  • Die Westmächte wollen keine Wiedervereinigung

    Ohne Zweifel tragen die vier Großmächte eine Verantwortung für die Einheit Deutschlands." Sie haben sich im Potsdamer Abkommen feierlich verpflichtet, dem deutschen Volk die Möglichkeit zu geben, sich einen einheitlichen, demokratischen und friedliebenden Staat aufzubauen. Alle damals von den Westmächten vorgebrachten Spaltungs- und Aufteilungspläne scheiterten bekanntlich am Einspruch der Sowjetunion ...
Seite
Presse in Fesseln per unmögliche Kanzler Bonn: Naziprden wichtiger als Einheit Sechs Forderungen an das westberliner Abgeordnetenhaus Die Westmächte wollen keine Wiedervereinigung Die Produktion über den Plan gesteigert DDR-Bergarbeiter nach Dortmund eingeladen Westdeutsche Gewerkschafter: Verständigung der Deutschen fördern / Große Verantwortung der Arbeiterklasse / Kreis zur Verbreitung der Wahrheit über die DDR gebildet Wider besseres Wissen agn Für das Volk nicht zumutbar Angst vor den Protokollen Schmeißer braucht nicht zu zahlen Volksbefragung legal Asyl für Kriegsverbredier Unbestreitbare Tatsachen Adenauer muß zurücktreten / Vor die Tur setzen! Rüssel Hill in der „New York Herold Tribüne": |e! I SED als Sprecher der Westberliner
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen