27. Mai.

September 1953

  • Heute beginnt ein neues Lehrjahr

    Für viele tausend junge Menschen in der DDR und m Berlin ist der heutige Tag ein unvergeßliches Erlebnis. Sie werden die ersten Handgriiie in dem von ihnen gewählten Beruf erlernen. Jeder von ihnen wird sich entsprechend seinen Fähigkeiten irei entwickeln können, dafür hat unsere Regierung gesorgt. Unseren jungen Lehraniängern steht eine glückliche Zukunft bevor ...
  • Mitteilungen der Berliner Parteiorganisation

    Öffentliche Lektion

    Freitag, 4. September 1953, 18 Uhr: öffentliche Lektion im Parteikabinett der Bezirksleitung. Thema: „Der neue Kurs und die Stärkung und Festigung der demokratischen Gesetzlichkeit". Lektor: Dr. Hilde Benjamin, Minister der Justiz. Mittwoch, 2. September 1953 Prenzlauer Berg: 17.30 Uhr:, Agitatorengruppenlelter-Seminar für Betriebe; 19 ...
  • „World News and Views" über die Perspektiven der Wahlen

    London (Eig. Ber.). Die britische Zeitschrift „World News and Views" schreibt zu den Wahlen in Westdeutschland. „Die echte Überzeugung und das Streben, für eine grundlegende Änderung zu kämpfen sowohl in der Regierung als auch in der Politik, muß die sozialdemokratischen Führer Westdeutschlands bezwingen ...
  • Erste Hochschule der LPG in Meißen eröff net

    Die erste Zentrale Hochschule für Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften der Deutschen Demokratischen Republik wurde am 25. August durch Staatssekretär Siegmund vom Ministerium für Land- und Forstwirtschaft in Meißen eröffnet. Dem feierlichen Akt wohnten neben den zahlreichen Dozenten und Studenten ...
  • Dulles Drohungen sind eine Warnung für alle Deutschen

    Altreichskanzler Dr. Wirth zu den Erpressungsversuchen der USA zugunsten ihres Kanzlers

    Bonn (ADN). Der Vorsitzende des Bundes der Deutschen, Altreichskanzler Dr. Josef Wirth, wandte sich am Freitagmittag in einem Presseinterview mit aller Entschiedenheit gegen den Versuch des amerikanischen Außenministers Dulles, durch unverschämte Drohungen die westdeutschen Wähler von einer Entscheidung gegen Adenauer abzuhalten ...
  • Auto-Union: Kurzarbeit

    Bei der Firma Auto-Union m Spandau (brit. Sektor) sind ebenfalls bedeutende Einschränkungen vorgenommen worden. Etwa 300 Betriebsangehörige arbeiten seit 14 Tagen nur noch 40 Stunden in der Woche.
  • 120 MiU. Rubel Umsatz der DDR am Sonntag

    Leipzig (ADN/Eig. Ber.). Einen Tagesumsatz von 120 Millionen Rubel erzielten die Außenhandelsorgane der Deutschen Demokratischen Republik am Sonntag, dem 8. Messetag. Das ist das höchste Tagesergebnis im bisherigen Verlauf der Leipziger Messe 1953. Bereits in den ersten sieben Tagen der Messe konnte die Deutsche Demokratische Republik Abschlüsse im Ex- und Import in Höhe von 500 Millionen Rubel tätigen ...
  • „Gefahr für Deutschland"1

    Die SPD-Führung selbst muß feststellen, daß der Wahlausgang „gefährlich für die Zukunft Deutschlands" ist. „Die Kreise, die einmal die Harzburger Front gebildet hatten, die vor 1933 durch die Vereinigung der Rechtsparteien mit den Nationalsozialisten geschaffen worden war, finden sich jetzt in den Reihen der CDU wieder", erklärte Erich Ollenhauer ...
  • Vor der Entscheidung der sowjetischen Fußballmeisterschaft

    Die Fußballmeisterschaft der Sowjetunion tritt mit einem scharfen Rennen zwischen dem Titelverteidiger Spartak Moskau und Dynamo Tbilissi in die Endphase. Meister Spartak verlor sein vorletztes Spiel gegen Zenit Leningrad 0*1. Der Schreck wurde aber gemildert, da Torpedo Moskau das angeordnete Wiederholungsspiel gegen den Rivalen Dynamo Tbilissi unerwartet mit 4 • 1 gewann ...
  • Vor der Wiederaufnahme des gcsamtberliner Sportverkehrs

    Der Geschäftsführer des Berliner Sportverbandes e. V., der Dachorganisation aller westberliner Fachverbände, Herr Andrae, hat dem Berliner Sportausschuß die Annahme des Vorschlages auf Fortsetzung der Verhandlungen über die Wiederaufnahme des gesamtberliner Spiel- und Sportverkehrs mitgeteilt. Danach werden die Verantwortlichen des Berliner Sports am heutigen Freitag, 19 ...
  • Unsere Bauern haben gut gearbeitet

    wenn wir die in diesem Jahr in unserer Landwirtschaft geleistete Arbeit überschauen, so können wir sagen: Unsere Bauern haben gut gearbeitet. Sie haben die Getreideernte gut organisiert und die Ertragsfähigkeit der Viehwirtschaft gesteigert. Trotz aller Schwierigkeiten haben unsere Bauern die Lieferung von landwirtschaftlichen Produkten aller Art an den Staat vergrößert ...
  • Sowjetachter mit Vorsprung am Ziel

    Unter ohrenbetäubenden Rufen des Publikums, das die Tribüne und die beiden Seeufer füllte, gingen die Achter ins Endrennen. Die Mannschaft der Sowjetunion, die sich bei der vorjährigen Olympiade Silberne Medaillen holte, hatte starke Konkurrenten: die Mannschaften Italiens, Dänemarks, Frankreichs und der Tschechoslowakei ...
  • Unsere jüngste „Meisterin des Sports"

    Helga Voigt, das zwölfeinhalbjährige große Schwimmtalent aus Dresden

    Die beiden Dresdner Stadtteile Loschwitz und Bad Weißer Hirsch sind durch eine Bergbahn miteinander verbunden. Jeder, der Dresden kennt, kennt auch diese Bahn. Auf der Fahrtstrecke hat man eine herrliche Aussicht über die Stadt zu beiden Seiten des Eibstromes. Unmittelbar an der Kopfstation der Bergbahn steht eine der größten und schönsten HO-Gaststätten der DDR, der Luisenhof ...
  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Bedaktlon Berlin W 8, Mauerstr. S9/40, Telefon 22 03 41 — Ver lag N 54, Schönhauser Allee 178, Telefon 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3,50 DM (zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 8). — Bankkonto: Berliner Staatkontor, Berlin C 111, Kurstraße, Konto-Nr. 1/1898. — Postscheckkonto: .Neues Deutschland" ...
  • Wachsender Unwille westberliner SPD-Arfoelter

    RecMe Führer wollen vor Adenauer kapitulieren / Franz Neumann predigt Abwarten

    Berlin (Eig. Ber.). Mit wachsendem Unwillen stellen die Arbeiter in Westberlin, besonders die Mitglieder der SPD, fest, daß die SPD-Führer sich immer offener für die völlige Kapitulation gegenüber Adenauer erklären und versuchen, die Mitgliedschaft in Abteilungsversammlungen dafür zu gewinnen. In zahlreichen Fällen macht sich der Widerstand der Mitglieder in ihren Diskussionsreden, in Zwischenrufen ...
  • Das Spiel mit den bunten Bildchen

    Im Altenburger Spielkartenmuseum, einem der Anziehungspunkte der alten Skatstadt im Bezirk Leipzig, kann der Museumsbesucher auf einem ausgestellten Kartenblatt aus einer Daus-Phantasie-Karte der Barockzeit (von 1650), d-s üot Eichel-Wenzel darstellt und t der Kolorierung mit Seide bestickt ist, folgende gereimte Warnung lesen: „Spiele ja nicht in der Frembde, Sonst verlierst du Rock und Hembde, Leib und Ehre, Haab rnd Guth, Marcke diß, du junges Bluth ...
  • Tl| irF Tp> ]j[ W WIT

    NEUES DEUTSCHLAND

    19. September / Nr. Z?M I Seite 6 *»■ ' ■ . i. um Familie Kubilke: ,, . . . wir ivoll n
  • Der Reichstagsbrandprozeß in Leipzig und seine Lehren

    In der Reihe der zahlreichen Provokationen, die von der reaktionären Bourgeoisie seit Jahrzehnten gegen die deutsche Arbeiterbewegung begangen wurden, war die Brandstiftung am deutschen Reichstägsgebäude durch die Hitlerfaschisten ein besonders folgenschweres Verbrechen. Die Brandfackel, die in den Abendstunden des 27 ...
  • Aus den Funkprogrammen

    Dienstag, 22. September 1953 Berlin I Nachrichten: 5.00, 6.00, 6.30, 7.00, 8.00, 10.00, 12.00, 13.00, 16.00, 18.00, 20.00, 22.00, 24.00 Uhr. 10.10: Kunterbunt am Vormittag — 11.30: Musik zur Arbeitspause — 14.00: Berliner. Stadtreporter — 14.05: Kammermusik von Mozart und Haydn ■— 15.00: Kinderfunk — 15 ...
  • Sorgen eines Betriebszeitungsredakteurs

    Eine ernste Mahnung an unsere Parteileitungen

    In der Mitgliederversammlung der Betriebsparteiorganisation des TRO „Karl Liebknecht", Berlin- Oberschöneweide, schilderte der Genosse Walter B a h r a, Redakteur der Betriebszeitung „Der Transformator", einige Mängel in der Arbeit mit der Betriebszeitung. Wir veröffentlichen diesen Diskussionsbeitrag ...
  • Bezirk Leipzig will 25000 Erntehelfer zum Wochenende gewinnen

    Ein Beispiel zur Nachahmung für Berlin / Schichtarbeit der MTS im Wettbewerb

    Leipzig (Eig. Ber.). Um die Hackfruchternte schnei] und verlustlos zu bergen, hat der Rat des Bezirkes Leipzig ein zentrales Erntebüro geschaffen. Der Vorsitzende des Erntebüros ist ein stellvertretender Vorsitzender des Rates des Bezirkes. Das Erntebüro hat sich das Ziel gestellt, am kommenden Sonnabend und Sonntag einen Großeinsatz zur Kartoffelrodung durchzuführen ...
  • 80 Sorten Fischwaren aus Halle

    Halle (Wi.-Eig. Ber.). Zur besseren Versorgung der Bevölkerung mit Fischwaren werden im volkseigenen Fischverarbeitungsbetrieb Halle demnächst neue Konserven mit Heringen in Tomatensauce und Bratheringe in Mayonnaise nach holländischer Art hergestellt. Der Betrieb arbeitet jetzt m drei Schichten. Im August wurden 1 ...
  • Polnische Boxstaffel der SV Gwardia eingetroffen

    Große Sträuße leuchtender Chrysanthemen wurden den polnischen Boxern der Gwardia-Auswahl überreicht« als sie am Freitagvormittag pünktlich um 10.45 Uhr, aus Warschau kommend, auf dem Berliner Ostbahnhof eintrafen. Zur Begrüßung hatten sich als Vertreter der Sportvereinigung Dynamo die Sportfreunde Duczinski und Wähner eingefunden, ferner der Trainer der Dynamo-Staffel, Hans Spazierer, und einige Aktive ...
  • Lichtenberg 47 gegen Tennis Borussia 0:1

    Im dritten Fußball-Freundschaftsspiel nach Wiederaufnahme des gesamtbeiiiner Sportverkehrs standen sich im Hans-Zoschke-Stadion Lichtenberg 47 und Tennis Borussia gegenüber. Der von rund 8000 Zuschauern gut besuchte Kampf endete mit einem knappen 1 :0-Sieg der westberliner Gäste. Die Borussen waren mit ihrer stärksten Elf erschienen und hatten zweifellos das technische Plus ...
  • „In Bukarest erlebte ich eine Überraschung nach der anderen!"

    Belgische Sportler sprachen auf einer Pressekonferenz in Brüssel über das Festival

    Eine abschließende Pressekonferenz, in deren Mittelpunkt die Auswertung der IV. Weltfestspiele in Bukarest stand, führte in der vergangenen Woche das belgische Festival-Komitee in Brüssel durch. An der Besprechung nahmen Sportler, Studenten, Jugendvertreter und Anhänger der katholischen Kirche teil, die an den Weltfestspielen teilgenommen hatten ...
  • Roman von Otto Gotsche / Dietz Verlag, Berlin 1953

    (108. Fortsetzung) „Eine Entdeckung, du singst den fünften Baß. Jede Oper wird sich um solche Sänger reißen. Du hast Goldbronze in der Kehle ..." Er wälzte sich mit dem falsch Singenden auf dem Rasen. Fritz sprang auf, warf den Karabiner auf die Schulter und ging nach unten. Ein Stück krabbelte er an der hohen Böschung der Eisenbahn hinunter ...
Seite
Roman von Otto Gotsche / Dietz Verlag, Berlin 1953 Zwischen zwei Wettbewerben Eine Berliner Pflanze im Rampenlicht Neue Hochschule für Bauwesen Ein Heimatbuch und sein Autor Beschämend Etwas zu viel des Guten Volkspolizeiensemble in Thale umiubelt Wir brauchen eine Filmhochschule Neue Jagendbtkher AUS DEM KULTURLEBEN
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen