27. Mai.

August 1953

  • „An unsererSpitze stehen erprobteKämpfer"

    Neustrelitz. Am Donnerstag nahm das Parteiaktiv des Bezirks Neubrandenburg zu den Beschlüssen der 15. Tagung des Zentralkomitees unserer Partei Stellung. Genosse Ernst Lange, Mitglied des Zentralkomitees, erläuterte dem Parteiaktiv die außerordentliche Bedeutung dieser Tagung des Zentralkomitees. Die Parteiarbeiter des Bezirks Neubrandenburg stellten sich einmütig und geschlossen hinter die Beschlüsse des Zentralkomitees und sein neues Politbüro ...
  • Den neuen Kurs im Kampf gegen alle Feinde unserer Ordnung durchsetzen!

    Leipzig-, Auf der Parteiaktivtagung des Bezirks Leipzig sprach Genosse Walter Ulbricht zu den Beschlüssen der 15. Tagung des ZK und zu den Aufgaben der Partei bei der Durchführung des neuen Kurses. Die Parteiaktivtagung widerspiegelte das Vertrauen der Parteiorganisation des Bezirks Leipzig zum Zentralkomitee unter der Führung des Politbüros m't den Genossen Wilhelm Pieck, Otto Grotewohl und Walter Ulbricht an der Spitze ...
  • Der Handel will erlernt sein

    Interessante Fragen gab es bei den Genossenschaftsbauern, als über den Verkauf von Milch auf dem Bauernmarkt diskutiert wurde. Viele Genossenschaftsbauern meinten, daß der Bürgermeister nur eine Bescheinigung auszuschreiben braucht, daß die Genossenschaft ihr Milchsoll erfüllt hat, und dann kann der Handel losgehen ...
  • Die Weltjugend feiert ihre Siege und demonstriert ihre Kraft

    In diesen Augusttagen des Jahres 1953 feiert die friedliebende Jugend der Welt in Bukarest ihr großes Festival. Besonders wir Deutschen, die wir vor zwei Jahren in Berlin die III. Weltfestspiele miterleben durften, könnten ermessen, welche herrlichen Stunden der Freude und des Glücks die Hauptstadt der befreundeten Rumänischen Volksrepublik heute durchlebt ...
  • 121 neue KPD-Betriebsgruppen in Nordrhein-Westfalen

    Festveranstaltung der KPD in Köln / Bergarbeiter fordern Kampfaktionen Unternehmerterror bei Fichtel & Sachs

    Köln (Eig. Ber.). Der Parteivorstand der KPD und die Landesleitung Nordrhein-Westfalen legten im Rahmen einer Festveranstaltung in den Kölner Satory-Sälen Rechenschaft über die in den vergangenen Monaten geleistete Arbeit ab. Im Verlauf dieser Veranstaltung, die von dem wachsenden Vertrauen der westdeutschen ...
  • Kronanwait Pritt bei den IV. Weltfeetspielen

    Chinesisches Nationalprogramm in Bukarest aufgeführt

    Bukarest (ADN/Eig. Ber.). Aus allen Teilen der Welt treffen stündlich weitere prominente Persönlichkeiten in Bukarest ein, um an den IV Weltfestspielen teilzunehmen. So sind am Dienstag der bekannte britische Kronanwalt D N. Pritt, der Generalsekretär des britischen Friedenskömitees Duncan Jones, die Vorsitzende des Friedenskomitees der britischen Lehrer Margaret Davies, der stellvertretende Vorsitzende des belgischen Friedenskömitees Francois Rouers und die sozialistischen ...
  • Jetzt haben Renate, Jürgen und Petra einen eigenen Spielplatz

    Die Bewohner der Zehdenicker Straße 4 und 5 griffen tatkräftig zu

    Vor sechs Wochen mußten Renate, Klaus, Jürgen, Petra und wie die kleinen Bewohner der Häuser Zehdenicker Straße 4 und 5 alle heißen, noch auf der Straße spielen. Das war sogar ungefährlicher als auf dem Hof, wo ein großer Schutthaufen und ein altes, leerstehendes Gebäude allerhand Gefahren für spielende Kinder in sich bargen ...
  • DER PSYCHOLOGISCHE KRIEG

    Das Organ der Christlich Demokratischen Union Deutschlands, „Neue Zeit", veröffentlichte am 8. August einen Artikel von Propst D. Heinrich Gräber. Wir verötientlichen nachstehend den Artikel im Wortlaut, obgleich wir nicht in allen Punkten mit den Ausführungen Propst D. Grübers übereinstimmen: Die meist einseitige Berichterstattung über die Predigt, die ich am 26 ...
  • Ein Wort zur Stromversorgung

    ten, von der geregelten Stromentnahme abgingen und vielfach Elektroenergie aus dem öffentlichen Netz in einem Maße entnahmen, als ob wir Strom in jeder Menge hätten. In vielen Betrieben, die turnusmäßig in Tag- und Nachtschichten arbeiteten, entstand die Meinung, daß durch den Beschluß des Ministerrats nun auch die Nachtschichten und die Leistungsabsenkungen während der Spitzenbelastungszeiten in Fortfall kommen können ...
  • Präses Wilm fordert Verhandlungen der Deutschen untereinander

    Dortmund (ADN). Für die unverzügliche Verständigung der Deutschen untereinander, wie sie die Volkskammer der DDR auf ihrer Tagung Ende JuJii erneut vorgeschlagen hat, setzte sich der Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, D. Ernst Wilm, auf einer Veranstaltung des Deutschen Zweiges des internationalen Versöhnungsbundes in Dortmund ein ...
  • Scliulz und Albrecht bei den Ringern erfolgreich

    Bei den in der Dynamo-Sporthalle eröffneten Freundschaftskämpfen im griechisch-römischen Stil konnten die deutschen Teilnehmer oi ihren ersten Erfolgen kommen. Im Leichtgewicht besiegte der DDR- Meister Schulz den Österreicher Kremser nach vier Minuten durch Fall. DDR-Meister Herbert Albrecht kam im Halbschwergewicht nach einem erbitterten Kampf gegen den ungarischen Meister Kovacs niit 2 :1 Richterstimmen zu einem knappen Sieg ...
  • Bis 10. August 95,4 Prozent des Getreides gemäht

    In fast allen Bezirken mit Aus- Getreides gemäht. Der Bezirk Cottnahme von Gera, Suhl und Karl- bus hat inzwischen die Mahd be- Marx-Stadt, die klimatisch bedingt endet. Im einzelnen wurde in den zurückliegen, wurden bis zum Bezirken bis zum 10. August fol- 10. Auaust weit über 90 Prozent des eender Stand erreicht: Getreidemahd Bezirk Proz ...
  • Wie wird das Wetter?

    Amtlicher Wetterbericht Wetteraussiehteii: Im Berliner Raum auch heute meist heiter, trocken und sehr warm. Höchsttemperaturen bei 30 Grad, schwachwindig aus wechselnden Richtungen. Tiefste Nachttemperaturen über 15 Grad. Hauptwetterdienstste Ue
  • ii

    jungen französischen Patrioten, der zusammen mit anderen jungen Franzosen vor etwa zehn Monaten verhaftet und ins G/elängnis geschleppt wurde, weil er gegen den Krieg in Vietnam, gegen den EVG- Vertrag und gegen die Wiederaufrüstung Westdeutschlands aufgetreten ist. „Henri Martin ist frei. Wir werden auch unseren Paul Laurent und die anderen freibekommen", erklärt Pierre Kaidor, und Jean, der als Besatzungssoldat in Berlin war, und nun wieder in Paris lebt, lacht selbstbewußt ...
  • Roman von Otto Gotsche / Dietz Verlag, Berlin 1953

    (72. Fortsetzung) „Da hast du den Krach! Samt-, liehe Betriebe liegen still. Deine Prognosen stimmen schon immer nicht. Entweder kommst du zu früh oder zu spät. Sieh zu, wie du das hinbiegst. Abwarten muß man können." Er reichte Hendriks den Hörer und ging schnell in den Sitzungssaal. Hendriks Gesicht verzog sich zur Fratze ...
  • A. j. Wyschmski fordert, China zur Koreadebatte einzuladen

    New York (ADN). Der Politische Ausschuß der UN-Vollversammlung, der die Koreafrage erörtern wird, ist am Dienstagvormittag in New York zusammengetreten. Der Leiter der sowjetischen Delegation, Wyschinski, unterbreitete zu Beginn der Sitzung den Vorschlag, Vertreter der Volksrepublik China und der Koreanischen Volksdemokratischen Republik zur Teilnahme an der Debatte im Politischen Ausschuß über Korea einzuladen ...
  • WARUM FRANKREICH STREIKT

    Bericht des Pariser »Prawda"-Korrespondenten, G, Rassadin

    Der August ist in Frankreich der Monat, in dem die meisten Menschen in Urlaub gehen. Bereits an den ersten Tagen dieses Monats streben viele Tausende Pariser nach Süden, zum Meer und zur Sonne, Die Hauptstadt Frankreichs verödet Das politische Leben kommt zum Stillstand, alles geht in Urlaub — die Abgeordneten des Parlaments, die Minister und die Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ...
  • Deutsche Handelszentrale

    Fachverkäuterlehrlinge für Lebensmittel u- Fleischwaren ein KONSUM-Genossens ehalt Friedrichshain Berlin o 17, Fruchtstraße 5« KONSUM-GenosSenschaf t Mitte Berlin N 4, Oranienburger Str. 31 KONSUM-Genossensehaft PanKow Berlin-Pankow, Breite Straße 17 KONSUM-Genossensehaft Weißensee, Berlin-Weißensee Liebermannstraße 6S Möbel und Holzwaren — Zentrale Leitung — Personalabteilung Berlin C 2, H*usvogteipl ...
  • Bonn läßt USA-Atomgranaten in Westdeutschland lagern

    Bonn (Eig. Ber.). Gegen den Willen der friedliebenden westdeutschen Bevölkerung hat die Adenauer-Regierung dem Hauptquartier des Nordatlantikblocks Westdeutschland als Lagerplatz für Atombornben und Atomgranaten angeboten. Bereits' vor einigen Monaten hatte der ÜSA-Pestgeneral Ridgway in dem weltbekannten Passionsspielort Oberammergau eine Atomwaffenschule eingeweiht, und kurze Zeit später waren im gleichen Ort von USA-Okkupationsfcruppen Atomgeschütze stationiert Worden ...
  • Gefängnisstrafe für Entlarvung der Paketprovokation

    Weil er es gewagt hatte, die westberliner Paketaktion als eine Provokation gegen den Frieden und die Verständigung der Deutschen untereinander zu bezeichnen, wurde der Ingenieur Georg Bernhard vom ■westberliner Schnellgericht zu fünf Monaten Gefängnis verurteilt.
  • Was unser ständiger iZadsportmitarbeiter berichtet %

    Es hat sich gezeigt, daß in Zukunft bei der DDR-Rundfahrt die üblichen Verpflegungsstationen wieder eingerichtet werden müssen. Viele junge Fahrer haben sehr schnell ihre Vorräte verbraucht. An diesen Büfetts muß auch für Getränke gesorgt werden. Ein Musterbeispiel wahrer Sportkameradschaft erlebten wir, als die Gruppe mit Erich Schulz, Naumann, Funda und dem Bocholter Ebbers die Verfolgung der Spitze aufgenommen hatte und der westdeutsche Freund plötzlich vom Durst geplagt wurde ...
  • Bunkerbewohner wollen endlich menschenwürdig leben

    Delegiertenkonferenz in Mannheim / Moskauer Beschlüsse lebhaft begrüßt

    Mannheim (ADN/Eig. Ber.). Unter der Losung „Heraus aus Baracken und Bunkern — baut Wohnungen zu tragbaren Mieten" forderten am Sonntag auf einem Treffen in Mannheim 500 Delegierte der Bewohner von Bunkern, Baracken und Elendsquartieren in Westdeutschland die Adenauer-Regierung auf, ihre Kriegspolitik unverzüglich einzustellen und die soziale Not der ■westdeutschen Menschen endlich zu lindern ...
  • Berlin II

    Nachrichten: 5.00, 6.00, 6.30, 7.00, 8.00, 10.00, 12.00, 13.00, 16.30, 19.30, 21.30, 0.50 Uhr. 10.10: Kunterbunt am Vormittag — 11.30: Musik zur Arbeitspause — 14.00: Liederstunde — 16.35: Neues für den Bücherschrank — 16.55: Wenn i a Musi hör — 17.30: Wer soll den Nationalpreis 1953 erhalten? —17.45: Junge Künstler des Stadttheaters Flauen stellen sich vor — 18 ...
  • „Wovon man nicht spricht"

    Fulda (Eig. Ber.). Die bürgerliche „Fuldaer Volkszeitung" vom 25. August nimmt in einem unter der Überschrift „Wovon man nicht spricht" veröffentlichten Leitartikel zu den sowjetfeindlichen Argumenten des Westens in der Frage der Einstellung der Reparationsforderungen der Sowjetunion an die DDR Stellung ...
  • Brigadier Paul Kuntzsch: „Wer jetzt nicht begreift, will nicht begreifen"

    Der späte Südwestwind kommt über das weite Oval des Stadions herüber und läßt die drei Fahnen am Eingang hoch aufflattern. Einträchtig stehen sie nebeneinander: flammend rot das Banner der Sowjetunion mit dem gekreuzten Hammer und der Sichel, dem Symbol freier Arbeiter und Bauern, rotweiß das Banner unseres teuren Nachbarn, der Volksrepublik Polen, und schwarzrotgolden die Farben unserer Republik ...
  • Adenauers „verhungerte Ostzonenbewohner" entpuppten sich als Bundesbürger

    „Freies Volk" entlarvt gefälschtes CDU-Wahlplakat

    Dusseldorf (Eig. Ber.). Ein plumpes Greuelmärchen und eine ungeheure Wahlpropagandalüge Adenauers entlarvt das Zentralorgan der Kommunistischen Partei Deutschlands, „Freies Volk", m seiner Ausgabe vom 29. Augusi 1953. In ganz Westdeutschland hat die CDU Wahlplakate anbringen lassen, auf denen zwei sogenannte „verhungerte Ostzonenbewohner" abgebildet sind ...
Seite
SHDANOW ALS THEORETIKER / vo„ oberstem 35 Jahre KP Finnlands Adenauers „verhungerte Ostzonenbewohner" entpuppten sich als Bundesbürger ^Moskauer Abkommen — wirklicher Beitrag zum Wohlstand Ostdeutschlands44 Sowjetnote — ein verheißungsvoller Ausweg Iwanowos Stoflproduktipn 1953 seicht 43 mal um den Erdball Ruhrkumpel: Gebt am 6. September Adenauer die Quittung! USA-Block gegen Korea-Konferenz am runden Tisch Gemeinsamer Weg sichert den Studenten die Zukunft Faschistischer Mordüberfall auf SPD-Wahlhelfer
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen