16. Okt.

Oktober 1953

  • 14 Kumpel erfüllten Jahresplan

    Zwickau (Eig. Ber.). Zu Ehren des Tages der Republik erfüllten bis zum 25. September 14 Kumpel des Steinkohlenwerkes „Deutschland" ihren Anteil am Jahresplan. Dadurch konnten sie unserer Wirtschaft 5985,2 t Steinkohle vorfristig zur Verfügung stellen.
  • Französische Parlamentarier rufen belgische Abgeordnete zum Kampf gegen EVG

    Paris (ADN). Das französische nationale Komitee zur Verteidigung der französischen Union, dem 200 bürgerliche Abgeordnete und Senatoren angehören, richtete ein Schreiben an die belgischen Parlamentarier mit der Aufforderung, sich ebenfalls dem EVG-Vertrag zu widersetzen. Das französische Komitee bekräftigt ...
  • Bedeutende Steigerung der Produktion von Konsumgütern und Lebensmitteln

    Im Volkswirtschaftsplan für das zweite Halbjahr 1953 sind große Aufgaben von der gesamten Bevölkerung unserer Republik zu bewältigen. Die industrielle Bruttoproduktion wird gegenüber dem ersten Halbjahr 1953 auf 114 Prozent erhöht. In dem geänderten Volkswirtschaftsplan werden wesentliche Verbesserungen in der Versorgung der Bevölkerung festgelegt, wie der Vorsitzende der Staatlichen Plankommission, Bruno Leuschner, ausführte ...
  • Streiflichter aus Berlin

    Freibankfleisch wird im Vieh- und Schlachthof, Leninallee 260, wieder täglich in der Zeit von 7.30 Uhr bis 11 Uhr an Rentner verkauft, die im Besitz einer Freibankfleischbezugskarte sind. Das Kilo kostet 1,50 bis 1,80 DM. Die Ausgabe er-t folgt nummernweise, damit unnötiges Anstehen vermieden wird, und zwar: am 5 ...
  • Wiedervereinigung bringt allen Arbeit und Brot

    16. 17.

    Hannover (Eig. Ber.). Viele westdeutsche Menschen teilen den in der letzten Note von der Regierung der UdSSR zum Ausdruck gebrachten Standpunkt, daß die Frage des Abschlusses eines Friedensvertrages mit Deutschland unter Hinzuziehung deutscher Vertreter von den Großmächten behandelt werden muß. Der Betriebsratsvorsitzende Scheper aus Hannover, Weckenstr ...
  • Was bewegt sich in tVestdeutschland aufwärts?

    In Westdeutschland gehören die entscheidenden Betriebe — die Schwerindustrie, der Maschinenbau und die chemische Industrie — den Monopolkapitalisten. Die Ergebnisse der Arbeit der Werktätigen fließen dort in die Taschen der Monopolherren. Hierfür einige Zahlen: Nach offiziellen Angaben betrugen die nichtentnommenen Gewinne der Großindustriellen im Jahre 1951 rund 14,2 Milliarden Mark ...
  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Redaktion Berlin W 8. Mauerstr 39'40, Telefon 22 03 41 - Verlag N 54. Schönhauser Allee 176. Telefon 42 59 51 — Abonnememspreis monatlich 3,50 DM (zur Zeit gilt die Anzeigenpreisllste Nr. 8v — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin C 111, Kurstrafie, Konto- Nr. VIBdB. — Postscheckkonto: „Neues Deutschlands, Berlin N ...
  • Fumprogramm der Woche

    vom 9. Oktober bis 15. Oktober 1953 MITTE: Stern - Tageskino, Bahnhof Friedrichstr.: „Die ehrbare Dirne". Filmtheater Berlin, Brunnenstr. 154: „Drei Menschen". KÖPENICK: Forum, Köpenick am Bahnhof: „Keine Ferien für den lieben Gott". FRIEDRICHSHAIN Filmtheater am Friedrichshain: ,,F-rau nach Maß". Sonntag 10 und 13 ...
  • VII. Investitionen

    1. Der Gesamtumfang der Investitionen wird gegenüber dem Jahre 1952 anstatt auf 125 Prozent, wie im Gesetz zum Volkswirtschaftsplan 1953 vorgesehen, auf 120 Prozent festgelegt. 2. Die Investitionssumme der Schwerindustrie ist gegenüber dem bestätigten Volkswirtschaftsplan um 600 Millionen DM zu senken ...
  • „(Vtäuseleben'

    Ein Mäusepaar mit vier ' HJungü tieren entdeckte ein Rundfunkmechaniker aus Stockum im Kreis Lüdingshausen in einem gestörten er reparieren sollte. Die Mäuse hatten sich zwischen den Heizröhren und dem Kondensator ein Nest gebaut, den Transportdraht der Skaleneinteilung durchgeknabbert und den Garantieschein, der in dem Gerät las ...
  • Wie wird das Wetter?

    Wetteraussichten: Noch wolkenlos bis heiter mit rasch ansteigenden Tagestemperaturen bis über 15 Grad, meist bis nahe 20 Grad. Mäßige Winde aus Südost bis Süd. Hauptwetterdienststelle
  • 2216 ha bis Ende November

    Potsdam (ADN). Der Jungaktivist Johannes Reiz von der MTS Gerdshagen im Kreis Pritzwalk verpflichtete sich zu Ehren des Tages der Aktivisten, mit seiner Brigade „Partisan" 2216 ha Land zu bearbeiten und damit das Jahresoll um das Doppelte zu erfüllen.
  • Jetzt die Versammlungen zum IV. Parteitag vorbereiten

    Die Kreisleitung wird in der Vorbereitung des IV. Parteitages jenen Grundorganisationen besonders sorgfältige Hilfe gewähren, die bisher nur ungenügend den Kampf gegen die bürgerliche Ideologie geführt haben, wie beispielsweise die Grundorganisation der Abteilung Volksbildung des Rates des Stadtbezirks, oder solchen Betrieben, in denen nur zögernd Provokateure entlarvt werden, wie z ...
  • Der Geist des Aufruhrs

    Napoleon und die in seiner Gefolgschaft befindlichen deutschen Fürsten, die ihre „Landeskinder" an die französische Großbourgeoisie als Kanonenfutter verschachert hatten, fürchteten „den Geist des Aufruhrs". So hatte Napoleon bereits am 26. August 1806 den Nürnberger Buchhändler Palm standrechtlich ermorden lassen, weil dieser eine gegen die Okkupanten gerichtete Flugschrift „Deutschland in seiner tiefsten Erniedrigung" herausgegeben hatte ...
  • Steuerbefreiungen

    (1) Von der Steuer vom Arbeitseinkommen werden befreit: 1. Leistungsprämien für einmalige überdurchschnittliche Einzel- oder Kollektivleistungen, soweit ihre Zahlung aus dem Direktorfonds in der volkseigenen Wirtschaft bzw. den diesem gleichgestellten Prämien- oder Sozialfonds erfolgt. 2. Zuwendungen an Lohnempfänger der privaten Wirtschaft, die auf der Grundlage freiwilliger Vereinbarungen gewährt werden und beim Lohnschuldner als Betriebsausgaben abzugsfähig sind ...
  • Ein Omnibus zur Stalinallee

    Walter Kreeb und Gustav Eichwald, zwei Kollegen aus dem Transformatorenwerk „Karl Liebknecht", baten die Ständige Kommission für Verkehr der Volksvertretung Groß- Berlin, für eine bessere Verkehrsverbindung von der Stalinallee zum Transformatorenwerk zu sorgen. Walter Kreeb und Gustav Eichwald schlugen vor, die Anschlüsse der Straßenbahnlinien 13 und 82 zu verbessern ...
  • ^/^<£&^roHB@S PÄB Was uns sowjetische Arbeiter lehrten

    von Walter Hagebarth, Mitglied der Parteileitung im Schwermaschinenbau „Karl Liebknecht", Magdeburg Die Partei ist unbesiegbar, wenn sie eng mit den breitesten Schichten der Werktätigen verbunden ist. Das lehrt uns insbesondere die Geschichte der KPdSU. Wenn wir im Schwermaschinenbau „Karl Liebknecht" ...
  • Erfahrungsaustausch mit italienischen Gewerkschaftern

    Auf einer Zusammenkunft mit dem Präsidenten der Internationalen Vereinigung der Metallarbeiter, Roveda, konnte sich die gesamtdeutsche Delegation ausführlich mit den Kampferfahrungen der italienischen Arbeiterschaft vertraut machen. Im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches stand die Frage: Wie stellt ...
  • In Bayern wird weiter gestreikt

    Ungebrochene Streikfront der Heizungsmonteure und Fensterputzer

    München (Eig. Ber.). Ungeachtet zahlreicher Provokationen der Unternehmer steht die Streikfront der Heizungsmonteure und Fensterputzer in Bayern auch in der zweiten Streikwoche unerschütterlich fest. Zahlreiche Gewerkschaftsgruppen haben an die Streiklokale der Heizungsmonteure Solidaritätsspenden überwiesen ...
  • Arbeiter und Arbeiterinnen Westdeutschlands!

    Wir rufen Euch auf, Eurem Kampf für die Aktionseinheit der Arbeiterklasse, für die Bildung einer gemeinsamen Front aller demokratischen Kräfte zu verstärken, um das Entstehen eines neuen Kriegsherdes in Westdeutschland zu verhindern. Vergeßt nicht, daß auf Euch die große Verantwortung lastet, die Wiedergeburt ...
  • Zweierlei Grenzziehungen

    Der Autor hat den Versuch unternommen, an Hand der Ergebnisse der letzten beiden Weltkriege die irrealen Perspektiven jeder neuen deutschen Aggression darzulegen. In diesem Zusammenhang hat er als ein Hauptargument die Veränderungen der Grenzen Deutschlands nach jedem der beiden Kriege angeführt. Abschließend heißt es: „Durch den zweimaligen Überfall auf seine Nachbarn innerhalb von 25 Jahren verspielte Deutschland große Gebietsteile ...
  • VERORDNUNG

    über die weitere Senkung von Preisen bei Lebensmitteln, Genußmitteln und Verbrauchsgütern Proz.

    Der mit den Beschlüssen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik vom 11. und 25. Juni 1953 eingeleitete neue Kurs wird immer deutlicher in der Verbesserung der Lebenslage der Bevölkekung spürbar. Durch die Hilfe der Sowjetunion und der Volksdemokratien, durch die Steigerung der Arbeitsproduktivität und die neuen Erfolge unserer Werktätigen bei der Entwicklung der Produktion von Massenbedarfsgütern wurden die Voraussetzungen für eine weitere Preissenkung geschaffen ...
  • Aufschlußteiche Gespräche

    Genosse wiese, der Parteisekretär (l), bespricht mit dem Genossen Weber wichtige Ergebnisse seiner Untersuchungen iür den Rechenschaftsberichtgleich an der Werkbank Wertfoto
  • Lehrer und EHernvertreter gegen Standesschule

    Lehrer und Elternvertreter der westberliner Grundschulen sprachen sich auf einer zweitägigen vom westberliner Senat für Volksbildung einberufenen Konferenz im Cäcilien-Saal am Nikolsburger Platz in Wilmersdorf (brit. Sektor) gegen die Absicht von Tiburtius (CDU) aus, in Westberlin wieder eine alte Standesschule mit vierjähriger Grundschule einzuführen ...
  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Redaktion Berlin W 8, Mauerstr. 39/40, Telefon 22 03 41 — Verlag N 54, Schönhauser Allee 176, Telefon 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3.50 DM (zur Zeit gilt die Anzeigenprelsliste Nr. 8) — Bankkonto: Beritner Stadtkontor, Berlin C 111, Kurstraße, Konto-Nr. 1/1898. — Postscheckkonto: »Neues Deutschland", Berlin Nr ...
  • Entwurf des Volkswirtschaftsplanes 1954 beraten

    Ministerrat tagte / Goldgehalt unserer Währung festgelegt / Neue Personalausweise

    Berlin (Eig. Ber.). Das Presseamt beim Ministerpräsidenten der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik teilt mit: Der Ministerrat beschäftigte sich in seiner Sitzung am Donnerstag, dem 29. Oktober 1953, mit dem Entwurf des Volkswirtschaftsplanes 1954. Der Volkswirtschaftsplan 1954 wird die von ...
  • Heute in den Berliner Theatern

    DEUTSCHE STAATSOPER, 19.00: „Ein Maskenball" DEUTSCHES THEATER, 19.30: „Der Chirurg" KAMMERSPIELE, 19.30: „Shakespeare dringend gesucht" MAXIM-GORKI-THEÄTER, 19.30: „Der Weg ins Leben" THEATER DER FREUNDSCHAFT, 17.00: „Die Moorbande" KOMISCH OPER. 19.00: „Die Hochzeit des Jobs", Premiere THEATER AM SCHIFFBAUER- DAMM, 19 ...
Seite
Aus der Arbeit der Gesellschaft für Sport und Technik Komsomolzen und deutsche Jugendliche trafen sich int Haus der Freundschaft Festlicher Auftakt des Monats für Deutsch-Sowjetische Freundschaft Die Bärenlotterie kommt Bergmann-Borsig-Arbeiter übergaben Ostbüro-Agenten den Staatsorganen Moskaus Eishockeyspieler sind Weltklasse Aus den Funkprogrammen Westdeutsche Besucher zu Gast beim Rat des Stadtbezirks Treptow Komsomolzen zu Besuch bei Bergmann-Borsig Filmprogramm der Woche Streiflichter aus Berlin 96 neue Leser gewonnen Heute in den Berliner Theatern Mitteilungen der Berliner Parteiorganisation Westdeutscher Sportbund antwortet dem DS DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM Industrie- und Handwerks- Leistungsschau im Berolinahaus Wetter? ORJE ZACK UND DIE KOALIZION
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen