23. Mai.

Juni 1956

  • Geschichte der örtlichen Arbeiterbewegung erforschen

    Zum 2. Kongreß der Natur- und Heimatfreunde im Kulturbund

    yom 1. bis 3. Juni findet m Berlin ' der 2. Kongreß der Naturund Heimatfreunde im Kulturbund statt. Die Beratung wird siui auch näher mit der Erforschung der Geschichte der örtlichen Arbeiterbewegung befassen. Für die erfolgreiche Untersuchung der Geschichte der Arbeiterbewegung in den Gemeinden, Kreisen ...
  • Aus Paris zurück

    Berlin (ADN). Die Solistenvereinigung des Deutschlandsenders und das Rundfunksinfonieorchester Berlin sind nach erfolgreichen Gastkonzerten in Paris und Köln am Freitag wieder in Berlin eingetroffen. Unter der Leitung von Nationalpreisträger Prof. Helmut Koch gaben die Sohstenvereiniguhg und das Rundfuinksinfonieorchester in Paris zwei Konzerte, in denen Handels Oratorium „Der Messias" und die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach erklangen ...
  • Ansprache des Staatspräsidenten Josip Broz-Tito

    Teure Genossen! Wir kommen nach Moskau mit den herzlichsten Grüßen und allerbesten Wünschen unserer Völker für die Völker der Sowjetunion. Von dieser Stelle grüße ich im Namen meiner Genossen und in meinem Namen auch auf das herzlichste die Einwohner Moskaus. Wir freuen uns, daß wir die Möglichkeit erhielten, ...
  • ^H<urz gemeldet

    Fachleute des Straßenbaus aus der DDR sind in Polen eingetroffen, um sich mit dem polnischen Straßenbauwesen bekannt zu machen. 13 000 Hektar Sumpfgebiet in Ungarn werden in den nächsten zwei bis drei Jahren fruchtbar gemacht. Diplomatische Beziehungen haben Bulgarien und der Sudan aufgenommen. Durch Überschwemmungen des Irawadi in Burma wurde ein großer Teil der Tabak- und Erdnußernte vernichtet ...
  • |üie neuen BVG-Tarife $

    ...
  • Tod durch Ami-Gcsdioß

    Am Dienstag verstarb der 19jährige Hans Peter Mertin aus der Arndtstraße 11 in Kreuzberg. Er war am 27. Mai auf dem Zeltplatz Tiefehorn am Wannsee durch ein Kleinkalibergeschoß schwer verletzt worden und blieb bis zu seinem Tode ohne Bewußtsein. Krampfhaft sucht die westberliner Polizei nach einem „unbekannten ...
  • DRK-Gesellschaften beraten

    Dresden (ADN). Der Vorsitzende des Deutschen Roten Kreuzes in der DDR, Dr. Ludwig, hat sich am Mittwoch zu Beratungen mit dem Präsidenten des Deutschen Roten Kreuzes in der Bundesrepublik, Dn Weitz, nach Bonn begeben. In den Gesprächen sollen Probleme der Arbeit der beiden Gesellschaften behandelt werden ...
  • Tausende Gräber

    Lange schritten wir durch die Reihen, standen vor Gräbern, in die man Kinder gebettet hatte, lasen Inschriften auf den kleinen bronzierten Tafeln, die von einstmals berühmten Musikern kündeten, von jungen Mädchen, die von den Kugeln genau so rücksichtslos in die Gräber geschleudert worden waren, wie ehrwürdige Greise ...
  • Bücher für Wirtschaftler

    A. M. B i r m a n ■ Die Finanzen der Wirtschaftszweig? der UdSSR / Industrie (271 Seiten, 13,50 DM). J. Gladkow: Das ökonomische Gesetz der planmäßigen Entwicklung der Volkswirtschaft (72 Seiten, 2,15 DM). W. Heinrichs/H. Seidel/ L. Bertullue: Der monopolistische Handel — ein Instrument zur Sicherung maximaler Profite (143 Seiten, 5,25 DM) ...
  • Sowjetische Staatsmänner an Eisenhower

    Moskau (ADN). Die sowjetischen Staatsmänner K. J. Woroschilow, N. A. Bulganin und1 N. S. Chruschtschow haben dem amerikanischen Präsidenten Eisenhower folgendes Telegramm übermiUelt: „Mit dem Gefühl tiefer Anteilnahme erhielten wir die Mitteilung von Ihrer Erkrankung. Gemeinsam mit unserem ganzen Volk geben wir der Überzeugung Ausdruck, daß Ihre Gesundheit in naher Zukunft wiederhergestellt sein wird und daß Sie 6ich Ihren Aufgaben widmen können ...
  • Qualifizierte Genossen auswählen

    Darüber herrscht noch nicht in allen Grundorganisationen und Parteileitungen Klarheit. Zum Beispiel rief man im Transformatorenwerk „Karl Liebknecht" in Berlin kürzlich einfach die Propagandisten des vergangenen Lehrjahrs zusammen und eröffnete ihnen allesamt, sie wären die Zirkelleiter für das kommende Lehrjahr ...
  • Betriebsarchive entlarven Monopolisten

    Ein wichtiges Aufgabengebiet wurde bisher von unseren Historikern vernachlässigt

    Die Erforschung und Darlegung der verderblichen historischen Rolle des deutschen Monopolkapitals ist ein wichtiger Beitrag zur Aufklärung und sozialistischen Erziehung der Werktätigen und zu ihrer Mobilisierung zum Kampf um die demokratische Wiedervereinigung Deutschlands. Gerade auf diesem Gebiet wurde unseren Wissenschaftlern sowohl auf dem XX ...
  • Antwort auf Fragen, die das Leben stellt

    Wenn man den Dogmatismus überwinden will, genügt es zudem nicht, sich durch das Lesen einiger Seiten Pflichtliteratur mit dem Wortlaut dieser oder jener These Lenins vertraut zu machen.. Es ist vielmehr auch wichtig, sich darüber klarzuwerden, w i e Lenin zu dieser Schlußfolgerung gekommen ist, welche Tatsachen ihn gerade zu der angeführten Lösung eines Problems veranlagten ...
  • Erfolg: des Berliner Ensembles in München

    „Das Berliner Ensemble darf als ein heute einmaliges Kunstunternehmen gelten, als eine konsequente, wirkungsvolle und stilbildende Produktion von Dichter und Intendant, Dramaturg und Regisseur, Methodik und Ensemble", schreibt der „Münchner Merkur" in einer Kritik über das erste Auftreten des Berliner Ensembles in München mit der Komödie „Pauken und Trompeten" ...
  • Terminplan erfüllt — aber keine Erfolge

    Aber was geschieht, wenn manche Funktionäre der Nationalen Front und auch manche Leitungen unserer Partei die in der Direktive notwendigerweise gestellten Termine und organisatorischen Grundsätze zum Dogma erheben? Es war festgelegt, daß im Monat Mai die Wahlen der örtlichen Ausschüsse im wesentlichen abgeschlossen sein sollten und daß bis Ende Juni die Kreisdelegiertenkonferenzen mit der Wahl der neuen Kreisausschüsse durchgeführt- sein mußten ...
  • Tranengas gegen junge Antüasdiisten

    Würzburg (ADN). Eine deutliche Absage erteilten Mitglieder demokratischer Jugendorganisationen, darunter der sozialistischen Jugendbewegung Falken, am Sonntag dem ehemaligen Führer der f -chisüschen „Schwarzen Front", Otto Strasser, bei der Gründungsversammlung der von ihm aufgezogenen sogenannten „Deutsch-Sozialen Union" in Miltenberg am Main, Mit Sprechchören wie „Nazi- Strasser raus!" und „Polizei- schützt Faschisten" forderten sie die Auflösung der faschistischen Veranstaltung ...
  • Ein scharfer Beobachter

    Am Wochenende ist der Zeichner, Illustrator und Maler Fritz-Koch- Gotha gestorben. Mit Ulm, seinen Zeichnungen ist eine Popularität verknüpft, die fast an die Wilhelm Buschs heranreicht Der am 5. Januar 1877 in Eberstädt bei Gotha geborene Künstler unternahm nach Studienjahren in Leipzig und Karlsruhe ausgedehnte Reisen, wobei er Rußland, die Türkei und Frankreich kennenlernte ...
  • Verstrickte Sache

    = In der Berliner Straße 101a wird 1 ein mit modernsten Strickmaschinen s ausgerüsteter Strickwarenladen der = HO eröffnet, in dem der Kunde Ü Pullover usw. anfertigen lassen 2 kann. So lautete vor Tagen eine An- § kündigung in der Presse. Nun kann ~ dort der Kunde nicht nur Wolle kau- = fen, sondern er gerät auch in Wolle, = wenn er von diesem Kundendienst = Gebrauch zu machen gedenkt ...
  • Inhalt der Diskussion bestimmt den Wert

    Auf dem Kongreß gab es Beiträge, die sich wie Wald- und Wiesenreden anhörten, die wiederholten, was andere — oft besser — vorher gesagt hatten. In dem sehr differenzierten Beifall der Teilnehmer des Kongresses zu den verschiedenen Ausführungen wurde deutlich, daß unsere Menschen bedeutend kritischer und anspruchsvoller geworden sind, daß sie sich nicht mehr mit Gemeinplätzen und Phrasen zufriedengeben ...
  • Erleichterungen im Reiseverkehr

    gern der DDR organisiert. Um den feindlichen Agenten und Spionen, den Spekulanten und Großschiebern das Handwerk zu legen, dürfen wir unter keinen Umständen in unserer Wachsamkeit nachlassen* Das Ministerium des Innern ist der Auffassung, daß aber jegliche Überspitzungen in den Kontrollmaßnahmen beseitigt werden müssen und hat entsprechende Weisungen an die ihm unterstehenden Organe gegeben ...
  • Interesse wecken

    Erst nach der 25. Tagung unseres Zentralkomitees merkte unsere Parteileitung, wie dringend notwendig die Überzeugungsarbeit, die Arbeit mit dem einzelnen auch bei der Jugend ist. So lud die Parteileitung am Tage der Sowjetarmee die Mitglieder der Zentralen Schulgruppenleitung der FDJ zu einem zwanglosen Beisammensein ein, wo wir uns bei fröhlichem Spiel, aber auch in ernster Unterhaltung näher kennenlernten ...
  • Appell an die Studenten ganz Deutschlands

    Konferenz der Studierenden der DDR gegen Einführung der allgemeinen Wehrpflicht

    Berlin (Eig. Ber.). Zum Thema „Keine Wehrpflicht in ganz Deutschland" fand am gestrigen Nachmittag im Auditorium maximum der Berliner Humboldt-Universität unter Leitung des Sekretärs des Ausschusses für Deutsche Einheit, Dr. Wilhelm Girnus, eine Konferenz von rund 350 Studenten aller Universitäten, Hoch- und Fachschulen der DDR statt ...
  • Reinhold Glier gestorben

    Der berühmte sowjetische Komponist Volkskünstler der UdSSR Reinhold Glier ist im Alter von 82 Jahren in Moskau verstorben. Die schöpferische Tätigkeit des Künstlers, der in seinen Werken die großen realistischen Traditionen der russischen klassischen Musik fortsetzte, begann bereits in den Jahren vor der Revolution ...
  • Fragen der künstlerischen Jugend

    Besonders die eigenschöpferischen jungen Künstler, wenn ich diesen nicht ganz exakten Ausdruck für Schriftsteller, Komponisten, Maler, Bildhauer, Graphik ~r u. a. gebrauchen darf, beschäftigen sich gegenwärtig intensiv mit der Frage nach dem Wesen des sozialistischen Realismus. Doch auch Schauspieler, Tänzer und andere junge Künstler sind in ihrem Ringen um eine moderne Höhe ihrer Kunst sehr bewegt von dieser Frage ...
  • Radfahrer tödlich veruntjliidil

    In Niederschöneweide stießen am Mittwoch ein LKW und ein Radfahrer zusammen. Der 54jährige Radfahrer K. aus Johannisthai hatte beim Einbiegen in die Scbnellerstraße die Vorfahrt des LKW nicht beachtet. Er verstarb an schweren Verletzungen im Krankenhaus.
  • Eine große Lehrund Leistungsschau

    Als am 28. September 1946 auf wenigen 100 qm in Leipzig-Markkleeberg die 1. Gartenbauausstellung eröffnet wurde, ahnte noch niemand, daß die Handelsmetropole auch für die Landwirtschaft Deutschlands eine große Bedeutung erlangen wird. Acht Gartenbauund vier Landwirtschaftsausstellungen — die 4. wurde bekanntlich am vergangenen Sonnabend eröffnet — legen Zeugnis vom Wachstum der Land- und Forstwirtschaft unter den Bedingungen der Arbeiter-und-Bauern-Macht ab ...
Seite
Eine große Lehrund Leistungsschau Für alle Talente ist Platz Volkspolizisten singen und tanzen Was kann der Mittelschüler werden ? Verändertes Lehrprogramm Facharbeiterberufe für Mittelschüler Wer wagt — gewinnt! Erste Preisträger beim Fest junger Künstler Neue Berufe Menschen und Werke unserer Heimat Laienfilmzirkel dreht Farbfilm Gorkis „Nachtasyl" in Paris
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen