6. Jul.

Ausgabe vom 29.05.1970

Seite 1
  • Kurz Berichtet

    ^^^ _ _ „^ ProletarierallerLänder.vereinigteuch! Neues Deutschland Organ des Zentralkomitees der Soziaustischen Einheitspartei Deutschlands Berliner Ausgabe / Einzelpreis IS Pf Berlin, Freitag, 29. Mai 1970 25. Jahrgang / Nr. 146 Zu neuen Leistungen im sozialistischen Wettbewerb DDR leistet Rumänien schnelle Hilfe Berlin (ADN) ...

  • Erklärung des Zentralkomitees der SED, des Ministerrates der DDR, des Bundesvorstandes des FDGB und des Zentralrates der FDJ

    Zu Ehren des 100. Geburtstages W. I. Lenins und des 25. Jahrestages der Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus haben die Arbeiterklasse, die Genossenschaftsbauern und alle Werktätigen im sozialistischen Wettbewerb große Leistungen zur allseitigen Stärkung ihres Vaterlandes, der DDR, vollbracht ...

  • Durch tägliche gute Arbeit plangleich zum 30. Juni

    Gießereien und Schmiede im Thälmannwerk wetteifern um Vorlauf Durch enge Gemeinschaftsarbeit mit UdSSR zu Spitzenleistungen

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Käthe A e b i Magdeburg. Zu den Kollektiven, die in diesen Tagen ihre neuen Wettbewerbsziele zum Beschluß erhoben, gehört auch das Stammwerk des Schwermaschinenbaukombinates „Ernst Thälmann", des größten Produzenten und bedeutenden Exporteurs kompletter Anlagen für die Schwerindustrie und den Maschinenbau ...

  • Kulturfestspiele in Betrieben und LPG

    Aktive Vorbereitung der 12. Arbeiterfestspiele in allen Bezirken 300 Betriebe mit vielfältigen Programmen

    Berlin (ADN ND). In rund 300 I Industriebetrieben, Kombinaten und LPG finden in diesem Jahr kulturelle Festspiele statt, mit denen die 12. Arbeiterfestspiele in Rostock vorbereitet werden. Damit verwirklichen die Werktätigen den Vorschlag des Genossen Walter Ulbricht auf der 12. ZK-Tagung, die Arbeiterfestspiele ...

  • Zentrales Seminar des Ministerrates

    Berlin (ADN). Ein Seminar des Ministerrates zur Gestaltung des ökonomischen Systems des Sozialismus im Perspektivplanzeitraum 1971 bis 1975 fand am Donnerstag in Berlin statt. Daran nahmen die Minister, ihre Stellvertreter und andere Leiter zentraler Staatsorgane, die Vorsitzenden der Räte der Bezirke, der Bezirksplankommissionen und der Wirtschaftsräte der Bezirke teil ...

  • Enge Kooperation der RGW-Länder bei Getreideproduktion

    Dresden. (ADN ND). Bedeutende Erfolge haben die RGW-Länder in den letzten Jahren in ihrer gemeinsamen Arbeit bei der Züchtung von Saatgut, der internationalen Prüfung neuer Getreidesorten und beim Saatgutaustausch erzielt. Das wird in einem Informationsbericht des RGW-Sekretariats festgestellt, der den Teilnehmern des 5 ...

  • Hoher Wahlsieg für Frau Bandaranaike

    Colombo (ADN). Mit 109 von 151 Mandaten hat die von Frau Sirimavo Bandaranaike geführte Linke Einheitsfront Ceylons einen absoluten Wahlsieg errungen, wobei neun der verbleibenden Mandate noch nicht besetzt sind. Damit steht fest, daß die nächste Regierung in Ceylon von der Linken Einheitsfront mit Frau Bandaranaike an der Spitze geführt werden wird ...

  • Demokratischer Block tagte in Berlin

    Berlin (ADN). Am Donnerstag tagte in Berlin unter dem turnusmäßigen Vorsitz der Christlich-Demokratischen Union Deutschlands der Zentrale Block der demokratischen Parteien und Massenorganisationen. Günther Kohrt, Staatssekretär im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, informierte über das Treffen des Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, mit dem Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Willy Brandt, in Kassel ...

  • DDR leistet Rumänien schnelle Hilfe

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Oskar Fischer empfing am Donnerstag den Botschafter der Sozialistischen Republik Rumänien, Dr Ing. Nicolae Ghenea. Im Zusammenhang mit der Überschwemmungskatastrophe in Rumänien versicherte Minister Fischer dem rumänischen Botschafter erneut die Solidarität der DDR und ihrer Bevölkerung und informierte ihn über die eingeleiteten Hilfsmaßnahmen ...

  • XXI. Parteitag der KPÖ in Wien eröffnet

    Wien (ADN-Korr./ND). Der XXI. Parteitag der Kommunistischen Partei Österreichs ist am Donnerstag in Wien eröffnet worden. Die Delegierten werden das Fazit aus den mehrwöchigen Diskussionen der KPÖ über die politische Lage und die Aufgaben der Partei ziehen und deren Kurs für die nächsten Jahre festlegen ...

  • VI. IMEKO-Kongreß an die DDR vergeben

    Paris (ADN). Das Generalkomitee "der Internationalen Meßtechnischen Konföderation (IMEKO) hat auf seiner Sitzung in Paris einstimmig den VI. Kongreß der IMEKO an die Deutsche Gesellschaft für Meßtechnik und Automatisierung (DGMA) in der Kammer der Technik vergeben. Der Kongreß wird im Juni 1973 in Dresden abgehalten werden ...

  • Flagge der UdSSR in Köln geschändet

    Bonn (ADN/ND). Die Botschaft der UdSSR in der BRD hat beim Bonner Außenministerium scharfen Protest gegen die Schändung der sowjetischen Staatsflagge auf der Internationalen Landwirtschaftsausstellung in Köln erhoben. Sie forderte die verantwortlichen Bonner Behörden dringlich auf, in Zukunft derartige skandalöse Vorkommnisse zu unterbinden ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinung«!

    Anregung mit Gewinn

    Die Zuschauer, die am Dienstagabend bei der HallenserPremiere der „ANREGUNG für Lehrende und Lernende" Parkett und Rang des Theaters füllten, haben von Berufs wegen mit Problemen der Erziehung und Bildung meist nichts zu tun. Dennoch reagierten sie — Werktätige aus dem Chemiebezirk - auf die in der „ANREGUNG" aufgeworfenen Fragen kaum weniger lebhaft als die Delegierten des VII ...

  • Bauern begannen Mahd auf Wiesen und Weiden

    Ein großer Teil des Grases von 700 000 Hektar wird als Anwelksilage konserviert 61 Zuckerfabriken trocknen Grünfutter

    Berlin (ADN/ND). Die Mahd auf Wiesen und Weiden hat in zahlreichen Genossenschaften und Volksgütern begonnen. Insgesamt sind in der Republik rund 700 000 Hektar Grünland abzuernten. Innerhalb von etwa drei Wochen müssen somit 40 Prozent des gesamten Winterfutters eingebracht werden. Viele Genossenschaften sind von der Frisch- zur Anwelksilierung des Grases übergegangen, bei der sich die Nährstoffverluste bis um die Hälfte verringern ...

  • „Möglichst immer Deutschland' sagen"!

    dazu wörtlich Bundeskanzler Willy Brandt, seine Regierung und die Mitglieder von SPD und FDP sagen DDR; in der Regierungserklärung vom 28. Oktober 1969 wird die Existenz des zweiten deutschen Staates ausdrücklich bestätigt. Doch für den amtlichen Verkehr der neuen Bundesregierung gelten noch immer die „Bezeichnungsrichtlinien" die der ehemalige gesamtdeutsche Minister Erich Mende im Juli 1965 erlassen hat ...

  • DRV-Hochschuldelegation zum Erfahrungsaustausch

    Zu einem Freundschaftsbesuch in der DDR befindet sich eine Delegation des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen der Demokratischen Republik Vietnam. Die von Minister Trang Tong geleitete Abordnung tauscht an Universitäten und Hochschulen Erfahrungen aus und informiert sich über die bisherigen Ergebnisse bei der Durchführung der 3 ...

  • Abgeordnete in Erfurter Betrieben

    Ausschuß für Arbeit und Sozialpolitik erörterte Probleme der Planerfüllung Erfurt (ADNND). Abgeordnete des Volkskammerauschusses für Arbeit und Sozialpolitik würdigten am Donnerstag auf einer Beratung im Kombinat Zentronik, Büromaschinenwerk Optima Erfurt, die Anstrengungen der Werktätigen um Plangleichheit bis zum 30 ...

  • Europäische Katholiken beraten

    Berlin (ADN). Ein dreitägiges internationales Symposium der Berliner Konferenz katholischer Christen aus europäischen Staaten beginnt am Freitag in der Hauptstadt der DDR. Es steht unter dem Thema. „1945—1970 Lehren und Konsequenzen Für ein System der kollektiven Sicherheit in Europa" Teilnehmer des ...

  • Sowjetische Freunde traten Heimreise an

    Berlin (ADN). Die Delegation des Verbandes der sowjetischen Gesellschaften für Freundschaft und kulturelle Verbindungen mit dem Ausland und der sowjetischen Gesellschaft für Freundschaft mit der DDR, die am 9. DSF-Kongreß in Berlin teilgenommen hatte, trat am Donnerstag die Heimreise an. Die Abordnung war von P W Kowanow, Mitglied des ZK der KPdSU, Vorsitzender des Komitees für Volkskontrolle der UdSSR und Deputierter des Obersten Sowjets, geleitet worden ...

  • Nguyen Nhu berichtete über Erfolge der Volksmacht

    Berlin (ND). Anläßlich des bevorstehenden 1. Jahrestags der Gründung der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam berichtete am Donnerstag Botschafter Nguyen Nhu in Berlin auf einer Pressekonferenz über die großen Erfolge seines Volkes im Kampf gegen die USA-Aggressoren. In 44 Bezirken und Städten, in 150 Kreisen und 1300 von insgesamt 1600 Gemeinden, so teilte er mit, bestehe jetzt die Volksmacht ...

  • de

    Zentrales Seminar Ministerrates (Fortsetzung von Sette I)

    Es komme vor allem darauf an, so betonte Willi Stoph, die Grundfragen des ökonomischen Systems des Sozialismus in engstem Zusammenhang mit der Lösung der Planaufgaben und der Führung des sozialistischen Wettbewerbs zu behandeln. Gute Beispiele und Erfahrungen bei der Verwirklichung des ökonomischen Systems und im Kampf um die Planerfüllung sind anschaulich zu demonstrieren und zu verallgemeinern ...

  • Arbeitsschutztagung beschloß Programm

    Berlin (ADN). Eine dreitägige internationale Arbeitstagung der Sekretäre und Abteilungsleiter für Arbeitsschutz der Gewerkschaftsorganisationen der UdSSR, der Volksrepublik Polen, der DDR, der CSSR, der Ungarischen Volksrepublik, der Sozialistischen Republik Rumänien, der Volksrepublik Bulgarien und der Mongolischen Volksrepublik wurde am Donnerstag in Berlin beendet ...

  • Tag der DDR" auf Kairoer Industriemesse

    Kairo (ADN-Korr.). Auf der Kairoer Industriemesse ist am Mittwoch der „Tag der DDR" begangen worden. Botschafter Martin Bierbach und der Leiter der DDR-Kollektivausstellung, Generaldirektor Fritz Walter, gaben aus diesem Anlaß einen Empfang im DDR-Pavillon, an dem der Minister für Wissenschaft und Forschung der VAR, Dr Ahmed Mustafa, der Mipister für Neulandgewinnung, Bakr Ahmed, Botschafter befreundeter Staaten sowie zahlreiche VAR-Wirtschaftsexoerten teilnahmen ...

  • Friedrich Engels als Militärtheoretiker

    Berlin (ND). „Friedrich Engels als Militärtheoretiker" war das Thema einer URANIA-Konferenz, die am Donnerstag in der Berliner Kongreßhalle stattfand. Oberst Dr. Reinhard Brühl, Direktor des Deutschen Instituts für Militärgeschichte in Potsdam, zeigte in seinem Referat, daß Friedrich Engels, dessen Geburtstag sich am 28 ...

  • Bulgarischer justizminister würdigt Rolle der DDR

    Sofia (ADN-Korr.). Der bulgarische Justizminister, Frau Swetla Daskalowa, würdigte am Donnerstag in Sofia auf einer Festveranstaltung zum 25. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus die DDR als eine feste Barriere gegen den westdeutschen Militarismus und Revanchismus. Nachdrücklich forderte Swetla Daskalowa, daß die Bundesrepublik endlich die Ergebnisse des zweiten Weltkrieges und die DDR als souveränen Staat anerkennt ...

  • Akademie würdigt Lenins Werk

    Berlin (ADN).- Mit ihrer diesjährigen Karl-Marx-Vorlesung würdigte die Deutsche Akademie der Wissenschaften am Donnerstag Lenin als den Begründer der politischen Ökonomie des Sozialismus. Vor Plenum und Gästen der Akademie legte Nationalpreisträger Prof. Dr Helmut Koziolek, Direktor des Zentralinstituts ...

  • (OSPAR-Beiträge künftig im Akademie-Verlag der DDR

    Leningrad (ND). Das Exekutivkomilee des COSPAR beschloß am Donnerstag in Leningrad, die wissenschaftlichen Veröffentlichungen seiner Generalversammlungen künftig im Akademie-Verlag Berlin herauszugeben. Damit werden ab 1970 die neuesten Ergebnisse der Weltraumforschung in jahrlich zwei Bänden in einem DDR- Verlag erscheinen ...

  • Kollektiv der Deutsch- Arabischen Freundschaft

    Kothen (ADN). Eine Brigade des Materiallagers im Förderanlagenbau Köthen erhielt am Donnerstag den Ehrennamen „Kollektiv der Deutsch-Arabischen Freundschaft" Die Auszeichnung nahm der Präsident der Deutsch-Arabischen Gesellschaft, Paul Scholz, in Anwesenheit des Botschafters der Republik Irak in der DDR, Faik Makkt Ai-Tikriti, vor ...

  • Militärdelegation in Weliko Tirnowo

    Herzlich begrüßte Gäste waren die Mitglieder der Militärdelegation der DDR unter der Leitung von Verteidigungsminister Armeegeneral Heinz Hoffmann am Donnerstag In der Militärhochschule „Wassil Lewski" in Weliko Tirnowo. Die Delegation besuchte Einrichtungen der Schule und hatte freundschaftliche Gespräche und Begegnungen mit Offizieren und Schülern ...

  • Donau steigt weiter an

    Bukarest (ADN-Korr.). Der Wasserstand der Donau steigt infolge der starken Zuflüsse aus dem Inneren Rumäniens von Tag zu Tag weiter an. Während sich in den meisten Katastrophengebieten die Lage immer mehr normalisiert, wird entlang der Donau erst in den nächsten Tagen der Höhepunkt einer neuen Hochwasserwelle erwartet ...

  • Spende Lichtensteiner Schier für Vietnam

    Hohenstein-Ernstthal (ADN) Mit einer Spende von 70 000 Mark haben die Jungen Pioniere und FDJ-Mitgliedtr des Kreises Hohenstein-Ernstthal bisher in diesem Jahr das vietnamesische Volk in seinem Kampf gegen die amerikanischen Aggressoren unterstützt. Von diesem großen Beweis solidarischer Verbundenheit erfuhr am Donnerstag der 2 ...

  • Szeged von Fluten bedroht

    Budapest (ADN-Korr.). Der Schutz der südungarischen Stadt. Szeged vor den drohenden Hochwasserfluten der Theiß isl gegenwärtig eine der wichtigsten Aufgaben des Landes. Diszipliniert und planmäßig bereiten sich die Bewohner - Szeged ist mit 121 000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Ungarns - auf eine eventuelle Evakuierung vor ...

  • Freundschaftstreffen mit sowjetischem Kosmonauten

    Westberlin (ADN). Herzlich begrüßter Ehrengast der Gesellschaft für Deutsch- Sowjetische Freundschaft in Westberlin war am Mittwochabend der sowjetische Kosmonaut Pawel Popowitsch. Der Kommandant von Wostok 4 wurde vom Vorsitzenden der DSF Westberlin, Rolf Elias, willkommen geheißen. Pawel Popowitsch beantwortete zwei Stunden lang die vielen Fragen, die von den Teilnehmern des Freundschaftstreffens an ihn gerichtet wurden ...

  • Glückwunsch für Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates. Walter ' Ulbricht, übermittelt Frau Anna Marunn in Magdeburg anläßlich ihres 100. Geburtstages am heutigen Freitag herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen und für weitere schöne Jahre in unserer sozialistischen Gemeinschaft.

  • Amtlicher Revanchismus

    „Frankfurter Rundschau": „Möglichst immer .Deutschland' sagen' Aufschlußreiche Mitteilung zu den Bonner Revancherichtlinien

    Bonn (ND). Nach wie vor gelten in den Bonner Ministerien „Bezeichnungsrichtlinien" aus dem Jahre 1965, die zum offiziellen revanchistischen Vokabular der Regierung Brandt/Scheel gehören. Die „Frankfurter Rundschau" schreibt in ihrer Ausgabe vom 28, Mai 1970 unter der Überschrift

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure, Horst Bitschkowski, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern. Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • ■ FhmkfartwItandMhau m^, 28 M;, mo%

    DDR; Dieses Gebiet „wird im-politischen « 1 Sprachgebrauch als .Sowjetische Besat- I zungszone Deutschlands', abgekürzt als I ,SBZ', In Kurzform auch .Sowietzone' be- t zeichnet. .Smstm

  • DDR leistet Rumänien schnelle Hilfe

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Gegenwärtig werden erneut Medikamente, Impfstoffe, Desinfektionsmittel u. a. Hüfsmaterialien für den Abtransport in die SRR bereitgestellt.

Seite 3
  • Mit Blick auf heute und morgen zugleich

    unsere Anstrengungen natürlich der allseitigen Erfüllung des Volkswirtsehaftsplanes und dazu der komplexen sozialistischen Rationalisierung. Erhöhte Produktion und Kostensenkung, z. B. in den Bereichen Kaprolaktam und Methanol/Paraffine, fallen bereits spürbar in die Waagschale. Wenn an den vergangenen ...

  • Den Plan an jedem Tag erfüllen

    Unser Ziel ist die tägliche Planerfüllung und -Übererfüllung. Darum haben zahlreiche Brigaden begonnen — beispielsweise das Kollektiv von Heinz Ritter am Leninplatz —, den Bauablauf zu rationalisieren. Die Kollegen dieser Brigade streben an, beim Grobausbau statt täglich 2,1 Wohnungseinheiten 2,9 zu schaffen ...

  • Frauen nutzen moderne Technik

    Zunächst wollen wir im Gesamtbetrieb bis Ende Juni wieder im Planrhythmus sein. Wir in Falkenau haben schon Planvorsprung. Den wollen wir weiter ausbauen. Vor allem nutzen wir die tempobestimmende Technik in drei Schichten. Daran haben unsere Frauen und Mädchen großen Anteil. Bei automatisierten Fließstrecken sind wir zur durchgängigen Arbeitswoche übergegangen ...

  • Sinkender Ausschuß

    Torgelow (ND). Die Werktätigen richten gegenwärtig ihre Anstrengungen darauf, noch vorhandene Lieferrückstände abzubauen. Dazu entwickelten die Abteilungen untereinander die sozialistische Hilfe. Die Abteilung 11 übernahm dazu einen Teil des Fertigungsprogramms der Abteilung 2 für die Elektromotorenindustrie ...

  • Drei Öfen mit Vorlauf

    Bernburg (ND). In der Zementklinkerproduktion konnten an den Öfen I bis III im Werk „Fortschritt" 19 000 Tonnen Planminus wettgemacht werden und bis Dienstag 2700 Tonnen Vorlauf erzielt werden. Gute sozialistische Gemeinschaftsarbeit und wissenschaftliche Leitungstätigkeit führten zur Stabilisierung dieser Produktion ...

  • Noch nicht im Griff

    Potsdam (ND). 50,5 Prozent des Planes bis zum 30. Juni Zu erfüllen, lautet das Nahziel des Premnitzer Wettbewerbsprogramms. Während in den Schwefelsäure, Reganseide und Aktivkohle herstellenden Bereichen des Betriebes über die Planaufgaben hinausgehende Ergebnisse erreicht wurden, sind trotz Sonderschichten die Planrückstände bei Wolpryla und Grisuten angewachsen ...

  • Aus Minus Plus

    Leipzig (ND). Die letzten Maitage gestalten sich für die Werktätigen des VEB Leipziger Kugellagerfabrik zu einer entscheidenden Wende in der bisherigen Jahresplanerfüllung. Entsprechend dem Beschluß der Vertrauensleute zur Fortführung des Wettbewerbs sollen Sonderschichten an diesem Wochenende nicht nur das Planminus endgültig beseitigen, sondern schon ein bedeutungsvolles Planplus im Werte von 120 000 Mark erbringen ...

  • Bessere Auslastung

    Leipzig (ND). Das Versprechen, bis zum 30. Juni Plangleichheit zu erreichen, bekräftigten die Angehörigen des Kombinates bereits am Tage ihrer Vertrauensleutevollversammlung. 4200 Werktätige leisteten Sonderschichten. Im Betriebsteil Zörbig — hochmodern ausgerüstet für die Produktion von Kondensatorenanlagen ...

  • Lernatmosphäre

    Riesa (ND). Die Werktätigen des Rohrkombinats Riesa unternehmen große Anstrengungen, um ihr Wettbewerbsziel zu erreichen, nämlich unserer Volkswirtschaft in diesem Jahr zusätzlich zum Plan 6000 Tonnen Rohre, 8000 Tonnen Halbzeug und 8000 Tonnen Blockstahl zur Verfügung zu stellen. Die Voraussetzungen dafür sollen durch eine gewissenhafte Erfüllung der Planaufgaben im ersten Halbjahr geschaffen werden ...

  • Jeden Arbeitervorschlag achten

    Als wir den Wettbewerb vorbereiteten, wurde in vielen Aussprachen in Kollektiven und Gewerkschaftsgruppen gefordert, daß die Qualität der Leitungstätigkeit im Betrieb besser werden muß. Die Kollegen werden jetzt exakter über die Situation des Betriebes und über die Wettbewerbsergebnisse informiert. Wir sind uns auch darüber klargeworden, daß höchstmögliche Produktionsleistungen in erster Linie von den Leistungen in der produktionsvorbereitenden Sphäre abhängen ...

  • Gut aus den Startlochern gekommen?

    Der Wettbewerb um die Planerfüllung 1970 läuft in vielen Betrieben auf vollen Touren, Durch gute Ausnutzung der regulären Arbeitszeit und in Sonderschichten wurden, die Planrückstände, die im Gefolge des harten Winters auftraten, vermindert. Zur allseitigen Erfüllung des' Planes bleibt aber noch viel zu tun ...

  • Hauptanliegen Vertragstreue

    Unser Beschluß ist noch taufrisch. Doch ist die Wettbewerbskonzeption schon in der Vorbereitungsphase in den letzten Wochen zum Impulsgeber für unseren Arbeitsrhythmus geworden. Unser Hauptanliegen ist die bedarfsgerechte Versorgung unserer Abnehmer Für uns bedeutet das, sich operativ auf Gußsortimente einzustellen, die jetzt unmittelbar und dringend im Werkzeugmaschinenbau zur Erfüllung der Planaufgaben benötigt werden ...

  • Rationalisierung mit höchstem Effekt

    In diesen Tagen vollzieht sich für unser Institut ein zukunftsbestimmender Prozeß Vereint mit allen verfügbaren wissenschaftlich-technischen Kapazitäten, bilden wir das Forschungszentrum des Kombinates. Diese nur im Sozialismus denkbare schöpferische Mitarbeit aller wollen wir nutzen, um im sozialistischen ...

  • Auftakt mit Hochleistungsschicht

    Im Schwerpunktbereich der Gießerei unseres Kombinatsbetriebes wurde bereits drei Tage nach der Vertrauensleutevollversammlung in einer Sonderschicht mit 25 Tonnen gutem Guß Hochleistung gefahren. Das ist ein Beweis dafür, daß eine gute Vorbereitung durch

  • Wir sind ständig auf dem laufenden

    Die nächsten Wochen kosten uns noch harten Kampf. Für wesentlich halte ich im Wettbewerb um anspruchsvolle Ziele die bei uns übliche gründliche, systematische und wahrheitsgetreue Planinformation. Wir ken-

Seite 4
  • Im Sinne Lenins

    während Mitte Mai in Warschau der Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe tagte, waren in Moskau junge Arbeiter und Ingenieure aus acht sozialistischen Ländern dabei, die Ausstellung aufzubauen, von der wir auf dieser Seite berichten. Die gemeinsame Demonstration der j Schöpferkraft junger Revolutionäre, ...

  • volkswirtschaftliche Aufgaben im Mittelpunkt

    Auch in der DDR-Ausstellung werden bedeutsame Erkenntnisse sichtbar gemacht. Vor allem diese. Die Aktivität der Freien Deutschen Jugend konzentriert sich in der Bewegung der Messe der Meister von morgen auf die Lösung volkswirtschaftlicher Aufgaben. Sie führt die Jugend in enger Verbindung mit der weltanschaulichen Erziehung frühzeitig an das wissenschaftlich-technische Schaffen heran und kann sich dabei auf eine zielklare staatliche Jugendpolitik stützen ...

  • Neue Form der Zusammenarbeit

    ND: Auf dem XVI. Kongreß des Komsomol wird gegenwärtig die Bilanz über die Leistungen der sowjetischen Jugend zu Ehren des 100. Geburtstages Lenins gezogen. Können Sie uns darüber etwas Näheres sagen? B. N. NasarjKo: Eineinhalb Jahre hat die Jugend unseres Landes intensiv auf das Ereignis hingearbeitet ...

  • Uns vereint gleicher Sinn, gleicher Mut Leistungsschau junger Neuerer aus neun sozialistischen Staaten Von unserem nach Moskau entsandten Sonderberichterstatter Martin John

    Eine in der Welt bisher wohl einmalige Leistungsschau hat am vergangenen Montag in Moskau ihre Pforten geöffnet. Die Jugendorganisationen aus acht sozialistischen Ländern haben sich zu Beginn des XVI. Komsomolkongresses der bereits laufenden Ausstellung „Technisches Schöpfertum der Jugend" (TTM) des Leninschen Komsomol angeschlossen ...

  • Neuland der modernen Zeit

    Heute erfordert die Zeit mehr denn je von der Jugend fundiertes Wissen und hohes Können. In rasendem Tempo vermehren sich die Erkenntnisse der Wissenschaft, die wissenschaftlich-technische Revolution ist in den Brennpunkt der Veränderung der Welt gerückt. Überall ist Neuland, das zu erschließen Mut und Schöpferkraft erfordert ...

  • Beim Schweißen die fünffache Produktivität

    Bulgariens Dirmtroff-Jugend ist mit einer ganzen Anzahl technisch anspruchsvoller Geräte und Maschinen in Moskau vertreten. Von Bedeutung für das in einem großen industriellen Aufschwung begriffene Land ist unter anderem eine Maschine zum automatischen Schneiden und Schweißen von Stahlbewehrungen für die Bauindustrie ...

  • Schnittige Jawa von jungen Konstrukteuren

    Der Prototyp einer schnittigen 350er Jawa steht im Mittelpunkt der Ausstellung der Jugend aus der CSSR. Das Motorrad von Typ „Tourist" ist von einem Kollektiv junger Konstrukteure des weltbekannten Werkes für die speziellen Ansprüche sowjetischer Kunden entworfen worden. Es zeichnet sich durch hohe Motorleistung und sportliche Eleganz aus ...

  • Kleine Abmessungen - hohe Leistungen

    Ein Flaschenreinigungsautomat, der lediglich 4,35 Quadratmeter Fläche bei einer Leistung bis zu 3000 Flaschen in der Stunde beansprucht, ist eines der Ausstellungsstücke der polnischen Jugend. Der Automat ist außerordentlich schnell und einfach /.u montieren und auch als Teil einet- Abfüllfließlinie einsetzbar Als Einzelmaschine wird er von einer Arbeitskraft bedient ...

  • Heue Technologie der Lederbearbeitung

    An effektvoller Lederbekleidung stellt die Jugend der Mongolischen Volksrepublik die Entwicklung neuer Bearbeitungstechnologien dar Während früher Schafsleder wegen seiner Starre z. B. nicht für elegante Damenbekleidung zu verwenden war, erhält es jetzt auf Grund verbesserter chemischer Lösungen hohe' Geschmeidigkeit ...

  • Zwei Verfahren auf einer Maschine

    Ein Jugendkollektiv des Traktorenwerkes Brasov in Rumänien entwikkelte ein hochproduktives Gerät für Auftragsschweiüungen an Verschleißteilen, das direkt an Drehmaschinen angebaut wird. Verschleißstellen an Wellen und anderen Teilen werden verschweißt und sofort, spanabhebend weiterbearbeitet. Das gleiche ...

  • Konstruktionen

    markiert stündlich 2300 Transistoren. Eine Anzahl moderner Empfangs- und Übertragungsgeräte sind ebenfalls Arbeiten von Jugendkollektiven. So das volltransistorierte Kurzwellen-Empfangsgerät ML 1500 für zwei Wellenbereiche. Es ist sowohl vom Netz als auch mittels Akkumulator speisbar In Ungarn kämpfen 8500 Jugendbrigaden um den Titel „Brigade der kommunistischen Arbeit" 13 Großbaustellen des Landes sind Jugendobjekte ...

  • Transistoren rationeller gefertigt

    In Ungarn leistet der Jugendverband eine umfangreiche Arbeit zur Einbeziehung der Jugendinitiaiive in volkswirtschaftliche Aufgaben. Für die Rationalisierung des bekannten Elektronikbetriebes Tungsram konstruierten und bauten junge Spezialisten u. a. eine kontinuierlich arbeitende Maschine zur Markierung von Transistoren ...

  • Technische Ausbildung der Jüngsten

    Jugoslawiens Ausstellung auf der TTM in Moskau konzentriert sich ganz auf die technische Ausbildung in der Pionierorganisation.' An einer Vielzahl von Modellen — vor allem Schiffe und Maschinen — wird dargestellt, welche umfangreiche Arbeit der Rat für Technische Erziehung der Kinder und Jugendlichen in den Klubs junger Techniker durchführt ...

  • Konstruktionen

    Auch in Rumänien veranstalten Betriebe und Industriezweige unter Leitung des Jugendverbandes Wettbewerbe junger Neuerer. Zahlreiche Zirkel des technischen Schaffens arbeiten.

Seite 5
  • Funk Und Fernsehen Heute

    29. Mai 1970 / ND Seite 5 Weitere Veranstaltungen Motorsport: Internationale Motorradrennen auf der Bernauer Schleife (Sonntag). Radsport: Österreichrundfahrt mit DDR-Beteiligung (ab Sonnabend); Bahnländerkampf Ungarn—DDR in Budapest (Sonnabend/Sonntag). Rudern: Grünauer Frühjahrsregatta (Sonnabend/Sonntag) ...

  • Liebeserklärung

    an eine Zwanzig 1 ährige EKO-Volkskunstensemble inszenierte Revue „Nimm Blumen mit für Eisenhüttenstadt"

    kum wie über 1000 Mitglieder des Lehrkörpers und Studenten der Parteihochschule „Karl Marx" Weitere Auftritte stehen bevor — bei einer Schwedter Einheit der Nationalen Volksarmee und im Wohnbezirk 14 in Eisenhüttenstadt —, bis dann die 12. Arbeiterfestspiele zeigen werden, ob sich die Eisenhüttenstädter Volkskünstler mit den Leistungen anderer Ensembles messen können ...

  • Koste wie erwartet nach der Pflicht vorn

    Der Unterschied zu den Meisterschaften der Frauen am vergangenen Wochenende in Rostock war vom ersten Augenblick an unübersehbar. Dort eifrige Organisatoren, die an alles gedacht hatten, und eine begeisternd mitgehende Zuschauerkulisse, hier in der Magdeburger Hermann-Gieseler-Halle bei den Titelkämpfen der Männer Wettkämpfe fast „unter Ausschluß der Öffentlichkeit", mangelhaft organisiert und popularisiert ...

  • Zweiter Absteiger gesucht

    Am letzten Spieltag der Fußballoberliga interessieren vor allem zwei Spiele: FCK-Wismut und Sachsenring-Hansa

    Von Joachim Pfitiner Nachdem der neue Fußballmeister der DDR bereits zwei Runden vor dem Ende feststand und die Jenaer Spieler ihre Goldmedaillen schon empfangen haben, interessieren am kommenden Sonnabend (Spielbeginn 15 Uhr) vor allem zwei Spiele: FC Karl- Marx-Stadt—Wismut Aue und Sachsenring Zwickau—FC Hansa Rostock ...

  • Reger Zirkel

    An den diesjährigen Arbeiteriestspielen in Rostock wird auch der Zirkel schreibender Arbeiter Neustrelitz teilnehmen, der gute Ergebnisse in der kulturpolitischen Arbeit aufweisen kann. Im vorigen Jahre traten die 18 Mitglieder, dazu ein Jugendzirkel und eine Arbeitsgemeinschaft „Niederdeutsche Literatur" in etwa 50 Veranstaltungen vor Genossenschaftsbauern, Landarbeitern und Brigaden auf ...

  • Auch mit der Waffe kämpfen können

    Mit einem so nachhaltigen Eindruck habe ich selten ein Filmtheater verlassen wie nach den beiden ersten Teilen des sowjetischen Filmepos „Befreiung", obwohl ich schon einiges in Geschichtsbüchern, in der Presse oder in Romanen über die Geschichte des Überfalls des deutschen Imperialismus auf die Sowjetunion und vom Großen Vaterländischen Krieg gelesen habe ...

  • Rostocker Intermezzo

    Rostock (ADN). Den mit Überraschungen gewürzten Weg zu einer Seemannsehe gestaltet die Tanzgruppe aus der Rostocker Neptunwerft zu den 12. Arbeiterfestspielen. Bei der Premiere am Mittwochabend erhielten die Lehrlinge und jungen Werktätigen für ihr „Rostocker Intermezzo", das sie unter Leitung der erfahrenen Choreographin Eva Stahlberg vom Staatlichen Tanzensemble der DDR einstudierten ...

  • Um den Aufstieg in Stendal und Leipzig

    Fußballhochstimmung wird am Sonntag im Stendaler „Hölzchen" und im Leipziger Bruno-Plache- Stadion herrschen, zumal sich aus Berlin bzw Gera zahlreiche Anhänger der Gastmannschaften 1. FC Union und BSG Wismut angekündigt haben. Es geht um den Aufstieg in die Oberliga. So ist die Situation Sowohl der BSG Lok Stendal als auch der BSG Wismut Gera reichen ein Unentschieden, um die höchste Klasse zu erreichen ...

  • Schwere Aufgabe für DDR-Boxer

    Die DDR-Boxer bestreiten am Sonntag in Wärschau gegen Polen ihren dritten Länderkampf in diesem Jahr Nach den Niederlagen in den Vergleichen mit Jugoslawien (6 14) und Ungarn (8 14) stehen die Schützlinge von Trainer Dr. Fiedler vor einer noch wesentlich schwereren Aufgabe, selbst wenn im polnischen Aufgebot einige neue Namen auftauchen ...

  • Andre Ertei

    ND: Erstmalig wurden bei Europameisterschaften der Senioren die Sieger mit Flaggen und Hymnen geehrt. Wie ist Ihre Meinung dazu? Andre Ertel: Das Siegerzeremoniell ist durchaus zu begrüßen. Es gibt der Veranstaltung einen würdigen Rahmen. ND: Auf dem Kongreß der EJU in Berlin gab es einen dementsprechenden Beschluß? Andre Ertel: Ja, es wurde beschlossen, das Sieger zeremoniell künftig bei allen Europameisterschaften durchzuführen ...

  • Für „Befreiung" sind Eintrittskarten knapp

    Rekordbesucherzahlen in Berlin und Halle für den sowjetischen 70-mm-Film / Hohe Anerkennung durch die Zuschauer

    Aus Berlin und Halle erreichen uns Informationen, daß es schwer ist, eine Eintrittskarte für den sowjetischen Film „Befreiung" zu bekommen. Die Filmtheater können die große Nachfrage kaum befriedigen. Rekordbesucherzahlen werden erreicht. Mitunter sind die Vorstellungen Tage im voraus ausverkauft. Das Interesse des Publikums ist nach wie vor außerordentlich groß, obwohl der Film schon einige Wochen läuft ...

  • Besseres gab es noch nicht

    ND: Welche Eindrücke haben Sie von den sportlichen Leistungen? Andre Ertel: Es zeigte sich, daß die Leistungsunterschiede zwischen den europäischen Ländern immer geringer werden. Die einstmals großen Nationen haben Mühe, das Niveau zu halten ND: Wie beurteilen Sie in diesem Zusammenhang das Abschneiden der DDR? Andre Ertel: Sie hat die einstmals großen Nationen wie Frankreich und die Niederlande eindeutig überrundet ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    In Berlin: Frauen. 100 m Hürden. 1. Karin Balzer (SC Leipzig) 13,4 s, 100 m 1. Balzer 11,5 s, Männer- 100 Meter- 1. Schenke (SC DHfK) 10,3 s, 2. Stotz (ASK) 10,4 s, 110 m Hürden 1. Bethge (ASK) 13,8 s, Hammer- I. Theimer (TSC) 70.84 m. In Erfurt: Frauen. 100 m. 1. Meißner 11,7 s, 400 m. 1. Middecke (beide SC Motor Jena) 54 ...

  • Weitere Veranstaltungen

    Motorsport: Internationale Motorradrennen auf der Bernauer Schleife (Sonntag). Radsport: Österreichrundfahrt mit DDR-Beteiligung (ab Sonnabend); Bahnländerkampf Ungarn—DDR in Budapest (Sonnabend/Sonntag). Rudern: Grünauer Frühjahrsregatta (Sonnabend/Sonntag). Leichtathletik: Sportfeste in Dresden, Cottbus, Schkeuditz (jeweils Sonnabend), Regis-Breitingen und Berlin (jeweils Sonntag) ...

  • Berührende Menschlichkeit

    Dieser Film ist ein großes Werk sowjetischer Filmkunst. Er kam im richtigen Augenblick und ist auch eine Hilfe zur Klärung gegenwärtiger Situtionen. Er zeigt in aller Deutlichkeit die Gefährlichkeit des Imperialismus und die unüberwindliche Kraft der sowjetischen Völker und stellt eine wertvolle Hilfe für den Geschichtsunterricht dar Besonders berührend sind die menschlichen Seiten in diesem Film ...

  • Ein großer Film

    Besonders stark beeindruckt bin ich von dem Kampf um den Ort Orel. Die künstlerische Umsetzung der großen geschichtlichen Ereignisse ist überwältigend. Der Film bestätigt, daß die Sowjetunion die größten Opfer und die Hauptlast zur Niederschlagung des Faschismus getragen hat. Auch die technische Bewältigung des Stoffes ist bewunderungswürdig ...

  • Welch ein Heldenmut!

    Ich bin beeindruckt von der realistischen Gestaltung dieses Films. Mir ist jetzt klar, welcher Heldenmut notwendig war, um den faschistischen Armeen widerstehen zu können. Jürgen N o j a k , Lehrling, Maschinenfabrik Halle

Seite 6
  • NATOT aggressives Instrument des Imperialismus

    Verlauf und Ergebnisse der am Mittwoch in Rom beendeten NATO-Ministerratstagung haben erneut den aggressiven Charakter dieses Militärpaktes und die Fortsetzung seiner aggressiven Politik der Bedrohung der Sicherheit in Europa deutlich gemacht. In ihren Beratungen ging es den aggressiven Kräften der NATO offensichtlich darum, alle NATO-Staaten auf ihren entspannungsfeindlichen Kurs festzulegen, wobei einmal mehr die dominierende Rolls der USA und Westdeutschlands sichtbar wurde ...

  • Warum sich Springer über Cabora Bassa erregt

    Springers „Welt" ist erregt. Seit Tagen. Darüber, daß ein unter dem Namen Cabora Bassa berüchtigtes Projekt gefährdet ist, von dessen Realisierung sich die Imperialisten, besonders in Portugal, Westdeutschland und Südafrika, entscheidende Vorteile im Kampf gegen den schwarzen Kontinent versprechen. Was ...

  • Vielfältige Reserven

    Jedem der Kongreßteilnehmer war klar, daß Getreidelieferungen in Hungergebiete das Problem weder lösen noch an der Wurzel packen. Vielmehr komme es gegenwärtig darauf an, jungen Nationalstaaten uneigennützige wissenschaftliche und technische Hilfe zuteil werden zu lassen, damit Voraussetzungen geschaffen werden können ...

  • Die Erde hat Brot für alle

    Notizen vom 5. Welt-Getreide-und-Brot-Kongreß in Dresden

    Von Horst Richter Für Milliarden Menschen sind aus Getreide hergestellte Lebensmittel Grundlage ihrer Ernährung. Fast die Hälfte der landwirtschaftlichen Anbaufläche der Erde wird deshalb zur Produktion der wichtigsten Getreidearten Weizen, Reis, Mais. Gerste, Hafer, Roggen und Hirse verwendet. Gegenwärtig stehen den mehr als 3,5 Milliarden auf der Erde lebenden Menschen durchschnittlich 300 kg Getreide pro Kopf und Jahr zur Verfügung ...

  • „Eckpfeiler des Kolonialismus"

    Doch ist dies eine Rechnung ohne den Wirt, die afrikanischen Völker. In Mogambique führt die 1962 gegründete FRELIMO (Front zur Befreiung Mocambiques) seit 1964 den bewaffneten Kampf. In den bis auf einige Hauptstützpunkte befreiten Nordprovinzen Niassa und Cabo Delgado wurde mit der Errichtung der Volksmacht begonnen ...

  • Hohes Niveau der Forschung

    Der in Dresden tagende Welt-Getreide-und-Brot-Kongreß ist auch für die UNO-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) eine Gelegenheit, ihre Kenntnisse auf den neue-' sten Stand zu bringen. Die FAO hat vier Delegierte zu diesem Kongreß entsandt, weil alle Elemente der Information über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse auf unserem Fachgebiet hier zusammenfließen ...

  • Ein teuflisches Projekt

    Sehen wir uns nun das Projekt näher an, dessen Wohl und Wehe Springers imperiale Instinkte so erregt, daß er Rücksichtnahmen auf UNO-Beschlüsse als „politische Kleinkrämerei" disqualifizieren läßt A Bis 1979 will die ZAMCO am Sam- ^^ besi einen Staudamm mit einem Hydro-Kraftwerk errichten, dessen Endstufe ...

  • 600 Millionen sind unterernährt

    Neben der Düngung — deren effektive Systeme werden künftig von Computern errrechnet — gehört das Wasser zu den wichtigsten Produktionsmitteln bei der Getreideerzeugung. Nach neueren Quellen, auf die ebenfalls Prof: Dr. Ebert verwies, werden zur Zeit in 108 Staaten der Erde über 200 Millionen Hektar Boden bewässert ...

  • Kraft der Solidarität

    Für das rumänische Volk ist eine weltweite Unterstützungsaktion in Gang gekommen. Zusammen mit der Sowjetunion und anderen sozialistischen Staaten hat auch unsere Republik unmittelbare Hilfe geleistet. In Großzelten aus der DDR haben heute Obdachlose aus Dej, Medias und Satu Mare Unterkunft gefunden ...

  • Tage bitterer Not

    Innerhalb weniger Stunden waren durch sintflutartige Regenfälle und außergewöhnlich rasche Schneeschmelze zahlreiche Bäche und Flüsse des Landes zu wildschäumenden Strömen angeschwollen, die über die Ufer traten und in meterhohen Flutwellen die Täler hinabschossen, alles vernichtend und mit sich reißend, was sich ihnen in den Weg stellte ...

  • Chronik des Heldentums

    Die Chronik des Kampfes mit den entfesselten Naturgewalten kennt zahlreiche Beispiele menschlichen Heldentums. Neben den Werktätigen waren es vor allem die Soldaten der rumänischen Armee, die schier Übermenschliches geleistet haben. In pausenlosen Einsätzen versorgten Hubschrauberpiloten isolierte Menschengruppen mit Brot und Medikamenten, retteten sie aus* den Fluten ...

  • Imperialistische Politik verurteilt

    Der Erfahrungsaustausch von Wissenschaftlern und Praktikern in den ersten Tagen des 5. Welt-Getreide-und-Brot- Kongresses läßt deshalb den eindeutigen Schluß zu, daß, werden alle hier nur angedeuteten Reserven der Weltgetreideproduktion selbst bei gleicher Anbaufläche genutzt, weit über 10 Milliarden Menschen voll ernährt werden könnten ...

  • Betriebe schwer betroffen

    Die Städte Satu Mare, Sighisoara, Dej, Alba Iulia, Medias sowie Hunderte andere Ortschaften sehen zur Zeit grauenhaft aus. Ganze Häuserzeilen und Straßenzüge wurden weggeschwemmt oder sind in sich zusammengestürzt. Die schmutziggelben Wassermassen, die teilweise, noch immer nicht abgeflossen sind, haben unvorstellbare Mengen von Trümmern, Unrat und Schlamm in die Städte geschleppt ...

  • Gute Unterstützung für Nationalstaaten

    Ihre Republik gibt der VAR auf vielen Gebieten, so auch auf dem der Land- und Nahrungsgüterwirtschaft, jede mögliche Unterstützung, was zu einer Steigerung unserer Erträge und einer höheren Arbeitsproduktivität führt. Das ist z. B. ebenfalls auf dem Sektor, den wir vertreten, von großer Bedeutung. Ganz besonders erfreut Sind wir über die Bereitstellung einer Reismühle zu Ausbildungszwecken, die uns helfen wird, Facharbeiter heranzubilden ...

  • Gäste des Kongresses: Die DDR ist ein geachteter Partner

    Während des 5. Welt-Getreide-und- Brot-Kongresses in Dresden, der am heutigen Freitag zu Ende geht, sprach unser Redaktionsmitglied Martin K a u d e r s mit ausländischen Wissenschaftlern und Praktikern. Dabei betonten sie immer wieder, daß es das Recht der souveränen DDR sei, in sämtlichen internationalen Organisationen gleichberechtigt mitzuarbeiten ...

  • Tapferer Kampf in Rumänien gegen die Katastrophe

    Die Naturkatastrophe, die in den letzten zwei Wochen das befreundete rumänische Volk heimgesucht hat, ist in der Geschichte des Landes ohne Beispiel. Weder erinnern sich die ältesten Bürger an Hochwasser von ähnlichen Ausmaßen, noch berichten die Chroniken von Verheerungen, die mit denen des Jahres 1970 vergleichbar wären ...

Seite 7
  • Symbol des Bündnisses mit der Sowjetunion CSSR-Parlament stimmte Freundschaftsvertrag mit der UdSSR zu

    Prag (ADN-Korr. ND) Einmutig stimmten die Abgeordneten des Föderativen Parlaments der CSSR am Donnerstag dem am 6. Mai abgeschlossenen Vertrag über Freundschaft. Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der UdSSR und der CSSR zu und empfahlen dem Präsidenten der CSSR die Ratifizierung des Dokuments ...

  • Das „Lehrstück" von Kassel

    Bericht des hessischen Innenministers: DDR-Flagge war ungeschützt

    Wiesbaden (ND,ADN). Wie jetzt in einem Bericht des hessischen Innenministers Strelitz an die Bonner Minister Ehmke und Franke erneut bestätigt wird, konnte von einer Sicherung der DDR-Flagge in Kassel nicht die Rede sein. Der Fahnenmast, von dem die drei Provokateure die Flagge herunterrissen, befand sich fünf Meter außerhalb der von der Polizei abgeriegelten Sperrlinie am Schloßhotel ...

  • Kurz berichtet

    Akustischer „Schmelzprüfer"

    Moskau. Sowjetische Ingenieure haben ein Gerät entwickelt, mit dessen Hilfe die Stahlschmelze beim Sauerstoffaufblasverfahren akustisch kontrolliert werden kann. Experimente in Hüttenwerken Moskaus und Kriwoi Rogs bestätigten die Zuverlässigkeit des neuen „Schmelzprüfers" Werkzeugmaschinen für CSSR Prag ...

  • Ceylon: Sieg der Linken

    Frau Bandaranaike übernimmt Amt des Ministerpräsidenten

    Von unserem Korrespondenten Dr. Andreas Kobus Colombo. Die von Frau Sirimavo Bandaranaike, Vorsitzende der ceylonesischen Freiheitspartei, geführte Front aus der Freiheitspartei, der sozialistischen LSSP und der Kommunistischen Partei hat bei den Wahlen am Mittwoch einen hohen Sieg errungen. Sie konnte die Zahl ihrer Abgeordneten verdoppeln ...

  • Springer feiert Hetzredner

    Lob für CDU CSU und für Scheels Offerten an Monopolparteien

    Hamburg/Westberlin (ADN/ND). Die Blätter des Springer-Konzerns feiern am Donnerstag die Haßgesänge der CDU'CSU-Sprecher gegen die DDR und die Sowjetunion im Bonner Bundestag. Mit Genugtuung registrieren sie ferner die Versicherung von Regierungsvertretern, daß die alte CDU'CSU-Politik fortgesetzt werden soll und eine völkerrechtliche Anerkennung der DDR nicht in Frage komme ...

  • Kanadier; DDR anerkennen!

    Resolutionen mit Tausenden Unterschriften an Premierminister Ottawa (ND). Die angesehene kanadische Zeitung „Montrealer Nachrichten" veröffentlichte einen offenen Brief an die kanadische Regierung mit der Forderung, die Deutsche Demokratische Republik völkerrechtlich anzuerkennen. „Abgesehen davon, daß ...

  • „Hier müßte man ein Maschinengewehr 'reinhalten"

    Westberlin (ADN ND) Zeugenaussagen über den unmenschlichen Polizeieinsatz gegen Demonstranten bei einer Militärparade der USA- Truppen am vergangenen Wochenende in Westberlin veröffentlicht der Westberliner „Extradienst" £ Der amtierende Rektor der Hochschule für Bildende Kunst. Prof. Schrieber, wurde von widerrechtlich in den Hochschulbereich eindringenden Polizisten angebrüllt „Sie Arschloch, jetzt sind wir hier Hausherren ...

  • Widerstand gegen Interventen

    Saigon Phnom-Penh.(ADN). Das USA- Kommando in Saigon hat in einem Bericht verstärkten Widerstand der Befreiungskräfte Kambodschas zugeben müssen. Die Verluste der Interventen sind dadurch bedeutend angewachsen. Kämpfe werden aus dem Gebiet Memot, wo die 1. USA-Luftkavalleriedivision eingesetzt ist, aus Prey Veng und aus dem Raum Phnom-Penh gemeldet ...

  • Unruhe in Washington: Monopolvertreter bei Nixon

    Washington (ADN ND). USA-Präsident Nixon hat am Mittwochabend 45 führende Vertreter der amerikanischen Wirtschaft zu einem eilig einberufenen und vertraulichen Gespräch empfangen. Er erörterte mit ihnen die Wirtschaftslage in den USA. deren krisenhafte Entwicklung sich durch die Ausweitung der USA-Aggression in Indochina in den letzten Wochen und Tagen weiter verschärft hat ...

  • Artur-Becker-Medaille für Jewgeni Tjashelnikow

    Moskau (ADN-Korr.). Der XVI. Kongreß des Komsomol setzte am Donnerstag in Moskau seine Arbeit in zehn Sektionen fort. Die FD J-Delegation unter Leitung von Günther Jahn, 1. Sekretär des Zentralrates, die am Komsomolkongreß teilnimmt, hatte am Donnerstag ein Gespräch mit dem 1. Sekretär des ZK des Komsomol, Jewgeni Tjashelnikow Dabei zeichnete Günther Jahn den 1 ...

  • ECOSOC fordert Bestrafung aller Kriegsverbrecher

    New York (ADN-Korr.). Der Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC) hat auf seiner gegenwärtigen Tagung in New York alle Staaten nochmals aufgefordert, Maßnahmen zur Aufdeckung, Verhaftung, Auslieferung und Bestrafung aller Kriegsverbrecher und Personen zu ergreifen, die Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben ...

  • Kaiser von Äthiopien in Maskau

    Moskau (ADN). Kaiser Haile Selassie I. von Äthiopien ist am Donnerstag auf Einladung des Obersten Sowjets und der Regierung der UdSSR zu einem kurzen offiziellen Freundschaftsbesuch in Moskau eingetroffen. Er wurde auf dem Flughafen Wnukowo vom Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, vom 1 ...

  • USA-Konzerne steuern Agentensender

    Der berüchtigte Hetzsender „Freies Europa", München, wird direkt von führenden USA-Konzernen gesteuert, Die „Foundation Radio Free Europe" setzt sich aus Vertretern der imperialistischen Großunternehmen Du Pont de Nemours, Standard Oil, General Motors, U. S. Steel, CBS, Aluminium Company, Westinghouse und Gilette zusammen ...

  • I0J Appell; Hilfe für Patrioten Griechenlands

    Prag (ND). Das Generalsekretariat der Internationalen Organisation der Journalisten hat an alle Journalisten der Welt den dringenden Appell gerichtet, durch ihre Proteste in Presse. Rundfunk und Fernsehen zur Befreiung der von dem Militärregime verhafteten führenden Funktionäre der KP Griechenlands und der Patriotischen Front beizutragen ...

  • USA-Mordfeldzug gegen die Volker Indochinas

    Grauen und Tod der Aggressoren

    Für sein ganzes Leben gezeichnet ist dieser kleine kambodschanische Junge, dem USA-Granatsplitter tiefe Wunden rissen. Er ist eines von Tausenden Opfern des USA- Banditenüberfalles auf das neutrale Kambodscha (Bild links), überall, wo die Aggressoren hinkommen, bietet sich ein Bild der Verwüstung und des Grauens ...

  • Blühender Handel mit brauner Pest

    Für 4000 DM wurde eine handsignierte „Prachtausgabe" von Hitlers „Mein Kampf" versteigert - in Heidelberg im Frühjahr 1970. 25 000 DM erzielte das Antiquariat Sauer und Auvermann für die kompletten Jahrgänge des Nozileitblatts „Völkischer Beobachter" - in Frankfurt (Main) im Frühjahr 1970. Mit „Volksausgaben" von Hitlers „Mein Kampf" im Preis von „nur" 25 DM wartet die Versandbuchhandlung Klaus Jahn auf — in Hamburg und Hannover im Frühjahr 1970 ...

  • ^DIE^WELT II ; NATO begrüßt Ostpoli

    ' ,*Per Rat bekun<äete ausdrücklich seihe Y Übereinstimmung mit der Bonner Ost- % poatik '<m;ümmmxBmmm* Darüber hinaus habe der NATO-Rat in dem Kommunique über die Tagung „ein koordiniertes gemeinsames Vorgehen für die nähere Zukunft in Aussicht gestellt", jubelt die Konzernzeitung. Auch die expansionistische ...

  • Ion Maurer führt Gespräche mit Alexej Kossygin

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Sozialistischen Republik Rumänien, Ion Gheorghe Maurer, ist laut TASS vereinbarungsgemäß am Donnerstag in Moskau eingetroffen, um sich mit dem Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, zu treffen. Auf dem Flughafen Wnukowo wurden Maurer und die ihn begleitenden Persönlichkeiten von Alexej Kossygin, Dmitri Poljanski und anderen Persönlichkeiten begrüßt ...

  • NATO legte Minen gegen Sicherheit

    Konzernblatt begrüßt Unterstützung für Bonns „neue" Ostpolitik

    Hamburg (ND). Mit unverhohlener Genugtuung hat das Springer-Blatt „Die Welt" am Donnerstag unterstrichen, daß die NATO-Staaten auf ihrer Ratstagung in Rom dem Drängen der Vertreter Bonns auf volle Unterstützung der „neuen" Ostpolitik der Brandt, Scheel-Regierung nachgegeben haben. Die Konzernzeitung berichtet in großer Aufmachung auf i ...

  • Was sonst noch passierte

    Gescheitert ist der Versuch des belgischen Pensionsinhabers Rsne Verwaecke, die Speisenkarten nach den Wünschen der Gäste aufstellen zu lassen, Bei der Abstimmung kam es zu Streitigkeiten und schließlich sogar zu tätlichen Auseinandersetzungen, worauf zwei Drittel der Gäste auszogen.

Seite 8
  • Begegnungen - Depeschen

    ND/ 29. Mai 1970 Seite 8 30076-30081 • 1 » 3 4 II moininnvnrtrnnn nmr namnar nimn*n vnm 1 A _7 A 1O7O *> ausverk. *•) beschr. Kartenverk. X) Apollo-Saal =-) Theat. i. 3. St. Offnungs*. d. Vorverk.-Kass. d. Bari. Bahn. Mo.-Sa. 12-18, So.iä-18 Uhr. pieipianVOrSCnaU aer DCriiner DUnnen VOm I.O.— /.O ...

  • Vor der I. Wehrspartakiade der Gesellschaft für Sport und Technik Marschrichtung der GST: Schwerin Training der Friedrichshainer Hundertschaften in Hirschgarten

    Von Alfred D o i I Eine grelleuchende weiße Magnesiumkugel zischt zum wolkenverhangenen Himmel. Das ist das Startsignal für die 1. Hundertschaft der GST Friedrichshain, die vormilitärische Ausbildung zu beginnen. In Hirschgarten sind Lehrlinge und Jungarbeiter aus dem RAW „Franz Stenzer" und Schüler der Erweiterten Oberschule „Heinrich Hertz" angetreten ...

  • Demokratie von Anbeginn

    Nur die Arbeiterklasse besitzt die Fähigkeit und Kraft, unter Führung ihrer marxistisch-leninistischen Partei und Im Bündnis mit der Bauernschaft und den demokratischen Kräften anderer Klassen und Schichten die friedliche und glückliche Zukunft des Vollces zu sichern. (Aus den Thesen zum 25. Jahrestag der Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus ...

  • Am Brunnen vor dem Turme

    Wer jetzt an warmen Frühlingstagen am Neptun-Brunnen verweilt, der muß konstatieren: Die Hauptstädter lieben dieses schöne Wasserspiel vor dem Fernsehturm zwischen Rathaus und Liebknechtstraße. Sie haben Poseidon samt seiner vier Damen, die den „Rartd halten", und das übrige Gefolge an Fabelwesen in ihr Herz geschlossen ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDK I: 9 00 Unterhaltung; 12.30 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 17.00 Nachmittagsmagazin; 19.40 Muße, Muse und Musik; 21.05 Nicht nur eine Akte; 21.39 Folklore heute. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.30 Nur ein Menuett?; 19.00 II. Bach-Wettbewerb für Schüler und Jugendliche; 20.00 Stunde des Konzerts; 21 ...

  • Was halten unsere Bauarbeiter davon?

    Die Rubrik „Zu Gast in Berlin" auf Seite 8 des ND lese ich stets mit großem Interesse. Kürzlich äußerte hier Elektroingenieur Nils Mortensson aus Stockholm seine Meinung über die Hauptstadt der DDR. Er sprach allen Berliner Bauarbeitern seine Hochachtung aus, aber er brachte auch sehr höflich sein Verwundern darüber zum Ausdruck, daß auf unseren Baustellen oft wertvolles Material der Witterung ausgesetzt herumliegt ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 25. Mai starb im Alter von 76 Jahren Genosse Oberst a. D. Max B e r g e r aus der WPO 67. Seit 1926 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Er war Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Bronze und Silber, der Treuemedaille der KVP und, der NVA, der Verdienstmedaille der NVA in Silber, ...

  • Um ein sauberes Berlin

    In unserem Wohnbezirk 3 m Berlin-Oberschöneweide waren viele Einwohner dem Aufruf der Nationalen Front gefolgt und rückten mit Harken, Schaufeln und Besen dem Winterschmutz zu Leibe. Wege, Rasen und Gebüsch waren bald blitzsauber. Leider konnten wir uns nicht lange über das Ergebnis unserer gemeinsamen Arbeit erfreuen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22.15 Uhr: „Die verkaufte Braut"*), Komische Oper (22 25 55), 19.30-22.30 Uhr- .,Der junge Lord" (in Anwesenheit des Komponisten)***); Metropol-Theater (20 23 98), 19-21.45 Uhr- Can Can" (zum 75. Male)**), Deutsches Theater (42 8134), 20-22.30 Uhr: „Die Kassette"**); Berliner Ensemble (42 3160), keine Vorstellung; Maxim Gorki Theater (2017 90), 19 bis 21 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklunt: Eine Hochdruckzone, die sich von Skandinavien und der Nordsee längsam nach Süden verlagert, gewinnt vorübergehend Einfluß auf Mitteleuropa. Nachfolgend greifen erneut atlantische Tiefausläufer auf unser Gebiet über, so daß es nur zu einer kurzzeitigen Wetterberuhigung kommt. So wird es am Freitag im Süden meist wolkig sein, und vereinzelt muß dort mit etwas Niederschlag gerechnet werden ...

  • ND-PressefMt 6: und 7. Juni Kinder spielen für Kinder

    Am Sonntag, dem 7. Jurii, von 16.30 bis 18.30 Uhr, tritt das Kindervariete des Friedrichstadt-Palastes im Zentrum „Jugend und Freizeit" auf. Viele Fernsehlieblinge werden unsere kleinen Pressefestbesucher mit ihren Darbietungen erfreuen. Unsere Fotos zeigen zwei Szenen: „Ein verschwundener Zauberstift" ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus II „Grundfragen der politischen Ökonomie des Sozialismus und Weiterentwicklung des ökonomischen Systems des Sozialismus" — Die nächste Veranstaltung (Vortrag), die am Donnerstag, dem 28. Mai, ausfiel, findet am Montag,, dem 1. Juni, 16 bis 19 Uhr, in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, Französische Straße 35—39, statt ...

  • Sommerfahrplan der Reichsbahn tritt in Kraft

    Berlin. Wie die Pressestelle des Ministeriums für Verkehrswesen mitteilt, tritt der Sommerfahrplan der Deutschen Reichsbahn am 31. Mai um 0.00 Uhr in Kraft und hat Gültigkeit bis zum 26. September 1970. Er ist dem erhöhten Reisebedürfnis im Sommer angepaßt. Die neuen Kursbücher und Taschenfahrpläne werden bereits an den Fahrkartenausgaben und den Auskunftsstellen der Deutschen Reichsbfhn „zunx Kauf angeboten ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 05 41 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto- Nr. 6691-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto- Nr. 555 ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    ARMEEFILME. Anläßlich der 15. Wiederkehr der Unterzeichnung des Warschauer Vertrages wurden am Mittwoch im Haus der tschechoslowakischen Kultur an der Berliner Friedrichstraße tschechoslowakische Armeefilme gezeigt. Zuvor würdigte der Militärattache der Botschaft derCSSR in der DDR, Oberst Dr. K. Kisa, die Bedeutung des Vertrages für die Sicherung des Friedens und den Schutz des sozialistischen Lagers ...

  • Vermißtes Kind tot aufgefunden

    Magdeburg. Die seit dem 10. Mai vermißte elfjährige Schülerin Kathrin Dix (ND v. 14. Mai) ist von der Volkspolizei tot aufgefunden worden. Die Ermittlungen ergaben, daß das Kind einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist. Wegen des dringenden Tatverdachts wurde der 27jährige Kranfahrer Helmut K. aus Magdeburg inhaftiert ...

  • Kennzahlenänderung

    ...

Seite
Kurz Berichtet Erklärung des Zentralkomitees der SED, des Ministerrates der DDR, des Bundesvorstandes des FDGB und des Zentralrates der FDJ Durch tägliche gute Arbeit plangleich zum 30. Juni Kulturfestspiele in Betrieben und LPG Zentrales Seminar des Ministerrates Enge Kooperation der RGW-Länder bei Getreideproduktion Hoher Wahlsieg für Frau Bandaranaike Demokratischer Block tagte in Berlin DDR leistet Rumänien schnelle Hilfe XXI. Parteitag der KPÖ in Wien eröffnet VI. IMEKO-Kongreß an die DDR vergeben Flagge der UdSSR in Köln geschändet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen