23. Mai.

September 1949

  • An der Spitze der Phalanx

    Die'Rolle der Sowjetunion in der Friedensfront Von Robert'Keller

    Der Sozialismus bedarf -zu seiner Verwirklichung nicht des Krieges, weder des „kalten" noch des „heißen1'. Im Gegenteil, kriegerische Konflikte hemmen das Tempo des sozialistischen Äüfbaüs, denn sie zwingen zum Einsatz der Arbeits- und Produktivkräfte in einer dem Sozialismus völlig gegensätzlichen Richtung, nämlich zur Zerstörung von -Gütern und Werten ...
  • Keine Wiederholung des 1. September 1939

    Internationale Presse gegen; anglo-amerikanische Aggressionspolitik

    Moskau (TASS). „Dank der großen Befreiungsmission, die die Sowjetunion während des zweiten Weltkrieges erfüllt hat, ist ihre, internationale Autorität, ihr Einfluß sowie die Liebe und Achtung, die alle Völker der Welt für sie empfinden,, gewaltig,.gewachsen", schreibt die Moskauer '„•Neue Zeit" unter ...
  • Mit dem Motor gehts leichter

    Wohlstand hat in den Bochgebirqsdörfern Armeniens die frühere Armut und Rechtlosigkeit ersetzt. Das ist das Ergebnis der Stalinschen Fünfjahrpläne, nach denen unter anderem in dieser Sowjetrepublik besondere Wasserkraftwerke erbaut wurden, die für die Wohnhäuser der Kollektivbauern sowie fül die landwirtschaftlichen Arbeitsprozesse Elektrizität ■ erzeugen ...
  • Volkseigene Beiriebe „Papier" auf der Messe

    Leipzl? (Eig. Ber.). Im Zentralmessepalast in Leipzig zeigen 300 Aussteller aus Sachsen, Thüringen und Berlin und 40 Aussteller aus Westdeutschland die Erzeugnisse der Papier, und Schreibwarenindustrie. Besondere Aufmerksamkeit findet die kulturell, volksund weltwirtschaftlich bedeutsame Sonderschau der in der Vereinigung volkseigener Betriebe „Papier"' zusammengefaßten Papier- und Pappenfabriken ...
  • BESTELLUNGEN auf ein Ahonnement „Neues Deutschland nehmen sämtliche Postämter in den Westsektoren Berlins entgegen.

    Geben Sie bitte nachstehenden Bestellschein bei Ihrem nächsten Postamt ab.
  • Neue Teppichkombinate

    Moskau. Neue große Teppichkombinate sind in der Moldauischen Republik in Betrieb genommen worden. Sie stellen in diesem Jahr mehrere zehntausend Quadratmeter Teppiche und Läufer her. In der Sowjetunion entwickelt sich die Teppichkunst von Jahr zu J<J>v in stärkerem Maße. Die Erzeugnis? der turkmenischen und usbekisch^- ...
  • Sinnlose Millionenausgaben

    Frankfurt (Main) (Eig. Ber.). Nicht weniger als 145,5 Millionen Mark habe man bis jetzt verausgabt, um die Stadt Frankfurt (Main) zur Bundeshauptstadt zu machen, teilte der Direktor der Aufbau AG., Dr. Altheim, in einer Pressekonferenz mit. Es sei jedoch noch recht zweifelhaft, ob Frankfurt überhaupt Bundeshauptstadt werde ...
  • Wettpresse — kommunistisch gelenkt ?

    Tagelang konnte man in der gesamten Westpresse von einem angeb* liehen sowjetischen Verhandlungsplan, einem „Sechspunkte-Kompromiß" lesen. Diese Meldung war ein so kläglicher anglo-amerlkanischer Versuchsballon, war so plump erfunden, daß sie kein Redakteur einer sowjetisch lizenzierten Zeltung auch nur beachtete ...
  • Mehr Wissen ins Dorf

    Kisch/new. In den Dörfern der westlichen Bezirke der Moldauischen SSR wurden in diesem Jahr über 1000 neue landwirtschaftliche Genossenschaften gegründet. D.ie Vollzugskomitees der Bezirkssowjets eröffnen in großen Dörfern Schulen, in denen Brigadiere, Farmleiter und Kolonnenführer ausgebildet werden ...
  • Erfolge in Vietnam

    Hanqi (ADN). Über bedeutende Erfolge der vietnamesischen Truppen in allen Teilen des Landes im Kampf gegen die französischen Kolonialtruppen berichtet der vietnamesische Rundfunk. Die Garnison von Kunam, rund 160 km nördlich von Houei, der Hauptstadt Zentralvietnams, konnte überrannt werden. Stützpunkte der französischen Kolonialtruppen in der Umgebung' von Pakmak und Nakang wurden ebenfalls eingenommen ...
  • „Die Kriegsinferessenten müssen entlarvt werden!"

    Pfarrer Kleinschmidt In Düsseldorf/ VVN-Kundgebungen überall / Kübel muß schweigen

    Düiseldorf (AON). „Man kafifvden Kriegsbrandstiftern nur ernstlich zu Leibe rücken, wenn man die Ursachen der Kriege enthüllt. Der Haß gegen den Krieg Muß endlich verbunden werden mit der Entlarvung der eigentlichen Interessenten am Kriege uitd mit ihr«1 Ausschaltung", erklärte Dompfarfer Dr. Kleinschrnldt, immer wieder Von stürmischem Beifall unterbrochen, auf einer Großkundgebung zu fihren der Opfer des Näziterroirs "Im Düsseldorfer Planetarium ...
  • McCloy*bildet seine Westregierung

    Adenauer und Schumacher zur Instruktion über Regierungsbildung empfangen / Auch England will mitreden

    Über diese Besprechungen berichtet der Korrespondent der britischen Nachrichtenagentur Reuter in Bonn ergänzend, McCloy habe die „Art und Weise, in der die Demontagefrage während der westdeutschen Wahlkampagne behandelt wurde", scharf gerügt. McCloy habe gesagt, daß sich Westdeutschland dadurch viele amerikanische Sympathien verscherzt habe ...
  • Sollen 18 Häuser einstürzen?

    Mühlhausen (CM-Volkskörr.)..Durch den wahnsinnigen Widerstand einer versprengten Kompanie' Hitlers wurde Struth im Kreise Mühlhausen schwer zerstört. Die Struther begruben- ihre Toten und räumten die Trümmer weg. Die Regierung und Volkssolidarität halfen, und es gelang, mit heimischen' Baustoffen den meisten wieder ein Dach über dem Kopf zu schaffen ...
  • Rumänien antwortet Kriegshetzern

    Verdoppelung der Produktion stärkt die Friedensfront *"

    Bukarest (SNB/Eig. Ber.). Das rumänische Volk werde durch Verdoppelung der Produktion zum Erfolg des Internationalen Friedenstages beitragen und der ganzen Welt demonstrieren, daß die rumänische Volksrepublik eine Großmacht innerhalb der von der Sowjetunion geführten Weltfriedensfront darstellt, erklärt die rumänische Zeitung „Scanteia" aus Anlaß des bevorstehenden Internationalen Friedenstages ...
  • Triumphfahrt der Berliner durch Leipzig

    Bereits vor dem Start sammelten sich die Schaulustigen auf dem Theaterplatz in Chemnitz, um den Vorbereitungen der Fahrer und der Begleitwagen beizuwohnen. 56 Fahrer waren wieder bereit, die Strecke nach Leipzig zu überwinden. Die Chemnitzer Mannschaft führte .das Feld durch ihre Heimatstadt bis zur Reichenbarnder Kirche, wo die Neutralisation, die durch die Stadt herrschte, aufgehoben wurde ...
  • Der Bankrott des Marshallplans

    Die heraufziehende Wirtschaftskrise bringt vielen Millionen von Männern und Frauen schwere Entbehrungen. In den USA zählt man bereits etwa sechs Millionen Vollarbeitslose und über 12 Millionen Kurzarbeiter. In vielen Industriegebieten sind nahezu 25 Prozent der Arbeiter und Angestellten von der Arbeitslosigkeit betroffen ...
  • „Wir hassen jeden, der Krieg propagiert"

    800 Westdeutsche kamen zur gemeinsamen Friedenskundgebung

    Magdeburg (ADN). Den unerschütterlichen Willen der deutschen diesseits und jenseits der Zonengrenzen, sich mit ganzer Kraft für die Wiederherstellung der Einheit Deutschlands einzusetzen, demonstrierte am Sonntagabend eine Kundgebung in Dedeleben, Kreis Oschersleben. Etwa 800 Deutsche aus den Westzonen nahmen trotz aller Schwierigkeiten beim Überschreiten der Zonengrenze an der Kundgebung teil ...
  • Zur bevorstehenden Abwertung der Wesfmark

    Antwort: Herr Reuter hat bereits erklärt, daß die Abwertung eine unabsehbare Katastrophe für Westberlin bedeutet. Sie bedeutet für ganz Westdeutschland und Westberlin auf alle Fälle eine Erhöhung der preise für fast alle Konsumgüter. Sie bedeutet aber nicht nur eine Teuerung, sondern eine zwangsläufige, erhebliche Zunahme der Arbeitslosigkeit ...
  • Kasperkowitz suspendiert

    Offenbach (ADN). Die Stadtverordnetenversammlung von Offenbach sprach dem Zweiten Bürgermeister der Stadt, Dr. Kasperkowitz, einstimmig ihr Mißtrauen aus. Dr. Kasperkowitz wird dafür verantwortlich gemacht, daß die Wahl des jüdischen Arztes Dr. Lewin zum Chefarzt der Frauenklinik in Offenbach widerrufen wurde ...
  • Köpenicker Landstraße Nr. 135

    Im Schwerpunkt V wurde die erste Wohnung bezogen

    Für die Fahrgäste der Linie 92, die täglich durch die Köpenicker-Landstraße fahren, sind die großen Schilder zu beiden Seiten des grauen Asphalts mit der Aufschrift „Schwerpunkt V" längst zu einem feststehenden Begriff geworden. Und dort, in Nummer 135, hängen im zweiten Stock des rechten Flügels, der an einem jener Schreckens tage durch eine Sprengbombe völlig weggerissen wurde, vor den frischgeputzten Fensterscheiben, schneeweiße Mullgardinen ...
  • Die ersten gemeinsamen Maßnahmen wurden getroffen!

    Im Vordergrund der ersten Ergebnisse von Verhandlungen zur Norman Iisierung des Lebens in Berlin steht das Gesundheitswesen. Auf dem Gebiet der Seuchenbekämpfung haben die Gesundheitsverwaltungen beider Berliner Verwaltungsgebiete ein Übereinkommen getroffen, daß sie auf dem Gebiet der Seuchenbekämpfung und der Impfungen eng zusammen arbeiten wollen ...
  • Wo bleibt der Zement?

    Burg (Sch-Volkskorr.). Seit Wochen , Ist die Werkleitung des neuen Volkseigenen Walzwerkes Burg ununterbrochen bemüht, Zement zur Fertig- , Stellung des Fundaments für den Walzenzugmotor zu erhalten. Darüber hinaus wird aber noch für andere Bauvorhaben dringend Zement benötigt. Trotz aller Versuche war es bisher nicht möglich, diesen' Baustoff zu beschaffen ...
  • LEBENSMITTEL- FACHLEUTE

    Allererste Kräfte, mit organisatorischen Fähigkeiten, mit Erfolgs- Nachweis, zu hohem Geha'.t in eroße Stellungen eesucht. Angebote mit kurzen Berufsangaben werden streng vertraulich behandelt unter K P 2348 an Verlag ,,N.eues Deutschland", Berlin N 54. Schönhauser Allee 176
  • SS-Aufseherinnen verurteilt

    Rastatt (DPA). Die ehemaligen SS-< Aufseherinnen des Frauenkonzentrationslagers Ravensbrück, Maria Minges,, Ingeborg Schulz und Ruth Schumann, wurden am Dienstagvormittag vom Gericht erster Instanz zur Aburteilung von Kriegsverbrechen, in Rastatt zum Tode verurteilt., Drei andere angeklagte SS-Aufseherinnen erhielten Gefängnisstrafen mift Zwangsarbeit von 8 bis 20 Jahren ...
  • Einwohner von Culitzsdi sdiütten der SED ihr Herz aus

    Die Erfahrungen der Ortsgruppe Culitzsch in Sachsen, die schon einmal für die Organisierung eines offenen Meinungsaustausches mit der Bevölkerung als beispielgebend genannt wurde, verdienen, allen Parteimitgliedern zur Kenntnis gebracht zu werden. Es zeigt sich, daß die Bevölkerung der SED wirklich ihr Herz ausschüttet, wenn die Grundeinheiten es vei stehen, ihr Vertrauen zu gewinnen ...
  • Die Welt rüstet zum großen Friedenstag

    Deutsch-polnische Friedenskundgebung in Frankfurt (Oder) / Frankreichs Jugend stimmt ab

    Aus Warszawa, Poshan und Wroclaw werden _375 Aktivisten des Aufbaus des demokratischen Polens an dieser Kundgebung teilnehmen. Ein Vertreter des Zentralrats der polnischen Gewerkschaften und Kollege Herbert Warnke, 1. Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, werden dort sprechen. ' Frankfurt (Oder) steht schon heute ganz im Zeichen der deutsch-polnischen Freundschaft ...
Seite
Katzenjammer in Bo Eine armselige Methode Die Welt rüstet zum großen Friedenstag „USA-Außenpolitik zusammengebrochen!' Koloniale Verwaltungsstelle hat zu parieren Antisowjethetze eines Bankrotteurs Tito zerriß Band der Freundschaft Jugoslawien hat sich verrechnet Kuomintang-Vertreter ohne Mandat Neue Konferenz der Außenminister Kursstürze in London Regierungskrise hält an Feierliehe Kundgebung sum Weltfriedenstag Es spricht: Oberbürger meist er Fr iedrich Ebert Begrüßung* Seine Magnifizenz, Rektor Dr. Friedrich
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen