15. Okt.

Juli 1964

  • Rechtlos wie zuvor

    New York (ADN). Drei Studenten aus Kenia sind am Sonntag in New York von amerikanischen Polizisten mißhandelt worden, teilte der Ständige Vertreter Kenias bei der UNO, Botschafter Nabwera, am Montag auf einer Pressekonferenz mit. Die jungen Afrikaner, die in den USA studieren, berichteten den Korrespondenten, daß sie beim Betreten eines Restaurants angepöbelt und verhaftet wurden ...
  • Widerstand gegen Wehner

    Max Brauer: Kapitulantentum bringt Partei in Gefahr

    Berlin (ADN/ND). Zn einer regelrechten Rebellion gegen den Wehner- Kurs in der SPD wurde am Dienstag die in Westberlin abgehaltene Sitzung der SPD-Fraktion der westdeutschen Bundesversammlung. Max Brauer, ehemaliger erster Bürgermeister von- Hamburg und auf der Fraktionssitzung Sprecher der oppositionellen Kräfte, erklärte eindeutig warnend: „Die Empfehlung des Parteirates, in der Bundesversammlung für den Bundespräsidenten Lübke zu stimmen, bedroht die Partei mit Gefahren und Rückschlägen ...
  • Kongo Mitte 1964

    A m 30. Juni beging die Republik Kongo ■^•den 4. Jahrestag ihrer Unabhängigkeit und erlebte zugleich den Abzug der letzten UNO-Truppen. Sie, die im turbulenten Jahr 1960 auf Bitten der Regierung Lumumba an den Kongo kamen, waren bekanntlich zu Beobachtern, ja zu Teilnehmern am Sturz jener Regierung geworden, mit der Kongos Unabhängigkeit so hoffnungsvoll begonnen hatte ...
  • Nach Algier abgereist

    Berlin (ADN). Der Schriftsteller Harald Hauser und der Völkerrechtswissen-r schaftler Professor Dr. Joachim Peck sind am Freitagabend nach Algier abgereist* wo sie als Vertreter des Friedensrates der DDR an der Konferenz für ein kernwaffenfreies Mittelmeer teilnehmen werden. Sie folgen einer Einladung des Präsidenten des Algerischen Friedenskomitees, Soujah Houari ...
  • Die Prachtjungen von Coswig

    Meißen (ADN). „Wir kommen, die kleine Reparatur im Grundstück zu beheben", klang es schon 115mal Einwohnern des Wohnbezirks 7 in der Stadt Coswig bei Meißen entgegen. Vierzehn junge Facharbeiter — Maurer, Tischler, Elektriker, Schlosser und Klempner — schlössen sich auf Anregung des Wohnbezirksausschusses der Nationalen Front Anfang des Jahres zu einer Reparaturbrigade zusammen ...
  • Glückwunsch des ZK

    Genosse Herbert Glaeser 60 Jahre

    Berlin (ND). Heute begeht Genosse Herbert Glaeser, Generalmajor im Ministerium des Innern, seinen 60. Geburtstag. Das Zentralkomitee übermittelt ihm aus diesem Anlaß herzliche Glückwünsche. „Seit Deiner 1949 erfolgten Berufung zur Deutschen Volkspolizei hast Du bis zum heutigen Tag gewissenhaft und mit großer Umsicht, Deinen Fähigkeiten und Kräften entsprechend, die an Dich gestellten großen und nicht immer leicht zu lösenden Aufgaben erfüllt", heißt es in dem Schreiben des Zentralkomitees ...
  • ohne neues

    Kraftwerk

    Hervorragende Wettbewerbsergebnisse sozialistischer Arbeitsgemeinschaften Vierdüsen-Farbspritzgerät »Neptun Z". Eine sozialistische Arbeitsgemeinschaft der Rostocker Neptun- Werft, der auch die ND-Volkskorrespondenten Hans Morgalla und Manfred Gohlke angehören, hat ein Vierdüsen-Farbspritzgerät mit dem Namen „Neptun 2" entwickelt und gebaut ...
  • Jeder soll die Vorteile kennen

    ND: Das Wichtigste ist wohl, daß alle Werktätigen die neuen Bedingungen kennen und die WB den Prozeß der Ausarbeitung des Planes durch schöpferische Anwendung der neuen ökonomischen Hebel leiten. Genosse Halbntter: Sie haben völlig recht, diese beiden Fragen gehören zusammen und sind die entscheidenden ...
  • Gespräch in Conakry

    Conakry (ADN). Der guinesischa Außenminister Dr. Beavoful hat am Dienstag in Conakry den amtierenden Leiter der DDR-Handelsvertretung, Helmut Gurke, empfangen. In einer längeren Unterredung, die In einer freundschaftlichen Atmosphäre verlief, wurden zahlreiche gemeinsam; interessierende Fragen erörtert ...
  • Druck auf USA

    Adenauer und Strauß wollen mit ihrer Forderung nach der Union mit Frankreich auch die Amerikaner unter Druck setzen, um schneller zur Verfügung über Kernwaffen zu gelangen. Die französischen Imperialisten benötigen für die Wasserstoffbombe die ökonomischen und finanziellen Potenzen der westdeutschen, während diese die technischen Erfahrungen und die Testmöglichkeiten der französischen Militaristen ausnutzen wollen ...
  • Operative Arbeit

    Um einsparende Verlademethoden in der Landwirtschaft — Kartoffeln in Großnetzen und Gemüse in Gitterboxpaletten — ging es^im „ND" am • 1. Juli. Unter der Überschrift „Neue Technik für VEAB tabu?" (VEAB = Volkseigener Erfassungs- und Aufkaufbetrieb) zitierten wir Meinungen von Abteilungsleitern der VEAB, die sich mit der neuen vorteilhaften Umschlagtechnologie offensichtlich noch nicht befreunden konnten ...
  • Schweres Unglück bei der Tour de France

    Limoges (ADN). Ein schweres Unglück ereignete sich am Sonnabend auf der 19. Etappe der Tour de France. In dem kleinen Dorf Port de Douze bei Limoges verlor der Fahrer eines Tankwagens der französischen Polizei die Kontrolle über sein Fahrzeug, als er mit einer Geschwindigkeit von etwa 90 km/h in eine Kurve ging ...
  • Beileidsschreiben des ZK der SED

    An das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Frankreichs

    Teure Genossen! Sdimerzerfüllt hat die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands die Kunde vernommen, daß der Vorsitzende der ruhmreichen Kommunistischen Partei Frankreichs, Genosse Maurice Thorez, verstorben ist. Die Sozialistische.Einheitspartei Deutschlands und die Werktätigen der Deutschen Demokratischen ...
  • Telegramm Titos

    Der Generalsekretär des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Präsident Josip Broz-Tito, hat in einem Beileidstelegramm an das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Frankreichs im Namen seiner Partei und in seinem eigenen Namen das tiefe Mitgefühl der jugoslawischen Werktätigen mit dem Verlust ausgedrückt, den die Familie von Maurice Thorez und die Kommunistische Partei Frankreichs erlitten haben ...
  • Außenminister beraten in Kairo

    OAU-Ministerrat bereitet Tagesordnung für Gipfeltreffen vor

    Kairo (ADN/ND), Der Ministerrat der Organisation für Afrikanische Einheit (QAU) ist, wie - bereits kurz gemeldet, in Kairo zu einer Sitzung zusammengetreten, um die Tagesordnung für die am Freitag beginnende Gipfelkonferenz der afrikanischen Staaten auszuarbeiten. An sder Tagung nehmen die Außenminister der 34 OAU-Mitgliedstaaten teil ...
  • „Revue": Trettner muß gehen!

    In der Bundeswehr „Schleifer, Sadisten und verhinderte SS-Leute" tätig

    Benin (ND). Alle Bemühungen der Bonner Regierung und des Bundestages, den von der DDR entlarvten und durch den Bundeswehrskandal belasteten Nazikriegsverbrecher Bundeswehrchef Trettner zu entlasten, sind wirkungslos geblieben. Die Münchner Illustrierte „Revue" bringt in ihrer neuesten .Nummer einen Kommentar von Thilo Koch, der viele Jahre Korrespondent in den USA war ...
  • Der Brief des ZK der KPdSU an das ZK der KP Chinas

    Moskau (ADN). Das Schreiben des ZK der KPdSU an das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas vom 15. Juni dieses Jahres, dessen Kurzfassung wir gestern veröffentlichten, hat folgenden Wortlaut: Werte Genossen! Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Sowjetunion hat Ihr Schreiben vom 7 ...
  • NEUIS DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W t. MsuemraBe »MO, Tel. 22 03 41 - Verlas: Berlin N 54, Schönhauser Allee 171. reL 42 00 u . AbonnementsDreM monatlich J.50 DM - Bankkonto: Berliner Stadtkontor. Berlin N 58. Schönhauser Allee 144« Konto-Nr. 4/1898 - Alleinige Anzeigenannahme BEWAG WERBONO BERLIN. Berlin C ti Rosenthaler Straße tS-Jl, und die OEWAG- Betriebe und Zweigstellen tu den Bezirken der DDR - Zur Zelt eilt dl« AnzelgenpreUliste Nr ...
  • Der Titel macht's

    Diese Aufgaben übernahm weitgehend der Bund schaffender Landwirte. Um der Not gemeinsam begegnen zu können, organisierte der Bund den Rhönbauerntag, den ersten in Kaltensundheim. Der jetzige Bürgermeister dieses Dorfes, Otto Strauß, wirkte verantwortlich im Bauernkomitee, vor allem gegen hofye Pachtsätze und Zwangsverkäufe ...
  • in der Volksbühne

    Es sprechen: Dr. ERICH APEL, Kandidat des Politbüros des ZK; FELIKS BARANOWSKI, Botschafter der Volksrepublik Polen in der DDR. ... Mitwirkende: Berliner Sinfonieorchester unter Leitung des Warschauer Dirigenten Jerzy Semkow, die polnischen Künstler Bogna Sokorska, Koloratursopran,- Haiina Czerny-Stefanska, Pianistin und Staatspreistfägerin, Jerzy Sokorski und Nationalpreisträger Harry Hindemith, Schauspieler ...
  • Der irrende Bitter

    Der Artikel in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung" ist also keine Abrechnung eines irrenden Ritter mit der Vergangenheit, sondern der Versuch, den Zusammenhang zwischen Weltkrieg I und Weltkrieg II in seinen entscheidenden Wurzeln zu vertuschen und der Bonner Regierungsclique den Ratschlag zu geben, im neuerlichen Falle nicht so zu handeln, wie es ihre Vorgänger im August 1914 taten ...
  • Köpenick—Teplice

    Einen interessanten Fußballgast aus der CSSR, den Oberligaaufsteiger Slovan Teplice, erwartet die BSG Motor Köpenick am kommenden Donnerstag, 18 Uhr, auf dem TSC-Platz „Alte Försterei".
  • Schwarzer Peter

    Gerstenmaier, befragt nach den Ursachen für die Stiefkindrolle der Kultur im Bonner'Staat, wußte deren gleich mehrere (!) zu nennen: Der verlorene Krieg mußte herhalten und die Schädigung des Ranges der deutschen Wissenschaft durch den Nationalsozialismus; die materiellen Grundbedürfnisse hätten den Vorrang ...
  • Dem Telefon folgen Butter undKäse

    Bonn (ND/ADN). Eine Lawine von Preissteigerungen rollt auf die westdeutschen Verbraucher zu. Nachdem das Bonner Kabinett trotz aller Proteste die Erhöhung der Telefon- und Fernschreibgebühren ab 1. August endgültig bestätigt hatte, kündigte ein Sprecher des westdeutschen Ernährungsministeriums zum 1: November „eine fühlbare Verteuerung bei Butter und Käse" an ...
  • Die beste Verteidigung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Bedenklich an diesen Theorien bleibe, schließt Weinstein seine Betrachtung, daß die Verantwortlichen darin über Waffen verfügen, die sie nicht haben. Die Verfügungsgewalt über die Atomwaffe, nach der die Bundesregierung so beharrlich strebt, sei es über die multilaterale Atomstreitmacht oder über das ...
  • Volksfest mit Minister Lomsky

    Röbel (ND). Mit frohem Tanz auf einem begeisternden Volksfest unter den Dorflinden klang am Sonnabendabend der siebenstündige Besuch der CSSR-Militärdelegation in der kleinen Gemeinde Priborn (Kreis Robel) aus. Die von den Ge- "nossenschaftsbauern stürmisch begrüßten Gäste besichtigten eingehend die 825 ha bewirtschaftete LPG „Fortschritt" und erlebten einen Komplexeinsatz verschiedener Erntemaschinen ...
  • In Budapest vom

    Der zweite Lauf um den Pokal der sozialistischen Länder im K-Wagen-Sport in Budapest brachte erneut einen dreifachen Triumph für die DDR-Auswahl; die ausschließlich mit MZ-Motoren fuhr. Bester Fahrer war Horst Winzler (Köthen)j der nicht nur den1 Pokallauf gewann, sondern auch im internationalen Rennen gegen starke Konkurrenz aus Polen, Ungarn, Österreich und der CSSR unangefochten siegte ...
  • Bonn soll von MLF lassen

    München (ND/DS). 500 Münchner Studenten, elf Professoren und mehrere Lehrbeauftragte haben die Bonner Regierung in einem Schreiben aufgefordert, einen westdeutschen Beitrag zu der geplanten multilateralen Atomstreitmacht (MLF) abzulehnen und einen eigenen Plan für eine atomwaffenfreie Entspannungszone in Mitteleuropa vorzulegen ...
  • Kleines Pioniertreffen

    Beim Flammenschein eines Lagerfeuers feierten am Dienstag im Ferienzentrum „Hermann Duncker" in Grünau Mädchen und Jungen aus dem Stadtbezirk Prenzlauer Berg, drei Tage vor Beendigung des ersten Durchgangs der Ferienspiele, ein kleines Pioniertreffen. Von einem Fahnenappell sandten die Kinder eine „Stafette guter Taten" zum Pioniertreffen in Karl-Marx-Stadt ...
  • Lokalverbot für Ausländer vom Gericht bestätigt

    Diskriminierende Fälle gegen Gastarbeiter häufen sich

    - Von unserem Ruhrgebietskorrespondenten Hako Munster. Vor dem Oberverwaltungsgericht Münster kam es dieser Tage in einer Streitsache zu einem gerichtlichen Vergleich, der den Verdacht aufkommen läßt, daß Rassentrennung in der Bundesrepublik unter Anwendung bestimmter Vorsichtsmaßnahmen durchaus gestattet ist ...
  • Kanonen per Telefon

    Seit 15 Jahren geht das nun schon so: Der Bonner Bundestag betrügt die westdeutsche Bevölkerung nach Strich und Faden. Das begann in der ersten Sitzung, als jene, die Deutschland eben gespalten hatten, mit heuchlerischen Reden von Freiheit und Rechtsstaatlichkeit ihren Verrat an der Nation verschleiern wollten, und das setzte sich fort bis zur Sondersitzung des Bundestages am Mittwoch über die Tariferhöhungen der Post ...
Seite
„Alliiertes Reiseamt" rechtswidrig Kanonen per Telefon Neu branden bürg erfüllte Plan für Ölsaaten weiterer Rückgang der Wasserstände Bonner Druck auf Senat Brotpreis soll steigen Präsidium des Nationalrates tagt UdSSR: Militärbudgets stark reduzieren Kosmos 36 gestartet Bohrung erreichte Kumpel in Champagnole Trikolore über Burg Hohnstein Vor 40 Jahren wurde der RFB gegründet Ministerrat beschloß Ausgabe neuer Banknoten ab 1. August
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen