14. Okt.

März 1952

  • SpionageprozeĂź in Gdansk

    Warschau (ADN). Vor dem Bezirksmilitärgericht in Gdansk fand ein Prozeß gegen neun Spione und Saboteure statt, deren Anführer der französische Staatsbürger Jean Bastard war. Die Angeklagten gestanden, seit 1948 im Auftrage des französischen Geheimdienstes Diversions- und Sabotageakte im polnischen Küstengebiet verübt zu haben ...
  • Freunde aus Westdeutschland wollen mithelfen

    Da ich, Otto Clasen, geboren arri 18. Februar 1932 in Lübeck, schon über ein halbes Jahr arbeitslos bin und mein Freund Günter Scharwaller bereits ein Jahr arbeitslos ist, haben wir das arbeitslose Leben in Westdeutschland satt. Mit Interesse haben wir den Berichten des Deutschlandsenders über den Aufbau Berlins zugehört, und wir haben den Entschluß gefaßt, in Berlin mitzuhelfen ...
  • Terrorurteil gegen Friedensfreundin

    Die 61jährige norwegische Staatsangehörige Elisabeth B e n t z o n wurde am Montag vom Schöffengericht Tiergarten (brit. Sektor) zu sechs Wochen Gefängnis verurteilt. Elisabeth Bentzon hat im September vergangenen Jahres Druckschriften, die sich mit gesamtdeutschen Problemen beschäftigten, verteilen wollen und war dabei von der westberliner Polizei verhaftet worden ...
  • Adenauers,, Verteidigung" gegen denFrieden

    McCloy und Adenauer begründen die Remilitarisierungspolitik in Westdeutschland gewöhnlich damit, daß man sich gegen die Sowjetunion „verteidigen" müsse. Betrachten wir die jüngste Handlung der Sowjetregierung, von der Adenauer glauben machen möchte, Deutschland müsse sich gegen sie verteidigen. Bekanntlich antwortete die Regierung der UdSSR auf die Bitte nach beschleunigtem Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutschland positiv ...
  • SPD-Mitglieder lehnen Koalition ab

    Berlin (Eig. Ber.). Die wachsende Unzufriedenheit der sozialdemokratischen Mitglieder und Anhänger mit der Politik der großen Remilitarisierungskoalition in Westberlin hat zu neuen, heftigen Auseinandersetzungen mit den rechten SPD-Führern geführt. Die sozialdemokratischen Senatsmitglieder hatten am ...
  • Totengräber der Demokratie

    Die Bonner Clique und ihre Sprachrohre beginnen einen immer offeneren Feldzug gegen die Volksvertretungen in Westdeutschland und Westeuropa. So schreibt „Der Tagesspiegel" vom 4. März 1952 in einem Leitartikel: „Schon in der Verteidigungsdebatte ■war aufgefallen, wieweit die Legislative (das Parlament D ...
  • SPD BĂĽdingen gegen Remilitarisierung

    Westberliner Jugend wählt Delegierte für Gesamtberliner Jugendkonferenz

    Frankfurt/Main (ADN). Nach gründlicher Aussprache stimmten die Teilnehmer der Kreisdelegiertenkonferenz der SPD des Oberhessischen Kreises Büdingen einer Entschließung zu, die sich entschieden gegen jeden Wehrbeitrag wendet. „Mit einer Wiederaufrüstung würden wir uns der letzten Möglichkeit berauben, die Wiedervereinigung Ostund Westdeutschlands zu erreichen", wird darin festgestellt ...
  • Erste Arbeitstagung des Wissenschaftlichen Rates des Museums fĂĽr deutsche Geschichte

    Der Wissenschaftliche Rat des Museums für deutsche Geschichte trat jetzt in seinem vorläufigen Heim in der Klara-Zetkin-Straße 26 in Berlin zu seiner ersten Arbeitstagung zusammen. Für den erkrankten Präsidenten des Museums, Professor Dr. Alfred Meusel, übernahm der Mini- Eter für Volksbildung, Paul Wandel, den Vorsitz ...
  • Der Fuchs und die Trauben

    Bei den Herren in Washington hat der Friedenshaushalt der Sowjetunion Mißfallen erregt. Die amerikanische Agentur AP berichtet, was an dem sowjetischen Budget so ärgerlich ist: daß die Einnahmen größer sind als die Ausgaben. Beamte des Staatsdeparte* nients erklärten, laut AP daß so etwas „in iedem Rcditsstrnt iinri^cli:'i" "ci ...
  • 7:3-Boxsieg der DDR-Staffel ĂĽber Rumänien

    Heinze schlug den rumänischen Studentenweltmeister Linca

    Das Moskauer Länderturnier der Amateurboxer wurde mit drei Vergleichskämpfen fortgesetzt. Die DDR- Auswahl holte sich mit 7 : 3 Punkten gegen Rumänien ihren ersten Sieg. Polen bezwang die CSR mit 6 : 4 und die Boxer der gastgebenden Sowjetunion erkämpften sich mit 9 :1 über Ungarn bereits ihren dritten überragenden Erfolg ...
  • Botwinnik spielte nur remis

    Beim internationalen Schachturnier in Budapest wurden die vertagten Partien der fĂĽnften Runde nachgeholt. Dabei muĂźte sich Weltmeister Botwinnik gegen den Ungarn Szabo mit- einem Remis begnĂĽgen. Der sowjetische Meister Paul Keres bezwang Sliwa (Polen) und liegt nun nur noch einen halben Punkt hinter dem fĂĽhrenden Geller zurĂĽck ...
  • Gs liegt altes an uns selber

    Roman ĂĽber den Aufbau des Stahlwerkes Brandenburg Von Maria L a n g n e r

    (8i. Fortsetzung) Ingenieur Moritz schlägt den gordischen Knoten durch. Er verlangt, daß alles Arbeitsgerät, das die Stahlwerksleitung anfordert, sofort beschafft werden muß. Nun droht die Diskussion sich in breite Klagen über technische Einzelheiten und vielerlei Mangelerscheinungen zu verlieren. Da tritt Ackermann an das Rednerpult ...
  • AufrĂĽstungspolitik Bonns wirft Schatten voraus

    Hamburg (ADN). „Das Defizit für den Bundeshaushalt im Jahre 1951/52 wird vom Bonner Finanzministerium zum ersten Male auf 4,4 Milliarden D-Mark geschätzt." Diese Mitteilung über die ersten katastrophalen Auswirkungen der Remilitarisierungspolitik auf die westdeutschen Finanzen veröffentlicht die britisch lizenzierte Zeitung „Die Welt" am Freitag unter der Schlagzeile „4,4 Milliarden D-Mark fehlen in der Bundeskasse" ...
  • Heute helfen drei Bagger bei der EnttrĂĽmmerung

    Berlin (ADN). Die Maschinisten von drei Baggern aus unserer Neuproduktion haben sich bereit erklärt, heute mit ihren Arbeitsgeräten eine achtstündige Sonderschicht für die Enttrümmerung durchzuführen. Die Bagger wurden von den Maschinisten bereits gestern zum Leninplatz gefahren. Berlin (ADN). Am Freitag, dem 72 ...
  • Reges Treiben imTrainingslager Bollmannsruh

    Friedensfahrer in bester Obhut / Auch fĂĽr Abwechslung ist gesorgt

    Der erste Eindruck, den man vom Trainingslager in Bollmannsruh hat, ist der denkbar beste. Das ist nicht nur unsere Ansicht, sondern auch die Meinung aller Lehrgangsteilnehmer, die Bollmannsruh als das bisher beste Trainingslager bezeichnen. Der Berliner Spitzenfahrer Rudi Kirchhoff meinte: „Mir geht es sehr gut", und damit hat er auch die Ansicht seiner übrigen zehn Trainingsgefährten zum Ausdruck gebracht ...
  • Kochstedt beendete FrĂĽhjahrsbestellung

    Halle (ADN). Als erstes volkseigenes Gut des Landes Sachsen- Anhalt hat Kochstedt im Kreis Quedlinburg am 18. März.die Frühjahrsbestellung beendet. Das Volksgut Eisleben ist mit der Aussaat des Sommerweizens fertig und hat außerdem sämtliche Kleeuntersaaten gedrillt und fast ein Drittel der Kartoffelfelder gepflügt ...
  • >UralstĂĽrmer" gehören vor Gericht

    Bonn (ADN). Die KPD-Fraktion im Bonner Bundestag hat am Mittwoch in einer Erklärung die Unverzügliche Absetzung von Adenauers Staatssekretär im Bonner Auswärtigen Amt, Hallstein, verlangt und gefordert, ihn wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor ein Gericht zu stellen und abzuurteilen. In der Erklärung heißt es u ...
  • Reuter verliest Eberts Brief im westberliner Abgeordnetenhaus

    Berlin (Eig. Ber.). In der Sitzung des westberliner Abgeordnetenhauses am Donnerstag verlas Professor Reuter den vollen Text des Schreibens, das ihm von Oberbürgermeister Friedrich Ebert zugegangen war. Er antwortete mit einer Erklärung, in der er u. a. sagte, daß besonders die Bevölkerung Berlins am baldigen Abschluß eines Friedensvertrages interessiert sei, und daß die Bevölkerung Berlins von jeher gewünscht habe, die Spaltung der Stadt so schnell wie möglich rückgängig zu machen ...
  • GroĂźkundgebung der FDJ

    Aus Anlaß der Weltjugendwoche findet am morgigen Sonntag im Filmtheater „Babylon" um 10 Uhr eine Großkundgebung des Kreisverbandes Mitte der FDJ Berlin 'Statt. Anschließend wird im Rahmen eines kulturellen Programms der Film „Stadt der Jugend" gezeigt
  • Deutschlandsender

    Sendungen des Tages: 12.30: Kommentar zum Sonntag — 17.00: Die Wahrheit über Amerika — 17.30: Musik von den Weltfestspielen — 19.00: "Wir sprechen für Westdeutschland — 19.45: Sinfonie-Konzert — 22.30: Wir bauen Deutschlands Hauptstadt. 10.00: Musik und Dichtung — 10.45: Konzert für die Jugend — 12.00: Bach- Zyklus — 12 ...
  • Aus den Funhprogrammen

    Dienstag, 25. März 1952 Berliner Sundfunk

    Sendungen zur Deutschen Beethoven- Ehrung 1952: 9.00—10.00: Beethoven- Ringsendung für die Schulen in der DDR — 15.00—16.00: Wiederholung der Beethoven-Ringsendung für die Schulen in der DDR. Sendungen des Tages: 16.05: Eisenhüttenkombinat Ost (Kantate) — 17.50: Hier spricht die KPD — 19.15: Abend der Jugend — 21 ...
  • Beethovens

    Wegbereiter / Hermann Scherchens Konzert in der Komisdien Oper

    Für ein Orchester-Konzert in der Komischen Oper hatte Hermann Scherchen ein sehr interessantes Programm unter dem Leitgedanken „Musik um Beethoven" zusammengestellt, genauer gesagt: es wurde Musik der Wegbereiter des großen, deutschen Komponisten aufgeführt. Das waren vor allem die Werke der zeitgenössischen Meister Gluck, Haydn und Mozart und die französischen Komponisten der bürgerlichen komischen Oper, die der junge Beethoven als Orchestermusiker in Bonn kennengelernt hatte ...
  • STREIFLICHTER AVS BERLIN

    Ein S-Bahn-Zug entgleiste am Mittwochmorgen zwischen den Bahnhöfen Jannowitzbrücke und Alexanderplatz. Sofort eingesetzte Bauzüge der Reichsbahndirektion arbeiteten mit Hochdruck, so daß am Nachmittag der regelmäßige S-Bahn-Verkehr wieder aufgenommen werden konnte. Personen kamen nicht zu Schaden.
  • ... in Minsk

    Einen Beethovenmonat führt die bjelorussische Philharmonie durch. Vor den Belegschaften Minsker Betriebe und vor Studierenden einzelner Lehranstalten werden im Rahmen dieses Monats eine Reihe von musikalisch ausgestalteten Vortragsabenden stattfinden, in denen die Zuhörer tieferen Einblick in die musikalische Gestaltungskunst des großen Meisters gewinnen ...
  • Vierinächte-Verständigung notwendig

    „Die zweifellos große Mehrheit des deutschen Volkes, die die Wiederaufrüstung Westdeutschlands als ein unüberwindbares Hindernis für ein Übereinkommen mit der Sowjetunion und für die Wiedervereinigung Deutschlands betrachtet, ist bestürzt", schreibt Salomon Grumbach in dem Organ der französischen Rechtssozialisten ...
  • Tagung des BĂĽros des Weltfriedensrates

    Oslo (ADN). An der Tagung des Büros des Weltfriedensrates, die unter dem Vorsitz von Prof. Joliot-Curie vom 29. bis 31. März 1952 nach Oslo einberufen ist, werden etwa dreißig bekannte Persönlichkeiten der Weltfriedensbewegung teilnehmen. Unter ihnen befinden sich die Vorsitzende der Internationalen ...
Seite
Die SPD-Genossen diskutieren über den Friedensvertrag -und wie helfen wir ihnen? Neue Preissenkungen Delegation der DDR zur Internationalen Wirtschaftskonferenz verabschiedet DM DM „Jetzt kommt es auf uns Deutsche an" Die USA verschärfen Bakterienkrieg in Korea Gemeinsame Aktion gegen gemeinsamen Feind! Sofortige Aufnahme der Bestände an Strümpfen „Freies Volk" zum Brief des ZK der SED Vorbereitungen zum Monat der deutsch-polnischen Freundschaft in der DDR Tagung des Büros des Weltfriedensrates Meldungen aus dem Ausland Die Staatskapelle Dresden und Künstler der Volksdemokratien konzertierten Nürnberg wählt friedliebenden SPD-Kandidaten Westdeutsche Ländermimster lehnen Rüstungsbeitrag ab
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen