16. Okt.

Juni 1967

  • Junge Wahlhelfer

    Berlin (ND). Die Pioniere und FDJler der 5. Oberschule Berlin-Friedrichshain haben sich gut überlegt, wie sie bei der Vorbereitung der Wahlen mithelfen können. Der Startschuß wird auf einem FDJ-Forum gegeben, zu dem Delegierte des VIII. Parlaments eingeladen sind. Die standige Ausstellung im Schulhaus Ist zum Thema Wahl gestaltet Die Pioniere laden sich Abgeordnete und Kandidaten ein, um sich mit ihnen über ihre Tätigkeit zu unterhalten ...
  • Die Zukunft in Gemeinschafts arbeit selbst gestalten Aus dem Referat des Genossen Herbert Warnke auf der 12. Bundesvorstandstagung des FDGB

    Genosse Herbert Warnke begann sein mehrstündiges Referat auf dieser ersten Bundesvorstandssitzung nach dem VII. Parteitag der SED mit einem Dank der 6,6 Millionen Mitglieder des FDGB an die Partei der Arbeiterklasse und ihren Ersten Sekretär Walter Ulbricht für die großartige Perspektive, die der Parteitag allen Werktätigen und ihren Gewerkschaften eröffnet hat ...
  • c 1 Kauf der Maschine 1. Generalreparatur Zeit (Jahre) Generalreparatur plus Modernisierung

    Durch Modernisierung vorhandener Maschinen kann die Effektivität der Grundfonds bedeutend gesteigert werden, und der moralische Verschleiß der Anlagen vermindert sich. Die Verbindung der Generalreparatur mit der Modernisierung einer Anlage bringt dem Betrieb einen hohen ökonomischen Nutzen. Die obige Grafik entnahmen wir dem Tafelwerk des Dietz Verlages „Sozialistische Rationalisierung und Standardisierung" ...
  • Nur zwei wurden wieder Europameister

    Acht neue Titelträger bei den Box-Europameisterschaften im römischen Palazzo dello Sport

    Vo«-<Mtisee>em Sonderbericht ergtatt er Hans Allmert Beim Finale der Boxeuropameisterschaften in Rom konntet! sich nur zwei Titelverteidiger erneut ritit der Meistßr- ■chaftswürde schmücken. Es sind die beiden sowjetischen Boxer Viktor Agejew (Halbmittelgewicht) und Dan Poenjak (Halbschwergewicht) ...
  • Dank allen Helfern

    GroSist die Schar der Helfer, dio zum Gelingen unseres Pressefestes beitrugen. Die Kollegen der HO und des Konsums versorgten unsere Gäste unermüdlich. Die Genossen der NVA und der VP stellten sich selbstlos zur Verfügung. Die Kollegen des Rundfunks, Fernsehens, der BEWAG, der Deutschen Post, des DRK, ...
  • Nahrungsmittel weitestgehend aus eigenem Aufkommen

    Bei der Entwicklung der Landwirtschaft und NahrungsgOterwirtschaft Ist davon auszugehen, daß In Gemeinsdiaftsarbeit von Arbeitern, Genossenschaftsbauern und Wissenschaftlern das ökonomische System des Sozialismus gestaltet wird. Es ist die Aufgabe zu lösen, daß Menge, Qualität und Sortiment des Nahrungsmittelangebotes ...
  • Neue Oberschule für 600 Kinder

    An der Erich-Weinert- Ecke Hosemannstraße entsteht für drei Millionen Mark die neue 11. Polytechnische Oberschule. Sie bietet mit 18 modern ausgestatteten Klassen- sowie Facharbeitsräumen für Werken, Chemie, Biologie und Physik gute Lernmöglichkeiten. Weiterhin' gehören dazu ein Fremdsprachen- und ein Mathematikkabinett ...
  • ND-REPORTAGE

    Breitengraden. Wenn inmitten einer spielenden Mädchenschar ein neuer Puppenwagen aufkreuzt, wenn in der Straße eines Spielviertels ein neuer Roller entdeckt wird, wenn unter kilometerhungrigen Piloten ein neuer Serienwagen zu begutachten ist — die Bilder ähneln sich verblüffend. Als am Vormittag des 13 ...
  • II. Der Staat Israel - die Speerspitze des Imperialismus im Nahen Osten

    Die Organisation der Vereinten Nationen beschloß am 29. November 1947 die Bildung eines jüdischen und eines arabischen Staates auf dem Territorium des ehemaligen britischen Mandatsgebietes Palästina. Jerusalem wurde internationali-
  • INTERTEXT

    Fremdsprachendienst der DDR Direktor Die Trauerfeier findet am Montag, dem 12. Juni 1967, 12,30 Uhr, Im Krematorium Berlin-Baumschulenweg statt.
  • Österreichrundfahrt beendet

    Mit einem Sieg des Niederländers Rinus Wagtmans ging am Sonnabend in Wien die Österreichrundfahrt zu Ende. Mit einer Gesamtzeit von 38:28:41 h verwies der Niederländer den Jugoslawen Rudi Valencic (7:40 zur.), seinen Landsmann Fedor den Hertog (10:11 zur.), Jan Smolik (CSSR/13:00 • zur.) und Pavel Dolezel (CSSR/14:45 zur ...
  • „Gesundheitslauf" der Leipziger

    Zahlreiche Einwohner Leipzigs — alte- ' »ter Teilnehmer war der 58jährige Dr. Friedrich Trogsch und jüngster der fünfjährige Uwe Bredow — beteiligten sich im Gelände des Sportforums am ersten Leipziger „Gesundheitslauf". Die Läufer, die sich eine Strecke über 800 m, 1500 m, 2500 m oder 7500 m auswählen konnten, hatten; die Möglichkeit, vor und nach dem Lauf ihr Gewicht zu kontrollieren und an einer Stechuhr ihre Laufzeit selbst zu stoppen ...
  • Lehenskraft des Vertrages

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sowie bei der Lösung der vom VII. Parteitag der SED gestellten historischen Aufgaben. Möge die unverbrüchliche Freundschaft zwischen der Sowjetunion und der Deutschen Demokratischen Republik erstarken und gedeihen. Leonid Iljitsch Bjeshnew, Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei ...
  • Wettbewerb mit Hacke und Schaufel?

    Ich leite eine Brigade von 15 jungen Beton- und Tiefbauarbeitern, die als FDJler mit beiden Beinen fest im Leben stehen. Im sozialistischen Wettbewerb
  • Berühmte Gastgeber

    Der Leiter der sowjetischen Delegation war Akademiemitglied Prof. Dr. A. L. Janschin, stellvertretender Direktor des Instituts; für Geologie und Geophysik Nowosibirsk und Abteilungsleiter im Geologischen Institut der Akademie der Wissenschaften "der UdSSR. Er ist in diesem Jahr Gastgeber unserer Geologen ...
  • Orden für Eisenbahner der UdSSR überreicht

    Moskau <ADN-Korr./ND). Dem 1. Stellvertreter des Ministers für Verkehrs-! wesen der UdSSR Nikolai Gundobln überreichte am Donnerstag DDR-Botschafter Horst Bittner in Moskau Urkunde und Auszeichnung als „Verdienter Eisenbahner der DDR". Ferner erhielten zehn sowjetische Eisenbahner die Verdienstmedaille der Deutschen Reichsbahn ...
  • Mehr Spionagegelder

    Bonn (ADN/ND). Wie die Bonner „Korrespondenz" in einer Haushaltsanalyse mitteilt, sind die Ausgaben für die westdeutschen Spionagedienste um l Million DM gegenüber dem Vorjahr erhöht worden. So werden für den sogenannten Bundesnachrichtendienst über 66 Millionen DM, für das Bundesamt für Verfassungsschutz fast 23 Millionen DM und für den militärischen „Abschirmdienst" fast 900 000 DM bereitgestellt ...
  • Kosmos 167 gestartet

    Moskau (ADN/ND). Die Sowjetunion hat am Sonnabend den 167. Erdtrabanten der Kosmos-Serie gestartet, meldet TASS. Der erdfernste Punkt der Umlaufbahn liegt bei 286 Kilometern, der erdnaheste bei 201 Kilometern. Der Neigungswinkel der Bahn beträgt 51,8 Grad. Alle Geräte arbeiten normal.
  • Polnische Seeleute umiubelt

    „Grüße aus der Volksrepublik Polen" nannte sich das Gastspiel des attraktiven Ensembles „Talmor" aus Gdansk, das vor 15 Jahren von der Gewerkschaft der Seeleute und von Hafenarbeitern unseres Bruderlandes gegründet worden war. Das über zweistündige Programm der Gäste handelte von der Romantik des Meeres, von den vielfältigen Traditionen der Bewohner des Küstenstreifens und von der Arbeit der Seeleute und ihrer großen Vaterlandsliebe ...
  • pen unter komplizierten KampfBechilt— nissen zu führen.

    Armeegeneral tomsky und Maxschal] Jakubowski wurden vom (Ersten Sekretär des ZK der Ungarischen, Sozialistischen Arbeiterpartei,' Jänos- Kädär,
  • Diktaturverfassung in keinem Punkt geändert

    Bonner Regierung drängt auf beschleunigte Verabschiedung

    Bonn CADN/ND). Die Kiesinger/Strauß- Regierung hat es mit Zustimmung der sozialdemokratischen Minister kategorisch abgelehnt, den Inhalt der Notstandsverfassung und des Gesetzes zur Beschränkung des Post- und Fernmeldegeheimnisses zu ändern, obwohl bei der ' Behandlung der Gesetzentwürfe im Bundesrat Bedenken vorgebracht worden waren ...
  • Alle müssen am Frieden mitwirken

    Berlin (ADN). In einem Interview mit Radio DDR nahm am Mittwochabend Landesbischdf Mitzenhelm unter anderem zu den Ereignissen im Nahen Osten Stellung. Er erklärte: „Es bedarf der moralischen Anstrengung aller Menschen, Krieg und Kriegsdrohung als Mittel der Politik auszuschalten und den immer noch drohenden atomaren Weltkrieg zu verhindern ...
  • Solidaritätsspenden für arabische Länder

    Berlin (ADN). Täglich gehen auf dem von der Deutsch-Arabischen Gesellschaft in der DDR beim Postscheckamt Berlin unter der Nummer 66415 eingerichteten Solidaritätskonto aus allen Bezirken der Republik neue Solidaritätsspenden für die Bevölkerung der arabischen Staaten ein. Nachdem — wie bereits gemeldet ...
  • „...auf freiem Grund mit freiem Volke stehn"

    zu den Berliner" Kultur- und Geiste»^ schaffenden. Zu dieser Willenskundgebung laden ein: Deutscher Kulturbund, Bezirksleitung Berlin Nationale Front des Demokratischen Deutschland der Hauptstadt Berlin FDGB Gewerkschaft Kunst Berlin FDGB Gewerkschaft Wissenschaft Berlin FDCB Gewerkschaft Unterricht ...
  • Staatstitel an Schrittmacherkollektive

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Zu den Ausgezeichneten, gehört : auch die Jugendbrigade der ^~r Deutsch-sowjetischen Freundschaft „8.-Mai" aus dem Kraftwerk. „. „Artur,,,. Becker", Trattendorf. Zu Beginn dieses Jahres rechnete die Brigade im Haushaltsbuch einen ökonomischen Nutzen von 12 000 Mark allein aus Neuerervorschlägen ab. An dem Festakt/nahmen als Gäste u ...
  • BEGEGNUNGEN - DEPESCHEN - EHRUNGEN

    ZK beglückwünscht Genossen Walter Vesper Das Zentralkomitee übersandte Genossen Walter Vesper, ehemaliger Botschafter der DDR in Ungarn und der CSSR,. zu dessen heutigem 70. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. In dem vom Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates. Walter Ulbricht, ...
  • DDR-Botschaft ehrte Naziopfer

    Anläßlich einer- Gedenkkundgebung zum 25. Jahrestag der Ausrottung des ostböhmischen Dorfes Lezaky durch die Hitlerfaschisten ehrte am Sonntag eine Abordnung,, der Prager DDR-Botschaft unter Leitung von Botschaftsrat Rudi Engel im Namen der Bevölkerung der DDR die 34 von den Nazis ermordeten Einwohner des Ortes mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal von Lezaky ...
  • Moderne „Ritter"-Gutsbesifter

    Natürlich stellt auch der „Stern" das lebendige Beispiel eines Staatspenslonarg, der „nicht modern genug ist", vor. Es ist der Bauer Paul Malwald aus Trelde bei Buchholz. Ihm wird bescheinigt, Saß sein 15-Hektsuc-Hof, also Immerhin eine starke Mittelbauerhwirtaehaft, z, B. für eine rationelle Kälbermast zu klein sei ...
  • Straße von Karl Marx- Allee des Sieges

    "Zur 14. Folge „Träume, Pläne, Taten" (1955 bis 1961)

    Der zentrale Punkt der 14. Folge, die die Jahre 1955 bis 1961 umfaßt, ist die Karl-Marx-Allee in Berlin, die Wolfgang Böttner am Ende der Sendung sehr zu Recht als die Allee unserer Erfolge, „unsere Siegesallee", bezeichnet. Zu Beginn dieses Zeitabschnitts, auf der 3. Parteikonferenz der SED im März 1956, geht es darum, wie den sozialistischen Produktionsverhältnissen zum vollen Sieg verholten werden kann ...
  • UdSSR testete neue Trägerraketen

    Moskau (ADN). Die jüngsten sowjetischen Trägerraketentests sind am Donnerstag erfolgreich beendet worden, meldet TASS. Das für die Schiffahrt' und den Flugverkehr gesperrte Gebiet im l Stillen Ozean ist damit wieder freigegeben.
Seite
Prawda: Aggressoren erreichten Ziele nicht Wortlaut der Resolution Von Ulla J e $ s i n g, Kopenhagen Jubiläumsostseewoche vom 9. bis 16. Juli mit Rekordbeteiligung Tausend Dänen reisen nach Rostock Tanjug: Einig gegen Aggressor auftreten Karten dokumentieren Aggression Israels Harte Kämpfe in Südvietnam Expansion geg Starkes Votum für Abzug der Okkupanten Erklärung der DDR zirkuliert unter UIVO-Delegierten Zuträger Pauls hei Kiesinger Zusammenarbeit DDR-Finnland beraten Zwischenfall auf dem Roten Platz Verschärfter Terror in Griechenland' • Oskar Maria Graf gestorben UdSSR testete neue Trägerraketen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen