16. Okt.

Oktober 1967

  • Was sonst noch passierte

    In einem von einem Pariser Verlag herausgegebenen .Leitfaden, für angehende Ehetfrauen" . heißt es an einer Stelle: „Das wichtigste für eine Frau ist ihr sorgfältiges Makeup, das Korsett und ihr Selbstbewußtsein. Damit bekommt sie jeden Mann dahin, wo sie ihn haben will." Die Verfasserin besagten Leitfadens ...
  • Drei schwere Tage für Reiter und Pferd

    Military, eine Vielseitigkeitsprüfung, nicht unberechtigt, die „Krone des Pferdesports" genannt. Ausgesprochene Spezialisten, in der Dressur oder im Springreiten haben hier kaum Aussicht auf Erfolg. Hier werden vielseitige Könner gefordert, dazu reiterliche Härte und viel Mut. Ähnliches gilt für die Pferde, die für Military Wettbewerbe vorbereitet werden ...
  • in der WB darüber

    einig, daß die 300 Jugendkollektive des Industriezweiges eine große Kraft für die weitere Entwicklung sind. Kollektive, wie das hier vorgestellte, sind Schrittmacher. Sie zeigen, wie gut sie die Politik von Partei und Regierung verstanden haben. Ihnen muß die ganze Unterstützung der Leiter gelten.
  • Gegen Ungarns Boxer

    Bei den Boxern werden in den nächsten Wochen und Monaten die Handschuhe nicht nur zum Training übargestreift. Es werden Vorbereitungen zu internationalen Freundschaftsvergleichen getroffen, die KäigpfÄ HJPM&feEujmpokal rucker\ rwier,, un<r der^ Beginn der. _ Mannschaftsmeisterschaft steht .ebenfalls schon im Blickpunkt ...
  • Bolschewik! fordern Sowjetkongreß

    5. Oktober (22. September) • Die Demokratische Beratung tritt zu ihrer Schlußsitzung zusammen. Die Führer der Menschewiki und Sozialrevolutionäre erreichen mit allerlei Winkelzügen, daß die Mehrheit der Delegierten die Zustimmung zur Bildung eines sogenannten Vorparlaments gibt. Die Bolschewik! protestieren mit einer Erklärung, in der sie das Vorparlament als einen Versuch kennzeichnen, bei den Mas- ...
  • XI. BERLINER FESTTAGE

    riüm ige^ründet, räjJnteE: seinenv Leiter,,'s, dem Komponisten und Direktor""der Bukarester Oper, Marin Constantin, hat er sich seitdem ein sängerisches Niveau erarbeitet, das höchster Bewunderung Wert ist. Bereits in der Gestaltung von Palestrinas Missa brevis zeigten sich die Vorzüge des Kammerchores ...
  • Ausstrahlendes Beispiel

    Anläßlich des 18. Jahrestages der DDR sprach ich mit Dr. Salvador Allende, Präsident des chilenischen Senats. Er würdigte die DDR-Friedenspolitik und stellte fest, in einem Augenblick, „da der Imperialismus auf dem ganzen Erdball seine Globalstrategie durchführt", sei es von entscheidender Bedeutung, daß es Staaten wie die DDR gibt, die eine konsequente Friedenspolitik betreiben und der Kriegsgefahr entgegenwirken ...
  • CSSfc

    Antonih Növothy, Erster Sekretär des ZK der KPC und Präsident der CSSR, Bohüslav Lastoviöka, Vorsitzender der Nationalversammlung der CSSR, und Jozef Lendrt, Vorsitzender der Regierung der CSSR, telegrafierten: Anläßlich des 18. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik senden wir Ihnen im Namen des tschechoslowakischen Volkes und in unserem eigenen Namen sozialistische Grüße und aufrichtige Glückwünsche ...
  • BFC Dynamo 3:0-Sieger

    Köpenick gewöhn Orticftrbjfj^ t^

    Den erwarteten Erfolg vertuen« der Tabellenführer BEC Dynamo gegen die bis dahin imgescbUg«ne Elf, von. Vorwärts Stralsund. 1000 Zuschauer sahen an der Steffen- - straße ein 3 rO gegen die VöUltf defensiv eingestellten :', Gäste. Stumpf (25.),, Trumpler (?B.):*-und Bedcer (86. Strafstoß) stellten-den Sieg sicher ...
  • Hain unter der Erde

    Alma-Ata (ADN). Kasachische Höhlenforscher entdeckten unweit der Stadt Lenger in Südkasachstan eine Reihe von unterirdischen Grotten. In einer der Höhlen befindet sich ein kleiner Hain, dessen Bäume unter der Erde ohne Sonnenlicht wachsen. Touristen können die im Vorgebirge des westlichen Tienschan gelegenen Höhlen besuchen ...
  • Genosse Vu van Su kämpft weiter

    Ganz Vietnam begeht Jahrestag der Befreiung Hanois

    Von unserem Korrespondenten Gerhard F«ldba*u*r Hanoi. Heute, da die „Johnsons", die amerikanischen Terrocbomber, ihre todbringenden Lasten aui nordvietnamesische SWdte und Dörfer abwerfen,;besehen die Arbeiter in den verlagerten Betrieben, die Bauern «uf den Reisfeldern, die Soldaten in ihren Verteidigungsstellungen und die- lernende- Jugend in ihren,getarnten -Schulen einen besonderen- Jahrestag — den Tag der Befreiung Hanois- von der französischen Kolonialarmee ...
  • Brandt rechtfertigt USA-Terrorangriffe

    Zürich (ADN). Der westdeutsche SP- Vorsitzende und Bonner Außenminister, Willy Brandt, hat am Mittwoch vor dem Generalrat der „Sozialistischen Internationale" in Zürich die Terrorangriffe der USA auf Vietnam gerechtfertigt. Die weltweiten Forderungen an die USA nach bedingungsloser Einstellung der barbarischen Bombardierungen diskreditierte Brandt als „einseitig" und „weder gerechtfertigt noch vernünftig" ...
  • Parfeilehrjahr Herzstück der ideologischen Arbeit Lege den Finger auf jeden Posten

    Genosse Paul Verner eröffnete Berliner Parteilehrjahr Mit einer propagandistischen Großveranstaltung wurde am Donnerstag in der Kongreßhalle am Alexanderplatz das Parteilehrjahr eröffnet. Im Präsidium nahmen das Sekretariat der Berliner Bezirksleitung, Sekretäre aus Berliner Kreisparteiorganisationen und bewährte Propagandisten Platz ...
  • Rechenstation für den Handel

    Meiningen (ADN). Eine moderne Rechenstation trägt seit Anfang dieses Jahres zur Rationalisierung im Handel des Bezirkes Suhl auf den Gebieten der Buchhaltung, der Statistik, der Planung, und Leitung ökonomischer Prozesse bei. Die mit einem Kostenaufwand von über drei Millionen Mark in Wasungen (Kreis Meiningen) aufgebaute Station besitzt u, a ...
  • Moskauflug für Lehrer Hannig

    Feierliche Appelle gab es am ersten Festtag In allen Leipziger Schulen. In der 37. Oberschule war schon an den letzten Tagen immer viel gemunkelt worden. Jetzt löste sich die Hochspannung. Jubel brauste auf: Dem 68jährigen beliebten Lehrer Erich Hannig und seiner Frau wurden Flugkarten nach Moskau überreicht Es war eine kleine Festgabe aus Spenden der Eltern und Lehrer aus Hochachtung vor einem langen Leben zum Wohle der Jugend ...
  • Bohrende Fragen an SP-Führer

    Dachau (ADN). Eine j.kritische Stimmung" herrscht nach Ansicht von Willy Brandt zur Zeit in der Sozialdemokratischen Partei. Der Parteivorsitzende erklärte das am Sonnabend vor Journalisten in Dachau. Zuvor hatte er auf einer außerordentlichen Konferenz des SP-Bezirks Südbayern die Politik von Parteivorstand und Fraktion zu rechtfertigen versucht ...
  • Vorteilhaftes Miteinander

    Der gute Kampagnebeginn ist ein erstes Ergebnis des Miteinanders von Verarbeitungsindustrie und Landwirtschaft, vereint in dem kürzlich gebildeten Kooperationsverband „^uckerwirtschaft" in Haldensieben. Das dortige Werk kauft gegenwärtig Zuckerrüben von insgesamt 268 Genossenschaften; 71 davon, durchweg die erfahrensten und größten Anbaubetriebe, traten bislang dem Verband bei ...
  • f.«

    Die strikte Einhaltung der Verträge stellt an die Leiter auch völlig heue Anforderungen hinsichtlich exakter Information der Belegschaft. Wir sind uns darüber einig, daß Vertragstreue eine Kernfrage bei der Planerfüllung ist, weil es nicht schlechthin um irgendeine wertmäßig zu erreichende Plansumme geht, die unter Umständen nur dazu führt, die Bestände zu vergrößern, sondern um ganz bestimmte, volkswirtschaftlich wichtige und vertraglich gebundene Erzeugnisse ...
  • 1000 im Warnstreik

    Aachen (ADN). In einen 45mmütigen Warnstreik traten rund 1000 Metallarbeiter der Aachener Metallwarenfirma Garbe-Lahmeyer. Die Belegschaft protestierte damit gegen den Beschluß der Betriebsleitung, übertarifliche Akkord- und Zeitlöhne abzubauen.
  • Kommunique der 4. Sitzung des Staatsrates

    Beschluß über weitere Maßnahmen zur Verwirklichung des ökonomischen Systems in der Energiewirtschaft Zwischenbericht über Durchführung des neuen ökonomischen Systems im Leitungssystem des Industriezweigs Schiffbau Berlin (ND). Der Staatsrat der Deutschen Demokratischen Republik führte am 19. Oktober 1967 unter Leitung des Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, seine 4 ...
  • Vieles auf dem Herzen

    An den Wohnbezirksversammlungen der Nationalen Front, die von jeweils 30 bis 80 Bürgern besucht waren, nahmen Mitglieder beider Räte teil. Es ging vor allem um die Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes, um die Zukunft der Stadt und um die Arbeit mit Eingaben. Es kamen viele Menschen, die man sonst nicht oder selten in Versammlungen sah ...
  • „Woche

    des Buches" eröffnet

    Erfurt (ND). Vor Schriftstellern, Buchhändlern, Bibliothekaren und Literaturpropagandisten eröffnete am Sonnabend im Erfurter Schauspielhaus der Leiter der Abteilung Kultur beim Zentralkomitee' der SED, Dr. Arno Hochmuth, die Woche des Buches 1967 in der DDR. Ehrengäste der Festveranstaltung des Ministeriums für Kultur waren tu- a ...
  • Die Liebe der Mütterlichen

    „Wolodja", ein Fernsehspiel von Bernhard Seeger

    „Die Kinder den Mütterlichen" ließ Brecht im „Kaukasischen Kreidekreis" durch seinen Richter Azdak verkünden. Bernhard Seeger hat diese Mütterlichkeit in der chärakterlichen Größe zweier Frauen entdeckt, die ihre Wurzeln im sozialistischen Humanismus hat. „Wolodja" — sein neuös Fernsehspiel, gestern abend gesendet, wirkte wie eine große Ballade ...
  • Sowjetische Gäste in Berlin eingetroffen

    i Berlin (ND). Amr Montagabend traf auf dem Berliner Ostbahnhof eine unter Leitung von Prof. Dr. P. N. Pospelow, Mitglied des ZK der KPdSU und Mitglied des Präsidiums der-Akademie der Wissenschaften der 'UdSSR, stehende ttelegalion sowjetischer Wissenschaftler Und Parteifunktionäre ein. Sie wurde von Prof ...
  • Schütz schrieb an die falsche Adresse

    Berlin (ADN). Der Regierende Bürgermeister von "Westberlin, Klaus Schütz,- hat sich auf Grund einer Vereinbarung mit dem westdeutschen Bundeskanzler Kiesinger, der in und für Westberlin keinerlei Rechte besitzt mit einem Brief an den Oberbürgermeister der Hauptstadt äer DDR, Herbert Fechner, gewandt ...
  • Klassenkampf 1967 SP und CDU/CSU forcieren den Raubzug der Monopole auf die Taschen der Arbeiter

    Das westdeutsche Monopolkapital benutzt die Krise .zur brutalsten Ausbeutung der Nachkriegszeit. Die westdeutschen Arbeiter stehen in einer Klassenschlacht zur Abwehr von Notstandsdiktatur, Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Lohnabbau und sozialer Demontage. Auf wessen Seite die Regierung der großen Koalition ...
  • CIA-Informanten kontrollieren Bonn

    Bonn (ADN/ND). Bei .einem Besuch des Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Schrubbers, im CIA-Hauptquartier in Langley (USA) ist es, wie in Bonn bekannt wurde, zu einer Kontroverse zwischen dem Bonner Verfassungsschutz und dem amerikanischen Geheimdienst gekommenen mehreren Besprechungen mit leitenden Beamten der CIA-Zentrale monierte Schrubbers Geheimdienstaktionen der CIA in Westdeutschland, die dazu angetan seien, die NATO-Partnerschaft beider" Staaten ...
  • AUSSTELLUNGEN 50 Jahre Große Sozialistische Oktoberrevolution Exponateschau

    und die Zusammenarbeit der Mitgliedsländer des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe auf dem Gebiet der Entwicklung des Bauwesens. der Bezirke Rostod, Schwerin, Leipzig, Erfurt, Dresden und Magdeburg sowie Berlm zu Aufgaben und Probleme der Planung und Leitung, der Ausarbeitung der Generalbebauungspläne einschl ...
  • Gomufka: Bonns Politik zielt auf neuen Krieg

    Anerkennung der Realitäten ist unabdingbar

    Warschau (ADN/ND). In einer Rede zur Einweihung eines neuen Autoreifenwerkes in Olsztyn klagte am Sonnabend der Erste Sekretär des ZK d,er PVAP, Wiadyslaw Gomulka, die Bonner Regierung an, mit ihrer Politik weiter die Grundlagen des Friedens in Europa zu gefährden. „So wie die früheren Regierungen- der ...
  • Das entscheidende Tor

    Hoge, bis dahin zweifellos fleißig, aber ein wenig eigensinnig, riß mit Tempospurts die ungarische Deckung auf. In der Mitte angespielt, sehlüpfte der Außen durch zwei eine „Zange" bildende ungarisdie Verteidiger hindurch. Abgetrieben auf den linken Flügel, dribbelte Hoge in den Strafraum und bedient« Frenze! mit einem maßgerecftten Flugball, Der Leipziger Mittelstürmer knallte das Leder mit Direktsdiuß in das Tor von Tamas ...
  • P.L Kapiza

    Zu den in aller Welt bekannten Kernphysikern gehört Professor Kapiza. Der Gelehrte wurde nicht nur mit seinen fachwissenschaftlichen Arbeiten bekannt, sondern auch wegen setner vielfach geäußerten Gedanken zur weiteren Entwicklung der Menschheit. Kapiza fragte beispielsweise, wie groß der Anteil der Menschen sein wird, die sich in Zukunft mit Wissenschaft befassen werden ...
Seite
50 Jahre Sowjetmacht Revolutionäre Wissenschaff im Lande der Revoiufion Von Nationalpreisträger Prof.Dr.Dr.Samuel Mitja Rapoport, Vorstandsmitglied des Forschungsrates der DDR Die Venus - eine heiße Steinwüste Über eine Million Kilowatt aus Kernkraftwerken M. A. Lawrentjew N.N. Semjonow Neues Teleskop mit 6-Meter-Spiegel P.L Kapiza LP.Pawlow
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen