16. Okt.

März 1957

  • Frischer Wind in Bezirksparlamenten

    Bezirksverordnetenversammlungen in Mitte, Lichtenberg und Pankow

    In drei Berliner Stadtbezirken traten am Mittwoch und Donnerstag die Bezirksverordnetenversammlungen -zusammen. "Jede' dieser Tagungen, zeigte fĂŒr sich, daß das Gesetz ĂŒber'die örtlichen Organe der Staatsmacht bereits entscheidend die Arbeitsweise der Abgeordneten und der .von ihnen gewĂ€hlten RĂ€te der Stadtbezirket: beistimmt ...
  • Außenhandel und Lebensstandard

    "Tvie Ergebnisse des Volkswirt- ■*-' echaftsplanes 1956 der DDR zeigen eine gute Bilanz. Die Bruttoproduktion der gesamten Industrie wurtfe im Jahre 1956 gegenĂŒber dem Vorjahr auf 107 Prozent gesteigert. Die ArbeitsproduktivitĂ€t stieg auf 108 Prozent und der Durchschnittslohn auf 103 Prozent. Die Selbstkosten in der volkseigenen zentral geleiteten Industrie konnten um 3,4 Prozent gesenkt werden ...
  • Der ÜbeltĂ€ter: ein Virus

    Um was fĂŒr eine Krankheit handelt es sich bei der Tollwut nun eigentlich? Der Erreger dieser Fotos: Hlllmer (!)
  • FĂŒr eine weitere Festigung des sozialistischen Bewußtseins

    Aus der Rede des Genossen Karl Schi rdewan, Mitglied des PolitbĂŒros des ZK der SED, vor der Parteiorganisation des Automobilwerkes Eisenach

    Mi* dem 30^ Plenum wurde der deutschen Arbeiterklasse im Kampf gegen den westdeutschen Imperialismus eine wichtige und wirksame Waffe in die Hand gegeben. Es ist fĂŒr sie eine große Hilfe, um Grundlage und Richtung des Kampfes gegen Ihren Feind noch besser zu erkenne»; Klar wurden auch die Gefahren aufgezeigt, welche die StĂ€rkung des Imperialismus in Westdeutschland fĂŒr unser Volk und die Nachbarn Deutschlands mit Eich bringt ...
  • ĂŒber das AllgemeingĂŒltige und das Besondere

    Den VolkstĂŒmlern, die damals, vor mehr als 50 Jahren, mit ihrer Theorie, in Rußland entwickele sich der Kapitalismus nicht, eben diese AllgemeingĂŒltigkeit des Marxismus nicht erkannten (um sich dafĂŒr als die „echten" Marxisten auszugeben und Lenin zu beschimpfen), schrieb Lenin ins Stammbuch: „Die Meinungsverschiedenheit zwischen den Marxisten, die fĂŒr die sogenannte ,neue kritische Strömung' sind, und denjenigen, die fĂŒr die sogenannte ...
  • In den Tod getrieben

    Algier (ADN/ND). Die französische Kolonialpolizei in Algier mußte am Dienstagabend zugeben, daß Ben Mhidi Larbi, ein fĂŒhrender FunktionĂ€r der Nationalen Befreiungsbewegung (FLN), in einer Zelle des GefĂ€ngnisses von Algier Selbstmord verĂŒbt habe. Larbi soll ein Mitglied des „Aktions- und Koordinierungskomitees" gewesen sein, das im Nationalrat der FLN mit der Leitung der militĂ€rischen Maßnahmen beauftragt war ...
  • Freundschaftsdelegation auf der Heimreise

    Moskau (ADN). .Die Delegation des Nationalrats der Nationalen Front des demokratischen Deutschland,' die auf Einladung der Parlamentsgruppe der UdSSR in der Interparlamentarischen Union, die Sowjetunion besuchte, trat am Donnerstag die Heimreise an. Zur Verabschiedung hatten sich auf dem belorussischen ...
  • Raab blieb die Antwort schuldig

    Budapester ErklĂ€rung: Österreich fördert feindliche Elemente

    Budapest (ADN). In einer am Donnerstag veröffentlichten ErklĂ€rung befaßt sich das ungarische Außenministerium nochmals mit den ungarisch-österreichischen Beziehungen. Schon am 21. Februar hatte ein Sprecher des Außenministeriums festgestellt, daß die österreichische Regierung fĂŒr die Verschlechterung der Beziehungen zwischen beiden LĂ€ndern die Verantwortung trĂ€gt ...
  • Um die Ehrendes DGB und der SPD

    Wie der Referent des StĂ€ndigen Ausschusses — ein sozialdemokratischer FunktionĂ€r aus Westdeutschland — den Delegierten berichtete, hat sich der Ausschuß in Vorbereitung dieser Tagung an die Arbeiter und Angestellten ganz Deutschlands, an ihre Parteien und Organisationen gewandt. Bedauer-, licherweise haben der DGB-Bundesvorstand und der SPD-Parteivorstand keine offiziellen Vertreter entsandt, obwohl ihnen zugesichert worden war, daß sie frei und offen ihre Ansichten vertreten können ...
  • Jugendmeeting in Leipzig

    Arbeiterjugend aus ganz Deutschland unterstĂŒtzt Dokument der V. Gesamtdeutschen Arbeiterkonferenz

    Leipzig (ND). In einem vom FDGB-Bundesvorstand veranstalteten Jugendmeeting befaßten sich am Montag in Leipzig-Markkleeberg rund 160 Vertreter der westdeutschen Gewerkschaftsjugend und 100 Jungarbeiter aus der DDR mit dem auf der Gesamtdeutschen Arbeiterkonferenz angenommenen Dokument ĂŒber „Weg und Ziel der deutschen Arbeiterklasse" ...
  • MinisterprĂ€sident Grotewohl empfing Gromyko und Shukow

    Berlin (ADN). MinisterprĂ€sident myko dem Stellvertreter des Vor- Otto Grotewohl empfing am glei- sitzenden des Ministerrats und chen Tage den Minister fĂŒr Aus- Minister fĂŒr AuswĂ€rtige AngelegenwĂ€rtige Angelegenheiten der heiten der DDR, Dr. Lothar Bolz, UdSSR, A. A. Gromyko, und den einen Besuch ab. Minister fĂŒr Verteidigung der Marschall G ...
  • Die Kampfkraft unserer Republik stĂ€ndig erhöhen

    ' Der wachsende Einfluß der sozialistischen LĂ€nder, insbesondere der Sowjetunion und der Volksrepublik China, auf das Weltgeschehen zeigt, wie lĂ€cherlich, aber auch wie kurzsichtig alle Versuche sind, die historische Rolle der Sowjetunion im Leben der Völker zu leugnen oder abzuschwĂ€chen. Die Entwicklung ...
  • Innen und außen

    An 39 HĂ€usern der Schönhauser Allee werden in diesem Jahr die Fassaden verschönt bzw. neu gestaltet. Gleichzeitig werden im Innern dör HĂ€user alle notwendigen Instandsetzungsarbeiten ausgefĂŒhrt Die Bauarbeiten, fĂŒr die insgesamt vier Millionen DM vorgesehen sind, wurden fĂŒnf volkseigenen und sechs privaten Baufirmen ĂŒbertragen ...
  • Mitteilungen der Berliner Parteiorganisation

    Lektionszyklen am 18. MĂ€rz Mitte: Großhandel, 17 Uhr. Lektion in der Humboldt-UniversitĂ€t, Raum 2093; Bauindustrie, 17 Uhr. Seminare in den bekannten Orten; Parteiaufbau, 17.15 Uhr, (Lektion zu Gewerkschaftsfragen. Kammer der Technik, Kronenstraße 18; Kunst, Literatur und kulturelle Massenarbeit. 17 Uhr, Lektion im kleinen Lektionssaal des Bezirksparteikabinetts; Schulpolitik, 17 Uhr, Seminar in der 19 ...
  • Höchstprofite

    Frankfurt/Main (ADN/ND). Einen Gewinn fĂŒr die AktionĂ€re in Höhe von 1,7 Millionen D-Mark weist'die „Mercedes BĂŒromaschinen-Werke AG", Frankfurt/Main, bei einem Aktienkapital von zwei Millionen D-Mark fĂŒr das GeschĂ€ftsjahr 1955/56 auf. Dlese^ Profit ist annĂ€hernd zwölfmal so groß wie- die Gesamtsumme an Löhnen und GehĂ€ltern, die im Berichtsjahr an ...
  • Ein Fest des ganzen Volkes

    Beschluß des ZK der KPdSU zum 40. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution

    Moskau (ADN). ĂŒber die Vorbereitungen zum 40. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution veröffentlichte das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Sowjetunion am Sonnabend einen Beschluß. Nach einer ausfĂŒhrlichen WĂŒrdigung der historischen Bedeutung der Oktoberrevolution und der gewaltigen ...
  • Franco hatte nur Hunger zu bieten

    Spanier kehrten enttĂ€uscht in die Sowjetunion zurĂŒck

    Moskau (ADN). Zahlreiche Spanier, die im Vorjahr aus der Sowjetunion nach Spanien fuhren, kehren jetzt wieder in die Sowjetunion zurĂŒck, weil sie die VerhĂ€ltnisse in ihrer Heimat unertrĂ€glich finden, berichtet die sowjetische Gewerkschaftszeitung „Trud". Die in den Jahren 1938/39 in die UdSSR emigrierten Spanier waren auf Grund eines Übereinkommens zwischen den Rotkreuzgesellschaften der Sowjetunion und Spaniens heimgekehrt; Der Ingenieur Juan Montesimus Sehan, der jetzt wieder in Moskau ...
  • Vier Millionen Tonnen Kohle

    mehr als 1955 „Ich will an Hand eines Beispiels beweisen, welche hohen Aufgaben jetzt vor dem Streckenvortrieb stehen. Die Grube Scado, in der ich arbeite, hat zum Beispiel im Jahre 1957, verglichen mit dem Jahre 1955, vier Millionen Tonnen Rohkohle mehr zu fördern. Man bedenke: vier Millionen! Das kann man natĂŒrlich nur schaffen, wenn die Betriebsorganisation einwandfrei ist und die Maschinen und GerĂ€te bis ins letzte ausgenutzt wer-*^ den ...
  • Droht Ägypten neuer Überfall? Wieder soll Israel provozieren / Ernste GrenzzwischenfĂ€lle / USA-Senatoren wollen mit Nasser „abrechnen'

    Kairo/Washington7Par 1 s (ADN/ND). WĂ€hrenfl die zĂŒgellose Hetze gegen Ägypten in den westlichen HauptstĂ€dten in vollem Gange ist, kam es an der israelischjordanischen Grenze erneut zu einem schweren Zwischenfall. Dabei wurden vier Israelis getötet, die mit einer Patrouille in jordanisches Gebiet eingedrungen waren ...
  • 11480 Meter im freien Fall I

    Einen neuen phantastischen Weltrekord im Fallschirmspringen stellten am Donnerstag die tschechoslowakischen Weltmeister Gustav Koubek, Jaroslav Jehlicka und Zdenek Kaplan auf. Aus der StratosphĂ€re, in einer Höhe von 12 580 m, sprangen die kĂŒhnen MĂ€nner aus einem DĂŒsenflugzeug, das eine Geschwindigkeit von 500 km/st hatte ...
  • Karsch ans Gewehr!

    Der Mitherausgeber des westberliner „Tagesspiegel", Walter Karsch, ein Mann, der sich auch in der Theaterkritik versucht, hat einen recht schulmeisterlichen Kommentar geschrieben. Gemaßregelt wird der Intendant des Schiller-Theaters Boleslaw Barlotr, weil er mit dem StĂŒck von Shaw „Major Barbara" ein Gastspiel In Leipzig geben will ...
  • Mehr Batpstoffe—mehr Richtkronen

    Heute beginnt in Dresden eine zweitĂ€gige Beratung von Arbeitern, Ingenieuren und Mitarbeitern der Staatsorgane ĂŒber technisch-ökonomische Maßnahmen zur Steigerung der Baustoffproduktion. Wenn wir nach dem Vorschlag unserer Partei mehr Wohnungen bauen wollen — und das mĂŒssen wir unbedingt, weil der Wohnraummangel noch groß ist —, dann können wir das auf die Dauer nur, wenn mehr Baustoffe aller Art zur VerfĂŒgung stehen ...
  • Bourgiba nach Ungarn

    Budapest (ADN). Der tunesische MinisterprĂ€sident Habib Bourgiba wird bei seiner geplanten Europareise auch der Ungarischen Volksrepublik einen Besuch abstatten. Der ungarische Finanzminister Istvan Kosta, der an den Feierlichkeiten anlĂ€ĂŸlich des Jahrestages der Proklamierung der UnabhĂ€ngigkeit Tunesiens ...
  • UdSSR bester Freund Ungarns

    Großkundgebung im Kreml / Kadar und Bulganin sprachen

    ...Moskau (ADN-Korr. / ND). ..Auf einer Freundschaftskundgebung im GrĂ¶ĂŸen Kreml-Palast erklĂ€rte am ‱Mittwoch der ungarische MinisterprĂ€sident Janos. Kadar, das ungarische Volk sehe in der Sowjetunion seinen, grĂ¶ĂŸten Freund. Regierung und Partei in Ungarn wĂŒrden alles dĂ€zU~tun,daß die Einheit des sozialistischen -Lagers- und die Freundschaft zur Sowjetunion weiter gefestigt wird ...
  • Zwischen Alex und Ackerhalle

    Handelsprobleme im Stadtbezirk Berlin-Mitte / Bessere Einkaufsmöglichkeiten noch in diesem Jahr

    Die Ratsherren / des mittelalter-s liehen Berlin haben auf ihre Weise ebenso Handelspolitik getrieben, wie ihre Kollegen der Gegenwart, das heißt, sie haben dafĂŒr gesorgt, daß Handel und Wandel zum Wohle der BĂŒrgerschaft blĂŒhten und gediehen. Wenn es sich auch nicht beetreiten lĂ€ĂŸt, daß die Handelsprobleme seit 600 Jahren etwas verzwickter geworden sind, so ist ...
  • Das „große Sorgenkind"

    MĂŒnchen (ND). Auf einer Pressekonferenz in MĂŒnchen bezeichnete der neuernannte Kommandierende General des II. Bonner Armeekorps, Nazigeneral Pemsel, den fehlenden Offiziersnachwuchs als „großes Sorgenkind" und eine „prekĂ€re Frage". Wörtlich mußte er erklĂ€ren: „Wir sind mit unseren BemĂŒhungen, die Jugend zu gewinnen, nicht viel weitergekommen ...
  • Die Gemeinde- und Kreistagswahlen in der DDR und die Aufgaben der Nationalen Front

    (Fortsetzung von Seite 3)

    eines Atomkrieges machen. Es gibt Leute, die behaupten, der Besitz von Atombomben jn den HĂ€nden der USA und der Sowjetunion habe ein Gleichgewicht geschaffen, das einen dritten Weltkrieg verhindere. Im Gegenteil, das bedeutet ein WettrĂŒsten. Niemand kann doch daran zweifeln, daß Kriegsdrohungen und Kriegsprovokationen von der Sowjetunion und den sozialistischen Staaten mit entsprechenden wirkungsvollen Gegenmaßnahmen beantwortet werden ...
Seite
Stimmt am 23. Juni fĂŒr den friedlichen Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands! Die Gemeinde- und Kreistagswahlen in der DDR und die Aufgaben der Nationalen Front Die Wissenschaftler und das demokratische Leben Aufgaben des Schulwesens WĂ€hlt den Weg des Sozialismus! Einige Fragen der Landwirtschaft Die örtlichen Organe und der Wohnungsbau Die Verantwortung der örtlichen Volksvertretungen ist grĂ¶ĂŸer geworden Alle KrĂ€fte fĂŒr das neue Deutschland! Zur Förderung des neuen gesellschaftlichen Lebens Die Bedeutung der örtlichen Wirtschaft Fragen der Kulturarbeit
JahrgÀnge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wÀhlen