17. Okt.

Juli 1947

  • Schumachers Referat nach DENA-DPD

    Di« Bewohn«r d«r heut« In Trümmern liegenden ehemaligen Stadt der Reichsparteitage der NSDAP werden sich die Augen ge-. rieben haben. — Schon wieder ein antikommunistischer Reichsparteitag? Noch immer die alte Leier? Fällt manchen Leuten in Deutschland wirklich nichts anderes ein? Wir wissen nicht, ob Dr ...
  • Kriegsgefangene in der appellieren an die Sowjetunion Heimat

    „Mit heißer Anteilnahme verfolgen wir aus weiter Ferfle den Kampf der demokratischen Kräfte für ein geeintes demokratisches Deutschland", heißt es in einer Resolution, die Von Kriegsgefangenen eines Lagers in der Sowjetunion gefaßt und namentlich unterschrieben wurde. Die Kriegsgefangenen wenden sich darin mit einem flammenden Appell an die Heimat, für die Einheit der Arbeiterschaft, für die Einheit Deutschlands mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu kämpfen ...
  • Berliner Rundfunr

    Sonnabend, 5. Juli

    6.00: Nachrichten und Wetter / 8.45: Landfunk 8.00: Runcfunkstelldichein / 8.30: Suchdienst /\9.00: Schulfunk / 11.00: Nachrichten / 11.10: Aus Stadt und Land / 12.45: Landfunk / 13.00: Nachrichten und Wetter / 13.15: Stadtreporter / 14.00: Zeitungsschau 14.15: Vorschau auf Oper und Konzert / 16.00: Nachrichten / 15 ...
  • Von Fritz Köhler

    Schaft Eigentum haben, kein einziges Dorf und keine Bauernschaft sich mehr befände." In einer schwachen Stunde ging selbst dem Herzog das Treiben der Junker über die Hutschnur. Aber für die Erfüllung der Weissagung des mecklenburger Herzogs sollte es keine 200 Jahre bedürfen. 1933 waren 64,3 Pro» zent aller landwirtschaftlichen Betriebi« flächen Mecklenburgs Großgrundbesitz ...
  • Jugoslawien protestiert

    London, 4. Juli (ADN). Der jugoslawische Gesandte in Großbritannien, Leontitsch, überreichte dem britischen Auswärtigen Amt in Zusammenhang mit den Zwischenfällen an der österreichisch-jugoslawischen Grenze eine Note. In dieser Note wird festgestellt, daß in den letzten beiden Monaten in zwanzig Fällen jugoslawische Tschetnik-Banderi, die in- der britischen Zone Österreichs stationiert sind, die Grenze nach Jugoslawien überschritten haben ...
  • Berliner Rundfunk

    Mittwoch, 9. Juli

    6.00: Nachrichten und Wetter / 8.45: Landfunk 6.55: Unter vier Augen / 7.45: Frauenfunk / 8.00: Rundfunkstelldichein / 8.30: Suchdienst / 9.00: Schulfunk / 11.00: Nachrichten / 11.10: Aus Stadt und Land 12.45: Landfunk / 13.00: Nachrichten und Wetter 13.15: Stadtreportcr / 14.00: Zeitungs?chau / 15.15: Modeste Mussorgcki / 16 ...
  • Düstere Bilder

    Stuttgart (ND). Auf einer Konferenz der Landwirtschaftsminister der amerikanischen und britischen Zone zeichnete der bisherige Leiter des Zweizonghamtes für Ernährung und Landwirtschaft, Dr. Dietrich, der trotz seines aus Gesundheitsrücksichten erfolgten Rücktritts anscheinend immer noch nicht entbehrlich ist, ein düsteres Bild von den Schwierigkeiten der deutschen Landwirtschaft ...
  • Das Ende einer böswilligen Verleumdung

    Seit einigen Monaten beschäftigt sich eine gewisse reaktionäre Presse in Berlin wie auch in Westdeutschland mit mehr oder weniger dunklen Andeutungen über eine angeblich in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands bevorstehende Katastrophe der Bodenreform. Man behauptet frei weg, daß viele tausende Neubauern ihre im Zuge der Bodenreform empfangenen Wirtschaften aufgeben, oft direkt fluchtartig die übernommenen Stellen verlassen ...
  • „Deutschland, ein unteilbares Ganzes"

    „Tretet ein für ein einziges, demokratisches Deutschland", heißt es in einer Resolution, die von. Kriegsgefangenen eines Lagers in der Sowjetunion gefaßt und namentlich unterschrieben wurde. „Führt die Entnazifizierung und Entmiliitarisierung weiter energisch durch", schließt die Resolution, mit der sich die Kriegsgefangenen an die Heimat wenden ...
  • Noch einmal Schrottaktion

    „Aus dem britischen Sektor Berlins wurden im letzten Halbjahr 0600 Tonnen Schrott abtransportiert, die aus Anlagen der Rüstungsindustrie als Kriegsbeute gewonnen wurden. Schrott aus Anlagen der zivilen Wirtschaft wird entweder der deutschen Industrie zugeführt oder zur Bezahlung von Einfuhren exportiert ...
  • Beschlüsse des Zee der FD

    Berün, 11. Juli (ADN). Für die Aufnahme von Vertretern der Freien Deutschen Jugend in die antifaschistischen Blockausschüsse sprach sich dsr Zentralrat der FDJ in seiner letzten Tagung aus. Der Zentralrat nahm ferner einen Plan für die Herbst- und Winterarbeit der FW an. Dabei wurde erneut die Bereitschaft der FDJ zur Zusammenarbeit mit allen demokratischen Jugendverbänden Deutschlands betont ...
  • Mageres Ergebnis der Getreidekonferenz Keine Hoffnung auf unbegrenzte Getaeidelie'ferungen

    Paris, 12. Juli (ADN). Strenge Brotrationierung, Herabsetzung des Viehbestandes und scharfe Kontrolle der« Lebensmittelerzeugung und -Verteilung sind die Hauptpunkte der Empfehlung an die Getreide einführenden Länder, die in dem von drei Sonderausschüssen der in Paris tagenden Getreidekonferenz ausgearbeiteten Programm enthalten v sind ...
  • Bauern laufen zu den Partisanen über

    Athen, 14. Juli (ADN). Die Zusammenstöße zwischen Partisanen und den Streitkräften der Regierung dauern mit unverminderter Heftigkeit an und hnben zum Teil eine Verschärfung erfahren. Die Kämpfe im Gramosgebirge werden als die heftigsten bezeichnet, die bis jetzt stattgefunden haben. Hier halten die Partisanen mit elf großen Einheiten im Gebiet von Florina, 80 km nordostwärts Konitza, In einer neuen Offensive drei wichtige Stadtgebiete besetzt ...
  • Kultumotizen

    Niederdeutscher Werkhol in Worpswede

    Bremen, H. Juli (ADN). Auf die Initiative des Bremer Architekten Albrecht und das Malers V/alter Müller wurde in Worpswede ein /„Nieder^ deutscher Werkhof" ins Leben gerufen, der der Heranbildung besten Nachwuchses für das schöpferisch gestaltende Handwerk dienen soll. An der Gründung dieser neuen Einrichtung nahmen auch Aet Kultusminister sowie fler Arbeitsminister des Landes Nledersächsen, eine Anzahl von Regierungspräsidenten und Vertreter der Hansestädte Bremen und ...
  • ab

    greß, die über ein „größeres Verantwortungsgefühl" verfügen,, und Präsident Triynan müsse in Kürze vor dem Volk über seine Regierungspolitik Rechenschaft ablegen.
  • Adjutant Hitlers verhaftet

    München, 17. Juli (ADN). Auf seinem Landsitz in Neuhofen wurde der ehemalige Adjutant Hitlers und spätere Generalkonsul in SanFranzisko, Fritz Wiedemann, verhaftet. Wiedemann war „Reichsamtsleiter" der Nazipartei, Brigadeführer der NSKK und Träger des goldenen Parteiabzeichens. Von 1P35 bis 1939 war Wiedemann Hitlers persönlicher Adjutant ...
  • Warum nur eine Partei in der SU?

    Das im Auslanue erhobene Geschrei nach mehreren Parteien in der Sowjetunion habe nur ein Ziel: Die Wiedererrichtung des Kapitalismus, erklärte Major B e i d i n im überfüllten Konferenzsaal des Hauses der Sowjetkultur. Das Bestehen einer sogenannten Oppositionspartei käme dabei nur 'der 5. Kolonne des internationalen Kapitals gleich ...
  • Vier Austritte aus der Loritz-Fraktion

    München, 19. Juli (ADN). „Nicht nur als Parteivorsitzender, sondern auch als Fraktionsvorsitzender ist L o r i t z untragbar", erklärten vier WAV-Ab^eordnete und gaben ihren Austritt aus der WAV-Fraktion in der Sonnabend- Sitzung dem bayerischen Landtag bekannt.
  • Herr Wendriner erzieht seine Kinder

    VonKurtTuchohky

    „. . . Nehm' Sie auch noch'n Pilsner? Ja? Ober! Ober, Himmelherrgottdonnerwetter, ich rufe hier nu schon 'ne halbe Stunde — nu kommen Se doch ma endlieh her! Also, zwei Pilsner! Was willst du? Kuchen? Du hast genug Kuchen. Also, zwei Pilsner. Oder lieber vielleicht — na, is schon gut. Junge, sei doch mal endlich «Uli, man versteht ja sein eigenes Wort nicht ...
  • Neue faschistische Partei in Italien?

    Triest, 22. Juli (ADN). In einigen Gegenden Italiens kündigen Flugblätter die Gründung der „National-Partei italienischer Blauhemden" an. Die Zeitung „Lavoratore" bemerkt dazu, daß es sich bei der beabsichtigten Gründung um die afte - faschistische Partei handele, die unter dem Vorwand Italien zu retten, den Kommunismus bekämpfen wolle ...
  • Wieder/Münchner Bier für die USA

    München, 23. Juli (ADN). 5000 Kisten Bier in d?r Woche werden in Kürze von der „P*'i!aner-Bräu-AG" in München wieder nach den USA exportiert. Es handelt sich um einen Exportvertrag zwischen amerikanischen Stellen und „Paulaner-Bräu", der Bierlieferungen im Werte von insgesamt 700 000 Dollar vorsieht ...
  • Protest* gegen Dinkelbach

    In acht von den Gewerkschaften und» den politischen Parteien veranstalteten Kundgebungen hat die Bevölkerung von Watenstedt-Salzgitter gegen die Verwirklichung des Dinkelbach-Planes protestiert, nach dem die Reichswerke Salzgitter dem Monopolkapital übereignet werden sollen. Die Bevölkerung verlangt, daß die Reichswerke als Ganzes erhalten bleiben und bis zu einer reichseinheitlichen Lösung in die Hände des Landes Niedersachsen übergeführt werden ...
  • KURZE AUSLANDS^ACHRICHTEN

    + Nach Demonstrationen in Bregrenz, die von Buchdruckern aus Protest gegen die schlechte Ernährung und gegen die unzureichenden Löhne veranstaltet wurden, kam es in pregenz und Bludenz zu Hungerstreiks der Arbeiterschaft. Unter ariderem legten die Arbeiter der Staatsstraßen die Arbeit nieder. + Das Kriegstribunal ...
  • Neunmonatsprogramm vorfristig erfüllt

    Leningrad (ADN). In der Leningrader Industrie haben 100 Werke ihr Neunmonatsprogramm bereit» Im Juli erfüllt, während 400 Betriebe das Produktionsprogramm für August erreicht haben. Im ersten Halbjahr 1947 haben die Textilfabriken Leningrads rund 5,5 Millionen Meter Baumwollstoff außerplanmäßig hergestellt und die Schuhfabriken 1,1 Millionen Paar Schuhe über den Plan hinaus geliefert ...
  • Ire Frankfurt (Main)

    „Nun habe ich mit ganzer Kraft die Einheit der Arbeiterparteien bekämpft und trotz- :m setzt man mir den Stuhl vor die Tür."
  • KURZE 4USLANDS-1SA£HR1CHTEJ\

    ♦ Die amerikanische Geheimorganisation Ku- Klux-Klan ist heute, wenn man ihren früheren Höchststand zugrundelegt, iünlmal so stark, erklärte Dr. Samuel Green In Grand. Dragon im Staate Atlanta Georgia der USA. ♦ Der Chef des britischen Generalstabes, Feldmarschall Montgomery ha't seinen Besuch bei General McArthur in Tokio abgesagt ...
  • Beschlüsse des Landtages von Sachsen

    Dresden, 30. Juli (ADN). Das Plenum des Landtags von Sachsen nahm in seiner 23. Sitzung am Mittwoch in zweiter Lesung den Gesetzentwurf Über die Errichtung eines Zweckverbandes für die sächsische Energieversorgung an. Aufgabe des Zweckverbandes ist die einheitliche Lenkung dsr Energieversorgung des Landes mit dem Ziele der Erfüllung der Energieplanung und einer baldigen Leistungssteigerung ...
Seite
Berliner Rundfunk Ruhrnebel Die Pressefreiheit in England / Eine überflüssige Konferenz 20 Massenversammlungen Umsiedler in Bayern „staatenlos" Beschlüsse des Landtages von Sachsen 2um Militärregierung lehnt Gesetzentwurf süddeutschen Rundfunkwesen ab Neues in Kurse
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen