4. Aug.

Ausgabe vom 01.07.1947

Seite 1
  • Der sowjetische- Standpunkt in Paris

    Die wirtschaftliche Unabhängigkeit der hilfsbedürftigen Länder muß gesichert bleiben

    Paris, 30. Juni (Tass). Die Pariser Zeitungen „Aube" und „Monde" gaben am 28. Juni ausführlich den Standpunkt der französischen Regierung und der Dreiministerberatung wieder. Es ist auch bekannt, daß der Standpunkt der britischen Regierung in dieser Angelegenheit im allgemeinen mit den Ansichten der ...

  • 100 entscheidende Tage

    Am Sonntag zeigte in Berlin das Thermometer im Schatten 38 Grad Celsius. Es »oll der heißeste Tag seit 100 Jahren gewesen sein. Menschen, Tiere und Pflanzen dürsteten nach Wasser und kühler Labung. Welch Unterschied zwischen den kältesten Punkten des Winters 1944/47 und unseren jetzigen glutheißen Tagen: 70 Grad Celsius! Für die sogenannte „mäßig* Zone" eine respektable Spanne ...

  • Schumachers „Pressefreiheit"

    auf dem Nürnberger Parteitag Den Berichterstattern der Ostzone wurde der Zutritt verweigert

    Nürnberg, SO. Juni (Eig.Ber.). Der Parteitag äer SPD in Nürnberg-Rosenau tagte unter Ausschluß der Öffentlichkeit der Ostzone. Nach telegrafischer Anmeldung waren die Vertreter verschiedener Zeitungen des Berliner Ostsektors und der russischen Zone erschienen, u. a. die Vertreter des „Neuen Deutschland", des Allgemeinen Deutschen Nachrichtendienstes und des Berliner Rundfunks ...

  • , Kurse Ausland-Nadiruhten

    4 600 000 Eisenbahner Japans vereinigten Ihre bisher in losem Zusammenhang stehenden Ge- ■werteschaftsverbända *u einer einzigen Ei»enbahnergewerkschaft. , 4 Zwischen den Vertretern der polnischen qnd tmlfarischen Regierung wurde, in Warschau edn Abkommen über kulturelle Zusammenarbeit unterzeichnet ...

  • Audi KPD-Presse nicht erwünscht

    Nürnberg, 80. Juni (Eig. Ber.). Die Vertreter der kommunistischen Presse, die sich. »«it Freitag in Nürnberg aufhalten, erhielten trotz mehrfacher Versuche keine Zulassung zum Parteitag der SPD. Auch die Verhandlungen, die die Zonenleitung der KPD in der britischen Zone mit den Vertretern des Hauptvorstandes der SPD darüber führten,' blieben ergebnislos ...

  • „Kommunistische Gefahr" als Vorwand

    Paris, 30. Juni (ADN). Inzwischen hat Innenminister Depreux Einzelheiten bekanntgegeben, die zur Aufdeckung der Verschwörung führten. Danach sind seit etwa einem halben Jahr Anzeigen Über die gegen die innere Sicherheit gerichteten .Umtriebe In Paris und in der Provinz beim französischen Sicherheitsdienst eingelaufen ...

  • Verschwörung in Frankeieh

    Petainisten, Antikommunisten und reaktionäre Generale verwickelt Rennet, 30. Juni (ADN). über die Aufdeckung einer reaktionären Verschwörung zum Sturz des republikanischen Regimes und zur Errichtung einer Diktatur in Frankreich berichtet die Agentur Fr

    Am 24. Juni wurde in Lamballe an der französischen Nordküste bei dem Direktor der Wochenzeitschrift „France Vivante" und Präsidenten der Vereinigung ehemaliger Frontkämpfer, Vulpian, eine Haussuchung durchgeführt Dabei soll unter anderen Dokumenten ein Plan zum Sturze der verfassungsmäßigen Gewalt Frankreichs gefunden worden sein ...

  • Unsere Meinung

    Es Ist erstmalig im Na<l)tanieg8de<utschland, daß eine Parteiführung einen Teil der Presse von ihren Kongressen ausschließt. Die Brüskierung seitens eines Schumacher Ist zu ertragen. Er hat sich dadurch selbst geschädigt. Wichtig ist dieser Vorfall wegen seiner beabsichtigten politischen Wirkung ...

  • Drifte Sitzung in Paris

    Paris, 30. Juni (ADN). Die dritte Sitzung der Außenminister > Molotow, Bevin und Bidault, wurde am Montagabend um 20.10 Uhr deutscher Sommerzeit beendet Paris, 30. Juni (ADN). Die Sachverständigen der drei Außenminister traten am Sonntag zu einer Sitzung zusammen, um die Vorschläge zu prüfen, die In den ersten beiden Besprechungen der Außenminister über die Europa-Hilfe gemacht wurden ...

  • Vaterländische Front steht

    Sofia, 30. Juni (ADN). Auf dem Gewerkschaftskongreß der Eisenbahner und Seeleute sprach der bulgarische Ministerpräsident D i - mitroff über die praktischen Maßnahmen zur. Beschleunigung des wirtschaftlichen Wiederaufbaues in Bulgarien. Er stellte fest, daß alle Voraussetzungen für eine Sicherung des Fortschritts gegeben seien ...

  • Eingeborene wurden zu Tode gepeitscht

    Johannesburg, 30. Juni (ADN). Der anglikanische Pfarrer Michael Scott hat aufsehenerregende Enthüllungen über die Behandlung -von Eingeborenen im Bezirk Bethai in Transvaal gemacht Wie der Geistliche berichtet, werden die Edngeborejfen, die nach Methoden der alten Sklavenhändler eingefangen werden, in stacheldrahtumzäunten Lagern eingesperrt, müssen vierzehn Stunden am Tag hart arbeiten und werden von den Farmern schwer mißhandelt ...

  • Scharfe Erklärung Abd ei Krimi

    Kairo, 30. Juni (ADN). „Wenn Frankreich eeinen augenblickliehen Kurs beibehält und internationale Verträge und Gesetze, wie zum Beispiel die Atlantik-Charta, weiter mißachtet und. Ignoriert, werden "wir uns gezwungen sehe«, Gewalt gegen Frankreich anzuwenden. Wenn Frankreich jedoch eine gerechte Lösung für die nordafrikanische Frage findet, Ist der Kampf vorüber", erklärte Ab d el Krim ...

  • Sowjetische Getreidelieferungen

    Bukarest, 30. Juni (ADN). Der rumänische Wirtschaffesmkiister Gheorghiudej, der' »eben von. Verharadlunigen aus Moskau zurückkehrte, erklärte, daß dde Getreddeversorgung Rumäniens bis zur Ernte gesichert sei. Die Sowjetunion habe sich bereiterklärt, Rumänien 8000 Waggon Getreide zu überlassen. Di« von ...

  • „Freiheit" in Griechenland

    Athen, 30. Juni (ADN). Wegen Übextsendiun* einer Denkschrift an den Sicherheitsrat der UN und Veröffenüichumg derselben haben sich der Zentraläusschuß der EAM sowie die Redakteure der Zeitungen „Rizlpastis" und „Elefteria ellada" unter Anklage des „Verraits" vor dem Athener Gericht zu verantworten. In ...

  • Ungarische Informationsbüros

    Budapest, 30. Juni (ADN). Die ungarische Regierung hat die Absicht, in einer Reihe von fremden Staaten Informationsbüros zu errichten, um die Vermittlung von Nachrichten über Uueara u .erleichtern, gab der ungarische Informationsminister Mlhalyfl ror der Presse bekannt Der Minister betonte bei dieser Gelegenheit, daß die Journalisten Sich In Ungarn frei und ohne Jede Einflußnahme von irgendeiner Seite bewegen könnten ...

  • Jugoslawien zur Mitarbeit bereit

    Paris, 30. Juni (ADN). Der Botschafter Jugo- «lawtena In Paris übenredchte der französischen Regierung eine Note, in der die jugas3«wi»che Regter-ung erklärt, daß fite die Konferenz der Außenminister über die Vorschläge de« USA- Staatsse&retäM MarabaU mit großem Interesse verfolge und bereit «1, an vorbereitenden Beratungen teilzunehmen ...

  • Protest gegen Franco

    Paris, 30. Juni (ADN). Die französischspanische Vereinigung hat »n die Außenminister Molotow, Bevin und B1 dau 11 und den Generalsekretär der UN, Trygve Lie, Telegramme gerichtet, in denen gegen das von der Pranco-Justiz gefällte Todesurteil gegen den spanischen "Widerstandskämpfer Augustin Z o r o a Protest erhoben wird ...

  • Tsaldaris bei Bidault

    Paris, 30. Juni (ADN). Außenminister' Bidault empfing den zur Zeit in Paris weilenden griechischen Außenminister T s a 1 - daris. Über den Inhalt der Besprechungen wurde bisher nichts bekanntgegeben.

  • Britischer Botschafter bei MarshaE -

    Waablngton, 30. Juni (ADN). Außenminister Marshall empfing am Montag den britischen Botschafter In den USA, um mit ihm über die Pariser Konferenz Besprechungen zu führen. „

  • Wollt Ihr einen zweiten Katastrophenwinter?

    Niemand möchte unter den tUlchen Verhllt&lssen wie Im Vorjam- vom kommenden Winter überrascht werden..

Seite 2
  • Schumachers Referat nach DENA-DPD

    Di« Bewohn«r d«r heut« In Trümmern liegenden ehemaligen Stadt der Reichsparteitage der NSDAP werden sich die Augen ge-. rieben haben. — Schon wieder ein antikommunistischer Reichsparteitag? Noch immer die alte Leier? Fällt manchen Leuten in Deutschland wirklich nichts anderes ein? Wir wissen nicht, ob Dr ...

  • Die Konferenz der Blockparteien Sachsens

    Prof. Hlckmann: „Blockpolitik führt von der formalen zur realen Demokratie"

    Aus dem willen zur Zusammenarbeit aller Gutgesinnten erwuchs auch eine kämpferische Zuversicht, wie sie in den Worten des 1. Vorsitzenden des FDGB Sachsen, Eckert, zum Ausdruck kam: „Das Münchener Treffen scheiterte zu unserem Bedauern an der Engstirnigkeit der westlichen Vertreter. Diese Tatsache darf aber nicht überschätzt werden ...

  • Hintermänner,..

    Es soll Im folgenden nicht die Rede sein von den im allgemeinen recht harmlosen Hintermännern bei der Krähwinkler Landwehr oder beim Turn- und Sportverein Lauterbach. Die Existenz dieser Hintermänner, deren Unglück für die deutsche Geschichte vor allem darin bestanden hat, hinterherzutrotten, versucht Herr Dolf Sternberger, seines Zeichens Professor in Heidelberg, auch gar nicht abzustreiten ...

  • Zum Rücktritt Dr. Agartz

    Drahtbtrlcht unseres H. B.-Korrespondenten

    Essen, 30. Juni. Übergabe der Ruhrzechen in deutsche Hände abgebremst, der mit der Ausarbeitung eines Kohlenplanes beauftragt« Leiter des Bizonen-Wirtichaftsamtes, Dr. Agartz, zurückgetreten, — dai tind dit letzten Meldungen, die hier besonders lebhaft erörtert werden. Zum Rücktritt von Dr. Agarti wird gesagt, er «ei krankheitshalber erfolgt ...

  • Zentralvorstand der WN tagte

    Berlin, 80. Juni (ADN). Der Zentralvorstand der WN für die sowjetische Besatzungszone trat'in Potsdam zu seiner dritten Tagung zusammen. Er belaßte sich auf dieser Tagung mit den der WN aus der gegenwärtigen Lage erwachsenden Aufgaben im Sinne einer weiteren Demokratisierung Deutschlands. Der Zentralvorstand nahm einstimmig mehrere Entschließungen an ...

  • Attentat auf August Frölich

    Täter überwältigt und der Polizei übergeführt Weimar, 30. Juni (Big. Ber.). In den frühen Morgenstunden wurde heute im Büro des Thüringer Landtages in Weimar auf den Landtagspräsidanten, Staatsminister a. D. August Frölich, ein Attentat verübt. Ein unbekannter Mann, der sieh Andre nannte, und etwa 28 Jahre alt ist, wartete auf das Eintreffen des Präsidenten, um ihm einen Brief zu überreichen ...

  • 30 Prozent Lohnerhöhung notwendig

    Max Reimann vor KPD-Funktionären

    Düsseldorf, 80. Juni (ADN). Gegenwärtig gehe das Ringen zwischen dem amerikanischen Monopolkapital und den sozialistischen Kräften Europas, die ihre Stütze in der Sowjetunion fänden, erklärte der Vorsitzende der KPD in der britischen Zone, Max Reimann n, auf einer außerordentlichen Funktionärkonferenz ...

  • Lord Pakenham In Köln

    Köln, 30. Juni (ADN). 80 000 Personen seien In der Stadt Köln noch in Kellerwohnungen untergebracht, berichtete der Kölner Oberbürgermeister, Dr. Pünder, dem Leiter der Deutschlandabteilung im britischen Außenamt, Lord'Pakenham, auf einer Besichtigungsfahrt durch di» zerstörte Kölner Innenstadt. Ohne ...

  • Gesellschaft zum Studium der Sowjetkultur

    Berlin, 30. Juni (ADN). Nachdem bereits In letzter Zelt In den Ländern der Ostzone Gesellschaften zum Studium der Sowjetkultur gegründet wurden, hat sich jetzt ein Ausschuß aus Wissenschaftlern, Künstlern, Schriftstellern und Studenten an die Sowjetische Militäradministration mit der Bitte rewandt, eine „zentrale Gesellschaft zum Studium der sowjetischen Kultur" gründen zu dürfen ...

  • Kaiser und Lemmer In Bremen

    Bremen, 30. Juni (ADN). Es könne keinen Frieden für Europa und die Welt geben, wenn die deutschen Teile nicht bald endgültig zusammengefügt werden, erklärte der Vorsitzend« der CDU, Jakob Kaiser, Berlin, tuf einer Kundgebung in Bremen. Kaiser wandte sich gegen den Im Westen und Süden Deutschlands oft anzutreffenden Fatalismus, der bereit sei, sich mit einer Verhärtung der Zonengrenzen abzufinden ...

  • Thüringen fflr gesamtdeutsche Konferenz

    Erfurt, SO. Juni (ADN). Die Einheit Deutschlands war das Thema der in Erfurt abgehaltenen Delegiertenkonferenz der im AnÜfa« Block zusammengeschlossenen politischen Parteien und Organisationen. Zu diesem Thema sprachen für die SED Landtagsvizepräsident Fritz Heilmann, für die CDU der zweit* Landes-Partelvorlitzende Dornhof«? und für die LDP Minister Moog ...

  • Wilhelm Höcker und Walter Ulbricht

    Wir wünschen beiden Geburtslagskindern, daß Ihnen noch «in langes und erfolgreiches Wirken im Dienste des schaffenden deutschen Volkes beschieden sein möge. endgültig ad acta gelegt worden, ein innerer Zusammenhang bestehe, zumal man sich noch sehr wohl des zeitlichen Zusammenfallens des Krankheitsbeginnes mit einer Äußerung Bevins im Unterhaus entsinnt, an eine Sozialisierung des Bergbaus an der Ruhr sei überhaupt nicht zu denken ...

  • . Räuberbande verhaftet

    Halle (Saale), 30. Juni (SNB). Am 8. Juni hat die sowjetische Militärkommandantür des Kreises Genthin unter Mitwirkung der deutschen Polizei die Tätigkeit einer 19* Mann starken bewaffneten deutschen Bande aufgedeckt und diese verhaftet. Organisatorsn und Leiter dieser Bande sind Werner G o 1 z, geb ...

  • Protest gegen Mandatsäberkennung

    München, 30. Juni (ADN). Der bisherige Abgeordnete des bayerischen Landtags, August Haus"leiter\ der der CSU angehört, hat gegen den Landtagsbeschluß, der Hausleiters Wahl für ungültig erklärt, beim Verfassungsgerichtshof für Bayern Klage eingereicht. Hausleiter beantragt, alle Mitglieder dei bayerischen Landtags, die für die Ungültigkeit seiner Wahl gestimmt haben, des Verfassungsbruchs für schuldig zu erklären ...

  • Abkommen über verschleppte Personen

    Berlin, SO. Juni (ADN). Die Betreuung der verschleppten Personen (displaced'persons) in der britischen Besatzungszone wird die britische Kontrollkommission übernehmen, wie aus einem Abkommen hervorgeht, das im* Hauptquartier des britischen Oberbefehlshabers von Sir Sholto Douglas und dem Generalsekretär der Vorbereitenden Kommisson der Internationalen Flüchtlingsorganisation IRO-International Refugs Organisation), Altmeyer, unterzeichnet wurde ...

  • Das Kind im Elefantenbad

    Hamburg, 30. Juni (ADN). Ein nicht alltäglicher Vorfall brachte die Besucher des Tierparks Hagenbeck in Aufregung. • Ein neunjähriges Mädchen hatte die Absperrung der Elefanten-Freianlage überklettert und w^r dann in das Wasserbecken gefallen, in dem die Elefanten badeten. Auf die Hilfeschreie des Kindes eilte der Wärter herbei ...

  • Sitzung des Kontrollrates

    Heute fand unter dem Vorsitr von Armeegeneral Koni« die 65. Ordentliche Sitzung de» Kontrollrates statt. Auf dor Sitzung waren Generalleutnant Dratwin, Marschall der RAF Sholto Douglas und General Clay anwesend. Der Kontrollrat bestätigte und unterzeichnete das Gesetz Nr. H „Über die Abschaffung de» Gesetzes vom U ...

  • Ernteaussichten fn Hessen

    Fulda, 30. Juni (ADN). Nach einer Erklärung des hessischen Landwirtschaftsministers Lorberg, müsse in Hessen mit einer um 30 '/• niedrigeren Ernte als im Vorjahr gerechnet werden. Der Minister teilte ferner mft, daß in diesem Jahr für die Erfassung der Kartoffelbestände nur die Genossenschaften und Einzelhändler herangezogen würden ...

  • Keinerlei Beschränkungen unterworfen •

    Nürnberg, SCI Juni (ADN). Die Sozialdemo» kratische Partei in Ungarn sei keinerlei Beschränkungen unterworfen, erklärte am Sonn-» tag der ungarische Delegierte beim SPD- Parteitag, Josef Buchinger, vor Pressevertretern. Er fügte hinzu, daß seine Partei auch In ihrer propagandistischen Tätigkeit in ganz Ungarn unbehindert sei ...

  • General Clay in Marburg

    Marburg, 30. Juni (ADN). Zu Besichtigungen von Truppenunterkünften und anderen Heereseinrichtungen traf General Clay, der amerikanische Militärgouveraeur für Deutschland, in Marburg ein.

Seite 3
  • Die Heimai ist anders

    Darüber rauscht der Kran, ein gewaltiger Bursche, der mit seiner Kraft dort zu Hilfe eilt, wo man mit großer Lungenstärke und rudernden Armbewegungen danach verlangt. Er schwebt dann wie auf Flügeln dahin, die Laufkatze schnurrt in das Feld der Rufer, die Seiltrommel mit. dem Haken fällt nieder, und der Anbinder gibt Handzeichen zur Führerkabine hinauf ...

  • Kulüirnofizen

    Deutsche Filme in Locarno

    Internationale Filmwoche ' ND. Locarno. Soeben wurde die zweite Internationale Filmwoche eröffnet. Der Kongreß nahm mit der Vorführung des italienischen Films „Vivere in Paee", der während der Endphase der deutschen Besetzung Italiens spielt, seinen Anfang. Gäste aus aller Welt sind erschienen. Beachtet wurden besonders die deutschen Filmregisseure Franz Antel und Helmut Käutner, dessen Film „In jenen Tagen" während des Kongresses aufgeführt wird ...

  • Überparteiliche" Anümarxisten

    Warum — so fragte ein besonders neugieriger, „unabhängiger" Journalist auf einer Pressekonferenz des Kulturbundes — druckt der „Aufbau" keine antimarxistischen Beiträge? Der Chefredakteur dieser Zeitschrift, Klaus Gysi, antwortete darauf, daß er seine Aufgabe in der Bekämpfung der Nazi-Ideologia und nicht ki der Bekämpfung des Marxismus erblicke ...

  • ohne Schuld Kinde

    Stimmen der Mensdilichkcit aus Dänemark

    Den nachstehenden Aufsatz entnehmen wir der dänischen Tageszeitung „Land og Folk", dem Zentralorgan der Kommunisüschen Partei Dänemarks. Der Verfasser ist der führende Kultarpoliüker dieser Partei und weit über die Grenzen seines Heimatlandes bekannte Schriftsteller Hans Kirk. Sein Hauptwerk ist die Romantrilogie „Die Fischer", „Tagelöhner" und „Die neuen Zeiten" ...

  • „Arbeitervolk voran

    Der Komponist Othmar Gerster 50 Jahre alt

    Der Komponist des „Liedes vom Arbeitsmann" beging soeben seinen 50. Geburtstag. Mehr als zwei Jahrzehnte hat Gerster in Essen an der Folkwangschule gewirkt. In dieser Zeit entstanden in bunter Reihenfolge seine Opern — „Lieselott von der Pfalz", „Enoch Arden", „Die Hexe von Passau", „Das verzauberte Ich" —, viel Kammermusik, sozialistische Chorwerke, Lieder u ...

  • vernidüung von sowjet'reundlidier Literatur anqeordnet

    New York, 30. Juni (ADN). Das USA-Kriegsministerium hat, wie „Daily News" meldet, eine Verordnung erlassen, derzufolge die Literatur vernichtet werden soll, die während des Krieges unter den Soldaten der Vereinigten Staaten verbreitet worden ist. Die Soldaten der USA waren in dbser Literatur auch mit der Sowjetarmee bekannt gemacht worden, sie hat ihnen die Verhältnisse in der Sowjetunion geschildert ...

  • Berliner Rundfunk

    Donnerstag, 3. Juli

    6.00: Nachrichten und Wetter / 6.4S: Landfunk 8.0O: Rur.dfunkstelldichein ( 8.30: Suchdienst / 8.00: Schulfunk I 11.00: Nachrichten / 11.10: Aus Stadt und Land / 12.45: Frauenfunk / 13.00: Nachrichten und Wetter / 13.15: Stadtreporter / 14.00: Zeitungsschau I 15.15: Die Sonate / 16.00: Nachrichten / 17 ...

  • Lied vor Bochum

    Von Emil Ginkel Liebste, sieh, zu unsern Füßen liegt die große Stadt: Wenn wir uns're Heimat grüßin grüßen wir das Red, grüßen wir die Eisengraden über'm Förder Schacht, wo die Grüße, aufgeladen, fahren bei der Nacht, fahren wieder in den Morgen, wenn hier andre stehn und wie wir, im Grün verborgen, neu die Heimat sehn ...

Seite 4
  • Aufbau und Entwicklung der provinzeigenen Beiriebe in Sachsen-Anhalt

    Ein typisches Zeichen unserer Tage ist die Beobachtung, daß das Problem der Sozialisierung nicht nur in unserer Zone, nicht nur in Deutschland, sondern in allen Ländern der Welt, vor allem in den durch den Krieg besonders geschädigten Ländern erörtert und in manchen Ländern mit schon sichtbarem Erfolg realisiert wird ...

  • BERLINER NACHRICHTExN

    Zucker gegen Siedlerstolz

    Nach dem Befehl Nr. 77 des Militärkommandanten des sowjetischen Sektors von Berlin sind Tabakanbauer mit einem Anbau von mehr als 100 Pflanzen verpflichtet, Tabak abzugeben. Für abgelieferten Tabak werden Tabakfertigerzeugnisse und Zucker im Hückkaufsverfahren den Ablieferern zur Verfügung gestellt. Wieder eine kleine Verkehrsverbes3erun«r Die S-Bahn-Züge zwischen Schlesischer Bahnhof und Mahlsdorf verkehren ab 30 ...

  • AUS DER WIRTSCHAFT

    die tägliche Verleumdung

    r Der „Sozialdemokrat" hatte in seiner Nr. 74 vom 28. März d J. unter der Überschrift „Bodenreformer unter sich" eine der bei ihm alltäglich gewordenen Verleumdungen losgelassen. In der betreffenden Noiiz war berichtet worden, daß in der Gemeinde Hessen das Knüppeische Gut von der Bodenreform dadurch ...

  • Die deutsche Erdölförderung

    Hannover (ADN). Die deutsche Erdölforderung, die 1910 eine Million Tonnen überschritt, 1944 auf 722 000 Tonnen zurückging und 1945 mit 541 000 Tonnen den tiefsten Stand der letzten Jahre erreichte, betrug im vergangenen Jahre wieder 642 000 Tonnen. Allem die Produktion des Emslandes, wo Erdölvorkommen 19C9 entdeckt wurden, ohne dr ...

  • „In engster Verbundenheit mit der Heimat..."

    Unsere Kriegsgefangenen wollen in ein geeintes Deutschland zurückkehren

    Mit diesen Worten beginnt eine Resolution, die von deutschen Kriegsgefangenen eines Lagers in der Sowjetunion in tiefster Sorge um den Bestand der Einheit Deutschlands gefaßt und namentlich unterschrieben wurde. „Mit Abscheu und Verachtung sehen wir Kriegsgefangene in der Sowjetunion", so heißt es darin ...

  • Zwei Jahre Verwaltungsarbeit in der Mark

    Potsdam, 30. Juni (ADN). Buchstäblich aus dem Nichts heraus mußte vor zwei Jahren ein neuer Verwaltungsapparat mit politisch und fachlich einwandfreien Arbeitskräften an Stelle der früheren Berufsbeamten geschaffen werden, erklärt Innenminister Bechler anläßlich des zweijährigen Besteher-3 der Verwaltung der Mark Brandenburg ...

  • Erweitertes „Werk der Jugend"

    Durch die Schulentlassungen, die Anfang Juli in allen Ländern der sowjetischen Zone erfolgen, ergibt sich das Problem, die Jug?nd nunmehr im Berufleben unterzubringen. Die Lösung dieser wichtigen Aufgabe ist auch in der Ostzone, vor allem bedingt durch den Rohstoffmangel, sehr schwer. Aus diesem Grunde wurde hier das im vergangenen Jahre durch die FDJ gegründete „Werk der Jugend" erweitert ...

  • Arbeitsfreier Tag für 30 Bergleute

    Z w 1 c k a u (ND). Die Polizeibetriebsgruppe des Polizeipräsidiums Zwickau faßte den Beschluß, einen arbeitsfreien Tag für 30 Bergleute aus den hiesigen Gruben zu ermöglichen, welche überragende Leistungen bei der Förderung erzielt haben. Der Lohnausfall wird von der politischen Betriebsgruppe Betraten ...

  • Mecklenburg erwartet gute Ernte

    Schwerin (ADN). Die Frühjahrsbestellung in Mecklenburg ist hundertprozentig erfüllt, ein guter Ernteertrag ist zu erwarten, erklärte Ministerpräsident Hoecker in einem Rechenschaftsbericht über die Ernährung und Versorgung Mecklenburgs in der 11. Vollsitzung des Landtags. 300 000 Zentner Torf seien neben der Kohle notwendig, so teilte der Ministerpräsident weiter mit, um die Haushaltungen mit Brennstoff versorgen zu können ...

  • Jahrestag der Betriebe des Volkes

    Dresden, 30. Juni (ADN). Die Enteignung der Kriegsverbrecher sei nicht ein Akt der Rache sondern ein Akt zur Aufrichtung einer Gesellschsftsmoral, die dem Wohl des Volkes dient, erklärt Wirtschaftsminister Selbmann in einer Rundfunkansprache anläßlich des Jahrestages des Volksentscheides über die Enteignung der Kriegsverbrecher-Betriebe in Sachsen ...

  • Berlin ein einheitliches Ganzes

    Stadtrat Füllsack dankt der sowjetischen Kommandantur

    Über das Presseamt beim Magistrat von Groß- Berlin teilt der Ernährungsdezernent, Stadtrat F ü 11 s a c k , mit, daß die sowjetische Besatzungsmacht anläßlich einer Besprechung in der sowjetischen Zentralkommandantur erklärt habe, Berlin sei nach ihrem Standpunkt ernährungsmäßig ein einheitliches Wirtschaftsgebiet ...

  • Je« ; lüsüIteBeMebsratsmitglied eine Frau

    r Weimar (ND). In 10 753 Thüringer Betrieben wurden nach den bisherigen Meldungen Betriebsrätewahlen durchgeführt, an denen etwa 500 000 Belegschaftsmitglieder bei einer durchschnittlichen Wahlbeteiligung von 85 %> teilnahmen und 27 349 Betriebsräte wählten. Verstärkt ziehen Frauen und Jugendliche in die Betriebsräte < ...

  • 36 Grad!

    Berlin, 30. Juni (Eig. Ber.). Die seit Tagen anhaltende extreme Hitzewelle brachte gestern den Berlinern mit 36 Grad Celsius den heißesten Junitag, der in Berlin jemals registriert wurde. Das war für viele Berliner nun doch zu viel des Guten, und sie blieben größtenteils zu Hause. Das Strandbad Wannsee, das am vergangenen Hitzesonntag 55 000 Besucher zählte, konnte daher nur 32 000 Eintrittskarten umsetzen ...

  • BERUH HEUES

    So kann es nicht mehr weitergehen

    Berlin, 30. Juni (ND.) Daß die arbeitenden Berliner nicht mehr länger gewillt sind, der Untätigkeit des Magistrats in der Vorsorge für den kommenden Winter zuzusehen, beweisen die zahlreichen Entschließungen von Betriebsbelegschaften der letzten Tage. Die Belegschaft der „GASAG" z. B. erklärte am 26 ...

  • Richtige Erfassung und gerechte Verteilung in Thüringen

    Weimar (ND). Nachdem der Landtag des Landes Thüringen dfe Regierungserklärung entgegengenommen hatte — die in unserer Ausgabe vom 28. Juni veröffentlicht wurde — sprach für die SED dazu Abgeordneter Helmut Lehmann. Er stellte dabei zwei Fragen heraus: Hereinbringung der neuen Ernte und Kampf gegen die Wintersnot ...

Seite
Der sowjetische- Standpunkt in Paris 100 entscheidende Tage Schumachers „Pressefreiheit" , Kurse Ausland-Nadiruhten Audi KPD-Presse nicht erwünscht „Kommunistische Gefahr" als Vorwand Verschwörung in Frankeieh Unsere Meinung Drifte Sitzung in Paris Vaterländische Front steht Eingeborene wurden zu Tode gepeitscht Scharfe Erklärung Abd ei Krimi Sowjetische Getreidelieferungen „Freiheit" in Griechenland Ungarische Informationsbüros Jugoslawien zur Mitarbeit bereit Protest gegen Franco Tsaldaris bei Bidault Britischer Botschafter bei MarshaE - Wollt Ihr einen zweiten Katastrophenwinter?
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen