17. Okt.

Oktober 1947

  • Gewerkschaft!eindliche Haltung Swolinzkys

    Berlin, 30. September. (Eigener Bericht.) Zu der Sitzung des Wirtschaftspolitischen Ausschusses der Stadtverordnetenversammlung waren alle Fraktionen erschienen. Die SPD hat also ihre bisherige Obstruktionspolitik aufgegeben, aber nur, um eine neue Taktik einzuschlagen. Zur Beratung standen die drei seit Monaten auf Erledigung wartenden VoHagen des Magistrats zur Bekämpfung von Schwarzhandel und Preistreiberei ...
  • Ein offerier Brief /

    An die SthriitsteUer und Kulturschallenden der Vereinigten Staaten von AmerikaJ Aul wessen Seite steht Ihr, amerikanische Meister der Kultur?

    Wir wenden uns an Euch mit diesem offenen Brief, weil wir um das Schicksal *sr Kultur, um das Schicksal der Menschheit besorgt sind. Wir wollen weder unsere Unruhe vor Euch verbergen, noch die Augen vor jenen neuen Gefahren für das Schicksal der Kultur schließen, die, eine nach der anderen, zu entstehen begannen, sobald der Krieg mit dem unversöhnlichsten Feind der Menschheit — mit dem Faschismus — gerade beendet worden war ...
  • Um die Unabhängigkeit Koreas /

    Pyunsyang, 2. Oktober (ADN). Heutzutage ist Südkorea das Land der großen Unruhe, wo die Streiks blutig von der gleichen Polizei unterdrückt werden, die sie unter den Japanern verhinderten. Die Amerikaner unternehmen wenig, die unter ihrer Kontrolle stehende Zone zu einer wirtschaftlichen Blüte gelangen zu lassen ...
  • Freizügigkeit für Schieber?

    Von der Abteilung für Arbelt des Magistrats von Grofi-Berlln wurde In Berlin-Friedensu, Haijdjerystraße 18, ein zentraler Facharb elternachveis für wirtschaftliche, soziale und künstlerische Berufs (Wisokü) eröffnet. Von dieser Stelle werden heute bereits 55 000 Menschen betreut, von denen 51000 beschäftigt sind ...
  • Fahrplanänderungen der Reichsbahn

    Wir machen unsere Leser darauf aufmerksam, daß der Fahrplan des Interzonenzuges Berlin—Hannover—Osnabrück—Aachen ab 5. Oktober geändert wurde. Dadurch sind einige Verschiebungen in den Abfahrts- und Ankunftszeiten der Reisezüge auf der Magdeburger Strecke erfolgt. — Auch im Psrsonenzugverkehr zwischen Potsdam und Brandenburg sowie im Vorortverkehr zwischen Potsdam, Werder, Wannsee und Beelitz - Heilstätten sind Fahrplanänderungen eingetreten ...
  • US-Militärregierung stellt richtig

    Frankfurt a. Main, 6. Oktober (ADN.) Zu der von der Pressestelle der Stadt Frankfurt ausgegebenen Nachricht, wonach Oberbürgermeister K o 1 b auf Grund einer Intervention der SMV keine Reisegenehmigung zur Präeidialsitzung des Deutschen Städtetages in Berlin erhalten habe, erklärte der Leiter der amerikanischen Militärregierung in Frankfurt, Major S o 1 a , daß Kolb nicht die Reise, sondern lediglich die Benutzung des Militärzuges verweigert worden sei ...
  • Brennst off er sparnis bei der Reichsbahn

    Die Neubelebung des Wirtschaftslebens hängt in erster Linie von einer ausreichenden Kohlenversorgung ab. Es ist selbstverständlich, daß wir besonders in der heutigen Zeit mit der Kohle auf das sparsamste umgehen und daß alle Kohlenverbraucher, besonders aber die Großverbraucher — wie die Reichsbahn —, alle Maßnahmen treffen, um dieses wichtige Volksgut aufs beste auszunutzen ...
  • Feierliche Beisetzung Max Plancks

    GSttlngen, 8. Oktober (ADN). Eine zahlreich« Trauergemeinde, in der man Vertreter der Militärregierungen, der niedersäclisischen Landesregierung, der Stadt Göttingen und mehrerer deutscher Hochschulen sah — für die Universität Berlin war Rektor Prof. Dr. S t r o u x erschienen —, nahm am Montag in der überfüllten Albanl-Kirche in Göttingen von dem großen Gelehrten Max Planck Abschied, dessen sterbliche Überreste dort aufgehnhrt w^rprv Prof ...
  • Kinderfest im Hinterhof

    Ein siebzehnjähriger Berliner Junge gab uns die folgende lebendige Släize: .Mutti! Mutti!" — Atemlos kamen die Kinder anrätürzt, „in 1« T»gen ist Kinderfest"! Ein Jubel ging durch da» «anze Haus: in 14 Tagen soll Kinderfest sein! Die Mädchen begannen Papiermützen zu kleben, die Jungen» bastelten Fadteln, und die Ktere Generation, in Gedanken an selbst verlebte Kinderteste, klaubte die letzten, für kammende Stromsperren sorgsam gehüteten Kerzenstummelchen zusammen, damit Vater Vf ...
  • Kulturnotizen

    Als Hauptwerk war im fünften Sinfonie-Konzert des Berliner Rundfunk-Sinfonie-Orchesters unter der Leitung Artur Rothers Im großen Sendesaal de« Rundfunkhauses in der Masurenallee Aram Chatschaturjans Zweite Sinfonie zu hören. Gsb »ich dieser sowjetische Meister in seinem kürzlich von Taschner interpretierten Violinkonzert als Gestalter einer modernen, virtuosen Spielfreudigkeit, so erscheint er hier als der Erbe der großen russischen Slnfonik des 19 ...
  • Kulturnoüzen

    Ungedruckle Autoren lasen

    Die Volkshochschule und <äle Wirkungsgruppa des Kulturbundes Prenzlauer Berg stellten in <emeinsamer Veranstaltung fünf ungedruckte Autoren der Öffentlichkeit vor. Den zahlreich erschienenen Hörern wurden wider Erwarten Arbeiten vorgetragen, die über dem Durchschnitt standen. Man wird sich die Namen der bisher noch unbekannten Autoren merken müssen ...
  • Die Stadt der „goldenen Nazis

    Ein köstlicher Artikel wird im „Telegraf" vom 12. Oktober unter der Überschrift „Die Stadt der .goldenen Nazis'" veröffentlicht. Wenn man ihn liest, glaubt man, den „Simpl" vo- sich zu haben, — es ist aber halt doch der „Telegraf". In dem Aufsatz „Die Stadt der .goldenen Nazis'" wird bewegliche Klage geführt, daß in der fränkischen Stadt Weismain nicht etwa die Nazis und beileibe nicht die Träger des goldenen Parteiabzeichens, sondern SPD-Funktionäre vor die Spruchkammern geschleppt werden ...
  • Stadtrat Reuter verhandelt über Nachtarbeit

    Ohne Magistratsbeschluß und Einvernehmen mit dem FDGB?

    Der Berliner Verkehrsdezernent, Stadtrat Reuter, verhandelt seit einiger Zeit mit der Alliierten Kommandantur über die Einführung von Nachtarbeit zur Strom- und Kohlenersparnis in Berliner Betrieben im Falle von Stromeinschränkungen während des Winters. Es wird bekannt, daß Beuter diese Verhandlungen ohne einen vorherigen Magistratsbeschluß und ohne eich mit dem Freien Deutschen Gewerkschaftsbund vorher zu verständigen, aufgenommen hat ...
  • Provokatorisch® Zwedkmeldungen

    Düsseldorf, 15. Oktober (Eig. Ber.). Die „Associated-Preß" verbreitet heute eine Reihe von Meldungen, in denen ihre Sonderkorrespondenten Sitzstreiks, Massendemonstrationen und Protestaktionen aus Anlaß der Veröffentlichung der Demontageliste für das Wochenende voraussagen. Diese systematische Meldungskampagne der „Associated-Preß" stützt sich dabei auf „eingeweihte Essener Kreise", führende deutsche Persönlichkeiten und englische Gewährsmänner ...
  • SED immer bereit

    Berlin, 16. Oktober (ND). Zu den erneut auftretenden Meldungen über eine geplante neue deutsche Konferenz erfnhren wir aus dem Zentralstkretariat dsr SED- D.e Stellungnahme der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands in der Frage gesamtdeutscher Vertretungen ist seit Monaten bekannt. Sie stimmt jeder gemeinsamen Verhandlung zu die der Herstellung dor Einheit Deutschlands dient ...
  • Militärisch wichtige Punkte Münchens besetzt

    München, 17 Oktober (ADN). Am Freitagmorgen wurden die militärisch wichtigen Punkte Münchens durch Einheiten der amerikamschen Besatzungstruppen besetzt. Die von amerikanischen Familien bewohnten Gebäude wurden durch Streifen und Posten gesichert. Die Informationsabteilung der Militärregierung erklärte hierzu, daß die Besetzung im Rahmen einer normalen Truppenübung geschehe ...
  • Weisenborns „Babel" im Deutschen Theater

    Mit dem Titel „Babel" trifft Günther Weisenborn die sittliche und seelische Verwilderung der „Könige" des Kapitalismus. Auf Grund einer gleichnishaften Handlung wirft das Schauspiel die Frage auf: Ist der Kapitalismus reif zum Untergang? Das Thema ist gewaltig. Die Frage ist aktuell. Leider gelang es dem Autor nicht, sie bei den Hörnern zu packen ...
  • Doppelte Tabakrationen für Blinde im US-Sektor

    Vollblinde, deren Sehvermögen um 90 oder mehr Prozent vermindert ist, erhalten im amerikanischen Sektor Berlins eine zweite Raucherkante. Die neue Regelung tritt rückwirkend ab 1. Oktober in Kraft.
  • 17 000 t Mannesmann-Rohre für Holland

    Düsseldorf (ADN). Die Herstellung von 17 000 Tonnen nahtloser Rohre durch die Firma Mannesmann für Rechnung der Staatsminen in Holland ist am Donnerstag vertraglich vereinbart worden. HolJand wird für die Anfertigung der Rohre 20 030 Tonnen Rohstahl und 11400 Tonnen Heizöl l'efern. Der Verefllungsgewinn wird mit 2,9 Millionen Gulden angegeben ...
  • Der Krieg ein Kind des Kapitalismus

    Der Krieg, der ein Kind der ungleichmäßigen Entwicklung des Kapitalismus in einzelnen Ländern war, führte zu einer weiteren Verschärfung dieser Ungleichmäßigkeit. Von allen kapitalistischen Mächten ist eine einzige kapitalistische Macht — die USA — aus dem Krieg nicht geschwächt, sondern sowohl in wirtschaftlicher als auch in militärischer Hinsicht bedeutend verstärkt hervorgegangen ...
  • Georg Prothmann gestorben

    Berlin, 23. Oktober (PD). Mitten in der Arbeit und dem Kampf für ein demokratisches Deutschland und für eine bessere Zukunft unseres Volkes ist der Chefredakteur der „Lausitzer Rundschau", Genosse Georg Prothmann, erst 35 Jahre alt, einem Herzschlag erlegen. Als Chefredakteur der „Lausitzer Rundschau" war er mit unermüdlichem Kampfgeist erfolgreich bsstrebt, die Zeitung zu einem wirklichen Volksblatt und zu einem wirksamen Kampfinstrument der sozialistischen Einheit izu machen ...
  • piiebe^ eiernd $efr$e*4$Ut

    Bei den bisherigen Auseinandersetzungen stand Jedesmal die Deutschs Meisterschaft im Halbschwergewicht auf dem Spiel. Diesmal geht es nicht um Mtistercbrec. Das Alter begann sich bei dem 40jährigen Heuser sowohl wie bei dem 34jährigen Witt um sc stärker bemerkbar zu machen, als beide durch ihren Kampfstil seit jeher ungewöhnlich viela Treffer einstecken mußten ...
  • Berliner Rundfunk

    Montag, 27. Oktober

    6.00 u. 7.00: Nachrichten und Wetter / 6.50: AuJ nüchternen Magen / 7.43: Für die Hausfrau / 8.3o: Suchdienst / 9.O0: Schulfunk / 11.00: Nachrichten. Anschl.. Aus Stadt und Land / 12.45. Landfunk 13.00: Nachrichten und Wetter. Anschl.. Stadtreporter / 14.00: Blick in die deutsche Presse 15.30: Pädagogische halbe Stunde / 16 ...
  • Dynamo-Moskau siegte 5:1

    Stockholm, 27. Oktober. In dem bis auf den letzten Platz gefüllten Stockholmer Rasunda- Stadion standen sich die Fußballmannschaften von Dynamo-Moskau und Norrköping-Stockholm gegenüber. Nach einem spannenden Spiel, das die Moskauer fast ständig im Angriff sah, konnte Dynamo als> überlegener., 5 :1 r Sieger,,den;f ...
  • hinter Stadieldraht

    Ansmließend wurde der ehemalige Häftling Girnus vernommen, dsr vom 30. September 1933 bis Ende November 1942 in Sachsenhausen inhaftiert war. Audi im Brennpunkt seiner Aussage stand die Tatsache, daß die großen Rüstungsfirmen, überhaupt der gesamte nazistische Rüstungsapparat Hunderttausende von KZ-Häftlingen in seinen Betrieben arbeiten ließ und zugrunde richtete ...
  • Zweierlei Demontagen

    Berlin (ADN). Jakob Boulanger, der erste Vizepräsident der deutschen Zentralverwaltung der Industrie in der sowjetischen Besatzungszone, nimmt zu der in der Bi-Zone bekanntgegebenen Demontageliste in einer Erklärung wie folgt Stellung: Die Bekanntgabe der Demontageliste in der englisch-amerikanischen Besatzunsszone hat die Wirtschaltier dieser Zonen in eine fassungslose Stimmung versetzt ...
  • V

    „Wen? fragte sie. Er wies auf die Staffelei und fuhr mit dem Blick über die Bilder an der Wand. „Den da!" rief er, „diesen rothaarigen, verschlagenen Burschen." Es war alles auf einmal so klar für ihn. Und er wartete nicht erst ihre Antwort ab; sie würde ihn doch belügen. „Er hat mir meine Leute aufgehetzt!" schrie er ...
Seite
E Zum Verbot des Kulturbund^ im USA-Sektor Berlin Vorbildliche Amerikaner / Enteignung der Konzerne Arbeitsplätze für Schwerbeschädigte V Was ist „Koedukation"? „Irreale" Forderungen Betriebsrat gegen Jugend Berliner Rundfunk
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen