23. Nov.

Ausgabe vom 02.05.1974

Seite 1
  • ÜQmoitsfraiion cIgf 35000® in cIgi* Eicoiii"H/l(BSE'3i"i\il©© $!©■* §iüi§pfsfm£i§ m m Überzeugendes Bekenntnis für Frieden und Sozialismus Machtvolle Kampfdemonstration im 25. Jahr der DDR / Ansprache Herbert Warnkes / Weiter voran auf bewäh

    Berlin (ND). In einer mitreiBenden Kampfdemonstration in der Berliner Karl-Marx-Allee brachten am 1. Mai 350 000 Werktätige der Hauptstadt ihre Entschlossenheit turn Ausdruck, unter -Führung der Partei der Arbeiterklasse weiter den erfolgreichen Weg der allseitigen Stärkung des Sozialismus und des Friedens zu beschreiten, den der VIII ...

  • Wettbewerb führt zum weiteren Aufschwung

    Völkerrechtlich durch die Mehrheit der Staaten der Erde und durch die Aufnahme in die Vereinten Nationen anerkannt, ein Bollwerk des Friedens und des Sozialismus im Herzen Europas, wächst, blüht und gedeiht unsere junge Arbeiter-und-Bauern-Macht. In enger Freundschaft verbunden mit der brüderlichen Sowjetunion ...

  • Dank allen Werktätigen für hohe Leistungen

    In allen Gemeinden und Städten wurden für die Kommunalwahlen die Kandidaten aufgestellt. Ihnen gilt unser Vertrauen. Daher: Am 19. Mai stimmen wir geschlossen für die Kandidaten der Nationalen Front t Liebe Freunde, liebe Genossen! Heute, am 1. Mai 1974, danken wir allen Werktätigen, allen Bürgern herzlich für die großen Leistungen, die sie für die Gestaltung unserer entwickelten sozialistischen Gesellschaft vollbringen ...

  • wir die Hauptaufgabe

    Rede des Genossen Herbert Warnke am 1. Mai in Berlin

    Liebe Berlinerinnen und Berliner! Liebe Freunde und Genossen! Liebe ausländische Gäste! Zum 1. Mai 1974, den wir gemeinsam mit den Werktätigen der ganzen Welt, für Frieden, Demokratie und Sozialismus begehen, beglückwünschen das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, der Staatsrat und der Ministerrat unserer Republik sowie der Nationalrat der Nationalen Front und der Bundesvorstand des FDGB euch auf das herzlichste! Wir begehen den heutigen 1 ...

Seite 2
  • Fussball

    Neues Deutschland / 2. Mai 1974 / Seite 2 POLITIK Agrochemiker versorgen 11,7 Millionen Hektar Land Berlin (ADN). Für insgesamt 11,7 Millionen Hektar übernehmen die 16 000 Werktätigen der über 300 Agrochemischen Zentren in der Republik in diesem Jahr die Chemisierungsaufgaben. Sie führen u. a. bei der Kalkung schon ganz beim Pflanzenschutz zu 61 Prozent und bei der Stickstoffdüngung zu 41 Prozent die Arbeiten aus ...

  • Agenten jagd in der Bundesrepublik

    wer aus beruflichen Gründen gezwungen ist, die Presse der Bundesrepublik zu lesen, staunt über das „Niveau", zu dem sich die Journalisten des „frelesten Landes der Welt" in diesen Tagen hinreißen lassen. Eine Ausnahme bilden lediglich Presseorgane, die der DKP nahestehen, und einige Zeitungen der liberalen Bourgeoisie, deren Verleger offensichtlich nicht Eewillt sind, den Theaterdonner der pringer-Presse und die amtlich verordnete Empörung mitzumachen ...

  • Jede Arbeitstat eine Tat für den Frieden

    Dank der gemeinsamen Außenpolitik der sozialistischen Länder zur Verwirklichung des vom XXIV. Parteitag der KPdSU beschlossenen Friedensprogramms ist der Frieden stärker, sicherer geworden. Es wurde die Wende vom „kalten Krieg" zur Durchsetzung der friedlichen Koexistenz eingeleitet. Wir wollen und wir brauchen den Frieden — für unsere Menschen, für den Aufbau des Sozialismus! Die Sicherung*des Friedens bleibt die Hauptaufgabe der Gegenwart ...

  • Das Fundament wird Im W«ttb«w«rb gsichaff«n

    Dieser Beschluß zeigt, wie zielitrebig die Partei der Arbeiterklasse, die Regierung der DDR und die Gewerkschaften an der Verwirklichung des sozialpolitischen Programm* des VIII. Parteitages arbeiten. Wir sind uns im klaren, daß diese Erfolge nur durch fleißige Arbeit der Werktätigen erreicht werden konnten ...

  • Zukunftssich«rh«it

    Mit viel Freude habe ich vom Beschluß über die weiteren Verbesserungen der Arbeit«- und Lebensbedingungen der Arbeiter und Angestellten erfahren. Selbstverständlich weiß ich, daß solche weitreichenden Maßnahmen durch gute Leistungen getragen sein müssen. Darum setzen wir uns im Kollektiv zu Ehren des 25 ...

  • Solidarisch mit dem tapferen Volk Chiles

    Unsere brüderlichen Grüße allen Völkern der großen, sozialistischen Staatengemeinschaft, mit denen wir durch unsere gemeinsamen, erhabenen Ziele verbunden sind. Unsere Solidarität den Arbeitern der kapitalistischen Länder, die in machtvollen Streiks gegen die wachsende kapitalistische Ausbeutung für Demokratie und sozialen Fortschritt kämpfen! Unseren Gruß dem Weltgewerkschaftsbund, der entschlossen für die Einheit der Arbeiter der Welt eintritt! ...

  • Höh» Wertschätzung für dl« Arbeit im HancUI

    Mit besonderer Freude und Genugtuung wurde bei uns zur Kenntnis genommen, daß ab Februar 1975 ein Tag der Mitarbeiter des Handels durchgeführt wird und hohe staatliche Auszeichnungen verliehen werden können. Das ist ein Ausdruck der Anerkennung der Leistungen der Mitarbeiter des Handels. Diese hohe Anerkennung verpflichtet uns, weiterhin alle Kräfte einzusetzen, Maßnahmen sind uns Anlaß, unsere Ziele im Wettbewerb mit noch größerer Energie zu verfolgen ...

  • All unsere Kraft für die Politik des VIII. Parteitages

    Neue sozialpolitische Maßnahmen überall mit freudiger Zustimmung aufgenommen / Viele Impulse für die weitere Leistungssteigerung im sozialistischen Wettbewerb vor dem 25. Jahrestag der DDR

    In dem Gemeinsamen Beschluß des Politbüros des Zentralkomitees der SED, des Ministerrates der DDR und des Bundesvorstandes des FDGB über die weiteren Maßnahmen zur Durchführung des sozialpolitischen Programms des VIII. Parteitages der SED kommt zum Ausdruck, daß sich gute Leistungen für alle Werktätigen lohnen ...

  • Agrochemiker versorgen 11,7 Millionen Hektar Land

    Berlin (ADN). Für insgesamt 11,7 Millionen Hektar übernehmen die 16 000 Werktätigen der über 300 Agrochemischen Zentren in der Republik in diesem Jahr die Chemisierungsaufgaben. Sie führen u. a. bei der Kalkung schon ganz beim Pflanzenschutz zu 61 Prozent und bei der Stickstoffdüngung zu 41 Prozent die Arbeiten aus ...

  • Goldene Ehrennadel für Kraftwerker

    Kooperation Thierbacher Energiearbeiter mit UdSSR-Partnern

    Borna (ADN). Für hervorragende Ergebnisse internationaler sozialistischer Gemeinschaftsarbeit mit der UdSSR wurde das Kollektiv des Kraftwerkes Thierbach mit der Goldenen Ehrennadel der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft geehrt. Zu den ersten Gratulanten gehörte der Minister für Kohle und Energie, Klaus Siebold ...

  • Jubiläumsstapellauf auf der Roßlauer Schiffswerft

    Roßlau (ADN). Das 700. Schiff seit dem Beginn im Jahre 1945 lief in der Roßlauer Schiffswerft vom Stapel. Es ist das vorletzte einer Serie von 25 Motorversorgungsschlffen, die auf den großen Strömen der Sowjetunion als schwimmende Kaufhäuser eingesetzt werden. Das Bruderland ist ein traditioneller Abnehmer von Schiffen der Roßlauer Werft ...

  • FDJ-Delegation zurückgekehrt

    Berlin (ADN). Die Delegation des Zentralrats der FDJ zum XVII. Komsomolkongreß in Moskau traf am späten Mittwochabend wieder in Berlin ein. Nach seiner Ankunft erklärte der 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, daß der XVII. Komsomolkongreß viele Anregungen gegeben hat, die für die kommenden Aufgaben, besonders für die „FDJ-Initiative DDR 25", genutzt werden können ...

  • Erfolgreich verwirklichen wir die Hauptautgabe

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Wir danken den Angehörigen unserer bewaffneten Streitkräfte, die stets bereit sind, unser teures sozialistisches Vaterland zu schützen! Liebe Freunde, liebe Genossen! Wir werden unsere Politik des Friedens, der Entspannung und der friedlichen Koexistenz weiterführen. Mit Recht hat die jüngste Tagung ...

Seite 3
  • Jeder spurt: Fleißige Arbeit zahlt sich aus

    Lebensfreude und Optimismus strahlt auch die Parade der Sportler aus. Zwischen Vorschulkindergruppen und Schülern zahlreiche Weltmeister und Olympiasieger. Große Tafeln über die Medaillenbilanz von Cortina d'Ampezzo bis München demonstrieren, welchen erfolgreichen Weg die sozialistische Sportbewegung in 25 Jahren DDR zurückgelegt hat ...

  • Sicherer Schuti für friedliches Aufbauwerk

    Parad« der NVA und dar Granztruppan

    In der festlich geschmückten Karl- Marx-Allee sind vor den zehngeschossigen Wohnblöcken zwischen Cafe" Motkau und dem Haus des Lehrers die Formationen der Militärakademie und der Offiziershochschulen angetreten. Der stellvertretende Verteidigungsminister und Chef der Landstreitkräfte, Generalleutnant Horst Stechbarth, nimmt die Meldung des Kommandierenden der Parade, Generalleutnant Arthur Kunath, Stadtkommandant der DDR- Hauptstadt, entgegen ...

  • Integration verstärkt unseren Bruderbund

    „Unter dem Banner von Marx—Engels—Lenin zu neuen Siegen des Sozialismus!" Diese riesige Losung überspannt die gesamte Breite der Straße. Hinter Fahnenblöcken ein Emblem mit den Bildnissen der Begründer des wissenschaftlichen Sozialismus, danach Porträts der Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des Zentralkomitees der SED ...

  • Vieltausendstimmig der Ruf „Solidarität!"

    „Venceremos" — die Hymne der Unidad Populär, die ein Orchester spielt, wird zum machtvollen, vieltausendstimmigen Chor, wird zum unüberhörbaren Ruf: Schluß mit dem faschistischen Terror in Chile! Freiheit für alle eingekerkerten Patrioten! Solidarität erst recht auch mit dem sozialistischen Aufbauwerk ...

Seite 4
  • Satirische Grüße zum Jubiläum der Republik

    Neu in der „Distel": „Vorwärts und nichts vergessen!1*

    Wen wundert s, .wenn unsere Distel-Leute, die in letzter Zeit ein satirisches Festtags-Freudenfeuer nach dem anderen abbrannten (siehe Tugend-Festival und Eigenjubiläum), nun gelegentlich schon mal doppelt sehen. Im neuen Programm „Vorwärts und nichts vergessen!" zum 25. Geburtstag der Republik, das am Wochenende Premiere hatte, feiern die Berliner Kabarettisten tatsächlich schon den Fünfzigsten ...

  • Streben nach konkreter musikalischer Aussage

    Ein klingendes Porträt von Jean Kurt Forest

    Mit einem Konzert im Club „Johannes R. Becher" ehrte der Kulturbund den Berliner Komponisten Jean Kurt Forest zu seinem 65. Geburtstag. Eine repräsentative Auswahl kammermusikalischer Werke gab Einblick in die schöpferischen Bestrebungen dieses Musikers, zeigte ihn zugleich aber auch von einer anderen Seite seiner künstlerischen Bemühungen: als Interpret des eigenen Schaffens ...

  • Lohnender Wettstreit

    Eine begeisternde Demonstration von 250 000 Werktätigen, Studenten, Wissenschaftlern und Schülern am Georglring. Unter den vielen Betriebskollektiven, die auf Transparenten, Spruchbändern und Wagen über hervorragende Ergebnisse und neue Ziele' im Wettbewerb zum Jubiläum unserer Republik berichten, bei ...

  • Mit Nachbarn vereint

    Junge Arbeiter, Lehrlinge und Schüler, Mitglieder der FDJ, zogen gemeinsam mit ihren Freunden von der Föderation Sozialistischer Jugendverbände Polens aus der Nachbarstadt Slubice und Komsomolzen in den Uniformen der Sowjetarmee an der Ehrentribüne in der Frankfurter Karl-Marx-Straße vorbei. Der Demonstrationszug der 52 000 in der Bezirksstadt war immer wieder Ausdruck der engen Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen unseren brüderlich verbundenen Völkern ...

  • Partner von Leningrad

    / An der Spitze der Betriebe und Kombinate in dem über 200 000 Werktätige zählenden Demonstrationszug marschierten neben den Abgeordneten und Kandidaten für die Kommunalwahlen auch die Dresdner Delegierten zum 10. DSF-Kongreß, der am 11. und 12. Mai in der Elbestadt tagen wird.. Jeder dritte wahlberechtigte Bürger der Stadt ist Mitglied der Gesellschaft für Deutschsowjetische Freundschaft ...

  • Freude über Erfolge

    In Karl-Marx-Stadt war die nahezu vier Stunden währende Maldemonstration der 200 000 von der Freude der Werktätigen über die jüngsten sozialpolitischen Maßnahmen geprägt. Wissend darum, daß Fleiß und Schöpferkraft ein entscheidendes Fundament für die Verwirklichung des großen vom VIII. Parteitag der SED beschlossenen Sozialprogramms sind, kündeten Hunderte Transparente und Festwagen der Betriebskollektive von erfüllten Plänen ...

  • Hochrufe auf Bauleute

    Mit Hochrufen und Beifall wurden die Wohnungsbauer in der Potsdamer Maidemonstration begrüßt. Sie bereiten gegenwärtig den Einsatz von 6-Meter- Platten vor, um noch schneller das Kernstück des sozialpolitischen Programms des VIII. Parteitages der SED verwirklichen zu können. Im sozialistischen Wettbewerb ringen die Wohnungsbauer um die Fertigstellung von fünf 14-Etagen-Hochhäusern mit je 84 Wohnungen ...

  • ,Rakeffas# und Freunde

    Die zunehmende Integration der sozialistischen Staaten wurde im Zug der 60 000 durch die Lausitzer Bezirksstadt und im Marsch der Demonstranten in den Kreisstädten sichtbar. Sowjetische „Raketas" - druckluftgetriebene Durchörterungsgeräte zum grabenlosen Verlegen von Wasserrohren — führte der Cottbuser Wasserwirtschaftsbetrieb im Demonstrationszug mit ...

  • Kampf um Ehrenbanner

    Fast schon traditionsgemäß eröffneten die Thälmannwerker den Demonstrationszug der 100 000 Magdeburger Werktätigen durch das Stadtzentrum, unter ihnen auch die 800 Kandidaten, die am 19. Mai für die Stadtverordnetenversammlung sowie in den vier Stadtbezirken kandidieren. Seit Februar Träger des Karl-Marx-Ordens, führt die Belegschaft nunmehr den Kampf um eines der 100 Ehrenbanner für hervorragende Wettbewerbsleistungen zu Ehren des 25 ...

  • Für eine starke DDR

    Unter dem Leitgedanken „Vereint in der Nationalen Front r- zu Ehren des 25. Jahrestages alle Initiative und Kraft zur Stärkung der DDR" demonstrierte der ideenreiche Zug der 120 000 Werktätigen Entschlossenheit und Lebensfreude. Herzlich begrüßt wurde Werner Felfe, Kandidat des Politbüros des ZK und 1 ...

  • Gute Fahrt, guter Fang

    Seeleute und Hafenarbeiter, Hochseefischer und Werftarbeiter prägten das Bild der Demonstration von 100 000 über den Ernst-Thälmann-Platz. An ihrer Seite auch sowjetische Matrosen und Offiziere, deren Schifte im Hafen liegen. Und Bauarbeiter aus der CSSR, die das neue Erdölbevorratungslager errichten ...

  • Stadtfeil für 60000

    Den dreistündigen Demonstrationszug über 65 000 Schweriner auf dem traditionsreichen Alten Garten eröffneten Aktivisten und Bestarbeiter aus Betrieben der Stadt. Ihnen folgten die jungen Erbauer der Industriebetriebe und Wohngebiete im Süden Schwerins, wo in diesem Jahr über 1200 neue Wohnungen bezogen werden und wo in wenigen Jahren ein Stadtteil für 60 000 Einwohner entstanden ist ...

  • Antwort der Arbeiter

    Ihrer Freude und Genugtuung über die neuen sozialpolitischen Maßnahmen drückten die über 20 000 Suhler in ihrem Demonstrationszug aus. Die Werktätigen des VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk Suhl, die an der Spitze des Zuges marschierten, gaben Antwort auf Arbeiterart. Sie wollen in diesem Jahr für 460 000 Mark zusätzlich Waren produzieren ...

  • Durch neue Innenstadt

    Die Wohnungsbauer Geras hatten mit hervorragenden Wettbewerbsleistungen dafür gesorgt, daß sich den 85 000 Mai- Demonstranten ein neues Bild im Inneren der Stadt bot. Noch sind die Elfgeschosser von Kränen flankiert, aber den 25. Jahrestag der DDR werden viele Arbeiterfamilien bereits in diesen Wohnungen begehen ...

  • Vervielfachte Kraft

    Die Besten der über 300 Volkskunstkollektive der Blumenstadt demonstrierten mit an der Spitze des Zuges der 100 000 auf dem von Neubauten gesäumten Juri-Gagarin-Ring. Mit Proben ihres Könnens zeigten sie, daß sich der Gastgeberbezirk gut auf die 15. Arbeiterfestspiele vorbereitet. „Sozialistische ökonomische Integration vervielfacht unsere Kraft" hieß eine Losung der Werktätigen des Kombinats Umformtechnik ...

  • Erfolgreiche Bilanz

    Ehrentribüne vorbei, auf der u. a. eine Delegation sowjetischer Kriegsveteranen Platz genommen hatte, ebenso eine Delegation der Wojewodschaft Koszalin und der französischen Partnerstadt Nevers. Ein besonders herzlicher Gruß galt den Erbauern des neuen Neubrandenburg, so den mit dem Karl-Marx-Orden und mit dem Vaterländischen Verdienstorden ausgezeichneten Bauarbeitern des VEB Wohnungsbaukombinat Neubrandenburg ...

  • Entschlossenheit und Optimismus bei den Maifeiern

    Unter« Korrespondenten berichten aus den Bezirken

Seite 5
  • Die Rechnung der Gaste am Ende aufgegangen

    Im ersten Halbfinalspiel der Fußball-Europameisterschaften des Nachwuchses (unter 23 Jahre) kam die DDR-Vertretung am gestrigen 1. Mai vor 5000 Zuschauern in Zwickau gegen Polen lediglich zu einem torlosen Unentschieden. Damit hat sich die Elf unseres Nachbarlandes für das Rückspiel am 8. Mai in Lodf die bessere Ausgangsposition geschaffen ...

  • Michael Milde gewann „Rund um den Alex"

    Uchajschow und Pikkuus (UdSSR) auf den Plätzen drei und vier

    Eine 60-Runden-Jagd (83 km) „Rund um den Alex" mit den Friedensfahrern der UdSSR und der DDR war am späten Mittwochnachmittag Höhepunkt der sportlichen Veranstaltungen zum 1. Mai in der DDR-Hauptstadt. Nahezu 10 000 Zuschauer konnten nach spannendem Verlauf einen DDR-Doppelerfolg bejubeln, den Rennen aufnahm, vollbrachte eine kluge taktische Leistung ...

  • Friedensfahrt' Geschichtsbuch

    In 6 Tagen beginnt die Friedensfahrt. Unsere historischen Reminiszenzen geben einen Rückblick auf vergangene Fahrten. JOA#lUnter den Mannschaften, ■~wdie sich am Start versammelten, war auch ein Sextett Monacos. Das waren meist französische Profis, die mit einer Lizenz aus Monaco fuhren, weil sie sich dort als „Unabhängige" registrieren lassen konnten, Fahrer einer Kategorie, die sowohl an Amateur- als auch an Profirennen teilnehmen durften ...

  • CSSR-Mannschaft wieder mit Vlastimil Moravec

    Erst nach vier schweren Qualifikationsrennen in den Nord- und Mittelböhmischen Bergen hat der CSSR-Verband seine Mannschaft für die diesjährige Friedensfahrt bekanntgegeben. Im Aufgebot befindet sich auch Vlastimil Moravec, der 1972 die Einzelwertung gewann. Ein Jahr zuvor hatte er den 14. Platz belegt ...

  • FUSSBALL

    Landerspiele: BRD—Schweden 2:0, BRD B-Schweden B 3:2. Freundschaftsspiel: Aufbau Schwedt-Stahl Riesa 3:3. Der lange Zeit führende Weidner (BRD) hatte sich offensichtlich zu viel zugemutet. Er fiel in der entscheidenden Phase um Minuten zurück und entging zum Schluß nur um wenige Meter einer Überrundung durch Christoph Höhne ...

  • Erste Sportspiele der Werktätigen in Kuba

    Die „1. Sportspiele der Werktätigen" Kubas sind in Gegenwart von Repräsentanten der kubanischen Regierung und Vertretern internationaler Gewerkschaftsverbände, die an den Feierlichkeiten zum 1. Mai teilnahmen, in der Sportstadt von Havanna eröffnet worden. 742 in Ausscheidungskämpfen in allen Provinzen siegreiche Sportler werden in vier Disziplinen - Baseball, Leichtathletik, Tischtennis und Schach — um Lorbeeren kämpfen ...

  • Berliner Ruderer auf den Kurzstrecken stark

    Sprintschnell erwiesen sich bei der internationalen Grünauer Kurzstrecken-Regatta vor allem die gastgebenden Berliner Ruderer. Auf der 1000-Meter-Distanz der Männer gewann der SC Berlin Grünau durch Draeger den Einer, durch die Europameister Schmied/ Kreuziger den Doppelzweier und durch die Olympiasieger, Lücke/ Gunkel/Steuermann Neub'ert auch den Zweier mit Steuermann ...

  • EISHOCKEY

    CSSR-Melsterschaft: Slovan Bratislava-Dukla Jihlava 0:7 (0:2, 0 :3, 0 : 2). Tabellenspitze: Dukla Jihlava 63 :17 Punkte, Sparta Prag 52 : 28, Tesla Pardublce 49 : 31. MOTORSrORT Sandbahnrennen in LObbenau: Au/weis 250 ccm: 1. Jürisch, 2. Ludwif, 3. Pöschke (alle MC BKW Ju-| gend Lübbenau); Sonderlauf 250 ccm: 1 ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Saromelnummer M M. Abonnementspreu monatlich 1,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1033 Berlin, Frankfurter Allee 21 a. Konto-Nr. 8721-12-41. Posteebedekonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 135-0» - Alleinige Anzeigenannahme DEWAO WERBUNO bxrlin, 102 Berlin ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Die über Mitteleuropa liegende Tiefdruckrinne ändert ihre Lage nur wenig und bleibt für unser Gebiet wetterbestlmmend. So wird es auch am Donnerstag wolkig bis bedeckt sein, und gelegentlich muß mit leichtem Regen oder Sprühregen gerechnet werden. Die Temperaturen steigen auf 12 bis 17 Grad ...

  • Yorwärts-Boxer holten gegen Halle die Punkte

    Der ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) besiegte zu Hause den SC Chemie Halle in einem weiteren Kampf zur DDR-Mannschaftsmeisterschaft (Staffel II) mit 18 :8 Punkten. Ex-Europameister Ulrich Beyer, Günter Radowski und Bernhard Camp (alle ASK) gewannen ihre Kämpfe durch sportliche Überlegenheit bereits in der ersten Runde ...

  • Afrikanischer Sportrat gegen FIG-Entscheidung

    Das Exekutivbüro des Obersten afrikanischen Sportrates hat auf seiner Jahrestagung in Tunis die Entscheidung des bulgarischen Turnverbandes gegen die Teilnahme einer Mannschaft der südafrikanischen Rassisten an den Weltmeisterschaften unterstützt. In einer Resolution bedauert das Exekutivbüro den Beschluß des Internationalen Turnverbandes (FIG), die Titelkämpfe nicht in Bulgarien stattfinden zu lassen ...

  • Oberliga-Aufstiegsspiele mit Überraschungen

    Gleich der erste Tag um den Aufstieg der DDR-Fußballoberliga brachte überraschende Spielausgänge, denn weder der HFC Chemie noch Wismut Gera vermochten die erwartete Favoritenrolle zu spielen. Der 1. FC Union Berlin entführte mit dem 1:0 - Röpke erzielte das „goldene" Tor des Tages — zwei hochwichtige Punkte aus Halle, und auch das erzielte l:l-remis von Chemie Bohlen in Gera war ein verdientes Resultat ...

  • Klassensieg für Frank Schubert auf MZ

    Einen Sieg für Frank Schubert auf MZ in der 250-ccm-Klasse gab es zum Auftakt der Motorad- Gelände-Europameisterschaft 1974 im spanischen Guaderrama. Mit je zwei Klassensiegen waren die CSSR- und italienischen Geländespezialisten > am erfolgreichsten. Die Klassensieger: 50 ccm: Pierro Gagnl (Italien) Gilera, 100 ccm: Milan Kremel (CSSR) Jawa, 125 ccm: Alessandro Gritoi (Italien) Gilera, 175 ccm: Erwin Schmider (BRD) Zündapp ,250 ccm: Frank Schubert (DDR) MZ, 350 ccm: Josef Cisar (CSSR) Jawa ...

  • Stadtmüller und Höhne siegten überlegen

    Das 5. Internationale Gehen am 1. Mai in Naumburg mit Startern aus 13 Ländern stand ganz im Zeichen der Gastgeber, die sowohl über 20 km als auch über 50 km die ersten drei Plätze belegten. Den Sieg über 20 km holte sich Karl-Heinz Stadtmüller, und auf der 50-km-Distanz war Christoph Höhne, der Olympiasieger von 1968, eine Klasse für sich ...

  • Nun steht auch die UdSSR-Mannschaft fest

    Die Würfel über die Zusammensetzung der UdSSR-Mannschaft für die 27. Internationale Friedensfahrt Warschau—Berlin- Prag sind gefallen. Nach den letzten Rennen auf dem Territorium der DDR entschieden sich die Trainer für folgendes Aufgebot: Waleri Lichatschow, Nikolai Gorelow, Aavo Pikkuus, Juri Michailow, Anatoli Tschusow und Iwan Skosyrew ...

  • Tor« • Punkt« • Meter • Sekunden

    RADSPORT

    Vieretappenfahrt in Italien, Gesamtstand nach 2 Etappen: 1. Langanke 18 Punkte, 2. Salan (beide DDR) 13, 3. Van.de Wiele (Belgien) 12, 4. Blllc (Jugoslawien) 10, 5. Bosl (Italien) 9, 6. Coopers (Belgien) 7. * '■" "- L" RundfahrUuftakt (63-km-Kriterium) in Warschau: 1. Jvaka (Polen), 2. Holik (CSSR). 3 ...

  • Ungefährdeter Heimsieg der UdSSR-Vertretung

    Im ersten Halbfinalspiel zur Fußball-Europameisterschaft der Nachwuchsmannschaften kam die UdSSR-Auswahl in Charkow gegen die ungarische Vertretung zu einem verdienten 2:0 (1:0)-Sieg. Die Treffer für den Gastgeber, der deutlich feldüberlegen war, erzielten Burjak (29.) und Kipiani (75.). (ADN)

  • Ernst Saemerow

    Trager des Vaterlandischen Verdienstordens und anderer hoher staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen Wir verlieren in.ihm einen klassenbewußten Genossen, der stets vorbildlich und treu seine Pflicht erfüllte. Wir werden sein Andenken stets in Ehran halten.

  • Regie: Janos Veiczi Alfred Müller

    von Harry Thürk und Janos Veiczi In der Hauptrolle als Lorenz alias Hansen:

    „Und obwohl die Filmschöpfer weder in der Handlung noch im Dialog auf scharfe Pointierung verzichten,... verwischen sich in keiner Episode die moralischen Unterschiede ... Dadurch wird man von diesem Film so in Atem gehalten." ND vom 21.7.1963

Seite 6
  • Warschau

    Neues Deutschland / 2. Mai 1974 / Seite 6 AUSSENPOUTIK 80000 unter roten Fahnen Große Damonstration in Westberlin Westberlin. Unter der Losung „Für Frieden, Demokratie und Sozialismus" demonstrierten 80 000 Westberliner Arbeiter und Angestellte, Gewerkschafter, Lehrlinge, Schüler und Studenten durch die Arbeiterbezirke Neukölln und Kreuzberg ...

  • Kampf mai von Paris bis Tokio

    PARIS. In Paris und anderen großen Städten Frankreichs standen machtvolle Maikundgebungen im Zeichen der Einheit der größten Gewerkschaften und Linksparteien im Kampf für eine neue Politik des sozialen Fortschritts und für die Wahl des Präsidentschaftskandidaten der Linken, Frangois Mitterrand. Auf der ...

  • Eine bewegende Demonstration der Siege des sowjetischen Volkes

    Manifestationen des proletarischen Internationalismus und der. erfolgreichen Arbeit in sozialistischen Ländern Moskau

    Dieter Brflckner und Günter Brock: Schon lange bevor die goldene Uhr am Spasskiturm die zehnte Stunde zeigte, war Moskaus Roter Platz, der an diesem Tag sein schönstes Kleid trug, dichtgesäumt. Hurrarufe donnerten über das weite, weltbekannte Areal, als die Repräsentanten von Partei und Regierung die Ehrentribüne des Lenin-Mausoleums betraten, an ihrer Spitze Leonid Breshnew, Nikolai Podgorny und Alexej Kossygin ...

  • Brüderliche Beziehungen mit KP Norwegens vertieft

    Gemeinsames Kommunique über den Besuch einer Delegation der Kommunistischen Partei Norwegens in der DDR

    Auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands weilte vom 25. bis 29. April 1974 eine Delegation der Kommunistischen Partei Norwegens unter der Leitung des Vorsitzenden der Partei, Reidar Larsen, in der Deutschen Demokratischen Republik. Der Delegation gehörten weiter an: Rolf Nettum, stellvertretender Parteivorsitzender, Birger Bakken, Mitglied des ZK, Vorsitzender der Bezirksleitung Buskerud der KP Norwegens ...

  • III.

    Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands und die Kommunistische Partei Norwegens stimmen darin überein, daß die Internationale Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien 1969 in Moskau einen großen Beitrag zur Festigung der Einheit und Geschlossenheit der kommunistischen Weltbewegung auf der Grundlage des Marxismus-Leninismus und des proletarischen Internationalismus geleistet hat und die große Bedeutung und Nützlichkeit solcher Beratungen zeigt ...

  • 80000 unter roten Fahnen

    Große Damonstration in Westberlin

    Westberlin. Unter der Losung „Für Frieden, Demokratie und Sozialismus" demonstrierten 80 000 Westberliner Arbeiter und Angestellte, Gewerkschafter, Lehrlinge, Schüler und Studenten durch die Arbeiterbezirke Neukölln und Kreuzberg. An der Spitze des kilometerlangen, von roten Fahnen und Transparenten geprägten Demonstrationszuges marschierten der Vorsitzende der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins, Gerhard Danelius, sowie die Mitglieder des Parteivorstandes ...

  • Sofia

    Hans Kkmmerer: Punkt 10 Uhr begann auch in Sofia die Maidemonstration, die in diesem Jahr von den Vorbereitungen zum 30. Jahrestag der Befreiung Bulgariens vom Faschismus geprägt war. Traditionsgemäß glich der Platz des 9. September vor dem Georgi-Dimitroff-Mausoleum einem wogenden Meer farbenprächtiger Frühlingsblumen und ' zahlloser roter Nelken, mit denen die Teilnehmer des Festumzuges den Repräsentanten von Partei und Regierung zuwinkten ...

  • Prag

    Eva Horlamus: Ein frischer Morgen begrüßte das werktätige Prag, das sich auf dem Letnaplatz zur großen Maimanifestation versammelt hatte. Genosse Gustav Husäk, Generalsekretär des ZK der KPTsch, dankte in seiner Ansprache den Werktätigen der Hauptstadt und der ganzen CSSR für ihre aufopferungsvolle Arbeit, die in den Erfolgen auf allen Gebieten der Wirtschaft und des gesellschaftlichen Lebens ihren Niederschlag gefunden hat ...

  • Warschau

    Arthur Boeck: Marschblock an Marschblock in der Marszalkowska. Die Warschauer vereinigten sich im Zentrum der Hauptstadt zu einer mehrstündigen Maidemonstration, die ganz im Zeichen des 30. Jahrestages der Volksrepublik Polen stand. Aus Transparenten, Schautafeln und Bilddokumenten sprach immer wieder: Die Arbeiterklasse, die Werktätigen des ganzen Landes verwirklichen das vom VI ...

  • Budapest

    Franz Böhm: Fast drei Stunden währte die Budapester Maidemonstration, an der sich — trotz strömenden Regens — rund 200 000 Einwohner der Donaumetropole beteiligten. Vor den Repräsentanten von Partei und Staat mit Janas Kädär, Pal Losonczi und Jenö Fock an der Spitze bekundeten die Demonstranten auf Festwagen und Transparenten immer wieder ihre enge Verbundenheit mit der USAP und brachten Ihre Entschlossenheit zum Ausdruck, den XI ...

  • Hanoi

    Karl Heinz Hagen; Mit Volksfesten beging die Bevölkerung der DRV den 1. Mai 1974. Am Vorabend hatte im Hanoier Ba-Dinh-Palast eine Großkundgebung stattgefunden, an der Le Duan, Erster Sekretär des ZK der Partei der Werktätigen, Ton Duc Thang, Präsident der Republik, Pham Van Dong, Ministerpräsident der DRV, und weitere führende Persönlichkeiten von Partei und Regierung teilnahmen ...

  • Ulan-Bator

    Hugo Kröpelin: ■<Tausende^' frohgestimmter Menschen vereinten sich in Ulan-Bator zu einem eindrucksvollen Demonstrationszug. Auf dem sorinenüberfluteten Suche-Bator-Platz sprach der stellvertretende Vorsitzende des Ministerrats der MVR Bamdaryn Dugersuren. Die- Rolle der sozialistischen Staatengemeinschaft im revolutionären Weltprozeß sei weiter gewachsen, erklärte der Redner ...

  • ND-Korrespondenten berichten vom 1. Mai 1974

    Mit einer beeindruckenden Demonstration btkundettn die Werktätigen der sowjetischen Mit neuen Leistungen in der Produktion den 30. Jahrestag dar Volksrepublik Polin erfolg- Hauptstadt auf dam Roten Plati erneut ihren ftsten Willen, die Beschlüsse des XXIV. Par- reich vorzubereiten - das versprachen dit ...

Seite 7
  • Alvaro Cunhal: Die ersten Errungenschaften schützen

    In Portugal Amnestie für alle politischen Emigranten verkündet

    Lissabon (ADN). Eine der wichtigsten Aufgaben der demokratischen Bewegung in Portugal besteht nach Ansicht des Generalsekretärs der Portugiesischen Kommunistischen Partei, Alvaro Cunhal, gegenwärtig im „Schutz der von den Volksmassen und der historischen Bewegung der Offiziere, Soldaten und Matrosen bereits erzielten Errungenschaften" ...

  • Ford entließ 37000 Arbeiter

    Italienische Importbeschränkungen lösen heu« EWG-Krise aus

    N«w York (ADN). Die Leitung des amerikanischen Ford-Automobilkonzerns hat die zeitweise Schließung von 14 i Montagefabriken in verschiedenen Teilen der USA bekanntgegeben. Dadurch werden 37 000 Automobilwerker arbeitslos. Rund 20 000 waren bereits am Vorabend des 1. Mai entlassen worden. Weitere 17 000 sollten bis zum heutigen Donnerstag auf die Straße gesetzt werden ...

  • Naturkatastrophe in Brasilien

    300 Tote und 200 000 Obdachlose nach starker Überschwemmung

    Brasilia (ADN). 300 Menseben sind bisher bei den bereits seit drei Wochen andauernden Überschwemmungen im Nordosten Brasiliens umgekommen. Mehr als 200 000 sind nach offiziellen Angaben vom Mittwoch obdachlos. Während die Überschwemmungen im Süden des Landes, bei denen vor etwa vier Wochen schätzungsweise ...

  • UNO-Sondertagung vor dem Abschluß

    Ad hoc-Ausschuß legte Deklaration und Aktionsprogramm vor

    New York (ADN-Korr.). Die UNO- Vollveriammlung trat am Mittwochabend'sSür Erörterung 'der'Schlußdokumente1 ihrer 'Soridertagung zusammen, die ilch mit Problemen der Rohstoffressourcen und Wirtschaftsentwicklung beschäftigte. Der Ad hoc-Aunchuß der Sondertagung der UNO-Vollveriammlung hatte am Mittwochmittag ...

  • Weiterer Terrorprozeß in Talcahuano angekündigt

    Unvermindert Proteste der internationalen Öffentlichkeit

    BuenosAlres (ADN). Die chilenische Junta will in den nächsten Taten in Talcahuano, tOO Kilometer südlich von Santiago, einen weiteren TtrrorproztB gegen 29 Anhänger der Volkseinheitsregierung beginnen. Das wurde in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires bekannt. Der verschärfte Junta-Terror wird ...

  • Regierungserklärung des belgischen Premiers

    BrUssel (ADN-Korr.). Für einen erfolgreichen Abschluß der Verhandlungen in Genf und Wien hat sich am Dienstag der neue belgische Premierminister Leo Tlndemans in seiner Regierungserklärung ausgesprochen. Die von ihm gebildete christlich-liberale Koalitionsregierung werde eine „aktive Politik für Frieden, für Entspannung und für Sicherheit führen" ...

  • Erfolgreiche Bilanz der Moskauer Wohnungsbauer

    48 Millionen Quadratmeter Wohnfläche seit 1954 übergeben

    Moskau (ADN-Korr.). Neubauwohnungen mit einer NutzfUche von 48 Millionen Quadratmetern sind in den letzten 20 Jahren bezugsfertig an die Moskauer Uberg eben worden. Der größte Baubetrieb der UdSSR-Metropole, „Glawmosstroi", errichtete in diesem Zeitraum außerdem 744 Schulen, über 1200 Kindergarten, 208 Krankenhaus- Gebäude, 84 Kinos und rund 650 Handelseinrichtungen ...

  • KP Griechenlands: Freiheit für politische Häftlinge

    Paris (ADN). Freiheit für alle politischen Häftlinge in Griechenland hat das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Griechenlands in einer vom Sender „Stimme der Wahrheit" verbreiteten Erklärung gefordert. Darin wird die Weltöffentlichkeit aufgerufen, den Kampf für die Freilassung der in den griechischen Kerkern schmachtenden politischen Gefangenen auszuweiten ...

  • Weltfriedensrat: Ernste Niederlage für Faschismus

    Helsinki/Prag (ADN-Korr.). Als eine „ernste Niederlage für Faschismus und Reaktion in Europa und auf der Welt" bezeichnete der Weltfriedensrat in einer am Dienstag in Helsinki veröffentlichten Erklärung den Sturz des Caetano-Regimes in Portugal. Der Weltfriedensrat hoffe, so heißt es weiter, daß die gegenwärtigen Veränderungen Demokratie, Gerechtigkeit und Freiheit für das Volk Portugals und die vollständige Unabhängigkeit für die Völker von Guinea-Bissau, Angola und Mogambique garantieren ...

  • Dokumente von Warschau zirkulieren in der UNO

    UNO/New York (ADN-Korr.). Die Dokumente der jüngsten Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages in der polnischen Hauptstadt sind am Mittwoch als offizielles UNO- Dokument veröffentlicht und allen Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen zur Kenntnis zugeleitet worden ...

  • Volk Angolas wird bis zur Unabhängigkeit kämpfen

    London (ADN). „Das Volk Angolas wird seinen Kampf so lange fortsetzen, bis sein Recht auf Unabhängigkeit anerkannt wird." Das erklärte der Präsident der Volksbewegung für die Befreiung Angolas (MPLA), Dr. Agostinho Neto, bei seiner Ankunft zu einem zweitägigen Besuch in London. „Wir sind zu Verhandlungen mit den neuen portugiesischen Machthabern bereit, wenn von Anfang an unser Recht auf Unabhängigkeit anerkannt wird", sagte er ...

  • Austausch mit RGW-Partnern

    Sofia (ADN-Korr.). Der Außenhandel der Volksrepublik Bulgarien mit den RGW-Ländern wächst in diesem Jahr im Vergleich zu 1970 um 61,6 Prozent. Neben dem quantitativen Anwachsen des Außenhandels mit den RGW-Ländern hat sich auch seine Struktur grundlegend verändert. Der Anteil des Exports von Erzeugnissen des bulgarischen Maschinenbaus hat sich zum Beispiel von 2,6 Prozent 1955 auf 41 Prozent im vergangenen Jahr erhöht ...

  • Israelische Stellungen und Munitionsdepots vernichtet

    Damaskus (ADN-Korr.). Die militärischen Auseinandersetzungen an der syrisch-israelischen Front dauern an, teilte ein Militärsprecher am Mittwoch in Damaskus mit. In den frühen Morgenstunden kam es zu einem Gefecht zwischen einem syrischen Spähtrupp und einem vorgeschobenen Israelischen Posten. Die feindlichen Soldaten wurden nach Angaben des Sprechers aufgerieben ...

  • Besuch beim ertränkten Präsidenten der CSSR

    Prag (ADN). Die Leitung des Staatlichen Sanatoriums der CSSR und das Ärztekonzilium teilten laut CTK mit, daß der Gesundheitszustand des Präsidenten der CSSR, Ludvik Svoboda, nach wie vor sehr ernst ist. Der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, und der Vorsitzende der Regierung der CSSR, ...

  • Kambodschanische Patrioten vor Truppenlager Longvek

    Phnom-Penh (ADN). Kambodschanische Volksbefreiungstruppen haben, nachdem sie am letzten Sonnabend die zweitausend Mann starke Lon-Nol-Garnison von Salalekpram (42 Kilometer nordwestlich von Phnom-Penh) zerschlagen hatten, das Truppenlager Longvek erreicht. Hier versuchen sich die Reste der Garnison von Salalekpram zu verschanzen ...

  • Komsomol beschloß Aufgaben nach seinem XVII. Kongreß

    Moskau (ADN-Korr.). Zur organisatorisch-politischen Arbeit nach dem XVII. Komsomolkongreß hat das Büro des ZK des Komsomol einen Beschluß gefaßt» der von der „Komsomolskaja Prawda" veröffentlicht wurde. Das Studium und die Verwirklichung der Aufgaben, die im Grußschreiben des ZK der KPdSU, in der Rede Leonld Breshnews und in den Beschlüssen des XVII ...

  • Spiegelbild der Integration Prag (ADN-Korr.). Spiegelbild der sich stetig entwickelnden sozialistischen Integration ist in der CSSR u. a. die Aus-

    rüstung der Wirtschaft mit Erzeugnissen des sowjetischen Maschinenbaus, die sich 1973 im Vergleich zu 1970 verdoppelte. So fahren gegenwärtig auf den Straßen der CSSR mehr als 130 000 sowjetische Personenkraftwagen, im tschechoslowakischen Flugverkehr werden fast ausschließlich sowjetische Flugzeugtypen benutzt ...

  • Gemeinsame Aktion gegen drohende Rechtsgefahr

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Einem Aufruf der Stadtorganisation von acht indischen Linkspartelen und Ihren Gewerkschaften folgend wird am Freitag in Indiens Metropole gestreikt werden. Der Ausstand, der auch von der Gewerkschaft der regierenden Kongreßpartei unterstützt wird, soll dem 7-Punkte- Programm der Linksparteien zur Überwindung der Krise und dem Kampf gegen die drohende Rechtsgefahr Nachdruck verleihen ...

  • Mit brutaler Polizeigewalt gegen Indianerdemonstration

    New York (ADN). Polizeieinheiten sind am Dienstag mit brutaler Gewalt gegen eine Indianerdemonstration in Sioux Falls (USA-Staat South Dacota) vorgegangen. Zwei Indianer wurden getötet. Die Indianer hatten sich vor dem Bezirksgericht versammelt, um ihren Protest gegen die rassistische Haltung eines Richters gegenüber fünf aktiven Mitgliedern der „Bewegung der amerikanischen Indianer" zu erheben ...

  • Das Erlernen von Kampfsport verboten

    Buenos Aires (ADN). Die chilenische Militärjunta hat der Bevölkerung das Erlernen von Kampfsportarten verboten. Wie dazu aus Buenos Aires bekannt wurde, fallen unter anderem Judo, Karate und Jiu-Jitsu unter das Verbot. Es tritt in Santiago sofort, in den übrigen Landesteilen am 10. Mai in Kraft. Ein Sprecher der Junta habe das Verbot mit „Sicherheitsgründen" motiviert ...

  • Was sonst noch passierte

    Usbekistans ältester Schlangenfänger Meili- Bobo Rachmanow feierte an seinem 70. Geburtstag gleich ein zweites Jubiläum: Dem Reptilienjäger ging an seinem Ehrentag die 10 000. Viper in die Falle. Seit 30 Jahren geht Rachmanow seinem gefährlichen Beruf nach und liefert das gewonnene Schlangengift drei Instituten in Taschkent ab ...

  • Eingeständnis Bordaberrys: 2500 politische Gefangene

    Montevideo (ADN). Uruguays Präsident Bordaberry hat vor ausländischen Journalisten zugegeben, daß gegenwärtig rund 2500 Personen aus politischen Gründen verhaftet worden sind bzw. vor einem Gericht stehen. Bordaberry hatte nach dem Staatsstreich im letzten Jahr die fortschrittlichen Parteien und Massenorganisationen verboten ...

  • Kurz berichtet

    Herbergen bei Krakow Krakow. Noch in diesem Jahr werden die ersten „Bacöwki" — kleine Herbergen mit dem Aussehen von Hirtenhütten — in der Umgebung Krakows entstehen. Jede von ihnen bietet 20 bis 30 Personen Platz, ist in Übernachtung und Essen außerordentlich preiswert und rustikal eingerichtet. „

  • Westberliner Senat beschloß erneut Mietpreiserhöhungen

    Westberlin (ADN). Der Westberliner Senat hat am Vorabend des 1. Mai eine achtprozentige Mietpreiserhöhung für rund 600 000 Altbauwohnungen beschlossen. Die neuerliche Mietpreiserhöhung tritt am 1. Juli dieses Jahres in Kraft. Die gleiche Anhebung wurde auch für Geschäftsräume genehmigt, v

  • Sechst« Abwertung des Escudo in diesem Jahr

    Paris (ADN). Die chilenische Militärjunta hat die Währung des Landes, den Escudo, erneut um fünf Prozent gegenüber dem USA-Dollar abgewertet, berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP aus Santiago. Es handelt sich um die sechste Abwertung des Escudo seit Jahresbeginn.

Seite 8
  • Hz® H fl/7 n

    Zuversicht und Freude prägten die begeisternde Kampfdemonstration der Hauptstädter in der Karl- Marx-Allee. Auch beim Volksfest auf Straßen und Plätzen spürte man den starken Puls unseres Lebens: Die Freude am Leben, das wir bestimmen. Dberall die rote Nelke. Und da die Auszeichnung am Rockaufschlag des Arbeiters, der mit seiner Familie und Freunden unterwegs war ...

Seite
ÜQmoitsfraiion cIgf 35000® in cIgi* Eicoiii"H/l(BSE'3i"i\il©© $!©■* §iüi§pfsfm£i§ m m Überzeugendes Bekenntnis für Frieden und Sozialismus Machtvolle Kampfdemonstration im 25. Jahr der DDR / Ansprache Herbert Warnkes / Weiter voran auf bewäh Wettbewerb führt zum weiteren Aufschwung Dank allen Werktätigen für hohe Leistungen wir die Hauptaufgabe
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen