18. Feb.

Ausgabe vom 14.02.1980

Seite 1
  • DDR und SFRJ beraten über Ausbau der Beziehungen

    Veselin Djuranovic von Willi Stoph herzlich begrüßt / Offizielle Gespräche der Delegationen / Kranzniederlegung in Friedrichsfelde Ministerpräsidenten bekräftigten Kurs auf Sicherung des Friedens Von unserem Berichterstatter G«rd P r o k o t

    Berlin. Der vorsitzend« d«s Bundesexekutivrates der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien! Veselin Djuranovic, ist am Mittwoch zu •inem offiziellen Freundschaftsbesuch in der DDR eingetroffen. Er folgt einer Einladung des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, der seinen Gast auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld herzlich willkommen hieß ...

  • SED und SP Finnlands für Abrüstung

    Gespräche Hermann Axen - Kalevi Sorsa in Helsinki / Grüße Erich Honeckers überbracht

    Helsinki (ADN-Korr.). Offizielle Gespräche zwischen einer Delegation des ZK der SED unter Leitung von Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, und einer Delegation des Vorstandes der Sozialdemokratischen Partei Finnlands (SPFi), die vom Parteivorsitzenden Kalevi Sorsa geleitet wird, haben am Mittwoch in Helsinki begonnen ...

  • XIII. Olympische Winterspiele in Lake Placid sind eröffnet

    Athleten aus 37 Ländern marschierten in das Stadion ein / Jan Hoffmann trug DDR-Fahne Heute werden die ersten drei Goldmedaillen im Eisschnellauf und im Skisport vergeben

    2000 Tauben, die das Eintreten des Internationalen Olympischen Komitees für Frieden und-Freundschaf t symbolisierten, stiegen in den Himmel. '. Nachdem die Repräsentanten des IOC mit ihrem Präsidenten Lordi Kulante» die Plätze eingenommen hatten und die Nationalhymne des Gastgeberlandes verklungen war, paradierten die Mannschaften an der Ehrenloge vorbei und nahmen im Innenraum des Stadions Aufstellung ...

  • IOC: Spiele in Moskau Boykott zurückgewiesen

    Washington wiederholte seine antiolympische Forderung

    Lake Placid (ADN-Korr.). Die 82. Session des Internationalen Olympischen Komitees hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, daß die Olympischen Sommerspiele „wie geplant in Moskau durchgeführt werden müssen". Das teilte IOC-Präsident Lord Killanin am Dienstagabend (Ortszeit) auf einer Pressekonferenz in Lake Placid mit ...

  • San Salvador: Polizei erschoß Juntagegner

    San Salvador (ADN). Mindestens elf Menschen wurden am Dienstag in San Salvador erschossen, als Polizei das seit dem 29. Januar von patriotischen Kräften besetzte Büro der Christdemokratischen Partei stürmte. Bei dem Überfall sind außerdem mehr als 20 Personen verletzt worden. Eine Sondereinheit der salvadorianischen Polizei nahm das von 100 Menschen besetzte Gebäude ein und befreite die dort festgehaltenen 13 Geiseln ...

  • Furcht vor dem Namen Thälmann

    Hamburg: Nur eine anonyme Gedenktafel für Antifaschisten

    Die von Hamburger Politikern angegebene Begründung für die beabsichtigte Anonymität den Tafel lautet der Zeitung zufolge: der „hohe Anteil von Kommunisten unter den Opfern". Von den 14 Hamburger Bürgerschaftsabgeordneten, die zwischen 1933 und 1945 nachweislich in Konzentrationslagern umgebracht» hingerichtet wurden oder, auf andere Weise durch Gewalt ums, Leben kamen, waren acht Kommunisten ...

  • Freundschaftliches Treffen mit Warschauer Arbeitern

    SED-Delegation im Glühlampenwerk „Rosa Luxemburg" Parteitag der PVAP in 18 Problemkommissionen fortgesetzt

    Warschau (ND-Korr.). Während der VIII. Parteitag der PVAP die Diskussion am Mittwoch in 18 Problemkommissionen fortsetzte, trafen die Delegationen der Bruderparteien mit Werktätigen von Großbetrieben zusammen. Die von Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, geleitete SED-Delegation wurde in den WarsAauer Glühlampenwerken „Rosa Luxemburg" begrüßt ...

  • Dresden gedachte der Bombenopfer

    Kundgebung im Zentrum der Stadt Dresden (ND). Zehntausende Einwohner Dresdens bekundeten am Mittwoch aus Anlaß des 35. Jahrestages der Zerstörung Dresdens ihre Entschlossenheit, alles zu tun, damit der Frieden gesichert werden kann. Die Teilnehmer der Kundgebung, die vor den. Ruinen der einstigen Frauenkirche im Zentrum der Elbestadt stattfand, verurteilten auf das schärfste die Brüsseler NATO- Beschlüsse über neue Raketen ...

  • Uraufführung zum Festival des politischen Liedes

    Gemeinschaftswerk im Auftrage der FDJ entstanden

    Berlin (ND). Mit einer Uraufführung im Palast der Republik wurde am Mittwoch das Festival des politischen Liedes fortgesetzt. „Diese Erde uns" entstand im Auftrage . des Zentralrates der FDJ und wurde von Autoren und Komponisten mehrerer Länder geschaffen. Juri Gagarins erster Weltraumflug ^ist die thematische Klammer des Werks, das die Ideen des Friedens und der Völkerfreundschaft ausdrückt ...

  • Beziehungen UdSSR-Indien werden vertieft

    Gromyko schloß Gespräch* ab Delhi (ADN-Korr.). UdSSR- Außenminister Andrej Gromyko hat am Mittwoch seine Gespräche mit dem indischen Außenminister Narasimha Rao abgeschlossen. Am selben Tage traf Gromyko auch mit dem Vizepräsidenten Mohammed HidayatuJlah zusammen. In den Verhandlungen der Außenminister war am Mittwoch unter anderem die Lage im Nahen und Mittleren Osten, in Süd- und SUdostasien sowie im Fernen Osten erörtert worden ...

  • Die Entspannung ist unumgänglich

    Für weiter«n> Dialog mit UdSSR Helsinki (ADN-Korr.). „Die französische Regierung' ist davon überzeugt, daß eine wirkliche Entspannungspolitik für den Frieden der Welt und die Sicherheit der Staaten Europas unumgänglich ist." Das erklärte der französische Außenminister Jean Frangois-Poncet gegenüber der finnischen Nachrichtenagentur STT ...

  • DDR-Fußballauswahl gewann in Spanien 1:0

    Malaga (ND). Der DDR-FußbaJl- Nationialmanmschaft gelang am späten Mittwochabend! im Stadion „La Rosaileda" von Malaga gegen den EM-Endrundenitellnehmer Spanien, vor 35 000 Zuschauerin! ein überraschender, aber nicht unverdienter, 1:0 (0:0)-Erfolgt! Torschütze war; der Magdeburger Joachim Streich, der in der 56 ...

  • Freie Wahlen für Simbabwe verlangt

    OAU verurteilt Politik Londons Addis Abeba (ADN-Korr). Der Mindsiteroat den Organisation der Afrikanischen, Einheit (OAU) hat auf seiner 34. Tagung in Addis Abeba die fortgesetzten flagrantem Vertetzuingeni des Londoner Südrhodesieni-AbkommenB durch die britische Verwaltungsimacht s/chärfstens verurteilt ...

  • Dokumentarfilm über „Salut 6

    Aufführung in UNO-Aussehuß

    New York (ADN-Korr.). Mit großem Beifall wurde im UNO- Weltraumausschuß in New York am Dienstag ein sowjetischer Dokumentarfilm über die Arbeit der Raumstation Salut 6 aufgenommen. Der Film hält auch Rückschau auf den Flug der Stammbesatzung mit Kosmonauten der DDR. Polens und CSSR.

  • Wieder Zugverkehr

    Phnom Penh. Auf der 300 Kilometer langen Eisenbahnstrecke zwischen der kampucheanischen Hauptstadt Phnom Penh und der Provinzstadt Battambang im Westen des Landes wurde der Verkehr wieder aufgenommen. Die Instandsetzung erfolgte mit Unterstützung vietnamesischer Fachleute.

  • Befreiungsjubiläum

    Budapest. Den 35. Jahrestag ihrer Befreiung begingen am Mittwoch die Einwohner der ungarischen Hauptstadt. Dem Andenken der gefallenen .Sowjetsoldaten waren Kranzniederlegungen am Denkmal auf dem Gellertbeng gewidmet.

  • Somoza-Büttel in Haft

    Tegucigalpa. An der Grenze zu Nikaragua sind 270 ehemalige Nationalgardisten Somozas von der honduranischen Armee festgenommen worden. Sie sollten in einem ^Ausbildungslager Waffen erhalten und in Nikaragua einfallen.

  • Kurz berichtet

    Arafat bei Bani-Sadr

    Teheran. Zu offiziellen Gesprächen sind die unter Leitung des PLO-Vorsitzenden Yasser Arafat stehende Delegation und eine iranische Abordnung mit Präsident Dr. Bani-Sadr in Teheran zusammengetroffen.

  • Elf Hitzetote in Rio

    Rio de Janeiro. Elf Kinder fielen in Rio de Janeiro einer Hitzewelle zum Opfer. Sie starben bei Temperaturen von über 40 Grad im Schatten an Flüssigkeitsmangel.

Seite 2
  • Fortsetzung Auf Seite

    Politik Neues Deutschland / 14. Februar 1980 /Seite 2 Nachrichten und Kommentar« auf S«it» 6 Verehrter Genosse Djuranovic! Ihr Besuch findet zu einer Zeit statt, in der die Vonbereitung des X. Parteitages der SED mehr und mehr in den Mittelpunkt unserer Arbeit rückt. Dabei wird der bevorstehende 35. Jahrestag der Befreiung unseres Volkes vom Faschismus durch die ruhmreiche Sowjetarmee ein großer gesellschaftlicher Höhepunkt sein ...

  • Für die Sicherheit aller Völker

    Das sozialistische selbstverwaltende und blockfreie Jugoslawien entwickelt gerade auf diesen Prinzipien, die gleichzeitig die Grundprinzipien der UNO-Charta und der Bewegung der Blockfreiheit bilden, deren dauerhaften und universalen Wert das Leben bestätigt hat, seine Beziehungen mit allen Ländern der Welt ...

  • Verbundenheit von BdKJ und SED

    Wir haben auch in unserem Lande »große Ergebnisse beim Aufbau des, Sozialismus, bei der Entwicklung der gesellschaftlichökonomischen Selfostverwaltungsverhältnisse, bei der Festigung der materiellen Basis der Gesellschaft, Wissenschaft und Kultur, bei der Hebung des gesellschaftlichen und persönlichen Standards der Werktätigen;-bei der allseitigen Stärkung der sozialistischen Selbstverwaltungsgemeinschaft der gleichberechtigten Völker und Völkerschaften Jugoslawiens verwirklicht ...

  • Offizielle Gespräche haben begonnen

    Ministerpräsidenten beider Länder berieten über weitere Vertiefung der Zusammenarbeit und internationale Probleme

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Mittwochnachmittag im Konferenzgebäude in Niederschönhausen den Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der SFRJ, Veselin Djuranoviö. Im Mittelpunkt des ersten Meinungsaustausches standen Fragen der weiteren Vertiefung der Zusammenarbeit wie auch internationale Probleme ...

  • Zentral« frage der Menschheit

    Liebe jugoslawische Genossen und Freunde! Zu Beginn der 80er Jahre ist der Kampf für den Frieden mehr denn je zur zentralen Frage für die Menschheit und für die internationale Klassenauseinandersetzung geworden. Bei der Lösung dieses Sehlüsselproblems haben die sozialistischen Länder, nichtpaktgebundenen Staaten und alle anderen Friedienskiräfte bedeutende Fortschritte erreicht ...

  • DDR und SFRJ beraten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    waren zur Begrüßung erschienen: die Stellvertreter! des| Vorsitzenden des MiniSiterrates Manfred Flegel, Dr. Hans Reichelt, Dr.. Gerhard Weiss und Dr. Herbert Weiz sowie Weitere Persönlichkeiten, unter ihnen Dr-. Herbert Krolikowski, Staatssekretär und 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten, und Prof ...

  • Entspannung in Europa bewahren

    Genosse Vorsitzender.! Ich glaube, daß Sie mit mir einverstanden sind, daß die Schlußakte von Helsinki und die konsequente Durchführung deren Beschlüsse eine unersetzliche Grundlage und den realen Weg der Entspannung, der Stärkung des Vertrauens und der Förderung der Beziehungen der europäischen Länder darstellt ...

  • Kooperation von großer Bedeutung

    Bei der zielstrebigen Verwirklichung dieser Vereinbarungen sind wir, inspiriert und geführt von unseren Parteien, der SED und dem BdKJ, gut vorangekommen. Erfreut können wir feststellen, daß die beiderseitig nützlichen Kontakte zwischen den staatliehen Organen und gesellschaftlichen Organisationen, den kulturellen und wissenschaftlichen Institutionen sowie zwischen Städten und Betrieben an Umfang zunehmen ...

  • Wir werden den Kampf für Frieden energisch und beharrlich fortsetzen

    Toast von Willi Stoph

    Verehrter Genosse Djuranovic! Liebe jugoslawische Genossen und Freunde! Gestatten Sie mir zunächst, Sie noch einmal auf das herzlichste in unserer Hauptstadt Berlin willkommen zu heißen. Die aufgenommenen Gespräche, die ersten Stunden Ihres Aufent^ haltes in der Deutschen Demokratischen Republik machen bereits deutlich, daß dieser Besuch den engen, freundschaftlichen Beziehungen »wischen unseren beiden Staaten und Völkern neue Impulse verleihen wird ...

  • Ergebnisse nutzen beiden Seiten

    Verehrter Genosse Djuranovic! Liebe jugoslawische Genossen und Freunde! Erlauben Sie mir bitte, abschließend nochmals meiner festen Überzeugung Ausdruck zu geben, daß unsere Gespräche und Begegnungen während Ihres Freundschaftsbesuehes in der Deutschen Demokratischen Republik einen weiteren erfolgreichen ...

  • Ein großer Fortschritt in unserer freundschaftlichen Zusammenarbeit

    Toast von Veselin Djuranovic

    Sehr geehrter Genosse Vorsitzenden! Liebe Genossen, und Freunde! Gestatten Sie mir, Ihnen im Namen meiner Mitarbeiter und in meinem Namen persönlich für die Einladung, die Deutsche Demokratische Republik zu besuchen, sowie für den. freundlichen Empfang und das herzliehe Willkommen zu danken. Wir freuen ...

Seite 3
  • Neue Rassen aus altem Zuchtgebiet

    Wie Altmark und Börde zur Entwicklung leistungsfähiger Tierbestände beitragen

    Mit 5,59 Millionen Rindern und über 12 Millionen Schweinen werden' gegenwärtig die größten Bestände dieser Tierarten in. unserem Lande gehalten. Dies gehört zweifellos zu den wichtigen soliden Resultaten der, Agrarpolitik, die auif der 11. Tagung' dies ZK der SED venzeaehnet wunden. Nunmehr, kommt es darauf an, die Zahl; dar ...

  • Fast ein Dritte! mehr Endprodukt ist möglich

    Die Konferenzteilnehmer, stellten Niveauvergleiche an. Sie widmeten sich den Erfahrungen des Kombinates Umformtechnik Erfurt, zu dem das noch junge Schweriner Plastmasehinenwerk seit einiger Zeit gehört. Hohe Zuwachsraten stehen für dieses Jahr im Plan. Aber die Leistungen des Betriebskollektivs reichen bei weitem noch nicht an das Kombinatsniveau heran ...

  • „Keine Leute" oder xu viele Fadenbrüche?

    Nun hilft es freilich nicht viel weiter, allein diese Tatsache zu beklagen. Die Frage heißt: Wie können sich verwaiste Spindeln auch mit weniger Arbeitskräften drehen? Der Weg dazu führt einzig über die Intensivierung. Ausgangspunkt der Überlegungen war ein Weltstandsvergleich. Der Generaldirektor des Kombinates Baumwolle hatte veranlaßt, daß' die entsprechenden Vergleichs werte für jedermann verständlich in einer Ausstellung gezeigt wurden ...

  • Auf die Aussaat gut vorbereitet?

    Uber die Vorbereitungen zur Frühjahrsbestellung sprach ND mit Dr. Günther Koehler, Generaldirektor der VVB Saat- und Pflanzgut in Quedlinburg. • ND: Um die geplante Getreideproduktion zu sichern, wollen die LPG und VEG Pflanzenproduktion ausgewinterte Kulturen wieder, mit Getreide bestellen und außerdem Möglichkeiten der erweiterten Aussaat von Sommerung nutzen ...

  • Teurer Stillstand in zwei Schichten

    Wenn sich alle Spindeln drehen, bringen sie je Schicht etwa 4,5 Tonnen Garn. In der ersten, der sogenannten Normalschicht, war diese Leistung immer gewährleistet. In der zweiten, der , Spätschicht, standen aber noch bis in das Jahr 1979 hinein im Durchschnitt 25 000 Spindeln still, und in der Nachtschicht hielten Ringspinnmaschinen mit insgesamt 8500 Spindeln ihren Schlaf ...

  • Drei fingen an — nun machen alle mit

    Ruth Bergelt, Johannes Melzer und die polnische Kollegin Krystyna Kaczorowska waren die ersten, die über drei Schichten je 1500 der bisher ungenutzten Spindeln zusätzlich übernahmen. War es eine Mehrbelastung? „Nein", berichtete Ruth Bergelt, „die Arbeit lief einwandfrei. Und heute machen alle mit." ...

  • „Fliegende Krane" — schnell und stark bei der Montage

    Industrieflug erhöht Leistung im Hubschraubereinsatz

    In .diesem Jahr wollen die Kollektive des Bereiches Industrieflug der INTERFLUG die Leistung beim Einsatz von Hubschraubern um weitere 24 Prozent steigern. Der Einsatz eines „fliegenden Krans" als Lastensehlepper und Montagehelfer ist heute auf Baustellen kein ungewohnter Anblick mehr. Kranhubschrauber bewegten 1979 unterschiedlichste Lasten ...

  • Auf kürzestem Weg und in schnellster Zeit

    Für die Schweriner Plastmaschinenwerker gibt es nahezu einmalig günstige, aber noch nicht konsequent genutzte Voraussetzungen, solche Erzeugnisse zu entwickeln und zu produzieren, die dem Hersteller wie dem Anwender großen Nutzen bringen. Nur wenige Kilometer von ihrem Werk entfernt liegen wichtige Anwenderbetriebe ...

  • im Gespräch Werkfahrgemeinschaft

    In Werkfahrgemeinschaften nutzen Betriebe eines Territoriums ihre entsprechenden Fahrzeuge für Gütertransporte und teils auch .für die Personenbeförderung gemeinsam. Alle geeigneten Transporte werden koordiniert. Eine solche Abstimmung von Transportaufgaben ermöglicht die effektivste Auslastung des Frachtraumes ...

  • Warum werden wertvolle Grundfonds noch sehr unterschiedlich genutzt?

    Analysen zeigen beträchtliche ökonomische Reserven Von Ulrich Büttner

    In der Sehweriner Parteiorganisation wurde dieser Tage auf einer Konferenz über die politische Führung von Wissenschaft und Technik beraten. Dem lagen interessante Analysen zugrunde. So.; sifltd inj. der Industrie dein Bezirksstadt seit 1970 die Grundionds,:ualsej;M neue MasÄtnen, Anlagen, ganze Produktionsstätten verwandeltes Nationaleinkommen, auf das Dreifache gestiegen ...

  • Sparsamkeit fängt am Reißbrett an

    Über hohe Materialökonomie Wird im VEB Chemieanlagenbau Erfurt- Rudisleben bereite am Reißbrett entschieden. Durch kkige Neuererideen in der Konstruktion wollen die Chemieanlagenbauer bei der. Fermentoren-Prodtiktioh mit der Hälfte der bisherigen Menge an Ghrom-Nickel- Stahlrohren auskommen. Für 19M stellten sie sich das WettbewerbszieJ, insgesamt fünf Prozent Material einzusparen und damit eine Tagesleistung zusätzlich zu erbringen ...

  • Rohre innen beschichtet

    Leuna (ADN). Drei Monate vorfristig hat jetzt in der Blei- und Kunststoffwerkstatt des Chemiekomibinats Leuna eine Anlage zur Innenibesehichtung von Rohren den Probebetrieb aufgenommen. Entwickelt und gebaut wurde dieses Rationalisierungsmittel von Spezialisten der Leuna-Werke und des Chemieanlagenbaukombinats Leipzig—Grimma ...

  • Für Halden zu kostbar

    Berlin (ADN). In der DDR fallen jährlich rund 72 Millionen Tonnen Abprodukte an. 1980 soll fast jede dritte Tonne davon durch Erschließen neuer Einsatzgebiete und rationeller Verwertungstechnologien volkswirtschaftlich genutzt werden. Im Kraftwerk Lübbenau-Vetschau wurde ein Verfahren zur Verwendung von Naßasche entwickelt, die in großen Mengen bei der Verbrennung von Rohbraunkohle entsteht ...

  • Der Vergleich mit dem Weltstand brachte den Stein ins Rollen

    In der Spinnerei Venusberg wurden ganze Produktionsabschnitte komplex rekonstruiert Zeitweilig verwaiste Spindeln bringen nun wieder hochwertige Garne /Von Hans Teich mann

    In einem Seitental der Zschopau liegt der Ort Venusberg, ein paar Häuser nur und eine Fabrik: das Werk I der Feinspinnerei „Erzgebirge". Von hier kommen die aus hochwertiger Baumwolle und Polyesterfaser gesponnenen Garne, aus denen nach ihrer Weiterverarbeitung Herrenoberhemden gefertigt werden. Das Angebot an diesen Erzeugnissen wird zu einem beträchtlichen Teil davon bestimmt, wie intensiv und mit welcher Effektivität die 82 280 in Venusberg installierten Spindeln genutzt werden ...

  • Neue Bedienungsgeräte

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Neuartige Regalbediieniungsgeräte, die mit einer Mikronechniersteuerung anbeitan, wenden in diesem Jahr im VEB Lasertechnik Karl-Marx- Stadt in die Serienproduktion, gehenu Die Geräte haben eine Hubhöhe von, zwöM Metern und; eine Tragfähigkeit bis zu Ü20 Kilopond;. Sie sind für ...

Seite 4
  • wenig bekannten Werk

    Bilder Kurt Lades in der Galerie am Weidendamm

    Eine der bewegendsten Arbeiten Kurt Lades ist das 1944 entstandene Schabblatt „Deutsche Weihnacht": Mit erschütternder Intensität zeigt es eine Mutter, die ihr totes Kind zu Grabe trägt — umgeben von Ruinen, Galgen, Gräbern und Maschinengewehren. Die Unmenschlichkeit des Fasichismusv das Barbarische dieses Systems spiegelt sieh in dieser in der Emigration entstandenen Arbeit des Künstlers ...

  • Dichtung — wirksame Waffe im Klassenkampf

    Die politische und soziale Befreiungsbewegung und der antifaschistische Kampf haben bei allen Gästen der Brecht-Tage 1980 erkennen lassen, wie wirksam Kunst als Waffe im Klassenkampf sein kann. In dieser Phase ihrer Entwicklung wuchs das Interesse an dem sozialistischen Dichter Brecht. Der argentinische Regisseur und Theaterleiter Prof ...

  • Richard Strauss ohnePlüsch und ohne Salonromantik

    Akademie-Abend mit Theo Adam und Peter Schreier

    Als „Welt des Musikdramatikers im, Kleinem" — so bezeichnet Ernst Krause das Liedschaffen von Richard Strauss. Und sieher hätte sich dieses Wort recht gut als Motto für den „Werkstattabend" geeignet, der kürzlieh in der Akademie der Künste stattfand: Am Flügel von Rudolf Dunckel begleitet, sangen Theo ...

  • Zu alten Noten werden neue Verse geschmiedet

    „W50" heißt das Lob auf d|e Spezialisten aus Ludwigsfelde und der ganzen Republik, die in Angola internationalistische Hilfe leisten. Von alten Häusern, den steinernen Zeugen der Vergangenheit, sangen die „Spartakisten", und von Baustellen für Wohnhäuser im heutigen Potsdam. Das „Bürgerlied 1979", die Parodie des Oktoberklubs auf ein Lied aus der Revolution von 1848, hat seit dem letzten Fest der Roten Lieder die Runde gemacht und wurde diesmal schon von vielen im Saal mitgesungen ...

  • Denkvergnügen und ansteckende Heiterkeit beim „Kessel Rotes"

    FDJ-Singeklubs und Solisten mit Songs, Chansons und Satire in der Volksbühne

    Wenn sich der Oktoberklufo Gäste einlädt, politische Lieder, Chansons, Kabarett- Szenen und eine Menge ideenreicher Beigaben so zusammenfügt, daß daraus eine bunte Mischung entsteht, so kann man diese zum Beispiel einen „Kessel Rotes" nennen und damit ein ganzes Theater unterhalten, die Leute zum Nachdenken, zum Lachen und Mitsingen bringen ...

  • Das Schlangenei

    Szenarium von Ingmar Bergman Der schwedische Regisseur Ingmar Bergman hat 1977 in Münehen den Film „Das Schlangenei" gedreht. Das Filmszenarium ist kürzlich im Hinstorff Verlag Rostock erschienen, der Film wird noch in diesem Jahr in unseren Kinds zu sehen sein. Szenarium und Film stellen ein Novum in der Arbeit des Regisseurs dar ...

  • Geburtstagsfeier in der Chausseestraße 125

    Brecht-Tage mit Gästen aus jungen Nationalstaaten

    Von Werner Die leidenschaftlich geführten Gespräche der Regisseure, Schauspieler, Schriftsteller, Theaterwissenschaftler und Kulturpolitiker aus jungen Nationalstaaten Afrikas, Lateinamerikas und Asiens in der Chausseestraße 125 hätten Brecht und Helene Weigel ohne Zweifel Spaß gemacht. Einmal, weil Brecht festliche Feiern zu Geburtstagen haßte, aber den Disput schätzte ...

  • Gespräche wurden zur atemberaubenden Lektion

    Die zahlreichen Gespräche über praktische Theaterlösungen in den Ländern, auch die heftig geführte Diskussion über die Premiere im Berliner Ensemble von „Die Ausnahme und die Regel" mit dem Regisseur des Stücks, dem Chilenen Carlos Medina, konzentrierten sich immer wieder auf die Frage: Wem nützt die gefundene Lösung? Hat sie ihr politisches Anliegen erreicht? Gibt es bessere Lösungen? Für die anwesenden Experten aus der DDR,, di ...

  • Gesellschaft für Natur und Umwelt gegründet

    Berlin (ADN). Die Bildung der „Gesellschaft für Natur und Umwelt" im Kuditumhuindi der: DDR beschloß dessen; Präsidium auf seinen Tagung am Mittwoch in Berr lin. Die neue Gesellschaft wird gemeinsam mit den Ministerien für Umweltschutz und Wasserwiirtschiaft sowie für Land-, Forstunid Nahrungsgütenwirtschiaft ...

  • Begeisterte Zuhörer im BE

    Abend mit Maria Farandouri und Ekkehard Schall

    Wie immer in diesen Tagen ein ausverkauftes Haus. Auch in den Gängen stehen Zuhörer, erleben ein hervorragendes Konzert zweier, die Brecht interpretieren; Lieder von Brecht, die seit Jahrzehnten zum besten, zum unabdingbaren der Sachwalter des politischen Liedes gehören. Das Publikum begrüßt beide enthusiastisch: Maria Farandouri aus Griechenland und Ekkehard Schall aus der DDR ...

  • Kubanischer Preis für Literatur verliehen

    Havanna, (ADN-Korr.). Schriftsteller, Poeten und Journalisten aus Barbados, Brasilien, Kolumbien, Kuba, Ekuador, Guatemala, Haiti, Mexiko Und Peru wurden mit dem Literaturpreis 1980 des kubanischen Instituts für lateinamerikanische Kunst und Kultur, „Casa de las Americas", ausgezeichnet. 632 Arbeiten ...

  • Museum für Gründer der CinemathequeFrankreichs

    Paris (ADN-Korr.). Ein Museum für Henri Langlois, den Gründer der französischen Cinematheque, ist am Dienstag im Pariser Palais de Chaillot eröffnet worden. Aus diesem Anlaß begann eine Retrospektive des französischen Films von 1895 bis heute. Der 1914 geborene und 19W verstorbene Filmkritiker Henri Langlois hatte 1934 gemeinsam mit dem Dokumentarfilmschöpfer Georges Franju diese im Laufe der Jahre zu einem bedeutenden Filmarchiv gewordene Institution geschaffen ...

  • Traditionsreiche Tafelrunden um die Klassik in Weimar

    Weimar (ND). Schwanke, Fabeln und ihre Dichter wird die Februar-Tafelrunde der Zentralbibliothek der deutsehen Klassik in Weimar demnächst vorstellen. Seit zehn Jahren werden diese interessanten Vortragsabende in den Monaten des Winterhalbjahres veranstaltet. Zu den Werken, die die Mitarbeiter der Zentralbibliothek für die Tafelrunden aus dem reichen Bestand auswählen, gehören auch solche von Schriftstellern unserer Zeit, zum Beispiel von Johannes R ...

  • Kunstausstellung im Neubaugebiet

    Jena (ND). Eine Ausstellung mit Malerei, Grafik und Handzeiehnungen wird gegenwärtig in -der Galerie Nealobeda gezeigt: Es sind erfolgreiche und vieldiskutierte Werke, die auf der kürzlieh abgeschlossenen Bezirkskunstausstellung zu sehen waren. Vorgestellt werden über 70 Arbeiten von fast 30 Künstlern ...

Seite 5
  • Mosaik

    Kosmos 1164 auf Umlaufbahn

    Moskau. In der Sowjetunion ist am Dienstag der 1164. Satellit der Kosmos-Serie gestartet worden. Vorbereitung auf Weltparlament Sofia. Ein nationales Vorbereitungskomitee für dos vom 23. bis 27. September dieses Jahres in Sofia stattfindende Weltparlament der Völker für den Frieden konstituierte sich in der bulgarischen Hauptstadt ...

  • leste Freundschaft im Interesse des Friedens

    Gromyko: Sowjetisch-indische Gespräche sehr nützlich

    Delhi (ADN). Als sehr nützlich hat Andrej Gromyko die sowjetisch-indischen Verhandlungen bezeichnet. Auf dem Essen, das am Mittwoch zu Ehren des indischen Außenministers V. P. Narasimha Rao gegeben wurde, brachte er seine Genugtuung über den Meinungsaustausch zur Frage der Beziehungen zwischen Afghanistan und Pakistan zum Ausdruck ...

  • Pentagon fordert Einsatz der BRD-Marine im Mittelmeer

    Verstärkte Präsenz auch anderer NATO-Partner verlangt

    Bonn (ADN). Das USA-Verteidigungsministerium verlangt von der BRD-Bundesmarine den Einsatz auch „außerhalb des eigenen Lebensraumes", berichtete „Die Welt" am Mittwoch unter der Überschrift „Bundesmarine müßte notfalls ins Mittelmeer". „Entsprechende Überlegungen im Pentagon" seien darauf gerichtet, welche konkreten Aufgaben die NATO-Partner „im Falle einer militärischen Konfrontation" übernehmen müßten ...

  • Düstere Aussichten in der EG für 1980

    Jenkins: Arbeitslosigkeit und Inflationsrate steigen weiter

    Strasbourg (ADN). Die wirtschaftliche und soziale Lage in den EG-Ländem wird .sich „in diesem Jahr weiter verschlechtern. Das geht am Mittwoch aus Presseberichten über eine Rede des Vorsitzenden der EG-Kommission, Roy Jenkins, vor dem sogenannten Europaparlament in Strasbourg hervor. Die wirtschaftlichen Indikatoren in Westeuropa bezeichnete Jenkins als düster ...

  • NATO richtete schweren Schlag gegen Entspannung

    Zugeständnisse Carters an Gegner der Rüstungskontrolle

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Die Entspannungsgegner in den USA und der NATO haben seit längerer Zeit systematisch die Verschlechterung des internationalen Klimas herbeigeführt. Das geht aus einer Analyse hervor, die der USA-Sicherheitsexperte Arthur Macy Cox in der Kopenhagener Zeitung „Information" vorgenommen hat ...

  • Okkupationspolitik Israels verurteilt

    Menschenrechtskommission der UNO billigte Resolution

    Genf (ADN-Korr.). Die Annexionspolitik Israels und den Besatzerterror in den okkupierten arabischen Gebieten hat die in Genf tagende Menschenrechtskommission der UNO am Mittwoch seharf verurteilt. Gegen die Stimmen der USA, Kanadas und der Niederlande sowie bei Stimmenthaltung anderer kapitalistischer Länder billigte das Organ eine Resolutioni, in den die Mißachtun© den Rjechte des palästinensischen Volkes angeprangert wird ...

  • OAU verstärkt Hilfe für Volk Simbabwes

    Sonderfonds zur Unterstützung der Patriotischen Front

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Die Repressalien der britischen Verwaltungsmacht gegenüber den Parteien der Patriotischen Front Simbabwes hat die Ministerratstagung der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) in Addis Abeba scharf verurteilt. Das Gremium fordert in seiner am Mittwoch verabschiedeten Resolution von Gouverneur Lord Soames Sofortmaßnahmen zur Schaffung der notwendigen Bedingungen für die Abhaltung freier und gerechter Wahlen ...

  • PVAP-Parteitag setite die Arbeit in Kommissionen fort

    Diskussion zum Referat und zum Rechenschaftsbericht

    Warschau (ADN-Kom.). Mit der Beratung in 18 Problemkommissionen setzte der VIII. Parteitag der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei am Mittwoch die Diskussion zum programmatischen Referat des Politbüros und zum Rechenschaftsbericht des ZK fort. Ein großer Kreis von Delegierten und Teilnehmern nutzte am dritten Beratungstag diese bereits zur Tradition gewordene Form der Parteitagsarbeit, um Gedanken und Erfahrungen zu Fachfragen auszutauschen ...

  • Beiiehungen tSSR— entwickeln sich

    Ansprachen Gustav Husäks und Le Duans in Hanoi

    Hanoi (ADN). Die Beziehungen zwischen der KPTsch und der KPV sowie zwischen den Völkern der CSSR und der SR Vietnam entwickeln sich erfolgreich auf der, Grundlage der Prinzipien des Marxismus-Leninismus und werden sich auch künftig weiter vertiefen. Das erklärte Gustav Husäk, Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, am Dienstag in Hanoi auf einem Empfang zu Ehren der von ihm geleiteten Partei- und Staatsdelegation ...

  • Westliche Industriestaaten in Front zu Entwicklungsländern

    BRD-Zeitung „Vorwärts" zur Konferenz der UNIDO

    Bonn (ADN). „In unverhüllter Konfrontation" endeten die grundsätzlichen Meinungsverschiedenheiten zwischen den Entwicklungsländern und den 22 kapitalistischen Industriestaaten auf der 3. Generalkonferenz der UN- Organisation für industrielle Entwicklung (UNIDO). Zu dieser Einschätzung der am Wochenende in Delhi beendeten Tagung gelangte die BRD-Wochenzeitung „Vorwärts" ...

  • USA beordern Marineinfanterie in Indischen Oiean

    Washington (ADN-Korr.). Die USA haben erstmals eine 1800 Mann starke Kampfeinheit der „Ledernacken" mit Amphibien- Fahrzeugen, Hubschraubern, Panzern und Artillerie in den Indischen Ozean beordert. Die zu dem Kampfverband gehörenden vier Kriegsschiffe „Okinawa", „Alamo", „San Bernardino" und „Mobile" waren im Januar aus dem Flottenstützpunkt San Diego ausgelaufen und hatten in ...

  • Bombenattentat auf den Polizeichef Guatemalas

    Guatemala-Stadt (ADN). Auf den Generaldirektor der guatemaltekischen Polizei, Oberst German Chupina, ist am Dienstag ein Attentat verübt worden. Eine 75- Pfund-Bombe in unmittelbarer Nähe seines Wohnhauses war im letzten Moment entdeckt und entschärft worden. Chupina gilt als die brutalste Figur unter ...

  • Weltfriedensrat; Völker Lateinamerikas bedroht

    Helsinki (ADN). Die „hysterische Kriegspropaganda" des Imperialismus undi „vorsätzliche Provokationen" bedrohen die nationale Unabhängigkeit und Souveränität der Völker Lateinamerikas und der Karibik, stellt der Weltfriedensrat in einer am Mittwoch in Helsinki veröffentlichten Erklärung fest. Energisch verurteilt der Weltfriedensrat auch die Durchführung von Manövern der VSA und ihrer NATO-Verbündeten in der Karibik, „die feindliehe Akte gegen Lateinamerika sind" ...

  • Abrüstungsvorschlag der finnischen Regierung

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Regierung Finnlands hat allen europäischen Staaten, die an der europäischen Sicherheitskonferenz teilgenommen haben, sowie den Regierungen der USA und Kanadas einen Vorschlag übermittelt, der ein Abrüstungsprogramm für Europa zum Ziel hat. Wie die Nachrichtenagentur STT unter ...

  • Junos Kadar empfing Marschall Viktor Kulikow

    Erörterung aktueller Aufgaben

    Budapest (ADN-Korr.), Der Erste Sekretär des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, Jänos Kadär, und der Vorsitzende des ungarischen Ministerrates, György Läzär, haben am Mittwoch in Budapest den Oberkommandierenden und den Stabsehef der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow und Armeegeneral Anatoli Gribkow, empfangen ...

  • Iran besteht weiter auf Auslieferung des Schahs

    Teheran (ADN). Iran besteht weiterhin, auf einer Auslieferung des gestürzten Schah. Wie Staatspräsident Dr. Abdel Hassan Bani-Sadr nach einer Sitzung des Revolutdonsnates erklärte, gelte diese Forderung unabhängig von einer möglichen Beendigung der Besetzung der amerikanischen Botschaft in Teheran. Ajatollah Chomeini hat in einer vom Rundfunk Verbreiteten Erklärung zur „nationalen Einheit" in Vorbereitung der Parlamentswahlen aufgerufen ...

  • Australien hebt Embargo gegen die UdSSR auf

    Canberra (ADN). Die australische Regierung hat das vor zwei Wochen gegen die Sowjetunion verhängte Lieferverbot des strategischen Minerals Rutil wieder aufgehoben. Das gab am Dienstag der Minister für Handel und Bodenschätze, Doug Anthony, nach einer Kabinettssitzung, bekannt. Der Beschluß wurde damit begründet, daß die Sowjetunion nicht auf die Lieferung strategischer Materialien aus Australien angewiesen sei und jederzeit einen Ersatzlieferanten finden könne ...

  • „Laute "Prozeß gegen Lischka lange verzögert

    Brüssel (ADN-Korr.). Der Urteilsspruch im Liscfnka-Prozeß wurde 30 Jahre lang aufgeschoben, 30 Jahre, in denen die SS- Führer „ruhige Zeiten verlebten, ohne sich im geringsten vor der Öffentlichkeit verbergen zu müssen", schrieb die Brüsseler Zeitung „La Cite" am Mittwoch. Die Zeitung „Le Soir" unterstreicht ...

  • Afghanistan bekämpft Banden erfolgreich

    Kabul (ADN). Die bewaffneten Kräfte der Demokratischen Republik Afghanistan haben in den letzten Tagen mit Unterstützung der Bevölkerung weitere Erfolge bei der Bekämpfung konterrevolutionärer Banden erreicht. Wie das Amt für Staatssicherheit (HAD) in Kabul mitteilte, wurde unter, anderem eine größere Bande in der Provinz Badaghschan unschädlich gemacht ...

  • Weitere 50 Milliarden für die Bundeswehr

    Hamburg (ADN). Für die „Runderneuerung" von Waffen und Geräten der Bundeswehr werden in den nächsten Jahren weitere 50 Milliarden DM bereitgestellt. Das kündigte Bundeswehrminister Apel in einem Interview an. Diese Rüstungsausgaben brächten starke Belastungen für die Völkswirtschaft der Bundesrepublik, zitiert DPA den Minister ...

  • Nicolae Ceausescu zu Besuch in Bulgarien

    Sofia (ADN-Korr.). Der Generalsekretär der RKP und Präsident der SRR, Nicolae Ceausescu, ist am Mittwoch zu einem Freundsehaftsbesueh in Bulgarien eingetroffen. An der Donaubrücke der Freundschaft in Russe wurde der Gast vom Ersten Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzenden des Staatsrates der VRB, Todor Shiwkow, weiteren führenden Persönlichkeiten sowie Tausenden Einwohnern der Bezirksstadt herzlich willkommen geheißen ...

  • Befinden Präsident Titos hat sich verschlechtert

    Belgrad (ADN-Kom). Der allgemeine Gesundheitszustand] des jugoslawischen Präsidenten Josip Broz Tito, der sich im Klinischen Zenitnum von Ljubljana befindet, hat sich im Verlaufe des Tages verschlechtert, meldete Tanjug am Mittwochabend unten Berufung auf das behandelnde Ärztekan&üium. Es kam zu einer weiteren Schwächung der, Funktion der, Nieren und1 des Herzens ...

  • Angebot

    In der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung", einem Sprachrohr der BRD-Monopolbourgeoisie, wurden rund 5000 Hektar Weideland im faschistisch regierten Paraguay zum Verkauf offeriert. Die Annonce schloß mit dem Zusatz: „Geeignete Verwalter werden auf Wunsch angeboten." — Vermutlich aus den Reihen der in diesem südamerikanischen Staat untergetauchten Nazikriegsverbrecher mit ein-„schlägiger" Erfahrung ...

  • Protestaktionen in Italien gegen Terror

    Rom (ADN-Korr.). Mit mehrstündigen Arbeitsniederlegungen protestierten am Mittwoch die Werktätigen Italiens gegen den Terrormord der „Roten Brigaden" an Professor Vittorio Baehelet, Vizepräsident des Obersten Richterrates. Über 10 000 Arbeiter und Studenten nahmen an einer Gewerkschaftskundgebung in der römischen Universität teil, wo der Juraprofessor am Vortage erschossen worden war ...

  • Angriff auf Südlibanon

    Beirut (ADN). Der tagelange heftige Artilleriebeschuß israelischer Truppen und libanesischer Separatistenmilizen auf die Städte Tyr undi Nabatiiyeh sowie weitere Ortschaften Südlibanons dauerte am Mittwoch an. Vor der Küste wurden erneut israelische Kriegsschiffe gesichtet. Laut Agentuxiberichiten forderte der) Artilleriebeschuß allein in den Hafenstadt Tyr mindestens 13 Verletzte ...

  • Forderung nach Revision von NAtO-Raketenplänen

    Den Hu{ (ADN). Eine Revision des NATO-Bescfalusses über die Stationierung neuer USA- Atomraketen, in,, yfes$effl-ojRa hat der niederländische Politiker Wim Albers, Mitglied der Partei der Arbeit» gefordert. Er warnte davor, zu einer Politik des kalten Krieges zurückzukehren, wie es die USA-Regierung anstrebe ...

  • NATO-Tnippen proben in Norwegen Winterkrieg

    Oslo (ADN). An der NATO- Nordflanke finden vom 28. Februar bis 27. März in Norwegen ausgedehnte Winterkriegs-Manöver des Paktes unter der Bezeichnung „Anorak Express" statt. Westliehen Agenturen zufolge beteiligen sich daran mehr als 20 000 Soldaten aus Streitkräften der NATO-Länder USA, Großbritannien, Kanada, Norwegen, Italien, den Niederlanden und der BRD ...

  • Britisches Polizeikontingent soll die Wahlen überwachen

    London (ADN), 500 britische Polizisten sollen zur Überwaehung der Wahlen in Südrhodesien eingesetzt werden, kündigte der stellvertretende britische Außenminister Sir lan Gilmour am Mittwoch im Unterhaus an. Auf Anhänger der Patriotischen Front/ZAPU Joshua Nkomos wurde am Dienstag ein Attentat verübt, bei dem zwei Personen verletzt wurden ...

  • Französische Politiker verhandeln in Moskau

    Moskau (ADN). Eine Gruppe französischer Politiker weilt gegenwärtig zu wissenschaftlichtechnischen Verhandlungen in Moskau. Die Delegation steht unter der Leitung von Jean-Claude Paye, Vorsitzender des französischen Teils der gemeinsamen sowjetisch-französischen Kommission für wissenschaftlich-technische und ökonomische Zusammenarbeit ...

  • Schäden durch Hochwasser in Iran

    Teheran (ADN-Korr.). Das Hochwasser, das nach heftigen Regenfällen in den vergangenen Tagen fast die gesamte iranische Erdölprovinz .Chusistan heimsuchte, hat nach Angaben des Generalgouverneurs der Provinz unermeßlichen Schaden hinterlassen. Bisher sind zwölf Tote gemeldet worden. Ein großer Teil der ...

Seite 6
  • Der Fall Otto ~ ein Symptom

    Die öffentliche Anhörung in Berlin über die Behinderung der Strafverfolgung gegen die Mörder Ernst Thälmanns in der BRD hat erneut ein Schlaglicht auf diesen empörenden Justizskandal geworfen: Ober 35 Jahre sind seit der feigen Bluttat vom 18. August 1944 vergangen. Seit mehr als drei Jahrzehnten, exakt seit dem 6 ...

  • Warschau im Blickpunkt

    Es ist ganz natürlich, daß der VIII. Parteitag der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei von den Mitgliedern unserer Partei, von den Bürgern unserer Republik mit lebhafter Anteilnahme verfolgt wird. Die Bruderpartei in unserem östlichen sozialistischen Nachbarland berät über ihre Aufgaben im kommenden Jahrfünft ...

  • Gluckwunsch für die guten Ergebnisse

    Anschließend kam es zu einem freundschaftlichen Treffen zwischen dem gesellschaftlichen Aktiv des Werkes und unserer Delegation. Die Gäste erfuhren viel Wissenswertes über den traditionellen Warschauer Arbeiterbezirk Wola, zu dem das Werk „Rosa Luxemburg" gehört, über den Betrieb selbst und yor allem über die Parteiorganisation ...

  • Rationalisieren und lernen

    Rationalisierungsprojekte haben in der Regel Konsequenzen für die Berufsbildung, weil neue Qualifikationsansprüche entstehen. Das gilt ganz besonders überall, wo Arbeitsplätze einzusparen sind. Dort machen oft Bildungsmaßnahmen das Rationalisierungsvorhaben überhaupt erst möglich. Die Schwedter Initiative, ...

  • Besorgnis Ober die forcierte Riistungspolitik der NATO

    Gesellschaftliche Gremien tagten in der Hauptstadt

    Berlin (ADN). Die konstruktiven Friedensvorschläge der sosozialistischen Bruderstaaten übten einen positiven Einfluß auf die XXXIV. Tagung der UNO- Vollversammlung aus. Zu dieser Einsehätzung gelangten am Mittwoch in Berlin die Teilnehmer einer gemeinsamen Tagung des DDR-Komitees für Menschenrechte, des DDR-Komitees für die Kampfdekade gegen Rassismus und Rassendiskriminierung sowie der Liga für die Vereinten Nationen in der DDR ...

  • Höhere Aufgaben werden gemeistert

    Krystyna Borowska, Parteisekretärin des Werkes und gemeinsam mit der Arbeiterin Irena Czubak Delegierte zum Kongreß, teilte den Gästen mit, daß die Verpflichtungen der 5500 Werktätigen zu außerplanmäßiger Produktion einen Gesamtwert von acht Millionen Zloty erreicht haben. „Unsere Kollegen, allen voran die 1200 Kommunisten, aber auch alle Parteilosen, wissen, worauf es ankommt ...

  • Werkzeugmaschinenbau mit Spitzenleistungen zur Messe

    Angebot von der Einzelmaschine bis zur Fertigungslinie

    Berlin (ADN). Die Kombinate des DDR-Werkzeugmaschinenbaus zeigen zur diesjährigen Leipziger Frühjahrsmesse einen repräsentativen Querschnitt aus ihren umfanigreichen Enzeugndsprogrammen. Dazu gehören sowohl Einzelmaschinen als auch Automaten, Bearbeitungszentren sowie komplette Fertigungslinien, die allen Marktanforderungen gerecht werden ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Kurt Möbius

    Herrliche Glückwünsche übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Kurt Möibius in Halle zum 70. Geburtstag. In dem Gwßschrelben heißt es: „Schon in jungen Jahren kämpftest Du für die Ziele der revolutionären Arbeiteifaewegung und wurdest 1924 Mitglied des Kommunistischen Jugendveribandes Deutschlands ...

  • Genossen Franz Peplinski

    Zum 70. Geburtstag gratuliert das Zentralkomitee der SED herzlichst Genossen .Franz Peplinski in Neu Fahrland, Bezirk Potsdam. In der Glückwunschadresse wird betont: „Seit üiber fünf Jahrzehnten Deines Lebens nimmst Du aktiv am Kampf der Arbeiterklasse und ihrer revolutionären Partei teil. Schon in jungen Jahren setztest Du Dich entsdilossen gegen kapitalistische Ausbeutung und imperialistischen Krieg, für Frieden und Sozialismus ein ...

  • BHC-Mitarbeiter liefern zahlreiche Baumaterialien

    184 Ausleihstützpunkte für Bürger des Bezirkes Halle

    Halle (ADN). Baumaterialien im Wert von, über 100 Millionen Mark stellen in diesem Jahr die 26 Bäuerlichen Handelsgenossenschaf ten (BHG) des Bezirkes Halle für die Bevölkerung bereit Das Angebot für Aubh und Umbauten von Wohnungen sowie für Reparaturen und Instandsetzungen reicht von Beton- und Holzteilen über Sand und Ziegelsteine bis hin zu Treppenstufen ...

  • Kleist-Gedenkstätte in Frankfurt gut besucht

    Frankfurt (Oder) (ADN). Führungen in. der Kleist-Gedenk- und -Forschungsstätte zu Frankfurt (Oder) stehen auf den Lehrplänen der ausländischen Germanistikstudenten an der Berliner Humboldt- und der Leipziger Karl- MarxrUniversität. Neben Studierenden aus fast allen europäischen Ländern nehmen auch junge ...

  • Beste Kollektive wurden geehrt

    Erfahrungsaustausch in Eisleben

    Eisleben (ADN). Durch Anwendung von Prozeßanalysen haben die 370 Werktätigen des Hettstedter Schwermetallband-Walzwerkes im letzten Jahr für eine Million Mark Material eingespart. Auf einem zentralen Erfahrungsaustausch anläßlich des überbetrieblichen Leistungsvergleichs der DDR-Buntmetallurgie am Mittwoch in Eisleben wurden sie als Sieger in ihrer Wettbewerbsgruppe Walzen ausgezeichnet ...

  • Berliner Zentrum für Wissenschaftler eröffnet

    Berlin (ND). Ein Regionalzentrum der Weltföderation der Wissenschaftler nahm am Mittwoch in Berlin seine Arbeit auf. Die 1946 gegründete Föderation vereinigt rund 400 000 Mitglieder aus 40 Ländern. Das Berliner Zentrum ist für alle Mitgliedsorganisationen in den Ländern Ost- und Mitteleuropas sowie der Mongolischen Volksrepublik verantworte lieh ...

  • SED-Delegation zu Gastim Rosa-Luxemburg-Werk

    Begegnungen und Gespräche in bedeutendem Großbetrieb der polnischen Hauptstadt

    Von unseren Berichterstattern Wermr Mick«, Horst I f f I ä n d e r und Karin N ö 11 • „Polam" -Lampen brennen in über 50 Ländern rund um den Erdball. Beiderseits der Oder- Neiße-Grenze sind die Erzeugnisse von „Polam" ebenso wie die Produkte von „NARVA" gut bekannt. Langjährige Zusammenarbeit und feste Freundschaft zwischen den führenden Glühlampenwerken unserer Republik und der Volksrepublik Polen sind ein wichtiger Faktor • für die hohe Qualität ihrer Arbeit ...

  • DDR mit großem Angebot im Frühjahr nach Brno

    Berlin (ND). Auf der 11. Internationalen Konsumgütermesse von Brno, die vom 16. bis 22. April veranstaltet wird, ist die DDR drittgrößter Aussteller. Auf über 1300 Quadratmetern stellen acht Außenhandelsbetriebe unserer Republik ihr Angebot vor. Es reicht von Heimtextilien und Teppichen über Unterhaltungselektronik und elektrische Haushaltgeräte bis zu Spielwaren, Musikinstrumenten und Zeitschriften ...

  • Kolloquium zu Fragen der Automatisierung

    Dresden (ADN). Das interdisziplinäre Zusammenwirken von Praktikern und Wissenschaftlern verschiedener Fachgebiete bei der Automatisierung der Produktion sowie geistiger und kommerzieller Arbeitsprozesse spiegelt das 13. Fachkolloquium „Infonmationstechnik" der Technischen Universität Dresden wider. Die dreitägige Beratung begann am Mittwoch und vereint rund 600 Experten aus neun Ländern ...

  • Absolventen qualifizierten sich

    Postgraduale Studien angeboten

    Berlin (ND); Rund 31 000 Hoehund Fachschulkader qualifizierten sich im vergangenen Jahr bei postgradualen Studien und Lehrgängen, teilte das Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen in einer Presseinformation mit. Die besondere Aufmerksamkeit der Studierenden galt dabei Gebieten wie Energiewirtschaft, Elektrotechnik/Elektronik sowie Werkstoffwesen und Technologie ...

  • Höherer Aufkaufpreis für Altbleiakkumulatoren

    Berlin (ADN). Wie der VEB Kombinat Metallaufbereitung mitteilt, wird zeitlieh befristet bis zum 31. März 1980 für Altbleiakkumulatoren ein Prämienzuschlag von 50 Pfennig zusätzlich zum Aufkaufpreis von 1,30 Mark je kg gezahlt. Die höhere Vergütung erhalten alle Ablieferer in den Schrottannahmestellen des Altstoffhandels und des Kombinates Metallaufbereitung sowie in allen übrigen Annahmestellen für Altbleiakkumulatoren ...

  • Herzliches Treffen mit Bergleuten

    Die Delegation des ZK der SED üpter Leitung von Paul Verner hatte während einer Beratungspause des VIII. PV AP-Parteitages eine herzliche Begegnung mit Bergleuten aus den Gruben Vbn Slask und Zaglebie, die als Delegierte am höchsten Forum der polnischen Kommunisten teilnehmen. Die Kumpel berichteten den Gästen aus der DDR von ihrer Arbeit und überreichten ihnen einen aus Kohle gefertigten Erinnerungspokal ...

  • Gruß an Hundertjährigen

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR übermittelt Reirthafd Müller in Eggesin, Beiirk NeubrandenlbuFg, herzilkhe Glückwünsche zur Vollendung des 100. Lebensjahres.

  • Bundespräsident der Schweiz dankt

    Telegramm an Erich Honecker

    ich,danke Ihnen aufrichtig für die guten, Wünsche, die Sie mk zu meinem Geburtstag freundlicherweise übermittelten, und die mich sehr erfreut haben.

Seite 7
  • Parade berühmter Athleten

    Die, Griechen führten traditionell den Einmarsch der Nationen an, gefolgt von weiteren 36 äii diesen Winterspielen teilnehmertdert Ländern — eine farbenprächtige Parade berühmter Athleten. Der französischen Mannschaft folgte der Block der DDR, Jan Hoffmann mit der Flagge an der Spitze, Mannschaftsleiter Manfred Ewald, sein Stellvertreter Rudi Hellmann und der Chef de Mission, Prof ...

  • Killanin: IOC tut alles für die richtige Atmosphäre

    Gute Vorbereitungen Moskaus in Erklärung hervorgehoben

    Lord Külanin betonte auf der Pressekonferenz in Lake Placid, er als Präsident des IOC sowie alle Mitglieder werden „alles in unserer Kraft Stehende dazu beitragen, daß die Spiele der XXIII. Olympiade in der richtigen Atmosphäre stattfinden können". In der von der IOC-Session einstimmig angenommenen Erklärung des IOC wird festgestellt, daß die XXIII ...

  • um Olympia ohne Erfolg"

    Die Erklärung des IOC, die Olympischen Sommerspiele in Moskau wie geplant zu veranstalten, hat ein nachhaltiges internationales Echo ausgelöst. In der Nacht zum Mittwoch hatten Nachrichtenagenturen ausführlieh über die Pressekonferenz Lord Killanins und zur Haltung des IOC berichtet. „Olympische Spiele in Moskau wie geplant", überschrieb die amerikanische Agentur AP eine mehrteilige Meldungsserie ...

  • Die Stunde des IOC

    Als Lord Killanin am Dienstagabend in der Aula des Lake-Placid- Gymnasiurns zur Pressekonferenz erschien, sah man ihm an, daß er schwere Stunden hinter sich hatte. Auf die ganz am Schluß gestellte Frage eines einheimischen Reporters nach seinem Eindruck von Lake Placid antwortete er mit dem Hinweis darauf, daß er seit seiner Ankunft sein Hotel nicht für eine Minute habe verfassen können, ...

  • UdSSR-Start mit hohem Sieg—16:0 gegen Japan

    Viel Jubel um das 2:2 der USA gegen Schwedens Auswahl

    40 Tore schoß die sowjetiscKe EishockeymainnschaftplnidenifiünJi Spielen des Innsbrueker Turniers von vien Jahren, zwei FünfiteJ davon diesmal bereits im ersten Spiel. Allerdings wurde damals zunächst eine K.-o.-Runde bestritten, während diesmal Tore und Punkte vom ersten Tag an für die Medaillen zählen ...

  • Die Entscheidung fiel durch Streich-Treffer

    Der Magdeburger Stürmer erzielte Siegtor nach 56 min

    Mit einem überraschenden 1:0- Erfolg für die DDR-Nationalmannschaft endete am späten. Mittwochabend in Malaga das erste offizielle Fußball-Länderspiel mit Spanien. Die Gastgeber, die diese Begegnung als wichtigen Test in ihrer Vorbereitung auf die Europameisterschafts-Endrunde in Italien betrachteten, ...

  • Lake Placid entbot sein hetzliches Willkomm n Bergwiese hatte sich in ein buntes Stadion verwandelt / Eric Heiden sprach den Eid

    Eines der ersten Worte, das der Sprecher zum Auftakt der festlichen Eröffnung der Spiele von seinem Manuskript las, lautete: „Willkommen" — treffend und Symptom für diesen bewegten Nachmittag auf der für einen einzigen Tag in ein riesiges Stadion verwandelten Bergwiese in den Andirondack-Bergen. Ein stimmungsvolles Willkommen für die Elite der Wintersportjugend der Welt und auch für die Olympischen Winterspiele ...

  • USA-Regierung beharrt auf ihren Boykottplänen

    Die USA-Regierung hat noch am Dienstagabend (Ortszeit) ihre Forderung nach einem Boykott der Olympischen Spiele in Moskau wiederholt. Nach der einstimmigen Ablehnung von Präsident Carters Boykottplänen durch das IOC in Lake Placid verlas der Pressesprecher des Weißen Hauses, Jody Powell, vor Journalisten im Präsidentensitz eine Erklärung, in der die USA-Regierung die Entscheidung des IOC kritisiert ...

  • Hotben

    FuOballverfleiche: Dynamo Dresden—Vasas Budapest 2:1 (0:0), BFC Dynamo—Legia Warschau 1:3 (0:2), Sachsenring Zwickau—FSV Lok Dresden 5:0 (1:0), FC Carl Zeiss Jena-Chemie IW Ilmenau 3:1 (3:1). Im Europameisterschafts-Viertelfinale des Fußball-Nachwuchses (unter 21) bezwang England in Coventry die Vertretung Schottlands im ersten Spiel mit 2:1 (1:0) ...

  • 25 000 Ballons stiegen auf

    25 000 Ballons in den Farben der olympischen Ringe flogen davon, Blumen regneten auf die Zuschauer, die Ringe wurden von HioHnelsschineiibern mit farbigem Rauch über: den Köpfeni der Tausenden skizzäertj Auf der Eisfläche wurde noch einmal nach schnellen Rhythmen getanzt, und während das Orchester das Finale intonierte, verließen die Aktiven durch die beiden großen Tore die Arena ...

  • Heute

    Entscheidungen

    Skilanglauf 30 km Männer (15 Uhr MEZ/9 Uhr Ortszeit) Eisschnellauf 1500 m Frauen (16.30 Uhr MEZ/10.30 Uhr Ortszeit) Abfahrtslauf Männer (17.30 Uhr' MEZ/11.30 Uhr Ortszeit) Außerdem: Rennschlitten-Einsitzer Frauen und Männer, 2. Lauf (20 Uhr MEZ/14 Uhr Ortszeit). - Eishockey- Vorrunde, Gruppe A: UdSSR-Niederlande, Kanada-Polen, Finnland gegen Japan ...

  • DDR-Olympiadf gewann 1:0 gegen Spanien B

    Die Fußball-Olympiaauswahl der DDR gewann, am Mittwoch vor 5000 Zuschauern, im Erfurter Georgi-Diimitroff-Staddon, einen Vergleich mit der spanischen B- Auswahl mit 1:0 (1:0). Den Treffer anzielte der Leipziger Dieter Kühn in der 22. Minute mit einem Foulelfmeter. DDR-Olympiaauswahl: Jakubowski; Schnuphase; Brauer, Uhlig, M ...

  • Splitter

    Mit der Startnummer eins natom die 21jährige Oberhoferin Ilona Brand in der Nacht zum Donnerstag um 1 Uhr (MEZ) den olympischen Rennschlittenwettbewerb in Lake Placid auf. Ihre beiden Mannschaftskameradinnen Melitta Sollmann und Margit Schumann folgten an neunter bzw. zwölfter Stelle unter den 26 Teilnehmerinnen aus elf Ländern ...

  • Organisationskomitee Sarajevos gab Berich

    Eine Delegation der rund 400 000 Einwohner zählenden jugoslawischen Stadt Sarajevo, die in Lake Placid Eindrücke und Erfahrungen sammeln will, stellte am Dienstagabend den Olympiaort von 1984 der internationalen Presse in Wort und Bild vor. Zuvor hatte die Delegation bereits dem IOC Bericht über den Stand der Vorbereitungen erstattet ...

  • Siegerehrungen am Ufer des Mirror Lake

    Sandra Gottstein, Magdeburg: Finden die Siegerehrungen direkt an den Wettkampfstätten oder an einem anderen Ort statt? Für die Siegerehrungen wurde etwa in der Ortsmitte von Lake Placid am Ufer des Mirror Lake ein spezielles Podest aufgebaut, auf dem täglich um 19.30 Uhr Ortszeit (1.30 Uhr MEZ) die Siegerzeremonie stattfinden soll ...

  • Über asphaltierte Straße zum Start

    Harald Neumann, Suhl: Wie werwerden die Rennschlitten und Bobs zum Start transportiert, wenn ein Lauf beendet ist? Zwischen den unmittelbar nebeneinander liegenden Bahnen führt eine asphaltierte Straße zu den Startplätzen, zu denen die Rennschlitten auf den Plattformen kleiner LKW und die Bobsi auf eigens konstruierten Vorrichtungen auf größeren Fahrzeugen bergauf transportiert werden ...

  • FRAGEN in die Ol YMßlASTADT

    Wie schon bei vorangegangenen Olympischen Spielen beantworten wir an dieser Stelle Fragen von Lesern. Die Antworten kommen direkt von der ND-Sonderredaktion in Lake Placid. Für die interessantesten Fragen werden Fotos von DDR-Medaillengewinnem beim olympischen Wettkampf mit Autogrammen vergeben.

  • Die 37 Lander

    Nach der Reihenfolge des Ein-

    marsches Griechenland Andorra Argentinien Australien Osterreich Belgien Bohvien Bulgarien Kanada VR China Kostarika Zypern

Seite 8
  • Reise in die Eiszeit mit der Filmkamera

    Vielseitiges Programm des Jugendklubs „Jockl Findig"

    Von Irina M a ! i k „Nun seid doch mal ein bißchen findig, sonst sitzen wir morgen noch hier!" Diese Bemerkung gab am 17. November 1963 das Stichwort bei der Namensuche für den Kinderfilmklub vom Kino „Vorwärts in Karlshorst. ,„Jockl Findig' ist genau richtig für uns", meinte damals Harro Zimmermann, noch heute engagierter Leiter dieser Gemeinschaft ...

  • Aufschlußreiche Resultate des //Berolina//-Experiments

    Ergebnisse der Kristallzüchtung in Salut 6 erläutert

    Erste Ergebnisse der Untersuchung von Kristaljen, die Sigmund Jahn und Waleri Bykowski während ihres gemeinsamen Weltraumfluges an Bord von Salut 6 gezüchtet hatten, legte am Mittwoch Prof. Dr. Rudolf Herrmann von der Sektion Physik der Humboldt-Universität auf der 7. Tagung „Physik und Elektronik", ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), 20 bis 22 Uhr: Choreographenwerkstatt (Ballettabend)***); Komische Oper (2 29 25 55), 19-22.30 Uhr: „Der Fiedler auf dem Dach"**); Metropol- Theater (2 0717 39), 19-21.45 Uhr: „Die schöne Helena"**); Deutsches Theater (2 87 12 25), 19-21.30 Uhr: „Zwei Krawatten"**); Kleine Komödie (2 8712 26), 17-18 ...

  • Gedenktafel für einen verdienten Geologen

    Prof. Alf red Wegener hatte die Drift der Kontinente entdeckt

    Am ehemaligen „Cöllmschen Gymnasium" — dem heutigen Jugendwohnheim Wallstraße/Ecke Inselstraße — und ganz in der Nähe seines Geburtshauses in der Friedriehsgracht, wurde am gestrigen Mittwoch eine Gedenktafel für Prof. Dr. Alfred Wegener enthüllt. Der Polarforscher wurde am 1. tNoyember 1880 in Berlin geboren und starb fünfzig Jahre später im Grönland-Eis während einer großen Expedition ...

  • Meisterprüfung in der „Feuerwache"

    In der HO-Klubgoststötte „An det Feuerwache" in Berlin-Marzahn stellen sich dieser Tage 14 Keilner und 22 Köche in einer öffentlichen Leistungsschau vor. Der Anlaß ist nicht alltäglich. Diese Gastronomen haben sich in den letzten zweieinhalb Jahren an der Betriebsakademie des sozialistischen Einzelhandels darauf vorbereitet, die Meisterprüfung abzulegen ...

  • Wintersportwetterbericht

    HARZ: Schierke 50 cm, vereist, Ski gut; THÜRINGER WALD: Brotterode 12 cm, vereist, Ski gut; Großer Inselsberg 45 cm, Pulver, Ski gut; Oberhof 50* cm, vereist, Ski gut; Schmücke 80 cm, Pulver, Ski gut; Frauenwald 30 cm, verharscht, Ski gut; Gabelbach 40 cm, verharscht, Ski gut; Steinhedd 60 cm, verharscht, ...

  • Orientierungswanderung am Sonntag, dem 24. Februar

    Startzeit zwischen 8 und 11 Uhr am S-Bahnhof Eichwalde

    Bereits 50 Kollektive aus Betrieben und Verwaltungen mit über 700 Teilnehmern haben ihr Kommen am Sonntag, dem 24. Februar, zur ND-Orientierungswanderung durch den Grünauer Forst angekündigt. Auch 150 Berliner Sportveteranen wollen auf die Achtkilometerstrecke gehen. Regina Schreck, Sportorganisator der HO-Kaufhalle Am Tierpark, schreibt uns: „Wie jedes Jahr nehmen unsere Wanderfreudigen an der nächsten ND- Orientierüngswänäerung teil ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklunr: Zwischen einem Hochdruckgebiet mit Zentrum über der Ukraine und einem Tiefdrucksystem über dem Nordatlantik liegt über dem Gebiet der DDR eine Luftmassengrenze.' Sie trennt die Festlandskaltluft von der milden Atlantikluft. Diese kommt zögernd ostwärts voran, so daß die Temperaturen allmählich ansteigen können ...

  • Neues Deutsch iand

    Redaktion und Verlas 1017 Berlin, Franz-Mehiing-Platz 1, Telefon: Saramelnuromer MIO. Bankkonto: Berliner Stadtkpntor, 1035 BerUn, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09, - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG, Anzeigenzentrale Berlin, Postanschrift: 1020 Berlin, Rosenthaler Straße 28/31, Anzeigenannahme: 1054 Berlin, Wilhelm-Pieck-Straße 49, Telefon: 2 36 27S7, und alle DEW AG-Betriebe und -Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Fußgängerbereich in Schwerin wird erweitert

    Schwerin (ND). In diesem* Jahr wird die Neugestaltung des Schweriner StadtzentrurMs«'«weitergeführt. Dabei soll auch der Fußgängersbeneich durch, einen weiteren Abschnitt den Schloßstraße vergrößert; werden. Hier modernisieren Schweriner Betriebe und Spezialbrigaden auch 60 Wohnungen und erneuern das unterirdische Leitungsnetz ...

  • Buntes Ferienprogramm in Prenzlauer Berg

    Über 120 Schüler erleiben täglieh im Ferienzentrum der 40. Oberschule Klara Sehatobel im Stadtbezirk Prenzlauer Berg interessante Stunden. An 279 Berliner Schulen' sind Ferienfreundschaften eingerichtet worden, Die Pioniere der 40. Oberschule treffen sich zu Gesprächen mit antifaschistischen Widerstandskämpfern und besuchen Gedenkstätten der Hauptstadt ...

  • Fernsehen 2:

    9.55 Was - wann - wo? 10.00 Man kann nie wissen. Fernsehschwank; 11.25 „Und sie bewegt sich doch", Dokumentarfilm; 14.40 Was — wann wo? 14.45 Himmelssegler, Spielfilm; 16.20 Im Gästebuch geblättert; 16.50 Das Verkehrsmagazin; 17.15 Dabei; 1745 Nachrichten; 17.50 Unser Sandmännchen; 18.00 Sie und Er und 1000 Fragen; 18 ...

  • Fernsebenund Funk heute

    Fernsehen 1:

    9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Olympia 80: Eröffnung der XIII. Olympischen Winterspiele, Aufzeichnung vom Vorabend; 12.00 Du und Dein Garten; 12.25 Nachrichten; 1Z.45 English for you; 14.10 Programmvorschau; 14.15 Hoppla! 14.45 Olympia 80, Direktübertragung; Dazwischen gegen 17.00 Nachrichten; 18 ...

  • Von Blumensommer bis zur Volkskunstschau

    Dresden (ND). Der „Blumensommer 80" gehört zu den attraktivsten Veranstaltungen im vielseitigen Angebot des Dresdner Ausstellungszentrums in diesem Jahr. Von ArnEan® bis! Mitte September, wind diese Leistungsschau des Kooperationsverbandes „Dresdner Blumen" sicher Hunderttausende Besucher anziehen. Im März wird an Hand von Fotos und Modellen über das neue Dresden von heute und morgen informiert ...

  • 10 000 Bäume werden jährlich gepflanz

    350 000 Bäume, davon 80 000 an Straßen, gibt es in der Hauptstadt. In dieser Zahl nicht enthalten sind die Bäume der Berliner Wälder und in den Kleingärten. In jedem Jahr werden von Oktober bis April 10 000 neue gepflanzt, vor 'allem Linden, Ahorn und Eichen. Der Pflege der Bäume gilt auch in den Wintermonaten Augenmerk ...

  • Junge Sorben pflegen traditionelle Bräuche

    Cottbus (ND). Mit dem sorbischen Fastnachtsbrauch „Zapust" und dem traditionellen Ernteritual „Hahnschlagen" werden Jugendliche .aus den Gemeinden Werben und Schmogrow bei Cottbus während des V. Festivals der sorbischen Kultur in Bautzen die Gäste unterhalten. In der Bezirksstadt Cottbus bereiten sich Volkskunstensembles der Bauarbeiter, der Deutschen Post, der Sorbischen Erweiterten Oberschule und die Gruppe „Judahej" auf dieses Ereignis vor ...

  • Forellen ziehen jetzt zu ihren Laichplätzen

    Erfurt (ND). Regenbogenforellen steigen in diesen Tagen zu ihren Laichplätzen in Gebirgsbächen Thüringens auf. Stellenweise bilden die oft 50 Zentimeter messenden Fische dabei dichte Schwärme. Die strengen Bestimmungen des Deutschen Anglerverbandes der DDR bewahren sie dabei von Nachstellungen!: Forellen haben, wie alle Salmoniden, bis zum 2 ...

  • Berliner Rundfunk:

    9.00 Musik, die Sie kennen und lieben; 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 13.30 Pulsschlag der Zeit; 13.50 Aus1 Oper und Konzert; 14.15 Kinderradio Knirpsenstadt; 15.00 Duett; ^6.00 Jugendstudio DT 64; 19.00 Melodie in Stereo; 19.30 Pulsschlag der Zeit; 20.00 Tatbestand, Hörspiel; 20 ...

  • Radio DDR I:

    10.45 Kunstkopf-Stunde: Stille Post, Hörspiel; 12.00 Kleines Orchesterkonzert ; 13.10 Mitschnitt-Service; 14.00 Kammermusik; 15.05 Opernkonzert; 16.00 Mix — Musik in x Varianten; 17.45 Das Parteilehr jähr; 18.15 Klaviermusik; 19.00 Stunde der Klassik; 20.05 Studio 70; 20.45 Musik - 20. Jahrhundert; 22 ...

  • Stimme der DDR:

    9.00 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 13.00 Aktuelle Politik; 13.30 Musikalisches Dessert; 14.15 Klingendes Rendezvous; 15.05 Für euch um zwölf; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten; 17.00 Information und Musik; 19.12 Die Beat-Kiste; 20.30 Wissenschaftliche Weltanschauung; 21.15 Konzert aus Genf ...

  • Ein immergrüner Wald int Alf red-Breit m-Haus

    In der gläsernen, Flughalle des Alfred-Brehm-Hauses im Berliner Tierpark gedeihen Bambus, Palmen, Schlinggewächse, Gummibäume und breitblättrige Bananenstauden. 100 Vögel verschiedener Arten sowie Flugfüchse leben dort. Blühende Orchideen (rechts) sind in, zwei Vitrinen zu sehen Fotos: ND/Bonitz

  • Kuren für 3800 Kinder

    Mehr als 3800 Berliner Kinder treten in diesem Jahr eine vierbis sechswöchige kostenlose Kur an. Von den Kreiskinderkurenkommissionen der Stadtbezirke wenden in engem Zusammenwirken mit dem Jugendgesundheitssehutz 2657 prophylaktische Kuren sowie 1181 Heilkuren vergeben.

  • Puppentheater

    Das polnische Märehen „Räuber Madej" von Lobumdr Legut erlebt am heutigen Donnerstag seine DDR-Erstaufführung im Puppentheater Berlin. Das amüsante Stück erzählt von einem Räuber, der ein guter Mensch werden will. (ADN)

  • Radio DDR I:

    8.00 Notizen — Noten — Neuigkeiten; 10.10 Unterhaltung am Vormittag; 12.05 Die Welt heute mittag; 12.15 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.00 bis 22.00 Olympiawelle.

Seite
DDR und SFRJ beraten über Ausbau der Beziehungen SED und SP Finnlands für Abrüstung XIII. Olympische Winterspiele in Lake Placid sind eröffnet IOC: Spiele in Moskau Boykott zurückgewiesen San Salvador: Polizei erschoß Juntagegner Furcht vor dem Namen Thälmann Freundschaftliches Treffen mit Warschauer Arbeitern Dresden gedachte der Bombenopfer Uraufführung zum Festival des politischen Liedes Beziehungen UdSSR-Indien werden vertieft Die Entspannung ist unumgänglich DDR-Fußballauswahl gewann in Spanien 1:0 Freie Wahlen für Simbabwe verlangt Dokumentarfilm über „Salut 6 Wieder Zugverkehr Befreiungsjubiläum Somoza-Büttel in Haft Kurz berichtet Elf Hitzetote in Rio
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen