19. Feb.

Ausgabe vom 15.02.1980

Seite 1
  • Olympiaauttakt mit Bronze für DDR

    Sabine Becker wurde Dritte im Eisschnellauf über 1500 Meter / UdSSR-Doppelerfolg im 30-Kilometer-Langlauf

    Lake Placid (ND). Drei Entscheidungen standen am ersten Tag der Olympischen Winterspiele in Lake Placid auf dem Programm. Im Eisschnellauf-Wettbewerb über 1500 m gewann Sabine Becker die erste Bronzemedaille dieser Spiele für die DDR. Die 20- jährige Berliner Dynamo-Sportlerin lief 2:12,38 min. Zur Silbermedaille fehlten ihr nur 0,03 s ...

  • Erich Honecker empfing Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der SFRJ

    Unterredung mit Veselin Djuranovic / Gute Entwicklung der Beziehungen zwischen SED und BdKJ, DDR und SFRJ betont / Weiterer Ausbau im Interesse beider Staaten / Sicherung des Friedens ist heute das Schlüsselproblem / Beste Wünsche an Josip Broz Tito übe

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Donnerstagvormittag im Hause des Zentralkomitees den Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, Veselin Djuranovic, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Neu- und Weiterentwicklungen der Berliner Werkleugmaschinenbauer

    Automatisierungsgrad stieg / Chemiefaserwerk Guben spart Arbeitsplätze ein

    Berlin (ND/ADN). Im Stammbetrieb Berlin des Werkzeügmaschinenbaukombinates „7. Oktober" und in der Werkzeugmaschinenfabrik Marzahn werden im Wettbewerb dieses Jahr neun neu- und weiterentwickelte Erzeugnisse in die Produktion übergeführt.. Im Stammbetrieb werden die Neuheiten 1980 insgesamt 28 Prozent der Fertigung ausmachen ...

  • DDR und Finnland streben nach Friedenssicherung

    Gespräche der SED-Delegation / Treffen Hermann Axens mit Reichstagspräsident Virolainen und Premier Koivisto

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Delegation des ZK der SED, die unter Leitung von Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, gegenwärtig auf Einladung des Parteivorstandes zu offiziellen Gesprächen mit der Sozialdemokratischen Partei Finnlands (SPFi) in Helsinki weilt, hatte am Donnerstag Begegnungen mit hohen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ...

  • Edward Gierek sprach mit LeiterderSED-Delegation

    Die brüderlichen Grüße Erich Honeckers herzlich erwidert VIII. Parteitag der PVAP schloß schöpferische Diskussion ab

    Warschau (ND-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, empfing am Donnerstag den Leiter der Delegation des ZK der SED zum VIII. Parteitag der PVAP, Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, zu einem Gespräch. Paul Verner überbrachte brüderliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die Edward Gierek auf das herzlichste erwiderte ...

  • Meinungsaustausch erfolgreich beendet

    Berlin (ADN). Die Gespräche zwischen dem Vorsitzenden des Ministerrates der Deutsehen Demokratischen Republik, Willi Stoph, und dem Vorsitzenden des Bumöesexekuitivrates der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, Veselin Djuranovid, sowie den sie begleitenden Persönlichkeiten wurden am Donnerstag mit einem freundschaftlichen Meinungsaustausch fortgesetzt und erfolgreich abgeschlossen ...

  • Theodorakis-Werk wurde ein Höhepunkt beim liederfest

    Stürmischer Beifall für das Oratorium „Canto General" Harilaos Florakis unter den Gästen im Palast der Republik

    Berlin (ND). Mit stürmischem Beifall^ wurde am Donnerstagabend die Aufführung des Oratoriums „Canto General" von Mikis Theodorakis nach Pablo Ner.udias gleichnamigem Poem gefeiert. Damit erlebte eines der bedeutendsten der internationalen Solidarität verpflichteten Kunstwerke seine DDR-Erstaufführung ...

  • Harilaos Florakis in der DDR herzlich begrüßt

    Berlin (ADN). Auf Einladung des ZK der SED traf am Donnerstag der Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei Griechenlands, Harilaos Florakis, in der DDR ein. Im Namen des Generalsekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, wurde er auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld von Joachim Herrmann, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Egon, Krenz, Kandidat des Politbüros und 1 ...

  • BRD-Presse schweigt über die Mörder Thalmanns

    Bonn (ADN-Korr.). In den Zeitungen der BRD werden die jüngsten Enthüllungen über den Mord an Ernst Thälmann und über die Tatsache totgeschwiegen, daß seine Mörder in der BRD niemals zur Verantwortung gezogen wurden. Weder am Mittwoch noch am Donnerstag gingen die BRD-Massenmedien auf die aufsehenerregenden Ergebnisse der öffentlichen Anhörung am Dienstag in Berlin ein ...

  • Neue Aktionen gegen NATO-Pläne

    Kundgebung in Niederlande

    Amsterdam (ADN-Korr.). Der niederländische Kooperationsverband „Stop de Neutronenböm" hat mitgeteilt, daß in der nächsten Zeit neue Aktionen gegen die NATO-Raketenpläne unternommen werden. Die Arbeitsgruppen des Verbandes stellten auf einer Zusammenkunft in Amsterdam fest, daß die Öffentlichkeit besonders beunruhigt über die in letzter Zeit aus den USA kommenden Berichte ist, in denen die berüchtigten Neutronenwaffenvorhäben wieder auftauchen ...

  • Truppen Pretorias nach Südrhodesien

    Komplizenschaft Großbritanniens

    Paris (ADN). Etwa einen Monat vor den in Südrhodesien geplanten Wahlen „bringt Südafrika immer mehr seiner Soldaten nach Simbabwe, und das mit offener Komplizenschaft Großbritanniens". Dies konstatierte die in Paris erscheinende Zeitschrift „Afrique—Asie" in ihrer jüngsten Ausgabe. „Die Regierung in ...

  • Kurm berichtet

    Vertrag SRV-CSSR

    Hanoi. Ein Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit wurde am Donnerstag in Hanoi von Gustav Husäk, Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSSR, und Le Duan, Generalsekretär des ZK der KPV, zum Abschluß des Freundschaftsbesuches einer Partei- und Staatsdelegation der CSSR unterzeichnet ...

  • USA mischen sich ein

    Washington. Die Regierung Carter erwägt, mindestens drei „mobile Heeres-Ausbildungsteams" nach El Salvador zu entsenden, um eine „Machtübernahme der Linken" zu verhindern, berichtete am Donnerstag die „Washington Post". Der Plan sei im Nationalen Sicherheitsrat bereits gebilligt worden.

  • Solidaritätsspende

    Addis Abeba. Eine Solidaritätsspende des Blinden- und Sehschwachenverbandes der DDR ist am Donnerstag dem Blindenverband Äthiopiens übergeben worden. Die Sendung besteht vor allem aus technischen Lehrmaterialien und Spielzeug für blinde Kinder.

  • Erklärung in Delhi

    Seite 5

Seite 2
  • DDR und Finnland für Friedenskurs

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Die gemeinsamen Interessen und die Auffassungen der DDR und Finnlands in Grundfragen der Friedenssicherung haben sich als stabile Grundlagen für die effektive Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen beiden Staaten erwiesen, die dem Geist und Buchstaben der Schlußakte von Helsinki entsprechen ...

  • Ledernacken im Anmarsch

    Amerikas berüchtigte Ledernacken sind im Anmarsch auf den Persischen Golf. Vier USA-Kriegsschiffe bringen 1800 Mann mit schwerer Ausrüstung dorthin, wo bereits eine Armada aus 28 USA-Flotteneinheiten kreuzt. Gleichzeitig hat Washington offiziell die Einrichtung neuer Stützpunkte in Kenia, Somalia und Oman bekanntgegeben ...

  • Hintermänner und Heuchler

    Erneuter Anlaß zu Besorgnis sind die jüngsten Nachrichten aus Nahost: Die von- den USA-Imperialisten bis an die Zähne bewaffneten israelischen Aggressoren befahlen für ihre Truppen Alarmbereitschaft. Sie brachten in den — von den libanesischen Separatmilizen des Majors Haddad okkupierten — Grenzgebieten Raketenwerfer und weitreichende Geschütze in Stellung ...

  • Impulse für den Frieden

    Die Zuspitzung der internationalen Lage durch eine offensichtliche Abkehr der USA von der Entspannungspolitik, langfristig vorbereitet und durch solche friedensgefährdenden Handlungen wie sie der NATO-Beschluß .manifestiert, in Westeuropa neue amerikanische Raketen zu stationieren, erfordert eine entsprechende Antwort der sozialistischen Staaten ...

  • ,Borba'zum Besuch in der DDR

    SFRJ-Presse: Zusammenarbeit mit bedeutsamem Ergebnis

    Belgrad (ADN-Korr.). Unter der Überschrift „Herzlicher Empfang in Berlin" schreibt die führende jugoslawische Tageszeitung „Borba" am Donnerstag zum Aufenthalt Veselin Djuranovi6s in Berlin: „Die Herzlichkeit des Empfangs, die Herzlichkeit der Begrüßung und der Beginn des Gesprächs in einer Atmosphäre ...

  • Herzlicher Abschied in Schönefeld

    Regierungschefs der DDR und der SFRJ äußerten Genugtuung über Besuchsergebnisse

    Berlin (ADN). Mit militärischem Zeremoniell ist der Vorsitzende des Bundesexekutivrates der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, Veselin Djuranovi6, am Donnerstag zum Abschluß seines offiziellen Freundschaftsbesuches in der DDR verabschiedet worden. Auf dem mit den Staatsflaggen der DDR und der SFRJ sowie dem Roten Banner der Arbeiterklasse geschmückten Flughafen Berlin- Schönefeld hatte eine Ehrentor-, matten der Nationalen Volksarmee unter präsentiertem Gewehr Aufstellung genommen ...

  • Widerstandskämpfer geben ihre Erfahrungen weiter

    Forschung zur Geschichte der örtlichen Arbeiterbewegung

    Berlin (ADN/ND). Erfahrungen und aktuelle Probleme der Erforschung und Vermittlung revolutionärer Traditionen der deutschen Arbeiterbewegung erörterten die Mitglieder der Geschichtskommission der Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer am Donnerstag in Berlin. Zu Beginn der vom Vorsitzenden der Kommission, Prof ...

  • 51600 Arbeiter qualifiziert

    Die Hälfte der Lehrgangsbesucher erlernte zweiten Beruf

    Berlin (ADN). In den Einrichtungen der Berufsbildung der DDR haben 1979 rund 51600 Werktätige im Rahmen der Erwachsenenbildung eine Facharbeiterqualifikation erworben. Damit wird dem gemeinsamen Beschluß des Ministerrates der DDR und des Bundesvorstandes des FDGB vom 21. Juni 1979 zur Erwachsenenbildung entsprochen, der vorsieht, den Anteil der Werktätigen mit Faeharbeiterabsehluß zu erhöhen ...

  • Saisonstart bei Agrarpiloten

    Maßstab bei Feldarbeiten sind hohe und stabile Erträge

    Berlin (ND/ADN). In einigen Gebieten der Republik begannen die Genossenschaftsbauern, Und Agrochemiker mit dem Ausbringen von Mineraldünger. Sie werden, dabei von den Agrarpiloten der INTERFLUG unterstützt. So streuten die Piloten für die LPG Pflanzenproduktion Querfurt bisher Dünger; auf 700 Hektar mit Roggen bestellter Fläche ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Wattor Bors

    Herzlichste Glückwünsche zum 75. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED an den Genossen Walter Bors in Magdeburg. In dem Grußschreiben heißt es: „Seit mehr als fünf Jahrzehnten wirkst Du für die Ziele der Arbeiterklasse, für das Glück und das Wohl unseres Volkes. Dabei bewährstest Du Dich bereits in jungen Jahren als standhafter Genosse und setztest Dich als Funktionär der Partei gegen Imperialismus und Krieg ein ...

  • Essen zu Ehren Waldheims und der Mitglieder des Sicherheitsrates

    New York (ADN-Korr). Der stellvertretende Außenminister und Ständige Vertreter der DDR bei der UNO, Peter Florin, gab am Donnerstag in seiner Eigenschaft als Präsident des UNO- Sicherheitsrates in der Vertretung der DDK zu Ehren des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, Dr. Kurt Waldheim, und der Mitglieder des Sicherheitsrates ein Essen ...

  • Theodorakis-Werk wurde ein Höhepunkt

    (Fortsetzuno von Seite 1)

    ten des gesellschaftlichen' und1 kultumelleni Lebens. Das Werk wurde von einem internationalen Künstlerensemble unter der Leitung des Komponisten aufgeführt. Dieses DT 64- Jugendkonzert gestaltete sich zu einem Höhepunkt des 10. Festivals des politischen Liedes und unterstrich auf eindrucksvolle Weise die Gemeinsamkeit der Roten Sänger im Kampf gegen' Imperialismus, für Frieden und Fortschritt ...

  • Bedeutender OrnithoJoge J. F. Naumann geehrt

    Köthen (ADN). Mit einer Festveranstaltung des Ministeriums für Kultur und des Kulturbundes der DDR begannen am Donnerstag in Köthen die Ehrungen für Johann Friedrich Naumann, den vor 200 Jahren in der Nähe von Köthen geborenen Altmeister der Vogelkunde. In der Festansprache würdigte Dr. Werner Rackwitz, Stellvertreter des Ministers für Kultur, Leben und Wirken dieses bedeutenden Ornithologen, der die Grundlagen für die Vogelkunde als Wissenschaft in Mitteleuropa schuf ...

  • Treffen SED—KPFi

    Ein Treffen mit dem Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Finnlands (KPFi), Aarne Saarinen, und dem stellvertretende^ Vorsitzenden Taisto Sinisalo hatte die Delegation des ZK der SED am Donnerstagnachmittag. Hermann Axen übermittelte Grüße Erich Honeckers, die herzlich erwidert wurden. Gegenstand des freundschaftlichen Gesprächs war der gemeinsame Kampf für Frieden, Entspannung und Abrüstung ...

  • Laientheater im Leistungsvergleich

    Ausscheid für Arbeiterfestspiel«

    Halle (ND). Im Theater der Jungen Garde Halle begann am Donnerstag der Zentrale Leistungsvergleich der Arbeitertheater in Vorbereitung der 18. Arbeiterfestspiele der DDR. Sieben Kollektive sind an diesem Wochenende daran beteiligt. Den Auftakt gaben die Akteure vom Klubhaus Leuna mit dem Schwank „Das Kälberbrüten" von Hans Sachs ...

  • 13 000 DDR-Bürger studierten in der UdSSR

    Leipzig (ADN). Mehr als 13 000 DDR-Bürger absolvierten seit 1951 in der UdSSR ein Studium auf verschiedensten Fachgebieten. Das wurde am Donnerstag in Leipzig auf einem Treffen von DDR-Absolventen des Moskauer Bauingenieur-Instituts gewürdigt. Die Veranstalter des Erfahrungsaustausches — die Technische Hochschule Leipzig und das sowjetische Institut - hatten vor über 20 Jahren einen der ersten Freundschaftsverträge innerhalb des Hochschulwesens beider Länder abgeschlossen ...

  • DFD-Wahlversammlungen erörtern neue Vorhaben

    Berlin (ND). In weit über 4000 der 17 267 Gruppen des DFD fanden seit 1. Februar, dem Beginn der diesjährigen Wahlen zu den Vorständen der Frauenorganisation, Jahresversammlungen statt. Mehr als 202 000 Mitglieder nahmen daran teil und erörterten in Auswertung der 11. Tagung des ZK der SED, wie sie weiterhin zur Lösung der politischen, ökonomischen, kulturellen und sozialen Aufgaben in den Wohngebieten der Städte und in den Dörfern beitragen werden ...

  • SRV-Genossenschafter absolvierten Lehrgang

    Pirna (ADN). Der erste Lehrgang für 40 leitende Genossenschafter aus der SR Vietnam ist am Donnerstag im Bildungszentrum des Verbandes der Konsumgenossenschaften der DDR in Cotta bei Pirna beendet worden. Bis zum Jahresende werden zwei weitere viermonatige Kurse durchgeführt. Sie beruhen auf einer Vereinbarung, die zwischen dem Verband und dem Verwaltungskomitee der Ein- und Verkaufsgenossensehaften Vietnams getroffen wurden ...

  • Tagung über Physik und Elektronik abgeschlossen

    Berlin (ADN). Anwendungsmöglichkeiten von Elektronenmikroskopen in der Halbleiterphysik und -teehnik war eines der Themen, die auf der am Donnerstag beendeten 7. Tagung „Physik und Elektronik" in der Berliner Kongreßhalle erörtert wurden. Vier Tage lang informierten sich 350 Wissenschaftler und Praktiker über den neuesten Stand auf ...

  • London verweigert weiterhin Einreise nach Südrhodesien

    Berlin (ADN). Der Generaldirektor des ADN und der Vorsitzende des Staatliehen Komitees für Fernsehen der DDR wandten sieh in Fernschreiben an das Foreign Office in London und brachten ihre Besorgnis über die seit Wochen anhaltende Einireiseverweigefung gegenüber DDR- Journalisten für Südrhodesien zum Ausdruck ...

  • Gefechtsausbildung mit Waffenbrüdern

    Sehr gute Ergebnisse erzielt

    Berlin (ADN). Ihr militärisches Können bewiesen am Donnerstag die Mot.-Schützen vom NVA- Truppenteil „Hans Kahle" und vom sowjetischen „Regiment nebenan" während einer gemeinsamen Gefechtsausbildung. Beim Schießen aus fahrenden Schützenpanzern auf bewegliche Ziele, Werfen von Handgranaten und Normentraining unter erschwerten Bedingungen erzielten die Einheiten von Hauptmann Jürgen Tinat und Oberleutnant Sergej Schatrin sehr gute und gute Ergebnisse ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Öiobeta, Dr. Günter Kertzscher. Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann', steHventretenidie Chefredakteure; Horst BitschkowsM, Dieter Bnückner, Horst Leinkauf, Eivina Mollemschott, Katja Stern, Kla« Ullrich, Dr. Harald Wesseil, Dr. Jochen ...

Seite 3
  • Was bei dem Vorgang das wichtigste ist

    Etwa 64 Prozent der Parteimitglieder von Leuna haben bereits vor neun Jahren oder noch früher entsprechende Erfahrungen bei ähnlichen Maßnahmen gesammelt und wissen, daß es sich da^ bei um wichtige und zugleich ganz normale Abschnitte in der Entwicklung unseres marxistischleninistischen Kampf bundes handelt ...

  • Erfolgreiche Nachnutzung und die „Diatonische Liebe"

    FDJler erschließen mit ihren Ideen und Vorschlägen volkswirtschaftliche Reserven

    In vielen Betrieben haben die ersten Messen der Meister von morgen dieses Jahres schon stattgefunden. So viel zeigt sich jetzt bereits: Die Lehrlinge, jungen Facharbeiter und Ingenieure knüpfen mit ihren Leistungen Jahrgang 80, die auf die Schwerpunkte bei der sozialistischen Intensivierung orientiert sind, erfolgversprechend an die Ergebnisse der XXII ...

  • Neue Auftrage aus dem Kampf Programm

    Außerdem wollen wir durch weitere Konzentration des Forschungspotentials auf breiter Basis solche Spitzenleistungen erzielen und sie rasch in die Produktion überführen, wie — den Aufbau einer Pilotanlage und deren Inbetriebnahme bis zum IV. Quartal 1981, um einen neuen Konstruktionsplast zur Anwendung ...

  • Heft 3/1980 erschienen

    Unter der Überschrift „Dem X. Parteitag der SED entgegen" veröffentlicht die Zeitschrift .Auszüge aus; dem Referat des Generalsekretärs des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, vor den 1. Sekretären der Kreisleitungen am 25. Januar 1980. Insbesondere hervorgehoben werden die Aufgaben für die Kreisleitungen, die Parteiorganisationen und die Kommunisten, die sich aus der 1,1 ...

  • Hohe Materialökonomie

    Die Vorteile der Pulvermetallurgie liegen auf der Hand: Einmal ergeben die Einsatzstoffe eine hohe Ausbeute. Ein Kilogramm Ausgangsmaterial bringt annähernd ein Kilogramm Endprodukt. Es entstehen keinerlei Abfälle. Andererseits ergibt sieh in vielen Fällen eine anderthalbfach bis doppelte Lebensdauer im Vergleich zu den in herkömmlicher Technologie gefertigten Erzeugnissen ...

  • Kontrollfragebogen sorgfältig ausfüllen

    Weil gerade quantitative Aspekte der Aktion berührt wurden, noch einige Zahlenangaben zur organisationspolitischen Seite. Bekanntlieh wird — meist schon einige Zeit vor dem Gespräch - von jedem Genossen ein Kontrollfragebogen ausgefertigt. „Wir wollen in d« Regel den Bögen mit Maschineiischrift ausfüllen lassen, und um unseren Genossen das zu erleichtern, haben sich etwa 100 Schreibkräfte als Helfer bereit erklärt ...

  • Mit Rudi Veckenstedt, 1. Sekretär der SED-Kreisleitung Leuna-Werke, sprach Dr. Jochen Zimmermann

    Am 1. März beginnt die von der 11. Tagung des ZK beschlossene »Kontrolle der Parteidokumente und der ordnungsgemäßen Registratur der Mitglieder und Kandidaten der SED". In der Zeit von zwei Monaten wird die Kontrolle durchgeführt, finden mit 2,1 Millionen Kommunisten in den Grundorganisationen persönliche Gespräche statt: eine enorme politische und organisatorische Arbeit ...

  • Aufschlußreicher Vergleich

    Em Vergleich zur Technologie deS Sehmelzens und Gießens, bei der das Metall seine Grundform über eine Flüssigphase erhält, macht die Vorteile der Pulvermetallurgie besonders deutlieh. Hier ist meist eine spangebende Nachbearbeitung erforderlich. Je nach Form werden Ausbeutefaktoren des Materials von zwei Dritteln bis drei Vierteln erreicht ...

  • Unser größter Rohstahlproduzent

    Auf den Tag genau heute vor 30 Jahren wurde auf dem zerbombten Gelände des ehemaligen Flickschen Betriebes der Grundstein gelegt für das Stahl- und Walzwerk Brandenburg, heute Stammbetrieb des Qualität;- und Edelstahlkombinats. Stets ließ und läßt sich die Partei davon leiten, daß Investitionen zur Stärkung der materiell-technischen Basis eine Schlüsselfrage unserer Politik sind ...

  • Foto: ZB/Sehaar

    Schnittgeschwindigkeiten an, den Werkzeugmaschinen, in der metallverarbeitenden; Industrie. Damit werden beim Anwender bedeutende Fortschritte in der Arbeitsproduktivität erzielt. Wichtige Ergebnisse wurden unterdessen durch Besehichtung mit verschleißbeständigen Hartstoffen erreicht An der Weiterentwicklung dieses Verfahrens wird übrigens weltweit intensiv gearbeitet ...

  • Begehrter Sekundärrohstoff

    Möglichkeiten des effektiveren Materialeinsatzes sind gleichfalls gegeben durch, die weitere Minäaturisierunig der Erzeugnisse und verringerte Toleranzen. Auch, der zunehmende Einsatz der Schneidkeramik wie der Ersatz bisher, verwendeter lAusgangsmaterialien, zum Beispiel Wolfram, stehen auf der Tagesordnung ...

  • MehrRotasyifr Kugellager

    Pößneck (ADN). Zur weiteren Leistungssteigerung im VEB Rotasym Pößneck trägt eine neue Technologie für die Fertigung von Kugellagerringen bei, die zur Zeit in die Produktion übergeleitet wird. Für verschiedene Wälzlagertypen können nun vier statt bisher zwei Ringe gleichzeitig mit hochproduktiven Drehautomaten bearbeitet werden ...

  • Allen Mitstreitern eingehend erläutert

    Das Kreisparteiaktiv, das Ende Januar tagte, wertete das Referat Erich Honeckers vor den 1. Kreissekretären gründlich aus. Unter anderem wurde die Schlußfolgerung gezogen, in den Grundorga-- nisationen monatlich die Erfüllung ihrer Kampfprogramme abzurechnen. Das war erstmalig in vielen Februar»Mitgliederver- , Sammlungen der Fall, sagte Rudi Veckenstedt ...

  • Werkzeuge von langer Lebensdauer

    Verstärkter Einsatz der Pulvermetallurgie in dem VEB Hartmetallwerk Immelborn

    Die Pulvermetallurgie, längst den Kinderschuhen entwachsen, erschließt sich immer neue Einsatzgebiete. Das ist von nicht geringer Bedeutung, bedenkt man, wie aufwendig es heute ist, wichtige Rohstoffe und Materialien zu beschaffen und daß besonders die Rohstoffpreise auf dem Weltmarkt steigen. Das Preisniveau auf den kapitalistischen Rohstoffmärkten hat sich von 1970 bis 1979 durchschnittlich auf 400 Prozent, allein 1978/79 um 31,4 Prozent, erhöht ...

  • Wie wir die Kontrolle der Parteidokumente vorbereiten

    # Was kennzeichnet die Februar- Mitgliederversammlungen? • Sind alle Genossen damit vertraut, was erreicht werden soll? • Wie kann sich jeder auf di© persönlichen Gespräche einstellen? • Wie werden die Aussprachen geführt und durch wen? • Welche organisationspolitischen Aufgaben müssen die Parteileitungen ...

  • Sparsame Chemieanlage

    Magdeburg (ADN). 6900 Megawattstunden elektrischer Energie wird eine Reforming-Anlage aus dem Schwermaschinenbau „Karl Liebknecht" Magdeburg (SKL) pro Jahr künftig weniger verbfauchen. Forscher des Herstellerbetriebes haben ein exaktes System zum Berechnen der Druckverluste in Chemieanlagen erarbeitet, das sich nun bei einer Anlage für die Leuna-Werke erstmalig auszahlen wird ...

  • Gemeinsamer Fuhrpark

    Suhl (ADN). In 40 Werkfahrgemeinschaften für den Personenund Güterverkehr arbeiten im Bezirk Suhl 183 Betriebe und Einrichtungen zusammen. In wöchentlicher Abstimmung koordinieren sie die Fahrten von über 1250 betriebseigenen LKW und Hängern, 89 Bussen und 25 PKW, Im vergangenen Jahr wurden 88 500 Liter Dieselkraftstoff und 52 400 Liter Benzin eingespart ...

Seite 4
  • „Diese Erde uns" — ein Hymnus der Solidarität

    Uraufführung durch ein internationales Ensemble

    Mit dem Festival des politischen Liedes hat die Freie Deutsäte Ju- I gend dem progressiven internationalen , Liedschaffen i ein großartiges Podium geschenkt, das der Entwicklung dieses 'Bereichs fortschrittlicher Kunst wichtige Impulse gibt. Zum 10. Liederfest nun hat der Zentralrat der FDJ eine wohl bisher einmalige Initiative gestartet, indem er einem internationalen Kollektiv von Dichtern und Komponisten den Auftrag zu einem Gemeinschaftswerk gab ...

  • Dialektische Spannung, in Rembrandtschen Farben

    Die Fernsehserie, Ende 1976 auf Initiative des Ministeriums für Volksbildung konzeptionell für das Bildungsfernsehen eingeleitet, wurde in relativ kurzer Zeit hergestellt. Schon im Herbst 1978 lief der erste Teil, ausgestrahlt für die Teilnehmer am Marx-Engels-Zirkel des Studienjahres der FDJ, dessen thematische Planung die Filmschöpfer vor die Aufgabe stellte, die weiteren Teile in monatlicher Folge sendebereit abzuschließen ...

  • Die Entstehung eines ungewöhnlichen Werkes

    Der zunächst etwas seltsam anmutende Titel des Hörspiels von Radio DDR II erwies sich bald als überaus treffend: „Stille Ppst", das zielt auf jene ganz besondere Erscheinungsform des „gewöhnlichen" Faschismus, die Victor Klemperer in seinem Buch LTI (Lingua Tertii Imperii - Sprache des Dritten Reiches) so meisterhaft und allgemeinverständlich entlarvte: die faschistische Manipulierung des Menschen mit Hilfe der Sprache, deren Einflüsse selbst in der Alltagssprache nachweisbar waren ...

  • Verlage der BRD fälschten französisches Buch

    Tatsachen wurden mit Rücksicht auf „nazistische Nostalgie" entstellt

    Ein weiteres Beispiel dafür, wie in der BRD die Wahrheit über den Faschismus verfälscht oder manipuliert wird, ist jetzt durch eine Veröffentlichung des Cinematheque de Toulouse bekannt geworden. Das Filmarchiv hatte 1972 zusammen mit dem Pariser Verlag „Editions du Terrain Vague" ein Buch über den Film im faschistischen Deutschland herausgegeben ...

  • Polit-Rock zum Schichtwechsel

    Junge Sänger traten in Berliner Betrieben auf

    Festivalatmosphäre brachten Gruppen und Solisten aus zwanzig Ländern in zehn Betriebe und Einrichtungen, die sie am traditionellen Tag herzlicher Begegnungen und Gespräche mit der DDR-Arbeiterjugend zum Festival des politischen Liedes besuchten. Diese Stippvisiten gehören seit Jahren zum Treffen roter Liedermacher aus aller Welt ...

  • Mit vereinten Kräften ein beispielhaftes Werk

    Wer die elf Teile der Marx- Engels-Fernsehserie aufmerksam verfolgt hat, der mag erstaunt gewesen sein, wie weitgehend und detailgetreu sich heute das in jeder Hinsicht inhaltsreiche, vor allem kampferfüllte Leben von Karl Marx (1818 bis 1883) und Friedrich Engels (1820 bis 1895) regelrecht rekonstruieren läßt ...

  • Zwei große Kämpferleben für den Bildschirm rekonstruiert

    Zur elfteiligen 'Fernsehserie „Marx und Engels — Stationen ihres Lebens" Von Dr. Harald Wessel

    Als Franz Mehring vor fast acht Jahrzehnten das Novum wagte und erste biographische Skizzen über Karl Marx veröffentlichte, aus denen später Mehrings berühmte Marx-Biographie erwachsen sollte, da sprang ihm Rosa Luxemburg mit einer ausführlichen und theoretisch gediegenen Rezension im „Vorwärts" bei ...

  • Impulse zum Studium der Ideen unserer Klassiker

    Die Drehbücher schrieben vor allem Hans Pfeiffer, Wolfgang Böttner und Günter Marquardt. Regisseure der dokumentarischen Teile waren Günter Wittenbeeher und Jörg Mischke, der Spielszenen Celino Bleiw.eiß und Michael Knof. Säe schufen eta in sich geschlossenes Filmwerk, dessen Wirkung im Ganzen liegt und das gewiß noch vielen ...

  • Neuerscheinungen im Verlag der Nation

    Berlin (ND). In sowjetisch-deutscher Gemeinschaftsarbeit ist der bisher umfassendste populärwissenschaftliche Dokumentarbericht aus marxistischer Sicht über die Kundschafterorganisation „Rote Kapelle" entstanden. Die Publikation des sowjetischen Historikers Alexander S. Blank und des DDR- Dokumentaristen Julius Mader bringt der Verlag der Nation im 35 ...

  • Leipzig erwartet zur Messe Künstler aus 14 Ländern

    Leipzig (ADN). Gäste aus 14 Ländern werden das Kulturprogramm zur Leipziger Frühjahrsmesse 1980 gestalten. So wird Natalia Schachowskaja (UdSSR) Schostakowitschs Violoncellokonzert spielen. Werke von Pulenc und Mendelssohn Bartholdy interpretiert das Klavierduo Alois und Alfons Kontarsky (BRD). Im Podium des Verlages Volk und Welt hat sich der französische Schriftsteller Raymond Jean angesagt ...

  • DDR-Interpreten auf Gastspielen im Ausland

    Berlin (ADN). DDR-Unterhaltungskünstler sind in diesem Jahr bei 16 internationalen Wettbewerben und Festivals, darunter bei der „Bratislavska Lyra" sowie in Tokio und Österreich, vertreten. Darüber informierte am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Berlin der stellvertretende Minister für Kultur und Vorsitzende des Komitees für Unterhaltungskunst, Siegfried Wagner ...

  • Beratung über Aufgaben des Kinderlaienspiels

    Schwerin (ADN). Eine Veranstaltung mit Improvisationsübungen beendete am Mittwoch in Schwerin die VII. Werkstattage der Leiter von Pioniertheatern und Kinderlaienspielgruppen der DDR. Zusammen mit Autoren und Gästen aus der CSSR berieten die nahezu 100 Teilnehmer aus allen Bezirken der Republik über Schaffensprobleme ...

  • Dresdner Kreuzchor gastierte in Bydgoszcz

    Warschau (ADN-Korr.). Großen Beifall erhielt am Mittwoch der Dresdner Kreuzchor in der polnischen Stadt Bydgoszcz, Unter anderem erklangen Werke von Bach, Schubert und Mendelssohn BarthoAdy. Der weltberühmte Chor wird sich anschließend am 2. Internationalen Treffen der Knabenchöre beteiligen, das vom 15 ...

  • Gedenkkonzert auf Silbermann-Orgel

    Dresden (ND). Zur 225. Wiederkehr der Weihe der Silbermann- Orgel der ehemaligen Dresdner Hofkirehe erklang das Meisterinstrument zu einem Gedenkkonzert. Domorganist Hans-Jürgen Scholze schöpfte die klangliche Schönheit dieses letzten Instruments voll aus, das der Freiberger Orgelbaumeister Gottfried Silbermann gefertigt hat ...

  • Kurzfilmfestival wurde in Tampere eröffnet

    Helsinki (ADN-Korr.). Mit der Vorführung von finnischen Filmen hat am Mittwoch das in Tampere alljährlich stattfindende Kurzfilmfestival begonnen. Für den diesjährigen internationalen Wettbewerb wurden 50 Filme aus über 24 Ländern ausgewählt. Der Jury gehört aueh die Regisseurin Gitta Nickel aus der DDR an ...

  • Matrosen stellen bei den Arbeiterfestspielen aus

    Rostock (ADN). Die Arbeitsgemeinschaften „Bildende Kunst" und „Fotografie" der Grenzbrigade Küste werden bei den 18. Arbeiterfestspielen im Bezirk Rostock in Ausstellungen der Volksmarine von ihrem Laienschaffen Zeugnis ablegen.

Seite 5
  • Fernsehen

    Neues Deutschland / 15. Februar 1980 / Seit* 5 Was sonst hoch passierte Mitten in den Erbstreit der Verwandten und Geschäftspartner um Firmenanteile, Lebensversicherung und sonstige Hinterlassenschaften des Amerikanern Donald Roberts platzte der Totgeglaubte gesund und munter hinein. Roberts, der nach einem JagdiunfäiM in einer unwegsamen Gegend» des USA- Staates Idaho 85 Tage nichts von sich hören ließ, war vom Gericht für tot erklärt worden ...

  • Der Sowjetunion sind Eroberungsgelüste fremd

    Aggressive Politik Washingtons zum Scheitern verurteilt

    Wladimir (ADN). „Der Sowjetunion sind als einem sozialistischen Staat EroberunfSfelüste fremd. Unser Land befaßt sich mit friedlicher Aufbauarbeit." Das erklärte Marschall der Sowjetunion Dmitri Ustinow, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Verteidigungsminister der UdSSR, bei einem Treffen mit Wählern ...

  • BRD-Zeitung verteidigt die Superprofite der Ölmultis

    Die Konzerne sollen auch noch staatlich gestützt werden

    Bonn (ADN). Zum Fürsprecher der Profitinteressen der multinationalen Erdölkonzerne, bekannt und berüchtigt unter der Bezeichnung „Die sieben Schwestern", macht sich am Donnerstag die BRD-Zeitung „Die Welt". Das Blatt stellt fest: „Wenn es sie nicht gäbe, so müßten sie schnell erfunden werden." Nur die ölmultis — es sind dies die Konzerne Exxon (Esso), Shell, BP, Mobil Oil, Texaco, Gülf und Socal — hätten die erforderliche vertikale „weltweite Operationstiefe und breitgefächerte Kapitalbasis" ...

  • Carter bekräftigte den Kurs auf Spannung

    USA-Präsident: Keine Reduzierung des Rüstungsbudgets Boykottdrohung gegen Olympiade in Moskau wiederholt

    Washington (ADN-Korr.). USA- Präsident Carter hat am Mittwochabend auf einer Pressekonferenz in Washington sein Rekord- Rüstungsbudget verteidigt und erklärt, er werde jedem Versuch von Kongreßabgeordneten, es zu reduzieren, „sehr energisch entgegentreten". Wie die amerikanische Nachrichtenagentur AP schreibt, bekräftigte Carter gleichzeitig den „harten Kurs" gegenüber der Sowjetunion ...

  • Fruchtbare Beziehungen von UdSSR und Indien betont

    Gespräche Gromykos in Delhi erfolgreich abgeschlossen

    Delhi (ADN-Korr.). Im Zeichen freundschaftlicher Verbundenheit und gegenseitigen Verständnisses sind am Donnerstag. inJPelhi die Gespräche des sowjetischen Außenrriinisters Andrej Gromyko mit den Repräsentanten Indiens zu Ende gegangen. Die zum Abschluß des-dreitägigen Aufenthaltes veröffentlichte Gemeinsame Erklärung bringt die Befriedigung beider Seiten über die Ergebnisse des offiziellen Freundsehaftsbesuchs zum Ausdruck ...

  • Wahlen in Südrhodesien durch neue Manöver Londons bedroht

    DPA: Soames kann Abstimmung in 20 Bezirken verhindern

    Salisbury (ADN). Auf die Bedrohung der Wahlen in Südrhodesien durch weitere Manipulationen des britischen Gouverneurs hat die BRD-Agentur DPA hingewiesen. Nachdem sich Lord Soames Sondervollmachten angemaßt hat, bedürfe es nur noch eines Befehls von ihm, um in „mindestens 20 Wahlbezirken" die Abstimmung zu verhindern, heißt es in einem Bericht aus Salisbury ...

  • Der „Weltgendarm" als Hüter der Unabhängigkeit

    Die Zeitschrift widerlegt die Behauptungen westlicher Propagandisten von einer angeblichen „sowjetischen Bedrohung", mit denen sie versuchen, die friedensgefährdenden Aktionen der amerikanischen Militaristen zu verschleiern. „Die Bedrohung ging stets und ständig von den Vereinigten Staaten aus, die versuchten, eine militärische Überlegenheit über die Sowjetunion zu erlangen ...

  • Senator McGovern gegen Einmischung am Golf

    Washington (ADN-Korr.). Gegen militärische Eingriffe der USA in der Golf-Region hat sich USA-Senator George McGovern in der „Washington Post" ausgesprochen. „Nicht jede politische Regierungsänderung bedroht die USA. Wir haben kein Recht, Front gegen jeden neuen Mossadegh zu machen", erklärte der Politiker ...

  • Mosaik

    Solidarität mit Kampuch«a Phnom Penh. Eine umfangreiche Solidaritätssendung, bestehend aus Medikamenten, hat das sowjetische Rote Kreuz dem kampucheanischen Volk zur Verfügung gestellt, übergeben wurde die Sendung von einer Gruppe sowjetischer Arzte, die in Kampuchea Hilfe geleistet hatte. Jak 42 bestand Erprobung Moskau ...

  • Westen bleibt bei Wiener Verhandlungen destruktiv

    NATO-Vorschläge widersprechen Prinzipien der Konferenz

    Wien (ADN-Korr.). Den untauglichen Versuch, die von den NATO-Staaten im Dezember des vergangenen Jahres unterbreiteten Vorschläge als konstruktiven Verhandlungsbeitrag hinzustellen, ■unternahm am Donnerstag auf der Plenarsitzung der Wiener Reduzierungsverhandlungen der Vertreter Belgiens. Sprecher der sozialistischen Teilnehmerstaaten haben demgegenüber bereits wiederholt unterstrichen, daß diese Vorschläge im unmittelbaren Zusammenhang mit den Brüsseler Raketenbeschlüssen zustande gekommen sind ...

  • Washington verstärit den Druck auf Dänemark

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Die USA haben einen weiteren Vorstoß unternommen, Dänemark fester an die NATO zu binden. Am Mittwoch wurde in Kopenhagen offiziell bestätigt, daß das Pentagon sein Anliegen vorgebracht hat, ebenso wie' in Norwegen auch auf dänischem Territorium Militärdepots für USA-Truppen anzulegen ...

  • SRV-Memorandum mr feindlichen Haltung Chinas

    Provokationen wurden verstärkt Hanoi (ADN-Korr.). Nach ihrer sehweren Niederlage in der Aggression gegen Vietnam verstärkten die chinesischen Machthaber ihre bewaffneten Aktionen zur Verletzung der Souveränität Vietnams und verursachten eine ständig gespannte Situation in den Grenzgebieten beider » Länder, wird in einem in „Nhan Dan" veröffentlichten Memorandum des SRV-Außenministeriums unterstrichen ...

  • Bisher unbekannter Brief Lenins veröffentlicht

    Moskau (ADN). Ein bisher unbekannter Brief Wladimir Iljitsch Lenins wurde in der jüngsten Ausgabe der sowjetischen Zeitschrift „Kommunist" veröffentlicht Es handelt sich um einen Brief vom 1. Oktober 1903, der 1975 im finnischen Staatsarchiv entdeckt worden war. Der Brief war an den Korrespondenten der „Iskra" in Finnland, Wladimir Smirnow, gerichtet ...

  • Protest gegen Stationierung neuer Mittelstreckenwaffen

    Bratislava (ADN-Korr.). Dos Präsidium des Verbandes der antifaschistischen Widerstandskämpfer in der Slowakei hat die Versuche des amerikanischen Imperialismus und seiner Verbündeten verurteilt, den Entspannungsprozeß zu stören und zu den Praktiken des kalten Krieges zurückzukehren. „Energisch protestieren wir gegen die NATO-Entscheidung, in einigen westeuropäischen Ländern neue amerikanische Raketenwaffen ziu stationieren", heißt es in einer Erklärung ...

  • Genfer Ausschuß schloß allgemeine Debatte ab

    Genf (ADN-Korr.). Der Genfer Abrüstungsausschuß hat am Donnerstag seine allgemeine Debatte beendet. In ihrem Verlauf hatten sich die sozialistischen Staaten sowie nichtpaktgebundene Länder für die baldige Ausarbeitung von Abkommen zur Begrenzung des Wettrüstens sowie zur Liquidierung der Waffenarsenale ausgesprochen ...

  • Delhi besorgt über die USA-Präsenz im Indik

    Delhi (ADN-Korr.). Indien hat „tiefe Besorgnis" über die „massive amerikanische militärische Konzentration in der Region des Indischen Ozeans" geäußert. Wie ein offizieller Sprecher am Donnerstag in Delhi mitteilte, verschärfe die Anwesenheit großer amerikanischer Kriegsflotten^, die Schiffe mit taktischen Nuklearwaffeni einschließt, die derzeitige gespannte Situation in ...

  • Albanien: Bericht über Yolkswirtschaftsplan

    Tirana (ADN). Die Volksversammlung der Sozialistischen Volksrepublik Albanien hat auf ihrer Tagung Anfang dieser Woche den Bericht über die Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1979 erörtert und den Staatsplan 1980 verabschiedet. Aus dem Bericht geht hervor, daß 1979 in der SVRA das gesellschaftliche Gesamtprodukt um neun Prozent und das Nationaleinkommen um 14 Prozent im Vergleich zu 1978 gestiegen sind ...

  • Pentagon will Rampen für Kernwaffen in Norwegen

    Oslo (ADN-Korr.). Die USA beabsichtigen die Errichtung von Startrampen für Kernwaffen auf norwegischem Territorium. Das enthüllte am Donnerstag die Osloer Zeitung „Friheten" unter Berufung auf Informationen aus dem norwegischen Nansen-Institut. Bereits am Dienstag hatte die Zeitung „Aftenposten" von einem streng geheimen Plan des Pentagon berichtet, schweres Kriegsmaterial für eine amerikanische Marineinfanterie-Brigade in Norwegen zu lagern ...

  • Lehrer El Salvadors traten in den Streik

    San Salvador (ADN). Aus Protest gegen den von den herrschenden Kreisen El Salvadors entfesselten Terror gegen jede fortschrittliche Bewegung sind die Lehrer dieses mittelamerikanischen Landes am Donnerstag in einen, zweitägigen Streik getreten^ Während der vergangenen Tage waren von den Sicherheitskräften mindestens 17 Menschen ermordet worden ...

  • „TagesspiegeT-yerleger will Drucker entlassen

    Westberlin (ADN). Der „Tagesspiegel"-Verleger und Druckereibesitzer Franz Karl Maier hat angekündigt, 100 Mitarbeitern der Westberliner Mercator-Druckerei zu kündigen. Auch am Donnerstagmorgen wurde die Arbeitsniederlegung der Druckerei-Mitarbeiter fortgesetzt, die sich gegen den Versuch des Verlegers richtet, mit Hilfe von Lohnkürzungen die gewählten Betriebsräte zur Einschränkung ihrer gewerkschaftlichen Tätigkeit zu zwingen ...

  • Gesundheitszustand Titos weiterhin sehr ernst

    Belgrad (ADN-Korr.). Im Verlaufe der Nacht zum Donnerstag war der Gesundheitszustand des jugoslawischen Präsidenten Josip Broz Tito, der sich im Klinischen Zentrum von Ljubljana befindet, kritisch, heißt es in einem von Tanjug am Donnerstagmittag verbreiteten ärztlichen Bulletin, Nadi intensiven Behandlungsmaßnahmen trat eine gewisse Besserung ein, der Zustand ist jedoch weiterhin sehr ernst ...

  • Raketenbeschluß der HA Tu dient der Eskalation des Wettrüstens

    FKP-Zeitschrlft: Gefährliche USA-Aktionen sollen vertuscht werden

    Paris (ADN). „Der von der NATO gefaßte Beschluß über die Produktion und Stationierung neuer amerikanischer Nuklearraketen auf dem Territorium einiger Länder Westeuropas ist ein sehr gefährlicher Schritt auf dem Weg der Eskalation des Wettrüstens", schreibt das theoretische Organ des ZK der Französischen Kommunistischen Partei, „Les Cahiers du Communisme" ...

  • Kommunique über Besuch Arafats in Teheran

    Teheran (ADN). Die Islamische Republik Iran hat ihre Solidarität mit dem palästinensischen Volk bekräftigt. In einem gemeinsamen Kommunique über den Besuch des PLO-Vorsitzenden Yasser Arafat sichert die iranisehe Seite der palästinensischen Bewegung weitere Unterstützung zu. Arafat war unter anderem mit Sehiitenführer Chomeini, Staatspräsident Bani Sadr und Mitgliedern des Revolutionsrates zusammengetroffen ...

  • 200 Täte bei Hoihwasserintran

    Teheran (ADN-Korr,). Die durch sintflutartige Rege-nfölle ausgelösten öberschwemmungen in der iranischen Endölprovinz Chusistart haben bisher 200 Menschenleben, gefordert. Ober 100 Dörfer wurden zerstört. Die Städte Schuschtar und Madsched-Soleyman fielen den Fluten fast völlig zum Opfer. Auch zahlreiche Endöl- und Erd ...

  • Was sonst hoch passierte

    Mitten in den Erbstreit der Verwandten und Geschäftspartner um Firmenanteile, Lebensversicherung und sonstige Hinterlassenschaften des Amerikanern Donald Roberts platzte der Totgeglaubte gesund und munter hinein. Roberts, der nach einem JagdiunfäiM in einer unwegsamen Gegend» des USA- Staates Idaho 85 Tage nichts von sich hören ließ, war vom Gericht für tot erklärt worden ...

  • Eine Million Mexikaner

    aus den USA ausgewiesen

    Mexiko-Stadt (ADN). Rund eine Million Mexikaner sind 1979 aus den USA ausgewiesen worden. Nach Informationen der mexikanischen Zeitung „El Heraldo de Mexico" waren nie zuvor so viele Mexikaner davon betroffen. Es .handelt sich vor allem um Arbeitslose, die in den USA völlig rechtlos sind und sieb für Hungerlöhne ihren Lebensunterhalt zu verdienen suchen ...

  • Jordanische KP verurteilt Hetze gegen die UdSSR

    Damaskus (ADN-Korr.). Die Jordanische KP verurteilt die imperialistische Hetzkampagne gegen Afghanistan und die Sowjetunion, wird in einer Erklärung der Partei unterstrichen. Mit dem Geschrei über eine angebliche sowjetische Intervention versuche der Imperialismus nur, „seine wachsende militärische Präsenz in diesem Gebiet zu rechtfertigen" ...

  • Lischka soll auf freiem Fuß bleiben

    Bonn (ADN-Korr.). Der Anwalt' des in der BRD am Montag zu zehn Jahren Haft verurteilten Naziverbrechers Lischka, Millinger, hat erneut Freispruch für den weiter in Freiheit lebenden ehemaligen SS-Obersturmbannführer gefordert. In einem Zeitungsinter-

Seite 6
  • KOMMUNIQUE

    über den offiziellen Freundschaftsbesuch des Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, Veselin Djuranovic, in der DDR

    Auf Einladung des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, weilte der Vorsitzende des .Bundesexekutivrates der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, Veselin Djuranovic, am 13. und 14. Februar 1980 zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Sozialistische Staaten unterstützen Industrie der Entwicklungsländer

    Zum Verlauf und zu den Ergebnissen der 3. Ceneralkonferenz der UNIDO in Neu-Delhi ND-Interview mit Heinz Sachse, Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der DDR

    FRAGE: Genosse Minister, Sie haben als Leiter der Regierungsdelegation der DDR an der 3. Generalkonferenz der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO) teilgenommen, die vom 21. 1. bis 9. 2. 1980 in Neu- Delhi stattfand. Was sind die wesentlichsten Ergebnisse dieser Konferenz? ...

  • Neue Ziele für Kommunisten Polens

    Schöpferische Debatte des PVAP-Parteitages über die weitere Entwicklung des Landes Von unseren Berichterstattern Weitner Micke, Horst 11M ä n d e r und Karin N ö 11 e

    Die Plenarsitzung des VIII. Parteitages der PVAP am Donnerstagmorgen begann mit einer Information über die Arbeit, die am Vortag in den 18 Problemkommissionen geleistet worden war. An diesen Beratungen nahmen neben den Delegierten auch Gäste teil: Mitglieder der PVAP, der beiden anderen polnischen Parteien und Parteilose ...

  • Ein Kabinett auf Island gebildet

    Nachpemi s|eat dierv Althingwahlen Anfang Dezember vier Versuche zur Bildung einer neuen Regierung gescheitert waren, begann man sich in politischen Kreisen Islands bereits mit der Einsetzung einer JBearnteniregieruin©'' abzufinden. Aber am vergangenen Wochenende teilten die Massenmedien der Insel zur Überraschung vieler Beobachter die Konstituierung eines neuartigen Koalitionskabinetts mit ...

  • Sorge Sambias über Lage in Südrhodesien

    Präsident Kaunda: Faire Wahlen oder neuer Kampf

    Von Wolfgang Finc k, Lusaka Die sambische Öffentlichkeit verfolgt die Zuspitzung der Lage im benachbarten Südrhodesien mit wachsender Besorgnis und Empörung. Seit Tagen wird in der Presse auf die Gefahr hingewiesen, daß die offensichtliche Parteinahme des britischen Gouverneurs in Salisbury zu Mordanschlägen auf progressive Politiker und zu wachsender Unsicherheil führt ...

  • Straßen in den Bergen Jemens

    Ausbau der Infrastruktur hat Vorrang in der Planung

    Korrespondenz aus Sana Als 1976 in der Jemenitischen Arabischen Republik (JAR) der erste Fünfjahrplan anlief, nahm die Position „Verbesserung der Infrastruktur" mit etwa 30 Prozent aller vorgesehenen Investitionen einen der vorderen Plätze ein. Der Grund: Die Statistiken wiesen aus, daß es zu dieser Zeit in dem 200 000 Quadratkilometer großen Land nur knapp 600 Kilometer asphaltierte Straßen gab ...

  • Die Stunde der „forschen Schreiber"

    Zur Kampagne der politischen Scharfmacher in der BRD

    Die Frontberichterstattung im Pk- Stil unseligen Angedenkens, die von Presse, Fernsehen und Rundfunk der BRD seit Wochen verstärkt wird, um politische Spannungen anzuheizen und die Köpfe ihrer Leser, Zuschauer und Hörer zu vergiften, hat Dimensionen angenommen, daß selbst einige Blätter und Redaktionen in der BRD Unbehagen darüber empfinden ...

Seite 7
  • Sabine Betken großartiger 1 500-m-Lauf im Flockentanz

    Dynamo-Läuferin gewann Bronze hinter den Niederländerinnen Borckink und Visser

    Das war ein großartiger Auftakt für die DDR-Eisschnellläuferinnen. Im 1500-m-Wettbewerb erkämpfte Sabine Becker die Bronzemedaille, Andrea Mitscherlich wurde Sechste, und Sylvia Albreeht kam auf den neunten Rang. Für die große Überraschung sorgten jedoch die Damen aus den Niederlanden, die durch Annie Borckink, Gold und Ria Visser Silber gewannen ...

  • UdSSR-Läufer stellten „Schweden-Rekord" ein

    Nikolai Simjatow und Wassili Rotschew über 30 km vorn

    Seit 24 Jahren gehört der 30- km-Lauf zum olympischen Programm, und nur einmal gelang bisher einem Land ein Doppelsieg auf dieser Strecke: 1960 den Schweden durch Sixten Jernberg und Ralf Ramgard. In Lake Placid wurde dieser „Rekord" nun eingestellt: Nikolai Simjatow und Wassili Rotschew feierten einen sowjetischen Doppelsieg, und zwar so überlegen, daß 64 Sekunden zwischen der Silbermedaille und dem vierten Rang lagen, auf dem mit dem Schweden Thomas Wassberg der erste Skandinavier kam ...

  • Meinungen über den Unterschied

    Das äußere Bild hatte etwas Hinreißendes: Ein riesiger phosphoreszierender Lindwurm, der sich den Mont van Hoevenberg hirtabwimdet, zum Lake Mirror hin - die Kette der gelbroten Strahler über den Eisicurven der Rennschlittenbahn. Faszinierend für den Zuschauer, wie die Rennschlittenpiloten in ihren hautengen Plastikanzügen aus der Dunkelheit heranschießend durch die steile Kurvenwand rasen und wieder im Dunkel verschwinden ...

  • IOC war beeindruckt vom Bericht Moskaus

    Das Internationale Olympische Komitee (IOC) habe mit seiner Entscheidung für die Olympisehen Sommerspiele in Moskau verantwortungsbewußt gehandelt. Dies stellte das IOC-Mitglied Dr. Heinz Schöbel (DDR) in einem Interview fest, das er am Eröffnungstag der Olympisehen Winterspiele in Lake Placid für ADN und „Neues Deutschland" gab ...

  • Weltweite Genugtuung

    Ordia: Afrikas Sportrat wird IOC-Beschluß strikt befolgen

    Die einmütige Entscheidung des IOC für die Olympischen Spiele in Moskau findet weiterhin ein starkes Echo. „Wir beabsichtigen, die Entscheidung des IOC über die Durchführung der Olympischen Spiele in Moskau, wie es auch vorher schon geplant war, strikt zu befolgen", erklärte Abraham Ordia, Präsident des Obersten Afrikanischen Sportrates ...

  • Tagebuch

    Anhalter

    Es mag merkwürdig klingen, daß man aus einem Olympiaort immer wieder über den Straßenverkehr schreibt, aber nichts bewegt die Gemüter hier nach dem Interesse für den Kampf «im die Medaillen derart, wie das - Problem, von einem Schauplatz zum nächsten zu gelangen. Das gilt vor allem für die Aktiven, wenn sie aus dem olympischen Dorf zu den Wett kämpf statten aufbrechen wollen ...

  • Sabine Baker

    Die 20jährige Eisschnelläuferin vom SC Dynamo Berlin wird von Joachim Franke trainiert. Sie ist zweifache DDR-Meisterin über 1500 und 3000 m und war im Vorjahr Vierte der Junioren-Weltmeisterschaften. Bei den Mehrkampfweltmeisterschaften dieses Jahres hatte sie Platz fünf belegt. ND: Wie verbrachten Sie die Nacht vor Ihrem ersten olympischen Start: Sabine Becker: Ich habe gut geschlafen und fühlte mich ausgeruht ...

  • Vera Sosulja fuhr zweimal Bestzeit

    Zum Auftakt n»u« Bahnrekord*

    Der Rennschlittenauftakt hatte am Abend der Eröffnung mit zwei Bahnrekorden spektakulären Zuschnitt: Vera Sosulja, sowjetische Ex-Weltmeisterin von 1978, schaffte 38,978 s, was einem Stundenmittel von 69,195 km/h entspraeh, und für Dettlef Gün? ther wurden 43,199 s auf der 1013 m langen Bahn gestoppt, was 84,481 km/h gleichkam ...

  • Heute

    Entscheidungen

    Skilanglauf 5 km Frauen (15 Uhr MEZ/9 Uhr Ortszeit) Eisschnellauf 500 m Männer und Frauen (16.30 Uhr MEZ/10.30 Uhr Ortszeit) Außerdem: Zweierbob, 1. und 2. Lauf (15.30 Uhr MEZ/9.30 Uhr Ortszeit). — Rennschlitten-Einsitzer Männer und Frauen, 3. Lauf (20 Uhr MEZ/14 Uhr Ortszeit). - Eistanz, Pflichttänze (21 Uhr MEZ/15 Uhr Ortszeit) ...

  • Zwisthenresultate

    RENNSCHLITTEN

    Einsitzer, Damen (1., Lauf/Nachtlauf): 1. Sosulja (UdSSR) 38,978, 2. Sollmann (DDR) 39,289, 3. Amantowa (UdSSR) 39,346, i. Brand (DDK) 39,393, 5. Schafferer (Österreich) 39,411, 6. Demleitner (BRD) 39,568, 7. Schumann (DDR) 39,611, 8. Ribena (UdSSR) 39,617, 9. Brunner (Österreich) 39,642, 10. Rainer (Italien) 39,695 ...

  • Ergebnisspiegel

    Skilanglauf 30 km Herren

    GOLD: Nikoloi Simijatow (UdSSR) 1:27:02,8Qh SILBER: Wassili Rotschew (UdSSR) f ;Z7-.34,22 h BRONZE: Iwan Lebanow (Bulgarien) 1:28:03,87 h 4. Thomas Wassberg (Schweden) 1:28:40,35, 5. Jozef Luszczek (Polen) 1:29:03,64, 6. Matö Pitkänen (Finnland) 1:29:35,03, 7. Juha Mieta (Finnland) 1:29:45,08, 8. Ove Aunli (Norwegen) 1:29:54,02, 9 ...

  • Woher kommt van Hoevenberg?

    Herbert Eckart, Berlin: Es ist immer wieder vom Skigelände am Mont van Hoevenberg die Rede. Woher kommt der Name? Vor kurzem tagte das im Staat New York für Namensgebungen zuständige Komitee und entschied, daß die zeitweilige Schreibweise „van Hoevenburg" falsch sei, denn bei der Namensvergabe sei eindeutig ein Sir ...

  • Erich Honecker sandte dückwunschtelegramm

    «Mit dem Gewinn der Bronzemedaille über 1500 m im Eisschnellauf der Frauen zu den Olympischen Spielen 1980 in Lake Placid haben Sie in Ihrer sportlichen Laufbahn den bisher größten Erlolg errungen. Dazu gratulieren ich Ihnen recht herzlich und wünsche Ihnen weiterhin alles Gute im persönlichen Leben, in der Schule und iim Sport ...

  • Abfahrtslauf Herren

    GOLD: Leonhard Stock (Österreich) 1:45,50 min SILBER: Petor WimstoergeF (Österreich) 1:46,12 min BRONZE: Steve Podbarski (Kanada) 1:46,62 min 4. Beter Müller, (Schweiz) 1:46,15, 5. Pete Pattierson (USA) 1:47,04, 8. Herbert Plank (Italien} 1:47,13, 7. Werner Grjssman» .(Osterireich) 1:47,21, 8. Waleri Zyganow (UdSSR) 1:47,34, 9 ...

  • Eisschnellauf 1500 m Damen

    GOLD: Annie Borckink (Niederlande) 2:10,95 min SILBER: Ria Vissej-(Niederlonde) 2:12,35 min BRONZE: Sabine Blecker (DDR) 2.12,38 min 4. Björg-Eva Jenaen (Norwegen) 2:12,59, 5. Sylvia Filipsson (Schweden) 2:12,84, 6. Andrea Mitscherlieh (DDR) 2:13,05, 7. Beth Heiden (USA) 2:13,10, & Natalja Petaussewa (UdSSR) 2:1445, 9 ...

  • Medaillen auch im Safe hinterlegen

    Waltraud Becher, Wernigerode: Können die Aktiven gegebenenfalls ihre Olympiamedaille auch in einem Safe aufbewahren lassen? Im DDR-Büro erfuhren wir: Bislang behielten die Medaillengewinner ihre Trophäen iselbst bei sich. Als beji früheren Olympischen Spielen einige Aktive die Medaille zur Aufbewahrung geben wollten, erfüllte man ihnen diesen Wunsch und legte sie in einen Safe ...

  • Splitter

    Die beste Plazierung für die DDR über die 1500-m-Distanis hatte bisher Karin Kessow 1976 in Innsbruck mit einem fünften Bang erreicht.

  • EISHOCKEY

    Gruppe Bi Schweden—Rumänien 8:0 (3:0, 4:0, 1:0), BRD-Norwegen 10:4 (6:2, 3j1, 2:1).

Seite 8
  • Blick Auf Den Spielplan

    Neues Deutschland / 15. Februar 1980 / Seite 8 Aus der Hauptstadt 10 Index 30074-300U Stimme der DDR: 9.0f/ Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik, die Freude macht; 13.30 Musikalisches Dessert; 14.15 Unser klingendes Rendezvous; 15.05 Wirtschaftsimpressionen; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten; 17 ...

  • Drei Wettkampftage für den Eissport der Jungen

    Konrad Naumann bei der Eröffnung der Bezirksspartakiade Von Klaus Weber

    Seit Donnerstagabend lodert im Dynamo-Sportforum Hohenschönhausen die Spartakiadeflamme. In der Eissporthalle wurde die VIII. Kinder- und Jugendspartakiade der Hauptstadt in den Eissportarten eröffnet. Von den jungen Sportlern, den Trainern, Übungsleitern, Betreuern und Zuschauern der Auftaktveranstaltung wurde Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Keramik für Bügeleisen und Haushaltwaschmaschinen

    Im VEB Elektrokeramik werden 40 Arbeitsplätze umgestaltet

    Ohne die kleinen keramischen Isolierteile, die im Bügeleisen die Drähte schützen,, würden die modernen „Eisen" kaum funktionieren. Auch die elektrischen Leitungen in Waschmaschinen werden von Röhrehen aus Keramik umschlossen. In einem Gerät befinden sieh etwa 50 Stück. Hergestellt werden diese Heizleiterträger für Konsumgüter im VEB Elektrokeramik Berlin ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), 19.30 bis 22.15 Uhr: „Die Entführung aus dem Serail"*); Komische Oper (229 25 55), 19-22 Uhr: „Der Troubadour"***) ; Metropol-Theater (2 07 17 39), 19-21 Uhr: „Pariser Leben" Spielplanänderung**); Deutsches Theater (2 87 12 25), 19-22 Uhr: „Kinder der Sonne"***); Kleine Komödie (2 8712 26), 17-18 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Eine Hochdruckzone erstreckt sich von Südwest- bis nach Osteuropa. Schwache Tiefausläufer ziehen über die Nordsee und, Südskandinavien ostwärts und erlangen nur wenig Wetterwirksamkeit. So wird es im Norden bedeckt und vor, allem vormittags gebietsweise noch neblig sein. In den mittleren Bezirken wird es nach zum Teil zögernder Nebelauflösung wolkig sein, und in den südlichen Bezirken wird es wolkig bis heiter sein ...

  • Volkspolizei bittet um Mithilfe

    Am 9. Februar 1980 wurde bei Teichröda, Kreis Rudolstadt, Bezirk Gera, die abgebildete unbekannte weibliche Person tot aufgefunden.. Es besteht der Verdacht des Mordes. Das Opfer konnte bisher nicht identifiziert werden. ^tt^1*Öte ist 157 cm grcüCwanri schänlichi 16 bis 22 Jahre alt, hat eine schlanke Gestalt und ein schmales Gesicht; das Haar ist mittelblond, nackenlang und gewellt ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehrtng-Platz 1, Telefon: SammeVmimmer HM. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 2la, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09, — Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG, Anzeigenzentrale Berlin, Postanschrift: 1020 Berlin, Rosenthaler Straße 28/31, Anzeigenannahme: 1054 Berlin, Wilhelm-PieckTStraße 49, Telefon: 2 36 27 57, und alle DEWAG-Betriebe und -Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • • Basteln, wandern und gestalten

    Der Pionierpalast „Ernst Thälmann" lädt zu interessanten Veranstaltungen ein. Am Sonnabend von 14 bis 17 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr können die Pioniere mit Metallbaukästen Geräte konstruieren und sich im künstlerischen Gestalten versuchen. Wer gern und viel liest, dem fallen die Antworten auf der Wissensstraße für Literatur am Sonntag bestimmt leicht ...

  • Fernsehen 2:

    9.55 Was - wann -wo? 10.00 Kulturmagazin; 10.30 Das Wiedersehen, Fernsehfilm; 11.30 Sie und Er und 1000 Fragen; 14.40 Was — wann — wo? 14.45 Der kleine Kommandeur, Spielfilm; 15.50 Weißes Weinchen, rotes Weinchen — Mährische Volksund Trinklieder; 16.15 Budapest — Porträt einer Stadt; 16.40 Aus dem Leben eines Milizkommissars, Kriminalserie; 17 ...

  • Kommunalvereinbamng

    Etwa 45 Prozent der Kapazität der Betriebspoliklinik des Berliner Glühlampenwerkes „Rosa Luxemburg" steht in diesem Jahr den Bürgern der angrenzenden Wohngebiete zur Verfügung. Weiter wird die Betriebsküche für zwei Schulen und vier Kindergärten täglich 1200 Portionen Mittagessen kochen. Auch die Beschäftigten von 500 kleinen und mittleren Friedrichshainer Betrieben werden mit warmen Mahlzeiten versorgt ...

  • Fernsehenund Funk heute

    Fernsehen 1: 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Olympia 80 vom Vorabend; 12.00 Prisma; 12.30 Nachrichten; 14.10 Programmvorschau; 14.15 Ferdinand und die Winterfreuden ; 14.45 Olympia 80, Direktübertragungen; Dazwischen gegen 17.00 Nachrichten; 18.45 Programmvorschau; 18.50 Unser Sandmännchen; 19 ...

  • Tips zum Wochenende in Berlin

    • Straßentheater im Palastfoyer

    Teilnehmer am Festival des politischen Liedes treten in den nächsten Tagen bei zusätzlichen Veranstaltungen auf. So die Schweriner Skiffle-Gruppe und Sänger aus Kanada am Sonnabend, 15 Uhr, im Hauptfoyer des Palastes der Republik. Am Sonntag um 15 Uhr ist das französische Straßentheater im Hauptfoyer zu sehen ...

  • Sportbücher im Jß'

    Bis mm 22. Februar zeigt der Sportverlag im „Internationalen Buch", Spandau«* Strafte, eine repräsentative Auswahl von mehr als 60 Titeln - unter anderem Dokumente* tions-, Reportage- und Bildbände. Dazu gehören „Olympische Spiele" (Probleme und Tendenzen, Namen, Zahlen und Dokumentationen). Informationsbroschüren und Bilder von der sowjetischen Metropole ergänzen die Schau ...

  • In Betrieben Wahlen der Konfliktkommissionen

    Über die 5&ug$.mniensetzung von runä 1000 KonfH^konimissionen entscheiden bis zum 9. Mäirz die Werktätigen in den Berliner Betrieben. Die Mehrzahl der bisherigen Kommissionsmitglieder kandidiert erneut, unter ihnen viele, die bereits seit mehr als 20 Jahren diesen gesellschaftlichen Gerichten angehören ...

  • L1CHTEMBER6J> ELE.

    freuen. An der Leninallee, also in unmittelbarer Nachbarschaft im Stadtbezirk Lichtenberg, sind inzwischen viele Mädchen und Jungen dem Kindergartenalter entwachsen. Der Vorschlag, diese freien Plätze für Weißensee zu nutzen, wurde in Lichtenberg sofort begrüßt. Und so zogen die 100 Kleinen in die Bernhard-Bästlein-Straße ein ...

  • • Thematische Sonderführungen

    Die Malerei Adolph von Menzels und seiner Zeitgenossen steht am Sonntag um 10.30 Uhr im Mittelpunkt einer Führung durch die Nationalgalerie. Ebenfalls Sonntag 10.30 Uhr findet im Köpenicker Kunstgewerbemuseum ein Rundgang unter dem Motto „Die Entwicklung des Glases - Gläser des Jugendstils" statt. Über die „Götter der Griechen" imformaerifc das Pergamon-Museum in einer thematischen Sonderführung, die am Sonntag um 14 Uhr vor dem Pergamonaltar beginnt ...

  • Man fand den kurzen Weg

    Der Kindersegen ist in den Stadtbezirken Berlins nicht gleich groß. Höher ist er in den Neubaugebieten, wo viele junge Familien ihr Zuhause gefunden haben. Eine erfreuliche Tatsache. Sie bringt aber auch Probleme mit sich: Es werden dort mehr Kindergartenplätze benötigt. Im jüngst entstandenen Neubaugebiet Hohenschönhausen I fehlten beispielsweise 100 ...

  • Traditionspflege

    Neüe Ideen und Initiativen bei der Pflege des Vermächtnisses von Georgi Dimitroffi ergab die beenr dete S. Konferenz der Pädagogen den 47 Dimitroff-SchiUilßn. Hauptthema der Beratung, die das bulgarische Kultur- und Informationszentrum und das. Leipziger Georgi- Pimitroff-M-useum einberufen hatten, war der Einfluß der Aribeiterklasse auf die kommunistische Erziehung der lernenden Jugend/ ...

  • Berliner Kundfunk:

    9.00 Musik, die Sie kennen und lieben; 9.30 Ballett im Funk; 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 13.30 Pulsschlag der Zeit; 13.50 Aus Oper und Konzert; 14.15 „Perikles", Märchen; 14.40 Volkslieder; 15.00 Duett im Konzert; 16.00 Jugendstudio DT 64; 19.00 Melodie in Stereo; 19.30 Pulsschlag der Zeit; 20 ...

  • • Künstler aus 54 Ländern stellen aus

    Die „Intergraflk 80" ist nach wie vor Anziehungspunkt für viele Besucher. Nahezu 600 politisch engagierte Künstler aus 54 Ländern zeigen ihre in den verschiedensten Techniken ausgeführten Arbeiten. Insgesamt sind 1000: farbige und Schwarzweißdrucke zu sehen. Dasi Ausstellungszentrum am Fernsehturm ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet ...

  • Stimme der DDR:

    9.0f/ Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik, die Freude macht; 13.30 Musikalisches Dessert; 14.15 Unser klingendes Rendezvous; 15.05 Wirtschaftsimpressionen; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten; 17.10 Gut aufgelegt — bei Tanzmelodien; 1S.30 Olympische Winterspiele; 19.12 HALLO - das Jugendjournal; 21 ...

  • Rationalisierungsmittel

    Das Anbeitsprogramm der territorialen Rationalisierung des Stadtbezirks Köpenick für 1980 enthält insgesamt 59 Vorhaben. Sie sind unter anderein auf die höhere Auslastung produktiver Ausrüstungen, den Bau von Rationalisierungsmitteln und die Verbesserung der Anbeits- und Lebensbedingungen gerichtet. ...

  • Güterwagen entgleisten

    Zwischen den Bahnhöfen Lehnitz und Oranienburg entgleisten am Donnerstagvormittag wegen technischer Schäden zwei Wagen eines Güterzuges. Dadurch mußte der S-jBahnrVerkehr zwischen Oranienburg und Birkenwerder .vorübergehend unterbrochen werden. Es wurde Sehienenersatzverkehr eingerichtet. (ADN)

  • Radio DDR II:

    10.45 Mix - Musik in x Varianten; 12.00 Kleines Orchesterkonzert; 13.10 Mitschnitt-Service; 14.00 Kammermusik; 15.05 Opernkonzert; 16.00 Nicht zu überhören... 17.45 Rote Lieder; 18.15 Klaviermusik; 19.00 Stunde der Klassik; 20.05 Studio 70; 20.45 Der Kadio-DDR-Müsik-Klub.

  • • Buchlesung mit Eberhard Panitz

    Sein neues Buch „Meines Vaters Straßenbahn" stellt der .Schriftsteller Eberhard Panitz beim Literaturgespräch des Kulturbundes Pankow am heutigen Freitag um 20 Uhr in der Caragiale-Bibliothek, Mühlenstraße 24, vor.

  • Radio DDR I:

    8.00 Notizen - Noten - Neuigkeiten; 10.10 Unterhaltung am Vormittag; 12.05 Die Welt heute mittag; 12.15 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Wir spielen für euch; 15.00 bis 22.00 Olympiawelle.

  • • Spanische Gitarrenmusik

    In der Reihe „Porträt am Kamin" des Kreiskulturhauses Mitte, Rosenthaler Straße 51, stellt sich heute um 20 Uhr das Duo Klaus und Rainer Feldmann vor. Die Künstler spielen spanische Gitarrenmusik.

  • • Geselliges Tanzfest

    Der Tanzkreis Krause lädt am Sonnabend um 20 Uhr in das Kreiskulturhaus Prater ein. Unter fachkundiger Anleitung können die Gäste an diesem Abend einige Volkstänze erlernen.

  • Fernsehen 2:

    9.55 Was — wann — wo? 10.00 Hoppla; 10.30 Der skandalöse Lebenswandel des Komödianten Edmond Kean, Fernsehfilm; 11.40 Der Fernsehkoch empfiehlt.

  • Vormittagsprogramm am Sonnabend Fernsehen 1:

    9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Olympia 80; 12.00 Nachrichten; 12.05 Archiv des Todes, 7. Folge: Gelber Topas.

Seite
Olympiaauttakt mit Bronze für DDR Erich Honecker empfing Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der SFRJ Neu- und Weiterentwicklungen der Berliner Werkleugmaschinenbauer DDR und Finnland streben nach Friedenssicherung Edward Gierek sprach mit LeiterderSED-Delegation Meinungsaustausch erfolgreich beendet Theodorakis-Werk wurde ein Höhepunkt beim liederfest Harilaos Florakis in der DDR herzlich begrüßt BRD-Presse schweigt über die Mörder Thalmanns Neue Aktionen gegen NATO-Pläne Truppen Pretorias nach Südrhodesien Kurm berichtet USA mischen sich ein Solidaritätsspende Erklärung in Delhi
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen