20. Jun.

Ausgabe vom 17.01.1974

Seite 1
  • FKP-Delegation würdigt Erfolge des Sozialismus

    Von unserem Korrespondenten Hans Jordan Rostock. Am Tor des Rostocker Überseehafens wurde am Mittwoch die Delegation des Zentralkomitees der Französischen Kommunistischen Partei unter Leitung von Gaston Plissonnier, Mitglied des Politbüros und Sekretftr de« ZK der FKP, von Arbeitern und Partei- Funktionären des O*tseebezirka herzlich begrüßt ...

  • Der reale Kapitalismus

    Die Nachrichten, die in diesen Tagen aus dem Herrschaftsbereich des Kapitals kommen, bezeugen: 1974 wird ein Jahr verschärfter Krisen, verstärkter Klassenkämpfe. In 'Großbritannien traten am Dienstag die 29 000 Lokführer in einen 24stündigen Streik, wodurch praktisch der Eisenbahnverkehr zum.: Erliegen kam ...

  • Stadtverordnete beschließen kommunale Planaufgaben

    Wohnungsbau, Dienstleistungen und Berufsverkehr im Mittelpunkt

    Berlin (AIDltyND). In den über 8700 Städten und Gemeinden unserer Republik beraten und beschließen die Volksvertretungen in diesen Tagen die Volkswirtschafts- und Haushaltpläne 1974. Die darin festgelegten Aufgaben zur Verbesserung der Wohnverhältnisse, der Dienstleistungen, des Berufsverkehrs u. a. sind in den zurückliegenden Wochen von den Abgeordneten mit Betriebskollektiven, auf Einwohnerversammlungen und in Hausgemeinschaften gründlich erörtert worden ...

  • Edward Gierek empfing den DDR-Volksbildungsminister

    Gespräch mit Margot Honecker über Fragen der Zusammenarbeit

    Warschau (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, empfing am Mittwoch den Minister für Volksbildung der DDR, Margot Honecker, Mitglied des ZK der SED. An dem Gespräch, das in herzlicher, freundschaftlicher Atmosphäre verlief, nahmen von polnischer Seite der Leiter der Abteilung Wissenschaft und Volksbildung im ZK, Romuald Jerzierski, und der Minister für Volksbildung und Erziehung, Jerzy Kuberski, teil ...

  • Herbert Warnke zu Tagung des WGB in Genf eingetroffen

    Büro berät Aufgaben der Organisation / Begegnung mit G. Seguy

    Genf (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB, Herbert Warnke, ist am Mittwoch in Genf eingetroffen. Er wird vom Stellvertreter des Vorsitzenden Wolfgang Beyreuther begleitet. In Genf beginnt am heutigen Donnerstag eine zweitägige Sitzung des Büros des Weltgewerkschaftsbundes, die im Lichte der Beschlüsse des ' Weltgewerkschaftskongresses in Warna die künftigen Aufgaben der Organisation beraten wird ...

  • ChemiekomplexTscfierepowei nahm die Produktion auf

    Moskau (ADN-Korr.). Die ersten Tonnen Schwefelsäure erzeugte jetzt der künftige sowjetische Chemieriese in Tscherepowez. Als Antwort auf den Appell der Partei, 1974 mehr, besser und sparsamer zu produzieren, soll die Anlage sechs Monate vorfristig die projektierte Leistung erreichen. Das Werk in Tscherepowez ■ wird aus Dutzenden Betrieben bestehen, die neben Schwefelsäure unter anderem jährlich 2,8 Millionen Tonnen Superphosphat herstellen ...

  • Es leb* unser,gemeinsamer Kampf für Frieden und Soiialismusl

    Magistrat der Hauptstadt Berlin Bezirksleitung der SED Berlin Wo und wann wir unsere Geiste bei ihrer Fahrt durch die Straften der Hauptstadt begruBen, veröffentlichen wir auf Seite I.

Seite 2
  • FKP-Delegation würdigt Erfolge des Sozialismus

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Sowjetunion und ihrer Partei, der KPdSU. Weiter betonte er, daß die SED herzliche Beziehungen zu den kommunistischen Parteien anderer Länder, unter anderem auch Frankreichs, unterhalte. Die SED und die FKP führe gemeinsam den Kampf gegen den Imperialismus, trete für eine gerechte Lösung im Nahen Osten ein, kämpfe dafür, daß Europa ein Kontinent der Sicherheit und des Friedens werde ...

  • An der Seite der Arbeiterklasse

    Unter der gleichen Losung wie die Betriebe begannen die Wissenschaftler, Studenten, Arbeiter und Angestellten der Technischen Hochschule für Chemie „Carl Sdiorlemmer" Leuna-Merseburg Ihren Wettbewerb zum 25. Jahrestag der DDR: „Aus jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit, jedem Gramm Material einen größeren Nutzeffekt" ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Eine Ausstellung über die Nachnutzung von Rationalisierungs- und Neuerervorschlägen eröffnete in dieser Woche der neugeschaffene VEB Rationalisierung des Ministeriums für Werkzeug- und Verarbeitungsmaschinenbau in Karl- Marx-Stadt. Zehn für den Industriezweig typische Ausstellungsstücke veranschaulichen den hohen ökonomischen Nutzeffekt, der durch die verstärkte Anwendung überbetrieblicher Verbesserungsvorschläge für die gesamt« Volkswirtschaft erreicht werden kann ...

  • Feste Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technik

    15. Tagung der Unterkommission DDR—UdSSR in Moskau beendet

    Moskau (ADN-Korr.). Vom 14. bis 16. Januar 1974 fand in Moskau die 15. Tagung der Ständigen Unterkommission für wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR statt. Die Delegation der DDR wurde vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Dr. Herbert Welz, geleitet ...

  • Ostseewochen leisten Beitrag iu Frieden und Entspannung

    Harry Tisch Vorsitzender des Komitees Ostseewoche der DDR

    Rostock (ND/ADN). Die 11. Ostseewoche wird unter der traditionsreichen Losung „Die Ostsee muß ein Meer des Friedens sein" in diesem Jahr im Bezirk Rostock vom 7.- bis 12. Juli stattfinden und als bewährtes Völkerforum der Ostseeanliejerstaaten, Norwegens' und Islands ihren Beitrag für europäische Sicherheit und Entspannung leisten ...

  • Wissenstest von Ireund iu Freund im Beiirk Magdeburg

    Korrespondenz von Käthe A«bi

    Magdeburg. Im Haus der DSF in Magdeburg maßen dieser Tage Mannschaften aus Haldensleben, Burg, Genthin und Wolmirstedt im unterhaltsamen Wettstreit ihre Kenntnisse über die Sowjetunion. Den vier Teams gehörten Werktätige aus Kollektiven der deutschsowjetischen Freundschaft an. Die sechs besten Mannschaften des Bezirkes werden in diesen Wochen auf ähnlichen Veranstaltungen ermittelt ...

  • Arbeitsgruppe DDR-Italien tagte

    Rom (ADN-Korr.K Eine Tagung der gemeinsamen Arbeitsgruppe Chemie der gemischten Regierungskommission für wirtschaftliche Fragen DDR—Italien ist am Dienstag in Mailand beendet worden. Die Delegationen wurden geleitet vom stellvertretenden Generaldirektor des.AHB Chemie-Export und -Import der DDR Wolfgang Österreich und auf italienischer Seite vom Generaldirektor im Ministerium für Staatliche Beteiligung, Dr ...

  • IV. Woche des sowjetischen Kinder- und Jugendfilms

    Berlin (ND). Über die IV. Woche des sowjetischen Kinder- und Jugendfilms im Jubiläumsjahr unserer Republik informierten der Präsident des Nationalen Zentrums für Kinderfilm und -fernsehen der DDR, Klaus Richter de Vroe, und der Direktor des Progress Filmverleihs, Wolf gang Harkenthal, am Mittwoch in Berlin flie Presse und Pädagogen der Hauptstadt ...

  • LDPD-Zentralvorstand beriet Aufgaben im Jubiläumsjahr

    Berlin (ND). Der Zentralvorstand der LDPD beriet am Montag und Dienstag die Aufgaben der Liberaldemokraten bei der Vorbereitung des 25. Jahrestages der Gründung der DDR. Parteivorsitzender Dr. Manfred Gerlach erklärte in seinem 'Referat, daß die Liberaldemokraten auch in Zukunft als treue und zuverlässige Bündnispartner der Arbeiterklasse und ihrer Partei die gewachsene Mitverantwortung wahrnehmen werden ...

  • Ausrüstungen für Werkstätten an die DRY geliefert

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Angehörige des Handwerks aus dem Bezirk Karl- Marx-Stadt wollen in Haiphong und in Hanoi Werkstätten für Nähmaschinen einrichten, für die das Handwerk des sächsischen Bezirkes alle erforderlichen Ausrüstungen geliefert hat. Dies erfuhr am Mittwoch die gegenwärtig in der DDR weilende Freundschaftsdelegation aus der DRV bei einem Empfang ' in der Bezirks-HandwerKskammer Karl- Marx-Stadt von deren Vorsitzenden Franz Güttier ...

  • Meinungsaustausch über engere Beziehungen SED-BKP

    Berlin (ND). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Mittwoch das Mitglied des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Leiter der Abteilung Außenpolitik und Internationale Verbindungen im ZK der BKP Radenko Grigorow. Zwischen Hermann Axen und Radenko Qrigorow fand ein Meinungsaustausch über die Entwicklung der brüderlichen Beziehungen zwischen der SED und der BKP sowie zu aktuellen Fragen der internationalen kommunistischen Bewegung statt ...

  • Botschafter unserer Republik in Kuweit empfangen ,

    Kuweit (ADN-Korr). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in Kuweit, Günter Schurath, wurde am Mittwoch im Zusammenhang mit der bevorstehenden Übergabe seines Beglaubigungsschreibens an das kuweitische Staatsoberhaupt, Emir Sheikh Sabah al Salem al Sabah, vom Außenminister des Staates -Kuweit, Sheikh Sabah al Ahmed al Jaber al Sabah, empfangen ...

  • Zum Gespräch zwischen Dr. Mitdank und Senatsrat Kunze

    Berlin (ADN). Der Beauftragte der Regierung der DDR, der Abteilungsleiter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, Dr. Joachim Mitdank, und der Beauftragte des Westberliner Senats, Senatsrat Gerhard Kunze, trafen am 16. Januar 1974 in Westberlin zu einem Gespräch zusammen. Während der Unterredung legte Dr ...

  • Vereinbarungen zwischen DDR und Ägypten unterzeichnet

    Kairo (ADN-Korr.). Die DDR und Ägypten haben für 1974 weitere Schritte zur Vertiefung ihrer Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Landwirtschaft vereinbart. Zum Abschluß der sechsten Tagung der Unterkommission Landwirtschaft des gemeinsamen Wirtschaftsausschusses beider Staaten wurden dazu vom stellvertretenden ...

  • Menschenhändler verurteilt

    Berlin (ADN). Das Bezirksgericht Frankfurt (Oder) verurteilte den Einwohner von Berlin (West) Hans-Joachim Witzmann wegen staatsfeindlichen Menschenhandels gemäß Paragraph 105 Ziff. 2 StGB zu 12 Jahren Freiheitsentzug. Der zur Straftat benutzte PKW wurde eingezogen. Der Straftäter handelte im Auftrag von kriminellen Menschenhändlerbanden und war wegen Mißbrauchs des 'Transitabkommens verhaftet worden ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher,Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Unsere Erfolge 1973 und was wir uns vornehmen

    Brief der Delegiertenkonferenz des Kreises Neubrandenburg an dasZentralkomitee der SED

    In einem Brief, den die Delegierten und Gäste der Kreisdelegiertenkonferenz Neubrandenburg an das Zentralkomitee der SED und seinen Ersten Sekretär richteten, teilen sie in eindrucksvollen Zahlen und Tatsachen mit, was im Jahre 1973 erreicht wurde und welche nächsten Aufgaben sich die Kreisparteiorganisation bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • Für höhere Produktivität

    Ich gehöre der ehrenamtlichen Kommission unserer Grundorganisation im Blechbearbeitungsmaschinenbau (Blema) Aue an, die sich mit dem Plan Wissenschaft und Technik beschäftigt. Warum erklärten wir diesen Plan zu einem Schwerpunkt unserer Parteiarbeit? Er ist die Grundlage künftiger Produktionserfolge und seine kontinuierliche Erfüllung letztlich ausschlaggebend für die weitere Steigerung der Arbeitsproduktivität und die Erhöhung der Effektivität ...

  • In Thälmanns Geist lernen

    Wenn in diesen Tagen Arbeiter, Bauern, Wissenschaftler Kampfprogramme für den Wettbewerb 1974 beschließen und verwirklichen, Wollen wir Studenten natürlich nicht zurückstehen. Der Elan der X.Weltfestspiele hat uns die besten Voraussetzungen gegeben, unsere Ziele zu realisieren. Vertrauen in die eigene ...

  • Agitator sein macht Freude

    Als junger Arbeiter und Genosse habe ich den Auftrag erhalten, im Agitatorenkollektiv unserer Betriebsparteiorganisation mitzuarbeiten. Agitator der Partei zu sein, macht Freude und ist eine lohnenswerte Aufgabe, weil man die Gedanken und Meinungen des Arbeitskollektivs gewissermaßen aus erster Hand bekommt ...

  • Das Schönste an der Arbeit des Pädagogen

    Eine offene, freimütige Diskussion über Grundfragen und aktuelle Probleme bestimmt die Atmosphäre an unserer Schule. Das politisch-ideologische Wirken aller Genossen der Grundorganisation trägt dazu bei. Wir unterstützen das FDJ-Studienjahr, helfen den Schülern, das Leben im Jugendverband interessant zu gestalten ...

  • Bessere mediiimsche Betreuung der Bürger

    Jeder Fortschritt in der medizinischen Betreuung der Bevölkerung hängt wesentlich davon ab, wie es gelingt, die schöpferischen Kräfte der Mitarbeiter des Gesundheits- und Sozialwesens zu entfalten. Das stellt.,hohe, Anforderungen an die Qualität der Leitung und an jeden Genossen. Die konsequente Durchsetzung des sozialpolitischen Programms des VIII ...

  • Durch Parteiaufträge wird die Aktivität gefördert

    Die neuen, höheren Aufgaben im Wettbewerb 1974 stellen auch an unser Parteikollektiv große Anforderungen. Wer andere überzeugen will, muß selbst mit an der Spitze stehen, politisch und fachlich. Dann kann er alle Werktätigen mitrejßen. Gegenwärtig kämpfen zwölf Brigaden in unserem Bereich u^n den Titel eines Kollektivs der- sozialistischen Arbeit; fünf bereiten sich sehr sorgfältig auf die Verteidigung des Titels vor ...

  • Leistungsschau xur Stadlstalegiertesikonferemc

    Zur bevorstehenden Stadtdelegiertenkonferenz leisteten die Hallenser letriebe und Institutionen einen Diskussionsbeitrag, besonderet Art. Sie eröffneten auf der Peifinitxinsel ein« Aus- Stellung unter dem Motto .Was der VIII. Parteitag beschloB, wird immer mehr Wirklichkeit! Wir ziehen BilanzI". In ihr wird eine interessante Übersicht von den vielfältigen Leistungen der Werktätigen der Saalestadt vermittelt ...

  • Zusammen mit unseren Freunden weiter voran

    Wir vom Bau- und Montagekombinat Chemie aus Bitterfeld haben uns auf der Großbaustelle des Düngemittelkombinates Piesteritz vorgenommen, die zweite Ammoniakanlage vorfristig fertigzustellen. Im politischen Gespräch am Arbeitsplatz werden neue Aktivitäten entwickelt, um aus jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit und jedem Gramm Material einen größeren Nutzeffekt zu erzielen ...

  • In Arbeiteraussprachen erste Auswertung der Tagung

    Delltzsdn. In Mitgliederversammlungen von 200 Grundorganisationen, Arbeiteraussprachen sowie Beratungen in LPG berichteten bereits am Wochenanfang Teilnehmer der Kreisdelegiertenkonferenz über den dort geführten Erfahrungsaustausch und die gefaßten Beschlüsse. So berieten die Genossen der APO Waliwerk/Kühlelemente ...

Seite 4
  • Standhaft vor Blutrichtern

    Der Prozeß vor dem Klassengericht begann am 4. Mai 1936. Er war eine einzige Farce. Die Anklage brach völlig zusammen. Trotzdem beantragte der Staatsanwalt die Todesstrafe. Das Gericht fällte das empörende Urteil entsprechend dem direkten Befehl oberster Naziführer. Dieses ehrlose, korrupte Pack in der Richterrobe wollte dem proletarischen Revolutionär" die Ehre absprechen ...

  • An der Seite Ernst Thälmanns

    Etkar Andre wurde zu einem hervorragenden Vertreter der Interessen seiner" Kumpel. Mit ihnen trug er das schwere Los der Arbeitslosigkeit. Die Unternehmerpresse nannte ihn den „Erwerbslosenkönig", als er von den Hamburger Arbeitslosen zum Vorsitzenden des Erwerbslosenrates gewählt worden war. Ende 1922 schied Etkar Andre aus der SPD aus ...

  • Uraufführungen zum Jahrestag der Republik

    Intendanten der Hauptstadt berieten neue Vorhaben

    Intendanten und leitende Mitarbeiter aller Berliner Theater berieten zu Beginn dieser Woche mit dem Stellvertreter des Ministers für Kultur Hans Starke und dem Leiter der Abteilung Kultur des Magistrats, Stadtrat Dr. Horst Oswald, die Aufgaben der Berliner Bühnen für das Jahr 1974. Den Plananlauf der Theater in der Spielzeit 1974/75 schätzte Dr ...

  • Kulturnotizen

    ARBEITSVEREINBARUNG. Der 1. Sekretär des Schriftstellerverbandes der DDR, Gerhard Henniger, und der Vorsitzende des Berliner" Bezirksverbandes, Günter Görlich, sind am Mittwoch nach Moskau gereist, um mit Vertretern des Sowjetischen Schriftstellerverbandes eine Arbeitsvereinbarung für 1974 zu unterzeichnen ...

  • Zahlreiche, Höhepunkte sozialistischer Filmkunst

    Höhepunkte für die Vermittlung sozialistischer Filme werden die Woche des sowjetischen Kinder- und Jugendfilms, Tage der polnischen Filmkunst, die 2. Tage des sozialistischen Films im September im Bezirk Cottbus und das III. Festival des sowjetischen Kino- und Fernsehfilms im November sein. Die schon traditionellen Sommerfilmtage, auch die Sommerfilmtage für Kinder, werden gleichfalls mit neuen Werken aus sozialistischen Ländern bekannt machen ...

  • Konzertpläne nach Besucherwünschen

    Entsprechend den Wünschen der Werktätigen haben die Hallesche Philharmonie und das Händelfestspielorchester für 1974 je 'eine neue 2. Konzertreihe eingerichtet. Gut bewährt sich, daß die Konzertpläne vorher mit Arbeitskollektiven diskutiert werden. Die Hallesche Philharmonie führte beispielsweise zur Vorbereitung des Konzertplanes 1974 in 54 Betrieben Aussprachen, an denen sich rund 1000 Werktätige beteiligten ...

  • Kulturangebot für die Schichtarbeiter

    Als eine für Schwerin neue Form eines noch vielseitigeren Kulturangebots wird das Stadtkabinett für Kulturarbeit gemeinsam mit dem Staatlichen Museum, dem Lichtspielbetrieb, den Bibliotheken, dem Kulturbund sowie Klub- und Kulturhäusern 1974 Veranstaltungen und Zirkel eigens für Schichtarbeiter ins Leben rufen ...

  • Seine Werke haben der Welt etwas zu sagen

    Als einen „feurigen Revolutionär mit einem unbeugsamen Willen zur Veränderung der Wirklichkeit" bezeichnete die dänische Zeitung „Land og Folk" den Dichter Friedrich Wolf in einem Beitrag, der aus Anlaß der 80. Wiederkehr seines Geburtstages erschien. Daß die revolutionären Arbeiter in Deutschland „eine Schar großer Dichter an ihrer Seite und in ihren Reihen hatten, das war von Bedeutung und das ist es heute ebenso wie in der Zukunft ...

  • Dixieland und Swing mit sehr viel Spaß

    Nach zweimaligen Gastspielen in unserer Republik ist „Alex Welsh and his Band" für drei Abende Gast im „Monat der internationalen Gastspiele" des Berliner Friedrichstadt-Palastes. Wir kennen Alex Welsh als einen der „dienstältesten" Vertreter des traditionellen Jazz in England. Sein Programm spannte einen weiten Bogen vom Oldtlme zum Swing, und es wurde aufgelockert durch vergnügliche Spaße der einzelnen Akteure, wobei eine starke Hinwendung zur „happy music", der fröhlichen Musik, zu spüren war ...

  • Werke bekannter Künstler auf der Leinwand

    Der Juni bringt in der DEFA- Retrospektive die Wiederaufführung von „Beschreibung eines Sommers"', die Uraufführung von „Wie füttert man einen Esel?", dann die sowjetischen Filme „Die großen Habenichtse" über die Kämpfe einer Gruppe Komsomolzen in den zwanziger Jahren, den polnischen Film „See der Kuriositäten" ...

  • Vorschau auf

    ein vielseitiges Programm Pressekonferenz des Progress Filmverleih zur Spielplangestaltung 1974 in den Lichtspieltheatern

    Das Jahr 1974 wird den Freunden des Kinofilms in reichem Maße Gelegenheit zu einem Besuch in den Lichtspieltheatern bieten. Wie Wolfgang Harkenthal, Direktor des Progress Filmverleih, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Berlin mit* teilte, ist der Filmverleih der DDR um eine Programmgestaltung * bemüht, die den vielschichtigen Interessen der Kinobesucher entgegenkommt ...

  • Ein selbstloser, mutiger und lebensfroher Kämpfer

    Zum 80. Geburtstag des Genossen Etkar Andre Von Dr. Karlheinz Pech

    zialdemokratische Partei Belgiens ein und wurde bereits zwei Jahre später Sekretär der Sozialistischen Arbeiterjugend in Lüttich. 1914, bei Ausbruch des ersten Weltkrieges, kehrte er nach Deutschland zurück. Unter dem Einfluß der sozialchauvinistischen Reden rechter sozialdemokratischer Führer meldete er sich freiwillig zur Armee und erlebte die blutigen Schlachten an der Westfront ...

  • Verbandsgründung der Schriftsteller Algeriens

    Algier (ADN). Die Generalversammlung algerischer Schriftsteller hat beschlossen, einen Verband der Schriftsteller zu gründen. Durch ihn soll die Teilnahme der. Schriftsteller an der Entwicklung des Landes aktiviert und deren Rolle bei der Erziehung des neuen Menschen gestärkt werden. Eine auf der Generalversammlung ...

Seite 5
  • Aschenbach diesmal mit Startnummer 2

    6000 beim Lauschaer Eröffnungsspringen der X. Tournee

    Von unserem BeriehterstotUr Horst Schiefelbein Bevor von den sportlichen Resultaten dieses Auftsktspringens der X. Tournee der Freundschaft die Rede sein soll, müssen andere Sieger genannt sein: die Sieger über das Wetter. Lauschas berühmte Schneeplastiken waren über Nacht zu Ruinen geworden. Der Aufsprunghang der Marktiegelschanze hatte sich in ein Eisparkett verwandelt ...

  • In Paris ausgelost:

    Die DDR spielt in der EM-Gruppe 7 f. FC Magdeburg gegen Stara Zagora I.FC Lok Leipzig trifft auf Ipswich Town

    In Paris wurden am Mittwoch die Viertelfinalspiele in den Fußball-Pokalwettbewerben und die Gruppenzusammensetzungen für die Europameisterschaften der Nationalmannschaften und des Nachwuchses ausgelost. In der Europameisteridiaft spielt die DDR-Nationalmannschaft in Gruppe 7 mit Belgien, Frankreich und Island in einer Gruppe ...

  • Konkurrenten der DDR kurz vorgestellt

    Belgien und Frankreich

    Belgien, Dritter der letzten Europameisterschaft, hatte zwischen 1968 und 1972 eine neue Fußball-„Blütezeit", als zunächst die WM-Qualifikation 1970 mit dem Gruppensieg vor Jugoslawien und Spanien geschafft und in der Europameisterschaft nach dem Gruppensieg vor Portugal und Schottland durch ein 0:0 und ein 2:1 über Vizeweltmeister Italien die Endrunde erreicht wurde ...

  • Ipswich Town

    Die Mannschaft zählt gegenwärtig zu den stärksten englischen Klubs und nimmt nach 24'Spieltagen mit 28 :20 Punkten den 4. Platz ein. Unter der Regie des heutigen Nationaltrainers Sir Alf Ramsey begann 1955/56 der Aufstieg des 1936 gegründeten Klubs. Als Aufsteiger in die höchste Spielklasse wurde die Mannschaft 1960/61 auf Anhieb Mei- ■ster ...

  • Erste Sportkonferetu wurde in Hanoi beendet

    Die erste Konferenz der Sportorganisation der Demokratischen Republik Vietnam nach Abschluß des Pariser Abkommens wurde am Montag in Hanoi beendet. Von dieser Konferenz erging der Aufruf an die Jugend des Landes, sich der Sportbewegung anzuschließen — bevorzugte' Sportarten sollten Lauf, Schwimmen und Schießen sein — und regelmäßig Frühsport zu treiben ...

  • Auftaktsiege an UdSSR- Eisschnellaufnachwuchs

    In den ersten beiden Entscheidungen der Jugendwettkämpfe der Freundschaft im Eisschnellauf setzten sich in Budapest die sowjetischen Aktiven durch. Eduard Gimatutdinow gewann die 5000 m in 8:01,09 min vor seinen Mannschaftskameraden Anatoli Issupow (8:09,42) und Valentin Timofejew (8:16,71). Über 500 m der Mädchen war Tatjana Suljanskaja in 47,90 s vor den beiden Berliner TgC-Mädchen Heike Neumann (48,61) und Petra Hollstein (48,86) erfolgreich ...

  • TORE • PUNKTE •METER

    HANDBALL Linderspiele: Dänemark-Jugoslawien 11 :16, Schweden—Jugoslawien 20 : 21 und 18 :19, Norwegen-Ungarn 12 :13, Island-Ungarn 21 :21 und 22 :20. FUSSBALL Freundschaltsvercleiche: FC Carl Zeiss Jena-HFC Chemie 5 :2, Dynamo Dresden—Aktivist Brieske Senftenberg 3 :0, BFC Dynamo gegen Dynamo" Eisleben 7 :1 ...

  • Beroe Stara Zagora

    Magdeburgs Europapokalgegner (Cupsieger) zwang im UEFA-Cup 1972/73 Austrio Wien (7:0, 3:1) und Honved Budapest (3 :0, 0 :1) zum Ausscheiden und scheiterte in der 3. Runde an OFK Belgrad (0 :0, 1 :3). In dieser Saison warf die bulgarische Mannschaft ' FOLA Esch Luxemburg (7:0, 4:1) und Spaniens Cup-Sieger Atlelico Bilbao (3 :0, 0 :1) aus dem Rennen ...

  • VEB Dämpferbau Lommatzsch

    Betrieb des VEB Kombinat Impulsa 826 Lommatzsch Es ergeben sich folgende Änderungen für Telefonanrufe: Betriebsteil I: Rosa-Luxemburg-Str. 5 • Ruf-Nr 313 Betriebsdirektor wie bisher HA Technik HA Produktion * Staatl. Leiter TKO Betriebsteil II: Rosa-Luxemburg-Str. 20 Ruf-Nr. 225 HA Absatz mit Ersatzteildienst und Kundendienst HA Ökonomie ab 24 ...

  • Um Punkte im Eishockey

    Am Donnerstag und Freitag wird in Berlin der Titelkampf im Eishockey zwischen dem SC Dynamo Berlin und Dynamo Weißwasser fortgesetzt. Die ersten beiden Begegnungen hatte Titelver-' teidiger Weißwasser knapp mit 4:2 bzw. 3:2 gewonnen. In der Eishalle des Sportforums (Beginn jeweils 19 Uhr) wollen die Berliner ihren Heimvorteil nutzen ...

  • für Gartenbau Erfurt

    bildet im Direkt- und Fernstudium Ingenieure in den Fachrichtungen — Obstbau — Gemüsebau — Grünanlagenbau aus. Interessenten mit mindestens 1C-Klassen-Abschluß und Facharbeiterabschluß im obigen Bereich richten ihre Bewerbungen umgehend an die Ingenieurschule für Gartenbau Erfurt 501 Erfurt, Telefon: ...

  • Beteiligung am Kinderferienlager

    für etwa 50 bis 60 Plätze in 2 Durchgängen. Wasserreiche Gegend erwünscht. Betreuungspersonal kann gestellt werden. Konsum-Genossenschaft Kreis Worbis 66 Leinefelde, PSF 3

  • Stahlleichtbaumontagen

    im Bezirk Potsdam und den angrenzenden Bezirken. VEB (B) Hochbaukombinat Potsdam, Sitz Rathenow Betritbttcil 182 Beizig, Rosa-Luxemburg-Straße

Seite 6
  • Syrien: Bald per Eisenbahn von latakia nach Kamischly

    Verkehrswesen wird Erfordernissen der Entwicklung angepaßt

    Von Karl-Heinz Werner Zweimal passierten wir auf unserer Reise zum nordsyrischen Erdölfeld Rumeilan die Stadt Tabka am Euphrat- Staudamm, die inzwischen in Medina el Thaura (Stadt der Revolution) umbenannt ist. Beide Male gab uns der Zufall als Begleiter einen Schienenbus, der in einiger Entfernung von der Straße bald hinter den sanften Hügeln der Wüste verschwand, dann wieder auftauchte und versuchte, unseren mit Tempo 120 dahinjagenden Wagen einzuholen ...

  • Auf Madagaskar weht ein Wind der Veränderung

    Schritte zur Beseitigung eines schweren Kolonialerbes

    Von Lothar K i 11 m e r Madagassische Politiker <- darunter Außenminister Fregattenkapitän Ratsireflea, der Ende November 1973 in der DDR die Aufnahme diplomatischer Beziehungen vereinbarte, sprechen oft von den „Winden der Veränderung, die durch Madagaskar wehen". In der Tat: Die 590 000 km' große Inselrepublik 400 km östlich d^s afrikanischen Festlandes erlebt seit den Maiereignissen von 1972 eine nationale Wiedergeburt, eine neue Unabhängigkeit ...

  • Italiens Landwirtschaft im harten Würgegriff der EWG

    2,3 Millionen Bauern seit 1957 von ihren Höfen Vertrieben

    Von unserem Korrespondenten Dr. Gerhard Feldbauer, Rom Als Italien 1957 der EWG beitrat, zahlte es als Aufnahmebeitrag in die Moncpolorganisation auch den Ruin seiner Landwirtschaft ein. Was als „Schrittmacher" der EWG-Integration gepriesen wurde, nämlich der Agrarmarkt, hatte für das Mittelmeerland katastrophale Folgen ...

  • Der Ruf aus der Huta Warszawa

    von Arthur B o e c k, Warschau

    Die Ergebnisse der ersten Januarwochen bestätigen, daß die Stabübergabe vom 73er an den 74er Jahrgang in der Volksrepublik Polen erfolgreich war. Presse, Funk und Fernsehen des Landes bewerten diese Resultate übereinstimmend als erwartet gut - eine Einschätzung, die mehr ausdrückt, als man im ersten Augenblick annehmen möchte ...

  • Resultate eifriger Debatten.

    Entwickelt und gebaut von der Werkzeugmaschinenfabrik Magdeburg und dem VEB Modul Karl-Marx-Stadt, ist „Rota FZ 200" zugleich ein Resultat sozialistischer Kooperation DDR —Bulgarien, denn bulgarische Fächleute lieferten jene automatischen Einrichtungen, die das Werkstück in den Bearbeitungsmaschinen transportieren und auswechseln ...

  • Für jeden eine Goldmedaille

    1971 wurde der erste Vertrag über Zusammenarbeit unterzeichnet. Sein Ergebnis: das Maschinensystem vom Typ „Rota FZ 200". Es erhielt 1972 zwei Goldmedaillen der Leipziger Frühjahrsmesse. Das Messegold, von beiden Ländern in sozialistischer Kooperation errungen, wird im Sofioter Institut voller Stolz aufbewahrt ...

  • Neue Aufgaben stehen bevor

    Gegenwärtig ist man im Institut, mit der Lösung eines neuen Problems beschäftigt: Bei einem Besuch im Karl- Marx-Städter „Fritz-Heckert-Werk" wurden die Sofioter mit dem Maschinensystem „grjsrna<,. 2"„ Jaekannt,, auf, dem prismatische Teile rationell gefer-; tigt werden. Die bisher auf dem Gebiet j der Werkstüfckwechs'eleinrichtungen von' ihnen entwickelte Technik kann nicht einfach für prismatische Teile übernommen werden ...

  • Mit bulgarischen „Stahlbändern"

    Effektive Zusammenarbeit DDR-VRB im Werkzeugmaschinenbau

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Hans Kämmerer Im Betriebsteil Zerbst der Magdeburger Werkzeugrnaschinenfabrik nahm jüngst ein Maschinensystem vom Typ „Rota FZ 200" den Betrieb auf. Mit Hilfe einer solchen Produktionseinheit von etwa acht bis 25 Metallbearbeitungsmaschinen — je nach der zu lösenden Aufgabe — können rotationssymmetrische Teile, z ...

Seite 7
  • Jagd auf UP-Sympaf hisanten

    Belgischer Senator bezeugt Repressalien der chilenischen Junta

    Brüssel (ADN-Korr.). Die chilenische Junta verletzt ständig die Menschenrechte. Gegner des Millt&rreglmes werden inhaftiert, gefoltert und hingerichtet. Dieses Fazit zog der belgische christlich-soziale Senator Raymond Scheyven nach einer Informationsreise Im Auftrage der belgischen Menschenrechtsliga ...

  • ,Prawda#: DDR begann 1974 mit guter Bilanz

    Gemeinsame Außenpolitik mit Bruderländern festigte den Frieden

    Moskau (ADN). »Diese« Jahr bat die DDR ebenso wie die ganz« sozialistische Gemeinschaft mit einer guten außenpolitischen Bilanz begonnen: Sie unterhalt inzwischen mit hundert Lindern Europas, Asiens, Afrikas und Amerikas normale diplomatische Beziehungen und ist vollberechtigtes UNO- Mitglied." Das stellte die Moskauer „Prawda" am Mittwoch In einer Korrespondenz aus Berlin fest ...

  • Schlag gegen Ölmonopole

    Die großflächigen Reklameschilder von Shell, Texaco, Mobil und anderen großen Erdölkonzernen werden in naher Zukunft aus den Straßen von Brazzaville und Pointe-Noire verschwinden. Das Politbüro der Kongolesischen Partei der Arbeit (PCT) beschloß am Wochenbeginn, eine nationale ölgesellschaft der VR Kongo zu gründen ...

  • UdSSR unterstützt konsequent die gerechte Sache der Araber

    Außenminister Andrej Gromyko empfing ägyptischen Botschafter

    Moskau (ADN). Die UdSSR verfolgt in der Frage der Regelung des Nahostkonfliktes -sowie der Unterstützung der gerechten Sache Ägyptens und der anderen arabischen Länder einen konsequenten und beständigen Kurs. Dies bekräftigte der sowjetische Außenminister Andrej Gromyko am Mittwoch in Moskau gegenüber dem ägyptischen Botschafter Yehia Abdel Kader ...

  • Aufruf zur würdigen Vorbereitung auf den 50. Jahrestag der MVR

    ZK der MRVP konstatiert sozialistische Aufbauerfolge

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Du Zentralkomitee der Mongolischen Revolutionären Volkspartei hat alle Mitglie- ■ der und Kandidaten der Partei, alle Werktätigen des Landes aufgerufen, den 50. Jahrestag des III. Parteitages der MRVP im August und den 50. Jahrestag der Ausrufung der Mongolischen Volksrepublik im November dieses Jahres würdig vorzubereiten ...

  • Stagnation laßt nur die düstersten Voraussagen zu

    Washington (ADN). Das wirtschaftliche Wachstum in den USA könnte in den ersten dr*i Monaten dieses Jahres nicht nur bei Null, sondern sogar darunter liegen, schreibt die französische Agentur AFP unter Berufung auf Angaben des USA- Handelsministeriums. Die .'Washington Post" charakterisiert die durch die Energiekrise zusätzlich verschärfte Situation mit den Worten: »Ein Winter des Mangels und der Unruhe ...

  • Waffengewatt gegen Demonstranten

    Acht Todesopfer bei Polizei- und Armeeattacke in Djakarta

    Djakarta (ADN). Mit Waffengewalt sind indonesische Polizei- und Militäreinheiten gegen Zehntausende Studenten und andere Bürger vorgegangen, die am Dienstag und Mittwoch gegen den Besuch des japanischen Ministerpräsidenten Tanaka demonstrierten. Die Soldaten eröffneten mehrmals das Feuer. Allein ins zentrale Krankenhaus wurden 55 verletzte Personen eingeliefert, von denen acht ihren Verletzungen erlagen ...

  • Kurz berichtet

    Klappfahrrad aus Perm

    Moskau. Ein neues Klappfahrrad mit dem Namen „Koma" geht demnächst in der sowjetischen Industriestadt Perm In die Produktron. In diesem Jahr sollen bereits 10 000 Stück hergestellt werden. 25 000 Kinder gut umsorgt ■ Hanoi. In der Hauptstadt der DRV können bereits wieder rund 25 000 Kinder die wiederaufgebauten Kindergärten und -krippen besuchen ...

  • Präsidium der DKP über das Militärweißbuch der BRD

    Dflsseidorf (ADN). Mit der Vorlage Ihres Militärweißbuches habe die Bundesregierung ihre Entschlossenheit bekräftigt, die gefährliche Politik der Hochrüstung fortzusetzen. Das stellt das Präsidium der DKP am Mittwoch in einer in Düsseldorf veröffentlichten Erklärung fest. Diese Politik stehe im schroffen ...

  • FKP: Lasten der Krise abbauen

    Paris (ADN-Korr./ND). Alternatlworschlöge, die eine sofortige Reduzierung der Krisenlasten für cKe Werktätigen Frankreichs zum Ziel haben, hat eine Delegation der FKP-Fraktion der Nationalversammlung im Regierungssitz übergeben. In der Erklärung wird festgestellt: .Eine Lösung der Krise kann nicht dadurch gefunden werden, daß man die Lebensbedingungen der Volksmassen erschwert ...

  • „Iswestija": Die SED wies den sicheren Weg in die Zukunft

    Moskau (ADN-Korr.). „Das gewaltige Verdienst der SED besteht darin, daß es ihr gelang, den sicheren Weg in die Zukunft zu weisen, in kurzer Frist die Grundlagen der sozialistischen Wirtschaft zu errichten und mit tatkräftigster und konsequenter Unterstützung seitens der Länder des Sozialismus die volle internationale Anerkennung zu erlangen ...

  • Unternehmer und Regierung blockieren Tarifgespräche

    Bonn (ADN-Korr,). Unternehmer und Regierung der BRD blockieren den Fortgang der Tarifgespräche für mehr als sechs Millionen Beschäftigte der Metallindustrie, des öffentlichen Dienstes, der Bundesbahn und der Bundespost, die in der vergangenen Woche voll angelaufen sind. Fast alle Lohn- und Gehaltsverhandlungen in diesen Bereichen wurden ergebnislos abgebrochen und auf den Zeitraum nach dem 20 ...

  • Alexander Busnizki gestorben

    Moskau (ADN). Alexander Busnizki, Mitglied der Zentralen Revisionskommission der KPdSU und Held der sozialistischen Arbeit, ist am Mittwoch im Alter von 62 Jahren plötzlich verstorben. In einem von Leonid Breshnew, Nikolai Podgorny und Alexej Kossygin unterzeichneten Nachruf heißt es: Alexander Busnizki „hat all seine Kraft, sein Wissen und seine ganze Energie in den Dienst der Partei und des Volkes, der weiteren Entwicklung der Landwirtschaft gestellt" ...

  • KP Österreichs eröffnet am Freitag ihren Parteitag

    Wien (ADN-Korr.). Der XXII. Parteitag der Kommunistischen Partei Österreichs, der am Freitag beginnt, findet in einer Zeit der internationalen Entspannung statt, die durch die Politik der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Länder eingeleitet worden ist. Diese Friedenspolitik, erklärte das Mitglied des Politbüros des ZK der KPÖ, Friedl Fürnberg, habe das Ansehen der Partei in der österreichischen Bevölkerung gestärkt ...

  • Teuerung in der BRD verstärkt sich

    Bonn (ADN-Korr.). Der allgemeine Preisauftrieb in der BRD hat sich weiter beschleunigt. Wie das Statistische1 Bundesamt der BRD am Mittwoch bekanntgab, stiegen die Lebenshaltungskosten. In der BRD Im Dezember um weitere 0,9 Prozent und lagen damit um 7,8 Prozent höher als vor Jahresfrist. Im November 1973 hatte der Abstand gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat noch 7,4 Prozent betragen ...

  • Beitritt zu weiteren internationalen Konventionen

    Paris (ADN-Korr.). Die DDR ist am Mittwoch in Paris zwei weiteren internationalen Konventionen beigetreten. UNESCO-Generaldirektor Rene Maheu empfing den ständigen Delegierten bei der UNESCO, Botschafter Dieter Heinze, der die entsprechenden Dokumente übergab. Die DDR erklärt darin ihren Beitritt zur „Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten" nebst Protokoll vom 14 ...

  • Orden der Völkerfreundschaft an Dagestanische ASSR

    Machatschkala (ADN). Auf einem Festakt in Machatschkala ist am Mittwoch der Orden der Völkerfreundschaft an die Dagestanische ASSR überreicht worden. Mit der Verleihung des hohen Ordens war die Autonome Sowjetrepublik für die großen Verdienste bei der Festigung der brüderlichen Freundschaft zwischen den Sowjetvölkern geehrt worden ...

  • Vertreter der DDR sprach auf ILO-Regionalkonferenz

    Genf (ADN-Korr.). Am dritten Tag der europäischen 'Regionalkonferenz der Internationalen Arbeitsorganisation in Genf wies der Leiter der DDR-Delegation, der Staatssekretär für Arbeit und Löhne, Horst Rademacher, in seinem mit Beifall aufgenommenen Beitrag darauf hin, daß der Beitritt der DDR zur ILO in der Zeit der internationalen Entspannung erfolgte, zu der die DDR ihren Beitrag leistet ...

  • Aufruf der KP Belgiens

    - Brüssel (ADN). Das Politbüro des ZK der KP Belgiens hat die Arbeiterbewegung und alle demokratischen Organisationen des Landes aufgerufen, den Kampf für die Durchführung demokratischer Reformen und für die Einschränkung der Macht des Großkapitals zu entfalten. Ober Belgien schwebe die Gefahr einer schweren Wirtschaftskrise, heißt es In einer in der belgischen Hauptstadt veröffentlichten Erklärung des Politbüros ...

  • Wettlauf der Preise .

    Frankfurt (Main) (ND). Ungeheure Preissteigerungen in Chile konstatiert die „Frankfurter Rundschau". Selbst nach offiziellen chilenischen Angaben betragen die Teuerungen in den vergangenen vier Monaten: für Teigwaren 275 Prozent, Brot 300 Prozent, Milch 330 Prozent, Zucker 500 Prozent, Margarine 600 Prozent, Tee 650 Prozent, Mineralwasser ;700 Prozent, Speiseöl ...

  • Erneut USA-Spionageflüge über Gebieten der RSV

    Hanoi (ADN-Korr.). Die USA haben die Verstöße gegen das Pariser Friedensabkommen mit weiteren Aufklärungsflügen über befreiten Gebieten Südvietnams fortgesetzt. Wie das Außenministerium der Provisorischen Revolutionären Regierung der RSV mitteilte, drangen unbemannte Aufklärer der USA-Luftwaffe in den Luftraum der größtenteils von der RSV-Regierung kontrollierten Provinz Quang Tri ein, um im Raum der Straßen neun und eins zu spionieren, insbesondere im Gebiet der Provinzstadt Done Ha ...

  • Neue Ernennung in Peking

    Peking (ADN). Der stellvertretende Vorsitzende des Staatsrates der VR China Teng Hsiao-ping ist in das Politbüro des ZK der KPCh kooptiert worden, verlautet in Peking. Teng Hsiao-ping war 1955 und 1956 Mitglied des Politbüros des ZK der KPCh und wurde im Herbst 1956 zum Generalsekretär des ZK gewählt ...

  • Schneestürme in Finnland

    Helsinki (ADN-Korr.). Heftige Schrieestürme In ganz Finnland haben zu Störungen im Eisenbahn- und Flugverkehr geführt. Der Flughafen von Turku mußte gesperrt werden. , Bukarest (ADN-Korr.). Die tiefsten Temperaturen in Europa wurden in den letzten beiden Tagen in Rumänien gemessen. In Toplita fiel die Quecksilbersäule auf minus 32 Grad ...

  • Was sonst noch passierte

    Noch im Tode rächte sich eine Wildgans, als ein Bauer aus Genemu iden (Niederlande) sie aus einem fliegenden Schwärm schoß. Die Getroffene prallte im Gleitflug mit einer solchen Wucht gegen den Kopf des Bauern, daß er mit einer Gehirnerschütterung und Gesichtsverletzungen Ins Krankenhaus gebracht werden mußte ...

  • XVII. Kongreß des Komsomol

    Moskau (ADN). Das X. Plenum des ZK des Leninschen Komsomol, das in Moskau stattfand, beschloß, den XVII. Kongreß des Leninschen Komsomol .für den 23. April 1974 einzuberufen.

Seite 8
  • Junge Facharbeiter helfen Altbauten zu modernisieren

    Vielseitige Ziele im Wettbewerb beim VEB Ausbau

    Die Nutzung sowjetischer Erfahrungen ist für die rund 1800 Werktätigen des VEB Ausbau ein wichtiges Anliegen ihres Wettbewerbs 1974. So ist vorgesehen, auf der Grundlage persönlicher bzw. kollektiv-schöpferischer Pläne die Arbeitsproduktivität um zusätzlich ein Prozent zu steigern und über den Plan Wissenschaft und Technik hinaus 90 000 Stunden Arbeitszeit und 890 000 Mark an Selbstkosten einzusparen ...

  • Im Leistungsvergleich um gutes Schulessen

    Der Leistungsvergleich zwischen Großküchen, Werkküchen und Gaststätten hilft mit, den über 100 000 Mädchen und Jungen, die täglich in den Schulen ihre Hauptmahlzeit einnehmen, ein abwechslungsreiches und schmackhaftes Essen zu bieten. Das ergab die zweite Auswertung des Wettbewerbs. Während einer festlichen ...

  • Die kurze Nachricht

    ELTERNAKADEMIE. Beginn eines neuen Lehrganges am 22. Januar im Haus des Lehrers für Mitglieder von Elternbeiräten und Klassenelternaktiven (4 Veranstaltungen). Anmeldungen unter 51 41 339 oder 51 41 218. GESPRÄCH. Am,Sonntag, dem 20. Januar 1974, findet um 10 Uhr im Cafe Adrett, Frankfurter Allee/Ecke Hagenstraße ein Gespräch zum Thema „Astronomie und Weltraumforschung in der Sowjetunion" mit Prof ...

  • Kostbarer Nachwuchs bei Riesenantilopen

    Wieder wertvolle Zuchterfolge im Tierpark der Hauptstadt

    In den ersten Tagen des Monats Januar wurde in der Zuchtgruppe der seltenen, kostbaren afrikanischen Riesenelenantilopen ein Kalb gesetzt. Diese Tiere kamen im Jahr 1970 als halberwachsene Exemplare in den Tierpark. Sie haben sich sehr gut entwickelt und nun schon mehrmals Junge gebracht. Ein weiterer wertvoller Zuchterfolg trat noch in den letzten Dezembertagen bei den Kulanen, den asiatischen Halbeseln, ein ...

  • Ein „Schuß" Lust ist mitzubringen

    Längst ist die Zeit vorbei, wo man im Friedrichshain im Winter lediglich spazierenging oder — wenn .Frau Holle" es gut meinte — rodelte. Dieser Park ist ohne Winterschlaf. Kein seltenes Bild: Mütze und Mantel hängen an Kleiderständern. Tischtennisenthusiasten schmettern oder schneiden den weißen Zelluloidball über das Neb ...

  • Funkamateure bauen Freundschaftsbrücken umsssss

    Für das Jahr 1974 haben sich die Nachrichtensportler der GST viel vorgenommen. So wollen die 30 Mitglieder der Sektion Nachrichtensport in den Elektro-Apparate-Werken Treptow bis zum 25. Jahrestag der DDR eine transportable Sendestation aufbauen. Wir sprachen mit Heinz Aulich, Lehrmeister für Elektromechanik im VEB Steremat, über weitere Aufgaben der Berliner GST- Sportler ...

  • GST-Nachrichtensportler mit vielen Vorhaben im Jubiläumsjahr

    Von Alfred Doil während der Armeezeit erworbenen Kenntnisse an die jüngeren Kameraden weitergeben bzw. sie ständig vervollständigen. Es macht allen Spaß, sich mit den international üblichen Rufund Antwortzeichen — gemorst oder'drahtlos gesprochen — vertraut zu machen, sich mit Geographie, Meteorologie und dergleichen mehr zu beschäftigen ...

  • Kulturzentrum Prater im Wohngebiet beliebt

    Zu einem beliebten geistig-kulturellen Zentrum des Stadtbezirks «Frenzlauer Berg hat sich in den vergangenen zehn Jahren das Kreiskulturhaus Prater entwikkelt. Hier, in der Kastanienallee, haben die Werktätigen in vielen Zirkeln und Arbeitsgemeinschaf-1. ten Gelegenheit, sich auf verschiedenen Interessengebieten in ihrer Freizeit zu betätigen ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Vertat. 1017 Berlin Franz-Mehrlnf-Platz 1, Telefon: Sam melnummer 58 50. Abonnementsprei: monatlich 3,50 Mark — Bankkonto Berliner. Stadtkontor, 1035 Berlin Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr 6721-12-45. Postscheckkonto: Post' scheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinice Anzeigenannahme DEWAC WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosen' thaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Be> zlrken der DDR ...

  • Solidaritätskonzert

    Dem Solidaritätsfonds für die Patrioten Chiles wird der Erlös eines Sonderkonzertes überwiesen, das am Sonnabend, dem 19. Januar, um 15.30 Uhr in der Deutschen Staatsoper stattfindet. Mitwirkende dieser Veranstaltung in der Reihe „Neues im Apollo- Saal" sind: Jorge und Iris Marianor (Chile), Annelies Burmeister, Hanne-Lore Kuhse, Isabella Nawe, Edda Schaller, Ingeborg Springer, Heinz Reeh, Peter Schreier, Wolfgang Hafermalz, Helmut Oertel, Walter Olbertz und Kurt Scharmacher ...

  • Auf diesen Straßen begrüßen wir am Montag unsere bulgarischen Gaste

    Unsere Gäste passieren folgende Straßen: Adlergestell — Brückenstraße — Edisonstraße Hermann-Duncker-Straße — Straße am Tierpark — Alt-Friedrichsfelde ' Frankfurter Allee — Karl-Marx-Allee Hans-Beimler-Straße — Mollstraße > Schönhauser Allee - Berliner Straße — Ossietzkystraße gegen 10.30 Uhr gegen 10 ...

  • Wie wird das Wetter?

    gen- oder Graupelschauern kommen. Die Tagestemperaturen liegen zwischen 3 und 7 Grad. Im Bergland tritt oberhalb 700 Meter auch am Tage wieder leichter Frost auf. Der Wind weht stark bis stürmisch aus Südwest bis West. In der Nacht sinken die Temperaturen auf 4 bis null Grad ab. Zentrale Wetterdienststelle ...

  • Spitzenbelastungszeiten für den Monat Januar

    Spitzenbelastungszeiten von 6.30 bis 8.30 und von 16.30 bis 20.30 Uhr. Stunde der höchsten Belastung: 7.00 bis 8.00 Uhr.

Seite
FKP-Delegation würdigt Erfolge des Sozialismus Der reale Kapitalismus Stadtverordnete beschließen kommunale Planaufgaben Edward Gierek empfing den DDR-Volksbildungsminister Herbert Warnke zu Tagung des WGB in Genf eingetroffen ChemiekomplexTscfierepowei nahm die Produktion auf Es leb* unser,gemeinsamer Kampf für Frieden und Soiialismusl
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen