25. Jun.

Ausgabe vom 03.01.1948

Seite 1
  • Ins neiae Jahr

    Nun ist das neue 48er Kind geboren. Mehr oder weniger kluge Reden und Erklärungen haben seinen Start begleitet. Meist weniger kluge möchte man sagen, wenn man die Versuche betrachtet, die da angestellt wurden, den Schleier der Zukunft zu heben. Was aber den Grundton der Neujahrswünsche anbetrifft, so hat der Optimismus die Skepsis weit hinter sich gelassen ...

  • Für oder gegen Frankfurt

    CDU-CSU im Zwielicht ihrer westlichen Abhängigkeit

    Die Tagung der Arbeitsgemeinschaft der CDU - CSU vom 28./29. Dezember in Berlin bot nach Zeit und Ort eine selten günstige Gelegenheit, von den separatistischen, antideutschen Bestrebungen in Frankfurt, wie auch von den bekanntgewordenen lichtscheuen Los-von-Deutschland-Plänen der Klosterberatung in Ellwangen abzurücken, und damit das sich verstärkende Mißtrauen gegen einige namhafte Führer der CDU-CSU zu zerstreuen ...

  • Entlassung der Nazigeneräle

    Militaristen in der US-Zone in Freiheit gesetzt

    Nachstehend die Namen der Freigelassenen: 1. Graf Douglas-Bernsdorf, Oberstleutnant a. D., 2. Bogislaw von Bonin, Oberst a. D., 3. Bernd Brauchitsch, Oberst a. D., 4. Karl Burdach, Generalleutnant a. D., 5. Eckhard Christian, Generalmajor a.D., 6. Rolf Beyer, Oberst a. D., 7. Erich Gerstenberg, Major a ...

  • Gottwsdd zieht die Bilanz

    Prag, 2. Jan. (ADN). Es sei ein gutes Vorzeichen für die internationale Entwicklung des Jahres 1048, daß die Front der Volksdemokratien durch ein neues Mitglied, Rumänien, verstärkt worden sei, erklärte der tschechoslowakische Ministerpräsident Gottwald in einer Rundfunkansprache. Gottwald gab bekannt, daß die tschechoslowakische Industrie im Rahmen des Zweijahresplans ihr Soll für 1947 hundertprozentig erfüllt habe ...

  • Die Preise steigen

    Paris, 2. Jan. (ADN). Die Preise für Milch, Zucker und andere Nahrungsmittel haben sich in Frankreich weiterhin erhöht, wie aus einem am Donnerstag veröffentlichten offiziellen Preisverzeichnis hervorgeht Im Laufe dos Dezember 1947 stiegen die Stah'preise um 38 Prozent, dor Preis für Kohle um 65 Prozent und die Transportgebühren um £8,5 Prozent ...

  • Straiism§fe Wehrmacht Europas

    Augsburg, 2. Jan. (ND). Aus amerikanischem Munde wird ein Ausspruch bekannt, daß man die in der amerikanischen I'one gpbildote und unter amerikanischer Kontrolle stehende sogenannte Industrie-Polizei zur „strammsten Wehrmacht Europas" machen werde. In dp? Hauptsache solzt jich die I. P. aus entlassenen Kriegsgefangenen und nazistischen Elementen zusammen ...

  • Mette Kri§e in Frankreich

    Ren6 Mayer will zurücktreten — Schuman stellt Vertrauensfrage — Weitere Erhöhung der Lebensmittelpreise

    Paria, t. Jan. (ADN). Wie die Zeitung „Franc Tlreur" am Donnerstagabend ans tut unterrichteten Pariser politischen Preisen erfahren haben will, sei mit dem Rücktritt des Wirtschafts- und Finanzministers, Ren6 Mayer, der den sogenannten Mayer-Plan rar Bekämpfung der Inflation ausgearbeitet hat, xu rechnen ...

  • Weserwehr weggerissen

    Köln, 2. Jan. (ND). Die Hochwasser- und Überschwemmungsgefahr für Süd- und Mitteldeutschland besteht weiterhin infolge der Schnee- und Regenfälle der letzten Tage. Man rechnet erst Ende der Woche mit einem Absinken des Wasserspiegels. Der Rhein stieg stellenweise bis zu 10 Metern. Ein Teil des Weserwehrs bei Bremen wurde durch das Hochwasser weggerissen ...

  • Rechenschaftsbericht Marschall Titos

    Belgrad 2. Jan. (ADN). Marschall Tito gab In einer Ansprache, die er in der Neujahrsnacht über den Rundfunk hielt, den Völkern Jugoslawiens einen Rechenschaftsbericht über die Erfolge der Volksrepubik Jugoslawien.im abgelaufenen Jahr. An Hand von Zahlen zeigte er die günstige Entwicklung auf allen Gebieten des nationalen Lebens auf ...

  • Neujahr§botschaft der rumänischen Volksrepublik

    Bukarest, 2. Jan. (ADN). Das rumänische Volk besitzt jetzt die Möglichkeit, sich in der Volksrepublik einen Staat zu schaffen, der seinen Bedürfnissen am besten entspricht, heißt es in der Neujahrsbotschaft des Provisorischen Präsidiums der rumänischen Volksrepublik. Die neue Republik werde allen Werktätigen und Geistesschaffenden in ganz Rumänien materielles und kulturelles Wohlergehen bringen und die Garantie für die Selbständigkeit und Unabhängigkeit des Staates sein ...

  • Asyl für Kriegsverbrecher

    Moskau, 2. Jan. (ADN). Der ukrainische Polizeichef während der Nazibesetzung „General" Stefan B a n d e r a , der für die Ermordung von Zehntausenden von Ukrainern verantwortlich ist, habe in der USA-Zone Deutschlands Unterschlupf gefunden, schreibt laut Telepress die Moskauer Zeitung „Slawjane". Ebenso ...

  • Das Wichtigste aus Berlin,

    18 Unternehmerverbände im ÜS-Sektor

    Berlin, 2. Jan. (ADN). Im amerikanischen Sektor Berlins sind In dem abgelaufenen Jahr, unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit, bereits 18 Unternehmerverbände zugelassen worden, die Ihr» Tätigkeit auch schon aufgenommen haben. Weitere Verbände haben Ihre Zulassung beantragt. Sechs der Unternehmer- Verbände wurden allein Im Bezirk Zehlendort registriert Der Vorstand des Verbandes der Filmtheaterbesltzer forderte seine Mitglieder aul, pro Kinoplatz einen Jahresbeitrag von 2 RM zVL leisten ...

  • Avah&v Blockieren Juden in Jerusalem

    Jeruialem, 2.Jan. (Rdfk). Seit vier Tagen üben die Araber gegen 1500 Juden In Jerusalem eine Blockade aus. Mehr als 20 000 Araber haben die von Mauern umgebene Altstadt besetzt und alle Lebensmittellieferungen an die Juden unterbunden. Seit drei Taten haben die Juden kein Brot, auch die anderen Lebensmittel gehen zur Neige ...

  • Neue Freundschaftsverträge

    Sofia, 2. Jan. (ADN). Das zutiefst an einem dauerhaften Frieden interessierte bulgarische Volk, das seine Aufbauarbeit ungestört fortsetzen will, sei entschlossen, seine Unabhängigkeit wie sein Augenlicht zu verteidigen und auf dem Balkan • ein zuverlässiges und aktives Element der Demokratie und des Friedens zu sein, heißt es in der Neujahrsbotschaft, die Ministerpräsident Dimitroff an das bulgarische Volk richtete ...

  • qualifizierte Kräfte für Verwaltung und Wirtschalt auszubilden. Jahrhundertausstellung der 48er Revolution

    Beilln, l.Jaru (ADN). Der Magistrat hat •rhebllche Geldmittel für die Im März d.J. stattfindende „Jahrhundertausstellung 1948" bewilligt. Dl» Ausstellung, mit deren Durchführung die Ratsbibliothek betraut worden Ist, 'wird Im Weißen Saal des Berliner Schlosses untergebracht. Sie soll besonders die Rolle ...

  • Berlins Etat 1947/48

    Berlin, 2. Jan. (ADN). Der Entwurf zum Haushaltsplan iür das Rechnungsjahr 1947148 wurde, wie die Magistratspresseslelle mitteilt, von der Alliierten Kommandantur genehmigt. In dem zuvor vom Stadtparlament geprüften Entwurf entsprach die Gesamtsumme der Einnahmen der der Ausgaben, während nach der von der Alliierten Kommandantur vorgenommenen Änderung einiger Posten sich nunmehr ein Einnahmeüberschuß von 40 026 350 Reichsmark ergibt ...

  • Telegraphenarbeiterstreik In den USA

    New York, 2. Jan. (ADN). Die Arbeiter und Angestellten der drei großen Internationalen Fernmeldegesellschaften der USA, und zwar der „Mackay Radio and Telegraph-Company", der »Commercial Cable Company" und der „Western Union Telegraph Company", traten am Freitag In den berelti vor einer Woch« angekündigten Streik, da ihren Forderungen •uf eine 30prozentlge Lohnerhöhung nicht entsprochen worden Ist ...

  • — und eine Wirbelsturrakatastrophe

    Shrcveport (Louisiana), 2. Jan. (ADN) Die kleine Stadt Cotton Valley im Staate Louisiana, die etwa 4000 Einwohner zählt, wurde am Silvester von einem Tornado heimgesucht, der nach den bisherigen Meldungen etwa 200 Opfer forderte. Die Suche nach den Toten wurde durch schwere Regenfälle und Gewitterstürme behindert ...

  • Verwaltungsakademie Berlin

    Berlin, 2.Jan. (ADN). Wie von unterrichteter Seite mitgeteilt wurde, sind die Vorarbeiten zur Errichtung einer deutschen Verwaltungsakademie mit Einwilligung der Sowjetischen Militäradministration soweit gediehen, daß mit der Eröilnung dieses Instituts, das seinen Sitz im Babelsberger Schloß haben wird, im Januar zu rechnen ist ...

  • Echo des Berliner Volksxongresses

    Hannover, 2. Jan. (ADN). In Osnabrück wurde ein Bezirks-Ausschuß für Einheit und gerechten Frieden gebildet, dem namhafte Persönlichkeiten der politischen Parteien, der Einheitsfreunde und der Bodenbewerber angehören. In Peine fand eine Kreiskonferenz von Vertretern der politischen Parteien, der Bodenbewerber-Kommissionen ...

  • Dank der Regierung »Freies Griechenland"

    Athen, 2. Jan. (ADN). Die provisorische demokratische Regierung in Griechenland bringt in einer Grußbotschaft an alle Völker der Welt die Dankbarkeit des griechischen Volkes für das Verständnis und die Hilfe in seinem Kampf gegen die dunklen Mächte des anglo - amerikanischen Imperialismus zum Ausdruck ...

  • Bizonesien durcheinander

    Wiesbaden, 2. Jan. (ADN). Alle Entscheidungen von Entnazifizierungsausschüssen in der britischen Zone, die auf Einreihung in die Gruppe der Mitläufer lauten, werden in der amerikanischen Zone im allgemeinen nicht anerkannt, teilt das hessische Befrciungsministerium mit. Bei dauerndem Aufenthalt in der amerikanischen Zone muß der Betroffene erneut ein Spruchkammerverfahren beantragen ...

  • Privater Volkswagenverkauf gesperrt

    Hannover, 2. Jan. (ADN). Der Verkauf von Volkswagen an Mitglieder der britischen Streitkräfte und der Kontrollkommission ist mit Wirkung vom L Januar 1948 untersagt worden. Der Erwerb von Volkswagen durch Ptfralpersoaen würde unter den Bedingungen «t n*u*a «nglo-ameriluniAchen Fusion-

  • Der erste Botschafter (Westdeutschlands

    L o n d o n , 2. Jan. (ADN). D:e GeEerelseltretüre der europäischen sozialistischen Parteien wcrd;n demnächst i;i Lond'ui zu einer Konferenz zusammentreten, zu der auch der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, Dr. Kurt Schumacher, eingeladen worden ist.

  • der Tschechoslowakei

    Prag, 2. Jan. (ADN). Die Mitgliederzahl der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei hat sich Im vergangenen Jahr um 250 000 erhöht, gab das Sekretariat der Partei bekannt Die KP zählt jetzt 1310 000 eingeschrieben« Mitglieder.

  • Schweres Eisenhahnunglück in den USA

    New York, 2. Jan. (ADN). Am Neujahrstage stießen zwei Expreßzüge der Missouri-Paziflk- Linie im Schneesturm zusammen. Bisher wurden zwölf Todesopfer aus den Trümmern geborgen. Zahlreiche Personen wurden schwer verletzt.

  • Eden in Teheran eingetroffen

    Teheran, 2. Jan. (ADN). Der stellvertretende Führer der konservativen Opposition im britischen Unterhaus, Eden, ist am Donnerstag in Teheran eingetroffen.

Seite 2
  • Wilhelm Pieck bei der Arbeit

    Unsere Partei ist eine Partei des Volkes. Alle Fragen, die unser Volk bewegen, spiegeln sich in der Partei wider. Arbeiter und Bauern, Männer und Frauen, Jugendliche und Rentner stellen Fragen und Forderungen. Wenn die Partei die Massen führen will, muß sie immer offenen Ohres und offenen Auges unter den schaffenden Menschen sein, um ihnen Weg und Richtung zu weisen ...

  • Wilhelm Pieck 72 fahre

    Heute feiert der Vorsitzende unserer Partei, Wilhelm Pieck, seinen 72. Geburtstag. Die Glückwünsche, die Ihm aus diesem Anlaß von allen Seiten zugehen werden, finden ihren vollen Ausdruck In dem Vorwort Otto Grotewohls zu dem Auswahlband von Reden und Aufsätzen Wilhelm Piecks, der, von seinen Freunden zusammengestellt, heute im Dietz Verlag erscheint ...

  • Mo§kaii

    Wasser in einfachen Eimern und Fässern vom Brunnen. Heute: Ganz Moskau ist überreichlich mit Wasserleitungen ausgestattet. Oder: I^h schrieb Euch schön einmal von der Moskauer Metro. Inzwischen kenne ich sie fast so gut wie die Berliner U-Bahn. Und doch: Jede Fahrt, jeder Bahnhof ist immer ein Erlebnis ...

  • Als Mrt@§f§ff©inP|f@iiOT

    Bernhard Göring, der zweite Vorsitzende des FDGB, traf kürzlich auf einet Reise in der Sowjetunion mit einer Reihe von deutschen Kriegsgefangenen zusammen. Unter ihnen befand sich Jan Niemöller, der Sohn des bekannten Pastors, Der junge Niemöller bat, Bernhard Görjng, seinen Eltern einen Brief mitzunehmen, und bevollmächtigte ihn zugleich, dem „Neuen Deutschland" eine Abschrift dieses Briefes zur Veröffentlichung zu übergeben ...

  • Berlin muß leben!

    Die Sozialisten werden im Kampf um seine Zukunft in vorderster R eihe stehen

    Oberst H o w 1 e y , der amerikanische Kommandant von Berlin, gab die optimistische Erklärung ab: „Wir, und wie ich überzeugt bin, auch alle anderen Alliierten, betrachten Berlin nach wie vor als die Hauptstadt Deutschlands." Die Vereinigten Staaten wollten Berlin sogar nach seiner Erklärung zu seiner früheren Stellung und zu einem wirtschaftlichen Aufstieg verhelfen ...

  • Grzesinski gestorben

    New York, 2. Jan. (ADN). Der ehemalige preußische Innenminister und Berliner Polizeipräsident, Albert G r z e s i n s k i, ist im Alter von 68 Jahren in einem New-Yorker Krankenhaus verstorben. Erinnerung an GrzesinsW Robert Keller schreibt im „Vorwärts^ zum Tode von Albert Grzesinskl, dem früheren sozialdemokratischen Berliner Polizeipräsidenten und preußischen Innenminister, der 68jährlg am 31 ...

  • Den Kriegsgefangenen

    Von Paul Merker Die ersten Zeilen im neuen Jahr sollen den Kriegsgefangenen in allen Ländern und ihren Angehörigen in Deutschland gehören. Noch sind es mehr als 1 7OC 000, die sich nach der Heimat sehnen, und es sind mehr als 6 Millionen, die ihrer harren. Aber unser Volk als Ganzes wird froher und zufriedener sein, wenn diese schmerzliche Erinnerung an die drückende Vergangenheit, die täglich neue Wunden aufreißt, erloschen ist ...

  • • Der große Ausverkauf

    Hauptverwaltungsamt für Wirtschaft bereitet sich auf die neue Saison vor

    Minden, 2. Jan. (ND). In einem Schreiben an den Bezirksvorstand des DGB protestiert der Ortsausschuß der Gewerkschaften in Minden gegen die Freigabe von Fahrraddecken und Volkswagen bei Abgabe von Eisenscheinen durch das Verwaltungsamt für Wirtschaft. Beim Verwaltungsamt in Minden sind seit einigen Tagen ...

  • Spaltung immer und überall Auch die VVN wird nicht verschont

    Berlin, 2. Jan. (ND). Der „Sozialdemokrat" vom 20. Dezember 1947 berichtete über eine Konferenz sozialdemokratischer OdF-Mitglieder in Berlin, die einen Beitritt zur VVN abgelehnt haben, weil die WN angeblich trotz aller Versprechungen keine überparteiliche Organisation sei. Wir überlassen die Antwort hierauf allen VVN-Kameraden, auch den sozialdemokratischen, die bisher verantwortungsbewußt und freudig in der VVN mitgearbeitet haben ...

  • Koalition in Südbaden aufgeflogen

    Freiburg, 2. Jan. (ADN). Die Sozialdemokratische Partei hat auf Fraktionsbeschluß ihre Minister aus der Landesregierung zurückgezogen. In einem Schreiben an den Fraktionsvorsitzenden der CDU im südbadischen Landtag teilt die SPD-Fraktion mit, daß sie eine weitere Zusammenarbeit mit der CDU im Kabinett W o h 1 e b nicht mehr verantworten könne ...

  • Brücken der Verständigung

    Berlin, 31. Dez. (ND). Nmo Popowa, die Präsidentin des antifaschistischen Komitees der Frauen der Sowjetunion, richtete aus Moskau an den Demokratischen Frauenbund Deutschlands ein Glückwunschtelegramm zum neuen Jahr mit besten Wünschen für den Erfolg der Arbeit des Demokratischen Frauenbundes. Im Antworttelegramm des DFD heißt es: „Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Wünsche zum neuen Jahr ...

Seite 3
  • Kommimalpolitische Tagung der SED

    Am ersten Tag sprach Max Fechner zu den „Wirtschaftlichen Aufgaben der Gemeinden und Kreise auf Grund der' Beschlüsse des zweiten Parteitages". Im Mittelpunkt seines Referates, wie auch in der sich daran anschließenden ernsten und verantwortungsbewußten Diskussion, stand die Sorge um die Verbesserung der Lage des Volkes sowie die Entwicklung der Volkskontrolle als einer meuen Form der Demokratie ...

  • 0

    gehalten ... Er wanderte Jn Gedanken durch die Stadt. Da schlenderte er die Alcala entlang und ging zur Puerta del Sol hinauf, deren Pflaster jeden Tag neu war, denn jeden Tag wurde es wieder von Granaten zerrissen; von dort ging er nach rechts hinüber auf die Gran Via und hinunter zum Palacio Nacional und am Denkmal des Don Quichote vorbei ...

  • Otto LehmanD-RußhuMt 75 Jahre

    Als sich um die Jahrhundertwende in Berlin ein Glordanp-Bruno^Bund gründete, der #ich «3»b*ld in dem damaligen freifelitifen Kulturleben Berlins besonderer Beachtung und Förderung erfreut«), wurde zum Geschäftsführer des B/undps dar Ver,T lagsbuchhändler Otto Leb m « nnrRußbüldt gewählt. Dieser Mann, ...

  • Demokratische Kulturpolitik

    Rückblick und Ausblick

    Von Alfred Fittzache, Referent der Deutschen Verwaltung für Volksbildung Der im September 1947 in Leipzig auf Anregung der Deutschen Verwaltung für Volksbildung in der sowjetischen Zone veranstaltete Pädagogische Kongreß, an dem sich namhafte Schulfachleute der Westzonen beteiligten, wurde seiner Aufgabe, den Stand des pädagogischen Aufbauwerkes in der sowjetischen Besatzungszone kritisch zu würdigen und damit neue Ausgangspunkte für die zukünftige Arbeit zu schaffen, vollauf gerecht ...

  • Beschwingte Operette

    „Die lustige Witwe« im Melropol-Theater

    Felsensteins „'Fledermaus» hat ein Pendant erhalten Im Metropoltheater in der Schönhauser Alfee. Eine Weile uns verzaubern lassen von ditser „Lustigen Witwe", über deren frivol gewordenen Titel wir nicht nachdenken, von dieser Grisetten- Welt blödelnder Diplomaten, deren Maxime „das Maxim" heißt, von diesen blühenden Melodien Lehärs, die in den 40 Jahren nichts von ihrer Frische und von ihrem Schwung verloren haben ...

  • Der Löwe der Unabhängigkeit

    Ilja EhrQnbuxg als Dramatiker

    „Niemals werden wir uns dem amerikanischen Gold beugen. M$n wird uns weder .durch Hunger noch durch Waffen gewinnen. Frankreich wird nicht in die Knie gehen", da« «iad die Worte, die Ilja Ehrenburg am Schluß seines ersten Bühnenstückes „Der Löwe auf dem Stadtplan", das von dem Dichter soeben im Kamernyjjf-Theater in Moskau vorgelesen wurde, einen;französischen Arbeiter sprechen läßt ...

  • 113. Fortsetzung

    Als er beim Kapitän erschien, grunzte der nur zur Begrüßung und machte mit dem Blaustift einen Haken auf der Liste, dann sagte er: „Nun fehlt noch einer." Dieser letzte Passagier der „Aurora" marschierte zwischen dem blinkenden Stahl zweier aufgepflanzter Bajonette das Fallreep hinauf. Der Matrose Christian stieß einen Pfiff aus ...

  • Zwei Minuten Andacht

    Es ist so um die siebente Abendstunde, also in der Zeit der Theater und Konzerte. Auf der breiten Treppe, die zu der großen Halle führt, ist eiliges Trippen und Trappen. Weit geöffnete Türen nehmen die Gäste auf. Die Plätze sind zwar nicht numeriert, aber das tut nichts. Wer keinen Platz bekommt, steht ...

  • Auspowerung en gros

    Die „Zukunftsaussichten in Südwürttemberg" sind nach einem gleichnamigen Aufsatz der „Stuttgarter Zeitung" folgende: Die Verarmung in der französischen Zone schreitet in erschreckendem Maße fort. Sie ::äßt sich durch die Gegenüberstellung einiger amtlicher Zahlen sehr einfach nachweisen: Die öffentlichen ...

  • Bejrliper Rundfunk

    Mittelwelle: S5S,V m -> 841 kHz «5,5 m »■ 722 kHz Sonntag, 4. Januar 5.00: Wetter und Nachrichten / 7.00: Sprechende Briefmarke / 7.35: Kleingärtner Seyboldt / 8.30: Evangel. Morgenfeier / 10.00: Nachrichten und Wett6r ' 11-15: Hörer sagt seine Meinung / 11.SO: Aus Leipzig: Bach-Kantate / 12.03: Kommentar zum Sonntag 7 12 ...

  • Fischfang in Mecklenburg

    Schwerin 1. Mecklbg. (ADN). Das diesjährige Fischfangergebnis In Mecklenburg wird auf rund 18 000 t geschätzt. Bis einschließlich 10. Dezember bellet sich das Fischfangergebnis in der Binnenund Küstenfischerei auf 17 0261, was einer Erfüllung des Jährestangsolls In Höhe von 91 "h entspricht. Rund 2300 Fischer und 1000 Hilfskräfte sind zur ZeitJn der mecklenburgischen Binnen- und Küstenfischerei beschäftigt ...

  • Wachsender Viehbestand in Brandenburg

    Potsdam (ADN). Der Viehbestand im Lande Brandenburg zeigt eine erfreuliche Aufwärtsentwicklung. Während am 1. Juli 1946 noch 11.6 ha auf ein Stück Großvieh entfielen, sind es heute nur noch 5,8 ha. Auch die Zahl der Zugkräfte hat sich nahezu verdoppelt. Zur Zeit kommt auf etwa 12,7 ha ein Arbeitstier ...

  • rd. 500,0

    Der Anteil der Rohstoffe an der Gesamtaüsfuhr betrug also 1936/37 nur 10,4 Prozent gegenüber 61 Prozent 1945/46. Man kann sich nun leicht ein Bild machen, welche Ausmaße die Dinge erfahren werden, wenn es zu der Bildung von „Trizonien" und damit zum Anschluß des französischen Besatzungsteils an die Bizone kommt ...

  • Die Saatkartolfeleinfuhr der Bizone

    Düsseldorf (ADN). Der Einfuhrbedarf an Saatkartoffeln für das Wirtschaftsjahr 1918 ist in der Bizone infolge der schlechten Ernte außerordentlich hoch; er wird mit 180 000 t beziffert. 30 000 t sollen aus Holland, 70 000 t aus Dänemark geliefert werden. Die restlichen 80 000 t sind noch ungedeckt.

  • WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

    Henkel wird demontiert

    Düsseldorf (ADN). Die Bemühungen der Henkel & Cie. GmbH., Düsseldorf, den aijf der Demontageliste stehenden Teil Ihrer Anlagen für die Waschmittelversorgung der deutschen Bevölkerung zu erhalten, haben trotz der Befürwortung und Unterstützung deutscher Stellen keinen Erfolg gehabt.

  • Die jugoslawische Lebensmittelindustrie

    Belgrad (SNB). Alle Unternehmungen der Lebensmittelindustrie in Jugoslawien haben bis zum 23. Dezember den Produktionsplan des Jahres zu 197 % erfüllt. Unternehmungen, di» im Rahmen des Wiederaufbaus modernisiert wurden haben den Produktionsplan bedeutend überschritten.

Seite 4
  • Ordnung im Zentral Viehhof

    Maßnahmen gegen Die bstähle und Mißstände

    In den letzten Wochen sind die Schlachtungen im Zentral Viehhof des Magistrats von Groß-Berlin um weit mehr als das Doppelte der durchschnittlichen Tageskapazität in den verangegangenen Monaten gestiegen. Die dadurch bedingte Erhöhung der Belegschaftszahl brachte es mit sich, daß die Diebstähle ein erschreckendes Ausmaß angenommen hatten ...

  • Es regnet Vespasian auf die Glatze

    Wertvolle Kunstschätze in Gefahr / Wann wird das Dach der Universität gedeckt?

    Im allgemeinen nimmt man an, daß jene großen Herren längst vergangener Zeiten, deren verblichenen Glanz wir nur noch an Hand ihrer Büsten und Standbilder bewundern können, den Sorgen und Nöten unseres Jahrhunderts, entrückt sind und sich kaurfj vorstellen können, welche Katastrophe zerrissene Schuhe, ein knurrender Magen oder gar ein undichtes Dach für uns Überlebende bedeutet ...

  • Ehepaar im Gerichtssaal verhaftet

    Jana exemplarische Strafe von rwel Jahren Zuchthaus, 10 000,— Mark OeWstTsf« und tüxii Jahren Ehrverlust wegen Verbrechenj fegen Artikel I de* Kontrollräte*esetwss Nr. so vfcrhartft« ~daä SehVfen; gericht Berlin-Mitte unter Vprsitz von Amtagerichtarat Dr. Krüger gegen den »Jähriren Walter Prleb«. Seine Ehefrau, die 36]«hrtfe ElUatoeth P ...

  • nen, das für die kommenden repräsentativen Aufgaben berücksichtigt werden sollte. Alter Tradition nachkommend, wurde am Neujahrstag In Spandau ein großes Ilallenhandball- ^ammq zü:i\ 12. %ide

    Das Championat der deutschen Trabrennfahrer hat sich für 1947 Hans Frönunlng erneut gesichert. Mit 142 siegen steht er nunmehr zum zwölften Male an der Spitze der erfolgreichsten Fahrer. Mit weitem Abstand besetzte Kurt Schön mit 67 Siegen den zweiten Platz vor Johnny Mills (58), Weidner (53) und Perk (45) ...

  • Zmite 'Pakd-jitäfiMtobe

    Reinickendorf-West und Oberschöneweide sind sich dabei in der Birkenstraße die Gegner. Wer von diesen beiden scheiden muß, ist schwer vorauszusagen. Oberschöneweide hat nach der Weihnachtsniederlage gegen Prenzlauer Berg hoffentlich nicht das Selbstvertrauen verloren, so daß die erfolgreiche Pokalverteidigung ...

  • m -jjmbUHet im tie$e

    %t

    Zum ersten Male nach Kriegsende werden nun auch Berlins Handballer Splsle gegen westund norddeutsche Mannschaften austragen. Morgen ist dabei Wuppertal der Gegner unserer Stadtmannschsft. Ein Sieg Berlins sollte nur schwerlich Zustandekommen, da die Wuppertaler Elf als äußerst kampfstark und schlagkräftig bekannt ist ...

  • Ot^pi^ek itoWkltouf

    Stockholm (ADN). Vier Wochen vor Beginn der Olympischen Winterspiele in St. Morlta ist die Teilnahme der USA noch nicht gekllrt, obgleich alle amerikanischen Mannschaften eich auf dem Weg« nach Europa befinden. Der Ehrenpräsident des Olympischen Komitee« <Jtr Vereinigten Staaten, Gustavui T. KJrbr, ...

  • Merkblatt für die Haushalte

    Tabakwarenvoranmeldung Im französischen Sektor. Im französischen Sektor wird in der Zeit vom 2. bis 10. Januar 1948 auf den Abschnitt A der Baucherkarte eine Voranmeldung für den künftigen Bezug von Tabakwaren durchgeführt. Die Einzelhändler haben die Zahl der entgegengenommenen Vorarnmeldeaibschnitte ...

  • 14 labe m\ %2ii\dp4&%

    Der Neujahrstag stand im Lager der Fußballer im Zeichen der Suahe nach bisher unentdeckten Talenten. Der Herthaplatz bot dabei für 6000 Zuschauer zwei an Spannung und Aufregung reiche Spiele.

    Nord — Süd und Ost — West waren dabei die Gegner, wo in beiden Fällen unentschiedene Endresultate verzeichnet wurden. Die wohl beste Leistung vollbrachte dabei die Nordmannschaft, die nach einem 0:4- Rückstand ein 4 : 4 herausspielen konnte. Schmidt, Schlöricke und Pahling (2) schössen bis kurz nach dem Seltenwechsel die Süd- Mannschaft mit 4:0 in Front, danach aber war der Norden am Zuge und konnte durch Koopmann (3) und Grande den Gleichzug vollziehen ...

  • Letzte Berliner Neuigkeiten

    Suhleer Jahreswechsel

    Die Silvesternacht hat nach den vorliegenden Polizeiberichten in diesem Jähre einen ruhigen Verlauf genommen. Abgesehen von einigen Schlägereien angetrunkener Personen, die nur in einem Lokal am Saatwinkler Damm zu ernsthaften Verletzungen eines der Beteiligten führten, kam es nirgends zu schwerwiegenden Auseinandersetzungen ...

  • Eine „tüchtige" Geschäftsfrau

    Vor dem Amtsgericht Köpenick wurde die Inhaberin einer Lebensmittelhandlung in Oberschöne- Weiäe, Edisonstraße 50, Hedwig Ritter, zu einem Jahr Gefängnis und 2000 Mark Geldstrafe sowie einem dreijährigen Berufsverbot verurteilt. Die Angeklagte, die seit Mai 194S über 80 Zentner Kartoffeln, 36 Kilo Nährmittel ...

  • Chefredaktion: Max Nierich nnd Lex Ende

    Redaktion: „Neues Deutschland" Berlin N 54 Schönhauser AHf-e 178 — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlunsen: Dienstag und Freitag von 13 bis 16 Uhr — Verlag: Berlin SW 6ä. Zimmerstraße 87-91 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor Nr 8423 — Postscheckkonto- „Neues Deutschland" Berlin Nr ...

  • Berliner l-EeEIeziwesssr&c!!-

    «SE?ifi!SftF»in

    Am Montag, dem 5. Januar, finden die ersten Rundenspiele um die Berliner Ilallenwasserball-Meisterschaften der A- Klasse im Stadtbad Mitte in der Gartenstraße statt. Gespielt wird nach den in Monte Carlo festgelegten Bestimmungen der FINA. Jede Mannschaft spielt mit M> Spielern, 1 im Wasser, 3 können während des Spiels ausgetauscht werden ...

  • Feler MUllor verletzt

    Berlin (ADN). Das Ton der Sportredaktlan der BAM« reschickt zusammengestellte Pro. {ramm der Berufs* oxjcämpfe am 1. Januar Im Frledrtchitadt-Palast muB ein« bedauerliche Änderung erfahren. Der fdr den Hauptkampf mit T«lchmann Torg9»»hen« KClner *«ter Müller erlitt In seinem letzten Kampf la Dusseldorf ein« Handverietzong, dl« eine Operation notwendig macht ...

  • OdF müssen Steuerkarten berichtigen

    Nachdem die Alliierte Kommandantur die Einkommensteuererleichterung, die bisher den Opfern de» Faschismus gewährt wurde, aufgehoben hat, müssen die OdF Ihre Lohnsteuerkarten 1947 dem Finanzamt Ihres Wohnsitzes *ur Berichtiinnj vorlegen. Der bisher eingetragene Freibetrag wurde mit dem 31. Dezember 1941 ungültig und darf bei Lohnzahlungen im Jahre 1948 nicht mehr berücksichtigt werden ...

  • ■eine Partei, die SED, ruft Dich!

    Grofl-Berllner FunktlonSrkonferens am (.Januar, 11 Uhr, Im »TrtedrtchBtadt-Palasrt". E» spricht Hermann Matern. Etaä»durti>lcarteii durch die Krela- MOcretaria'te. Groll-Berliner Frauen-Funktlonlrinnen-Sitrang am I. Januar, 17.J0 Uhr, Im Partdhaua BehrenstraBe. Referentän: MjtIi Rentmeister. Ausweis: Mitgliedsbuch ...

  • um nicht Gefahr ra laufen, dafl die USA den Olympischen Winterspielen völlig fernbleiben. Orlgerl Nowak relBI neuen Weltrekord

    Moskau (ADN) Neue Weltrekord« Im Gewichtheben (teilten die Meister der UdSSR kun vor JahresschluB auf. Weltmeister Grigorl Nowak schraubt« dl« Bestleistung Im beidarmigen Reisen der Halbschwergefrlchts- UasM von 130 auf 131,* kg. Iwan Maljxtw brachte Im Unksarmlgen Stoßen der Mlttelgewlchtsklass« IM kg und Michail Rappoport Im rechtiarmlgen Stoßen <I«r Federgewlchtsklass« «7,5 kg zur Hochstrecke ...

  • Wie wird das Wetter morgen?

    (Eigener Bericht)

    Professor M. Ganzen

Seite
Ins neiae Jahr Für oder gegen Frankfurt Entlassung der Nazigeneräle Gottwsdd zieht die Bilanz Die Preise steigen Straiism§fe Wehrmacht Europas Mette Kri§e in Frankreich Weserwehr weggerissen Rechenschaftsbericht Marschall Titos Neujahr§botschaft der rumänischen Volksrepublik Asyl für Kriegsverbrecher Das Wichtigste aus Berlin, Avah&amp;v Blockieren Juden in Jerusalem Neue Freundschaftsverträge qualifizierte Kräfte für Verwaltung und Wirtschalt auszubilden. Jahrhundertausstellung der 48er Revolution Berlins Etat 1947/48 Telegraphenarbeiterstreik In den USA — und eine Wirbelsturrakatastrophe Verwaltungsakademie Berlin Echo des Berliner Volksxongresses Dank der Regierung »Freies Griechenland" Bizonesien durcheinander Privater Volkswagenverkauf gesperrt Der erste Botschafter (Westdeutschlands der Tschechoslowakei Schweres Eisenhahnunglück in den USA Eden in Teheran eingetroffen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen