19. Jul.

Ausgabe vom 12.07.1989

Seite 1
  • Nahezu drei Viertel der Wintergerste eingebracht

    Reifegrad der Bestände wird täglich geprüft / Feste Kette von der Mahd bis zur Wiederbestellung / LPG begannen mit dem Rapsdrusch

    Berlin (ND). Von 433 000 Hektar ist in der Republik die Wintergerste f eerntet. Damit haben die Genossenschaftsbauern und Arbeiter nahezu drei Viertel dieser zuerst reifenden Getreideart unter Dach und Fach gebracht. Nach gründlicher Prüfung des Reifegrades der Bestände wurde auch mit dem Drusch von Winterraps begonnen, der auf 148 000 Hektar angebaut ist ...

  • Plandiskussion zielt auf höheren Beitrag zum Nationaleinkommen

    IG Chemie, Glas und Keramik: Mit Schwedter Initiative weitere Reserven erschließen Neue Fertigungsstätte nahm im VEB Kinderbekleidung Oschersleben Produktion auf

    Halle (ND). Viele Initiativen der Kollektive im Wettbewerb zum 40. Jahrestag der DDR sind darauf gerichtet, den eigenen Beitrag zum Nationaleinkommen zu erhöhen. Darauf zielen, wie der Zentralvorstand der IG Chemie, Glas und Keramik; auf seiner Tagung am Dienstag in Halle feststellte, auch die Diskussionen über die Planaufgaben für 1990 in de»'Kombinaten und Betrieben der Chemie sowie der Glasund Keramikindustrie ...

  • Weitere Zusammenarbeit von DDR und Ungarn erörtert

    Günther Kleiber führte Unterredung mit Peter Medgyessy

    Berlin (ADN). Der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Günther Kleiber, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, empfing am Dienstag den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UVR Peter Medgyessy. Im Mittelpunkt des freundschaftlichen Gesprächs standen aktuelle Fragen der gesellschaftlichen Entwicklung dn beiden Ländern ...

  • Verhandlungen über Verbot von C-Waffen beschleunigen

    Entwurf der Konvention in fortgeschrittenem Stadium

    Genf (ADN). Die Verhandlungen über das Verbot chemischer Waffen auf der Genfer Abrüstungskonferenz haben nach Ansicht des Leiters der sowjetischen Delegation, Sergej Batsanow, noch nicht das erforderliche Tempo erreicht. Es dauere noch zu lange, tois äußere politische Anstöße in Verhandlungsfortschritte verwandelt werden, stellte er am Dienstag in der Plenarsitzung des 40-Staaten- Gremiums fest ...

  • Über 220 Todesopfer bei Unwettern in China

    Tornado raste über nordöstliche US-Bundesstaaten

    Peking (ADN). Bei schweren Unwettern und darauffolgenden Überschwemmungen sind in der südwestchinesischen Stadt Chongqing in der Provinz Sichuan mindestens 137 Menschen ums Leben gekommen, 432 erlitten Verletzungen, meldete Hsinhua am Dienstag. Weitere Menschen werden noch vermißt. Durch einen Erdrutsch wurden am Montag in der Stadt Huayong der gleichen Provinz rund 200 Menschen in ihren Häusern verschüttet ...

  • Verlauf der Wiener Verhandlungen ist „durchaus positiv"

    Wien (ADN). Der Verlauf der Wiener Verhandlungen über neue Vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahmen in Europa kann nach den Worten von DDR- Botschafter Dr. Günter Bühring als „durchaus positiv" eingeschätzt werden. In einem ADN- Gespräch in Wien erklärte Dr. Bühring anläßlich des bevorstehenden Abschlusses der 2 ...

  • Offizieller Bericht verharmlost den Rechtsextremismus

    Bonn (ADN). Die verharmlosende Darstellung rechtsextremistischer und neonazistischer Aktivitäten in offiziellen Regierungsdokumenteri der BRD hat der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Juristen, Horst Isola, am Dienstag kritisiert. Vor der Presse in Bonn nannte der Bremer Jurist den in der Vorwoche vom Bundesinnenministerium vorgelegten Verfassungsschutzbericht 1988 ein Dokument des Versagens und der Desinformation ...

  • Ilmenau: Studenten aus 18 Ländern bei Germanistik-Kurs

    Ilmenau (ADN). Der XII. Internationale Hochschulferienkurs für ausländische Germanistikstudenten in der DDR begann am Dienstag an der Technischen Hochschule (TH) in Ilmenau mit ersten Lehrveranstaltungen. Bund 100 Studenten aus 18 Ländern Europas, Asiens und Amerikas beschäftigen sich drei Wochen intensiv mit der deutschen Sprache und der DDR-Literatur ...

  • Mandela will Treffen mit Botha erläufern

    Pretoria (ADN). Der Führer des Afrikanischen Nationalkongresses von Südafrika, Nelson Mandela, stellte bei den südafrikanischen Behörden den Antrag, eine eigene Darstellung seines Treffens mit Präsident Botha zu geben, damit das Gespräch in den „richtigen Kontext" eingeordnet werden könne. Das teilte Mandelas Frau Winnie dem Generalsekretär des Südafrikanischen Kirchenrates, Frank Chicane, mit ...

  • rExxon Valdez' hinterließ ölspur vor Kalifornien

    Washington (ADN). Der leckgeschlagene Tanker „Exxon Valdez" ist dringend verdächtig, eine 20 Kilometer lange Lache von ölschlick vor der Küste Südkaliforniens hinterlassen zu haben. Die Hafenbehörden von San Diego verweigern dem Schiff, das die „Exxon Valdez" im Schlepp hat, die Einfahrt, bis die Ursache der Verschmutzung geklärt ist ...

  • Riistungsmilliarden sollten in die Schulen investiert werden

    Washington (ADN). Der mit fast zwei Millionen Mitgliedern größte Lehrerverband der USA, die National Education Association (NEA),- hat die Regierung aufgefordert, die Rüstungsmilliarden in die Schulen zu investieren. Damit solle den Kindern eine bessere Bildung und Schutz vor Drogenhändlern und Gewalt geboten werden ...

  • Artek empfing Kinder aus mehr als 70 Ländern

    Kiew (ADN). Der internationale Feriensommer 1989 wurde am Dienstag im Pionierlager Artek auf der Krim eröffnet. Einen Monat lang werden 4000 Mädchen und Jungen aus mehr als 70 Staaten Europas, Asiens, Afrikas und Amerikas erlebnisreiche Tage am Schwarzen Meer verbringen. Der diesjährige Feriensommer steht unter dem Motto „iDie Welt - unser gemeinsames Haus" ...

  • Neuer Überfall Israels in der Bekaa-Ebene

    Tel Aviv/Beirut (ADN). Zum zweitenmal innerhalb von zwölf Stunden haben in der Nacht zum Dienstag israelische Truppen libanesisches Territorium außerhalb der von ihnen beanspruchten „Sicherheitszone" überfallen. Wie ein israelischer Militärsprecher am Dienstag mitteilte, wurden dabei zwei israelische Soldaten in Auseinandersetzungen mit der libanesischen Widerstandsbewegung verwundet ...

  • In der BRD mehren sich die Zeichen öffentlicher Armut

    Bonn (ADN). In der BRD mehren sich die Zeichen „öffentlicher Armut", ganze Bevölkerungsgruppen fallen unter die Armutsgrenze, stellte der Obmann der SPD- Fraktion im Wirtschaftsausschuß des Bundestages, Dr. Uwe Jens, am Dienstag vor der Presse in Bonn fest. Die Ungleichheit in der Einkommensverteilung zwischen Werktätigen und Unternehmern habe in den letzten Jahren erheblich zugenommen und eine besorgniserregende Grenze erreicht, sagte er ...

  • Konferenz über Kambodscha-Frage

    Beratungen ab 30. Juli in Paris

    Paris (ADN). Eine Internationale Konferenz über das Kambodscha-Problem wird bereits am 30. Juli dieses Jahres in Paris zusammentreten. Dies teilte der ehemalige Staatschef Kambodschas, Prinz Norodom Sihanouk, am Dienstag in Paris mit. Nach einem Treffen mit dem französischen Präsidenten, Francois Mitterrand, erklärte Sihanouk, er habe angeregt, daß die Konferenz über einen längeren Zeitraum tagt und Paris ihr ständiger Sitz bleibt ...

  • Dockerstreik in 60 britischen Häfen

    London (ADN). In 60 britischen Häfen sind am Dienstag die Docker in den Streik getreten. Sie protestieren gegen die geplante Abschaffung des „Hafenarbeitssystems" von 1947, das den Hafenarbeitern eine lebenslange Anstellung garantiert. Am selben Tag traten in Großbritannien auch 500 000 Beschäftigte des öffentlichen Dienstes in einen zweitägigen Ausstand ...

  • UNO behandelt Apartheid auf Sondertagung

    New York (ADN). Die Vollversammlung der Vereinten Nationen Wird sich im Dezember auf einer Sondertagung mit der Apartheid-Politik der Regierung Südafrikas beschäftigen. Einen entsprechenden Beschluß hat das Plenum der Weltorganisation am Dienstag ohne Diskussion gefaßt Die Sondertagung findet vom 12 ...

  • Grigoris larakos Generalsekretär des ZK der KP Griechenlands

    Athen (ADN). Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Griechenlands hat am Dienstag zum Abschluß eines zweitägigen Plenums Grigoris Farakos zum Generalsekretär des ZK der Partei gewählt. Harilaos Florakis, der seit 1972 Generalsekretär des ZK war, übernahm die neue Funktion des Parteivorsitzenden ...

  • Contras töteten 15 Bauern

    Managua. Antisandinistische Contras haben in den vergangenen Tagen 15 Bauern in den zentralen Regionen Boaco und Chontales ermordet Die Opfer waren Sympathisanten oder Mitglieder der Sandinistischen Befreiungsfront.

  • Kur* berichtet

    Hilfe gegen Cholera

    Säo Tome. Soforthilfe hat die DDR zur Bekämpfung einer Choleraepidemie auf Säo Tome gewährt. Vom Solidaritätskomitee wurde Impfstoff zum Schutz von 10 000 Einwohnern bereitgestellt.

  • Extremisten festgenommen

    Colombo. Sicherheitskräfte Sri Lankas nahmen am Dienstag in der Hauptstadt und mehreren anderen Orten der zentralen Provinz mehr als 1000 mutmaßliche singhalesische Extremisten fest.

Seite 2
  • Konferenz zum 50, Jahrestag des Beginns des zweiten Weltkrieges

    Militärhistoriker stellen wissenschaftliche Vorhaben vor

    Potsdam (ADN). Über militärhistorische Vorhaben zum 50. Jahrestag des Beginns des zweiten Weltkrieges informierte Oberst Prof. Dr. Paul Heider, Stellvertreter des Direktors des Militärgeschichtlichen Institute der DDR. Gemeinsam mit dem Zentralinstiitut für Geschichte der Akademie der Wissenschaften der DDR bereite das Institut eine Konferenz mit internationaler Beteiligung zum Thema „Phänomen der Weltkriege im 20 ...

  • Bürger der DDR zur Bukarester Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses

    Die Erklärung der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages und das Kommunique der Tagung ihres Politischen Beratenden Ausschusses finden unter allen Schichten der Bevölkerung große Aufmerksamkeit. Di« darin unterbreiteten prinzipiellen Positionen und Vorschläge für die Festigung des Friedens und die Entwicklung einer umfangreichen internationalen Zusammenarbeit werden nachdrücklich unterstützt ...

  • LDPD: Abrüstungsschritte der NATO sind erforderlich

    Politischer Ausschuß des Zentralvorstandes zu Bukarest

    Berlin (ADN). Die Liberal-Demokratische Partei Deutschlands wertet die Ergebnisse des Bukarester Gipfeltreffens des Warschauer Vertrages als Ausdruck des gemeinsamen Strebens, den eingeleiteten Abrüstungsprozeß unumkehrbar zu machen. Auf einer Tagung des Politischen Ausschusses des LDPD-Zentralvorstandes am Dienstag in Berlin betonte Parteivorsitzender Prof ...

  • SPD-Politiker besuchte Kohle- und Energiezentrum

    Karl-Heinz Hiersemann traf mit Werner Walde zusammen

    Cottbus (ADN). Karl-Heinz Hiersemann, Mitglied des SPD- Parteivorstandes und Vorsitzender der sozialdemokratischen Fraktion im bayerischen Landtag, besuchte am Dienstag den Bezirk Cottbus. Erste Station im Kohle- und Energiezentrum war der Großtagebau Greifenhain, eine von vier Förderstätten des Braunkohlenwerks Welzow ...

  • DBD: Friedensdokumente des Warschauer Vertrags begrüßt

    Präsidium des Parteivorstandes beriet in Berlin

    Berlin (ADN). Als äußerst gewichtige Beiträge zur iFestigung des Friedens und zur Förderung der internationalen Zusammenarbeit hat die Demokratische Bauernpartei Deutschlands Erklärung und Kommunique der Bukarester Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages gewürdigt ...

  • NDPD: Mitverantwortung für den Kurs der Hauptaufgabe

    Erweiterte Tagung des Präsidiums des Hauptausschusses

    Berlin (ADN). Das Präsidium des NDPD-Hauptausschusses hat am Dienstag in Berlin auf einer erweiterten Tagung die Mitverantwortung der Partei für die erfolgreiche Fortsetzung der Einheit, von Wirtschafts- und Sozialpolitik unterstrichen. Dieser Kurs habe sich als strategische Größe zur Verwirklichung von Sinn und Ziel des Sozialismus in der DDR erwiesen ...

  • Weitere Zusammenarbeit von DDR und Ungarn erörtert

    (Fortsetzung von Seite 1)

    der Volkswirtschaft sowie der Zusammenarbeit in Wirtschaft, Wissenschaft und Technik im Mittelpunkt, die sich aus dem im Jahre 1985 abgeschlossenen „Langfristigen Programm der Entwicklung der wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UVR bis zum Jahre 2000" ergeben ...

  • Genosse Kurt Wagner Nachruf des Zentralkomitees

    Am 8. Juli 1989 starb kurz vor Vollendung des 85. Lebensjahres unser Genosse Generaloberst a. D. Kurt Wagner. Mit ihm verliert unsere Partei einen im Klassenkampf gestählten und bewährten Kommunisten, der sein ganzes Leben den Idealen der Arbeiterklasse gewidmet hat. Bereits als junger Arbeiter beteiligte er sich mutig an den Klassenkämpfen des Proletariats gegen Ausbeutung und Unterdrückung ...

  • 13000 junge Handwerker beendeten Ausbildung

    Dresden (ADN). Für rund 13 000 Jugendliche der DDR geht in diesen Tagen die Lehrausbildung in einem Handwerksberuf zu Ende. Sie schließen damit eine zweijährige Ausbildung in einem von mehr als 100 Berufen ab, für die in PGH und privaten Handwerksbetrieben Lehrstellen bestehen. Im Bezirk Dresden nehmen beispielsweise 1400 junge Handwerker ihre Zeugnisse entgegen, darunter etwa 170 Backwarenfacharbeiter, 60 Fleischer, mehr als 170 Friseure, 30 Polsterer und annähernd 60 Dachdecker ...

  • Gespräch mit belgischer Gewerkschaftsdelegation

    Berlin (ADN). Eine Delegation der Christlichen Gewerkschaften Belgiens (CSC) wurde am Dienstag in Berlin von Kurt Zahn, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, zu einem Gespräch empfangen. Im Mittelpunkt der Begegnung standen Fragen des Wirkens beider Gewerkschaften für Frieden, ...

  • VdgB-Präsidium berief Beitrag zur Ernte

    Strausberg (ADN). Der Beitrag der 652 000 Mitglieder der Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe zur raschen und verlustarmen Einbringung der Ernte stand im Mittelpunkt der Beratung des Präsidiums des Zentralvorstandes der VdgB unter Leitung seines Vorsitzenden, Fritz Dalimann. In zahlreichen der mehr als 800 Ortsorganisationen und 272 bäuerlichen Handelsgenossenschaften wurden viele Initiativen zur zusätzlichen Bewässerung der Kulturen erschlossen ...

  • Mongolischer Botschafter gab Empfang in Berlin

    Berlin (ADN), Anläßlich des 68. Jahrestages des Sieges der Mongolischeen Volksrevohition gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Mongolischen Volksrepublik in der DDR, Ragtschaabasaryn Shamz, am Dienstag in Berlin einen Empfang. Seiner Einladung waren gefolgt Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, Dr ...

  • Gastlektoren leiten Sprachkurse für Lehrer

    Berlin (ADN). 100 Gastlektoren aus der Sowjetunion bilden während der Sommerferien in der DDR Russischlehrer der allgemeinbildenden polytechnischen Oberschulen weiter. Britische und französische Lektoren wirken in Kursen für Englisch- und Französischlehrer an den Pädagogischen Hochschulen mit. Im Rahmen ...

  • Botschafter überreichte Beglaubigungsschreiben

    Bamako (ADN). Der Generalsekretär der Demokratischen Union des malischen Volkes und Präsident der Republik Mali, General Moussa Traore, hat am Dienstag DDR-Botschafter Helmut Plettner zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfangen. Der Botschafter überbrachte herzliche Grüße des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, die von Traore herzlich erwidert wurden ...

  • Gratulation der DDR für Säo Tome und Principe

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 14, Jahrestages der Proklamation der Demokratischen Republik Säo Tome und Principe übermittelte der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Präsidenten der Befreiungsbewegung des Landes (MLSTP) und Staatspräsidenten, Dr. Manuel Pinto da Costa, ein Glückwunschtelegramm ...

  • Ehrung sowjetischer Helden

    Berlin (ADN). Botschafter Ragtschaabasaryn Shamz legte am Dienstag am Ehrenmal für die gefallenen sowjetischen Helden in Berlin-Treptow einen Kranz nieder. An der Ehrung nahmen der Botschafter der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken in der DDR, Wjatscheslaw Kotschemassow, weitere Diplomaten der Botschaft der Mongolischen Volksrepublik sowie leitende Mitarbeiter des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR teil ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Heinz Jakubowski, Otto Luck, Dr. Wolf gang Spickermann, Klaus Ullrich. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Telegramm nach Kiribafi zum Unabhängigkeilsfag

    Berlin (ADN). Zum Tag der Unabhängigkeit der Republik Kiribati übermittelte der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Präsidenten des Landes, Ieremia Tabai, ein Glückwunschtelegramm.

Seite 3
  • Größter Wandel — der Mensch setbsi

    Daß bei uns im sozialistischen Betrieb keiner um einen Arbeitsplatz bangt, wenn rationalisiert wird, ist für. mich selbstverständliche iErfahrung. Aber damit sind Vorzüge und Werte des Sozialismus ja nicht erschöpft. Ich habe Rationalisierung immer auch als Chance erlebt, die eigenen Fähigkeiten zu erproben und auszuschöpfen ...

  • Brüderlich verbunden mit der Sowjetunion

    Wenige Tage vor unserer Beratung hast Du bei Deinem Besuch in Magnitogorsk und bei Deinen Gesprächen mit Genossen JVIiehaU .Gorbatschow:, erneut:-<lie feste Freundschaft und brüderliche Venbundenheit>mit der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und dem gesamten sowjetischen Volk hervorragend dokumentiert ...

  • Was den Sozialismus stärkt, ist stets auth für uns Arbeiter gut

    Zwei kleine farbige Skizzen habe ich mir unter die Glasplatte meines Schreibtisches gesteckt. Sie vermitteln ein Bild davon, wie es im Kammsaal 2, einem noch zu rationalisierenden Produktionsbereich, künftig aussehen soll. Seine Neugestaltung steht nämlich in den nächsten Jahren bevor. Für mich sind mit diesem Saal viele Erinnerungen verknüpft ...

  • Gemeinschaftsarbeit verjüngt tausendjähriges Schwaneberg

    Rat und VEG schufen viel Neues zum Wohl der Einwohner

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Birgitt Pölzsch, Magdeburg Im Park des Bordeortes Schwaneberg gehört ein Schwanenpaar zu den Lieblingen besonders der Kinder. Einen guten Namen hat das Dorf im Kreis Wanzletoen jedoch weniger wegen dieser Wappentiere, sondern vor allem durch das hier ansässige Volksgut mit seinen über 4000 Hektar Ackerflächen ...

  • Initiativen der FDJ zum XII. Parteitag

    Mit unseren „Parteitagsinitiativen der FDJ" werden wir einen würdigen Beitrag zur Vorbereitung des XII. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands leisten. Wir möchten Dir, lieber Genosse Erich Honecker, für die gute . Politik unseres ■ Zentral- "Kornit'ees zur Sicherung des Friedens und zur Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR ganz herzlich danken ...

  • Siliziumdioden aus Großräschen

    Senftenberg (ADN). Zwei Monate vorfristig nahm der VEB Mikroelektronik „Robert Harnau" Großräschen die Produktion zweier weiterer Typen von Silizium-Dioden für Rundfunk- und Fernsehgeräte sowie die Nachrichten- und Fahrzeugelektronik auf. Im betrieblichen Rationalisierungsmittelbau entstanden dafür eine Ätzanlage sowie Klimatechnik für Prüfräume ...

  • Auf der „Wilhelm Pieck": In die Wanten! Leinen los!

    In die Wanten! Enter auf! Wenn das Segelschulschiff „Wilhelm Pieck" der GST-Marineschule „August Lütgens" in See sticht, heißt das für rund 30 künftige Matrosen Segel setzen. Viermal im Jahr von Mai bis August geht die 1951 auf der Warnowwerft gebaute zweimastige Schonerbrigg für jeweils zehn bis zwölf Tage auf Ausbildungstörn ...

  • Zusätzliche Krane für Baubetriebe

    Weimar (ADN). 21 Mobilkrane des neuentwickelten Typs T 183, die vorrangig für Baubetriebe bestimmt sind, rollten seit Jahresbeginn zusätzlich aus der Montagehalle des Weimar-Werkes. Vorzüge dieser Serie sind unter anderem die höhere Umschlagleistung und der um rund 35 Prozent verringerte spezifische Kraftstoffverbrauch gegenüber dem Vorgänger T 174 ...

  • Adolf Deutschländer

    Leiter des FDJ-Stabes Hans-Joachim G o r n i g Regierungsbeauftragter Dietmar Skrzypski Leiter der Arbeitsgruppe des Bundesvorstandes des FDGB Werner D u b s k y Baustellendirektor Horst Hetmainczyk Jugendbrigadier Berjosowka Lothar Müller FDJ-Sekretär Rasskasowo Michael Haberland Jugendbrigadier Gremjatschinsk ...

  • Vertrauensvolles Klima im Betrieb

    Wir gehen davon aus, was den Sozialismus stärkt, das ist stets auch für uns Arbeiter gut. Wir bemühen uns um ein vertrauensvolles Klima im Betrieb, weil in ihm die Bereitschaft wächst, mitzureden, mitzuhandeln, mitzuregieren. So ist es kein Wunder, daß viele auch an manchem Sonnabend zur Stelle waren und halfen, die Montage der „Neuen ...

  • Traditionskabinett im Bekleidungswerk Halle

    Halle (ND-Korr.). Im VEB Burger Bekleidungswerke Halle wurde dieser .Tage ein neues Traditionskabinett der Betriebsparteiorganisation eröffnet. Anschauungstafeln, Fotos, Urkunden sowie weitere historische Sachzeugen und Technikexponate geben einen interessanten Überblick über die Entwicklung des Betriebes ...

  • Parteikollektive auf Zeit bei der Ernte

    Neubrandenburg (ND-Korr.). In der LPG Neverin, Kreis Neubrandenburg, ist die Erntezeit gleichermaßen Zeit intensiver politischer Arbeit. So wirken in den drei Mähdruschkomplexen zeitweilige Parteigruppen. Zu den fünf Genossen im Komplex 3 gehören erfahrene Erntekapitäne, Transportfahrer und Schlosser ...

  • 2600 Lileralurobleufe im Bezirk Cottbus

    Cottbus (ND-Korr.). Die 2600 Literaturobleute in SED-Grundorganisationen und Abteilungsparteiorganisationen des Bezirkes Cottbus haben die Ausgabe der broschierten Materialien der 8. Tagung des ZK an die Parteimitglieder abgeschlossen. Im Industriekreis Schwarze Pumpe wirken Obleute in allen 26 Grundorganisationen ...

  • Aus dem Parteilehen

    Konsulfafionspunkf zum Dokumentenumtausch

    Magdeburg (ND-Korr.). Ein zeitweiliger Konsultationspunkt wird gegenwärtig in der Bildungsstätte der Parteiorganisation des Kalibetriebes „Ernst Schneller" in Zielitz eingerichtet. Damit will die Parteileitung allen Kommunisten die Möglichkeit bieten, sich während der Umtauschaktion der Parteidokumente über damit zusammenhängende Fragen beraten zu lassen ...

  • Um höchste Effektivität beim Bau von Gasanlagen

    Aufwand soll insgesamt um 10 Prozent gesenkt werden / Exportplan im 1. Halbjahr übererfüllt / Große Leistungen der Jugendbrigaden

    Lieber Genosse Erich Honecker! Im Namen aller Trassenerbauer übermitteln Dir die Parteiaktiviiisten des Zentralen Jugendobjektes „Erdgastrasse" aus der UdSSR die herzlichsten Kampfesgrüße. Auf unserer heutigen Parteiaktivtagung haben wir die Ergebnisse unserer bisherigen 'Arbeit analysiert und die Aufgaben unserer Parteiorganisation zur würdigen Vorbereitung des XII ...

  • Genossen rechneten Parteiaufträge ab

    Ludwigslust (ND-Korr.). In der jüngsten Mitgliederversammlung der sechs APO im VEB'Baustoffmaschinen Ludwigslust zurnriThema „Kommunist - sein heißt kämpfen und verändern" rechneten 58 Arbeiter, Meister und Ingenieure ihre Parteiaufträge ab und legten neue Vorschläge zum Leistungsanstieg des Betriebes der Versammlung vor ...

Seite 4
  • Musikalische Leckerbissen bei einem Fest der Musen

    Geselliger Saisonabschluß in Dresdens Semperoper

    Von Günter G ö r t z Die Stunden vergingen wie im Fluge. Die Nacht schien kürzer als sonst Dresdens Semperoper hatte zum Musenfest eingeladen: ein Mixtum kompositum von Kunstgenuß und Gaumenfreuden. Musiker, Sänger, Regisseure, Bühnenbildner, Techniker hatten sich an Phantasiereichtum übertroffen, waren so engagiert bei der Sache, als gälte es einem neuen Kunstwerk zur Weltgeltung zu verhelfen ...

  • Es genügt nicht nur ein Wink mit dem Taktstock

    Eindrücke vom XV. Dirigentensommerkurs in Gotha

    Von Robert Schupp er t ■ ' Der XV. Gothaer Dirigentensommer im Kreiskulturhaus der thüringischen Kreisstadt ist nach neuntägiger engagierter künstlerischer Arbeit am Wochenende abgeschlossen worden. Wieder hatten sich junge Kollegen in die Obhut des erfahrenen Generalmusikdirektors Prof. Heinz Rogner, dessen pädagogische Meisterschaft zu faszinieren vermag, begeben ...

  • Pantomimische Vielfalt

    „Woche des gestischen Theaters" fand in Berlin statt

    Von clownesk bis hochdramatisch reicht das Spannungsfeld, in dem sich Pantomime heute weltweit bewegt. In der einst eng begrenzten „stummen" Kunst, für deren klassische Form Marcel Marceau ein herausragendes Beispiel ist, sind inzwischen zahlreiche Einflüsse anderer Künste festzustellen. So finden sich Traditionen der italienischen Commedia dell'arte, des Clownspiels, der Akrobaten und Gaukler, 'des ostasiatischen Theaters, des Tanzes und der Musik im „Bewegungstheater" wieder ...

  • Mehrere Uraufführungen auf dem Progra

    traut zu machen, auch wenn das nicht immer auf Anhieb klappt. Ganz einwandfrei, um in ihrer Sprache zu bleiben, fanden sie etwa das Gastspiel der Dresdner Gruppe .Angenehm'", sagte uns die Lehrerin Sieglinde Schröter aus Güstrow. Wie sie erlebte auch ihre Kollegin Karina Bethke das erste Mal mit einer 8 ...

  • Poesie des Kampfes und der Liebe

    „Ich gehöre mit Stolz der Menge der Menschen an, nicht einigen wenigen, sondern den vielen", hatte der chilenische Dichter Pablo Neruda nachdrücklich bei der Entgegennahme des Nobelpreises 1971 bekannt. In kühnen, weitausholenden Strophen besang er seine Heimat und die Menschen, die mit ihrer Hände Arbeit Brot und Schönheit hervorbringen ...

  • Verwickeltes Liebes-Leben von Anno Tobak

    Eine Posse in der Brüderstraße

    Sommertheater in der Berliner Brüderstraße 13, im grünumrankten Innenhof mit Nußbaum und Vogelgezwitscher. Die fidele Truppe vom „Ei" des Friedrichstadtpalastes, der Kleinen Komödie, spielt die Posse mit Gesang „An die Luft gesetzt" von Hugo Müller. Die eingängige Musik ist von Uwe Lohse, die traulichen Liedtexte sind von Harry Fiebig ...

  • Diskussionen um Stücke und ihre Wirkung

    „Ich finde es gut, daß wir mit den Theaterleuten auch über Fragen diskutieren können, die manche Aufführungen aufgeworfen haben", meinte Karsten Täumer aus Potsdam, der «ine Berufsausbildung als BMSR-Techniker mit Abitur beginnt. Wir trafen ihn und viele weitere Interessierte zum „Theater-Forum" im Foyer, das mit Pro und Contra gewiß auch für die Vertreter des Schauspielensembles sehr lehrreich war ...

  • Führungen, die auch den Führern Freude machen

    Viel zu tun hatten in diesen Tagen die Mitglieder des Jugendklubs der Nationalen Forschungsund Gedenkstätten, die, wie in den Jahren zuvor, wieder Führungen durch Goethes Häuser im Ilmpark und am Frauenplan sowie durch das Liszthaus übernommen hatten. Junge Arbeiter, Angestellte und Studenten beschäftigten sich seit 16 Jahren in Jugendklubveranstaltungen sehr intensiv mit dem kulturellen Erbe ihrer Heimatstadt ...

  • Sir Laurence Ohvier gestorben

    London (ADN). Der wohl berühmteste britische Schauspieler des 20. Jahrhunderts, Sir Laurence Olivier, ist am Dienstag im Alter von 82 Jahren in Brighton gestorben. Er hatte in r _,. . mehr als 120 gu™£L™V>ier> Rollen von der ff- *• *«» bUs Massischen "•7-1989 Tragödie bis ' zum modernen Gesellschaftsstück auf der Bühne gestanden, in 58 Filmen und zahlreichen Fernsehproduktionen mitgewirkt ...

  • Kunstbegegnungen: junger Leute in der Klassikerstadt an der Um

    Lebendiger Umgang mit dem Erb£e bei den 30. Weimartagen der FDJ Von Margrit H a h n e 1

    „Schauen und staunen" hieß dieser Tage ein Programm auf dem Platz vor dem Deutschen Nationaltheater Weimar, von jungen Leuten für junge Leute gemacht. Um zu schauen und zu staunen, kamen in der ersten Ferienwoche 2500 Mädchen und Junj gen aus allen Bezirken der Republik in die Klassikerstadt an der Um zu den 30, Weimartagen der Jugend ...

  • Hört mich an

    Unstet zog ich umher, singend zwischen den Trauben Europas und unter dem Winde, unter dem Winde Asiens. Das Beste der Leben und des Lebens Stoff, die irdische Süße, den lauteren Frieden brachte ich ein. Eines Landes Bestes und eines weiteren Landes rühmte ich mit meinem Mund durch meinen Gesang: die Freiheit des Winds, den Frieden unter den Trauben ...

  • Bedeutende Schenkung an die Stadt Fürstehwalde

    Ffirstenwalde (ND-Korr.). Sein künstlerisches Lebenswerk schenkt der bekannte Buchillustrator, Grafiker und Maler Gerhard Goßmann seiner Heimat' Stadt Fürstenwalde. Eine entsprechende Vereinbarung ist zwischen dem 76jährigen Künstler und dem Rat der Stadt in den Räumen des Stadt- und Kraismuseums unterzeichnet worden, der späteren Heimstatt seiner Kunstwerke ...

  • Glanzvolles Konzert der Dresdner Philharmonie

    Bonn (ADN). Die Dresdner Philharmonie gastierte unter Leitung ihres Chefdirigenten Jörg- Peter Weigle erfolgreich beim Internationalen Musikfestival „Kisiinger Sommer". Auf dem Programm standen unter anderem ,Ein deutsches Requiem" von Johannes Brahms, das gemeinsam nit dem Chor des Tschechoslowakischen Rundfunks Prag und lervorragenden Solisten wie Panela Cobum (Sopran, USA) und \ndreas Schmidt (Bariton, BRD) ;rklang, sowie Mozarts Sinlonia concertante KV 364 ...

  • Musikwissenschaftler Johannes Hodek gestorben

    Berlin (West) (ADN). Der Musikpädagoge und -Wissenschaftler Prof. Dr. Johannes Hodek aus Berlin (West) ist am Wochenende im Alter von 48 Jahren aus dem Leben geschieden. Er war in der DDR vor allem als Eisler-Interpret bekannt geworden. Sein Einmannprogramm „Mit Hanns Eisler in der Tasche am Grabe von Elvis Presley ...

  • Berliner Ensemble beendete Italien-Tournee

    Rom (ADN). Mit zwei Vorstellungen in den antiken Caracalla- Thermen in Rom beendete das Berliner Ensemble am Wochenende eine Italien-Tournee, die nach Triest, Venedig, Florenz und Nettuno geführt hatte. Mit seinem musikalischen Programm „Amüsement und Sorge um den MIT- MENSCH" habe das Ensemble demonstriert, daß es mehr als ein Denkmal der Ideen Brechts sei, schrieb „La Stampa" nach dem gefeierten Auftritt in Florenz ...

  • Zentrale Tanzwerkstatt in Sangerhausen

    Sangerbausen (ADN). Die XXI. Zentrale Tanzwerkstatt des Komitees für Unterhaltungskunst der DDR' findet seit Wochenbeginn in Sangerhausen statt. Rund 50 Tänzerinnen.und Tänzer nutzen das Treffen zum Erfahrungsaustausch. Im Vordergrund steht die intensive Trainingsarbeit unter Anleitung erfahrener Tanzpädagogen ...

Seite 5
  • Tagung des ZK des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens

    Tätigkeit vor dem XIV. Parteitag stand im Mittelpunkt

    Belgrad (ADN). Die Tätigkeit des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens (BdKJ) zwischen dem XIII. und dem für Dezember dieses Jahres geplanten XIV. Parteitag, stand laut Tanjug im Mittelpunkt einer Tagung des Zentralkomitees der Partei am Dienstag in Belgrad. In seinem Bericht an die Tagung erklärte der Sekretär des Präsidiums des ZK Stefan Korosec, zum erstenmal in der Geschichte des BdKJ werde ein Kongreß gleichzeitig auch als außerordentlicher Parteitag durchgeführt ...

  • Annäherung in Positionen der Teilnehmer zeichnet sich ab

    In einigen Fragen gibt es noch wesentliche Differenzen

    Wien (ADN). Der DDR-Vertreter bei den Wiener Verhandlungen über neue Vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahmen in Europa, Botschafter Dr. Günter Bühring, betonte, in der Diskussion zeichneten sich erste Annäherungen in den Positionen der Teilnehmer ab. Das trifft insbesondere dm Hinblick auf die Verbesserung und Erweiterung der im Stockholmer Dokument vereinbarten Maßnahmen zu ...

  • DDR für mehr Vertrauen in den Wirtschaftsbeziehungen

    Sprechererklärung auf Tagung des ECOSOC in Genf

    Genf (ADN). Die gegenwärtige internationale Entwicklung habe die DDR in ihrer Ansicht bestätigt, daß mehr Vertrauen und Berechenbarkeit in den Beziehungen zwischen den Staaten auch zu größeren Resultaten in der regionalen ökonomischen Zusammenarbeit führen. Das stellte DDR-Sprecher Klaus Tiltsch am Dienstag in Genf auf einer Tagung des UNO-Wirtschafts- und Sozialrates (ECOSOC) fest ...

  • Sowjetunion erklärte ihre Bereitschaft zu Testkontrollen

    Probeverifizierungen bei strategischen A-Waffen möglich

    Washington (ADN). Die Sowjetunion betrachte den Vorschlag von USA-Präsident George Bush als annehmbar, Testkontrollen zur Verifizierung strategischer Kernwaffen vorzunehmen, bevor ein Vertrag zu deren Reduzierung unterzeichnet ist. Das erklärte der stellvertretende sowjetische Außenminister Viktor Karpow am Dienstag in einem Interview der „Washington Post" ...

  • Regierung Guatemalas droht Lehrern mit Repressalien

    Über 100 Demonstranten von der Polizei festgenommen

    Guatemala-Stadt (ADN). In Guatemala hat sich die gespannte Lage zwischen großen Teilen der Werktätigen und der christlichdemokratischen Regierung unter Präsident Vinicio Cerezo in den vergangenen Tagen weiter zugespitzt. Rund 44 000 Lehrer begannen jetzt trotz Drohungen und Repressalien von Seiten der Sicherheitsdienste und der Polizei ihre sechste Streikwoche ...

  • Verfassungsschutz der BRD observiert Antifaschisten

    Diskriminierung im jüngsten Bericht des Geheimdienstes

    Frankfurt (Main) (ADN). Unter der Überschrift „Antifaschisten am Pranger — Verfassungsschützer observieren in Niedersachsen VVN" informierte am Dienstag die „Frankfurter Rundschau" über die diskriminierende Darstellung der VVN-Bund der Antifaschisten im jüngsten Bericht des Geheimdienstes von Niedersachsen ...

  • KP-Generalsekretär Uruguays dankt Bürgern der DDR für Solidarität

    Montevideo (ADN). Die uruguayischen Kommunisten und das gesainte Volk des Landes empfinden nach den Worten des Generalsekretärs des ZK der KP Uruguays, Jahne Perez, Gefühle tiefer Dankbarkeit für die während langer Jahre der Militärdiktatur in seinem Land von der DDR gewährte Solidarität. In einem ADN-Gespräch in Montevideo sagte der Politiker, er persönlich habe diese Solidarität in seinem Leben sehr oft gespürt ...

  • In Niedersachsen fehlen 30000 Kindergartenplätze

    Kosten für Betreuung enorm / BRD-Mieten noch teurer

    Hannover (ADN). In Niedersachsen fehlen nach Angaben des niedersächsischen Städtetages mindestens 30 000 Kindergartenplätze. Von 210 000 Kindern im Alter zwischen drei und sechs fahren , können , derzeit nur 152 000 in Vorschuleinrichtungen untergebracht werden, heißt es in einer in Hannover veröffentlichten Analyse ...

  • Wachsende Spannungen in Nagorny Karabach

    Moskau (ADN). Die Spannungen im Autonomen Gebiet Nagorny Karabach (Aserbaidshanische SSR) haben nach weiteren Zusammenstößen zwischen Angehörigen der aserbaidshanischen und der armenischen Nationalität wieder zugenommen, berichtete TASS am Dienstag. Dabei seien in der Siedlung Kirkidshan unweit des Gebietszentrums Stepanakert durch Schußwaffen zwei Aserbaidshaner getötet, einer schwer verletzt worden ...

  • USA-Präsident Bush in Budapest eingetroffen

    Budapest (ADN). USA-Präsident George Bush ist am Dienstagabend zu einem offiziellen Besuch der Ungarischen Volksrepublik in Budapest eingetroffen. Zu Ehren des Gastes gab der Vorsitzende des Präsidialrates, Bruno F. Sträub, einen Empfang. Die politischen Gespräche zwischen Bush und führenden ungarischen Politikern werden am heutigen Mittwochvormittag aufgenommen ...

  • Hakenkreuzfahne bei Geburtsfagsparfy

    München (ADN). Die Bewohner eines Ausländerheimes in München wurden am Wochenende aufgeschreckt, als in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft Sieg-Heil-Rufe ertönten, eine Gruppe von Neonazis unter einer Hakenkreuzfahne auf den Hof zog und ausländerfeindliche Parolen grölte. Es handelte sich um Freunde und Gesinnungsgenossen, eines Bauunternehmers, der zu einer Geburtstagsparty geladen hatte ...

  • Vorschläge zu Frieden im Indik-Gebief

    New York (ADN). Vorschläge für vertrauensbildende Maßnahmen im Indischen Ozean hat DDR-Vertreter Dr. Wilhelm Grundmann am Dienstag im Namen sozialistischer Staaten vor dem Ad-hoc-Ausschuß der UNO zum Indischen Ozean, der gegenwärtig in New York tagt, vorgelegt. In dem Arbeitspapier wird unter anderem der Abschluß eines multilateralen Abkommens über die Verhütung von Zwischenfällen auf See und im Luftraum des Indischen Ozeans angeregt ...

  • MVR beging Jahrestag der Volksrevolution

    Ulan-Bator (ADN). Mit einer Demonstration zum 68. Jahrestag der Revolution brachten am Dienstag die Einwohner Ulan-Bators ihre Unterstützung für die Politik der Mongolischen Revolutionären Volkspartei zum Ausdruck. Auf der Tribüne hatten der Generalsekretär des ZK der MRVP und Vorsitzende des Präsidiums des Großen Volkshurals der MVR, Shambyn Batmunch, und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung Platz genommen ...

  • Militärs Indiens und Pakistans berieten

    Delhi (ADN). Delegationen der Streitkräfte Indiens und Pakistans haben am Dienstag in Delhi zweitägige Beratungen über die Positionen ihrer militärischen Einheiten im Siachin-Gletschergebiet abgeschlossen. Die ausgearbeiteten Empfehlungen an die Regierungen werden Verhandr lungsgegenstand bei der nächsten Gesprächsrunde von hochrangigen Vertretern der Verteidigungsministerien beider Länder in Delhi sein ...

  • Übung der Pazifikfloffe der UdSSR begann

    Moskau (ADN). Eine taktische Übung der Seestreitkräfte der sowjetischen Pazifikflotte hat laut TASS im nordwestlichen Teil des Japanischen Meeres begonnen. Das Manöver entspreche in seiner Ausrichtung vollständig der neuen Verteidigungsdoktrin der UdSSR. Daran nehmen 20 Schiffe, darunter drei Atom-U-Boote, 37 Flugzeuge und Hubschrauber, neun Hilfsschiffe sowie 10 000 Militärangehörige teil ...

  • Mexiko und Venezuela für Kernwaffenfreiheif

    Caracas (ADN). Mexiko und Venezuela haben sich für ein von Kernwaffen freies Lateinamerika ausgesprochen. In einem zum Abschluß des offiziellen Besuches des mexikanischen Staatsoberhauptes in Venezuela von den Präsidenten beider Länder, Carlos Salinas de Gortari und Carlos Andres Perez, unterzeichneten gemeinsamen Kommunique stimmten sie überein, den Vertrag von Tlatelolco zu stärken, um den Subkontinent kernwaffenfrei zu halten ...

  • Tagung des ZK der Frelimo-Partei eröffnet

    Maputo (ADN). Zu einer realistischen Einschätzung der Arbeit des Zentralkomitees seit dem IV. Parteitag 1983 hat der Präsident der Frelimo-Partei und der Volksrepublik Mogambique, Joaquim Chissano, aufgerufen. Er sprach am Dienstag in Maputo zur Eröffnung der 11. Tagung des ZK der Frelimo-Partei. Auf seinem letzten Plenum vor dem am 24 ...

  • Neue argentinische Regierung vorgestellt

    Buenos Aires (ADN). Argentiniens neuer Präsident Carlos Menem stellte am Dienstag die Kabinettsliste seiner Regierung vor. Zum Außenminister wurde Domingo "Cavallo, zum Innenminister Eduardo Bauza ernannt. Neuer Verteidigungsminister wurde Italo Luder. Bereits einen Tag zuvor hatte Carlos Menem zahlreiche Umbesetzungen in der Führung der Streitkräfte vorgenommen ...

  • Revanchistische Forderungen gefährden Frieden und Entspannung

    Bonn (ADN). Als eine Gefahr für Frieden und Entspannung, in Europia hat der außenpolitische Experte der SPD-Bundestagsfraktion Norbert Gansei die revanchistischen Forderungen von BRD-Minister Theo Waigel nach Wiederherstellung des Deutschen Reiches in den Grenzen von 1937 bezeichnet, was Ansprüche auf Gebiete der Sowjetunion und Polens einschließt ...

  • Präsident Afghanisfans ordnete Feuerpause an

    Kabul (ADN). Afghanistans Präsident Dr. Najibullah hat für die Regierungstruppen ab Dienstag Mitternacht eine viertägige Waffenruhe angeordnet. Wie der Präsidentensprecher in Kabul mitteilte, gelte, die Waffenruhe für die Tage während des Festes des Opfertages zum Ende der jährlichen Pilgerfahrten den Moslems nach Mekka ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine eigenwillige „Hamlet"- Inszenieruhg, in der sogar ein Arzt auftauchte, gab es dieser Tage in Pittsburgh (USA). Im letzten Akt einer Aufführung des Tree Rivers Shakespeare Festivals flog während der Kampfszene mit Laertes ein Florett von der Bühne und verletzte eine Zuschauerin leicht. Daraufhin unterbrach Hamlet sein Spiel, fragte nach einem Arzt im Publikum und setzte, nachdem die Schnittwunde behandelt worden war, die Aufführung fort ...

  • Tel Aviv soll Gefangene freilassen

    Beirut (ADN). Die libanesische Regierung unter Ministerpräsident Dr. Selim Hoss appellierte an UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar, die Freilassung von sechs Libanesen zu erwirken, gegen die israelische Gerichte 15 bis 30 Jahre Gefängnishaft verhängt hatten. In der Botschaft wird darauf hingewiesen, daß die sechs Widerstandskämpfer sind, die gegen die Okkupation ihres Landes durch Israel kämpften ...

  • Nächster Spacelab-Flug für 1992 vorgesehen

    Washington (ADN). Zwei Astronauten aus der BRD sollen im Februar 1992 mit dem westeuropäischen Weltraumlabor Spacelab von einer USA-Raumfähre ins All befördert werden. BRD- Forschungsiminister Heinz Riesenhuber und der Chef der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA, Richard Truly, unterzeichneten in Washington einen entsprechenden Vertrag ...

  • Tagung stellvertretender Außenminister in Minsk

    Moskau (ADN). Eine dreitägige Beratung stellvertretender Außenminister sozialistischer Länder hat am Dienstag in Minsk begonnen. Die Teilnehmer erörtern die Tagesordnung der bevorstehenden 44. UNO-Vollversammlung. Außerdem wollen sie aktuelle Fragen der internationalen Politik und der internationalen Rechtsordnung diskutieren sowie Ansichten zur Zusammenarbeit in Wirtschaft und Sozialpolitik austauschen ...

  • Ortega tritt für Dialog mit der Opposition ein

    Managua (ADN). Nikaraguas Präsident Daniel Ortega hat sich in Managua für einen Dialog der Regierungspartei FSLN mit den für die allgemeinen Wahlen registrierten Oppositionsparteien über Wahlrechtsfragen ausgesprochen. Bei den Gesprächen im Vorfeld der Präsidentschaftsund Parlamentswahlen im Februar kommenden Jahres sollen Vorschläge zu Änderungen des Wahlrechts und des Mediengesetzes beraten werden ...

  • Journalist Taiwans aus China ausgewiesen

    Peking (ADN). Der taiwanesische Journalist der „Independence Evening Post" Huang Debei ist am Dienstag aus der Volksrepublik China ausgewiesen worden, meldete Hsinhua. Er war am 3. Juli festgenommen worden, weil er gegen chinesische Gesetze und Bestimmungen sowie gegen die Dekrete des Ausnahmezustandes in Teilen Pekings verstoßen hatte ...

  • Neue Neonazi-Partei in Bremen gegründet

    Bremen (ADN). Eine neue Neonazi-Partei, die sich „Deutsche Alternative" (DA) nennt, hat sich in Bremen konstituiert Sie ist aus der neonazistischen „Freiheitlichen Deutschen Arbei^- ter-Partei" (FAP) hervorgegangen. Wie der Vorsitzende Seeger am Dienstag mitteilte, will die Partei für die Bundestagswahlen 1990 kandidieren ...

  • DGB von Berlin (West) fordert Verbot der „Republikaner"

    Berlin (West) (ADN). Das Verbot der neonazistischen „Republikaner" hat der Vorsitzende des DGB von Berlin (West), Michael Pageis, auf einer Pressekonferenz gefordert. Es handele sich hier um eine faschistoide Partei. Es gelte, aus den Erfahrungen zu lernen und für die Zukunft Verantwortung zu tragen ...

Seite 6
  • Offiziere im Sudan wollen die Krise des Landes lösen

    Militärrat verfügte Maßnahmen zur nationalen Rettung

    Von unserem Nahost-Korrespondenten Andreas Fleischer Zum viertenmal seit der Unabhängigkeit Sudans im Jahre 1956 hat im flächenmäßig größten Land Afrikas die Armee eine Zivilregierung gestürzt und die Macht übernommen. Wie beim letzten Staatsstreich 1985 gilt auch diesmal die verhängnisvolle Verkettung ...

  • Mit 16 Jahren beim ersten Streik dabei

    Mit Selbstbehauptung gegenüber US-amerikanischer Dominanz hat auch die jüngere Geschichte der Gewerkschaft der „Canadian Autoworkers" (CAW) zu tun. Robert (Bob) White ist deren Nationaler Präsident. Mit mehr als 160 000 Mitgliedern ist sie eine der größten und vermutlich die bedeutendste kanadische Gewerkschaft ...

  • DDR-Kinder verleben in Warschau frohe Ferientage

    160000 junge polnische Gäste kommen in unsere Republik

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Rex Strahlender Sonnenschein, grüne Wiesen und fröhliche Kinder bildeten den idealen Hintergrund für eine Pressekonferenz, die in Warschau dem Kinderund Jugendaustausch zwischen der DDR und Polen sowie dem Feriensommer der Schüler hierzulande gewidmet war. Zu den vielen Mädchen und Jungen, die in diesem Jahr Ferientage in der polnischen Hauptstadt verbringen, gehören auch 4250 aus der DDR ...

  • BRD: Berufsverbote und kein Ende

    Während Neonazis staatlichen Schutz genießen, werden Demokraten massiv verfolgt

    Von unserem Bonner Korrespondenten Werner Otto Vom sprichwörtlichen Bonner „Sommerloch" ist in der Berufsverbotspolitik der BRD nichts zu spüren. Im Gegenteil, die Gesinnungsschnüffler und Urteilsvollstrecker haben alle Hände voll zu tun. Sie wischen nicht nur internationale Proteste vom Tisch und übergehen die Beschwerden demokratischer Juristen in der Bundesrepublik ...

  • WHO: Hilfe für Entwicklungsländer

    Im Zusammenhang mit Veröffentlichungen im ND möchte unsere Leserin Gerda Rühk aus Dresden wissen, welche Schwerpunkte die Arbeit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bestimmen. Die spürbare Verbesserung der gesundheitlichen Grundbetreuung aller bleibt für die WHO auch über das Jahr 2000 hinaus Aufgabe Nr ...

  • Der Invalidendom im alten Glanz

    Zu Kugeln der Revolutionsarmee umgeschmolzene Kuppel-Statuen sind neuerstanden

    Von unserem Pariser Korrespondenten Dr. Claus D ü m d e Das Parisei Hotel des Inva lides, das Lud wig XIV. als Asyl für die Krüppel seiner vielen Feldzüge bauen ließ, hat auch Revolutionsgeschiichte erlebt. Hier erbeuteten am 14. Juli 1789 aufständische Pariser vor der Erstürmung der Bastüle 30 000 Gewehre ...

  • Nerv getroffen, Widerstand geweckt

    Vor einer Art Überlebenskampf steht heute auch die kanadische Eisenbahn. Zeitungen und Nachrichtensendungen während meines frühsommerlichen Kanada- Besuchs waren voller Meldungen über Pläne der Regierung, in den nächsten Jahren den gesamten regionalen Personenverkehr und einige Fernverbindungen auf der Schiene einzustellen ...

  • Das Fernsehen von Alma-Ata sendet nun auch deutsch

    Wochenjournal zur Pflege von Kultur und Traditionen

    Mit einer Reportage, die Einblicke bot in das Schaffen von acht sowjetdeutschen Volkskunstensembles aus Kasachstan, dem Altai-Gebiet und Sibirien, begann unlängst die Ausstrahlung eines deutschsprachigen Wochenjournals durch das Fernsehen von Alma-Ata. Unter dem Titel „Guten Abend" verfolgt das Magazin die Absicht, einen Beitrag zur Pflege von Kultur, Sprache und Traditionen der Sowjetbürger deutscher Nationalität zu leisten ...

  • Tief sitzt der Nationalstolz

    Diese enge Verquickung ist eine kanadische Besonderheit. Kaum ein anderer hochentwickelter kapitalistischer Industriestaat kennt eine derartige wirtschaftliche Überfremdung. Hier liegt gewiß auch ein Grund dafür, daß praktisch alle Gesprächspartner die engen Beziehungen ihres Landes zu den USA betonten, ...

  • Zitiert

    Treffen Mandela—Botha kam 25 Jahre zu spät

    Obwohl noch keine detaillierten Informationen über den Inhalt des Gesprächs zwischen dem seit über 25 Jahren eingekerkerten ANC-Führer Nelson Mandela und dem südafrikanischen Präsidenten Botha veröffentlicht wurden, kommentieren westliche Presseorgane das Ereignis. So spricht die südafrikanische Wirtschaftszeitung „Business Day" von der Symbolkraft des Ereignisses und meint: „Dies wird Hoffnungen und Erwartungen unter den schwarzen Südafrikanern wecken, die nicht enttäuscht werden dürfen; ...

  • „Ob es Klassenkampf bei uns gibt? Na, ich bitte Sie..."

    Treff mit dem bekanntesten Gewerkschaftsführer des Landes / Eisenbahn in Gefahr?

    Von Reiner Oschmann Hatte man es im Land der weiten Entfernungen und endlosen Straßen anders erwarten dürfen? Die Autoindustrie spielt für Kanada eine erste Geige. Über CO Prozent aller Exporte an verarbeitenden Gütern rollen als Autos über die Grenze, meist gen Süden, in die USA. Die dortigen drei großen Branchennamen General Motors, Ford und Chrysler sind auch in Kanada zu Hause, freilich kaum in kanadischer Hand zu nennen ...

Seite 7
  • Ralf Schumann behauptete Platz in der Spitzengruppe

    Ein Quartett mit der Schnellfeuerpistole gleichauf vorn

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e v Schießen ist auch Nervensache, vor allem dann, wenn die Entscheidung nicht an einem Tage fällt und Geduld abverlangt wird. Die Schnellfeuerschützen tragen ihre olympische Disziplin von jeher an zwei Tagen aus. In Zagreb traten am Dienstag bei den 22. Europameisterschaften 42 Aktive zu je 30 Schüssen an ...

  • „Arger" mit Vierer

    Es war nicht zu übersehen, daß Täve — sonst ein Bündel an Erfahrungen und „Laßt mich mal machen "-Reden — mit Ratlosigkeit kämpfte. Dieter, Norbert und Ralf standen ausgepumpt und mit langen Gesichtern vor ihm, der vierte — Roland — schob irgendwo sein Rad mit dem leeren Hinterreifen über den heißen Asphalt und war vorerst nicht zu erwarten ...

  • Olaf Ludwig kam zum dritten Etappensieg

    Uwe Ampler Dritter / Joachim Halupczok (Polen) in Gelb

    Der Geraer Olaf Ludwig errang bei der internationalen Rheinland-Pfalz-Radrundfahrt am Dienstag seinen dritten Etappensieg. Der Olympiasieger gewann den Spurt des geschlossen am Ziel der 7. Etappe von Bad Marienberg über 164 km nach Bad Neuenahr-Ahrweiler angekommenen Feldes vor dem Norweger Jan Eric Fjotland und Uwe Ampler (DDR) ...

  • Beim Meeting in Nizza gab es schnelle Zeiten

    Neben dem neuen Weltrekord der rumänischen 1500-m-Olympiasiegerin Paula Ivan mit 4:15,61 min über die von Frauen selten gelaufene Meile — wir berichteten in einem Teil unserer Auflage kurz darüber — gab es beim Leichtathletik-Meeting am späten Montagabend in Nizza (Frankreich) noch zwei Jahresweltbestleistungen ...

  • Fünf Medaillen an die Armeesportler der DDR

    Bei der 7. Sommerspartakiade der befreundeten Armeen in Bulgarien stellte Rumänien mit fünf Erfolgen in zwölf Disziplinen die erfolgreichste Kanunation. Auf der diesjährigen Weltmeisterschaftsstrecke von Plowdiw kamen die Rumänen unter anderen zu vier Siegen in den Canadier- Disziplinen. Für die Kanuten der DDR erkämpften Ulrich Papke/ Sven Montag im C II über 1000 m Silber ...

  • Der Versieht

    Der Instandhaltungsmechanikerlehrling Michael aus dem Gaskombinat Schwarze Pumpe hatte sich 1975 schon auf eine Auslandsreise gefreut und darüber den Ärger, die Spartakiadenorm nicht geschafft zu haben, fast vergessen, als ihm Anfang Juli mit dem KK-Standardgewehr doch noch eine Ringzahl glückte, die die Fahrkarte nach Berlin sicherte ...

  • Moiiwen

    Olympiasieger UdSSR wurde durch einen 9:7-Finalerfolg in Denver (USA) Weltmeister im Florett- Mannschaftswettbewerb der Männer. Die DDR-Mannschaft — im Viertelfinale der UdSSR mit 5:9 unterlegen — bezwang den Olympiadritten Ungarn (9:3) und im Kampf um Platz fünf Kuba mit 8:7. DDR-Fußballmeister Dynamo Dresden gewann in Österreich drei internationale Vergleiche: gegen VSE St ...

  • Bungalow

    für vier Personen. Ein Wohnraum, zwei Schlafraume, Küche, Dusche und Innentoilette sind vorhanden. Wir suchen ein gleichwertiges Urlaubsobjekt. ZGE Hühnerintensivhaltung Teichweiden. 6821

  • Als Täves Jungen nur den 12. Rang belegten

    Von Klaus Ullrich In 12 Tagen wird in Berlin die XII. Kinder- und Jugendspartakiade der DDR eröffnet Mit unseren Anekdoten wollen wir vergangene Spartakiaden in Erinnerung rufen.

Seite 8
  • Der 100000. Hellersdorfer wird in den kommenden Wochen erwartet

    Parteiaktivtagung der Großbaustelle / Bis 30. Juni 5294 Wohnungen errichtet

    Von Ut* Btktschus „In den drei Jahren, die wir als Stadtbezirk Hellersdorf bestehen, haben wir uns ganz schön rausgemacht." Dies sagte am Dienstagnachmittag auf der Parteiaktivtagung der Großbaustelle der Jugend Brigitte Fischer, 1. Sekretär der SED-Kreisleitung und Leiter des Parteistabes. An der Tagung nahm Gerhard Poser, Sekretär der Bezirksleitung Berlin der SED, teil ...

  • Von Peter Salden

    In ihm reifte der Plan, Caspar David Friedrichs Kunstwerk zu stehlen und es ins westliche Ausland zu verscherbeln. Den letzten Anstoß dazu gab ihm Ende 1987, schilderte er in der Verhandlung, die Versteigerung von Friedrichs „Winterlandschaft mit Kirche" in der Schweiz, die einen Erlös von über 15 Millionen Schweizer Franken erbrachte ...

  • Wettvolles Gemälde als Spekulationsobjekt

    Bezirksgericht Leipzig sprach Urteil gegen Diebe von Friedrichs „Friedhof im Schnee"

    „Friedhof im Schnee" von Caspar David Friedrich — ein Meisterwerk eines der bedeutendsten deutschen Landschaftsmaler. Es gehört zu den 130 in der Welt erhaltenen Gemälden des Künstlers und hat hohen materiellen und ideellen Wert. 28 dieser Werke besitzt die DDR, drei davon bereichern die berühmte Romantikersammlung des Leipziger Museums der Bildenden Künste ...

  • Handelskultur mit Bach und Vivaldi

    Einfach Klasse, der kürzliche Klassik-Premierentreff im größten Jugendmodegeschäft in den Marzahner Ringkolannaden. Das aufmerksame Publikum war angetan 'von dieser in der Handelswelt ungewöhnlichen Offerte, die sich von der „Ouvertüre bis zum Finale" als ein unterhaltsamer abendlicher Paukenschlag erwies ...

  • Jef zt geht es noch einmal in den Rotklee bei Prenzlau

    Berliner Hobby-Imker wollen 116 Tonnen Honig verkaufen

    Die Hitze, die uns (Menschenkindern so zu schaffen macht, ist ideal für das fleißige Volk der Bienen. Dies sagte uns Heinz Stobbe, Hobby-Imker, Vorsitzender der Sparte Imker Marzahn, 15 Jahre lang Obmann der Kommission Bienenwirtschaft beim Bezirksvorstand Berlin des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter (VKSK) ...

  • Am 12. Juli 1973 öffnete in Berlin das Otto-Nagel-Haus

    „Wir eröffnen heute und hier ein Haus, das den Namen unseres Freundes, des Kommunisten, des Künstlers Otto Nagel tragen wird, gewidmet seinem kampferfüllten Leben und seinem großen künstlerischen Werk... Mit dem Werk Otto Nagels entsteht vor allen, die sein Werk kennen und lieben, eine eindrucksvolle Welt: Berlin — Leben und Kampf seiner proletarischen Bevölkerung, Berlin — auferstanden aus Ruinen", so Prof ...

  • Programmvorschau für das „Babylon"

    Das Haus der Studiofilme, der Wiederaufführungen und des Camera-Programms in der Rasa- Luxemburg-Straße 30 zeigt in der Zeit vom 12. bis 18. Juli folgende Filme (R. = Regie): 12. 7, - 15 Uhr: Elefantenstory (Japan, R.: Koretsugu Kurahara), 17 Uhr: Pablo Neruda (DDR, R.: Uwe Beiz) / Canto General (DDR, R ...

  • Fakten und Zahlen

    - Seit 1980 wurden in Hellersdorf per 30. Juni 31256 Wohnungen übergeben, außerdem 30 polytechnische Oberschulen, zehn Kaufhallen und sieben Dienstleistungseinrichtungen. - 9144 Kindergarten- und 3474 Kinderkrippenplätze wurden seit 1980 geschaffen. - In diesem Jahr entstehen neun Kaufhallen und WtB-Verkaufseinrichtungen mit mehr als 4800 Quadratmeter Verkaufsfläche ...

  • Milifärkonzert auf dem Platz der Akademie

    Aus Anlaß des 200. Jahrestages der Französischen Revolution veranstaltet das Schauspielhaus Berlin am 13. Juli um 19 Uhr ein großes Militärkonzert auf dem Platz der Akademie. Mitwirkende sind das Orchester der Nationalen Volksarmee unter der Leitung von Oberst Heinz Hacker, das Zentrale Orchester des Ministerium des Innern unter Oberst Helmut Sommer und das Orchester des Wachregiments „Feliks Dzierzynski" des Ministeriums für Staatssicherheit unter Oberstleutnant Günter Krause ...

  • Weifer Tollwufsperrzone in Friedrichshagen

    In Fnednchshagen wurde bei einem Wildschwein Tollwut festgestellt. Deshalb wird innerhalb folgender Begrenzung die Tollwutsperrzone aufrechterhalten: Im Norden — Stadtgrenze zum Kreis Fürstenwalde und Strausberg—Waldpromenade bis Kaulsdorf er Straße; im Westen — Kaulsdorfer Straße-Wuhle bis zur Spree; im Süden — Spree- Großer Müggelsee—Müggelspree— Stadtgrenze zum Kreis Fürstenwalde; im Osten — Stadtgrenze zum Kreis Fürstenwalde ...

  • Kondolenzbesuche zum Ableben von Jänos Kädär

    Mitteilung der Botschaft der Ungarischen Volksrepublik Die Botschaft der Ungarischen Volksrepublik in der DDR teilt mit, daß Kondolenzen zum Ableben von Jänos Kädär am Donnerstag, dem 13. Juli, in der Zeit von 10 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 16 Uhr, in der Botschaft Unter den Linden 76 entgegengenommen werden ...

Seite
Nahezu drei Viertel der Wintergerste eingebracht Plandiskussion zielt auf höheren Beitrag zum Nationaleinkommen Weitere Zusammenarbeit von DDR und Ungarn erörtert Verhandlungen über Verbot von C-Waffen beschleunigen Über 220 Todesopfer bei Unwettern in China Verlauf der Wiener Verhandlungen ist „durchaus positiv" Offizieller Bericht verharmlost den Rechtsextremismus Ilmenau: Studenten aus 18 Ländern bei Germanistik-Kurs Mandela will Treffen mit Botha erläufern rExxon Valdez' hinterließ ölspur vor Kalifornien Riistungsmilliarden sollten in die Schulen investiert werden Artek empfing Kinder aus mehr als 70 Ländern Neuer Überfall Israels in der Bekaa-Ebene In der BRD mehren sich die Zeichen öffentlicher Armut Konferenz über Kambodscha-Frage Dockerstreik in 60 britischen Häfen UNO behandelt Apartheid auf Sondertagung Grigoris larakos Generalsekretär des ZK der KP Griechenlands Contras töteten 15 Bauern Kur* berichtet Extremisten festgenommen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen