16. Aug.

Ausgabe vom 06.08.1982

Seite 1
  • Sicherheitsrat verlangt von Israel Rückzug aus Libanon

    • Nur die USA stimmten der Resolution nicht zu • Scharfe Kritik der anderen Mitglieder • Perez de Cuellar zu Maßnahmen ermächtigt

    New York (ADN). Der Vertreter der UdSSR, Richard Owinnikow, hat in der Nacht zum Donnerstag während einer Sitzung des UNO-Sicherheitsrates angesichts der neuerlichen israelischen Aggression gegen Westbeirut wirksame Maßnahmen gegen Israel gefordert. Es gehe nicht mehr an, die Entscheidung darüber zu verschieben ...

  • In 24 Stunden über 1300 Tote und Verletzte in Westbeirut

    • Auch am Donnerstag Granaten, Raketen und Bomben auf Wohnviertel # Erbitterte Gefechte an den Zufahrtstraßen • Belagerte Stadt bietet ein Bild des Grauens

    Beirut (ADN). Das Feuer der israelischen Aggressionstruppen brachte auch am Donnerstag für die Hunderttausende in Westbeirut Eingeschlossenen Tod und neue Verwüstungen. Nach noch immer unvollständigen Angaben wurden allein in den 24 Stunden bis zum Donnerstagmittag durch Granaten, Raketen und Bomben der Invasoren 555 Menschen getötet ...

  • Bauern nutzen günstiges Wetter für rasche Ernte

    Berlin (ND). Das Getreide ist von 1 549 361 Hektar geborgen. Das sind 62,3 Prozent der Anbaufläche. Überall in der Republik ist die Dorfbevölkerung mit allen Kräften dabei, unter den gegenwärtig günstigen Witterungsbedingungen das Getreide rasch einzubringen. Das wird auch an dem Zuwachs deutlich, der am Donnerstag 5,1 Prozent betrug ...

  • Telegramm Leonid Breshnews an PLO-Vorsitzenden Arafat

    Hochachtung für Standhaftigkeit der Verteidiger Beiruts

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, hat an den Vorsitzenden des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Yasser Arafat, ein Telegramm gerichtet, meldete TASS. Leonid Breshnew schreitot: ...

  • Mocambique mit DDR eng verbunden

    Telefoto: ZB/Busch In freundschaftlichen Gesprächen äußerten sich die Patienten, deren schwere Verletzungen nach den Worten des Chefarztes von der Brutalität der israelischer Soldateska zeugen, anerkennend über die ihnen zuteil werdend« Behandlung. Das brutale "Vorgehen der, israelischen Aggressoren schildert« die erst 15jährige Maha Mroue el Arab Askar, die Verletzungen an beiden Beinen und am Kopf erlitt ...

  • Arafat: Aggressoren wollen blockiertes Gebiet besetzen

    Empfindliche Verluste für Israels Invasionstruppen

    Beirut (ADN). „Die israelischen Truppen versuchen gegenwärtig, die Stadt Beirut von Ost nach West, von Nord nach Süd aufzuspalten. Dabei tragen sie ihre Angriffe auf mehreren Achsen vor." Diese Einschätzung gab der Vorsitzende des PLO-Exekutivkomitees, Yasser Arafat, in Beirut gegenüber einem Sonderkorrespondenten der französischen Zeitung „l'Humanite" ...

  • DDR-Bürger empört über die Massaker Tel Avivs in libanon

    10000 Protestschreiben an den Bundesvorstand des FDGB

    Berlin (ADN). In diesen Tagen sind dem Bundesvorstand des FDGB rund 10 000 Protestschreiben aus allen Bezirken der DDR zugegangen, in denen Werktätige ihre Empörung über das heimtückische Völkermorden in Libanon zum Ausdruck bringen und ihre Solidarität mit dem libanesischen und palästinensischen Volk sowie der Palästinensischen Befreiungsorganisation «erklären ...

  • Danktelegramm der Republik Irak

    Berlin (ND). Der Generalsekretär der Regionalen Führung der Arabischen Sozialistischen Baath- Partei, Vorsitzender des Kommandorates der Revolution und Präsident der Republik Irak, Saddam Hussein, richtete an den Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich ...

  • Für 208 000

    Schulabgänger beginnt die Lehrzeit Ab 1. September: Ausbildung

    in 290 verschiedenen Berufen Berlin (ADN). 208 000 Mädchen und Jungen beginnen am 1. September ihre Facharbeiterausbildung. Sie konnten unter 290 Ausbildungsberufen der Industrie, dssii Bauwesens, der Landwirt- ^cnefy des Handels, der Dienstleistungen sowie in anderen Bereichen der Volkswirtschaft wählen ...

  • Libanon-Komitee Paktfreier wurde in Moskau empfangen

    Nikolai Tichonow: Israel muß Aggression sofort beenden

    Moskau (ADN). Nikolai Tichonow, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, hat am Donnerstag im Kreml eine Delegation des Libanon-Komitees der Außenminister der nichtpaktgebundenen Staaten empfangen. Der Delegation gehören die Außenminister Zyperns, Nicos Rolandis, Kubas, Isidoro Malmierca, und Nikaraguas, Miguel d'Eseoto, an ...

  • Kampagne der UNO für Freilassung Mandelas

    New York (ADN). Der Antiapartheid-Ausschuß der UNO hat eine internationale Kampagne für die Freilassung Nelson Mandelas und aller anderen politischen Gefangenen in Südafrika begonnen. Sie wurde aus Anlaß des 20. Jahrestages der Verhaftung- des ANC-Führers eröffnet, die am 5/August 1962 erfolgt war. ', Ein Vertreter des UNO-Zen- ^rums gegen Apartheid in New York teilte mit, daß bisher die Bürgermeister von mehr als 2000 Städten in 53' Ländern eine entsprechende Deklaration unterzeichnet haben ...

  • IDJ trägt für wichtige Objekte die Verantwortung

    Berlin (ADN/ND). An mehr als 99 000 Jugendobjekten tragen gegenwärtig FDJ-Mitglieder Verantwortung für die Lösung volkswirtschaftlich wichtiger Aufgaben. Der Jugendverband setzt sich vor allem dafür ein, daß den jungen Arbeitern, Lehrlingen, Studenten ur^rWissenschaftlern-Objekte übergeben werden, die -atii4 Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts beitragen ...

  • Österreich: Anhaltende RegenfälleimBurgenland

    Wien (ND). Schäden von mehreren Millionen Mark verursachten anhaltende Regenfälle am Mittwoch und Donnerstag im österreichischen Burgenland. Zahlreiche Straßen in Eisenstadt, in den Bezirken Neusiebl und Mattesburg wurden teilweise bis au einem Meter von den Wassermassen überflutet. Große Schäden richteten die starken Regengüsse an den Weinkulturen an ...

  • Verwundete Palästinenser werden fürsorglich betreut

    PLO-Botschafter Salem wü rdigte die Solidarität der DDR

    Saalfeld (ADN). 25 von den israelischen Aggressoren in Libanon verwundete palästinensische Patrioten, darunter drei Frauen, werden gegenwärtig im Agricola- Krankenhaus in Saalfeld medizinisch versorgt. Über deren fürsorgliche Betreuung durch 'das gesamte medizinische Personal — erfahrene Chirurgen, Traumatologen und Orthopäden — informierte am Donnerstag Chefarzt Dr ...

  • Indiens Präsident erwidert Grüße

    Ich möchte Ihnen, Exzellenz, meinen Dank für Ihre Glückwunschbotschaft anläßlich meiner Wahl zum Präsidenten der Republik Indien aussprechen. Ich bin überzeugt, daß die engen Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern in den kommenden Jahren zum gegenseitigen Nutzen unserer Völker weiter gefestigt werden ...

  • DDR: Alles für die Abrüstung tun

    Rede vor dem Genfer Ausschuß

    Genf (ADN), Die DDR tritt dafür ein, alle Möglichkeiten zu Abrüstungsverhandlungen voll zu nutzen, wobei dem Genfer Abrüstungsausschuß als einzigem multilateralen Verhandlungsforum über Vertragstexte zu Fragen der Abrüstung eine große Verantwortung zukommt. Das unterstrich DDR-Delegationsleiter Botschafter Dr ...

  • Begin bekräftigt Ausrottungsziel

    Tel Aviv/New York (ADN). Regierungschef Begin hat erneut die verbrecherischen Ziele des Ausrottungsfeldzugs der israelischen Truppen in Libanon verkündet. Er wolle das Problem der Palästinenser endgültig lösen. Israel werde dafür sorgen, daß sie sich in Zukunft nie wieder „in unserer Nachbarschaft" aufhalten ...

  • Griechenland: Erdbeben

    Athen. Von einem starken Erdstoß ist am Donnerstag der Nordwesten Griechenlands erschüttert worden. Nach Angaben der Polizei wurden bisher keine Schäden gemeldet. Das Beben wurde in Athen mit 4,9 Punkten auf der Richter-Skala registriert.

  • Vierlinge in Äthiopien

    Addis Abeba. Vierlinge hat eine Bäuerin in dem äthiopischen Dorf Nenebso im Süden des Landes zur Welt gebracht. Mit den zwei Jungen und zwei Mädchen verdoppelte sich die Kinderzahl der Familie.

  • Invasoren mißachten die beschlossene Resolution

    New York (ADN). UNO-Generalsekretär Perez de Cuellar hat am Donnerstagabend dem UNO- Sicherheitsrat mitgeteilt, daß Is- (Fortsetzung auf Seite 2)

  • 33 300 Norweger arbeitslos

    Oslo. Die Zahl der Arbeitslosen in Norwegen hat sich innerhalb von zwölf Monaten bis Juli um 25 Prozent auf 33 300 erhöht.

Seite 2
  • Gruß des Zentralkomitees an Prof. Dr. Helmut Kraatz

    Glückwunsch zum 80. Geburtstag

    Sehr geehrter Herr Professor Kraatz! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen übermittle ich Ihnen zu Ihrem 80. Geburtstag herzliche Grüße und Glückwünsche. Als hochgeachteter Frauenarzt und Wissenschaftler von internationalem Rang; haben i;Sie sich 'bleibende Verdienste < um die Entwicklung defMedizirKundode* Gesundheitswesens unseres Landes erworben ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Genossen Kurt Thieme

    Gratulation zum 60. Geburtstag

    Lieber Genosse Kurt Thieme! Im Namen des Zentralkomitees der' Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittle ich Dir die herzlichsten Grüße und Glückwünsche zu Deinem 60. Geburtstag. Nach der Befreiung unseres Volkes durch die ruhmreiche Sowjetarmee hast Du Dich als Aktivist der ersten Stunde unermüdlich für den Aufbau unserer neuen Gesellschafts; Ordnung, eingesetzt ...

  • verwundete werden fürsorglich betreut

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Durch eine der heimtückischen Kugelbomben US-amerikanischer Produktion verlor Ahmad Kahlil die linke Hand und den rechten Fuß. Der 20jährige Nimr Talab war in einem Vorort von Beirut verletzt worden. An seinem Bett erläuterte Dozent Dr. Rupprecht den Besuchern, wie durch ein Computer-Tomogramm ein Granatsplitter im Kopf des Patienten nachgewiesen wurde ...

  • Synthesewerker steigern die Produktion von Polyurethan

    Leistungszuwachs in größter Werkzeugschmiede der DDR

    Scbwarzheide (ADN).. Einen Zuwachs der Produktion von Polyurethanen und anderen Chemieerzeugnissen im Umfang von 50 Millionen Mark für die Volkswirtschaft und den Export wollen die Kollektive des Synthesewerkes Schiwarzheide im kommenden Jahr gewährleisten. Diese Zwischenbilanz zur Plandiskussion 1983 zogen am Donnerstag die Vertrauensleute der 6000 Belegschaftsangehörigen, auf ihrer Vollversammlung ...

  • Volkssolidarität mit guter Halbjahresbilanz

    Berlin (ADN). Etwa 73 000 hilfsbedürftige ältere Bürger der DDR erhalten gegenwärtig Hauswirtschaftspflege. Wie aus der Bilanz der Volkssolidarität für das erste Halbjahr 1982 hervorgeht, sind das 1000 Veteranen mehr als 1981. Auch die Zahl der täglich servierten warmen Mittagessen hat sich erhöht. Von den rund ...

  • Forschungskooperation in Halle

    Bislang 120 Patente aus dem Institut für Biochemie

    Seit 1958 besteht das Institut für Biochemie der Pflanzen. In der halleschen Einrichtung der Akademie der Wissenschaften sind derzeit rund 200 Forscher und Mitarbeiter tätig. Über 120 Patente, fast ebenso viele Dissertationen und mehr als 1600 wissenschaftliche Publikationen wurden hier in den vergangenen 24 Jahren erarbeitet ...

  • Kinder aus elf Ländern am Karl-Marx-Monument

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Ihren festen Willen zum Frieden bekräftigten am Donnerstagvormittag rund 1500 Thälmannpioniere und Kinder aus zehn Ländern in Karl-Marx-Stadt. Vor dem Karl- Marx-Monument hatten sich die Teilnehmer der Zentralen Pionierlager „Clara Zetkin" in Limbach-Oberfrohna und „Palmiro Togliatti" in Einsiedel zu einer Kundgebung zusammengefunden ...

  • Invasoren mißachten die beschlossene Resolution

    (Fortsetzung von Seite 1)

    rael die Festlegungen der in der Nacht zum Donnerstag vom Rat beschlossenen Resolution nicht 'erfüllt. 'Ausräetf Angaben'des"Be-j . riehts, geht ■ auch hervorv ■ daß die israelischen Truppen die in den letzten Tagen eingenommenen Stellungen nicht räumen. Sowohl die libanesische Regierung als auch die PLO teilten hingegen mit, daß sie bereit sind, auch die jüngste Resolution des Sicherheitsrates zu "erfüllen ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Walter Brückner

    Herzlichste Glückwünsche zum 80. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Walter Brückner in Berlin. „Mehr als sechs Jahrzehnte Deines Lebens sind auf das engste mit dem Kampf der Arbeiterklasse und ihrer revolutionären Partei, für Frieden und Sozialismus verbunden", heißt es in der Grußadresse ...

  • FDJ-Yerantwortung für wichtige Objekte

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Betneben, Kombinaten und Einrichtungen mit großem Engagement daran, diese hochproduktiven Arbeitsmittel zu entwickeln, zu produzieren, einzusetzen und dabei Spitzenleistungen zu erreichen. So ist mit dem von FDJ- lern aus dem VEB Mechanisierung Wismar in Gemeinschaftsarbeit mit dem VEB Metallwerkstätten „Warnow" entwikkelten Industrieroboter unter anderem möglich, die Arbeitsproduktivität um 400 Prozent zu steigern; er ersetzt durchschnittlich 3,7 Arbeitskräfte ...

  • Bergsteiger-Delegation aus Dresden im Kaukasus

    Moskau (ADN). Teilnehmer der 1. deutschen Arbeiter-Bergsteiger-Kaukasus-Expedition vor 50 Jahren und ehemalige Mitglieder der Antifaschistischen Vereinigten Kletterabteilungen weilen gegenwärtig im kaukasischen Naltschik. Sie folgten einer Einladung des Zentralrates der Sowjetischen Gewerkschaften aus Anlaß des Jubiläums ...

  • Das Schicksal Hiroshimas und Nagasakis mahnt und verpflichtet zur Verteidigung des Friedens

    Das Schicksal Hiroshimas und Nagasakis nie zu vergessen — das ist der Mahnruf, der Anfang dieser Woche aus Japan von der Weltkonferenz gegen Kernwaffen erging. Es ist der Leitgedanke, unter dem sich die Hunderte von Millionen aller Kontinente umfassende Friedensbewegung der barbarischen amerikanischen Atombombe nobwürfe vor 37 Jahren erinnert ...

  • Sludenlenbrigaden zogen erste Zwischenbilanz

    Berlin (ADN/ND). Die Studenten der Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschmer" Berlin erarbeiteten bisher während des FDJ-Studentensommers einen Nutzen von rund 760 000 Mark. Dies wurde am Donnerstag bei einer Zwischenauswertung des ersten Durchgangs mitgeteilt. Mehr als die Hälfte der 800 an diesem Einsatz ...

  • Vorbildliche Ergebnisse im GST-Wehrkampfsporl

    Berlin (ADN). Die über 30 000 Wehrkampfsportler der GST haben das Ausbildungsjahr 1981/82 mit vorbildlichen Ergebnissen abgeschlossen. Den insgesamt 1700 Grundorganisationen und Sektionen gehören Wehrsportler aus Industrie, Landwirtschaft und anderen gesellschaftlichen Bereichen an. Schießwettkänipfe, Ausdauer- und Geländeläufe, Wettbewerbe in weiteren Disziplinen der physischen Ausbildung ...

  • Danklelegramm der Republik Irak

    (Fortsetzung von Seite 1)

    gen zum Ausdrude zu bringen. Auch wir sind überzeugt, daß die Beziehungen der Zusammenarbeit und Freundschaft zwischen unseren beiden Ländern und Völkern auf der Grundlage des gegenseitigen Nutzens und der gemeinsamen Interessen unserer beiden befreundeten Völker eine weitere Entwicklung und Vertiefung erfahren werden ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowjki, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Moc,ambique mit DDR eng verbunden

    (Fortsetzung von Seite-1)

    Wir sind gewiß, daß wir — wie bisher — weiterhin auf die brüderliche Freundschaft und kämpferische Solidarität bauen können, die unsere Parteien und Staaten im gemeinsamen Kampf gegen Kolonialismus, Rassismus und Imperialismus; für Unabhängigkeit und Frieden und für den Aufbau des Sozialismus verbindet ...

  • „Air Algerien" eröffnete Linie nach Schönefeld

    Berlin (ADN). Mit der Landung einer Maschine des Luftverkehrsunternehmens „Air Algerien" am Donnerstag auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld wurde der Linienflugverkehr dieser Gesellschaft zwischen der DDR und der Demokratischen Volksrepublik Algerien aufgenommen. Die algerischen Piloten wurden nach diesem Erstflug vom Generaldirektor der INTERFLUG, Dr ...

  • Staatsoberhaupt Liberias dankt für Grüße der DDR

    Die Regierung und das Volk Liberias empfinden die Wärme der freundschaftlichen Gefühle, die Sie in Ihrer Botschaft anläßlich des 135. Jahrestages unseres Landes zum Ausdruck brachten, als eine wirkliche. Ermutigung. Ich wünsche Ihnen, der Regierung und dem uns brüderlich verbundenen Volk der Deutschen Demokratischen Republik Frieden, Wohlstand und Fortschritt ...

  • Hohe Auszeichnung

    Auf'Vorschlag des Politbüros des Zentralkomitees der SED und des Präsidiums des Ministerrates der DDR hat der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Kandidaten des Zentralkomitees der SED und Generalsekretär der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft, Kurt Thieme, die Ehrenspange zum Vaterländischen Verdienstorden in Gold verliehen ...

Seite 3
  • Was müssen Facharbeiter können?

    290 Berufsfachkommissionen vervollkommnen Lehrpläne für die Aus- und Weiterbildung

    Am 1. September beginnt für 470 000 Mädchen und Jungen aller Lehrjahre ein neuer Abschnitt der Facharbeiterausbildung. Was ihnen in der Lehrausbildung auf den Weg gegeben wird, das soll sie befähigen, in den 80er Jahren und den kommenden Jahrzehnten in ihrem erwählten' Beruf als qualifizierte, klassenbewußte Facharbeiter zu bestehen ...

  • Über ökonomischen Effekt entscheidet zuerst das Projekt

    ND: Was wird von der Kombinatsleitung \ unternommen, um den Bauaufwand, besonders auch den Produktionsverbrauch an Walzstahl, Zement und den Transportaufwand spürbar zu verringern? Werner Doberitz: Alle Überlegungen müssen davon ausgehen, wie mit den vorhandenen Fonds ein höchstmöglicher Leistungszuwachs zu erreichen ist ...

  • Erfahrene Kommunisten stehen als Paten zur Seite

    „Was nun unser .Tagebuch des Kandidaten' betrifft, so ist es nur eTfie von vielen Methoden, um die jungen Genossen schnell in das Parteikollektiv einzubeziehen. Wie es aussieht und warum es uns nützt, ist in wenigen Sätzen gesagt", kam Maria Dabbert auf den Ausgangspunkt unseres Gesprächs zurück. In diesem- Tagebuch ist der konkrete Auftrag vermerkt ...

  • Geistige Potenzen werden noch zielstrebiger genutzt

    So hat sich das Betnebskollektiv verpflichtet, 1982 zusätzlich zwei Tagesleistungen verfügbaren Endprodukts zu erarbeiten. Das dafür notwendige Material zu gewinnen, erfordert die Entwicklung neuer Ausgangsstoffe hoher Güte, neue Wege in der Sekundärrohstoffverarbeitung und Qualitätsarbeit in den Fertigungsbereichen ...

  • Gründlich nachdenken und sorgfältig rechnen zahlen sich aus

    Werner Doberitz: Auch bei uns werden etwa 60 Prozent der Effekte zur Venbesserung des Verhältnisses zwischen Aufwand und Ergebnis in den frühen Planungsphasen und in der Projektierung erreicht. Gründlich nachdenken und sorgfältig rechnen, bevor man überhaupt mit dem Bauen beginnt, das zahlt sich für alle Beteiligten aus ...

  • Kontinuität der Produktion nahm zu — Reserven erschlossen

    ND: Das BMK Chemie wird in der Industrie als zuverlässiger Partner bei der Erfüllung von Bauaufträgen geschätzt. Welche Ergebnisse hat das Kombinat bisher in diesem Jahr aufzuweisen? Werner Doberitz: Die anteiligen Jahresziele sind in allen quantitativen und qualitativen Positionen erfüllt. Wir haben sogar einen beträchtlichen Vorsprung, bisher mehr als eine Tagesleistung zusätzlich, erreicht ...

  • Rasch auf Bedarf der Betriebe reagieren

    ND: Die ökonomische Strategie des X. Parteitages dtr SED setzt neue Maßstäbe für die Durchführung von Investitionen. Die Mittel der Industrie sind in stärkerem Maß* auf Rekonstruktionsvorhaben zu konzentrieren. Welche Veränderungen ergeben sich daraus für Ihr Kombinat? Werner Doberitz: Die Rekonstruktionsbauvorhaben halben eindeutig zugenommen, umfassen heute rund 21 Prozent unserer Bauproduktion ...

  • Rote Schecks in Auer Betrieben

    Wertvolles Material gewonnen

    Aue (ND). Bis Ende Juli unterbreiteten die Metallarbeiter und Metallurgen des Kreises Aue im Rahmen der Beratungen zum Plan für das kommende Jahr mehr als 500 Vorschläge und Hinweise. Zahlreiche Initiativen wurden umgehend planwirksam gemacht, beispielsweise im Halbzeugwerk Auerhammer, wo zehn Vorschläge sofort in den Entwurf des 83er Planes aufgenommen wurden ...

  • Konkrete Aufträge — eine wichtige Hilfe während der Kandidatenzeit

    Plastverarbeitungswerk Schwerin: Gute Erfahrungen mit einem Tagebuch des Kandidaten Neue Mitstreiter bewähren sich hier bei Erfüllung wissenschaftlich-technischer Ziele

    Im Schweriner Plastverarbeitungswerk sind seit dem X. Parteitag 94 junge Arbeiter und Ingenieure in die Partei aufgenommen worden. Ihrer Kandidatenzeit gilt große Sorgfalt. Gut bewährt habe sich, so hörten wir, ein „Tagebuch des Kandidaten". Um Näheres zu erfahren, suchten wir die Betriebsparteiorganisation auf ...

  • Neues für den Parteiarbeiter

    Die ersten Studienhefte mit Hinweisen für Teilnehmer sowie für Propagandisten der Zirkel und Seminare des Parteilehrjahres 1982/83 sind an den Volksbuchhandel beziehungsweise an die Bezirksleitungen der SED ausgeliefert worden. Für jeden der fünf verschiedenen Zirkel oder Seminare wie auch für die marxistisch-leninistische Schulung der Kandidaten ist ein besonderes Material vorbereitet worden ...

  • Wie sich der Industriebau neuen Anforderungen stellt

    • Rekonstruktionsvorhaben nehmen zu • Wettbewerb der Bereiche zielt auf Zeitgewinn und geringeren Aufwand • Wertvolle Fonds an den Staat zurückgegeben • Plan erfüllt — Transporte reduziert Mit Werner Doberitz, Generaldirektor des Kombinats, spr

    Werner Doberitz: Wir wollen im kommenden Jahr unsere Nettoproduktion um mehi* als sieben Prozent und das Betriebsergebnis sogar um 15 Prozent erhöhen. Dies alles soll mit weniger Arbeitskräften als in diesem Jahr und mit weiter verringerten Fonds erreicht werden. Es geht also um einen beträchtlichen Leistungszuwachs, um sinkenden Bauaufwand und kürzere Bauzeiten ...

  • Lebendige politische Arbeit in der Jugendbrigade

    Noch ein zweites Beispiel wurde vom Sekretär der Abteilungsparteiorganisation genannt: Der 24jährige Werkzeugmacher Uwe Lehmann erhielt den Auftrag, als FDJ-Sekretär in seinem Jugendkollektiv eine lebendige politische Arbeit zu leisten, aus der neue Ideen und Aufgaben für den Wettbewerb „Jeder jeden Tag mit guter Bilanz" erwachsen ...

  • Sinferofen kurzfristig in Betrieb genommen

    Stadtroda (ADN). Spezielle Ferrit-Bauelemente im , Wert tön fast .drei Millionen Mark mehr als gegenwärtig kann das Kombinat Keramische Werke Hermsdorf in diesem Jahr durch eine kurzfristige Kapazitätserweiterung liefern. „In einer für uns bisher einmaligen Aktion haben wir in weniger als sechs Monaten vier selbst konstruierte Sinteraggregate aufgebaut und in Betrieb genommen", berichtete Dipl ...

  • Genosse ist,

    neues Zellengefäß für Batterien zu entwickeln. Es wurde die Erwartung ausgedrückt, daß er sich auch in seiner gewerkschaftlichen Funktion als Vertrauensmann darauf konzentriert, die Leistungsbereitschaft und die fachliche Qualifikation aller Mitglieder des Arbeitskollektivs voll zum Tragen zu bringen ...

  • Visitenkarte des Kombinats

    Zum Bau- und Montagekombinat Chemie gehören zwölf Betriebe, die vorrangig Bauleistungen für die Chemiekombinate Buna, Leuna, Bitterfeld, Filmfabrik Wolfen, für das Mansfeld Kombinat sowie für die Erdgastrasse in der Sowjetunion ausführen. Rund zehn Prozent der Bauleistungen werden in Berlin realisiert ...

  • Aus dem WirtMchafiMtmbmn Automat bei Robotron in 18 Monaten entwickelt

    Radeberg (ADN). Ein neuer Spulenwickelautomat aus dem VEB Robotron-Elektronik Radeberg geht noch in diesem Jahr in die Produktionserprobung. Er benötigt für das Wickeln die Hälfte der Zeit, die bei manueller Fertigung notwendig ist. Drei Arbeitskräfte können eingespart werden. Zudem' sind die Spulen von höherer Qualität ...

  • Zwei Tagesleistungen zusätzlich als Ziel

    Zusammenlassend möchte ich sagen, wir Industrielbauer haben die 4. ZK-Tagung richtig verstanden: Sinkende Kosten, insbesondere verringerter Produktionsverbrauch, werden immer mehr zur unmittelbaren Voraussetzung für die wachsende ökonomische Leistungskraft unserer Republik. Auf diesem Wege werden wir bis zum Jahresende zwei zusätzliche Tagesleistungen an real fertiggestellten oder teilfertiggestellten Objekten abrechnen ...

  • 150 technologische Linien füfOebäudereparafufcn

    Leipzig (ADN). Nahezu alle Stadt- und kreisgeleiteten Baubetriebe im Bezirk Leipzig haben bisher bei der Reparatur von Wohngebäuden höhere Leistungen vollbracht als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Im Kreis Delitzsch wurden beispielsweise 285 Wohnungen instand gesetzt und 112 modernisiert. Anteil daran haben die Kollektive technologischer Linien, von denen es zum Jahresende 150 im Bezirk geben wird ...

Seite 4
  • Geduld und gute Einfälle

    Wie bezeichnet ein Glasermeister beispielsweise seine Werkzeuge? Benutzt er Fachausdrücke? Oder hat er einen speziellen Berufsjargon? Und wie ist es mit Sprichwörtern, die keine direkte Entsprechung im Deutschen haben? Geduld braucht man und immer- wieder gute Einfälle. Wenn man das Gesuchte aber dann gefunden hat, weiß man wieder einmal, warum man den Ubersetzerberuf für den schönsten der Welt hält ...

  • Vielfalt an Sujets, Themen und Inhalten

    Abweichend von der üblichen Praxis, verzichtet die Ausstellung auf eine breite, alle Gebiete der bildenden Kunst umspannende Präsentation. Sie setzt auf die Überzeugungskraft auch jener künstlerischen Ausdrucksformen, die mitunter von der Tafelmalerei etwas in den Hintergrund gedrängt werden, die . aber im Schaffen der Maler und Grafiker des Energiebezirkes keineswegs eine geringe Rolle spielen ...

  • Literatur über Bergbau, Wale, Gartenblumen

    Populärwissenschaftliches aus dem Kinderbuchverlag

    Rund 60 Neuerscheinungen an populärwissenschaftlicher Literatur für Kinder und Jugendliche werden jährlich in der DDR herausgebracht. Etwa 22 neue Titel erscheinen auch in diesem Jahr allein im Kinderbuchverlag Berlin. Sein Angebot reicht von Sacherzählungen für das untere Lesealter über Reihen wie „Mein kleines Lexikon", „Freizeit" oder „Rund um ...

  • Quadriennale-Jury nahm in Erfurt ihre Arbeit auf

    Kunsthandwerker aus 13 Ländern zeigen Werke

    Die Internationale Jury zur bevorstehenden III. Quadriennale des Kunsthandwerks sozialistischer Länder hat in Erfurt am Donnerstag ihre Arbeit aufgenommen. Der Jury gehören Vertreter aller 13 ausstellenden Länder an. Unter den rund 1600 zur Ausstellung vorgesehenen Werken von 700 Kunsthandwerkern sind Preis- und Diplomträger auszuwählen ...

  • Kurz rezensiert Ums Überleben

    „Elefantenstory" im Kino Wer Expeditionsfllme liebt, kommt mit der japanischen „Elefantenstory" von Koretsugu Kurahara und Seido Hino voll auf seine Kosten. Über sieben Jahre waren die Filmleute in der afrikanischen Wildnis mit Elefanten auf einem 90 000 Kilometer langen Marsch. Die verwegene Expedition brachte 200 Stunden faszinierendes Filmmaterial über die Schönheit und Härte der Savanne mit ...

  • Bücher von Freunden uns nahegebracht

    Gespräch mit Thomas Reschke über den schönen Beruf, „Diener des Autors" zu sein

    Von Dr. Irmtraud Gutschke • Übersetzen aus dem Russischen — beinahe jeder hat das schon versucht, mehr oder weniger mühsam, mit Wörterbuch natürlich. Bei einem „richtigen Übersetzer" ist es anders, möchte man denken. Der beherrscht die Fremdsprache so gut, daß er nicht mehr nachschlagen muß. Der liest, versteht, und flugs hat er's ins Deutsche gebracht ...

  • Weitere Vorhaben dieser Art sind jetzt geplant

    Der Titel der Ausstellung verweist darauf, daß künftig auch andere Einzelgebiete im Schaffen der bildenden Künstler des Bezirkes vorgestellt werden sollen. Neben dem besonderen Reiz, den solche Beschränkung auf Ausschnitte des künstlerischen Schaffens bietet, soll die mit dieser Schau begonnene Folge ...

  • Tief beeindruckt von den Filmen Konrad Wolfs

    Fernsehreihe bewahrt Erinnerung an großen Regisseur

    Im Fernsehen der DDR werden seit einigen Wochen Filme Von Konrad Wolf gesendet. Als ich die Filme noch einmal sah, wurde mir bewußt, wie sehr sie sich in mein Bewußtsein eingegraben, wie sehr, sie mich beeinflußt halben. Das sind Filme, die sich wichtigen Fragen unserer Zeit und der Vergangenheit widmen ...

  • Pädagogische Impulse und Kunsterlebnisse

    Eine beachtliche Zahl von Blättern variiert Motive der Landschaft und des Stillebens. Viele der Landschaften entstanden im Ergebnis von Studienreisen in die Sowjetunion und andere sozialistische Länder. Wie stets präsentiert'sich Dieter1 >Zin1mermann auch in dieser Schau mit phantasievollen Arbeiten: Vier augenzwinkernd heitere bis ironischskurrile Blätter, in denen er in der Art der Comic-Bildgeschichten viele kleine, malerisch-zeichnerisch köstliche Einzelbilder zusammenfügt ...

  • Kulturnotizen

    PLAKATE. Über 100 Plakate des Leipziger Künstlers Frank Neubauer sind im Haus der Kultur und Bildung Neubrandenburg ausgestellt. EDITION. Ein Band „Kunst und Reformation", herausgegeben von Prof. Dr. Ernst Ulimann, ist die jüngste Edition des Leipziger E. A. Seemann Verlages. Er enthält unter anderem Beiträge Über Dürer, Cranach und die Geschichte des Bauernkrieges ...

  • Frankfurter Konzerthalle mit fünf Anrechtsreihen

    Frankfurt (Oder) (ND). Mit einem interessanten Angebot für die Konzertsaison 1982/83 macht die Frankfurter Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach" in" diesen Tagen bekannt. Den Auf-, takt gibt das Sinfonieorchester der Tschechischen Philharmonie Anfang September. Dem berühmten Klangkörper folgen andere Orchester, Kammermusikvereinigungen und Solisten von Weltruf, unter ihnen der sowjetische Pia-, nist Nikolai Demidenko, die ...

  • „Bibliothekare ehrenhalber" wirken in Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Als „Bibliothekare ehrenhalber" wirken die rund 1900 Literaturpropagandisten, die als Partner der Stadt- und Bezirksbibliothek Karl-Marx-Stadt in Wohnhäusern, Kleinbetrieben, Altersheimen oder Jugendklubs für die Buchausleihe verantwortlich sind. 280 000 Bücher aller Genres, Schallplatten, Kassetten und Schmalfilme stehen allein ' für diese „Hausbüchereien" zur Verfügung ...

  • Ein Ausschnitt, der Einblick in wesentliche Entwicklungen gibt

    Ausstellungsreihe „Aspekte — Cottbuser Kunst" hatte erfolgreiche Premiere Von Heinz S c h i e r z

    Bis Ende August wird in der Kunstsammlung Cottbus eine Ausstellung gezeigt, die unter dem Titel „Aspekte — Cottbuser Kunst" Aquarelle, Pastelle und Gouachen der. Maler und Grafiker dieses Bezirkes vorstellt. Die dem 30jährigen Bestehen der Verbandes Bildender Künstler der DDR gewidmete Schau vereint 82 Blätter von 22 Künstlern aus drei Jahrzehnten, wobei das letzte Dezennium in der Ausstellung quantitativ wesentlich dichter besetzt ist als der Zeitraum davor ...

  • Kulturstätten entlang der Ostseeküste laden ein

    Rostock (ADN). Das berühmte Münster in Bad Doberan ist gegenwärtig, ebenso^ Anzjebujjgss, pünjü« '/Wir viele Besucher des Ortes wie die letzte Wohn- und Schaffensstätte des Schriftstellers Ehm Welk. Die Schliemann-Gedenkstätte in Neubukow macht mit Leben und Werk des Troja- Entdeckers bekannt. Heimatstuben in der kleinen Stadt Kröpelin und im Ostseebad Rerik gewähren Einblicke in die Geschichte dieser Gegend ...

  • Hilfe für die Anfänger

    Leute wie er tragen damit auch Verantwortung für die Ausbildung des Übersetzernachwuchses. „Belletristik zu übersetzen", sagte er, „'kann man nur im Prozeß der Arbeit lernen. Und da brauchen junge Übersetzer Partner, die ihnen bei ihren ersten Schritten zur Seite stehen, die die zahlreichen Anfängerfehler geduldig hinnehmen und korrigieren ...

  • Böhmer-Zeichnungen im Kupferstich-Kabinett

    Dresden (ADN). Über 100 Zeichnungen von Gunter Böhmer, aus fünf Jahrzehnten stellt das, Kupferstich-Kabinett in Dresden vor. Internationales Ansehen erwarb sich der Künstler besonders als Illustrator von inzwischen über 200 Werken der Weltliteratur, darunter Bücher von Hesse,. Eichendorff, Stendhal, Dostojewski, Faulkner, Kafka und Thomas Mann ...

  • Vom Nutzen des Lesens

    „Es reicht also nicht, besonders gut Russisch zu können", ergänzte Thomas Reschke. „Genauso wichtig ist die Kenntnis der Muttersprache, die Lektüre guter deutschsprachiger Autoren, die Beobachtung der täglichen Umgangssprache bei anderen und bei sich selbst."

Seite 5
  • Aggressoren sind dringlich

    Moskau (ADN). Beim Treffen mit dem UdSSR-Ministerratsvorsitzenden Nikolai Tichonow informierte die Delegation des Libanon-Komitees der Außenminister der Paktfreien über die Position der Bewegung der Nichtpaktgebundenen zur israelischen Aggression gegen Libanon und das palästinensische Volk sowie über die zu dieser Frage gefaßten Beschlüsse des Koordinierungsbüros der Bewegung der Nichtpaktgebundenen ...

  • Die Maske ist gefallen

    Die Entwicklung der jüngsten Ereignisse in und um Libanon läßt bei keinem mehr Zweifef offen, daß Washington und Tel Aviv ihre Politik der Abwürgung dieses souveränen arabischen Landes aufs engste miteinander abstimmen. Zunächst berief Präsident Reagan sofort die Gruppe für Krisenmanagement ein, und die amerikanischen' Massenmedien kündigten neue „Friedensinitiativer}" an ...

  • SEW und FKP bekräftigen Solidarität mit der PLO

    Tiefe Empörung über unmenschliches Vorgehen Israels

    Paris (ADN). Die Sozialistische Einheitspartei Westberlins und die Französische Kommunistische Partei treten entschlossen für Frieden, Entspannung, internationale Zusammenarbeit und Abrüstung ein. Das wird in einer Gemeinsamen Erklärung über ein Treffen von Delegationen beider Parteien unter der Leitung des SEW-Parteivorsitzenden Horst Schmitt und des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ZK der FKP Maxime Gremetz in Paris bekräftigt ...

  • Mosaik

    35 Jahr« Flughafen Warna Sofia. Den 35. Jahrestag seines Bestehens begeht der Flughafen des bulgarischen Schwarxmeerortes Warno. Voriges Jahr wurden hier über eine Million Passagiere abgefertigt. 1950 waren es nur 5200. Fährschiffe zusammengestoßen Calais. Beim Zusammenstoß zweier französischer Eisenbahnfährschiffe sind, am Donnerstag im Ärmelkanal fünf Menschen verletzt worden ...

  • Konkrete Schritte gegen Nuklearwaf f en verlangt

    Abrüstungsvorschläge sozialistischer Staaten bekräftigt

    Insbesondere sollte der Ausschuß alle Kernwaffenstaaten aufrufen, dem Beispiel der UdSSR zu folgen und einen Verzicht auf den Ersteinsatz solcher Waffen auszusprechen. Dr. Herder wies auf die Vielzahl konkreter Vorschläge und Initiativen hin, die unlängst auf der 2. Abrüstungssondertagung der UNO-Vollversammlung ...

  • Arbeitslosigkeit bitter, beängstigend/ trostlos

    Düstere Kommentare in der BRD-Presse zu Rekordstand

    Bonn (ADN). Der neue Rekordstand der Massenarbeitslosigkeit in der BRD sei „bitter, beängstig gend, beörückend, ja trostlos", stellten am Donnerstag die „Westfälischen Nachrichten" fest. Wohin man auch blicke: „Keine Impulse, keine wirtschaftliche Wende." Die weiteren wirtschaftlichen Aussichten seien ...

  • Es ist eine Situation wie in den 30er Jahren zu befürchten

    Besorgnis über USA-Haltung zum Erdgas-Röhren-Geschäft

    Bonn (ADN). Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelstages (DIHT) in der BRD, Otto Wolff von Amerongen, befürchtet, daß es zu einer Situation wie in den 30er Jahren kommt. Im „Stern" erklärte er: „Bisher ■habe ich es strikt abgelehnt, daran zu glauben, daß wir vor einer Wiederholung der Weltwirtschaftskrise wie in den dreißiger Jahren stehen könnten ...

  • Kampuchea: Beseitigung Analphabetentums

    Phnom Penn (ADN). Hunderttausende Frauen und Männer in Kampuchea erlernen gegenwärtig das Lesen und Schreiben. Bei der Verwirklichung eines dreijährigen Spezi alprogramms zum Kampf gegen das Analphabetentum konnten schon bedeutende Erfolge erreicht werden, berichtete die Wochenzeitung „Kampuchea". In einem Jahr wurden während dieser Kampagne 60 000 Kampucheaner alphabetisiert ...

  • Hunderttausende leben in Angst und Schrecken

    Hamburg (ADN). Der von Begin und seinem Verteidigungsminister Sharon kaltblütig vom Zaun gebrochene Libanon-Krieg „ist unmenschlich. Er gefährdet den Weltfrieden", stellte die BRD-Wochenzeitung „Die Zeit" in ihrer jüngsten Ausgabe fest. Das Blatt betonte: „Beirut sinkt in Schutt und Asche, Hunderttausende von Libanesen und Palästinensern leben in Angst und Schrecken, ein orientalisches Coventry von gewaltigen Ausmaßen bahnt sich an ...

  • Machtvolles Hein zu NATO-Raketenplänen

    Josef Weber: Annullierung — wirksamer Abrüstungsschritt

    Bonn (ADN). „Mit den Stimmen vieler Millionen Bürger unseres Volkes gegen neue USA- Atomraketen sehen wir die Chance, die Stationierung von Pershing 2 und Cruise Missiles auf dem Boden der Bundesrepublik zu verhindern", erklärte der Mitinitiator des Krefelder Appells, Josef Weber, gegenüber PPA aus Anlaß des 37 ...

  • AEG-Betriebsral fordert Einhaltung der Verträge

    Nürnberg (ADN). Die Einhaltung bestehender Verträge beim Erdgas-Röhren-Geschäft zwischen EG-Ländern und der Sowjetunion haben die Werktätigen von AEG- Kanis in Nürnberg in einer einstimmig angenommenen Resolution gefordert. Wie der Betriebsrat in einer Erklärung betonte, liege der Ost-West-Handel im nationalen Interesse der Bundesrepublik ...

  • Weltkulturkonferenz setzte Beratungen fort

    Mexiko-Stadt (ADN). Auf der II. Weltkonferenz der UNESCO über Kulturpolitik in Mexiko- Stadt haben zahlreiche Sprecher d|& weltweite kulturelle Kooperation' als einen bedeutenden Faktor für die Erhaltung der erreichten Entspannungsergebnisse gewertet. Die UdSSR betrachte, erklärte deren stellvertretender Delegationsleiter Sergej Iwanko, die kulturelle Zusammenarbeit als Beitrag zur Lösung der globalen Probleme der Gegenwart ...

  • UdSSR

    Moskau (ADN). Seine Genugtuung über den Abschluß des Kreditabkommens zur Finanzierung der Lieferung von Röhren und anderen Erzeugnissen aus der BRD für die Erdgasfernleitung Sibirien—Westeuropa hat der Vorstandsvorsitziende der Deutschen Bank, Friedrich Wilhelm Christians, in einem Interview für die sowjetische, Zeitschrift „Ekonomitscheskaja Gaseta" zum Ausdruck gebracht ...

  • Washington will weiter im Sozialbereich kürzen

    Washington (ADN). Die USA- Regierung plant für das am 1. Oktober beginnende Haushaltsjahr 1983 zusätzliche „substantielle Kürzungen" der Sozialausgaben, berichtete die „New York Times". Budgetdirektor David Stockman habe vor dem Senatsausschuß für Etatangelegenheiten erklärt, die von der Regierung angekündigten ...

  • Zwei Kometen von

    der Sonne „verschluckt"

    Washington (ADN). Zwei Kometen, die der Sonne zu nahe gekommen waren, wurden im vergangenen Jahr vom Zentralgestirn „verschluckt". Dies stellten Wissenschaftler an Hand von Aufnahmen fest, die der USA- Satellit „Solwind" gemacht hat. Das Verschwinden der Kometen ist das dritte Ereignis dieser Art, das von „Solwind" registriert wurde ...

  • „Positive" Bilanz der USA-Mission Minister Shamirs

    Tel Aviv (ADN). Israels Außenminister Shamir zog nach der Rückkehr aus Washington eine „positive" Bilanz seiner Mission in den USA. Zwischen den USA und Israel bestünden Divergenzen nur bezüglich der Mittel, jedoch nicht in bezug auf das zu erreichende Ziel, „den totalen Abzug der PLO aus Beirut und aus dem Libanon", sagte er ...

  • USA-Parlamentsgrenrium für Embargo-Aufhebung

    Washington (ADN). Ein Unterausschuß des USA-Repräsentantenhauses hat mit fünf gegen zwei Stimmen eine Vorlage gebilligt, in der die Aufhebung des von Präsident Reagan verhängten Embargos gegen die UdSSR im Zusammenhang mit dem sowjetisch-westeuropäischen Erdgas- Röhren-Geschäft gefordert wird. Der Abgeordnete Paul Findley bezeichnete das Embargo in dem Gremium als „verfehlte Politik" ...

  • Erdgas-Röhren-Geschäft von grundsätzlichem politischem Wert

    Bonn (ADN). Das westeuropäisch-sowjetische Erdgas-Röhren- Geschäft hat nach Ansicht des Vorsitzenden der FDP-Buniestagsfraktion; Wolfgang Mischnick, einen grundsätzlichen politischen Wert. „Wirtschaftliche Zusammenarbeit und die damit verbundene Interessenverflechtung war von jeher ein praktisches Instrument zur Sicherung äes Friedens ...

  • demonstrierten in Hiroshima

    Hiroshima (ADN). Zehntausende Demonstranten aus allen Teilen Japans forderten am Donnerstag in Hiroshima die Einstellung des nuklearen Wettrüstens. Zu der eindrucksvollen Manifestation am Vorabend des 37. Jahrestages des USA-Atombombenabwurfs auf die Stadt hatte der japanische Rat für das Verbot der Atom- und Wasserstoffbomben aufgerufen ...

  • Japan fordert den Rückzug Israels

    Tokio (ADN). Japan hat Israel zum sofortigen Rückzug seiner Invasionstruppen aus, Libanon aufgefordert, teilte das Außenministerium in Tokio am Donnerstag mit. Der jüngste israelische Angriff auf Westbeirut mißachte die entsprechenden UNO- Resolutionen. Die japanische Regierung bringe ihre volle Sympathie mit den unter den schrecklichen Verwüstungen leidenden Einwohnern der libanesischen Hauptstadt zum Ausdruck ...

  • Übergriffe Südafrikas

    Harare (ADN). Die Streitkräfte Pretorias verüben laufend Provokationen an der Grenze zu Simbabwej Wie von Zeitungen in Harare berichtet wurde, seien in einigen Fällen Angehörige der Rassistentruppen auch auf das Territorium Simbabwes vorgedrungen und haben Einwohner terrorisiert. In Presseberichten wird darauf verwiesen, daß Pretoria die Lage im gesamten südlichen Afrika destabilisieren will ...

  • Kosmos 1400 gestartet

    Moskau (ADN). Der 1400. Satellit der Kosmos-Serie ist am Donnerstag in der UdSSR gestartet worden. Er gelangte auf eine Erdumlaufbahn mit folgenden Parametern: maximale Erdentfernung 675 Kilometer, minimale Erdentfernung 631 Kilometer, anfängliche Umlaufzeit 97,6 Minuten, Neigungswinkel 81,2 Grad.

  • Erneute Plenarsitzung UdSSR-USA in Genf

    Genf (ADN). Mit einer weiteren Plenarsitzung der Delegationen der UdSSR und der USA sind die Verhandlungen über die Begrenzung und Reduzierung strategischer Rüstungen am Donnerstag in Genf fortgesetzt worden.

Seite 6
  • Südkoreas Kleinbauern ohne Hoffnung

    Einführung kapitalistischer Produktionsformen führten zu Massenruin "und Verelendung

    Von Prof. Dr. sc. Ingeborg G ö t h e I Seit Beginn der 70er Jahre wird in Südkorea die „Sä ma ul undong" - die „Neue-Dörfer-Bewegung" — vorangetrieben. Sie ist in erster Linie dazu bestimmt, kapitalistische Produktionsformen in der Landwirtschaft durchzusetzen. Wie überall in der südkoreanischen Gesellschaft wird dabei massiver Zwang ausgeübt ...

  • Das Geheimnis des Runde-Schatzes

    Was mit dem bisher größten Münzenfund geschah, der je in Europa gemacht wurde

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Jochen Preußler Zahlungskräftige Nurnismatiker aus aller Welt konnten kürzlich während einer staatlichen Verkaufsausstellung in Oslo die letzten Gold- und Silbermünzen erwerben, die vom geheimnisvollen Runde-Schatz übriggeblieben waren. Exakt 56 433 Geldstücke - 6624 Golddukaten und 49 809 Silbermünzen, zumeist im 17 ...

  • Militärische Allianz reaktionärer Regimes

    Gegenwärtig suchen die USA — unter völlig veränderten regionalen und internationalen Bedingungen — eine Art Neuauflage der Guatemala-Intervention von 1954 einzufädeln, um den von nationalen und sozialen Befreiungskämpfen erschütterten zentralamerikanischen Raum im Sinne ihrer imperialistischen Konzeption des „Hinterhofes" und--der „Einflußsphären" zu" ' ...

  • Proteststurm gegen die barbarische Aggression

    Schützenhilfe Washingtons für Tel Aviv angeprangert

    Berlin (ADN/ND). Angesichts der Verschärfung der barbarischen Aggression Israels in Libanon wächst der Proteststurm der Völker gegen den zionistischen Mordfeldzug. DAMASKUS. Die sofortige Einstellung , des Vernichtungsfeldzuges Israels gegen das palästinensische und libanesische Volk haben der Internationale Verband der Metallarbeiter und der Arabische Verband der Arbeiter der Metall-, Maschinenbauund Elektroindustrie in einer in Damaskus veröffentlichten Gemeinsamen Erklärung gefordert ...

  • Israelis plündern und rauben im besetzten Teil Libanons

    Beutesucht der Besatzer steigert Zorn der Bevölkerung

    Von Dr. Karl-Heinz Werner »Bei ihrem • Ausrottungsfeldzug in Libanon morden und brandschatzen die israelischen Invasoren nicht nur, sondern bereichern sich auch schamlos an fremdem Eigentum. Die Plünderungen der Soldateska haben offensichtlich ein solches Ausmaß erreicht, daß sich die Militärführung ...

  • „Probleme des Friedens und des Sozialismus"

    Heft 8/1982

    „Der reale Sozialismus und die Verantwortung der Kommunisten" — unter dieser Überschrift befaßt sich 1b Nörlund, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KP Dänemarks, im einleitenden Beitrag mit aktuellen Fragen des Friedenskampfes. In einem Interview berichtet der Generalsekretär des ZK der Revolutionären Volkspartei Kampucheas und Vorsitzende des Staatsrates der VRK, Heng Somrin, über die Fortschritte, die das kampucheanische Volk in den drei Jahren des Wiederaufbaus erreicht hat ...

  • Honduras als Basis gefährlicher Manöver

    Nur wenige Wochen nach dem Aufenthalt des salvadorianischen Marionetten-Staatschefs Alvaro Mangana in Tegucigalpa und unmittelbar nach den Gesprächen des honduranischen Präsidenten Roberto Suazo in Washington wurden die Zusammenhänge noch deutlicher. Im Grenzgebiet zu Nikaragua hielt ein Viertel der ...

  • Ein volles Haus ist in Delhi schon garantiert

    Zeiss-Planetarium für die Nehru-Gedenkstätte

    Von Hilmar König Auf dem parkähnlichen Gelände des Teen-Murti-Hauses, der Nehru-Gedenkstätte in Neu- Delhi, entsteht ein neues Gebäude. Indira Gandhi legte hier kürzlich den Grundstein für ein Planetarium, dessen technische Ausrüstung der VEB Carl Zeiss Jena liefert. Daß dieses Kleinod namens „Spacemaster" gerade hier im Herzen der Hauptstadt, wo Indiens erster Ministerpräsident residierte, seinen Platz findet, ist kein Zufall ...

  • Lose, die allen Gewinn bringen

    Jeder dritte Erwachsene in Bulgarien spielt Toto

    Von Michael Müller, Sofia Die Aufmerksamkeit vieler bulgarischer Fernsehzuschauer erreicht jeden Sonntagnachmittag einen besonderen Höhepunkt: Innerhalb der gut zweistündigen Magazinsendiung „Wsjaka Nedelja", die ohnehin die höchste Einschaltquote hat, werden die Toto-Zahlen ausgespielt, zwei. Ziehungen einer Variante von „6 aus 49" mit zwei Zusatzzahlen ...

  • UNO: Unabhängigkeif Puerto Ricos verlangt

    New York (ADN). Der Entkolonialisierungsausschuß der UNO hat das unveräußerliche Recht des Volkes von Puerto Rico auf Selbstbestimmung und Unabhängigkeit betont. Nach einer zweitägigen Anhörung von Vertretern politischer und gesellschaftlicher Organisationen der vpn den USA beherrschten Karibik-Insel ...

  • Südafrika des Terrors in Namibia angeklagt

    Luanda (ADN). Die namibische Befreiungsorganisation SWAPO hat das südafrikanische Rassistenregime der systematischen Verletzung der Menschenrechte im widerrechtlich okkupierten Namibia angeklagt. In einem Bericht an eine Expertengruppe der UNO-Menschenrechtskommission, die am Donnerstag in Luanda ihre Arbeit aufnahm, stellt die SWAPO fest, mit Terror und Mord^ Verschleppung und illegaler Verhaftung versuche Pretoria, den Freiheitswillen des namibischen Volkes zu unterdrücken ...

  • Blockierung der Verhandlungen über Kernteststopp verurteilt

    Washington (ADN). Der ehemalige Direktor des USA-Amtes für Rüstungskontrolle und Abrüstung, Paul Warnke, hat den Beschluß der USA-Regierung verurteilt, die Verhandlungen über ein umfassendes Kernwaffenteststapp-Aibkommen mit der Sowjetunion und Großbritannien weiterhin zu blockieren. Ein allgemeines und vollständiges Verbot von Kernwaffenversuchen würde „die Entwicklung neuer Nuklearwaffen stark einschränken und helfen, das nukleare Wettrüsten zu zügeln" ...

  • Aktionen in Paris, Rom und Jerusalem

    Paris (ADN). „Israel 'raus aus dem Libanon" und. „Schluß mit den Massakern" forderten am Donnerstagabend Tausende Werktätige mit Sprechchören vor der israelischen Botschaft in Paris, wohin sie von den Champs-Elysees aus demonstriert waren. Auf einem die ganze Straßenbreite einnehmenden Transparent verlangten sie: „Sofortiger und bedingungsloser Abzug «Israels aus dem Libanon" ...

  • Historische Realitäten nicht auszulöschen

    Die Bestrebungen Washingtons, Mittelamerikas Befreiungskräfte durch militärische Operationen vorgeschickter Söldnertruppen und die permanente Drohung mit dem „Großen Knüppel" einer direkten USA-Intervention zur Kapitulation zwingen zu können, sind ein untauglicher Versuch, da deren Bewegung tief in den politischen, sozialen und ökonomischen Realitäten der Region wurzelt ...

  • Neue Verschwörung gegen die Völker Mittelamerikas

    Pentagon sucht nach einer „regionalen Lösung" zum Abwürgen des Befreiungskampfes

    Von Dr. Klaus Steiniger Als Guatemalas national-progressive Regierung unter Präsident Jacobo Arbenz im Jahre 1954 Schritte zur Natibnalisierung der ausgedehnten Bananenländereien der United Fruit Company unternahm, setzte Washington seine Interventionsmaschinerie sofort in Bewegung. Der an der USA-Seneralstabsschule Ft ...

  • Kongreßabgeordneter gegen nukleare Rüstung

    Washington (ADN). Für die Eindämmung des nuklearen Wettrüstens hat sich das Mitglied des USA-Kongresses Ted Weiss ausgesprochen. Die im Kongreß eingebrachte Resolution für ein gegenseitiges und kontrollierbares Einfrieren der Kernwaffenarsenaie bezeichnete, er als einen ersten Schritt gegen das nukleare Wettrüsten ...

Seite 7
  • Sechs aus drei Turnieren

    Die „Schach-Welt" ist in Zonen aufgeteilt, deren Zahl sich von ursprünglich zehn auf zwölf erhöht hat. Die Besten der Zonen treffen sich in drei Interzonenturnieren, wo sechs der acht WM-Kandidaten ermittelt werden. Die FIDE gliedert dazu per Beschluß zwei weitere Großmeister ohne Vorqualifikation ein ...

  • Nicht alle waren beim Mittwochausflug dabei

    15 Entscheidungen stehen in der zweiten „Halbzeit" an

    Von unserem Benchterstatter Wolfgang Richter Jens-Peter Berndt hatte keine Mühe, die Rollhaken hoch oben in die Schienen zu hängen. Die Indios hatten schnell herausgefunden, daß er der Längste ist, und ihn darum gebeten. In die Haken werden die Bananenstauden eingehängt, um die zentnerschweren Lasten, die die Indios heranschleppen, zum Zerteilen und Sortieren zu transportieren ...

  • Wettkampf entscheidend

    Vor einigen Tagen ging das erste der drei Interzonenturniere zu Ende. Es fand im spanischen Badeort Las Palmas auf den Kanarischen Inseln statt. Dort zeigte sich, daß Ratingzahlen eine Sache sind, der direkte Vergleich im Wettkampf eine andere und daß Qualifikationsturniere dieser Art ihre eigenen Gesetze haben ...

  • Torrn • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Internationale Vergleiche: Spartak Warna (Bulgarien)—BFC Dynamo 1:3, FC Karl-Marx-Stadt-Beroe Stara Zagora (Bulgarien) 3:1, Banyasz Tatabanya (Ungarn)—Wismut Aue 1:2, Aritma Prag-1. FC Magdeburg 1:7, Dunajska Streda (CSSR) gegen HFC Chemie 2:2. Freundschaftsspiele: 1. FC Union Berlin-Lok Stendal 3:1, FSV Lok Dresden—Dynamo Dresden 1:5, 1 ...

  • Mehr Favoriten als Plätze

    Vier der acht WM-Kandidaten stehen fest: die vorberechtigten Finalisten des Kandidatenturniers 1980, Kortschnoi und Hübner (BRD), sowie die Sieger von Las Palmas, Zoltan Ribli und Wassili Smyslow. Die restlichen vier werden ab 10. August bei den Kandidatenturnieren in Toluca (Mexiko) und im September in Moskau ermittelt ...

  • Notixen

    Unjünstirc Windverhältnisse verhinderten am Donnerstag die Fortsetzung der DDR-Segelmeisterschaften vor Warnemünde. Die sechste Wettfahrt mußte wegen ständig drehender Böen auf den heutigen Freitag verlegt werden. Auf der Karlshorster Rennbahn findet am Sonntag das Traber- Derby der DDR über 2600 m statt ...

  • DDft-Ruderjuniofinnen gewannen ihre Vorläufe

    Ausnahmslos zu Vorlaufsiegen kamen die DDRiJuniorinnen am Donnerstag bei den Meisterschaften der internationalen Ruderföderation FISA in Piediluco (Italien). Im Einer qualifizierte sich die Berliner Dynamo-Sportlerin Kirsten Peters mit der besten Zeit für das Halbfinale. Bereits als Finalteilnehmer stehen der Doppelzweier, der Doppelvierer und der Vierer mit Steuermann fest ...

  • Mit Irina Walkhoff zur Fallschirmspringer-WM

    Mit einer Flugschau werden am Sonntag die 16. Weltmeisterschaften im Fallschirmsport in Lucenec bei Bratislava eröffnet. Das Wettkampfprogramm umfaßt zehn Einzelziel- und .vier Figurensprünge sowie vier Gruppenzielsprünge. Ermittelt werden die Weltmeister in den Einzelkonkurrenzen, im Gruppensprung sowie in der Gesamtwertung (Einzel und Mannschaft) ...

  • Zwei Tennis-Vizemeufer nicht mehr im Rennen

    Bei den DDR-Tennismeisterschaften in Magdeburg, an denen 32 Herren und 22 Damen teilnehmen, ist der vorjährige Vizemeister Hans-Joachim Richter frühzeitig ausgeschieden. Im Treffen um den Einzug ins Viertelfinale scheiterte der Leipziger nach einer Führung von 6:2, 5:4 noch mit 6:2, 5:7, 4:6 an Thomas Arnold (TU Dresden) ...

  • Ribli und Smyslow und die „Mühlen" der FIDE

    Nach dem Schach-Interzonenturnier von Las Palmas

    Von unserem Mitarbeiter Heinz Stern Alle drei Jahre muß der Schachweltmeister seinen Titel verteidigen. Der Herausforderer soll zum jeweiligen Zeitpunkt der stärkste Schachspieler sein. Um diesen unter Hunderten internationaler Großmeister und junger aufstrebender Meister zu ermitteln, hat die Internationale Schach-Föderation (FIDE) ein System erdacht, das im Streben nach größerer Gerechtigkeit mehrfach verändert wurde — und das doch noch von den Beteiligten immer angefochten wurde und wird ...

  • Spiiiier

    In fünf Disziplinen wurden nach Redaktionsschluß in der Nacht zum heutigen Freitag die Weltmeister ermittelt. Für die Finalrennen hatten sich in den Vorläufen auch folgende DDR-Schwimmer qualifiziert: Sven Lodziewski (400 m Freistil), Ines Geißler (100 m Schmetterline), Ute Geweniger und Silke Hörner (100 m Brust) ...

  • IM» akfumUm MD-Tabmttm\ DDR hat die. schnellsten Rückenschwimmerinnen

    Nach dem WM-Finale über 100 m Rücken' der Damen hat die ewige Weltbestenliste dieses Aussehen: 1:00,8« Reinjsch, DDR 1980 1:01,30 Otto, DDR 1982* 1:01,47 Kleber, DDR 1982* 1:01,51 Richter, DDR 1976 1:02,19 Bunaciu, Rumänien 1981 1:02,52 Sirch, DDR 1982 1:02,55 Jeiek, USA 1978 1:02,60 Riedel, DDR 1980 ...

  • Eintritt:

    2,- Mark, 1,- Mark für Rentner, Schwerbeschädigte, Studenten, Kinder, Angehörige der NVA im Grundwehrdienst Anmeldungen schriftlich ab 15. August 1982 an das Informationsbüro der IX. Kunstausstellung der DDR, 8019 Dresden, Ausstellungszentrum am Fucikplatz Nach Ausstellungseröffnung sind persönliche Anmeldungen möglich ...

Seite 8
  • Wo „Schusters Rappen" neue Beschläge erhalten

    In der PGH-Werkstatt „Jacob Böhme" am Alex umgesehen Von Klaus Weber

    Wenn die Sohle aber nun ein Loch hat und der Absatz schief ist — Schuhmacher helfen. Sicher gehören die Dienstleistungen an unserem spitzen oder breiten, flachen oder hohen, schon bequem getretenen oder noch neuen Schuhwerk zu den umfangreichsten. In den letzten Jahren wurden neue Werkstätten eingerichtet und Annahmestellen eröffnet ...

  • Bewährte Ausbildungsstätte der Berliner Landwirtschaft

    Über 33 000 Werktätige besuchten Schule in Weißensee

    780 Lehrlinge aus 28 Berliner Betrieben der Land- und Nahrungsgüterwirtschaft . erhalten jährlich in den 31 Klassen der Berufsschule in der Buschallee im Stadtbezirk Weißensee eine solide Ausbildung. Gärtner, Blumenbinder, Facharbeiter für Baumschulen sowie für die Champignonund Gemüseproduktion werden unterrichtet ...

  • Klänge aus' dem Rosengarten

    Bei diesen Konzerten herrscht familiäre Atmosphäre. Die Musiker stört es nicht, wenn jemand leise hinzukommt und sich zu den übrigen Besuchern der allsonntäglichen Sommer-Bürgerpark-Serenade auf eine Bank oder einfach auf eine Mauer am Rosengarten setzt. Es ist hier freier Zugang, ohne Obolus. Und man hört die Klänge im ganzen Park ...

  • 449 Vorschläge in der 83er Plandiskussion unterbreitet

    Vertrauensleute im WSSB berieten über neue Vorhaben

    Auf der gestrigen Vertrauensleutevollversammlung im VEB Werk für Signal- und Sicherungstechnik Berlin würde eine wichtige Etappe der'- Plandiskussion 1983 abgeschlossen. 449 Vorschläge Und Hinweise, davon über 200 zur Leistungssteigerung durch bessere Arbeitsorganisation und effektivere Wettbewerbsführung und 115 zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen, wurden in den Gruppen unterbreitet ...

  • „Mittwoch-Kieke" im Informationszentrum

    Eine „Mittwoch-Kieke" im Informationszentrum am Fernsehturm richtete zum drittenmal den Blick auf den „Berliner Kultursommer 82". Zugleich war in Gesprächsrunden mit Kalle Neumann Informatives über Berliner Stadtgeschichte, Sehenswürdigkeiten und Industrie zu erfahren. In einer Zwischenbilanz des Kultursommers verwies die Leiterin der Kulturdirektion Berlin ...

  • Ausflugstips zum Wochenende

    • Ferienexpedition in den Kosmos

    Ein vielfältiges Programm hat der Pionierpalast „Ernst Thälmann" in der Berliner Wuhlheide vorbereitet. Am Sonnabend zwischen 14 und 17 Uhr und am Sonntag zwischen 10 und' 17 Uhr können Pioniere und FDJ-Mitglieder zum Beispiel auf „Ferienexpeddtion in den Kosmos" gehen, an naturwissenschaftlichen Experimenten und fototechnischen Versuchen teilnehmen ...

  • CSSR-Kiinstler zeigt Ausstellung Im Prater

    Eine Ausstellung von rund 130 Arbeiten des CSSR-Künstlers Vaclav Blaha wurde am Donnerstag in der Galerie am Prater des Kreiskulturhauses Prenzlauer Berg eröffnet. Bis zum 4. September sind in dieser Sonderschau Schutzhüllen für Bücher, darunter für Karel Capeks „Der Krieg mit den Molchen" und für Bertolt Brechts „Stücke", sowie freie Illustrationen zu sehen ...

  • • Musik und Snaks von der Küste

    Ostsee-Urlaubsstimmung bietet der Palast der Republik. Am Sonnabend und Sonntag, jeweils um 15 Uhr, gestalten im Hauptfoyer „De Klaashahns" der Fischereiproduktionsgenossenschaft Warnemünde ein Konzert. Unter dem Motto „Musik und Snaks von der Küste" singen Fischer, Werftarbeiter und andere Volkskünstler Shanties, Mecklenburger Volks- und Stimmungslieder ...

  • Jahreskarten zum Besuch von Museen

    Partner 4 Mark - können damit beliebig oft 14 ständige Ausstellungen im Pergamon-, Bode- und Alten Museum, in der Nationalgalerie, im Otto-Nagel-Haus und im Künstgewerbemuseum sowie die vielen Sonderschauen 'und sonntäglichen Veranstaltungen besucht werden. Bestellungen nimmt entgegen und Auskünfte erteilt der Direktiohsbereich Öffentlichkeitsarbeit Museumspädagogik der Staatlichen Museen zu Berlin, Bodestraße 1—3, an der Nationalgalerie, Telefon- 2 20 03 81 ...

  • Ferienerlebnisse

    Was werden die Kinder wohl ihren Eltern zu erzählen haben nach drei Wochen Ferien am Klostersee bei Lehnin? Ob das schönste Erlebnis eine Kremserfahrt, eine Wanderung mit Hindernissen, eine Tour mit dem Fahrrad oder ein Forum war? Jedenfalls lassen sich die Gruppenleiter im Betriebsferienlager des IHB immer wieder Spannendes und Unterhaltsames einfallen ...

  • • Konzert vor reizvoller Kulisse

    Junge Interpreten stellen sich am Sonnabend 19.30 Uhr im Schloß Friedrichsfelde mit Werken von Beethoven, Ysaye, Wdeniawski, Mozart, Bach und Smetana vor Am Sonntag erklingt zur gleichen Zeit italienische Kammermusik des 17. Jahrhunderts. Instrumentalsolisten der Komischen Oper Berlin spielen Stücke von Marcello, Picinetti, Vivaldi und Grazioli ...

  • Sekundärrohstoffe aus Prenzlauer Berg

    Als Ergebnis bei etwa 600 Sammlungen der Hausgemeinschaften, Wohnbezirke, Schulen^ Gruppen der Volkssolidarität und Feierabendheime wurden bisher im Stadtbezirk Prenzlauer Berg wiederverwendbare Altstoffe im Wert von 2,5 Millionen Mark abgerechnet. Unter anderem lieferten die Einwohner des Stadtbezirks ...

  • • Vom Wildfang zum Haustier

    Auf der Terrasse der Cafeteria im Tierpark unterhält am Sonnabend ab 14.30 Uhr das Orchester des Wachregiments „Feliks Dzierzynski" die Gäste. Für Sonntagvormittag sind Interessenten zu einer Spezialführung eingeladen. Diesmal zum Thema „Vom Wild- zum Haustier" Treffpunkt ist 10 Uhr am Eingang Bärenschaufenster ...

  • • Italienische Barockplastik

    Die italienische Barockplastik ist das Thema einer Sonderführung im Bodemuseum. Interessenten treffen sich am Sonntag, 10.30 Uhn an der Kasse des Museums. Zur gleichen Zeit beginnt an der Kasse der Nationalgalerie eine Führung mit dem» Titel „Ernst Ludwig Kirchner und die Nationalgalerie".

  • • Aquarellkunst der DDR ausgestellt

    Einen Einblick in die Aquarglltkunst unserer Republik vermittelt die Ausstellung am Berliner Fernsehturm. Das Spektrum reicht von intimen Blättern wie Blumenstilleben und Landschaften, bis zu Malerei mit politischer Thematik. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

  • • Akrobatische Attraktionen

    Atemberaubende Attraktionen mit dem Motorrad in 40"* Meter' Höhe führen die Kosmonauten der Hochartistik am Sonntag. 15.30 Uhr, im Kulturpark vor. Zum „Tanz unterm Riesenrad" werden Sonnabend ab 15 Uhr bei „Ollys Disko" Platten aufgelegt.

  • 500000. Besucher im Zirkus „Berolina"

    Im Zirkus „Berolina", der im Plänterwald seine Zelte aufgeschlagen hat, wurde in der Vorstellung am Donnerstagabend als 500 000. Besucher der diesjährigen Saison Ingeborg Schur aus Mecklenburg mit einem Präsentkorb begrüßt. (ADN)

Seite
Sicherheitsrat verlangt von Israel Rückzug aus Libanon In 24 Stunden über 1300 Tote und Verletzte in Westbeirut Bauern nutzen günstiges Wetter für rasche Ernte Telegramm Leonid Breshnews an PLO-Vorsitzenden Arafat Mocambique mit DDR eng verbunden Arafat: Aggressoren wollen blockiertes Gebiet besetzen DDR-Bürger empört über die Massaker Tel Avivs in libanon Danktelegramm der Republik Irak Für 208 000 Libanon-Komitee Paktfreier wurde in Moskau empfangen Kampagne der UNO für Freilassung Mandelas IDJ trägt für wichtige Objekte die Verantwortung Österreich: Anhaltende RegenfälleimBurgenland Verwundete Palästinenser werden fürsorglich betreut Indiens Präsident erwidert Grüße DDR: Alles für die Abrüstung tun Begin bekräftigt Ausrottungsziel Griechenland: Erdbeben Vierlinge in Äthiopien Invasoren mißachten die beschlossene Resolution 33 300 Norweger arbeitslos
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen