27. Nov.

Ausgabe vom 25.11.1981

Seite 1
  • Verhandlungen UdSSR-BRD wurden in Bonn beendet

    Begegnung zwischen Leonid Breshnew und Bundespräsident Carstens

    Bonn (ADN). Die offiziellen Verhandlungen zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, und dem Bundeskanzler der BRD, Helmut Schmidt, sind am Dienstagabend mit) einer zweiten Sitzung im Bundeskanzleramt in Bonn abgeschlossen worden ...

  • Palästinensische Delegation im Ministerrat empfangen

    Willi Stoph führte Unterredung mit Khaled al-Fahoum

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, empfing am Dienstag die zu einem offiziellen Besuch in der DDR weilende Delegation des Palästinensischen Nationalrates unter Leitung seines Präsidenten Khaled al-Fahoum. Willi Stoph informierte seine Gäste über die erfolgreiche Durchführung der innen- und außenpolitischen Aufgaben des X ...

  • In der DDR dienen Wissenschaft und Technik dem sozialen Fortschritt

    Harry Tisch betonte große Verantwortung der Arbeiterklasse im Kampf um Frieden

    Genf (ADN-Korr.). Auf der 4. Europäischen Gewerkschaftskonferenz in Genf betonte am Dienstagvormittag der Vorsitzende des FDGB-Bundesvorstandes, Harry Tisch, in dieser komplizierten Zeit komme den Gewerkschaften große Verantwortung für die weitere Entwicklung auf dem Kontinent zu. Zum zentralen Konferenzthema, ...

  • Unser Ziel: Mit geringem Aufwand mehr erzeugen

    Altenberger Kollektiv erhöht Zinnausbeute / Nachnutzbare Neuerung vom TRO Berlin / Silbitzer Stahlgießer senken den Materialverbrauch

    Berlin (ADN/ND). Kollektive in Kombinaten und Betrieben der Republik konzentrieren ihre Anstrengungen im sozialistischen Wettbewerb nach der Auswertung der 3. Tagung des ZK der SED darauf, wertvolle Rohstoffe und Materialien noch höher zu veredeln. Zahlreiche Wortmeldungen zu den richtungweisenden Dokumenten ...

  • Orkanartige Stürme tobten in vielen Gebieten der DDR

    Hafenkrane standen still / Schäden an Stromleitungen Gleise waren blockiert / Zahlreiche Helfer im Einsatz

    Berlin (ND/ADN). Ein Sturmtief über der Nordsee und Südskandi- ..lavien beeinflußt seit Montag abend auch das Gebiet der DDR, besonders die drei Nordbezirke, das Harzgebiet sowie Berlin, die Bezirke Potsdam und Frankfurt. Im Norden der Republik erreichten Orkanböen am Dienstag Spitzengeschindigkeiten von 30 bis 35 Metern, in den mittleren Bezirken von 25 bis 29 Metern je Sekunde ...

  • UNO Mehrheit lehnt Neutronenwaff en ab

    Zustimmung zu Initiativen sozialistischer Staaten

    New York (ADN-Korr.). Sieben der zwölf Resolutionen zu Abrüstungsfragen, die im Politischen Hauptausschuß der 36. UNO-Vollversammlung am Montag beschlossen wurden, sind auf Initiativen von sozialistischen Staaten' zustande gekommen. In der Nacht zum Dienstag sprach sich die Mehrheit für eine von der DDR initiierte Resolution aus, in der das Verbot der Neutronenwaffe, ihrer Lagerung, Verbreitung und Anwendung gefordert wird ...

  • STAHLGIESSEREI SILBITZ:

    Mit geringerem Aufwand mehr zu erzeugen — das ist auch vorrangiges Anliegen irr. Wettbewerb der Silbitzer Gießer. Um zehn bis fünfzehn Minuten soll sich künftig die Zeit vom Füllen bis zum Abstich des Flüssigstnfüs an den Schmelzöfen verringern. Entsprechende Maßnahmen sind eingeleitet. Optimierung der Schmelztechnologien, Einsatz neuer Legierungen, zusätzliches Einblasen von Sauerstoff während der Einschmelzphase ...

  • USA Vorschlag zielt auf eine militärische Überlegenheit

    Briten lehnen die „Null-Lösung1" als unrealistisch ab

    London (ADN-Korr.). Persönlichkeiten der Labour-Partei und der Friedensbewegung Großbritanniens haben die sogenannte „Null-Lösung" der Reagan-Administration als ein diplomatisches Manöver charakterisiert. Unter anderem erklärte der Labour-Abgeordnete James Lamond- „Die ,Null-Option' ist keine konstruktive Antwort auf die wachsende Anti-Atomwaffenbewegung in Westeuropa ...

  • Bohrinseln in der Nordsee durch Sturm abgetrieben

    Schwere Schäden in Nordeuropa Berlin (ADN). Eine der schwersten Sturmfluten des Jahrhunderts hat am Dienstag Gebiete der Nordseeküste heimgesucht. Ein Orkan mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 165 Kilometern pro Stunde peitschte die Wellen bis in zwölf Meter Höhe. Die norwegische Bohrinsel „Philipp" im Ekofisk-Ölfeld riß sich von ihren Verankerungen los und trieb auf die Plattform „Philipp Tor" zu ...

  • Schweigemarsch gegen NATO-Plan

    Proteste von Christen in der BRD

    Bonn (ADN). Mit einem Schweigemarsch haben Christen in Würzburg und in Schweinfurt gegen den NATO-Raketenbesehluß demonstriert. Als Sprecher der Aktion, wies Pfarrer Elmar Hüsam auf die Gefährdung des Friedens durch die NATO-Hochrüstung hin. „Die Friedienssicherung wird bestimmt nicht durch die Anhäufung von immer schrecklicheren Waffen garantiert", betonte der Geistliche ...

  • TRANSFORMATORENWERK

    OBERSCHÖNEWEIDE. Junge Neuerer; des Berliner Großbetriebes TRO entwickelten und bauten ein Steuergerät für Galvanikbäder, das die vorgeschriebene Schichtdicke beim Versilbern von Kontakten sichert. „Mit der manuellen Steuerung war die Schicht oft viel stärker als technologisch vorgeschrieben", erläuterte Ingenieur Jürgen Huhle, „Mehr wertvolles Material als nötig wurde verbraucht ...

  • Geheimdienst Pretorias sabotiert in Mocambique

    Maputo (ADN-Korr.). Der sudafrikanische Geheimdienst war an den jüngsten Sabotageakten in Moeambique beteiligt. Das hat die in Johannesburg erscheinende Zeitung „Star" bestätigt. Nach Angaben des Blattes haben Angehörige der ehemaligen südrhodesischen Geheimpolizei, die jetzt für den südafrikanischen Geheimdienst arbeiten, bei den Anschlägen auf die Eisenbahnlinie Beira— Salisbury und die Brücken über den Pungoe-Fluß mitgewirkt ...

  • Filme von Kampf und Zuversicht

    15 000 sahen Festivalprogramme Leipzig tND). 15 000 Zuschauer aus 60 Ländern erlebter, bisher in Leipzig Dokumentarberichte unter anderem über die weltweite Friedensbewegung, den antiimperialistischen Kampf der Völker Afrikas, Asiens und, Lateinamerikas sowie über den sozialistischen Alltag. Die Voraufführung des Filmes ...

  • Aufklärung über verschleppte Chilenen verlangt

    DDR-Vertreter in UNO-AussdtuB New York (ADN-Korr.). Die DDR hat sich im Politischen Ausschuß der 36. UNO-Vollversammlung für verstärkte Schritte zur Aufklärung des Schicksals der 2500 „verschwundenen" chilenischen Patrioten eingesetzt. Als besorgniserregend bezeichnete der DDR-Vertreter Dr. Rudolf Frambach am Dienstag die Hilfe imperialistischer Staaten, ohne die der faschistische Terror in Chile längst zusammengebrochen wäre ...

  • Lateinamerikas Völker müssen souverän bleiben

    Xußsre Einmischung verurteilt Mexiko-Stadt (ADN). Mexikos Präsident Jose Lopez Portillo hat an die lateinamerikanischen Länder appelliert, vereint und wachsam zu bleiben, um die Prinzipien der Selbstbestimmung, der Souveränität und der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten zu verteidigen. In ...

  • Kurz berichtet

    2,9 Mio arbeitslos

    London. Im November waren offiziellen Angaben zufolge 2 954 414 Briten arbeitslos. Der Londoner „Guardian" schrieb dazu, der Regierung werde von den Gewerkschaften vorgeworfen, die Zahlen zu frisieren, da die wirkliche Höhe der Arbeitslosigkeit mehr als vier Millionen betrage. Seite 6

  • Juristen gegen Terror

    Santiago. Die ständige Verletzung der Menschenrechte durch das Pinochet-Regime haben chilenische Juristen auf einer Konferenz in Santiago angeprangert.

  • Grenada: Konferenz für Solidarität

    teil.

Seite 2
  • Viele Reparaturen selbst erledigt

    „Mach mit!"-Leistungen im Wert von 2,2 Milliarden Mark zum Erhalt der Wohnungen

    Berlin (ND) Mit hohen Leistungen tragen Zehntausende Bürger der Städte und Gemeinden im „Mach mit1"- Wettbewerb der Nationalen Front zur Erfüllung und gezielten Obt'ibietung der örtlichen Pläne bei. Besonders ins Gewicht fallen kleine Reparaturen und Instandhaltungsarbeiten, die Einwohner in ihrer Freizeit an Wohnhäusern und öffentlichen Gebäuden übernehmen ...

  • Orkanartige Sturme tobten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Kreis Wolmdrstedt, richtete eine Windhose Schäden an neun Wohnhäusern und vier Stallgebäuden an. In Wismar hatte der Sturm 40 Quadratmeter Dachfläche einer Schule abgetragen. Alle Kinder konnten sicher und schnell nach Hause gebracht werden.. Die Stürme beeinträchtigten auch den Verkehr sowie die Umschlagsarbeiten in den Seehäfen der DDR ...

  • Enge Kooperation forciert intensive Futterwirtschaft

    Bauern im Bezirk Dresden berieten langfristiges Programm

    Bischofswerda (ND). Die Intensivierung der Futterwirtschaft durch kooperative Zusammenarbeit und wissenschaftlich-technischen Fortschritt stand im Mittelpunkt einer Bezirkskonferenz von 600 Genossenschaftsbauern und Arbeitern der sozialistischen Landwirtschaft des Bezirkes Dresden am Dienstag im Kulturhaus Bischofswerda ...

  • Moratorium der Sowjetunion nachdrücklich unterstützt

    Christliche Friedenskonferenz verabschiedete Erklärung

    Berlin (ADN). Als Hauptursache für die Friedensgefährdung hat die Jahrestagung der Christlichen Friedenskonferenz (CFK) in der DDR das Streben der herrschenden Kräfte der USA nach atomarer Überlegenheit gewertet. In einer am Dienstag in Berlin einstimmig verabschiedeten Erklärung verurteilen die Pfarrer, Theologen und Laien die Anordnung zur Produktion der Neutronenwaffe, den Brüsseler NATO- Raketen-Beschluß vom Dezember 1979 und die sogenannte Null- Option Reagans ...

  • Arbeiterbataillone schützen unsere Errungenschaften

    Generaloberst Dickelauf Potsdamer Kampfgruppentagung

    Potsdam (ADN). Über den Beitrag der Kampfgruppen zum sicheren Schutz der sozialistischen Errungenschaften der DDR berieten am Dienstag die Parteiaktivisten der Arbeiterbataillone aus dem Bezirk Potsdam. In Auswertung der 3. Tagung des ZK der SED verwies der Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei, Generaloberst Friedrich Dickel, auf die Notwendigkeit erhöhter Anstrengungen zur allseitigen Stärkung der DDR, vor allem auf einen hohen Leistungszuiwachs in der Volkswirtschaft ...

  • DDR-Verteidigungsminister besuchte die

    Armeegeneral Hoffmann führte Gespräche in Instituten

    Berlin (ADN). Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, besuchte am Dienstag gemeinsam mit Wolfgang Junker, Minister für Bauwesen, die Bauakademie der DDR. Präsident Prof. Dr sc. Hans Fritsche machte die Gäste mit den Hauptaufgaben der Bauakademie der DDR vertraut und informierte über die Initiativen und Leistungen der Wissenschaftler bei der Verwirklichung der Beschlüsse des X ...

  • Heimatgeschichte noch umfassender erforschen

    Neubrandenburg <AiDN). Die

    Gesellschaft für Heiimatgesehichte im Kulturbund der DDR will künftig noch mehr zur Entwicklung des Geschichtsbewußtseins der Menschen beitragen. Das machten die Teilnehmer der am Dienstag beendeten zweitägigen ersten Zentralen Delegiertenkonferenz in Neubrandenburg deutlich. Wie ider wiedergewählte Vorsitzende des Zentralvarstandes, Prof ...

  • FDJler nutzen Ertragsreserven

    Landjugendkonferenz in Rostock

    Rostock (ADN). Die Verantwortung der FDJler bei der Produktion von Nahrungsmitteln und von Rohstoffen für die Industrie war am Dienstag Gegenstand einer Landjugendkonferenz, zu der sich 1200 Mädchen und Jungen in der Bezirksstadt trafen. „Die jungen Genossenschaftsbauern und Arbeiter auf dem Lande tragen entscheidend dazu bei, daß im Küstenbezirk täglich rund 4700 Schweine, 1000 Rinder und 400 Tonnen Milch auf den Markt kommen", sagte Norbert Rowohl, 1 ...

  • von Delegationen der Bruderparteien in Prag

    SED-Abordnung steht unter Leitung von Hermann Axen

    Prag (ND-Korr.). Die turnusmäßige Beratung der Bruderparteden über die Arbeit der Zeitschrift „Probleme des Friedens und des Sozialismus" begann am Dienstag in Prag. Zum Zeitpunkt der Eröffnung waren Delegationen von 87 kommunistischen und Arbeiterparteien eingetroffen. Die Delegation der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands wird von Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, geleitet ...

  • DDR-Gesundheitsminisfer bei irakischem Politiker

    Bagdad (ADN-Korr.). Zu einem freundschaftlichen Gespräch ist der Minister für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr Ludwig Mecklinger, am Montag in Bagdad mit dem Mitglied des Kommandorates der Revolution Iraks Taha Yassin Ramadhan, Erster Stellvertreter des Ministerpräsidenten, zusammengetroffen. Während der Zusammenkunft informierte Minister Mecklinger über die Bemühungen der DDR zur Erhaltung des Friedens in der Welt ...

  • Wege zu höherer Effektivität

    Konferenz an Berliner Hochschule

    Berlin (ND). Eine dreitägige internationale wissenschaftliche Konferenz zu Fragen der Planung und Entwicklung volkswirtschaftlicher Effektivität begann am Dienstag an der Berliner Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" Daran beteiligen sich Mitarbeiter zentraler staatlicher Organe, wirtschaftswissenschaftlicher Lehr- und Forschungseinrichtungen, aus Kombinaten sowie Spezialisten aus sechs sozialistischen Ländern ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Alfons Thomas

    Herzlichste Glückwünsche zum 70. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED dem Genossen Alfons Thomas in Strehlo, Bezirk Dresden. In der Grußadresse werden sein Einsatz als Aktivist der ersten Stunde nach der Befreiung unseres Volkes und seine Bemühungen mit Beginn der Bodenreform um die Bündnispolitik hervorgehoben ...

  • Ehrendoktorwürde an CSSR-Wissenschaftler

    Berlin (ADN). Der Wissen-, schaftliche Rat der Humboldt- Universität zu Berlin verlieh am Dienstag dem Mitglied der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der CSSR Prof. Dr. Koloman Boda die Ehrendoktorwürde. Der Geehrte ist Leiter des Lehrstuhls für pathologische Physiologie, Biochemie und Toxikologie an der veterinärmedizinischen Hochschule in( Kosice ...

  • Über 190 MMM-Aufgaben gelöst

    Initiativen der FDJ im Eisenhüttenkombinat Ost

    Nach dem Motto „Jeder jeden Tag mit guter Bilanz" stehen die mehr als 1800 FDJler des Eisenhüttenkombinates Ost im Leistungsvergleich. Bis Jahresende sollen im Betrieb drei Tagesproduktionen zusätzlich im wesentlichen bei gleichbleibendem Material- und Energieeinsatz erreicht sein. Dazu tragen auch die 51 Jugendbrigaden bei ...

  • Leiter der Vertretung der PLO gab Cocktail

    Berlin (ADN). Zu Ehren der gegenwärtig in der DDR weilenden Delegation des Palästinensischen Nationalrates unter Leitung seines Präsidenten, Khaled al-jFahoum, gab der Leiter der Vertretung der Palästinensischen Befreiungsorganisation £FLO) in der DDR, Dr Ijsam Kamel Salem, am Dienstag in Berlin einen Cocktail ...

  • Abkommen mit dem sowjetischen Rundfunk

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Rundfunk der DDR, Achim' Becker, und der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatlichen Komitees der UdSSR für Fernsehen und Rundfunk Juri Orlow haben am Dienstag in Berlin eine engere Zusammenarbeit beider Rundfunkstationen in den Jahren 1982/83 vereinbart ...

  • Tage der Wissenschaff begannen an TH Leipzig

    Leipzig (ADN). „Tage der Wissenschaft" begannen am Dienstag an der Technischen Hochschule Leipzig. Den Auftakt gab eine Beratung des gesellschaftlichen und des wissenschaftlichen Rates der Bildungsstätte mit Vertretern der 16 Hauptpartner aus der Praxis. Gemeinsam mit rund 600 Spezialisten aus der Industrie tauschen Wissenschaftler und Studenten der TH während dieser Tage Erfahrungen aus, wie neueste Forschungsergebnisse ohne Verzug für die Produktion wirksam werden ...

  • Gewerkschaftliche Zusammenarbeit vereinbart

    Warschau (ADN). Die Zusammenarbeit zwischen Bezirksvorständen der Industriegewerkschaften und Gewerkschaften der DDR-Hauptstadt und der Branchengewerkschaften Warschaus sowie zwischen Berliner Betrieben und den Betriebskomitees der Branchengewerkschaften von Warschauer Betrieben und Einrichtungen ist in der polnischen Hauptstadt vereinbart worden ...

  • Wissenschaft und Technik dienen Werktätigen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    verzichtbare Merkmale sozialistischer Lebensqualität", betonte er. Bei aller Wichtigkeit des Beratungsgegenstandes könne die Konferenz nicht daran vorbeigehen, daß zu Beginn der achtziger Jahre eine außerordentliche Verschärfung der internationalen Lage eingetreten ist, sagte Harry Tisch. „Die Gegenwart ...

  • P. Abrassimow empfing Ä. Burns

    Berlin (TASS/ADN). Der Botschafter der UdSSR in der DDR, P Abrassimow, empfing am Dienstag den Botschafter der USA in der BRD, A. Burns, in dessen Eigenschaft als Chef der amerikanischen Militäradministration in Westberlin. Während des Gesprächs, das in einer sachlichen und offenen Atmosphäre verlief, wurden Fragen von beiderseitigem Interesse erörtert ...

  • Neues Deutsch i and

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Kollision beim Rangieren

    Helmsted t (ADN). Auf dem Bahnhof Helmstedt (BRD) kollidierte am Dienstagmittag beim Rangieren eine Lok mit dem D-Zug 445 Köln-Görlitz. Dabei wurden mehrere Reisende leicht verletzt. Nach ambulanter Behandlung konnten sie ihre Fahrt in die DDR fortsetzen.

  • Glückwunschleiegramm an die Republik Suriname

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Präsidenten der Republik Suriname, Dr. Henck R. Chin A Sen, zum Nationalfeiertag des Landes ein Glückwunschtelegramm.

  • Gruß an Hundertjährige

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR beglückwünscht herzlich Emma Müller in Dahlenwarsleben, Bezirk Magdeburg, zur Vollendung ihres 100. Lebensjahres.

Seite 3
  • voll

    des ins Konzept Werkes paßt

    Mikroelektronik - Bewährung für einen Berliner Elektroköhler „Das war ein ganz schöner Schreck, als ich merkte, daß ich neben lauter Ingenieuren auf der Schulbank saß. Die haben mit Begriffen wie Modulbaustein oder integrierter Schaltkreis nur so um sich geworfen. Und ich? Ich hätte nur das; Handtuch werfen können ...

  • OkonomischeStrategie im Leben bewährt

    Die ökonomische Strategie der Partei bewährt sich im Leben. Diese Wirtschaftsstrategie baut darauf auf, das Vorhandene überall bestmöglich zu nutzen. Und dazu gehört eben, beste Leistungen möglichst zum Maßstab aller zu machen. Mit diesen Gedanken habe ich mich im Oktober in der „Leipziger Volkszeitung" zu Wort gemeldet und den Auftakt zu einer Aktion gegeben, die inzwischen im ganzen Bezirk großes Echo ausgelöst hat ...

  • leider sollen künftig mehr Getreide und Futter hergeben

    Mit Erfolg arbeiten wir in unserer Genossenschaft bereits — wie uns die 3. Tagung des ZK der SED orientiert — mit territorialen Produktionsabteilungen. Jeder der drei Abteilungen sind1 3000 Hektar Land zugeordnet. Der größte Gewinn besteht darin, daß die Genossenschaftsbauern sich enger mit dem Boden, den Pflanzen, den Tieren verbunden fühlen ...

  • Unsere ganze Kraft für die umfassende Intensivierung

    Frage: Planeta ist au! der 3. ZK-Tagung als ein Betrieb genannt worden, der vielen ein Beispiel gibt. Auf 272 Prozent stieg seit 1976 der Export von Bogenoffset-Druckmaschinen. Nun soll die Produktion bis 198S fast verdoppelt werden. Wie schafft man das? Antwort: Wir sehen unseren Auftrag darin, bei der, Intensivierung eine höhere Stufe zu erreichen! und Spitzenerzeugnisse auch mit Spitzentechnologien zu produzieren ...

  • Eine große Herausforderung unseres Kollektivs

    Ein guter Werkzeugbau ist das Herz des Betriebes, so sagte früher immer mein Lehrmeister. Nach über 30- jähriger Berufserfahrung kann ich heute nur bestätigen Jedes neue oder verbesserte Werkzeug trägt entscheidend bei, in unserem Betrieb wirtschaftlicher zu fertigen. In den Materialien der 3. ZK-Tagung habe ich gelesen, daß unser Industriezweig Elektrotechnik/Elektronik im kommenden Jahr die Produktion neuer Erzeugnisse auf 120 Prozent zu steigern hat ...

  • Aus jeder Mark holen wir den höchsten Nutzeffekt

    Unser Chemiekombinat wurde im Bericht des Politbüros an die 3. Tagung des ZK direkt angesprochen. Der Auftrag an uns aus jeder Mark Rohstoffieinsatz nicht wie bisher 23 Mark, sondern durch höhere Veredlung 49 Mark Warenproduktion zu erwirtschaften und neue Qualitätsprodukte anzubieten. Wir vom Clhdoral- Betrieb nehmen wie alle Arbeiter und Ingenieure des Kombinats diese Herausforderung an unser Können an ...

  • Wir machen Ergebnisse der

    Besten zum Maßstab aller Hochproduktive Technik verlangt Konsequenz an jedem Arbeitsplatz Von Gerd Fritzsche, Dreher im VEB

    Eine Feststellung im Bericht des Politbüros an die 3. Tagung des ZK der SED hat es mir ganz besonders angetan, weil sie meine tägliche Arbeit unmittelbar berührt: „Ein immer größerer Teil der Produktionsarbeiter ist an teuren, hochproduktiven Anlagen tätig. Nicht wenige kosten eine halbe Million Mark und mehr ...

  • Ein Förderrekord mit der F 60 in Welzow Sud

    Die F 60 in Weliow-Süd - hier ein Archivfoto - ist die derzeit leistungsfähigste Abraumförderbrücke unserer Braunkohlenindustrie. Im Oktober erreichte das Kollektiv an dieser Anlage mit elf Millionen Kubikmeter Abraum eine Förderleistung, die von vielen noch vor kurzem in das Reich der Fabeln verwiesen wurde ...

  • Konstruiert in nur 17 Monaten

    „Klarer Standpunkt - hohe Leistung" lautet die Position der Kranbauer, mit der wir uns den Anforderungen für dynamisches Wirtschaftswachstum stellen. Gerade ist es uns gelungen, die Konstruktion einer speziellen Drehvorrichtung für Containerkrane anstatt in 20 bereits in 17 Monaten abzuschließen. Auch bei weiteren Themen des Planes Wissenschaft und Technik Zeit zu gewinnen und den Aufwand zu senken, das prägt den Wettbewerb um hohe Effektivität bei uns ...

  • Jugend kollektive an der Spitze

    Die 3. Tagung des ZK der SED hat uns angeregt, täglich die sofortige Schichtauswertung am Arbeitsplatz durchzuführen, um Fehlerquellen zu beseitigen und die Ausbeute zu erhöhen. Schließlich wissen wir alle, wieviel von der Produktion und schnellen Anwendung der Mikroelektronik für die Höhe der Arbeitsproduktivität abhängt ...

  • Unterschiede beim Ertrag abgebaut

    Ungerechtfertigte Differenziertheit im Ertragsniveau zwischen den einzelnen LPG Pflanzenproduktion abzubauen, zählt zu den größten Reserven der Landwirtschaft. Um dabei zu helfen, ging ich vor Jahresfrist von Prohn nach Pantelitz. Durch Festigung des Leitungskollektivs und mit den klugen Erfahrungen der Pantelitzer Bauern gelang es uns erstmals, genügend Grobfutter in guter Qualität für die Tiere in unseren Partner-LPG zu erzeugen ...

  • Frieden braucht täglich unsere Tat

    Wir haben in der Vergangenheit weder Kraft noch Mühe gescheut, damit der Kalistrom aus den Revieren an. der Werra immer kräftiger fließen konnte. Unsere Wettbewerbsergebnisse sprechen dafür. Doch was gestern noch gut war, reicht heute nicht mehr aus. Das ist eine meiner Schlußfolgerungen aus der 3. ZK-Tagung, die ja deutlich machte, daß vieles komplizierter geworden ist ...

  • Gegen Zeitverluste sind wir hartnäckig

    Wir Buchbindereimaschinenwerker haben in den vergangenen Jahren mit durchschnittlichen Steigerungsraten von zehn Prozent und mehr unsere Leistaingsbereitschaft und unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Es sind gute Voraussetzungen gegeben, auch die größer werdenden Aufgaben zu meistern. Aber es geht eben nicht nur um Prozente schlechthin, sondern mehr denn je um Qualität und Effektivität ...

  • Leipzig

    ist sicher einfach, doch nutzt es uns wenig. Letztlich bleibt es ein Verlust, wenn hervorragende Arbeitsergebnisse wie bei uns im Bereich Drehteile nicht in voller Breite zur Wirkung kommen. Damit will und kann ich mich nicht einfach abfinden — jetzt, nach der 3. ZK-Tagung, noch weniger als zuvor! Schließlich hängt es weitgehend vom Verhältnis zwischen Aufwand und Ergebnis ab, wie wir volkswirtschaftliche und sozialpolitische Ziele künftig verwirklichen können ...

Seite 4
  • Unsere Dichtung auf der Höhe des Politischen

    In seinem Vortrag würdigte Klaus Höpcke Johannes R. Becher als einen der Architekten der literarischen Landschaft unserer Republik. Er habe dem neuen Verhältnis von Geist und Macht dichterische Gestalt gegeben und es in der politischen Praxis erprobt. Man könne, ausgehend von Bechers Auffassungen, für den Einfluß literarischer Werke in unserer Gesellschaft von einer „Ästhetik des Mitbewirkens sozialistischer WirkKch'keiitsentwicklung" sprechen ...

  • Faszinierende Bilder des revolutionären Alltags

    Beeindruckende Beiträge über Helden unserer Zeit

    Von Ursula Scholz und Horst Knietzsch Dieses Festival ist an jedem Tag reich an Höhepunkten. Da gab es einen Film aus Kuba zu sehen, „Marjtza und Suazo" von Bernabe Hernändez, der vom Publikum mit viel Beifall aufgenommen wurde. Die Kamera stellt einen Jungen vor, .barfuß, jn verschlissener Hose, Schuhputzer aus Nikaragua, zwölf Jahre alt ...

  • „ TU-Station" von Olaf Barutzki

    Gedanken zu einem demnächst im Dietz Verlag erscheinenden Buch

    Im Dietz Verlag Berlin er-< scheint demnächst ein Buch, 122 Seiten, von Olaf Barutzki: „TU- Station" Olaf Barutzki, seit einem Menschenalter nun schon im Rundfunk Regisseur, wurde kürzlich 75 Jahre alt. Einen Satz vom Ende des schmalen Buches, wo der Weg von Kommunisten und Antifaschisten aus dem Zuchthaus Brandenburg in die Freiheit beschrieben wird, will ich zitieren und zu bedenken geben, wiewohl das Buch an bedenkenswerten Augenblicken viele enthält ...

  • Parteilich in jeder Rolle

    Dem Schauspieler Robert Trösch zum 70. Geburtstag

    Der Mann mit der mächtigen Stimme und dem rollenden R, der Berliner aus der Schweiz, Robert Trösch, wird heute 70. Unsere Glückwünsche gelten dem Schauspieler, dem Rezitator, dem Regisseur, und sie gelten dem Genossen, für den künstlerische Arbeit immer auch politisches Bekenntnis ist. Die Begegnung mit Gustav von Wangenheim und seiner „Truppe 31" in Zürich im Jahre 1932 war wohl entscheidend für den Weg, den Robert Trösch ging ...

  • Ein Ausblick?

    Fernsehunterhaltung

    Nicht immer geht folgendes Rezept auf. Man nehme eine reizvolle Landschaft und zu ihr gehörende interessante Menschen, garniere alles hübsch mit ein wenig Musik, und schon ist ein wohlgeratenes Unterhaltungsmenü fertig. Zwar stimmten am Sonnabend beim „Ausblick mit Musik" die Zutaten weinbebaute Hänge im Saaletal, sympathische Zeitgenossen und bekannte Interpreten der Unterhaltungsbühne, doch zu einem ausgewogenen Ganzen wollte sich alles nicht runden ...

  • Kul turnotizen

    AUSSTELLUNG. Mit dem Aufbau einer repräsentativen Ausstellung zum 90. Geburtstag von Otto Dix wurde jetzt in der Kunstgalerie Gera begonnen. Sie soll rund 200 Gemälde, Handzeichnungen, Lithographien und Radierungen umfassen, die Einblick in alle Etappen der, künstlerischen Entwicklung von Dix geben. ORATORIUM ...

  • Konferenz der Museumsdirektoren in Berlin beendet

    Berlin (ADN). Nach zweitägigen Beratungen ging am Dienstag in der Berliner Kongreßhalle die zweite Konferenz der Museumsdirektoren der DDR zu Ende. Rund 500 Vertreter der insgesamt 636 Museen und Sammlungen der DDR hatten über die nächsten Aufgaben der Museen diskutiert und einer Konzeption zur weiteren Entwicklung des Museumswesens zugestimmt ...

  • Kunst — eins mit dem Geist und der Macht der Arbeiterklasse

    Wissenschaftliche Konferenz zum Werk Johannes R. Bechers in Berlin Klaus Höpcke sprach zur gesellschaftlichen Verantwortung des Schriftstellers

    Eine zweitägige wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Verhältnis von Geist und Macht im Werk Johannes R. Bechers" wurde am Dienstag in Berlin eröffnet. Sie wird aus Anlaß des 90. Geburtstages des Dichters von der Akademie der Wissenschaften, der Akademie der Künste und dem Kulturbund der DDR veranstaltet ...

  • Uraufführung und Klassisches

    Eröfinungskonzert im Neuen Gewandhaus als Eterna-Edition Wenige Wochen nach der von den Musikenthusiasten in aller Welt mit Aufmerksamkeit verfolgten festlichen Einweihung des Neuen Gewandhauses legt Eterna jetzt eine Doppeltasche mit dem Eröffnungskonzert vor. Wie es zu den Traditionen dieses Orchesters gehört, erfährt das neue Musikschaffen besondere Förderung, wird das Erbe mit Hingabe gepflegt ...

  • Grafiken zu Prosa aus dem antifaschistischen Exil

    Buchpremiere erlebte dieser Tage die Anthologie „Mensch auf der Grenze" Der Band, erschienen im Verlag der Nation Berlin, herausgegeben und mit einem Nachwort von Fritz Hofmann versehen, vereint fünfundzwanzig Erzählungen aus dem antifaschistischen Exil. Zu den namhaften Autoren zählen neben anderen Anna Seghers, Ulrich Becher, Fritz Erpenbeck, Franz Werfel, F ...

  • Beratung zur Vorbereitung der IX. Kunstausstellung

    Berlin (ADN). Bilanz der seit einem Jahr laufenden Vorbereitungen der IX. Kunstausstellung zogen am Dienstag das Präsidium des Verbandes, Bildender Künstler der DDR und die Mitglieder der zentralen Jury. In der Diskussion über Fragen der Auswahlkriterien und zu künstlerischen Positionen wurde betont, daß die Kunstausstellung ein hohes Niveau aufweisen und die Teilnahme der DDR-Künstler an den gesellschaftlichen Auseinandersetzungen und am Kampf für die Erhaltung des Friedens widerspiegeln müsse ...

  • Auftragswerke für Schule der Freundschaft

    Staßfurt (ADN». An Kunstwerken ifür die künftige „Schule der Freundschaft" in Staßfurt arbeiten mehrere bildende Künstler aus dem Bezirk Magdeburg Aus der Werkstatt von Ursula Schneider-Schulz kommt eine Bronzeplastik „Solidarität" Ein Wandbild von Dietrich Fröhner und Michael Emig wird das Schulgebäude zieren ...

  • Musikfestivai der Karibik und Lateinamerikas

    Havanna (ADN-Korr.). Das erste Internationale Festival der Musik Lateinamerikas und der Karibik, „Varadero 81", findet gegenwärtig im kubanischen Seebad Varadero statt. Mehr als 400 Sänger und Musiker aus über 20 Ländern des Subkontinents sowie aus Afrika und Spanien, die die Kultur Lateinamerikas wesentlich beeinflußten, geben einen Einblick in das breite und vielfarbige Musikschaffen der Völker ...

  • Daß ihr sie nie mehr aus den Händen gebt

    Immer wieder versuchte Becher sich in den letzten Jahren seines Lebens dem gigantischen Aufbauwerk der Arbeiter und Bauern zu stellen und es in seine Dichtung zu nehmen. Viele Verse zeugen davon, die zu dem Besten gehören, was über die Arbeiterklasse in der DDR gedichtet worden ist. Mit Leidenschaft und lyrischem Pathos vermittelte er Zuversicht und hoffnungsvolle Freude in das gute Gelingen unserer großen Sache ...

  • Kongreß der bildenden Künstler der RSFSR

    Moskau (ADN-Korr.). Die Aufgaben der Kunstschaffenden im gegenwärtigen Planjahrfünft stehen im Mittelpunkt des 5. Kongresses des Verbandes der Bildenden Künstler der RSFSR, der am Dienstag im Moskauer Kreml- Kongreßpalast eröffnet wurde. Dem Verband gehören 10 000 Maler, Bildhauer und Grafiker an. Über 2000 von ihnen sind mit ihren besten Werken an einer Ausstellung beteiligt, die in Vorbereitung des Verfoandskongiresses im Moskauer Zentralhaus der Künstler organisiert wurde ...

Seite 5
  • Orkan tobte über Morden Muropas

    Evakuierungen in Dänemark / Hamburger Straßen unter Wasser / Schweden: Todesopfer

    Berlin (ADN). Bei dem schweren Orkan über dem Norden Europas sind am Dienstag an der jütländischen Küste südlich von Esbjerg mehrere Deiche gebrochen. Radio Danmark meldete Überschwemmungen auf den Inseln Römö, Mandö und Fanö sowie im Raum zwischen Ribe und Ballum. Die Bevölkerung wurde evakuiert. Bei Ribe ist mit fünf Metern über normal der höchste Wasserstand seit Menschengedenken registriert worden ...

  • Verstärkte Solidarität mit Ländern Lateinamerikas

    Drohpolitik Washingtons wird entschieden zurückgewiesen

    Vientiane (ADN-Korr). Ihre Solidarität mit dem kubanischen Volk angesichts der Aggressionsdrohungen des USA-Imperialismus bekräftigten die Teilnehmer einer Kundgebung in Vientiane. Zu der Veranstaltung hatten der laotische Gewerkschaftsbund und andere Massenorganisationen des Landes aufgerufen. Lima (ADN) ...

  • Schritte für Abrüstung und Sicherheit verlangt

    Dokument zum Abschluß der Beratungen verabschiedet

    Genf (ADN-Korr.). Die 4. Europäische Gewerkschaftskonferenz hat dazu beigetragen, die Kontakte zwischen den Gewerkschaften Europas zu vertiefen und das gegenseitige Verständnis für gemeinsame Probleme und die Möglichkeiten ihrer Bewältigung zu erweitern. Das wird im Abschlußkommunique der Konferenz festgestellt, die am Dienstag in Genf zu Ende ging ...

  • Ziel ist Destabilisierung in Europa

    „Null-Lösung" bezweckt militärische Überlegenheit über die UdSSR

    London (ADN-Korr.). Das US-amerikanische Manöver mit einer sogenannten „Null-Lösung" sei „eine konzertierte Aktion gegen die wachsende Friedensbewegung in Westeuropa", stellte Alf Lomas, Abgeordneter der britischen Labour-Partei im „Europaparlament", fest. Demgegenüber habe die UdSSR ermutigende Vorschläge gemacht, zum Beispiel jenen, den Ersteinsatz von1 Kernwaffen als Verbrechen zu brandmarken ...

  • USA drohen Nikaragua erneut mit Intervention

    # Kommando für Operationen in der Karibik gebildet # Washington will Völkern seine Interessen aufzwingen

    Washington (ADN). USA- Außenminister Haig hat in der Nacht zum Dienstag erneut mit Interventionsabsichten seines Landes gegenüber Nikaragua gedroht, berichteten westliche Nachrichtenagenturen. Das Pentagon hat inzwischen eine seit längerem an der Südspitze Floridas stationierte Einsatztruppe zu einem Hauptkommando der USA-Streitkräfte für die Karibik umgebildet ...

  • Wojciech Jaruzelski empfing Marschall Kulikow

    Warschau (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Vorsitzende des Ministerrates und Minister für Nationale Verteidigung der VR Polen, Armeegeneral Wojciech Jaruzelski, hat am Dienstag dpn in Polen weilenden Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte: der Teilnehmerstaaten des, Warschauer Vertrages], Marschall der Sowjetunion Viktor Kulikow, und den Chef des Stabes der Vereinten Streitkräfte, Armeegeneral Anatoli Gribkow, empfangen,; meldet PAP ...

  • Neue konterrevolutionäre Organisation konstituierte sich im ,Solidarnosc-Hauptquartier

    Warschau (ADN). Antisozialistische Kräfte haben im Warschauer Hauptquartier von „Solidarnosc" eine neue konterrevolutionäre Organisation gegründet, geht aus einem Bericht der polnischen Presseagentur „Interpress" hervor. Die Gründungsversammlung hatte am Sonntag auf einem illegalen Treffen in der Wohnung des „Solidarnosc" -Spitzenberaters Jacek Kuron begonnen, war aber von der Miliz aufgelöst worden ...

  • „Sohdarnosc" weitet Hochschulstreiks aus

    Antisozialistische Aktionen auf dem Lande halten an

    Warschau (ADN). Die von „Solidarnosc" organisierten Streiks an den polnischen Hochschulen weiten sich aus, berichtete PAP. Versuche der Wojewodschaftsbehörden, Gespräche über eine Normalisierung des Hochschullebens zu führen, würden von „Solidarnosc"-Funktionären torpediert. Auch an den Lubliner Schulen werde der Unterricht weiterhin unmöglich gemacht ...

  • Parteitag in Schweden schloß Beratungen ab

    Stockholm (ND-Korr.). Der Parteitag der Linkspartei-Kommunisten Schwedens (LPK) ist am Dienstag in Södertälje beendet worden. Die Delegierten beschlossen das Hauptdokument „Schweden braucht eine neue Politik — eine sozialistische Arbeiterpolitik", das zugleich die Plattform der Partei für die Reichstagswahl im kommenden Jahr bildet ...

  • Realitätsferner und plumper „Vorschlag"

    Luxemburg (ADN-Korr.). Als einen „plumpen Versuch, sich Überlegenheit über die UdSSR zu sichern", wertete die luxemburgische „Zeitung vum Leizeburger Vollek" den USA- Vorschlag einer sogenannten „Null- Lösung" Das Blatt schrieb: „Daß die UdSSR auf solch einen realitätsfernen Vorschlag, der den USA ein gefährliches Übergewicht in Europa verschaffen würde, nicht eingehen kann, versteht sich von selbst" Ulan-Bator (ADN-Korr ...

  • Kommunisten Kubas und Spaniens klagen USA an

    Havanna (ADN-Korr.). Die Aggressionspläne der USA gegen Kuba, Nikaragua und Grenada beschwören eine gefährliche internationale Lage herauf, die tiefe Besorgnis aller progressiven und friedliebenden Kräfte hervorruft. Das wird in einem Kommunique über den zweitägigen Besuch des Genenalsekretäns der. -KP Spaniens, Santiago Carri ...

  • Meinungsaustausch zwischen Fidel Castro und Romesh Chandra

    Havanna (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der KPK und Vorsitzende des Staatsrates und des Ministerrates Kubas, Fidel Castro, hat in Havanna den Präsidenten des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, empfangen. Chandra hatte an einem internationalen Seminar der Solidarität mit Vietnam, Laos und Kampuchea in der kubanischen Hauptstadt teilgenommen ...

  • Österreich plädiert für Sicherheitssystem

    Wien (ADN-Korr.). Ein Sicherheitssystem in Europa muß nach Auffassung des österreichischen Außenministers Dr. Willibald Pahr auf einem annähernden Gleichgewicht der militärischen Mittel unter Anerkennung des territorialen und politischen Status quo beruhen. Dr. Pahr erklärte am Dienstag in einem Vortrag ...

  • Nahostregelung wäre Entspannungsbeitrag

    Beirat (ADN-Korr.). Eine umfassende Regelung des Nahostkonfliktes wäre ein großer Beitrag zum Kampf für internationale Entspannung und gegen die Kriegsgefahr. Das erklärte den Generalsekretär der Französischen! KP, Georges Marchaisi, gegenüber der Beiruter Wochenzeitang „Möntday Morndng" .'Die Sicherung ...

  • Kampagne der UNO für Abrüstung

    Unterschriftensammlung geplant

    New York (ADN-Korr.). Der Politische Ausschuß der 36. UNO- Vollversammlung empfahl am Dienstag eine weltweite Aktion für. die Sammlung von Unterschriften zur Unterstützung von Maßnahmen zur Verhütung eines Kernwaffenkrieges und für Abrüstung. Die von Bulgarien und der Mongolischen Volksrepublik initiierte Resolution bedarf noch der Bestätigung, durch das Plenum ...

  • Resolution gegen Pakt mit Rassisten

    100 Länder gaben Zustimmung

    New York (ADN-Korr.). 100 UNO-Miitgliedsstaaten haben am Dienstag vor dem Völkerforum die Einstellung der militärischen und nuklearen Zusammenarbeit mit Südafrika gefordert. Die von Nigeria initiierte Resolution ersucht den Sicherheitsrat, Schritte zur wirksamen Durchsetzung von Maßnahmen zur Unterbindung der Kollaboration mit den Rassisten auf militärischem Gebiet zu beraten und zu beschließen ...

  • Arabische Außenminister bereiteten Gipfel vor

    Fes (ADN). Die Konferenz der Außenminister arabischer Staaten ist am Montag in Fes beendet worden. Sie diente der Vorbereitung des am heutigen Mittwoch in der nordmarokkanischen Stadt beginnenden Gipfeltreffens der Arabischen Liga. Es wurde die Empfehlung verabschiedet, der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) einen Beobachterstatus bei der Arabischen Liga zu gewähren ...

  • KonferenzvonPädagogen sozialistischer Länder

    Budapest (ADN-Korr,). Mit Fragen der weltanschaulichen Eräe»- hung der Jugend befaßt sich die IV. Konferenz der Pädagogen sozialistischer Länder, die am Dienstag in Budapest begann. Fachleute aus acht Ländern, darunter aus der DDR eine Delegation unter Leitung von Prof. Dr. Gerhart Neuner, Präsident der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften, tauschen bis Freitag Erfahrungen darüber aus ...

  • Kriegsübung in Nahost unter scharfer Anklage

    Tripolis (ADN). Der Allarabische Volkskongreß hat von seiner außerordentlichen Tagung in Tripolis aus nachdrücklich die USA-Militärmanöver im Nahen Osten und im Raum der Arabischen Halbinsel verurteilt, zu denen Verbände der „schnellen Eingreiftruppe" hinzugezogen wurden. Wie die libysche Nachrichtenagentur Jana meldete, sandte die Konferenz eine entsprechende Botschaft unter anderem an UNO-Generalsekretär Dr Kurt Waldheim und an die USA- Regierung ...

  • 14|ährige in Brand gesteckt

    Rom (ADN-Korr./ND). Ein 14- jähriges Mädchen ist in der süditalienischen Stadt Fasano von vier jungen Männern mit Alkohol Übergossen und angezündet worden. Sie wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus' eingeliefert. Die Täter wollten da£ Mädchen, zwingen, ihnen durch Prostitution zu Geld für Rauschgift zu verhelfen ...

  • Kommission des RGW für Geologie tagte

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Die 42. Tagung der Ständigen Kommission des RGW für Zusammenarbeit-aal dem Gebiet der Geologie ist am Dienstag in Ulan-Bator zu Ende gegangen. Daran nahmen Delegationen aller RGW- Länder und Jugoslawiens sowie eine Beobachterdelegation der VDR Jemen teil. Im Mittelpunkt der Beratungen standen Maßnahmen zur Realisierung der Aufgaben des langfristigen Zielprogramms für Brenn-, Rohstoffe und Energie ...

  • BRD: 900 DM für Platz in Kindereinrichtung

    Bonn (ADN). Bis zu 900 DM monatlich müssen Eltern in Herne (BRD-Land Nordrhein-Westfalen) für einen Platz in einer ganztägigen Kinidereinrichjtung bezahlen. Die Behörden der Stadt hoben die Beträge von 50 auf bis zu 900 DM für das erste Kind an. Wie DPA in einer Untersuchung berichtete, wollen andere Städte und Gemeinden in der BRD die Gebühren ebenfalls erhöhen ...

  • Australien besorgt über USA-Militärstfitzpunkte

    Singapur (ADN-Korr.). Die US- amerikanischen Militärstützpunkte in Australien können den fünften Kontinent im Konfliktfalle in ein erstrangiges Ziel für Kernwaffenangriffe verwandeln. Diese Warnung ist in einem Bericht enthalten, den das australische Parlamentskomitee für Außenpolitik und Verteidigung in Canberra veröffentlichte ...

  • Mosaik

    Seminar in Prag Prag. Ein dreitägiges Seminar der FDJ und des CSSR-Jugendverbandes SSM hat am Dienstag in Prag begonnen.. In mehreren Kommissionen erörtern die Teilnehmer deni Beitrag der Hochschuljugend zur Verwirklichung der Parteitagsbeschlüsse von SED und KPTsch. Auftrag zur Regierungsbildung

Seite 6
  • Das stille Ende eines üblen Spektakels

    Ein reaktionäres Manöver gegen die Volksmacht von Kampuchea verfehlte sein Ziel

    Von Peter K i r s c h e y Ein Spektakel, im September geräuschvoll eingeläutet, fand dieser Tage ein stilles Ende — der Versuch, aus den gegen die Volksrepublik Kampuchea operierenden diversen konterrevolutionären Banden eine „Allianz" zu formieren und sie international zu präsentieren. Die Drahtzieher der Konfrontati onsjpöMtik hatten sich die Sache etwas kosten Hassen ...

  • lese* fragen

    Wie arbeitet die COPPPAL?

    ND erwähnte am 13. November die Konferenz Lateinamerikanischer Parteien (COPPPAL). Könnte ich Näheres dazu erfahren, schreibt unsere Leserin Helga Luther aus Wismar. Die Initiative zur Gründung der Ständigen Konferenz Politischer Parteien Lateinameriikas (Conferencia Permanente de Partidos Politicos de America Latina - COPPPAL) ergriff die in Mexiko regierende Revolutionäre Institutionelle Partei (PRI) ...

  • Das Hauptgebrechen des Ausbeutersystems

    Die Aufforderung, „mit der Krise zu leben", ist nichts als Zynismus, ein Hohn auf jene, die schon schwersten Schaden durch das kapitalistische Ausbeutersystem und sein Hauptgebrechen, die Arbeitslosigkeit, hingenommen haben. Sie ist zugleich der untaugliche Versuch, Tatbestände und ihre Ursachen zu vertuschen ...

  • Pünktlich neun Uhr kam der Delphin

    Tag für Tag unterhielt ein Meeressäuger die Badegäste am Strand von Batumi

    Von Beata Dümde, Moskau in Batumi an der kaukasischen Schwarzmeerküste wurde in diesem Herbst so manche Wette abgeschlossen: Kobnmt er oder kommt er nicht? Es ging um einen Delphin, der bei ruhigem Meer Tag für Tag pünktlich 9 Uhr morgens an den Strand der Hauptstadt der Aidshari sehen ASSR geschwommen kam ...

  • Nukleare Kollaboration NATO-Pretoria angeprangert

    Experten auf internationalem Hearing in Amsterdam

    Amsterdam (ADN-Korr.). Auf dem internationalen öffentlichen Hearing über Kernwaffen und Abrüstung in Amsterdam wurden am Dienstag Hintergründe bei der Entwicklung neuer nuklearer Waffensysteme sowie aktuelle nuklearstrategische Konzepte erörtert. An den vom ökumenischen Rat der Kirchen veranstalteten fünftägigen Beratungen nehmen kirchliche Persönlichkeiten und Experten von fast allen Kontinenten sowie mehrere hundert Beobachter teil ...

  • Die Lehnverluste aus Furcht akzeptiert

    Gleiches wurde jetzt in Großbritannien an 20 000 Leyland-Autowerkern praktiziert, um sie für einen erheblichen Reallohnverlust gefügig zu machen. „Das wurde durch Furcht und nicht durch Überzeugung erreicht", urteilt die „Times" in einem Kommentar. „Die Beschäftigten wurden gezwungen, an die Arbeitslosenschlangen zu denken ...

  • Nigeria spricht von Ajaokuta

    von Bringfried Beer, Lagos Ajaokuta ist zum Synonym für eines der bedeutenden Investitionsvorhaben im nigerianischen Entwicklungsplan (1981-1985) geworden. Bei dieser Stadt am Westufer des Niger entsteht mit sowjetischer Unterstützung das größte Hüttenkombinat Schwarzafrikas. Im Juni 1983, so teilte jetzt Stahlminister Mallim Ali Mäkele mit, soll die erste Produktionsabteilung in Betrieb genommen werden ...

  • Ein Ring neuer Wohnsiedlungen umgibt Prag

    Von Walter Köcher Auf einer Fläche von 266 Hektar entsteht gegenwärtig die Prager Südwesitstadt, das größte Neubaugebiet in der CSSR. In ihr sollen bis Mitte der neunziger Jahre etwa 120 000 Menschen ein modernes Zuhause finden. Projektiert sind auch 20 Kindergärten und 11 Grundschulen, ein Hotel mit 450 Betten, drei Kinos, sechs Bibliotheken, Versorgungs- „und Dienstleistungseinrichtungen ...

  • Kostbare Funde alter Kulturen

    Von Ullrich Schur, Ulan-Bator Mit kostbaren Funden sind die mongolischen Archäologen und ihre an den Expeditionen beteiligten sowjetischen Kollegen in diesem Jahr aus verschiedenen Landesteilen nach Ulan-Bator zurückgekehrt. So konnten sie aus steinzeitlichen Grabstätten am qstmongolischen Therlen-Fluß ...

  • Protest gegen provokatorischen Faschistenaufmarsch in Madrid

    Demokratische Kräfte fordern Verbot solcher Treffen

    Madrid (ADN-Korr.). Demokratische Kräfte Spaniens haben in den letzten 48 Stunden angesichts des zügellosen Treibens von Angehörigen faschistischer Parteien und Organisationen in den vorangegangenen Tagen in Madrid energischen Protest erhoben. Sie verwiesen darauf, daß die. Genehmigung einer provokatorischen Kundgebung der Faschisten durch die Provinzverwaltung am vergangenen Sonntag in Madrid die demokratischen Errungenschaften des Volkes gefährdet ...

  • Entlassene bleiben ohne echte Chance

    In gleichem Maße wie diese Zahlen nach oben klettern, verringern sich die Chancen der meisten Entlassenen, in absehbarer Zeit wieder Anstellung zu finden. Schon ist in der BRD die durchschnittliche Dauer der Arbeitslosigkeit auf fünf Monate gestiegen; auf jede freie Stelle kommen neun Bewerber. Unter diesen Bedingungen greift die Existenzangst weiter um sich ...

  • Kompromiß in USA bei Finanzkrise

    Zahlungsunfähigkeit der Regierung vorerst beigelegt

    Washington (ADN). Die technische Zahlungsunfähigkeit der USA-Regierung ist zunächst beigelegt worden. In der Nacht zum Dienstag stimmte der Kongreß einemi Vorschlag zu, das Budget in bisheriger Höhe bis zum 15. Dezember gelten zu lassen. Die Finanzkrise war am Montag durch ein Veto von Präsident Reagan gegen eine Mittelbewilligung ausgelöst worden, die das Planziel seiner ohnehin schon hohen Rotstiftpolitik noch um mehrere Milliarden Dollar überstieg ...

  • ZSMP-Mitglieder in Armee

    rufen zum Widerstand gegen Konterrevolution auf

    Warschau (ADN). Die Teilnehmer der ersten Konferenz des Polnischen Sozialistischen Jugendverbandes (ZSMP) der Streitkräfte haben allen Gegnern des Sozialismus ihren entschiedenen Widerstand angesagt. In ihrer Erklärung, die die Armeezeitung „Zolnierz Wolnosci" am Montag veröffentlichte, stellten sie ...

  • Monopolkapital schwingt Knüppel Arbeitslosigkeit

    • Entlassungswelle hat im Oktober neue Rekordhöhen erreicht • Der Druck der Konzerne auf die Werktätigen nimmt weiter zu • Widerstand gegen Reallohnabbau und Sozialdemontage erstarkt von Werner G o I d s t e i n

    „Wir leben mit der Krise, sie scheint eine ganze Weile unser Schicksal zu bleiben." Mit diesen Worten endete kürzlich eine BRD-Fernsehsendung, die sich mit den Auswüchsen, nicht aber mit den Ursachen der steigenden Arbeitslosigkeit beschäftigte. Befragt, wie er „mit der Krise lebt" antwortete der 33jährige ...

Seite 7
  • DDR-Riege als Dritte vor dem Titelverteidiger

    UdSSR-Frauen führen nach der Pflicht bei den Turn-WM

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter Der Pflichtalltag für die Turnerinnen begann am Dienstag bereits um 9 Uhr, und er war erst nach der 21. Tagesstunde beendet. 24 Riegen bestritten diesen ungeliebten Wettkampfteil der Weltmeisterschaften im winterlichen Moskau. Kein Schlager wird jemals an einem Tage irgendwo auf der Welt sooft gespielt, wie an diesem Tage die Pianomusik zur Bodenpflicht ...

  • Tolo-Spielansetzungen

    mit dem Tip der ND-Sportredaktion M HFC Chemie—Magdeburg 0 M Lok Leipzig—Dyn. Dresden 1 M Kar!-Marx-St.-En. Cottbus 1 M Hansa Rostock-Wismut Aue t M FCV Frankf.-Sachs. Zwickau 1 M RW Erfurt-Buna Schkopau 1 M Lok Anklam-Sch.'H. Rostock 2 M 1. FC Union-Dyn. Fürstenw. f M Lok Stendal—Chemie Leipzig 0 M Dyn ...

  • Die Kux-Siege waren das größte Erlebnis

    25 Jahre später: Klaus Richtzenhain erinnert sich an den

    ersten Olympiastart der DDR / Von Horst Schiefeihein wjetischen Langstrecklers Wladimir Kuz, der; über 5000 m und 10 000 m die gesamte Weltklasse in unwiderstehlichen, Zwischenspurts völlig zermürbte. Gefragt, wie er das damals auf Beschluß des IOC erfolgte Zustandekommen einer Zweistaatenmannschaft ...

  • Begegnung mit Gagarin

    „25 Jahre sind eine lange Zeit, wie gut kennt man heute noch den erfolgreichen Olympiakämpfer von damals?" Der Serienmeister von einst, nie ein Freund großer Worte, unterscheidet „Die Jüngeren, das ist wohl natürlich, wissen mit den Namen aus der älteren Sportlergeneration oft weniger anzufangen, dafür hat die DDR heute zu viel sportliche Helden, heute, 21 Jahre später ...

  • Facharbeiter für Umschlagprozesse und Lagerwirtschaft, Spezialisierung Umschlag

    mit guter Perspektive. In der zweijährigen Ausbildung erwerben Sie grundlegende Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten auf dem Gebiet der Transport-, Umschlagsund Lagerprozesse. Durch eine gut fundierte Ausbildung sind Sie in der Lage, während und nach der Facharbeiterausbildung Berechtigungsnachweise für das Bedienen von Flurförderzeugen und anderen verschiedenen Spezialgeräten zu erwerben ...

  • Sportvereinbarung mit der VDRJ abgeschlossen

    Die Volleyball-Nationalmannschaft der DDR hat am Montag einen fünftägigen Aufenthalt in der Volksdemokratischen Republik Jemen beendet. In einem Freundschaftsspiel bezwang sie die Auswahl der VDRJ mit 3:0 (15:3, 15:4, 15:3). Eine Delegation des DTSB hat im Verlauf des Besuches der DDR-Volleyballmannschaft mit dem Obersten Sportrat der VDRJ eine Vereinbarung über den Sportaustausch zwischen beiden Staaten für den Zeitraum 1982/83 abgeschlossen ...

  • Kinderferienlagertausch Juli/August 1982

    Wir bieten für 50 Kinder die Beteiligung an unserem Ferienlager im Bezirk Frankfurt (Oder), Kreis Eberswalde. Die Unterbringung erfolgt in Bungalows, Wirtschafts- und Leitungspersonal wird von uns gestellt. Eine eigene Badestelle ist im Objekt vorhanden. Wir suchen für etwa 50 Kinder die Beteiligung an einem Ferienlager an der Ostsee ...

  • Notizen

    In Nachholespieien der Handballoberliga (Männer) gab es am Dienstag diese Resultate: Post Schwerin gegen SC Magdeburg 23:24 (10:13). SC Leipzig-Wismut Aue 29:21 (13:10). Spitze: Magdeburg 16:0 Punkte, Rostock 12:0, Leipzig 11:3. Im Achtelfinale um den UEFA- Pokal spielen heute: Sporting Lissabon—Xatnax Neuchatel, Radnlcki Nls—Feyenoord Rotterdam, SK Lokeren gegen 1 ...

  • Leninorden für Anatoli Karpow

    Dem alten und neuen Schachweltmeister Anatoli Karpow ist der Leninorden verliehen worden. Anatoli Karpow, in Meran gegen seinen Herausforderer Viktor Kortschnoi überlegen mit 6:2 erfolgreich, wurde die höchste Auszeichnung der UdSSR für seine hervorragenden Leistungen im Sport, für seinen großen schöpferischen Beitrag zur Entwicklung der sowjetischen Schachschule und für sein aktives gesellschaftliches Wirken zuteil ...

  • Kinderferienlager

    in einem Durchgang. Betreuer können von uns gestellt werden. Wir bieten von Mai bis September 1982 Urlaubsplätze (ein 3-Bett- und ein 2-Bett- Zimmer) in einem betriebseigenen Ferienheim in Wiek auf Rügen. Zuschriften an: Volkseigene Handelsorganisation WtB Industriewaren 6000 Suhi Wilhelm-Pieck-Straße ...

  • Die Abkürzung

    Übrigens Der Name des Silbermedaillengewinmers war für die damalige Anzeigentafel im Stadion von Melbourne zu lang. So entschloß man sich, „Richt'ain" dem Publikum als Zweiten mitzuteilen. Im Erlebnis Olympia am lebendigsten geblieben sind bei dem achtfachen DDR-Meister die beiden überlegenen, Erfolge ...

  • Rufnummernänderung!

    Einwahl Auskunft Klinikdirektor OMR Prof. Dr. sc. med. D. Jorke Klinikdirektor OMR Prof. Dr. sc. med. G. Wessel Abteilung für Intensivtherapie Abteilung für Haemodialyse Aufnahmeabteil ung

Seite 8
  • Ein Schienenstrang zur Kultur nach Feierabend

    Patenschaft zwischen Betriebsklubhaus und Wohnbezirk

    Von Dagmar Bischof Etwas versteckt, in das Riesengebäude des Ostbahnhofs einbezogen, steht das Kulturhaus der Eisenbahner „Erich Steinfurth" Von Pankow bis Erkner bei den Frauen und Männern des Schienenstrangs bekannt als Stätte vielseitiger Freizeitbeschäftigungen, geselliger Klubnachmittage und festlicher Veranstaltungen ...

  • Lebensretterg die anonym bleiben

    Tausende Bürger spenden unentgeltlich Blut / 200 Konserven täglich für die Kliniken

    In der Sanitätsstelle des VEB Tiefbau Berlin in der Chausseestraße 8 ist Blutspendeaktion. 68 Spendewillige — Bauarbeiter und Angestellte — sind an diesem Tag in die Sanitätsstelle des Kombinates, einer Außenstelle der Poliklinik der Bauarbeiter gekommen. Wolfgang Mehle, Ingenieur für Nachrichtentechnik, gehört seit vier Jahren zu jener Zahl anonymer Lebensretter, die durch ihre Blutspende dazu beitragen, daß gefährdete Menschenleben erhalten werden ...

  • Pferde — sein Steckenpferd

    Michael Blecker, Tierpfleger im Pionierpark

    Der vier Jahre alte Hengst „Senner" ist ihm der liebste, weil er sich nicht rauft, geduldig auf sein Futter wartet und anstandslos vor den Wagen spannen läßt. Dort ist er gemeinsam mit dem ein halbes Jahr jüngeren „Strasser" ein Gespann, wenn es auf Kutschfahrten durch den Pionierpark geht. Der 22jährige Tierpfleger Michael Blecker betreut sieben Pferde, drei Esel und drei Ponys im Pionierpark „Ernst Thälmann" in der Wuhlheide ...

  • Programm für Babylon

    Das Haus der Studiofilme, der Wiederaufführungen und des Camera-Programms am Luxemburgplatz zeigt in der Zeit vom 25. November bis 1. Dezember folgende Filme: 25. 11. - 15 Uhr: Der Querkopf (Frankreich,, R„: Claude Zidi), 17.30 Uhr: Johann Sebastian Bachs vergebliche Reisie in den Ruhm (Westberlin, R ...

  • Fünfmal: ... und zum dritten

    Kennern und Freunden der bilttendeni Kunst veinnate ijcb niithts Neuest: Im Pnatesr ist wieder Grafikauktioni, diie fünfte raun schon. Wer das reizvolle und kribbelnde Spiel um den endgültigen Zuschlag noch scheut, dem kann, der Besuch im Haus in der Kastaniiensillee heute dennoch empfohlen werden. Das Angebot ist eine Augenweide ...

  • Vielseitige Apotheken in Neubaugebieten

    Mit der Bereitstellung von Arzneimitteln leisten die Mitarbeiter der 129 Apotheken der Hauptstadt einen wichtigen Beitrag zur medizinischen Versorgung der Bevölkerung. Durchschnittlich werden 7,5 Millionen Rezepte jährlich eingelöst. Dazu kommen noch ebensoviel Kunden, die Medikamente ohne Rezept erwerben ...

  • Ehrenmale für drei Gedenkstätten entworfen

    Eine Gedenkstätte für antifaschistische Widerstandskämpfer und andere Berliner Persönlichkeiten des gesellschaftlichen Lebens entsteht auf dem Friedhof an der Friedlander Straße in Berlin-Adlershof. Der Berliner Bildhauer Prof. Gerhard Thieme entwarf dafür eine 3,60 Meter hohe Stele aus Naturstein mit einem bronzenen Relief ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Am, 29. Oktober sjarb im Alter von 87 Jahren unsere Genossin Friedö Barkowsky aus dter Wohnpariteiiorgamisation 29. Sie war sielit 1923 Mitglied d|er Partei deir ArbeJteiriklaisiSie und wurde für ihre über fünifziigijährige Treue zur Panteli miit der EhireninpdeJ und Urkunde des Zentralkomitees der SED ausgezeichnet ...

  • Im SERO-Zentrum Hultschiner Damm

    21 Millionen Flaschen, 17 Millionen Gläser und 37 000 Tonnen Allpapier - das ist die Jahresleistung des Aufbereitungszentrums des VEB Sekundärrohstofferfassung, kurz SERO, am Hultschiner Damm. Die Transportabteilung holt die Sekundärrohstoffe von den Erfassungsstellen. Dann werden sie sortiert, aufbereitet und per Container oder Schiff den Betrieben der Abfüllindustrie oder den Papierfabriken zugeführt ...

  • Egon-Schultz-Gedenklaut durch den Plänterwald

    Der 2. Egon-Schultz-Gedenklauf der Sportorganisation Berlin der: Grienztruppen der DDR findet am Sonnabend zwischen 10.00 und 12.30 Uhr im Plänterwald statt. An den einzelnen Mannschaftswettbewerben sowie Meilenläufen, die im Rahmen des Programms alle halbe Stunde gestartet werden, können sich sportbegeisterte Bürger und Gäste der Hauptstadt beteiligen ...

  • Politische Karikaturen im Zentralen Haus der DSF

    Eine Ausstellung „Politische Karikaturen im Kampf gegen Antikommunismus und Antisowjetismus" wurde am Dienstag in Berlin im Zentralen Haus der DSF eröffnet. Die umfassende Sammlung von 69 Werken gibt eine historische Retrospektive zur politischen Auseinandersetzung mit Grunidproblemen des weltweiten Klassenkampfes mit den künstlerischen Mitteln der Karikatur seit den 50er Jahren ...

  • LITERARISCHES PROGRAMM.

    „Ob Sibirien kalt ist?" - diese Frage wird heute in einem literarisch-musikalischem Programm des Studios für Rezitation beantwortet. Beginn 17.30 Uhr im Musiksalon des Hauses. Ebenfalls heute gibt es im Marmorsaal um 19 Uhr ein Konzert des Beethoven-Schostakowitsch-Zyklus mit

  • Die kurze Nachricht

    TEXTILE KUNST. Makramee und Applikationen von Christa- Maria Jeitner werden seit Dienstag im Berliner Otto-Nagel-Haus gezeigt. Die ausgestellten Arbeiten geben einen Überblick über das Schaffen der Künstlerin in den vergangenen vier Jahren.

Seite
Verhandlungen UdSSR-BRD wurden in Bonn beendet Palästinensische Delegation im Ministerrat empfangen In der DDR dienen Wissenschaft und Technik dem sozialen Fortschritt Unser Ziel: Mit geringem Aufwand mehr erzeugen Orkanartige Stürme tobten in vielen Gebieten der DDR UNO Mehrheit lehnt Neutronenwaff en ab STAHLGIESSEREI SILBITZ: USA Vorschlag zielt auf eine militärische Überlegenheit Bohrinseln in der Nordsee durch Sturm abgetrieben Schweigemarsch gegen NATO-Plan TRANSFORMATORENWERK Geheimdienst Pretorias sabotiert in Mocambique Filme von Kampf und Zuversicht Aufklärung über verschleppte Chilenen verlangt Lateinamerikas Völker müssen souverän bleiben Kurz berichtet Juristen gegen Terror Grenada: Konferenz für Solidarität
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen