7. Dez.

Ausgabe vom 24.11.1981

Seite 1
  • Washingtons Manöver wird mit Nachdruck verurteilt

    # „Null-Lösung" unglaubwürdig, unrealistisch und zynisch • USA stellen Weichen für das Scheitern der Verhandlungen • Gegen wachsende Friedensbewegung gerichtet

    Berlin (ND). Der Washingtoner Vorschlag einer „Null- Lösung" wird in weiten Kreisen der Weltöffentlichkeit als völlig untaugliche Verhandlungsgrandlage über atomare Waffen in Europa erkannt und als plumper Propagandatrick entlarvt, der vor allem gegen die immer breiter werdende Friedensbewegung in den westeuropäischen Staaten gerichtet ist ...

  • Beginn der Verhandlungen zwischen UdSSR und BRD

    Militärisches Zeremoniell / Erörterung internationaler Probleme mit Helmut Schmidt im Bundeskanzleramt / Ansprachen in der Redoute

    Bonn (ADN). Verhandlungen zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, und dem Bundeskanzler der BRD, Helmut Schmidt, haben am Montag in Bonn begonnen. An ihnen nehmen teil: Andrej Gromyko, Mitglied des Politbüros des ZK ...

  • Höhere Ansprüche an Tätigkeit örtlicher Volksvertretungen

    Staatsrat der DDR nahm Bericht über Erfahrungen des Bezirkstages Halle entgegen Erich Honecker: Neue Maßstäbe für die dynamische Leistungsentwicklung der Wirtschaft

    Auf der Tagesordnung stand em Bericht über Erfahrungen des Bezirkstages Halle bei der Unterstützung und Qualifizierung der erstmals gewählten Abgeordneten, den der Vorsitzende des Rates des Bezirkes, Helmuth Klapproth, erstattete. Der Bericht vermittelt bewährte Arbeitserfahrungen und Methoden einer lebensnahen Tätigkeit der Volksvertretung und ihrer Abgeordneten ...

  • Genf: Gewerkschaftskonferenz Europas begann Beratungen

    Harry Tisch leitet FDGB-Abordnung / 28 Länder vertreten

    Genf (ADN-Korr.). Führende Vertreter von 48 Gewerkschaftsverbänden aus 28 Ländern nehmen an der 4. Europäischen Gewerkschaftskoniferenz teil, die am Montag in Genf zu zweitägigen Beratungen zusammengetreten ist. Die Delegation des FDGB wird von Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des FDGB-Bundesvorstandesi, geleitet ...

  • Fortschrittskräfte an der Seite Kubas

    Entschiedene Abfuhr der Weltöffentlichkeit für die interventionspläne Washingtons

    Saint George's (ADN). Die Interventionsdirohuhgen der USA gegen Kuba, Nikaragua und Grenada sind von den Delegierten der dritten Gewerkschaftskonferenz der Werktätigen der Karibik in der Hauptstadt Grenadas entschieden verurteilt worden. Sofia (ADN-Korr.). Die Vaterländische Front Bulgariens hat die sofortige Einstellung der friedensgefährdenden Drohungen der USA gegen Kuba gefordert ...

  • „Erforderliche Schritte" der USA in Lateinamerika

    Drohung mit Militäraktionen Washington (ADN-Korr.). Die USA-Regierung arbeite gegenwärtig intensiv an einer Reihe von Maßnahmen zur „Verteidigung der Lebensinteressen der USA im lateinamerikanischen Raum" Das hat Verteidigungsminister Caspar Weinberger am Sonntag in einer Sendung der amerikanischen Fernsehgesellschaft NBC hervorgehoben ...

  • GASKOMBINAT SCHWARZE

    PUMPE. 18 00p Tonnen Braunkohlenkoks zusätzlich zum Plan 1981 wollen die Koker im Gaskombinat bis Jahresende produzieren. Mit einer neuen Tageshöchstleistung von 4561 Tonnen untermauerten sie jetzt die Realität dieses Zieles. „Das ist unser Beitrag, um immer mehr Steinkohlenkoks durch Koks aus Braunkohlenbriketts abzulösen, wie es die 3 ...

  • WAGGONBAU AMMENDORF.

    Drei bis vier Weitstreckenwagen für den Export in die UdSSR verlassen täglich den Prüfstand der Ammendorfer Waggonbauer. Jetzt nehmen die Kollektive Kurs auf einen weiteren Leistungsanstieg. In mehreren Fertigungsbereichen wurden dazu Initensivierungskonzeptionen erarbeitet, wobei der eigene Rationalisier rungsmittelbau stärker einbezogen ist „Uns geht es vor allem um einen noch größeren eigenen Beitrag zu höherer Effektivität und Produktivität, so wie von der 3 ...

  • Mit neuen Wettbewerbstaten sichern wir den stabilen leistungsanstieg

    Mehr Braunkohienkoks für die Volkswirtschaft aus Schwarze Pumpe / Ammendorfer Waggonproduzenten und Wismarer Schiffbauer streben hohen Produktivitätszuwachs an

    Berlin (ND/ADN). In allen Bereichen der Volkswirtschaft leiten Kollektive aus dem gründlichen Studium der Dokumente der 3. Tagung des ZK der SED eigene, konkrete Schlußfolgerungen für die weitere stabile und dynamische Entwicklung der Republik ab. Dabei werden, wie vielfältige Wettbewerbsvorhaben in Kombinaten und Betrieben belegen, die zehn Schwerpunkte unserer ökonomischen Strategie für die 80er Jahre konsequent zum Maßstab des Handelns gemacht ...

  • Präsident Algeriens dankt

    Berlin (ND). Der Präsident der Demokratischen Volksrepublik Algerien und Generalsekretär der Partei der Nationalen Befreiungsfront, Chadli Bendjedid, richtete an den Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, folgendes Danktelegramm. Im Namen ...

  • Dokumentarfilme aus 21 Ländern vorgestellt

    Leipzig (ND). 44 Filme aus 21 Ländern, der UNO, UNESCO, UNICEF und der PLO wurden am Montag auf der 24. Dokumentärund Kurzfi'lmwoche in Leipzig vorgestellt. Im Wettbewerbsprogramm dieses vierten Festivaltages liefen zehn Beiträge aus der DDR, aus Großbritannien, Kuba, Indien, Rumänien und Spanien. von der UNO, der UNICEF und der PLO ...

  • Bald zehn Millionen Arbeitslose in der EG

    Brüssel (ADN). Die Zahl der Arbeitslosen hat sich in den EG- Ländern im Oktober gegenüber dem Vormonat um 200 000 auf 9,6 Millionen erhöht. Das geht aus einem am Montag in Brüssel veröffentlichten Bericht hervor Zu den am stärksten betroffenen Gruppen;gehören Jugendliche unter 25 Jahren sowie Frauen ...

  • CHEMIEFASERKOMBINAT

    SCHWARZA. Rund 350 Tonnen eines neuen Folie-Granulats werden in diesem Jahr im Stamm betrieb des Kombinates zusätzlich hergestellt. Das Erzeugnis, das nach einem veränderten technologischen Regime in größter Reinheit entsteht, erhielt das Gütezeichen „Q" Mit ihren Leistungen schufen die Schwarzaer Kollektive Voraussetzungen für die Steigerung der Magnetband- und Fälmproduktion, bei der Polyestergranulat als Grundstoff verwendet wird ...

  • Beben auf Philippinen Sturmalarm in Manila

    Manila (ND). Ein schweres Erdbeben erschütterte am Sonntag die nördlichen Philippinen, verursachte aber nach Informationen der Behörden nur Gebäudeschäden. Die Stärke des Bebens mit Epizentrum im Südchinesischen Meer wurde mit 6,4 auf der nach oben offenen Richterskala angegeben. An der Ostküste der Philippinen tobte ein schwerer Taifun ...

  • MATHIAS-THESEN-WERFT.

    Die Wismarer Schiffbauer bereiten gegenwärtig den letzten Stapellauf dieses Jahres vor Noch in diesem Monat soll ein weiteres Kühl- und Transportschiff vom Typ „Kristall" übergeben werden. „Mit dem termingemäßen Beginn der Ausrüstungsarbeiten schaffen wir in unserem Betrieb gute Bedingungen für eine weitere Steigerung der Arbeitsproduktivität", sagte der stellvertretende BGL- Vorsitzende Burkhard Wolger ...

  • Glückwünsche für Lars Werner

    werter Genosse Lars Werner! Zu Deiner Wiederwahl als Vorsitzender der Linkspartei-Kommunisten übermittle ich Dir im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die besten Glückwünsche. Wir wünschen Dir in Deiner verantwortungsvollen Tätigkeit Schaffenskraft und Erfolg.

  • Hurm berichtet

    Hungerstreik in La Paz

    La Paz. Um die Freilassiung von Gewerkschaftsführern zu erreichen, haben am Montag in der bolivianischen Hauptstadt 14 Personen einen Hungerstreik begonnen. Die Funktionäre befinden sich wiegen des Streiks in der Zinngrube Huanuni in Haft.

  • Standpunkte der Friedens" bewegurig

    • Stationierung neuer USA-Atomraketen beschwört große Gefahren herauf • Ben Nebel um die „Null-Lösung" weggeblasen • „Wir lassen uns nicht für dumm verkaufen" Ausführlicher Bericht Seiten 5 und 6

  • Junta blockiert Hiife

    San Salvador. Die Hilfe der Kirche für die notleidende Bevölkerung El Salvadors wird von der Junta blockiert. Darüber informierte der Erztoischof von San Salvador, Arturo Rivera y Datnas.

Seite 2
  • Beginn der Verhandlungen zwischen UdSSR und BRD

    (Fortsetzung von Seite 1)

    ton und Bonn Verständnis findet und gebührend gewürdigt wird. Helmut Schmidt legte seine Ansichten und Einschätzungen zur Begrenzung der nuklearen Rüstungen in Europa dar. Er erklärte, daß die BRD bei der Erhaltung des Friedens ein Partner der Sowjetunion bleibt. Der Bundeskanzler sprach sich für die Fortsetzung des Dialogs und den Ausbau der Zusammenarbeit zwischen Ost und West aus ...

  • Offiziere der Volkspolizei erörterten künftige Aufgaben

    Beratung zur Erhöhung von Ordnung und Sicherheit

    Berlin (ADN). Leitende Offiziere der Volkspolizei aus Bezirken und Kreisen der DDR berieten am Montag im Ministerium des Innern in Berlin über die bisherigen Ergebnisse bei der Erfüllung der Beschlüsse des X. Parteitages der SED und die kommenden Aufgaben. Im Mittelpunkt stand der Austausch von Erfahrungen bei der weiteren Erhöhung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit unter der Mitwirkung gesellschaftlicher Kräfte ...

  • Palästinensische Gäste in Volkskammer begrüßt

    HorstSindermann empfing Khaledal-Fahoum zu Gespräch

    Berlin (ADN). Der Präsident der Volkskammer der DDR, Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, hat am Montag die in der DDR weilende Delegation des Palästinensischen Nationalrates unter Leitung des Präsidenten, Khaled al-Fahoum, zu einem Gespräch empfangen. Entschieden verurteilten beide ...

  • Theologen gegen Reagans Trick

    Regionales Treffen der Christlichen Friedenskonferenz

    Berhn (ADN). Die tiefe und ernste Sorge um die Erhaltung des Friedens bestimmt die Beratungen von Mitarbeitern und Freunden der Christlichen Friedenskonferenz (CFK) in der DDR, die am Montag in Berlin begannen. Die Regionalkonferenz steht imter dem Thema „Friedenschancten angesichts der Kriegsgefahr heute" Sie hat ferner einen neuen Regionalausschuß zu wählen ...

  • Washingtons Manöver wird mit Nachdruck verurteilt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    densvorschläge' unterbreitete, hat das Repräsentantenhaus riesige Summen für den Bau von MX- Raketen und B-1-Bombern bewilligt." Das betonte der Generalsekretär der Sozialistischen Partei Australiens, Peter Synion. München (ADN). Als „Wahnwitz" bezeichnete der BRD- Schriftsteller Dieter Lattmann die weitere Aufstockung der Kernwaffenarsenale ...

  • Wirtschaftsbeziehungen UdSSR—BRD wurden erörtert

    Bonn (ADN). Im Rahmen des Besuchs von Leonid Breshnew in der BRD traf der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Mini7 sterrates der UdSSR, Iwan Archipow, am Montag mit dem Bund.esminlster für Wirtschaft, Otto Graf Lambsdorff, zu einem Gespräch über aktuelle Fragen ' sowie die Perspektiven der Wirtschaftsbeziehungen zwischen der UdSSR und der BRD zusammen ...

  • Vertrauensleute von Interdruck berieten

    Leipzig (ND). Über neue Vorhaben im Wettbewerb entsprechend den von der 3. Tagung des ZK der SED gesteinten Aufgaben berieten am Montag die Gewerkschaftsvertrauensleute des graphischen Großbetriebes Interdruck Leipzig gemeinsam mit Johanna Töpfer"; Stellvertreter des Vorsitzenden des FDGB-Bundesvorstandes, auf ihrer Vollversammlung zur Wahl ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Walter Schmidt Das Zentralkomitee der SED gratuliert Genossen Walter Schmidt in Zeuthen, Bezirk Potsdam, herzlichst zum 70. Geburtstag. In der Grußadresse heißt es: „Als Funktionär des Kommunistischen Jugendverbandes Deutschlands bewährtest Du Dich im illegalen Widerstandskampf gegen den Faschismus ...

  • Jede dritte Gemeinde führt eine Ortschronik

    Neubrandenburg (ND). Über die Aufgaben der Gesellschaft für Heimatgeschichte im Kulturbund der DDR bei der Verwirklichung der vom X. Parteitag der SED beschlossenen Politik berieten 200 Delegierte der eisten Zentralen Konferenz dieser Organisation am Montag In der Neubrandenburger Stadthalle. „Heimatgeschichtliche ...

  • Delegation der SED in Addis Abeba eingetroffen

    Horst Dohlus leitet Abordnung Addis Abeba (ADN-Korr.). Eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Horst Dohlus, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, ist am Montag in Addis Abeba eingetroffen. Sie folgte einer Einladung des ZK der Kommission zur Organisierung der Partei der Werktätigen Äthiopiens (COPWE) ...

  • Botschafter Guineas gab Cocktail in Berlin

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des Jahrestages des Sieges über die imperialistische Aggression hat der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Revolutionären Volksrepublik Guinea in der DDR, Aboubacar Kaba, am Montag in Berlin einen Cocktail gegeben. Seiner Einladung waren gefolgt das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Alfred Neumann, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Prof ...

  • Glückwünsche nach Zaire zum Nationalfeiertag

    Telegramm von Erich Honecker Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, sandte an den Präsidenten und Gründer der Volksbewegung der Revolution, Präsidenten der Republik Zaire, Armeekorpsgeneral Mobutfi Sese Seko Kuku Ngbendu Wa Za Banga, folgendes Telegramm ...

  • Politiker Argentiniens bei DDR-Außenminister

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, empfing am Montag den Berater des Außenministers der Republik Argentinien, Dr. Enrique Gilardi Novaro. In der Unterredung informierte Oskar Fischer Dr. Gilardi über die Friedenspolitik der DDR, besonders über die Initiativen der DDR in der UNO auf dem Abrüstungsgebiet ...

  • Gespräch in Genf mit Vorsitzendem des DGB

    -larry Tisch traf Heinz Oskar Vetter Genf (ADN-Korr.). Im Rahmen seiner vorbereitenden Gespräche mit führenden Vertretern zahlreicher Gewerkschaftsverbände, die zur 4. Europäischen Gewerkschaftskonferenz in Genf weilen, ist der Vorsitzende des FDGB- Bundesvorstandes, Harry Tisch, auch mit dem Vorsitzenden des DGB der BRD, Heinz Oskar Vetter, zusammengetroffen ...

  • Gemeinsame Tagung von Medizinern und Juristen

    Dresden (ADN). Medizinische, rechtliche und ethisch-moralische Probleme des ärztlichen Begutachterwesens werden auf einer wissenschaftlichen Konferenz er-, örtert, die am Montag in Dresden begann. Sie führt rund900 Mediziner, Juristen, Mitarbeiter, der Sozialversicherung und der Staatlichen Versicherung zusammen ...

  • Studiendelegation des ZK der SED in Pjöngjang

    Pjöngjang (ADN). Eine Studiendelegation des ZK der SED unter Leitung von Lothar Oppermann, Leiter der Abteilung Volksbildung des ZK der SED, ist von Kim Jong Nam, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas (PdAK), zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen worden. Die Delegation besucht auf Einladung des ZK der PdAK die Koreanische Demokratische Volksrepublik ...

  • NYA-Fliegertruppenfeil ehrte Klement Gottwald

    Berlin (ADN). Mit Meetings begingen am Montag die Angehörigen des Fliegertruppenteils „Klement Gottwald" den 85. Geburtstag ihres Vorbildes. Seit fünf Jahren trägt das Geschwader den Namen des Staatsmannes und Internationalisten, der von 1948 bis 1953 Präsident der Tschechoslowakischen Republik war. ...

  • Materialien der 3. ZK-Tagung bei Dietz

    Berlin (ND). In den nächsten Tagen erscheint im Dietz Verlag Berlin eine Broschüre mit den Materialien der 3. Tagung des ZK der SED am 19. und 20. November 1981 Aus dem Bericht des Politbüros an die 3. Tagung des ZK der SED, Berichterstatter: Ge- •nosse Erich Honecker; Aus den Diskussionsreden. Die Broschüre kann über die Literaturobleute in den Grundorganisationen oder beim Volksbuchhandel zum Preis von 1,90 Mark bezogen werden ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter SchaboWki, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Pieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Meinungsaustausch mit Minister aus Kampuchea

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch trafen der Staatssekretär im Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Günter Bernhardt, und der Minister für Nationale Bildung der VR Kampuchea, Pen Navuth, in Berlin zusammen. Beide Seiten stellten fest, daß sich die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Hochund Fachschulwesens zielstrebig entwickelt, und vereinbarten deren Fortsetzung ...

  • Dank aus San Marino für Grußbotschaft der DDR

    Berlin (ND). Die Kapitanrögenten der Republik San Marino, Mario Rossi und Ubaldo Biordi, übermittelten dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, folgendes Danktelegra

Seite 3
  • Ein Kapitel neue Technik, an dem auch der Rat mitgeschrieben hat

    Kooperation von Betrieben der Metallindustrie nützt Wohnungsbau in Arbeiterzentren

    ND sprach mit Theo Houschild, Oberbürgermeister von Dessau und Abgeordnete der Volkskammer Frage: Dessaus Stadtverordnete befassen sich seit Jahren regelmäßig mit der territorialen Rationalisierung. Mit welchem Effekt? Antwort: Es geht uns um das Erschließen von Reserven, die sich aus dem Zusammenwirken der Betriebe unserer Stadt ergeben ...

  • Zeitgewinn an E~Of en und Einsparung von Legierungen

    Roter Treff in Freital zur Auswertung der 3. ZK-Tagung

    Auf den Ofenbuhnen, an Gießgruben und Walzenstraßen sowie in den Versandhallen des Edelstahlwerkes „8. Mai 1945" in Freital tauschten viele der sozialistischen Kollektive bei Roten Treffs mit Leitern oder Funktionären von Partei und Gewerkschaft erste Überlegungen zur 3. Tagung des ZK der SED aus. Wir waren dabei, als sich Mitglieder der Jugendbrigade „Philipp Müller" vor Schichtbeginn im Elektrostahlwerk trafen ...

  • Der Kampf um hohe Effektivität beginnt im Labor und am Reißbrett

    • Senkung des Bauaufwandes erhöht den Nutzen aus Investitionen • Kompromißlose Vergleiche mit den Besten • Schwedter Initiative vergrößert das Wissenschaftspotential

    In der wissenschaftlich-technischen Arbeit sind jetzt, wie auf der 3. Tagung des ZK der SED ausführlich begründet wurde, an Niveau, Tempo und ökonomische Wirksamkeit Anforderungen zu stellen, die die Ergebnisse der vergangenen Jahre weit übertreffen. Große Fortschritte der Intensivierung haben ihren Ausgangspunkt immer am Reißbrett oder im Labor ...

  • Große Wäsche mit guter Qualität

    Textüreinigungen versorgen zwei Millionen Familien / Annahmesteifennetz ausgebaut

    Zwei Millionen Familien in der DDR lassen ihre große Wäsche in industriellen Wäschereien reinigen. Die Zahl der Kunden ist in letzter Zeit weiter gewachsen. So kamen in den ersten acht Monaten dieses Jahres 60 000 neue Kunden hinzu. Die Dienstleistungen auf diesem Gebiet haben sich unter anderem durch den Bau neuer Wäschereien weiter verbessert ...

  • Kürzere Bauzeiten, weniger Aufwand

    Wenn es darum geht, Bauten und Anlagen für den Industriebau in hoher Qualität zu projektieren, hat sich der Plan der Überleitung von wissenschaftlichtechnischen Ergebnissen über das Projekt bei uns als nicht mehr wegzudenkendes Arbeitsmittel erwiesen. In ihm werden jene Maßnahmen erfaßt und all denen zugänglich gemacht, die einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Arbeitsproduktivität auf den Baustellen und damit zur schnelleren Nutzbarmachung der Investitionen bringen ...

  • Futteraktiv

    Das Futteraktiv ist das wichtigste Gremium des Kooperationsrotes, das die Zusammenarbeit der LPG Pflanzen- und der LPG Tierproduktion organisiert. Neben jem Futteraktiv bestehen meistens drei weitere — und zwar für ökonomische Beziehungen, Rationalisierung und für Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen ...

  • Wir verstärkten die Forschungskraft

    Gegenüber 1979 konnten wir die Beschäftigtenzahl in Forschung, Entwicklung und Technik um fast ein Viertel steigern. Dieser Zuwachs kam zustande, weil wir uns die „Schwedter Initiative" zu eigen machten. Denn es gibt keinen-anderen Weg: Nur. durch die Einsparung von Arbeitsplätzen und Freisetzung von Arbeitskräften kann die Produktionsvorbereitung im notwendigen Maße verstärkt werden ...

  • Auf erstem Rang int Wettbewerb

    Mit der weiteren spürbaren Verbesserung der Material- und Energieökonomie wirken wir, auf die Erhöhung der Arbeitsproduktivität, die Verringerung der Investitionskosten und die Senkung der Importe, auf die Qualität und Exportrentabilität. In unserem Betrieb mit seinem sehr materialintensiven Produktionsprofil — rund 60 Prozent der Kosten sind materialabhängig — nimmt die Materialökonomie im sozialistischen Wettbewerb einen erstrangigen Platz ein ...

  • Maßstab kann nur Weltniveau sein

    Wenn man bedenkt, daß 70 bis 80 Prozent der Erzeugniskosten durch die Konstruktion beeinflußt werden, diese aber selbst nur etwa zehn Prozent der Kosten verursacht, wird die volkswirtschaftliche Verantwortung de* Konstrukteurs sichtbar Die Er Zeugnisentwicklung steht bei uns im Mittelpunkt des Wettbewerbs Unser Ziel ist die schnelle Steigerung des Gebrauchswertes neuer Erzeugnisse ...

  • Ratiomittel einer neuen Generation

    Wahrend wir in der Vergangenheit Rationalisierungsmittel auf elektromechanischer Basis herstellten, vollzieht sich gegenwärtig ein deutlicher Generationswechsel in Richtung Mikroelektronik. 1980 haben wir die Produktion eines freiprogrammierbaren Industrieroboters für den

Seite 4
  • Ein Zukunf tstraum? der historisch wahr wurde

    „Leutnant Yorck von Wartenburg" — Fernsehfilm nach Stephan Hermlins Novelle / Von Peter Hoff

    Diesen Film kann man nicht so bald vergessen, er macht nachdenklich, in hohem Maße. Die Verantwortlichkeit eines jeden von uns wirdi angesprochen- für den Frieden, für die Zukunft der Menschheit. Stephan Hermlin schrieb seine Erzählung „Der Leutnant Yorck von Wartenburg" im Schweizer Exil aus der unmittelbaren Betroffenheit, die Tat und Schicksal von Offizieren des 20 ...

  • Priester und Brautpaar tragen auch ein Gewehr

    Vor der Tür der Feldscheune, die als provisorische Kapelle dient, stehen Kämpfer mit schußbereiten Maschinenpistolen. Eine Ehe wird geschlossen; der Priester, Kämpfer der FMLN wie das Brautpaar und alle Gäste, spricht über die Verbindung von revolutionärem Kampf und sozialem Engagement des Christentums ...

  • Parteilichkeit und Verantwortung des Autors

    Und die Satire? Wie schätzt er, Autor vieler satirischer Stücke, die Entwicklung auf diesem Gebiet ein? „Wir haben Satiriker,, aber nicht allzu viele", antwortete) Michalkow „Wir haben gute Werke dieses Genres, aber es könnten mehr sein." Michalkow sprach von der erzieherischen Wirkung der Satire und davon, daß sie in besonderem Maße sozialistische Parteilichkeit des Schriftstellers voraussetzt ...

  • Museumsdirektoren beraten

    Zweitägige Konferenz in der Berliner Kongreßhalle

    Die nächsten Aufgaben der rund 640 Museen der DDR sind Gegenstand der zweiten Konferenz der Museumsdirektoren der DDR, die am Montag in der Berliner Kongreßhalle eröffnet wurde. Über 500 Teilnehmer, unter ihnen der Minister für Kultur, Hans-Joachim Hoftaarin, beraten bis Dienstag, wie sich die Museen und Sammlungen seit der Konferenz von 1976 entwickelten und welche Schlußfolgerungen sich aus den Forderungen des X ...

  • Künstler und Wissenschaftler zum Jubiläum

    Leipzig (ND). Ein internationales Gewandhaus-Symposium vom 2. bis 4. Dezember führt im Rahmen der bevorstehenden Gewandhaus-Festtage „Internationale Orchester" namhafte Wissenschaftler aus vielen Ländern zusammen. Im Zentrum steht das Werk Robert Schumanns und dessen Interpretation heute. In engem Zusammenwirken zwischen dem Gewandhaus zu Leipzig, der Sektion Musik der Akademie der Künste und dem Robert-Schumann-Haus Zwickau wurde unter der Leitung von Prof ...

  • Bauarbeiter von Marzahn und ihre Haltungen

    Vor diesem Hintergrund standen zwei Beiträge aus der DDR. „Lebensläufe", der Film von Winfried Junge und Hans Eberhard Leupold, der in einer Sonderveranstaltung großes Interesse erregte und mit starkem BeifaJl aufgenommen wurde, und „Manchmal möchte man fliegen" von Gitta Nickel und Niko Pawloff. Auch über diesen Film wird noch ausführlich zu reden sein ...

  • Bewegende Lebensläufe, die von den Kämpfen der Zeit berichten

    Werke aus Lateinamerika und der DDR von den Zuschauern stark beachtet Von Horst Knietzsch und Michael Otto

    Die mitternächtlichen Diskussionen der Leipziger Dokumentarfilmwoche, die im Messehaus Petershof stattfinden, hat vor Jahren einer „Leipziger Biertisch" getauft. Unter dieser Bezeichnung ist dieses Forum des Gedankenaustausches der Filmemacher aus fünf Kontinenten nun schon zur Tradition geworden. Doch mit Bier und Tisch hat diese drangvolle Runde herzlich wenig zu tun ...

  • Lesen — Vergnügen für 0h und jung

    Gespräch mit Sergej Michalkow, Vorsitzender des RSFSR-Schrif tstellerverbandes Von Dr. Irmtraud Gutschke

    den, habe den Kongreß beflügelt, sagte er. „Es ist natürlich schwer kurz die wesentlichsten Aufgaben unserer Literatur heute zu definieren, aber für sehr wichtig halte ich die Schaffung einprägsamer Gestalten unserer Gegenwart. Hier hat die Literatur der letzten Jahre zweifellos einiges geleistet. Viele Bücher sind erschienen, die komplizierte moralische Probleme zur Diskussion gestellt haben ...

  • Musikschaffende in Frankfurt und Cottbus zogen Bilanz

    Berlin (ND). Mit Wahlberichtsversammlungen der Bezirksverbänide in Cottbus und Frankfurt (Oder) setzte der Verband der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR am Wochenende seine Vorbereitung auf die Delegiertenkonferenz im Februar nächsten Jahres fort. Seit Gründung des Bezirksverbandes im Energiebezirk Cottbus vor 15 Jahren haben sich der Cottbuser Musikherbst und die Musikfesttage Hoyerswerda zu einem wichtigen Podium für die Musikschaffenden entwickelt ...

  • Packende Bücher über die Erbauer des Neuen

    Lebendig sprach er über die großen Leistungen der russischen Prosa in den siebziger Jahren. Er nannte Namen und immer wieder Namen, Autoren, die er für bedeutende Meister ihres Fachs hält. Er verwies auf den Lesehunger seiner Landsleute, für den selbst höchste Auflagen nicht ausreichen. Das kennen wir ja auch aus eigener Erfahrung ...

  • Werke von Arno Rink und Carl Lohse gezeigt

    Dresden (ADN). Einen umfassenden Einblick in das bisherige künstlerische Werk von Arno Rink gibt eine Ausstellung, die im Dresdner Albertinum zu sehen ist. Sie zeigt 38 Gemälde und 110 Grafiken sowie Zeichnungen des vierzigjährigen Leipzigers. Die Ausstellung stellt Werke aus einem reichlichen Schaffensjahrzehnt des Künstlers vor, darun^ ter auch d#s Gemälde „Musikstilleben", das er für das Neue Gewandhaus in Leipzig geschaffen hat ...

  • Fragen nachspüren, die junge Leute bewegen

    Michalkow hat selbst viele lustige Kinderbücher geschrieben. „Der kleine Hase Gernegroß", „Wie die Vöglein das Zicklein retteten", „Drei kleine Ferkel", „Der Löwe und der Hase", „Die Wunderpillen" und „Freie Bahn für Kopfsteher" sind auch bei uns herausgekommen. Er erzählte, daß er unlängst den vierten und letzten Teil des Poems „Onkel Stjopa" beendet hat, eines Werkes, das er bereits 1935 zu schreiben begann ...

  • „Friedens-Museum" wurde in Chicago eröffnet

    Washington (ADN-Korr.). Ein „Friedensmuseum" zur Verbreitung von Kenntnissen über die Ursachen von Krieg und die Möglichkeiten zur Erhaltung des Friedens ist in Chicago im USA- Bundesstaat Illinois eröffnet worden. Die in ihrer Art für die Vereinigten Staaten einmalige Einrichtung soll nach einem Bericht der „Daily World" als Kultur- und Informationszentrum bei den Besuchern den Gedanken der Völkerverständigung entWikkeln helfen und humanistisches Ideengut vermitteln ...

  • Großer Erfolg für BSO bei Gastspiel in Italien

    Rom (ADN-Korr.). Das Berliner Sinfonieorchester beendete am Wochenende mit einem Konzert in Reggio Emilia sein außerordentlich erfolgreiches Italien- Gastspiel. Von Anfang November hatte der Klangkörper unter Leitung seines Dirigenten Günther Herbig 14 Konzerte in Nordund Mittelitalien sowie in Sizilien gegeben ...

  • Sowjetischer Staatszirkus beendete DDR-Tournee

    Karl-Marx-Stadt (ND). Mit einem Auftritt vor rund 2000 Zuschauern beendete am Sonntag der Sowjetische Staatszirkus in Karl-Marx-Stadt seine diesjährige DDR-Tournee. Die Gastspielreise hatte am 21. August in Rostock begonnen und führte über Schwerin, Magdeburg und Halle nach Karl-Marx-Stadt. In 156 Vorstellungen begeisterten dit Artisten nahezu 310 000 Besucher mit ihren Darbietungen ...

  • Erfahrungsaustausch zu Fest- und Feierkultur

    Dresden (ADN). Um die niveauvolle Gestaltung von betrieblichen Festen und Feiern, beispielsweise zum Abschluß der Lehre oder zur Verabschiedung langjähriger Mitarbeiter, ging es in einem Erfahrungsaustausch in Dresden. Veranstalter waren das Zentralhaus für Kulturarbeit der DDR und das Institut für kulturelle Massenarbeit Prag ...

Seite 5
  • Leonid Breshnew und Helmut Schmidt sprachen in der Godesberger Redoute

    Bonn (ADN). Bei dem abendlichen Essen, das der Bundeskanzler der BRD zu Ehren von Leondid Brieshnew in der Codesberger Redo.ujte gab, führte, wie TASS berichtet, Helmut Schmidt aus. Wir haben die feste Absicht, die Zusammenarbeit mit der Sowjetunion fortzusetzen. Wir wissen, Wjelche Bedeutung die Beziehungen zwischen der BRD und der UdSSR für" die Stabilität und den Frieden dn Europa haben ...

  • Protest wird zum Sturm werden

    Der Bundeswehrgeneral a. D. erklärte, die 2,1 Millionen. die bisher den Krefelder Appell unterschrieben, vereint „die Entschlossenheit, die mensch heitsbedrohende nukleare Aufrüstung zu stoppen und damit im eigenen Land zu beginnen, ohne auf erste Schritte anderer zu warten" Aus eigener Kenntnis der ...

  • Parteiorganisation der Hütte „Warszawa" ruft zum Schutz des Staates auf

    Warschau (ADN). Zu energischen Maßnahmen gegen den Verfall des Staates und die Tätigkeit antisozialistischer Kräfte in Polen hat die Parteiorganisation der Hütte „Warszawa" aufgerufen. Wie PAP am Sonnabend aus Warschau berichtete, fordern die Parteimitglieder in einem Beschluß: „Zum Schutz des Staates ...

  • USA suchen ganz offensichtlich Konfliktfelder

    „In unserem alten Europa, wo früher der Heldentod auf den Schlachtfeldern als Ruhm und Ehre gepriesen wurde, kommen heute überall Hunderttausende zusammen, um ihren Protest gegen die weitere Auf rüstung ............™........'""......'""......."""""" kundzutun. Denn wir wissen, daß die geplante Stationierung der Mittelstreckenraketen in Westeuropa das programmierte Ende Europas bedeuten kann", sagte der SPD-Bundestagsabgeordnete ...

  • Polizei löste Gründungsversammlung einer illegalen Organisation auf

    Warschau (ADN). Polizeikräfte haben am Sonntagnachmittag eine illegale Versammlung in der Warschauer Wohnung des Mitbegründers von KOR, Jacek Kuron, verhindert, meldete PAP Die Organisatoren dieser Versammlung hatten für ihre Versammlung keine Erlaubnis der Warschauer Verwaltungsbehörden. Ziel der Versammlung, ...

  • Warum Sportler Krefelder Appell beiahen

    Der Sprecher der BRD-Nationalmannschaft der Leichtathletik und der Initiative „Sportler gegen Atomraketen" führte aus: „Sport — das ist für uns Begegnung und Verständigung, auch über Ländergrenzen und unterschiedliche Meinungen hinweg. Sport — das ist für uns Ausdruck der Freude am Leben, des Kennenlernens, des Schließens neuer Freundschaften ...

  • Nikaraguanische Frauen danken für DDR-Hilfe

    Berlin (ADN). Den Dank der nikaraguanischen Frauen und Kinder für die von der DDR geleistete Solidarität hat Yvonne Siu, Sprecherin der Vereinigung der Frauen Nikaraguas „Luisa Amanda Espinoza" am Montag in BeHin zum Ausdruck gebracht. „Diese Unterstützung, die wir für die Überwindung des schweren Erbes der Somoza-Diktatur und zur Verwirklichung sozialer Projekte erhalten, gibt uns Kraft ...

  • Griechischer Premier kündigt Schritte zum Austritt aus NATO an

    Athen (ADN). Der griechische Ministerpräsident Andreas Papandreou hat in seiner Regierungserklärung am Sonntag vor dem Parlament in Athen Schritte angekündigt, die „auf eine Revision des Abkommens über die Rückkehr Griechenlands in die militärische Organisation der NATO abzielen". Das 1980 geschlossene Abkommen liege nicht im Interesse des griechischen Volkes, sagte der Premier ...

  • Linkspartei-Kommunisten wählte Parteivorstand

    Stockholm (ND-Korr,.). Mit der Wahl der 34 Mitglieder und 14 Kandidaten des Parteivorstandes setzte der Parteitag der Linkspartei-Kommunisten Schwedens am Montag in Södertälje seine Arbeit fort. Zur Diskussion stand weiterhin ein Entwurf des Dokur ments „Für Frieden, Abrüstung und antiimperialistische Solidarität", in dem es heißt ...

  • Einig im Kampf gegen neue Atomraketen in Westeuropa

    Vielstimmiger Protest gegen Betrugsmanöver der Reagan-Regierung

    Dortmund. 2,1 Millionen Bürger der BRD haben sich bisher zum Krefelder Appell bekannt. Sie gaben ihre Unterschrift gegen die Stationierung amerikanischer Atomraketen in Westeuropa, vor allem in der BRD, und verlangten von ihrer Regierung, die Zustimmung zum sogenannten Doppelbeschluß rückgängig zu machen ...

  • Südafrika droht mit neuen Aggressionsakten

    Pretoria (ADN). Südafrikas Verteidigungsminister General Magnus Malan hat den unabhängigen afrikanischen Nachbarstaaten erneut mit Aggressionsakten gedroht. Bei der Eröffnung eines neuen Ausbildungszentrums der südafrikanischen Armee in Transvaal erklärte Malan, daß Pretoria „im Falle einer Notwendigkeit" nicht zögern werde, neue Militäroperationen — ähnlich dem großangelegten Überfall vom August dieses Jahres auf Angola — gegen die Nachbarstaaten zu unternehmen ...

  • Hearing in Amsterdam zu Kernwaffenfragen

    Amsterdam (ADN-Korr.). Ein vom Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖiRK) veranstaltetes internationales Hearing üiber Kernwaffen und Abrüstung ist am Montagnachmittag in Amsterdam eröffnet worden. Eis wird von 18 Kirchenpersönlichkeiten geleitet, unter ihnen Oberkirchenrätin Christa Lewek vom Bund der Evangelischem Kirchen der DDR ...

  • Mosaik

    4Ö0 000 Australier streiken

    Sydney. Mehr als 400 000 australisch© Metallanbeiter traten am Montag in, einen 48stündiqen Ausstand. UNO-Truppen-Mandat verlängert New York. Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat am Montag, das Mandat der UNO-,Ei:nheitert auf den, von Israel okkupierten syrischem Golan-iHöhen um weitere sechs Monate verlängert ...

  • Was sonst noch passierte

    Regenschirme sollen künftig im kalifornischen San Jose die besten Freunde der Briefträger gegen ihre schlimmsten Feinde - bissige Hunde - werden. Zu diesem Ergebnis kam der Vorsteher des dortigen Postamtes nach achtmonatigen Tests vor Ort. Die Versuche hätten einen 35prozentigen Rückgang der Hundebisse bei Briefträgem ergeben, denn durch das geräuschvolle Auffalten der Schirme würden selbst die bissigsten Hunde abgeschreckt ...

  • Wien: Bundeskongreß der Jungkommunisten

    Wien (ADN-Korr.). Der Kommunistische Jugendverband Österreichs (KJÖ) hat am Wochenende in Wien seinen 3. Bundeskongreß abgehalten,. Seine 100 Delegierten erklärten den Kampf gegen eine Stationierung neuer amerikanischer Raketenkernwaffen in Europa sowie für das Verbot der Neutronenwaffen, für effektive Abrüstungsverhandlungen und für ein kernwaffenfreies Europa zu Hauptaufgaben der KJÖ ...

Seite 6
  • Werner Kein Zweifel mehr über USA-Politik

    „Vor genau d Monaten", sagte der SDA.J Vorsitzende, „haben wir in dieser Halle auf dem Festival der Jugend erklärt .Der Frieden ist unsere Sache Nicht von ,oben' kommt der Frieden. Er wird nur sicher wenn wir ihn in die eigenen Hantle nehmen. Denn wir wollen uns nach den leidvolien Erfahrungen der Vergangenheit niemals von nachfolgenden Generationen fragen lassen Habt Ihr von all dem nichts gewußt? Habt Ihr Eure Stimme nicht erhoben'' Haht ...

  • Junger Maschinenbau erhält Ausrüstungen

    Ein weiteres wichtiges Gebiet der Kooperation ist der Maschinenbau. Mit der Einrichtung der ersten kubanischen Fabrik zur Produktion von Handwerkzeugen trägt die DDR-Industrie zur Entwicklung des jungen Industriezweiges bei. Betriebe unserer Republik liefern zudem Bauteile und Dokumentationen für das Kombinat für Haushaltgeräte „1 ...

  • Mehrheit in der UNO verlangt Verbot aller Waffen int All

    UdSSR-Initiative im Politischen Ausschuß befürwortet

    New York (ADN-Korr.). Die sowjetische Initiative für ein Verbot der Stationierung von Waffen aller Art im Weltraum hat am Montag im Politischen Ausschuß der UNO-Vollversammlung die Zustimmung von zwei Dritteln allerMitgliedsstaaten der36. UNO- Vollversammlung gefunden. In der Resolution wird festgestellt, ...

  • In enger Gemeinschaft auf den Großbaustellen Kubas

    DDR vertieft brüderliche Zusammenarbeit mit erstem sozialistischem Land Amerikas Von unserem Korrespondenten Matthias Herold, Havanna

    Es gibt heute wohl kein Gebiet des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens, auf dem die DDR und Kuba nicht eng zusammenarbeiten. Der Freundschaftsbesuch der Partei- und Staatsdelegation der DDR unter Leitung von Erich Honecker im Mai und Juni 1980 hat eine neue Etappe in den Beziehungen zwischen den beiden Ländern eingeleitet ...

  • Hilfe bei Erkundung der Naturreichtümer

    Natürlich ist die DDR auch an den meisten Teilprogrammen des langfristigen Plans des RGW zur beschleunigten Entwicklung von Wissenschaft und Technik in Kuba beteiligt. Ein spezielles Regierungsabkommen verankert konkrete Maßnahmen zum Beispiel zur Erkundung und Nutzung der natürlichen Ressourcen Kubas und den Einsatz von Spezialisten sowie die Lieferung vWn Geräten zu Forschungszwecken ...

  • Ein neues Symbol der Freundschaft UdSSR-Indien

    Kulturzentrum in Neu-Delhi vor der Fertigstellung Von Hilmar König

    Wer gegenwärtig in der indischen Hauptstadt vom Baugesehehen spricht, meint in erster Linie die Stadien und Sporthallen, das „olympische Dorf", die Hotels und Straßenüberführungen, die im Zusammenhang mit den hier 1982 stattfindenden Asien-Spielen entstehen. Ein Gebäude allerdings, dasi mit Kiesenschritten seiner Vollendung zustrebt, gehört nicht zu diesem Komplex und steht dennoch mit im Blickpunkt: der weiße Marmorbau in der schattigen Ferozeshah-Straße Nr ...

  • „Probleme des Friedens und des Sozialismus" Heft 11/1981

    Der einleitende Beitrag von Jozef Lenärt, Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch und Erster Sekretär des ZK der KP der Slowakei, ist dem 64. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution gewidmet. Ferner Gus Hall, Generalsekretär der KP der USA — „Die gefährliche Doktrin der Weltherrschaft" , Pen Sovan, Generalsekretär des ZK der RVPK und Vorsitzender des Ministerrates der VR Kampuchea — „Das neue Kampuchea verteidigen und autbauen" , Jörgen Jensen, Vorsitzender der KP Dänemarks - ...

  • Zeitalter der

    Atombombe, ist es töricht, vom Arzt zu verlangen, er. solle politisch untätig bleiben", sagte der Sprecher im Namen von 400 Ärzten aus Hessen. „Sollen wir, die wir die Kinder gegen Seuchen und ansteckende Krankheiten impfen, etwa nichts unternehmen, um sie vor radioaktiver Verseuchung und vor dem sicheren Tod durch Atomwaffen und Neutronenbomben zu schützen? Die jetzigen Repräsentanten der USA lassen durchblicken, daß es für sie Wichtigeres gibt als den Frieden ...

  • Blutiger Terror und Elend bestimmen läge El Salvadors

    Regime der Junta von gnadenloser Ausbeutung geprägt

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Reichlich zwei Jahre, nachdem die salvadorianische Junta die Romero-Diktatur ablöste, lebt die Mehrheit der Bevölkerung des Landes unter Bedingungen, die nicht im geringsten besser, eher noch schlimmer geworden sind. Mord und Terror 'der Junta-Soldateska fordern Tag für Tag neue Opfer ...

  • Zuckenndustrie wird weiter ausgebaut

    Beginnen wir die Reihe einiger Beispiele bei der Zuckerindustrie, Kubas Produktionszweig und Exportgut Nummer 1. Insgesamt 120 Turbogeneratoren für die im Aufbau befindlichen neuen Zuckerfabriken sowie zur Rekonstruktion alter Anlagen wird der VEB Kombinat Kraftwerksanlagenbau bis 1985 nach Kuba liefern ...

  • Arbeit durch den Osthandel besser als Atomraketen

    Der langjährige Vorsitzende der DGB- Gewerkschafi Holz- um! Kunststoff er läuterte aui Grund der Er fahrungen sei nes langen politischen Le bens- „Man hm im vergangenen Jahrhundert dem, .Erzfein.i WSBmmmk Frankreich, produziert. Man verteufeil &.; neuerdings mit Fleiß die Sowjetunion*. Wir brauchen ...

  • Beamten Washingtons droht Entlassung

    „Technische Zahlungsunfähigkeit" der USA-Regierung

    Washington (ADN-Korr). Wegen „technischer Zahlungsunfähigkeit'' der USA-Regierung droht rund 400 000 Büroangestellten und Beamten der Washingtoner Behörden vorübergehende Entlassung und Gehaltseinbuße. Bis auf die Gelder für das Militär, die Polizei sowie andere als „unbedingt nötig" erachtete Dienste ist die Zahlung der Gehälter in Frage gestellt, weil ein neues „Bewilligungsgesetz" am Montag durch das Veto von Präsident Reagan nicht in Kraft treten konnte ...

  • Grolle Chance für die Abrüstung

    „Als Liberaler kämpfe ich gegen die ,Nach'rüstung. als Liberaler unterstütze ich den Krefelder Appell, weil ich in ihm die große Chance sehe, das ver hängnisvolle Wettrüsten zu beenden", sagte das Mitglied cies Bundesvorstandes der FDP „Wir sind naiv, sagt man. Dem muß man ein für allemal entgegenhalten Wir lassen es uns nicht länger bieten, daß — wie in den 32 Jahren des Bestehens dieser Republik — mit billigem, profitablem und sehr polemischem Antikommunismus Politik betrieben werden soll ...

  • Neue Berufsverbotsfälle

    Bonn (ADN). Wegen Mitgliedschaft in der DKP droht dem Lübecker Arzt Reinhard Fröschljn Berufsverbot. Nach einer Bewerbung an der Medizinischen Hochschule Lübeck mußte er sich, wie PPA berichtete, einem Anhörungsverfahren unterziehen, in dem ihm seine DKP-Zugehörigkeit vorgehalten wurde. Weil sie auf der Liste des marxistischen Studenitenlbundes „Spartakus" für ein Studentenparlament kandidierte, ist die Freiburger Lehrerin Gisela Siebold vom Berufsverbot bedroht ...

  • Dagens Nyheter" über taktische NATO-Kernwaffen

    Entwicklung erfolgt hinter

    Stockholm (ADN-Korr.). Über die Aufrüstung der NATO mit taktischen Kernwaffen berichtet die schwedische Zeitung „Dagens Nyheter" ..Diese Entwicklung erfolgt nahezu völlig außerhalb des Scheinwerl'erlichts der Massenmedien und ohne daß die Öffentlichkeit sich darüber klar ist, was vor sich geht. Dabei ...

  • Rücken Öffentlichkeit

    der

    ausrüstung des amerikanischen Marinekorps mit FA-18-Kerrrwaffenbombern. „So kann man Waffentyp nach Waffentyp und Waffensystem nach Waffensystem innerhalb aller amerikanischer Verteidigungszweige aufrechnen — also Armee, Luftwaffe, Marinekorps und Flotte. Überall ist die Tendenz die gleiche Reichweite ...

  • Rekord bei Pleitewelle

    Bonn (ADN). Mit voraussichtlich über 10 00(0 Firmenzusammenbrüchen in diesem Jahr erreicht die Pleitewelle in der BRD einen neuen. Rekordstand. Wie das Düsseldorfer „Handelsblatt" am Montag berichtete, sind davon; besonders das Baugewerbe, der Handel und die DienstJeistungsbereiche betroffen. Die Zahl der durch die Pleitewelle vernichteten Arbeitsplätze wird auf mehr als 280 000 geschätzt ...

  • Protest im Ausland gegen Verurteilung Rowalds

    Lissabon (ADN). Zum Gesinnungsurteil gegen den Westberliner Lehrer Reiner Rowald, dem wegen seiner aktiven Mitgliedschaft in der SEW sein Gehalf für fünf Jahre um zehn Prozent gekürzt worden ist, schrieb die Lissabonner Abendzeitung „Diariode Lisboa" . Damit würden „die politischen Meinungen und demokratischen Aktivitäten der Bürger" auf die Anklagebank gebracht ...

  • Chancen tür Lehrer in BRD immer schlechter

    Bonn (ADN). „Die Zukunftschancen für die Lehrergeneration werden immer schlechter", stellte DPA in einer Untersuchung über die Situation im BRD-Bildungswesen fest. Obwohl mit Beginn dieses Schuljahres rund 20 000 Pädagogen keine Beschäftigung fanden, sollen im nächsten Jahr erneut tausende Stellen dem Rotstift zum Opfer fallen ...

  • Revolutionäre Front in Suriname geschaffen

    Paramaribo (ADN). Die wichtigsten politischen und gesellschaftlichen Organisationen in Suriname haben sich zu einer „Revolutionären Front" zusammengeschlossen. Auf ihrem Gründungskongreß stellte sich die Front die Aufgabe, als führende Kraft bei der Schaffung einer „Gesellschaft ohne Ausbeuter und ohne Ausgebeutete" zu wirken ...

  • Ein Coup gegen Friedenskräfte

    Der Redner erinnerte daran, „daß i n den fünfziger Jahren die prominentesten Physiker unseres Landes ihre Mitwir kung am Bau einer deutschen Atomwaffe mit der Bemerkung verweigerten Einmal muß Schluß sein. Jetzt muß wirklich Schluß sein1" Josef Weber, Mitinitiator des Krefelder Appells, begründete seinen Standpunkt ...

  • Tatbestand der Täuschung erfüllt

    Der Bundesvorsitzende der Jungsozialisten erklärte, die Friedenskräfte würden sich durch „US-Präsidenten Reagan nicht irre machen lassen. der die Stivn hat, seine unseriösen Vor schlage der Weltöffent-

  • Einig im Kampi gegen Atomraketen in Westeuropa

    Dr. Eid verpflichtet Arzt zum Handeln

    „Schon zwei mal in diesem Jahrhundert hätte die deutsche Ärzteschaft ihre Stimme zur Verhinderung der beiden Weltkriege ei heben müssen Damals waren es einzelne Heute aber, im

Seite 7
  • DDR-Turner noch der Pflicht auf Rang drei

    UdSSR-Mannschaft führt souverän bei der WM in Moskau

    von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter Am Anfang steht die Pflicht. Diese Binsenweisheit im Turnsport verdient .bei der .Berichterstattung von den Weltmeisterschaften in Moskau eine Hervorhebung, weil auf ihr alle weiteren Entscheidungen basieren. Sie ist die Grundlage für die Mannschaftswertung, ist von entscheidender Bedeutung für das Mehrkampffinale (Einzelwertung) und auch für das Erreichen der Gerätefinals ...

  • Mit Lasker und Aljechin ...

    Großmeister Lothar Schmjd (BRD), der vor drei Jahren beim WM-Turnier als Hauptschiedsrichter fungiert hatte, sagte nach dem letzten Spiel von Meran „Karpow ist tatsächlich der beste Spieler der Welt. Zieht man die Turniere vor Meran mit in Betracht, dann ist er mit der Häufigkeit und Größe seiner Erfolge schon mit Lasker und Aljechin zu vergleichen ...

  • Nofiwen

    In einem internationalen Eishockeyvergleich kam DDR-Vizemeister SC Dynamo Berlin am Montag in eigener Halle zu einem 3:1 (0:1, 2:0, l:Ö)-Erfolg über den ERC Mannheim (BRD). D. Peters (29.), Kuhnke (38.) und Fengler (59.) waren die Torschützen für den Sieger, In einem Nachholespiel der Handballoberliga (Männer) bezwang der SC Empor Rostock den Gast Motor Eisenach 22:16 (11:9) ...

  • Kanu-Olympiasieger lud Karpow zur BAM ein

    Weltweite Anerkennung für den Triumph des Weltmeisters

    Von Klaus Ullrich 1964 saß Nikolai Tschushikow im sowjetischen Vierercanadier, der in Tokio zu einem ungefährdeten Olympiasieg kam, heute ist er steilvertretender Bauleiter des Betriebes, der an der Baikal- Aimur-Magiistrale den Se,weromuisker Tunnel durch felsige Berge treibt. Als er am Freitagnachmittag ...

  • Vorgestellt

    Cornelia Polit Kandidatin „Junge Welt"-Umfrage 81

    Genou besehen, vollbrachte Cor neiia Polit bei den Schwimm-Europameisterschaften in Split eine außergewöhnliche Leistung. Von ihr nämlich hing es letztlich ab, ob den Schwimmerinnen der DDR der einmalige Triumph gelingen würde, sämtliche Wettbewerbe zu gewinnen. 13 Siege waren zuvor gefeiert worden, ...

  • Sowjetunion und Kuba noch ohne Niederlage

    Nach der dritten Runde im Volleyball-Weltcup der Herren in Japan sind nur noch, Cüpverteidiger UdSSR und Kuba ohne Niederlage. Die sowjetische Auswahl bezwang in Matsuyama Tunesien mit 3:0 (4, 8, 2). Ebenfalls mit einem 3:0 (14, 4, 3)-Erfolg setzte sich Kuba gegen Poleni durch. In Hiroshima gewann Brasilien mit 3:2 (-13, -14, 6, 12, 8) gegen Italien ...

  • Seine Leidenschaften ■

    Der Titel eines Schachweltmeisters blieb im Besitz eines überragenden Schachspielers, den nicht nur die nach Millionen zählende Gemeinde der Schachfreunde in aller Welt schätzt und achtet. Der Pariser „Le Figaro" „Karpow hat in den Pionierpalästen der UdSSR sein Talent schon als Kind üben können. Schach wurde zu seiner ersten Leidenschaft ...

  • Kinderferienlageraustausch 1982

    Wir bieten in Kriebethal für die Zeit vom 5. bis 20. Juli

    1982 die Unterkunft in einer Polytechnischen Oberschule mit einer Kapazität von 90 Plätzen, einschließlich der Plätze für das Betreuüngspersonal. Wir suchen ein gleichwertiges Kinderferienlager in landschaftlich schöner Gegend, möglichst mit Badegelegenheit. Zuschriften an: VEB Papierfabrik Kriebstein ...

  • Zur Beachtung! Ab 1. Dezember 1981 haben wir die neue Sammelnummer 5279886

    VEB Baureparaturen Marzahn 1144 Berlin, Alt-Kaulsdorf 23 Ausführuna von Instandsetzunaen. Rekonstruktionen, Modernisierungen, Um- und Ausbauten

Seite
Washingtons Manöver wird mit Nachdruck verurteilt Beginn der Verhandlungen zwischen UdSSR und BRD Höhere Ansprüche an Tätigkeit örtlicher Volksvertretungen Genf: Gewerkschaftskonferenz Europas begann Beratungen Fortschrittskräfte an der Seite Kubas „Erforderliche Schritte" der USA in Lateinamerika GASKOMBINAT SCHWARZE WAGGONBAU AMMENDORF. Mit neuen Wettbewerbstaten sichern wir den stabilen leistungsanstieg Präsident Algeriens dankt Dokumentarfilme aus 21 Ländern vorgestellt Bald zehn Millionen Arbeitslose in der EG CHEMIEFASERKOMBINAT Beben auf Philippinen Sturmalarm in Manila MATHIAS-THESEN-WERFT. Glückwünsche für Lars Werner Hurm berichtet Standpunkte der Friedens" bewegurig Junta blockiert Hiife
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen