26. Nov.

Ausgabe vom 22.11.1980

Seite 1
  • Leistungen der Werktätigen festigen sozialistische DDR

    Konrad Naumann sprach im VEB Bergmann-Borsig Berlin / Werner Jarowinsky ergriff im Röhrenwerk „Anna Seghers" das Wort / Planvorsprung wird bis Jahresende ausgebaut

    Berlin (ND). Den erreichten Planvorsprung von zwei Tagen bis zum Jahresende weiter auszubauen, beschlossen am Freitag die Teilnehmer der Betriebsdelegiertenkonferenz der Parteiorganisation des VEB Bergmann-Borsig Berlin. Im Rechenschaftsbericht der Parteileitung hieß es unter anderem, daß durch den verstärkten ...

  • Erfolgreiche Entwicklung der Beziehungen zur CSSR Erich Honecker empfing Josef Kempny zu Gespräch Freundschaftliche Begegnung / Grüße von Gustav Husak herzlich erwidert / Bedeutung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit betont

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Freitag im Hause des Zentralkomitees Josef Kempny, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • SED und Libanesische KP bekräftigen Verbundenheit

    Gerhard Grüneberg und Georges Haoui unterzeichneten Vereinbarung in Beirut / Empfang für Delegation des ZK

    Beirut (ADN-Korr.). Die Gespräche zwischen den Delegationen des ZK der SED und des ZK der Libanesischen Kommunistischen Partei sind am Freitag in Beirut beendet worden. Die Leiter der Delegationen der beiden Parteien, Gerhand Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, und Georges Haaui, Generalsekretär des ZK der LKP, unterzeichneten eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen der SED und der LKP für die Jahre 1981 und 1982 ...

  • Festival des kämpferischen Films in Leipxig eröffnet

    Kurt Hager und Joachim Herrmann herzlich begrüßt

    Leipzig (ND). Mit Teilnehmern von fünf Kontinenten wurde am Freitagabend im Leipziger Kino „Capitol" die 23. Internationale Dokumentär- und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen eröffnet. Herzlich begrüßte Gäste waren die Mitglieder des Politbüros und" Sekretäre des ZK der SED Kurt Hager und Joachim Herrmann, die Mitglieder des ZK der SED Hans-Joachim Hoffmann,, Minister für Kultur, Heinz Adameck, Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Fernsehen, Horst Schumann, 1 ...

  • Protestmarsch gegen Urteil in Greensboro

    Bürgerrechtler: Washington verletzt Menschenrechte

    Washington (ADN-Korr./ND). Mit einem mehrstündigen Marsch protestierten am Donnerstag mehr als 1000 Einwohner von Greensiboro (USA-Bundesstaat North Carolina) gegen den Freispruch von sechs Ku-Klux-Klanund Nazimördern durch ein weißes Geschworenengericht. Die Rassisten hatten am 3. Novemiber 1979 eine Demonstration gegen den Klan in Greensiboro mit Schußwaffen überfallen und dabei fünf Kundgebungsteilnehmer ermordet ...

  • DDR-Außenminister besuchte Schweizer Chemiekonzern

    Zusammenarbeit mit Ciba-Geigy A. G, Basel wird vertieft

    Bern (ADN-Korr.). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, besuchte am Freitag Basel, das Zentrum der Schweizer chemischen Industrie, wo er mit führenden Vertretern dieses Wirtschaftszweiges zusammentraf. Herzlich begrüßt wurde der Gast aus der DDR im zweitgrößten Industrieunternehmen der Schweiz, der Ciba-Geigy A ...

  • ISB-Kongreß berät Schlußdokumente

    Tagungen der Kommissionen FDJ-Treffen mit Delegierten Berlin (ADN). Mit Beratungen in Kommissionen setzten die Delegierten des 13. ISB-Kongresses am Freitag in Berlin ihre Arbeit fort. Die Gremien behandeln unter anderem die Themenkomplexe Solidarität, Frieden und Abrüstung, Reform und Demokratisierung des Bildungswesens, Fragen des Kampfes für eine gerechte internationale Wirtschaftsordnung ...

  • Mexiko: Ortschaften vom Schnee eingeschlossen

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Ein plötzlicher Kälteeinibnuch ließ im nordmexikanischen Bundesstaat Chihuahua die Temperaturen auf zehn Grad minus absinken. Infolgedessen kam es zu starken Schneefällen. Mehrere Ortschaften würden völlig von der Außenwelt abgeschnitten. Havanna (ADN-Korr.). Beträchtliche Schäden hat der Zyklon „Jeanne" in der Landwirtschaft der westikuibanischen Provinz Pinar del Rio angerichtet ...

  • Arbeitslosigkeit in der EG auf Rekordstand

    Brüssel (ADN-Korr.). In den EG-Ländern hat die Massenarbeitslosigkeit die neue Rekordmarke von 7,4 Millionen erreicht. Wie am Freitag in Brüssel bekanntgegeben wunde, waren Ende Oktober 6,7 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung der neun Länder ohne Arbeitsplatz — 300 000 mehr als im Monat zuvor. Gegenüber Oktober vergangenen Jahres hat sich die Zahl der Arbeitslosen um fast 1,3 Millionen vergrößert ...

  • UNO-Beschluß zur Abrüstung

    Mehrheit stimmte für UdSSR-Initiative /NATO dagegen

    New York (ADN-Korr.). Die sowjetische Initiative für die vorrangige Aufnahme von Verhandlungen über die Einstellung des Kernwaffenrüstens und für Kernwaffenabrüstung ist am Donnerstag von 105 Mitgliedsstaaten im Politischen Hauptausschuß der 35. UNO-Vollversammlung zum Beschluß erhoben worden. Koautoren der ersten bedeutsamen Abrüstungsresolution dieser Vollversammlung wären die DDR sowie andere sozialistische und nichtpaktgebundene Staaten ...

  • 700 uruguayische Frauen traten in Hungerstreik

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Rund 700 im Gefängnis von Punta Rieles bei Montevideo eingekerkerte uruguayische Frauen befinden sich seit drei Tagen im Hungerstreik. Wie die mexikanische Zeitung „Excelsior" am Freitag berichtet, protestieren die Frauen gegen die brutalen Folterungen, an deren Folgen kürzlich Bianca Sanabria gestorben war ...

  • Wort und Tot für die Solidarität

    Auftakt der gemeinsamen Aktion „Dem Frieden die Freiheit" Leipzig (ADN). Die gemeinsame Solidaritätsaktion von FDGB- Bundesvorstand und „Stimme der DDR", die alljährlich unter dem Motto „Dem Frieden die Freiheit" alle Bürger der DDR aufruft, sich mit Wort und Tat zur internationalen Solidarität zu bekennen, fand am Freitagabend in Leipzig mit einem festlichen Konzert ihren offiziellen Auftakt ...

  • Neuer Mi GA-Band soeben erschienen

    Mit Erstdruck eines Marx-Textes

    Berlin (ND). Ein neuer Band der Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA) ist soeben im Dietz Verlag Berlin erschienen. Damit liegen zwölf der auf hundert Bände berechneten historisch-kritischen Ausgabe vor, die gemeinsam von den Instituten für Marxismus- Leninismus bei den Zentralkomitees der KPdSU und der SED herausgegeben wird ...

  • Jugend bewies ihr Schöpfertum und Ideenvielfalt

    XXIII. Zentrale MMM schloß in Leipzig ihre Pforten Leipzig (ND). Nach zwölftägigem Erfahrungsund Informationsaustausch junger Neuerer, Erfinder und Wissenschaftler schloß die XXIII. Zentrale Messe der Meister von morgen am Freitag in Leipzig ihre Pforten. Die Mehrzahl der über 1900 Exponate erhöhen als wissenschaftlich-technische Lösungen die Leistungskraft der Volkswirtschaft ...

  • Appell von Sofia an UNO übergeben

    Romesh Chandra bei Waidheim New York (ADN-Korr.). UNO- Generalsekretär Kurt Waldheim hat am Freitag im UNO-Hauptquartier eine Delegation des Sofioter Weltparlaments der Völker für den Frieden empfangen. Der Präsident des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, Leiter der Delegation, überreichte ihm den Appell und die Dokumente des Weltparlaments ...

  • Forum in Brüssel über Entspannung

    Internationales Komitee berät

    Brüssel (ADN-Korr.). Ein zweitägiges, Forum, des Internationationalen Komitees für europäische Sicherheit und Zusammenarbeit ist am Freitag in Brüssel eröffnet worden. Vertreter aus zahlreichen Ländern des Kontinents erörtern aktuelle Fragen des internationalen! Entspannungsprozesses und Initiativen zur Förderung wirksamer Abrüstungsvereinbarungen ...

  • Noch mehr Rüstung in NATO verlangt

    Nordatlantik-Versammlung tagte Brüssel (ADN). Eine weitere Erhöhung der Rüstungsausgaben hat die am Freitag in Brüssel beendete 26. Jahrestagung der Nordatlantäschen Versammlung gefordert. 172 Parlamentarier aus den NATO-Staaten hatten unter anderem die Stationierung neuer USA-Kernraketen mittlerer Reichweite in Westeuropa, den USA-Vorschlag zur Einführung neuer chemischer Offensivwaffen in Europa, die Lage in der Golfregion und den Erfüllungsstand des NATO-Cangzeitrüstungsprogramms erörtert ...

  • HD am Wochenende

    Seite 9: Dokumentaristen im Kampf für die edlen Ziele der Menschheit Seite 11 ■ Wo die Matrosen von Cattaro die rote Fahne hißten Seite 12: Mikroorganismen als biologische Fabriken Seite 13- Ein Gruß von Marx an Frau Boardman und Schwester Seite 14: Neu im Buchangebot Seite 15: Aktuelles vom Sport Seite ...

  • Kurx berichtet

    Objekt für Zypern

    Nikosia. Das größte Getreidesilo Zyperns, das im Auftrag des halbstaatlichen Unternehmens Cyprus Grain Commission von der DDR in Zusammenarbeit mit zyprischen Firmen ausgerüstet wurde, ist jetzt vom Kombinat Landmaschinenbau „Fortschritt" an den zyprischen Auftraggeber übergeben worden.

  • Besorgnis über Kim

    Tokio. Der japanische Ministerpräsident Zenko Suzuki hat am Freitag seine „ernste Besorgnis" über das Schicksal des zum Tode verurteilten südkoreanischen Oppositionsführers Kirns Dae Dschung geäußert.

  • Studenten ermordet

    Guatemala-Stadt. Neun guatemaltekische Studenten sind die jüngsten Opfer des Terrors paramilitärischer Banden und der mit ihnen zusammenarbeitenden Armee des Lucas-Regimes geworden.

  • Junta unter Anklage

    San Salvador. Der Erzbischof von San Salvador, Arturo Rivera y Darnas, hat die salvadorianische Junta des versuchten Massenmordes an 700 wehrlosen Menschen angeklagt. Seite 5

  • Italien; Zugunglück

    Seite 5

Seite 2
  • Staatsbürgerschaft der DDR anerkennen!

    Berlin (ADN). Weitere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zahlreicher Länder haben sich für die Anerkennung der Staatsbürgerschaft der DDR durch die BRD ausgesprochen. Es wirke heute „unheimlich, wenn die BRD behauptet, sie habe ein Recht, alle Deutschen zu repräsentieren", erklärte der Generalsekretär der Gesellschaft Norwegen—DDR, Georg Rosef ...

  • Wirtschaftstagung in Budapest

    Stand der bilateralen Zusammenarbeit zwischen der DDR und Ungarn erörtert

    Budapest (ADN-Korr.). Die 19. Tagung des Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Ungarischen Volksrepublik fand am Donnerstag und Freitag in Budapest statt. Die Delegation der DDR wurde vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Wolfgang Rauchfuß, die der UVR vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Jozsef Marjai geleitet ...

  • Schweiz—DDR sind Beitrag zur Verständigung

    Tischreden von Pierre Aubert und Oskar Fischer in Bern

    Bern (ADN-Korr.). Der Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Auswärtige Angelegenheiten, Bundesrat Pierre Au'bert, gab am Donnerstagabend in Bern ein Essen zu Ehren des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer. In seiner Tischrede äußerte Pierre Autoert die Hoffnung, mit den gemeinsamen Gesprächen einen — wenn auch bescheidenen — Beitrag zur internationalen Verständigung geleistet zu haben ...

  • Grimm-Preis wurde verliehen

    Wirken für Völkerfreundschaft und Sprachpflege gewürdigt

    Berlin (ND). Germanisten aus sechs Ländern wurden am Freitag in Berlin mit dem Jacob-und- Wilhelm-Grimm-Preis der DDR geehrt. Die vor einem Jahr gestiftete Auszeichnung erinnert an das Schaffen der bedeutenden Sprachforscher Jacob Grimm (1785 bis 1863) und Wilhelm Grimm (1786 bis 1859). Mit dem Preis würdigt die DDR in- und ausländische Germanisten, die sich um die Pflege und Verbreitung der deutschen Sprache verdient gemacht und wichtige Beiträge zur Völkerverständigung geleistet haben ...

  • DKP-Delegation informierte sich int Bezirk Cottbus

    Herzliches Treffen Werner Waldes mit der Abordnung

    Cottbus (ADN). Werner Walde, Kandidat des Politbüros des Zentralkomitees und 1. Sekretär der Bezirksleitung Cottbus der SED, empfing am Freitag eine Delegation des Parteivorstandes der Deutschen Kommunistischen Partei unter Leitung von Ludwig Müller, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des DKP-Parteivorstandes, die den- Bezirk besuchte ...

  • Erfahrungsaustausch von Ordnungsgruppen der FDJ

    Erfolgreiche Arbeit beim Schutz unserer Errungenschaften

    Berlin (ADN). Die mehr als 3600 Ordnungsgruppen der FDJ tragen mit ihrem verantwortungsvollen Wirken dazu bei, an der Seite der Organe der sozialistischen Staatsmacht den Arbeiter-und-Bauern-Staat in der DDR weiter zu stärken. In den über 20 Jahren ihres Bestehens haben die Ordnungsgruppen immer besser verstanden, die Jugendlichen bei der Gestaltung ihres Lebens nach sozialistischen Grundsätzen eu unterstützen ...

  • DDR-Außenminister besuchte Chemiekonzern

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Im Rahmen des Besuchs des DDR-Außenministers wurde eine neue Vereinbarung für die Zusammenarbeit in den Jahren 1981 bis 1985 vom Generaldirektor des DDR-Außenhandelsunternehmens Chemie-Export-Import, Gerhard Nitsche, und dem Vorsitzenden des - Geschäftsausschusses Osteuropa der Ciba-Geigy A. G., Dr. Werner Schmassmamn:, unterzeichnet ...

  • Grüße nachGuinea zum 10. Jahrestag

    Telegramm an Ahmed Sekou Toure

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, richtete an den Generalsekretär der Demokratischen Partei Guineas und Präsidenten der Revolutionären Volksrepublik Guinea, Ahmed Sekou Toure, ein Telegramm folgenden Inhalts. Aus Anlaß des 10 ...

  • Französische Gäste beendeten Besuch

    Gespräche über Friedenspolitik

    Berlin (ADN). Eine Delegation von leitenden Mitgliedern der französischen Bewegung gegen Rassismus und für Völkerfreundschaft (MRAP) hat einen achttägigen Studienaufenthalt in der DDR beendet. Ihr gehörten Persönlichkeiten weiterer Organisationen an, die gegenwärtig in Frankreich an der Spitze des Kampfes gegen Neofaschismus und Rassismus stehen ...

  • Glückwünsche für Republik Libanon

    Erich Honecker an Elias Sarkis

    Anläßlich des Nationalfeiertages der Republik Libanon übermittle ich Ihnen und dem libanesischen Volk im Namen des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik sowie in meinem eigenen Namen herzliche Glückwünsche. Die Deutsche Demokratische Republik wird auch in Zukunft alle Bemühungen um die Gewährleistung der Souveränität, Unabhängigkeit, Einheit und territorialen Integrität der Republik Libanon unterstützen ...

  • Neuer Präsident der Sächsischen Akademie

    Leipzig (AON). Auf der öffentlichen Hertastsitzung der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig wurde am Freitag der vom Plenum der ordentlichen Mitglieder vorgeschlagene und vom Vorsitzenden des Ministerrates berufene neue Präsident, Prof. Dr. Werner Bahner, von Dr. Heribert Weiz, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Wissenschaft und Technik, in sein Amt eingeführt ...

  • NVA-Soldaten leisteten Fahneneid

    Waffenbrüder und Tausende Bürger überbrachten Grüße

    Mit militärischem Zeremoniell werden gegenwärtig Soldaten der Nationalen Volksarmee in Garnisonen, Betrieben und Gedenkstätten feierlich vereidigt. Als Wehrpflichtige, künftige Unteroffiziere auf Zeit oder Berufsunteroffiziere hatten sie zu Monatsbeginn ihren Ehrendienst angetreten. Am Freitag schworen ...

  • Begegnungen mit dem UNCTAD-Generalsekretär

    Berlin (ADN). Der Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, empfing am Freitag den Generalsekretär der UN-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD), Dr. Gamani Corea, zu einer Unterredung. Am gleichen Tag traf Dr. Corea mit dem Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Dr. Michael Kohl und dem Stellvertreter des Ministers für Außenhandel Heinz Sachse zusammen ...

  • Botschafter gab Empfang zum Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des Nationalfeiertages seines Landes gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Revolutionären Volksrepublik Guinea, Aboubacar Kaba, am Freitag in Berlin einen Empfang. Seiner Einladung waren gefolgt: Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Prof ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Prof. Dr. Alfred Recknagel

    Herzlichste Glückwünsche zum 70. Geburtstag übermittelt das ZK der SED dem Genossen Prof. Dr. Alfred Recknagel, Technische Universität Dresden. „An Deinem Ehrentag kannst Du auf eine umfangreiche und fruchtbare wissenschaftliche Tätigkeit an der Technischen Universität Dresden zurückblicken", heißt es lin der Grußadresse ...

  • Journalisten tagten

    Berlin (ADN). Die 8. Tagung des Zentralvorstandes des Verbandes der Journalisten der DDR fand am Freitag im Haus der Journalisten in Berlin statt. Erörtert wurde die mobilisierende Rolle der Massenmedien im sozialistischen Wettbewerb zum X. Parteitag der SED für einen höhen Leistungsanstieg in der Volkswirtschaft ...

  • SED-Abordnung schloß CSSR-Aufenthalt ab

    Prag (ADN-Korr.). Der Sekretär des ZK der KPTsch Josef Haman empfing am Freitag in Prag eine Studiendelegation des ZK der SED unter Leitung von Horst Wambutt, Abteilungsleiter im ZK der SED Während eines mehrtägigen Aufenthalts in der CSSR hat sich die Delegation mit den Erfahrungen der tschechoslowakischen Energiewirtschaft und rationellen Anwendungsmethoden vertraut gemacht ...

  • Schöpfertum und Ideenvielfalt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    .Parteitagsinitiative der FDJ' bei der Vorbereitung des X. Parteitages", hob in einem Abschlußgespräch Gerd Schulz, Leiter der Abteilung Arbeiterjugend im Zentralrat der FDJ, hervor. Das inhaltliche Niveau der MMM erhöhte sich vor allem durch die breite Hinwendung zur Lösung von Aufgaben aus dem Plan Wissenschaft und Technik ...

  • Exportvertrag mit der KDVR unterzeichnet

    Berlin (ADN). Der Generaldirektor des Außenhandelsbetriebes, TEXTIMA, Dr. Werner Förster, und der Handelsrat der KDVR in der DDR, Sin Dze Gun, unterzeichneten am Freitag einen Vertrag über den Export von Maschinen und Ausrüstungen für eine Polyacrylnitrilfaser-Spinnerei in die KDVR. Diese Lieferungen ermöglichen eine erhebliche Steigerung der Produktion von Maschinen- und Handstrickgarnen, welche für die Herstellung von Obertrikotagen dringend benötigt werden ...

  • Agenten der BRD wegen Transitmißbrauchs festgenommen

    Berlin (ADN). Von den Sicherheitsorganen der DDR wurden am 18. November an der DDR- Grenzübergangsstelle Drewitz die Agenten Renate Rindtorff und Eva Kauffeld, beide Bürger der BRD, wegen Verbrechen unter Mißbrauch des Transitabkommens auf frischer Tat gestellt und festgenommen. Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet und Haftbefehle erlassen ...

  • Festival des Films in Leipzig eröffnet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    mitgeteilt wurde, werden im Wettbewerb und in der Informationsschau des Festivals 166 Filme aus 45 Ländern, aus Westberlin, von der PLO, dem Afrikanischen Nationalkongreß, der UNO und UNESCO zu sehen sein. Auf einem Cocktail, den die Veranstalter und der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig im Anschluß an die festliche Eröffnung gaben, führten Kurt Hager und Joachim Herrmann mit zahlreichen Festivalteilnehmern herzliche Gespräche ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr Jochen ...

  • Beratungen über Nachrichtenaustausch

    Berlin (ADN). Zu Beratungen über die weitere Entwicklung des Nachrichten- und Fotoaustausches weilt der Direktor der Nachrichtenagentur Nikaraguas ANN, Carlos Jose Garcia Castillo, auf Einladung des ADN in der DDR. Der Gast aus Nikaragua wurde am Freitag vom Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Agitation, Heinz Geggel, zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen ...

  • FDGB protestiert gegen Verhaftungen in Chile

    Berlin (ADN). Der Bundesvorstand des FDGB hat in einem von seinem Vorsitzenden, Harry Tisch, unterzeichneten Telegramm an den Innenminister Chiles schärfsten Protest gegen die Verhaftung des aufrechten chilenischen Gewerkschafters Petro Henriquez erhoben. Er fordert die Freilassung des Patrioten und aller weiteren inhaftierten chilenischen Gewerkschafter ...

  • Wort und Tat für die Solidarität

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Botschafter der Volksrepublik Kampuehea, Ros Chhun, und der Sozialistischen Republik Vietnam, Hoang Tu, herzlich begrüßt worden. Der Leipziger Betrieb liefert unter anderem leistungsfähige Dieselgabelstapler in mehr als 35 Länder Afrikas, Asiens, Lateinameriikas und Buropas. Johanna Töpfer gab zur Eröffnung ...

Seite 3
  • Unser Arbeitsvermögen auf effektivste Weise genutzt

    Mit dem Einsatz von 100 Geräten der als Exponat gezeigten „Venzerrungsmeßeinrichtung" bei der Deutschen Post im Jahre 1981 wind eine Einsparung von 900 000 Valuta-Mark an NSW-Importen erreicht. iEin weiterer Schwerpunkt ist die Schaffung durchgängiger Rationalisierungslösungen. So wird als ein erster Schritt die Vorfertigung im Betrieb VEB Robotron-Optima-Büromaschinenwerk Erfurt komplex rationalisiert ...

  • Von Bedeutung für die Volkswirtschaft

    Nachdrücklich unterstrich der Kandidat des Politbüros die große Verantwortung,, die das junge Betriehskollektiv für die Verwirklichung unserer langfristig angelegten Wirtschaftsstrategie trägt. Wie hier proudziert wird, wie Qualität und Ausbeute der Erzeugnisse erhöht werden, das sei für Dynamik und Wachstum unserer Volkswirtschaft von prinzipieller Bedeutung ...

  • ■ei Neuentwicklungen Maftstäbe gesetzt

    Vorbildwirkungen gehen beispielsweise von den Kommunisten des Bereiches Miniplasttransistoren aus, wo mit durchgängiger Rationalisierung mindestens 50 Arbeitskräfte eingespart werden sollen. Die Genossen der APO Forschung und Entwicklung setzten Maßstäbe mit ihrem Ziel, jede Neuentwicklung von Bauelementen und Verfahren künftig in 18 bis 24 Monaten abzuschließen ...

  • Produktivität wird um mehr als 19 Prozent steigen

    Unsere Geraer Verpflichtung, 1980 Fertigerzeugnisse für die Bevölkerung im Werte von 1,5 Millionen Mark zusätzlich bereitzustellen, haben wir bereits überboten. Bis zum Jahresende werden wir für die Bevölkerung hochwertige Konsumgüter im Werte von 4,6 Millionen Mark über den Plan hinaus zur Verfügung stellen ...

  • Das Vorbild der Kommunisten zeigt Kraft des Kampfbundes

    Zulieferer der Mikroelektronik greift Initiative von Zeissauf

    Ersseugruspronl und Technologien im Röhrenwerk „Anna Seghers" in Neuhaus am Rerinweg haben sich in den wenigen Jahren seit dem IX. Parteitag entscheidend verändert. Statt der Röhren, die ihm einst den Namen gaben, fertigt das Werk heute für die Produzenten von Mikroelektronik in der Republik Arbeitsschablonen, die technologisches Niveau und Entwicklungstempo dieser zukuntftsträchtigen Produktion entscheidend beeinflussen, sowie in hohen Stückzahlen leistungsstarke elektronische Bauelemente ...

  • Kombinat erhöht seine Kapazität für Eigenbau

    Den Übergang zu einer höheren Produktivität zu vollziehen heißt für uns, die Aufgaben der komplexen sozialistischen Rationalisierung konsequent unter Nutzung aller Kombinatseffekte zu leiten. Durch zielstrebige Arbeit ist es gelungen, mit dem Plan 1981 einen Anteil von 24 Prozent Baueigenleistungen an den Gesamtbauleistungen des Kombinates zu erreichen ...

  • Aufwand an Material und Energie spürbar gesenkt

    Eine entscheidende Voraussetzung ist die beschleunigte Überleitung neuer Erzeugnisse in die Serienproduktion. Deshalb kämpfen wir um eine weitere Verkürzung der Entwicklungszeiten und einen schnelleren Anlauf der Serienproduktion für weitere Erzeugnisse, die bereits 1981 exportwirksam werden. In Übereinstimmung mit dem Mikroelektronikprogramm der DDR wird schwerpunktmäßig an der Bereitstellung eines mpdularen Konzeptes der dezentralen Datentechnik gearbeitet ...

  • mit 1,2 Tagen Mehrleistung zum X. Parteitag der SED

    • Verpflichtungen zur Übertretung des Planes 1981 • Das bisher erreichte Produktionsplus 1980 wird zum Jahresende noch ausgebaut # Zusätzlich Konsumgüter, Rationalisierungsmittel und Exportwaren

    Lieber Genosse Erich Honecker! In Auswertung der Parteiwahlen der Grundorganisationen der SED und der Betriebskonferenzen der Betriebe unseres Kombinates im Jahre 1980 möchten wir Dir über die erreichten Ergebnisse unserer Arbeit und über die Realisierung der übernommenen Verpflichtungen, die wir Dir im Brief vom Juni 1980 mitgeteilt haben, berichten ...

  • Ziele für 1981 um 1 Prozent überbieten

    Im Rechenschaftsbericht konnte Parteisekretär Wolfgang Wrazidlo von guten Leistungen der Kollektive im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des X. Parteitages der SED ausgehen; bisher wurden zwei Tagesproduktionen zusätzlich zum Plan 1980 erarbeitet. „Dieser Planvorsprung soll bis Ende des Jahres weiter ausgebaut werden", hieß es im Bericht ...

  • Wissenschaft und Technik mit höherer Wirksamkeit

    Zur weiteren Erhöhung der Effektivität der Produktion in den Kombinaten Mikroelektronik und Robotron und zur Verbesserung der Gebrauchseigenschaften der EDV-Anlagen EC 1055 wird der geplante Einsatz von Halbleiterspeicherbauelementen entsprechend dem führenden internationalen .Stand sieben Monate früher als geplant produktionswirksam ...

  • Aufgabe der Genossen im Arbeitskollektiv

    Der Redner hob hervor, daß die weitere Verwirklichung der Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik die Aufgabe stellt, den Beitrag des Betriebes zum Nationaleinkommen unserer Gesellschaft weiten zu erhöhen. Es gelte, die reichen Erfahrungen der Arbeiter und der wissenschaftlich-technischen Intelligenz ...

  • Verantwortungsvoll handeln zur Stärkung des Sozialismus

    Berliner Energiemaschinenbauer: Planvorsprung wird weiter erhöht

    Über den wachsenden Beitrag der Energiemaschinenbauer zur weiteren Stärkung der materielltechnischen Basis der Volkswirtschaft der DDR berieten die Genossen der Betriebsparteiorganisation des VEB Bergmann-Borsig Berlin auf ihrer Delegiertenkonferenz. An ihr nahm Könrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Zitiert aus Beratung undBesthiuß

    Der sozialistische Wettbewerb wird mit dem Ziel weitergeführt, bis zum X. Parteitag der SED 300 000 Kalksandsteine über den Plan zu produzieren. Mit der konsequenten Durchsetzung des Plans Wissenschaft und Technik werden wir die geplante Übererfüllung aus eingesparten Grund- und Hilfsstoffen realisieren ...

Seite 4
  • Über den Bildschirm eine Empfehlung zum Lesen

    ND-Gespräch zur Sendereihe „Wir stellen vor"

    Mit Dr. Werner Krecek, stellvertretender Leiter des Bereichs „Dramatische Kunst" des DDR- Fernisehenis, sprach Henryk Goldberg, ND: Literatur ist gleichsam ein Lebenselixier des Fernsehens: Kein Fernsehspiel oder Film ist denkbar ohne den Schriftsteller. Seit geraumer Zeit aber widmet sich die Sendereihe „Wir stellen vor" ganz der Literatur ...

  • Der Jugendverband stand Pate bei der „Madonna"

    „Im ,Dom besingen wir die Schöpferkraft des Menschen, der imstande ist, Jahrhunderte überdauernde Schönheit zu schaffen. Gleichzeitig wollten wir aber auch die Verpflichtung des einzelnen, diese Schönheit vor der Zerstörung zu bewahren, ins Bewußtseiri^Meben", 'gtfautert Bernd Aust. Dieser Gedanke wurde ...

  • Ein Fest politischer Songs in der Stierkampf arena

    Die „Plaza monumental de Toros de Managua", die Stierkämpfarena der nikaraguanischen Hauptstadt, war kürzlich Schaur platz eines vielbejubelten Ereignisses: Das weite Rund des Stadions, das im Vergleich mit der Stierkampfarena von Mexiko- Stadt zwar relativ klein wirkt, aber trotzdem mehr als 500 Besucher faßt, war bis auf den letzten Platz gefüllt ...

  • 34 Millionen Exemplare der Roman-Zeitung

    Bisher Autoren aus 35 Ländern

    „Wir werden uns nicht wiedersehen", die den Roman „Das sogenannte Privatleben" abschließende letzte Prosarbeit Konstantin Simonows, ist als DDR-Erstdruck in der Roman-Zeitung erschienen. Vom selben Autor brachte sie auch schon „Tage und Nächte" und „Zwanzig Tage ohne Krieg", einem großen Leserkreis nahe ...

  • Porträtiert mit dem „frechen Zeichenstift"

    Herbert Sandbergs „Kopfgalerie" im TiP zu sehen

    Er hat ihn nacht nur erfunden, den „frechen Zeichenstift", er weiß ihn auch zu führen. Wem das bisher noch nicht so gegenwärtig war, der mag im TiP und seiner Galerie nachschauen, wie meisterlich's darum bestellt ist. Eine Kopfgalerie erster Güte ist da beisammen, und wenn sie auch nicht von A bis Z reicht, von B wie Baierl bis W, wie Wiens, reicht sie allemal ...

  • Tanzmusik im Dialog mit dem klassischen Erbe

    War nicht auch einer der Gründe, daß "Konzerte, sie dauern ja höchstens zwei Stunden, weniger zeitaufwendig sind als Tanzabende? „Ja, so gewannen wir Zeit, um Neues ausprobieren, vor allem intensiv an Kompositionen arbeiten zu können. Denn soll in der sogenannten leichten Musik Vernünftiges entstehen, darf man sich die Arbeit nicht leicht machen ...

  • Eine Atmosphäre, in der die Arbeit Freude macht

    Bernd Aust, der Leiter der Gruppe, sieht einen wichtigen Grund für die kontinuierliche Entwicklung der Gruppe „in der gesellschaftlichen Wertschätzung, die auch die Unterhaltungskunst in unserem Lande erfährt. Wir haben immer das Gefühl, gebraucht zu werden. Dieses Gebrauchtwerden ist aber nicht in dem Sinne zu verstehen, daß wir benutzt werden, weil die Leute auch Tanzmusik haben wollen, sondern wir werden mit dem, was wir mittels unserer Kunst aussagen wollen, ernst genommen ...

  • Großer Erfolg für Gewandhaus beim Pariser Publikum

    Anspruchsvolles Programm Paris (ND-Korr.). Einen außergewöhnlichen Erfolg errang das Gewandhausorchester zu Leipzig unter der Leitung von Kürt Masur im vollbesetzten traditionsreichen Saal Pleyel in Paris mit Mozarts „Pariser Sinfonie", Prokofjews Sinfonie Nr. 2 und Beethovens V Sinfonie. Das Konzert war von Radio France direkt übertragen worden ...

  • Mit Liedern unterhalten und auch zum Nachdenken anregen

    Blick in die Werkstatt der Dresdner Rockgruppe „electra" / Von Günter G ö r t z

    Als beim diesjährigen Schlagerwettbewerb Dresden '80 der letzte Ton zum Lied „Das Bild" verklang, waren sich alle einig, einen der Preisträger gehört zu haben, die Gruppe „electra". Und tatsächlich sprachen dann die Experten der internationalen Jury den sechs Dresdner Musikanten Bernd Aust, Peter Ludewig, Wolfgang Riedel, Gisbert Koreng, Rainer Uebel und Manuel von Senden den „Grand Prix" zu ...

  • Gesamtausgabe der Werke von Alexander Block

    Moskau (ADN-Korr.), Eine 15- bändige Gesamtausgabe der Werke des russischen Dichters Alexander Block wird gegenwärtig von der Akademie der Wissenschaften der UdSSR vorbereitet. Sie ist dem 100. Geburtstag Blocks gewidmet. Die Jubiläumsausgabe wird neben Gedichten und Dramen auch Artikel, Reden, Rezensionen und Briefe enthalten ...

  • Zeitgenössisches Musikschaffen wird in Zwickau beraten

    Zwickau (ADN). Mit Werk- und Wertungskriterien insbesondere des zeitgenössischen Musikschaffens befaßt sich die 5. Tagung der Musikwissenschaftler der DDR, die am Freitag in Zwickau, dem Geburtsort des Komponisten Robert Schumann, begann. Zu den 180 Teilnehmern zählen auch Gäste aus der Sowjetunion. Der Vorsitzende der Bezirksorganisation Karl-Marx-Stadt des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR, Prof ...

  • Kulturnotizen

    THEATERJUGENDKLUB. Ein Theaterjugendklub für die Studenten der Wilhelm-Pieck-Universität in Rostock wurde jetzt gegründet. Der Klub mit dem Namen „Rampe" soll Studenten durch Gesprächsrunden und Foren einen Einblick in das Theaterschaffen geben. KINDERBUCH. An einem Kinderbuch über Adolf Hennecke arbeitet gegenwärtig der Lugauer Schriftsteller Horst Neubert, der selbst Bergmann war ...

  • Plenartagung der Akademie der Künste

    Berlin (ADN). Eine Plenartagung der Akademie der Künste der DDR zum Thema „Kunst und Nationalbewußtsein" fand am Mittwoch in Berlin statt. Zu Beginn gab das Präsidium einen Bericht über seine Tätigkeit seit dem letzten Plenum im Juni. Das einführende Referat zum Thema hielt Günther Rücker. Darin legte er Fragen, Erfahrungen und Ergebnisse der Sektion Literatur und Sprachpflege dar ...

  • „Solo Sunny" bei Festival in Chicago ausgezeichnet

    Washington (ADN-Korr.). Der DEFA-Film „Solo Sunny" von Konrad Wolf und " Wolfgang Kohlhaase ist beim 16. Internationalen Filmfestival in Chicago mit dem ersten Preis für das beste Drehbuch ausgezeichnet worden. Die Jury begründete die Preisverleihung an „Solo Sunny" mit dem Hinweis auf den „sehr eindrucksvollen Text" des Szenariums, das von Wolfgang Kohlhaase stammt ...

Seite 5
  • Aufschlußreiche Bekenntnisse in einer BRD-Illustrierten

    In der BRD wird der Mann, der derzeit an der Spitze der polnischen Organisation „Solidarnosc" steht, Lech Walesa, durch Massenmedien stark herausgestellt. Ihren Vertretern gibt er gerne Interviews. Von sozialistischen Journalisten hingegen läßt er sich weniger gern befragen. Als kürzlich unser Genosse Lipavsky von der Prager Zeitung „Rüde Prävo" zu ihm vorgelassen wurde, würdigte er ihn kaum eines Grußes und Blickes ...

  • Brüsseler Forum fordert Entspannungsbeiträge

    Eindringliche Appelle an die KSZE-Nachfolgekonferenz

    Brüssel (ADN-Korr.). Auf dem Brüsseler Forum des Internationalen Komitees für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa haben am Freitagnachmittag alle Redner an die Teilnehmer des Madrider Treffens appelliert, konstruktive Beiträge zum Entspannungsprozeß zu leisten. Der finnische Reichstagsabgeordnete ...

  • Mosaik

    Las Vegas: Tote bei Hotelbrand Las Vegas. Mindestens 75 Menschen sind am Freitag bei einem Brand im „MGM Grand Hotel- Casino" in Las Vegas (USA-Bundesstaat Nevada), einem der größten Hotels der Welt, ums Leben gekommen. Mehrere hundert Personen erlitten Verletzungen. Das Feuer hatte Hunderte Menschen im oberen Teil des 26stöckigen Gebäudes eingeschlossen ...

  • Teilnehmer des Treffens von Madrid beendeten die zweite Arbeitswoche

    DDR-Vertreter: Helsinki-Schlußakte strikt einhalten

    von unserem Berichterstatter Gerd Prokot Madrid. Das Madrider Treffen der 35 Unterzeichnerstaaten der Helsinkier Schlußakte hat am Freitag seine zweite Arbeitswoche beendet. Sprecher mehrerer sozialistischer Staaten betonten in der Generaldebatte, daß sie die Empfehlungen der Helsinki- Schlußakte auf den Gebieten der Kontakte, Information, Kultur und Bildung als einen wesentlichen Bereich des Entspannungsprozesses in Europa betrachten ...

  • Senator Percy über die Außenpolitik der USA

    Künftiger Ausschußvorsitzender vor Presse in Washington

    Moskau (ADN). Wie die sowjetische Nachrichtenagentur TASS aus Washington berichtete, wird nach Ansicht des einflußreichen republikanischen Senators C. Percy unter der Regierung von R. Reagan und bei der neuen Zusammensetzung des Kongresses die Außenpolitik der Vereinigten Staaten konsequenter und sicherer sein ...

  • BRD-Behörden verharmlosen die Umtriebe der Neonazis

    Vorsitzender des Schriftstellerverbandes klagt an

    Bonn (ADN). Der Vorsitzende des Schriftstellerveribarades in der BRD, Bernt Engeknann, hat den zuständigen Behörden vorgeworfen, „den ultrarechten Terror in einer fast schon nicht mehr möglichen Weise bagatellisiert und Spuren verwischt zu haben, die organisatorische, aber vor allem personelle Verbindungen ...

  • Heftige Kampfhandlungen Irak-Iran

    Bagdad (ADN-Korr.). Über verstärkte Luftangriffe irakischer und iranischer Flugzeuge wurde in einem am Freitag vom Oberkommando der irakischen Streitkräfte veröffentlichten Kommunique berichtet. Wie aus der Mitteilung hervorgeht, flogen irakische Kampffliugizeuge wiederholt Angriffe auf Ziele in der iranischen Provinz Kermanschah ...

  • El Salvador: Angriff auf Priesterseminar

    Junta-Söldner bedrohen Asyl von 700 Frauen und Kindern

    San Salvador (ADN). Die Junta El Salvadors hat versucht, 700 wehrlose Menschen, vor allem Frauen und Kinder, umbringen zu lassen. Das enthüllte Erzbischof Rivera y Damas in einer Ansprache über den Kirchensender „Ysax". Die aus verschiedenen von der Armee niedergebrannten Dörfern im Norden des Landes Vertriebenen hatten Zuflucht in einem Priesterseminar gesucht, das zum Sitz seines Erzbistums gehört ...

  • Sowjetunion für gute Beziehungen zu Japan

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion strebe konsequent eine Entwicklung der Beziehungen zu Japan auf der Grundlage gegenseitiger Achtung, guter Nachbarschaft und gegenseitig vorteilhafter Zusammenarbeit an. Dies wurde am Freitag in einem freundschaftlichen Gespräch bekräftigt, zu dem dar Kandidat des Politbüros ...

  • USA vereinbarten mit Norwegen einen Vertrag über Waffendepots

    Oslo (ADN-Korr.). Zwischen den Regierungen in Washington und Oslo ist ein Vertrag über die Stationierung US-amerikanischer Militärausrüstungen auf norwegischem Territorium vereinbart worden. Das Abkommen wurde am Freitag von der Osloer Presse im Wortlaut veröffentlicht. Darin ist vorgesehen, daß die USA eine Marineinfanteriebrigade für den eventuellen Einsatz in Norwegen bereitstellen ...

  • UdSSR-Reise Karmals von Revolutionsrat gewürdigt

    Kabul (ADN). Unter Vorsitz des Generalsekretärs des ZK der Demokratischen Volkspartei Afghanistans (DVPA), Babrak Karmal, hat in Kabul eine Tagung des Präsidiums des Revolutionsrates der DR Afghanistan stattgefunden. Wie die afghanische Nachrichtenagentur Bakhtar berichtete, billigten die Teilnehmer der Beratung die Beschlüsse des jüngsten Plenums des ZK der DVPA, auf dem die Ergebnisse des offiziellen FreundschaftsbesuT dies von Babrak Karmal in der Sowjetunion erörtert worden waren ...

  • Washington verletzt Kanalverträge

    Panama verurteilt Mißbrauch der Zone als Aggressionsbasis

    Panama-Stadt (ADN). Panama hat die USA erneut der Verletzung der zwischen beiden Staaten ausgehandelten Kanalverträge angeklagt. Auf der am Donnerstag in Panama-Stadt eröffneten Tagung der paritätischen Kanalkommission wurde Washington aufgefordert, die Vereinbarungen voll zu erfüllen. Die Kommission ...

  • Afghanistan will Dialog mit Pakistan und Iran

    New York (ADN-Korr.). Der Außenminister der DR Afghanistan, Shah Mohammad Dost, hat am Freitag das Angebot an die Regierungen Pakistans und Irans erneuert, im Rahmen eines direkten Dialogs Verhandlungen mit dem Ziel einer Verständigung und gutnachbarlicher Beziehungen zu führen. Wie er auf einer internationalen ...

  • Gustav Husrfk bei Hüttenwerkern in Ostrava iu Gast

    Ostrava (ADN-Korr.). Durch zielstrebige Rekonstruktion unterstützen die Arbeiter der neuen Hütte „Klement Gottwald" in Ostrava die Wirtschafts- und Sozialpolitik der KPTsch. Davon konnte sich Gustav Husäk, Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsident der CSJTB, arn Donnerstag- bei herzlichen Begegnungen in diesem Großbetrieb überzeugen ...

  • Freibrief

    Der Führer der USA-Nazipartei, Covington, bejubelte jetzt den in Greemboro (North Carolina) erfolgten Freispruch von Gangstern des Ku-Klux-Klan und «seiner Partei, die im November 1979 fünf Bürgerrechtskämpfer ermordet hatten. Covington sah im Richterspruch einen „Triumph der Freiheit". Das Vrteil freiheitlich ...

  • Beratungen arabischer Außenminister in Amman

    Amman (ADN-Korr.). Beratungen arabischer Außenminister sowie von Vertretern der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) haben am Freitag in Amman begonnen. Die Tagung dient der Vorbereitung des für kommenden Dienstag geplanten arabischen Gipfeltreffens. In der Eröffnungssitzung hatte der Leiter ...

  • Heng Somrin zu Besuch in Bulgarien eingetroffen

    Sofia (ADN-Korr.). Der Vorsitzende der Nationalen Einheitsfront für die Rettung Kampucheas und des Revolutionären Vol'ksrats, Heng Somrin, ist am Freitag zu einem fünftägigen offiziellen Freundschaftsbesuch in Bulgarien eingetroffen. Der, Erste Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzende des Staatsrates der VRB, Todor Shiwkow, betonte am Abend auf einem Empfang, Bulgarien werde auch künftig die gerechte Sache des Volkes, von Kampuchea unterstützen ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit sehr viel Geld alleingelassen wurde ein Bürger in Dijon (Ostfrankreich). Die Angestellten seiner Sparkasse hatten ihn im Tresorraum vergessen und hinter ihm sorgfältig die Tür verriegelt, bevor sie ihre Filiale für mehrere Stunden schlössen. Um seine Unschuld zu beweisen, blieb dem Kunden nichts anderes übrig, als sich durch das Panzerglas des Fensters an die Polizisten auf der Straße zu wenden, die ihn dann befreiten ...

  • Revolutionsrat übernahm alle Vollmachten

    Bissau (ADN). Der Revolutionsrat Guinea-Bissaus hat alle Vollmachten der legislativen und exekutiven Organe des Landes übernommen. Wie Radio Bissau meldete, wurden mit dem ersten vom Revolutionsrat erlassenen Gesetz die Nationale Volksversammlung, der Staatsrat und der Rat der Staatskommissare (Regierung) aufgelöst ...

  • RGW-Kommission für Atomenergie tagte

    Moskau (ADN). Die 39. Tagung der Ständigen RGW-Kommission für friedliche Nutzung der Atomenergie hat im wissenschaftlichen Zentrum des sowjetischen Instituts für Physik hoher Energien bei Moskau stattgefunden. Es wurden die Ergebnisse der Forschungen und Ausarbeitungen zu wichtigen Richtungen der Kernenergie und -technik erörtert und die Pläne für die nächsten Jahre abgestimmt ...

  • IDFF verurteilt Terror gegen Frauen in USA

    Berlin (ADN). Gegen die Verhaftung amerikanischer Frauen, die gegen das Wettrüsten und die Produktion von Massenvernichtungswaffen, demonstriert hatten, erhob die Internationale Demokratische Frauenföderation Protest. In einem am Freitag veröffentlichten Schreiben .bringt-die IDFF ihre Empörung über das Vorgehen der USA-Behörden zum Ausdruck ...

  • Südafrika: Patriot bei Polizeiaktion ermordet

    Pretoria (ADN). Einer Hinrichtung glich am Freitag eine Polizeiaktion gegen den südafrikanischen Patrioten Malinki Radebe in Soweto. Die Rassistenpolizei vermutete den 24jährigen in einem Haus der Afrikanervorstadt von Johannesburg und warf Tränengasgranaten in das Gebäude. Als Radebe aus dem Haus kam, wurde er von den Polizisten erschossen ...

  • Kosmos 1222 gestartet

    Moskau (ADN). Der 1222. Erdsatellit der Kosmos-Serie ist am Freitag in der Sowjetunion gestartet worden. Er erreichte eine Erdumlaufbahn mit folgenden Parametern : anfängliche Umlaufzeit 97,4 Minuten, maximale Erdentfernung 659 Kilometer, minimale Erdentfernung 624 Kilometer, Bahnneigungswinkel 31,2 Grad ...

  • BRD: Streik bei der Post

    Bonn (ADN). Mehr als 25 000 Arbeiter und Angestellte von 55 zentralen Postämtern der BRD- Bundespost sind am Donnerstag für soziale Forderungen in einen unbefristeten Ausstand getreten. Bei einer Urabstimmung hatten sich über 90 Prozent der Postgewerkschafter für den Streik ausgesprochen.

  • Schmidt traf Reagan

    Washington (ADN). BRD-Kanzler Helmut Schmidt ist am Donnerstagabend in Washington mit dem künftigen USA-Präsidenten Ronald Reagan zusammengetroffen. Laut Agenturberichten nahmen an der einstündigen Unterredung BRD-Außenminister Genscher und Reagans außenpolitischer Berater Allen teil.

Seite 6
  • Bericht der Exekutive grundlich diskutiert

    87 Delegierte nahmen das Wort/Meetings an Hochschulen

    In der Plenardebatte des 13. ISB-Kongresses zum Bericht des Exekutivkomitees über die Arbeit seit dem 12. Kongreß 1977 in Sofia hatten bis Donnerstagabend 87 Repräsentanten nationaler und regionaler Studentenverbände aus vier Kontinenten das Wort ergriffen. Zugleich berieten sie die künftigen Aufgaben ...

  • Die Zeit ist überreif für erste Vereinbarungen

    Westliches Manövrieren hemmt Wiener Verhandlungen

    Korrespondenz aus Wien Als bei den Wiener Abrüstungsverhandlungen kürzlich Bilanz gezogen wurde, stellten die sozialistischen! Teilnehmerstaaten fest, daß seit Beginn der Verhandlungen kein Jahr ohne bedeutende neue Vorschläge, keine Verhandlungsrunde ohne aktive, auf Fortschritte gerichtete Anstrengung der sozialistischen Länder verging ...

  • Chrudim — Stadt des Puppenspiels

    Marionettentheater erfreuen sich in der CSSR nach wie vor großer Beliebtheit

    Von unserem Prager Korrespondenten Walter Köcher Das auffallend schöne Mydlaf-' Haus im Herzen der ostböhmischen Stadt Chrudim, ein Renaissancebau aus der Zeit um 1570, beherbergt eines der ungewöhnlichsten Museen der CSSR. Es heißt — korrekt übersetzt — „Museum der Puppenspieler- Kulturen". Seine Sammlungen umfassen etwa 4000 Puppen, von denen die kleinste wenige Zentimeter und die größte mehr als zwei Meter mißt ...

  • Die roten Fischer von Viana besiegten Hunger und Elend

    Kooperative in Portugals Norden auf neuem Wege

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Frank Wehner Schiffe sind für die nordportugiesische Stadt Viana do Castelo seit Urzeiten Alltag. Schon in der Antike landeten hier, wo der Rio Lima in den Atlantik mündet, griechische Seefahrer. Im 16. Jahrhundert unterhielt Viana bereits eine Flotte von 70 Karavellen, die nach Brasilien und Indien segelten ...

  • Brasilien: Wieder Gouverneurswahl

    1982 soll Einsetzung durch das Militär beendet werden Von Dieter Wolf, Buenos Aires

    Im brasilianischen Parlament wurde kürzlich festgelegt, nach fast 17 Jahren — im November des Jahres 1982 — wieder die Wahl der Staatsgouverneure durchzuführen. Dem Beschluß stimmten 392 Abgeordnete und 54 Senatoren zu. Gegenstimmen wurden nicht festgestellt. 28 Abgeordnete und 13 Senatoren verließen allerdings den Saal und enthielten sich der Stimme ...

  • Lexikon

    Angolas oberstes Volksmachtorgan

    Die „Assembleia do Povo , die Volksversammlung der VR Angola, trat am 11. November zu ihrer konstituierenden Tagung zusammen. Bei den Wahlen am 8. November war über 203 der insgesamt 229 Abgeordneten entschieden worden. Die restlichen werden bei Nachwahlen nach dem I. Außerordentlichen Kongreß der MPLA-Partei der Arbeit bestimmt ...

  • Begegnungen der Solidarität in der VR Kampuchea

    Nationalratsdelegation erlebte Neubeginn im Lande

    Den Neubeginn des Lebens in der Volksrepublik Kampuchea beobachtete eine Delegation des Nationalrates der Nationalen Front der DDR bei ihrem kürzlichen Besuch im südostasiatischen Bruderland. Wie Delegationsleiter Günter Grewe, Mitglied des Präsidiums und des Sekretariats des Nationalrates, in einem ADN-Gespräch berichtete, hab^n zahlreiche Gespräche und Begegnungen bestätigt, wie zielstrebig das kampucheanische Volk seinen Weg geht ...

  • Blick bis zur Jahrtausendwende

    UdSSR: Verteilung der Produktivkräfte erforscht Von Dr. Claus Dümde, Moskau

    Mit dem Ziel, langfristig den effektivsten Weg der ökonomischen Entwicklung der verschiedenen Regionen der UdSSR zu bestimmen, haben sowjetische Wissenschaftler mit der Ausarbeitung eines Generalschemas der Verteilung , der Produktivkräfte bis zum Jahre 2000 begonnen. Der mit dieser Aufgabe betraute ...

  • Pontons als mobile liwiM Miill iliil i imiiiIi I f

    ; •Was'; in ssozlalistisehero Gemeinschaftsarbeit mit der Industrie und mit viel Ideenreichtum dabei zu schaffen ist, schildert uns -Direktor Gyula Füredi von der ungarischen Schiffahrtsgesellschaft „Mahart". Die Zementfabrik in Väc an der Donau bekam zum Beispiel bisher Hochofenschlacke für die Zementproduktion über eine 100 Kilometer lange Eisenbahnstrecke mit Zügen, die zwei stark beanspruchte Budapester Güterbahnhöfe passieren mußten ...

  • Systematisch auf der Suche nach Reserven

    Initiativen solcher Art werden in Ungarn hoch bewertet. Denn erstens steigen mit der Entwicklung der Volkswirtschaft die Anforderungen an das Transportwesen ständig — die Menge der befördertet» Waren-~!stieg; -zw*» sehen 1970 und 1979 zum Beispiel um 43 Proizent. Zweitens tragen energiesparende und billige Transportarten zur Erhöhung der Effektivität der Volkswirtschaft bei, und drittens schließlich entlasten sie die oft arg strapazierten Straßen- und Schienenwege ...

  • Im Hafen von Veracruz, Mexiko, wird eine Anlage für den Containerumschlag errichtet. Fachleute aus dem VEB

    Verlade- und Transportanlagen „Paul Fröhlich" Leipzig stehen den Monteuren zur Seite Fotos: ZB,Kohls

  • Auf der Donau schwimmen Wohnblocke nach Budapest

    Ströme übernehmen größeren Anteil der wachsenden Transportaufgaben in Ungarn

    Von unserem Budapester Korrespondenten Franz Böhm

Seite 7
  • Wer Neuerer werden will, der nutzt die Chancen beizeiten

    Beim Basteln, Bauen, Konstruieren fanden die Schüler viele Ideen für MMM-Exponate

    Das alte Sprichwort vom Häkchen, das sich beizeiten krümmen soll, ist nicht mehr zeitgemäß. Abgewandelt hat es aber volle Berechtigung; denn wer ein Neuerer werden soll, der muß schon frühzeitig Gelegenheit zum Knobeln und Tüfteln erhalten. In der Schule, zu Hause, in der Arbeitsgemeinschaft, beim polytechnischen Unterricht im Betrieb ...

  • Was regt Pädagogen zum Volkskunstschaffen an?

    Gespräch mit Hans-Jürgen Mannweiller, Mitglied der Jury für die Ausstellung „Lehren und Gestalten"

    FRAGE: Seit ihrer Eröffnung Ende Oktober findet die Ausstellung „Lehren und Gestalten" einen regen Zuspruch. Im Gästebuch fanden wir unter anderem diese Eintragung: „Nach meiner Erinnerung ist dies die schönste und vor allem vielseitigste Ausstellung der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung." Teilen Sie diese Einschätzung? ANTWORT: Alle zwei Jahre zeigen wir diese Ausstellung im Berliner Haus der DSF am Kastanienwäldchen ...

  • Im Alltag wie im Kampf — Solidarität vor Eigennutz

    Engels verfügte über Charakterzüge, die auch heute für junge Menschen bestimmend sein sollten. Zielstrebig vertiefte er sein Wissen auf den verschiedensten Gebieten. Diese Haltung zur Vervollkommnung seines Wissens, die Mannigfaltigkeit seiner Kenntnisse, seine aktive Lebensposition dienen den Pädagogen unserer Schule als Maßstab für ihre Bildungs- und Erziehungsarbeit, für ihre Forderungen an die Abiturienten von heute ...

  • Vor Ort laßt sich gut mit den Arbeitern diskutieren

    Robur-Werker helfen bei der kommunistischen Erziehung

    Beispielgebend verwirklichen die Werktätigen des VEB Robur- Werke in Zittau ihren Klassenauftrag, aktiv bei der kommunistischen Erziehung der Schuljugend mitzuhelfen. Neben der auf hohem Niveau organisierten polytechnischen Ausbildung haben 92 Brigaden und Abteilungen dieses Werkes Patenschaftsverträge mit Schulklassen ...

  • Wirtschanspatente im Studienplan

    Potsdam (ND). In allen Wissenschaftsibereichen der Pädagogischen Hochschule „Karl Liebknecht" Potsdam wurde darüber beraten, wie der Politbürobeschluß vom 18. März 1980 über die „Aufgaben der Universitäten und Hochschulen in der entwikkelten sozialistischen Gesellschaft" sowie die Aufgalben, der V Hochschulkonferenz der DDR in die Arbeitspläne für das Studienjahr 1980/81 eingehen müssen ...

  • Ein Prinzip, das heute unsere Schule prägt

    Engels formulierte den Grundsatz der Verbindung von Arbeit und Erziehung. Das polytechnische Prinzip bestimmt seit mehr als 20 Jahren den Charakter unserer sozialistischen Schule. Darüber hinaus verbindet die Schülerkollektive ein enges Verhältnis mit den Brigaden unseres Patenbetriebes, des Reparaturwerkes Neubrandenburg ...

  • Traditionszimmer wurde Treffpunkt der FDJler

    In unserem Traditionszimmer finden wir eine 30jährige Chronik der Friedrich-Engels-Oberschule, die gleichzeitig auch ein interessantes Kapitel der Schulpolitik unseres Arbeiter-und- Bauern-Staates darstellt, sowie Ehrenbücher, in welche die Schüler mit den besten schulischen und gesellschaftlichen Leistungen eingetragen werden ...

  • Lehrer schreiben die Schulchronik

    30 Pädagogen aus dem Kreis Hagenow, die größtenteils 1946 Neulehrer waren und den Wandel im einst rückständigen mecklenburgischen Schulwesen tatkräftig mitvollzogen, haben sich im vergangenen Jahr zu einer Arbeitsgruppe zusammengeschlossen. Sie wollen die Entwicklung des Volksbildungswesens im Kreis seit der Befreiung vom Faschismus in Wort und Bild festhalten ...

  • Vorbereitungen auf den künftigen Beruf

    Wilhelm-Fieck-Stadt Guben

    (ND). Zu einem Klub junger Pädagogen haben sich 40 FDJler der EOS „Erich Weinert" in der Neißestadt zusammengeschlossen. Alle Mitglieder wollen einmal Lehrer werden. Zu den Vorhaben der Jugendlichen gehören Gespräche mit Lehrerstudenten der Wilhelm-Pieck-Universität Rostock ebenso wie Zusammenkünfte mit Lehrern ihres Heimatkreises ...

  • Heimatkundeunterricht im Planetarium

    Potsdam (ND). Über 20 Prozent der Besucher im Potsdamer Planetarium sind Schüler der Unterstufe. Speziell für sie wird ein Programm aus dem heimatkundlichen Unterricht geboten: „Die Tagbögen der Sonne in den Jahreszeiten". Wichtige Begriffe und Fakten, zum Beispiel Jahreszeiten und ihre Anfangsdaten, Aufund Untergangszeiten der Sonne, können mittels einer Schaltanlage und einer Leuchtanzeige an der Horizontkulisse dargestellt werden ...

  • Jugendensemble probt für festliches Programm

    Sternberg (ND). 150 Pioniere und FDJler gehören dem neuen Jugendensemble des Kreiskulturhauses „Benno Völkner" in Sternberg an. In der Singegruppe, im Chor, als Rezitatoren und Sportler proben die jungen Künstler gegenwärtig für ein Estradenprogramm. Sie werden dabei von Pionieren der Musikschule, von Mitgliedern der Laienspielgruppe der Station Junger Techniker und der Amateurtanzkapelle „Peterformation" unterstützt ...

  • Orchideen sollen auch nächstes Jahr blühen

    Dessau (ND). Seit über vier Jahren besteht am Museum für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau eine Schülerarbeitsgemeinschaft Landeskultur/Faunistik. Die Mädchen und Jungen beteiligen sich aktiv an der praktischen Naturschutearbeit im Kreis. Für dieses Jahr hatten sie sich vorgenommen, ein Flächennaturdenkmal in Pflege zu nehmen ...

  • Aktive Lebenshaltung und bewußtes Lernen nach einem großen Vorbild

    Wer unsere Schule besucht, wird zunächst auf einen Gedanken Friedrich Engels' hingewiesen: „Wenn der Mensch von den Umständen gebildet wird, so muß man die Umstände menschlich bilden." Dem bevorstehenden 160. Geburtstag Friedrich Engels' schenken wir nicht nur Aufmerksamkeit, weil unsere Schule seit 32 Jahren seinen Namen trägt, sondern weil sich seine Ideen vielfältig mit Traditionen verknüpfen, die wir pflegen und weiterentwickeln wollen ...

  • Werktätige richteten Kindergarten ein

    Greifswald (ND). Von einem* neuen Kindergarten, dem 26. in der Stadt, ergriffen kürzlich die jüngsten Greifswalder Besitz. Werktätige des Kernkraftwerkes „Bruno Leuschner" hatten dafür Räume ihres Arbeiterwohnheims im Stadtteil Schönwalde ausgebaut. Die Kindertagesstätte mit 150 Plätzen wurde auch von den Kraftwerksangehörigen eingerichtet ...

Seite 8
  • WO Interessenten für eine Neuerung belegen den Nutzen der,,Börsen"

    Gespräch mit dem Leiter des Bezirksneuererzentrums, Gert O h 1 h a v e r

    # Zu einer Stätte des Erfahrungsaustausches hat sich das Bezirksneuererzentrum in der Frankfurter Allee 110, nahe dem S-Bahnhof, entwickelt. Welche Bilanz kann für die letzten zehn Monate- gezogen werden? 13 Ausstellungen und Lehrschauen wurden veranstaltet, bei denen sich über 12 000 Besucher mit Neuerungen in Wort, Bild und Modell vertraut machten ...

  • Mit der Roten Hilfe begann es

    Elfriede Voß, Telefonistin im Kraftwerksanlagenbau

    „KKAB, Guten Tag .., ich verbinde!" Wie oft mag Elfräede Voß diesen Satz in den bisher 27 Jahren, die sie als Telefonistin im Kombinat Kraffcwerksamlagenbau Berlin (KKAB) arbeitet, gesprochen haben? Kaum zu zählen sind auch die „Verbindungen.", die sie nach der Arbeitszeit herstellt, besonders für die älteren Mitbürger Als eine von über, 8700 ehrenamtlichen; Helferinnen der Volkssolidarität Berlins sorgt sie mit dafür, daß die Rentner sich nicht alleingelassen fühlen ...

  • Von der Kellerbar bis zu Zirkel- und Theaterzimmern

    1800 Veranstaltungen für Jugendliche der FDJ-Initiative

    17 Arbeiterwohnheime geben den 13 000 Jugendlichen der „FDJ-Initiative Berlin" nicht nur ein Dach über den Kopf. Hobbyund Fitneßräume, Bibliotheken und Fernsehräume bieten Abwechslung nach getaner Arbeit. In der Rhinstraße 75 — dort befindet sich das größte Arbeiterwohnheim — richten die jungen Leute aus dem Heimaktiv zusammen mit anderen Jugendfreunden einen Diskokeller ein ...

  • Almanach mit Randnotizen aus Thurneyssers Werkstatt

    Geschichten um alte Zeugnisse des Berliner Buchdrucks

    Spree. 1574 gründete er in einem Teil des leerstehendien Franziskanerklosters eine eigene Druckerei. Deren Erzeugnisse waren von hervorragender Qualität. Sie wurden von den besten Holzschneidern und Kupferstechern des Landes illustriert. Unter den erhalten gebliebenen Stücken, die im Besitz der Sondersammlungen der Stadtbibliothek sind, befindet sich auch seih „Register der Hebräischen, Syrischen, Arabischen und Persischen Kreuternamen" ...

  • Auf dem S-Bahnhof in Lichtenberg umsteigen

    Vom 22. November, 6 Uhr, bis 23. November, 18 Uhr, wird wegen Bauarbeiten der durchgehende S-Bahn-Zugbetrieb im Bereich des Bahnhofs Berlin-Lichtenberg unterbrochen. Die Züge von Strausberg/Strausberg-Nord verkehren nur bis Lichtenberg. Die Züge von Berlin-Marzahn verkehren nur bis Lichtenberg und zurück ...

  • gleich im Bilde

    Vom Start weg

    Lehrlinge liefern in diesen Wochen wieder ihre Gesellenstücke und manche können es zum Meister bringen — an Barren, Sprunganlagen, Sprossenwand, mit Seil und Medizinball. Gesucht sind erneut, nun bereits zum zehntenmal, der „Stärkste Lehrling" und das „Sportlichste Mädchen" Wenn auch die DDR-Bestenlisten dieses Jahrgangs noch kurz sind, mit Torsten Traue vom Tiefbaukombinat hat sich ein Berliner gleich an die Spitze gesetzt ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 84 Jahren starb unser Genosse Thomas Czech aus dem Feierabendheim „Daniel Vergara" Berlin-Köpenick. Er war seit 1919 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für seine Treue und Standhaftigkeit vom ZK der SED für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Genosse Czech war Träger der Medaille „Kämpfer gegen den Faschismus 1933-1945", des Vaterländischen Verdienstordens und weiterer staatlicher Auszeichnungen ...

  • Neues Deutsch land

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09. — Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG, Anzeigenzentrale Berlin, Postanschrift: 1026 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Sitz: 1020 Berlin, Wallstr ...

  • Mitteilung der Partei

    Anleitung der Kreispropagandistenaktive und Leitpropagandisten zum Thema 4 des Parteilehrjahres der Zirkelkategorien: „Grundprobleme des revolutionären Weltprozesses" am Dienstag, dem 25. November 1980, von 14.30 bis 17.30 Uhr „Volkswirtschaft der DDR/Sozialistische ökonomische Integration" am Donnerstag, dem 27 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Ein umfangreiches Tiefdruckgebiet auf dem Nordatlantik lenkt weiterhin zu milde Luft nach Mitteleuropa. Dabei wird es stark bewölkt sein und im Norden zeitweise regnen. Nach Süden zu ist die Niederschlagshäufigkeit geringer. Die Temperaturen liegen tagsüber zwischen 10 und 13, nachts zwischen 10 und 6 Grad ...

  • Die kurze Nachricht

    FILM. Kinder- und Zeichentrickfilme werden am 26. November um 15 Uhr im Kultur- und Informationszentrum der CSSR, Leipziger Straße, gezeigt. Am Abend des selben Tages um 18 Uhr läuft die Filmkomödie „Verfolgt und verdächtigt" im Haus in der Leipziger Straße 60. AUSSTELLUNGEN. „Volkskunst und kunsthandwerkliche Erzeugnisse aus Nordpolen" sind im Foyer des Polnischen Informations- und Kulturzentrums in der Karl-Liebknecht-Straße zu sehen ...

  • Sport am Wochenende

    Handball: Bei den Bezirksligapunktspielen in der Union-Sporthalle in Köpenick, Hämmerlingstraße, kommt es zum Schluß des Sonnabendprogramms (Beginn 13 Uhr) zum Spitzentreffen NARVA gegen EAW Treptow Am Sonntag wird ab 9 Uhr eine weitere Runde gespielt. Pferdesport: Um den Preis des VEB Innenprojekt Halle geht es am Sonnabend ab 10 ...

  • Volkspolizisten wurden feierlich vereidigt

    Wehrpflichtige aus Volkspolizeibereitschaften der Hauptstadt der DDR, Berlin, sind am Freitag feierlich vereidigt worden. Sie gelobten, alle Kraft für den zuverlässigen Schutz der sozialistischen Errungenschaften einzusetzen. Dem militärischen Zeremoniell in der Dienststelle wohnten Eltern, Ehefrauen und Freunde der jungen Volkspolizisten bei ...

  • Neuanpflanzungen von Obstbäumen in Gärten

    3000 neue Kleingärten entstanden seit 1978 in Berlin. Die Sparte Pankow-Heinersdorf, sie zählt mehr als 800 Mitglieder, erzielte gute Ergebnisse bei der schrittweisen Umgestaltung ihrer 75jährigen Anlagen. So wurden alte Obstbäume durch Neuanpflanzungeni ersetzt sowie Lauben und Wege erneuert. Es entstand ein Spielplatz, der auch von zwei Kindergärten genutzt wird ...

Seite 9
  • Was Sonst Noch Passierte

    Im Blickpunkt Neues Deutschland / 22.723. November 1980 / Seite 9 Leipzig 80 zeigt unter anderem Filme über den Aufbau Vietnams, über den Kampf des südafrikanischen Volkes gegen Apartheid, über die politischen Auseinandersetzungen in Nordirland, über das neue Laben in Kampuchea. In einem Programm werden am Sonntag, dem 23 ...

  • Den Flug der Taube

    gemeinsam schützen Von Annelie Thorndike, Präsidentin des Komitees der Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwochen für Kino und Fernsehen

    Zum dreiundzwanzigstenmal findet in Leipzig das Treffen von progressiven Film- und Fernsehschaffenden der Welt statt, die auf dem Gebiet des Dokumentarfilms tätig sind. Von fünf Kontinenten kommen sie zu uns in die Deutsche Demokratische Republik. Dies geschieht im fünfunddreißigsten europäischen Friedensjahr ...

  • Kosmonaut und Arbeiter mit der Kamera gesehen

    Die Festivalbeiträge aus der DDR im Überblick

    Das DEFA-Studio für Dokumentarfilme delegiert drei Arbeiten in den Wettbewerb, weitere zwei Beiträge werden in den Informationsvorführungen zu sehen sein. „Verbrennt nicht unsere Erde" nannte Gitta Nickel programmatisch ihren Film, der den Opfern der amerikanischen Atombombe in Hiroshima gewidmet ist, Anklage und Mahnung zugleich ...

  • Beeindruckendes Panorama eines Nachbarlandes

    Retrospektive tschechoslowakischer Dokumentarfilme mit 67 Werken / Von Manfred Lichtenstein

    „Tschechoslowakische Dokumentarfilme" heißt die Retrospektive, die das Staatliche Filmarchiv der DDR diesmal während der Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche veranstaltet. In 13 Veranstaltungen mit 67 Filmen wird ein Überblick über Entwicklungsphasen dieser Filmgattung in unserem sozialistischen Nachbarland gegeben ...

Seite 10
  • Ursachen der sozialen Konflikte bloßgelegt

    Die Veröffentlichung dieses im Original bisher unbekannten Textes ist nicht nur aus wissenschaftlichen Gründen beachtenswert. Angesichts der weiteren Vertiefung der ökonomischen, sozialen und politischen Widersprüche in den kapitalistischen Ländern, des immer stärkeren Zusammenpralls der Profit- und Machtinteressen des Monopolkapitals mit den Lebensinteressen der Völker erhält gerade diese Arbeit aktuell-politische Bedeutung für den Kampf der Arbeiterbewegung ...

  • Konkrete Kriterien für die Arbeitsgestaltung

    Lehrtexte zur speziellen Arbeits- und Ingenieurpsychologie

    Von Dr. Klaus-Peter T i m p e Zu den vielen Neuerscheinungen, die die Verlage unserer Republik in diesem Jahr anläßlich des XXII. Weltkongresses für Psychologie herausbrachten, gehören auch die ersten beiden Bände einer neuen Reihe zur „Speziellen Arbeite- und Ingenieurpsychologie" Der Text basiert auf der vor Jahren erschienenen „Allgemeinen Arbeitsund Ingenieurpsychologie", die ebenfalls von dem Dresdner Arbeitspsychologen Prof ...

  • Entwurf für dritten Band des „Kapital''

    Den größten Umfang in dem neuen MEGA-Band nimmt das „Dritte Capitel. Capital und Profit" ein. Es ist der erste systematische Entwurf einiger Abschnitte des dritten Kapitalbandes. In ihm klärt Marx zunächst den Unterschied zwischen Mehrwert und Profit. Er stellt fest, daß der Profit jene konkrete Form ist, in welcher der Mehrwert an der Oberfläche der kapitalistischen Gesellschaft erscheint ...

  • Wissen um Plan in Sfichworten

    Von „Abführungen" bis „Zyklus Wissenschaft—Technik—Produktion" spannt sich der Bogen dieses Fachnachschlagewerkes, mit dem die vielbändige Reihe Lexikon der Wirtschaft als Gemeinschaftsarbeit mehrerer DDR- Verlage weiter komplettiert wird. 68 Autoren vermitteln hier — zusammengefaßt in rund 3100 Begriffen — einen reichen Schatz gesicherten Wissens für die Praxis der Volkswirtschaftsplanung ...

  • Feste und Feiern hier und heute

    Das Bedürfnis nach Unterhaltung nimmt einen der ersten Plätze im Ensemble kultureller Bedürfnisse ein. Was aber Unterhaltung ist, wie man diesen Begriff definieren kann, darüber gibt es unter den Kulturtheoretikern recht verschiedene Auffassungen. Peter Spahn hat die seinige in dem jüngst erschienenen Buch dargelegt ...

  • Gipfel und Täler des Denkens

    Das vorliegende ist das erste von insgesamt vier Büchern, in denen der Leipziger Philosophiehistoriker Helmut Seidel überarbeitete Manuskripte seiner Vorlesungen veröffentlicht. Der Autor stellt die ideellen Voraussetzungen des von Marx, Engels und Lenin begründeten dialektischen und historischen Materialismus dar und unterstreicht mit seiner Arbeit Lenins Bemerkung, daß der Marxismus nicht „abseits von der Heerstraße der Entwicklung der Weltzivilisation entstanden ist" ...

  • Offensiv im ideologischen Kampf

    Für diesen Kampf gegen das kapitalistische Ausbeutersystem vermittelt auch die jetzt veröffentlichte Schrift von Karl Marx wichtige Erkenntnisse. In ihr hat Marx den historischen Platz und die Vergänglichkeit dieser Gesellschaft markiert, wenn er schreibt: „Die Entwicklung der Produktivkräfte der gesellschaftlichen Arbeit ist die historische Aufgabe und Berechtigung des Kapitals ...

  • Vorlesungen über „Revolution und Weltgeschichte'

    Neue Reihe, für Leipziger Bürger

    „Revolution und Weltgeschichte" ist das Thema einer öffentlichen Vorlesungsreihe, mit der sich Historiker, Philosophen und Regionalwissenschaftler der Karl-Marx-Universität Leipzig ab Februar 1981 allmonatlich an Universitätsangehörige und Leipziger Bürger wenden. Die Initiatoren — Vertreter verschiedener ...

  • für 100% stampft es alle Gesetze unter seinen Fuß

    Wesen des Kapitals und Formen der Ausbeutung treffend analysiert Neuer MEGA-Band mit bislang unveröffentlichtem Text von Karl Marx Von Dr. Roland N i e t z o I d

    In diesen Tagen erscheint ein neuer Band der Marx-Engels- Gesamtausgabe, die bekanntlich von Üen Instituten für Marxismus-Leninismus bei den Zentralkomitees der KPdSU und der SED gemeinsam herausgegeben und vom Dietz Verlag Berlin veröffentlicht wird. Damit liegen jetzt zwölf von insgesamt hundert geplanten Bänden dieser historisch kritischen Gesamtausgabe vor ...

  • Erfahrungsaustausch im Konsultationspunkt

    Dresden (ND). Mehr als 400 Technologen, Arbeitswissenschaftler und Vertreter von Kombinaten, Staatsorganen und wissenschaftlichen Einrichtungen wurden bisher im Konsultationspunkt „Arbeit und Löhne" gezählt, der vor einem Jahr am Zentralen Forschungsinstitut für Arbeit in Dresden eingerichtet wurde. Vorträge, Diskussionsrunden, Filmveranstaltungen sowie Ausstellungen dienen dem Austausch praktischer Erfahrungen und theoretischer Erkenntnisse auf diesem Gebiet ...

  • Partner vermitteln Forschungsresultate

    Cottbus (ND). Gegenwärtig finden an der Ingenieurhochschule Cottbus die traditionellen „Tage der sowjetischen Wissenschaft und Technik" statt. In Vorlesungen, Vorträgen und Kolloquien haben Studenten und Wissenschaftler bis zum 5. Dezember Gelegenheit, sich mit Resultaten und Vorhaben der sowjetischen Bauwissenschaft und -Industrie vertraut zu machen ...

  • Fotos: ZB/Schäfer. AP

    Alle 24 Minuten wird in den USA ein Mensch ermordet, alle 68 Sekunden ein Raubüberfall verübt. Was die offizielle Kriminalstatistik nicht verzeichnet, ist der Terror, den Polizei, organisierte Rockerbanden und der Ku-Klux-Klan im Namen des Gesetzes oder mit seiner Billigung täglich gegen Afroamerikaner, streikende Arbeiter, Demonstranten und oppositionelle Gruppen richten ...

  • Tagung in Halle über Sprache und Literatur

    Halle (ND). Zum Thema „Funktion der Sprachgestaltung im literarischen Text" fand in der vergangenen Woche an der Martin- Luther-Universität .Halle-Wittenberg eine wissenschaftliche Konferenz statt. Germanisten von Universitäten und Hochschulen der DDR berieten gemeinsam mit Gästen aus der Sowjetunion, der CSSR, Ungarn, Polen und Jugoslawien über jüngste Forschungsergebnisse ...

  • Zehn Jahre Filmklub der Rostocker Universität

    Rostock (ADN). Der Filmklub der Wilhelm-Pieck-Universität Rostock besteht in diesen Tagen zehn Jahre. Tausende in- und ausländische Studenten und andere Interessenten haben in dem Klub die Möglichkeit, sich mit neuen und alten Filmen bekannt zu machen und mit Filmemachern zu diskutieren. Neben den Kinoaufführungen finden im Filmklub auch Rockkonzerte, Tanzveranstaltungen oder Chansontage statt ...

Seite 11
  • Menschliche Tragödien nach Drogenmißbrauch

    in Schweden, so doch, wie der hiesigen Presse zu entnehmen ist, keineswegs um einen Einzelfall. Eine Auswahl von Schlagzeilen aus Zeitungen untermauert dies: „Heroin im Wert von 300 000 Kronen beschlagnahmt", „Schwedisch-holländische Drogenliga gesprengt", „Heroin für 10 Millionen Kronen in Schuhabsätzen geschmuggelt" usw ...

  • Wagemutige Ama ernten die Fruchte des Meeres

    Vor den Küsten Japans arbeiten fast 5000 Taucherinnen

    Von Helga K a b u s, Tokio Sie wertden als wagemutig und abgehärtet geschildert und Ama, „Töchter des Meeres", genannt: die Frauen, die vor Japans Küsten nach Pflanzen und allerlei Getier tauchen. 4900 sind es noch, die mit diesem Beruf ihren Lebensunterhalt verdienen, der zu den ältesten Frauenberufen des fernöstlichen Inselreiches gehört ...

  • Sechstausend erhoben sich gegen den Krieg

    Kotor, Cattaro — welch Schauplatz der Geschichte! Rom herrscht hier vor der. Zeitenwende. Im frühen Mittelalter ist die Stadt unabhängige Republik. Byzanz, Serbien und Bosnien nehmen Einfluß, Kotor gehört zeitweise auch zu Venedig. Zarentruppen und die Heere Napoleons wechseln einander ab. Hier regieren die Habsburger und wütet die Konterrevolution ...

  • Vor 50 Jahren hatte Wolfs Drama Premiere

    Am 8. November 1930 hat Friedrich Wolfs Drama „Die Matrosen von Cattaro", im gleichen Jahr geschrieben, in der Berliner Volksbühne Premiere. Es ist ein Höhepunkt in der deutschen Theatergeschichte. Das Publikum ist begeistert. Die Arbeiter im Parkett spielen förmlich mit, ergreifen Partei. Am Schluß stimmen sie spontan die Internationale an und lassen den Autor hochleben ...

  • Ein Grabmal für die ermordeten Kämpfer

    An den Kampf der Roten Matrosen erinnert noch heute das Grabmal für ihre ermordeten Führer. Es ist von jugoslawischen Kommunisten nach dem Sieg im -Volksbefreiungskrieg gesetzt worden: an der alten Friedhofsmauer von Skaljari (heute zur Gemeinde Kotor gehörend), dort, wo die Revolutionäre aufrecht starben ...

  • Nach dorn Erdbeben Rettang der Altstadt

    Eine andere Gruppe von Fachleuten sei beauftragt, ein Projekt für die künftige Gestaltung des Lebens in der Stadt auszuarbeiten. Wohnviertel und Geschäftsstraßen, Handwerksbetriebe und Restaurants müßten in richtigen Proportionen verteilt sein, um sowohl den Bedürfnissen der Einwohner als auch der zahlreichen Touristen gerecht zu werden ...

  • Wo die Matrosen von Cattaro die rote Fahne der Revolution hißten

    Ein Besuch in der jugoslawischen Adriastadt Kotor, Schauplatz großer historischer Ereignisse Von Klaus Haupt

    Das also ist die Boka Kotorska, die Bucht von Cattaro: Still nuht das Meer, einige Meilen weit zieht sich die Bucht fjordartig in das Festland hinein, begrenzt von steilen Karstgebirgen. Auf dem schmalen Landstreifen zwischen Kais und Berghängen reihen sich Siedlungen und Städte aneinander, in denen die Bauleute aus Jahrtausenden ihre Spuren hinterlassen haben ...

Seite 12
  • Enzyme für die Spurensuche

    Cedenkveranstaltung für den Biochemiker Leonor Michaelis

    chaelis, zu verdanken, dessen Leben und Wirken mit dem Weimarer Symposium erstmals von einem deutschen Staat gewürdigt wurde. Der 1875 in Berlin geborene Wissenschaftler hatte 1913 allgemeine Grundlagen über die Wirkungsweise der Enzyme entdeckt und war dadurch zu weltweitem Ansehen gelangt. „Die Michaelis-Menten-Theorie und die Michaelis-Menten-Konstante erlernen alle zukünftigen Biochemiker und Mediziner schon in ihren ersten Studienjahren", erklärte in einem ND-Gespräch Prof ...

  • Methan zieht über den Pluto

    Dünne Atmosphäre entdeckt/Kometenhypothese widerlegt

    Auf dem Pluto, dem fernsten Planeten des Sonnensystems, entdeckten Astronomen eine dünne Methanatmosphäre. Bisher galt als sicher, daß dieser Planet keine gasförmige Wolkenhülle hat und Methan nur in festem Zustand an der Oberfläche vorhanden ist. Auf einer Tagung der Amerikanischen Astronomischen Gesellschaft hieß es dazu, daß die Dichte der Plutoatmosphäre etwa einem Dreihundertstel der Dichte der Erdatmosphäre entspricht ...

  • Hefe «us Erdöl

    Umgekehrt sind gerade Hochleistungsstämme auf dieses vom Menschen geschaffene Milieui in einem Maße angewiesen, daß sie in der Natur weder leistungsnoch lebensfähig sind. Die Biotechnologie ist damit ein Wissenschaftszweig, der nicht nur neue Produkte hervorbringt, sondern auch bei bereits bekannten die Voraussetzungen für die Steigerung der Produktivität schafft ...

  • Überall anzutreffen

    Nutzbare Mikroorganismen kommen buchstäblich überall vor: vom Meeresgrund bis in die Stratosphäre, vom Blütennektar bis zur Erdöllagerstätte. Sie vermehren sich selbst unter extremen Bedingungen, bei Drücken von über 49 Megapascal (= 500 Atmosphären), bei Temperaturen um den Siedepunkt, in extrem saurem oder alkalischem Milieu, in gesättigten Salzlösungen und im Phenol von Abwasser ...

  • Wie Käfer Termiten betrügen

    Eine perfekte Täuschung mit verströmten Duftstoffen

    In den ausgedehnten Bauten der Termiten, einer Ordnung tropischer Insekten, leben als Parasiten zahlreiche Käferarten, die hier ihre Nahrung finden, sich zum Teil sogar von den Termiten füttern lassen. Die Termiten sind „staatembildende" Insekten, ähnlich wie die Ameisen, weshalb sie auch volkstümlich als Weiße Ameisen bezeichnet werden ...

  • Ein weiter Weg

    Während die in der Natur vorkommenden Ausgangsformen dieser Stämme nur wenige Milligramm solcher Substanzen in einem Liter Nährlösung bilden, sind es bei den Hochleistungsstämmen 20 bis 50 Gramm pro Liter.- Um Bakterien solch hoher Leistungen zu erhalten, nutzen Züchtungsforscher neuerdings immer mehr die Möglichkeit, ganze Abschnitte des auf der DNS (Desoxyribonucleinsäure) codierten Syntheseprogramms von einem Organismus auf einen anderen zu übertragen ...

  • Unwetterkarussell mit Zyklus

    Anomalien folgen dem elfjährigen Sonnenrhythmus

    Wetteranomalien wie übermäßig kalte Winter, Dürreperioden oder regnerische Sommer „umsegeln" einmal alle elf Jahre von West nach Ost die ganze Welt. Diese Hypothese haben Wissenschaftler des Instituts für Geochemie und Geophysik der Belorussischen Akademie der Wissenschaften aufgestellt. Bei ihren jahrelangen ...

  • Doppellochsystem

    Die enorme Energie, die in den Kernen aktiver Galaxien erzeugt wird, entsteht, indem Materie entweder in ein sogenanntes Schwarzes Loch oder einen supermassiven Körper bzw überdichten Sternhaufen hineinstürzt. Diese weitgehend anerkannte Hypothese erweitert der britische Astronom Martin J. Rees (Cambridge) ...

  • Abreise nach Antarktika

    Weitere Mitglieder der 26. sowjetischen Antarktisexpedition , sind dieser Tage mit der „Michail Somow" von Leningrad aus in See gestochen. Sie werden die Teilnehmer der vorigen Expedition nach einem Jahr Arbeit auf den sowjetischen Antarktis-Stationen ablösen. Die Wissenschaftler an Bord der „Michail Somow" werden ozeanologische Beobachtungen und Experimente, darunter Versuche im Rahmen internationaler Programme, vornehmen ...

  • Start von Kiruna

    Ein internationales Experiment zur Nahuntersuchung der oberen Erdatmosphäre während eines Magnetsturms soll im November beginnen. Daran beteiligen sich 200 Wissenschaftler aus elf europäischen Ländern und aus den USA. Das Experiment soll die bisherigen Vorstellungen über die Verteilung und Strömungsrichtungen der Elektronen und Protonen des magnetsturmauslösenden Sonnenwindes in der Erdatmosphäre präzisieren helfen ...

  • Laseroperation

    Nach gründlicher experimenteller Erprobung wurden in den vergangenen drei Monaten an der Chirurgischen Klinik (Charite) der Berliner Humboldt-Universität ausgewählte Patienten mit einem lichtoptischen Kohlendioxid-Laserskalpell operiert. Unter Leitung von Dr. Karl-Friedrich Lindenau wurden vor allem Patienten behandelt, die an den Spätfolgen von schweren Verbrennungen litten ...

  • Rasche Überführung

    In Forschung und Lehre pflegt das Institut eine enge Zusammenarbeit mit Einrichtungen der Karl-Marx-Universität. Das WTZ Technische Mikrobiologie (ebenfalls in Leipzig ansässig), der VEB Chemieanlagenbau Leipzig- Grimma und das Institut für technische Chemie sind in einem Akademie-Industrie-Komplex vereinigt, dessen Aufgabe es ist, Ergebnisse der Grundlagenforschung mit hoher Effektivität in die Produktion zu überführen ...

  • Algenstrom

    Eine Algenbatterie lieferte an der japanischen Shimane-Universität in Matsüe 20 Tage lang ununterbrochen elektrischen Strom. Fachleute der Universität hatten dazu Blaualgen und Wasser in Behälter aus Calcium-Alginat und Zinnoxid gebracht und sie dem Sonnenlicht ausgesetzt. Daraufhin begann ein Strom zu fließen ...

  • Ozeanatlas

    Ein zweibändiger „Atlas der Ozeane", der von einer ©ruppe sowjetischer Wissenschaftler geschaffen wurde, erschien in der UdSSR. Der erste Band mit 302 Karten ist dem Stillen Ozean gewidmet, der zweite dem Atlantischen und dem Indischen Ozean. Dem Werk liegen mehr als sieben Millionen Beobachtungsergebnisse zugrunde ...

  • Atomeisbrecher in Magdeburg

    26 Jahre friedliche Nutzung der Kernenergie in der Sowjetunion dokumentiert gegenwärtig eine Ausstellung im Haus der DSF Magdeburg. Der Atomeisbrecher „Arktika" - hier im Modell zu sehen — steht als Beispiel für die Kernenergienutzung bei der Erschließung des hohen Nordens. Vor allem Schüler vertieften ...

  • Erfolgreiche Pflanzenzucht

    Mit der Zucht hochwertiger Leinsorten befaßt sich ein Forschungsinstitut der Stadt Tor-, shok im Gebiet Kalinin. Bei den neuesten Sorten, die von den Züchtern herausgebracht wurden, konnten Lang' fasrigkeit, Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und Ertragsreichtum weiter verbessert werden. In der RSFSR ...

  • Von Dr. Karl Sattler

    Mit dem gegenwärtigen Leistungsvermögen und der weiteren Entwicklung der Biotechnologie befaßt sich Anfang Dezember in Leipzig ein Symposium sozialistischer Länder. Der Autor des folgenden Beitrages, Bereichsleiter im Institut für technische Chemie in Leipzig der Akademie der Wissenschaften der DDR, geht auf Aufgaben und Möglichkeiten des neuen Wissenschaftszweiges ein ...

Seite 13
  • Dynamostrom für die „Morgenröte"

    Was das erste Dorfkraftwerk Sowjetrußlands bewirkt hat / Von Dr. Claus D ü m de, Moskau

    Im November 1920 meldete sich der Bauer Sergej Kurkow aus Kaschino im Amtsbezirk Wolokolamsk des Moskauer Gouvernements bei Gleb Krshishanowski, dem Vorsitzenden der Staatlichen Kommission für die Elektrifizierung Rußlands, mit einem an Lenin adressierten Brief. Die Leitung der Genossenschaft teilte mit, daß am 14 ...

  • Mit dem Fahrrad durch die Stadt auf Erkundungstour

    Der dies sagt, ist Edmund Frow, früher hauptamtlicher Funktionär der Metallarbeiter-Gewerkschaft, nun Rentner. Er und seine Frau Ruth, ehemalige Lehrerin, begannen vor reichlich zwei Jahrzehnten per Fahrrad Erkundungstouren \in und um Manchester auf den Spuren von Friedrich Engels. Ihr besonderes Augenmerk ...

  • Denare erzählen, worüber Urkunden schweigen

    Antike Fundmünzen auf dem Gebiet der DDR analysiert

    In der Nähe des Kyffhäusers, bei der alten Kaiserpfalz Tilleda, seien häufig römische Münzen, sogar solche aus Gold, gefunden worden, heißt es in einem 1826 gedruckten archäologischen Bericht, doch wunden diese Stücke, ohne zu öffentlicher Kunde zu gelangen, in die Schmelztiegel der Goldschmiede wandern ...

  • Kühler Brunnen' im Herzen Halles

    Die Zeit der frühbürgerlichen Revolution war für Halle eine Periode wirtschaftlicher Blüte und kulturellen Aufschwungs. In der Frühphase der Renaissance erwies sich die Feudalmacht — in Gestalt des in Halle residierenden Magdeburger Erzbischofs Kardinal Albrecht - als wichtigster Träger dieser kulturellen Entwicklung ...

  • Breites Spektrum von Traditionen

    Historiker der DDR berieten

    In dieser Woche erörterte der Rat für Geschichtswissenschaft der DDR Stand und Aufgaben der Erforschung wesentlicher nationaler Traditionen der sozialistischen DDR. In seinen einleitenden Bemerkungen unterstrich der Vorsitzende des Rates, Prof. Dr. Ernst Diehl, den Zusammenhang dieser Thematik mit der Vorbereitung des X ...

  • Eine Gedenkplakette dort, wo Thomcliffe Grove war

    Wer im November 1980 dein Stadtplan zur Hand nimmt, findet Thomcliffe Grove noch im alphabetischen Straßemverzeichnis, nicht mehr jedoch im angegebenen Planquadrat und schon gar nicht mehr in der Wirklichkeit. Die Reihenhäuser, die vor 120 Jahren- an Wald und Feld grenzten und darum Girove (Gehölz oder Hain) geheißen wurden, sind verschwunden ...

  • In der Textilarbeiterstadt

    November 1842 bis August 1844: Erster Aufenthalt von Friedrich Engels in der englischen Textilarbeiterstadl Manchester. Vervollkommnung der kaufmännischen Ausbildung in der Baumwollspinnerei Ermen & Engels. Beginn der Lebensgemeinschaft mit Mary Burns. Juli/August 1845: Besuch von Manchester während einer sechswöchigen Studienreise gemeinsam mit Marx ...

  • Ein Gruß von Marx an Frau Boardman und Schwester

    Auf den Spuren von Friedrich Engels in Manchester/ Von Dr. Franz Knipping, London

    Unser Abstecher in die Stadt, in der Friedrich Engels 22 Jahre seines Lebens verbrachte, sollte eigentlich nur einem Zweck dienen: zu ermitteln, ob das einzige bis in die jüngste Vergangenheit erhalten gebliebene Gebäude noch existiert, von dem bekannt war, daß Engels mit größter Wahrscheinlichkeit darin gewahnt hatte ...

  • Jubiläumsschrift

    Lehnin beging 800-Jahr-Feier

    Als Markgraf Otto I. beschloß, in der Havelniederung ein Kloster bauen zu lassen, begann auch die Geschichte des Ortes Lehnin (Kreis Brandenburg). Einen Überblick über die Entwicklung des Klosterdorfes seit seiner Gründung vermittelt eine 48seitige illustrierte Schrift, die unlängst zur 800-Jahr-Feier erschienen ist ...

  • Eichsfelder Hefte seit 20 Jahren

    Beiträge zur Regionaiforschung

    Einen großen Leserkreis und viele ehrenamtliche Mitarbeiter haben sich die „Eichsfelder Heimathefte" in den vergangenen zwei Jahrzehnten ihrer Herausgabe erworben. Bisher erschienen 115 Hefte dieser beliebten Schriftenreihe. Die ehrenamtlichen Redaktionsmitglieder sind aktiv in der Gesellschaft für Heimatgeschichte des Kulturbundes tätig ...

  • Skizzen über ein Stück Universitätsgeschichte

    Leipzig (ND). „Verdiente Arbeiter und Angestellte der KarJ- Marx-iUniversität" ist der Titel einer neuen Veröffentlichung, die vor kurzem in Leipzig erschien. Der Band enthält 71 Porträts von vorbildlichen Mitarbeitern, die üben mehrere Jahrzehnte hinweg aktiv an der Entwicklung der Leipziger Universität zu einer sozialistischen Lehr- und Forschungsstätte mitgewirkt haben ...

  • Gedenktafel erinnert an die Novemberrevolution

    Halle (ND). Eine vor kurzem enthüllte Gedenktafel am Gebäudekomplex Harz 42—44 in Halle erinnert an die Konstituierung des Arbeiter- und Soldatenrates in der Saalestadt am 8. November 1918. In diesem Gebäude, das heute zur Martin- Luther-Universität gehört, arbeitete in jener Zeit die Bezirksleitung Halle der USPD ...

  • Das Leben jenseits des Baikalsees dokumentiert

    Ulan-Uae (ADN-Korr.). Ein „archäologisches" Städtchen, welches das einstige Leben der Völker jenseits des Baikalsees zeigen wird, entsteht gegenwärtig unweit von Ulan-Ude, der Hauptstadt der Burjatischen Autonomen Sowjetrepublik. Sibirische Völkerkundler haben uralte steinerne Sarkophage, tonnenschwere Stein-Stelen mit kunstvollen Darstellungen sowie Skulpturen von Tieren, die einst in dieser Gegend lebten, geborgen ...

  • Mühsame Kleinarbeit einer Schar von Freizeitforschern

    Roy Whitfield, seine Freunde Edmund und Ruth Frow und einige weitere aus der kleinen Schar von Freizeitforschern auf Engels' Spuren, zu denen auch der Elektriker John Smethurst gehört, meinen, daß grundlegend Neues über Engels in Manchester kaum noch zu ermitteln sein dürfte. Verpflichtet dem Freund und Kampfgefährten von Marx, verfolgen sie jedoch nach wie vor in mühsamer Kleinarbeit und mit bewundernswerter Hartnäckigkeit auch scheinbar unbedeutende Details seines Lebens und Wirkens ...

  • Eisenverarbeitung stand bei den Dakern in Blüte

    Bukarest (ADN). Die Daker, die um die Zeitenwende das Gebiet des heutigen Rumänien bewohnten, waren geschickte Schmiede. Das geht aus archäologischen Untersuchungen von jüngst entdeckten Werkstätten der Daker hervor. Eine Sichtung der iFlunde zeigt, daß etwa in der Mitte des zweiten Jahrhunderts v u ...

  • Wehrkirche von Horka umfassend restauriert

    Niesky (ND). Die mittelalterliche Wehrkirche von Horka im Kreis Niesky wird gegenwärtig restauriert. Das Kirchenschiff erhielt bereits einen neuen Außenputz. Zur Zeit wird an der Erneuerung der Turmhaube gearbeitet. Der von einer vier Meter hohen Verteidigungsmauer umgebene Bau geht in seinen ältesten Teilen bis ins 12 ...

  • Neue Forschungen über BeziehunqenUdSSR-MYR

    Ulan-Bator (ND). Sowjetische unid mongolische Historiker erforschen gegenwärtig die Geschichte der brüderlichen Beziehungen beider Länder. Gemeinsam erarbeitet haben sie bereits Titel wie „Die Verwirklichung der Leninschen Lehre über die Partei neuen Typus in der Tätigkeit der MRVP" und „Die Hilfe der internationalen Arbeiterbewegung bei der Herausbildung und Entwicklung der MRVP" ...

Seite 14
  • Porträts, Plaudereien und Berichte aus Pariser Salons

    Jean-Francois Marmontel: Erinnerungen an Philosophen und Aktricen. Dieterich'sehe Verlagsbuchhandlung, Leipzig 1080. 998 S., 28 Abb., Leinen, 14,50 Mark. „Erinnerungen eines Vaters zum Zwecke der Unterrichturig seiner Kinder" — unter diesem Titel erschienen 1805, im Rahmen einer Gesamtausgabe seiner Werke, dite nachgelassenen Memoiren Jean- Frangois MarmOntels, eines Mannes* der im 18 ...

  • Experiment im Interkosmos-Programm für die Erkundung der Erde aus dem All

    Autorenkollektiv des Forschungsbereichs Geo- und Kosmoswissenschaften der Akademie der Wissenschaften der DDR, des VEB Carl Zeiss Jena und des Instituts für Kosmische Forschungen der Akademie der Wissenschaften der UdSSR unter Leitung von Heinz Stiller und Roald Sagdejew: Sojus 22 erforscht die Erde ...

  • Großes Panorama mit vielen prallen Volksszenen

    Pjotr Proskurin; Heilig sei er, dein Name. Erstes Buch. Aus dem Russ. von Ruprecht Willnow. Verlag Volk und Welt, Berlin 1980. 415 S., Leinen, 9,40 Mark. Mit seinem Bemühen um epische Breite, die das Leben des Volkes in seinen vielfältigen Verflechtungen von Individuellem und Historischem erfaßt, steht Pjotr Proskurin solchen sowjetischen Schriftstellern wie Alexander Tschakowski oder Georgi Markow nahe ...

  • Ein Report der Veränderung des Lebens auf dem Land

    Ursula Püschel: Unterwegs in meinen Dörfern. Bericht. VEB Hinstorff Verlag, Rostock 1980. 200 S., Pappband, 6 Mark. Die Autorin betont es am Anfang ihres Reports: Der Schauplatz dieser Entdeckungen hätte durchaus auch ein anderes Dorf sein können. Ursula Püschel unternimmt in ihrem „Bericht von Berlstedt am Ettersberg" — so der Untertitel des Buches — den Versuch, die neuen Dimensionen im sozialistischen Dorf am Beispiel des bekannten thüringischen Gemeindeverbandes deutlicher zu machen ...

  • Der aktuelle Katalog

    Trinkfeste Bacchanten auf der Weinbergkuppe

    Bacchantin an der Gartenfront von Schloß Sanssouci, eine Arbeit des Bildhauers Friedrich Christian Glume Foto: ND/Caspar Etwa vier Jahre lagen zwischen der Idee Friedrich II. von Preußen, auf dem „Wüsten Berg" bei Potsdam ein „Lusthaus" zu errichten, und der Fertigstellung des Schlosses Sanssouci. Wie Götz Eckardt in dem Ausstellungsführer „Schloß Sanssouci" (herausgegeben von den Staatlichen Schlössern und Gärten Potsdam- Sanssouci, 83 S ...

  • Wie mit Siebenmeilenstiefeln durch bewegte Jahrtausende

    Autorenkollektiv: Geschichtskalender 1981. VEBDeutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1980. 13 Seiten, doppelseitig bedruckt, zahlr. Reproduktionen, teils färb., Spiralheftung, 6,95 Mark. Die Zahl der an Geschichte Interessierten in unserem Lande reicht weit über den Kreis der Historiker hinaus, nicht zuletzt dank deren zunehmender populärwissenschaftlicher Arbeit ...

  • Verlag Volk und Welt Berlin

    Salvattori Coppola (Hrsg.): Um die Hoffnung zu wissen. Zeugnisse über den Widerstand in Chile. 258 S., brosch., 6,20 Mark. Naturwissenschaften/Technik VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften Berlin Karl-Heinz Wünsch: Einführung in die Chemie der Naturstoffe. Studienbücherei. Fachgebiet Chemie. 340 S ...

  • Militärverlag der DDR

    Olaf Groehler: Der Koreakrieg 1950 bis 1953. Das Scheitern der amerikanischen Aggression gegen die KDVR. 120 S., Karten, Tabellen, Fotos, brosch., 6,50 Mark. Urania-Verlag Leipzig/Jena/Berlin Franz Hofmann: A. S. Makarenko. 128 S., 50 Fotos, Leinen, 6,80 Mark. Makarenkos Grabmal in Moskau Rudolf Drößler: Brücken in die Vergangenheit — Archäologische Sensationen der letzten Jahre ...

  • Leserbrief

    Ein neues Buch oder nur eine andere Übersetzung?

    Der Reclam-Verlag kündigte auf der Seite Bücherbord Ernest Hemingways „Ein Fest fürs Leben" an. Ich besitze zwanzig Pariser Skizzen unter dem Titel „Paris — ein Fest fürs Leben" aus dem Aufbau-Verlag. Hat sich in die Reclam-Ankündigüng etwa ein Druckfehler eingeschlichen? Handelt es sich um eine neue Übersetzung? Und enthält der Band die gleichen Skizzen wie der vorangegangene? F ...

  • Akademie-Verlas Berlin

    Herbert Hörz: Zufall - Eine philosophische Untersuchung. Schriften zur Philosophie und ihrer Geschichte. 248 S., brosch., 19,50 Mark. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften Berlin Joachim Petzold: Generalprobe für Hitler, illustrierte historische hefte, Nr. 24. 42 S., 65 Abb. brosch., 3,50 Mark.

  • Philipp Reclam jun. Leipzig

    Peter Weiss: Abschied von den Eltern. 30 Seiten, Leporeilo zwischen Pappdeckeln, 8 Collagen von Peter Weiss. Schuber, 125 Mark. Robert Walser: Der Gehülfe. Roman. RUB 846. 222 S., brosch., 2 Mark. Peter Altenberg: Die Lebensmaschinerie. Feuilletons. RUB 842. 256 S., brosch., 2 Mark.

  • VEB Verlag Technik Berlin

    Johannes Volmer (Hrsg.): Getriebetechnik — Lehrbuch. 4., durchges. Aufl. 552 S.> 519 Bilder, 48 Tafeln, Kunstleder, 37 Mark. VEB Verlag Volk und Gesundheit Berlin Herbert Schaldach (Hrsg.): Wörterbuch der Medizin. 11., überarb. Aufl. 2 Bände. 1168 S., Kunstleder, 30 Mark.

  • Verlag Die Wirtschaft Berlin

    Herausgeberkollektiv, Leitung Wilhelm Reichert: Chrestomathie. Politische Ökonomie. Bände 1 und 2. 480 S./476 S., Leinen, zus. 40 Mark. ■-- - ■ Belletristik

  • sportverlag Berlin

    Wolfgang Zeiskel Jürgen Plomann: Fisch- und Gewässerkunde. Ein Nachschlagewerk für Angelsportler. 216 S., zahlr. Abb., Leinen, 22,80 Mark.

  • Der Kinderbuchverlas Berlin

    Füruzan/Wera und Claus Küchenmeister: Vom rotgesprenkelten Spatzen. 32. S., Illustr. v. Elke Bullert, celloph. Pappband, 6,80 Mark.

  • Dietz Verlag Berlin

    Leonid I. Breshnew: Auf dem Wege Lenins. Reden und Aufsätze. Band 7. Januar 1978 — März 1979. 744 S., Leinen, 8,50 Mark.

  • Buchverlag Der Morgen Berlin

    Jan Kozak: Der weiße Hengst. Sibirisches Triptychon. Aus dem Tschech. von Gustav Just. 292 S., Leinen, 9,20 Mark.

  • Verlag Neues Leben Berlin

    Karl Mundstock: Ali und die Bande vom Lauseplatz. 12. Aufl. 292 S., Illustr. v. Hans Mau, Pappband, 6,80 Mark.

Seite 15
  • Kann Magdeburg auch in Dresden bestehen?

    Exnationalspieler Jürgen Sparwasser mit Prognosen und Antworten auf Fragen unserer Leser

    Im Dresdner Dynamo-Stadion kann am heutigen Sonnabend eine wichtige Vorentscheidung im Kampf um die „Herbstmeisterschaft" fallen. Spitzenreiter 1. FC Magdeburg muß beim Vizemeister Dynamo Dresden antreten. In den letzten fünf Jahren gelang den Magdeburgern in Dresden zwar kein Punktgewinn, doch ich glaube, daß diesmal die ausgezeichnete Serie der Magdeburger, die aus den letzten acht Spielen 15:1 Punkte auf ihr Konto brachten, nicht zu Ende geht ...

  • Für alle noch mehr Skisport-Möglichkeiten

    Manfred Ewald bei DTSB-Wahlversammlung in KlingenthaJ

    Die Skisportler des Vogtiandkreises Kldngentihal haben sich das Ziel gesetzt, immer mehr Bürgern aller Altersgruppen eine regelmäßige skisportliche Betätigung zu ermöglichen, um damit den Massencharakter von Körperkultur und Sport in diesem bedeutenden Wintersportzentruim weiter auszuprägen. Die Erfüllung ...

  • Mothen

    Das Jahresprotokoll für 1981, das den Austausch von Sportmannschaften umfaßt,, wurde im Ergebnis von Gesprächen zwischen Vertretern der Sportleitungen der DDR und der Niederlande in Berlin unterzeichnet. Beim Training für die Viererbob- Wettbewerbe am Wochenende in Winterberg (BRD) erreichten Erich Schärer (Schweiz) mit 58,05 s und Horst Schönau (DDR) mit 58,08 s die besten Zeiten ...

  • Dribbeln und Stürmen am Colt von Aden

    kämpfen alljährlich um den Meistertitel der Republik, und zahlreiche Nachwuchsteams üben sich fleißig im Stürmen und Toreschießen. Der jetzt vierzigjährige Cheftrainer zählt zu den erfolgreichsten und bekanntesten Fußballern im arabischen und ostafrikanischen Raum. Da er in jungen Jahren keine Gelegenheit fand, sein Talent in seiner Heimat und für diese einzusetzen, stand er zunächst in Mannschaften anderer arabischer Länder ...

  • Vorgestellt

    Erwin Vandenbergh

    Mit Erwin Vandenbergh, dem Mittelstürmer vom Lierse SK, verfügt der belgische Fußball über ein Talent, dem nahezu in jedem Spiel ein erfolgreicher Torschuß gelingt. Das letzte Beispiel lieferte der 21jährige am vergangenen Mittwoch' Im WM- Qualifikationsvergleich mit den Niederlanden - seinem achten Länderspiel - erziehe er mit einem Strafstoß den Siegestreffer für den Vizeeuropameister ...

  • Handball-Olympiasieger spielt in Skandinavien

    Die DDR-Handballnatjonalmannschaft der Männer tritt zum erstenmal nach ihrem Olympiasieg wieder international in Erscheinung. Sie trägt Länderspiele in Dänemark (25. und 26. November), in Schweden (27 November) und in Norwegen (29. und 30. November) aus. Von der in Moskau erfolgreichen Mannschaft fehlen ...

  • Suzuki unterzeichnete Japans Olympia-Antrag

    Der japanische Ministerpräsident Zenko Suzuki hat am Freitag den Antrag von Nagoya und der Präfekturen Aichi, Gifu und Mie gegengezeichnet, die Olympischen Sommerspiele 1988 in der mitteljapanischen Stadt und ihrer Umgebung zu veranstalten. Damit sind die erforderlichen nationalen Prozeduren abgeschlossen, um sich offiziell beim IOC zu bewerben ...

  • (ADN)

    hen^ und die zur Zeit Verletzten Ingolf Wiegert (Magdeburg), Klaus Grüner und Hans-Georg Beyer (beide Frankfurt). So erhalten Heiko Bonath (Berlin) und Frank Mühlner (Leipzig) eine Chance. Die Spielorte: 25. 11. Kopenhagen, 26. 11. Slagelse, 27 11. Jonköping, 29. 11. Farsund, 30. 11. Kristiansand. DDR-Aufgebot: ...

  • Schach-Olympiade begann mit Favoriten-Siegen

    Mit ungefährdeten Siegen der Titelverteidiger begann in La Valletta auf Malta die Schacholympiade, an der sich rund 700 Aktive aus 80 Ländern beteiligen. Bei den Damen kam die UdSSR gegen Finnland zu einem 3:0-Erfolg. Bei den Herren setzte sich Ungarn über Schottland mit 4:0 hinweg. Recht schwer tat sich die UdSSR- Auswahl, die gegen Venezuela bei einer Hängepartie mit 2:1 führt ...

  • DDR-Frauen übernahmen beim Karpatenturnier die Spitie

    Nach 13:8-Sieg über Dänemark weiter ohne Verlustpunkt

    Die Handball-Auswahl der DDR übernahm nach dem dritten Spieltag beim Karpaten-Pokalturnier der Frauen in der rumänischen Stadt Rimnicu Vilcea die Tabellenführung. Sie bezwang Dänemark mit 13:8 (4:3) und ist damit als einziger Teilnehmer noch ohne Punktverlust. Pokalverteidiger Rumänien mußte sich gegen die Juniorinnen der UdSSR mit einem 16:16 (7:8) begnügen ...

  • Mein Tip

    Dresden—Magdeburg 0 (vorige Saison 3:1, 2:2) Aue-Frankfurt (0:2, 0:3) 1 Erfurt-Leipzig (1:2, 2:0) 0 FCK-Zwickau (3:2, 0:2) 1 Rostock-Halle 1 Böhlen-Jena 2 BFC Dynamo-Riesa (1:1, 9:1) 1 Die Begegnungen beginnen am heutigen Sonnabend um 13.30 Uhr.

Seite 16
  • Unser Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Wissenschaftliches Lehrgespräch, 6. Handschrift, Satzvorlage, 11. Warengestell mit Fächern, 12. Vorläufer des Fahrrads, 15. Segelausrüstung eines Schiffes, 19. Backmasse, 20. Söugetiergattung, 21. Kopfbedeckung altpersischer Könige, 22. Gestalt aus der Oper „Lohengrin", 23. südamerikanischer unschädlicher Pflanzenfarbstoff, 25 ...

  • Ein dekorativer Zimmerschmuck

    Ein geschmackvoller Zimmerschmuck sind Trockenblumen, Gräser und Fruchtstände, Äste und Zweige. Trockenblumen halten Form und Farbe über einen längeren Zeitraum. Sie eignen sich besonders zur Herstellung von Gebinden. Verwendet werden können zum Beispiel: Strohblumen, Lampionblumen, Edelgarbe, Silberdistel, Zittergras, Pampasgras ...

  • Post per Schiff auf Tejo

    Magnet für Portugals 40 000 Briefmarkensammler und die 70 philatelistischen Vereine des Landes war eine repräsentative Ausstellung unter der Bezeichnung „Lubrapex 80", der Kurz^ fdttn für Luso-Brasilianische Exposition. Ein Ereignis, das nicht nur die Portugiesen, sondern auch ihre Sammlerköllegen jenseits des Atlantik im gleichsprachigen Brasilien betraf ...

  • Schwerter nach altem Vorbild

    Ein Freizeitschmied par excellence ist der Eisenhütter Dreher Dothar Demmler. Mit Schwertern, zu deren Herstellung er oft 50 Stunden braucht, stellte er sich in der Schaufensterausstelliung „Freizeit, Kunst und Lebensfreude" einem interessierten Publikum vor. Einst gab der Besuch des Buidolstädter Museums Anstoß zum Nachibaiu solch „ritterlicher" Geschdchtszeugen ...

  • Marken für die Sieger

    Die VII. Nationale Philatelistenausstellung Kubas „Habana 80" findet vom 22. bis 29. November in Havanna statt. Unter den 150 Kollektionen, die sich am Wettbewerb um den großen Preis der Schau sowie um Gold-, Silber- und Bronzemedaillen beteiligen, befinden sich Serien über die Geschichte der Insel und über die Revolution, die in einer Sonderabteilung „II ...

  • Neue Anstrichstoffe

    Der VEB Lackfabrik Köthen hat neue Anstrichstoffe für außen entwickelt: Spezial-Vorstreichfarbe für außen weiß AsVA 0200, Alkydharz-Lackfarbe für außen weiß AsLA 0200, Alkydharz-Lackfaribe für außen reinweiß AwLA 0000 und Spezial-Lack AsLA in den Farben Chromgelb, Mittelgrün, Stahlblau und Schwarz. Die neuentwickelte Spezial-Vorstreichfarbe AsVA 0200 hat gegenüber der herkömmlichen Alkydharz-Vorstreichfarbe AoVA 0200 Vorzüge ...

  • Die aktuelle Schachpartie

    Kombinationen waren Trumpf

    Der Pionierpalast in Berlin bot vom Tage seiner Eröffnung an den jungen Schachspielern eine Heimstatt. Im August richtete er gastfreundlich die diesjährigen Jugendmeisterschaften aus. Je 12 Mädchen und Jungen der Altersklassen 17/18 kämpften um die Titel. Diese gewannen Iris Bröder von Buna Halle-Neustadt mit 8 Punkten aus 11 Partien nach Wertung vor den punktgleichen Gudula Jahn und Ines Starck und Jörg Pachow von ASP Hoyerswerda mit 8,5 Punkten vor Frank Belke 8 und Jörg Seils 7,5 Punkte ...

  • Im Mansfeldischen wirkt fündiger Chronist

    Dr. Jankowski schuf Nachschlagewerk über 1000 Gruben als einen Beitrag zur Bergbaugeschichte

    Dr. Günter Jankowski, Betriebsleiter des Thomas- Müntzer-Schachtes in Sangerhausen, genießt den Ruf eines kundigen Historikers. Sein Hobby hat kaum etwas mit seiner täglichen Arbeit, aber alles mit dem Kupferbergbau zu tun. Der Geologe hat die Freizeit eines Jahrzehnts darangesetzt, die Geschichte der Mansfelder Schächte zu erforschen ...

  • Aphorismen

    So wie das Essen ohne Lust der Gesundheit schädlich wird, so verdirbt das Lernen ohne Wißbegier das Gedächtnis und behält nichts von dem, was es auffängt. Leonardo da Vinci Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstoßen und es klingt hohl, ist das allemal das Buch? Georg Christoph Lichtenberg Wie wird man sein eigener Lehrer? Indem man das, wofür man andere tadelt, vor allem an sich selbst tadelt ...

  • 4-

    ihren kritischen Punkt erreicht. Der Nachspielende wird eine Vielzahl von Möglichkeiten und interessanten Varianten finden, etwa nach 22. Lh6+) 23. S:e5U, de 24. T:c6+, K:c6 25. Do4+, Kc7 26. Da7-j-, Kd8 27. Db8+, Ke7 28. D:e5+, Kf7 29. fe, Lh6-f 30. Kf3, te+ 31. D:e4, Tg6 32. Dc4+, Le6 33. Dc7+, Kg8 34 ...

  • Wild und Geflügel

    Geflügel und Wild stehen bei vielen Familien übers ganze Jahr auf dem Speisezettel. Doch besonders zu Festtagen sind diese Lekkerbissen geschätzt. In der internationalen Küche gibt es durch würzige Kräutermischungen viele Variationen, die die Gaiumenfretude erhöhen. Einige Anregungen: Gans und Ente: ...

  • Robustere Kerzenstecker

    Im kommenden Jahr wird der PKW Wartburg 353 W mit wassergeschützten Zündkerzensteckern ausgestattet. Durch ein zusätzliches Dichtelement aus Chloroprenekautschuk wird die Funktionssicherheit der Zündanlage wesentlich erhöht. Die verbesserte Abdichtung des Hochspannungsraumes innerhalb des Steckers schützt ihn gegen das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit, garantiert höchste Fahrsicherheit auch bei extremen Witterungsbedingungen ...

  • Spritzdruck

    Viele Leser des Beitrages; „Hohlräume konsienvderen" vom 18./19. Oktaben 1980 fragten an, welcher Sprjtzdruck für den erfolgreichen Korrosionsschutz nötig ist. Nur durch luftloses Sprühen mit einem Flüssigteeitsdruck von mehr als 4000 kPa (früher 40 kp/cm2) erreicht man, daß alle Hohlrauminnenflächen gleichmäßig benetzt werden ...

  • Originelle Dose

    Die Zundholzindustrie der CSSR hat eine Dose herausgebracht, die Reibefläche befindet sich auf dem Deckel. Dieses originelle Souvenir bereichert nicht nur Sammlungen der Phillumenisten. A. W

Seite
Leistungen der Werktätigen festigen sozialistische DDR Erfolgreiche Entwicklung der Beziehungen zur CSSR Erich Honecker empfing Josef Kempny zu Gespräch Freundschaftliche Begegnung / Grüße von Gustav Husak herzlich erwidert / Bedeutung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit betont SED und Libanesische KP bekräftigen Verbundenheit Festival des kämpferischen Films in Leipxig eröffnet Protestmarsch gegen Urteil in Greensboro DDR-Außenminister besuchte Schweizer Chemiekonzern ISB-Kongreß berät Schlußdokumente Mexiko: Ortschaften vom Schnee eingeschlossen Arbeitslosigkeit in der EG auf Rekordstand UNO-Beschluß zur Abrüstung 700 uruguayische Frauen traten in Hungerstreik Wort und Tot für die Solidarität Neuer Mi GA-Band soeben erschienen Jugend bewies ihr Schöpfertum und Ideenvielfalt Appell von Sofia an UNO übergeben Forum in Brüssel über Entspannung Noch mehr Rüstung in NATO verlangt HD am Wochenende Kurx berichtet Besorgnis über Kim Studenten ermordet Junta unter Anklage Italien; Zugunglück
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen