21. Okt.

Ausgabe vom 22.01.1974

Seite 1
Seite 2
  • Rettet das Leben der Gefangenen auf der Insel Dawson!

    Ruf der Kommunistischen Partei Chiles an die ganze Welt

    Rom (ADN). Die Kommunistische Partei Chiles hat die Weltöffentlichkeit aufgerufen, das Leben der im Konzentrationslager Dawson und in anderen Verbannungsorten eingekerkerten Patrioten zu retten und ihre unverzügliche Freilassung zu fordern. Der Aufruf, der den Titel trägt: „Rettet das Leben der Gefangenen ...

  • Essen zu Ehren der bulgarischen Gaste

    Berlin (ADN). Zu Ehren des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Vorsitzenden des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien, Todor Shiwkow, gab der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker, am Abend des ersten Besuchstages der bulgarischen Partei- und Regierungsdelegation in der DDR ein Essen ...

  • Bekenntnis und die Tot für den Schutz des Sozialismus

    Berlin (ND). Zu seiner konstituierenden Sitzung trat am Montag der Zentrale Stab der militärpolitischen und wehrsportlichen Massenaktion „Signal DDR-25" - vom sozialistischen Jugendverband und der GST gemeinsam organisierter Bestandteil der „FDJ-Initiative25" -zusammen. Der 1. Sekretär des Zentralrates ...

  • der Partei Dimitroffs

    Ansprache Erich Honeckers bei der Auszeichnung Todor Shiwkows

    Liebe bulgarische Genossen und Freunde! Werte Anwesende! Ich freue mich, Ihnen, hochverehrter Genosse Todor Shiwkow, auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED, des Präsidiums des Ministerrates und auf Beschluß des Staatsrates der DDR den Karl-Marx-Orden überreichen zu können. Die Verleihung dieses ...

  • WMschafhdelegafion der SRR in Berlin eingetroffen

    Eine rumänisch« Delegation traf am Montag zu Wirtschaftsvenhandlungen in der DDR ein. Sie wtod geleitet von Mihoi Marinescu, 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Zentralen Rates für Arbeiterkontrolle der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Tätigkeit der SRR und Vorsitzender der rumänischen Seite der gemeinsamen Regienungskommission DDRxSRR ...

  • Ziel im Wettbewerb: Hohe Erträge von jedem Hektar

    Gerhard Grüneberg sprach vor leitenden Kadern

    Schwerin (ND). Am Montag begann im ZK-Institut Schwerin ein zweitägiges Seminar mit leitenden Kadern der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft. Herzlich begrüßt wurden Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Margarete Müller, Kandidat des Politbüros! und Leiter der kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Kotelow, und Bruno Kiesler, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Landwirtschaft beim ZK der SED ...

  • Im Gleichklang mit Berlin

    von Hans Kämmerer

    Millionen Bulgaren waren gestern „dabei", als ihre Partei- und Reglerungsdelegation unter Leitung von Todor Shiwkow in der DDR-Hauptstadt herzlich begrüßt wurde. Fernsehen und Rundfunk sorgten mit Direktübertragungen dafür, daß die prächtige Stimmung, die beim Empfang in Berlin herrschte, über Ländergrenzen hinweg in jede« Haus gelangte ...

  • Der Jugend höhere Verantwortung

    Volkskammerausschüsse beraten den Entwurf für das Jugendgesetz

    Berlin (ADN). Die Volkskammerauischüsse für Arbeit und Sozialpolitik sowie für Haushalt und Finanzen eröffneten am Montag die Beratung in den Ausschüssen der obersten Volksvertretung zum Entwurf des Jugendgesetzes der DDR. Dieses Dokument sozialistischer Jugendpolitik soll am 28. Januar der Volkskammer vorgelegt und von ihr verabschiedet werden ...

  • Unseren Bruderbund mit ganzer Kraft festigen

    Ansprache Todor Shiwkows nach seiner Auszeichnung ■

    Lieber Genosse Honecker! Teure Genossen! Sie werden sicher'verstehen, daß wir besonders davon bewegt sind, daß wir aus diesem Anlaß die höchsten staatlichen Auszeichnungen der Deutschen Demokratischen Republik erhalten haben. Gestatten Sie mir, in meinem eigenen und im Namen unserer gesamten Delegation Ihnen herzlich für die hohen Auszeichnungen, die wir erhielten, zu danken, speziell dem Politbüro des ZK der SED, dem Ministerrat und dem Staatsrat und Ihnen persönlich, liebe Genossen ...

  • Ehrendes Gedenken an Amilcar Cabral in Berlin

    Berlin (ND). Am Montag fand im Haus des Lehrers eine Solidaritätsveranstaltung zum Gedenken an Amllcar Cabral statt, den vor einem Jahr ermordeten Generalsekretär der PAIGC (Afrikanische Unabhängigkeitspartei von Guinea-Bissau und den Kapverdischen Inseln). Unter den Teilnehmern befanden sich: der Vorsitzende ...

  • Gespräche im ZK der SED mitASU-Detaation

    Berlin (ADN). Am Montag begannen im Haus des ZK der SED Gespräche einer Delegation der Arabischen Sozialistischen Union unter der Leitung von Mohamed Idris, Mitglied des ZK der ASU und Leiter der Abteilung Sozialistische Länder beim Sekretariat für Internationale Beziehungen der ASU, und einer Delegation der SED unter Leitung von Paul Markowskl, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK der SED ...

  • Delegation des ZK der SED aus Wien zurückgekehrt

    Berlin (ND). Die Delegation des Zentralkomitees der SED, die unter Leitung des Genossen Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, am XXII. Parteitag der KP Österreichs teilgenommen hatte, kehrte am Montag wieder nach Berlin zurück. Sie wurde auf dem Flughafen in Wien vom Vorsitzenden der KPÖ, Genossen Franz Muhrl, und vom Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPÖ Erwin Scharf herzlich verabschiedet ...

  • Abordnung des FDGB aus Genf in der DDR eingetroffen

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB, Herbert Warnke, und der Stellvertreter des Vorsitzenden Wolf gang Beyreuther, sind am Montag a* Genf zurückgekehrt. Sie hatten an der Bürotagung des Weltgewerkschaftsbundes «owie an der gemeinsamen Beratung der europäischen Gewerkschaftsleiter aller Richtungen in Genf teilgenommen ...

  • DDR-Botschafter wurde vom Emir von Kuweit empfangen

    Kuweit (ADN-Korr.). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR, Günter Schurath, ist am Montag vom Emir des Staates Kuweit, Sheikh Sabah al Salem al Sabah, zur Obergabe des Beglaubigungsschreibens empfangen worden. Botschafter Schurath gab der Überzeugung Ausdrude, daß lieh die bereits bestehenden guten Beziehungen zwischen der DDR ...

  • Menschenhändlerin verurteilt

    Berlin (ADN). Da« Bezirksgericht Frankfurt (Oder) verurteilte die Einwohnerin von Berlin i(W«t) Margot Neidhardt wegen staatsfeindlichen Menschenhandel» gemäß Paragraph 109 Ziff. 2" StGB zu acht Jahren Freiheitsentzug. Der zur Straftat benutzte Pkw wurde eingezogen. Die Straf täterin handelte im Auftrag von kriminellen Menschenhändlerbanden und mißbrauchte zum Zwecke der Aussohleiwung von DDR- Bürgern internationale Transitwege ...

Seite 3
  • Handball

    Vom Besuch der bulgarischen Partei- und Regierungsdelegation Neues Deutschland / 22. Januar 1974 / Seite 3 Freunden zu. Jahr für Jahr können sie mehr Reisen in Ferienorte am Schwarzen Meer, im Witoschagebirge, den Rhodopen und im Rilagebirge anbieten. Unter den FDJlern der Carl-von- Ossletzky-Oberschule, die den Gästen zuwinken, ist Tatjana Zekina ...

  • Gemeinsam auf unserem Weg

    Toast des Genossen Todor Shiwkow während des Essens

    Teurer Genosse Honecker I Teurer Genosse Stophl Teurer Genosse Sindermann! Genossen und Freunde! Noch sind die Blumen frisch, mit denen wir auf dem Flughafen in Sofia verabschiedet wurden, wie auch die Blumen, mit denen wir auf dem Flughafen in Berlin begrüßt worden sind. Der technische Fortschritt in unserem Jahrhundert hat die Entfernungen verkürzt, und die bulgarischen Rosen können auf dem Wege in die DDR nicht welken ...

  • Freudiges Willkommen den Gästen aus dem Bruderland

    ifess Berliner begrüßten die bulgarischen Genossen in der Hauptstadt Von unseren Berichterstattern

    Weithin leuchtet in Oberschöneweide das Spruchband: „Die Berliner Arbeiterklasse grüßt die Freunde aus der Volksrepublik Bulgarien." Als die Wagenkolonne mit unseren bulgarischen Genossen die Spreebrücke passiert, schallt ihr vielstimmig ein dreifaches Hurra entgegen, es kommt von der großen Halle des Transformatorenwerkes „Karl Liebknecht" ...

  • Seite an Seite im Geiste Lenins

    Toast des Genossen Erich Honecker während des Essens

    Lieber Genosse Todor Shiwkow! Lieber Genosse Stanko Todorow! Liebe bulgarische Genossen und Freunde! Es ist mir eine große Ehre und außerordentliche Freude, Sie, liebe Genossen, die führenden Repräsentanten der bulgarischen Bruderpartei und der Volksrepublik Bulgarien, im Namen des Zentralkomitees der ...

Seite 4
  • Neue Legende vom Mann mit dem Stern

    Zum 70. Geburtstag Arkadi Gaidars am 22. Januar

    Es ist eine unausrottbare Vorstellung der Leser und Literaturfreunde, daß Werk und Schriftsteller identisch seien. Dieser Wunsch wird selten.genug erfüllt; um so mehr sind wir berührt, wenn sich die erhoffte Einheit herstellt, und die Ausstrahlung verdoppelt sich. „Ich habe immer gedacht: Ein Mensch, der solche schönen Bücher schreibt, muß unbedingt auch selber gut sein ...

  • Reportage — Vorstudie zu dem späteren Roman

    Willi Meinck: Da muß ich zuerst etwas zu meiner Reportage als Vorstudie^ für den späteren Roman sagen. 'Eigentlich hatte ich nach nieiner ersten Reise durch Indien Überhaupt nicht die Absicht, etwas zu schreiben. Aber als ich dann wieder zu Hause war, geschah etwas ganz Merkwürdiges: Ich setzte mich hin und schrieb ein Gedicht ...

  • Ein Justizmord und seine Hintergründe

    „Das Geständnis", neuer Beitrag des Fernseh-Pitavals

    Dle kleine Londoner Gasse Rillington Place, Schauplatz dieses Fernsehspiels, hat einen neuen Namen bekommen. Die Öffentlichkeit sollte nicht länger an die grauenhaften Frauenmorde erinnert werden, die sich hier zugetragen hatten. Nun sind die gelenkten Meinungsmacher der imperialistischen Presse . an sich nicht zimperlich, wenn es gilt, gewinnbringende Sensationsberichte über Bestialitäten aller Art an den Leser «u bringen ...

  • Bücher vorwiegend zu historischen Themen

    Vielleicht sollte ich noch hinzufügen, daß meine Bücher vorwiegend historische Themen behandeln, was sich zum Teil aus meiner Entwicklung nach 1945 erklärt: Geschichtslehrer, Mitverfasser der ersten Geschichtsbücher für das 5. und 6. Schuljahr unserer damaligen antifaschistischdemokratischen Einheitsschule, Cheflektor — ich kann alles nur andeuten ...

  • Revolutionäre Prozesse künstlerisch dargestellt

    Vielleicht ist das ein weiterer Grund für meine Vorliebe für das Indienthema, wie Sie es nennen, ebenso wie die Tatsache, daß der nationale Befreiungskampf Indiens ja als gestaltende politische Kraft bis in unsere Gegenwart hinein wirksam ist. ND: Welche Rolle spielt in diesen Zusammenhängen sozialistisches Geschichtsbewußtsein für Sie? Willi Meinck: Ohne Geschichtsbewußtsein gibt es kein Gegenwartsbewußtsein; daß es sozialistisch ist, ergilbt sich aus meiner Weltanschauung ...

  • Schreiben ist eine anstrengende Arbeit

    ND: Welche Auffassungen haben Sie, Genosse Meinck, von der literarischen Arbeit und den künstlerischen Anstrengungen, denen ein Schriftsteller bei jeder Arbeit aufs neue und doch auch jedesmal anders begegnet? Willi Meinck: Ich spreche nicht gern von den Anstrengungen, weil ich mich noch nicht gelöst habe, aber für mich ist nach jedem Roman eine Pause notwendig, auch wenn die Idee für das neue Buch schon im Kopf herumspukt ...

  • Auf der Suche nach

    dem Wesentlichen Gespräch mit dem Schriftsteller Willi Meinck

    ND: Willi Meincks Bücher wie „Salvi Fünf, „Hatifa" oder die Romane „Marco Polo" - um nur einige zu nennen — werden von einer großen Leserschalt immer wieder gern zur Hand genommen. Nun dürfen wir 1974, drei Jahre nach Ihrer Indienreportage „Die gefangene Sonne", einen Indien- Roman mit dem Titel „Blick in ein fremdes Gesicht" erwarten ...

  • Kulturnotizen

    BUCHKUNST-AUSSTELLUNG. Die nächste Internationale Buchkunstausstellung wird 1977 in Leipzig stattfinden. Das wurde auf einer Tagung der staatlichen Leitungen des Verlagswesens sozialistischer Länder in Warschau vereinbart. Die im Rahmen der IBA 1977 vorgesehenen Wettbewerbe werden u. a. dem 60. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution und dem künstlerisch gestalteten Massenbuch gewidmet sein ...

  • Festival der Künste begann in Leningrad

    Leningrad (ADN). Mit der 7. Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch, die der-Komponist wäto rend der faschistischen Belagerung in Leningrad geschrieben hatte, begann am Wochenende in der Heldenmetropole an der Newa ein Festival der Künste. Es ist dem 50. Jahrestag der Umbenennung Petrograds in Leningrad und dem 30 ...

  • Nationalpreisträger Benno Voelkner amv Montag verstorben

    Schwerin (ADN). Der Schriftsteller Benno Voelkner ist am Montag nach langer schwerer Krankheit im Alter von 73 Jahren in Schwerin gestorben. Benno Voelkner gehört zu den sozialistischen Schriftstellern, deren zentrales Thema die künstlerische Darstellung des bäuerlichen Lebens in Vergangenheit und Gegenwart ist ...

  • „Maß für Maß" in Bautzen

    Shakespeares „Maß für Maß" hatte am 18. Januar am Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen Premiere. Es war die erste DDR-Aufführung des Stückes in der Übersetzung Johann Joachim Eschenburgs, eines Zeitgenossen Lessings, der die erste deutsche Shakespeare-Übertragung (1775/82) -besorgte. Das Deutsch-Sorbische Volkstheater nutzte bei dieser Inszenierung, die Heinz-Uwe Haus als Gast vom Deutschen Theater Berlin ausrichtete, auch neue Forschungsergebnisse der DDR- Theaterwissenschaftler Prof ...

  • Publikation über Chile erscheint im Februar

    Berlin (ADN). Ein aktueller Chile-Report ist im Verlag Neues Leben in Vorbereitung. Autor dieses Buches ist der chilenische Journalist Alberto Molina. Molina, der sich zur Zeit in der DDR aufhält, schreibt dieses Buch auf Grund der Berichte von Augenzeugen des Terrors der .chilenischen Junta. Der Chile-Report wird unter dem Titel „Das Stadion" im Februar in den Buchhandel gelangen ...

  • Ägyptens Museen öffneten wieder ihre Pforten

    Kairo (ADN-Xorr.). Die Tore der Kairoer Museen mit ihren weltberühmten Altertümern haben sich am Montag wieder geöffnet. Zum Schütze der Kulturschätze war mit Beginn des Oktoberkrieges die Schließung, des Ägyptischen Museums, des Museums für islamische Kunst und des Koptischen Museums angeordnet worden ...

  • DDR-Grafikef stellen in Reykjavik aus

    Reykjavik (ND). Eine Grafikausstellung mit Werken von 15 DDR-Künstlern wurde am Wochenende in Reykjavik1 vom isländischen Kulturminister Magnus Torfi Olafsson eröffnet. Bei der feierlichen Zeremonie im „Bogasal" des isländischen Nationalmuseums waren mehr als 100 Persönlichkeiten des Kulturlebens der Saga-Insel sowie Vertreter des Diplomatischen Korps zugegen ...

Seite 5
  • 68,9 Punkte Vorsprung für Yukio Kasaya

    „Kasaya ist nicht recht in Form", versicherten die Japaner, die zum Jahreswechsel zur Vierschanzentoumee gekommen waren. Jetzt drängt sich die Frage auf, ob man ihn nicht absichtlich zu Hause ließ, um zu vermelden, daß er — wie vor zwei Jahren - zu früh in Form kommt. Bei zwei internationalen Sprungläufen wurde er überlegener Sieger vor seinem Landsmann Itagaki ...

  • Über fünf Millionen waren 1973 am Start

    Erfolge im gemeinsamen Sportprogramm von FDGB und DTSB

    Im Jahr der X. Weltfestspiele 1973 beteiligten sich weit über fünf Millionen Werktätige an den Wettkämpfen des gemeinsamen Sportprogramms von FDGB und DTSB. Das sind 500 000 mehr als im Vorjahr, womit sich der Anteil der regelmäßig Sport Treibenden von 28,31 Prozent auf über 33 Prozent erhöht hat. An dieser Wachstumsrate sind vor allem die Bezirke Halle, Cottbus, Erfurt und Suhl beteiligt ...

  • Erfolgreiche

    Volleybafler Von Herbert Wolf

    ohne Niederlage davon. Zu Hause hatten sie Dozsa Budapest 3:1 besiegt, in Ungarn unterlagen sie 2:3, doch reichte es zum Weiterkommen. Insgesamt also ein gutes Resultat, wobei es besonders erfreulich ist, festzustellen, daß wir nun offensichtlich in den Männern des SC Traktor Schwerin eine zweite starke Mannschaft von internationalem Format besitzen ...

  • ein Sprungbrett zur Weltspitze

    Von Wolfgang Richter rer Karin Kessow, knapp hinter der olympiaerfahrenen Monika Pflug, noch vor Sylvia Burka, spricht dafür. Daraus ließe sich ableiten: Die I. Juniorenweltmeisterschaften zeigten - ganz vorsichtig ausgedrückt - eine sich anbahnende Neuverteilung der Kräfte. Wie sehen das die Trainer? - Egbert van t'Oever, Niederlande: „Es Ist sehr wichtig, den Kontakt unter der lugend mehr zu pflegen ...

  • Hohe „PanVer-Noten für Eiskunstläufer

    Die Olympiadritten im Eiskunstpaarlaufen, Manja Groß und Uwe Kagelmann, waren beim VIII. Traditionsball des BFC Dynamo in Berlin gefeierte Gäste. Di« Aufforderung, eine Kür auf dem Parkett zu zeigen, beantwortete Uwe mit dem Geständnis: »Da bin Ich aulgeregter als bei der Meisterschaft I" Der Beifall der nahezu 2000 in der Dynamo-Halle bewies dann Jedoch, daß solche Nervosität überflüssig war ...

  • ASK Frankfurt neuer Meister

    Der ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) wurde am Montagabend in der Berliner Dynamo-Halle durch einen 17:16-Sieg über den SC Dynamo neuer DDK-Handballmelster. Als die Gastgeber in der 44. Minute mit 14:11 führten, war der Titelgewinn der Frankfurter weitgehend in Frage gestellt. Doch dann raffte sich der ASK, von 1500 (!) Schlachtenbummlern aus der Oderstadt begeistert und lautstark unterstützt, zu einem großartigen Schlußspurt auf ...

  • Du findest bei uns vorteilhafte Arbeitsbedingungen:

    — Entlohnung nach Tarif Schwermaschinenbau ' -* Mittagessen im modernen Werkrestaurant — vorbildliche Pausenversorgung , — betriebseigene Ferienheime — betriebseigene Arztstation — Wohnungsvergabe an Facharbeiter und Spezialisten nach entsprechender Wartezeit ^ — moderne Wohnheime in Neubaugebieten für ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: Motor Babelsberg—Vorwärts Neubrandenburg 3:0, TSG Gröditz-Sachsenring Zwickau 1 :0, Stahl Thale-1. FC Magdeburg 1 : 2, Motor Schwarzenberg-FC Karl-Marx-Stadt 0 :12, Fortschritt Neugersdorf-Energle Cottbus 0 :6.

  • HANDBALL

    Landerspiel in Nantes: Frankreich gegen Polen 15 :24 (8 :14). Europapokal, Viertelfinale Frauen: IF Vestar Oslo-HK Borlänge 13 :9, erstes Spiel: 17:11; Radnicki Belgrad-Ruch Chorzow 18 :14, erstes Spiel: 17 :18.

  • LEICHTATHLETIK

    In Christchurch: 800 m: Mike Boit (Kenia) 1:45,8, Filbert Bayi (Tansania) 1:46,0, 1500 m: Kipkurgat 3:41,6. 5000 m: Jipcho (beide Kenia) 13:41,2. BASKETBA

  • Auch du kannst dabeisein!

    Wir bauen in modernen Produktionshallen numerisch gesteuerte Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren.

    Wir suchen dringend: — Spitzendreher — Innenrundschleifer — Verzahner — Facharbeiter für Lager- und Umschlagprozesse (Transport)

Seite 6
  • SED und FKP verstärken brüderliche Beziehungen

    Gemeinsames Kommunique über den Besuch einer Delegation des Zentralkomitees der Französischen Kommunistischen Partei in der Deutschen Demokratischen Republik

    Auf Einladung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands weilte eine Delegation des Zentralkomitees der Französischen Kommunistischen Partei vom 14. bis 19. Ja» nuar 1974 in der Deutschen Demokratischen Republik. Die Delegation des Zentralkomitees der FKP stand unter der Leitung von Genossen Gaston Plissonnier, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der FKP ...

  • Algerien baut die Brücke iwischen Stadt und Land

    Freiwillige Arbeitseinsätze zur Unterstützung der Agrarrevolution

    Von unserem Korrespondenten Franz S c h m a h I, Algier 250 Werktätige der algerischen Hauptstadt folgten in der vergangenen Woche einem Aufruf der FLN-Partei zum Arbeitseinsatz nach Boudouaou. Hier, in der weiteren Umgebung Algiers, am Eingang zur Großen Kabylei, soll eine Straße gebaut werden, die künftig ein als Teil der Agrarrevolution entstehendes neues Dorf mit der „Route Nationale" verbinden wird ...

  • Argentinien: Warum General Jorge Carcagno gehen mußte

    Verstärkte Vorstöße der Reaktion im Land am Rio de la Plata

    Von Martin K a u d • r s Das Land am Rio de la Plata bietet zum Jahresanfang In vielfacher Hinlicht ein Bild der Instabilität, die bereits vor und nach der Amtsübernahme Präsident Peroris im Oktober zu verzeichnen war. Vor allem unternehmen die rechten Kräfte innerhalb und außerhalb der peronistischen Bewegung immer neue Vorstöße, um ihre Positionen zu stärken ...

  • Was steckt hinter der Freigabe des Franc-Kurses ?

    Die französische Regierung hat - wie berichtet - am Wochenende beschlossen, den Franc „floaten" zu lassen, wie es im Jargon der Börsianer heißt. Für mindestens sechs Monate sind damit die bisher festen Wechselkurse der französischen Währung zu den Währungen anderer EWG-Staaten außer Kraft gesetzt; sie können jetzt frei nach unten - und theoretisch auch nach oben - schwanken, ohne daß die französische Nationalbank wie in den vergangenen ...

  • Proteste gegen Ausbeutung und Elend in Siidostasien

    Massendemonstrationen in Bangkok, Kuala Lumpur und Djakarta

    Von unserem Korrespondenten Heiner Klinge . Die Völker Sudostasiens haben in diesen Tagen durch machtvolle Demonstrationen gezeigt, daß sie' Ihr durch Preistreibereien noch verschärftes Massenelend sowie die skrupellose Ausbeutung durch die einheimische und ausländische Reaktion nicht mehr länger ertragen wollen ...

  • Karte: ND/Dörini

    das Durchschnittseinkommen der Indonesier zu den niedrigsten der Welt. Und während die Oberschicht praßt, muß ein Dorfbewohner mit ganz geringen Mengen Reis, Gemüse und Trockenfisch auskommen. Nur alle zehn bis 14 Tage kann er sich ein Ei leisten. Präsident Suharto, der die schon seit Monaten im Lande bemerkbare Unruhe dämpfen wollte, legte am 7 ...

Seite 7
  • Sowjetische Note an China

    Scharfer Protest gegen Mißhandlung von UdSSR-Diplomaten

    Moskau (ADN). Das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR hat bei der chinesischen Botschaft in Moskau entschiedenen Protest gegen die Verhaftung sowjetischer Diplomaten und Ihre barbarische Behandlung eingelegt. Der Erste Sekretär der sowjetischen Botschaft in Peking, W. Martschenko, der Dritte Sekretär J ...

  • Wissenschaftliche Konferenz in Moskau wurde beendet

    Moskau (ADN). Die kollektive theoretische Schöpferkraft der KPdSU hat die verantwortungsvolle Aufgabe der theoretischen Entwicklung des Leninismus unter Berücksichtigung der Errungenschaften der Wissenschaft und der revolutionären Praxis mit Erfolg gemeistert. Das betonten die Teilnehmer der in Moskau ...

  • Programm der Linken - Alternative zur Krise

    Paris: Gemeinsame Erklärung der französischen Linksparteien

    F » r 1 ■ (ADN-Korr.). In einer jemeln- ■amen ErkUrunf haben die FKP, die Sozialistische Partei und die Bewegung der linken Radikalen am Montagabend angesichts der verschärften Krisenerscheinungen die Gültigkeit des gemeinsamen Reglerungsprogramms der linken Kräfte unterstrichen und zu einer groBen Kampagne für die Verteidigung der Kaufkraft der Werktätigen, ihrer ArbeitspUtze und ihrer demokratischen Rechte aufgerufen ...

  • Franc-Freigabe verstärkt die Wahrungsunsicherheit

    Devisenbörsen in Japan, der BRD und Osterreich geschlossen

    Paris/London (ADN). Die Freigabe des Franc-Wechselkurses durch die französische Regierung hat die westlichen Devisenmärkte schwer erschüttert und den Planen für die Schaffung einer Wirtschafts- und Wahrungsunion innerhalb der EWG einen weiteren Schlag versetzt. In der BRD, den Benelux-Stäaten, in Schweden, Dänemark, Norwegen, Österreich, Spanien, Finnland und Japan blieben die Devisenbörsen am Montag geschlossen ...

  • DDR ist mit dem Lande Lenins auf ewig verbunden

    Artikel von Werner Lamberz in der „Prawda"

    Moskau (ADN). Zum 50. Todestag vV. I. Lenins veröffentlichte die „Prawda" einen Artikel von Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED. In dem Beitrag heißt es: .Nur mit den Leninschen Lehren von der Partei, vom Bündnis mit der Bauernschaft und anderen werktätigen Schichten, von der sozialistischen Revolution gelangt die Arbeiterklasse zur Macht ...

  • Entspannungsfeinde rühren sich

    „Krasnaja Swesda" über Störaktionen von NATO-Strategen ,

    Moskau (ADN-Korr.). Die sowjetische Armeezeitung „Krasnaja Swesda" hat sich in ihrer „Internationalen Militär- Übersicht" mit den verschiedenen Manövern der Entspannungsgegner in der NATO beschäftigt. „Immer noch existieren In der Welt einflußreiche Kräfte, die offen ihre Unzufriedenheit mit den positiven Veränderungen in der internationalen Arena äußern ...

  • Weiterhin für Nahostlösung wirken

    Treffen der Außenminister der UdSSR und Ägyptens in Moskau

    Moskau (ADN). Die UdSSR und Ägypten haben ihr« Entschlossenheit bekräftigt, auch weiterhin die notwendigen Anstrengungen zur Gewährleistung einer politischen LSsung im Naben Osten auf der Grundlage der Erfüllung der'SicherheJtsratsbeschlüsse au unternehmen, schreibt TASS am Montag zum Treffen zwischen dem Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, und dem Außenminister der ARX, Ismail Fahmy, der am Montagnachmittag in Moskau eingetroffen war ...

  • Arbeit an Sondergesetz für Berufsverbot in der BRD

    Bonn (ADN-Korr.). Im Innenministerium der BRD wird mit größter Intensität an dem Entwurf für ein Sondergesetz gearbeitet, nach dem verschärft und einheitlich in der gesamten BRD die Berufsverbote gegen Kommunisten und andere engagierte Demokraten praktiziert werden sollen. • In Baden-Württemberg, wo jährlich 27 00Q Beamte, Angestellte und Arbeiter überprüft werden, wurden nach einer großangelegten Schnüffelaktion durch das ...

  • Neues Dokument veröffentlicht

    Ein neues Dokument Lenins veröffentlichte am Montag die „Prawda". Es handelt sich um einen publizistischen Artikel, datiert von Ende April 1914, mit der Oberschrift »Erster Mai und die Arbeiterbewegung in Rußland". W. I. Lenin beschäftigt sich darin mit der rechtlosen politischen Loge der Arbeiterklasse im zaristischen Rußland und schildert die aufopferungsvolle Arbeit der Bolschewiki, um die Kräfte der Revolution zu sammeln ...

  • Indonesiens Militärs ordnen Schußwaffengebrauch an

    DJakarta (ADN). Das indonesische Militär hat den Befehl erhalten, im Einsatz gegen „Unruhestifter" von der Schußwaffe Gebrauch zu machen. Demonstrationen und „andere Formen außerparlamentarischer Auftritte" wurden von den Militärbehörden verboten. Wie aus Zeitungen DJakartas vom Montag hervorgeht, ist es in der Stadt zu zahlreichen Razzien und Verhaftungen gekommen ...

  • Chile: Mieten verfünffacht

    Bauarbeiter aus Santiago in Kaserne der Militärs verschleppt

    Havanna (ADN-Korr.). Die Mieten in Chile werden ab Januar um 500 Prozent steigen. Dies geht aus einer Mitteilung aus Chile hervor, die in Havanna über Rundfunk aufgefangen wurde. Darin wird zynisch erklärt, angesichts der Tatsache, daß die Mieten fünfmal höher sein werden als Januar 1973 müsse jeder „den Gürtel enger schnallen" ...

  • KP Danetnam beschloß 9-Punkte-Aktionsprogramm

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Mit der politischen Situation im Lande und den bevorstehenden Kommunalwahlen am S.März beschäftigte sich das ZK der Kommunistischen Partei Dänemarks auf seiner Tagung am Wochenende in Kopenhagen. Das ZK' beschloß ein 9-Punkte-Aktionsprogramm sowie einen Wahlaufruf zu den Kommunalwahlen ...

  • Molekulaririologe Bajew erhielt den Lenin-Orden

    Moskau (ADN). Für seine Verdienste um die biologischen Wissenschaften ist der sowjetische Wissenschaftler Alexander Bajew anläßlich seines 70. Geburtstages mit dem Lenin-Orden ausgezeichnet worden. Der heutige Sekretär der Akademie der Wissenschaften der UdSSR für die Bereiche Biochemie, Biophysik und die Chemie der physiologischen Verbindungen fand weltweite Anerkennung u ...

  • Pie Welt gedachte des genialen Führers und Lehrers W. I. Lenin

    Kranzniederlegung am Mausoleum

    Moskau (ADN). Die führenden Repräsentanten der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und der Sowjetregierung haben am Montag, dem SO. Todestag W. I. Lenins, in Moskau am Lenin- Mausoleum einen Kranx niedergelegt. DU rote Kranzschleife trägt die Aufschrift: »Dem genialen Führer und Lehrer Wladimir lljitsch Lenin - ZK der KPdSU, Präsidium dts Obersten Sowjets der UdSSR, Ministerrat dar UdSSR" ...

  • Awami-Liga: Nationale Souveränität verteidigen

    Dacca (ADN-Korr.). In einer politischen Resolution wendet sich die am Sonntag beendete II. Parteikonferenz der Awami-Liga an alle Patrioten Bangladeshs. Sie fordert darin dazu auf, vereint der gegenwärtigen Verschwörung der imperialistischen Elemente entgegenzutreten. Die Konferenz ruft die Bevölkerung auf, die nationale Souveränität zu verteidigen sowie Gesetz und Ordnung im Lande zu sichern ...

  • Kurz berichtet

    Jugendaktion in Norwegen

    Osle. Aktionstage der Sozialistischen Jugend hoben am Montag in Norwegen begonnen. Sie dienen dazu, die linken Kräfte das Wahlbündnisses auch organisatorisch zusammenzuschließen und neu« Mitglieder zu werben. Neuer Staudamm in Nigeria Lagos« Am Sonntag wurde In Igarra (Mittelwest-Staat) ein neuer Staudamm am Ojlrama- Fluß eingeweiht der einmal 97 Orte mit Wasser versorgen soll ...

  • Warenaustausch zwischen UdSSR und Indien wächst

    Neu-Delhi (ADN). Ein Protokoll über den Warenaustausch zwischen der Sowjetunion und Indien im Jahre 1974 ist am Montag in Neu-Delhi unterzeichnet worden. Der Umfang des Warenaustausches wird gegenüber dem Vorjahr um 35 Prozent anwachsen und eine Höhe von sechs Milliarden Rupien erreichen. Die UdSSR wird die Lieferung von Produkten wie Kerosin, Mineraldünger, Kupfer, Maschinen und Ausrüstungen erhöhen ...

  • Chile-Demonstranten vor ein BRD-Gericht gezerrt

    Gelsenkirchen (ADN). Die Justizbehörden des BRD-Bundeslandes Nordrhein-Westfalen Haben gegen Bürger aus Gelsenkirchen, Ermittlungsverfahren eingeleitet, weil sie an einer Protestdemonstration gegen den blutigen Putsch in Chile teilgenommen hatten. Die ersten von ihnen, darunter der DKP-Kreisvorsitzende Rainer Kaiisch, sind jetzt vom Untersuchungsrichter vorgeladen worden ...

  • Was sonst noch passiert»

    Ein nach Ihrer Meinung besonders wirksames Mittel hat sich die Polizei in Barcolod auf den Philippinen ausgedacht, um Verstöße von Fußgängern gegen die Verkehrsregeln zu ahnden: Wenn die Schuldigen kein* Geldstrafen entrichten wollen, werden sie an belebten Straßenecken zeitweilig In Gehege gesperrt ...

  • PdA der Schweiz berief Parteitag für Pfingsten ein

    Genf (ADN-Korr.). Das Zentralkomitee der Partei der Arbeit der Schweiz hat den Parteitag für Pfingsten 1974 nach Basel einberufen. Das ZK, das am Wochenende in Lausanne tagte, stellt fest, der Parteitag werde unter den Bedingungen der verschärften Krise des Kapitalismus stattfinden.

Seite 8
  • Das Bauen ist für uns ein wichtiger politischer Auftrag

    Minister Wolfgang Junker bei den Berliner Bauschaffenden

    Mit Kampfliedern empfingen FDJler der Ingenieurschule Bauwesen am Sonntag in der Kongreßhalle die Genossen zu ihrer Kreisdelegiertenkonferenz, an der Genosse Wolfgang Junker, Mitglied des Zentralkomitees der SED und Minister für Bauwesen, teilnahm. Im Rechenschaftsbericht konnte der wiedergewählte 1 ...

  • Das Vertrauensverhältnis ist jetzt fester denn je

    Kurt Tiedke beriet mit den Genossen des Stadtbezirks Treptow

    Im Kombinat Elektro-Apparate- Werke berieten am Sonnabend die Delegierten der Kreisparteiorganisation Treptow im Beiseln des Genossen Kurt Tiedke, Mitglied des ZK, wie zielbewußt die Beschlüsse des VIII. Parteitages weiter verwirklicht werden können. Der vom wiedergewählten 1. Sekretär Herbert Troschka ...

  • Früchte fleißiger Arbeit ernten wir alle gemeinsam Helmut Müller sprach auf der Konferenz von Prenzlauer Berg

    Schon oft war die Kongreßhalle am Alexanderplatz Stätte fruchtbaren Erfahrungsaustausches. Auch die 521 Delegierten von Prenzlauer Berg konnten auf ihrer Kreisdelegiertenkonferenz an diese gute Tradition anknüpfen. Auf ihrer Beratung am Sonnabend hatten sie auch den 2. Sekretär der SED-Bezirksleitung Helmut Müller in ihrer Mitte begrüßt ...

  • Anschauliche Zeugnisse aus der Vergangenheit anderer Völker

    Gastausstellungen im Museum iür Deutsche Geschichte

    Eine Reihe interessanter Gastausstellungen zur Geschichte sozialistischer Länder werden in diesem Jahr im ehemaligen Zeughaus Unter den Linden zu sehen sein. Der Austausch von Sonderschauen ist schon seit langem ein sichtbarer Ausdruck der guten internationalen Zusammenarbeit des Museums für Deutsche Geschichte in Berlin ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 77 Jahren starb Genossin Ida Z e r n aus der WPO 66/67. Sie war Mitglied der Partei seit 1914 und hat in ihrer fast' 60jährigen Zugehörigkeit stets in • unermüdlicher Kleinarbeit für die Ziele der Arbeiterklasse gekämpft. Für ihre Einsatzbereitschaft wurde sie mit der Verdienstmedaille der DDR, mit der Ehrennadel des ZK für 50]ährige Mitgliedschaft und anderen staatlichen Auszeichnungen geehrt ...

  • f. Preis: Moskau-Fahrkarte

    Große Freude nicht nur bei Eva Wilke, auch bei ihren Kollegen In der zentralen Automatenfertigung der Berliner Werkzeugmaschinenfabrik Marzahn. Einige harten es schon gehört, andere gelesen, und im Nu sprach es sich im ganzen Kollektiv herum: Gütekontrolleur Eva Wilke, langjährige Mitarbeiterin des Betriebes, fährt mit einem Freundschaftszug nach Moskau ...

  • Funk und Femsehen heute

    Radio DDR I: 9.05 Mix - Musik in x Varianten; 10.30 Rendezvous mit Chansons; 12.20 Rhythmisches Dessert; 14.09 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 16.00 Magazin am Nachmittag; 20.05 Operettenmelodien; 21.05 Treffpunkt Plattenstudio; 22.00 Stunde der Politik. Berliner Rundfunk: 9.00 Fragezeichen um Sabine, Feature; 10 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), 19.30 bis 22 Uhr: „Madame Butterfly"**); Komische Oper (2 29 25 55), 19 bis 22 Uhr: „Ein Sommernachtstraum"**) ; Metropol-Theater (2 07 17 39), 18 Uhr: Konzert Berliner Sinfonie-Orchester; Deutsches Theater (4 2712 25), 19-22 Uhr: „Die Aula"***); Kammerspiele (4 27 12 26),, 20—22 ...

  • Häufigste Unfallursache: Überhöhte Geschwindigkeit

    15 Verkehrsunfälle, bei denen 10 Menschen Verletzungen erlitten, ereigneten sich am Sonnabend und Sonntag auf den Straßen der Hauptstadt. Schwerer Personen- und Sachschaden entstand bei einem Unfall in den frühen Morgenstunden des Sonntags in der Röderstraße im Stadtbezirk Lichtenberg. Der unter Alkoholeinfluß stehende Fahrer eines Kradrades mit Beiwagen fuhr,mit stark überhöhter Geschwindigkeit, kam auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte frontal gegen einen Baum ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Am Rande hohen Druckes über West- und Mitteleuropa ziehen Störungen in abgeschwächter Form von den britischen Inseln nach Ostnordosten und werden vor allen Dingen den Norden der DDR beeinflussen, wo es überwiegend wolkig sein wird und kaum zu Niederschlag kommt. In der südlichen Hälfte der DDR herrscht nach Auflösung örtlicher Nebelfelder meist heiteres und niederschlagsfreies Wetter ...

  • Wintersportwetterbericht

    HARZ: Schierke, 18 cm, durchbrochen, Ski stellenweise möglich. THÜRINGER WALD: Inselsberg, 48 cm, verharscht, Ski möglich; Spießberghaus, 10 cm, vereist, Ski stellenweise möglich; Stützerbach, 19 cm, verharscht, Ski stellenweise möglich; Frauenwald, 19 cm, verharscht, Ski stellenweise möglich. VOGTLAND: Schöneck, 20 cm, körnig, Ski auf Waldwegen möglich; Klingenthal, 10 cm, Wechsel, Ski auf Waldwegen möglich ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    3. Spielwoche 6 aus 49 (1. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit je 123 330 Mark; Fünfer mit je 2394 Mark; Vierer mit je 49 Mark; Dreier mit je 5,50 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit 215 080 Mark; Fünfer mit je 6144 Mark; Vierer mit je 70 Mark; Dreier mit je 6,50 Mark ...

  • 125. Professorenkollegium

    Das Professorenkollegium tagt am Dienstag, dem 22. Januar, zum 125. Mal unter Leitung von Hans Jacobus um 20 Uhr im Berliner Rundfunk. Es werden teilnehmen die Professoren: D. Wattenberg (Astronomie), H. Schuster (Sportwissenschaft), A. Steiniger (Völkerrecht), H. Riedel (Ökonomie), O. Reinhold (Geschichtswissenschaft), W ...

  • Neuesdeutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehrlnc-Flatz 1, Telefon: Sammelnummer 58 SO. Abonnementsprela monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-01 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betiiebe und Zweif stellen in den Bezirken der DDR ...

  • Mitteilung der Partei

    Einjahreskursus VII - Grundfragen der politischen Ökonomie des Kapitalismus Die nächste Veranstaltung (Vortrag) findet am Mittwoch, dem 23. Januar um 16 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung der SED, Französische Straße 35, statt. Thema:. Die Herrschaft der Monopole — das grundlegende ökonomische Wesen des Imperialismus und die Wurzel seines reaktionären und aggressiven Charakters ...

  • Spitzenbelastungszeiten für den Monat Januar

    Spitzenbelastungszeiten von 6.30 bis t.30 und von 16.30 bis 20.30 Uhr. Stund« dar höchsten ■•lastung: 7.00 bis (.00 Uhr.

Seite
Besuch Todor Shiwkows bei Erich Honecker Karl-Marx-Orden für Todor Shiwkow
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen